MV-Wirtschaft stellt sich auf harten Brexit ein

Die Wirtschaft in MV stellt sich auf einen ungeordneter Austritt Großbritanniens aus der EU ein. Betroffen sind vor allem Unternehmen aus Fischerei und Fischverarbeitung. mehr

Landtag durchleutet Deponie Ihlenberg

Der Wirtschaftsausschuss berät hinter verschlossenen Türen über die Lage auf der landeseigenen Sondermüll-Deponie Ihlenberg und angebliche Umweltverstöße. mehr

Prozessauftakt nach A1-Unfall mit drei Toten

In Ahrensburg beginnt heute der Prozess gegen einen 25-Jährigen aus Hamburg. Er soll vor einem Jahr betrunken einen Unfall auf der A1 verursacht haben, bei dem drei Männer aus Wismar starben. mehr

Aktuelle Videos

02:49
Nordmagazin
01:56
Nordmagazin
02:55
Nordmagazin

Uniklinik Rostock: Kritik an Sonderzahlungen

16.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:28
Nordmagazin

Tote Sechsjährige: Stiefvater weiter flüchtig

16.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:28
Nordmagazin
00:53
Nordmagazin
01:33
Nordmagazin

Das Wetter

16.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:43
Nordmagazin

Spenden für Schwimmausbildung von Kindern

16.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
14:57
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute

16.01.2019 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
03:37
Nordmagazin

Totes Mädchen: Polizei fahndet nach Stiefvater

15.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:52
Nordmagazin

So präsentiert sich MV auf der Grünen Woche

15.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:39
Nordmagazin

Ein Rostocker Stadtteil belebt sich selbst

15.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Klink: Kloster des Karmeliterordens geplant

In der Gemeinde Klink bei Waren (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) soll ein Kloster entstehen. Das Bistum Hamburg hat nach Angaben des Investors bereits seine Zustimmung erteilt. Demnach sollen in Klink 15 Schwestern des Karmeliterordens einziehen. Die Grundsteinlegung für das Kloster ist für Juni geplant. Der Karmeliterorden ist ein so genannter Bettelorden. Er lebt nur von dem, was er selbst erwirtschaftet. | 17.01.2019 07:44

Anklam: Mehrere brennende Container

In Anklam haben in der Nacht zu Donnerstag innerhalb weniger Minuten mehrere Papiecontainer gebrannt. Die Polzie geht von einem Zusammenhang zwischen den Vorfällen aus. Die Ermittler schätzen den entstandenen Schaden auf mindestens 700 Euro. Ein Zeuge will zwei Jugendliche gesehen haben, die vom Tatort geflüchtet sind. Weitere Hinweise nimmt die Polizei entgegen. | 17.01.2019 07:34

Krumbeck: Bagger aus Baubetrieb gestohlen

In Krumbeck (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen Minibagger aus einem Baubetrieb gestohlen. Wie ein Polizeisprecher erklärte, verschwand auch eine Baggerschaufel. Die Täter müssen demnach mindestens ein Fahrzeug mit Anhänger oder einen Lastwagen gehabt haben, um die schweren Geräte zu transportieren. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 32.000 Euro. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen. | 17.01.2019 07:24

Waren: Planungen für "Aqua Regia Park" gehen weiter

In Waren an der Müritz kann das 90 Millionen Euro teure Tourismusprojekt "Aqua Regia Park" vorerst weiter geplant werden. Die Warener Stadtvertreter verlängerten am Mittwochabend den Optionsvertrag. Dieser sichert dem Investor ein Vorkaufsrecht für die rund 74.000 Quadratmeter großen Grundstücke am Kurgelände. Bis Ende dieses Jahres soll der Investor nun eine plausible Finanzierung vorlegen, eine weitere Fristverlängerung ist laut Beschluss ausgeschlossen. | 17.01.2019 07:12

Stralsund: Spende an DLRG für Schwimmausbildung

In Stralsund hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) eine Spende von 5.000 Euro eines regionalen Mineralwasser-Unternehmens erhalten. Wie DLRG-Landespräsident Knut Abramowksi sagte, soll das Geld in die Schwimmausbildung von Kindern und Jugendlichen investiert werden. Es sei nicht hinnehmbar, dass 60 Prozent der Kinder im Land keine sicheren Schwimmer seien, so Abramowksi. Mit dem Geld sollen auch die Kurskosten für sozial schwächere Familien übernommen werden. | 16.01.2019 17:09

Busse und Bahnen in MV nur schlecht erreichbar

Mecklenburg-Vorpommern ist einer Studie zufolge Schlusslicht bei der Erreichbarkeit von Bus und Bahn. Nur etwa dreiviertel der Einwohner hat einen kurzen Weg zur Haltestelle. mehr

MV: Weniger Staus auf Autobahnen

Auf den Autobahnen in Mecklenburg-Vorpommern hat es im vergangenen Jahr weniger Staus gegeben. Das geht aus aktuellen Zahlen des ADAC hervor. mehr

Neuer Zoff um Sonder-Zahlungen an Unimedizin

Ein Zeitungsbericht beschert Bildungsministerin Hesse Kritik aus der Opposition. Demnach gab es offenbar doch erfolgsabhängige Zahlungen an Vorstandsmitglieder der Unimedizin Rostock. mehr

Polizei hebt professionelle Hanf-Plantage aus

Die Ermittlungsbehörden in Mecklenburg-Vorpommern haben in Wittenhagen eine große Hanf-Plantage ausgehoben. Bei der Razzia halfen 140 Beamte, die 1.700 Pflanzen abzutransportieren. mehr

Totes Mädchen: Keine heiße Spur vom Verdächtigen

Vier Tage nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Torgelow bleibt der Tatverdächtige verschwunden. Derweil gab die Polizei weitere Einzelheiten zu den Umständen der Flucht des Mannes bekannt. mehr

Nach Insolvenz: Lila-Bäcker-Mitarbeiter bangen

Das Pasewalker Unternehmen Unser Heimatbäcker hat Insolvenz angemeldet. Produktion und Verkauf sollen weiterlaufen. Die Sorge der Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze wächst dennoch. mehr

Tote Seniorin in Schwerin: Anklage erhoben

Im September 2018 ist im Schweriner Stadtteil Mueß eine 85-jährige Frau in ihrem Haus getötet worden. Nun wurde Mord-Anklage gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen erhoben. mehr

Schwerin: Weiter Streit um Videoüberwachung

Der Streit um die Videoüberwachung des Marienplatzes in Schwerin spitzt sich zu. Der Landesdatenschutzbeauftragte fordert jetzt eine Stellungnahme vom Innenministerium. mehr

Amateurfußballer des Landes ausgezeichnet

In Rostock hat der Landesfußballverband Amateurfußballer aus MV ausgezeichnet. Auf dem Neujahrsempfangs wurden Spieler, Trainer und Funktionäre in 13 Kategorien geehrt. mehr

AfD wird Prüffall: Zustimmung von Schwesig

Der Verfassungsschutz stuft die AfD bundesweit als Prüffall für eine mögliche Beobachtung ein. AfD-Landessprecher Holm kritisierte die Ankündigung, Zustimmung kam dagegen aus der SPD-Fraktion. mehr