Panorama 3

Lübcke-Mord: Tatverdächtiger unterstützte AfD-Wahlkampf

Panorama 3

Stephan E. hängte AfD-Plakate auf und besuchte Parteitreffen: Nach NDR Informationen unterstützte der Verdächtige im Mordfall Lübcke die Partei tatkräftiger als bisher bekannt. mehr

Wohl vorerst kein Warnstreik am UKSH

Verwirrung nach der gescheiterten Verhandlungsrunde: Nachdem das UKSH mitgeteilt hatte, dass Ver.di einen Aufruf zum Warnstreik zurückgezogen habe, teilte Ver.di mit, es habe nie einen Aufruf zu Warnstreiks gegeben. mehr

Spannervideos von Tutow: Zahlreiche Anzeigen

Auf einem Musikfestival in Tutow sind auf den Toiletten mit Minikameras Spannervideos aufgenommen worden. Mittlerweile haben 20 potenziell betroffene Personen Strafanzeige gestellt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Play Jazz!

22:05 - 23:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

19:34

NDR Info 16:00 | 21.01.2020

21.01.2020 16:00 Uhr
02:24
Hamburg Journal

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

US-Senatoren streiten über Impeachment-Ablauf

Washington: Im US-Senat hat der inhaltliche Teil des Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Trump begonnen. Zum Auftakt gab es Streit über den Ablauf des Prozesses. Die Demokraten kritisierten einen Vorschlag des republikanischen Mehrheitsführer McConnell. Er will, dass Anklage und Verteidigung jeweils bis zu 24 Stunden auf drei Tage verteilt Zeit für ihre Eröffnungsplädoyers bekommen. Erst dann soll der Senat darüber entscheiden, ob Zeugen vorgeladen werden oder nicht. McConnel sagte, endlich werde es etwas Gerechtigkeit im Verfahren gegen Trump geben. Die Demokraten erhoffen sich von Zeugenauftritten eine Stützung der Anklagepunkte. Die Oppositionspartei wirft dem Präsidenten in der Ukraine-Affäre Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vor. Eine tatsächliche Amtsenthebung gilt wegen der Mehrheitsverhältnisse als unwahrscheinlich.

Link zu dieser Meldung

Trump: Strafzölle auf EU-Autoimporte möglich

Davos: US-Präsident Trump hat der Europäischen Union noch einmal mit der Einführung von Sonderzöllen auf Autoimporte gedroht. Trump sagte am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos, falls sich die EU und die Vereinigten Staaten nicht auf ein Handelsabkommen verständigen könnten, würden solche Importgebühren sehr ernsthaft geprüft. Er gehe davon aus, dass die USA mit Europa einen Deal machen können. Der Präsident hatte zuvor seine Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik als Erfolgsgeschichte gepriesen. In seiner Rede sagte er, die USA hätten in den vergangenen drei Jahren unter seiner Führung den Glauben an sich zurückgewonnen und blühten wieder auf. Trump versicherte, dass die Umwelt für ihn sehr wichtig sei. Die Großartigkeit der göttlichen Schöpfung müsse bewahrt werden. Die Umweltaktivistin Greta Thunberg warf Politik und Wirtschaft vor, nur leere Worte und Versprechen zum Klimaschutz abzugeben.

Link zu dieser Meldung

USA melden ersten Corona-Virus-Fall

Washington: In den USA hat es einen ersten Ansteckungsfall mit dem chinesischen Corona-Virus gegeben. Laut der zuständigen Behörde wurde die Infektion bei einem China-Reisenden in Seattle nachgewiesen. Es bestehe nur ein geringes Risiko, dass er weitere Menschen ansteckt. Russland verstärkt wegen des Virus seine Kontrollen an der Grenze zu China. Wer bei der Einreise Symptome einer Erkrankung aufweise, solle in Quarantäne genommen werden, hieß es.  Am Moskauer Flughafen werden Passagiere, die aus China einreisen, noch an Bord der Maschinen auf Anzeichen einer Infektion untersucht. Habe ein Reisender Fieber, würden Ärzte an Bord geschickt und der Betroffene isoliert. In China gibt es jetzt gut 300 bestätigte Fälle, die meisten davon in der Millionenstadt Wuhan. Sechs Infizierte starben.

Link zu dieser Meldung

Anklage in Brasilien auch gegen TÜV Süd

Belo Horizonte: Knapp ein Jahr nach dem Staudammbruch in Brasilien hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den TÜV Süd und den Bergbaukonzern Vale erhoben. Es geht um den Vorwurf des Totschlags. Der TÜV Süd hatte dem Staudamm des Betreibers Vale an einem Rückhaltebecken ausreichende Stabilität attestiert. Ende Januar 2019 brach der Damm in der Nähe der brasilianischen Ortschaft Brumadinho. 270 Menschen kamen dabei ums Leben.

