Tausende demonstrieren vor US-Konsulat gegen Rassismus

In Hamburg haben rund 4.500 Menschen vor dem US-Konsulat gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Trotz Verstößen gegen Corona-Auflagen ließ die Polizei sie gewähren. mehr

Corona-Blog: Priester hat weitere Personen angesteckt

Ein mit dem Coronavirus infizierter Priester in Vorpommern hat mindestens sieben Personen angesteckt. In Göttingen haben Massentests in einem Hochhaus begonnen. Mehr News im Corona-Blog. mehr

Göttingen: Rund hundert Schüler in Quarantäne

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen müssen rund hundert Schulkinder für zwei Wochen in Quarantäne. Betroffen sind Klassen der Kinder, die sich infiziert haben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Berichte von heute

23:30 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

Grenzkontrollen fallen ab Mitte Juni

Berlin: Deutsche Urlauber können von Mitte Juni an mit deutlich weniger Grenzkontrollen in Europa rechnen. Ein Großteil der EU-Staaten wolle dann seine in der Corona-Krise eingeführten Einschränkungen aufheben, sagte Bundesinnenminister Seehofer nach Beratungen mit seinen EU-Kollegen. Dazu zähle auch Deutschland. Die übrigen Länder würden bis Ende Juni folgen. Deutschland kontrolliert seit Mitte März in Folge der Corona-Pandemie die Grenzen zu Frankreich, Dänemark, der Schweiz und Österreich. Einreisen darf nur, wer zum Beispiel in Deutschland arbeitet, Verwandte besucht oder eine Zweitwohnung hat. Gleiches gilt für Menschen die mit dem Flugzeug aus Italien und Spanien einreisen.

Link zu dieser Meldung

Rentner bekommen ab Juli mehr Geld

Berlin: Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat stimmte heute einer Verordnung der Bundesregierung zu, nach der die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent steigen. Die Länder billigten außerdem weitere Hilfen, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern. Damit können Eltern länger Lohnersatzleistungen beziehen, wenn sie wegen der Kinderbetreuung zu Hause bleiben müssen und Verdienstausfälle haben.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Trump zieht US-Truppen aus Deutschland ab

Washington: US-Präsident Trump hat offenbar den zügigen Abzug von Tausenden US-Soldaten aus Deutschland angeordnet. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Regierungsvertreter. Den Angaben zufolge sollen von den gut 34.000 in Deutschland stationierten Soldaten bis September 9.500 abgezogen werden. Ein Teil von ihnen werde nach Polen und in andere Staaten verlegt, die übrigen kehrten in die USA zurück. Das Weiße Haus wollte den Bericht bislang nicht bestätigen. Bereits im vergangenen August hatte der damalige US-Botschafter in Deutschland, Grenell, mit einem Teilabzug der US-Soldaten aus Deutschland gedroht. Hintergrund ist ein Streit mit der Bundesregierung über die Höhe des deutschen Wehretats.

Link zu dieser Meldung

WHO rät in Geschäften zu Schutzmasken

Genf: Die Weltgesundheitsorganisation hat ihre Richtlinien zu Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie aktualisiert. Sie rät nun generell zum Gebrauch eines Mund-Nasen-Schutzes an Orten, an denen das Virus verbreitet ist sowie in Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Als Beispiele nannte WHO-Generaldirektor Ghebreyesus Geschäfte und den öffentlichen Nahverkehr. Er warnte zugleich davor, sich ausschließlich auf Masken zu verlassen. Diese seien nur eine von mehreren Maßnahmen und könnten Abstandhalten und Handhygiene nicht ersetzen.

Link zu dieser Meldung

Priester steckt weitere Menschen mit Corona an

Rostock: Ein mit dem Coronavirus infizierter katholischer Priester in Vorpommern hat mehrere Menschen angesteckt. Der Erreger wurde bislang bei sechs Kontaktpersonen nachgewiesen. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Abend mit. Fünf der Infizierten kommen demnach aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen, einer aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die Betroffenen hatten an Gottesdiensten am Pfingstwochenende teilgenommen. Auch eine ehrenamtliche Kraft, die mit dem Priester zusammengearbeitet hat, ist erkrankt.

