Eine Einsatzkraft der Polizei steht am Rande einer NPD-Kundgebung am Rudolf-Bennigsen-Ufer in Hannover. © NDR Foto: Celia Borm

Demokratie schützen: Polizei beugt intern mit Paten vor

Speziell geschulte Beamte der Polizei in Braunschweig sollen ein Zeichen gegen Demokratiefeinde in Uniform setzen. mehr

Während eines Unwetters laufen Feuerwehrleute über die Straße durch Knietiefes Wasser © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Nach Starkregen und Gewitter: Tief "Lisa" zieht langsam ab

In MV und SH standen Straßen und Keller unter Wasser. Die Unwetterwarnung wurde am Abend aufgehoben. Im Nordosten kann es noch Gewitter geben. mehr

Ein 20 mal 50 Meter großer, schwimmender Ponton samt Kran hat sich bei Wellengang unter der Seebrücke in Timmendorfer Strand verkeilt © NDR Foto: Julian Marxen

Timmendorfer Strand: Ponton mit Kran unter Seebrücke verkeilt

Eine Arbeitsplattform hat sich gelöst und schlägt gegen den Neubau. Wegen des Wetters kann sie erst am Donnerstag geborgen werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 01:20 Uhr

Leverkusen verliert Finale gegen Bergamo

Bayer Leverkusen hat das Finale der Fußball Europa-League gegen Atalanta Bergamo verloren. Die Mannschaft von Trainer Alonso musste sich in Dublin mit 0:3 geschlagen geben. Alle drei Tore erzielte Ademola Lookman. Für den Deutschen Meister aus Leverkusen war es im 52. Pflichtspiel der Saison die erste Niederlage.

Link zu dieser Meldung

Beruf des Hausarztes soll attraktiver werden

Die Bundesregierung will den Beruf des Hausarztes attraktiver machen. Das sieht ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Lauterbach vor, den das Kabinett verabschiedet hat. Danach sollen unter anderem bisherige Honorarobergrenzen wegfallen. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen kritisierte den Entwurf. Der Verband rechnet mit deutlich höheren Kosten für die Beitragszahler und erwartet keine nennenswerten Versorgungsverbesserungen.

Link zu dieser Meldung

Kabinett will extremistische Kräfte stärker bekämpfen

Die Bundesregierung will mehr tun, um extremistische Kräfte zu bekämpfen. Dazu hat das Kabinett eine Strategie beschlossen. Zum Schutz politisch-engagierter Menschen oder anderer Ehrenamtlicher soll das Meldegesetz geändert werden. Ziel ist es, zu verhindern, dass die Wohnanschrift von Privatpersonen ausgeforscht wird. Außerdem ist geplant, die politische Bildung auszuweiten. Zum Beispiel sollen Zugewanderte stärker für ein demokratisches Engagement erreicht werden.

Link zu dieser Meldung

Nouripour hält AfD-Umgang mit Krah für fadenscheinig

Grünen-Chef Nouripour hat den Bruch der AfD mit ihrem Europawahl-Spitzenkandidaten Krah als fadenscheiniges Manöver bezeichnet. Nouripour sagte, er bezweifle, dass die Menschen sich davon täuschen lassen. CSU-Generalsekretär Huber rief Krah dazu auf, sich aus dem Europaparlament zurückzuziehen. Wer Nazi-Verbrechen relativiere, habe in einem demokratischen Parlament nichts verloren. Der AfD-Politiker hatte mit Äußerungen zur Waffen-SS für Aufsehen gesorgt. Seine Partei verhängte ein Auftrittsverbot für Krah. Er selbst zieht sich aus dem Bundesvorstand zurück.

Link zu dieser Meldung

Netanjahu kritisiert geplante Anerkennung von Palästinenserstaat

Israels Regierungschef Netanjahu hat die Ankündigung von Norwegen, Irland und Spanien kritisiert, Palästina als eigenen Staat anzuerkennen. Dies sei eine Belohnung für Terrorismus, sagte Netanjahu. Der Schritt würde nicht zum Frieden führen. Auch US-Präsident Biden lehnt eine einseitige Anerkennung eines Palästinenserstaats ab. Die deutsche Außenministerin Baerbock betonte, für eine Lösung des Nahostkonflikts und für die Zweistaatenlösung seien direkte Verhandlungen auf beiden Seiten nötig. Es brauche keine symbolische Anerkennung, sondern eine politische Lösung.

