Passanten gehen am Abend durch die Innenstadt von Hannover. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus-Blog: Nord-Länder bereiten sich auf "Notbremse" vor

In weiten Teilen Niedersachsens drohen Ausgangsbeschränkungen. MV will eigene Regeln abschwächen, Hamburg nicht. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Eine Verkäuferin steht in einem Geschäft mit Textilien in einem Verkaufsraum mit einer Absperrkordel. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Schleswig-Holstein ändert Regeln für Einzelhandel

In Lübeck, Kiel, Neumünster und mehreren Kreisen gilt ab Montag: Kunden dürfen Geschäfte betreten, wenn sie ihre Kontaktdaten hinterlassen. mehr

Ampullen mit AstraZeneca-Impfstoff stehen auf einem Tisch. © picture alliance/TT NEWS AGENCY/Claudio Bresciani Foto: Claudio Bresciani

MV gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei

In Mecklenburg-Vorpommern kann der Impfstoff von AstraZeneca ab sofort unabhängig von der Impfpriorisierung und vom Alter verimpft werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 03:30 Uhr

Corona-Notbremse heute im Bundesrat

Nach dem Bundestag befasst sich heute der Bundesrat mit der sogenannten Corona-Notbremse. Die Länder können das erweiterte Infektionsschutzgesetz nicht blockieren, aber verzögern. Das gilt aber als unwahrscheinlich. Die meisten Länder wollen zustimmen oder sich enthalten. Mit der Gesetzesänderung sollen in ganz Deutschland die gleichen Corona-Regeln greifen, wenn bestimmte Inzidenzwerte überschritten werden. Dazu gehören unter anderem Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen und die Schließung von Geschäften und Schulen. In vielen Bundesländern gibt es diese oder ähnliche Vorgaben schon. Kritik kommt unter anderem aus der Wirtschaft. Die FDP hat eine Verfassungsbeschwerde angekündigt.

Link zu dieser Meldung

Auch MV gibt AstraZeneca für alle frei

In Mecklenburg-Vorpommern wird der Impfstoff von AstraZeneca für alle Altersklassen freigegeben. Das sei ein Angebot an alle, die keine Vorbehalte gegen das Mittel hätten, sagte Landesgesundheitsminister Glawe. Die offizielle Empfehlung der Ständigen Impfkommission, AstraZeneca nur bei Menschen über 60 Jahre einzusetzen, gilt aber weiter. Auch Bayern, Sachsen, Berlin und Nordrhein-Westfalen haben die Impfpriorisierung für das Mittel aufgehoben. .

Link zu dieser Meldung

Italien will Corona-Maßnahmen schrittweise lockern

Italien will von Montag an die Corona-Beschränkungen schrittweise lockern. Nach den Plänen der Regierung können in Regionen mit niedrigen und moderaten Infektionszahlen zunächst Gastronomie und Freizeiteinrichtungen wieder öffnen. Nach und nach dürften dort dann bis Anfang Juli unter anderem Schwimmbäder wieder Gäste empfangen, Sportveranstaltungen mit begrenzter Zuschauerzahl stattfinden und Unterhaltungsparks öffnen. Das nächtliche Ausgangsverbot bleibt dagegen bestehen. Außerdem soll ein Corona-Pass für Reisen innerhalb des Landes eingeführt werden, mit dem Geimpfte auch in Regionen mit hohen Infektionszahlen fahren dürfen. In Italien haben sich die Corona-Zahlen seit Wochen leicht verbessert.

Link zu dieser Meldung

Die USA laden zum virtuellen Klima-Gipfel

Die USA laden heute zu einem virtuellen Klima-Gipfel. Teilnehmen werden mehr als 40 Staats- und Regierungschefs, darunter Bundeskanzlerin Merkel, Russlands Präsident Putin und der chinesische Staatschef Xi. Die Online-Konferenz markiert einen Wendepunkt in der amerikanischen Klimapolitik. Präsident Biden ist dem Pariser Klimaschutzabkommen wieder beigetreten. Es wird erwartet, dass er auf der Konferenz heute die neuen Klimaziele der USA bekannt gibt. Geplant ist offenbar eine Halbierung des Treibhausgas-Ausstoßes bis 2030. Die EU hatte gestern beschlossen, im gleichen Zeitraum mindestens 55 Prozent weniger CO2 zu produzieren. Bis 2050 soll die EU sogar klimaneutral werden.

Link zu dieser Meldung

Massenhafte Festnahme von Nawalny Unterstützern

In Russland hat es bei Protesten gegen die Inhaftierung des Kremlgegners Nawalny zahlreiche Festnahmen gegeben. Bürgerrechtsaktivisten sprechen inzwischen von mehr als 1000 Fällen. In mehreren Städten Russlands waren Anhänger Nawalnys auf die Straße gegangen. Sie fordern die Freilassung des 44-Jährigen. Sein Gesundheitszustand habe sich massiv verschlechtert. Aus Protest gegen mangelnde medizinische Versorgung im Straflager war Nawalny vor rund drei Wochen in einen Hungerstreik getreten.

Link zu dieser Meldung

Airbus baut Flugzeugproduktion um

Airbus will seine Flugzeugproduktion in Deutschland und Frankreich neu aufstellen. In beiden Ländern sollen neue Unternehmen entstehen, die vollständig zum Konzern gehören. Ziel sei es, die Montage von Flugzeug-Rümpfen zentraler zu organisieren und weniger über Zulieferer. Allein in Deutschland werden Airbus zufolge mehr als 10.000 Mitarbeiter in neue Unternehmen wechseln. Betroffen sind Standorte in Hamburg, Bremen, Nordenham und Augsburg.

Link zu dieser Meldung

Durchsuchungen bei Greensill Bank

Die Bremer Staatsanwaltschaft hat im Zuge der Ermittlungen gegen Verantwortliche der insolventen Greensill Bank mehrere Wohnungen und Büros durchsuchen lassen. Wie ein Sprecher mitteilte, sind fünf aktive oder frühere Vorstandsmitglieder betroffen. Einsatzkräfte stellten demnach bei den Durchsuchungen in Niedersachsen und München Datenmaterial sicher. Die Finanzaufsicht BaFin hatte die Bremer Greensill Bank Anfang März wegen drohender Überschuldung geschlossen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Bilanzfälschung.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Bremen verliert/Wolfsburg siegt

In der Fußball-Bundesliga hat Bremen gegen Mainz mit 0:1 verloren. Stuttgart unterlag Wolfsburg mit 1:3, Hoffenheim besiegte Mönchengladbach mit 3:2 und Dortmund setzte sich gegen Union Berlin mit 2:0 durch. In der zweiten Liga spielten: Hannover - Regensburg 3:1 Paderborn - Osnabrück 2:2 Düsseldorf - St. Pauli 2:0 und Heidenheim - Bochum 0:2. In der dritten Liga spielte Tabellenführer Rostock gegen Wiesbaden 1:1, Meppen unterlag Magdeburg mit 1:2, Lübeck und Ingolstadt trennten sich 1:1.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Das Wetter in Deutschland: (Am Tage neben Sonnenschein Quellwolken oder Wolkenfelder, im Norden und südlich der Donau einzelne Schauer oder Gewitter. 7 bis 16 Grad) Nachts wechselnd bewölkt, im Südosten Regen möglich. Plus 6 bis minus 2 Grad. Tagsüber Sonne und Wolken im Wechsel, im Norden und südlich der Donau auch Schauer, bei 7 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag und Sonnabend wechselhaft, in der Mitte, an den Küsten und im Osten Schauer, sonst freundlich bei 7 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon

Corona-Lockdown: Aktuelle Regeln der "Bundes-Notbremse"

Die "Bundes-Notbremse" hat den Bundestag passiert. Sie sieht einheitliche Corona-Regeln in ganz Deutschland vor - ab einer Inzidenz von 100. mehr

Alexander Gauland, Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion, sitzt in der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka
2 Min

Kommentar: AfD zeigt bei "Notbremse"-Debatte ihr wahres Gesicht

Beschämend sei es, wie die Partei all jene miss- und verachte, die sich gegen die Folgen der Pandemie stellen und Leben retten wollen, meint Barbara Kostolnik im Kommentar. 2 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Frau betritt eine Filiale der Greensill Bank. © Picture Alliances Foto: Sina Schuldt

Greensill: Staatsanwaltschaft lässt Wohnungen durchsuchen

Darunter waren Objekte in Niedersachsen. Die Aktion stand im Zusammenhang mit den Ermittlungen um die Greensill Bank. mehr

Mitarbeiter der Spurensicherung an einem Tatort in Visselhövede. © Nonstopnews

Visselhövede: Polizei verhaftet mutmaßlichen Todesschützen

Eine mögliche Tatwaffe wurde am vergangenen Montag an der Autobahn 7 bei Bad Fallingbostel gefunden. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Blick durch ein Fenster, hinter dem ein Mensch Medikamente in einer Psychiatrie einnimmt. © NDR

Medikamenten-Versuche: Diakonie in SH übernimmt Verantwortung

In kirchlichen Einrichtungen wurden in den 50er bis 70er-Jahren Medikamente an Patienten getestet - zum Beispiel in Rickling. mehr

Nur wenige Menschen sind am Strand in Timmendorfer Strand am Ostermontag 2021 unterwegs. © NDR Foto: Thorsten Philipps

Tourismus-Modellregion: Lübecker Bucht verschiebt Start erneut

Als Grund nannten die Initiatoren und der Kreis Ostholstein das dynamische Corona-Infektionsgeschehen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Dauercamper © © NDR/Steven Galling

Dauercamper aus MV dürfen nicht im Wohnwagen schlafen

Tagsüber darf man sich zwar im Wohnwagen aufhalten, nachts fallen Dauercamper aber unter das Beherbergungsverbot. Campingplatzbetreiber sprechen von einer "völlig unverständlichen Regel". mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

"Bundes-Notbremse": Bald abgeschwächte Ausgangssperre in MV?

Die geltenden Regeln in MV sind schärfer als die im neuen Bundesinfektionsschutzgesetz. Ministerpräsidentin Schwesig will weitgehend an ihnen festhalten. mehr

Hamburg

Hamburger Rathaus

Bürgerschaft befürwortet mehrheitlich "Bundes-Notbremse"

SPD, Grüne und CDU begrüßten die beschlossenen Corona-Maßnahmen im Hamburger Parlament. Die anderen Parteien übten teils scharfe Kritik. mehr

In Hamburg stehen ein Angeklagter und weitere Teilnehmer im Gerichtssaal. Der Angeklagte ist wegen Körperverletzung mit Todesfolge, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angeklagt. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Polizist bei Zusammenstoß getötet: Sechs Jahre Gefängnis

Bei seiner Verhaftung gab er Gas und verursachte einen tödlichen Zusammenstoß: Ein 30-Jähriger muss ins Gefängnis. mehr