Boote liegen im Jahr 2019 während der Müritz Sail im Stadthafen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Corona-News-Ticker: Müritz Sail für Mai wieder abgesagt

Die Hanse Sail soll dagegen in diesem August wieder stattfinden - allerdings unter Pandemie-Bedingungen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Stephan Weil (SPD) bei einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei. © NDR

Landeschef Weil kritisiert Entwurf für Bundesnotbremse

Der SPD-Ministerpräsident sieht in dem Gesetz keinen Nutzen für Niedersachsen. Zudem moniert er Unschärfen im Entwurf. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einer LPK.

"Bundesnotbremse": Tschentscher sieht sich bestätigt

Das Bundeskabinett hat eine bundesweite Corona-"Notbremse" auf den Weg gebracht. Für Hamburg würde sich nicht viel ändern. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:25 Uhr

Linke und FDP gegen neues Infektionsschutzgesetz

Die Linke im Bundestag ist nicht bereit, die geplante Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes in ihrer jetzigen Form mitzutragen. Die Bundesregierung wolle sich damit in der Corona-Krise sehr pauschal Rechte sichern, sagte Fraktionschef Bartsch. Seine Partei befürchte eine Entmachtung des Parlaments und hoffe auf Nachbesserungen. FDP-Chef Lindner erklärte, er halte ein Bundesgesetz generell für überflüssig. Außerdem sei es wenig sinnvoll, dass bei einer Inzidenz von 100 in einem ganzen Landkreis automatisch Schutzmaßnahmen im Kraft treten sollen. Auch die Grünen äußerten Kritik - sie wollen der Neuregelung aber grundsätzlich zustimmen. Das Bundeskabinett hatte das neue Infektionsschutzgesetz heute Vormittag auf den Weg gebracht. Es sieht bundesweit verbindliche Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie vor.

Link zu dieser Meldung

Betriebe müssen künftig Corona-Test anbieten

Die Unternehmen in Deutschland müssen von kommender Woche an ihren Mitarbeitern verpflichtend Corona-Tests anbieten. Diese Regelung soll gelten, wenn die Beschäftigten nicht im Homeoffice arbeiten. Wie aus dem Beschluss des Kabinetts hervorgeht, müssen Betriebe einmal pro Woche ein Testangebot machen. Nur in Ausnahmefällen sind demnach auch zwei Überprüfungen in sieben Tagen möglich. Laut Wirtschaftsministerium behinhaltet der Beschluss aber keine Testpflicht für Arbeitnehmer. Auch eine Dokumentationspflicht soll es nicht geben.

Link zu dieser Meldung

US-Behörden empfehlen Stopp der Impfung mit Johnson

In den USA empfehlen zwei zentrale Behörden, die Impfungen mit dem Mittel von Johnson & Johnson auszusetzen. Grund sind mögliche Nebenwirkungen. Die Arzneimittelbehörde FDA und die Gesundheitsbehörde CDC verwiesen auf eine laufende Untersuchung über sechs Fälle von Blutgerinnseln. Sie waren nach Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson gemeldet worden. Das Präparat ist in den Vereinigten Staaten knapp sieben Millionen Mal verabreicht worden. In der EU ist es zugelassen, bisher aber noch nicht im Einsatz.

Link zu dieser Meldung

Unions-Fraktion berät über Kandidatenfrage

In der Sitzung der Unions-Fraktion geht es zur Stunde auch um die Frage der Kanzlerkandidatur. Sowohl der CDU-Vorsitzende Laschet als auch CSU-Chef Söder wollen bei den 245 Abgeordneten um Unterstützung werben. Die Fraktion soll ein Stimmungsbild abgeben, mit einer förmlichen Abstimmung wird nicht gerechnet. Laschet sagte vor Beginn der Sitzung, wichtig sei, dass beide Parteien geeint in den Wahlkampf zögen. Vorstand und Präsidium der CDU hatten sich gestern für Laschet als Kanzlerkandidaten ausgesprochen. Söder setzt offenbar darauf, in der Fraktion stärkeren Rückhalt zu haben als sein Konkurrent.

Link zu dieser Meldung

NATO sichert Ukraine Unterstützung zu

Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat der Ukraine Unterstützung im Konflikt mit Russland zugesichert. Stoltenberg sagte nach einem Treffen mit dem ukrainischen Außenminister Kuleba in Brüssel, die Nato stehe an der Seite der Ukraine. Gleichzeitig rief er die russische Führung auf, Provokationen sofort einzustellen. Stoltenberg nannte den Aufmarsch russischer Soldaten an der Grenze zur Ukraine unbegründet und beunruhigend. Die Führung in Moskau spricht von inneren Angelegenheiten, die niemanden bedrohen sollen.

