Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona-Blog: Jetzt alle MV-Kreise mit Inzidenz unter 100

Am höchsten ist der Wert mit 82,9 an der Mecklenburgischen Seenplatte. Hamburg steht so gut da wie seit Oktober nicht. Der Freitag im Blog. mehr

Der Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson. © picture alliance / ZUMAPRESS.com

Panne bei Impfterminvergabe mit Johnson & Johnson

Laut Impf-Plattform waren zehn Minuten nach Freischaltung alle Termine vergeben. Das war aber eine Panne. mehr

Ein Schild weist das Impfzentrum am Messegelände von Hannover aus. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen: Lange Wartelisten für Erstimpfung

Niedersachsens Gesundheitsministerium rechnet nur mit wenigen Absagen. Kommunen erwarten aber immer längere Wartelisten. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 04:20 Uhr

Großbritannien wieder Risikogebiet

Deutschland stuft Großbritannien ab Sonntag wieder als Corona-Risikogebiet ein. Grund ist die indische Virusvariante, die im Vereinigten Königreich vermehrt auftritt und als leichter übertragbar gilt. Premierminister Johnson zeigte sich besorgt und sagte, es sei unklar, ob die für Juni geplanten Öffnungsschritte vollzogen werden könnten. Er sprach von schweren Entscheidungen, die möglicherweise bevorstünden. Die Infektionszahlen in Großbritannien waren zuletzt mit einer landesweiten Sieben-Tage-Inzidenz von rund 23 sehr niedrig. Regional kam es aber in den vergangenen Wochen wieder zu einem Anstieg, der teilweise auf die indische Variante zurückgeführt wird.

Link zu dieser Meldung

Spahn: Vorschläge für Öffnungen

Bundesgesundheitsminister Spahn hat mögliche Kriterien für Öffnungen im Sommer angeregt. In einem Brief an seine Ressortkollegen in den Ländern mahnt er allerdings zu Vorsicht. Es dürfe keinen politischen Wettbewerb geben, wer was wann zuerst wieder aufmache, so der CDU-Politiker. In dem Schreiben formuliert er sogenannte "Faustformeln" für Lockerungsschritte bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100. Dann könnten etwa die Außengastronomie, der Einzelhandel und Museen wieder öffnen - für Genesene, Geimpfte und alle, die einen tagesaktuellen Negativtest vorlegen. Für den Unterrricht in der Schule sollten zwei negative Tests pro Woche Voraussetzung sein. Für weitere Öffnungen etwa in Restaurants, Hotels und Theatern müsse die Inzidenz nach Spahns Einschätzung mehrere Tage unter 50 liegen.

Link zu dieser Meldung

Lehrerverband rechnet mit normalem Unterricht nach Ferien

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Meidinger, rechnet mit normalem Schulunterricht nach den Sommerferien. Der Zeitung "Welt" sagte er, er gehe nicht von einer vierten Pandemie-Welle aus. Daher glaube er, dass das nächste Schuljahr bei anhaltend sinkenden Inzidenzen und weiteren Impffortschritten im Regelbetrieb starten könne. Es stelle sich aber die Frage, wie der Schulbetrieb im Nebeneinander von geimpften und ungeimpften Schülern sowie Lehrkräften organisiert werde. Meidinger forderte zudem, möglichst rasch Konzepte zu entwickeln, wie Lerndefizite ausgeglichen werden könnten. Das von der Bundesregierung aufgelegte Programm "Aufholen nach Corona" sei bisher blanke Theorie und hoffnungslos unterfinanziert. Es müsse jetzt von den Ländern finanziell aufgestockt und mit Leben gefüllt werden.

Link zu dieser Meldung

Querdenken-Demos in Dresden bleiben verboten

Die für heute in Dresden angemeldeten "Querdenken"-Demonstrationen bleiben verboten. Das Sächsische Oberverwaltungsgericht bestätigte die Verbotsverfügung der Stadt und wies eine Beschwerde ab. Geplant waren drei große Protestaktionen. Das Verwaltungsgericht begründete die Entscheidung damit, dass von den Versammlungen mit insgesamt 5000 angemeldeten Menschen nicht vertretbare Corona-Gefahren für Teilnehmer, Polizisten und Passanten ausgingen. Wegen der hohen Infektionszahlen in Sachsen und der Verbreitung der Virusvarianten bestehe ein unkalkulierbares Risiko. Die Polizei stellt sich unabhängig von der rechtlichen Auseinandersetzung wie bei früheren Anlässen nach eigenen Angaben darauf ein, dass Kritiker der Corona-Schutzmaßnahmen dennoch auf die Straße gehen.

Link zu dieser Meldung

Kämpfe weiten sich auf Westjordanland aus

Der Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern hat sich auf das Westjordanland ausgeweitet. In dem von Israel besetzten Gebiet kam es zu den heftigsten Zusammenstößen seit 20 Jahren.   Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurden dabei zehn Palästinenser getötet. Auch an den Grenzen zum Libanon und zu Jordanien kam es zu Zwischenfällen. Israelischen Berichten zufolge wurden auch aus Syrien Raketen auf israelisches Gebiet abgefeuert, richteten aber keine Schäden an. Im Gazastreifen griff das israelische Militär mit Kampflugzeugen und Panzern ein Tunnelsystem der radikal-islamischen Hamas an. Militante Palästinenser setzten derweil den Beschuss Israels fort.

Link zu dieser Meldung

Lambrecht: Antisemitismus konsequent entgegentreten

Bundesjustizministerin Lambrecht hat die wiederholten Angriffe auf Synagogen in Deutschland scharf verurteilt und zum besseren Schutz jüdischer Einrichtungen aufgerufen. Den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" sagte sie, die Versammlungsfreiheit gebe allen das Recht auf friedliche Demonstrationen. Wenn aber Synagogen angegriffen und Israel-Flaggen verbrannt würden, habe das mit friedlichem Protest nichts mehr zu tun. Dem müsse man mit aller Konsequenz entgegentreten, so die SPD-Politikerin. Zugleich erinnerte sie daran, dass das Verbrennen von Flaggen unter Strafe gestellt worden sei. Dass das Existenzrecht Israels angegriffen werde, dürfe Deutschland niemals dulden, so Lambrecht weiter.

Link zu dieser Meldung

FDP setzt Parteitag fort

Die FDP setzt heute ihren digitalen Bundesparteitag fort. Im Mittelpunkt stehen die Beratungen über das Programm für die kommende Bundestagswahl. Gestern hatte die Partei ihren Vorsitzenden Lindner mit klarer Mehrheit an der Spitze bestätigt. Er erhielt 93 Prozent der Delegiertenstimmen. Rund vier Monate vor der Bundestagswahl hatte Lindner die Liberalen auf ein gutes zweistelliges Ergebnis und eine anschließende Regierungsbeteiligung eingeschworen. Auch Generalsekretär Wissing wurde im Amt bestätigt.

Link zu dieser Meldung

"Zhurong" landet auf dem Mars

China ist erstmals eine Landung auf dem Mars gelungen. Chinesische Staatsmedien melden, dass ein Landemodul mit dem Rover "Zhurong" auf dem Roten Planeten aufgesetzt habe. Der gut 200 Kilogramm schwere Roboter soll rund drei Monate lang die Atmosphäre und den Boden des Mars untersuchen, Bilder aufnehmen und die Oberfläche kartieren. Im Februar war der US-Raumfahrtbehörde Nasa die Landung ihres Mars-Rovers "Perseverance" geglückt. Ein Mini-Hubschrauber hatte dann im April seinen ersten historischen Flug auf dem Mars absolviert.

