Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, spricht während der IAA auf einer Bühne. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Verbrenner-Verbot kann kommen - VW fühlt sich gut gerüstet

Konzernchef Herbert Diess hat "keine Angst" vor einem Aus konventioneller Motoren. Kampfansage an Tesla. mehr

Viele herrenlose Koffer warten in einem Terminal des Hamburger Flughafens auf Abholung © Privat

Chaos am Hamburger Flughafen: Was tun, wenn der Koffer weg ist?

Am Hamburger Flughafen stapeln sich aufgrund des Personalmangels Koffer und Taschen. Wer davon betroffen ist, sollte einiges beachten. mehr

Ein Teststäbchen wird nach einem Nasenabstrich in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit getaucht. © picture alliance/SVEN SIMON/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona-News-Ticker: Inzidenz in SH steigt auf fast 1.000

Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nun 989. Gestern hatte Niedersachsen mit 921,5 den höchsten Wert im bundesweiten Ländervergleich inne. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Krieg in der Ukraine

Panzerhaubitzen auf dem Bundeswehrgelände in Munster. © NDR

Deutschland liefert weitere Panzerhaubitzen an die Ukraine

Das hat Verteidigungsministerin Lambrecht kurz vor dem NATO-Gipfel in Madrid angekündigt. Mehr News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) spricht am 28.06.2022 auf einer Pressekonferenz zum Abschluss des G7-Gipfels auf Schloß Elmau. © picture alliance/dpa Foto: Peter Kneffel
4 Min

Kommentar: G7 müssen den Rest der Welt überzeugen

Die G7 wollen die Ukraine massiv unterstützen. Andere Länder müssen sie noch überzeugen und ihnen Angebote machen. Jakob Mayr kommentiert. 4 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 05:45 Uhr

EU-Umweltminister: von 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen

Die Staaten der Europäischen Union wollen von 2035 an nur noch Neuwagen ohne CO2-Emmissionen zulassen. Darauf haben sich die EU-Umweltminister in der Nacht nach mehr als 16-stündigen Verhandlungen geeinigt. Sie sprachen sich dafür aus, die sogenannte Flottengrenzwerte auf null zu senken. Die Vereinbarung lässt offen, ob mit sogenannten E-Fuels betriebene Neuwagen mit Verbrennungsmotoren auch nach 2035 zugelassen werden dürfen. Nun muss ein Kompromiss mit dem EU-Parlament gefunden werden, das sich für ein komplettes Verbot ausgesprochen hatte. Bereits zugelassene Fahrzeuge sind von dem Vorhaben nicht betroffen.

Link zu dieser Meldung

Türkei stimmt Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands zu

Die Nato kann die Aufnahme von Schweden und Finnland auf den Weg bringen. Nach einer wochenlangen Blockade hat die Türkei laut Generalsekretär Stoltenberg den geplanten Beitritten nun zugestimmt. Die beiden nordischen Länder hatten ihre Mitgliedschaft infolge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine beantragt. Dieser ist eines der zentralen Themen beim Nato-Gipfel heute und morgen in der spanischen Hauptstadt Madrid. Es wird erwartet, dass die Staats- und Regierungschefs eine deutliche Aufstockung der schnellen Einsatzkräfte und eine Stärkung der Ostflanke beschließen.

Link zu dieser Meldung

Mehr schwere Waffen für die Ukraine

Deutschland und die Niederlande haben vor dem Nato-Gipfel angekündigt, der Ukraine sechs weitere Panzerhaubitzen zu liefern. Drei davon sollen laut Verteidigungsministerin Lambrecht aus Deutschland kommen. Damit gehe die Bundeswehr an die Grenze des Machbaren, sagte Lambrecht. Die deutsche "Panzerhaubitze 2000" ist seit einigen Tagen im Kriegseinsatz. Die Nato will zur Abschreckung Russlands unter anderem die schnelle Eingreiftruppe in Osteuropa deutlich aufstocken. Deutschland will sich daran mit 15.000 Soldatinnen und Soldaten beteiligen. Die Bundeswehr soll 35 Flugzeuge und 20 Schiffe zur Verfügung stellen.

Link zu dieser Meldung

Kritik an Personalplanung im Luftverkehr

Wegen des Chaos an deutschen Flughäfen wächst die Kritik an der Luftverkehrsbranche. Die Tourismus-Koordinatorin der Bundesregierung, Müller, wirft Airlines und Flughäfen massive Fehler bei der Personalplanung vor. Dass nach der Corona-Zeit viele Menschen wieder Urlaub machen wollten, hätte man voraussehen können, sagte die Grünen-Politikerin der "Bild". Lange Warteschlangen und tausende ausgefallene Flüge sorgen seit Wochen für Probleme. Im Sommer sollen Fachkräfte aus der Türkei helfen, die Personalengpässe zu beheben.

Link zu dieser Meldung

Urteile zu Paris-Anschlägen 2015 erwartet

Fast sieben Jahre nach den islamistischen Anschlägen in Paris werden heute die Urteile erwartet. Für den Hauptangeklagten Salah Abdeslam fordert die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft. Er ist das einzige noch lebende Mitglied der Terrorkommandos, die im November 2015 insgesamt 130 Menschen getötet hatten. Ziele der Terroristen waren der Konzertsaal Bataclan und mehrere Bars und Cafés im Osten von Paris. Zeitgleich sprengten sich drei Selbstmordattentäter während eines Fußball-Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich am Stade de France in die Luft. Organisiert wurde die Mordserie von der Terrororganisation Islamischer Staat.

Link zu dieser Meldung

Ermittlungen in Spanien nach Tod von Migranten

Die spanische Justiz hat Ermittlungen zum Tod von mindestens 23 Migranten eingeleitet. Sie waren bei einem Massenansturm auf die spanische Exklave Melilla ums Leben gekommen. Rund 2.000 Menschen hatten am Freitag versucht, von Marokko aus über den Grenzzaun die EU zu erreichen. Die Generalstaatsanwältn in Madrid prüft mögliche Menschenrechtsverletzungen, die UNO wirft Spanien und Marokko "unangemessene Gewalt" vor. Die Vorwürfe sollen heute auch im UN-Sicherheitsrat besprochen werden.

Link zu dieser Meldung

Zeugin belastet Trump in Kapitol-Anhörung

Bei den Anhörungen zum Sturm auf das US-Kapitol hat eine ehemalige Mitarbeiterin Ex-Präsident Trump schwer belastet. Demnach wusste er, dass einige seiner Anhänger bewaffnet waren. Trump soll sogar gefordert haben, dass Metalldetektoren am Zugang zur Kundgebung entfernt werden. Die Zeugin ist die damalige Assistentin von Trumps Stabschef. Der Ausschuss im US-Repräsentantenhaus soll Trumps Rolle am 6. Januar 2021 untersuchen. Seine Anhänger wollten damals eine Sitzung stürmen, um zu verhindern, dass der Wahlsieg von Joe Biden formal bestätigt wird.

Link zu dieser Meldung

Epstein-Vertraute muss 20 Jahre in Haft

Ein Gericht in New York hat die Vertraute des verstorbenen Multimillionärs Epstein, Ghislaine Maxwell, wegen Sexualverbrechen zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Die 60-Jährige muss der zuständigen Richterin zufolge unter anderem wegen Menschenhandels mit Minderjährigen zu Missbrauchszwecken 20 Jahre ins Gefängnis. Die Geschworenen hatten die Britin schuldig gesprochen, nachdem sie vor zwei Jahren festgenommen worden war. In dem Prozess hatte die Staatsanwaltschaft bis zu 55 Jahren Haft verlangt. Maxwell hatte über Jahre junge Mädchen für den sexuellen Missbrauch durch den Finanzinvestor Epstein rekrutiert. Manche Mädchen wurden nach Überzeugung der Geschworenen auch an andere Männer weitervermittelt. Maxwells Verteidigung argumentierte, die Britin müsse als Sündenbock herhalten, weil Epstein nicht mehr der Prozess gemacht werden könne.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Neben Sonne örtlich auch wolkige Phasen, oft trocken, einzelne Schauer oder Gewitter möglich. Temperaturen 21 Grad auf Fehmarn bis 29 Grad in Nordhorn. Morgen Sonne und Wolken, häufig trocken. Anfangs zur Ostsee hin, später westlich der Weser mehr Wolken sowie Schauer und einzelne Gewitter möglich. Höchstwerte 20 bis 31 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag durchziehende, teils kräftige Schauer und Gewitter, davor und danach auch Sonne, 18 bis 27 Grad. Am Sonnabend viel Sonne, regional wolkig, meist trocken, 20 bis 28 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan © picture alliance / AA Foto: Emin Sansar

