Ein Hof in Emsbüren, auf dem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen wurde. © dpa Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Afrikanische Schweinepest: Ausbruch in Niedersachsen bestätigt

Betroffen ist ein Betrieb im Emsland mit knapp 1.800 Tieren. In der Sperrzone gibt es 300 Schweinehalter. mehr

Wasser läuft aus einem Duschkopf über einen Arm © MAGO / Niehoff Foto: Niehoff

Hamburg: Warmwasser im Notfall "nur zu bestimmten Tageszeiten"

Der Hamburger Umweltsenator hat für den Fall eines Gas-Notstandes eine Begrenzung der Warmwasser-Mengen für private Haushalte angekündigt. mehr

Eine Sand-Wasser-Masse kommt auf einem Rohr auf den Strand von Föhr vorgespült. © NDR

Erosionsschutz: 200.000 Kubikmeter Sand für Föhr

Sylt bekommt seit vielen Jahren regelmäßig neuen Sand. Am Utersumer Strand auf Föhr haben Vorspülungen Seltenheitswert. mehr

Krieg in der Ukraine

Rettungskräfte und Anwohner stehen nach einem russischen Luftangriff bei den Trümmern eines Gebäudes in Lyssytschansk © Efrem Lukatsky/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: Lyssytschansk angeblich komplett umzingelt

Die ukrainische Seite wies die Angaben pro-russischer Separatisten allerdings zurück. News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Margot Käßmann. © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Ex-Bischöfin Käßmann kritisiert Waffenlieferungen an Ukraine

Es gebe in Deutschland keine "deutliche Mehrheit" für Waffenlieferungen. Käßmann möchte die Diplomatie "massiv stärken". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Jan Ullrich. Held auf Zeit

21:03 - 22:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 21:15 Uhr

Buschmann: Maskenpflicht ab Herbst nicht ausgeschlossen

Bundesjustizminister Buschmann hält nach eigenen Worten eine Maskenpflicht ab Herbst wieder für möglich. Der FDP-Politiker schloß nicht aus, dass mit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes wieder eine weitreichende Pflicht in Deutschland komme, Mund und Nase zu bedecken. Buschmann sagte der "Welt am Sonntag", es werde vermutlich noch im Laufe dieses Monats ein Konzept vorgelegt. Dabei werde die Maske sicher eine Rolle spielen. Sein Prinzip heiße lageangepasstes Verhalten. Sinke die Gefahr, müssten die Maßnahmen zurückgenommen werden. Steige die Gefahr, müsse ihr angemessen begegnet werden. Der Evaluierungsbericht habe der medizinischen Maske im Innenraum jedenfalls ein sehr gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis bescheinigt. Möglichen neuen Lockdowns erteilte Buschmann eine Absage.

Link zu dieser Meldung

Habeck schließt Preisexplosion bei Gas nicht aus

Ein Ausbleiben von russischem Nord-Stream-Gas könnte nach Angaben von Bundeswirtschaftsminister Habeck eine Preisexplosion bei einigen Stadtwerken zur Folge haben. Zugleich betonte Habeck im Rahmen einer Medienveranstaltung in Hamburg aber auch, es gebe noch andere Möglichkeiten. Private Verbraucher seien auch im äußersten Fall gesetzlich geschützt davor, vom Gas abgetrennt zu werden. Am 11. Juli beginnen jährliche Wartungsarbeiten von Nord Stream. Neben anderen hält auch der Chef der Bundesnetzagentur, Müller, es für möglich, dass Russland die Versorgung danach länger drosselt.

Link zu dieser Meldung

Weitere Angriffe in der Ostukraine

Im Osten der Ukraine haben pro-russische Separatisten nach eigenen Angaben die Stadt Lyssytschansk vollständig umzingelt. Andere Stellen berichten, die Stadt sei schon unter russischer Kontrolle. Die ukrainische Seite bezeichnete die Stadt dagegen weiter als umkämpft. Unabhängig überprüfen lassen sich die Angaben nicht. Lyssytschansk ist der letzte große Ort im Gebiet Luhansk, den die ukrainischen Truppen bis jetzt gehalten haben. Russland hatte die Eroberung des Gebiets zu einem der Ziele des Krieges erklärt.

Link zu dieser Meldung

Taliban-Regierung beendet Treffen

In Afghanistans Hauptstadt Kabul ist die erste große Versammlung der regierenden Taliban zuende gegangen. Dabei erzielten die mehr als dreitausend ausschließlich männlichen Teilnehmer keine Fortschritte bei Fragen der Frauenrechte oder der politischen Teilhabe. In ihrer Abschlusserklärung forderten sie die internationale Gemeinschaft dazu auf, die Taliban-Regierung anzuerkennen und eingefrorene Konten freizugeben. Das dreitätige Treffen wurde mehrfach von der verfeindeten Terror-Organisation IS angegriffen.

Link zu dieser Meldung

Israel schießt drei Drohnen aus dem Libanon ab

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben drei Drohnen der libanesischen Hisbollah-Miliz abgefangen. Diese seien auf dem Weg zu einem Gasfeld im Mittelmeer gewesen. Eine unmittelbare Gefahr habe nicht bestanden, hieß es aus Militärkreisen. Der Grenzverlauf zwischen Israel und dem Libanon im Mittelmeer ist umstritten, da beide Seiten dort Gasvorkommen für sich beanspruchen. Offiziell befinden sich die Länder im Kriegszustand. Auch an der Landgrenze beider Staaten kommt es immer wieder zu Spannungen.

Link zu dieser Meldung

Noch mehr Streiks bei Airlines in Spanien

Mitten in der Ferienzeit nimmt die Streikwelle im Flugverkehr in Spanien weiter Fahrt auf. Das Kabinenpersonal der Billigairline Ryanair will im Juli an weiteren zwölf Tagen für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen. Den zuständigen Gewerkschaften zufolge sind zahlreiche Flughäfen betroffen, darunter auch Madrid und Mallorca. Auch das Kabinenpersonal der Konkurrenz-Airline Easyjet legt in Spanien die Arbeit bis Ende Juli an insgesamt neun Tagen nieder. Beginn der Aktionen ist bereits dieses Wochenende.

Link zu dieser Meldung

HH: Fast halbe Million Menschen beim Schlagermove

Beim ersten Schlagermove seit Beginn der Corona-Pandemie sind nach Angaben der Veranstalter mehrere hundertausend Fans durch Hamburg gezogen. Der bunte Konvoi mit 47 geschmückten Trucks fuhr durch St. Pauli. Bei der 23. Ausgabe des Schlagermoves im Sommer 2019 hatten die Veranstalter eigenen Angaben zufolge etwa 350 000 Besucher in Hamburg gezählt. Die Veranstaltung gibt es seit 1997.

Link zu dieser Meldung

Jakobsen gewinnt zweite Tour-Etappe

Der Niederländer Fabio Jakobsen hat die zweite Etappe der 109. Tour de France gewonnen. Der 25-Jährige holte sich nach mehr als zweihundert Kilometern von Roskilde nach Nyborg den Sieg im Sprint vor dem Belgier Wout van Aert und dem Dänen Mads Pedersen. Morgen wird die Tour zum Abschluss des Gastspiels in Dänemark mit der dritten Etappe von Vejle nach Sönderborg fortgesetzt. Danach folgt der erste Ruhetag, ehe es ab Dienstag in Frankreich weitergeht.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Das Wetter in Norddeutschland: In der Nacht im Nordwesten einzelne Schauer. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad. Morgen heiter bis wolkig, im Emsland sowie an der Küste Schauer möglich, sonst trocken. Maximal 20 Grad auf Norderney bis 29 Grad in Wolfsburg. Die weiteren Aussichten: Am Montag und Dienstag wechselhaft, 17 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Jutta Allmendinger (Soziologin, v.l.n.r.), Hendrik Streeck (Virologe), Harald Wilkoszewski (Abteilungsleiter Kommunikation und Pressesprecher des WZB), und Helga Rübsamen-Schaeff (Virologin und Chemikerin) nehmen an einer Pressekonferenz des Sachverständigenausschuss zur Evaluation des Infektionsschutzgesetzes teil. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Sommer
3 Min

