Fans des FC Hansa Rostock während des Heimspiels am 20. März gegen den Halleschen FC © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

Corona-News-Ticker: Hansa Rostock gegen Lübeck wohl vor Zuschauern

7.500 Fans könnten am Sonnabend beim entscheidenden Drittliga-Spiel im Ostseestadion dabei sein, wenn das Kabinett zustimmt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Mitarbeiter von einem Corona-Testzentrum macht auf einem Parkplatz des Tierparks Hagenbeck bei einem Autofahrer einen Corona-Test. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Inzidenz in Hamburg sinkt auf unter 50

Laut Sozialbehörde sind am Montag 97 neue Fälle weniger als vor einer Woche registriert worden. Die Inzidenz sinkt weiter. mehr

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Chaos am ersten Schultag in MV: Was gilt überhaupt?

Es sollte der erste Schritt in die Normalität für viele Schüler in MV sein, doch viele Eltern, Lehrer und Kinder und Jugendliche standen heute vor Fragezeichen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:55 Uhr

Bundesregierung gibt noch keine Corona-Entwarnung

Die Bundesregierung sieht trotz der Entspannung der Corona-Lage noch keinen Anlass zur Entwarnung. Die sinkenden Infektionszahlen und die beschleunigte Impfkampagne könnten zuversichtlich machen, sagte Regierungssprecher Seibert. Noch seien aber die Voraussetzungen für einen entspannten Sommer nicht erreicht. Die Ansteckungszahlen müssten erst weiter sinken. Die bundesweite Inzidenz liegt derzeit bei 83. Vor einem Jahr hatte es nur fünf neue Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gegeben. Allerdings sind inzwischen mehr als 30 Millionen Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, gut jeder Zehnte hat bereits den vollen Schutz.

Link zu dieser Meldung

Berlin impft weiter nach Reihenfolge

In den Berliner Arztpraxen gilt weiter die festgelegte Impfreihenfolge. Anders als etwa in Baden-Württemberg sei die Priorisierung nicht aufgehoben, sagte eine Sprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung. Auch die Senatsverwaltung für Gesundheit bestätigte auf Anfrage, dass zunächst die priorisierten Gruppen geimpft werden sollen. Allerdings dürften Haus- und Facharztpraxen seit heute von der vorgeschriebenen Reihenfolge abweichen, wenn sie ihre Impfdosen nicht verbrauchen können. In der Diskussion um das Thema hatte die Berliner Kassenärztliche Vereinigung am Donnerstag gegen eine vollständige Aufhebung der Impfreihenfolge protestiert.

Link zu dieser Meldung

Zehntausende Palästinenser flüchten in UN-Schulen

Zehntausende Palästinenser sind wegen der anhaltenden israelischen Luftangriffe auf der Flucht. Nach UN-Angaben suchen sie zunehmend Schutz in Einrichtungen der Vereinten Nationen. So kamen zuletzt fast 40.000 Menschen in den rund 50 Schulen des UN-Palästinenserhilfswerks an. Die israelische Armee flog in der Nacht wieder eine Angriffswelle auf den Gazastreifen. Dabei wurde nach Militärangaben erneut das ausgedehnte Tunnelsystem der islamistischen Hamas beschossen sowie Gebäude hochrangiger Hamas-Funktionäre. Die Häuser liegen oft mitten in Wohngebieten der Palästinenser. Zugleich wurden auch israelische Gebiete wieder massiv mit Raketen beschossen. Betroffen waren vor allem Grenzregionen zum Gazastreifen und die Städte Aschkelon, Aschdod und Beerscheva.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung verurteilt antisemitische Ausfälle

Die Bundesregierung hat die antisemitischen Ausfälle bei Demonstrationen zum Nahost-Konflikt scharf kritisiert. Die Beschimpfungen und der Judenhass der vergangenen Tage seien beschämend, sagte Regierungssprecher Seibert. Kritik an der Politik des Staates Israel sei legitim. Hass und Aggression gegen Juden und gegen das israelische Volk dürften aber nicht hingenommen werden. Angesichts der Gewalteskalation im Nahen Osten waren am Wochenende in mehreren deutschen Städten Tausende Menschen auf die Straße gegangen - vor allem um ihre Solidarität mit den Palästinensern zu bekunden. Dabei kam es zu schweren Ausschreitungen.

Link zu dieser Meldung

Materialmangel trifft Baubranche in Deutschland

Es fehlt an Holz, Stahl und Kunststoff: Der Materialmangel hat die deutsche Baubranche erreicht. Das geht aus einer Umfrage des Münchener Ifo-Instituts hervor. Danach hat der Materialmangel im April zumindest vorübergehend die Bautätigkeit beeinträchtigt. Das Ifo-Institut spricht von einem beispiellosen Engpass seit 30 Jahren. Die Folge seien steigende Preise. Die Forscher vermuten, dass die Produktion von Baustoffen in der Corona-Krise heruntergefahren wurde. Nun sei die Nachfrage schneller angezogen als erwartet.

