Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Schwesig befürwortet Impfpflicht - Erleichterungen für Schüler

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung beschließt Erleichterungen beim Testen für Schüler und zwei zusätzliche schulfreie Tage vor Weihnachten. mehr

In einem Schaufenster in der Fußgängerzone hängt ein Schild mit der Aufschrift "geschlossen" © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Mecklenburgische Seenplatte: Warnstufe "Rot Plus" - Schließungen

Weil der Landkreis sieben Tage lang rot eingestuft wurde, werden dort von Mittwoch an die Corona-Regeln weiter verschärft. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 30. November 2021. © NDR

Corona in MV: 1.661 Neuinfektionen - neuer Höchststand in MV

Die Corona-Ampel für das ganze Land vorerst auf "orange". Dennoch gelten ab Mittwoch landesweit verschärfte Corona-Regeln. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Regeln: Bund und Länder bereiten strengere Maßnahmen vor

Beschränkungen vor allem für Ungeimpfte sind im Gespräch. Außerdem könnte das Infektionsschutzgesetz angepasst werden. Und: Die allgemeine Impfpflicht rückt näher. mehr

Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona-Regeln in MV: Was bedeutet die landesweite Warnstufe "Rot"?

Bleibt die risikogewichtete Einstufung des Landes über einen längeren Zeitraum "rot", ändern sich die geltenden Corona-Regeln teils erheblich. mehr

Zwei Menschen stehen im Dunklen vor einem Schild, auf dem "Agentur für Arbeit" steht. © dpa Foto: Marijan Murat

Jugendarbeitslosigkeit in MV deutlich zurückgegangen

Insgesamt sank die Arbeitslosigkeit nur leicht. Im Jahresvergleich sind die Zahlen laut Arbeitsagentur gut. mehr

Ein Ordner mit Mund-Nasen-Schutz im Fußballstadion © IMAGO / Poolfoto

Corona-Gipfel: Geisterspiele? "Im Fußball muss etwas passieren"

Die Bund-Länder-Beratungen sind ohne konkretes Ergebnis geblieben. Ein weiteres Treffen am Donnerstag soll Klarheit bringen. mehr

Schwerin: Ein Radfahrer ist zwischen den Staatlichen Museum (r) und dem Mecklenburgischen Staatstheater (l) unterwegs. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kultur und Gastronomie leiden unter 2G-Plus

Theater und Restaurants in MV stehen durch 2G-Plus vor einem Scherbenhaufen. Tickets werden storniert, Säle sind leer. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die neue Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Corona-FAQs

NDR MV

Dorf Stadt Kreis: Porträt von Thomas Naedler  Foto: Jörn Lehmann
41 Min

Podcast Dorf Stadt Kreis: Bioökonomie - eine Chance für Vorpommerns Wirtschaft?

Dämmstoffe aus Rohrkolben, Medizin aus Sonnentau: Produkte, die ihren Ursprung in der Natur haben, werden entwickelt in Vorpommern. 41 Min

Theresa, Marilyn und Stefan vor grünem Hintergrund. © NDR Foto: Ecki Raff

Die Stefan Kuna Show auf NDR 1 Radio MV

Der beste Morgen für uns in MV - Montag bis Freitag, 5 bis 10 Uhr mit Stefan Kuna, Theresa Hebert und Marilyn Pagel. mehr

Aktuelle Videos

Kurzmeldungen

Stralsund: Zehn Beamte treiben Kfz-Steuer ein

Polizei und Zoll haben in einem Dorf bei Stralsund mit mehr als zehn Beamten Kraftfahrzeugsteuer bei einem säumigen und widerwilligen Autobesitzer eingetrieben. Der 56-Jährige, der nach Angaben der Polizei der Reichsbürgerszene zugerechnet wird, hatte sich mehrfach geweigert, zu zahlen. Deshalb hatte der Zoll Amtshilfe von drei Polizeidienststellen angefordert. Der Mann und dessen Frau widersetzten sich zunächst der Zahlung, hieß es. Am Ende habe die Frau die Forderung beglichen, um so einer angedrohten Hausdurchsuchung zu entgehen, teilte die Polizei mit. | 30.11.2021 17:21

Polizei warnt erneut vor Betrugsmasche über Messenger-Dienste

Um mehr als 1.300 Euro hat sich eine Frau aus Neustadt-Glewe von Betrügern bringen lassen. Per WhatsApp hatte sich eine fremde Person als ihre Tochter ausgegeben, so die Polizei. Die falsche Tochter erklärte ihre neue Handynummer damit, dass ihr altes Handy kaputt sei. Nach einigen Mitteilungen bat die Person das Opfer um einen größeren Betrag – damit wolle sie eine ausstehende Rechnung bezahlen. Die Frau fiel auf den Betrug herein und überwies das Geld auf ein fremdes Konto. Erst danach rief sie ihre echte Tochter an - dadurch fiel der Betrug auf. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche über Messenger-Dienste. | 30.11.2021 16:21

Schriftsteller Wolf Spillner gestorben

Der Schriftsteller Wolf Spillner ist tot. Er starb am vergangenen Wochenende im Alter von 85 Jahren, schreibt die Schweriner Volkszeitung. Spillner machte sich einen Namen als Autor von Kinder- und Jugendbüchern. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Wasseramsel" sowie "Taube Klara", für das er 1991 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Zudem war Wolf Spillner als Naturfotograf tätig. Die vergangenen Jahre lebte er in Ludwigslust. | 30.11.2021 12:55

Adventsmarkt im Kloster Rühn abgesagt - Restaurierung gestoppt

Wegen der Corona-Pandemie ist der für das zweite Dezember-Wochenende geplante Adventsmarkt im Kloster Rühn abgesagt worden. Der Vorstand des Klostervereins habe dies einstimmig zum Schutz der Besucher, Händler und Helfer beschlossen, hieß es am Dienstag zur Begründung. Auch im vergangenen Jahr war der traditionelle Markt wegen der Pandemie ausgefallen. 2019 waren etwa 7.000 Gäste nach Rühn bei Bützow gekommen. Das Fehlen der Einnahmen habe auch Konsequenzen für den Fortgang der Restaurierungen des 1232 gegründeten Klosters, hieß es seitens des Klostervereins. Die Reserven seien aufgebraucht und die Arbeiten vorübergehend gestoppt worden. | 30.11.2021 10:55

Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen

In mehreren Städten in Mecklenburg-Vorpommern hat es am Montagabend Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen gegeben. Nach Polizeiangaben gingen in Rostock etwa 900 Menschen auf die Straße, in Greifswald etwa 300 und in Neubrandenburg etwa 240. Die Demonstrierenden wandten sich unter anderem gegen die kommenden Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, aber auch gegen die sogenannten 2G und 2G-Plus-Regeln - und gegen das Impfen im Allgemeinen. Den Angaben zufolge blieben die Protestveranstaltungen friedlich. | 30.11.2021 07:13

Afrikanische Schweinepest: Weiterer Verdachtsfall bei Marnitz

In der bei Marnitz (Kreis Ludwigslust-Parchim) wegen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) errichteten Sperrzone ist ein fünftes Wildschwein festgestellt worden, das vermutlich von ASP befallen war. Das Tier wurde tot im Kerngebiet des ersten Ausbruchs der Seuche bei Wildschweinen in MV gefunden. Auch ein toter Frischling sei bei der Überprüfung des Areals entdeckt worden, sagte ein Sprecher des Agrarministeriums in Schwerin. Der Kadaver werde noch untersucht. Bei einer Jagd am 19. November wurde von Treibern zunächst ein toter Frischling entdeckt, bei dem das Virus nachgewiesen wurde. Daraufhin wurden alle 17 Wildschweine getestet, die bei Jagd erlegt worden waren. Drei von ihnen waren ebenfalls befallen. | 29.11.2021 18:42

Auf der Front eines Fahrzeugs steht der Schriftzug Feuerwehr. © NDR Foto: Julius Matuschik

Altenpleen: Tödlicher Küchenbrand durch Herd ausgelöst

Der 50-jährige Bewohner hatte sich offenbar vor dem Feuer etwas zu Essen aufgesetzt. mehr

Ein Radfahrere auf einem E-Bike. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

E-Bike-Diebstahl in MV auf Rekordniveau

Schon jetzt wurden Elektrofahrräder im Wert von 1,16 Millionen Euro entwendet. Schwerpunkt des Diebstahls ist Rostock. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

NDR Benefizaktion 2021: Hilfen für unsere Kinder

"Hand in Hand für Norddeutschland": Die NDR Benefizaktion mit dem Kinderschutzbund widmet sich Kindern, die unsere Hilfe brauchen. mehr

Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Intensivbetten in erstem großen Krankenhaus in MV ausgelastet

Im Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg sind sämtliche Intensivbetten belegt. Der Epidemiologe Reisinger sieht landesweit keine Anzeichen für eine Entspannung. mehr

Vor einem Laden in einem Einkaufszentrum in Stralsund steht ein Schild mit dem Schriftzug "Bei uns gilt die 2G+Regelung+Test - gut gelaunt - glücklich"- © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Ampel drei Tage "rot": Ab Mittwoch schärfere Regeln in MV

Es wird Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte geben. Der Weihnachtseinkauf wird schwieriger. mehr

Mitglieder der Gewerkschaft Verdi demonstrieren mit Fahnen. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Soeder

Viel Zustimmung für Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Sowohl das Finanzministerium als auch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zeigten sich zufrieden mit dem Abschluss, der auch für rund 35.000 Beschäftigte in MV gilt. mehr

Fixierbetten in einer ehemaligen DDR-Kindereinrichtung.

Eingesperrt, fixiert, gequält: Kinderschicksale in der DDR

In "Lievalleen" erzählen Beate und Peter ihr Schicksal - stellvertretend für Kinder, die in DDR-Einrichtungen Qualen erlitten haben. mehr