Drogen: Stadtvertreter schassen Bürgermeister

Der wegen Drogenproblemen suspendierte Bürgermeister von Ueckermünde, Gerd Walther, darf seine Amtsgeschäfte nicht wieder aufnehmen. Das entschieden die Stadtvertreter auf einer Sondersitzung. mehr

Dürre: Agrarbetriebe fürchten um ihre Existenz

Den Landwirten im Nordosten droht nach Angaben des Bauernverbands zum dritten Mal in Folge eine schlechte Ernte. Die Verluste liegen demnach bei bis zu 50 Prozent. Das Agrarministerium will helfen. mehr

Prozess gegen Yamen A. beginnt nächste Woche

Der Prozess gegen den in Schwerin festgenommenen mutmaßlichen Islamisten Yamen A. beginnt am 26. Juli in Hamburg. Laut Ermittlern wollte der Syrer bei einem Anschlag mindestens 200 Menschen töten. mehr

Aktuelle Videos

28:55
Nordmagazin

Nordmagazin

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:30
Nordmagazin

Mit Handicap unterwegs in der Natur

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:56
Nordmagazin

Der Elefantenhof in Platschow

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:25
Nordmagazin

Der Landmarkt im Altwarp

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:29
Nordmagazin

Übung auf See: Abseilen vom Offshore-Heli

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:26
Nordmagazin

Das Wetter

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
05:39
Nordmagazin

Ernteverluste: Hilfe für die Landwirte?

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:37
Nordmagazin

Nordmagazin kompakt

19.07.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin
14:57
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute

19.07.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute
00:53
Nordmagazin

Energiewende: Forderung an Landesregierung

18.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Greifswald: Alternatives Kulturzentrum nach Raubüberfall durchsucht

Nach dem Überfall auf ein Mitglied einer katholischen Studentenverbindung in Greifswald hat die Polizei das alternative Kulturzentrum Ikuwo sowie zwei Wohnungen in der Hansestadt durchsucht. Im Einsatz waren mindestens 90 Beamte. Es werde gegen einen Verdächtigen wegen des Anfangsverdachts des Raubes ermittelt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund. Gegen zwei weitere Männer stehe die Begünstigung eines Raubes im Raum, weil der Verbindungsstudent angegriffen und geschlagen wurde. Außerdem sei ihm das Verbindungsband abgenommen worden. Die Täter flüchteten ins Kulturzentrum. Bei der Suche nach den Verdächtigen war nach Angaben der Polizei den sechs Beamten der Zugang zu den Räumen verweigert worden. | 20.07.2018 06:44

Rad-Sprinter Greipel bei Tour de France ausgeschieden

Für den Rostocker Radprofi Andre Greipel vom Team Lotto-Soudal ist die Tour de France zu Ende. Der Sprint-Routinier lag bereits zur Hälfte der letzten Alpen-Etappe nach L'Alpe d'Huez am Donnerstag so weit zurück, dass er in den Besenwagen gestiegen ist und die Tour verlassen hat. Es ist die erste Aufgabe des 36-Jährigen bei der wichtigsten Rad-Rundfahrt der Welt. | 19.07.2018 16:11

Im Landkreis Rostock mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Bei Drogenrazzien in Kühlungsborn, Kröpelin und Bad Doberan (alle Landkreis Rostock) hat die Polizei am Donnerstag acht Objekte durchsucht und einen Mann festgenommen. Der 39-Jährige steht im Verdacht mit Marihuana gehandelt zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten haben bei dem Mann neben Marihuana auch Waffen, Kokain und Amphetamine gefunden, jedoch nur in geringen Mengen. Gegen einen weiteren Verdächtigen habe es einen Haftbefehl gegeben, gegen Zahlung einer Geldauflage konnte er aber auf freiem Fuß bleiben, hieß es.| 19.07.2018 15.49

Rostock: Gedser-Fähre "Berlin" ab Freitag wieder planmäßig

Die Scandlines-Fähre "Berlin" soll nach ihrer außerplanmäßigen Reparatur den Dienst am Freitagmorgen wieder aufnehmen. Die Arbeiten seien planmäßig verlaufen und das Schiff sollte die dänische Werft am Donnerstag verlassen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Grund für den außerplanmäßigen Werftenstopp seien Vibrationen an den Strahlrudern gewesen, deren Ursache nicht erkennbar gewesen sei. Ein technischer Bericht soll am Freitag veröffentlicht werden. Seit Montagabend waren die Abfahrten der Fähre zwischen Rostock und Gedser entfallen. Das Schwesterschiff "Copenhagen" war nicht betroffen. | 19.07.2018 11:36

DLRG rettet Kinder vor Graal-Müritz und Prerow

Fünf Kinder sind beim Baden in der Ostsee vor Graal-Müritz in Not geraten und konnten von der DLRG gerettet werden. Auch in Prerow mussten Rettungsschwimmer zwei Kindern helfen. mehr

Erneut Brände bei Erntearbeiten ausgebrochen

Bei Erntearbeiten sind im Landkreis Rostock zwei Feuer ausgebrochen. In einem landwirtschaftlichen Betrieb in Hohen Luckow brannten 500 Strohballen und drei angrenzende Silos. mehr

Nord Stream 2: NABU scheitert in Karlsruhe

Die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 darf in deutschen Gewässern weitergebaut werden. Der Umweltverband NABU scheiterte mit der Verfassungsklage und einem Antrag auf Baustopp. mehr

Wasserretter messen sich beim DLRG-Cup

Der Strand von Warnemünde ist bis zum Wochenende ganz in der Hand von Wasserrettern. Rund 260 Athleten treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an - beim Schwimmern, Sprinten und Retten. mehr

Nach Abschiebung: BAMF will Afghanen zurückholen

Der unrechtmäßig abgeschobene Neubrandenburger Asylbewerber soll aus Afghanistan zurückgeholt werden. Seine Anwältin spricht von einem Zeichen, dass der Rechtsstaat noch funktioniere. mehr

Jugendorchester zeigen ihr Können

In Neubrandenburg beginnt das 15. Jugendorchesterfestival "Young Concerts". 135 junge Leute aus dem Nordosten und der Schweiz musizieren bis Sonntag gemeinsam in der Konzertkirche. mehr

Gericht kippt Bäderregelung in MV

Die seit 2016 in Mecklenburg-Vorpommern geltende Bäderregelung ist ungültig. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald erklärte die Regelung aus formaljuristischen Gründen für unwirksam. mehr

Verband befürchtet Scheitern der Energiewende

Der Landesverband für Erneuerbare Energien in MV schlägt Alarm: Wenn die Landesregierung ihre selbst gesetzten Ziele noch erreichen wolle, müssten deutlich mehr Windenergieanlagen gebaut werden. mehr

Wismar: Kreuzliner wird Wohnschiff für Werftarbeiter

Bei den MV Werften in Wismar werden Hunderte Schiffbauer künftig auf einem Kreuzfahrtschiff wohnen. Damit reagiert das Unternehmen auf den Zuwachs an Beschäftigten. mehr