Liegendes Comeback für Karl-Marx-Statue?

Seit den 1990er-Jahren sind viele Karl-Marx-Statuen aus den Städten der früheren DDR verschwunden. Das Neubrandenburger Marx-Denkmal könnte bald wieder aufgestellt werden - allerdings liegend. mehr

Marine stellt NATO-Hauptquartier in Rostock auf

Die Deutsche Marine will in Rostock ein Hauptquartier für NATO-Einsätze in der Ostsee aufstellen. Von dort aus könnten dann auch Manöver des Militärbündnisses geleitet werden. mehr

Ministerien stöhnen unter Anfrage-Flut

Seit der Landtagswahl 2016 hat sich die Zahl der von der Opposition gestellten Kleinen Anfragen an Ministerien deutlich erhöht. Rund 1.300 Mal fragten AfD, Linke und BMV kritisch nach. mehr

Aktuelle Videos

07:21
Nordmagazin

Psychiatrie in der DDR

25.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:33
Nordmagazin

Nordmagazin kompakt

23.02.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin
14:58
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute

23.02.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:49
Nordmagazin

Zarrentin: Rekruten legen Gelöbnis ab

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:22
Nordmagazin

Das Wetter

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:28
Nordmagazin

Playmais - in Teterow produziert

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:20
Nordmagazin

Dänische Romantiker im Landesmuseum

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:46
Nordmagazin

Ausstellung: "Vernichtender Fortschritt"

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:47
Nordmagazin

SSC Schwerin gewinnt in Italien

22.02.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Fünf Mitglieder aus Reservistenverband ausgeschlossen

Im Zusammenhang mit Ermittlungen der Bundesanwaltschaft hat der Reservistenverband der Bundeswehr fünf Mitglieder aus Mecklenburg-Vorpommern ausgeschlossen. Die Männer stehen im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die Gruppe "Nordkreuz", bestätigte der Reservistenverband in Berlin. Die Beschuldigten - ein Rostocker Rechtsanwalt und ein Polizist aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim - sollen eine Liste mit politischen Gegnern angelegt haben, die im Krisenfall getötet werden sollten. Eine solche Liste wurde aber nach bisherigen Angaben nicht gefunden. Beweise für extremistische Aktivitäten lägen dem Verband nicht vor, so eine Sprecherin. Dennoch habe das Präsidium "inzwischen hinreichende Gründe" gesehen, die Personen aus dem Verband auszuschließen. | 23.02.2018 17:41

Volks- und Raiffeisenbanken ziehen positive Bilanz

Die Volks- und Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern sind mit ihrem Geschäft 2017 trotz Niedrigzinsen und zunehmender Regulierung durch Behörden zufrieden. Das Kreditvolumen sei um 3,8 Prozent gewachsen, die Kundeneinlagen um 3,5 Prozent und das Eigenkapital um 10,2 Prozent, teilte der Verband der Volks- und Raiffeisenbanken mit. Außerdem seien gut 1.200 neue Mitglieder gewonnen worden. Die neun eigenständigen Volksbanken und Raiffeisenbanken im Land erzielten 2017 ein Betriebsergebnis von 50,57 Millionen Euro. | 23.02.2018 15:58

Sternberg: Frau stiehlt 38 Tafeln Schokolade

In Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist eine Frau beim Diebstahl von 38 Tafeln Schokolade ertappt worden. Laut Polizei war die 57-Jährige dem Personal am Donnerstag bereits während ihres Rundgangs durch den Laden aufgefallen. Sie habe Gegenstände in eine Tasche gesteckt, an der Kasse aber nur ein Toastbrot und Kleinigkeiten bezahlen wollen. Als Mitarbeiter die Frau aufforderten, ihre Tasche zu öffnen, fanden sie darin 38 große Tafeln Schokolade im Wert von 95 Euro. | 23.02.2018 14:10

