Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

"Politik des Aufbruchs": Grüne unterstützen Baerbock

Der Bundesvorstand der Grünen nominierte die 40-Jährige. Co-Parteichef Robert Habeck wird die aus Hannover stammende Baerbock im Wahlkampf unterstützen. mehr

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe

Söder oder Laschet? - Noch keine Entscheidung in der K-Frage

Jetzt soll eine Sondersitzung des CDU-Vorstandes helfen. CSU-Chef Söder bekräftigte seinen Anspruch. Mehr bei tagesschau.de. extern

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Abend in der menschenleeren Innenstadt von Hannover. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-News-Ticker: Ausgangssperre bei "Bundes-Notbremse" weniger streng

Die einheitliche Regelung sieht Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr vor. Joggen ist bis Mitternacht möglich. Mehr Corona-News im Ticker mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 17:00 Uhr

Baerbock soll Grünen-Kanzlerkandidatin werden

Grünen-Chefin Baerbock soll für ihre Partei bei der Bundestagswahl das Kanzleramt erobern. Der Bundesvorstand schlug die 40-Jährige als erste Kanzlerkandidatin in der Parteigeschichte vor. Die Bestätigung durch einen Parteitag im Juni gilt als Formsache. Baerbock erklärte nach der Bekanntgabe, oberstes Ziel der nächsten Bundesregierung müsse die Klimaneutralität sein. Bundeskanzlerin Merkel gratulierte der Grünen-Chefin zu ihrer Nominierung, ebenso wie die SPD-Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans. FDP-Chef Lindner erklärte, er freue sich auf den politischen Ideenaustausch. Die Linken-Vorsitzende Hennig-Wellsow sagte, für ihre Partei sei nicht die Person entscheidend, sondern dass politische Inhalte zusammenpassten.

Link zu dieser Meldung

K-Frage: Laschet will Vorschlag unterbreiten

CSU-Chef Söder hat seine Kanzlerkandidatur an das Votum des CDU-Bundesvorstands geknüpft. Wenn die Christdemokraten am Abend zu einer klaren Entscheidung kämen, werde die CSU das respektieren, sagte Söder nach einer Präsidiumssitzung seiner Partei in München. Er selbst sei weiterhin zu einer Kanzlerkandidatur bereit, wenn er eine breite Unterstützung aus der großen Schwesterpartei bekomme. Nun finde die entscheidende Diskussion in der CDU statt. Söder lehnte in diesem Zusammenhang auch Laschets Einladung ab, an den Beratungen des Bundesvorstands teilzunehmen. Der CDU-Chef will dort einen Lösungsvorschlag in der K-Frage vorlegen. Ziel jeder Entscheidung müsse es sein, dass die Union die Bundestagswahl gewinne, so Laschet.

Link zu dieser Meldung

Ausgangssperre jetzt erst ab 22 Uhr geplant

Die Regierungsfraktionen haben sich darauf verständigt, die geplanten bundesweiten Regeln zur Eindämmung der Corona-Infektionszahlen zu ändern. Danach sind nächtliche Ausgangsbeschränkungen jetzt von 22 bis 5 Uhr vorgesehen - Joggen und Spaziergänge sollen bis Mitternacht erlaubt sein. Im Einzelhandel soll das Abholen bestellter Waren - das sogenannte "Click & Collect" - weiterhin möglich sein. In den Schulen wird Distanzunterricht verpflichtend, wenn der Inzidenzwert über 165 liegt. Im ursprünglichen Entwurf war ein Schwellenwert von 200 festgeschrieben. Der Bundestag will am Mittwoch über die Reform des Infektionsschutzgesetzes abstimmen.

Link zu dieser Meldung

EU: 150.000 russischen Soldaten an Grenze zur Ukraine

Russland hat nach Erkenntnissen aus Kiew an der Grenze zur Ukraine und auf der Halbinsel Krim derzeit mehr als 150.000 Soldaten stationiert. Dies habe der ukrainische Außenminister beim Treffen der EU-Ressortchefs mitgeteilt, sagte der EU-Außenbeauftragte Borrell. Das Risiko einer Eskalation liege auf der Hand, so Borrell. Weitere Sanktionen der EU seien derzeit aber nicht geplant. Bundesaußenminister Heiko Maas betonte nach dem Treffen, man stehe eng an der Seite der ukrainischen Partner.

Link zu dieser Meldung

Nawalny in Krankenhaus verlegt

Der russische Oppositionspolitiker Nawalny ist aus dem Straflager in ein Krankenhaus für Gefangene verlegt worden. Das gab die Gefängnis-Behörde bekannt. Der 44-Jährige befindet sich seit mehr als zweieinhalb Wochen im Hungerstreik - er will so durchsetzen, dass ihn Ärzte untersuchen. Nawalnys Team hält den Gesundheitszustand des Politikers für besorgniserregend. Die Gefängnisverwaltung widersprach dieser Darstellung.

