Blick auf den gesperrten Elbtunnel in Hamburg. © picture alliance / rtn - radio tele nord

A7 in Hamburg rund um den Elbtunnel voll gesperrt

Wegen Bauarbeiten für den Lärmschutztunnel Altona ist die Autobahn bis Montagmorgen zwischen den Anschlusstellen Hamburg-Heimfeld und -Volkspark dicht. mehr

Zwei Frauen warten am frühen Morgen mit ihren Koffern in einem Bahnhof. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Rumpenhorst

Bundesweiter Warnstreik am Montag soll Verkehr lahmlegen

Die Folgen werden auch im Norden deutlich zu spüren sein. Betroffen sind unter anderem der Bahnverkehr und die Flughäfen. mehr

Minister und Ministerinnen sitzen bei der Agrarministerkonferenz in Büsum bei einer Pressekonferenz zusammen © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Konferenz der Agrarminister: Krabbenfischer schöpfen Hoffnung

Die Agrarministerinnen und -minister der Länder senden zum Abschluss ihrer Konferenz in Büsum ein geschlossenes Signal. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Schabat Schalom

20:33 - 21:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 19:50 Uhr

Kritik an bundesweitem Warnstreik am Montag

Wirtschaftsverbände kritisieren den bundesweiten Warnstreik am Montag im Verkehrssektor. Sie werfen den Gewerkschaften vor, überzogen zu handeln. Der Präsident des Bundesverbands Güterverkehr und Logistik, Engelhardt, warnte vor Versorgungsengpässen, weil die Bahn den gesamten Fernverkehr einstellt. Die Gewerkschaften verteidigten ihre Pläne. Der Verdi-Vorsitzende Werneke sagte, auch wenn es ein Tag der Belastung werde - ein Arbeitskampf ohne Wirkung sei zahnlos.

Link zu dieser Meldung

Scholz sieht bei Deutscher Bank keinen Anlass zur Sorge

Bundeskanzler Scholz ist Sorgen wegen einer möglichen Schieflage der Deutschen Bank entgegengetreten. Scholz sagte nach einem EU-Gipfel in Brüssel, es gebt keinen Anlass, sich Gedanken zu machen. Die Deutsche Bank sei sehr profitabel. Der Aktienkurs des Geldinstituts war zuvor an der Börse zeitweise um fast 15 Prozent eingebrochen. Auch andere europäische Banken gerieten unter Druck. Die Märkte zeigten sich nach dem Zusammenbruch zweier kleinerer US-Banken sowie der Not-Übernahme der Schweizer Credit Suisse verunsichert.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsens Ministerpräsident Weil sagt Amazon-Besuch ab

Niedersachsens Ministerpräsident Weil hat einen Besuch am Amazon-Logistikstandort Winsen/Luhe abgesagt. Das Unternehmen hatte laut Staatsskanzlei vor dem Termin am Dienstag darum gebeten, die Medien nicht über das Treffen zu informieren. Als das abgelehnt wurde, habe Amazon den Termin verschieben wollen. Weil äußerte die Vermutung, dass die Auseinandersetzungen des Konzerns mit diversen Betriebsräten in dem Gespräch nicht hinterfragt werden sollten. Das Unternehmen teilte mit, man bedauere es, den Besuch verschieben zu müssen und habe einen Nachholtermin angeregt.

Link zu dieser Meldung

Charles Frankreich-Besuch abgesagt

Der Staatsbesuch des britischen Königs Charles in Frankreich ist abgesagt worden. Grund sind nach Angaben des Elysée-Palasts die anhaltenden Proteste gegen die Rentenreform. Charles sollte eigentlich am Sonntag in Frankreich eintreffen und bis Mittwoch bleiben. Der Besuch des Königs in der kommenden Wochen in Berlin, Brandenburg und Hamburg soll wie geplant stattfinden.

Link zu dieser Meldung

Elbtunnel bis Montagfrüh gesperrt

Der Elbtunnel in Hamburg ist seit dem Abend voll geperrt. Bis Montagfrüh kann die A7 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Heimfeld nicht befahren werden. Grund sind Bauarbeiten. - Die Polizei empfiehlt, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Link zu dieser Meldung

Bayern verpflichten Tuchel als neuen Trainer

Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat die Trennung von Trainer Julian Nagelsmann bestätigt. Sein Nachfolger wird Thomas Tuchel. Er erhält bei den Bayern einen Vertrag bis Juni 2025. Tuchel hatte zuletzt den FC Chelsea trainert.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

In der Nacht wechselnd bis stark bewölkt, dazu einige Regenschauer. Tiefstwerte 9 bis 6 Grad. Morgen immer wieder Schauer und vereinzelt Gewitter. Zwischendurch etwas Sonne bei maximal 7 bis 12 Grad. Teils stürmische Böen. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag zeitweise Sonne, in Südniedersachsen zunehmend regnerisch, 6 bis 11 Grad. Am Montag stürmisches Schauerwetter, teils mit Graupel oder Schneeregen, 4 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Lastwagen stehen am Amazon-Logistikzentrum Winsen. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Amazon will auch in Deutschland Jobs abbauen

Amazon-Deutschland-Chef Bräuniger hat sich bei einem Besuch in Hamburg zur Personalpolitik seines Unternehmens geäußert. mehr

Rauch entweicht aus Auspuff eines Autos © panthermedia Foto: GBP
3 Min

Kommentar: Verbrennermotor und der Schaden für Deutschland

Längst gefasste Beschlüsse aus innenpolitischen Gründen wieder neu aufzurollen, werde Nachahmer finden, meint Helga Schmidt. 3 Min

Krieg in der Ukraine

Wolnowacha: Ermittler untersuchen einen Explosionsort in der Nähe eines Einkaufszentrums in der Region Donezk. © AP/dpa Foto:  Alexei Alexandrov
8 Min

Krieg in der Ukraine: Umweltschäden bereiten Probleme

Kaputte Abfall- und Kläranlagen, überschwemmte Bergbauschächte und zerstörte Industrie-Anlagen infolge der russischen Angriffe machen zunehmend Probleme. 8 Min

Wolnowacha: Ermittler untersuchen einen Explosionsort in der Nähe eines Einkaufszentrums in der Region Donezk. © AP/dpa Foto:  Alexei Alexandrov

Krieg in der Ukraine: News und Infos

Die russischen Angriffe auf die Ukraine gehen weiter. Alles zu Verlauf, weltweiten Folgen und Hintergründen des Konfliktes finden Sie hier. mehr

Niedersachsen

Beamte der Polizei besprechen sich für eine Suche nach mutmaßlichen Automatensprengern nachdem, ein Auto auf der A29 nach einer Verfolgungsjagd gestoppt wurde. © Nord-West-Medai TV

Nach Verfolgungsjagd auf A29: Richter erlässt Haftbefehl

Ein 21-Jähriger ist laut Polizei dringend verdächtig, die Sprengung eines Geldautomaten mit vorbereitet zu haben. mehr

Luftaufnahme: In Göttingen-Weststadt wurde ein Schutzdamm aus Containern errichtet. Hintergrund ist eine mögliche Bomben-Sprengung an den Verdachtspunkten nahe der S-Arena. © Polizei Göttingen

Bombenverdacht in Göttingen: Alles Wichtige zur Evakuierung

8.500 Menschen müssen am Samstag bis 6 Uhr ihre Wohnungen verlassen haben. Die Stadt informiert mit einem Liveblog. mehr

Schleswig-Holstein

Auf einem Bilschirm ist eine Chat GPT Anwendung mit einem Pfeil-Symbol zu sehen. © Imago Images / NurPhoto

Landtag zu ChatGPT: "KI ist nicht die Zukunft des Parlamentarismus"

Fluch oder Segen? Die Abgeordneten in SH haben am Freitag diskutiert, wie das Land mit künstlicher Intelligenz wie ChatGPT umgehen soll. mehr

Stühle stehen oben auf Tischen in einem Klassenzimmer. © picture alliance Foto: Julian Stratenschule

Nach Mädchen-Gewalt in Heide: Runder Tisch an Schulen

Schulleitungen, die Jugendhilfe und die Schulrätin des Kreises haben über Konsequenzen und Präventionsmaßnahmen gesprochen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Sellin: Die Offshore-Arbeitsplattform "JB119" und der LNG Tanker "Seapeak Hispania" in der Ostsee vor dem Ostseebad Sellin. © dpa Foto: Stefan Sauer

Landtag zu LNG-Terminal: Rücksicht auf Mensch und Umwelt nehmen

Die Debatte um einen weiteren LNG-Standort in der Ostsee geht weiter. Im Landtag wurden Forderungen laut, den tatsächlichen Bedarf in den Blick zu nehmen. mehr

Eine Statue der Justitia. © picture alliance / David-Wolfgang Ebener/dpa | David-Wolfgang Ebener Foto: David-Wolfgang Ebener

Messerattacke in Greifswald: Sieben Jahre Haft für Angreifer

Der 27-Jährige hatte im Oktober einen Mann am Bahnhof mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt. mehr

Hamburg

Der Helgoland-Katamaran "Halunder Jet" an den Hamburger Landungsbrücken. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Saisonstart: "Halunder Jet" fährt wieder von Hamburg nach Helgoland

Der Katamaran "Halunder Jet" ist in die neue Saison gestartet. Bis zum 31. Oktober fährt er täglich von Hamburg zur Nordseeinsel Helgoland. mehr

Besucher fahren am ersten Tag des Hamburger Frühlingsdoms in einem Kettenkarussel. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Frühlingsdom auf dem Heiligengeistfeld eröffnet

Von nostalgisch bis rasant: Zahlreiche Fahrgeschäfte locken die Dom-Besucher auf das Heiligengeistfeld. Das Volksfest geht bis zum 23. April. mehr