Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Fehlende PCR-Kapazitäten - Hamburg rät zu Schnelltests

Nach einer Warnung in der App oder bei einem positiven Selbsttest sollte ein Schnelltest-Zentrum aufgesucht werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (M, SPD), Hendrik Wüst (l, CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Franziska Giffey (SPD), Regierende Bürgermeisterin von Berlin © dpa-Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Bund-Länder-Gipfel: Wohl keine Lockerungen oder Verschärfungen

Die Länderchefs und Kanzler Scholz beraten derzeit über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Thema ist auch die Priorisierung bei PCR-Tests. mehr

Ein buntes Mosaik mit Bildern der Interviewpartner der Doku "Wie Gott uns Schuf", in der Mitte ein bilden diese ein Kreuz. © Eyeopening Media/rbb/SWR/NDR

"Wie Gott uns schuf": Katholische Gläubige wagen Coming-out

100 nicht-heterosexuelle Menschen sprechen in einer Dokumentation heute um 20.30 Uhr im Ersten über den Kampf um ihre Kirche. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:25 Uhr

Beratungen über Vorgehen in Corona-Pandemie

Die Spitzen von Bund und Ländern beraten darüber, wie sie in der Corona-Pandemie weiter vorgehen wollen. Verschärfungen oder Lockerungen der Schutzmaßnahmen sind laut einer Beschlussvorlage nicht geplant. Für die Zeit nach dem Höhepunkt der Omikron-Welle sollen aber mögliche Öffnungsschritte diskutiert werden. Außerdem geht es in der Videokonferenz darum, ob PCR-Tests in Zukunft priorisiert werden müssen. Wenn die Kapazitäten in den Laboren knapp werden, könnten medizinisches Personal und andere mit Kontakt zu besonders gefährdeten Gruppen bevorzugt werden.

Link zu dieser Meldung

EU unterstützt Militärausbildung in Ukraine

Die Außenminister der 27 EU-Staaten haben der Ukraine Unterstützung bei der Militärausbildung in Aussicht gestellt. In einer Erklärung heißt es, die Europäische Union sei dabei, Modalitäten für die Hilfe festzulegen. Die Außenminister verurteilten erneut die Drohungen Russlands gegenüber der Ukraine. Sie forderten Moskau zur Deskalation und zum Dialog auf. Für den Fall eines russischen Angriff drohte die EU noch einmal mit Vergeltung. Die Nato wird nach den Worten von Generalsekretär Stoltenberg ihre Präsenz in Osteuropa mit der Stationierung zusätzlicher Kriegsschiffe und Kampfjets ausbauen.

Link zu dieser Meldung

Verbraucherzentrale begrüßt Vorgaben für Stromversorger

Die Verbraucherzentralen haben es begrüßt, dass die Rechte von Strom- und Gaskunden gestärkt werden sollen. Hintergrund ist ein neues Vorhaben der Bundesregierung. Die Ampel-Koalition will Billiganbietern verbieten, Strom- und Gasverträge kurzfristig zu kündigen. Kunden rutschen dann oft in einen Ersatzvertrag von Grundversorgern, der unter Umständen deutlich teurer ist. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein erklärte bei NDR2, wem dies passiere, der könne erstmal Ruhe bewahren und sollte keine neuen, langfristigen Verträge abschließen. Es könne stattdessen ein Schadenersatzanspruch beim alten Versorger geprüft werden.

Link zu dieser Meldung

Amoklauf Heidelberg: DPA berichtet von einem Toten

Ein bewaffneter Mann hat in einem Hörsaal der Universität Heidelberg um sich geschossen und vier Menschen verletzt. .Laut Deutscher Presseagentur erlag eines der Opfer seinen Verletzungen. Die Polizei bestätigte das bisher nicht. Nach ihren Angaben ist der Schütze tot. Die Hintergründe der Tat in Heidelberg sind unklar. Bei dem Bewaffneten soll es sich um einen Studenten handeln. Eine Gefahrenlage bestehe nicht mehr, heißt es.

Link zu dieser Meldung

Elbe nach Vertiefung freigegeben

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die ausgebaggerte Elbe vollständig freigegeben worden. Damit können noch größere Schiffe den Hamburger Hafen anlaufen oder verlassen. Sie dürfen jetzt einen Tiefgang von bis zu 14 Meter 50 haben. Insgesamt hat die Elbvertiefung etwa 800 Millionen Euro gekostet. Umweltverbände hatten jahrelang versucht, das Projekt zu stoppen.

