Wahl Hamburg: Spitzenkandidaten im Streitgespräch

Die Spitzenkandidaten von CDU, FDP, Die Linke und AfD treffen jetzt in der Live-Sendung "NDR Info Wahl: Hamburg hat die Wahl" aufeinander - verfolgen Sie das Streitgespräch im Livestream. mehr

Am KZ-Gedenktag: AfD holt Höcke nach Niedersachsen

Zwei AfD-Landtagsabgeordnete haben Björn Höcke für den 15. April zu einer Veranstaltung nach Niedersachsen eingeladen - am 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Bergen-Belsen. mehr

Geomar-Messgerät nach halbem Jahr gefunden

Es ist 300.000 Euro wert und liefert wichtige Daten zum Ökosystem der Ostsee: Nach sechs Monaten ist ein verschwundenes Unterwasserobservatorium von Kieler Meeresforschern wieder da. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Hamburg hat die Wahl

18:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 18:15 Uhr

Thüringer CDU: Bedingungen für Wahl Lieberknechts

Erfurt: Die Thüringer CDU ist nur unter Bedingungen dazu bereit, den Vorschlag von Ex-Regierungschef Ramelow zur Wahl seiner Vorgängerin Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin mitzutragen. Partei- und Fraktionschef Mohring erklärte, Ramelows Vorschlag greife insgesamt betrachtet zu kurz. Die Christdemokraten forderten ein Landeskabinett aus Experten, die parteiübergreifend berufen werden. Diese Übergangsregierung müsse vollständig besetzt sein und auch den Landeshaushalt für das Jahr 2021 auf den Weg bringen. Mohring betonte zugleich, die Fraktion begrüße es, dass Ramelow die CDU-Politikerin Lieberknecht vorgeschlagen hat. Die Christdemokraten wollen mit diesem Verhandlungsangebot am Abend in Erfurt in weitere Gespräche mit Linken, SPD und Grünen gehen.

Link zu dieser Meldung

Röttgen kandidiert für CDU-Vorsitz

Berlin: Der CDU-Politiker Röttgen dringt auf eine Entscheidung über den Parteivorsitz deutlich vor der Sommerpause. Es sei unvorstellbar, mit dieser Entscheidung bis Dezember zu warten, sagte er bei der Bekanntgabe seiner Kandidatur in Berlin. Der Außenexperte seiner Partei und ehemalige Bundesumweltminister hat als erster offiziell seine Absicht erklärt, Nachfolger von Parteichefin Kramp-Karrenbauer zu werden. Mit Ex-Unions-Fraktionschef Merz kam ein erster möglicher Kandidat für den CDU-Vorsitz zu einem Treffen mit Kramp-Karrenbauer zusammen. Im Anschluss äußerte er sich positiv, nannte aber keine Einzelheiten. Niedersachsens CDU-Chef Althusmann kritisiert die Kandidatenkür von mittlerweile vier nordrhein-westfälischen Politikern für den Parteivorsitz. Er erwarte eine enge Einbindung seines Landesverbands in die Vorbereitung solcher Entscheidungen.

Link zu dieser Meldung

Urteil: Doch Schadenersatz für Yukos-Aktionäre

Den Haag: Ein niederländisches Berufungsgericht hat die milliardenschweren Schadenersatzansprüche früherer Aktionäre des Energieriesen Yukos gegen Russland bestätigt. Ein vorausgegangenes Urteil zu Gunsten der Beklagten sei falsch, teilte das Gericht mit. Die Richter setzten damit den ursprünglichen Schiedsspruch wieder in Kraft. Demnach ist ein Schadenersatz in Höhe von umgerechnet rund 46 Milliarden Euro gerechtfertigt. Hintergrund des Rechtsstreits ist die Zerschlagung des Yukos-Konzerns im Jahr 2003 nach der Festnahme von Konzernchef Chodorkowski. In einem undurchsichtigen Auktionsverfahren wurden danach einzelne Yukos-Teile an staatliche russische Unternehmen verkauft. Das Justizministerium in Moskau kündigte umgehend an, das neue Urteil anzufechten.

Link zu dieser Meldung

VW-Händler Wichert meldet Insolvenz an

Hamburg: Der VW-Händler "Auto Wichert" hat beim Amtsgericht ein Insolvenzverfahren beantragt. Wie eine Justizsprecherin mitteilte, wird das Verfahren in Eigenverwaltung geführt. Damit bleibt die Geschäftsleitung im Amt, ihr wird allerdings ein sogenannter Sachwalter von außen zur Seite gestellt. Dadurch kann eine Sanierung des Unternehmens statt einer Abwicklung erreicht werden. "Auto Wichert" beschäftigt nach eigenen Angaben etwa 1.300 Mitarbeiter an 23 Standorten in Hamburg und Umgebung. Das Unternehmen hatte erst vor einem Jahr den Konkurrenten Willy Tiedge übernommen. Dieser war im Zusammenhang mit niedrigen Preisen für gebrauchte Dieselautos in Schwierigkeiten geraten.

Link zu dieser Meldung

BGH: Terrorverdächtige in Lohne bleibt in U-Haft

Karlsruhe: Die mutmaßliche IS-Terroristin aus dem niedersächsischen Lohne bleibt in Untersuchungshaft. Der Bundesgerichtshof hat einen entsprechenden Beschluss der Vorinstanz bestätigt. Die Frau ist unter anderem wegen Mordes an einem fünfjährigen jesidischen Mädchen angeklagt. Sie soll sich im Irak der Terrororganisation "Islamischer Staat" angeschlossen und tatenlos dabei zugesehen haben, wie das Kind verdurstete.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Am Abend meist dicht bewölkt, vorübergehend auch aufgelockert und gelegentlich Regen- oder Graupelschauer. Temperaturen 5 bis 8 Grad, starke bis stürmische Böen, örtlich Sturmböen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

19:45

Tschentscher: Es ist wichtig, dem Hafen Raum zu geben

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher sieht keinen Widerspruch zwischen Hafenwirtschaft und Klimaschutz. Das sagte der SPD-Spitzenkandidat NDR Info. Eine Neuauflage der Straßenbahn lehnt er ab. Audio (19:45 min)

Niedersachsen

Klöckner: Weniger düngen, mehr digitalisieren

Bei einem Treffen mit Jungbauern in Burgdorf hat Bundesagrarministerin Klöckner die strengeren Düngeregeln verteidigt. Für eine Diskussion hatte die Ministerin keine Zeit. mehr

Rauchverbot: Reimann fordert verschärfte Regeln

Die Stimmen für den Nichtraucherschutz werden lauter. Nach Schleswig-Holstein will auch Niedersachsen strengere Regeln für Raucher - vor allem in Autos und auf Spielplätzen. mehr

Schleswig-Holstein

14-jähriger Autofahrer sorgt für Stromausfall

In Flensburg ist ein 14-Jähriger mit einem Auto vor der Polizei geflüchtet. Er krachte gegen einen Stromkasten, sodass der Strom ausfiel. Das Kennzeichen des Autos war geklaut. mehr

Drogentote in SH: Fentanyl macht Experten Sorgen

Infolge von Drogenkonsum sind in Schleswig-Holstein 2019 so viele Menschen gestorben wie nie zuvor im zurückliegenden Jahrzehnt. Vor allem ein Medikament gerät in den Fokus. mehr

02:58
Schleswig-Holstein Magazin
03:06
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Erneut Warnstreik beim Rostocker Nahverkehr

In der Hansestadt Rostock und im Landkreis Rostock bleiben Busse und Straßenbahnen heute in den Depots. Die Gewerkschaft ver.di hat zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. mehr

Segelschulschiff "Greif" ist nicht mehr seetüchtig

Wegen einer zu dünnen Außenhaut muss das Segelschulschiff "Greif" in diesem Jahr im Hafen bleiben. Alle Fahrten für 2020 sind abgesagt. mehr

Hamburg

Ein Toter bei Feuer in Hamburger Seniorenheim

Bei einem Brand in einem Seniorenheim im Hamburger Stadtteil Groß Borstel ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Rettungskräfte konnten den 64-Jährigen nicht mehr wiederbeleben. mehr

Hohes Interesse an Briefwahl in Hamburg

Gut ein Fünftel der Wahlberechtigten in Hamburg hat sich wenige Tage vor Ende der Frist für die Briefwahl entschieden. Auch die Zentrale Briefwahlstelle wird gut angenommen. mehr

02:10
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal