Corona-Ticker: Testpanne bei Schulkind in Graal-Müritz?

Der positive Corona-Test eines Schülers in Graal-Müritz könnte möglicherweise fehlerhaft sein. Außerdem: Das Robert Koch-Institut zieht seine Impfstoff-Meldung zurück. Mehr News im Live-Ticker. mehr

VW-Abhör-Affäre: Verkohlte Leiche in Auto entdeckt

Der Verdächtige in der VW-Abhör-Affäre ist offenbar tot. Sein Auto stand in Flammen, darin befand sich eine verkohlte Leiche. Die Identität ist allerdings noch nicht ganz geklärt. mehr

Hitzewelle steuert in Hamburg auf Rekord zu

In Hamburg herrschen weiter Temperaturen über 30 Grad. Wenn es so weitergeht wie vorhergesagt, handelt es sich um die bisher längste Hitzewelle. Krankenhäuser haben schon jetzt mehr zu tun. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

19:00 - 19:50 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 19:15 Uhr

Bayern: 900 unbekannte Corona-Positive

München: In Bayern warten weiter Zehntausende Reiserückkehrer auf das Ergebnis ihrer Corona-Tests. Gesundheitsministerin Huml räumte ein, dass die Probleme deutlich größer sind als bisher bekannt. Ihren Worten zufolge haben 44.000 Menschen noch immer keinen offiziellen Befund. Darunter sind laut Huml auch 900 nachweislich positiv Getestete. Die CSU-Politikerin sprach von einer Übermittlungsproblematik. Wie lange die Menschen schon auf ihr Ergebnis warten, könne sie nicht sagen. Unklar sei auch, wie viele der getesteten Rückkehrer Bayern schon wieder verlassen haben. Der Chef des bayerischen Gesundheitsamtes, Zapf, sagte, Grund für die Panne sei die Datenerfassung per Hand. Manche Formulare von Getesteten seien unvollständig oder schwer leserlich ausgefüllt. Zudem habe man unterschätzt, wie groß die Nachfrage ist.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung warnt vor neuer Corona-Dynamik

Berlin: Die Bundesregierung hat wegen weiter steigender Infektionszahlen eindringlich dazu aufgerufen, die Corona-Schutzvorgaben einzuhalten. Regierungssprecher Seibert sagte, alle müssten wachsam sein, sonst könne das Infektionsgeschehen eine neue Dynamik entfalten. Auch wenn das Gesundheitssystem gut vorbereitet sei, gehe es darum, eine Verschärfung der Situation zu vermeiden. Seibert verwies darauf, dass es viele kleine und mittlere Corona-Ausbrüche im ganzen Land gebe, unter anderem durch Reiserückkehrer und private Feste. Er nannte es bemerkenswert, dass unter den Infizierten deutlich mehr jüngere Menschen sind. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts ist die Zahl der Neuinfektionen auf den höchsten Stand seit Anfang Mai gestiegen. Binnen 24 Stunden habe es 1.226 Fälle gegeben.

Link zu dieser Meldung

Sozialverband VdK fordert Vermögensabgabe

München: Der Sozialverband VdK fordert eine einmalige Vermögensabgabe, um die finanziellen Folgen der Corona-Krise abzufedern. Verbandspräsidentin Bentele sagte, die Tilgung der staatlichen Schulden dürfe nicht zulasten des Sozialbereichs gehen. Sie schlägt vor, nur Betriebe und Menschen mit großem Vermögen zu belasten. So könnte es etwa für Privatpersonen einen Freibetrag von einer Million Euro geben. Auch selbst-bewohnte Immobilien sollten nicht besteuert werden, so die VdK-Präsidentin.

Link zu dieser Meldung

RKI rechnet nicht mit Corona-Impfstoff im Herbst

Berlin: Das Robert-Koch-Institut rechnet nicht damit, dass ein Corona-Impfstoff bereits im Herbst zur Verfügung stehen wird. Ein heute veröffentlichtes Strategiepapier mit gegenteiligem Inhalt sei versehentlich ins Internet gestellt worden, erklärte das RKI. Demnach handelte es sich um eine ältere Version eines Positionspapiers, das inzwischen mehrfach überarbeitet worden sei. Darin hatte das RKI nicht ausgeschlossen, dass noch im Herbst die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs abgeschlossen sein könnte. Derzeit arbeiten die Experten an einer aktuellen Einschätzung.

