Traktor-Demos im Norden - Straßen wieder frei

Tausende Landwirte sind am Freitag mit ihren Treckern zu Protestveranstaltungen in Hannover, Kiel, Heide und Bremen unterwegs gewesen. In Mecklenburg-Vorpommern gab es "Rundkurs-Demos". mehr

Castoren dürfen ohne Frist in Brunsbüttel bleiben

Die Castoren am AKW Brunsbüttel dürfen weiter ohne Genehmigung dort bleiben. Das hat die Atomaufsicht in Kiel angeordnet. Erstmals setzt die Behörde dem Betreiber sogar keine Frist. mehr

Schleswig: Todesfälle durch Drogen und Fentanyl?

Nach dem Tod von vier drogenabhängigen Männern in Schleswig ermittelt die Polizei. Alle Opfer hatten das starke Schmerzmittel Fentanyl genommen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Der Talk

21:05 - 22:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 21:00 Uhr

Kinderschutz: Ermittler erhalten mehr Befugnisse

Berlin: Im Kampf gegen Kinderpornografie und Kindesmissbrauch bekommen Ermittler künftig mehr Befugnisse. Mit den Stimmen der Koalition und der AfD hat der Bundestag Änderungen im Strafrecht gebilligt. Demnach wird schon der Versuch des sogenannten „Cybergroomings“ künftig strafbar sein. Das soll auch gelten, wenn ein Erwachsener nur glaubt, mit Kindern zu kommunizieren, tatsächlich aber mit Ermittlern. Das war bislang anders. Das Gesetz sieht auch vor, kinderpornografisches Material künstlich herzustellen. Dies ermöglicht oft den Zutritt zu einschlägigen Chatrooms.

Link zu dieser Meldung

CDU-Klausur: AKK bekennt sich klar zur Nato

Hamburg: Mit einem Bekenntnis zur Nato hat die Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands begonnen. Parteichefin Kramp-Karrenbauer sagte in Hamburg, das Bündnis sei Eckstein für unsere Sicherheitsarchitektur. Dies werde auch so bleiben. Der eingeladene Nato-Generalsekretär Stoltenberg lobte den Einsatz Deutschlands bei der Neuorientierung der Allianz. Er würdigte zudem das deutsche Engagement bei verschiedenen Missionen wie in Afghanistan oder in den baltischen Staaten. Der CDU-Vorstand will auf der zweitägigen Klausur die politischen Weichen für das neue Jahr stellen.

Link zu dieser Meldung

Proteste: Bauern machen ihrem Ärger Luft

Berlin: In der Hauptstadt und anderen Städten haben heute Tausende Bauern gegen die Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung protestiert. Anlass war die Eröffnung der Grünen Woche in Berlin. Demonstrationen gab es auch in Norddeutschland. In Kiel, Hannover und Bremen kamen ebenfalls mehrere Tausend Bauern zu Kundgebungen zusammen. Die Landwirte wehrten sich damit gegen eine Verschärfung von Auflagen wie etwa die Düngeverordnung. Außerdem verlangen sie höhere Preise für ihre Produkte. Morgen ist in Berlin eine weitere Kundgebung geplant. Mehrere Tausend Menschen wollen für eine Agrarwende demonstrieren.

Link zu dieser Meldung

Schüsse: SPD will besseren Schutz für Politiker

Berlin: Nach Schüssen auf das Büro des SPD-Abgeordneten Karamba Diaby planen die Sozialdemokraten offenbar ein hochrangiges Krisentreffen für einen besseren Schutz von Politikern. Wie das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet, hat SPD-Generalsekretär Klingbeil die Kollegen aller Bundestagsparteien mit Ausnahme der AfD angeschrieben. Er wolle zeitnah darüber beraten. Am vergangenen Mittwoch waren in Halle an einer Scheibe des Bürgerbüros von Diaby mehrere Einschusslöcher festgestellt worden. Der Angriff hatte bundesweit Schlagzeilen gemacht. Verletzt wurde niemand. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj lehnt Rücktritt von Regierungschef ab

Kiew: Der ukrainische Präsident Selenskyj hat das Rücktrittsgesuch von Regierungschef Hontscharuk abgelehnt. Der Staatschef sagte nach einem Treffen, er wolle dem Ministerpräsidenten eine zweite Chance geben. Hontscharuk hatte nach umstrittenen Äußerungen über den Präsidenten seinen Rücktritt eingereicht. Der Regierungschef war unter Druck geraten, nachdem eine brisante Tonaufnahme öffentlich wurde. Darin äußerte sich Hontscharuk abfällig über die Wirtschaftskenntnisse von Präsident Selenskyj.

Link zu dieser Meldung

Lufthansa streicht Teheran-Flüge bis Ende März

Teheran: Die Lufthansa will ihre Flüge in die iranische Hauptstadt noch mindestens bis Ende März aussetzen. Die Airline nannte als Grund die weiterhin unklare Sicherheitslage. Auch meide man den iranischen Luftraum ingesamt, etwa für Über-Flüge. Ursprünglich hatte die Lufthansa ihre Verbindungen nur bis kommenden Montag gestoppt. Die Entscheidung fiel in der vergangenen Woche. Der Iran hatte zuvor bestätigt, eine ukrainische Passagiermaschine versehentlich abgeschossen zu haben.

Link zu dieser Meldung

Italien führt Gedenktag für Dichter Dante ein

Rom: Italien ehrt seinen Nationaldichter Dante Alighieri mit einem Gedenktag. Der Ministerrat beschloss, den 25. März zum "Dantedì" zu machen. Künftig solle dann jedes Jahr mit vielen Initiativen an den Poeten aus dem Mittelalter erinnert werden; vor allem in Schulen, Universitäten und Kultureinrichtungen. Im kommenden Jahr wird Italien den 700. Todestag des Künstlers feiern.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax schließt bei 13.526 Punkten. Das ist ein Plus von 0,7 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 29.314 Punkte. Plus 0,1 Prozent. Der Euro kostet einen Dollar 10 92.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Nachts stark bewölkt und zeitweise etwas Regen. Tiefstwerte 7 Grad in Lübeck bis 3 Grad in Anklam. Morgen oft viele Wolken, dabei Regen- oder Graupelschauer. An der Nordsee Sturmböen möglich. Höchstwerte 5 Grad am Harz bis 8 Grad in Warnemünde. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag ein Wechsel aus viel Sonne und lockeren Wolken, 4 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Agrarpolitik: Es ist Zeit für ein Umsteuern!

Während in der Stadt Landwirte für ihre Interessen demonstrierten, hat der Bundestag am Freitag über den agrarpolitischen Bericht der Regierung debattiert. Claudia Plaß kommentiert. mehr

Kramp-Karrenbauers CDU muss Haltung beziehen

Bei ihrer Klausurtagung in Hamburg will die CDU-Spitze über ein Grundsatzprogramm für die Partei sprechen. Andere wichtige Themen werden ausgeklammert. Sabine Henkel kommentiert. mehr

Niedersachsen

Mehr Lehrer in Niedersachsen - aber nicht genug

Die Unterrichtsversorgung in Niedersachsen hat sich verbessert. Doch wegen der Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren fehlen Opposition und Verbänden zufolge mehr als 1.000 Lehrer. mehr

Tierversuchslabor: Betriebsgenehmigung entzogen

Das Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel hat keine Betriebsgenehmigung mehr. Die Zuverlässigkeit des Betreibers sei nicht mehr gegeben, teilte der Landkreis Harburg am Freitag mit. mehr

02:59
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Gescheiterter Marine-Auftrag: Günther kritisiert Bund

Ministerpräsident Günther hat die Entscheidung, den größten Auftrag der deutschen Marine an eine niederländische Werft zu vergeben, erneut scharf kritisiert. Er nimmt die Bundesregierung in die Pflicht. mehr

Tödlicher Badeunfall: Freispruch für die Angeklagten

Im Prozess um den Tod eines Sechsjährigen in einem Freibad in Bad Bramstedt sind alle Angeklagten freigesprochen worden. Fahrlässigkeit sei ihnen nicht nachzuweisen, so der Richter. mehr

07:10
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern protestieren gegen Agrarpaket

Schleswig-Holstein Magazin
03:33
Schleswig-Holstein Magazin
01:22
Schleswig-Holstein Magazin

Plattdeutsche Geschichten gesucht

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Petersdorfer Brücke: Blitzer werden abgebaut

Die Blitzeranlage an der Petersdorfer Brücke bei Malchow soll noch in diesem Jahr abgebaut werden. Sie brachte dem Kreis in den vergangenen Jahren rund 10 Millionen Euro. mehr

Greifswald: Wildschwein verhindert Fußballspiel

Ein aggressives Wildschwein hat das Testspielprogramm des Greifswalder SC durcheinandergebracht. Das Volksstadion ist gesperrt, weil eine Bache dort mit ihren Jungen unterwegs ist. mehr

Hamburg

Elbvertiefung: Neuer Termin vor Bundesverwaltungsgericht

Das juristische Tauziehen um die Elbvertiefung geht auch nach dem Beginn der Baggerarbeiten weiter. Das Bundesverwaltungsgericht hat für das Frühjahr einen neuen Verhandlungstermin angesetzt. mehr

Neues Bildungsprogramm für Hamburgs Vorschulen

Die Kinder in Hamburgs Vorschulen sollen künftig noch besser auf den weiteren Bildungsweg vorbereitet werden. Ein neues Bildungsprogramm wurde von Schulsenator Rabe vorgestellt. mehr

01:59
Hamburg Journal
03:11
Hamburg Journal
02:51
Hamburg Journal