mit Video

Unwetterwarnung: Orkantief erreicht den Norden

Wintereinbruch im Norden: Dichtes Schneetreiben und kräftiger Sturm sorgen vielerorts für Behinderungen. Vor allem im südlichen Niedersachsen wird vor Orkanböen gewarnt. mehr

A 20: Kommt Umleitung später?

Der Bau einer Umleitung an der abgesackten A 20 bei Tribsees droht sich zu verzögern. Die Fläche, über die die Umleitung verlaufen soll, gehört 15 verschiedenen Eigentümern. mehr

mit Video

Greifswalder Uni trennt sich von Arndt - fast

Die Universität Greifswald wird ihren Namen "Ernst Moritz Arndt" ablegen. Das beschloss der Uni-Senat mit Zweidrittelmehrheit. Es soll aber unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmen geben. mehr

Aktuelle Videos

02:37

Greifvögel: Tod durch Bleivergiftung

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:59

Projekt ROSI - Rostock singt

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:47

Zuckerfabrik mit Schall- und Geruchsschutz

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:08

Literatur: Eine Stimme für die Zwangsarbeiter

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:32

Warnemünder Teepott muss saniert werden

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:29

Welche Wünsche haben Jugendliche?

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:02

Gesund abnehmen

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:52

Nordmagazin

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:35

Massengentest nach Vergewaltigung in Göhren

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:41

Ermittlungen wegen toter Kegelrobben

17.01.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

A14 Schwerin: Mann stirbt bei Autounfall

Bei einem Unfall auf der Autobahn 14 ist am Morgen ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war zwischen den Anschlussstellen Schwerin Nord und Schwerin Ost ein Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich. Offenbar war ein Reifen des Transporters geplatz. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, für den Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. | 18.01.2018 08:56

Rostock: Filmreifer Einbruch - Juwelierladen geplündert

Die Polizei in Rostock fahndet nach Schmuckräubern - ein Einbruch in der Innenstadt wurde zwar am Mittwochabend von Zeugen beobachtet, die Suche mit Spürhunden blieb aber zunächst erfolglos. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung auf die drei Täter und einen weißen Transporter, der als Fluchtauto verwendet wurde. Die schwarz maskierten Täter fuhren gegen 21.00 Uhr vor das Juweliergeschäft in der Fußgängerzone, brachen die Tür des Ladens auf und schlugen die Vitrinen ein. Wieviel Goldschmuck sie genau erbeuteten, ist noch unklar. | 18.01.2018 08:55

Waren: MV hat erste "singende Klinik"

Die Warener Reha-Klinik für psychosomatische Erkrankungen darf sich als erste in Mecklenburg-Vorpommern "Singendes Krankenhaus" nennen. Das Zertifikat verleiht ein Verein, der sich mit Singen als Therapieform beschäftigt. Bundesweit gibt es 32 Einrichtungen, die entsprechende Angebote machen. Singen aktiviere die Selbstheilungskräfte, so der Ansatz. | 17.01.2018 18:42

Rügen: Segler aus misslicher Situation befreit

Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers "Harro Koebke" hat vier Segler nördlich von Kap Arkona aus einer misslichen Lage befreit. Die Segler waren am Mittwoch mit ihrer rund 13 Meter langen Segeljacht auf einem Törn von Greifswald nach Gedser unterwegs, als sie acht Seemeilen von Kap Arkona entfernt einen Maschinen- und Ruderschaden erlitten. Nachdem die Segler einen Notruf abgesetzt hatten, konnte die "Harro Koebke" Jacht und Crew sicher nach Sassnitz schleppen. | 17.01.2018 14:51

13 Prozent der deutschen Offshore-Windenergie kommt aus Ostsee vor MV

Im vergangenen Jahr sind etwa 13 Prozent der deutschen Offshore-Windenergie in der Ostsee vor Mecklenburg-Vorpommern erzeugt worden. In der Nordsee vor Niedersachsen wurden mehr als 50 Prozent der gesamten deutschen Offshore-Windenergie produziert. Das geht aus Zahlen des Branchenverbandes hervor. Neben den Parks "Baltic 1", "Baltic 2" und "Wikinger" soll bald auch "Arkona" Strom produzieren. Insgesamt sei das Jahr 2017 das zweitstärkste Jahr seit Beginn der Offshore Entwicklung gewesen. Der Zubau liege bei fast 1.300 Megawatt und übertreffe die Vorjahreswerte um mehr als fünfzig Prozent, hieß es weiter. | 17.01.2018 14:42