Link zu dieser Meldung

Gaza-Krieg: 50 Aktivisten besetzen Humboldt-Uni

In Berlin haben etwa 50 pro-palästinensische Aktivisten Räume der Humboldt-Universität besetzt. Nach einem Gespräch entschied die Universitätsleitung, dass die Aktivisten ihren Protest bis heute Abend fortsetzen dürfen. Außerdem soll es am Nachmittag eine Diskussionsrunde mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geben. Die Polizei sichert das Hochschulgebäude. Auch vor der Humboldt-Universität hatten gestern bis zu 300 Studierende gegen das Vorgehen Israels im Gaza-Krieg protestiert. Dabei wurden nach Angaben der Polizei verbotene Parolen gerufen.

Link zu dieser Meldung

Erste Häftlinge in der Ukraine für Militäreinsatz freigelassen

In der Ukraine sind die ersten Häftlinge freigelassen worden, damit sie im Krieg gegen Russland im Militär kämpfen können. Ein Gericht entschied, dass zwei wegen Diebstahls verurteilte Insassen auf Bewährung entlassen werden dürfen, um der Nationalgarde des Landes beizutreten. Möglich macht dies eine neue Regelung, der das Parlament vor zwei Wochen zugestimmt hatte. Seither haben nach ukrainischen Angaben mehr als 3.000 Häftlinge einen Antrag auf Entlassung gestellt.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Nordöstlich der Elbe teils gewittriger Regen, später in Mecklenburg und Schleswig-Holstein nachlassend. Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad, Tagsüber in Vorpommern und auf Fehrmarn unbeständig, sonst freundlicher und bis auf einzelne Schauer meist trocken. Maximal 16 Grad auf Hiddensee bis 23 Grad in Wunstorf. Die weiteren Aussichten: Morgen mal Sonne, mal Wolken, örtlich Schauer, 16 bis 24 Grad. Am Sonnabend vereinzelt sonnig, Regen oder Gewitter möglich, 16 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Maximilian Krah (AfD), Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl, steht beim Landesparteitag der AfD Niedersachsen auf der Bühne und hält eine Rede. © dpa Foto: Georg Wendt

AfD-Spitze verhängt Auftrittsverbot gegen Spitzenkandidaten Krah

Zudem will Krah sich aus dem Bundesvorstand zurückziehen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Porträtbild des ARD-Korrespondenten Jim-Bob Nickschas. © ARD
3 Min

Kommentar: Der Fall Krah - Totalschaden mit Ansage

Die AfD ist mit Vollgas gegen die Wand gefahren. Und Krah ist in der Partei kein Einzelfall, meint Jim-Bob Nickschas in seinem Kommentar. 3 Min

Lage in Nahost

Teilnehmer einer pro-palästinensischen Demonstration in Köln schwenken Palästinenser-Flaggen. © picture alliance / Panama Pictures | Alexander Franz Foto: Alexander Franz
4 Min

Nahost-Expertin: Anerkennung Palästinas soll Druck auf Israel erhöhen

Weil Israel eine Zweistaatenlösung ablehnt, preschen einige Länder vor, erklärte Claudia Baumgart-Ochse, Nahost-Expertin am Leibniz-Institut. 4 Min

Jonas Gahr Støre, Ministerpräsident von Norwegen, kündigt an, dass die Regierung Palästina ab dem 28. Mai als unabhängigen Staat anerkennen wird. © Erik Flaaris Johansen/NTB/dpa
4 Min

Norwegen, Spanien und Irland wollen Palästina als Staat anerkennen

Ohne Zweistaatenlösung könne es keinen Frieden geben, sagte der norwegische Regierungschef Jonas Gahr Støre. 4 Min

Hilfsgüter liegen auf der Straße © ARD
5 Min

Gewalt gegen die Hilfslieferungen nach Gaza

In den letzten Tagen wurden immer wieder Lkw von Israelis angegriffen. Menschenrechtsorganisationen dokumentieren die Vorfälle nun vor Ort. 5 Min

Ihre Meinung zählt

Ein Grundgesetz steckt in einem Bücherregal. © dpa Foto: Hendrik Schmidt

Mitdiskutieren: Müssen wir das Grundgesetz mehr feiern?

Seit 75 Jahren regelt das Grundgesetz das Zusammenleben, es schützt vor staatlicher Willkür. Sagen Sie Ihre Meinung. "Mitreden!" am Donnerstag ab 20.15 Uhr im Video-Livestream. mehr

Wahlen im Norden

Klima und Energie

Der Internationale Seegerichtshof in Hamburg gibt ein Rechtsgutachten zu Maßnahmen zum Schutz der Ozeane vor dem Klimawandel ab. © dpa Foto: Christian Charisius

Seegerichtshof stärkt Rechte kleiner Staaten beim Klimaschutz

Der Internationale Seegerichtshof in Hamburg hält den Ausstoß von Treibhausgasen für eine Form der Meeresverschmutzung. mehr

Ein Windrad und eine Solaranlage stehen in eine Rapsfeld bei blauem Himmel und die Sonne scheint. © Fotolia.com Foto: VRD
4 Min

Billiger Strom kostet den Bund Milliarden

Das derzeitige Überangebot an erneuerbaren Energien wird zum Problem. Denn der Bund zahlt dafür hohe Zuschüsse an die Betreiber. 4 Min

Riesenwellen schlagen über den Leuchtturm in Sassnitz. © picture alliance Foto: Stefan Sauer

Podcast 11KM: Klimakrise - Wenn das Wasser kommt

Mensch gegen Wasser: Ein oft aussichtsloser Kampf, wenn die Sturmflut kommt. 11KM schaut auf die neue Klima-Realität, der sich auch die Menschen an den deutschen Küsten stellen müssen. extern

Niedersachsen

Ein Rasensprenger wässert einen Rasen vor einem Haus. © picture alliance/ Panama Pictures Foto: Christoph Hardt

Region Hannover schränkt Bewässerung im Sommer erneut ein

Trotz des Hochwassers sei die Grundwasserlage weiterhin kritisch. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Regeln aber lockerer. mehr

In einem Warenautomaten vor einem Ladengeschäft liegen neben Essen und Getränken auch Lachgasflaschen. © picture alliance / dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Lachgas aus dem Automaten: Lauterbach kündigt strengere Regeln an

Der Stadtelternrat in Gifhorn protestiert seit Wochen gegen die Geräte und schrieb einen Brief an den Gesundheitsminister. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Bodycam für Audio- und Videoaufnahme steckt an einer Uniform einer Polizistin. © picture alliance / dpa/  Rolf Vennenbernd Foto: picture alliance / dpa/  Rolf Vennenbernd

Polizei in SH darf Bodycams künftig auch in Wohnungen nutzen

Der Landtag hat am Mittwoch mit großer Mehrheit ein entsprechendes Gesetz beschlossen. mehr

Eine Gruppe von Menschen demonstriert in Kiel © NDR Foto: Ole Wrobel

3.000 Menschen demonstrieren in Kiel gegen den Sozialabbau

Sie fordern von der Politik einen Masterplan gegen Personalnot, Mittelkürzungen und zu viel Bürokratie. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Grünen-Politiker Marcel Spittel neben einem Wahlplakat. © Screenshot

Gewalt gegen Politiker: Plakatieren mit mulmigem Gefühl

Politiker der CDU und der Grünen in Neubrandenburg berichten von Drohungen und Pöbeleien im Wahlkampf. Sie haben Angst - und hängen Plakate besonders hoch. mehr

Da sich keine neuen Schleusenwärter gefunden haben, werden nun die Schleusenzeiten verkürzt. © Screenshot

Mecklenburg-Vorpommern sucht dringend Schleusenwärter

Auf der Müritz-Havel-Wasserstraße konnte bisher für sechs Schleusen kein Personal gefunden werden. mehr

Hamburg

Eine Straßenabsperrung signalisiert die Verkehrsbehinderung © picture alliance Foto: Maximilian Koch

Bauarbeiten auf A25: Einschränkungen im Hamburger Osten

Bis Samstagnachmittag wird es wegen Sanierungsmaßnahmen eng für Pendler, die aus dem Hamburger Osten Richtung Innenstadt wollen. mehr

Bauarbeiten an der Zugbrücke am Ferdinandstor. © NDR

Hamburger Innenstadt: Bahnbrücken werden per Kran eingehoben

Ab Montag sollen die S-Bahnen vom Hauptbahnhof zur Sternschanze über neue Brücken fahren. Die werden per Kran eingesetzt. mehr