Zeitzeichen

18. November 1913

Sonntag, 18. November 2018, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © fotolia.com Foto: naftizin

Eine exzentrische Wohltäterin

NDR Info - ZeitZeichen -

Am 18. November 1913 stirbt Adeline Gräfin von Schimmelmann. Sie arbeitete als Verlegerin, gründete eine Missionsgesellschaft und war ihrer Familie trotzdem peinlich.

4 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Der Todestag von Adeline Gräfin von Schimmelmann, Predigerin und Gründerin einer Seemannsmission
Ein Beitrag von Heide Soltau (WDR)

Sie war eine fromme, aber ebenso exzentrische Frau. Ihr Leben glich einem Roman. Sie war Hofdame bei Kaiserin Augusta, Erweckungspredigerin, Wohltäterin von Seeleuten, Gründerin einer Missionsgesellschaft, Verlegerin und Adoptivmutter.

Adeline Gräfin von Schimmelmann, 1854 auf einem Schloss in Ahrensburg bei Hamburg geboren, legte immer Wert auf ihre adlige Herkunft und pflegte einen pompösen Lebensstil, trug große Robe, selbst wenn sie mit Armen unterwegs war. Ihrer Familie war das peinlich, sie erklärte die unliebsame Verwandte für verrückt und ließ sie 1894 in die Psychiatrie einweisen. Die Gräfin konnte sich befreien, aber das Trauma geisteskrank zu sein, verfolgte sie bis zu ihrem Tod 1913. Sie starb verarmt, von ihrem Werk ist nichts geblieben.