Das Sonntagskonzert

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - Familienbande

Sonntag, 11. Dezember 2022, 11:00 bis 13:00 Uhr

Benjamin Schmid © Lienbacher Foto: Lienbacher
Benjamin Schmid © Lienbacher Foto: Lienbacher
Benjamin Schmid spielt auf der „ex Viotti 1718“- Stradivarius Violine sowie auf einer modernen Geige aus dem Jahre 2015 .

Seit drei Jahren tritt die Familie Schmid aus Salzburg regelmäßig gemeinsam auf. Vater Benjamin Schmid - Geiger und Professor am Mozarteum - und Mutter Ariane Haering - Pianistin - sind Berufsmusiker, die vier Kinder zwischen elf und 17 Jahren singen und spielen ebenfalls verschiedene Instrumente. Das war in einer Musikerfamilie gar nicht anders denkbar. Aber gedrillte Wunderkinder sind sie nicht, und genauso wenig festgelegt auf bestimmte Musikstile. Von Volksmusik über Jazz-Standards bis Klassik war alles dabei, in ihrem Programm "Familienbande", das die Schmids im August bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Stralsund vorgestellt haben.

Jubel und Freude: Tabea Debus

"Laetitia et gaudium" (Jubel und Freude) - unter diesem Motto wollte die frischgebackene Solistenpreisträgerin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Tabea Debus, am dritten Advent 2020 im Schloss Schwiessel aufspielen. Für das Publikum fiel das Konzert aus wegen der Corona-Pandemie, aber NDR Kultur hat es trotzdem aufgezeichnet und wiederholt die Sendung genau zwei Jahre später. Gemeinsam mit ihren Musikerfreundinnen und -freunden präsentiert die junge Blockflötistin ein vielseitiges Programm: Den Tänzen von Telemanns Suite a-Moll folgend, geht die Reise durch das vorweihnachtliche Europa des frühen 18. Jahrhunderts mit u. a. Werken von Bach, Händel, Vivaldi und Corelli, in denen die weihnachtliche (Vor-)Freude zum Ausdruck gebracht wird.

Das Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonezert A-Dur, KV 414 - Allegro (1. Satz)
Traditional
Ländler / Riptide
Henryk Wieniawski
Étude-Caprice für 2 Violinen op. 18 Nr. 1
Michael Jackson
I can't help it
Erroll Garner
Misty
Walter Ernst Haberl (arr. Benjamin Schmid)
Latin for Alex
Benjamin Schmid Violine und Viola
Cosima Schmid Gesang, Violine und Klavier
Darius Schmid Gesang, Violine und E-Bass
Emilian Schmid Gesang, Violoncello und Perkussion
Flora Schmid Gesang und Violine
Ariane Haering Klavier
Aufzeichnung vom 14. August 2022 im Großen Haus des Theaters in Stralsund

Georg Philipp Telemann
Suite a-Moll für Blockflöte, Streicher und Basso continuo, TWV 55:a2
Johann Sebastian Bach
Partita Nr. 3 E-Dur BWV 1006, Bearbeitung (Auszug)
Arcangelo Corelli
Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 "Fatto per la Notte di Natale" 
Antonio Vivaldi
Largo aus dem Flötenkonzert f-Moll RV 297 "Der Winter" 
Georg Friedrich Händel
Flötensonate D-Dur HWV 78
Antonio Vivaldi
Konzert C-Dur für Sopranino, Streicher und Basso continuo, RV 443
Johann Sebastian Bach
Vom Himmel hoch, da komm ich her, Choralbearbeitung
Tabea Debus Blockflöte
Jesús Merino Ruiz und Evgeny Sviridov Violine
Nadine Henrichs Viola
Vladimir Waltham Violoncello
Alon Sariel Theorbe
Flóra Fábri Cembalo
Aufzeichnung vom 12.12.2020 im Schloss Schwiessel

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

Mehr Kultur

Regisseur und Drehbuchautor Edward Berger bei der Zürcher Premiere von "Im Westen nichts Neues" © picture alliance/dpa/MAXPPP | Francois Glories Foto: picture alliance/dpa/MAXPPP | Francois Glories

Edward Berger: "Am Ende gibt es im Krieg nur Verlierer"

Der Filmregisseur aus Wolfsburg spricht im NDR Interview über die Oscars-Nominierungen für sein Kriegsdrama "Im Westen nichts Neues" und über die Geschichte des Films. mehr