Kein Asyl für Nasibullah S.

Der in Neubrandenburg lebende Afghane Nasibullah S. war unrechtmäßig nach abgeschoben worden. Die Klage gegen seinen abgelehnten Asylantrag wurde nach Informationen von NDR und "SZ" nun abgelehnt. mehr

Teilhabepaket: Leistungen werden nicht abgerufen

Der Paritätische kritisiert, dass in MV nur unzureichend Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bei Anspruchsberechtigten ankommen. Das geht aus einer Studie hervor. mehr

Kein Bürgerentscheid über Königsstuhl-Plattform

Der Bürgerentscheid zur umstrittenen Plattform am Königsstuhl auf Rügen kommt nicht zustande. Das haben die Sassnitzer Stadtvertreter am Dienstagabend entschieden. mehr

Aktuelle Videos

05:49
Nordmagazin

Missbrauch in der Kirche: Der Fall Timmerbeil

25.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:31
Nordmagazin

Wohin führt die digitale Landwirtschaft?

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:25
Nordmagazin

Das Wetter

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:52
Nordmagazin

Graal-Müritz: Sommerhitze im Herbst

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:30
Nordmagazin

Die Eismacher-Familie von Rostock

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:06
Nordmagazin

Niedrigwasser: Kein Schiffsverkehr auf der Elbe

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
05:56
Nordmagazin

Immer noch zu wenig Pfleger

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:05
Nordmagazin

Ringer Andrej Ginc auf dem Weg zur Junioren-WM

18.09.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
14:58
Nordmagazin - Land und Leute

Nordmagazin - Land und Leute

18.09.2018 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute

Kurzmeldungen

Altentreptow: Schafe von Weide gestohlen

Unbekannte haben in der Nähe von Altentreptow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) 150 Schafe von einer Weide gestohlen. Der Schäfer hatte die Tiere zwischen Burow-Ausbau und dem Tollense-Fluss grasen lassen. Polizeiangaben zufolge transportierten die Täter die Schafe mit einem oder mehreren Fahrzeugen ab. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen um Mithilfe. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden wird auf 22.500 Euro geschätzt. | 19.09.2018 07:11

Ostsee: Greenpeace-Schiff untersucht Küstengewässer

Die Umweltorganisation Greenpeace sucht derzeit entlang der Ostseeküste düngebelastete Gebiete und sogenannte tote Zonen. An Bord ihres Schiffes "Beluga 2" hat die Organisation ein Labor installiert und untersucht Flussmündungen und Förden auf Sauerstoffgehalt, Nitrat, Phosphat und multiresistente Keime. In den kommenden Wochen macht das Schiff Station unter anderem in Greifswald, Warnemünde und Lübeck. | 18.09.2018 20:16

 

Güstrow: Borwinbrunnen wird im Herbst saniert

Mit der Reparatur des Borwinbrunnens in Güstrow (Landkreis Rostock) soll noch im Herbst begonnen werden. Darauf haben sich Stadt, Restaurator und Statiker geeinigt. Eine Demontage sei nicht erforderlich, hieß es im Rathaus. In der Silvesternacht war der Brunnen durch Silvesterböller schwer beschädigt worden. Ein Tatverdächtiger wurde ermittelt. | 18.09.2018 16:50

Rügen: Baugrunduntersuchungen für "Baltic Eagle"-Windpark gestartet

Der spanische Energiekonzern Iberdrola treibt die Planungen für den Bau seines zweiten Offshore-Windparks vor der deutschen Küste voran. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge mit den Baugrunduntersuchungen für den Windpark "Baltic Eagle" begonnen. Diese sollen im März abgeschlossen sein. Anschließend kann mit dem Bau des Windparks 30 Kilometer vor Rügen begonnen werden. Iberdrola betreibt bereits den Windpark "Wikinger" und plant einen dritten vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns. Insgesamt investiert der spanische Energiekonzern damit 2,5 Milliarden Euro. | 18.09.2018 14:25

Schwerin: Deutsch-russischer Partnerschaftsverein gegründet

In Schwerin ist am Dienstag ein Verein für deutsch-russische Partnerschaft gegründet worden. Zum Vorsitzenden wählte die Gründungsversammlung den ehemaligen Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering. Der SPD-Politiker ist auch Initiator der Vereinsgründung, der 25 weitere Mitglieder aus den Bereichen Wissenschaft, Sport, Kunst und Kultur beiwohnten. Sellering erklärte, der Verein wolle die Zivilgesellschaften beider Länder stärker zusammenbringen. Auch in politisch schwierigen Zeiten sei es wichtig, auf sportlicher, kultureller oder wissenschaftlicher Ebene den Austausch aufrecht zu erhalten. | 18.09.2018 14:19

Polarium: Akiak und Noria sind da

Am Freitag eröffnet im Rostocker Zoo das neue Polarium offiziell. Schon einige Tage vorher sind die wichtigsten Bewohner eingezogen, um ihr neues Zuhause in Ruhe kennenzulernen. mehr

Eixen: Kindersachen an Badesee gefunden

Am Eixener See hat ein Spaziergänger Kinder-Kleidung und Spielzeug gefunden. Die Polizei suchte am Dienstagabend nach einem Kind. Eine Vermisstenanzeige liegt jedoch nicht vor. mehr

Abzocke? Hausverwaltung trickst bei Nebenkosten

Bei einer großen Hausverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern kommt es immer wieder zu dubiosen Nebenkostenabrechnungen. Hinter dem Firmengeflecht stehen die Brüder Elgeti. mehr

Mehr Kooperation in Grenzregion vereinbart

Die Zusammenarbeit von Polizei und Rettungswesen in der deutsch-polnischen Grenzregion soll ausgebaut werden. Schlaganfall-Patienten aus Löcknitz könnten etwa in Stettiner Krankenhäusern versorgt werden. mehr

Land will große BVVG-Agrarflächen übernehmen

Mecklenburg-Vorpommern will 13.000 Hektar Agrarflächen von bundeseigenen Verwertungsgesellschaft BVVG übernehmen. Sollte dies geschehen, müsse die Verpachtung transparenter werden, so die CDU. mehr

Drese fordert Bundes-Regelung für Frauenhäuser

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Drese will in Berlin für eine einheitliche Finanzierung der Frauenhäuser werben. Anlass ist der erste Runde Tisch zur "Gewalt gegen Frauen". mehr

Gedenkort Alt Rehse: Geldgeber springt ab

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung zieht sich aus der Finanzierung des Lern-und Gedenkortes Alt Rehse bei Neubrandenburg zurück. Das Gesamtprojekt sei dennoch nicht in Gefahr, hieß es. mehr

Schriftsteller Ulrich Schacht ist tot

Schriftsteller Ulrich Schacht ist im Alter von 67 Jahren in seiner Wahlheimat Schweden gestorben. Schacht suchte in seinen Romanen stets das Menschliche hinter den Systemen. mehr

Missbrauch in der Kirche: Der Fall Timmerbeil

Die Aufarbeitung der schweren sexuellen Missbrauchsfälle im Neubrandenburg der Nachkriegsjahrzehnte spaltet noch heute die katholische Gemeinde. Ein ehemaliger Messdiener erinnert sich. mehr