In Gartz (Landkreis Uckermark) errichteten Feuerwehrleute eine Ölsperre, damit die toten Fische nichb weiter flussabwärts treiben können. © dpa-Bildfunk Foto: Patrick Pleul

Fischsterben: Giftige Algen als Ursache?

Die Umweltkatastrophe in der Oder hat Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht erreicht. Alle aktuellen Entwicklungen zum Fischsterben werden im Live-Blog zusammengefasst. mehr

Volle Badebucht an der Ostsee, dahinter ein kleiner Hafen mit Segelbooten. © picture alliance Foto: Bernd Wüstneck

Corona-News-Ticker: Inzidenz in Schleswig-Holstein über 400

Zum ersten Mal seit zweieinhalb Wochen ist die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen wieder so hoch. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Die Hamburger Alsterfontäne sprudelt am 28. April 2022. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg legt Energiesparplan vor

Alsterfontäne aus, weniger Licht und weniger Wärme: Ein 25-Punkte-Sparplan soll den Gasverbrauch deutlich runterfahren. mehr

Krieg in der Ukraine

Der zukünftige Anleger für das FSRU (Floating Storage and Regasification Units) für den Flüssiggasimport in Wilhelmshaven. © Sina Schuldt/dpa

Russland-Ukraine-Krieg: LNG-Plattformen gehen ab Winter in Betrieb

Bundesregierung und Gas-Importeure verständigten sich zudem auf eine Belieferung der geplanten Nordsee-Terminals. Mehr zum Krieg in der Ukraine und den Folgen im Überblick. mehr

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD, l.) spricht bei einer Landespressekonferenz mit Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne). © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Hamburg: Vielleicht keine Gasumlage für Energiewerke-Kunden

In Hamburg bleiben möglichweise viele Kundinnen und Kunden von der umstrittenen Gas-Umlage verschont. mehr

Ulf Kämpfer (SPD) stellv. Präsident Deutscher Städtetag ist zugeschaltet ins Sendestudio des Schleswig-Holstein Magazins für ein Interview. © NDR

Kieler OB Kämpfer über Energiesparen: "Wir müssen jeden Stein umdrehen"

So sollen die Temperaturen in Büros runtergehen und in den Schwimmbädern 20 Prozent Energie eingespart werden, sagt Ulf Kämpfer. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 06:25 Uhr

Abbas bezeichnet Israels Vorgehen als Holocaust

Palästinenserpräsident Abbas hat mit Äußerungen auf einer Pressekonferenz in Berlin starke Empörung hervorgerufen. Nach einem Gespräch mit Kanzler Scholz bezeichnete er das israelische Vorgehen gegen Palästinenser als Holocaust. In den besetzten Gebieten würden täglich Menschen getötet, so Abbas auf die Frage, ob er sich für das Attentat auf die israelische Olympiamannschaft vor 50 Jahren in München entschuldigen werde. Scholz sagte der "Bild"-Zeitung im Anschluss, jegliche Relativierung des Holocausts sei unerträglich und inakzeptabel.

Link zu dieser Meldung

Mehrwertsteuer auf Gasumlage muss kommen

Die Bundesregierung sucht nach Wegen, Verbraucher durch die beschlossene Gas-Umlage nicht zu stark zu belasten. Die EU-Kommission besteht darauf, dass auf die Umlage Mehrwertsteuer gezahlt werden muss. Eine von Berlin beantragte Befreiung sei mit EU-Recht nicht vereinbar, hieß es gestern aus Brüssel. Jetzt werden Möglichkeiten geprüft, wie man das Geld an die Bürger zurückgeben kann. Die Umlage beträgt 2,4 Cent je Kilowattstunde und wird von Oktober an erhoben.

Link zu dieser Meldung

Ankara: Dreiergipfel in der Ukraine geplant

Die Vereinten Nationen starten einen neuen Vermittlungsversuch im Ukraine-Krieg. Geplant ist ein Treffen zwischen UN-Generalsekretär Guterres, Präsident Selenskyj und dem türkischen Staatschef Erdogan, morgen in der West-Ukraine. Dabei soll es nach Angaben aus Ankara - so wörtlich - um eine Beendigung des Krieges auf diplomatischem Wege gehen. Guterres, Selenskyj und Erdogan hatten Ende Juli ein Abkommen zur Ausfuhr von ukrainischem Getreide ausgehandelt. Die Türkei sieht sich als wichtige Vermittlerin zwischen der Ukraine und Russland.

Link zu dieser Meldung

Oder: Ursache für Fischsterben unklar

Die Ursache der Umweltkatastrophe in der Oder ist weiter unklar. Eine Woche nach dem Fund der ersten toten Fische liegen weder in Deutschland noch in Polen konkrete Laborergebnisse zu erhöhten Metall- oder Quecksilberwerten vor. Die Europäische Union hat mittlerweile Hilfe bei den Untersuchungen angeboten. Die polnische Feuerwehr hat nach eigenen Angaben bislang rund 100 Tonnen tote Fische aus der Oder und einem weiteren Fluss geholt.

Link zu dieser Meldung

rbb-Recherche: Schlesinger profitiert von Boni-System

Das Gehalt der abberufenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger ist offenbar deutlich höher als offiziell angegeben. Nach Informationen des rbb-Rechercheteams sind in der offiziell genannten Summe von 303.000 Euro nicht alle Einkünfte enthalten. Grund ist demnach ein komplexes Boni-System, das Schlesinger 2018 eingeführt hatte. Von diesem System profitieren den rbb-Journalisten zufolge auch weitere Führungskräfte des öffentlich-rechtlichen Senders.

