Blick auf eine einsame Insel der Malediven. © picture alliance Foto: Chad Ehlers

Corona-News-Ticker: 19 weitere Länder werden Hochrisikogebiete

Von Sonntag an gilt die Einstufung des RKI unter anderem für die Malediven, Brasilien, Marokko, Japan und Indien. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Omikron: Weil hält an derzeitiger Corona-Strategie fest

Man habe es jetzt mit einem neuen Gegner zu tun, sagte Niedersachsens Ministerpräsident vor den Bund-Länder-Beratungen. mehr

Betten stehen auf einem Krankenhaus-Flur © dpa Foto: Rainer Jensen

Corona in SH: Omikron füllt Normalstationen von Kliniken

Nach Angaben der Krankenhausgesellschaft (KGSH) stieg die Zahl der belegten Betten innerhalb einer Woche um 30 Prozent. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:55 Uhr

Ukraine-Krisengespräch: Positive Bilanz

Nach dem Krisengespräch über den Ukraine-Konflikt haben Russlands Außenminister Lawrow und sein US-Kollege Blinken eine positive Bilanz gezogen. Das Treffen sei offen und nützlich gewesen, sagte Lawrow. Der Dialog über den Ukraine-Konflikt werde fortgesetzt. Lawrow wies Angriffspläne gegen das Nachbarland zurück. Die russische Regierung sei besorgt über die Entsendung von Waffen und Militärberatern in die Ukraine. Blinken sagte, er habe Ideen vorgetragen, wie Russland die Lage an der ukrainischen Grenze entschärfen könne. Voraussetzung für eine diplomatische Lösung sei, dass Moskau von militärischen Aggressionen absehe.

Link zu dieser Meldung

Scholz will Tempo bei Wohnungsbau und Energiewende

Bundeskanzler Scholz hat mehr Tempo beim Wohnungsbau, der Energiewende und beim Ausbau der digitalen Infrastruktur gefordert. Die Planungs- und Genehmigungsverfahren müssten beschleunigt werden, sagte der SPD-Politiker zum Auftakt einer Klausurtagung der Ampel-Koalition. Angesichts der anstehenden Herausforderungen sei es nötig, deutlich schneller zu werden. Dies gelte für alle zentralen Zukunftsprojekte. Weiteres Thema der Klausurtagung ist die deutsche Präsidentschaft in der G7-Gruppe der führenden demokratischen Wirtschaftsnationen. Deutschland hatte am 1. Januar von Großbritannien den Vorsitz übernommen.

Link zu dieser Meldung

Abgeordnete kündigen Entwurf zur Impfpflicht an

Bundestagsabgeordnete von SPD, FDP und Grünen haben einen ersten Gesetzentwurf für die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht angekündigt. In einem Schreiben der sieben Abgeordneten heißt es, man wolle eine Impfpflicht ab 18 Jahren. Nach der Orientierungsdebatte im Bundestag am kommenden Mittwoch werde man einen Entwurf erarbeiten. Ziel sei, auf die nächste Herbst- und Wintersaison vorbereitet zu sein. Mit einer Impfpflicht könne man verhindern, dass das Gesundheitssystem bei künftigen Infektionswellen überlastet werde.

Link zu dieser Meldung

Immer mehr Hochrisikogebiete

Wegen der Omikron-Variante des Coronavirus werden inzwischen gut drei Viertel der rund 200 Länder auf der Welt als Hochrisikogebiete eingestuft. Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, kommen an diesem Sonntag 19 Staaten neu hinzu. Dazu zählen unter anderem Rumänien, Marokko, Tunesien, Japan, Indien, die Malediven und Brasilien. Insgesamt stehen damit 155 Länder auf der Liste der Hochrisikogebiete. Wer von dort nach Deutschland einreist und nicht den vollständigen Grundschutz durch Impfung hat oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann dies frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Test beenden.

Link zu dieser Meldung

Viele Tote bei Luftangriff im Jemen

Bei einem Luftangriff auf Ziele im Bürgerkriegsland Jemen hat es zahlreiche Opfer gegeben. Nach Angaben lokaler Medien wurden in der Stadt Saada mindestens 60 Menschen getötet. Mehr als 140 weitere seien verletzt worden. Der Angriff wurde demnach von der von Saudi-Arabien angeführten Koalition ausgeführt und galt einem Gefängnis. Saada liegt unweit der Grenze zu Saudi-Arabien und steht unter Kontrolle der Huthi-Rebellen, die große Teile des Jemens beherrschen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen sprach von einem schrecklichen Akt der Gewalt.