Türkei unterstützt nun NATO-Beitritt Schwedens und Finnlands

Ein entsprechendes Memorandum ist nach einem Treffen mit Präsident Erdogan unterzeichnet worden. Mehr bei tagesschau.de extern

Versichertenkarten verschiedener deutscher Krankenkassen © dpa Foto: Oliver Berg
5 Min

Milliardenloch bei den Krankenkassen: Zusatzbeiträge steigen 2023

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag von gesetzlich Krankenversicherten soll laut Gesundheitsminister Lauterbach (SPD) um 0,3 Prozentpunkte steigen. 5 Min

Niedersachsen

Zwei Kanalarbeiter lassen einen Kanal-Roboter in einen Gullyschacht. © Martin Remmers/dpa Foto: Martin Remmers

Neues im Fall Joe: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Der Achtjährige hat das Kanalsystem acht Tage lang nicht verlassen. Joe selbst sagt, er sei immer alleine gewesen. mehr

Eine Schlange in einer Plastikbox © HannoverReporter

Nach Schlangenbiss: Grüne fordern "Führerschein" für Halter

Mit einem Sachkundenachweis für exotische Tiere will die Landtagsfraktion weitere Fälle wie den aus Sehlde verhindern. mehr

Schleswig-Holstein

Die neuen Minister und Ministerinnen halten den Koalitionsvertrag in den Händen © NDR Foto: Stefan Böhnke

CDU und Grüne unterschreiben Koalitionsvertrag

Damit kann Daniel Günther am Mittwoch wieder zum Ministerpräsidenten gewählt werden. mehr

Eine Kuhherde läuft vor einem Landwirt. © NDR

Bio-Landwirte aus Südholstein erhalten Bundespreis

"De Öko Melkburen" aus Südholstein werden als einer von drei Höfen mit dem Bundespreis Ökologischer Landbau ausgezeichnet. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) hat am Dienstag seinen Rücktritt erklärt. Darüber sprach er mit dem NDR Nordmagazin. © NDR Screenshots

Madsen nimmt Abschied: "Ich bin nach wie vor Rostocker“

Rostocks Oberbürgermeister wechselt nach drei Jahren im Amt in die Landesregierung von Schleswig-Holstein. Im Interview mit dem NDR Nordmagazin zieht er Bilanz. mehr

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern soll am Dienstag den 8. März als zusätzlichen gesetzlichen Feiertag in dem Bundesland beschließen. © dpa Foto: Jens Büttner

Frauentag in MV: Landtag beschließt neuen Feiertag

Von 2023 an soll der Internationale Frauentag arbeitsfrei sein - so wie schon seit 2019 in Berlin. mehr

Hamburg

Eine S-Bahn steht im Hamburger Hauptbahnhof. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg erhält ab 2023 ein neues S-Bahn-Liniennetz

Ab Dezember 2023 werden die S-Bahn-Linien in Hamburg neu strukturiert. Einige Linien fallen weg, andere bekommen einen neuen Verlauf. mehr

Katja Husen (Grüne) steht vor einer grauen Wand. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz/dpa

Grünen-Politikerin Husen nach Unfall mit Rennrad gestorben

Die frühere Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft ist im Alter von 46 Jahren beim Rosenheimer Radmarathon tödlich verunglückt. mehr