CD-Cover "Origin" von Joey Alexander © Mack Avenue

Ein Pianist an der Quelle

Stand: 25.05.2022 13:27 Uhr

Mit zehn Jahren debütierte er beim Jazz at Lincoln Center in New York. Mittlerweile ist der Pianist Joey Alexander 18 Jahre alt und kann drei Grammy-Nominierungen und sein sechstes Album vorweisen.

von Sarah Seidel

Wenn man erst 18 ist und schon seit sieben Jahren international mitmischt, dann hat man früh angefangen - sehr früh sogar. Joey Alexander wurde auf Bali geboren, sein großes pianistisches Talent machte ihn als Kind zu einer ganz besonderen Erscheinung im Jazzgeschehen.

Schon als Sechsjähriger hörte Joey Alexander in seinem Elternhaus in Denpasar die Platten von Thelonious Monk und anderen Jazzikonen. Als er acht war, zog die Familie nach Jakarta um, wo Alexander zunächst von indonesischen Musikern unterrichtet wurde. 2013 nahm er die Monk-Ballade "Round Midnight" auf - eine Soloversion des Stücks, die Wynton Marsalis im Internet entdeckte. Es folgte die Einladung zu einer Gala beim Jazz at Lincoln Center in New York, da war Joey Alexander zehn Jahre alt. Seither zeigt die Kurve für ihn steil nach oben.

2014 zog er schließlich mit den Eltern in die verheißungsvolle US-Metropole, bei der Veröffentlichung seines Debütalbums war er gerade mal elf. Insgesamt dreimal war er schon für den Grammy nominiert. Im Mai 2022 ist "Origin" beim Label Mack Avenue erschienen, sein mittlerweile sechstes Album, auf dem er auch das Fender Rhodes Piano spielt.

Album "Origin" ist eine reife Leistung

Joey Alexander - ein Talent, wie man es in seinem Alter wohl kaum ein zweites Mal findet. Ein junger Pianist, der swingt wie die Alten und der natürlich seine eigenen Stücke schreibt. Technisch versiert, ein souveräner Bandleader - da soll das Cover des neuen Albums nicht drüber hinwegtäuschen, das einen Teenager mit ernstem Blick zeigt.

"Origin" heißt Quelle oder Ursprung. Joey Alexander sitzt direkt dran, an dieser Quelle. Und hat für dieses neue Album den Bassisten Larry Grenadier und den Schlagzeuger Kendrick Scott mit ins Boot geholt. Musiker, mit denen er schon seit sechs Jahren zusammenspielt. Als Gäste kommen der Saxofonist Chris Potter und der israelische Gitarrist Gilad Hekselman dazu. "Origin" - ein rundes Album mit fünf Top-Musikern des amerikanischen Jazz und eine ganz schön reife Leistung.

 

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazzredaktion stellt neue Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen dieser CDs und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

"Origin"

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
Mack Avenue
Veröffentlichungsdatum:
20.05.2022
Preis:
17,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Play Jazz! | 30.05.2022 | 22:33 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Jazz