Rettungssanitäter der Johanniter stehen am Flughafen Hannover hinter einem Schild mit der Aufschrift "Covid-19 Test-Center". © dpa Foto: Peter Steffen

Corona-News-Ticker: Deutschland beschränkt Einreise wegen Omikron

Wegen der neu entdeckten Corona-Variante gelten für acht Länder strengere Regeln - etwa für Südafrika und Namibia. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Norbert Walter-Borjans (SPD), Annalena Baerbock, Robert Habeck (beide Bündnis 90/Die Grünen) Olaf Scholz (SPD), Christian Lindner, Volker Wissing (beide FDP) und Saskia Esken (SPD, v.l.n.r.) © dpa Foto: Kay Nietfeld

Kommentar zur Ampel-Koalition: Das Land braucht Entscheidungen

"HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt hinterfragt im NDR Info Wochenkommentar, ob in der "alten" Normalität wirklich alles prima war. mehr

Michael Hallek | Bild: Medizin PhotoKöln, Uniklinik Köln © Medizin PhotoKöln, Uniklinik Köln
8 Min

"Schnell handeln": Leopoldina für harte Anti-Corona-Maßnahmen

Die Akademie der Wissenschaften ist für sofortige Kontaktbeschränkungen - und notfalls eine Impfpflicht. Interview mit Akademie-Mitglied Michael Hallek. 8 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

vertikal - horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen

07:04 - 07:30 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 06:10 Uhr

Neue Corona-Sorgen in Deutschland

Bundespräsident Steinmeier hat die Bürger erneut dazu aufgerufen, einen Lockdown durch weniger Kontakte zu verhindern. Steinmeier betonte in einem Interview, wichtig sei, dass jetzt alle gemeinsam handelten. Das Staatsoberhaupt appellierte zugleich zum wiederholten Male an die Menschen, sich immunisieren zu lassen. In München sind unterdessen die ersten beiden Fälle der neuen Omikron-Variante des Coronavirus in Deutschland bestätigt worden. Das Ehepaar habe selbst nach seiner Rückkehr aus Südafrika eine entsprechende Untersuchung veranlasst, sagte Bayerns Minister Holetschek.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung stuft acht Länder als Virusvariantengebiete ein

Die Bundesregierung hat um Mitternacht die Einreise aus insgesamt acht Ländern des südlichen Afrikas drastisch eingeschränkt. Grund ist die neue Corona-Variante Omikron. Unter anderem Südafrika, Namibia, Simbabwe, Botswana, Mosambik, und Lesotho werden jetzt als Virusvariantengebiete eingestuft. Fluggesellschaften dürfen nur noch deutsche Staatsbürger oder hier lebende Personen von dort in die Bundesrepublik befördern. Für Einreisende gilt eine zweiwöchige Quarantänepflicht - auch für Geimpfte und Genesene. Sie kann auch nicht durch negative Tests verkürzt werden.

Link zu dieser Meldung

Sieben-Tage-Inzidenz auf neuem Höchststand

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen hat einen neuen Höchststand erreicht. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts stieg der Wert auf 447. Am Sonntag vergangener Woche hatte er bei 373 gelegen. Bundesweit wurden binnen 24 Stunden 44.400 Neuinfektionen mit dem Coronavirus erfasst, rund 1.700 mehr als vor einer Woche. Zudem verzeichneten die Gesundheitsämter mehr als 100 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Link zu dieser Meldung

Drei Viertel aller Kliniken verschieben OPs

Aufgrund der vielen Covid-Patienten auf Intensivstationen müssen immer mehr Kliniken in Deutschland planbare Operationen verschieben. Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft kann der Normalbetrieb in mehr als drei Viertel aller Krankenhäuser mittlerweile nicht mehr aufrechterhalten werden, und diese Häuser müssen planbare Operationen verschieben. Der Vorstandsvorsitzende der Organisation, Gaß, sagte, die Lage sei zunehmend dramatisch und führe bei einem Teil der abgesetzten Behandlungen auch zu körperlichen und psychischen Belastungen bei den betroffenen Patienten. Zu den typischen planbaren Operationen gehören den Angaben zufolge vor allem orthopädische OPs. Doch auch bei Krebsbehandlungen müssten Einschränkungen gemacht werden, hieß es.

Link zu dieser Meldung

Tarifrunde für Angestellte der Länder geht weiter

Für die mehr als 800.000 Angestellten der Bundesländer mit Ausnahme Hessens geht heute die dritte Tarifrunde weiter. Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in Potsdam mit. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Hilbers, hatte ein erstes Angebot mit einer linearen Tariferhöhung in nicht näher genannter Höhe in Aussicht gestellt. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Deutsche Beamtenbund dbb fordern fünf Prozent Plus. Beschäftigte im Gesundheitswesen sollen mindestens 300 Euro mehr erhalten.  In der Tarifrunde gibt es keine Schlichtungsvereinbarung. Gewerkschaften könnten bei einem Scheitern der Tarifgespräche bundesweit Streiks einleiten, um einen Abschluss zu erzwingen.

Link zu dieser Meldung

Von der Leyen und Stoltenberg besuchen Baltikum

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen und Nato-Generalsekretär Stoltenberg werden heute im Baltikum erwartet. In der litauischen Hauptstadt Vilnius sind Beratungen mit Präsident Nauseda geplant. Dabei dürfte es vor allem um den Flüchtlingskonflikt mit Belarus gehen. Anschließend reisen von der Leyen und Stoltenberg nach Lettland weiter. Ab Dienstag findet in Riga ein zweitägiges Außenministertreffen der Allianz statt. Dabei geht es auch um die angespannte Lage in der Ukraine.

