Der Landtag in Hannover. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-News-Ticker: Gericht entscheidet über Parlaments-Einbindung

Die Opposition in Niedersachsen klagte, weil sie sich zu Pandemie-Beginn nicht hinreichend informiert fühlte. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Blick auf Waren an der Müritz vom Wasser aus. © dpa picture alliance/zoonar Foto: Thorsten Schier

Mecklenburgische Seenplatte: Heute treten Lockerungen in Kraft

Seit Tagen liegt der Landkreis unter der kritischen Inzidenz von 50. Die Geschäfte des Einzelhandels dürfen wieder öffnen. mehr

Innenminister Torsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Eigentlich sollen die Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern keinen Einkaufstourismus auslösen - Innenminister Torsten Renz aus Güstrow kaufte trotzdem in Rostock ein. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 07:16 Uhr

Hausärzte sollen ab April impfen

Ab Anfang nächsten Monats sollen Corona-Impfungen auch bei Haus- und Fachärzten möglich sein. Darauf einigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern. Der Impfstoff soll -wie üblich- über Großhandel und Apotheken in die Praxen kommen. Die Impfzentren bleiben bestehen, vereinbarte Termine behalten ihre Gültigkeit. Bund und Länder hatten die Einbeziehung der niedergelassenen Ärzte bereits letzte Woche grundsätzlich beschlossen. Bis Sonntag wurden laut Bundesgesundheitsministerium 2,5 Millionen Menschen in Deutschland vollständig geimpft. Das sind drei Prozent der Bevölkerung. 5,2 Millionen Männer und Frauen haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

Link zu dieser Meldung

RKI: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter leicht an

Die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ist im Wochenvergleich wieder leicht gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, meldeten die Gesundheitsämter 4.252 neue Fälle - das sind etwa 300 mehr als am vergangenen Dienstag. Die 7-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche - liegt bei 67,5. Außerdem wurden im Zusammenhang mit dem Virus 255 weitere Todesfälle registriert - das ist gegenüber der Vorwoche erneut ein Rückgang.

Link zu dieser Meldung

Masken-Affäre: Rufe nach Konsequenzen

Nach Privatgeschäften von Unionsabgeordneten mit Corona-Masken sind Rufe nach umfassenden Konsequenzen laut geworden. Der Deutschlandchef von Transparency International, Bäumer, forderte den Bundestag auf, die Geschäftsordnung zu ergänzen, um bestimmte Formen von Lobbyismus zu sanktionieren. Der Funke Mediengruppe sagte er, direkte Nebenverdienste von Bundestagsabgeordneten als Lobbyisten für ein Produkt, das von Ministerien gekauft werde, sollten ganz unterbunden werden. CDU-Chef Laschet kündigte in den ARD-Tagesthemen an, hart durchzugreifen. Falls es weitere Fälle gebe, sollten die Betreffenden es jetzt schnell zugeben. Die Führung der Unionsfraktion versprach umfangreiche Maßnahmen, um eine Wiederholung solcher Vorgänge zu verhindern. Derzeit stehen ein CDU- und ein CSU-Politiker massiv in der Kritik, weil sie sechsstellige Provisionen für die Vermittlung von Kaufverträgen für Corona-Masken kassiert haben sollen. Beide traten inzwischen aus ihren Parteien aus.

Link zu dieser Meldung

Niederlande verlängern nächtliche Ausgangssperre

Die niederländische Regierung hat die umstrittene nächtliche Ausgangssperre wegen der Corona-Pandemie bis mindestens 31. März verlängert. Das Ausgangsverbot gilt von 21.00 bis 04.30 Uhr und hatte eigentlich am 15. März enden sollen. Auch persönliche Kontakte sind immer noch stark begrenzt. Der geschäftsführende Regierungschef Rutte sagte, für die Parlamentswahl vom 15. bis 17. März werde es "einige Ausnahmen" geben. Die 7-Tage-Inzidenz in den Niederlanden lag zuletzt bei etwa 160. Als die nächtliche Ausgangssperre im Januar eingeführt worden war, hatte es vier Tage in Folge Ausschreitungen gegeben. Mehr als 400 Menschen wurden festgenommen.

Link zu dieser Meldung

Gipfel will "Nationalen Aktionsplan Integration" abschließen

Rund 120 Vertreter von Politik und Verbänden kommen am Mittag mit Bundeskanzlerin Merkel zum 13. Integrationsgipfel zusammen. Im Mittelpunkt der digitalen Beratungen steht der Abschluss des "Nationalen Aktionsplans Integration", an dem jahrelang gearbeitet worden war. Er besteht aus insgesamt 100 Kernvorhaben, mit denen Integration auf allen Ebenen vorangetrieben werden soll. Sie reichen von Vorbereitungen für zuwandernde Fachkräfte im Heimatland über Unterstützung beim Spracherwerb bis zu Anstrengungen für mehr Chancengleichheit in Wirtschaft und öffentlichem Dienst. Der Integrationsgipfel findet seit 2006 statt. Es ist das letzte Treffen in dieser Legislaturperiode.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Russland betreibt Desinformation über Deutschland

Deutschland steht nach Erkenntnissen von EU-Experten im Mittelpunkt russischer Desinformationskampagnen. Die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten über einen Report des Auswärtigen Dienstes der EU. Die Autoren registrierten seit 2015 mehr als 700 Fälle von Manipulation, die die Bundesrepublik betreffen. Frankreich war nur in 300 Fällen Ziel derartiger Versuche, Italien in 170. Es handele sich um systematische Kampagnen sowohl auf politischer Ebene als auch durch regierungsnahe Medien, heißt es. So würden deutsche Politiker beschuldigt, einem Dialog mit Russland auszuweichen. Ferner werde behauptet, in Deutschland lebende Russen würden systematisch unterdrückt.

Link zu dieser Meldung

Spitzenspiel zwischen Hamburg und Kiel ohne Sieger

Das Spitzenspiel der zweiten Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel ist ohne Sieger geblieben. Beide Teams trennten sich 1:1. Die Kieler gingen durch Jae-Sung Lee in Führung, Simon Terodde glich noch in der ersten Halbzeit aus. Kiel ist Tabellenzweiter, drei Punkte vor dem Hamburger SV auf Platz drei.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute vor allem in Niedersachsen zeitweise Regen oder Schneeregen, zur Ostsee und nach Vorpommern hin freundlicher mit längerem Sonnenschein und trocken. Höchstwerte 2 bis 8 Grad. Morgen etwas Sonne, später von der Nordsee her aufkommender Regen, 4 bis 9 Grad, zunehmend windig. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag häufig Regen, teils Graupel, Temperaturen 6 bis 12 Grad, stürmisch.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Schild am Weg weist darauf hin, dass ein Gastronomiebetrieb wegen der Corona-Regeln geschlossen bleibt. © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jens Büttner
9 Min

Hotel- und Gaststättenverband MV: Kritik wegen Zwangsschließungen

Präsident Lars Schwarz appellierte im NDR Info Interview an die Politik, der Branche zu Ostern Öffnungen zu erlauben. 9 Min

Ein Schüler schreibt an eine Schultafel das Wort Integration © dpa picture alliance
7 Min

Interview: Wo steht Deutschland beim Thema Integration?

Zusammenwachsen und Zusammenhalt - darum geht's beim 13. Integrationsgipfel der Bundesregierung. Fragen dazu an Migrationsforscher Jochen Oltmer aus Osnabrück. 7 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Die "Gorch Fock" liegt in der Lürssen-Werft. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Segelschulschiff: "Gorch Fock" soll morgen ausgedockt werden

Dann geht es an einen anderen Werft-Standort. Ende Mai soll das Schiff nach teurer Instandsetzung übergeben werden. mehr

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Möbelhaus.  Foto: Julian Stratenschulte

Einzelhändler in Niedersachsen beklagen Verordnungs-Chaos

Die neuen Regeln seien irreführend. Viele Unternehmer haben auf Inzidenz-unabhängiges Terminshopping gesetzt. mehr

Schleswig-Holstein

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben in der Hand. © picture alliance Foto: Peter Steffen

97 neue Corona-Fälle in SH gemeldet

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 45,3. Im Zusammenhang mit Covid-19 gab es bisher 1.340 Todesfälle im Land, sieben mehr als am Vortag. mehr

Eine Spritze holt Flüssigkeit aus einem Behälter dahinter sind Symbole von Viren. © picture alliance Foto: Klaus Ohlenschläger

SH erweitert Impf-Terminvergabe für Prioritätsgruppe 2

Auch 70- bis 79-Jährige dürfen sich ab heute online für einen Impftermin anmelden. Aber es ist Geduld gefragt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Studentenwohnheim in Wismar © NDR Foto: Christoph Woest

Corona-Ausbruch in Studentenwohnheimen: Tests beginnen

Nach mittlerweile drei positiven Corona-Tests dürfen alle 190 Bewohner die beiden Gebäude nicht verlassen. Heute sollen die Bewohner getestet werden. mehr

Wahlkarte mit Wahlkreuz und Wappen wird in eine Wahlurne gesteckt (Bildmontage) © Fotolia.com Foto: AndreL

Bürgermeister in MV zusammen mit Land- und Bundestag wählen?

Befürworter eines gemeinsamen Wahltermins in Mecklenburg-Vorpommern sehen organisatorische und finanzielle Vorteile. mehr

Hamburg

Eine Frau bekommt eine Spritze in ihren Oberarm. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Corona: Hamburgs Hausärzte sind bereit zum Impfen

Die Chefin des Hamburger Hausärzte-Verbandes hofft, dass es in den Praxen Anfang April mit den Impfungen losgehen kann. mehr

Die Europa Passage in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

Shopping mit Termin: Nur wenig Kundschaft in Hamburgs City

Viele Geschäfte bereiten sich laut City Management noch auf den Verkaufsstart mit "Click and Meet" vor. mehr