Eine Reihe von Sammelschienenmasten sind im Umspannwerk der Tennet TSO GmbH kurz vor Inbetriebnahme der neuen Höchstspannungsleitung Mittelachse in Handewitt bei Regenwetter zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Gregor Fischer

Schleswig-Holsteins neue Stromautobahn ist fertig

Damit ist ein Engpass in der Energieversorgung nach 20 Jahren beseitigt. Ein schnellerer Bau hätte Milliarden gespart. mehr

Blick auf meinen Balkongarten und den Wasserturm in Rostock. Ein Bild von Marlies Neubert aus Rostock. © NDR Foto: Marlies Neubert,Rostock

Rostock: Bürgerschaft entscheidet sich für die BUGA 2025

Die Mehrheit der Stadtvertreter hofft auf einen Schub für die Stadtentwicklung durch die Bundesgartenschau. mehr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler/dpa

Corona-Ticker: Gesundheitsminister Spahn positiv getestet

Er ist in häuslicher Isolierung. Bislang zeigen sich bei Jens Spahn nur Erkältungssymptome. Mehr News im Live-Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Berichte von heute

23:30 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

Corona: Merkel wünscht Spahn rasche Genesung

Berlin: Kanzlerin Merkel hat dem mit dem Coronavirus infizierten Bundesgesundheitsminister Spahn schnelle Genesung gewünscht. Ein Regierungssprecher sagte, Spahn habe die Kanzlerin persönlich von seiner Infektion informiert. Er hat sich als erster Bundesminister mit dem Virus angesteckt. Nach dem Befund begab er sich in häusliche Isolation. Bisher hätten sich bei dem CDU-Politiker nur Erkältungssymptome entwickelt, sagte ein Sprecher. Am Vormittag hatte der Minister noch an der Kabinettssitzung teilgenommen. Die übrigen Minister und Merkel müssen sich nach offiziellen Angaben aber nicht in Quarantäne begeben, weil während der Sitzung Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten wurden.

Link zu dieser Meldung

Corona: Neuer Höchststand in Italien

Rom: Italien hat bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus einen neuen Höchststand verzeichnet. Die Gesundheitsbehörden des Landes meldeten mehr als 15 000 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden. Die Dynamik sorgt in dem Land zunehmend für Angst vor Engpässen in den Krankenhäusern. Ministerpräsident Conte forderte die Bürger auf, alle nicht notwendigen Reisen zu unterlassen. Es gelte einen großen Lockdown wie im Frühjahr zu vermeiden, so Conte.

Link zu dieser Meldung

Gespräche über Brexit-Handelsvertrag gehen doch weiter

London: Großbritannien will nun doch weiter über einen Brexit-Handelsvertrag mit der Europäischen Union verhandeln. Wie ein Sprecher von Premierminister Johnson mitteilte, sollen die Gespräche morgen fortgesetzt werden. Als Grund für die Entscheidung nannte er die Rede des EU-Unterhändlers Barnier heute Vormittag im Europaparlament. Dieser hatte erklärt, dass er weiter eine Chance sehe, einen harten Bruch mit Großbritannien zum Jahresende abzuwenden. Beide Seiten müssten bereit sein, konstruktiv und im Geist eines Kompromisses zu arbeiten. Nach dem EU-Gipfel vergangene Woche hatte Premierminister Johnson weitere Gespräche über ein Handelsabkommen für sinnlos erklärt, sollte die EU ihre Position nicht grundsätzlich überdenken.

Link zu dieser Meldung

Gedenkfeier für ermordeten Samuel Paty

Paris: Mit einer Gedenkfeier hat Frankreich Abschied von dem getöteten Lehrer Samuel Paty genommen. Während der Zeremonie im Innenhof der Universität Sorbonne sagte Präsident Macron, Paty sei das Opfer einer Verschwörung von Dummheit, Lüge und Hass auf andere geworden. Er zeichnete den Verstorbenen posthum mit der höchsten Ehrung Frankreichs aus, dem Orden der Ehrenlegion. Den Ermittlungen zufolge war Paty am Freitag von einem 18-Jährigen attackiert worden. Der Angreifer mit tschetschenischen Wurzeln wurde von Polizisten erschossen.

Link zu dieser Meldung

Wieder Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Hamburg: Vor der nächsten Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen haben sich erneut Tausende Beschäftigte an Warnstreiks beteiligt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi gab es heute im Norden Protestaktionen in Hamburg, Niedersachsen und Bremen. Schätzungsweise 15.000 Mitarbeiter von Müllabfuhr, Kindertagesstätten, Kliniken, Sparkassen und Verwaltung seien dem Streikaufruf gefolgt. Verdi fordert ein Lohn- und Gehaltsplus von 4,8 Prozent, mindestens aber 150 Euro mehr im Monat. Die Arbeitgeber haben ein Plus von insgesamt 3,5 Prozent in drei Stufen angeboten. Morgen beginnt in Potsdam die dritte Verhandlungsrunde.

Link zu dieser Meldung

CL: Bayern gewinnt, Gladbach spielt unentschieden

Zum Sport: Der FC Bayern München ist mit einem klaren Sieg in die neue Champions-League-Saison gestartet. Die Münchner gewannen ihr erstes Gruppenspiel gegen Atletico Madrid mit 4:0. Borussia Mönchengladbach spielte 2:2 bei Inter Mailand. In der zweiten Bundesliga ist der Hamburger SV wieder Tabellenführer. Die Hamburger gewannen ein Nachholspiel gegen Erzgebirge Aue mit 3:0. Und in der Handball-Champions-League hat der THW Kiel im dänischen Aalborg mit 31:23 gewonnen.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Das Wetter in Norddeutschland: heute Nacht oft klar, ganz im Norden mehr Wolken und zwischendurch Schauer. Tiefstwerte 15 Grad auf den Nordseeinseln und bis zu 11 Grad im Deister in Niedersachsen. An der Nordsee teils schweren Sturmböen. Morgen bewölkt, gelegentlich Schauer, in Mecklenburg-Vorpommern auch öfter Sonne. 14 Grad in Husum, bis 20 Grad in Braunschweig. An der Küste stürmische Böen. Die weiteren Aussichten: Am Freitag oft grau mit gelegentlichen Schauern, 13 bis 17 Grad. Am Sonnabend wolkig mit etwas Sonne und vereinzelten Schauern, 12 bis 15 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Passanten in der Hamburger Mönckebergstraße © dpa-Bildfunk Foto: Georg Wendt/dpa

Corona: Nächste Wochen entscheiden über Pandemie-Verlauf

Experten sehen die Pandemie am Wendepunkt. Das Verhalten der Bevölkerung bestimmt, ob die Entwicklung kontrollierbar bleibt. mehr

Die Politiker Markus Söder (CSU), Angela Merkel (CDU) und Peter Tschentscher (SPD) sitzen bei einer Pressekonferenz nebeinander auf einem Podium. © dpa bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka
5 Min

Zu viel Verbotsrhetorik in der Politik: Wie kommen wir davon weg?

Verbote und Verordnungen: Demokratieforscher Wolfgang Merkel nennt das "Regieren durch Angst" - das NDR Info Interview. 5 Min

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Polizisten am Fundort einer Leiche in Bemerode © NDR

Tötungsdelikt: Familienvater in Hannover-Bemerode erstochen

Angehörige hatten den 48-Jährigen im Haus der Familie aufgefunden. Der Leichnam wurde daraufhin in der MHH obduziert. mehr

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Bund will trotz Corona an Castor-Transport festhalten

Niedersachsens Innenminister Pistorius hatte die Bundesregierung in einem Brief gebeten, die Aktion zu verschieben. mehr

Schleswig-Holstein

Autos fahren über den Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Deutschland ein Risikogebiet? Dänemark entscheidet morgen

Es bahnt sich an, dass deutsche Touristen bald nicht mehr nach Dänemark reisen dürfen. Für SH gilt das aber nicht. mehr

Ein Mitarbeiter in einem Corona-Testzentrum hält einen Corona-Test durch eine Lucke. © rtn - radio tele nord Foto: Peter Wuest

Corona: Auch Stormarn überschreitet kritischen Wert

Der Kreis will nun mit verschärften Schutzmaßnahmen gegensteuern. Dithmarschen ergreift Maßnahmen vorerst nur in Heide. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Seenplatte: Besuchsverbot in allen Krankenhäusern

Auch die Behörden in der Haff-Müritz-Region schränken den Publikumsverkehr ein. mehr

Außenansicht der renovierten Domschule in Güstrow © NDR Foto: Sabine Frömel

Corona: Gymnasium in Güstrow vorerst geschlossen

Zwei Lehrer und drei Schüler wurden positiv getestet. 760 Schüler und Lehrer müssen zum Test. mehr

Hamburg

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Polizei bittet Autofahrer am Jungfernstieg zur Kasse

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist seit kurzer Zeit für Autos gesperrt. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr