Zu sehen ist eine menschenleere Straße während des Corona-Lockdowns im Dezember 2020. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas Foto: Jan Woitas

Corona-News-Ticker: SH plant für die Zeit nach dem Lockdown

Die Landesregierung arbeitet an einer Strategie für mögliche Lockerungen, die beispielhaft werden könnte. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Frauen mit und ohne Kopftuch sitzen in einem Klassenraum. Auf einer Tafel steht Integrationskurs. © NDR Foto: Julius Matuschik

Sprachkurse für Geflüchtete: Kritik an Präsenzunterricht in HH

Der Präsenzunterricht bei Integrationskursen steht im Widerspruch zum Wunsch nach mehr Infektionsschutz. mehr

Die Linken-Politikerin Katja Kipping. © dpa picture alliance Foto: Britta Pedersen
6 Min

Kipping kritisiert Homeoffice-Regelung als "halbherzig"

Die Parteichefin der Linken bemängelt, die verschärften Corona-Auflagen seien für Privathaushalte verpflichtend, für die Wirtschaft aber nicht. 6 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 09:24 Uhr

EU-Kritik: Auch Astrazeneca liefert weniger

In der EU gibt es neue Probleme bei der Impfstoffversorgung. Nach Biontech/Pfizer kann auch der Pharmakonzern Astrazeneca die zugesagten Liefermengen im ersten Quartal nicht einhalten. EU-Vertreter sprachen von 60 Prozent weniger als vereinbart. Für das zweite Quartal habe der Konzern gar keine Zahlen genannt. Ein Grund für die Lieferprobleme sind offenbar Bedenken, das Mittel könne gegen bestimmte Coronavirus-Mutationen nicht wirken und müsse noch einmal angepasst werden. Der Impfstoff von Astrazeneca hat noch keine EU-Zulassung, die Staaten haben aber schon große Mengen bestellt. Auch bei anderen Impfstofflieferanten wie Biontech/Pfizer kommt es zu Verzögerungen. Gesundheitskommissarin Kyriakides kritisierte die Hersteller auf Twitter. Die EU-Staaten hätten sich bei der Planung ihrer Impfkampagnen auf die Zusagen verlassen und seien auf die Lieferungen angewiesen. Bundesgesundheitsminister Spahn sagte in der ARD, er sei zuversichtlich, dass der Astrazeneca-Impfstoff im Februar auch in Deutschland eingesetzt werden könne.

Link zu dieser Meldung

Lieferprobleme: NRW impft nur noch halbtags

In Nordrhein-Westfalen wird wegen der Lieferausfälle ab sofort nur noch halbtags geimpft. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bleiben die Impfzentren vormittags so lange zu, bis genug Impfstoff da ist. Der Verband hat die Politik zu mehr Einsatz bei der Beschaffung aufgefordert. In Brandenburg wurden 9.000 Impf-Termine wieder abgesagt. Für Februar werden erstmal keine neuen Termine mehr vergeben.

Link zu dieser Meldung

16.000 Corona-Neuinfektionen

Die deutschen Gesundheitsämter haben innerhalb eines Tages 16.400 neue Corona-Infektionen registriert. Das sind etwa 2.200 weniger als am Sonnabend der Vorwoche. Die Zahl der Todesfälle stieg um 879. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt bundesweit 112. Das ist die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche. Angestrebt wird ein Wert von 50.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsen: Coronaausbrüche in Kliniken

In Niedersachsen gibt es Corona-Ausbrüche in mehreren Krankenhäusern. Im Helios Klinikum Nienburg sind über 40 Beschäftigte und Patienten positiv getestet worden. In der Deister-Süntel-Klinik in Bad Münder werden seit vorgestern keine Patienten mehr aufgenommen. In dem Krankenhaus im Kreis Hameln-Pyrmont gibt es bislang 34 bestätigte Infektionen. Dem privaten Klinikbetreiber Helios zufolge sind sieben seiner 13 Krankenhäuser in Niedersachsen von Corona-Ausbrüchen betroffen. Dazu kommen zahlreiche Pflegeheime. Helios hat angekündigt, die Schutzmaßnahmen zu verbessern.

Link zu dieser Meldung

Impeachmentverfahren im US-Senat im Februar

Die Beratungen im US-Senat über eine Amtsenthebung des bisherigen Präsidenten Trump werden in der zweiten Februarwoche beginnen. Das kündigte der demokratische Mehrheitsführer in der Kammer, Schumer, an. Zuvor soll der Senat sich anderen Tagesordnungspunkten zuwenden, unter anderem der Bestätigung der vom neuen Präsidenten Biden nominierten Minister. Auch über ein weiteres Corona-Hilfspaket wird eventuell vorher abgestimmt. Das Repräsentantenhaus hatte vor eineinhalb Wochen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump eingeleitet. Der Vorwurf lautet Anstiftung zum Aufruhr und bezieht sich auf den Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol.

