Dana Guth spricht an einem Rednerpult. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen: Ehemalige Landesvorsitzende Guth verlässt AfD

Sie kritisiert verfassungsfeindliche Strömungen in der AfD. Der rechtsextreme "Flügel" dominiere inzwischen, so Guth. mehr

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in einem Pflegeheim in der Region Hannover in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Ticker: Lehrer sollen Schnelltests selbst durchführen

Für das Vorhaben von Gesundheitsminister Jens Spahn bräuchten sie aber eine Schulung. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Archivbild: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Kein längerer Teil-Lockdown in MV?

Der Teil-Lockdown soll erneut verlängert werden. Ob dies auch für Mecklenburg-Vorpommern gelten wird, steht noch nicht fest. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

17:30 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 17:04 Uhr

Robert Koch-Institut: Zahl der Infektionen noch zu hoch

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist nach Ansicht des Robert Koch-Instituts weiterhin zu hoch. Es sei zwar gelungen, die Fallzahlen in den vergangenen Wochen zu stabilisieren, aber sie müssten spürbar sinken, sagte Institutspräsident Wieler auf einer Pressekonferenz. Nach seinen Worten schaffen es die Mitarbeiter in den Gesundheitsämtern nicht mehr, zu ermitteln, wo sich Betroffene angesteckt haben. In Alten- und Pflegeheimen gebe es vermehrt Ausbrüche, einige Krankenhäuser kämen an Belastungsgrenzen. Dem Robert Koch-Institut wurden innerhalb von 24 Stunden 22.046 neue Infektionen gemeldet, etwa 200 weniger als vor einer Woche.

Link zu dieser Meldung

Telefonische Krankschreibungen bis März möglich

Menschen mit Erkältungsbeschwerden können sich noch bis Ende März telefonisch krank schreiben lassen. Das zuständige Gremium von Ärzten und Krankenkassen verlängerte die seit Oktober geltende Sonderregelung. Die Ärztin oder der Arzt muss den Patienten am Telefon eingehend zu seinem Gesundheitszustand befragen und entscheiden, ob nicht doch eine körperliche Untersuchung nötig ist. Durch den Verzicht auf einen Praxisbesuch sollen Corona-Infektionsrisiken verringert werden. Eine telefonische Krankschreibung ist für 7 Tage möglich und kann einmal verlängert werden.

Link zu dieser Meldung

NGG fordert Soforthilfe für Hotelmitarbeiter

Die Gewerkschaft NGG fordert vom Bund für jeden Beschäftigen in der Hotel- und Gaststättenbranche eine Soforthilfe von 1.000 Euro. Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte hätten seit dem Frühjahr massive finanzielle Einbußen durch die Kurzarbeit, sagte die Geschäftsführerin der Gewerkschaft für die Region Hamburg-Elmshorn, Kettner. Wegen meist niedriger Löhne und fehlender Trinkgelder seien die letzten Reserven inzwischen aufgebraucht. Das Geld reiche kaum mehr für die Miete. Kettner betonte, die Politik greife den Firmen mit Milliarden Euro unter die Arme, um eine Pleitewelle zu verhindern. Jetzt dürfe man die Beschäftigten nicht im Regen stehen lassen.

Link zu dieser Meldung

Schweigeminute für Opfer von Amokfahrt in Trier

In Rheinland-Pfalz haben die Menschen an die Opfer der Amokfahrt in Trier erinnert. Viele hielten um 13 Uhr 46 inne - genau zwei Tage nach Beginn der Tat. In Trier läuteten zudem die Kirchenglocken. Oberbürgermeister Leibe hatte zu einem Zeichen aufgerufen, wie stark und solidarisch die Menschen der Stadt seien. Am Dienstag war ein 51-Jähriger mit seinem Wagen durch die Fußgängerzone von Trier gefahren und hatte dabei fünf Menschen getötet. 18 weitere wurden verletzt. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Sein Motiv ist unklar.

Link zu dieser Meldung

Rörig: Kein Rückgang bei Kindesmissbrauch

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Rörig, beklagt mangelnde Fortschritte im Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch. Rörig sagte, es gebe bislang keinen erkennbaren Rückgang der Fallzahlen. Vor allem im Internet sei ein enormer Anstieg von sexueller Gewalt zu beklagen. Rörig sprach von einer erschreckenden Normalität. Der nötige Schutz von Kindern und Jugendlichen scheitere auch daran, dass es bei Fachberatungsstellen und Ermittlungsbehörden an Personal und Ausstattung fehlt. Die Polizeiliche Kriminalstatistik zählt für vergangenes Jahr fast 16.000 Straftaten von sexueller Gewalt gegen Kinder. Die Dunkelziffer liegt laut Experten deutlich höher.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Abends noch etwas Niesel, im Osten mit Schnee, stellenweise glatt, minus 1 bis 4 Grad. Nachts gelegentlich Sprühregen, auch mit Schnee, in Vorpommern Nebel, Tiefstwerte plus 4 Grad im Emsland, bis minus 4 Grad in Neustrelitz. Morgen meist trüb, leichter Niederschlag, später ein paar Aufheiterungen, 3 bis 8 Grad. Am Sonnabend überwiegend grau, etwas Regen oder Schneeregen, 2 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ehemalige Profisportlerin Verena Bentele © Silvia Beres

Bentele: "Behinderte Menschen wollen selbst entscheiden"

VdK-Präsidentin Verena Bentele hat auf NDR Info von der Politik gefordert, Menschen mit Behinderung stärker zu beteiligen. mehr

Tische und Stühle stehen vor einer Pizzeria auf der Lister Meile, die derzeit nur Speisen zum Mitnehmen anbieten kann. Bund und Länder haben einen Teil-Lockdown beschlossen. Restaurants, Bars und Kneipen müssen geschlossen bleiben. (Bild: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich) © picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich
3 Min

Kommentar: Verlängerung des Teil-Lockdowns ist richtig

Jeder andere Beschluss wäre falsch gewesen, meint Christoph Prössl in seinem NDR Info Kommentar. Er fordert allerdings ein regional noch differenzierteres Vorgehen. 3 Min

NDR Benefizaktion

Ein Kind steht zwischen zwei blauen Abstandmarkierungen auf einer Straße. © Photocase Foto: David W.

"Hand in Hand für Norddeutschland": Corona-Hilfe für den Norden

"Hand in Hand für Norddeutschland" widmet sich den Menschen, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Niedersachsen

Ein Schwein liegt auf dem Boden. © obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V. Foto: obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V.

Misshandlungen von Schweinen: Otte-Kinast fordert Aufklärung

Neben dem Landwirtschaftsministerium hat sich auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg eingeschaltet. mehr

Ein Arzt impft einen Patienten in den Oberarm. © colourbox

Ärzte-Vertretungen suchen Personal für Impfzentren

Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet und 43.000 Mediziner angeschrieben. mehr

Schleswig-Holstein

Seniorin liegt im Krankenhaus am Tropf © fotolia Foto: bilderstoeckchen

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen in Kiel und Lauenburg

Sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter sind in beiden Heimen positiv getestet worden. Die Gesamtzahl der Betroffenen liegt bei 53. mehr

Ein Schild mit der Beschriftung Sammelpunkt Bombenräumung hängt vor einem Rettungs- und einem Polizeiwagen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Bombe in Schwentinental wird am Freitag entschärft

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ist in Schwentinental bei Kiel ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schiffbauhalle der MV Werften in Stralsund. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

MV-Werften: Weiter keine Details zu möglichen Entlassungen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern steht weiter hinter der Werftengruppe, die auf Hunderte Millionen Euro an Staatshilfen hofft. mehr

Fähre der Stena Line im Hafen Rostock © picture alliance Foto: Jens Büttner/dpa

Fährreederei Stena Line verlegt Sitz von Rostock nach Hamburg

Die Fähre "Mecklenburg-Vorpommern" soll künftig unter schwedischer Flagge fahren. Der Routenbetrieb Rostock-Trelleborg läuft weiter. mehr

Hamburg

Peter Tschentscher (M, SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Melanie Leonhard (l, SPD), Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration von Hamburg, besichtigen gemeinsam mit Olaf Schindel (r), Architekt, das im Aufbau befindliche Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Danier Reinhardt

Tschentscher: Hamburg auf Corona-Impfungen gut vorbereitet

Der Bürgermeister hat das Impfzentrum in den Messehallen besucht. Mitte Dezember soll dort alles vorbereitet sein. mehr

Das Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Hafen: Prognose geht von geringerem Wachstum aus

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. "Ernüchternd", meint der Wirtschaftssenator zu den schlechteren Aussichten. mehr