Link zu dieser Meldung

Erfurt Ministerienzuschnitt für Minderheitsregierung

Erfurt: Linke, SPD und Grüne in Thüringen haben sich auf die Zuschnitte der Ministerien für eine geplante Minderheitsregierung verständigt. Das gaben die drei Partein zum Abschluss ihrer Verhandlungen bekannt. Danach sollen die Linken weiterhin vier, die SPD drei und die Grünen zwei Ministerien verantworten. Den Parteien fehlen im Parlament in Erfurt vier Stimmen für eine Mehrheit. Die Regierung führen soll Bodo Ramelow von den Linken. Er ist zur Zeit noch geschäftsführend als Ministerpräsident im Amt. SPD und Grüne stimmen auf Parteitagen über das Dreierbündnis ab. Die Linke hat eine Mitgliederbefragung gestartet.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Es ist bedeckt und leichter Regen. Im Süden gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte von Nord nach Süd zwischen plus 6 und minus 3 Grad. Am Tage dichte Wolkenfelder und etwas Regen. Von Nord- und Ostsee her freundliche. Höchstwerte 3 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag stark bewölkt und meist trocken bei 2 bis 8 Grad. Am Freitag teils dicht bewölkt, im Süden freundlicher und meist trocken, 3 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar

Coronavirus: Chinas patriotischer Notfallplan

Kommentar

An der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit sind in China schon fast 300 Menschen erkrankt. Bekämpft das Land die Ausbreitung wirkungsvoll? Axel Dorloff kommentiert. mehr

Kommentar

Davos: Trump ignoriert die Sorgen ums Klima

Kommentar

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat US-Präsident Trump die Klimaschützer als "törichte Wahrsager von gestern" abgekanzelt. Ein Kommentar von Dietrich Karl Mäurer. mehr

Niedersachsen

OVG vertagt Urteil zu Videoüberwachung

Im Streit um videoüberwachte Plätze in Hannover hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg sein Urteil vertagt. Es müssen offenbar noch zahlreiche Details geklärt werden. mehr

Hotel ohne Fenster: Betreiber will Stadt verklagen

In Hannover gibt es Streit um ein Hotel ohne Fenster. Die Stadt wollte es erst verbieten, verlor aber vor Gericht. Nun will der Betreiber die Stadt verklagen - wegen erteilter Auflagen. mehr

Schleswig-Holstein

Auto kracht in Baumarkt: Seniorin stirbt

Am Dienstagnachmittag ist ein Auto in die Glasfassade eines Baumarktes in Nortorf gefahren. Eine 76 Jahre alte Frau wurde unter den Trümmern begraben - und starb. mehr

70 Fußballfelder groß: Bahn plant Solarpark in SH

Die Deutsche Bahn plant bei Wasbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde einen großen Solarpark. Der dort erzeugte Strom soll erstmals direkt ins Bahnnetz eingespeist werden. mehr

05:00
Schleswig-Holstein Magazin
03:54
Schleswig-Holstein Magazin
01:02
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Mediziner: Corona-Pandemie wird kommen

Der Rostocker Medizinprofessor Emil Reisinger geht davon aus, dass sich das derzeit in China auftretende Corona-Virus weiter verbreiten wird. Mecklenburg-Vorpommern sei aber gut gewappnet. mehr

AWO Müritz: Vorzeige-Unternehmen oder Sanierungsfall?

Ex-AWO-Funktionär Olijnyk hat im Wohlfahrts-Untersuchungsausschuss behauptet, die AWO Müritz zu einem Vorzeige-Unternehmen gemacht zu haben. Aber offenbar war der Erfolg auf Sand gebaut. mehr

Hamburg

Senat beschließt Digitalstrategie für Hamburg

Der Hamburger Senat will die Digitalisierung in der Stadt voranbringen. Die neuen Leitlinien erfassen deshalb neben Serviceangeboten für Bürger auch Verkehr, Bauen und Verwaltung. mehr

Protest für Erhalt der "Hamburger Morgenpost"

Dutzende Beschäftigte der "Hamburger Morgenpost" haben am Dienstag gegen die Verkaufspläne der DuMont Mediengruppe protestiert. Mehr als 50 Angestellten droht die Entlassung. mehr

02:58
Hamburg Journal
01:54
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal