Abschuss von Wölfen: Jäger wollen anonym bleiben

Die Jägerschaft in Niedersachsen fordert Anonymität für Jäger, die einen Wolf schießen. Der Schütze solle den toten Wolf am Straßenrand ablegen und wegfahren. mehr

Nach Tief "Victoria": Hochwasser im Norden

Schleswig-Holstein und Hamburg sind erneut von einer Sturmflut getroffen worden. Niedersachsen blieb verschont. Im Norden muss auch heute mit stürmischen Böen gerechnet werden. mehr

Cum-Ex-Affäre: Fegebank fordert Aufklärung

Die Hamburger Grünen fordern vom Koalitionspartner SPD mehr Aufklärung in der Cum-Ex-Affäre rund um die Warburg Bank. Das sagte Spitzenkandidatin Katharina Fegebank im Interview mit NDR 90,3. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 15:15 Uhr

Waffenembargo gegen Libyen: EU plant neue Mission

Brüssel: Um das Waffenembargo gegen Libyen zu überwachen, plant die Europäische Union eine neue Marinemission. Bundesaußenminister Maas sagte nach einem Treffen mit seinen EU-Kollegen, es gebe eine Grundsatzentscheidung für einen neuen Einsatz. Die Mission solle sich an den Routen derjenigen orientieren, die Waffen nach Libyen bringen, also im östlichen Mittelmeer. Nach Angaben von Österreichs Außenminister Schallenberg wird der bisherige EU-Einsatz im Mittelmeer, "Sophia", dagegen beendet. Schallenberg forderte eine Militäroperation, die das Waffenembargo tatsächlich überprüfe. Dies sei "Sophia" nicht gelungen. Vor vier Wochen hatten sich 16 Staaten und Organisationen auf einer Konferenz in Berlin darauf verständigt, nicht länger von außen in den Konflikt in Libyen einzugreifen.

Link zu dieser Meldung

Blume: CSU entscheidet Kanzlerkandidatur mit

München: Die CSU hat ihre Schwesterpartei CDU davor gewarnt, sie in der Frage des Kanzlerkandidaten der Union zu übergehen. Es sei klar, dass diese Frage nur gemeinsam entschieden werden könne, sagte Generalsekretär Blume nach einer Sitzung des CSU-Vorstands. Die CDU müsse zunächst über die Nachfolge von Parteichefin Kramp-Karrenbauer entscheiden und dürfe sich dafür nicht zu viel Zeit lassen, so Blume. Wer schließlich Kanzlerkandidat der Union werde, solle erst später geklärt werden. Die scheidende CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer will in dieser Woche Gespräche mit möglichen Nachfolgern führen. Sie hatte sich zuletzt dafür ausgesprochen, den Parteivorsitz und das Kanzleramt wieder in eine Hand zu legen.

Link zu dieser Meldung

Linke Mitschuld an Aufstieg der AfD?

Berlin: Die Linke ist nach Meinung des neuen Ost-Beauftragten der Bundesregierung, Wanderwitz, mitverantwortlich für den Aufstieg der AfD. Wanderwitz sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", 30 Jahre lang habe die Linke gesagt, dass alles schlecht sei; davon profitiere die AfD ein Stück weit. Viele Protestwähler seien inzwischen bei dieser Partei angekommen. Der Ost-Beauftragte betonte, er stelle die Linke nicht auf eine Stufe mit der AfD. Die größte Gefahr sei der Rechtsradikalismus. Das bedeute aber nicht, dass es nach links keine Grenzen gebe.

Link zu dieser Meldung

Giffey will Frauenquote für Vorstände großer Unternehmen

Berlin: Bundesfamilienministerin Giffey hat sich dafür ausgesprochen, dass in den Vorständen großer Firmen mindestens eine Frau sitzen muss. Die Quoten-Pläne der SPD-Politikerin sollen für Börsenunternehmen mit mehr als 2.000 Mitarbeitern und mindestens vier Vorstandsmitgliedern gelten. Reine Männerclubs seien nicht mehr zeitgemäß, sagte Giffey dem SWR. Der Gesetzentwurf liege bereits im Kranzleramt. Die Ministerin räumte allerdings ein, dass Gespräche mit dem Koalitionspartner Union noch ausstehen. Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung liegt der Frauenanteil in den Vorständen großer Unternehmen derzeit bei etwa zehn Prozent.

