Premiere: Helikopter mit Spenderblut an Bord

In Greifswald wird erstmals ein Rettungshelikopter mit Spenderblut an Bord ausgestattet. Wegen langer Rettungswege in Vorpommern wird die Blutversorgung schon beim Transport nötig. mehr

Forschung: Rostock plant Ocean Technology Campus

In Rostock entsteht ein neuer Forschungscampus für Unterwassertechnologien. Rund 60 Millionen Euro stellen Land, Bund und Fraunhofergesellschaft dafür zur Verfügung. mehr

Mutmaßlicher Brandstifter bei Peenemünde gefasst

Nach Zeugenhinweisen hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter in einem Wald bei Peenemünde auf frischer Tat ertappt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. mehr

Aktuelle Videos

02:58
Nordmagazin

Besserer Brandschutz für Greifswalder Dom

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:33
Nordmagazin

Das ökologische Feriendorf

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:30
Nordmagazin

Der angehende Schiffsmechaniker

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:26
Nordmagazin

Das Wetter

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:37
Nordmagazin

Start in die Heidelbeer-Ernte

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:06
Nordmagazin
03:15
Nordmagazin

Wanderkino mit Stummfilm-Klassikern

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:28
Nordmagazin

Ostseeurlaub liegt im Trend

16.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin kompakt

16.07.2019 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
15:00
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute | 16.07.2019

16.07.2019 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
00:43
Nordmagazin

Pasewalk und Police feiern Städtepartnerschaft

15.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:49
Nordmagazin

Bürgerbeauftragter Crone

15.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Vorpommern: Stromnetzbetreiber will Versorgungssicherheit erhöhen

Der Stromnetzbetreiber "Edis" will die Versorgungssicherheit im Osten Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs erhöhen. Dazu werden am Mittwoch im gesamten Versorgungsgebiet 400 digitale Transformator-Stationen vernetzt, teilte das Unternehmen mit. So könne bei Stromausfällen wesentlich schneller reagiert und die zunehmende Strommenge aus Sonnen- und Windenergie wesentlich effizienter ins konventionelle Stromnetz eingespeist werden. | 17.07.2019 08:47

Parchim: Kinderklinik bleibt vorerst geschlossen

Die Kinderabteilung der Asklepios-Klinik in Parchim bleibt weiterhin geschlossen. Bisher sei es noch nicht gelungen, neue Kinderärzte einzustellen, hieß es. Seit mehr als einem Monat ist die Kinderklinik bei der Leitstelle der Feuerwehr und den Rettungsdiensten wegen Personalmangels abgemeldet. Notfälle werden mit dem Krankenwagen nach Schwerin gefahren. Ziel sei es, langfristig eine stationäre Versorgung der Kinder zu gewährleisten - zum Beispiel mit Honorarkräften. Das sagte ein Sprecher von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) NDR 1 Radio MV. | 17.07.2019 08:42

Stralsund: Letzte Mütherfahrt für asthmakranke Kinder

Die 30. und letzte sogenannte "Christian-Müther-Gedächtnisfahrt" ist in Stralsund gestartet. Bis Freitag sind rund 70 asthmakranke Kinder auf Segelschiffen auf dem Strelasund und dem Greifswalder Bodden unterwegs. Der Rügener Architekt Ulrich Müther hatte diese Ausfahrt vor 29 Jahren erstmals zum Gedenken an seinen Sohn Christian veranstaltet, der im Jahr zuvor an einem schweren Asthma-Anfall gestorben war. Inzwischen konnten dank zahlreicher Spenden und durch Unterstützung vieler Ärzte rund 7.000 Kinder an Bord kommen. Die 30. Fahrt ist aus Altersgründen die letzte dieser Fahrten. | 17.07.2019 08:19

Usedom: Gebäude mit rechten Symbolen beschmiert

In Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald) haben Unbekannte in der Bäderstraße die Fassaden der Grundschule und der Freiwilligen Feuerwehr großflächig beschmiert. Die Täter haben etwa 15 rechte Symbole und Parolen mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Zusätzlich fanden die Beamten des Polizeireviers Heringsdorf mehrere NPD-Aufkleber an den Fensterscheiben der Schule. Die geschätzten Kosten, die die Gemeinde für die Beseitigung ausgeben muss, liegen bei mehr als 10.000 Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen, die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. | 16.07.2019 18:10

Frostschäden: 50 Prozent weniger Äpfel erwartet

Die Apfelbauern in Mecklenburg-Vorpommern blicken mit Sorge auf die anstehende Ernte. Die Erträge könnten um die Hälfte einbrechen. Viele Blüten waren im Frühjahr erfroren. mehr

Waldbrand: Offiziell "Feuer aus!" in Lübtheen

Im Waldbrandgebiet bei Lübtheen gibt es seit Dienstagvormittag keine Glutnester mehr. Das hat eine Untersuchung des Waldbodens mittels einer Drohne samt Wärmebildkamera ergeben. mehr

Deutsch-dänisches Radprojekt soll verbinden

Der Fahrradclub ADFC in Rostock und ein dänischer Radverein aus Nyköbing haben gemeinsam Radtouren ausgearbeitet. Beide Regionen sollen so zusammenwachsen und voneinander lernen. mehr

Freude und Kritik: Von der Leyen wird EU-Chefin

Das EU-Parlament hat Ursula von der Leyen zur neuen Kommissionspräsidentin gewählt. Aus Politik, Wirtschaft und Kirche kommen Glückwünsche und Kritik für die Niedersächsin. mehr

Müritz-Hotel: Baustart für September geplant

Vor knapp zwei Jahren wurde das Müritz-Hotel an der Mecklenburgischen Seenplatte gesprengt. Nun ist der Bau einer neuen Hotelanlage der Avila Gruppe geplant. mehr

A14 bei Grabow nach Unfall einspurig befahrbar

Nach einem Lkw-Brand auf der A14 bei Grabow ist die Fahrbahn in Richtung Wismar wieder einseitig befahrbar. Das Feuer beschädigte auch die Eldetalbrücke. mehr

Die Heidelbeerernte beginnt

In Rottmannshagen bei Stavenhagen hat auf der größten Plantage Mecklenburg-Vorpommerns die Heidelbeer-Ernte begonnen. Bis September kann dort auch selbst gepflückt werden. mehr

Zorn und Bewunderung: Angela Merkel im Porträt

Seit mehr als 13 Jahren ist Angela Merkel Kanzlerin, sie gilt als pragmatisch und ein wenig spröde - und sie hat Entscheidungen von großer Tragweite getroffen. Heute wird die gebürtige Hamburgerin 65. mehr