Friedland: Feuer bei Recyclingfirma gelöscht

Die Feuerwehr hat den Großbrand auf dem Gelände einer Recyclingfirma in Friedland mittlerweile gelöscht. Verletzt wurde niemand, Ursache soll Selbstentzündung gewesen sein. mehr

Prozess: Richter ließ Verkehrsdelikte verjähren

Eigentlich sollte er Recht sprechen - nun muss sich ein ehemaliger Amtsrichter selbst vor Gericht verantworten. Er soll hunderte Verkehrsdelikte bis zur Verjährung nicht bearbeitet haben. mehr

Hochschule Wismar fordert eigenes Promotionsrecht

Der Rektor der Wismarer Hochschule will seinen Studenten eine eigenständige Promotion ermöglichen. Beim Jahresempfang forderte er vom Land eine entsprechende Novellierung des Hochschulgesetzes. mehr

Aktuelle Videos

00:24
Nordmagazin

Brand in Friedland: Erhöhte Schadstoffwerte

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:41
Nordmagazin

Heiteres Gegenständeraten: Was ist das?

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:36
Nordmagazin

Hansa Rostock ohne Sieg gegen Halle

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:13
Nordmagazin

Landesschulgesetz sorgt für Kritik

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:14
Nordmagazin

Internetversorgung: Das gespaltene Dorf

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:54
Nordmagazin

Ein Mammut für Prora

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:31
Nordmagazin

Das Wetter

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:59
Nordmagazin

Nordmagazin

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:02
Nordmagazin

Schönberger Musiksommer feiert Jubiläum

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:56
Nordmagazin

Crivitz: Aufarbeitung nach Mobbing-Fällen

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:08
Nordmagazin

MV und Brandenburg: Gemeinsame Kabinettssitzung

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:53
Nordmagazin

Neptun-Werft: Flusskreuzfahrtschiffe übergeben

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Podcast zur Wahl

NDR 1 Radio MV

Neue Folge: Dorf-Stadt-Kreis

NDR 1 Radio MV

Wir reden über Politik, die sich direkt vor unserer Haustür abspielt und die Wahlen am 26. Mai in Dörfern, Städten und Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns. mehr

Kurzmeldungen

Rosenow: Zwei verletzte bei Unfall auf B104

Auf der B104 wischen Rosenow und Galenbeck (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind am Dienstagabend bei einem Unfall zwei Menschen verletzt worden. Ein 27-Jähriger war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der Transporterfahrer wurde dabei schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Der 52-jährige Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. | 20.03.2019 08:00

Kreis Ludwigslust-Parchim schließt neuen Vertrag mit Feuerwehrverband

Der Kreis Ludwigslust-Parchim wird den Kreisfeuerwehrverband in Zukunft mit 230.000 Euro pro Jahr unterstützen. Einen entsprechenden Vertrag haben Kreiswehrführer Uwe Pulss und Landrat Stefan Sternberg am Dienstagabend unterschrieben. Der Verband soll in Zukunft die Ausbildung der Feuerwehrleute unterstützen, Kinder und Jugendliche zum Brandschutz erziehen und für Öffentlichkeitsarbeit sorgen. Der Feuerwehrverband hatte den vorherigen Vertrag gekündigt. | 20.03.2019 07:45

A24: Mit 192 km/h durch Baustelle gerast

Ein Autofahrer ist bei einer Verkehrskontrolle auf der A24 bei Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit 192 Kilometer pro Stunde gemessen worden. Erlaubt waren in der Baustelle 100 km/h. Der 49-jährige Niederländer muss jetzt mit einem Bußgeld von 1.200 Euro rechnen. Insgesamt hat die Polizei während der Kontrolle bei rund 3.000 Autos die Geschwindigkeit gemessen, knapp 200 waren zu schnell. | 19.03.2019 15:37

Crivitz: Paketboten streiken, Lieferungen verzögern sich

Wegen eines Warnstreiks müssen Paketkunden im Westteil Mecklenburgs mit verspäteten Lieferungen rechnen. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, haben 30 der 50 Mitarbeiter des DPD-Paketverteilzentrums in Crivitz am Morgen für zwei Stunden die Arbeit niedergelegt. Hintergrund seien die laufenden Verhandlungen für einen ersten Haustarif. Durch die Aktion werden nach Gewerkschaftsangaben rund 8.000 Pakete zwischen der Prignitz, Schwerin, Wismar und Malchow nicht rechtzeitig zugestellt. Verdi fordert einen Vertrag auf Basis der Tarife im Verkehrsgewerbe in Hamburg. Der Arbeitgeber habe bisher kein Angebot vorgelegt, so die Gewerkschaft. | 18.03.2019 10:20

Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Ein Unfall mit zwei Toten in Krakow am See aus dem Jahr 2015 wird heute vor Gericht aufgearbeitet. Einem beteiligten Lkw-Fahrer wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. mehr

Windräder für Insektensterben mitverantwortlich?

Laut einer Modellanalyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt werden an warmen Tagen Milliarden Insekten durch Rotorblätter getötet. Der NABU in MV spricht von erschreckenden Zahlen. mehr

Bündnis fordert Aufwertung der Bildung in MV

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich ein "Bündnis für gute Schule" gegründet. Die Initiative aus sieben Verbänden und Gewerkschaften will, dass Probleme bei Bildungsthemen mehr Gehör finden. mehr

MV und Brandenburg wollen enger zusammenarbeiten

Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg haben in Wittenberge eine engere Kooperation vereinbart: Es geht um Themen wie Schullastenausgleich, Arztversorgung und Kooperation mit Polen. mehr

Böden leiden immer noch unter Dürre-Sommer

Die Niederschläge haben bislang nicht ausgereicht, um das Wasserdefizit nach dem Dürre-Sommer 2018 auszugleichen. Das Wasserdefizit beträgt etwa ein Drittel der jährlichen Regenmenge. mehr

Aufarbeitung nach schweren Mobbing-Fällen in Crivitz

Bei einer Elternversammlung an der Regionalschule Crivitz kündigten Schulleitung, Elternrat und Bildungsministerin Hesse eine umfangreiche Aufarbeitung der Mobbing-Vorfälle an. mehr

Streit um Stellenbesetzung im Jugendamt Schwerin

Die Besetzung einer leitenden Stelle innerhalb des Jugendamtes Schwerin sorgt offenbar für internen Streit. An einem von der SPD vorgeschlagenen Kandidaten reiben sich Linke und Unabhängige Bürger. mehr

Frühlingsbeginn: Der Norden hinkt hinterher

Heute ist kalendarischer Frühlingsanfang. Prompt wird es wärmer. Aber bis zum "gefühlten" Frühlingsbeginn müssen die Norddeutschen noch ein bis zwei Tage warten. mehr