Armin Laschet beim digitalen CDU-Parteitag

Armin Laschet wird neuer CDU-Vorsitzender

Bei der Abstimmung auf dem CDU-Parteitag setzte er sich gegen Friedrich Merz in einer Stichwahl durch. Mehr bei tagesschau.de extern

Eine Person wird in den Oberarm geimpft.  Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: In MV erstmals Impfen beim Arzt möglich

In Nordwestmecklenburg sollen Impfungen ab übernächster Woche in acht Praxen möglich sein. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Eine junge Frau vergräbt hockend ihr Gesicht in der Armbeuge. © photocase Foto: andlostluggage

Corona sorgt für Mehrarbeit in der Psychiatrie

Durch die Corona-Pandemie leiden mehr Menschen in Schleswig-Holstein unter psychischen Erkrankungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 12:09 Uhr

Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender

Armin Laschet ist neuer Bundesvorsitzender der CDU. Beim digitalen Parteitag kam der nordrhein-westfälische Ministerpräsident in einer Stichwahl auf 521 Stimmen. Für den früheren Unions-Fraktionschef Merz stimmten 466 Delegierte. Im ersten Wahlgang lag Merz noch knapp vor Laschet. Der dritte Bewerber, der Außenpolitiker Röttgen, wurde mit einigem Rückstand Dritter. Laschet wird Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer, die vor knapp einem Jahr ihren Rückzug von der Parteispitze angekündigt hatte. In seiner Bewerbungsrede auf dem Parteitag rief der 59-Jährige die Mitglieder auf, Klartext zu sprechen, aber nicht zu polarisieren. Es sei entscheidend für eine Partei der Mitte, immer nach Kompromissen zu suchen. Der Sieger aus der Online-Wahl muss noch in einer Briefwahl bestätigt werden. Das ist notwendig, um das Ergebnis rechtssicher zu machen.

Link zu dieser Meldung

Wieder fast 1.000 Corona-Tote in 24 Stunden

In Deutschland bleibt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hoch. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts stieg sie um 980 - gestern waren es 1.100. Außerdem meldeten die Gesundheitsämter innerhalb von 24 Stunden knapp 18.700 Neuinfektionen. Das sind 6.000 weniger als am vergangenen Sonnabend.

Link zu dieser Meldung

Neue Debatte über schärfere Maßnahmen

Der Präsident des Deutschen Städtetages, Jung, hat sich offen dafür gezeigt, die Corona-Beschränkungen zu verschärfen. Die momentan geltenden Maßnahmen könnten nicht gelockert werden, da sie bisher zu wenig bewirkten, sagte Jung den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". Bei den anstehenden Bund-Länder-Gesprächen müsste daher darüber nachgedacht werden, auf welche Bereiche Beschränkungen ausgeweitet werden könnten, sagte der Leipziger Oberbürgermeister. Dagegen warnt der Chef der sogenannten Wirtschaftsweisen, Feld, Bund und Länder vor Aktionismus. Eine Verlängerung der Beschränkungen sei wohl nicht zu vermeiden, sagte er der "Rheinischen Post". Die Versorgung der Bevölkerung dürfe aber nicht durch schärfere Maßnahmen gefährdet werden. Feld verwies in diesem Zusammenhang auf komplexe Strukturen in den Lieferketten. Am Dienstag beraten Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten über das weitere Vorgehen in der Pandemie.

Link zu dieser Meldung

Indien startet Mega-Impfkampagne

In Indien ist eine der weltweit größten Impfkampagnen gegen das Corona-Virus gestartet. Insgesamt sollen 1,3 Milliarden Menschen immunisiert werden. Zur ersten Gruppe gehören Mitarbeiter im Gesundheitswesen. In Indien sind bisher zwei Impfstoffe zugelassen - Covishield vom britisch-schwedischen Pharmakonzern Astrazeneca und Covaxin von einem einheimischen Unternehmen. In dem südasiatischen Land starben schon mehr als 150.000 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Auch die Wirtschaft leidet schwer unter der Pandemie. Millionen Menschen, unter ihnen viele Wanderarbeiter, haben ihren Lebensunterhalt verloren.

Link zu dieser Meldung

Sturm auf Reichstagstreppe: Mehr als 30 Verfahren

Mehrere Monate nach der Besetzung der Treppe des Berliner Reichstags ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen 40 Verdächtige. Ein Sprecher sagte, derzeit liefen mehr als 30 Verfahren. Bei den meisten gehe es um den Verdacht auf Landfriedensbruch. Weitere Vorwürfe seien Gefangenen-Befreiung, Körperverletzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Ende August hatten am Rande von Protesten gegen die Corona-Beschränkungen viele Menschen die Treppe des Reichstagsgebäudes in Berlin besetzt. Polizisten konnten sie schließlich zurückdrängen.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Flugpassagiere sinkt 2020 um 60 Prozent

Wegen der Beschränkungen in der Corona-Krise ist die Zahl der Flugpassagiere im vergangenen Jahr massiv gesunken. Nach Angaben der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation beförderten die Fluggesellschaften 2020 1,8 Milliarden Reisende - 2019 waren es 4,5 Milliarden. Das entspricht einem Rückgang von 60 Prozent. Den größten Einbruch gab es demnach im internationalen Luftverkehr.

Link zu dieser Meldung

Opel gehört ab sofort zum viertgrößten Autokonzern

Die deutsche Marke Opel gehört ab sofort zum viertgrößten Automobilhersteller der Welt. Heute wird der Zusammenschluss der französischen Opel-Mutter PSA und des US-italienischen Konzerns Fiat Chrysler wirksam. Das neue Unternehmen heißt "Stellantis" und will am Montag an die Börse gehen. Nach Verkaufszahlen belegt "Stellantis" den vierten Platz hinter Volkswagen, Toyota und General Motors. Der neue Konzern beschäftigt mehr als 400.000 Mitarbeiter – zu ihm gehören neben Opel auch Marken wie Peugeot, Fiat, Jeep und Maserati.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter für Norddeutschland

Zeitweise freundliche Phasen, meist trocken, abends vom Emsland bis zur Grafschaft Bentheim etwas Schnee, Temperaturen minus 2 bis plus 3 Grad. Nachts überwiegend trocken, im Emsland leichter Schneefall, Tiefstwerte um minus 3 Grad. Morgen häufig trocken, von Ahlfeld bis nach Lingen Schnee oder Schneeregen, in Vorpommern vereinzelt Graupel, minus 3 bis plus 5 Grad. Am Montag gelegentlich Regen oder Graupel, in Vorpommern trocken, 0 bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Rettungshubschrauber holt während einer großen Seerettungsübung vor der Küste von Warnemünde eine Person aus dem Wasser und bringt sie zum DGzRS-Seenotrettungskreuzer. © ndr.de Foto: Jürgen Opel

DGzRS: Seenotretter halfen 2020 fast 3.500 Menschen

Die Zahl der Einsätze auf Nord- und Ostsee sank gegenüber dem Vorjahr - die Zahl der Geretteten erhöhte sich dagegen. mehr

teaser impfungen ndr data corona

Corona-Impfung: MV und SH stehen bundesweit an der Spitze

In den beiden norddeutschen Ländern sind im Verhältnis zur Bevölkerungszahl bislang die meisten Menschen geimpft worden. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Jochen Tack
5 Min

Lockdown: ARD-Bildungsangebote für Jugendliche

NDR Info Spezial bietet täglich ein einstündiges Kinderprogramm. Um 16 Uhr lockt ein Hörspiel Jugendliche an die Kopfhörer. 5 Min

Niedersachsen

Tagestouristen sind im Harz mit dem Schlitten unterwegs. © picture alliance Foto: Matthias Bein

Schnee-Tourismus in Niedersachsen: Kommunen passen Regeln an

Im Harz gilt auf den Rodelhängen Maskenpflicht, im Landkreis Holzminden sind einige Hänge fürs Rodeln gesperrt. mehr

Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes schweißt eine Naht an einem Werkstück. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Corona bremst Konjunktur: Unternehmen senken Erwartungen

Der Optimismus vieler Unternehmen für 2021 schwindet. Das zeigt eine Umfrage von NiedersachsenMetall. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Schild steht vor dem Klinikum Nordfriesland. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Corona im Klinikum Nordfriesland: 1.500 Menschen in Quarantäne

In den Krankenhäusern in Niebüll und Husum gilt ein Aufnahmestopp. Mitarbeiter und - auch bereits entlassene - Patienten werden isoliert. mehr

Mitarbeiter des Geomar untersuchen auf hoher See Wasserproben © Geomar

Plastik aus dem Müllstrudel - Geomar-Team zurück in Kiel

Ein Geomar-Team ist mitten in den nordatlantischen Müllstrudel gefahren. Sein Ziel: Lösungen für das Plastikproblem im Meer finden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Das russische Verlegeschiff "Fortuna" verlässt am 14. Januar 2021 den Hafen Wismar. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Weiterbau von Nord Stream 2 genehmigt

Infolge der US-Sanktionsdrohungen war eine neue Genehmigung für den Bau in deutschen Gewässern nötig geworden. mehr

Die Innenstadt von Schwerin am Marienplatz ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Wirtschaft in MV warnt vor Aktionismus in der Corona-Politik

Nach Bekanntwerden des vorgezogenen Bund-Länder-Treffens beklagt der Spitzenverband der Wirtschaft ein zu hastiges Handeln. mehr

Hamburg

Polizeiwagen stehen vor einer Shisha-Bar in Hamburg-Hamm © Blaulicht-News.de

Hamburg-Hamm: Polizei löst erneut illegale Shisharunde auf

Neun Männer haben sich mitten im Lockdown ohne Abstand und Mundschutz getroffen. Auch Minderjährige waren dabei. mehr

Schulranzen stehen in einer Grundschule. Kinder sitzen an ihren Tischen. © dpa picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weiterführende Schulen in Hamburg: Entscheiden ohne Info-Tag

Die meisten der 121 Stadtteilschulen und Gymnasien haben versucht, die direkte Begegnung zu ersetzen. mehr