Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. © dpa picture alliance Foto: Daniel Karmann

AfD in SH versammelt offenbar Rechtsextreme zum "offenen Austausch"

Noch hält die Partei den Ort der Veranstaltung geheim. Das verbotene "Compact"-Magazin soll keine Rolle mehr spielen. mehr

Die Volkswagen Group präsentiert den Cupra Tavascan auf einer Automesse. © dpa-Bildfunk Foto:  Martin Schutt

VW bringt neue Elektro-Marke für China auf den Markt

Damit will der Autobauer aus Wolfsburg eine junge Zielgruppe in China erreichen. Das E-Auto soll auch nach Europa kommen. mehr

Eine Rauchsäule steigt über einem Moor auf. © dpa-Bildfunk Foto: Lars Schröer

Nach Moorbrand bei Meppen: Bundeswehr darf bald wieder schießen

Sechs Jahre nach dem verheerenden Feuer soll das Übungsgelände ab August wieder genutzt werden - ohne Einschränkungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 00:05 Uhr

EU-Parlament stimmt über von der Leyen ab

Die mehr als 700 Abgeordneten des Europaparlaments stimmen heute über die Zukunft von Ursula von der Leyen ab. Für eine zweite Amtszeit als EU-Kommissionspräsidentin baucht sie eine absolute Mehrheit der Stimmen. Zunächst hält die 65-Jährige eine Bewerbungsrede vor den Abgeordneten in Straßburg. Kurz zuvor will von der Leyen noch eine schriftliche Übersicht mit ihren politischen Plänen für die kommenden fünf Jahre verschicken. Zahlreiche Parlamentarier wollen ihr JA von diesem Papier abhängig machen.

Link zu dieser Meldung

Scholz verteidigt Haushalt 2025

Bundeskanzler Scholz hat den Entwurf des Haushalts 2025 gegen Kritik verteidigt. Scholz sagte im ARD-Interview der Woche, die Regierung habe nicht getrickst, das sei alles gut zueinander gefügt worden. Auch die Milliarden-Lücke ist aus Sicht des Kanzlers kein Problem. Die Regierung will die Lücke von 17 Milliarden Euro auf neun Milliarden Euro verringern, indem sie etwa die Umwandlung von Zuschüssen an die Autobahngesellschaft und die Deutsche Bahn in Darlehen prüft, die nicht unter die Schuldenbremse fallen. Das Bundeskabinett hatte am Mittag den Haushaltsentwurf 2025 gebilligt, der nach der parlamentarischen Sommerpause in die Beratungen im Bundestag gehen soll.

Link zu dieser Meldung

Notfallversorgung von Patienten soll besser werden

Die Notfallversorgung in Deutschland soll besser werden. Darauf zielt ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Lauterbach ab, den das Kabinett gebilligt hat. Danach sollen in Kliniken Anlaufstellen entstehen, an denen Erkrankte je nach Dringlichkeit weitergeleitet werden - in die Notaufnahme oder eine nahe Praxis. Kritisch sehen Kassen und Ärzte, woher das für die Reform nötige Personal kommen soll.

Link zu dieser Meldung

Debatte über Zukunft von Biden geht weiter

US-Präsident Biden sieht sich mit neuen Forderungen konfrontiert, sich aus dem Wahlkampf um eine zweite Amtszeit zurückzuziehen. Nach mehreren anderen Parteikollegen rief der prominente demokratische Abgeordnete aus dem Repräsentantenhaus, Schiff, den 81-Jährigen zum Ausstieg auf. Biden habe große Erfolge zu verbuchen, aber es sei an der Zeit, den Weg freizumachen für jemand anderen. Es stehe einfach zu viel auf dem Spiel. Schiff gilt als Vertrauter der früheren demokratischen Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Pelosi.

Link zu dieser Meldung

USA bauen Behelfshafen in Gaza ab

Der vom US-Militär errichteter Behelfshafen an der Küste des Gazastreifens wird endgültig abgebaut. Damit endet eine Mission, die wiederholt durch Wetterkapriolen und Sicherheitsprobleme zurückgeworfen worden war. Der zuständige Vizeadmiral sagte, der Hafen habe den beabsichtigten Zweck erfüllt. Kritiker beklagen dagegen, über die Anlegestelle seien nicht genügend Hilfsgüter gegen eine Hungersnot in den Gazastreifen gekommen. Hilfsgruppen monieren auch, dass das Projekt den Druck von Israel genommen habe, mehr Grenzübergänge zu öffnen.  

