Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Coronavirus-Blog: Hamburgs Schüler dürfen wieder in die Schulen

Ab Montag gilt Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen. Auch Kitas starten eingeschränkten Regelbetrieb. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Eine Bildcollage zeigt zwei Kandidaten bei der kommenden Bürgermeisterwahl in Timmendorfer Strand: Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke. © NDR

Bürgermeisterwahl Timmendorfer Strand: Stichwahl Ende Mai nötig

Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke haben die meisten Stimmen bekommen und treten am 30. Mai gegeneinander an. mehr

Fahrzeuge fahren durch den Lärmschutztunnel der Autobahn 7 in Schnelsen - vorerst teilen sich beide Richtungen noch eine Röhre. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Spezialisten warten Lärmschutztunnel über der A7

Durch die Arbeiten müssen Reisende von Sonntagabend an mit Behinderungen rechnen. Betroffen ist der Abschnitt Schnelsen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 03:10 Uhr

Ende der Impfpriorisierung für Praxen in mehreren Bundesländern

In mehreren Bundesländern endet die Corona-Impf-Priorisierung in Arztpraxen. Heute wird sie in Baden-Württemberg und Berlin aufgehoben, im Laufe der Woche will Bayern folgen. Vielerorts dürfte aber noch nicht genug Impfstoff für alle Impfwilligen zur Verfügung stehen. In Impfzentren besteht die Priorisierung fort. Außerdem lockern einige Länder in dieser Woche die Corona-Regeln. Schleswig-Holstein erlaubt Tourismus unter Auflagen. In Mecklenburg-Vorpommern öffnen Schulen und Kitas wieder. Berliner Kitas gehen wieder in den Regelbetrieb.

Link zu dieser Meldung

Nahost: Biden will mit beiden Seiten "dauerhafte Ruhe" erreichen

US-Präsident Biden will mit Palästinensern und Israelis zusammenarbeiten, um eine dauerhafte Ruhe im Nahost-Konflikt zu erreichen. In einer Video-Botschaft sagte Biden, beide Seiten verdienten gleichermaßen ein Leben in Sicherheit. Außerdem sollten sie ein gleiches Maß an Wohlstand und Demokratie genießen. Israel hat seine Luftangriffe im Gazastreifen in der Nacht fortgesetzt. Die israelische Armee erklärte, Kampfjets griffen Terrorziele an. Militante Palästinenser feuerten ihrerseits weiter Raketen auf Israel ab. Bei den Kämpfen starben insgesamt knapp 200 Palästinenser und zehn Israelis.

Link zu dieser Meldung

Gaza: "Reporter ohne Grenzen" rufen Int. Strafgerichtshof an

Wegen der Zerstörung eines Hochhaus mit Medienbüros im Gazastreifen ruft die Organisation "Reporter ohne Grenzen" den Internationalen Strafgerichtshof an. "Reporter ohne Grenzen"-Generalsekretär Deloire sagte, der absichtliche Angriff der israelischen Luftwaffe auf Medien sei ein Kriegsverbrechen. Der Luftschlag erschwere die Berichterstattung über einen Konflikt, der direkt die Zivilbevölkerung treffe, massiv. In dem Gebäude befanden sich Büros des Fernsehsenders Al-Jazeera und der US-Nachrichtenagentur AP. Die Menschen im Haus waren kurz vor der Zerstörung gewarnt worden und konnten sich retten.

Link zu dieser Meldung

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Die FDP hat auf einem digitalen Parteitag ihr Programm für die Bundestagswahl beschlossen. Die Delegierten stimmten dem Papier nach zweitägiger Debatte mit 98 Prozent der abgegebenen Stimmen zu. FDP-Generalsekretär Wissing sprach in seinem Schlusswort von einem Angebot an die Bürgerinnen und Bürger, um das Land nach vorne zu bringen. In ihrem Wahlprogramm versprechen die Liberalen eine spürbare Abgabenentlastung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie zusätzliche Investitionen in Bildung. Eine Aufweichung der Schuldenbremse lehnt die FDP ab. Die Amtszeit eines Bundeskanzlers will die Partei auf zwei volle Wahlperioden begrenzen und die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Deutsche Unternehmen raus aus Xinjiang?

Deutsche Unternehmen könnten bald gezwungen sein, ihr Engagement in der chinesischen Provinz Xinjiang einzuschränken oder zu beenden. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet über ein entsprechendes Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages. Demnach sei mit Inkrafttreten des Lieferkettengesetzes eine Pflicht deutscher Unternehmen zum Abbruch der Geschäftsbeziehungen zu ihren chinesischen Zulieferern fast unausweichlich. In Xinjiang wird die muslimische Minderheit der Uiguren systematisch unterdrückt. Unter anderem gibt es dort ein Werk des VW-Konzerns.

Link zu dieser Meldung

Tribüneneinsturz in Synagoge: Tote und Verletzte in Israel

In einer Synagoge in einer israelischen Siedlung im Westjordanland sind bei dem Einsturz einer Tribüne mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte geben die Zahl der Verletzten mit mehr als 60 an. Laut Polizei war die Tribüne überfüllt. In der Synagoge hatten sich Hunderte Gläubige versammelt, um ein religiöses Fest zu feiern. Erst Ende April war es im Norden Israels bei einer Pilgerfahrt tausender orthodoxer Juden zu einer Massenpanik gekommen, bei der 45 Menschen ums Leben kamen.

Link zu dieser Meldung

Unesco-Konferenz zu Bildung für Nachhaltigkeit beginnt

In Berlin beginnt heute die dreitägige digitale Unesco-Weltkonferenz zu Bildung für nachhaltige Entwicklung. Daran nehmen mehr als 2.500 Fachleute aus 130 Ländern teil, darunter 70 Minister sowie Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft. Bundesbildungsministerin Karliczek sagte, mehr Bildung beim Klimaschutz könne den globalen CO2-Ausstoß langfristig senken. Nachhaltigkeit solle schon in Schulen und Kindergärten vermittelt werden, genau wie an Hochschulen und in der Erwachsenenbildung. Die Konferenz wird von Bundeskanzlerin Merkel und Unesco-Generaldirektorin Azoulay eröffnet.

Link zu dieser Meldung

Neues Rettungsschiff Sea-Eye 4 birgt erstmals GeflüchteteFlüchtlinge

Das neue Schiff der deutschen Hilfsorganisationen Sea-Eye und United4Rescue hat erstmals Geflüchtete aus dem Mittelmeer gerettet. Nach Angaben der beiden Organisationen waren die insgesamt mehr als 170 Menschen in seeuntauglichen Booten unterwegs. Unter ihnen seien viele Kinder und eine Schwangere. Die "Sea-Eye 4" war Anfang vergangenen Monats von Rostock aus in Richtung Mittelmeer ausgelaufen. Die privaten Seenotretter kritisieren, dass die libysche Küstenwache Bootsmigranten abfange und zurück in das Bürgerkriegsland bringe, wo ihnen Menschenrechtsverletzungen drohten.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Leipzig sichert sich Vizemeisterschaft

In der Fußball-Bundesliga hat Leipzig gegen Wolfsburg 2:2 gespielt und sich damit die Vizemeisterschaft gesichert. Ebenso wie Leipzig nimmt auch Wolfsburg in der kommenden Saison an der Champions-League teil. Auch Dortmund schaffte die Qualifikation. Die Mannschaft siegte mit 3:1 in Mainz. In der zweiten Liga ist die Entscheidung über den direkten Aufstieg vertagt. Der Tabellenzweite Holstein Kiel verlor in Karlsruhe mit 2:3, Spitzenreiter Bochum spielte in Nürnberg 1:1. Fürth siegte dagegen mit 4:2 in Paderborn und hat nun den Relegationsplatz sicher. Der Hamburger SV spielt nach der 2:3 Niederlage beim VfL Osnabrück nicht mehr um den Aufstieg mit. Die Osnabrücker sind jetzt 16. der Tabelle, Vorletzter ist nun Braunschweig nach der 1:2 Niederlage gegen Würzburg. St. Pauli verlor gegen Hannover 96 mit 1:2 In der Handball-Bundesliga gewann Flensburg-Handewitt bei Schlusslicht Coburg mit 29:25, Nordhorn siegte in Ludwigshafen mit 28:26.

Link zu dieser Meldung

Ausschreitungen in Dresden bei Fußballspiel

Am Rande des Fußballspiels zwischen Dynamo Dresden und Türkgücü München in der dritten Liga ist es vor dem Stadion zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dresdner Anhänger attackierten Polizisten mit Pyrotechnik und Flaschen und versuchten, Absperrungen zu durchbrechen. Beamte drängten die Angreifer mit Wasserwerfern und Tränengas zurück. Einzelne Randalierer wurden festgenommen.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage für Norddeutschland

In der Nacht abklingende Schauer und Auflockerungen bei Tiefstwerten von 8 bis 5 Grad. Morgen nach teils heiterem Beginn, wiederholt Schauer und einzelne kräftige Gewitter möglich. Maximal 12 bis 18 Grad. Am Dienstag viele Wolken mit Schauern, zwischendurch Sonne. 12 bis 16 Grad. Am Mittwoch wechselhaft, 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Containerschiff "Amoenitas" in deutschen Gewässern auf dem Weg zu seinem Zielhafen in Wilhelmshaven. © Nord-West-Media TV/dpa

Chemie-Müll aus Beirut in Wilhelmshaven eingetroffen

Der hochgiftige Abfall stammt von der Explosion im August. Er wird zunächst in den Landkreis Friesland gebracht. mehr

Pablo Iglesias, der Podemos-Parteichef in Spanien. © dpa picture alliance Foto: Juan Carlos Cardenas
4 Min

Zehn Jahre "spanischer Frühling" - Wo sind die "Empörten"?

Vor zehn Jahren besetzten die "Empörten" einen Platz in Madrid. Was ist aus den Indignados geworden? 4 Min

Niedersachsen

Senioren warten in einer Impfstraße des Impfzentrums auf dem Messegelände in Hannover. © picture alliance Foto: Ole Spata

Corona-Impfung in Niedersachsen: Weitere Berufsgruppen dran

Unter anderem können Mitarbeiter von Supermärkten und Hilfsorganisationen Termine machen - doch die Warteliste ist lang. mehr

An einem Tatort sind Ermittler und Ermittlerinnen mit Taschenlampe und in Ganzkörperanzügen unterwegs. © Nord-West-Media TV

Bad Essen: Verdächtiger nach Messerangriff im Gefängnis

Am Sonntag ist Haftbefehl gegen den 24-Jährigen erlassen worden. Der Mann soll zwei Menschen schwer verletzt haben. mehr

Schleswig-Holstein

Kiels Spieler sind enttäuscht. © IMAGO / Jan Huebner

Holstein Kiel verliert beim KSC: Der Bundesliga-Himmel muss warten

Mit einer Niederlage in Karlsruhe haben die "Störche" den vorzeitigen Aufstieg verpasst. Nun muss ein Sieg gegen Darmstadt her. mehr

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Corona-Maßnahmen werden gelockert: Das gilt ab Montag

Mehr Sport, Kultur und Gastronomie - für Schleswig-Holsteiner ist ab kommender Woche wieder mehr möglich. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Kemnitz: Nikolaus Kramer, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, nimmt an der Landeswahlversammlung teil. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Nikolaus Kramer führt AfD in Landtagswahl in MV

Kramer wurde bei einer Landeswahlversammlung in Kemnitz mit 133 Stimmen auf Listenplatz 1 zur Landtagswahl gewählt. mehr

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag in MV - was gilt wo?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr

Hamburg

Ein Polizist steht in Hamburg mit einer Kelle auf der Straße. © dpa Foto: Axel Heimken

Zufall: Polizei entdeckt Kokain bei Autokontrolle in Altona

Die Polizei stoppte vier Männer, weil eine Zigarette aus dem Auto flog. Dann sahen die Beamten einen Kokain-Beutel. mehr

Hamburgs Simon Terodde ist enttäuscht. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Enttäuschender HSV bleibt Zweitligist

Durch das 2:3 im Nordduell hat der HSV alle Aufstiegschancen verspielt. Der VfL rückte auf den Relegationsrang vor. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr