Erste Tests abgeschlossen: 59 Corona-Fälle bei Blohm+Voss

Mindestens 59 Mitarbeiter der Hamburger Werft Blohm+Voss haben sich mit Corona infiziert - das ist nach Abschluss der Testreihe von Montag klar. Wie sich das Virus verbreitet hat, wird weiter untersucht. mehr

Corona-Ticker: Ermittlungen gegen Heim-Betreiber in Wentorf

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Betreiber eines Seniorenheims in Wentorf, in dem im Frühjahr 22 Bewohner an Corona erkrankt waren. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Weitere Riffe auf geplanter Tunnelstrecke vor Fehmarn

Riffe sind streng geschützt. Eine Studie in offiziellem Auftrag zeigt, dass drei Riffe auf dem geplanten Verlauf des Fehmarnbelttunnels liegen. Das Projekt könnte sich dadurch weiter verzögern. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 03:00 Uhr

Maas sichert Beirut Hilfe zu

Berlin: Bundesaußenminister Maas hat nach der Explosionskatastrophe in Beirut den Bewohnern der libanesischen Hauptstadt die Solidarität Deutschlands zugesichert. Der SPD-Politiker kündigte eine Million Euro Soforthilfe für das Rote Kreuz im Libanon an. Gestern Abend flogen in Frankfurt am Main zudem ein Team des Technischen Hilfswerks und weitere Einsatzkräfte nach Beirut ab, um bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten zu helfen. Die Zahl der Todesopfer in Beirut ist nach offiziellen Angaben auf mehr als 130 gestiegen. 5.000 Menschen wurden verletzt. Die Regierung rief den Notstand für die Hauptstadt aus.

Link zu dieser Meldung

Hiroshima erinnert an Atombombenabwurf

Hiroshima: Die japanische Stadt hat mit einer Schweigeminute an die Opfer des Atombombenabwurfs vor 75 Jahren erinnert. Bürgermeister Matsui rief die Welt auf, sich gegen die nukleare Bedrohung zusammenzuschließen. Ähnlich äußerte sich UN-Generalsekretär Guterres. Die Atommächte hätten eine besondere Verantwortung. Sie müssten endlich ihre Zusagen einhalten, die atomare Rüstung aufzugeben. Am 6. und am 9. August 1945 hatten amerikanische Flugzeuge jeweils eine Atombombe über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. Etwa 250.000 Menschen kamen ums Leben.

Link zu dieser Meldung

Bareiß: Kostenlose Corona-Tests unsinnig

Berlin: Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Bareiß, hält nichts von kostenfreien Corona-Tests für Reiserückkehrer. Er sagte der "Rheinischen Post", die Kosten für einen Test gehörten zur Reise und sollten nicht von der Solidargemeinschaft getragen werden. Noch in dieser Woche soll es nach dem Willen der Regierung verpflichtende Untersuchungen für Rückkehrer aus Risikogebieten geben. Das Auswärtige Amt warnt mittlerweile auch vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen. Dort liegt die Zahl der Neuinfektionen über der als kritisch eingestuften Marke von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Link zu dieser Meldung

Brasilia: In Brasilien steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter stark an. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums steckten sich in den vergangenen 24 Stunden mehr als 57.000 Menschen mit dem Virus an. Es gab 1.437 weitere Todesfälle. Brasilien ist nach den USA weltweit am stärksten von der Pandemie betroffen.

Link zu dieser Meldung

Europa League: Wolfsburg scheidet aus

Zum Sport: Der VfL Wolfsburg ist im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League ausgeschieden. Die Niedersachsen unterlagen mit 0 zu 3 beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk. Der VfL hatte auch das Hinspiel verloren, das noch vor der Corona-Pause im März stattfand.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Es ist überwiegend klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 18 bis 7 Grad. Am Tage sonnig und trocken. Nur im Nordwesten sowie im Süden ein paar Quellwolken. Hitzegewitter nicht ausgeschlossen. Höchstwerte 26 bis 34 Grad, an Küstenabschnitten sowie an den Alpen 22 bis 26 Grad. Am Freitag überall viel Sonne, bei hochsommerlichen 26 bis 37 Grad, an der Ostseeküste etwas kühler.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

02:45

Kommentar: "Desaster in Beirut übersteigt Libanons Kraft"

Bei der Explosion in Beirut sind mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Wie konnte das Unglück geschehen und wie wird der Libanon damit umgehen? Ein Kommentar von Korrespondent Carsten Kühntopp. Audio (02:45 min)

Die Blendung: Wie Lügen die Debatte bestimmen

Donald Trump twittert tausendfach "alternative Fakten". Doch auch Helmut Kohls "blühende Landschaften" wurden nicht wahr. NDR Info blickt in einer Sommerserie auf die Lüge als politisches Mittel. mehr

Mehr als 30 Grad: Es wird heiß im Norden

In Norddeutschland wird es mindestens bis zum Wochenende fast überall mehr als 30 Grad warm. Regen ist nicht in Sicht, die Waldbrandgefahr steigt. mehr

Niedersachsen

Großenkneten: Corona-Infektionen in Schlachthof

Im Landkreis Oldenburg haben sich erneut Schlachthof-Mitarbeiter mit Corona infiziert. Betroffen ist ein Betrieb in Großenkneten. 20 Infektionen wurden bei 1.000 Tests festgestellt. mehr

Land plant höheres Bußgeld für Maskenverweigerer

Niedersachsen will Verstöße gegen die Maskenpflicht im ÖPNV strenger ahnden. Wer in Bussen und Bahnen Mund und Nase nicht bedeckt und ertappt wird, soll künftig 150 Euro zahlen. mehr

03:01
Hallo Niedersachsen
04:53
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

SH-Regierung: "Es ist nicht die Zeit zu lockern"

Die schleswig-holsteinische Landesregierung will zunächst auf weitere Lockerungen von Corona-Schutzmaßnahmen verzichten. Ministerpräsident Günther sagte, man gehe auf Nummer sicher. mehr

Auszubildende von Mast erschlagen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Eine Frau ist in Kiel von einem Fahnenmast erschlagen worden. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. Offenbar hätte ein Lkw, der den Mast touchiert hatte, nicht auf dem Rathausplatz fahren dürfen. mehr

02:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:47
Schleswig-Holstein Magazin

Vorsichtige Freude auf den Schulstart

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

MV: Landkreise kritisieren Maskenpflicht auf Schulhöfen

Die Maskenpflicht auf Schulhöfen stößt auf breite Kritik. Sie sei für viele Eltern nicht nachvollziehbar, sagen Elternvertreter. Der Landkreistag forderte mehr Augenmaß bei Restriktionen. mehr

Corona: Beamte des Schulministeriums in Quarantäne

Mehrere Mitarbeiter des Bildungsministeriums sind in Quarantäne. Eine Kollegin war krank im Büro erschienen, nachdem sie sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte. mehr

03:30
Nordmagazin
02:51
Nordmagazin

Hamburg

Schulstart in Hamburg - mit Kritik

Der Unterricht für Hamburgs Schüler geht wieder los - mit Unterricht vor Ort. Elternverbände und die politische Opposition kritisieren das. mehr

30.000 Euro für Bekannte? Seniorin durchschaut Betrug

Ein Team von Betrügern hat versucht, an 30.000 Euro einer 95 Jahre alte Frau aus Hamburg-Rahlstedt zu kommen. Doch die Dame alarmierte die Kriminalpolizei. mehr