Ein Mann mit einer FFP2-Maske wartet auf einen Zug. © picture alliance / ROBIN UTRECHT Foto: ROBIN UTRECHT

Corona-News-Ticker: Hochbahn greift bei Masken härter durch

Wer in Hamburger Bussen und Bahnen keine FFP2-Maske trägt, muss ab morgen 40 Euro zahlen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Hamburgs ehemaliger Justizsenator und heutiger Bundestagsabgeordneter Till Steffen (Grüne). © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Steffen zu Impfpflicht-Vorstoß: "Deutlich machen, es ist uns ernst"

Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten will einen Gesetzentwurf für eine Impfpflicht vorlegen. Einer von ihnen ist der Hamburger Grünen-Politiker Till Steffen. mehr

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Weil sieht keinen Anlass für "totalen Lockdown"

Man habe es jetzt mit einem neuen Gegner zu tun, sagte Niedersachsens Ministerpräsident vor den Bund-Länder-Beratungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Schabat Schalom

20:35 - 21:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 20:35 Uhr

Mindestlohn soll zum 1. Oktober auf 12 Euro steigen

Bundesarbeitsminister Heil will den gesetzlichen Mindestlohn zum 1. Oktober dieses Jahres deutlich anheben. Er solle auf zwölf Euro steigen, heißt es in einem Gesetzentwurf, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Nach den bislang geltenden Gesetzen steigt der Mindestlohn zum 1. Juli von derzeit 9 Euro 82 zunächst auf 10 Euro 45, zum Oktober soll dann nach den Plänen der Ampel-Koalition eine Anhebung um weitere 15 Prozent folgen. Für die Arbeitgeber rechnet Heil für das vierte Quartal mit höheren Lohnkosten von rund 1,63 Milliarden Euro. Den Gesetzentwurf hat der Bundesarbeitsminister zur Abstimmung an die anderen Ministerien verschickt. Die Erhöhung des Mindestlohns war eines der zentralen Wahlversprechen der SPD.

Link zu dieser Meldung

Scholz: Hauptaufgabe ist Kampf gegen Klimawandel

Bundeskanzler Scholz hat den Kampf gegen den Klimawandel als Hauptaufgabe der Regierung bezeichnet. Nach einer Klausurtagung des Bundeskabinetts sagte der SPD-Politiker, die Welt müsse Mitte des Jahrhunderts klimaneutral werden. Nach Angaben von Klimaschutzminister Habeck wurde verabredet, die deutsche Wirtschaft so zu verändern, dass die Bundesrepublik im Jahr 2045 das Klima nicht mehr belastet. Zudem müsse der globale Markt so organisiert sein, dass diejenigen profitierten, die sich für die Zukunft des Planeten engagierten, so der Grünen-Politiker. Im Zuge des deutschen G7-Vorsitzes will die Bundesregierung die Idee eines internationalen Klimaclubs zur Begrenzung der Erderwärmung vorantreiben.

Link zu dieser Meldung

Ukraine-Krisengespräch: Positive Bilanz

Nach dem Krisengespräch über den Ukraine-Konflikt haben Russlands Außenminister Lawrow und sein US-Kollege Blinken eine positive Bilanz gezogen. Das Treffen sei offen und nützlich gewesen, sagte Lawrow. Der Dialog über den Ukraine-Konflikt werde fortgesetzt. Lawrow wies Angriffspläne gegen das Nachbarland zurück. Die russische Regierung sei besorgt über die Entsendung von Waffen und Militärberatern in die Ukraine. Blinken sagte, er habe Ideen vorgetragen, wie Russland die Lage an der ukrainischen Grenze entschärfen könne. Voraussetzung für eine diplomatische Lösung sei, dass Moskau von militärischen Aggressionen absehe.

Link zu dieser Meldung

Immer mehr Hochrisikogebiete

Wegen der Omikron-Variante des Coronavirus werden inzwischen gut drei Viertel der rund 200 Länder auf der Welt als Hochrisikogebiete eingestuft. Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, kommen an diesem Sonntag 19 Staaten neu hinzu. Dazu zählen unter anderem Rumänien, Marokko, Tunesien, Japan, Indien, die Malediven und Brasilien. Insgesamt stehen damit 155 Länder auf der Liste der Hochrisikogebiete. Wer von dort nach Deutschland einreist und nicht den vollständigen Grundschutz durch Impfung hat oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann dies frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Test beenden.

Link zu dieser Meldung

Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf

Irland hebt fast alle Corona-Beschränkungen auf. Morgen dürfen Pubs, Restaurants und Diskotheken wieder öffnen, ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten. Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen in Irland fallen ebenso weg wie Vorschriften für private Treffen. Vom kommenden Montag an endet zudem die Homeoffice-Pflicht. Irlands Regierungschef Martin erklärte, das Land habe den "Omikron-Sturm" überstanden.

Link zu dieser Meldung

Viele Tote bei Luftangriff im Jemen

Bei einem Luftangriff auf Ziele im Bürgerkriegsland Jemen hat es zahlreiche Opfer gegeben. Nach Angaben lokaler Medien wurden in der Stadt Saada mindestens 60 Menschen getötet. Mehr als 140 weitere seien verletzt worden. Der Angriff wurde demnach von der von Saudi-Arabien angeführten Koalition ausgeführt und galt einem Gefängnis. Saada liegt unweit der Grenze zu Saudi-Arabien und steht unter Kontrolle der Huthi-Rebellen, die große Teile des Jemens beherrschen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen sprach von einem schrecklichen Akt der Gewalt.

Link zu dieser Meldung

2. Liga: HSV gewinnt Stadtderby gegen St. Pauli

In der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV das Stadtderby für sich entschieden. Der HSV gewann gegen Spitzenreiter St. Pauli im heimischen Volksparkstadion mit 2:1 und klettert vorerst auf den Relegationsplatz drei. Außerdem siegte der 1. FC Nürnberg in Düsseldorf mit 1:0. Die Franken stehen damit auf Platz vier und haben einen Punkt Rückstand auf den HSV. St. Pauli bleibt mindestens bis morgen Tabellenführer.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Nachts meist dicht bewölkt, verbreitet Regen und im Harz Schnee. In Vorpommern derweil aufgelockert. Tiefstwerte plus 7 bis minus 2 Grad. Morgen viele Wolken, kaum Sonne und gebietsweise etwas Regen. Höchstwerte 4 bis 8 Grad. Am Sonntag stark bewölkt oder trüb, nur selten etwas Sonne und meist trocken, 4 bis 8 Grad. Am Montag viele Wolken, teils trüb und örtlich Sprühregen bei Temperaturen von 5 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Antony Blinken (l.), Außenminister der USA, und Sergei Lawrow, Außenminister von Russland, geben sich die Hand. © dpa bildfunk/Pool AP Foto: Alex Brandon
5 Min

Kommentargespräch: Dialog zwischen Russland und den USA kommt voran

Russlands Außenminister Lawrow und US-Kollege Blinken haben eine positive Bilanz ihres Gesprächs zum Ukraine-Konflikt gezogen. Einschätzungen von ARD-Korrespondentin Helga Schmidt. 5 Min

Spielszene im Derby HSV - FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothuis

HSV dreht das Spiel und gewinnt Derby gegen FC St. Pauli

Der Hamburger SV hat damit zum ersten Mal seit fast drei Jahren wieder den FC St. Pauli besiegt. Die Kiezkicker drohen die Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga zu verlieren. mehr

Niedersachsen

Eine Schülerin der Möser-Realschule am Westerberg hält einen Teststreifen aus einem Corona-Antigen-Schnelltest. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

CDU und SPD noch uneins über 2G-Regel für Jugendliche

Die tägliche Testpflicht an den Schulen soll zudem auch im neuen Halbjahr zunächst weitergeführt werden. mehr

Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück, steht im Bischofshaus vor einem Kreuz. © picture alliance/dpa | Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Bischof Bode: Emeritierter Papst Benedikt muss sich äußern

Die Kirche habe Missbrauch früher aus der Täter-, nicht aus der Opferperspektive betrachtet, so Bode. mehr

Schleswig-Holstein

Betten stehen auf einem Krankenhaus-Flur © dpa Foto: Rainer Jensen

Corona in SH: Omikron füllt Normalstationen von Kliniken

Nach Angaben der Krankenhausgesellschaft (KGSH) stieg die Zahl der belegten Betten innerhalb einer Woche um 30 Prozent. mehr

Das Minenjagdboot "Bad Bevensen". © Marine Archiv Foto: Marine Archiv

Minenjagdboot "Bad Bevensen" setzt neuen Kurs

Corona hatte die Besatzung in eine frühe Weihnachtspause geschickt. Seit dem Nachmittag ist das Boot nun wieder auf See. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ukraine-Krise: Stellt sich Schwesig gegen Scholz und Baerbock?

In der Ukraine-Krise ist der gesamte Westen um eine klare Sprache gegenüber Russland bemüht. Ministerpräsidentin Schwesig fällt dagegen mit sehr versöhnlichen Tönen auf. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 21. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.424 Neuinfektionen - vier weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 737,7. Das ist eine Steigerung zum Vortag um knapp 76. mehr

Hamburg

Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler. © picture alliance/dpa Foto: Kay Nietfeld

Ausschuss zur Cum-Ex-Affäre: Chef des Steuerzahlerbunds sagt aus

Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, betonte den hohen Schaden durch die Cum-Ex-Geschäfte. 30 Milliarden Euro seien "keine Peanuts". mehr

Eine Mitarbeiterin des Rettungsdienstes der Feuerwehr Hamburg trägt ein Baby in einer Babyschale zum Rettungswagen © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Rahlstedt: Jugendamt lässt Baby aus Wohnung holen

Eine Frau sollte mit einem Säugling in Obhut des Jugendamts kommen. Als sie sich weigerte, rückten Polizei und Feuerwehr an. mehr