Sturmtief Daniel peitscht die Nordsee auf Norderney auf. © dpa-Bildfunk Foto: Volker Bartels

Schwere Sturmböen an der Küste: Tief zieht über den Norden

Besonders heftig weht es an Nord- und Ostsee. Auf Helgoland und den Ostfriesischen Inseln sind orkanartige Böen möglich. mehr

Marylyn Addo bei einer Pressekonferenz vom UKE. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: UKE-Virologin Addo rät zu Kinder-Impfung

Studien zeigten eine sehr hohe Wirksamkeit und Verträglichkeit der Impfstoffe bei Kindern, so Addo. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Hospitalisierungsrate © NDR Data

Corona: Wie hoch ist die Hospitalisierungsrate wirklich?

Der NDR liefert für alle Nordländer eine Schätzung, die die deutlich zu niedrigen RKI-Zahlen zur Lage in den Kliniken korrigiert. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:05 Uhr

Von der Leyen: Müssen über allgemeine Impfpflicht sprechen

Die Europäische Union muss nach den Worten von Kommissionspräsidentin von der Leyen über eine allgemeine Corona-Impfpflicht nachdenken. Von der Leyen sagte, die Diskussion darüber sei angebracht und müsse geführt werden. Es brauche dazu einen gemeinsamen Ansatz der Mitgliedstaaten. Für Deutschland hatte der designierte Bundeskanzler Scholz gestern ein Gesetzgebungsverfahren für eine allgemeine Impfpflicht angekündigt. Es könnte nach seinen Worten noch in diesem Jahr eingeleitet werden. Zuvor hatte Österreich als erster EU-Staat eine Impfpflicht auf den Weg gebracht.

Link zu dieser Meldung

Einzelhandel hält 2G-Regelung für verfassungswidrig

Der Handelsverband Deutschland krititisert die 2G-Regel. HDE-Hauptgeschäftsführer Genth sagte, Zutrittsbeschränkungen nur für Geimpfte und Genesene seien nicht verhältnismäßig und griffen in die verfassungsgemäß geschützten Rechte der betroffenen Einzelhändler ein. Genth verweist dabei auf ein von seinem Verband in Auftrag gegebenes Rechtsgutachen. Die Politik solle deshalb von der 2G-Regel im Einzelhandel wieder Abstand nehmen. Sie gilt bereits in mehreren Bundesländern.

Link zu dieser Meldung

Gesundheitsministerium: Genug Booster-Impfstoff vorhanden

Für die bis Jahresende geplante Beschleunigung von Corona-Auffrischimpfungen ist laut Bundesgesundheitsministerium genug Impfstoff verfügbar. Ein Sprecher sagte, aktuell würden bis einschließlich nächster Woche 28 Millionen Dosen ausgeliefert. Eine Knappheit sei nicht zu sehen. Den Bund hatten demnach Rückmeldungen aus zehn Ländern erreicht, dass es Probleme gebe. Der Impfstoff für Kinder wird laut Ministerium bereits am 13. Dezember zur Verfügung stehen und damit eine Woche früher als geplant.

Link zu dieser Meldung

Nato-Treffen: Ukraine fordert Abschreckung

Die Ukraine verlangt von der Nato mehr Unterstützung im Konflikt mit Russland. Außenminister Kuleba fordert ein - so wörtlich - neues Abschreckungspaket, unter anderem mit mehr Rüstungslieferungen. Das Militärbündnis berät zur Zeit in Lettland über die Lage in Osteuropa. Die Ukraine warnt vor einem russischen Angriff. Es gebe einen Truppenaufmarsch an der Grenze. Der Kreml bestreitet, dass es Angriffspläne gebe und wirft der Nato aggressives Verhalten an den russischen Grenzen vor - unter anderem durch Militärübungen im Schwarzen Meer.

Link zu dieser Meldung

Report: Zahl der Pflegebedürftigen steigt weiter

Die Personalnot in der Pflege in Deutschland droht sich laut einer Studie weiter zu verschärfen. Wie aus einem Bericht der Barmer-Krankenkasse hervorgeht, werden bis 2030 voraussichtlich rund 182.000 zusätzliche Arbeitskräfte benötigt. Hintergrund sind demnach steigende Zahlen bei den Pflegebedürftigen. Während frühere Berechnungen von 4,5 Millionen Menschen ausgingen, prognostiziert der aktuelle Report bis zu sechs Millionen Personen, die auf Unterstützung angewiesen sein könnten.

Link zu dieser Meldung

Razzien gegen Hassaufrufe im Internet

Polizei und Justiz haben bei bundesweiten Razzien gegen Hassaufrufe im Internet zahlreiche Computer, Smartphones und Tablets beschlagnahmt. Gegen die Beschuldigten wird unter anderem wegen des öffentlichen Aufforderns zu Straftaten sowie wegen Volksverhetzung und Beleidigung ermittelt. In Niedersachsen fanden nach Angaben der Göttinger Staatsanwaltschaft unter anderem Hausdurchsuchungen in Bad Sachsa, Bovenden und Brake statt. In Baden-Württemberg verhafteten die Ermittler einen Verdächtigen.

Link zu dieser Meldung

Airbus-Chef kritisiert geplanten Warnstreik

Airbus-Chef Faury hat den Aufruf der IG Metall zum Warnstreik kritisiert. Es gebe dafür keinen gravierenden Grund, heißt es in einem Schreiben an die Belegschaft. Mit ganztägigen Warnstreiks will die IG Metall von morgen an die Fertigung an allen deutschen Standorten des Flugzeugbauers lahmlegen. Die Gewerkschaft befüchtet durch den von Airbus geplanten Konzernumbau, dass zahlreiche Stellen wegfallen. Sie verlangt Beschäftigungsgarantien an den Standorten in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Bayern.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland - Unwetter- und Sturmflutwarnung

Das Wetter in Norddeutschland: Zeitweise Regen bei 5 bis 7 Grad und stürmisch - Der Deutsche Wetterdienst warnt an der Nordsee bis zum späten Abend und an der Ostsee bis morgen früh vor orkanartigen Böen bis 115, vereinzelt Orkanböen bis 125 Kilometer in der Stunde aus Südwest, später aus Nordwest bis Nord. Nachts trockene Phasen, gebietsweise Niederschlag, im Nordosten Glättegefahr, Tiefstwerte plus 3 bis minus 2 Grad. Und hier noch eine Sturmflutwarnung für die Nordseeküste: In der Nacht wird das Hochwasser höher als das mittlere Hochwasser eintreten: im Wesergebiet etwa 1,5 Meter, an der ostfriesischen Küste und im Elbegebiet 1 bis 1,5 Meter und an der nordfriesischen Küste 3/4 bis 1 Meter.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Mann hält eine rote Schleife als Symbol der Solidarität mit HIV-Positiven und Aids-Kranken. © dpa-Bildfunk

Welt-Aids-Tag: Infektion längst kein Todesurteil mehr

Vor 40 Jahren wurde AIDS offiziell als Krankheit anerkannt. Heute ermöglichen Medikamente  Infizierten ein fast normales Leben. mehr

Axel Wedler sitzt an seinem Schreibtisch © Anina Pommerenke /NDR

Normal leben mit HIV: Ein Hamburger kämpft gegen das Stigma

Als Axel Wedler 2002 seine HIV-Diagnose bekam, sah es schlecht für ihn aus. Heute kann er ein normales Leben führen. mehr

Eine Fahne der IG-Metall weht vor dem Schriftzug "Airbus" an dem Werk des Flugzeugbauers in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Umbau bei Airbus: Neue Warnstreiks stehen bevor

Die Verhandlungen mit Airbus sind unterbrochen, jetzt ruft die IG Metall zu einem zweitägigen Warnstreik auf. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Regeln: Bund und Länder bereiten strengere Maßnahmen vor

Beschränkungen vor allem für Ungeimpfte sind im Gespräch. Außerdem könnte das Infektionsschutzgesetz angepasst werden. Und: Die allgemeine Impfpflicht rückt näher. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

Im Rückspiegel eines Autos ist ein junges Mädchen mit Mundschutz zu sehen. © Photocase Foto: luna4

"Hand in Hand für Norddeutschland" - Hilfen für unsere Kinder

Für Kinder ist die Corona-Pandemie besonders hart. Die NDR Benefizaktion hilft, Partner ist der Deutsche Kinderschutzbund. mehr

Niedersachsen

Das Bild zeigt einen Radfahrer der an einem Ladengeschäft vorbeifährt. Im Schaufenster hängt ein Schild, dass auf die 2G-Plus Regelung hinweist. © picture alliance / NurPhoto | Ying Tang Foto: Ying Tang

Corona in Niedersachsen: Ab heute gilt fast überall 2G-Plus

Kontakte beschränken und Abstand halten - das ist ja eh klar. Und rechtlich bindend sind von nun an folgende Regeln. mehr

Beamte der Bereitschaftspolizei kontrollieren in Hannover die Impfnachweise von Restaurantgästen während einer Corona-Kontrolle. © dpa Foto: Ole Spata

Corona-Kontrollen in Hannover: 180 Läden, 100 Verstöße

Meist trugen Kunden keine Masken. Zudem stellten Polizei und Ordnungskräfte von Stadt und Region Impfpapiere sicher. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Handel in SH kritisiert Pläne für 2G in Geschäften

Für kleinere Geschäfte sei dies schwer zu kontrollieren, hieß es. Bund und Länder hatten vereinbart, dass die Regel voraussichtlich ab Sonnabend gilt. mehr

Ein Corona-Impfstoff wird aus einer Ampulle in eine Spritze gezogen. © picture alliance Foto: Lino Mirgeler

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 152,7

Innerhalb von 24 Stunden sind 907 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 4,05. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Zwei Zuschauer auf leeren Rängen beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © imago images/Fotostand Foto: Fotostand

Hansa-Chef über Zuschauer-Limit - "Politik macht sich unglaubwürdig"

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock kritisiert die Begrenzung von 1.000 Besuchern im Ostseestadion. MV-Gesundheitsministerin Drese weist die Vorwürfe zurück. mehr

Ein Bundeswehrsoldat nimmt an der Anmeldung für die mobile Corona-Schutzimpfung auf der Ostseeinsel Poel die persönlichen Angaben eines Einwohners auf. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Vorpommern-Rügen: Die Bundeswehr leistet wieder Corona-Hilfe

Die Soldaten unterstützen unter anderem bei der Kontaktnachverfolgung, den mobilen Teams sowie in den Impfstütztpunkten. mehr

Hamburg

Die Aufschrift "Corona Impfstation" und weitere Hinweise sind auf einem umgekippten Aufsteller zu lesen, während eine Passantin vor dem als Impfstation und Schnelltest-Center eingerichteten Container vorbeiläuft. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Sozialsenatorin Leonhard bittet bei Corona-Impfungen um Geduld

Zuletzt hatte es lange Wartezeiten vor Impfstellen in Hamburg gegeben. UKE-Virologin Addo rät derweil zu Corona-Impfungen bei Kindern. mehr

Die MS "Hamburg" im Hafen von Stralsund. © picture alliance/dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Fälle auf Kreuzfahrtschiffen

Ein Corona-Fall trifft die MS "Hamburg" vor Südamerika, die MS "Artania" kann wegen eines Ausbruchs vorerst nicht ablegen. mehr