Link zu dieser Meldung

SV Meppen bleibt in Abstiegsnot

In der 3. Fußball-Liga ist der SV Meppen weiter in akuter Abstiegsnot. Die Niedersachsen verloren in Saarbrücken mit 0:2. Meppen hat als 16. nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage für Norddeutschland

Nachlassender Regen und vermehrt trocken, dabei teilweise wolkig, gebietsweise auch aufgelockert bis gering bewölkt. 8 bis 2 Grad. Morgen nach oft heiterem Beginn Sonne und dichte Wolken im Wechsel, im Tagesverlauf aufkommende Schauer, vereinzelt Gewitter. 12 bis 18 Grad. Am Sonntag und Montag teils heiter, teils wolkig, dazu Schauer und vereinzelt Gewitter bei 12 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Jürgen Stryjak © Jürgen Stryjak
3 Min

Kommentar: Zorn über Luftangriffe nutzt radikalen Israel-Feinden

Die Eskalation zwischen Israelis und Palästinensern verschaffe Islamisten Aufwind, meint Jürgen Stryjak in seinem Kommentar. 3 Min

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz am 30.12.2020. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Sohn

Quakenbrück: Spahn spricht von vorsichtigen Öffnungen

Diese dürften aber nur im Freien gelten. Der Bundesgesundheitsminister warnt weiter vor Zusammenkünften in Räumen. mehr

Niedersachsen

Ein Transparent mit der Aufschrift: "Israel zu kritisieren ist kein Antisemitismus" wird auf einer Pro-Palästina-Demonstration in Göttingen in die Luft gehalten. © NDR

Niedersachsen: Mehrere Demonstrationen zum Israel-Konflikt

Proteste sind am Sonnabend in Hannover, Oldenburg und Osnabrück geplant. Die Polizei wird das Geschehen begleiten. mehr

Das Logo der Alternative für Deutschland auf kleinen Fähnchen © dpa / Picture Alliance Foto: Daniel Karmann

AfD-Parteitag: Showdown zwischen rivalisierenden Lagern?

Die AfD Niedersachsen trifft sich in Braunschweig zum Landesparteitag. Teile des Vorstandes könnten abgewählt werden. mehr

Schleswig-Holstein

Ein eine Woche altes Steinadlerküken mit weißen Flaumfedern.

Steinadler-Nachwuchs im Erlebniswald Trappenkamp

Nur noch 50 Steinadler-Brutpaare gibt es in Deutschland. Im Erlebniswald Trappenkamp sind jetzt zwei Küken geschlüpft. mehr

Ein gastronomischer Außenbereich ist mit Flatterband abgesperrt, in den Fenstern hängen rote Plakate. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Sieben-Tage-Inzidenz in Neumünster fällt schnell

In der vergangenen Woche lag der Inzidenzwert in der Stadt noch bei 114,7 - eine Woche später nur noch bei 32,4. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der AfD-Landesparteivorsitzende Leif-Erik Holm spricht auf dem Parteitag in Waren an der Müritz. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

AfD bestimmt ihre Bundestags- und Landtagskandidaten

In Kemnitz bei Greifswald tritt Leif-Erik Holm erneut an, um Spitzenkandidat in MV für die Bundestagswahl zu werden. mehr

Am Grenzübergang von Deutschland nach Polen fahren PKW und ein LKW in Richtung Polen. © Ch. Niemann Foto: Christopher Niemann

Kurz-Reisen nach Polen wieder ohne Quarantäne möglich

Bei der Einreise verlangt das Nachbarland in der Regel allerdings einen Corona-Test. mehr

Hamburg

.

Abgehängt in der Pandemie: Hamburger Therapiezentrum für Kinder schlägt Alarm

Auch für Kinder sind während der Corona-Pandemie zahlreiche Therapien ausgefallen. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tschentscher prüft mögliche Öffnung der Außengastronomie in Hamburg

Essen und Trinken direkt draußen im Restaurant oder Café: Das könnte in Hamburg bald wieder möglich sein. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr