Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und amtierende Bundesratspräsidentin, spricht am Dialogforum beim Demokratiefest im Berliner Regierungsviertel mit Besucherinnen und Besuchern. ©  Bernd von Jutrczenka/dpa Foto:  Bernd von Jutrczenka/dpa

Schwesig zu Migration: Wir schaffen es praktisch nicht mehr

Die Ministerpräsidentin aus MV fordert ein Umsteuern in der Asylpolitik und erneuert ihre Forderung nach Abschiebung von Straftätern. mehr

Deutschland gegen Ungarn bei der EM © picture alliance/dpa | Marijan Murat

Fußball-EM live: Musiala! Deutschland führt gegen Ungarn

Das zweite EM-Spiel des DFB-Teams jetzt im Livecenter mit Audio-Vollreportage und Ticker. Ab 21 Uhr: Schottland - Schweiz. mehr

Weichen  in einer Nahaufnahme fotografiert. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Landtag in SH: Opposition fürchtet "Vollkatastrophe" im Bahnverkehr

Die Ankündigung des Landes, im kommenden Jahr den Bahnverkehr auszudünnen, empört SPD, FDP und SSW. CDU und Grüne verteidigen die Pläne. mehr

Ihre Meinung zählt

NDR Moderatorin Mirja Fiedler, Fan- und Fußballforscher Harald Lange, Sportökonom Timo Zimmermann und NDR Sportreporterin Sina Braun auf einem Splitscreen. © Screenshot
35 Min

NDR Info live: EM-Fieber - Geht das Sommermärchen 2.0 weiter?

Wir haben mit Experten über die EM diskutiert und Ihre Fragen beantwortet. Die Sendung in voller Länge als Video-Mitschnitt. 35 Min

Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz im Auswaertigen Amt in Berlin © picture alliance / photothek Foto: Janine Schmitz

Im Gespräch mit Annalena Baerbock: Ihre Frage an die Ministerin

Die Außenministerin ist zu Gast bei "Politik vor Ort" in Hannover. Sie können dabei sein und hier schon Ihre Fragen stellen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

UEFA Fußball-Europameisterschaft EURO 2024

17:58 - 19:45 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:05 Uhr

EM: Deutschland spielt gegen Ungarn

Bei der Fußball-Europameisterschaft hat das zweite Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft begonnen. Gegner der DFB-Auswahl in Stuttgart ist Ungarn. Bundestrainer Julian Nagelsmann hat die elf Spieler aufs Feld geschickt, die bereits beim 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel in der Anfangsformation standen. Mit einem Sieg hätte Deutschland das EM-Achtelfinale bereits sicher erreicht. Grund dafür ist auch, dass es zwischen Kroatien und Albanien keinen Sieger gegeben hat. Das Spiel der Gruppe B in Hamburg endete 2:2. Um 21 Uhr treffen dann noch in der deutschen Gruppe A Schottland und die Schweiz aufeinander.

Link zu dieser Meldung

Ministerpräsidentin Malu Dreyer kündigt Rücktritt an

Rheinland-Pfalz bekommt einen neuen Ministerpräsidenten. Amtsinhaberin Malu Dreyer kündigte ihren Rücktritt an. Zur Begründung sagte die 63-jährige SPD-Politikerin, ihr fehle zunehmend die Kraft für das Amt. Nachfolger soll der bisherige Sozialminister Schweizer werden. Das Parlament stimmt voraussichtlich Mitte Juli über die Personalie ab. Dreyer steht seit elfeinhalb Jahren an der Spitze der Landesregierung von Rheinland-Pfalz. Führende SPD-Politiker äußerten Verständnis und Respekt für ihre Entscheidung.

Link zu dieser Meldung

Anti-Missbrauchsgesetz im Kabinett beschlossen

Die Bundesregierung will Kinder und Jugendliche besser vor sexuellem Missbrauch schützen. Das Kabinett hat einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Er sieht unter anderem eine breitere Prävention, eine bessere Beratung von Betroffenen und eine leichtere Aufarbeitung von vergangenen Missbrauchsfällen vor. Das Amt der unabhängigen Missbrauchsbeauftragten soll rechtlich und personell gestärkt werden. Bundesfamilienministerin Paus beklagte, zu viele Kinder und Jugendliche müssten Erfahrungen mit sexueller Gewalt durchmachen - im familiären Bereich, im sozialen Umfeld oder im digitalen Raum.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung: Digitale Arbeitsverträge sollen kommen

Arbeitsverträge könnten in Deutschland in Zukunft vollständig digitalisiert werden. Die Bundesregierung hat eine entsprechende Formulierungshilfe für den Bundestag beschlossen. Demnach sollen Arbeitsverträge auch per E-Mail abgeschlossen werden können. Ausnahmen gelten für Wirtschaftsbereiche, die besonders von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung betroffen sind. Die Formulierungshilfe soll Grundlage für die Beratungen über das vierte Bürokratieentlastungsgesetz sein.

Link zu dieser Meldung

Buschmann: Werde Chatkontrolle nicht zustimmen

Bundesjustizminister Buschmann hat sich gegen die EU-Pläne zur sogenannten Chatkontrolle ausgesprochen. Der FDP-Politiker sagte, die Chatkontrolle bedeute das anlasslose und massenhafte Scannen selbst verschlüsselter privater Kommunikation. Auch viele Daten in einer Cloud könnten ohne konkreten Tatverdacht durchforstet werden. Die Bundesregierung werde den Plänen daher nicht zustimmen. Nach dem Willen der EU-Kommission sollen Anbieter wie WhatsApp, Signal oder Facebook verpflichtet werden können, persönliche Bilder und Videos der Nutzer zu durchsuchen. Erklärtes Ziel ist es, Darstellungen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder aufzuspüren.

Link zu dieser Meldung

EU-Defizitverfahren gegen Frankreich und andere

Die EU-Kommission wirft Frankreich, Italien und fünf anderen EU-Staaten zu hohe Schulden vor. Die Behörde empfiehlt deshalb, entsprechende Defizitverfahren einzuleiten. Die Entscheidung darüber liegt beim Rat der EU-Finanzminister. Am Ende eines Defizitverfahrens können theoretisch hohe Strafen stehen. Das französische Haushaltsdefizit hatte vergangenes Jahr 5,5 Prozent der Wirtschaftsleistung erreicht, erlaubt sind nach den Regeln der EU drei Prozent. Die Entscheidung der EU-Kommission kommt wenige Woche vor den Neuwahlen in Frankreich.

Link zu dieser Meldung

Russland und Nordkorea rücken enger zusammen

Russland und Nordkorea vertiefen ihre wechselseitigen Beziehungen. Präsident Putin und Machthaber Kim Jong Un unterzeichneten in Pjöngjang einen Vertrag über strategische Zusammenarbeit. Darin sichern sich die beiden Atommächte auch gegenseitige Hilfe zu, sollte einer der Staaten angegriffen werden. Kim sprach von einem gewaltigen Abkommen, das den Aufbau einer multipolaren Welt beschleunigen werde. Putin sprach sich dafür aus, die UN-Sanktionen gegen Nordkorea zu beenden.

Link zu dieser Meldung

Keine Tarifeinigung für deutsche Seehäfen

Die Arbeiter in den deutschen Seehäfen müssen weiter auf einen neuen Tarifvertrag warten. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, blieb auch die dritte Verhandlungsrunde mit dem Zentralverband der deutschen Seehäfen ergebnislos. Beide Seiten wollen demnach Anfang Juli zu neuen Gespräch zusammenkommen. Verdi fordert für die etwa 12.000 Beschäftigten eine Erhöhung der Stundenlöhne um drei Euro. Die Arbeitgeber haben zuletzt ein Plus von 2,9 Prozent angeboten, mindestens aber 80 Cent mehr pro Stunde.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Zeitweise heiter, auch mehr Wolken. Zum Teil noch Schauer. Höchstwerte 16 bis 21 Grad. Morgen Wechsel aus Sonne und Wolken, in Südniedersachsen einzelne Schauer. 17 bis 24 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag heiter bis wolkig, gebietsweise Schauer und Gewitter. 19 bis 26 Grad. Am Sonnabend unbeständig Schauerwetter, 18 bis 22 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Malu Dreyer | Bild: NDR/Wolfgang Borrs © NDR/Wolfgang Borrs Foto: Wolfgang Borrs

Malu Dreyer tritt als Ministerpräsidentin zurück

Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) gibt ihr Amt auf. Nachfolger soll Arbeitsminister Schweitzer werden. Mehr bei tagesschau.de. extern

Polizisten führen im Jahr 2019 einen Afghanen in ein Flugzeug, um ihn in sein Herkunftsland abzuschieben. © Michael Kappeler/dpa Foto: Michael Kappeler/dpa

Innenminister beraten über Abschiebungen nach Afghanistan

Vor der Innenministerkonferenz äußerten sich die norddeutschen Länder unterschiedlich: Hamburg ist dafür, Niedersachsen zögert. mehr

Klima und Energie

Zwei junge Menschen stehen mit einem Handy vor einem Supermarktregal. © NDR Foto: Astrid Wulf

KI-Start-up aus Lübeck: Einkaufs-App für kleineren CO2-Fußabdruck

"Ecocheck" soll beim nachhaltigeren Einkauf helfen. Trotz Startschwierigkeiten empfiehlt die Verbraucherzentrale SH die App. mehr

Niedersachsen

Ein Justizvollzugsbeamter steht im Innenhof eines Gefängnisses. © NDR Foto: Julius Matuschik

Sauf-Video aus JVA Meppen: Ministerin verteidigt offenen Vollzug

Häftlinge hatten sich beim Trinken gefilmt. Im Landtag fordert die CDU mehr Härte. Die Justizministerin hält dagegen. mehr

Handschellen auf Computertastatur © Fotolia.com Foto: Spuno

Kinderpornos aufgenommen und verbreitet? 33-Jähriger in U-Haft

Der Mann aus Salzgitter soll als Lockvogel im Internet Kinder vor Webcams zu sexuellen Handlungen bewegt haben. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Aktivist der Gruppe Letzte Generation, der seine Hand selbst auf der Straße festgeklebt hat, blockiert eine Kreuzung. © dpa Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Mitglied der "Letzten Generation" am Landgericht Flensburg angeklagt

Die 32-Jährige Aktivistin aus Schleswig-Holstein soll diverse Straftaten begangen haben. Auch soll sie andere dazu angestiftet haben. mehr

Zwei Männer bauen ein Wahlplakat der Grünen nach der Europawahl ab. © picture alliance/dpa Foto: Jan Woitas

Ist die Jugend in SH wirklich rechts? Landtag will mehr politische Bildung

Viele Jungwähler haben bei der Europawahl die AfD gewählt - aus verschiedenen Gründen. In Kiel wird heute ein Konzept zur besseren Demokratiebildung an Schulen diskutiert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Computersimulation des Mehrzweckkampfschiffes MKS 180 auf dem Meer. So sollen die neuen Fregatten F126 aussehen. © picture alliance/dpa/Damen Shipyards | Damen Shipyard Foto: Damen Shipyards

Fregatten-Auftrag: Peene-Werft wird beteiligt

Für den Bau von zwei Fregatten hat der Haushaltsausschuss des Bundestages rund 3,2 Milliarden Euro. mehr

Ein Wohngebiet mit einem Hinweisschild © Screenshot

Grevesmühlen: Polizei ermittelt unter anderem gegen Elfjährigen

Die Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und einer Familie mit ghanaischen Wurzeln beschäftigt weiter Polizei und Politik. mehr

Hamburg

Der Feldstraßenbunker auf St. Pauli, auch Grüner Bunker genannt, aus der Volgelperspektive. © picture alliance / ABB |

"Grüner Bunker" auf St. Pauli: Eröffnungsdatum steht fest

Die Eröffnung hatte sich verzögert, doch jetzt ist klar: Ab dem 5. Juli kann man den umgebauten Bunker besuchen und besteigen. mehr

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD, l) und Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher stellen die Haushaltsplanentwürfe des Senat für die Jahre 2025/26 auf der Landespressekonferenz vor. © Markus Scholz/dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Doppel-Haushalt sieht Ausgaben in Rekordhöhe vor

Der rot-grüne Senat plant für 2025/2026 mit knapp 44 Milliarden Euro. Den Haushaltsplanentwurf stellten Bürgermeister Tschentscher und Finanzsenator Dressel vor. mehr