Sendedatum: 29.04.2020 21:00 Uhr

Chronik des Kriegsendes im Norden

Am 8. Mai ist der Zweite Weltkrieg in Europa offiziell beendet. Der Weg dorthin verläuft in den verschiedenen Regionen Norddeutschlands höchst unterschiedlich. Während Osnabrück kampflos von den Alliierten eingenommen wird, entbrennen in Uelzen erbitterte Häuserkämpfe. Nahezu überall beginnen die Nationalsozialisten beim Vorstoß der Alliierten, Konzentrationslager und Gefängnisse zu räumen und die Häftlinge auf sogenannte Todesmärsche in andere Lager zu schicken, um sie nicht in die Hände der Alliierten fallen zu lassen. Im Harz wird noch bis in den Mai hinein gekämpft. Ein besonders düsteres Kapitel der Geschichte wird im KZ Bergen-Belsen geschrieben.

Die Chronik zeigt in Ausschnitten, welche globalen Bewegungen und Ereignisse die letzten Kriegsmonate in Deutschland und Europa prägten und insbesondere, wie das Kriegsende in Norddeutschland aussah - hinterlegt mit Hintergründen und Zeitzeugen-Berichten aus Text, Audio und Video.

Januar 1945

Ausschnitt der Europa-Karte vom 1. Januar 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945 Ausschnitt der Europa-Karte vom 15. Januar 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945

Frontverläufe 1945: Quelle und Legende zu historischen Karten

Die Karten in dieser Chronik stammen aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert.
Auf der linken Seite des Bild-Wischers ist der Stand zum 1. eines jeden Monats dokumentiert, auf der rechten Seite der Stand zum 15. eines Monats. Mit Bewegung der Pfeil-Taste sehen Sie die Veränderungen.
Tiefrot: Eroberungsziele der Alliierten für den zweiwöchigen Zeitraum
Hellrot: Gebiete unter Kontrolle der Alliierten
Weiß: Gebiete unter Kontrolle des Deutschen Reichs
Schwarz: Verteidigungsschwerpunkte des Deutschen Reichs
Grau: neutrale Gebiete

Im Januar 1945 starten die sowjetischen Truppen eine große Offensive. Sie erobern die letzten noch von den Deutschen besetzten Gebiete im Osten und überschreiten die Reichsgrenze. Ostpreußen ist abgeschnitten. Warschau wird eingenommen. Hunderttausende Menschen beginnen ihre Flucht über die Ostsee. An der Westfront kämpfen die deutschen Truppen um Straßburg. Die Alliierten schließen ihren "Zangengriff" in den Ardennen.

DatumEreignis
12.01.1945Beginn der Weichsel-Oder-Operation:
Sowjetische Winteroffensive an der deutsch-sowjetischen Ostfront und Vormarsch auf Berlin
15. 01.1945Flucht bei Minus 20 Grad von Ostpreußen nach Westen
17.01.1945Befreiung Warschaus durch die Rote Armee
25.01.1945Hunderttausende flüchten über die Ostsee
27.01.1945Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee
29.01.1945Nazis töten Hamburger Widerstandskämpfer Hans Leipelt
30.01.1945Die "Wilhelm Gustloff" wird versenkt

Februar 1945

Ausschnitt der Europa-Karte vom 1. Februar 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945 Ausschnitt der Europa-Karte vom 15. Februar 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945

Im Februar 1945 beginnt die sowjetische Offensive an der Oder, Breslau wird eingeschlossen. Budapest wird eingenommen. An der Westfront nimmt die französische Armee Colmar ein, französische Truppen stehen von Straßburg bis Basel am Rhein.

DatumEreignis
04.-11.02.1945Konferenz von Jalta:
Gipfeltreffen der drei alliierten Mächte USA, England und Sowjetunion zur Machtverteilung in Europa nach Kriegsende
12.02.1945Frauen und Mädchen werden zum Hilfsdienst für den Volkssturm aufgerufen
13.-14.02.1945Zerstörung Dresdens durch britische und amerikanische Bombenangriffe
22.02.1945Bombenangriff durch US-Truppen auf Dannenberg
23.02.1945Amerikaner behaupten sich im Pazifik-Krieg gegen Japan:
US-Flagge wird auf der japanischen Insel Iwo Jima gehisst

März 1945

Ausschnitt der Europa-Karte vom 1. März 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945 Ausschnitt der Europa-Karte vom 15. März 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945

Im März 1945 marschieren Sowjet-Truppen in Pommern ein. Deutsche Truppen starten eine letzte Offensive in Ungarn. Sowjetische Truppen antworten darauf mit einer erfolgreichen Gegenoffensive und marschieren Ende des Monats in Österreich ein. Auch Danzig wird eingenommen. Im Westen überschreiten die Alliierten zunächst den Rhein bei Remagen und nehmen Köln ein. Es folgt der Übertritt des Rheins bei Oppenheim und Wesel und die Einnahme Frankfurts und Mannheims.

DatumEreignis
01.03.1945In der Hildesheimer Stadthalle entsteht ein Außenlager des KZ Neuengamme. Nach einem Bombenangriff müssen die Überlebenden ab dem 28. März zu Fuß in das KZ-Außenlager Hannover-Ahlem.
07.03.1945US-Truppen erobern die Brücke von Remagen und können den Rhein überqueren.
09.03.1945Beginn der Aktion "Weiße Busse":
Schwedisches Rotes Kreuz befreit Tausende KZ-Häftlinge
12.03.1945US-Truppen bombardieren Swinemünde
15.03.1945Letzte Hinrichtung im Strafgefängnis Wolfenbüttel. Mit 516 Hinrichtungen von "Volksschädlingen" zwischen 1937 und 1945 war Wolfenbüttel die zentrale nationalsozialistische Hinrichtungsstätte in Nordwestdeutschland.
19.03.1945"Nero-Befehl":
Hitler ordnet die Zerstörung aller Industrie- und Versorgungsanlagen im Reichsgebiet an, um den Alliierten möglichst wenig Material und Infrastruktur zu überlassen.
21.03.1945Die SS räumt das KZ-Außenlager "Dachs IV" in Petershütte bei Osterode, das zum KZ Mittelbau-Dora gehört. 716 Häftlinge werden nach Nordhausen gebracht.
22.03.1945Britischer und kanadischer Luftangriff auf Hildesheim. 85 Prozent der Fachwerkhäuser und 80 Prozent aller öffentlichen Gebäude werden zerstört.
25.03.1945Aachens Oberbürgermeister Franz Oppenhoff wird ermordet

April 1945

Ausschnitt der Europa-Karte vom 1. April 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945 Ausschnitt der Europa-Karte vom 15. April 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945

In der ersten April-Hälfte 1945 kapituliert Königsberg. In der zweiten Monats-Hälfte beginnen sowjetische Truppen den Angriff auf Berlin. Stettin und Brünn und auch Wien werden eingenommen. Im Westen schließen die Alliierten den Ruhrkessel, der schließlich kapituliert. Französische Truppen nehmen Stuttgart und Ulm ein. Die US-Armee besetzt München.

