Stand: 20.01.2017 11:15 Uhr  | Archiv

Multi-Intoleranzen erkennen und behandeln

Im Bauch rumort es, nach dem Essen kommen quälende Blähungen oder Krämpfe, wenn nicht gar heftige Durchfälle: Mindestens jeder fünfte Deutsche reagiert empfindlich auf bestimmte Nahrungsmittel-Inhaltsstoffe. Relativ häufig ist hierzulande eine Milchzucker- oder Fruchtzucker-Unverträglichkeit. Einige Menschen vertragen sogar diverse unterschiedliche Stoffe nicht, sie leiden unter Multi-Intoleranzen: Wer etwa eine kombinierte Laktose-, Fruktose- und Sorbit-Intoleranz hat, dessen Verdauung rebelliert bei zahlreichen Obst- und Gemüsesorten ebenso wie bei Milch- und den meisten Fertigprodukten. Betroffene schränken ihren Speiseplan immer weiter ein, um die Beschwerden zu umgehen - doch ist es mit steigender Zahl der Intoleranzen immer schwieriger, beim Essen die Klippen zu umschiffen.

Anne Fleck zeigt einer jungen Frau für sie geeignete Lebensmittel. © NDR

Bei Multi-Intoleranzen Darm und Seele schonen

Die Ernährungs-Docs -

Laktose-, Fruktose- und Sorbitunverträglichkeit - Lisa R. weiß kaum mehr, was sie essen soll. Darmfasten könnte ihre Verdauung beruhigen, erfordert allerdings viel Durchhaltevermögen.

4,38 bei 80 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ursache

Eine neue Theorie geht davon aus, dass bei Multi-Intoleranzen der Darm komplett irritiert ist. Zusatzstoffe in der Nahrung, eine längere Antibiotika-Einnahme oder schwere Magen-Darm-Infekte können die Darmflora durcheinanderbringen. Dadurch kann sich die Darmschleimhaut verändern, was die Darmfunktion beeinträchtigt. Einerseits wird der Darm durchlässiger für Nährstoffe und Bakterien, die eigentlich nicht in die Blutbahn geraten sollten. Andererseits kann er nicht mehr alle für die Verdauung notwendigen Stoffe (etwa Proteine oder Enzyme) herstellen. Das kann den Transport von Fruchtzucker durch die Dünndarmwand hin zur Leber behindern, sodass die Fruktose in den Dickdarm gelangt, wo sie gasbildenden Bakterien als Nahrung dient. Bildet der Darm Verdauungsenzyme wie die Laktase, die den Milchzucker aufspaltet, nicht mehr, dann landet Laktose unverdaut im Dickdarm. Dort bindet sie Wasser und wird auch teilweise von den Darmbakterien abgebaut - so entstehen Blähungen und Durchfälle.

Was passiert bei Multi-Intoleranzen?

Symptome

Typischerweise kurz nach dem Verzehr unverträglicher Lebensmittel treten Beschwerden auf:

  • Appetitlosigkeit, Übelkeit
  • Bauchgeräusche
  • Bauchschmerzen, Unterbauchkrämpfe
  • Druck- oder Völlegefühl
  • Blähungen
  • Durchfälle

Konzentrationsstörungen, Schwindelgefühl, extreme Müdigkeit und Schlafstörungen kommen ebenfalls vor. Nicht selten leiden Betroffene auch unter psychischen Veränderungen wie Antriebslosigkeit und Depressionen.

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 23.01.2017 | 21:00 Uhr

Ernährungs-Therapie

Ernährung bei Multi-Intoleranzen

Nach einer reizfreien Fastenphase wird der Darm langsam wieder an verschiedene Lebensmittel gewöhnt. Nach dieser Liste können sich Betroffene in der Aufbauphase richten. mehr

Rezepte bei Multi-Intoleranzen

Wer Fruktose und Laktose nicht verträgt und zudem empfindlich gegen Gluten ist, findet hier Anregungen für leichte und darmschonende Gerichte. mehr

Zum Ausdrucken

62 KB

Die Therapie-Empfehlungen im DIN-A4-Format (PDF)

Tipps für das Darmfasten und die darauf folgende Aufbauphase. Download (62 KB)

Ähnliche Krankheiten

Reizdarmsyndrom erkennen und behandeln

Das Reizdarmsyndrom ist eine funktionelle Störung zwischen vegetativem Nervensystem und der Darmmuskulatur. Ein Verzicht auf bestimmte Zuckerarten kann die Beschwerden deutlich bessern. mehr

Fruktose-Intoleranz erkennen und behandeln

Die Fruktose-Intoleranz ist eine Stoffwechselstörung, keine Allergie. Betroffene sollten eine Zeit lang auf Beschwerdeauslöser verzichten. Allerdings betrifft das längst nicht nur Obst. mehr

Mehr Ratgeber

09:34
Mein Nachmittag

Wildschnitzel mit Kartoffel-Maronen-Püree

14.02.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:32
Mein Nachmittag

Gemüse auf der Fensterbank aussäen

14.02.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:05
Visite

Osteoporose: Wirbelbruch-OP oft unnötig

12.02.2019 20:15 Uhr
Visite