Neubrandenburg: Früherer SS-Sanitäter bekommt Entschädigung

Der frühere SS-Sanitäter aus der Nähe von Neubrandenburg wird nach der Einstellung des Verfahrens gegen ihn vom Staat entschädigt. Laut Gesetz steht dem 97-Jährigen Schadensersatz zum Beispiel für die Zeit seiner rund dreiwöchigen Untersuchungshaft sowie für entstandene Schäden durch die Hausdurchsuchung zu. Über die genaue Höhe entscheidet die Generalstaatsanwaltschaft in Rostock. Dem früheren SS-Sanitäter im KZ Auschwitz war Beihilfe zum Tausendfachen Mord vorgeworfen worden. Das Verfahren wurde im Herbst vergangenen Jahres aufgrund der fortschreitenden Demenz des Angeklagten eingestellt. | 17.01.2018 14:38

mit Video

Tourismusbranche wirbt mit neuen Filmen

Mit fünf neuen Imagefilmen wirbt der Landestourismus im Internet für den Urlaub in MV. In den Hauptrollen: die Schauspieler Anneke Kim Sarnau und Hinnerk Schönemann und Comedian Olaf Schubert. mehr

mit Video

Warnemünder Wahrzeichen muss saniert werden

Das Wahrzeichen von Warnemünde ist marode. Die Sanierung des "Teepotts" kostet nach Angaben eines Gutachters Millionen. Bevor es losgehen kann, müssen noch knifflige Fragen beantwortet werden. mehr

mit Video

Jugendliche im Landtag für Wahlrecht ab 16

Der Sozialausschuss des Landtags hat die Anhörungsreihe zu den Forderungen junger Menschen an die Politik in MV gestartet. Eine Kernforderung ist das Wahlrecht ab 16 Jahren. mehr

mit Video

Schwesigs SPD-Ortsverein gegen GroKo

Es ist eine kleine Entscheidung - allerdings mit Symbolcharakter: Der SPD-Ortsverband von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat sich gegen eine neue Große Koalition ausgesprochen. mehr

mit Video

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Robbensterben

Im Fall des unerklärlichen Robbensterbens im Greifswalder Bodden ermittelt nun auch die Staatsanwaltschaft Stralsund. Die Tiere könnten ertränkt worden sein, so der Anfangsverdacht. mehr

mit Video

Massengentest nach Vergewaltigung in Göhren

Im vergangenen Mai wurde auf Rügen eine Urlauberin vergewaltigt. Nun will die Polizei mit einem Massengentest dem Täter auf die Spur kommen. Rund 500 Männer wurden angeschrieben - auch Urlauber. mehr

mit Video

Prozess um Kindstötung: Haftstrafe gefordert

Im Prozess um ein in Wittenburg tot aufgefundenes Baby fordert die Staatsanwaltschaft wegen Totschlags sechs Jahre Haft für die Mutter. Das Urteil wird am Freitag erwartet. mehr

Deutlich weniger Asylsuchende auch im Norden

Die Zahl der Asylsuchenden ist in Norddeutschland kräftig gesunken, in Mecklenburg-Vorpommern auf knapp 4.000. Bundesweit ging die Zahl der Erstanträge um fast 100.000 auf 186.000 zurück. mehr

mit Video

Wölfin wandert von Lübtheen nach Belgien aus

Eine Wölfin aus Mecklenburg-Vorpommern ist zur Partnersuche aufgebrochen. Dabei legt das Tier aus der Lübtheener Heide Hunderte Kilometer zurück und ist inzwischen in Belgien. mehr

mit Video

Talk im Funkhaus: Problemfall Schule

Was läuft schief im Klassenzimmer? Über das Streitthema "Schule" diskutieren Experten, Schüler und Eltern beim Talk im Funkhaus am 23. Januar 2018. Karten gibt es nur zu gewinnen. mehr