Link zu dieser Meldung

Star-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Die Filmwelt trauert um Wolfgang Petersen. Der deutsche Hollywood-Regisseur starb im Alter von 81 Jahren an Krebs. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören "Das Boot", "Outbreak" und "Air Force One". Petersen drehte mit Stars wie Clint Eastwood, Harrison Ford, Diane Lane oder Glenn Close. Geboren wurde er in Emden, seit 1987 lebte er mit seiner Frau in Los Angeles.

Link zu dieser Meldung

Kaul und Lückenkemper Europameister

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München hat es zweimal Gold für das Deutsche Team gegeben. Niklas Kaul gewann gestern Abend den Titel im Zehnkampf der Männer. Der Mainzer lag nach acht Disziplinen noch auf Rang sieben, zog durch überragende Leistungen im Speerwerfen und im 1.500 Meter Lauf aber noch an der Konkurrenz vorbei. Gina Lückenkemper aus Berlin wurde Europameisterin über 100 Meter. Sie gewann hauchdünn vor der Schweizerin Mujinga Kambundji, für beide Sprinterinnen wurde mit 10,99 Sekunden die gleiche Zeit gestoppt.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Zunächst freundlich mit längerem Sonnenschein, im Verlauf mehr Wolken und von Westen bzw. Südwesten her Schauer und Gewitter, von Südniedersachsen bis Vorpommern länger trocken. Temperaturen 23 Grad auf Norderney bis 33 Grad in Gifhorn. Morgen nach freundlichem Beginn aufkommende Schauer, teils auch kräftige Gewitter, Richtung Vorpommern heiter und trocken. Höchstwerte 22 bis 32 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag viele Wolken, zeitweise Schauer oder Gewitter, teils auch längerer Regen, 20 bis 30 Grad. Am Sonnabend wechselnd bewölkt, einzelne Schauer, 20 bis 24 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Regisseur Wolfgang Petersen © dpa-Bildfunk Foto: Clemens Bilan

"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen ist tot

Petersen kam 1941 in Emden zur Welt. Der Norden war seine Heimat. Der 81-Jährige litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs. mehr

Frauen protestieren an einer Demonstration gegen Tötungsdelikte an Frauen (11. Dezember 2021  Zürich) © picture alliance/KEYSTONE | MICHAEL BUHOLZER Foto: MICHAEL BUHOLZER

Femizide: Wie schutzlos sind Frauen in Deutschland?

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 100 Frauen ermordet, von Partnern oder Ex-Partnern: Um Macht auszuüben, sich für eine Trennung zu rächen oder einfach aus verletztem Stolz. mehr

Niedersachsen

Rettungskräfte in einem Schlauchboot auf der Ihme. © TNN Foto: TNN

Badeunfall in der Ihme: Junger Mann geht unter und stirbt

Er war laut Feuerwehr Hannover von einer Seite zur anderen geschwommen. Ersthelfer konnten den jungen Mann nicht halten. mehr

Ein Stein liegt trocken im Bett der Weser. © Klaus Matthes

Pegelstände an der Oberweser fallen derzeit rasant

Hauptgrund ist der gedrosselte Zufluss von der Edertalsperre in Hessen. Schifffahrt ist nur noch eingeschränkt möglich. mehr

Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Jan Rupp sitzt in einem Büro bei einem Interview. © NDR

Corona: Rupp rechnet mit keiner neuen Virusvariante

Entsprechend planbar seien die Maßnahmen, so der Lübecker Virologe. Er spricht sich dafür aus, Quarantäneregeln zu lockern. mehr

Jan-Henning Dircks sitzt im Gerichtssaal. © NDR

Bürgermeister von Norderfriedrichskoog vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft Flensburg wirft ihm vor, in einem Facebook-Video öffentlich zu Straftaten aufgerufen zu haben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der große Bockkran mit dem  Schriftzug "Warnow Werft" in Rostock Warnemünde 2013. © pictuere alliance Foto: Jens Büttner

Neuer alter Name: Warnemünde bekommt "Warnowwerft" zurück

Das Gelände an der Warnow in Rostock soll künftig "Marinearsenal Warnowwerft" heißen. Der Name hat eine lange Tradition. mehr

Freest: Fischkutter liegen im Fischereihafen. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Elf Anträge auf Abwrackprämie für Fischkutter in MV

Die Prämien sollen Anreiz für die Fischer sein, ihre Flotte zu verkleinern. Fischarten wie Dorsch und Hering stehen in der Ostsee stark unter Druck. mehr

Hamburg

Prozess um ein illegales Autorennen mit tödlichem Ausgang in Hamburg: Die beiden Angeklagten und ein Anwalt (M.) im Gerichtssaal. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Todesfahrt auf Köhlbrandbrücke: Geldstrafe und Freispruch

Bei einem Unfall bei überhöhtem Tempo war ein Mann ums Leben gekommen. Sein Bruder wurde jetzt verurteilt. mehr

Bestandsaufnahme nach einem Feuer unter der Bahnstation Elbbrücken. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Nach Feuer: Reparatur der Hamburger Elbbrücken dauert länger

Unter einer Bahnbrücke hatte ein Lastwagen gebrannt. Eine Untersuchung ergab jetzt: Bis Mitte September ist kein Normalbetrieb möglich. mehr