Corona-Auflagen führen zu leeren Touristenzentren

Egal ob in St. Peter-Ording an der Nordsee oder Scharbeutz an der Ostsee: Viele Touristenorte waren am Sonnabend zeitweise wie leergefegt. Die Schleswig-Holsteiner hielten sich an die Corona-Auflagen. mehr

Lange Schlangen vor Baumärkten in Niedersachsen

In Niedersachsen dürfen seit Sonnabend nach einer Kehrtwende der Landesregierung die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Es gab lange Schlangen - schon vor der Öffnung. mehr

Corona-Live-Ticker: Ruhiger Start ins Wochenende

In ganz Norddeutschland wird auch am Wochenende die Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen kontrolliert. Die meisten halten sich offenbar an die Regeln. Mehr News im Live-Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Fernsehen

18:33

NDR Info 21:45 | 03.04.2020

03.04.2020 21:40 Uhr
05:53
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

Mehr als 1.300 Corona-Tote in D

Berlin: Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland ist nach Angaben der Gesundheitsbehörden der Länder auf über 91.200 gestiegen. Mehr als 1.300 von ihnen sind gestorben. Laut Robert-Koch-Institut hat sich das rasante Wachstum der Infektionen aber verlangsamt. Die Einschränkungen wirkten, sagte RKI-Präsident Wieler. Wie die Polizei aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern meldete, hielten sich die meisten Menschen auch heute trotz des frühlingshaften Wetters an die Kontaktbeschränkungen. Verstöße waren eher die Ausnahme. Kontrollen gab es unter anderem an zahlreichen touristischen Zielen an Nord- und Ostsee.

Link zu dieser Meldung

DIHK: Bürokratie-Fristen lockern

Berlin: Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag fordert, wegen der Corona-Krise starre staatliche Bürokratie-Fristen für Firmen zu lockern. Der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Dercks sagte der "Welt am Sonntag", schon zu normalen Zeiten kämen Unternehmen mit den zahlreichen Melde-, Prüf- und Anzeigepflichten kaum zurecht. In der jetzigen Krise seien sie kaum zu schaffen, da Mitarbeiter fehlten. Verbraucherschützer befürchten zudem, dass es wegen der Corona-Pandemie zu einem massiven Anstieg von Privatinsolvenzen kommt.

Link zu dieser Meldung

Weitere Deutsche aus Ausland zurückgeholt

Berlin: Im Rahmen der Rückholaktion der Bundesregierung sind Hunderte weitere Bundesbürger aus dem Ausland jetzt wieder zu Hause. Nach Angaben des Auswärtigen Amts sind wegen der Corona-Krise inzwischen 200.000 Deutsche aus 57 Ländern zurückgekehrt - zuletzt unter anderem aus Sri Lanka, Thailand und Neuseeland. Außenminister Maas sagte, die seit knapp drei Wochen laufenden Aktionen seien nicht immer einfach gewesen. Er bat alle Bundesbürger, die noch auf ihre Rückreise warten, um Geduld. Sie sollten regelmäßig Kontakt zu deutschen Botschaften und Konsulaten halten. Etwa 40.000 Reisende aus Deutschland sollen sich noch im Ausland aufhalten.

Link zu dieser Meldung

Widerstand gegen Gottesdienst-Verbot

Berlin: Eine katholische Gemeinde aus der Hauptstadt wehrt sich juristisch gegen das allgemeine Verbot von Gottesdiensten. Nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung hat sie beim Berliner Verwaltungsgericht einen Antrag eingereicht. Die Kirchengemeinde will erreichen, dass trotz der Corona-Pandemie Gottesdienste gefeiert werden dürfen, mit höchstens 50 namentlich registrierten Personen und unter Einhaltung des Mindestabstandes. Aus Kreisen der Bischofskonferenz hieß es dazu, es handele sich um einen Alleingang, den man in der Corona-Krise missbillige.

Link zu dieser Meldung

Berlin: Bundeswehr soll bei Maskentransport helfen

Berlin: Die Landesregierung hat die Bundeswehr um Hilfe beim Transport von Corona-Schutzmasken gebeten. Berlins Gesundheitssenatorin Kalayci sagte der "Berliner Morgenpost", sie habe ein entsprechendes Amtshilfeersuchen gestellt. Man erwarte eine Lieferung aus China, bekomme diese aber nicht nach Berlin. Die Bundeswehr solle den Transport übernehmen und die Schutzkleidung ausfliegen, so Kalayci. Sie appellierte an Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, dem Ersuchen zuzustimmen. Derzeit wartet die Berliner Polizei auf 400.000 bestellte Schutzmasken aus Asien. Eine erste Teillieferung ist nach Angaben des Senats auf dem Flughafen von Bangkok verschwunden.

Link zu dieser Meldung

Rumänien erlaubt Ausreise von Erntehelfern

Bukarest: Rumänien erlaubt Erntehelfern mit einer Sondergenehmigung die Reise per Flugzeug ins Ausland. Das teilte Innenminister Vela mit. Eigentlich sind Flugverbindungen zwischen Rumänien und Corona-Risikoländern derzeit verboten. Die Ausnahmegenehmigung dürfte besonders die Situation deutscher Landwirte erleichtern, die dringend Hilfe durch ausländische Saisonarbeiter benötigen. Erst am Donnerstag hatten sich Innenminister Seehofer und Agrarministerin Klöckner darauf geeinigt, 80.000 ausländische Saisonkräfte per Flugzeug nach Deutschland zu holen.

Link zu dieser Meldung

Haftbefehl wegen Daimler-Erpressung

Berlin: Im Fall der mutmaßlichen Daimler-Erpressung hat ein Richter Haftbefehl gegen einen 30-jährigen Mann erlassen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um den Hauptverdächtigen. Er soll damit gedroht haben, giftiges Quecksilber in Unternehmensfahrzeugen zu verteilen. In seiner Wohnung habe man umfangreiches Beweismaterial gefunden, das nun ausgewertet werde. Ein mutmaßlicher 59-jähriger Komplize wurde zunächst freigelassen, da seine genaue Tatbeteiligung noch unklar war. Die beiden Männer waren laut Polizei gestern in Berlin festgenommen worden.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

In der Nacht teils leicht bewölkt und überall trocken. Tiefstwerte plus 5 bis minus 2 Grad. Morgen meist wolkenlos und durchweg trocken. Höchstwerte 11 Grad in Sassnitz bis 20 Grad in Bad Bentheim. Die weiteren Aussichten: Am Montag weiterhin sonnig und trocken, 13 bis 23 Grad. Am Dienstag zeitweise bewölkt und meist trocken, 11 bis 20 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

05:54

Krisenforscher: Lockerungen spätestens nach sechs Wochen

"Nach spätestens sechs Wochen müssen Kontaktsperren gelockert werden", meint der Kieler Krisenforscher Frank Roselieb im Interview auf NDR Info. Audio (05:54 min)

NDR Analyse: Pandemie halbiert ihr Ausbreitungstempo

Innerhalb einer Woche nach Beginn verschärfter Schutzmaßnahmen hat sich die Geschwindigkeit, mit der die Corona-Fallzahlen steigen, im Norden halbiert. Das ergibt eine Datenanalyse des NDR. mehr

Corona-Podcast: Alle Folgen in der Übersicht

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Niedersachsen

Niedersachsen nimmt Verbot von Familien-Besuchen zurück

In Niedersachsen sollen Besuche von Familienangehörigen und engen Freunden nun doch nicht verboten sein. Das Gesundheitsministerium hat eine entsprechende Verordnung zurückgenommen. mehr

Behelfsklinik auf Messegelände mit 500 Betten

Seit einer Woche wird auf dem Messegelände von Hannover ein Behelfskrankenhaus gebaut - mit Platz für 500 Corona-Infizierte. Ministerpräsident Weil hat sich die Fortschritte angesehen. mehr

02:58
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Angst vor Corona: Patienten verschieben Operationen

Ärzte warnen Patienten davor, aus Sorge vor einer Corona-Infektion wichtige Operationen zu verschieben. In Reinbek traut sich eine Frau nicht ins Krankenhaus - trotz Verdachts auf Brustkrebs. mehr

Corona-Krise: Mehr Hilfe für Kultur und Sport in SH

Das Land Schleswig-Holstein erhöht die Soforthilfen für die Bereiche Sport und Kultur in der Corona-Krise auf mehr als 40 Millionen Euro. Auch für weitere Einrichtungen gibt es mehr Geld. mehr

02:05
Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin
04:00
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Coronavirus: Auch Pflegeheim in Schwerin betroffen

Auch in einem Schweriner Pflegeheim hat sich ein Bewohner mit dem Virus infiziert. Seine Mitbewohner und das Personal haben sich offenbar nicht angesteckt. mehr

Coronavirus: 22 neue Infektionen in MV - 523 insgesamt

Das Schweriner Gesundheitsministerium hat 22 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Insgesamt stieg die Zahl für Mecklenburg-Vorpommern auf 523. mehr

Hamburg

Polizei kontrolliert Corona-Regelungen in Hamburg

Die Polizei kontrolliert in Hamburg verstärkt die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus. Im Umland wird vor Ausflügen gewarnt, auch dort werden Verstöße jetzt teuer. mehr

Coronavirus: 2.882 Infizierte und 14 Tote in Hamburg

In Hamburg ist die Zahl der Corona-Erkrankten auf 2.882 gestiegen. Das sind 143 bestätigte Fälle mehr als am Vortag. Eine weitere Person starb an dem Virus, damit gibt es 14 Todesfälle in der Stadt. mehr

02:37
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal