Zeitzeichen

3. November 1943

Samstag, 03. November 2018, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Das Massaker an Juden im Konzentrationslager Majdanek
Ein Beitrag von Martina Meißner (WDR)

"Aktion Erntefest" lautete der zynische Tarnname für das größte Massaker des Holocaust. Am frühen Morgen des 3. November 1943 waren Lautsprecherwagen des Propagandaamtes der NSDAP auf dem Feld V des Konzentrationslagers Majdanek vorgefahren.

Aus ihnen dröhnten so laut Marschmusik und Schlager, dass man es bis ins fünf Kilometer entfernte Stadtzentrum der ostpolnischen Stadt Lublin hören konnte. Doch selbst die ohrenbetäubende Musik konnte die Schüsse aus den Maschinengewehren nicht vollständig übertönen. SS- und Polizeieinheiten töteten in nur zwei Tagen die letzten polnischen Juden, die den Holocaust bis dahin - etwa als Zwangsarbeiter - überlebt hatten. Sie wurden in den Lagern im Distrikt Lublin zusammengetrieben und erschossen. Insgesamt wurden während der "Aktion Erntefest" rund 43.000 jüdische Menschen ermordet.