Ein junger Mann trägt eine FFP2-Maske. © picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Corona im Norden: Diese neuen Regeln gelten von heute an

Der Bund hat für den Herbst und Winter neue Corona-Regeln beschlossen. Ein Überblick, was bis zum 7. April 2023 gelten soll. mehr

Geldscheine liegen neben einem Stromzähler. © colourbox

Wintersemester: Welche Unterstützung bekommen Studierende?

Angesicht steigender Preise und Mieten drohe Studierenden "eine existenzielle soziale Notlage". Welche Hilfen gibt es? mehr

Dänemark, Ostsee: Auf diesem von den dänischen Streitkräften zur Verfügung gestellten Foto überwacht die Besatzung eines Hubschraubers der Streitkräfte ein Gasleck in der Ostsee. © Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa Foto: Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa

Nord-Stream-Lecks: "Sprengladung von mehreren Hundert Kilogramm"

Dänemark und Schweden gehen von "wahrscheinlich sehr erheblichen" Klimafolgen und besorgniserregenden Auswirkungen auf das maritime Leben in der Ostsee aus. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 09:30 Uhr

Westen verurteilt Annexion ukrainischer Gebiete

Westliche Politiker haben die russische Annexion von Teilen der Ukraine scharf verurteilt. Nato-Generalsekretär Stoltenberg sprach von einem unrechtmäßigen Landraub. Das Bündnis werde die Gebiete niemals als Teil Russlands anerkennen. Ähnlich äußerte sich die G7-Gruppe der führenden demokratischen Wirtschaftsmächte. Bundeskanzler Scholz verurteilte gemeinsam mit den Regierungschefs von Norwegen, Dänemark und Schweden die Annexion als völkerrechtswidrig. US-Präsident Biden kündigte neue Sanktionen gegen Russland an. Er sagte, Amerika und seine Verbündeten würden sich nicht einschüchtern lassen.

Link zu dieser Meldung

Balten für beschleunigte Nato-Aufnahme der Ukraine

Estland, Lettland und Litauen haben sich für einen beschleunigten Beitritt der Ukraine zur Nato ausgesprochen. Man unterstütze deren Aufnahme voll und ganz und so schnell wie möglich, schrieben die Außenminister der drei baltischen Staaten übereinstimmend auf Twitter. Die USA hatten am Abend erklärt, man sehe keinen Bedarf für ein beschleunigtes Verfahren. Derzeit sei es besser, der Ukraine durch Unterstützung vor Ort zu helfen. Bundesaußenministerin Baerbock sagte, sie habe Verständnis für den Wunsch der Ukraine, allerdings müsse auch alles dafür getan werden, dass andere Länder und die Nato nicht in den Krieg hineingezogen würden. Der ukrainische Präsident Selenskyj hatte zuvor angekündigt, einen Antrag auf einen beschleunigten NATO-Beitritt zu stellen.

Link zu dieser Meldung

Russland blockiert UN-Sicherheitsratsresolution

Der UN-Sicherheitsrat hat sich mit der Annexion von vier ukrainischen Regionen durch Russland befasst. Russland blockierte dabei mit einem Veto eine Resolution, mit der die vorausgegangenen sogenannten Referenden in den ukrainischen Gebieten verurteilt werden sollten. Zehn der 15 Sicherheitsratsmitglieder stimmten für den von den USA und Albanien vorgelegten Text. China, Indien, Brasilien und Gabun enthielten sich. Die Resolution soll nun in die UN-Vollversammlung gehen, in der alle Mitgliedstaaten vertreten sind und in der es kein Veto-Recht gibt.

Link zu dieser Meldung

Neue Corona-Regeln in Kraft

Von heute an gelten in Deutschland veränderte Corona-Schutzmaßnahmen. Kern der Neuregelung ist eine FFP-2-Maskenpflicht in Fernzügen und in Arztpraxen. Auch wer ein Krankenhaus betritt, muss eine Maske tragen und außerdem einen negativen Corona-Test vorlegen. Weitere Vorschriften können die einzelnen Bundesländer je nach Lage der Dinge erlassen. Die Länder entscheiden zum Beispiel, ob für Restaurants und andere Innenräume eine Maskenpflicht gilt und ob es wieder eine Testpflicht in den Schulen geben soll.

Link zu dieser Meldung

Mindestlohn steigt auf zwölf Euro

Der gesetzliche Mindestlohn steigt von heute an auf zwölf Euro pro Stunde. Arbeitsminister Heil zufolge bekommen mehr als sechs Millionen Menschen mehr Geld, vor allem Frauen und ostdeutsche Beschäftigte. Die Ampel-Koalition setzt mit der einmalig vom Bundestag beschlossenen Erhöhung ein Wahlversprechen um. Gleichzeitig werden die Verdienstgrenzen für Minijobs von 450 auf 520 Euro angehoben. Zuletzt betrug der Mindestlohn 10 Euro 45 pro Stunde.

Link zu dieser Meldung

Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit startet

Die thüringische Landeshauptstadt Erfurt erwartet an diesem Wochenende bis zu 120.000 Besucher zu den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Das dreitägige Bürgerfest wird heute von Ministerpräsident Ramelow und Oberbürgermeister Bausewein auf dem Domplatz eröffnet. In diesem Rahmen präsentieren sich alle 16 deutschen Bundesländer sowie die Verfassungsorgane. Thüringen hat aktuell den Vorsitz im Bundesrat inne. Der offizielle Staatsakt zum 3. Oktober findet am Montag im Erfurter Theater statt.

Link zu dieser Meldung

Lettland wählt neues Parlament

Die Bürgerinnen und Bürger in Lettland wählen heute ein neues Parlament. Etwa 1,5 Millionen Berechtigte sind in dem baltischen EU- und Nato-Land aufgerufen, über die Sitze in der Volksvertretung in Riga abzustimmen. Den Einzug ins Parlament könnten Umfragen zufolge zwischen sieben und zwölf Parteien schaffen. Regierungschef Karins führt derzeit ein Viererbündnis aus konservativen Parteien und Kräften aus der politischen Mitte an. Ob dieses Bündnis an der Macht bleibt, ist fraglich.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage für Norddeutschland

Zunächst dicht bewölkt und regnerisch, später sehr wechselhaft mit etwas Sonne, teils kräftigen Schauern und örtlichen Gewittern. Höchstwerte von 12 Grad in Anklam bis 16 Grad in Papenburg. An der Nordesee Sturmböen. Morgen unbeständig, teils mit Regenschauern und einzelnen Graupelgewittern. Regional sonnig bei 15 bis 18 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag wechselhaft und windig. 14 bis 18 Grad. Am Dienstag viele Wolken, gebietweise Niederschläge. 14 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Ukrainische Soldaten fahren auf einem gepanzerten Fahrzeug auf einer Straße in der Region Donezk im Osten der Ukraine © AP/dpa Foto: Leo Correa

Ukraine-Krieg: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Geflüchtete Menschen aus der Ukraine kommen mit einem Sonderzug an der Hannover Messe an. © dpa Foto: Ole Spata

Mehr als 100.000 Geflüchtete aus Ukraine in Niedersachsen

Laut Innenministerium könnten es auch mehr sein, da sich viele Personen nicht bei den örtlichen Behörden meldeten. mehr

Deutschland und die Welt

Marie-Agnes Strack-Zimmermann | Bild: NDR/Wolfgang Borrs © NDR/Wolfgang Borrs Foto: Wolfgang Borrs
7 Min

Interview mit Strack-Zimmermann zu Russlands Annexion in der Ukraine

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses betont, dass erst der Krieg in der Ukraine beendet und die Gebiete zurückgewonnen sein müssten, bevor eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine infrage käme. 7 Min

Feier auf dem Roten Platz in Moskau ©  Anton Novoderezhkin/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa
8 Min

EU wird illegale Annexion Russlands nicht anerkennen

Sergej Lagodinsky, Europa-Abgeordneter der Grünen, sieht die russische Bedrohung weniger als eine mit einem Atomschlag als vielmehr weiterhin mit Hunger und einer Energiekrise. 8 Min

Niedersachsen

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Vorsitzender der FDP und Bundestagsvizepräsident. © Michael Kappeler/dpa Foto: Michael Kappeler

