In einem PCR-Labor bereitet eine Mitarbeiterin Abstrichtupfer von Patienten für die SARS-CoV-2-Diagnostik an einem Analysegerät vor. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Corona-Blog: 75 Infizierte in Norderstedter Altenheim

Unter ihnen sind 60 Bewohner und 15 Mitarbeiter. Bislang gibt es fast ausnahmslos milde Verläufe. Alle Corona-News von Montag im Blog. mehr

Das Eingangsschild des Impfzentrums Schortens.

Abrechnung in Schortens: Steuerzahlerbund fordert Prüfung

Es gebe den Verdacht auf "filzartige Strukturen" zwischen dem Landkreis Friesland und Impfzentrum-Betreiber DRK. mehr

Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Die Grünen).

Albrecht: Bund soll Munitionsentsorgung mitfinanzieren

In Nord- und Ostsee liegen etwa 1,6 Millionen Tonnen Weltkriegsmuniton. Die will Umweltminister Albrecht schnell bergen lassen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 04:40 Uhr

Vorbereitung der Koalitionsverhandlungen

Nach der grundsätzlichen Zustimmung bereiten SPD, Grüne und FDP jetzt die anstehenden Koalitionsverhandlungen vor. Ein offizieller Starttermin ist noch nicht bekannt; es gilt aber als wahrscheinlich, dass die Verhandlungen noch in dieser Woche beginnen werden. Zunächst soll geklärt werden, welche Arbeitsgruppen gebildet werden. Das könnte bereits Aufschluss über die Zuschnitte der späteren Ministerien geben. Gestern hatte als letzte Partei die FDP der Aufnahme von Verhandlungen über eine Ampel-Koalition auf Bundesebene zugestimmt. Parteichef Lindner wies darauf hin, dass es nach wie vor inhaltliche Unterschiede gebe. Eine Zusammenarbeit mit SPD und Grünen sei zunächst nur ein Zweckbündnis.

Link zu dieser Meldung

Rot-Grün-Rot in Berlin rückt näher

Nach der SPD haben sich auch die Berliner Grünen dafür ausgesprochen, das Regierungsbündnis mit der Linken in der Hauptstadt fortzusetzen. Der Landesausschuss der Partei stimmte geschlossen für Koalitionsgespräche über einen rot-grün-roten Senat. Zuvor hatte der Landesvorstand der SPD ebenfalls einstimmig dafür votiert. Die Berliner Linke will heute auf einem außerordentlichen Parteitag entscheiden. Die drei Parteien regieren in Berlin seit 2016 zusammen.

Link zu dieser Meldung

Ende der "epidemischen Lage" im November?

Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hat sich dagegen ausgesprochen, die sogenannte "epidemische Lage nationaler Tragweite" Ende November auslaufen zu lassen. Der ARD sagte Lauterbach, angesichts einer stagnierenden Impfquote und hoher Infektionszahlen bei Kindern sei der Zeitpunkt falsch. Der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft Gaß hält es dagegen nicht länger für erforderlich, dass der Bund über die Länderkompetenzen hinweg Maßnahmen zur Pandemie-Kontrolle beschließt, wie er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte. Die "epidemische Lage" ist die Grundlage für die zentralen Corona-Maßnahmen in Deutschland und gilt derzeit bis einschließlich 24. November.

Link zu dieser Meldung

Elternvertreter fordern Corona-Impfpflicht für Schulpersonal

Elternvertreter und Patientenschützer fordern angesichts steigender Infektionszahlen strengere Corona-Maßnahmen. Der Bundeselternrat verlangt eine Impfpflicht für Lehrkräfte. Diese müsse von der Bundesregierung bundeseinheitlich gesetzlich festgeschrieben werden, sagte das Vorstandsmitglied Weber den Zeitungn der "Funke-Mediengruppe". Die Deutsche Stiftung Patientenschutz spricht sich für eine Ausweitung der Testpflicht in Kliniken und Pflegeheimen aus. Notwendig sei eine Anordnung täglicher Corona-Tests, unabhängig von einer Impfung oder überstandenen Infektion, sagte Stiftungsvorstand Brysch den "Funke Zeitungen".

Link zu dieser Meldung

Polens Premier spricht vor EU-Parlament

Polens Ministerpräsident Morawiecki spricht heute im EU-Parlament in Straßburg. Vor den Abgeordneten wird er Stellung zu den umstrittenen Justizreformen seines Landes beziehen. Auch das Urteil des polnischen Verfassungsgerichts, das den Vorrang von EU-Recht in Frage stellt, dürfte in der Debatte eine wichtige Rolle spielen. Die nationalkonservative PiS-Regierung baut das Justizwesen in Polen seit Jahren um. Kritiker werfen ihr vor, die Unabhängigkeit der Justiz zu untergraben. Die EU-Kommission hat deshalb mehrere Verfahren gegen Warschau eingeleitet.

Link zu dieser Meldung

Zweiter Anlauf im Prozess gegen ehemalige KZ-Sekretärin

Vor dem Landgericht Itzehoe soll am Vormittag in einem zweiten Anlauf der Prozess gegen eine ehemalige KZ-Sekretärin beginnen. Der heute 96-Jährigen wird Beihilfe zum Mord in mehr als 11.000 Fällen im Konzentrationslager Stutthof zur Last gelegt. Zum eigentlichen Prozessbeginn Ende September war die Angeklagte nicht erschienen und erst Stunden später in Hamburg von der Polizei festgenommen worden. Laut Anklage hatte sie im Zweiten Weltkrieg als Schreibkraft und Stenotypistin der Kommandantur im KZ Stutthof bei Danzig gearbeitet. Dort wurden schätzungsweise 65.000 Gefangene von der SS ermordet.

