Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten. © dpa Foto: Ole Spata

Corona-Ticker: Erstmals wieder Anstieg bei Intensivbetten-Belegung

Das Divi-Register meldet erstmals seit dem 13. Dezember wieder eine Zunahme von Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Weil vor Bund-Länder-Treffen: Keine Maßnahmen-Verschärfung

Niedersachsens Ministerpräsident will den Kurs beibehalten. Am Montag treffen sich die Länder-Chefs mit Kanzler Scholz. mehr

Ein Energiespeicher in der Wüste Gobi in China

Klima-Sünder und Klima-Pionier: Die zwei Gesichter Chinas

China ist aktuell der größte Klima-Verschmutzer der Welt. Aber zugleich treibt das Land die "grüne Energiewende" massiv voran. Reicht das? mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 22:10 Uhr

Lauterbach hält Öffnungsperspektive für richtig

Einen Tag vor der nächsten Bund-Länder-Runde zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie fordern mehrere Spitzenpolitiker, auch über eine Öffnungsperspektive zu beraten. Während Bundeskanzler Scholz noch vor verfrühten Hoffnungen warnt, sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wüst, diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich bislang an alle Regeln und Impfungen gehalten hätten, verdienten es, dass die Politik darüber nachdenke, wie die Rückkehr zur Normalität Stück für Stück gelingen könne. Bundesgesundheitsminister Lauterbach sagte dazu im ZDF, wenn die Omikron-Welle etwa Mitta Februar ihren Höhepunkt überschritten hätte, müsseten die Einschränkungen schrittweise aufgehoben werden. Er halte es für richtig, schon jetzt über diese Perspektive nachzudenken.

Link zu dieser Meldung

Behrens: Corona-Zahlen werden schnell steigen

Niedersachsens Gesundheitsministerin Behrens rechnet mit einem massiven Anstieg der Corona-Zahlen. Sie sagte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", für Mitte Februar erwarte sie bundesweit täglich bis zu 400.000 Neuinfektionen. Der Gipfel der Omikron-Welle werde wohl Mitte Februar erreicht. Behrens äußerte sich nach einem Treffen der Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder mit Bundesressortchef Lauterbach. Die Bundesregierung müsse nun schnell über eine allgemeine Impfpflicht entscheiden. Diese solle für alle Menschen über 18 Jahre gelten. Es bereite ihr Sorge, so Behrens, dass die Impfkampagne in Niedersachsen stagniere.

Link zu dieser Meldung

WHO sieht Ende der Pandemie in Europa

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hält ein Ende der Corona-Pandemie in Europa nach der Omikron-Welle für möglich. Der für Europa zuständige WHO-Experte Kluge nannte es plausibel, dass sich bis März 60 Prozent der Menschen mit Corona infiziert haben. Es werde danach für einige Monate eine globale Immunität geben - entweder durch Impfung oder durch Ansteckung. Dazu entspannten Frühling und Sommer die Situation. Ende des Jahres könnte Covid laut Kluge wieder zurückkommen, allerdings nicht mehr als Pandemie. Sinnvoll sei es jetzt, sich nicht so stark auf die Eindämmung der Ansteckungen zu konzentrieren. Vielmehr sollte der Schutz besonders anfälliger Menschen im Vordergrund stehen.

Link zu dieser Meldung

Ukrainischer Botschafter fordert Waffen aus Deutschland

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Melnyk, hat die Bundesregierung erneut aufgefordert, Verteidigungswaffen zu liefern. Er wünsche sich, dass man die Ukraine mit dem unterstützt, was sie am meisten benötige, sagte Melnyk. Die Äußerungen des zurückgetretenen Marine-Chefs Schönbach hätten sein Land tief ins Herz getroffen. Schönbach hatte für Empörung gesorgt, weil er Befürchtungen vor einem Einmarsch Russlands widersprach. US-Außenminister Blinken geht davon aus, dass die europäischen Länder gemeinsam mit den USA auf eine mögliche Invasion Russlands in die Ukraine antworten. Er sagte dem Sender CBS, die Bundesregierung teile sehr die amerikanische Besorgnis und auch die Entschlossenheit, schnell und vereint zu antworten.

Link zu dieser Meldung

Gewalt bei Protesten gegen Corona-Regeln in Brüssel

In Brüssel hat es bei Protesten gegen die Corona-Auflagen Ausschreitungen gegeben. Wie belgische Medien berichten, warfen Demonstranten Gegenstände auf Einsatzkräfte und beschädigten Gebäude. Die Polizei habe Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt, um die Beteiligten wegzudrängen. Mindestens 70 Menschen wurden festgenommen, unter anderem wegen Sachbeschädigung oder weil sie gefährliche oder verbotene Gegenstände dabei hatten. Offiziellen Angaben zufolge hatten sich in der Brüsseler Innenstadt etwa 50.000 Menschen versammelt. Sie kritisierten unter anderem den Corona-Pass, mit dem in Belgien in vielen öffentlichen Einrichtungen eine Impfung oder ein negativer Test nachgewiesen werden muss. 

