Morgen Warnstreiks im Nahverkehr in MV

Die Gewerkschaft ver.di hat für morgen zu einem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Bis auf einige Ausnahmen ist ganz Mecklenburg-Vorpommern betroffen. mehr

Zeuge entlastet Ex-OB Schostok in Rathausaffäre

Im Prozess um die Rathausaffäre in Hannover ist Ex-Oberbürgermeister Schostok von einem Zeugen entlastet worden. Der Druck auf den früheren Personaldezernenten Härke nimmt dagegen zu. mehr

Kommentar

Online-Glücksspiel: Einigung wirft Fragen auf

Kommentar

Online-Casino-Spiele um Geld sollen in Deutschland erlaubt werden. Die Bundesländer haben sich auf einen Entwurf für einen Glücksspiel-Staatsvertrag geeinigt. Philipp Eckstein kommentiert. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Play Jazz!

22:05 - 23:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

15:43

NDR Info 21:45 | 22.01.2020

22.01.2020 21:45 Uhr
03:01
Hallo Niedersachsen

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

Corona-Virus: Flüge und Züge in Wuhan gestoppt

Peking: China stoppt wegen der neuartigen Lungenkrankheit alle Flug- und Zugverbindungen aus der betroffenen Millionenstadt Wuhan. Bewohner dürften sie nur noch mit einer Sondergenehmigung verlassen, berichten Staatsmedien. Inzwischen ist von mehr als 540 Infizierten die Rede. Die Zahl der Todesfälle durch das Corona-Virus stieg auf 17. Auch aus anderen Ländern werden einzelne Infektionsfälle gemeldet, davon einer aus den USA. In Europa gibt es bislang keine Nachweise. Die Weltgesundheitsorganisation hat am Abend auf einer Krisensitzung über die aktuelle Lage beraten. Der Expertenrat will morgen erneut zusammenkommen und entscheiden, ob der internationale Gesundheitsnotstand ausgerufen wird.

Link zu dieser Meldung

Impeachment: Plädoyers der Ankläger begonnen

Washington: Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump im Senat haben die Anklagevertreter mit ihren Plädoyers begonnen. Der demokratische Anklageführer Schiff appellierte zum Auftakt an die Senatoren unparteiisch zu sein und einen fairen Prozess zuzulassen. Das Team der demokratischen Abgeordneten hat jetzt über drei Tage verteilt insgesamt 24 Stunden Zeit, die Senatoren von den Anklagepunkten zu überzeugen. Im Anschluss haben Trumps Verteidiger die gleich Zeitspanne zur Verfügung. In der kommenden Woche sollen die Senatoren dann Gelegenheit bekommen, schriftliche Rückfragen zu stellen. Anschließend soll über das weitere Vorgehen beraten werden.

Link zu dieser Meldung

Oberhaus billigt Brexit-Gesetz

London: Das britische Parlament hat das Brexit-Gesetz endgültig verabschiedet. Nach dem Unterhaus passierte der Gesetzesentwurf auch das Oberhaus. Nun steht noch die Billigung durch Königin Elizabeth II. aus. Dies gilt jedoch als Formsache. Das Europaparlament soll das Vertragswerk in einer Woche absegnen. Zwei Tage später, am 31. Januar, wird Großbritannien die Europäische Union verlassen. Dann beginnt eine einjährige Übergangsphase, in der das Königreich im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion bleibt, um einen harten Schnitt für die Wirtschaft zu vermeiden.

Link zu dieser Meldung

Di Maio tritt als Fünf-Sterne-Chef zurück

Rom: Der italienische Außenminister Di Maio tritt als Chef der Fünf-Sterne-Bewegung zurück. Das teilte der 33-Jährige bei einem Treffen seiner Partei mit. Demnach will er aber weiter in der Politik und auch in der Fünf-Sterne-Bewegung aktiv bleiben. Neuer Chef soll übergangsweise Vize-Innenminister Crimi werden. Di Maio war in seiner Partei zuletzt umstritten. Kritiker werfen ihm vor, die Macht innerhalb der Sterne-Bewegung zu wenig zu teilen und in der Regierungskoalition mit den Sozialdemokraten zu viele Kompromisse einzugehen. Mehrere Abgeordnete haben die Partei inzwischen verlassen. Di Maios Rückzug könnte auch Einfluss auf die Regionalwahlen in der Emilia-Romagna und in Kalabrien am kommenden Sonntag haben. Laut Umfragen droht der Fünf-Sterne-Bewegung dabei ein schwaches Ergebnis.

Link zu dieser Meldung

Menschenschmuggler gefasst

Den Haag: Ermittler haben in den Niederlanden und in Frankreich eine Bande von Menschenschmugglern ausgehoben. Wie die europäische Justizbehörde Eurojust mitteilte, wurden 23 Verdächtige festgenommen. Sie sollen die illegale Einreise von rund 10.000 Kurden nach Großbritannien organisiert haben. Die Gewinne der Bande beliefen sich den Angaben zufolge auf rund 70 Millionen Euro.