Link zu dieser Meldung

Corona: Österreichs Gesundheitsminister tritt zurück

Österreichs Gesundheitsminister Anschober hat seinen Rücktritt erklärt. Er sei wegen der Corona-Pandemie überarbeitet, sagte der Grünen-Politiker heute in Wien. Der 60-Jährige hatte nach eigenen Worten zwei Kreislauf-Zusammenbrüche. Österreich brauche in der Pandemie einen Gesundheitsminister, der zu 100 Prozent fit sei. Nachfolger Anschobers soll der Mediziner Wolfgang Mückstein werden. Er ist ebenfalls Mitglied der österreichischen Grünen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Neben Wolkenfeldern zeitweise Sonnenschein, gebietsweise Schauer oder Graupel, im Oberharz Schnee, Höchstwerte 8 bis 10 Grad. Nachts meist trocken, an der Nordsee und im Bergland geringer Niederschlag, Tiefstwerte plus 3 bis minus 3 Grad. Morgen viel Sonne, örtlich ein paar Wolken und überwiegend trocken, 6 bis 10 Grad. Am Donnerstag freundliche Abschnitte, kaum Regen, Temperaturen 6 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe
5 Min

Wie kanzlertauglich ist Laschet?

Autor Tobias Blasius hat eine Biografie über Laschet geschrieben. CDU und CSU zusammenführen werde schwer, sagt er. 5 Min

Eine illegale Mülldeponie in Güstrow. © NDR Foto: NDR

Güstrow: Giftiger Müll in Trinkwasserschutzzone

Auf einer illegalen Deponie in Güstrow lagern knapp 20.000 Kubikmeter giftiger Müll - mitten in der Trinkwasserschutzzone. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Die Innenstadt von Gifhorn ist am Abend menschenleer. © picture alliance/dpa/Bodo Marks Foto: Bodo Marks

Ausgangssperren: Peine und Gifhorn rechtens, Wolfsburg nicht

Das Verwaltungsgericht Braunschweig gab den Klägern im Fall von Wolfsburg recht: Die Maßnahme sei unverhältnismäßig. mehr

Ein Mitarbeiter montiert ein VW Logo an die Front eines VW Tiguan in der Endmontage im VW Werk in Wolfsburg. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

VW-Haustarif: Verhandlern gelingt Durchbruch

Der Abschluss für die rund 120.000 Beschäftigten orientiert sich am Metalltarifvertrag. Heute soll es Details geben. mehr

Schleswig-Holstein

Dennis Habermehl als Kunde und Marek Egert als Filialleiter. © Schleswig-Holsteinisches Landestheater Foto: Henrik Matzen

Diese 13 Kultureinrichtungen dürfen als Modellprojekte öffnen

Ausgewählte Theater, Kulturzentren, eine Volkshochschule sowie ein Kino dürfen trotz Pandemie öffnen. mehr

Ein Schild weist auf eine wegen Corona gesperrte Sportanlage in Hamburg hin. © IMAGO / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sieben Modellprojekte sollen Sport möglich machen

Die ausgewählten Bewerber kommen unter anderem aus Kiel und Dithmarschen, die Sportarten gehen von Schwimmen bis zum Turnen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Luftbild von Wismar mit der Hochbrücke (Rostocker Straße) im Vordergrund. © NDR Foto: Georg Hundt

Hochbrücke Wismar: Vorschlag des Landes liegt vor

Den Planungen des Landes zufolge soll die Trasse parallel zur bisherigen Strecke verlaufen. mehr

Passanten in Rostocker Fußgängerzone © Steffen Baxalary Foto: Steffen Baxalary

Corona-Vorzeigestadt Rostock nun mit kritischer Inzidenz

Oberbürgermeister Madsen rechnet mit weiter zunehmenden Neuinfektionen und will dann Maßnahmen ergreifen. mehr

Hamburg

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: Massentests und Quarantäne in Wilhelmsburger Schule

Das Gesundheitsamt Mitte hat damit auf mehrere Corona-Infektionen in der Elbinselschule reagiert. mehr

Spritzen und ein Impfstofffläschen liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona: Hamburger Hausärzte warten auf mehr Impfstoff

Hausarztpraxen können derzeit wöchentlich 16 bis 42 Dosen bestellen. Das Impfzentrum ist dagegen voll ausgelastet. mehr