Fahrbahnschaden: Elbtunnel zum Teil gesperrt

Auf der A7 brauchen Autofahrer in Hamburg derzeit wieder besonders viel Geduld. In der vierten Tunnelröhre gibt es einen Fahrbahnschaden, deshalb ist sie über Nacht gesperrt. mehr

Zur Cum-Ex-Berichterstattung

Vor zwei Wochen hat das ARD-Magazin "Panorama" zum Thema "Hamburger Warburg Bank im Cum-Ex-Skandal" berichtet. Die Redaktion nimmt zu Kritik an der Berichterstattung Stellung. mehr

Verkehrstote: Leichter Rückgang im Norden

Die Zahl der Verkehrstoten ist im Norden zurückgegangen - allerdings nicht so stark wie im Bundestrend. In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gab es sogar mehr Verkehrstote. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Redezeit

21:05 - 22:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 21:00 Uhr

Weitere Corona-Infektionen

Düsseldorf: In den vom Corona-Virus betroffenen Regionen in Deutschland haben sich weitere Menschen angesteckt. Im Landkreis Heinsberg in der Nähe von Aachen gibt es 14 weitere Krankheitsfälle. Damit steigt die Gesamtzahl der Erkrankten in Nordrhein-Westfalen auf 20. Die Neu-Infizierten dürfen ihre Wohnungen nicht verlassen, eine stationäre Behandlung sei nicht notwendig, hieß es von Seiten der Behörden. Insgesamt stehen 400 Menschen unter häuslicher Quarantäne, die meisten von ihnen hatten eine Karnevalssitzung besucht, in der auch eine später Erkrankte anwesend war. In Baden-Württemberg haben sich vier weitere Menschen mit dem neuartigen Virus infiziert. Sie gehören zu den Kontaktpersonen von Erkrankten aus Italien. Die Bundesregierung richtete einen Krisenstab ein, der weitere Schritte beim Umgang mit dem Corona-Virus koordinieren soll.

Link zu dieser Meldung

Thyssen-krupp verkauft Aufzugsparte

Essen: Thyssenkrupp verkauft seine Aufzugssparte an ein Konsortium aus mehreren Finanzinvestoren. Die Gruppe mit den Firmen Advent, Cinven und der RAG-Stiftung zahlt für den profitablen Geschäftsbereich 17,2 Milliarden Euro. Mit dem Geld will Thyssenkrupp Schulden abbauen und verbleibende Geschäfte wie die Stahlherstellung weiterentwickeln. Die Kartellbehörden müssen dem Verkauf noch zustimmen. In der Aufzugssparte arbeiten weltweit rund 53.000 Männer und Frauen, fast ein Drittel aller Thyssenkrupp Beschäftigten.

Link zu dieser Meldung

Althusmann unterstützt Kandidatur Laschets

Hameln: Niedersachsens CDU-Chef Althusmann hat sich für Armin Laschet als neuen Bundesvorsitzenden ausgesprochen. Auf einem Landesparteitag in Hameln sagte Althusmann, er habe Laschet als erfolgreichen Ministerpräsidenten erlebt, der die Fäden zusammenhalte. Zugleich bemängelte der niedersächsische Landeschef, dass es auf dem Bundesparteitag im April zu einer Kampfkandidatur von drei Bewerbern kommt. Er hätte erwartet, dass sich die Kandidaten im Vorfeld auf eine Person einigen, so Althusmann. Neben Laschet wollen auch Friedrich Merz und Norbert Röttgen an die Spitze der CDU gewählt werden.

Link zu dieser Meldung

Verdi-Mitglieder am UKSH für Streik

Lübeck: Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein stehen die Zeichen auf Streik. In einer Urabstimmung an den Standorten in Lübeck und in Kiel haben sich laut Verdi mehr als 97 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für einen unbefristeten Arbeitskampf ausgesprochen. Dem Klinik-Vorstand und der Landesregierung werde jetzt bis zum 6. März Zeit gegeben, zielführende Vorschläge zu unterbreiten. Wenn es bis dahin kein Ergebnis gebe, werde kurz darauf ein unbefristeter Streik beginnen, sagte ein Gewerkschaftssprecher. Verdi verlangt, dass 420 Pflegekräfte eingestellt werden, um die Beschäftigten zu entlasten. Das Angebot des Klinikums liegt mit rund 180 deutlich darunter.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Wiesbaden: Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren gesunken. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilte, sind im vergangenen Jahr 3.059 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben gekommen - und damit fast sieben Prozent weniger als 2018. Auch die Zahl der Verletzten ging demnach leicht zurück. Insgesamt zählte die Polizei im vergangenen Jahr rund 2,7 Millionen Unfälle.

Link zu dieser Meldung

Wolfsburg im Achtelfinale der Europaleague

Zum Sport: Der VFL Wolfsburg und Bayer Leverkusen haben in der Fußball-Europaleague das Achtelfinale erreicht. Wolfsburg gewann auch das Rückspiel bei Malmö FF in Schweden mit 3:0. Leverkusen siegte beim FC Porto in Portugal mit 3:1. Das Spiel RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt wurde wegen Sturms abgesagt und auf morgen verschoben. In der Handball-Bundesliga hat die HSG Nordhorn-Lingen für eine Überraschung gesorgt. Das Schlusslicht siegte bei den Füchsen aus Berlin mit 32:30 und feierte den zweiten Saisonsieg.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax schließt bei 12.367 Punkten. Das ist ein Minus von 3,2 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 26.289 Punkte. Minus 2,4 Prozent. Der Euro kostet einen Dollar 09 87.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Nachts von West nach Ost durchziehender Schneeregen und Schnee. Stellenweise glatt, vermehrt trocken, Tiefstwerte 2 bis minus 1 Grad. Morgen vereinzelt Niederschlag, ab mittags sonnige Abschnitte, 4 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend dichte Wolken, länger anhaltender Regen, 7 bis 13 Grad. Am Sonntag heitere Abschnitte, einzelne Schauer, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Coronavirus: Blinder Aktionismus würde nur schaden

Die deutschen Behörden weiten die Vorkehrungen zur Eindämmung des neuen Coronavirus aus. Ein nationaler Notstand aber ist die Epidemie noch lange nicht, so Michael Weidemann in seinem Kommentar. mehr

NDR Info Podcast informiert über Coronavirus

NDR Info reagiert auf das wachsende Informationsbedürfnis zum Coronavirus: In einem Podcast beantwortet einer der führenden Virus-Forscher Deutschlands Fragen und erläutert Hintergründe. mehr

Niedersachsen

Niedersachsen: Neuer Tourismus-Rekord

Niedersachsens Reiseziele sind beliebter denn je. 2019 verzeichnete das Landesamt für Statistik 15,4 Millionen Gäste - Rekord! Im Durchschnitt sind sie drei Tage geblieben. mehr

Goslar: Farbanschlag auf Bürgermeister-Haus

Unbekannte haben das Haus von Oliver Junk mit Farbbeuteln beworfen. Goslars Oberbürgermeister setzt sich auf seiner Homepage zur Wehr und will sich "nicht mundtot machen lassen". mehr

03:37
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Neuer Wolf an der Westküste unterwegs?

In Nordfriesland und Dithmarschen wurden mehrere Schafe gerissen. Spuren und Fotos deuten darauf hin, dass sich wieder ein Wolf in der Region aufhält. Es sind die ersten Risse in diesem Jahr. mehr

Windkraftanlagen: Genehmigungsstopp bleibt bestehen

Das Oberverwaltungsgericht hat das Windenergie-Moratorium bestätigt. Neue Windräder werden somit auch weiter nur in Ausnahmefällen genehmigt. mehr

01:43
Schleswig-Holstein Magazin
01:48
Schleswig-Holstein Magazin
02:26
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Täglich eine gefährliche Hunde-Attacke in MV

Jeden Tag wird in Mecklenburg-Vorpommern eine Hundeattacke auf einen Menschen gemeldet. Unklar ist, welche Hunderassen am häufigsten angreifen. mehr

Warnstreik in der Eisengießerei Ueckermünde

Vor der Gießerei Ueckermünde haben sich am Donnerstag etwa 200 Mitarbeiter zu einem Warnstreik versammelt. Sie fordern Bezahlung nach Tarif und bessere Arbeitsbedingungen. mehr

Hamburg

CDU will sich nach Wahlschlappe neu aufstellen

"Bitter" und "sauschlecht" sei das Ergebnis der Bürgerschaftswahl gewesen: Parteichef Heintze hat eine personelle Neuaufstellung in Aussicht gestellt. Entscheidungen sollen im Juni fallen. mehr

Neue Studie zu Stint-Rückgang in der Elbe

Der Rückgang des Stints in der Elbe hat mehrere Ursachen. Dazu gehört laut einem neuen Gutachten der Stiftung Lebensraum Elbe zufolge auch, dass Kraftwerke Kühlwasser entnehmen. mehr

01:30
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
04:53
Hamburg Journal