Bauernverband MV gegen Wasserentnahmegebühren

Bauernverband und Saatgutverband im Nordosten haben sich gegen Wassergebühren für Landwirte zur Bewässerung von Feldern ausgesprochen. Bislang ist die Entnahme für Landwirte kostenlos. mehr

Tote Dreijährige: Gutachter sieht keinen Vorsatz

Der Tod des dreijährigen Mädchens in Wolgast war offenbar ein tragischer Unfall. Ein Gutachter sieht laut Staatsanwaltschaft keinen Vorsatz der Mutter. Das Kind war verbrüht worden. mehr

Mord in der Badewanne: Plädoyers verschoben

Die Plädoyers im Mordprozess gegen einen 40-jährigen Güstrower sind auf Freitag verschoben worden. Der Mann soll seine Ex-Freundin erstochen haben. mehr

Aktuelle Videos

06:27
Nordmagazin

1979 auf Rügen: Notfall-Geburt im Schneesturm

30.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:30
Nordmagazin
00:45
Nordmagazin

Funklöcher per App melden

17.12.2018 20:25 Uhr
Nordmagazin
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:35
Nordmagazin

Das Wetter

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:06
Nordmagazin

Backhaus blickt auf das Jahr 2019

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
05:00
Nordmagazin

Flugzeugabsturz: Offene Fragen nach 30 Jahren

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:15
Nordmagazin

Welche Geschenke sind im Trend?

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:32
Nordmagazin

Biber: Vom geschützten Tier zum nervigen Nager

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:25
Nordmagazin

Dorfgeschichte: Klein Neuleben

17.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Preissteigerung: Gemüse in MV deutlich teurer

Gemüse ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich teurer geworden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise in diesem November i,nsgesamt um mehr als 9 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Beispielsweise stiegen die Preise um zwanzig Prozent für Kartoffeln, um 34 Prozent für Möhren und um fast vierzig Prozent für Weißkohl gegenüber den Preisen im November 2017. Noch teurer sind Lauch, Sellerie oder Zwiebeln geworden - die Preise hierfür sind um über fünfzig Prozent gestiegen. Die Statistiker führen das vor allem auf den Dürre-Sommer in diesem Jahr zurück. | 16.12.2018 15:56

Greifswald: Mehr Geld für die Moorforschung

Die Moorforschung an der Universität Greifswaldt bekommt mehr Geld. Laut Agrarministerium werden den Forschern insgesamt 670.000 Euro zur Verfügung gestellt, von denen unter anderem eine zusätzliche Professur finanziert werden soll, so Agrarminister Till Backhaus (SPD). Das Land beteiligt sich mit jährlich 120.000 Euro, der Großteil kommt zunächst begrenzt auf fünf Jahre vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und von der Greifswalder Michael Succow Stiftung. In Mecklenburg Vorpommern gibt es etwa 300.000 Hektar Moor, das entspricht etwa 13 Prozent der Landesfläche. | 18.12.2018 14:39

A 20: Unfall wegen Gummimatte - Acht Verletzte

Bei einem Unfall auf der A20 bei Tessin sind am Montag acht Polizisten verletzt worden, wie das Polizeipräsidium Rostock bestätigte. Die Beamten waren demnach in Richtung Hamburg untergwegs, um dort einen Prozess zu den G20-Ausschreitungen absichern. Der erste von fünf Funkwagen machte wegen einer Gummimatte auf der Fahrbahn eine Vollbremsung, die folgenden Polizeiwagen fuhren auf. Sieben Beamte wurden leicht verletzt, sind aber dienstfähig. Eine achte Beamtin wurde schwerer verletzt ins Uni-Klinikum nach Rostock gebracht. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. | 17.12.2018 11:00

Greifswald: Zweithöchste Gewerbesteuer in MV beschlossen

Die Greifswalder Bürgerschaft hat mit knapper Mehrheit den Doppelhaushalt für die kommenden beiden Jahre verabschiedet. Beschlossen wurde auch eine in der Bürgerschaft umstrittene Anhebung der Gewerbesteuer. Oberbürgermeister Stefan Fassbinder erwartet Mehreinnahmen von bis zu 800.000 Euro, die unter anderem für neue Stellen und Projekte genutzt werden sollen. Der Abstimmung war ein heftiger Schalgabtausch vorangegangen. Die CDU-Fraktion wehrte sich gegen die Erhöhung und verwies auf die steuerliche Belastung der Gewerbetreibenden. Gemeinsam mit Wismar hat die Hansestadt dann den zweithöchsten Hebesatz landesweit. Nur der Satz der Hansestadt Rostock liegt noch höher. | 18.12.2018 09:16

Jobcenter-Fusion wegen geringer Arbeitslosigkeit

Im Landkreis Rostock ist die Arbeitslosigkeit so stark gesunken, dass es für die Behörden deutlich weniger zu tun gibt: Die Jobcenter in Güstrow und Bad Doberan sollen nun zusammengelegt werden. mehr

Kreis Vorpommern-Rügen zahlt künftig den Schulbus

Der Landkreis Vorpommern-Rügen zahlt künftig allen Schülern im Kreis die Busfahrt zur Schule. Die Verwaltung rechnet mit rund 700.000 Euro für die Übernahme der Schülerbeförderung. mehr

Funklöcher: CDU schaltet Meldeportal frei

Mecklenburg-Vorpommern ist beim Mobilfunk an vielen Stellen Funkloch-Land. Die CDU-Landtagsfraktion macht jetzt Druck: Mit der App "Funkloch-MV" sollen Nutzer weiße Flecken melden. mehr

Schweinepest: Land schafft Elektrozaun an

Die Afrikanische Schweinepest ist weiter auf dem Vormarsch. Um in Mecklenburg-Vorpommern auf einen Ernstfall reagieren zu können, hat das Land 51 Kilometer Elektrozaun angeschafft. mehr

Neubrandenburg/Neustrelitz: Tarif für Theaterleute

Die Angestellten der Theater- und Orchester Gesellschaft Neubrandenburg/Neustrelitz werden ab Januar nach Tarif bezahlt. Land und kommunale Träger einigten sich auf eine langfristige Finanzierung. mehr

Systemversagen: Eine Flugkatastrophe in der DDR

Beim Absturz eines sowjetischen Flugzeugs 1986 in der DDR sterben 72 Menschen, darunter 20 Schweriner Schüler. Um Kritik zu verhindern, stellt die Stasi Angehörige unter Beobachtung. mehr