Link zu dieser Meldung

NASA-Hubschrauber fliegt auf dem Mars

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa meldet einen neuen Erfolg. Auf dem Mars hat ein kleiner Hubschrauber erstmals einen Flug absolviert. Das mit Lithium-Ionen-Akkus betriebene Fluggerät stieg bei dem Testflug auf, schwebte dann auf der Stelle und landete wieder auf der Oberfläche des Planeten. Das riskante Flugmanöver hatte eigentlich bereits vor einer Woche stattfinden sollen, wurde aber wegen möglicher technischer Probleme verschoben. 

Link zu dieser Meldung

Pläne für Super League stoßen auf breite Ablehnung

Die Pläne für eine Fußball-Superliga sind auf breite Ablehnung gestoßen. Die europäische Fußball-Union UEFA drohte damit, die teilnehmenden Vereine aus den nationalen Ligen auszuschließen. Von Seiten des DFB hieß es, die wirtschaftlichen Interessen einiger weniger Klubs dürften nicht das solidarische Miteinander des Fußballs gefährden. Auch die deutschen Vereine Borussia Dortmund und Bayern München bekräftigten ihre Ablehnung. Zuvor hatten zwölf Topclubs aus Spanien, England und Italien angekündigt, in Kürze eine eigene europäische Fußball-Liga zu gründen. Die UEFA setzt stattdessen auf eine Reform der Champions-League, an der künftig 36 statt bisher 32 Vereine teilnehmen sollen.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute Abend teils heiter, teils wolkig und meist trocken, nördlich der Aller zunehmend sonnig. Höchstwerte 8 Grad auf Usedom bis 16 Grad in Stade. In der Nacht oft klar, in Südniedersachsen teils bewölkt. Tiefstwerte plus 6 bis minus 1 Grad. Morgen verbreitet sonnig, örtlich lockere Wolkenfelder und vereinzelt Schauer, maximal 10 bis 19 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch Sonne, Wolken und Schauer, 8 bis 15 Grad. Am Donnerstag Schauer, teils Aufheiterungen, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther spricht mit Medienvertretern. © dpa / picture alliance Foto: Axel Heimken
6 Min

Günther: Union braucht schnelle Klärung zwischen Söder und Laschet

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident hält Armin Laschet für den besseren Kandidaten. Er habe Führungsstärke und sei ein überzeugter Europäer, so Günther auf NDR Info. 6 Min

Ursula Münch | Bild: Jan Roeder © Akademie für politische Bildung Tutzing Foto: Jan Roeder
6 Min

Politikwissenschaftlerin: Söder interpretiert Spielregeln in seinem Sinne

Der Streit um die Kanzlerkandidatur ist mehr als ein Stresstest für die Unionsparteien CDU und CSU. Fragen dazu an die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch. 6 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona-Verordnung - Ab heute mehr Ausnahmen für Geimpfte

Der Lockdown in Niedersachsen bleibt, auch sonst gibt es kaum Änderungen - außer für jene mit vollständigem Impfschutz. mehr

Einsatzkräfte der Polizei suchen in der Nähe der A7 mit einem Metalldetektor nach Beweismitteln. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Waffe an A7 gefunden: Polizei sieht Verbindung zu Mordfall

Die Ermittler vermuten, dass es sich um die Tatwaffe handelt, mit der 2017 ein Mann in Visselhövede getötet wurde. mehr

Schleswig-Holstein

Urlauber in Liegestühlen blicken auf das Ostseeresort Olpenitz. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Modellregionen Eckernförde und Schlei starten Tourismusprojekt

In Eckernförde und in der Schlei-Region darf seit heute wieder vieles öffnen - auch Urlauber dürfen kommen. mehr

Eine Hand mit einem Corona-Schnelltest über einem Mäppchen. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Ferienende in SH: Ab heute gilt Testpflicht an allen Schulen

Dafür stellt das Land nach eigenen Angaben zwei Selbsttests pro Woche zur Verfügung. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Harter Lockdown in MV in Kraft getreten

In Mecklenburg-Vorpommern gelten seit heute die verschärften Corona-Regeln. Die Kontakte wurden weiter eingeschränkt, Geschäfte müssen wieder schließen. mehr

Eine Impfdosis und eine Spritze © Colourbox Foto: Beneda Miroslav

Landkreis Rostock: Impfdosen auf dem Müll

Im Landkreis Rostock wird die Buchung der Impftermine anscheinend zum Problem. Impfstoff musste deshalb vernichtet werden. mehr

Hamburg

Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg bietet Zusatz-Impftermine für AstraZeneca an

Tausende zusätzliche Termine für Menschen ab 60: Sie können von Mittwoch bis Freitag mit AstraZeneca geimpft werden. mehr

Ein Angeklagter sitzt im Sitzungssaal des Amtsgerichts St. Georg zu Beginn des Prozesses gegen ihn und einen Mittäter wegen gemeinschaftlichen versuchten Schwangerschaftsabbruchs. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Angriffe auf Schwangere: Angeklagte schweigen

Eine schwangere 17-Jährige war in Hamburg gleich zweimal brutal attackiert worden. Offenbar sollte sie das Kind verlieren. mehr