Link zu dieser Meldung

Udo Lindenberg soll Ehrenbürger Hamburgs werden

Udo Lindenberg soll Ehrenbürger der Stadt Hamburg werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat Bürgermeister Tschentscher gemacht. Lindenberg sei einer der bedeutendsten Musiker unserer Zeit, sagte Tschentscher. Er habe Hamburg geprägt und Hamburg ihn. Auch Lindenbergs Einsatz für Freiheit und gegen Diskriminierung soll gewürdigt werden. Die Ernennung zum Ehrenbürger muss noch von Senat und Hamburgischer Bürgerschaft bestätigt werden. Eine Feier soll es aber erst geben, wenn sich die Pandemielage entspannt hat.

Link zu dieser Meldung

Ter Stegen fällt bei der Fußball-EM aus

Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen fällt bei der EM im Sommer aus. Wie der Schlussmann des FC Barcelona mitgeteilt hat, steht bei ihm ein medizinischer Eingriff bevor. Daher kann er nicht an der EM teilnehmen, die in mehreren europäischen Städten stattfindet. Ter Stegen war von Bundestrainer Joachim Löw als Ersatzmann hinter Stammtorwart Manuel Neuer vorgesehen. Ersatzspieler im Kader sind außerdem Bernd Leno und Kevin Trapp.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Etwas Sonne, daneben dichte Wolken und verbreitet Schauer, vereinzelt Gewitter. Temperaturen 12 bis 18 Grad, einzelne Schauer- und Gewitterböen. Morgen viele Wolken mit Schauern, am späten Nachmittag von den Küsten her Aufheiterungen. Höchstwerte 12 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch neben Schauern etwas Sonne. An den Küsten freundlicher bei 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht während der Pressekonferenz zum Abschluss der Innenministerkonferenz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Martin Schutt
5 Min

Pistorius: "Angriffe auf Juden dürfen wir nicht zulassen"

Nach Ausschreitungen bei anti-israelischen Protesten in Deutschland kündigte Niedersachsens Innenminister harte Strafen an. 5 Min

Bettina Kohlrausch ist Professorin und wissenschaftliche Direktorin des Forschungsinstitus der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung © Karsten Schöne Foto: Karsten Schöne
10 Min

Forscherin: "Vor allem untere Einkommen von Corona-Einbußen betroffen"

Corona-Regeln werden gelockert, auch Reisen sind wieder möglich. Doch wer kann sich Urlaub noch leisten? Interview mit Armutsforscherin Bettina Kohlrausch. 10 Min

Niedersachsen

Schülerinnen und Schüler im Klassenraum © picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Offener Brief an Tonne: Schüler fordern Absage von Klausuren

Begründet wird dies mit der hohen Belastung durch die Corona-Krise. Viele seien am Ende ihrer Kräfte angelangt. mehr

Ein Erntehelfer steht auf einem Feld vom Spargelhof Heuer in Fuhrberg in der Region Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona auf Spargelhof: Erntehelfer kritisieren Betreiber

Einige Beschäftigte fühlen sich nicht ausreichend geschützt. Tests seien nach dem Ausbruch zu spät durchgeführt worden. mehr

Schleswig-Holstein

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Diese Lockerungen gelten jetzt in Schleswig-Holstein

Sport, Kultur oder Gastronomie: Im nördlichsten Bundesland ist unter Corona-Auflagen wieder mehr möglich. mehr

Ein Absperrband der Polizei vor dunklem Hintergrund bewegt sich im Wind, Bewegungsunschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik

Preetz: Mann soll Mutter und sich selbst getötet haben

Die Polizei hatte die beiden Toten bereits am Freitagabend in einem Reihenhaus entdeckt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Das Rohr-Verlegeschiff "Fortuna" im Dezember 2020 auf dem Weg aus dem Hafen von Wismar in die Ostsee. © NDR Foto: Christoph Woest

BSH-Anordnung: Nord Stream 2 kann weitergebaut werden

Das zuständige Bundesamt hat die Genehmigung für zwei Kilometer im deutschen Bereich der Ostsee reaktiviert. mehr

Haus in Friedrichsmoor mit einer Polizeiabsperrung © NDR Foto: NDR

Schwerin: Prozess um Raubmord an Rentnerin in Friedrichsmoor

Seit Montag stehen zwei Männer vor Gericht. Sie sollen eine 66-jährige Frau beraubt und ermordet haben. mehr

Hamburg

Ein Tisch für zwei Personen steht vor einem Schild mit der Aufschrift "Mittagstisch mit Suppe+Salat+Dessert" vor einem Lokal. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Öffnung der Außengastronomie in Hamburg ab Pfingsten

Kneipen und Restaurants können wieder ihre Tische nach draußen stellen - ab Pfingsten ist die Außengastronomie erlaubt. mehr

Die "AIDA Aura" läuft in Hamburg ein.

Kreuzfahrtschiff "AIDAaura" dockt für Wartung in Hamburg ein

Nach längerer Zeit mal wieder ein Kreuzfahrtschiff auf der Hamburger Elbe: Die "AIDAaura" wird im Trockendock 17 fitgemacht. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr