Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Mund-Nasen-Schutz © Reuter Pool / dpa Foto: Fabrizio Bensch

Corona-Ticker: Spannung vor Bund-Länder-Gipfel mit Merkel

Die Länder haben sich bereits auf eine Verlängerung des geltenden Teil-Lockdowns verständigt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung hängt über einer Christbaumkugel am Weihnachtsbaum. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Corona-Gipfel mit Merkel: Das sind die Vorschläge

Die Länder haben sich vor dem Treffen mit der Kanzlerin auf Regeln für die Feiertage geeinigt. Der Bund will schärfere Maßnahmen. Ein Überblick. mehr

Christian Drosten © picture alliance Foto: Christophe Gatea

Corona-Podcast: Drosten hält Antigen-Tests für wichtig in Pandemie

Sie seien ein Baustein im Kampf gegen die Verbreitung des Virus, meint der Virologe. Die Entwicklung von Impfstoffen bewertet er positiv. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 06:15 Uhr

Bund und Länder stimmen Corona-Regeln ab

Berlin: Bund und Länder wollen heute über eine Verlängerung der Anti-Corona-Maßnahmen beraten. Nach den Vorstellungen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten sollen die bereits geltenden Regeln bis zum 20. Dezember Bestand haben und teils verschärft werden. Über Weihnachten ist demnach aber eine kurzfristige Lockerung vorgsehen. Im Gespräch sind auch vorgezogene Weihnachtsferien, die am 19. Dezember beginnen könnten. Dadurch sollen die Kontakte vor den Feiertagen möglichst stark reduziert werden. Der Bund will zudem strengere Auflagen für den Einzelhandel durchsetzen. Geschäfte müssen demzufolge sicherstellen, dass sich weniger Kunden in den Verkaufsräumen aufhalten.

Link zu dieser Meldung

Mehr Abstand bei der Bahn

Berlin: Auch bei der Bahn wollen Bund und Länder die Coronaschutz-Maßnahmen verschärfen. Um den Abstand zwischen den Reisenden zu erhöhen, werde in Fernzügen künftig nur noch jeder zweite Platz besetzt, berichten mehrere Medien. Demnach will die Deutsche Bahn ihren Kunden nur noch Fensterplätze anbieten. In den Sechser-Abteilen sollen den Angaben zufolge nur noch zwei Sitzplätze zur Verfügung stehen. Für gemeinsam reisende Bahnkunden soll es aber Bereiche geben, in denen auch nebeneinander liegende Sitzplätze reserviert werden könnten.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Neuinfektionen wieder gestiegen

Berlin: In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts innerhalb eines Tages 18.633 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das sind mehr als 1000 Fälle mehr als vor einer Woche. An oder mit dem Corona-Virus starben bundesweit 410 Menschen. Das ist ein neuer Höchstwert an Todesfällen innerhalb eines Tages.

Link zu dieser Meldung

Frankreich lockert Corona-Auflagen

Paris: Der französische Präsident Macron hat eine Lockerung der Corona-Auflagen angekündigt. In einer Fernsehansprache kündigte er an, dass ab Sonnabend alle Geschäfte in Frankreich unter strengen Hygiene-Auflagen wieder öffnen dürfen. Restaurants, Bars und Wintersportorte bleiben dagegen voraussichtlich bis Januar geschlossen. Wenn die Infektionszahlen weiter sinken, sollen die Ausgangsbeschränkungen für die Franzosen nach Macrons Worten am 15. Dezember enden. Seit Verhängung des neuen Lockdowns vor dreieinhalb Wochen hatte sich der Anstieg der Infektionszahlen in Frankreich deutlich verlangsamt. Zu Wochenbeginn waren die Neuinfektionen erstmals seit Ende September wieder unter die Marke von 5000 binnen 24 Stunden gefallen.

Link zu dieser Meldung

Kabinettsausschuss zum Kampf gegen Rassismus

Berlin: Der Kabinettsausschuss zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus will heute über einen konkreten Maßnahmenkatalog beraten. Ziel ist nach Angaben der Bundesregierung, mehr Schritte zur Abwehr von gruppenbezogener Diskriminierung und Gewalt zu unternehmen. Bestandteil des Pakets ist unter anderem eine langfristigere Förderung von Präventionsprogrammen und der Aufbau einer Opferschutz-Plattform. Das Gremium, das heute zum dritten Mal zusammenkommt, war nach den Morden von Hanau ins Leben gerufen worden. Ihm gehören unter anderen Innenminister Seehofer, Justizministerin Lambrecht und Familienministerin Giffey an.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der japanische Nikkei-Index liegt aktuell bei 26.367 Punkten. Das ist ein Plus von 0,8 Prozent. Beim Dow Jones gab es ein Plus von 1,5 Prozent auf 30.046 Punkte. Der Dax: 13.292 Punkte; plus 1,3 Prozent. Der Euro steht bei einem Dollar 19 06.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute nach lokalem Nebel neben durchziehenden Wolken zeitweise Sonnenschein und weitgehend trocken. 5 Grad an der Müritz und bis 10 Grad in Lingen.

Link zu dieser Meldung

NDR Info Programmaktion "Nicht meckern, machen!"

Andreas Böhle und Ellen Schuttrich stehen vor einem Schild vom "Kreativhaus Eimsbüttel". © Hamburger Abendblatt Foto: Thorsten Ahlf

Hamburger Stadtteilprojekt hilft gegen die Einsamkeit

Yoga, Musizieren oder Basteln: Im "Kreativhaus Eimsbüttel" kommen Menschen aus dem Stadtteil zusammen. mehr

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

"Nicht meckern, machen!" - Die Aktion im Überblick

NDR Info stellt Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden vor, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Deutschland und die Welt

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken
3 Min

Kommentar: Bitte keine Sorglosigkeit an Weihnachten

Weihnachten könnte das Fest der Sorglosigkeit werden, doch die Menschen sollten bedenken: Das Virus bleibt gefährlich. 3 Min

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Niedersachsen

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

OVG Lüneburg: Rodewalder Wolf darf geschossen werden

Naturschützer hatten einen Eilantrag gegen die erneute Sondererlaubnis zum Abschuss des Rodewalder Wolfes gestellt. mehr

Fotos von Geflüchteten in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. © NDR

Keine Strafbefehle gegen Ex-Leiter der Landesaufnahmebehörde

Das Amtsgericht Braunschweig sieht kein strafbares Vergehen der beiden im Zusammenhang mit Fällen von Asylbetrug. mehr

Schleswig-Holstein

Freilandgänse stehen auf einer Wiese auf dem Geflügelhof Hachmann bevor sie später in einen Folienstall begleitet werden. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Vogelgrippe auf Gänsefarm in Dithmarschen

Die 659 Tiere des Betriebs in Dithmarschen wurden gemäß der Geflügelpest-Verordnung getötet. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Impfzentren in SH: So sehen die Pläne aus

28 Impfzentren wollen Land und Kommunen aufbauen. Dafür werden Gebäude hergerichtet und Personal rekrutiert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Balkendiagramm vor einer Frau mit Schutzmaske. © photocase Foto: c_kastoimages

MV-Bürger bei Corona-Politik kritischer als andere Bundesbürger

46 Prozent der Mecklenburger und Vorpommern finden die aktuellen Corona-Maßnahmen angemessen, für 37 Prozent gehen sie zu weit. mehr

Ein brennender Eurofighter stürzt über einem Wald ab. © Thomas Steffan Foto: Thomas Steffan

Eurofighter-Absturz: Strafrechtliche Ermittlungen beendet

Die Staatsanwaltschaft sieht keine Schuld bei den überlebenden Piloten. Ein Fehler des tödlich verunglückten Piloten sei Absturz-Ursache. mehr

Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Auf einer Anzeigentafel in Hamburg steht während des Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Hinweis "Aktuell kein Bus- und U-Bahn Verkehr". © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Neuer Warnstreik bei Bussen und Bahnen in Hamburg

Die Gewerkschaft ver.di hat einen weiteren Warnstreik angekündigt: Bus- und Bahnkunden am Sonnabend sind betroffen. mehr