Dana Guth spricht an einem Rednerpult. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen: Ehemalige Landesvorsitzende Guth verlässt AfD

Sie kritisiert verfassungsfeindliche Strömungen in der AfD. Der rechtsextreme "Flügel" dominiere inzwischen, so Guth. mehr

Die menschenleere Strandpromenade in Ahlbeck vor dem Hotel "Das Ahlbeck" © picture alliance/dpa-Zentralbild/ZB Foto: Jens Büttner

Live-Ticker: 66 Corona-Fälle in Reha-Klinik auf Usedom

Die Einrichtung wurde von den Behörden geschlossen, alle Patienten mussten abreisen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Vogelschwarm fliegt über dem nordfriesischen Wattenmeer. © picture alliance/Michael Narten Foto: Michael Narten

Geflügelpest erreicht alle Kreise in Schleswig-Holstein

Die Geflügelpest wurde jetzt unter anderem bei einem Wildvogel in Stormarn nachgewiesen - zum ersten Mal in dem Kreis. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Redezeit

21:35 - 22:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 20:09 Uhr

Robert Koch-Institut: Ältere besser schützen

Das Robert Koch-Institut hat wegen der hohen Zahl von Todesfällen nach einer Corona-Infektion den Blick auf die Alten- und Pflegeheime gelenkt. Institutspräsident Wieler sagte, die vorbeugenden Maßnahmen in den Heimen seien nicht ausreichend erfolgreich. Er forderte die Träger auf, für genügend Personal zu sorgen. Auch Gesundheitsämter sollten unterstützend eingreifen. Als positive Entwicklung hob Wieler hervor, dass die Fallzahlen in den jüngeren und mittleren Altersgruppen sinken. Sie seien aber insgesamt immer noch viel zu hoch. Innerhalb von 24 Stunden verzeichneten die Gesundheitsämter in Deutschland 22.046 Corona-Neuinfektionen, etwa 200 weniger als am Donnerstag der Vorwoche. 479 Todesfälle wurden gemeldet, der bislang zweithöchste Wert.

Link zu dieser Meldung

Corona-Ausbruch in Reha-Klinik in Ahlbeck

Auf der Ostseeinsel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Reha-Klinik nach einem größeren Corona-Ausbruch geschlossen worden. Wie ein Sprecher des Landkreises mitteilte, wurde bei 53 Patienten und 13 Mitarbeitern das Virus nachgewiesen. Die Patienten müssen die Klinik in Ahlbeck verlassen und nach Hause zurückkehren. In den jeweiligen Heimatorten entscheiden dann die Gesundheitsämter über die weiteren Maßnahmen, etwa eine häusliche Quarantäne.

Link zu dieser Meldung

Tonne kritisiert Schnelltests bei Lehrern und Erziehern

Niedersachsens Kultusminister Tonne hat den Vorstoß der Bundesregierung zu Corona-Schnelltests an Kitas und Schulen kritisiert. Tonne sagte, die Fragen des sachgerechten Einsatzes, der Finanzierung der Anschaffungen und der Abrechnung seien noch völlig offen. Zudem dürfe nicht die Botschaft gesendet werden, das Coronavirus sei mit den Antigen-Schnelltests erledigt. Es handele sich nicht um einen Ersatz für die Hygienekonzepte. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums können Kitas und Schulen von morgen an eigenständig Corona-Schnelltests beziehen und auch nutzen. Allerdings darf nur geschultes Personal die Proben nehmen.

Link zu dieser Meldung

Telefonische Krankschreibungen bis März möglich

Menschen mit Erkältungsbeschwerden können sich noch bis Ende März telefonisch krank schreiben lassen. Das zuständige Gremium von Ärzten und Krankenkassen verlängerte die seit Oktober geltende Sonderregelung. Die Ärztin oder der Arzt muss den Patienten am Telefon eingehend zu seinem Gesundheitszustand befragen und entscheiden, ob nicht doch eine körperliche Untersuchung nötig ist. Durch den Verzicht auf einen Praxisbesuch sollen Corona-Infektionsrisiken verringert werden. Eine telefonische Krankschreibung ist für 7 Tage möglich und kann einmal verlängert werden.

Link zu dieser Meldung

Guterres: WHO-Empfehlungen wurden ignoriert

Die Corona-Pandemie hätte nach Ansicht von UN-Generalsekretär Guterres nicht ein solches Ausmaß annehmen müssen. Wären alle Länder von Anfang an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO gefolgt, hätte die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen das Virus besser ausgesehen, sagte Guterres auf einer Sondersitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Er forderte die Staaten auf, mehr Geld zur Verfügung zu stellen. Es fehlten umgerechnet mindestens 23 Milliarden Euro, um die notwendigen medizinischen Programme finanzieren zu können. Auf der Sondersitzung werden Videobotschaften von etwa 100 Staats- und Regierungschefs erwartet, darunter Bundeskanzlerin Merkel.

Link zu dieser Meldung

Razzien in NRW wegen Kinderpornografie

In Nordrhein-Westfalen haben Polizisten zahlreiche Häuser und Wohnungen nach kinderpornografischem Material durchsucht. Sie stellten 330 Datenträger sicher. Gegen 56 Beschuldigte wird ermittelt. Ihnen wird vorgeworfen, entsprechendes Material zu besitzen beziehungsweise zu verbreiten. Die Hinweise kamen zum großen Teil von einer Organisation in den USA, die Informationen über vermisste oder misshandelte Kinder sammelt. Razzien gab es unter anderem in Dortmund, Duisburg, Gütersloh und Wuppertal.

Link zu dieser Meldung

Handball Frauen starten mit Sieg in EM

Die Deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen hat ihr Auftaktspiel bei der Europameisterschaft in Dänemark gewonnen. Die DHB-Auswahl bezwang Rumänien mit 22:19.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ehemalige Profisportlerin Verena Bentele © Silvia Beres

Bentele: "Behinderte Menschen wollen selbst entscheiden"

VdK-Präsidentin Verena Bentele hat auf NDR Info von der Politik gefordert, Menschen mit Behinderung stärker zu beteiligen. mehr

Tische und Stühle stehen vor einer Pizzeria auf der Lister Meile, die derzeit nur Speisen zum Mitnehmen anbieten kann. Bund und Länder haben einen Teil-Lockdown beschlossen. Restaurants, Bars und Kneipen müssen geschlossen bleiben. (Bild: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich) © picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich
3 Min

Kommentar: Verlängerung des Teil-Lockdowns ist richtig

Jeder andere Beschluss wäre falsch gewesen, meint Christoph Prössl in seinem NDR Info Kommentar. Er fordert allerdings ein regional noch differenzierteres Vorgehen. 3 Min

NDR Benefizaktion

Ein Kind steht zwischen zwei blauen Abstandmarkierungen auf einer Straße. © Photocase Foto: David W.

"Hand in Hand für Norddeutschland": Corona-Hilfe für den Norden

"Hand in Hand für Norddeutschland" widmet sich den Menschen, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Niedersachsen

Ein Schwein liegt auf dem Boden. © obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V. Foto: obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V.

Misshandlungen von Schweinen: Otte-Kinast fordert Aufklärung

Neben dem Landwirtschaftsministerium hat sich auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg eingeschaltet. mehr

Ein Arzt impft einen Patienten in den Oberarm. © colourbox

Ärzte-Vertretungen suchen Personal für Impfzentren

Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet und 43.000 Mediziner angeschrieben. mehr

Schleswig-Holstein

Seniorin liegt im Krankenhaus am Tropf © fotolia Foto: bilderstoeckchen

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen in Kiel und Lauenburg

Sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter sind in beiden Heimen positiv getestet worden. Die Gesamtzahl der Betroffenen liegt bei 53. mehr

Ein Schild mit der Beschriftung Sammelpunkt Bombenräumung hängt vor einem Rettungs- und einem Polizeiwagen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Bombe in Schwentinental wird am Freitag entschärft

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ist in Schwentinental bei Kiel ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Kein längerer Teil-Lockdown in MV?

Der Teil-Lockdown soll erneut verlängert werden. Ob dies auch für Mecklenburg-Vorpommern gelten wird, steht noch nicht fest. mehr

Eine Schiffbauhalle der MV Werften in Stralsund. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

MV-Werften: Weiter keine Details zu möglichen Entlassungen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern steht weiter hinter der Werftengruppe, die auf Hunderte Millionen Euro an Staatshilfen hofft. mehr

Hamburg

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in einem Pflegeheim in der Region Hannover in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Vorerst keine Corona-Schnelltests in Hamburgs Schulen

Die Sozialbehörde der Hansestadt erteilt dem Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Spahn eine Absage. mehr

Peter Tschentscher (M, SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Melanie Leonhard (l, SPD), Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration von Hamburg, besichtigen gemeinsam mit Olaf Schindel (r), Architekt, das im Aufbau befindliche Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Danier Reinhardt

Tschentscher: Hamburg auf Corona-Impfungen gut vorbereitet

Der Bürgermeister hat das Impfzentrum in den Messehallen besucht. Mitte Dezember soll dort alles vorbereitet sein. mehr