Zeitzeichen

30. Oktober 1668

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag der preußischen Königin Sophie Charlotte
Ein Beitrag von Almut Finck (WDR)

Geboren 1668 in der Provinz, auf dem bescheidenen Schloss Iburg bei Osnabrück, stieg diese Herzogin aus dem Hause Hannover zur ersten preußischen Königin auf. Sophie Charlotte war schön, begabt und gebildet und für ihr Zeitalter sehr tolerant in religiösen Dingen. Sie liebte das philosophische Gespräch, aber auch prächtige Opern- und Ballett-Inszenierungen, mit denen Europas Fürsten im Barock ihre Macht demonstrierten.

Sie führte einen bedeutenden Musenhof und war eng mit dem Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz befreundet. Die Gründung der Berliner Akademie der Wissenschaften geht auf ihre Initiative zurück. Ihre Ehe war weniger schlecht, als über die Jahrhunderte kolportiert. Was Preußens erstes Königspaar verband, war tiefer gegenseitiger Respekt sowie ein nahezu moderner Sinn für Arbeitsteilung und die Vorzüge räumlicher Trennung. Als Sophie Charlotte mit nur 36 Jahren starb, war Friedrich I. untröstlich. Ihren Wohnsitz, Schloss Lietzenburg, taufte er um. Als Schloss Charlottenburg ist es heute ein Touristenmagnet.