Link

Elf Tote nach Schüssen in Hanau

Bei Schüssen im hessischen Hanau sind mindestens elf Menschen umgekommen, auch der mutmaßliche Täter ist tot. Die Hintergründe sind noch unklar. Der aktuelle Stand im Liveblog bei tagesschau.de. extern

Polizeieinsatz an MHH: Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Medizinische Hochschule Hannover steht wegen der Behandlung eines mutmaßlichen Clan-Chefs aus Montenegro in der Kritik. Inzwischen ermittelt auch die Staatsanwaltschaft. mehr

Geburtenrekord bei Kegelrobben auf Helgoland

Es ist ein Rekord: Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Zahl der Kegelrobbenbabys auf Helgoland von 426 auf 530 gestiegen. Bis die Badesaison anfängt, werden die Wildtiere im Meer verschwunden sein. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 09:45 Uhr

Hanau: Hinweise auf rechtsextremistischen Hintergrund

Karlsruhe: Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen zu der Gewalttat im hessischen Hanau übernommen. Nach Angaben der Behörde gibt es Indizien, die auf einen rechtsextremistischen Hintergrund hindeuten. Der mutmaßliche Täter hat vor dem Verbrechen mehrere Videos im Internet verbreitet. Darin behauptet er unter anderem, Deutschland werde von einem Geheimdienst mit weitreichenden Fähigkeiten gesteuert. Außerdem äußert er sich negativ über Migranten aus arabischen Ländern und der Türkei.  Der Verdächtige hatte gestern Abend in zwei Shisha-Bars mindestens neun Menschen erschossen. Wenig später stürmte die Polizei seine Wohnung. Dort fand sie die Leiche des Mannes sowie einen weiteren Toten.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung schockiert über Gewalt in Hanau

Berlin: Die Bundesregierung hat entsetzt auf die tödlichen Schüsse in Hanau reagiert. Regierungssprecher Seibert sagte, die Gedanken seien bei den Menschen vor Ort. Den Familien der Opfer sprach Seibert die tiefe Teilnahme der Regierung aus. Bundeskanzlerin Merkel sagte wegen der Tat einen geplanten Besuch in Sachsen-Anhalt ab. Sie lasse sich fortlaufend über den Stand der Ermittlungen unterrichten. EU-Ratspräsident Michel sprach von einer Tragödie und einem sinnlosen Verlust von Menschenleben. Den Angehörigen und Freunden der Opfer drückte Michel sein Beileid aus.

Link zu dieser Meldung

EU-Staaten beraten über Haushaltsplanung

Brüssel: Die EU-Staaten ringen heute in Brüssel um die künftige Haushaltsplanung der Europäischen Union. Die Staats- und Regierungschefs wollen sich auf den Finanzrahmen für die Jahre 2021 bis 2027 einigen. Allerdings liegen die Vorstellungen noch weit auseinander. Die großen Nettozahler wollen weniger beisteuern als von EU-Kommission und EU-Parlament gefordert. Dabei geht es auch um die Frage, wie die Lücke geschlossen werden soll, die durch den Austritt von Nettozahler Großbritannien entsteht. Neben der Finanzierung des Haushalts ist auch die Verteilung der Gelder umstritten. Ratspräsident Michel hat vorgeschlagen, unter anderem die Mittel für die Agrarwirtschaft und für ärmere Regionen zu kürzen. Dies stößt in einigen Ländern auf Widerstand.

Link zu dieser Meldung

Grenell wird Geheimdienstdirektor der USA

Washington: Der US-Botschafter in Deutschland, Grenell, wird neuer Direktor der amerikanischen Geheimdienste. Das hat Präsident Trump mitgeteilt. Grenell übernimmt damit die Aufgabe, die insgesamt 17 Geheimdienste der USA zu koordinieren. In Deutschland war der 53-Jährige mehrfach mit Äußerungen aufgefallen, die als Einmischung in innere Angelegenheiten bewertet wurden.

Link zu dieser Meldung

Nockemann sieht Autofahrer in Hamburg diskriminiert

Hamburg: Der Spitzenkandidat der AfD für die Bürgerschaftswahl, Nockemann, hat vor einer Diskriminierung von Autofahrern gewarnt. Der 61-Jährige sagte auf NDR Info, Hamburg müsse die sogenannte Grüne Welle wiedereinführen und damit aufhören, Parkplätze zu vernichten. Es gehe aber auch darum, Projekte wie den nördlichen Autobahnring und die Hafenquerspange endlich umzusetzen. Dadurch könne der Schwerlastverkehr aus der Stadt herausgehalten werden. Der völkisch-nationalistische Flügel der AfD hat nach Auffassung Nockemanns keinen Einfluss auf den Hamburger Landesverband. Lediglich fünf Prozent der Mitglieder hätten eine gewisse Affinität zu der Gruppierung. Die restlichen 95 Prozent seien auf dem Kurs des Landesvorstands, so der Spitzenkandidat der Hamburger AfD.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute anfangs in Vorpommern sonnig, später auch dort dichte Wolken und Schauer, die nachmittags abziehen. Maximal 6 bis 11 Grad, an Ems und Nordsee starke Windböen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

19:02
NDR Info

AfD-Politiker Nockemann will "vernünftige Klimapolitik"

NDR Info

Der AfD-Spitzenkandidat für die Hamburger Bürgerschaftswahl, Dirk Nockemann, hält den "Hype um Greta Thunberg für absurd und lächerlich". Er fordert im NDR Info Interview eine "Klimapolitik nach Vernunft und Verstand". Audio (19:02 min)

Niedersachsen

Tennet muss Baumfällarbeiten bei Heckenbeck stoppen

Tennet muss die Baumfällarbeiten bei Heckenbeck vorerst einstellen. Das hat das Oberlandesgericht Celle am Mittwoch entschieden. Der Netzbetreiber möchte eine Hochspannungstrasse bauen. mehr

Pflegekammer nimmt Geld vom Land an

Die umstrittene Pflegekammer nimmt die nachträgliche Anschubfinanzierung des Landes Niedersachsen an. Damit müssen die Mitglieder bis einschließlich 2020 keine Beiträge zahlen. mehr

02:30
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Stieftochter enthauptet? Mann aus Tornesch vor Gericht

Ein Mann aus Tornesch soll seine Stieftochter getötet und enthauptet haben. Sechs Monate nach der Tat beginnt in Itzehoe der Prozess gegen den Tatverdächtigen. mehr

Kiel: Fliegerbombe am Holstein-Stadion gefunden

Am Freitag wird eine Fliegerbombe in Kiel-Wik entschärft. Rund 2.600 Personen müssen ihre Wohnungen oder Arbeitsplätze verlassen. Auch eine Klinik und das Holstein-Stadion liegen im Evakuierungsgebiet. mehr

04:34
Schleswig-Holstein Magazin
01:00
Schleswig-Holstein Magazin
00:54
Schleswig-Holstein Magazin

Große Mengen von Treibsel angespült

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Vermittlung von Arztterminen in MV kaum genutzt

Die Vermittlung von Facharztterminen durch regionalen Servicestellen wird in MV kaum genutzt. Lediglich knapp 1.050 Facharzttermine wurden so im vergangenen Jahr vergeben. mehr

Kloster Dobbertin erhält 60.000 Euro Förderung

Anlässlich des 800. Jubiläums erhält das Kloster Dobbertin 60.000 Euro Förderung. Das Geld ist für eine neue Ausstellung zur Früh- und Blütezeit des Klosters gedacht. mehr

02:13
Nordmagazin
02:17
Nordmagazin

Hamburg

Klimastreik: 30.000 Menschen, Greta und Staus erwartet

Sie wollen Druck machen - auch auf die Hamburg-Wahl: Rund 30.000 Menschen werden am Freitag zu einem neuen Klimastreik in der Innenstadt erwartet. Auch Greta Thunberg und Fettes Brot kommen. mehr

Rapper "Gzuz" gegen 100.000 Euro Kaution frei

Die Hamburger Justiz hat den "187 Strassenbande"-Rapper aus der Untersuchungshaft entlassen. "Gzuz" war am Dienstag wegen eines verpassten Gerichtstermins festgenommen worden. mehr

00:51
Hamburg Journal
02:04
Hamburg Journal
02:36
NDR Fernsehen