Link zu dieser Meldung

Maas fordert Reformen im Libanon

Beirut: Bundesaußenminister Maas hat dem krisengeschüttelten Libanon langfristige Hilfe in Aussicht gestellt, dies aber an Bedingungen geknüpft. Bei einem Besuch in Beirut sagte er, die politische Elite in dem Land müsse umdenken. Nötig seien Rechtssicherheit, Rechtsstaatlichkeit und Wirtschaftsreformen. Maas traf in der libanesischen Hauptstadt Präsident Aoun, Vertreter der Zivilgesellschaft und der deutschen Botschaft. Dem libanesischen Roten Kreuz überreichte der SPD-Politiker einen Scheck in Höhe von einer Million Euro. Dies ist der erste Teil der zugesagten deutschen Soforthilfen von insgesamt 20 Millionen Euro. Durch Explosionen waren in Beirut vor rund einer Woche mehr als 170 Menschen ums Leben gekommen, etwa 6.000 wurden verletzt.

Link zu dieser Meldung

Kurzwetter

Es ist sonnig bei 26 bis 35 Grad, an der Ostsee 22 bis 25 Grad. Nachts meist trocken, im südlichen Niedersachsen Schauer und Gewitter möglich, 21 bis 14 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Experten befürchten Pleitewelle im Herbst

Die Corona-Pandemie hat die gesamte Weltwirtschaft hart getroffen. Experten rechnen spätestens ab Herbst mit einem Anstieg von Firmenpleiten - auch in Deutschland. mehr

02:32

Biden und Harris: Zwei gegen Trump

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat sich entschieden: Kamala Harris soll seine "Running Mate" werden. Die Senatorin aus Kalifornien und Biden ergänzten sich gut, meint Arthur Landwehr. Audio (02:32 min)

04:01

Sarrazin: "Belarus-Politik der EU war naiv"

Der Osteuropa-Experte der Grünen, Manuel Sarrazin, fordert die Wiedereinführung von Sanktionen gegen Belarus. Dass die EU die Maßnahmen 2016 abgeschwächt habe, sei naiv gewesen. Audio (04:01 min)

MHH-Experten sehen russischen Corona-Impfstoff kritisch

Experten der Medizinischen Hochschule Hannover halten die schnelle Zulassung eines Corona-Impfstoffs in Russland für gefährlich. Es seien zu wenig Menschen getestet worden. mehr

Niedersachsen

NABU stellt Bedingungen für Volksbegehren-Stopp

Das Volksbegehren Artenschutz hat für Zwist zwischen NABU und Landesregierung gesorgt. Die Naturschützer haben nun mitgeteilt, unter welcher Bedingungen sie es stoppen würden. mehr

Kommunen verbieten Grillen wegen Brandgefahr

Angesichts der Dürre ist das Brandrisiko in Niedersachsen hoch. Salzgitter und Braunschweig haben deshalb öffentliches Grillen untersagt, Osnabrück schränkt es ein. mehr

Schleswig-Holstein

Ab 19. August wieder Ligaspiele und Training in SH erlaubt

Darauf haben alle schleswig-holsteinischen Vereine im Sport gewartet: Ab dem 19. August können Training, Test- und Ligaspiele stattfinden - drinnen und draußen. Das verkündete die Sportministerin. mehr

Westküstenklinik: Keine weiteren Corona-Infektionen

Nach einem Corona-Fall in der Mitarbeiterschaft am Westküstenklinikum in Brunsbüttel gibt es keine weiteren Infektionen mit dem Coronavirus. Weitere Tests sind aber geplant. mehr

02:58
Schleswig-Holstein Magazin
00:55
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Nach Skandal: Caffier organisiert SEK in MV um

Die rechtsextremen Vorfälle beim Spezialeinsatzkommando der Polizei ziehen weitere Folgen nach sich. Künftig wird das SEK nicht mehr dem Landeskriminalamt unterstehen. mehr

Algenteppiche vor Ostseeküste von MV bedrohen Badespaß

Satellitenaufnahmen zeigen große Algenvorkommen vor der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Bei entsprechendem Wind könnten sie an die Strände treiben - und den Badespaß trüben. mehr

Hamburg

Barkasse "Heike" ist fit für die Zukunft

Mit ihrer hydraulisch absenkbaren Führerkabine ist Barkasse "Heike" für die Kaimauersanierung in Hamburgs historischer Speicherstadt gewappnet. Sie ist die erste von rund 40 Barkassen, die deshalb umgebaut werden. mehr

Haftstrafe von drei Jahren nach Messerattacke

Im Dezember vergangenen Jahres hatte ein 18 Jahre alter Mann einen Freund mit einem Messer schwer verletzt. Nun muss er deshalb eine Jugendhaftstrafe von drei Jahren verbüßen. mehr