Link zu dieser Meldung

Hamburger Polizei beendet Demo vor US-Konsulat

Hamburg: Vor dem US-Konsulat in der Hansestadt haben am Nachmittag rund 4.500 Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt protestiert. Von den Veranstaltern angekündigt waren nur etwa 250 Demonstranten. Eine Polizeisprecherin erklärte, trotz Durchsagen hätten die Teilnehmer gegen Corona-Auflagen verstoßen. Viele hätten keinen Abstand gehalten und keinen Mund-Nasen-Schutz getragen. Man habe die Kundgebung deshalb offiziell für beendet erklärt. Die Menschen seien zunächst noch geblieben, hätten das Gelände dann aber nach und nach verlassen. Anlass der Demonstration war der Tod des US-Amerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis.

Link zu dieser Meldung

FC St. Pauli unterliegt Bochum mit 0:2

Zum Sport: Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat im Kampf um einen Platz in der Champions League einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft verlor in Freiburg mit 0:1 und bleibt damit auf dem vierten Tabellenplatz. In der 2. Liga kassierte der FC St. Pauli auswärts gegen Bochum eine 0:2-Niederlage. Greuther Fürth unterlag Sandhausen mit 1:2.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Wiederholt bewölkt und zeitweise Schauer, vereinzelt mit Blitz und Donner. Tiefstwerte 10 bis 5 Grad. An der See starke bis stürmische Böen. Morgen wechselnd bewölkt und im Verlauf ein paar Schauer, Höchstwerte 14 bis 19 Grad. An der See stürmischer Süd- bis Südwestwind. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag Wechsel aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer. Höchstwerte 15 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Corona-Studie: Nicht alle Erkrankten bilden Antikörper

Eine Studie des Lübecker Gesundheitsamts untersucht derzeit, ob Covid-19-Erkrankte nach der Genesung immun sind. Dabei kam jetzt heraus: 30 Prozent der Erkrankten bildeten bisher keine Antikörper. mehr

"Google Trends": Such-Daten nicht aussagekräftig

Google zeigt Trends zum Suchverhalten seiner Nutzer: Forscher, Journalisten, Ermittler vertrauen darauf. Eine Analyse zeigt aber, dass diese Informationen kaum ernsthafte Rückschlüsse zulassen. mehr

Niedersachsen

Corona: Inseln wollen weiterhin keine Tagesgäste

Die Ostfriesischen Inseln wollen Tagesgästen den Besuch trotz bevorstehender Corona-Lockerungen vorerst bis zum 22. Juni verbieten. Entsprechende Verfügungen seien vorbereitet, heißt es. mehr

Kein Hitzerekord aus Lingen in diesem Sommer

Mit Temperatur-Rekorden aus Lingen ist im Sommer 2020 nicht zu rechnen: Der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht keine Wetterdaten mehr von dort. 2021 geht die neue Station an den Start. mehr

02:02
Hallo Niedersachsen
03:27
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Sonntag: Bombenentschärfung am Kieler Holsteinstadion

Am Sonntag wird erneut eine amerikanische Fliegerbombe am Holsteinstadion in Kiel entschärft. 2.600 Anwohner müssen das Sperrgebiet verlassen. Auch Bundesstraßen sind betroffen. mehr

Friedrichskoog: Die ersten Heuler sind da

In der Seehundstation Friedrichskoog sind die ersten Heuler angekommen. Die Tiere wurden von ihrer Mutter verlassen und werden dort wieder aufgepäppelt, bis sie zurück in die freie Wildbahn können. mehr

01:42
Schleswig-Holstein Magazin
03:17
Schleswig-Holstein Magazin
03:05
Schleswig-Holstein Magazin

In den Zügen wird es wieder voller

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Kranunfall in Rostock: Bergung bei Liebherr nicht in Sicht

Das Offshore-Spezialschiff "Orion 1" liegt seit Wochen beschädigt im Hafenbecken B des Rostocker Überseehafens, auf ihm der kaputte Schwerlastkran von Liebherr. Eine Bergung ist nach Informationen von NDR 1 Radio MV noch nicht in Sicht. mehr

AIDA streicht USA-Reisen bis Ende 2020

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat seine für 2020 geplanten Reisen mit Zielen in den USA und Kanada ausgesetzt. Mindestens zwei Fahrten von Warnemünde und Kiel aus waren vorgesehen. mehr

Hamburg

Hamburg: Vollsperrung der A1 am Wochenende

Eine Brücke, die über die Autobahn 1 in Hamburg führt, muss erneuert werden: Die A1 wird deshalb am Wochenende zwischen den Anschlussstellen Billstedt und Moorfleet voll gesperrt. mehr

Galopper und Traber ziehen in Hamburg zusammen

Die Galopper und Traber erhalten in Hamburg eine gemeinsame Rennbahn. In den kommenden zwei Jahren soll die Anlage im Stadtteil Horn entsprechend umgebaut werden. mehr