Link zu dieser Meldung

Christen starten in die Adventszeit

Weltweit startet für Christen heute die Adventszeit bis Heiligabend. Traditionell eröffnen die kirchlichen Hilfswerke „Brot für die Welt“ und „Adveniat“ im Gottesdienst zum 1. Advent ihre Weihnachtspendenaktion. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“. Am Abend beginnt zudem das jüdische Lichterfest Chanukka. In Berlin wird dazu in Anwesenheit von Bundespräsident Steinmeier vor dem Brandenburger Tor das erste Licht am großen Chanukka-Leuchter entzündet.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Bayern besiegen Bielefeld

In der Fußball-Bundesliga hat Bayern München gegen Bielefeld mit 1:0 gewonnen und die Tabellenführung verteidigt. Verfolger Dortmund siegte in Wolfsburg mit 3:1, Köln schlug Mönchengladbach mit 4:1, Bochum setzte sich mit 2:1 gegen Freiburg durch, Hertha BSC und Augsburg trennten sich 1:1 und Fürth unterlag Hoffenheim mit 3:6. In der zweiten Liga musste sich Hannover in Karlsruhe mit 0:4 geschlagen geben. Außerdem spielten: Schalke - Sandhausen 5:2 und Aue - Darmstadt 1:2. In der dritten Liga verlor Braunschweig das Spitzenspiel in Magdeburg mit 0:2. Meppen gewann in Würzburg 3:1 und Havelse unterlag 1860 München 2:3.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute viele Wolken, kaum Sonne, gebietsweise Regen oder Schneeregen, vor allem im Bergland Schnee. Höchstwerte 1 bis 5 Grad. Morgen vor allem von Südniedersachsen bis Vorpommern etwas Schnee oder Schneeregen, sonst freundlicher, maximal 2 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag zeitweise Regen, anfangs teils Schneeregen oder Schnee, 2 bis 10 Grad. Am Mittwoch immer wieder Regen und windig, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten warten am Eingang zum Corona-Testzentrum am Flughafen Hannover-Langenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Was über die neue Corona-Virusvariante Omikron bekannt ist

Wissenschaftlern bereitet die zunächst im Süden Afrikas entdeckte Mutante B.1.1.529 Sorge. Was wir bisher darüber wissen. mehr

Laura Pooth bekommt nach ihrer Wahl zur DGB-Vorsitzenden einen Blumenstrauß. © NDR, Foto: Christian Wolf

Laura Pooth neue Vorsitzende des DGB-Nord

88,37 Prozent der rund 100 Delegierten der DGB-Bezirkskonferenz stimmten in Timmendorfer Strand für sie. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

Ein kleiner Junge legt erschöpft seinen Kopf auf einen Tisch mit  Büchern. © Photocase Foto: Sure_Production

Hilfen für unsere Kinder: NDR startet Benefizaktion

Kinder leiden ganz besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Niedersachsen

Zwei Weihnachtsmarkt-Besucher stoßen mit Glühwein an. © picture alliance Foto: Roland Weihrauch

Kommunalverbände für Aus von Weihnachtsmärkten und Discos

Wegen der steigenden Infektionszahlen fordern die Verantwortlichen von der Landesregierung "deutlich striktere Vorgaben". mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Reihe gesperrt" ist an einer Stuhlreihe in einer Veranstaltungshalle angebracht. © picture-alliance /Andreas Franke Foto: Andreas Franke

Theater und Einzelhandel fürchten strengere Corona-Regeln

Sorgen im Advent: Vor allem kleine Theater in Niedersachsen befürchten Zuschauerverluste, sollte 2G-Plus kommen. mehr

Schleswig-Holstein

Vier Jugendliche sitzen in einem Raum bei einer Auszeichnung für das Retten einer Person. © NDR

Günther ehrt junge Lebensretter

Ausgezeichnet wurden unter anderem vier Jugendliche, die Anfang November einen Mann in Tönning retteten, der ins Hafenbecken gefallen war. mehr

Ein Speisebereich eines Restaurant steht in gelben und weißen Farbtönen leer da. © NDR Foto: Jessica Becker

Corona: Abgesagte Weihnachtsfeiern belasten Gastro-Branche

Bis Weihnachten erwartet der Dehoga bis zu 90 Prozent Stornierungen. Für einige Betriebe seien die Absagen existenzgefährdend. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Labormitarbeiter mit Proben für einen PCR-Test. © picture alliance / Robin Utrecht Foto: Robin Utrecht

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Wildschwein-Frischlinge stehen im bunten Herbstlaub. © Jannis Langmaack Foto: Jannis Langmaack

Bestätigt: Drei weitere Fälle von Schweinepest in MV

In einer Gruppe von 17 bei einer Drückjagd nahe Marnitz erlegten Wildschweinen sind drei positiv auf die Afrikanische Schweinepest getestet worden. mehr

Hamburg

Die erste Baugrube an der Horner Rennbahn lässt bereits den späteren Bahnsteig und U-Bahn-Tunnel erkennen. © Hochbahn

U4-Verlängerung in Hamburg: Erste Tunnelstation in Arbeit

An der Horner Rennbahn gibt es eine riesige Baugrube, die ein ganzes Kino aufnehmen könnte. mehr

Mehrere Einsatzfahrzeuge der Flughafenfeuerwehr stehen auf dem Rollfeld. © CityNewsTV Foto: Frank Bründel

Hamburger Rettungskräfte trainieren Einsatz bei Flugzeugunglück

Was ist zu tun, wenn in Hamburg ein Flugzeug bei der Landung verunglückt? Am Flughafen haben Einsatzkräfte den Notfall trainiert. mehr