Das Gespräch

Gast: Thomas Renz

Sonntag, 04. September 2022, 13:00 bis 13:30 Uhr

Blick auf eine Theaterbühne vom Zuschauerraum © picture alliance/dpa Foto: Peter Kneffel

Neu sei der stetige Rückgang der Besucherzahlen in Stadt- und Staatstheatern nicht, sagt der Braunschweiger Wissenschaftler Thomas Renz vom Institut für kulturelle Teilhabeforschung in Berlin. Mit dem Lockdown habe er aber stark zugenommen und sei dabei nicht auf bestimmte Altersgruppen und Milieus begrenzt.

Viele Theater, diagnostiziert Renz, seien auch schon vor Pandemie und Lockdown nicht wie die Gesellschaft vielfältiger geworden, sondern elitärer. Dabei sei bei Theatern die unmittelbare soziale Teilhabe vor Ort gegenüber etwa digitalen Alternativangeboten ein echtes Plus, das es zu nutzen gelte.

Im Gespräch mit Jürgen Deppe erläutert Kultursoziologe Thomas Renz Ausmaß, Ursachen und Wirkung des Publikumsschwunds in den Theatern.

Weitere Informationen
Auf den Stühlen des Saals im Theater Laboratorium Oldenburg stehen Topfpflanzen. © picture alliance / CHROMORANGE | Fabian Steffens

Corona-Hilfen versiegen: Was nun, freie Theater?

Was der Wegfall der Corona-Überbrückungshilfen für die freie Theaterszene in Niedersachsen bedeutet. mehr

Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien in Hamburg, im Porträt. © dpa Foto: Jonas Klüter

Carsten Brosda: "Kunst und Kultur sind nicht verzichtbar"

"Es braucht auch einen gesunden Geist in einem gesunden Körper", findet Hamburgs Kultursenator im Interview. mehr

Mehr Kultur

Pink blickt mit Sonnenbrille lächelnd in die Kamera © Ebru Yildiz

Pink veröffentlicht Titelsong ihres neuen Albums "Trustfall"

Das Album erscheint am 17. Februar. Im Sommer geht Pink auf Tour und spielt zwei Konzerte in Hannover. mehr