Eine Luftaufnahme zeigt die Insel Borkum. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Gasbohrung vor Borkum: Gericht hebt Baustopp für Plattform auf

Das höchste Gericht der Niederlande hat in einem Eilverfahren eine Klage von Umweltschützern abgewiesen. mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote. © picture alliance / dpa Foto: Sören Stache

Hamburgs Innensenator Grote rechnet mit baldigen Abschiebungen

Die Innenministerkonferenz hat sich dafür ausgesprochen, Straftäter und Gefährder auch in Krisenregionen wie Afghanistan abzuschieben. mehr

Unwetter in Ehmen. © NDR Foto: A. Zimmermann

DWD warnt erneut vor Unwettern - Niedersachsen und SH betroffen

Starkregen, Hagel und stürmische Böen sind dort bis etwa 21 Uhr möglich. Die Gewitter sollen in der Nacht abziehen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Sportabend

20:15 - 22:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 17:05 Uhr

Grote: bald Abschiebungen nach Afghanistan und Syrien

Die Abschiebungen von Straftätern und islamistischen Gefährdern nach Afghanistan kann laut Hamburgs Innensenator Grote bald beginnen. Es seien schon konkrete Verfahren in Vorbereitung, sagte Grote nach der Innenministerkonferenz. Der Bund habe die Länder aufgefordert, Personen dafür zu benennen. Allein in Hamburg sitzen nach seinen Angaben zur Zeit 18 Afghanen in Haft, die nach der Entlassung nicht in Deutschland bleiben sollen.

Link zu dieser Meldung

Frauen besser vor häuslicher Gewalt schützen

Für Täter, die ihre Partnerinnen misshandeln, soll ein Anti-Gewalt-Training zur Pflicht werden. Das hat Bundesinnenministerin Faeser nach den Beratungen mit den Ländern angekündigt. Auch Kontaktverbote und ähnliche Auflagen müssten stärker durchgesetzt und kontrolliert werden - etwa durch elektronische Fußfesseln. Die SPD-Politikerin verwies darauf, dass noch immer alle vier Minuten eine Frau Opfer von Gewalt durch ihren Partner oder Ex-Partner werde.

Link zu dieser Meldung

EU-Beitrittsverhandlungen mit Ukraine & Moldau können starten

Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine und Moldau können nächste Woche beginnen. Die EU-Mitgliedsländer haben nach Angaben der belgischen Ratspräsidentschaft offiziell zugestimmt. Anfang dieses Monats hatte die Europäische Kommission der Ukraine und Moldau bescheinigt, alle Bedingungen für die Aufnahme der Beitrittsgespräche erfüllt zu haben. Dies gelte auch für den Kampf gegen die Korruption und die Achtung der Rechte von Minderheiten. Beide Länder hatten nach der russischen Invasion in der Ukraine 2022 beantragt, in die Europäische Union aufgenommen zu werden.

Link zu dieser Meldung

UN: Versorgung in Gaza weiter schlecht

Hilfsorganisationen kritisieren, dass sie die Menschen im Gazastreifen noch immer nicht besser versorgen können. Obwohl mit Israel Zeitfenster ohne Angriffe vereinbart worden seien, konnten nach Angaben des UN-Büros zur Koordinierung humanitärer Hilfe die Lieferungen nicht ausgeweitet werden. Die Gewalt dauere an, zudem behindere der Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung den Transport. Die Weltgesundheitsorganisation warnt, dass zur Zeit die Hitze die Lage weiter verschlimmert. Demnach gibt es dadurch mehr Krankheiten, Hitzschläge, und Lebensmittel verderben schneller.

Link zu dieser Meldung

Habeck fordert langfristige China-Strategie

Bundeswirtschaftsminister Habeck ist auf seiner Asienreise heute in China angekommen. Bei einem Empfang der deutschen Botschaft in Peking forderte er einen längerfristigen Plan für die Beziehungen beider Länder. Zu einer Zukunftsstrategie gehören nach seinen Worten konkrete Ausblicke in Politik, Handel und Klimaschutz - am besten gemeinsam in Europa. China hat inzwischen vor einem Handelskrieg gewarnt, wenn die EU die geplanten Zölle auf chinesische Elektroautos verhängt.

Link zu dieser Meldung

Tote bei Flächenbrand in der Türkei

In der Türkei sind nach neuen Angaben der Behörden mindestens elf Menschen bei einem Flächenbrand ums Leben gekommen. 78 weitere wurden laut Gesundheitsministerium verletzt - sechs von ihnen müssen auf einer Intensivstation behandelt werden. Das Feuer hatte sich im Südosten des Landes von einem Stoppelfeld über 30 Kilometer Entfernung auf mehrere Dörfer ausgebreitet.

Link zu dieser Meldung

Barcelona will alle Ferienwohnungen abschaffen

Die spanische Metropole Barcelona will im Kampf gegen die Wohnungsnot die Vermietung von Ferienwohnungen abschaffen. Bürgermeister Collboni kündigte an, das Vorhaben bis Ende 2028 umzusetzen. Die bestehenden Lizenzen für Ferienwohnungen sollen dafür nach Ablauf nicht mehr erneuert werden. Dadurch werde es möglich, 10.000 Wohnungen auf den Miet- oder Verkaufsmarkt zu bringen, erklärte der Bürgermeister. Er wies darauf hin, dass die Mietpreise in Barcelona in den vergangenen zehn Jahren um fast 70 Prozent und die Kaufpreise um etwa 40 Prozent gestiegen sind.

Link zu dieser Meldung

Fußball-EM: Ukraine schlägt Slowakei

Bei der Fußball-Europameisterschaft ist die Slowakei am Nachmittag der Ukraine mit 1:2 unterlegen. In Berlin treffen Polen und Österreich aufeinander. Die Polen gehen davon aus, dass ihr Stürmer Lewandowski nach einer Verletzung wieder dabei ist. Um 21 Uhr steht dann in Leipzig die Partie Niederlande gegen Frankreich an. Fraglich ist, ob der französische Superstar Mbappé nach dem Nasenbeinbruch im ersten Gruppenspiel nun wieder antreten kann.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Dichte Wolken, zeitweise Schauer und kräftige Gewitter. Örtlich Starkregen. 16 bis 24 Grad. Der Deutsche Wetterdienst warnt in Teilen Niedersachsens vor schweren Gewittern. Hier Starkregen und kleinkörniger Hagel. Nachts anfangs noch kräftige Gewitter, mehr und mehr lassen diese nach. Zum Teil neblig. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad. Morgen überwiegend trocken. Nordöstlich der Elbe noch etwas Regen. 18 bis 22 Grad. Am Sonntag bis auf einzelne Schauer trocken, 18 bis 23 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag meist trocken bei 18 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

FFP2-Msken werden in der Firma Technisat gefertigt. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Schackow

Spahns Corona-Masken-Käufe: Bund drohen Milliarden-Zahlungen

Ein neues Urteil gibt den Lieferanten Recht. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ beträgt der Streitwert 2,3 Milliarden Euro. Mehr bei tagesschau.de. extern

Wettkampf Rhythmische Sportgymnastik in Halle/Saale © NDR/privat

DDR-Doping: Rostocker Studie belegt Langzeitfolgen bei Opfern

Für eine Studie der Unimedizin haben Betroffene teils erneut, teils zum ersten Mal über ihre Erfahrungen im DDR-Leistungssportsystem gesprochen. mehr

In eigener Sache

Ein Mann steht vor einer fahrenden U-Bahn die unscharf abgebildet ist. © panthermedia Foto:  Cebas1

Thema Einsamkeit: Bürgerstiftungen Partner der NDR Benefizaktion 2024

"Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich mit den Bürgerstiftungen als Aktionspartner gegen die Einsamkeit ein. mehr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Niedersachsen

Zwei Festivalbesucher tragen Regenponchos, während dunkle Regenwolken über das Gelände des Hurricane Festivals in Scheeßel hinwegziehen. © Moritz Frankenberg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Moritz Frankenberg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Hurricane Festival: Regen zum Auftakt - Besserung in Sicht

Gummistiefel und Regenjacke können ab Samstag wohl in Scheeßel eingepackt bleiben. Der Auftakt am Freitag war warm und nass. mehr

Menschen stehen in Eschede im Landkreis Celle mit Fackeln und Trommeln in einem Kreis um eine brennende Rune aus Holz. © Recherche Nord

Wie Neonazis in Eschede auf Hitlerjugend machen

Auf einem Bauernhof bei Celle treffen sich Neonazis der "Jungen Nationalisten". Werden dort auch Kinder indoktriniert? mehr

Schleswig-Holstein

Zahlreiche Segelschiffe darunter auch Segelschulschiff "Gorch Fock" fahren auf der Kieler Förde bei der traditionellen Windjammerparade zur Kieler Woche. © NDR

Kieler Woche 2024: Programm, Musikhighlights und Feuerwerk

Jetzt dreht sich in der Landeshauptstadt alles um die Kieler Woche. Welche Höhepunkte und Aktionen in diesem Jahr warten - eine Übersicht. mehr

Das Rotlichtviertel in der Kieler Innenstadt. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Nach Säure-Angriff auf Frau in Kiel: 54-jähriger Mann in U-Haft

Er hatte sich zuvor der Polizei gestellt. Das 28-jährige Opfer erlitt nach dem Angriff großflächige Verätzungen der Haut. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine syrische Familie sitzt vor einem Asylwohnheim. © picture alliance/Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Linke in MV hält nichts von Schwesigs hartem Asyl-Kurs

Die Koalitionspartner bewerten die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz ganz unterschiedlich. Die Linke will aber nicht mit Koalitionsbruch drohen. mehr

Die gelbe Flagge am DLRG-Rettungsturm im Ostseebad Graal-Müritz signalisiert "Baden und Schwimmen gefährlich". © NDR Foto: Bernd Wüstneck

Saisonauftakt an den Stränden: DLRG im Einsatz für Badegäste in MV

Zur Hochzeit der Badesaison sind vor allem die gefordert, die an den Stränden und Seen im Land für Sicherheit sorgen. mehr

Hamburg

Rauch steigt aus dem Dachstuhl der Brecht-Schule in St. Georg auf. © TNN

Feuerwehr bei Großeinsatz in Schule in Hamburg-St.Georg

Rund 100 Einsatzkräfte sind ausgerückt. Die Feuerwehr warnt vor starker Rauchentwicklung in den benachbarten Stadtteilen. mehr

Zwei Containerschiffe liegen am Terminal Eurogate im Hamburger Hafen. © picture alliance/dpa | Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Trotz massiver Kritik: Haushaltsausschuss stimmt für MSC-Deal

Eine Mehrheit sprach sich für den Teilverkauf des Hamburger Hafenbetreibers HHLA aus. Zuvor gab es bei einer öffentlichen Anhörung deutliche Kritik an dem Deal. mehr