Link zu dieser Meldung

VfL Wolfsburg weiter sieglos in der Bundesliga

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg rutscht immer tiefer in die Abstiegszone. Die Niedersachsen verloren mit 0:2 bei RB Leipzig und liegen nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Es war bereits das elfte sieglose Pflichtspiel der Wolfsburger in Folge. Der FC Bayern München bleibt dagegen auf Erfolgskurs. Der deutsche Meister gewann mit 4:1 bei Hertha BSC. Und bei der Handball-Europameisterschaft ist das deutsche Team ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislasson verlor auch ihre drittes Hauptrundenspiel gegen Schweden, und zwar mit 21:25.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Das Wetter in Deutschland: ((Schlagzeilen: Am Tage viele Wolken oder Hochnebel, gebietsweise etwas Nieselregen oder Schneegriesel, teils Auflockerungen, teils auch sonnig. 2 bis 9 Grad.)) Meist bedeckt, in der Nordhälfte leichter Regen, im Bergland etwas Schnee. Im Süden und Westen klar. Plus 5 bis minus 8 Grad. Am Tage viele Wolken oder Hochnebel, gebietsweise Nieselregen oder Schneegriesel, teils freundlich. 2 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch stark bewölkt oder trüb und stellenweise Regen, 1 bis 8 Grad. Am Donnerstag aufkommender Regen, im Bergland auch Schnee bei 0 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kay-Achim Schönbach © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck

Marine-Chef nach umstrittenen Äußerungen zurückgetreten

Vizeadmiral Schönbach hatte sich zur Lage der Ukraine geäußert. Er wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt. mehr

Der deutsche Handball-Spieler Fabian Wiede (l.) und Schwedens Jonathan Carlsbogard kämpfen um den Ball. © imago images/Bildbyran

Handball-EM: Deutschland verpasst Halbfinale

Die DHB-Auswahl hat ihr Hauptrundenspiel gegen Schweden verloren und kann das Halbfinale nicht mehr erreichen. extern

Niedersachsen

Die Virologin Melanie Brinkmann steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Virologin Brinkmann ist für Impfpflicht ab 50 Jahren

Die Braunschweiger Professorin begründet dies mit der deutlich erhöhten Gefahr von schweren Krankheitsverläufen. mehr

Verschieden große Blasen mit Wasserstoffmolekülen © picture-alliance/Zoonar Foto: Alexander Limbach

Wilhelmshaven: Investoren-Gruppe plant Wasserstoff-Fabrik

Berichten zufolge soll dafür Methan aus dem Mittleren Osten importiert werden. Umweltminister Lies begrüßt das Projekt. mehr

Schleswig-Holstein

Grabsteine sind vor dem Kirchengebäude in Oldeswort zu sehen. © NDR

Mammutprojekt auf Eiderstedt: 16 Kirchen werden saniert

Die Sanierung der Gotteshäuser beginnt in wenigen Tagen in Oldeswort. Laut Projektleiterin sind hier die Schäden am größten. mehr

Ein Hinweisschild hängt an einem Gehweg auf am Gelände der imland Klinik Rendsburg. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Lösung für Imland-Klinik in Sicht: Standorte sollen bleiben

Nachdem sich im Rendsburger Kreistag offenbar eine Mehrheit abzeichnet, will auch die Landesregierung die Pläne der Klinik unterstützen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Auf einer Straßenkreuzung in Rostock steht ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Im Hintergrund ziehen Demonstranten vorbei, im Vordergrund sind mehrere Polizisten zu sehen. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Corona-Demos: Polizei laut Gewerkschaft an Belastungsgrenze

Durchschnittlich sind montags landesweit 1.100 Polizisten im Einsatz - rund ein Fünftel aller Vollzugsbeamten. mehr

Alte Gemüsesorten wie Pastinake, Rote Bete und Möhren, teilweise geschnitten und frittiert, liegen auf einem Tisch. © imago images Foto: Westend61

"Greenbox": Landjugend setzt auf Regionalität

Die Ortsgruppen befüllen füreinander Holzkisten mit Utensilien aus ihrer Region, um Anregungen spielerisch weiterzugeben. mehr

Hamburg

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Hamburg. Es sind Schilder mit der Aufschrift "Kein digitaler Impfpass"“ und "Nein zu 1G, 2G und 3G!" zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Demonstrationen in Hamburg gegen Corona-Maßnahmen

In Hamburg sind am Sonnabend erneut Kritiker der Corona-Politik auf die Straße gegangen. Mehr als 3.000 Menschen versammelten sich in Barmbek. mehr

Polizisten untersucht einen verunfallten Motorroller in Hamburg. © TV-Elbnews Foto: Screenshot

Fahrer eines Motorrollers stirbt nach Unfall in Eidelstedt

Der 56-Jährige war auf der Pinneberger Chaussee gegen ein parkendes Auto gefahren. Die Hamburger Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. mehr