Armin Laschet, CDU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, im Konrad-Adenauer-Haus bei einer Pressekonferenz. © dpa Foto: Michael Kappeler

Kanzlerkandidat der Union: CDU-Präsidium für Laschet

Der CDU-Chef möchte Kanzler werden und erhält Unterstützung aus seiner Partei. Für CSU-Chef Söder dürfte es schwer werden. Mehr bei tagesschau.de. extern

Menschen warten vor dem Impfzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-News-Ticker: Seenplatte-Kreis gibt Impfen ab 60 Jahren frei

An der Mecklenburgischen Seenplatte können sich Menschen ab 60 Jahren nun ohne Termin mit AstraZeneca impfen lassen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Die Wege vor dem Planetarium im Hamburger Stadtpark sind während der Ausgangssperre menschenleer. © picture alliance Foto: x

Ausgangssperre in Hamburg: Tschentscher betont Wirkung

Trotz des zuletzt gestiegenen Inzidenzwertes sieht der Bürgermeister die Ausgangssperre in Hamburg als Erfolg. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:50 Uhr

Laschet erhält breite Unterstützung für Kanzlerkandidatur

CDU-Chef Laschet kann in der Frage der Kanzlerkandidatur der Union offenbar auf breite Unterstützung der Parteispitze setzen. Sowohl das Präsidium als auch der Vorstand der CDU haben sich hinter den Parteichef gestellt. Das teilte Generalsekretär Ziemiak nach Sitzungen der beiden Gremien mit. Laschet selbst erklärte, er freue sich über die Unterstützung der CDU-Spitze. Ihm sei klar geworden, dass die CDU-Führung eine schnelle Entscheidung wolle, und werde noch heute mit CSU-Chef Söder über das Thema sprechen. Der bayerische Ministerpräsident hatte sich gestern ebenfalls bereiterklärt, für die Union in den Bundestagswahlkampf zu ziehen. Seine Bewerbung hatte er allerdings von breiter Unterstützung auch in der CDU abhängig gemacht.

Link zu dieser Meldung

SPD-Chefs: Testpflicht für Unternehmen kommt

Die Bundesregierung hat sich offenbar auf eine Testpflicht in Unternehmen verständigt. Nach Angaben der SPD-Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans wird das Kabinett morgen eine Änderung der Arbeitsschutzverordnung beschließen. Demnach müssen Unternehmen allen Beschäftigten, die nicht im Homeoffice arbeiten, künftig zwei Corona-Schnelltests pro Woche anbieten. Die Kosten tragen laut Walter-Borjans die Arbeitgeber. Nach Informationen des "Spiegels" will auch Bundeswirtschaftsminister Altmaier der Regelung zustimmen. Der CDU-Politiker hatte eine Testpflicht bislang abgelehnt. Weiteres Thema der Kabinettssitzung ist die sogenannte Corona-Notbremse. Dazu muss das Infektionsschutzgesetz geändert werden. Bei bestimmten Inzidenzwerten könnten dann bundesweit einheitliche Lockdown-Maßnahmen greifen.

Link zu dieser Meldung

Johnson & Johnson liefert in die EU

Deutschland kann vermutlich in Kürze einen weiteren Impfstoff einsetzen. Der Hersteller "Johnson & Johnson" hat für heute erste Lieferungen in die Europäische Union angekündigt. Die EU rechnet bis Ende Juni mit bis zu 55 Millionen Impfdosen, davon sollen gut zehn Millionen nach Deutschland gehen. Anders als bei den anderen drei zugelassenen Impfstoffen muss das Mittel von Johnson & Johnson nur einmal gespritzt werden. Die EU-Staaten hoffen, dass die Impfkampagne dadurch deutlich beschleunigt wird. In den USA wird das Vakzin schon länger eingesetzt. Allerdings prüft die Arzneimittelagentur EMA ebenfalls einzelne Fälle von Thrombosen nach einer Impfung.

Link zu dieser Meldung

Irans Israel für Angriff auf Atomanlage verantwortlich

Der Iran hat Israel für den jüngsten Zwischenfall in der Atomanlage Natans verantwortlich gemacht - dort werden Zentrifugen für die Urananreicherung hergestellt. Außenminister Sarif erklärte, die israelische Regierung wolle mit ihrer - so wörtlich - Terroroperation die Errungenschaften des Irans und die Atomverhandlungen in Wien sabotieren. Dafür werde man sich rächen. Am Wochenende hatte es in der Atomanlage in Natans Probleme im Stromnetz gegeben - möglicherweise nach einem Cyberangriff. Experten gehen davon aus, dass der Vorfall das iranische Atomprogramm um Monate zurückwerfen könnte.

Link zu dieser Meldung

Ukraine: Russland zieht 40.000 Soldaten zusammen

Russland hat nach Angaben der Ukraine an der Grenze im Osten des Landes mehr als 40.000 Soldaten zusammengezogen. Das Gleiche sei auf der Halbinsel Krim geschehen, sagte eine Sprecherin des ukrainischen Präsidenten Selenskyj. Man habe deshalb den russischen Präsidenten Putin um ein Gespräch gebeten. Dieser habe aber bislang nicht reagiert. Kiew und Moskau machen sich gegenseitig für die Spannungen in der Ostukraine verantwortlich. In der vergangenen Woche hatte es wiederholt Berichte über einen russischen Truppenaufmarsch an der Grenze gegeben. Außerdem kam es im Donbass wiederholt zu Kämpfen zwischen ukrainischen Regierungsoldaten und pro-russischen Separatisten.

Link zu dieser Meldung

Prozessbeginn nach Messerangriff in Dresden

Sechs Monate nach dem tödlichen Messerangriff auf zwei Touristen in Dresden hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 21-jährigen Islamisten Mord, versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor. Der Syrer soll bereits vor Jahren einen Anschlag in Deutschland geplant haben, den er allerdings wegen einer Inhaftierung nicht umsetzen konnte. Die Tat hatte sich Anfang Oktober in der Dresdner Innenstadt ereignet. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte der Täter mit einem Messer ein schwules Paar angegriffen. Einer der Männer starb, der andere wurde bei dem Angriff schwer verletzt.

Link zu dieser Meldung

Funkel neuer Trainer beim 1. FC Köln

Jetzt ist es offiziell: Friedhelm Funkel soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga bewahren. Der 67 Jahre alte Trainer übernimmt die Nachfolge von Markus Gisdol. Das teilte der Verein am Mittag mit. Funkel erhält demnach zunächst einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Nachmittags zeitweise heiter, auch mehr Wolken, gebietsweise Regen oder Graupel, im Bergland mit Schnee, Höchstwerte 6 bis 10 Grad. Nachts vielerorts trocken, in Schleswig-Holstein Regen oder Schneeregen, örtlich leichter Frost, Tiefstwerte zwischen plus 3 und minus 3 Grad. Morgen anfangs heiter, später mehr Wolken und einzelne Schauer oder Gewitter. 7 bis 10 Grad. Am Mittwoch viel Sonne, ein paar Schauer, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Schilder weisen auf dem Messegelände auf die digitale Version der Hannover Messe hin. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Digitale HannoverMesse: Keine wirklich hohen Erwartungen

Wegen Corona läuft die heute startende Industrieschau online ab. Aber kann das den persönlichen Kontakt ersetzen? mehr

Krabbenkutter liegen im Hafen in Greetsiel. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Trendwende? Krabbenfischer hoffen auf "normales" Jahr

Einige Voraussetzungen stimmen die Fischer vorsichtig optimistisch - andernfalls könnten viele Insolvenzen folgen. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Infektionsschutz: Weil rechnet heute mit Gesetzentwurf

An den bundesweiten Corona-Regeln werde intensiv gearbeitet, so der Ministerpräsident. Er hofft auf enge Kooperation. mehr

Eine Hand mit einem Corona-Schnelltest über einem Mäppchen. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Testpflicht: Schulleitungsverband spricht von "Chaos"

Einige Schulen hätten zu wenige, andere wiederum die falschen Testkits erhalten, beklagt der Geschäftsführer. mehr

Schleswig-Holstein

Mitarbeiter stellen Stühle auf für den Außenbereich einer Gastronomie.

Nach langer Corona-Pause: Außengastronomie darf öffnen

Ein Lichtblick? Heute öffnet die Außengastronomie in Schleswig-Holstein wieder - doch nicht alle sind optimistisch. mehr

Eine Flüssigkeit wird in einem Labor in einen Behälter mit vielen Öffnungen getropft. © picture alliance Foto: Yomiuri Shimbun AP Images

Corona SH: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 71,1

Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich mit dem Virus angesteckt haben, erhöhte sich auf 53.129. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Neues Rathaus am Neuen Markt in Waren an der Müritz © imago/F. Berger

"Unmaskierte" Sitzung: Stadtvertreter sollen Bußgeld zahlen

Weil der Inzidenzwert in Waren/Müritz sehr niedrig war, legten die ehrenamtlichen Abgeordneten den Mund-Nasen-Schutz ab. mehr

Ein Kind malt ein medizinisches Symbol auf ein Blatt Papier. © picture alliance/dpa

Schulen und Kitas öffnen im Kreis Ludwigslust-Parchim

Grund für die Öffnungen sind gesunkenen Corona-Infektionszahlen. Kita-Kinder sollten aber möglichst weiter zu Hause betreut werden. mehr

Hamburg

Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Corona-Impfung in Hamburg: Gesamte Prio-Gruppe 2 aufgerufen

Neben den über 70-Jährigen sind ab sofort etwa auch Kontaktpersonen von Schwangeren zum Impfen aufgerufen. mehr

Ein Corona Schnelltest. © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Weber

Corona: Schnelltest-Modellversuch in Hamburger Kitas startet

19 Kitas sind laut der Sozialbehörde an dem vierwöchigen Versuch beteiligt. Die Teilnahme ist freiwillig. mehr