Link zu dieser Meldung

Nordkorea testet erneut Rakete

Das nordkoreanische Militär hat nach Informationen aus Südkorea erneut eine ballistische Rakete getestet. Das Geschoss unbekannter Bauart sei in Richtung Japanisches Meer abgefeuert worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Pjöngjang hatte in den vergangenen Wochen erneut mehrfach Raketen getestet. Ende September soll das Militär erstmals eine sogenannte Hyperschall-Rakete abgefeuert haben. Diese sind extrem schnell und flexibel und können deshalb nur schwer abgefangen werden.

Link zu dieser Meldung

Beginn der Frankfurter Buchmesse

Mit einem Festakt wird heute die Frankfurter Buchmesse eröffnet. Nach einer pandemiebedingten Pause darf sie in diesem Jahr wieder mit Publikum stattfinden. Die Besucherzahl ist auf täglich 25.000 begrenzt; es gilt die 3G-Regel. Gastland der Frankfurter Buchmesse ist in diesem Jahr Kanada. Am Abend war die Autorin Antje Rávik Strubel mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Die Jury ehrte sie für ihren Roman "Blaue Frau", in dem Strubel die Flucht einer jungen Frau vor ihren Erinnerungen an eine Vergewaltigung schildert. Der Deutsche Buchpreis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Link zu dieser Meldung

Axel Springer: Reichelt nicht mehr «Bild»-Chef

Der Medienkonzern Axel Springer hat mit sofortiger Wirkung "Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben entbunden. Reichelt habe auch nach Abschluss des Compliance-Verfahrens im Frühjahr 2021 Privates und Berufliches nicht klar getrennt und dem Vorstand darüber die Unwahrheit gesagt, hieß es zur Begründung. Gegen den "Bild“-Chefredakteur standen Vorwürfe des Machtmissbrauchs im Raum. Springer hatte daraufhin ein internes Verfahren angestoßen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute viele Wolken, im Verlauf zeit- und gebietsweise Regen, in Vorpommern länger trocken. Maximal 14 bis 18 Grad. Die weiteren Aussichten: Morgen erst freundlich, später stark bewölkt und aufkommender Regen, teils auch Gewitter, 16 bis 20 Grad. Am Donnerstag wechselhaft und nass, 12 bis 15 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Julian Reichelt vor einem Logo der "Bild"-Zeitung © IMAGO / Jörg Schüler Foto: Jörg Schüler
5 Min

Springer-Konzern entlässt "Bild"-Chef Julian Reichelt

Reichelt habe Privates und Berufliches nicht klar getrennt und dem Vorstand darüber die Unwahrheit gesagt, so die Begründung. 5 Min

Drei Parteien-Kugelschreiber von der SPD, den Grünen und der FDP liegen auf einem Stimmzettel und bilden zusammen eine Ampel-Koalition. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Christian Ohde
3 Min

Kommentar zu Koalitionsverhandlungen: FDP als großer Gewinner?

Die Liberalen stimmten der Aufnahme formaler Verhandlungen mit SPD und Grünen zu - Hans-Joachim Vieweger kommentiert. 3 Min

Niedersachsen

Drei Angeklagte in einem Mordprozess sitzen in der Stadthalle in Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tod in der Weser: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft

Die drei Angeklagten sollen eine 19-Jährige getötet haben. Die Urteile könnten am kommenden Donnerstag fallen. mehr

Solaranlage auf einem Wohnhaus © colourbox Foto: Gollander Photo

Lies will Photovoltaik-Pflicht für private Neubauten

Niedersachsens Umweltminister fordert eine Änderung der Bauordnung, um die Klimaziele zu erreichen. Die CDU ist skeptisch. mehr

Schleswig-Holstein

Stau auf einer Straße in Husum.

Baustellen in Husum - Mit dem Elterntaxi in den Stau

Obwohl Baustellen in Husum für verstopfte Straßen sorgen, müssen hunderte Schüler zusätzlich von ihren Eltern zum Unterricht gebracht werden. mehr

Das Firmengebäude des Unternehmens Autoliv in Elmshorn. © NDR Foto: Doreen Pelz

Elmshorn: Autoliv und IG Metall einigen sich auf Sozialplan

Der Sicherheitsgurthersteller will seine Produktion in Elmshorn im kommenden Jahr schließen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Das Helios Klinikum in Schwerin.

Corona-Ausbruch in den Helios Kliniken Schwerin

Nach Klinik-Angaben infizierten sich mehrere Patienten und Mitarbeiter. Auslöser sei möglicherweise eine ungeimpfte Mitarbeiterin gewesen. mehr

Eine KI-Wissenschaftlerin des Landeskriminalamt Niedersachsen arbeitet an Computerbildschirmen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Cyberangriff: Auswirkungen auch auf andere Landesteile

Nach der Attacke auf die Server eines IT-Dienstleisters ist klar, dass neben der Stadt Schwerin und dem Kreis Ludwigslust-Parchim auch Wismar und Stralsund betroffen sind. mehr

Hamburg

Eine Frau geht bei Schneetreiben in Hamburg an einem obdachlosen Menschen vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Winternotprogramm bietet 1.000 zusätzliche Schlafplätze

Hilfe für Obdachlose in der kalten Jahreszeit: 13 Millionen Euro gibt die Stadt Hamburg in diesem Jahr aus. mehr

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) zu Gast beim NDR  Foto: Kathrin Otto

Schulsenator: Maskenpflicht in Hamburgs Schulen bleibt vorerst

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) will zunächst an der Maskenpflicht in Hamburgs Schulen festhalten und die Lage in 14 Tagen neu bewerten. mehr