Jazz – Round Midnight

Two of Us: Die späte Jazz-Karriere von Supertramp-Saxofonist John Helliwell

Mittwoch, 25. Januar 2023, 23:30 bis 00:00 Uhr

John Helliwell auf einer Bühne. © Petra Schönberger/Geisler-Fotopress Foto: Petra Schönberger

Eine Sendung von Ralf Dorschel

Mit wallendem Haupthaar und staubtrockenem Humor ist John Helliwell zu Ruhm gekommen: Als Saxofonist und Conferencier von Supertramp hat der Brite in ausverkauften Stadien gespielt und millionenfach verkaufte Alben aufgenommen. Was ihm dann ein ebenso sorgenfreies wie komfortables Leben ermöglichte.

Und zwar solange, wie die Band in ihren verschiedenen Inkarnationen aktiv war. Erst als sich das zu ändern begann, nahm Helliwell einen Faden aus Jugendtagen wieder auf - die Liebe zum Jazz. Diese Liebe reichte weit zurück: Mit 12 hörte Helliwell Monty Sunshines Klarinette in Chris Barbers Jazz Band und war hingerissen. Er sparte Taschengeld, bis es für eine gebrauchte Klarinette reichte. Mit 15 kam ein Altsaxofon dazu und es liefen bei ihm die Alben von Miles Davis, Sonny Rollins, vor allem aber auch der Hardbop eines Cannonball Adderley - später in den 60ern dann der klassische Blue Note-Sound und in den 70ern Weather Report.

John Helliwell auf einer Bühne. © Petra Schönberger/Geisler-Fotopress Foto: Petra Schönberger
John Helliwell beim "Rock Meets Classic"-Konzert in der Olympiahalle in München im Jahr 2018.

2004 stellte Helliwell mit der Hilfe von Supertramp-Tourmusikern die erste eigene Jazz-Band auf die Beine: Creme Anglaise. 2013 folgte eine kurze Tour mit seiner eigenen Bigband - der Super Big Tramp Band - mit der Helliwell Jazz-Arrangements der Supertramp-Evergreens vorstellte.

"Ich lebe von den Einnahmen durch den Katalog von Supertramp - mit dem Jazz mache ich kein Geld" so betont Helliwell. Und mit 77 mag man ja auch die Welt nicht nochmal neu erfinden. Sicher könnte man den Jazz viel trendier spielen kann oder auch drängender, radikaler. Doch fest steht: Helliwells Projekte sind nicht einfach nur das Hobby irgendeines schwerreichen Rockstars - da steckt jede Menge Kreativität und Neugier drin.

 

Weitere Informationen
Ein Kopfhörer liegt auf mehreren Notenseiten. © picture alliance - Bildagentur-online - Tetra Images

NDR JAZZAUDIOTHEK

Sie waren früh im Bett und haben unsere Sendung verpasst? Hier können Sie unsere Sendungen hören. mehr

Nubya Garcia, Saxofon © imago images / CHROMORANGE

"Round Midnight" auf NDR Kultur

"Round Midnight" ist die Sendung für Hintergrundgeschichten, Porträts und Talks mit jungen Talenten und Jazzlegenden. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Jazz

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Cover des Albums "The Tortured Poets Department" von Taylor Swift © Universal/Universal/dpa

Neues Album von Taylor Swift: Alle Aspekte des Herzschmerzes

"The Tortured Poets Department" heißt das neue Doppel-Album mit 31 Songs der Pop-Ikone Taylor Swift. mehr