Menschen warten am Airport Hamburg wegen IT-Problemen. © NDR Foto: Karsten Sekund

Weltweite Computerprobleme: Auch Norddeutschland betroffen

Auf dem Hamburger Flughafen sind mehrere Airlines betroffen. Das UKSH in Kiel und Lübeck sagte OPs ab. Auch Supermärkte und einige Behörden haben Probleme. mehr

Eine Polizistin sperrt den Eingang zu einer Schule mit einem rotweißen Absperrband ab © Florian Sprenger Foto: Florian Sprenger

Messerangriff auf Lehrer in Wedel - Fahndung nach Tätern läuft

Die Polizei geht davon aus, dass Opfer und Täter sich kannten. Sie geht aktuell nicht von einer Amoktat aus. mehr

Reiseverkehr steht auf der Autobahn A7 vor dem Elbtunnel in Richtung Norden im Stau und spiegelt sich im Rückspiegel eines Autos. © Daniel Bockwoldt/dpa

Ferien im ganzen Norden: Straßen füllen sich

In drei norddeutschen Bundesländern sind die Ferien gestartet. Seit dem frühen Nachmittag stockt der Verkehr vor allem rund um Hamburg. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 19:32 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:40 Uhr

Software-Update sorgt für weltweites Computer-Chaos

Eine Software-Panne hat in weiten Teilen der Welt für Chaos gesorgt. Flugzeuge mussten am Boden bleiben, Fernsehsender konnten keine Programme ausstrahlen, in Banken und Krankenhäusern konnten keine Computer genutzt werden. In Deutschland waren die Auswirkungen je nach Unternehmen und Region unterschiedlich. Im Norden waren mehrere Kreisverwaltungen und Supermarktfilialen betroffen. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein verschob planbare Operationen. Wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mitteilte, gingen die Ausfälle auf Softwarefehler der Unternehmen Crowdstrike und Microsoft zurück.

Link zu dieser Meldung

Lithium-Abkommen mit Serbien unterzeichnet

Die Europäische Union will verstärkt Lithium aus Serbien einführen. Beide Seiten vereinbarten in Belgrad eine strategische Partnerschaft. Zu dem Gipfeltreffen war auch Bundeskanzler Scholz angereist. Serbiens Statschef Vucic sprach von einer großen Chance für sein Land. Die EU ist auf der Suche nach neuen Lithium-Quellen, um unabhängiger von China und anderen Lieferanten zu werden. Das seltene Metall wird unter anderem für Akkus in Elektroautos benutzt.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung besorgt über Knesset-Resolution

Die Bundesregierung hat eine vom israelischen Parlament verabschiedete Resolution kritisiert. Eine Mehrheit der Abgeordneten in der Knesset hatte sich zuvor gegen die Gründung eines Palästinenser-Staates ausgesprochen. Das Votum ist rechtlich nicht bindend. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes erklärte dennoch, der Beschluss stehe im Widerspruch zu mehreren Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Nur mit einer Zwei-Staaten-Lösung könne die Sicherheit Israels auf lange Sicht gewährleistet werden.

Link zu dieser Meldung

Chaotische Szenen: Ausschreitungen in Leeds

Die britische Regierung hat entsetzt auf die Ausschreitungen in der nordenglischen Stadt Leeds reagiert. Premierminister Starmer bezeichnete die Gewalt als schockierend und schändlich. Innenministerin Cooper kündigte an, die Verantwortlichen müssten die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. In Leeds war es in der Nacht zu massiven Ausschreitungen gekommen. Menschen steckten Fahrzeuge in Brand und zerstörten Polieiautos. Die Polizei machte eine kriminelle Minderheit für die Randale verantwortlich. Auslöser soll ein Besuch des Jugendamtes wegen Kindeswohlgefährung gewesen sein.

Link zu dieser Meldung

Russland verurteilt US-Reporter zu 16 Jahren Haft

Die russische Justiz hat den amerikanischen Journalisten Evan Gershkovich zu 16 Jahren Lagehaft verurteilt. Wie russische Medien berichten, sah das Gericht den Vorwurf der Spionage als erwiesen an. Gershkovich soll demnach im Auftrag des US-Geheimdienstes CIA Informationen über eine Rüstungsfabrik gesammelt haben. Der Reporter selbst und die amerikanische Regierung haben die Vorwürfe als haltlos zurückgewiesen. Russische Beobachter gehen davon aus, dass es schon bald zu einem Gefangenenaustausch mit den USA kommen könnte.

Link zu dieser Meldung

Attacke vor Volkshochschule in Schleswig-Holstein

An der Volkshochschule Wedel in Schleswig-Holstein ist eine Lehrkraft niedergestochen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Dozent der Schule lebensgefährlich verletzt. Zwei oder drei Tatverdächtige sind demnach auf der Flucht. Sie sollen das Opfer gekannt haben. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das Schulgebäude wurde abgeriegelt und durchsucht. Zur Unterstützung der Fahndung wurde ein Hubschrauber der Hamburger Polizei angefordert.

Link zu dieser Meldung

Bewährungsstrafe im Hamburger "Reichsbürger"-Prozess

Im Hamburger Prozess um die Umsturzpläne sogenannter Reichsbürger hat das Oberlandesgericht eine Bewährungsstrafe verhängt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 67-jährige Angeklagte eine terroristische Vereinigung unterstützt und bei der Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens geholfen hat. Demnach hatte sich der Mann aus Bad Bramstedt in Schleswig-Holstein der sogenannten Kaiserreichsgruppe angeschlossen. Die Gruppierung habe das Ziel verfolgt, in Deutschland ein autoritär geprägtes Regierungssystem einzurichten.

Link zu dieser Meldung

Boateng wegen Körperverletzung verwarnt

Der frühere Fußball-Nationalspieler Jérome Boateng ist wegen vorsätzlicher Körperverletzung verwarnt worden. Das Landgericht München verhängte eine Geldstrafe von 200.000 Euro. Die Strafe steht allerdings unter Vorbehalt - Boateng muss das Geld nur zahlen, sollte er sich noch einmal etwas zuschulden kommen lassen. Boateng wird vorgeworfen, seine frühere Partnerin 2018 im gemeinsamen Urlaub geschlagen und mit einem Windlicht und einer Kühltasche beworfen zu haben. Der Fußballer weist die Vorwürfe zurück.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute oft heiter oder sonnig, im Südwesten teilweise ausgedehnte Wolkenfelder, trocken. Abendwerte 20 bis 28 Grad. In der Nacht überwiegend klar und trocken. Tiefstwerte 18 bis 12 Grad. Morgen warmes bis heißes Sommerwetter. Höchstwerte 27 bis 32 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag im Osten länger Sonne, aus Westen aufkommende Schauer und Gewitter, 22 bis 32 Grad. Am Montag wechselhaft, 19 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine kranke Frau sitzt auf einem Sofa und fasst sich an die Stirn. © Colourbox Foto: Ahmet Eylem Misirligül

Sommer, Sonne, Corona? Erkältungswelle rollt auch im Norden

Noch nie waren im Sommer so viele Menschen von Atemwegserkrankungen betroffen. Auch Corona hat einen hohen Anteil daran. mehr

Themenbild Coronahilfen. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig / Eibner-Pressefoto

Corona-Soforthilfen: Rückzahlfrist steht, Hunderte klagen

Bis Ende September muss das Geld zurückgezahlt werden. Dagegen gibt es auch aus Norddeutschland Klagen. mehr

Nachrichten für den Norden

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Niedersachsen

Die Meyer Werft an der Ems. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Sanierung möglich: Positives Gutachten für Meyer Werft

Der Werft in Papenburg fehlen Milliarden Euro. Ein externes Gutachten zeigt nun die Perspektive des Unternehmens auf. mehr

Der Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. Hier ist es zu einem tödlichen Treppensturz gekommen. © NDR

Nach tödlicher Gewalttat am Bahnhof Uelzen: Polizei sucht Zeugen

Die Ermittler wollen den Tathergang rekonstruieren und mögliche Kontakte zwischen Täter und Opfer klären. mehr

Schleswig-Holstein

Boris Pistorius (SPD), Bundesminister der Verteidigung, im Gespräch mit Marinesoldaten bei einer Fahrt mit dem U-Boot U31 © dpa-Bildfunk Foto: Bundeswehr/dpa

Verteidigungsminister Pistorius in Eckernförde angekommen

Vor dem Hintergrund der Bedrohungslage durch Russland werde er sich nun mit dieser Frage beschäftigen, sagte er bei seinem Besuch am Freitag. mehr

Ein Fanblock im Stadion, der Pyrotechnik zündet. © Imago Images Foto: Lobeca

Pyrotechnik-Pilotversuch in Stadien - Landtag lehnt Antrag ab

Die FDP in SH hatte gefordert, das kontrollierte Abbrennen von Pyrotechnik bei Fußballspielen zu testen. Heute wurde erneut darüber debattiert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Auf einer Tafel steht Zeugnisausgabe, Stühle stehen auf den Tischen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Letzter Schultag in MV: Start der Sommerferien

Mit der Zeugnisübergabe endet heute für die rund 161.700 Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen in MV das Schuljahr. mehr

Anklam Stadtvertretung © Matthes Klemme

Stopp für Solarpark in Anklam: Stadtvertreter kippen Beschluss

Mit Hilfe von AfD und "Die Heimat" kippt die CDU sechs Wochen nach der Wahl einen Beschluss der früheren Stadtvertretung. mehr

Hamburg

Ein Mann in einem Gerichtssaal verdeckt sein Gesicht mit einem Ordner © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Reichsbürgerprozess in Hamburg endet mit Bewährungsstrafe

Der 67-jährige Angeklagte wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Er hatte mit anderen einen Umsturz geplant. mehr

Frontansicht des Neuen Klinikums der Universitätsklinik Eppendorf © UKE

Vorwürfe gegen Chefarzt: UKE schwieg offenbar monatelang

Nach den massiven Vorwürfen von Mitarbeitern gegen einen Chefarzt im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erreicht der Fall die Politik. mehr