Link zu dieser Meldung

MV: Morgen wieder Warnstreiks

Schwerin: In Mecklenburg-Vorpommern hat die Gewerkschaft Verdi erneut zu einem Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Viele Busse und Straßenbahnen werden morgen in den Depots bleiben. Der Ausstand soll den ganzen Tag dauern. Bis auf einige Ausnahmen soll ganz Mecklenburg-Vorpommern betroffen sein. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr unter anderem rund 2 Euro mehr pro Stunde. Die Tarifverhandlungen waren am vergangenen Freitag ergebnislos unterbrochen worden.

Link zu dieser Meldung

Handball-EM: Deutschland besiegt Tschechien

Zum Sport: Bei der Handball-EM hat die deutsche Nationalmannschaft ihr letztes Hauptrunden-Spiel gewonnen. Das Team von Bundestrainer Prokop besiegte Tschechien mit 26:22. Am Sonnabend trifft die deutsche Mannschaft im Spiel um Platz fünf auf Portugal.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Nachts im Süden dichte Wolken und anfangs geringer Sprühregen. Tiefstwerte plus 3 bis minus 1 Grad. Morgen nach Auflockerungen stark bewölkt, aber meist trocken. Höchstwerte 1 bis 7 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag bewölkt, im Süden freundlicher und meist trocken, 2 bis 7 Grad. Am Sonnabend Nebel oder Hochnebel und gebietsweise Regen möglich. 4 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Welche Gefahr geht vom neuen Coronavirus aus?

Ein neues Virus grassiert derzeit in China. Schlimmstenfalls kann die Infektion mit dem neuen Coronavirus tödlich verlaufen. Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. mehr

02:10

Kommentar zum Rekordhoch des Deutschen Aktienindex

Der Deutsche Aktienindex ist am Mittwochmorgen auf ein neues Allzeithoch geklettert. Da das nicht ganz überraschend kam, reagierte der Aktienmarkt auch nicht euphorisch. Ulrich Barths kommentiert. Audio (02:10 min)

Niedersachsen

Bombenräumung: 2.200 Osnabrücker betroffen

Im Osnabrücker Stadtteil Westerberg müssen Donnerstag bis 9 Uhr rund 2.200 Anwohner ihre Häuser verlassen. Kampfmittelräumer vermuten in einem Waldstück eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. mehr

Bonpflicht: Bäcker setzen auf QR-Code statt Zettel

Für jeden Brötchenkauf einen Bon? Das Gesetz verlangt dies seit Anfang des Jahres. Wer etwa in Braunschweig den Kassenzettel nicht möchte, kann stattdessen einen QR-Code scannen. mehr

01:27
Niedersachsen 18.00
04:27
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Norderstedt: Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit

Die Bundesregierung will die sogenannte Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie auf den neuesten Stand bringen. Ein Teil der Weiterentwicklung kommt aus Norderstedt. mehr

Heide will Vorreiter bei der Energiewende werden

Heide will einen Stadtteil ausschließlich mit regenerativen Energien versorgen. Zum Energie-Mix könnte neben Strom aus Sonne und Wind auch Erdwärme zählen. Erste Probe-Bohrungen laufen. mehr

02:57
Schleswig-Holstein Magazin

Landtag lehnt Tempolimit ab

Schleswig-Holstein Magazin
05:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

"Defender 2020": Caffier nennt erste Einzelheiten

Bei dem Großmanöver "Defender 2020" werden laut Innenminister Caffier im Nordosten nur Nebenstrecken und die Route Hamburg-Berlin genutzt. Starten soll die Übung kommende Woche. mehr

Leiser Riese: Neues Forschungsschiff für Thünen-Institut

Freude am Rostocker Thünen-Institut für Ostseefischerei: Die deutsche Fischerei-Forschung bekommt ein neues, hochmodernes Flaggschiff. Im Frühjahr wird die erste Stahlplatte zugeschnitten. mehr

02:29
Nordmagazin
02:30
Nordmagazin
02:14
Nordmagazin

Hamburg

Hamburger Tierheim wehrt sich gegen Vorwürfe

Ist das Hamburger Tierheim in der Süderstraße überbelegt? Nach anonymen Anzeigen und Hinweisen hat es jetzt eine Durchsuchung durch mehrere Tierärzte des Bezirksamts Hamburg-Mitte gegeben. mehr

Hamburger Senat will 130 neue Sporthallen bauen

Hamburg rechnet mit stark steigenden Schülerzahlen. Deshalb will der Senat in den kommenden Jahren 130 neue Sporthallen bauen. Auch die Vereine sollen davon profitieren. mehr

02:44
Hamburg Journal
00:34
Hamburg Journal