Üppiges Honorar: DRK MV in Erklärungsnot

Ein üppiges Vortragshonorar bringt den DRK-Landesverband in Erklärungsnot und liefert neuen Stoff für den Untersuchungsausschuss des Landtages zum Finanzgebaren der Sozialverbände. mehr

Volleyball: SSC fegt Italiens Meister aus der Halle

Die Volleyballerinnen des SSC haben sensationell den italienischen Meister Conegliano mit 3:0 (36:34, 25:19, 25:22) besiegt und können auf ein Weiterkommen in der Champions League hoffen. mehr

Studie: Pflegende Angehörige an der Schmerzgrenze

Menschen, die Angehörige pflegen, sind einer neuen Studie zufolge selbst aufgrund der hohen Belastung in einem schlechtem gesundheitlichen Zustand. Doch ohne sie droht der Pflegenotstand. mehr

Aktuelle Videos

06:27
Nordmagazin

1979 auf Rügen: Notfall-Geburt im Schneesturm

30.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:51
Nordmagazin

Peter Bause gratuliert zum Rostock-Jubiläum

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:31
Nordmagazin

Stollen backen auf der Korvette "Oldenburg"

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:34
Nordmagazin

Das Wetter

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:55
Nordmagazin

Wo finden pflegende Angehörige Hilfe?

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:06
Nordmagazin

Meniskus-Implantat aus dem 3D-Drucker

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:52
Nordmagazin

Schulen auf dem Land: Lehrer gesucht!

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:50
Nordmagazin

Marlis Urbigkeit - Mutter der Schausteller

18.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:35
Nordmagazin

Nordmagazin kompakt

18.12.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Rostock: Mehr Geld für Angestellte am Volkstheater

Die Mitarbeiter des Volkstheaters Rostock bekommen mehr Geld. Wie aus Theaterkreisen bekannt wurde, hat der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling (parteilos), als Gesellschafter des Theaters rückwirkend eine Lohnerhöhung von 5 Pozent zum 1. Dezember beschlossen. Ursprünglich sollte die Lohnerhöhung erst ab 1. Januar 2019 gelten. Davon profitieren rund 150 Angestellte. Das Orchester und der Chor sind davon ausgenommen. | 19.12.2018 06:55

Schwerin: IHK senkt Beiträge für Mitgliedsunternehmen

Die IHK Schwerin senkt die Beiträge für ihre Mitgliedsunternehmen. Das hat die Vollversammlung beschlossen. Die Hebesätze für die Unternehmen sinken demnach um 0,04 Prozent. Insgesamt macht das für das laufende Jahr rund 360.000 Euro aus, so ein Sprecher der IHK. Von den Hebesätzen sind aber nur Unternehmen betroffen, die einen Gewinn verzeichnet haben. Das seien in der Regel größere Firmen. Außerdem kündigte IHK Präsident Thon an, sein Mandat im Februar niederzulegen. | 19.12.2018 06:45

Dreilützow: Feuer in Doppelhaus

In Dreilützow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am frühen Mittwochmorgen in einem Doppelhaus ein Feuer ausgebrochen. Die sechs Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beide Haushälften sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden wird auf ca. 150.000 EUR. Die Bewohner kamen bei Nachbarn und Verwandten unter. Im Zuge der Löscharbeiten kam es zu einer Vollsperrung der Ortsdurchfahrt der L042 in Dreilützow. | 19.12.2018 06:12

Waren: Mann fährt in Brückengeländer

In Waren ist am Dienstagnachmittag ein Mann mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in ein Brückengeländer gekracht. Warum der 61-jährige die Kontrolle über sein Auto verlor, sei noch unklar, teilte die Polizei in der Nacht mit. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall wurde das Geländer auf einer Länge von 15 Metern zerstört. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. | 19.12.2018 06:02

Schwerin: Funkloch-Debatte erreicht Bundesrat

Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) hat am Dienstag eine bundesweite Initiative zur flächendeckenden Mobilfunkversorgung gefordert. Dazu wolle er im Bundesrat vorsprechen, kündigte Pegel in der Kabinettssitzung an. Erst am Montag hatte die CDU in MV ein Programm für Mobiltelefone vorgestellt, mit dem Benutzer Funklöcher speziell im Nordosten melden können. Wie Fraktionschef Vincent Kokert sagte, sei der Vorstoß eine direkte Reaktion auf die Aktion seiner Partei. "Die App hat schon gewirkt", so Kokert. | 18.12.2018 18:01

Tote Dreijährige: Gutachter sieht keinen Vorsatz

Der Tod des dreijährigen Mädchens in Wolgast war offenbar ein tragischer Unfall. Ein Gutachter sieht laut Staatsanwaltschaft keinen Vorsatz der Mutter. Das Kind war verbrüht worden. mehr

Mord in der Badewanne: Plädoyers verschoben

Die Plädoyers im Mordprozess gegen einen 40-jährigen Güstrower sind auf Freitag verschoben worden. Der Mann soll seine Ex-Freundin erstochen haben. mehr

Bauernverband MV gegen Wasserentnahmegebühren

Bauernverband und Saatgutverband im Nordosten haben sich gegen Wassergebühren für Landwirte zur Bewässerung von Feldern ausgesprochen. Bislang ist die Entnahme für Landwirte kostenlos. mehr

Jobcenter-Fusion wegen geringer Arbeitslosigkeit

Im Landkreis Rostock ist die Arbeitslosigkeit so stark gesunken, dass es für die Behörden deutlich weniger zu tun gibt: Die Jobcenter in Güstrow und Bad Doberan sollen nun zusammengelegt werden. mehr

Kreis Vorpommern-Rügen zahlt künftig Schulbus

Der Landkreis Vorpommern-Rügen zahlt künftig allen Schülern im Kreis die Busfahrt zur Schule. Die Verwaltung rechnet mit rund 700.000 Euro für die Übernahme der Schülerbeförderung. mehr

Funklöcher: CDU schaltet Meldeportal frei

Mecklenburg-Vorpommern ist beim Mobilfunk an vielen Stellen Funkloch-Land. Die CDU-Landtagsfraktion macht jetzt Druck: Mit der App "Funkloch-MV" sollen Nutzer weiße Flecken melden. mehr

Systemversagen: Eine Flugkatastrophe in der DDR

Beim Absturz eines sowjetischen Flugzeugs 1986 in der DDR sterben 72 Menschen, darunter 20 Schweriner Schüler. Um Kritik zu verhindern, stellt die Stasi Angehörige unter Beobachtung. mehr