DatumEreignis
April 1945Todesmärsche nach Bergen-Belsen
01.04.1945Die Osnabrücker Gestapo löst Arbeitserziehungslager Ohrbeck auf.
03.04.1945Die SS löst das KZ-Außenlager "Alter Banter Weg" in Wilhelmshaven auf. Die nicht Marschfähigen werden mit dem Zug abtransportiert. Die Häftlinge sollen in das KZ Neuengamme verlegt werden, kommen dort jedoch nicht an.
04.04.1945Osnabrück fällt kampflos
04.-06.04.1945Als Teil einer reichsweiten Gestapo-Aktion werden sämtliche Insassen des Gestapo-Gefängnisses in Hildesheim erhängt.
05.04.1945Beginn der Evakuierung des KZ Mittelbau-Dora. Die meisten Häftlinge gelangen nach Bergen-Belsen.
05.04.1945Aus Wilhelmshaven verlassen die marschfähigen Häftlinge das aufgelöste Lager "Altern Banter Weg". Sie kommen später im Auffanglager Sandbostel an.
06.04.1945Bei Massen-Exekutionen der Gestapo werden allein in Hannover 154 Insassen des Gestapo-Gefängnisses Ahlem auf dem Seelhorster Friedhof am von ihnen selbst ausgehobenen Massengrab ermordet. Dabei fanden auch Erschießungen statt.
06.-08.04.1945Räumung der fünf KZ-Außenlager in Hannover. Rund 4.500 Häftlinge werden auf den Marsch in das KZ Bergen-Belsen geschickt. Rund 100 Häftlinge werden auf dem Weg erschossen, da sie das Marschtempo nicht einhalten können.
07.04.1945US-Truppen bombardieren Schwerin
07.04.1945Rammjäger bekämpfen US-Truppen über dem Steinhuder Meer
07.04.1945Briten nehmen Sulingen ein und befreien sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter.
07.04.1945Ein alliierter Luftangriff auf den Bahnhof Lüneburg trifft unter anderem einen Zug mit Häftlingen aus dem KZ-Außenlager "Alter Banter Weg", die nach Neuengamme transportiert werden sollten. Ein Teil der Überlebenden wird zu Fuß weiter nach Bergen-Belsen getrieben.
08.-09.04.1945Mörderische Hatz auf KZ-Häftlinge in Celle
09.04.1945US-Truppen befreien das Jugend-KZ Moringen
09.04.1945Kanadische Truppen befreien das Lager Wesuwe im Emsland, in dem sowjetische Kriegsgefangene untergebracht sind.
09.04.1945Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer wird im KZ Flossenbürg hingerichtet
10.04.1945US-Truppen nehmen Hannover ein
10.04.1945US-Tuppen befreien das KZ Hannover-Ahlem
11.04.1945US-Truppen befreien Wolfenbüttel und das dortige Strafgefängnis.
11.04.1945US-Truppen befreien das KZ Buchenwald
11.04.1945Rettung von Braunschweiger Kunstschätzen
11.04.1945Massaker an KZ-Häftlingen in Lüneburg
12.04.1945US-Truppen befreien Braunschweig
12.04.1945Polnische Soldaten befreien Widerstandskämpferinnen aus dem Lager Oberlangen
12.04.1945Todesmärsche durch Ostholstein - KZ-Häftlinge erreichen Lübeck
12.04.1945Britische Soldaten befreien KZ-Häftlinge, die sich vor der "Celler Hasenjagd" in die Heidekaserne in Celle gerettet hatten.
12.-19.04.1945"Henker vom Emsland" verübt Massaker im Emslandlager
13.04.1945Die ersten rund 2.500 Häftlinge aus dem geräumten KZ Neuengamme treffen im NS-Lager Sandbostel ein. Insgesamt landen dort zum Kriegsende rund 10.000 Menschen aus geräumten KZ, die dort weitgehend sich selbst überlassen werden.
13.04.1945Die Rettung des Juden Julius Katz
13.04.1945Massaker von Gardelegen: Die SS verbrennt in einer Feldscheune mehr als 1.000 KZ-Häftlinge bei lebendigem Leib, die zu Evakuierungstransporten aus den KZ Hannover-Stöcken und Mittelbau-Dora gehörten.
15.04.1945Britische Truppen befreien das KZ Bergen-Belsen
16.04.1945Britische Truppen befreien das Kriegsgefangenenlager Fallingbostel.
17.04.1945Letzter Kampf um die "Festung" Uelzen
18.04.1945Britische Truppen bombardieren Helgoland
18.04.1945Britische Truppen richten die Osnabrücker Winkelhaus-Kaserne als DP-Camp für rund 11.000 Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter ein.
20.04.1945Schwedisches Rotes Kreuz befreit Tausende Häftlinge aus dem KZ Neuengamme
20.04.1945US-Truppen stürmen den Brocken
20.04.1945US-Truppen nehmen Nürnberg ein und besetzen damit auch einen symbolträchtigen Ort.
Von 1933 bis 1938 hatten hier die Reichsparteitage stattgefunden.
21.04.1945Letzte Kämpfe an der Elbe
25.04.1945Britische, kanadische und französische Bomben hinterlassen massive Schäden auf der Insel Wangerooge.
29.04.1945Rote Armee erreicht das Gebiet des heutigen Mecklenburg-Vorpommerns
29.04.1945Britische Truppen befreien das Kriegsgefangenenlager Sandbostel.
30.04.1945Die Rote Armee erobert das Berliner Stadtzentrum und hisst die sowjetische Flagge auf dem Reichstag.
30.04.1945Adolf Hitler tötet sich im Bunker unter der Reichskanzlei in Berlin.