Link zu dieser Meldung

Deutsche Bischöfe begrüßen Coming-out von Kirchenmitarbeitern

Die Deutsche Bischofskonferenz hat begrüßt, dass sich mehr als 100 Mitarbeitende der katholischen Kirche dazu bekannt haben, homo-, bi- oder transsexuell zu sein. Man sehe das als ein Zeichen dafür, dass die Kirche daran arbeite, dass ein solches Klima der Angstfreiheit entstehen müsse. Der Aachener Bischof Dieser sagte im Namen der Bischofskonferenz, niemand dürfe wegen seiner sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität diskriminiert, abgewertet oder kriminalisiert werden. Die Initiative "Hashtag: OutInChurch. Für eine Kirche ohne Angst", fordert unter anderem eine Änderung des katholischen Arbeitsrechts, so dass etwa Beschäftigte, die in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben, nicht mehr um ihren Job fürchten müssen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Meist bleibt es trocken, örtlich etwas Sprühregen, Temperaturen 3 bis 6 Grad. Nachts örtlich Nebel, kaum Niederschlag, Tiefstwerte plus 5 Grad in Neumünster bis 0 Grad in Göttingen. Morgen häufig trüb, von Hamburg bis Mecklenburg etwas Nieselregen, Höchstwerte 4 bis 7 Grad. Am Mittwoch gebietsweise Regen, im Göttinger Raum meist trocken, 2 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Fahrzeuge der Polizei stehen am Gelände der Heidelberger Universität. © R.Priebe//Pr-Video/dpa

Angriff mit Schusswaffe in Heidelberger Uni

In einem Hörsaal gab es einen bewaffneten Angriff mit mehreren Verletzten, ein Opfer ist tot - genau wie der mutmaßliche Täter. Mehr bei tagesschau.de. extern

Papst Benedikt XVI. ©  picture alliance Foto: Ettore Ferrari

Missbrauchs-Gutachten: Früherer Papst Benedikt korrigiert Aussage

Er habe als damaliger Münchner Erzbischof 1980 doch an einer Sitzung teilgenommen, bei der es um einen auffällig gewordenen Priester ging. Mehr bei tagesschau.de. extern

Niedersachsen

Eine Frau trägt in der Öffentlichkeit eine FFP2-Maske. © picture alliance / Sven Simon Foto: Sven Simon

Göttinger Studie: FFP2-Masken schützen "fantastisch" vor Omikron

Sitzt die Maske gut, schützt sie trotz höherer Übertragbarkeit der Omikron-Variante so gut wie vor der Delta-Variante - mindestens. mehr

Thomas Smollich, Präsident des niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts, trägt eine Maske. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Präsident des OVG Lüneburg mahnt: Impfpflicht gut abwägen

Ein solches Gesetz rechts- und verfassungskonform auszugestalten, werde Zeit brauchen, sagt Richter Thomas Smollich. mehr

Schleswig-Holstein

Soldaten der Bundeswehr helfen im Gesundheitsamt Hamburg-Eimsbüttel bei der Kontaktaufnahme zu gemeldeten Infizierten oder zu Kontaktpersonen von Infizierten. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Gesundheitsämter in SH am Limit: "Die Nerven liegen blank"

Die extrem hohen Infektionszahlen bringen die Behörden an ihre Grenzen. Kräfte von THW und Bundeswehr müssen helfen. mehr

Ein Mann läuft über die verbrannten Reste einer Fachwerkscheune in Zarnekau bei Süsel (Kreis Ostholstein).

Zarnekau: Lagerhalle der Segel-Brüder Sach ausgebrannt

Laut Polizei waren in der Fachwerkscheune aus dem 17. Jahrhundert unter anderem landwirtschaftliche Maschinen gelagert. Die Kripo ermittelt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Landgericht Schwerin © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Prozessauftakt Schwerin: Steuerhinterziehung von 500.000 Euro

Sechs Männer zwischen 30 und 61 Jahren sollen in Demmin illegal Tabak hergestellt und damit Steuern hinterzogen haben. mehr

MV Werften Logo mit roter Ampel © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Chef des MV-Werften-Eigners Genting ist zurückgetreten

Der malaysische Milliardär Lim Kom Thay räumt nach Angaben des Unternehmens den Posten als Vorsitzender und Geschäftsführer. mehr

Hamburg

Das Containerschiff Jacques Saade fährt in den Hamburger Hafen ein. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Elbvertiefung jetzt endgültig abgeschlossen

Rund zwei Jahrzehnte hat die jüngste Elbvertiefung gedauert. Nun dürfen Frachter, die nach Hamburg kommen, deutlich mehr Tiefgang haben. mehr

Hamburgs Erzbischof Stefan Heße spricht in der Herz-Jesu-Kirche in Hamburg-Hamm. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Katholische Coming-out-Aktion: Was Erzbischof Heße dazu sagt

100 nicht-heterosexuelle Menschen im Dienst der katholischen Kirche gehen an die Öffentlichkeit. Hamburgs Erzbischof hat sich dazu geäußert. mehr