Gericht: Corona-Belegungsgrenze für Hotels ist rechtens

Vielen Hoteliers in Mecklenburg-Vorpommern ist die Corona-bedingte 60-Prozent-Belegungsgrenze ein Dorn im Auge. Das Oberverwaltungsgericht hat die Regelung nun für rechtmäßig erklärt. mehr

Coronavirus: Keine neue Infektion in MV - 759 insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern ist erneut keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 759 gemeldete Fälle. mehr

Corona: Eine Million Schutzmasken in MV beschlagnahmt

Die Polizei hat im Kreis Ludwigslust-Parchim rund eine Million minderwertige Atemschutzmasken aus Vietnam beschlagnahmt. Sie sollten als FFP2-Masken verkauft werden. mehr

BUGA 2025: Bürgergespräche sind gestartet

An der Planung der Bundesgartenschau 2025 in Rostock werden nun auch die Bürger beteiligt. Am Mittwoch gab es das erste Gespräch zwischen Rostockern und Experten. mehr

NDR Info

EU-Agrarmilliarden: Diese Regionen im Norden profitieren

NDR Info

Mehr als 1,8 Milliarden Euro Agrarsubventionen sind 2019 in den Norden geflossen - besonders viel davon in den Deichschutz. Insgesamt flossen 2019 483 Millionen Euro nach MV. mehr

MV-Finanzminister: Autokaufprämie bringt nichts

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Meyer fordert wegen der Corona-Krise Hilfen des Bundes. Gemeinsam mit seinen Kollegen aus Hamburg und Schleswig-Holstein hat Meyer Vorschläge vorgelegt. mehr

Seenplatte: Kritik an Tarifstreit bei Remondis

Der Präsident des Kreistages Mecklenburgische Seenplatte kritisiert die Tarifverhandlungen beim Müllentsorger Remondis. Nach Ansicht des Kreistages liege eine fehlerhafte Lohn-Kalkulation vor. mehr

Aktuelle Videos

02:42
Nordmagazin
03:09
Nordmagazin

Hoteliers kritisieren strenge Corona-Auflagen

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:21
Nordmagazin
02:46
Nordmagazin

Frühblüher halten Eisheiligen nicht stand

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:00
Nordmagazin

Gleich doppelt: Gorilla-Taufe im Rostocker Zoo

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:31
Nordmagazin

Das Wetter

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:30
Nordmagazin

Corona: Freibäder bereiten sich auf Gäste vor

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:36
Nordmagazin

Vom freiwilligen sozialen Jahr zum Traumjob

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:57
Nordmagazin

Nordmagazin | 26.05.2020

26.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
15:00
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute | 26.05.2020

26.05.2020 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
06:14
Nordmagazin
02:31
Nordmagazin

Ran an den Speck: Fitnessstudios öffnen wieder

25.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Schwesig fordert vom Bund mehr Hilfen für Ostdeutschland

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert beim angekündigten Konjunkturprogramm des Bundes mehr Rücksicht auf ostdeutsche Interessen. Ostdeutschland brauche ein Programm, dass vor allem seiner Wirtschaft, den Arbeitsplätzen und den Kommunen helfe, sagte Schwesig nach einer Beratung mit ihren ostdeutschen Kollegen und Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Cornona-Krise habe Ostdeutschland im vollen Lauf getroffen, so Schwesig. Deshalb müssten starke Branchen wie der Tourismus oder die Werften gefördert werden. Wichtig seien auch Investionen in Städte und Gemeinden. Schwesig sprach sich zudem für eine Ausweitung der Corona-Tests aus. Das würde weitere Sicherheit bringen und könnte vollständige Lockerungen beschleunigen. | 27.05.2020 18:00

Schwerin: Chemieunternehmen Vink baut Werk

Das Chemieunternehmen Vink Chemicals baut für gut 20 Millionen Euro ein neues Werk in Schwerin. Dort sollen von 2023 an technische Konservierungsstoffe für die Industrie hergestellt werden, wie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Invest in MV, mitteilte. Der Baustart ist demnach für 2021 geplant. Zunächst sollen 40 Arbeitsplätze entstehen. Vink Chemicals mit mehr als 100 Mitarbeitern hat bisher zwei Produktionsstätten in Kakenstorf bei Hamburg und in Süddeutschland. | 27.05.2020 15:22

Bis Ende Juli keine Kreuzfahrten mit Aida Cruises

Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises wird bis Ende Juli keine Kreuzfahrten mehr durchführen. Das teilte das Unternehmen mit. Alle 14 Kreuzfahrtschiffe blieben in den Häfen, weil in vielen Zielländern die Regelungen für den Tourismus noch in Abstimmung seien. In der vergangenen Woche hatte Aida Cruises für einen Großteil der 1.500 Mitarbeiter an den Standorten in Rostock und Hamburg Kurzarbeit angemeldet. Das Unternehmen verhandelt zurzeit um einen Überbrückungskredit des Bundes in Höhe von 500 Millionen Euro. | 27.05.2020 15:10