"Kanalratte": Erdoğan zeigt Kubicki bei Hildesheimer Justiz an

Wolfgang Kubicki (FDP) hatte den türkischen Präsidenten bei einem Auftritt in Niedersachsen als "Kanalratte" bezeichnet. mehr

Ein Kaninchen sitzt an einer Düne im Stadtgebiet. © picture alliance/dpa | Volker Bartels Foto: Volker Bartels

Tödliche Kaninchenseuche in Cuxhaven festgestellt

Die sogenannte Chinaseuche ist für Menschen ungefährlich, für die Tiere aber fast immer tödlich. mehr

Landtagswahl in Niedersachsen

Die grüne Spitzenkandidatin Julia Willie macht Straßenwahlkampf in Hannover. © Screenshot
4 Min

Wahlkampf der Grünen: Unterwegs mit Julia Willie Hamburg

Die grüne Spitzenkandidatin ist derzeit in Hannover auf Tour. Das Ziel: So viele Menschen wie möglich persönlich treffen. 4 Min

Eine Außenaufnahme des niedersächsischen Landtags mit den Logos kleinerer Parteien. © Screenshot
2 Min

Landtagswahl in Niedersachsen: Die Ziele der kleinen Parteien

Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der kleinen Parteien stellen sich vor. Sie möchten etwas auf Landesebene bewegen. 2 Min

Handy in der Hand vor unscharfem hellen Hintergrund © istockphoto.com/AndreyPopov Foto: AndreyPopov

Wen wollen Sie wählen? Der Kandidaten-Check zur Landtagswahl

Was sind die Ziele der Direktkandidierenden - ganz konkret in Ihrem Wahlkreis? Im NDR Kandidaten-Check bekommen Sie Antworten. mehr

Schleswig-Holstein

Plattensammlung bestehend aus 180.000 bis 200.000 Scheiben steht im Deutschen Schallplattenmuseums in Nortorf. © Lutz Bertram / Deutsches Schallplattenmuseum Foto: Lutz Bertram

Traum für Vinyl-Fans: Deutsches Schallplattenmuseum öffnet in Nortorf

Das neue Museum im Kreis Rendsburg-Eckernförde gilt als weltweit einmalig. Am Sonnabend öffnet es erstmal für Besucher. mehr

Ein Jäger steht mit einem Gewehr schussbereit am Waldrand. © picture alliance / dpa Foto: Felix Kästle

CDU und Grüne wollen Wolf ins Jagdrecht aufnehmen

Der Schutzstatus der Wölfe soll aber bestehen bleiben. Die SPD kritisiert das Vorhaben der Landesregierung, der FDP gehen die Pläne der Koalition nicht weit genug. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Möwe sitzt auf einer Sirene © picture alliance dpa-Zentralbild ZB Foto: Jens Büttner

Warntag in Rostock: Ab 11 Uhr heulen die Sirenen

In der Hansestadt wird es am Vormittag einen Probealarm geben. Damit soll auch das Thema Gefahr ins Bewusstsein der Rostocker rücken. mehr

Rügener Kommunalpolitiker stehen auf der Seebrücke in Sellin. © NDR Foto: Screenshot

LNG-Terminals: Kommunen fühlen sich schlecht informiert

Einige Gemeinden auf Rügen wundern sich, wie schnell vor ihrer Nase neue Flüssiggas-Terminals genehmigt werden. mehr

Hamburg

Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt (SPD) vor Tagungsbeginn des Cum-Ex-Ausschusses. © Ulrich Perrey/dpa

Cum-Ex-Ausschuss: Kanzleramtsminister Schmidt weist Vorwürfe zurück

Vor dem Untersuchungsausschuss zur Cum-Ex-Affäre hat einer der engsten Mitarbeiter von Bundeskanzler Scholz ausgesagt-. mehr

Schüler sitzen in einer Klasse und melden sich © NDR Foto: Julius Matuschik

"Gute Inklusion" in Hamburg: Kritik aus den Schulen

Vor fünf Jahren hat der Senat ein Maßnahmenpaket für "gute Inklusion" geschnürt. An der Umsetzung gibt es viel Kritik. mehr