Plattdeutsches Wort des Jahres gesucht

Das Fritz-Reuter-Literaturmuseum in Stavenhagen und der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern suchen das plattdeutsche Wort des Jahres. Vorschläge dafür können in drei Kategorien eingereicht werden. Gesucht werden die liebste niederdeutsche Redensart, das schönste plattdütsche Wurt und der beste aktuelle Utdruck. In der Vergangenheit waren das etwa "Ackerschnacker" für Handy oder "Bankenmalür" für Finanzkrise sowie "Büdelfleiger" für Gleitflieger mit Motor. Plattsnacker müssen ihre Vorschläge bis zum 23.April beim Literaturmuseum oder dem Heimatverband einsenden. Die Sieger werden dann im Juni bei den Reuterfestspielen in Stavenhagen geehrt. | 23.02.2018 14:05

Greifswald: Kinderkrebsstation erhält 20.000 Euro-Spende

Eine Spende in Höhe von 20.000 Euro durfte die Greifswalder Kinderkrebsstation am Freitag entgegennehmen. Das Geld wurde bei der Hansetour Sonnenschein gesammelt. Insgesamt kamen bei dem Benefiz-Radsport-Veranstaltung mehr als 100.000 Euro zusammen. Claus Ruhe Madsen, IHK-Präsident aus Rostock und neuer Organisator der Tour, hat 20.000 Euro davon an die Greifswalder Kinderonkologie für neue Diagnosetechnik übergeben. Ein Sechsjähriger Junge, der an einem seltenen Hirntumor leidet, erhält ebenfalls 15.000 Euro für eine neue Immuntherapie in Köln, so Organisator Madsen. | 23.02.2018 13:15

"Kleine Eiszeit" rollt auf Norddeutschland zu

Dauerfrost, nächtliche Tiefstwerte bis minus 10 Grad und Schnee: Ab Sonntag erwarten Wetterexperten einen Hauch von Sibirien in weiten Teilen Norddeutschlands. mehr

"Vernichtender Fortschritt" im Museum Peenemünde

In den Peenemünder Versuchsanstalten wurden zwischen 1938 und 1945 todbringende Waffen produziert. Eine Ausstellung zeigt nun deren Geschichte - und die der davon betroffenen Menschen. mehr

Volleyball: Besteht Schwerin den Alltagstest?

Nach dem sensationellen Auftritt im Europapokal müssen die Schweriner Volleyballerinnen zu Hause gegen Wiesbaden punkten, um in der Tabelle Platz zwei gegen Dresden zu verteidigen. mehr

"Menschen sind auch keine Lösung" in Schwerin

2017 wurde zum 18. Mal der Deutsche Karikaturenpreis verliehen. Motto: "Menschen sind auch keine Lösung". Eine Ausstellung im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin zeigt mehr als 100 Bilder. mehr

Basketball: Letztes Heimspiel für die Seawolves

Das Saisonziel "Play-offs" hat Rostock längst erreicht. Im letzten Spiel der regulären Saison geht es für die Wölfe um die bestmögliche Ausgangssituation für die Aufstiegsrunde. mehr

EU-Fördergelder für deutsch-polnische Grenzregion

In der deutsch-polnischen Grenzregion können mit Hilfe von EU-Fördergeldern in Höhe von rund acht Millionen Euro neue Kooperationen in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit realisiert werden. mehr

Greifswald: SPD diskutiert Koalitionsvertrag

Rund 70 Sozialdemokraten haben in Greifswald über den Mitgliederentscheid zur GroKo diskutiert, bei vielen überwiegt die Skepsis. Am Abend findet in Schwerin die zweite Landeskonferenz statt. mehr

CDU: Digitalisierung und Breitbandausbau forcieren

Die Landes-CDU will die Themen Digitalisierung und Breitbandausbau weiter vorantreiben. Es gebe dabei noch immer große Probleme, sagte CDU-Fraktionschef Kokert auf einer Klausurtagung in Wismar. mehr

Hansa: Münster als Blaupause für Magdeburg

Die Niederlage in Münster ist abgehakt, die Lehren sind gezogen. Gegen Magdeburg will Fußball-Drittligist Hansa Rostock punkten. Der NDR überträgt die Partie live im Fernsehen und Internet. mehr