Mai 1945

Ausschnitt der Europa-Karte vom 1. Mai 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945 Ausschnitt der Europa-Karte vom 15. Mai 1945 aus dem "Atlas of the World Battle Fronts in Semimonthly Phases" des United States War Department, 1945, der die Gebietslage in zweiwöchigen Abständen dokumentiert. © This image is a work of a U.S. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain. Foto: United States War Department, General Staff 1945

Anfang Mai 1945 kapitulieren im Osten zunächst Berlin und Breslau, im Westen sämtliche deutschen Truppen in Holland, Dänemark und Nordwest-Deutschland. Am 8. Mai folgt schließlich die Gesamtkapitulation der deutschen Wehrmacht.

 

DatumEreignis
01.05.1945Admiral Dönitz wird gemäß Hitlers testamentarischer Verfügung zum Reichspräsidenten.
Er ruft zur Weiterführung des Krieges im Osten auf.
01.05.1945Ein Pastor rettet Bad Zwischenahn
01.05.1945Massenselbstmord in Demmin
02.05.1945US-Truppen rücken in Schwerin ein
03.05.1945Hamburg kapituliert. Kampflose Übergabe der Stadt an die Briten.
03.05.1945Britische Truppen versenken die "Cap Arcona" und die "Thielbek"
03.05.1945Kanadische Truppen übernehmen Oldenburg kampflos.
04.05.1945Teilkapitulation für Nordwesteuropa wird bei Lüneburg ausgehandelt
04.05.1945Britische Truppen finden leeres KZ Neuengamme vor
04.05.1945Mit dem "Radio Hamburg" nehmen die Briten den Sendebetrieb im besetzten Funkhaus auf.
05.05.1945"Regenbogen"-Befehl: Versenkung deutscher U-Boote in der Geltinger Bucht
06.05.1945SPD eröffnet in Hannover das Büro Kurt Schumacher
07.05.1945Generaloberst Jodl unterzeichnet in Reims die Gesamtkapitulation der deutschen Wehrmacht.
08.05.1945Bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht tritt in Kraft.
Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa.
20.05.1945Haren an der Ems wird zum polnischen Maczków
23.05.1945Britisches Militär verhaftet letzte Reichsregierung unter Admiral Karl Dönitz
25.05.1945Umbenennung der "Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben" in Wolfsburg

Teile dieser Chronik sind mit Unterstützung der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten entstanden.

Weitere Informationen

Wie der Zweite Weltkrieg im Norden zu Ende ging

Vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, endet der Krieg mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht. Bereits zuvor haben die Alliierten viele Städte und Konzentrationslager befreit. Ein Dossier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Unsere Geschichte | 29.04.2020 | 21:00 Uhr

Mehr Geschichte in Video und Audio

88:51
NDR Fernsehen
43:35
Unsere Geschichte

Norddeutsche Geschichte