Link zu dieser Meldung

Nawalnys Anhänger rufen zu Demonstrationen auf

Anhänger des russischen Oppositionspolitikers Nawalny haben für heute zu Demonstrationen gegen die Regierung aufgerufen. Die Teilnehmer sollen sich auch für eine Freilassung Nawalnys aus der Haft einsetzten. Der Kreml warnte vor einer Teilnahme an den nicht genehmigten Kundgebungen. Die Polizei werde alles dafür tun, sie zu unterbinden. Im Vorfeld wurden Unterstützter Nawalnys in Gewahrsam genommen. Der Kritiker von Präsident Putin sitzt wegen Verstoßes gegen Meldeauflagen für 30 Tage in Haft. Er war direkt nach seiner Rückkehr aus Deutschland in Moskau festgenommen worden. In der Bundesrepublik hatte er sich von den Folgen eines Giftanschlags erholt.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Gladbach gewinnt Borussen-Derby

In der Fußball-Bundesliga bleibt Borussia Mönchengladbach auf Erfolgskurs. Das Team gewann gestern Abend zum Auftakt der Rückrunde gegen Borussia Dortmund mit 4:2. Die Gladbacher zogen damit in der Tabelle am BVB vorbei und sind vorerst Vierter. In der zweiten Liga verlor Osnabrück gegen Aue mit 0:1.

Link zu dieser Meldung

Nordwetter

Das Wetter in Norddeutschland: Heute dicht bewölkt mit freundlichen Abschnitten, westlich der Weser, nach Nordfriesland sowie Vorpommern hin etwas Regen oder Schneeregen, teils Schnee, dazu 2 bis 6 Grad. Morgen viele Wolken mit Regen, Schneeregen und Schnee, später von der Ems und Nordsee her etwas Sonne, aber Schauer, vereinzelt Gewitter möglich. Höchstwerte 1 bis 4 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag wechselnd bewölkt, auch Sonne, selten Schauer, 1 bis 4 Grad. Am Dienstag freundliche Phasen, später von der Nordsee her Schauer, 1 bis 5 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Stadtansicht von Wuhan. © NDR
4 Min

Wuhan: Ein Jahr nach dem Corona-Lockdown

Heute vor einem Jahr wurde die chinesische Stadt wegen des dortigen Corona-Ausbruchs abgeriegelt. Wie hat sich die Lage entwickelt? 4 Min

Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, verlässt das Auditorium des South Court des Eisenhower Executive Office im Weißen Haus am 8. Dezember 2020 in Washington, DC. (Bild: picture alliance / CNP/AdMedia | Oliver Contreras) © picture alliance / CNP/AdMedia | Oliver Contreras Foto: Oliver Contreras
4 Min

Trumps Impeachment-Verfahren in zwei Wochen vor dem Senat

Das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den bisherigen US-Präsidenten soll in der zweiten Februarwoche beginnen. 4 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Fachwerkhaus steht in Flammen. © NDR Foto: Bärbel Wiethoff

Hann. Münden: Feuer in historischer Altstadt

Laut Polizei stehen drei Häuser in Flammen, die Löscharbeiten dauern noch an. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße: Verstärkte Kontrollen an diesem Wochenende

Unter anderem hilft die Bereitschaftspolizei aus. Die Bundespolizei will in Zügen Richtung Harz Präsenz zeigen. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Kleinwagen liegt in einem Graben am Straßenrand. Daneben mehrere Rettungswagen mit Blaulicht und Einsatzkräfte. © Daniel Friedrichs Foto: Daniel Friedrichs

Weitere Fußgängerin stirbt nach Verkehrsunfall in Neumünster

Die Frau erlag ihren Verletzungen, nachdem zuvor schon zwei Menschen starben. Ein Mann ohne Führerschein hatte sie mit dem Auto überfahren. mehr

Ein Kugelschreiber in einer Grundschule auf einem Zeugnis. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona: Irritationen um Zeugnisvergabe in SH sind beseitigt

Ein Erlass sieht vor, dass die Zeugnisse persönlich abgeholt werden sollen. Doch das Ministerium stellt klar: Es gibt weitere Optionen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Mund-Nasenschutz-Masken vor einem weißen Hintergrund. © imago images  Jan Huebner Foto: Jan Huebner

MV-Gipfel beschließt strengere Maskenpflicht ab Montag

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert, private Kontakte noch weiter zu beschränken. mehr

Vor dem Bild des NSU-Opfers Mehmet Turgut werden bei der Gedenkstunde am Todestag am Tatort in Rostock Blumen niedergelegt. © dpa Bildfunk Foto: Jens Büttner

NSU-Terror: Ex-Innenminister nimmt Ermittler in Schutz

Der frühere Innenminister Caffier hat vor dem Landtags-Untersuchungsausschuss die Ermittler im NSU-Komplex in Schutz genommen. mehr

Hamburg

Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Schulbehörde will mit Massentests Corona-Ausbrüche verhindern

Genauere Planungen könne es erst geben, wenn klar ist, wann die Schulen zu einem Präsenz- oder Wechselunterricht zurückkehren. mehr

Der Saugkopf eines Baggerschiffes wird in die Elbe gesenkt. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Hafenschlick: Senat hofft auf Schleswig-Holstein

Die Zeit, in der Hamburg seinen Hafenschlick auf schleswig-holsteinischem Gebiet loswerden durfte, neigt sich dem Ende zu. mehr