CDU und Grüne Politiker*innen sitzen an einem Tisch, die Presse im Hintergrund © Stefan Böhnke Foto: Stefan Böhnke

Sondierungen in SH: Jamaika-Parteien loten Neuauflage aus

Heute spricht die CDU erst mit den Grünen, dann mit der FDP. Ein Selbstgänger werden die Gespräche nicht. mehr

Reisende mit Rollkoffern stehen in einer Schlange an einem Flughafen. © Colourbox Foto: Pavlo Vakhrushev

Corona-News-Ticker: Deutsche bei Urlaubsplanung optimistischer

Laut aktueller Umfrage sehen nur noch rund ein Drittel der Menschen ihre Ferienpläne durch die Pandemie stark beeinflusst. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Altbauwohnungen, dahinter das Ihme-Zentrum, in Hannover-Linden. © picture alliance/dpa/Lucas Bäuml Foto: Lucas Bäuml

Kein Ende in Sicht: Mieten in Niedersachsen steigen und steigen

Das belegen Zahlen des Bundesbauministeriums in Berlin. Die Landkreise Göttingen, Harburg und Lüneburg sind am teuersten. mehr

Krieg in der Ukraine

Russische Militärangehörige bringen einen verwundeten ukrainischen Soldaten in Mariupol auf einer Trage in einen Bus. © Reuters Foto: Alexander Ermochenko

Krieg in der Ukraine: Erste Soldaten aus Stahlwerk in Mariupol evakuiert

Nach wochenlanger Blockade wurden 264 ukrainische Kämpfer in russisch kontrollierte Gebiete gebracht. Mehr zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Ein Mann hält Weizen in den Händen. © picture alliance/dpa Foto: Bernd Wüstneck
4 Min

Schnappen wir dem globalen Süden wichtige Güter weg?

Egal ob Weizen, Öl oder LNG: In der Ukraine-Krise zeigt sich, dass reichere Länder die ärmeren im Kampf um Rohstoffe ausstechen. 4 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:55 Uhr

Nato: Kritik an türkischer Blockade-Haltung wächst

In der Diskussion um einen NATO-Beitritt von Schweden und Finnland hat Luxemburgs Außenminister Asselborn die Haltung der Türkei kritisiert. Präsident Erdogan hatte die beiden skandinavischen Länder beschuldigt, terroristische Gruppen zu unterstützen. Asselborn warf der türkischen Regierung im Morgenmagazin von ARD und ZDF vor, durch ihre Blockade Zugeständnisse zum Kauf von US-Kampfjets erreichen zu wollen. Washington hatte das Vorhaben gestoppt, weil die Türkei ein russisches Luftabwehrsystem angeschafft hatte. Jetzt werde in den USA wieder über das Thema diskutiert. Unions-Fraktionsvize Wadephul forderte unterdessen Bundeskanzler Scholz auf, sich ebenfalls in die Diskussion einzuschalten. Im rbb rief er Scholz zu einer klaren Ansage gegenüber Ankara auf. Es müsse deutlich werden, dass hier eine Grenze erreicht sei.

Link zu dieser Meldung

CDU in Kiel startet Sondierungsgespräche

In Schleswig-Holstein haben die Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Regierung begonnen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob CDU, Grüne und FDP ihre bisherige Koalition fortsetzen wollen. Nach einem Treffen mit den Grünen, wollen sich die Christdemokraten am Nachmittag mit der FDP zusammen setzen. Notwendig ist das Dreierbündnis nach der Wahl nicht mehr. Die CDU von Ministerpräsident Günther kann auch in einem Zweierbündnis regieren.

Link zu dieser Meldung

Ukrainische Soldaten verlassen Stahlwerk in Mariupol

Nach wochenlanger Belagerung haben etwa 260 ukrainische Soldaten das Asow-Stahlwerk in Mariupol verlassen. Wie der ukrainische Generalstab mitteilte, wurden sie in ein von russischen Truppen besetztes Gebiet gebracht. Sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Gefangenenaustausch zurückgeholt werden. Mehr als 50 Soldaten sind demnach schwer verletzt und werden in einem Krankenhaus behandelt. Über die Evakuierung hatten beide Seiten wochenlang verhandelt. Gestern hatte das Verteidigungsministerium in Moskau eine Feuerpause angekündigt, damit Verletzte vom Gelände des Asow-Stahlwerks gebracht werden können. Dort sollen sich jetzt noch etwa 1.000 Soldaten aufhalten, 600 davon seien verletzt, heißt es. Der Generalstab in Kiew will weiter daran arbeiten, dass auch sie das Stahlwerk verlassen können. Nach Angaben von Präsident Selenskyj waren auch die UNO und das Internationale Rote Kreuz an den Verhandlungen mit Russland beteiligt.

Link zu dieser Meldung

Bundesverfassungsgericht: Bettensteuer ist zulässig

Steuern auf touristische Übernachtungen sind mit dem Grundgesetz vereinbar. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Demnach müssen Hotels auch weiterhin die sogenannte Bettensteuer einnehmen und an die Kommunen weiterleiten. Aus Sicht der Karlsruher Richterinnen und Richter belastet die Regelung die betroffenen Betriebe nicht übermäßig. In vielen deutschen Städten werden private touristische Übernachtungen besteuert. Oft wird dabei pro Person und Nacht ein bestimmter Anteil des Übernachtungspreises fällig, zum Beispiel fünf Prozent. Nach der Entscheidung heute könnten die Städte jetzt auch berufliche Übernachtungen, die bislang ausgenommen waren, mit einer Bettensteuer belegen. Mehrere Hoteliers etwa aus Bremen und Hamburg hatten Verfassungsbeschwerde gegen die Abgabe eingelegt.

Link zu dieser Meldung

Habecks Plan zum Energiesparen

Bundeswirtschaftsminister Habeck hat die Bevölkerung erneut aufgerufen, Energie zu sparen. Dazu legt der Grünen-Politiker einen Arbeitsplan vor, wie die Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" berichten. Demnach will Habeck Förderprogramme zum Energiesparen neu ausrichten und Beratungsangebote stärken. Der günstigste und effizienteste Beitrag zu mehr Unabhängigkeit von Russland sei, weniger Energie zu verbrauchen, sagte Habeck. In der Industrie will das Bundeswirtschaftsministerium der Anwendung von grünem Wasserstoff zum Durchbruch verhelfen.

Link zu dieser Meldung

Studie: Fast jeder dritte Studierende lebt in Armut

Fast jeder dritte Studierende in Deutschland lebt in Armut. Wie aus einer entsprechenden Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hervorgeht, sind es bei alleinlebenden Studenten und Studentinnen sogar knapp 80 Prozent. Der Verband fordert deshalb eine weitreichende BAföG-Reform. So müssten etwa die Leistungen angehoben und automatisch entsprechend fortgeschrieben werden. Angesichts der aktuellen Preissteigerungen warnte der Verband vor weiteren harten Belastungen für Studierende.

Link zu dieser Meldung

Unicef: Rund 45 Millionen Kleinkinder sind mangelernährt

Unicef hat vor den verheerenden Folgen akuter Mangelernährung für Kinder gewarnt. Laut einem neuen Bericht des UN-Kinderhilfswerks sterben jedes Jahr mehr als eine Million Kinder an schwerer akuter Mangelernährung. Jeder fünfte Todesfall bei unter Fünfjährigen lasse sich darauf zurückführen. Unicef schätzt, dass weltweit etwa 45 Millionen Kinder unter fünf Jahren akut mangelernährt sind. Der Ukraine-Krieg verschärfe das Problem, weil das Land viel weniger Getreide exportieren könne.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute bewölkt, gebietsweise Regen, in Niedersachsen einzelne Gewitter, später freundlicher. Höchstwerte 15 Grad auf Fehmarn bis 26 Grad in Lingen. Morgen heiter bis wolkig, zur Elbe hin und östlich davon sonnig. Maximal 18 Grad auf Rügen bis 31 Grad in der Grafschaft Bentheim. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag viel Sonne, später im Westen und Nordwesten Schauer und Gewitter möglich, 17 bis 30 Grad. Am Freitag heiter bis wolkig, gebietsweise etwas Regen, 16 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Feld wird bewässert. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Trockene Felder: Landwirte fordern mehr Wasser zur Beregnung

Die Bauern befürchten Einbußen bei der Ernte. Fast überall in Niedersachsen hat es seit Wochen nicht geregnet. mehr

Christian Lindner spricht auf einer Pressekonferenz. © dpa Foto: Paul Zinken/dpa
7 Min

Nach Wahlschlappen: Wie weiter für FDP und AfD?

Bei den Landtagswahlen in NRW und Schleswig-Holstein mussten die beiden Parteien teils empfindliche Einbußen hinnehmen. 7 Min

Niedersachsen

Das Bild zeigt Altkanzler Gerhard Schröder. © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Bundes-CDU will Schröder die Altkanzler-Versorgung streichen

Darunter fallen unter anderem Büro-, Personal- und Reisekosten. Den Personenschutz soll der 78-Jährige behalten dürfen. mehr

Ein Kameramann filmt die Plenarsitzung im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Live: Landtag debattiert Folgen des Kriegs und Gasförderung

Neben Beratungen über ein Sondervermögen geht es um Erdgasförderung im Wattenmeer. Die Sitzung jetzt live auf NDR.de. Video-Livestream

Schleswig-Holstein

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in SH: Inzidenz jetzt bei 615,7

Innerhalb eines Tages wurden 4.888 neue Infektionen registriert. Den höchsten Inzidenzwert hat der Kreis Rendsburg-Eckernförde. mehr

Vor einem Ferienhaus steht ein Hinweisschild mit dem Schriftzug "Ferienwohnung belegt". © dpa Foto: picture alliance / Stefan Sauer

Trotz Pandemie und Krieg: Reiselust nach SH ungebrochen

Der Tourismus in Schleswig-Holstein ist so gut wie in keinem anderen Bundesland durch die Pandemie gekommen. Doch auch hier herrscht Personalmangel. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Zimmermädchen macht ein Bett © picture-alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Bettensteuern für Hotelgäste mit Grundgesetz vereinbar

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts können die Bettensteuern in Wismar und Schwerin bestehen bleiben. mehr

Ein Angeklagter hält sich einen Papierordner zum Schutz vor das Gesicht. © Screenshot

Prozess um angezündete Frau: Urteil erwartet

Dem 56-jährigen Angeklagten wird versuchter Mord vorgeworfen, ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe. mehr

Hamburg

Noch wird aufgebaut: Eine große Bühne mit Leinwand und dem Logo von OMR, den Online Marketing Rockstars, in den Messehallen. © Screenshot

Zweitägige Digitalmesse OMR startet in Hamburg

60.000 bis 70.000 Besucher werden in den Hamburger Messehallen erwartet. Auch Prominente wie Ashton Kutcher und Quentin Tarantino kommen. mehr

Niedersachsen: Leitungswasser läuft in ein Glas. © dpa-Bildfunk Foto: Lukas Schulze

Trockenheit: Hamburg hat genug Grundwasser-Reserven

Aktuell verzeichnet Hamburg Wasser einen höheren Wasserverbrauch als 2021. Fürs Grundwasser sind aber vor allem Winter entscheidend. mehr