Link zu dieser Meldung

Tour de France - Ecuadorianer gewinnt 17. Etapp

Der ecuadorianische Radprofi Richard Carapaz hat die 17. Etappe der Tour de France gewonnen. Der 31-Jährige setzte sich bei der Bergankunft in Superdevoluy vor dem Briten Simon Yates durch. Im Gelben Trikot des Gesamtführenden fährt weiter der Slowene Tadej Pogacar. 

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

In der Nacht zum Teil neblig bei Tiefstwerten von 15 bis 10 Grad. Morgen bleibt es trocken bei 20 bis 27 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag und Sonnabend viel Sonne, Temperaturen von 21 bis 30 Grad, am Sonnabend bis 33 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Stift liegt auf einem Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael

Corona-Pandemie: Jeder Fünfte soll Soforthilfen zurückzahlen

In mehr als 400.000 Fällen sollen Selbstständige oder Kleinunternehmer das Geld ganz oder teilweise zurückzahlen. Etliche klagen dagegen. extern

Ein Aufkleber auf einer Tür, darauf die Worte: "Offen für alle" und eine Regenbogenfahne. © Screenshot
3 Min

Rechtsextreme Angriffe auf offene Kinder- und Jugendarbeit

Zuletzt gab es Hakenkreuz-Schmierereien auf der Fassade eines Hamburger Bauspielplatzes, aber auch in Anklam mehren sich Taten. 3 Min

Nachrichten für den Norden

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Niedersachsen

Gebäude des Verwaltungsgerichts in Göttingen © NDR Foto: Wieland Gabcke

Stadt Göttingen darf vielfach vorbestraften Vater abschieben

Der 51-jährige Iraner hat keinen Anspruch auf weitere Aufenthaltserlaubnis. Er war schon 2005 zur Ausreise aufgefordert. mehr

Eine Sparkasse ist nach einer Geldautomatensprengung abgesperrt. © NDR Foto: Johannes Koch

Täter nach versuchter Automatensprengung in Maisfeld gefasst

In der Nacht zu Mittwoch wollten drei Männer einen Geldautomaten in Embsen sprengen. Dabei wurden sie aber beobachtet. mehr

Schleswig-Holstein

Zeichnung, wie ein Jugendlicher einen anderen verprügelt und die Szene mit dem Handy filmt. © NDR

Jugendgewalt in SH: Maßnahmenpaket im Landtag vorgestellt

Gewalt unter Jugendlichen nimmt zu. CDU, Grüne, FDP und SSW fordern, entschiedener zu handeln und legen ein 13-Punkte-Maßnahmen-Paket vor. mehr

An der Garderobe einer Kita hängen Jacken und Rucksäcke. © picture alliance/Kirchner Media Foto: David Inderlied/Kirchner-Media

Missbrauchsvorwürfe gegen Kita-Erzieher in Hohenwestedt

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Erzieher aus der Einrichtung. Der 54-jährige wurde freigestellt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf die Baustelle in der Ausstellungshalle des Meeresmuseum im Katharinenkloster. Zu sehen sind drei große Haie, die in der Mitte des ehemaligen Klosterbaus hängen und von mehreren Lampen in dem ansonsten dunklen Raum angeleuchtet werden. © NDR Foto: Stefan Sauer

Nach Umbau: Meeresmuseum in Stralsund wieder offen für Besucher

In einem ehemaligen Kloster zeigt das Museum die vielfältige Unterwasserwelt. Nach längerem Umbau hat es seine Pforten am Mittwoch wieder geöffnet. mehr

Die Fassade des Rostocker Rathauses. © NDR Foto: Christian Kohlhof

Rostocker Bürgerschaft wählt CDU-Politiker zu ihrem Präsidenten

Heinrich Prophet bekam am Mittwoch auf der konstituierenden Sitzung des Gremiums 43 von 48 abgegebenen Stimmen. mehr

Hamburg

Angeklagte steht in einem Gerichtssaal. © NDR/ Elke Spanner Foto: Elke Spanner

Drogenhandel und versuchte Entführung: Drei Männer verurteilt

Es geht unter anderem um einen Vorfall in Hamburg-Eidelstedt im vergangenen November. Der Haupttäter muss für neuneinhalb Jahre in Haft. mehr

Die Fassade der Handelskammer Hamburg. © imageBROKER | Schoening

Hamburgs Unternehmen bemängeln bürokratische Hürden

Die Konjunkturumfrage der Handelskammer Hamburg zeigt: Die Bürokratie ist ein schwieriges Thema für die Unternehmen in der Stadt. mehr