Wismar: Feuer auf Gelände des Palettenwerks gelöscht

Der Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Wismar ist gelöscht. Seit dem frühen Mittwochmorgen war die Feuerwehr dort im Einsatz, nachdem in einer Lagerhalle Sägepäne in Brand geraten waren. Schadenshöhe und Brandursache sind noch unklar. | 27.05.2020 15:00

Anklam: Baustart für neue Schwimmhalle

In Anklam hat der Bau der neuen Schwimmhalle begonnen. Er soll künftig die alte Halle aus den 1960er-Jahren ersetzen. Die alte Schwimmhalle in der Nähe der Anklamer Zuckerfabrik hätte wegen zu hoher Energiekosten aufwändig saniert werden müssen. Deshalb hatte vor gut zwei Jahren die Stadt beschlossen, an anderer Stelle neu zu bauen. Nach einer zweiten Ausschreibung haben den Zuschlag für den Bau der neuen, energieeffizienten Halle nun zwei vorpommersche Firmen bekommen - aus Torgelow und Wusterhusen bei Greifswald. Herzstück der Halle in Fertigbauweise ist das 25 Meter Becken mit acht Bahnen. | 27.05.2020 14:24

Nachwuchs bei den Polarwölfen im Stralsunder Zoo

Im Stralsunder Zoo ist erstmals nach 13 Jahren wieder Nachwuchs bei den Polarwölfen geboren. Nach Angaben des Zoos sind fünf Welpen - zwei Rüden und drei kleine Wölfinnen - um Himmelfahrt herum in der Wurfhöhle zur Welt gekommen. Für Leitwolf Ragnar, der selbst vor 13 Jahren im Stralsunder Zoo geboren wurde, seien es späte Vaterfreuden, für die junge Wölfin Teja sei es hingegen der erste Wurf. | 27.05.2020 13:45

Keine Absteiger in Fußball-Amateurligen in MV

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern hat die Wertung der aktuellen Spielzeit festgelegt. Sportliche Absteiger wird es nicht geben, für die Platzierungen gilt die Quotientenregelung. mehr

Strategiefonds: SPD und CDU wollen Mähroboter fördern

Die Fraktionen von SPD und CDU haben eine Liste mit Fördervorhaben für den umstrittenen Strategiefonds vorgelegt. Die Linksfraktion spricht von "Trostpflastern" für klamme Kommunen. mehr

Satellitendaten besser für Landwirte nutzbar machen

Wissenschaftler der Hochschule Neubrandenburg beteiligen sich an einem bundesweiten Agrar-Projekt. Das Ziel: Mehr Landwirte sollen von Satellitendaten profitieren können. mehr

Nord Stream 2: Botschafter kündigt neue Sanktionen an

Die USA kämpfen weiter gegen die Inbetriebnahme der deutsch-russischen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Der scheidende US-Botschafter in Deutschland, Grenell, kündigte weitere Sanktionen an. mehr

Verfassungsrichterin Borchardt: Zu viel Geld vom Staat

Die neugewählte Richterin am Landesverfassungsgericht, die Linken-Politikerin Borchardt, hat offenbar zu Unrecht Geld als Fraktionsgeschäftsführerin im Kreistag Ludwigslust-Parchim bekommen. mehr

Corona: Landesregierung bleibt bei Belegungsgrenze hart

Keine weiteren Lockerungen, aber ein genauer Blick auf die Öffnung des Tourismus: An der 60-Prozent-Belegungsgrenze für Hotels will die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern festhalten. mehr

Scandlines-Fähre "Copenhagen" mit Rotorsegel unterwegs

Die Scandlines-Fähre "Copenhagen" ist erstmals mit einem Rotorsegel von Rostock nach Gedser losgesegelt. Die Reederei verspricht sich einen geringeren CO2-Ausstoß davon. mehr

Umlaufverfahren: Klage gegen Innenministerium

War das in der Corona-Krise angewendete Umlaufverfahren rechtmäßig? Stadtvertreter aus Schwerin und Sassnitz klagen gegen das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern. mehr

AfD-Politiker soll Hitlergruß gezeigt haben - Anzeige

Der Staatsschutz ermittelt gegen den Sprecher des AfD-Landesverbandes MV, Hagen Brauer. Dieser wurde angezeigt, weil er vor einer Kundgebung in Neubrandenburg den Hitler-Gruß gezeigt haben soll. mehr

Aus Bombentrümmern zur Vision der "neuen" Stadt

Nach dem Zweiten Weltkrieg bieten die zerstörten Städte den Architekten auch Raum für Utopien: Sie planen aufgelockerte und autogerechte Viertel, in denen historische Gebäude eher stören. mehr