Jazz – Round Midnight

"The Stories of His Past" - Abbi Hübner

Freitag, 15. Oktober 2021, 23:30 bis 00:00 Uhr

Am Mikrofon: Marianne Therstappen

Am 27. Juli 2021 ist Albert Charles Otto "Abbi" Hübner im Alter von 88 Jahren gestorben. Hauptberuflich war er als Arzt tätig, als "Dr. med." Den "Dr. Jazz" erarbeitete sich der waschechte Hamburger nebenbei als Jazztrompeter, Bandleader und Buchautor in fast siebzig Jahren seines Lebens. Mitte der 1960er Jahren gründete er seine Band "Abbi Hübner's Low Down Wizards" und war seitdem fest etabliert als leidenschaftlicher Vertreter des "Traditional Jazz" weit über Hamburgs Grenzen hinaus. In seiner Diskografie sind zahlreiche Jazzklassiker zu finden, die er in Studios, bei Frühschoppen und auf Festivals mit seiner Band und mit Freunden in verschiedenen Formationen aufgenommen und vorgetragen hatte.

Marianne Therstappen stellt vor allem NDR Mitschnitte vor und nur Stücke, bei denen der Amateurmusiker Abbi Hübner als Urheber genannt wird. Dazu gehört auch der Song "Diary" mit der Zeile "The Stories of the Past" und ganz im Stil seines Vorbilds Louis Armstrong gesungen von "Dr. Jazz" Abbi Hübner.

Weitere Informationen
Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

Nubya Garcia, Saxofon © imago images / CHROMORANGE

"Round Midnight" auf NDR Kultur

"Round Midnight" ist die Sendung für Hintergrundgeschichten, Porträts und Talks mit jungen Talenten und Jazzlegenden. mehr

Ein Kopfhörer liegt auf mehreren Notenseiten. © picture alliance - Bildagentur-online - Tetra Images

NDR JAZZAUDIOTHEK

Sie waren früh im Bett und haben unsere Sendung verpasst? Hier können Sie unsere Sendungen nachhören. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Jazz

Mehr Kultur

Regisseur Max Gleschinski zeigt seinen Max-Ophüls-Preis für den besten Spielfilm, mit dem er für seinen Film "Alaska" beim 44. Filmfestival Max Ophüls Preis ausgezeichnet wurde. © picture alliance/dpa | Oliver Dietze

Max Ophüls Preis für Regisseur Max Gleschinski: Lob der Provinz

Der Film "Alaska" des Rostockers Max Gleschinski ist auf dem Filmfestival in Saarbrücken mit dem Hauptpreis ausgezeichnet worden. mehr