Rüstungsstopp: Landesregierung fordert Klarheit

Die rot-schwarze Landesregierung fordert vom Bund schnell Klarheit für die Peene-Werft in Wolgast. Hintergrund ist der mögliche Lieferstopp von Patroullienbooten nach Saudi-Arabien. mehr

Herbststurm: "Der große Laubbläser kommt"

Mit dem trockenen und sonnigen Herbstwetter ist es in Norddeutschland vorerst vorbei. Es wird in den nächsten Tagen unbeständiger, kühler und stürmisch - vor allem an der Küste. mehr

Verband fordert Mindestpersonalschlüssel für Kitas

Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern fordert die Landesregierung auf, die Entlastung von Kita-Eltern nicht vor die Qualität der Kinderbetreuung zu stellen. mehr

Aktuelle Videos

02:05
Nordmagazin

Paritätischer fordert mehr Kita-Personal

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:06
Nordmagazin

Neubrandenburger Stadtring wird weiter saniert

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:48
Nordmagazin

Monstertruck-Show kommt nach Wittenburg

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:00
Nordmagazin

Die Klima-Lobbyisten

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:36
Nordmagazin

Das Wetter

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:39
Nordmagazin

Dorfgeschichte: Niendorf

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:14
Nordmagazin
02:33
Nordmagazin

Warnemünder Bahnhof wird umgebaut

22.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
14:52
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute

22.10.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute

Kurzmeldungen

Rostock: Prozess um schweren Raub beginnt

Am Landgericht Rostock beginnt am Vormittag die Hauptverhandlung gegen zwei 41 Jahre alte Männer wegen schweren Raubes und räuberischer Erpressung. Die beiden Angeklagten sollen im November 2015 in Rostock eine Mann in seiner Wohnungen geschlagen und von ihm Bargeld in Höhe von 1.000 Euro sowie Betäubungsmittel erpresst haben. Anschließend hätten die beiden ihr Opfer 700 Kilometer zum Haus seiner Mutter gefahren, wo sie sich unter Gewaltandrohung weitere 8.000 Euro aushändigen ließen, so der Tatvorwurf. Beide Angeklagten befinden sich in Strafhaft. | 23.10.2018 05:08

Anklam und Land wollen Fördermittel einwerben

Die Stadt Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) und das Land wollen gemeinsam beim Bund Fördermittel für den Neubau einer Schwimmhalle, den geplanten Schulcampus und das Lilienthal-Museum - das Ikareum - einwerben. Eine am Montag unterzeichnete Vereinbarung ist ein Kompromiss. Bisher wollte das Land den Neubau einer Schwimmhalle nicht mittragen, sondern die bestehende sanieren. Aus wirtschaftlichen Gründen werde nun eine neue Halle gebaut. Die Kosten dafür sollen aber auf rund 7,5 Millionen Euro gedeckelt werden. | 22.10.2018 04:52

Nordosten: Städte und Gemeinden erhalten zu wenig Geld

Die Städte und Gemeinden im Nordosten erhalten zu wenig Geld vom Land. Das gehe aus dem Gutachten für die Novelle des Finanzausgleichsgesetzes hervor, das im November vorgelegt werden soll. Es übe deutliche Kritik, teilte der Städte- und Gemeindetag in Schwerin mit. Trotz der vielen Fördertöpfe des Landes reiche die Finanzausstattung der Kommunen nicht aus, um die Schulen, Kitas, Straßen, Feuerwehren und Sporteinrichtungen in einem ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten. Der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetages, Andreas Wellmann, forderte das Land auf, Städten und Gemeinden eine angemessene und aufgabengerechte Finanzausstattung zu sichern. | 22.10.2018 19:00

34.450 Euro Geldstrafe für Hansa Rostock

Fußball-Drittligist Hansa Rostock wird für das Fehlverhalten seiner Anhänger zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Norddeutschen zu einer Geldstrafe in Höhe von 34.450 Euro. Bis zu 11.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Beim DFB-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart (2:0) am 18. August waren im Rostocker Zuschauerbereich pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden. | 22.10.2018 17:40

 

Goldberger See: 8.000 Jungaale ausgesetzt

Rund 8.000 Jungaale sind in Goldberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) im Goldberger See ausgesetzt worden. Zudem unterzeichneten der Landesanglerverband (LAV) und der Energieversorger Wemag eine Vereinbarung, nach der das Unternehmen künftig pro Jahr 3.500 Euro für den Aalbesatz durch den LAV zahlt, wie das Agrarministerium mitteilte. Die ausgesetzten Jungaale wögen etwa zehn Gramm. Die Besatzmaßnahmen gehen auf die Europäische Aalverordnung zurück, mit der der bedrohte Fisch in Europa geschützt werden soll. | 22.10.2018 11:10

Quitzerow: Alle gestohlenen Hundewelpen wieder zurück

Zehn Labrador-Welpen, die vergangene Woche einem Hundehalter aus Quitzerow an der Mecklenburgischen Seenplatte gestohlen wurden, sind alle wieder bei ihrem Besitzer. Wie eine Polizeisprecherin erklärte, haben sich am Wochenende mehrere Hundehalter aus Berlin gemeldet und die vier noch fehlende Welpen zurückgegeben. Die Polizei ermittelt in dem Fall gegen eine Frau aus der Region und mögliche Komplizen. Alle Hundewelpen waren am Mittwoch aus einem gesicherten Gehege gestohlen worden. | 22.10.2018 10:54

Weniger Autodiebstähle im Nordosten

In Mecklenburg-Vorpommern sind im vergangenen Jahr weniger Autos gestohlen worden. Das geht aus Zahlen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft hervor. mehr

Biber fällt Baum und beschädigt Boot

Auf der Müritz-Elde-Wasserstraße wurde eine Motoryacht durch einen umfallenden Baum getroffen. Ein Biber hatte den Baum zu Fall gebracht. Der Bootsführer blieb unverletzt. mehr

Verband fürchtet um Energiewende

Der Landesverband Erneuerbare Energien fordert mehr Engagement für Bioenergie von der Landespolitik. In den nächsten Jahren könnten viele Anlagen ansonsten wieder abgebaut werden. mehr

Schwerin: Prozess um Cannabis-Anbau verkürzt sich

Im Prozess gegen 15 mutmaßliche Drogenhändler wurde das Verfahren aufgeteilt. Einige Angeklagte hatten zuvor gestanden, über mehrere Jahre in Westmecklenburg Cannabis angebaut und verkauft zu haben. mehr

Umbauprojekt Warnemünder Bahnhof startet

Auf der S-Bahn-Strecke zwischen Warnemünde und Rostock-Marienehe wird seit heute gebaut. Grund sind vorbereitende Arbeiten für den kompletten Umbau des Warnemünder Bahnhofes. mehr

Studie: Fischer missachten Beifangverbot

Die meisten Fischer in Nord- und Ostsee halten sich nicht an das Rückwurfverbot von Beifang. Das ist das Ergebnis einer Studie des Internationalen Rates für Meeresforschung. mehr

Bürgermeister in drei Städten in MV gewählt

In Bad Doberan, Strasburg und Grabow sind am Sonntag die Bürgermeister gewählt worden. In Bad Doberan setzte sich Jochen Arenz gleich im ersten Wahlgang durch. mehr

Personalwechsel in Staatskanzlei geplant

Ministerpräsidentin Schwesig plant offenbar weitere Personalwechsel in ihrer Staatskanzlei. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV besetzt die Regierungschefin mindestens eine Schlüsselposition neu. mehr