Link zu dieser Meldung

Mehrere bayerische Corona-Patienten geheilt

München: Die Hälfte der in Bayern gemeldeten 14 Coronavirus-Patienten ist inzwischen wieder zu Hause. Es seien insgesamt sieben Patienten aus Krankenhäusern in München und im Landkreis Traunstein als geheilt und nicht mehr ansteckend entlassen worden, teilte das bayerische Gesundheitsministerium mit. Bei allen Fällen handelte es sich um Mitarbeiter des Automobilzulieferers Webasto oder deren Angehörigen. Wegen des Corona-Virus steht das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" mit Tausenden Passagieren an Bord noch immer vor Japan unter Quarantäne. Die Bundesregierung erwägt, die deutschen Reisenden von dem Schiff zu holen.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax steigt um 0,2 Prozent auf 13.772 Punkte. Der Euro kostet einen Dollar 08 38.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heute freundliche Abschnitte, an Ems und Nordsee einige Regenschauer, 8 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Rehberg: "Alle CDU-Kandidaten haben Vor- und Nachteile"

Mit der Suche nach einem neuen Parteichef stehe die CDU vor einer schwierigen Aufgabe, sagt Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landesvize Eckhardt Rehberg im Interview mit NDR Info. mehr

10:29

Mit dem E-Auto quer durch Deutschland - Die Bilanz

Eine Woche waren zwei NDR Info Reporter unterwegs mit dem E-Auto von Hamburg nach München und zurück - so war der Plan. Wie ist es gelaufen? Wie fällt das Fazit der Reise aus? Audio (10:29 min)

Niedersachsen

20-Jähriger überschlägt sich mit Pkw - und stirbt

Ein 20-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Landkreis Lüneburg gestorben. Er war laut Polizei vermutlich zu schnell gefahren. Sein Pkw überschlug sich und rammte einen Baum. mehr

Rechte Terrorzelle: Alle Verdächtigen in U-Haft

Zwölf Verdächtige einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle sitzen seit Sonnabend in U-Haft - darunter Tony E. aus dem Landkreis Uelzen. Der 39-Jährige soll Mitglied der Gruppe gewesen sein. mehr

05:15
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Ver.di startet Urabstimmung über Streik am UKSH

Die Gewerkschaftsmitglieder haben zehn Tage Zeit, über unbefristete Streiks abzustimmen. Mindestens 75 Prozent der Zustimmung sind nötig. Es geht um bessere Arbeitsbedingungen beim Pflegepersonal. mehr

Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals vorerst gestoppt

Weil zu wenig Schiffe und Güter den Elbe-Lübeck-Kanal passieren, soll der ursprünglich geplante Ausbau des Kanals auf Eis gelegt werden. Dafür waren eigentlich 840 Millionen Euro vorgesehen. mehr

04:14
Schleswig-Holstein Magazin
06:04
Schleswig-Holstein Magazin
02:46
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Serienbrandstifter muss in die Psychiatrie

Weil ein 51-Jähriger mehr als zehn Brände im Kreis Herzogtum Lauenburg gelegt hat, verurteilte ihn ein Richter am Lübecker Landgericht zu acht Jahren Haft. Der Mann kommt in eine geschlossene Psychiatrie. mehr

Rehberg will kommissarischer CDU-Landeschef werden

Der frühere CDU-Landesvorsitzende Rehberg will die Partei im Nordosten erneut führen - vorübergehend bis zur Wahl eines neuen Vorsitzenden. Das soll der Vorstand am Wochenende beschließen. mehr

Hamburg

U-Bahn fährt gegen umgestürzten Baum

Ein Zug der U-Bahn-Linie 1 ist am Montagmorgen mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Wegen Sturm "Victoria" gab es in Hamburg mehr als 70 Einsätze der Feuerwehr. mehr

Amt für Grundsicherung: Mitarbeiter schlagen Alarm

Zu viele Fälle und ein Computerprogramm, das die Arbeit nicht leichter macht: Mitarbeiter in den Hamburger Ämtern für Grundsicherung und Eingliederungshilfe schlagen Alarm. mehr