Link zu dieser Meldung

Airbus kündigt Aufträge von Qatar Airways

Airbus hat einen Kaufvertrag mit der Fluggesellschaft Qatar Airways gekündigt. Dabei geht es um mehr als 50 Flugzeuge vom Typ A321-neo mit einem Bestellwert von rund sechs Milliarden Euro. Grund ist ein Rechtsstreit des Flugzeugbauers mit der Fluglinie über Lackschäden an Maschinen des Typs A350. Die Luftfahrtbehörde Katars sieht darin ein Sicherheitsrisiko und hatte entschieden 21 der 53 Maschinen am Boden zu lassen. Die Fluggesellschaft hatte Klage beim High Court in London eingereicht und fordert eine Entschädigung von 618 Millionen Dollar. Airbus hatte Abnutzungserscheinungen eingeräumt, Sicherheitsrisiken aber ausgeschlossen. Airbus könnte nach Einschätzung von Experten aber schnell andere Käufer für den stark nachgefragten Airbus A321neo finden.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute Abend und in der Nacht dicht bewölkt und verbreitet Regen, im Harz und an Müritz auch Schnee, Temperaturen 1 bis 6 Grad am Abend und bis null Grad in der Nacht. An der See teils stürmische Böen. Morgen viele Wolken, kaum Sonne und gebietsweise etwas Regen. Höchstwerte 4 bis 8 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag stark bewölkt oder trüb, nur selten etwas Sonne und meist trocken, 4 bis 8 Grad. Am Montag viele Wolken, teils trüb, örtlich Sprühregen, 5 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Sergej Lawrow (r), Außenminister von Russland, und Sergej Rjabkow, stellvertretender Außenminister von Russland, hören während eines Treffens mit US-Außenminister Blinken zu. © Martial Trezzini/KEYSTONE/dpa

Treffen zur Ukraine-Krise: Russland erwartet baldige US-Antwort

Das Gespräch mit US-Außenminister Blinken in Genf ist laut Russlands Außenminister Lawrow "offen und nützlich" verlaufen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Wolfgang Bosbach © Manfred Esser
9 Min

Bosbach: "Wenn jemand der CDU Mut vermitteln kann, dann Merz"

Morgen beginnt der zweite digitale Parteitag der CDU. Der frühere Fraktionsvize Wolfgang Bosbach spricht über seine Erwartungen. 9 Min

Niedersachsen

Eine Schülerin der Möser-Realschule am Westerberg hält einen Teststreifen aus einem Corona-Antigen-Schnelltest. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

CDU und SPD noch uneins über 2G-Regel für Jugendliche

Die tägliche Testpflicht an den Schulen soll zudem auch im neuen Halbjahr zunächst weitergeführt werden. mehr

Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück, steht im Bischofshaus vor einem Kreuz. © picture alliance/dpa | Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Bischof Bode: Emeritierter Papst Benedikt muss sich äußern

Die Kirche habe Missbrauch früher aus der Täter-, nicht aus der Opferperspektive betrachtet, so Bode. mehr

Schleswig-Holstein

Das Minenjagdboot "Bad Bevensen". © Marine Archiv Foto: Marine Archiv

Minenjagdboot "Bad Bevensen" setzt neuen Kurs

Corona hatte die Besatzung in eine frühe Weihnachtspause geschickt. Seit dem Nachmittag ist das Boot nun wieder auf See. mehr

Alexander Klaws als Winnetou 2019 bei den Karl May Spielen in Bad Segeberg © dpa-picture alliance Foto: Eventpress rh

Winnetou reitet wieder: Karl-May-Spiele finden statt

Nach zwei Jahren Corona-Pause soll "Der Ölprinz" dieses Jahr in Bad Segeberg aufgeführt werden. In den Hauptrollen sind alte und neue Gesichter. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ukraine-Krise: Stellt sich Schwesig gegen Scholz und Baerbock?

In der Ukraine-Krise ist der gesamte Westen um eine klare Sprache gegenüber Russland bemüht. Ministerpräsidentin Schwesig fällt dagegen mit sehr versöhnlichen Tönen auf. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 21. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.424 Neuinfektionen - vier weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 737,7. Das ist eine Steigerung zum Vortag um knapp 76. mehr

Hamburg

Ein Mann mit einer FFP2-Maske wartet auf einen Zug. © picture alliance / ROBIN UTRECHT Foto: ROBIN UTRECHT

Viele noch ohne FFP2-Maske: Hochbahn zieht Konsequenzen

10 bis 20 Prozent der Fahrgäste in Hamburg halten sich noch nicht an die FFP2-Maskenpflicht. Die Hochbahn reagiert. mehr

Eine Mitarbeiterin des Rettungsdienstes der Feuerwehr Hamburg trägt ein Baby in einer Babyschale zum Rettungswagen © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Rahlstedt: Jugendamt lässt Baby aus Wohnung holen

Eine Frau sollte mit einem Säugling in Obhut des Jugendamts kommen. Als sie sich weigerte, rückten Polizei und Feuerwehr an. mehr