Olaf Lies (SPD), Marten Gäde (SPD), Klaus-Dieter Maubach, und Stephan Weil (SPD) unterhalten sich auf einem Schiff. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Proteste gegen LNG - Weil betont Bedeutung des Terminals

In Wilhelmshaven und Hooksiel versammelten sich am Freitag Demonstranten. Später besuchte der Ministerpräsident die Baustelle. mehr

Unzählige tote Fische treiben nahe dem brandenburgischen Genschmar im flachen Wasser des deutsch-polnischen Grenzflusses Oder. © Patrick Pleul/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Patrick Pleul/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Fischsterben in der Oder: Gefahr auch für Stettiner Haff und Usedom?

In Mecklenburg-Vorpommern sind Behörden in Alarmbereitschaft versetzt worden, nachdem auf der Oder - mutmaßlich durch Giftstoffe - Tausende tote Fische treiben. mehr

Gerhard Schröder (SPD), ehemaliger Bundeskanzler und jetziger Leiter Verwaltungsrat Nord Stream 2, wartet auf den Beginn der Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestags zum Pipeline-Projekt Nord Stream 2 (Archivbild). © picture alliance/dpa/Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Klage: Gerhard Schröder fordert sein Büro zurück

Der SPD-Politiker geht juristisch gegen die Streichung seiner Sonderrechte als Altkanzler vor, wie seine Anwälte dem NDR bestätigten. mehr

Krieg in der Ukraine

Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei den Familienunternehmer-Tagen 2022 im Expowal. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Energie-Krise: Habeck für 19 Grad in öffentlichen Gebäuden

Ausgenommen sind Krankenhäuser und soziale Einrichtungen, so der Wirtschaftsminister. Die Ereignisse zum Russland-Ukraine-Krieg im Überblick. mehr

Eine Datengrafik auf einem Blatt Papier. © panthermedia Foto: Kajicom

Gasspeicher: Füllstand erhöht sich aktuell trotz Drosselung

Derzeit fließt wenig Gas über die Nord Stream-Pipeline aus Russland nach Deutschland. Trotzdem füllen sich die Gasspeicher. mehr

Gaspreis aktuell © NDR

Gaspreis: So viel kostet die Kilowattstunde

Aktuelle Daten zeigen, was Neukunden derzeit für Gas zahlen und wie sich der Preis im historischen Vergleich entwickelt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 19:10 Uhr

Attacke auf Autor Salman Rushdie in den USA

Der Autor Salman Rushdie ist auf einer Bühne im US-Bundesstaat New York angegriffen worden. Laut Polizei erlitt Rushdie eine Stichwunde am Hals. Der 75-Jähriger sei mit einem Hubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden. Der Täter wurden den Angaben zufolge in der Veranstaltungshalle im Ort Chautauqua festgenommen. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Wegen seines Werks "Die satanischen Verse" aus dem Jahre 1988 war Rushdie einst mit einer Fatwa belegt worden, die zu seiner Tötung aufforderte. Einige Muslime fühlten sich durch das Werk in ihrem religiösen Empfinden verletzt.

Link zu dieser Meldung

Habeck vill Energiesparen verordnen

Um Energie einzusparen, plant die Bundesregierung strenge Vorschriften für Herbst und Winter. So sollen öffentliche Gebäude nur noch auf höchstens 19 Grad geheizt werden dürfen. Das kündigte Wirtschaftsminister Habeck in der "Süddeutschen Zeitung" an. Zudem sollen Gebäude und Denkmäler nachts nicht mehr angestrahlt und Werbeanlagen nicht beleuchtet werden. Ein Datum nannte Habeck zunächst nicht.

Link zu dieser Meldung

Lauterbach: Neuer Impfstoff kommt bald

Die Bundesregierung setzt im Kampf gegen das Corona-Virus auch auf einen neuen Impfstoff. Wie Gesundheitsminister Lauterbach mitteilte, soll das konkret auf die Omikron-Variante abgestimmte Mittel ab September in Deutschland verfügbar sein. Damit könne eine weitere Impfkampagne starten. Den Höhepunkt der aktuellen Corona-Sommerwelle hält Lauterbach für überschritten. Für eine Entwarnung sei es aber noch zu früh. Wenn sich die Menschen im Herbst und Winter wieder vermehrt in Innenräumen aufhielten und das Schuljahr in Gang sei, sei wieder mit steigenden Fallzahlen zu rechnen, so der SPD-Politiker.

Link zu dieser Meldung

Kalte Progression - Habeck vs. Lindner

Bundeswirtschaftsminister Habeck geht auf Konfrontationskurs zu Steuerplänen von Finanzminister Lindner. Habeck sagte der Süddeutschen Zeitung, die kalte Progression sei für viele Menschen ein Ärgernis. Für den kommenden Herbst gäbe es aber wichtigere Fragen. Beispielsweise wie einkommensschwächere Haushalte die Energiekosten durch die Gasumlage ab dem ersten Oktober bewältigen sollen. Lindner hatte Pläne zum Ausgleich der kalten Progression im Volumen von zehn Milliarden Euro vorgelegt. Diese Pläne wurden von Politikern aus SPD und Grünen als sozial unausgewogen kritisiert.

Link zu dieser Meldung

Feuer im Harz sollen kontrolliert abbrennen

Im Nationalpark Harz versuchen weiter Hunderte Feuerwehrleute, den Waldbrand nahe Schierke einzudämmen. Der Landrat des Kreises Harz, Balcerowski, sagte auf NDR Info, die Flammen würden nur am äußersten Rand des Brandgebiets bekämpft, weil es im Inneren für die Einsatzkräfte zu gefährlich wäre. Dort sollten die Feuer stattdessen kontrolliert abbrennen. Der Brand war gestern nahe Schierke ausgebrochen. Betroffen ist eine Fläche von rund 13 Hektar.

Link zu dieser Meldung

Bundeswehr-Einsatz in Mali wird ausgesetzt

Die Bundeswehr setzt ihren Einsatz in Mali vorläufig aus. Das Verteidigungsministerium begründet die Entscheidung damit, dass die Militärregierung des Landes keine Überflugrechte für Transportmaschinen erteilt hat. Deshalb ist ein turnusmäßiger Personalaustausch nicht möglich. Ein Abzug der bis zu 1.400 Soldatinnen und Soldaten ist aber nicht geplant. Die Bundeswehr ist in Mali im Rahmen eines UN-Einsatzes zur Stabilisierung des afrikanischen Landes stationiert.

Link zu dieser Meldung

Oder-Fischsterben löst in MV Besorgnis aus

Das Fischsterben in der Oder, das bisher nur Brandenburg und Polen betrifft, löst auch in Mecklenburg-Vorpommern Besorgnis aus. Es sei nicht ausgeschlossen, dass das Land die Auswirkungen der vermuteten Gewässerverschmutzung zu spüren bekomme, erklärte Landesumweltminister Backhaus. Weil die Oder zwischen der Insel Usedom und der Halbinsel Wolin in die Ostsee münde, seien die zuständigen Behörden in Alarmbereitschaft versetzt worden. Die Ursache des Fischsterbens ist weiter unklar. Die polnischen Behörden erwarten die Ergebnisse einer Wasserproben-Analyse frühestens am Sonntag. Laut rbb haben erste Auswertungen des brandenburgischen Landeslabors hohe Werte von Quecksilber ergeben.

Link zu dieser Meldung

EM-Gold für Bahnrad-Vierer der Frauen

Bei den European Championships in München hat das deutsche Team die ersten Medaillen gewonnen. Der Bahnrad-Vierer der Frauen holte den EM-Titel in der Verfolgung. Lisa Brennauer, Franziska Brauße, Mieke Kröger und Lisa Klein setzten sich im Finale knapp gegen das Ouartett aus Italien durch. Zuvor hatte Kim Lea Müller die Silber-Medaille im BMX-Freestyle-Wettbewerb gewonnen. Die Oldenburgerin musste sich im Finale der besten Acht nur der Tschechin Iveta Miculycova geschlagen geben.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Abend viel Sonne, wenig Wolken und trocken bei 22 bis 32 Grad. In der Nacht weiterhin trocken. Tiefstwerte 19 bis 11 Grad. Morgen sonnig, im Verlauf bewölkt und zur Elbe sowie zum Harz hin Schauer möglich. Maximal 25 Grad an der Küste bis 34 Grad in Nordhorn. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag und Montag neben Sonne auch Schauer und Gewitter, 24 bis 34 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, gibt eine Pressekonferenz zur Corona-Lage. © Kay Nietfeld/dpa

Corona-News-Ticker: Lauterbach kündigt Omikron-Impfstoff für September an

Die Impfungen könnten am 28. September beginnen, so der Gesundheitsminister. Für den Herbst erwartet er stark steigende Zahlen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Patricia Schlesinger © dpa/dpa-Zentralbild Foto: Britta Pedersen

Fall Schlesinger: Warum der NDR Vorgänge um ein Doku-Drama prüft

Bei "Der gute Göring" wirkte Schlesingers Ehemann als Drehbuchautor mit. Im Interview erklärt Pressesprecherin Barbara Jung, warum der NDR nun die Vorgänge nochmals prüft. mehr

Niedersachsen

Ein Frachtschiff schwimmt in einer Kanalschleuse. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Wenig Wasser im Rhein: Frachter nutzen Ems als Umleitung

Die Zahl der Frachtschiffe an den Schleusen des Dortmund-Ems-Kanals hat sich verdoppelt. Es kommt zu Wartezeiten. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen: 14 Landeslisten für Landtagswahl zugelassen

Die Landeslisten zweier Kleinparteien hat der Landeswahlausschuss nicht zugelassen. Spannend wurde es für die AfD. mehr

Schleswig-Holstein

Blick auf eine Pegelmesslatte der Rantzau, Nebenfluss der Stör. © NDR Foto: Laura Albus

Niedrige Pegel: Flüsse in SH trocknen aus

Auf der Stör treten die Sandbänke hervor, auf der Treene erschweren mehrere Sandbänke die Fahrt und der Lautrupsbach bei Flensburg ist ausgetrocknet. mehr

Eine Kaffetasse mit Kleingeld. © picture alliance / dpa Foto: Tobias Hase

Trinkgeld-Flaute in Schleswig-Holsteins Restaurants

Immer weniger Gäste geben Trinkgeld in Gastronomiebetrieben. Ein Grund sind die gestiegenen Lebenshaltungskosten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Die Linke-Politikerin Simone Oldenburg steht an einem Tisch während eines Interviews. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Bildungsministerin: Zu viele Lehramtsstudenten brechen ab

Die Einstellungsbedingungen müssten verbessert werden, sagte Simone Oldenburg (Linke) im NDR Sommerinterview. mehr

Zwei Frauen machen ein Selfie vor einem Segelschiff im Rostocker Stadthafen zur Hanse Sail 2022. © dpa Foto: Frank Hormann

Hanse Sail: Traditionssegler zu Tagesfahrten unterwegs

Zum maritimen Großereignis werden in Rostock an diesem Wochenende wieder Hunderttausende Besucher erwartet. mehr

Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) im Sommerinterview. © Screenshot

Tschentscher weist Cum-Ex-Vorwürfe zurück

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bezeichnete die jüngsten Vorwürfe des Ex-Finanzsenators Peiner (CDU) als falsch. mehr

Umweltseantor Jens Kerstan (Grüne) und Ralf Neubauer (SPD), Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte, eröffnen den neuen Abschnitt in Planten un Blomen. © NDR

Planten un Blomen um zwei Hektar erweitert

Im Zentrum der Hamburger Innenstadt gibt es jetzt mehr Grün: Die Parkanlage Planten un Blomen ist vergrößert worden. mehr