Streit über Schlussfolgerungen aus Corona-Gutachten

Der sogenannte Sachverständigenrat hat seine Bilanz der bisherigen Corona-Maßnahmen in Deutschland abgegeben. Was folgt daraus für die Zukunft? 3 Min

Blick auf die Cala Mitjana, Menorca. © picture-alliance / Bildagentur Huber Foto: R. Schmid
4 Min

Spanien: Urlaubsspaß trotz galoppierender Preise?

Fast alles ist teurer geworden in Spanien: Eine Woche Urlaub im kommenden August kostet eineinhalb mal so viel wie vor zwei Jahren. 4 Min

Niedersachsen

Ein Auto wird aus dem Hafenbecken in Norddeich gezogen. © TeleNewsNetwork

Holpriger Urlaubsbeginn: Auto versinkt mit Anhänger im Hafen

Der Besitzer ließ in Norddeich sein Boot zu Wasser, als das Gespann abrutschte. Die Familie startete später dennoch nach Juist. mehr

Stefan Marzischewski-Drewes spricht auf dem Landesparteitag der AfD Niedersachsen. © dpa Foto: Philipp Schulze

Landtagswahl: Marzischewski-Drewes ist AfD-Spitzenkandidat

Die Delegierten der niedersächsischen AfD haben den 56-Jährigen bei der Aufstellungsversammlung in Dötlingen gewählt. mehr

Schleswig-Holstein

Gäste sind an Bord einer neuen Fähre der FSG unterwegs. © NDR Foto: Frank Goldenstein

Flensburger Schiffbau-Gesellschaft feiert 150. Geburtstag

Seit anderthalb Jahrhunderten baut die FSG Schiffe. Gerade die vergangenen Jahre sorgten aber für stürmisches Fahrwasser. mehr

Eine Sand-Wasser-Masse kommt auf einem Rohr auf den Strand von Föhr vorgespült. © NDR

Erosionsschutz: 200.000 Kubikmeter Sand für Föhr

Sylt bekommt seit vielen Jahren regelmäßig neuen Sand. Am Utersumer Strand auf Föhr haben Vorspülungen Seltenheitswert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Mitglieder des Warnemünder Trachtenvereins ziehen mit dem farbenfrohen Festumzug "Niege Ümgang" zum Auftakt der 84. Warnemünder Woche durch den Ort. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Segeln, Sport und Spaß: Warnemünder Woche eröffnet

Nach einer abgesagten und einer abgespeckten Veranstaltung ist die Segelveranstaltung wieder breiter aufgestellt. mehr

Beim 57. Internationalen Sundschwimmen starteten auf der Insel Rügen rund 1.000 Teilnehmer in die Fluten des Strelasunds. © dpa-bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

Stralsund: 1.100 Männer und Frauen beim Sundschwimmen

Nach Corona-bedingter Pause konnte das 57. internationale Sundschwimmen wieder ohne Beschränkungen stattfinden. mehr

Hamburg

Teilnehmer des Schlagermoves ziehen in einer Schlagerkarawane durch den Stadtteil St. Pauli. Start und Ziel ist auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Schlagermove: 400.000 Menschen feiern auf Hamburgs Straßen

Beim ersten Schlagermove seit Beginn der Corona-Pandemie fuhr ein kunterbunter Konvoi mit 47 geschmückten Trucks durch St. Pauli. mehr

Zahlreiche Reisende warten in Schlangen vor der Sicherheitskontrolle am Hamburger Flughafen. © picture alliance / dpa

Trotz vieler Passagiere: Lage am Hamburger Flughafen relativ ruhig

Am Sonnabendmorgen gab es allerdings zeitweise Wartezeiten von bis zu einer Stunde vor den Sicherheitskontrollen. mehr