Bei einer Frau wird ein Corona-Abstrich in der Nase gemacht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Blog: Inzidenz in MV liegt bei mindestens 55,3

Der Wert dürfte noch höher liegen, denn erneut fehlen die Daten aus Schwerin und Ludwigslust-Parchim. Der Sonntag im Blog. mehr

Mehrere Grünen-Politiker, unter anderem Annalena Baerbock und Robert Habeck (M.), stehen bei einem Länderrat-Treffen der Partei auf einem Podium und klatschen in die Hände. © dpa bildfunk Foto: Michael Kappeler

Auch die Grünen stimmen für Ampel-Koalitionsverhandlungen

Zuvor hatten bereits die SPD-Gremien dem Sondierungsergebnis zugestimmt. Am Montag soll das FDP-Votum folgen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Die Studentin Vivien Dziuk sitzt bei Sonnenuntergang am Maschsee in Hannover. © NDR Foto: Tullio-Francesco Puoti

Uni-Beginn: Studierende sind die Vergessenen in der Pandemie

Vivien Dziuk lernt nun erst Hochschule und Mitstudierende kennen. Was hat die Zeit fern des Campus mit ihr gemacht? mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 03:55 Uhr

Koalitionsverhandlungen: Heute entscheidet die FDP

Die Parteigremien der FDP wollen heute über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit SPD und Grünen entscheiden. Sollten die Liberalen zustimmen, wäre der Weg für Koalitionsverhandlungen frei, die dann bereits morgen beginnen könnten. FDP-Chef Lindner sagte im ARD-"Bericht aus Berlin", er gehe fest davon aus, dass die Gremien seiner Partei heute zustimmen. Mit Blick auf das neue Kabinett bekräftigte Lindner, dass seine Partei großes Interesse am Finanzministerium hat. Als sicher gelte, dass ein Klimaschutz-Ministerium von den Grünen geführt und das Kanzleramt von dem SPD-Kandidaten Scholz besetzt werden würde.

Link zu dieser Meldung

Heute wieder Syrien-Gespräche

Die Vereinten Nationen nehmen heute einen neuen Anlauf, um die festgefahrenen Syrien-Gespräche wieder in Gang zu bringen. In Genf kommen Vertreter der Regierung, der Opposition und der Zivilgesellschaft mit dem UN-Syriengesandten Pedersen zusammen. Ziel ist es, eine neue Verfassung auszuarbeiten, eine Volksabstimmung darüber abzuhalten und Neuwahlen anzusetzen. Vorgespräche mit beiden Seiten seien gestern ernsthaft und offen verlaufen, teilte Pedersen mit.

Link zu dieser Meldung

EU-Außenministertreffen zu Äthiopien und Tunesien

Die Außenminister der EU-Staaten beschäftigen sich heute mit den jüngsten Entwicklungen in Äthiopien und Tunesien. Auf ihrem Treffen in Luxemburg wollen sie unter anderem über die Frage sprechen, wie sich die Europäische Union gegenüber den dortigen Machthabern positionieren soll. In Äthiopien hat Ministerpräsident Ahmed im vergangenen Jahr in der Region Tigray eine Militäroffensive gegen die dort herrschende Volksbefreiungsfront begonnen. In Tunesien entmachtete Präsident Saied Ende Juli den Regierungschef und das Parlament. Weitere Themen der EU-Außenminister sind die Lage in Afghanistan, die Zusammenarbeit mit Staaten aus der Golfregion und den Ländern der sogenannten Östlichen Partnerschaft wie Georgien und der Ukraine.

Link zu dieser Meldung

Sea-Watch rettet 120 Menschen aus Mittelmeer

Die deutsche Hilfsorganisation "Sea-Watch" hat im Mittelmeer 120 Menschen aus Seenot gerettet. Nach Angaben des Vereins nahm das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" vor der libyschen Küste zunächst 66 Bootsflüchtlinge an Bord, unter ihnen viele Kinder. Sie seien medizinisch versorgt worden. Drei Stunden später meldete die Organisation die Rettung von 54 weiteren Menschen von einem Schlauchboot. Das Rettungsschiff war erst vor wenigen Tagen zu seinem neuen Einsatz in Richtung Libyen aufgebrochen.

Link zu dieser Meldung

Ungarn: Opposition stellt Spitzenkandidat für Wahl auf

In Ungarn soll der parteilose Politiker Marki-Zay bei der Parlamentswahl im kommenden Jahr Ministerpräsident Orban herausfordern. Der 49-Jährige entschied eine von der Opposition organisierte Vorwahl für sich. Sechs ungarische Parteien aus ganz unterschiedlichen politischen Richtungen haben sich verbündet, um mit einem gemeinsamen Kandidaten auf genügend Stimmen gegen Orban zu kommen. Marki-Zay ist derzeit Bürgermeister einer Stadt im Süden Ungarns. Er hat bereits angekündigt, im Falle eines Wahlsiegs, viele umstrittene Gesetze von Orban rückgängig zu machen.

Link zu dieser Meldung

La Palma: Zweiter Lavastrom erreicht bald Meer

Auf der Kanaren-Insel La Palma bewegt sich ein zweiter Lavastrom Richtung Küste. Das vulkanologische Institut der Region rechnet damit, dass die mehr als 1.000 Grad heiße Masse heute das Meer erreicht und dort eine neue Landzunge bilden wird. Seit rund zwei Wochen fließt schon der Hauptlavastrom in den Atlantik; die entstandene Fläche ist bereits so groß wie etwa 50 Fußballfelder.

Link zu dieser Meldung

Schulstart mit Maskenpflicht in Hamburg und Schleswig-Holstein

In Hamburg und Schleswig-Holstein beginnt heute nach den Herbstferien wieder die Schule. In beiden Bundesländern bleibt die Maskenpflicht zunächst bestehen. Wegen der vielen Reiserückkehrer bestehe ein erhöhtes Infektionsrisiko, sagte eine Sprecherin des Bildungsministeriums in Kiel. In Hamburg muss nach einer Auslandsreise vor Betreten des Schulgeländes ein negativer Corona-Test vorliegen, falls die Reiserückkehrer nicht geimpft oder genesen sind. Laut Gesundheitsbehörde besteht am ersten Schultag vor Unterrichtsbeginn auch auf dem Schulgelände noch die Möglichkeit, einen Schnelltest zu machen.

Link zu dieser Meldung

Bayern München gewinnt klar in Leverkusen

Nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hat Bayern München in der Fußball-Bundesliga wieder gewonnen. Der Rekordmeister entschied das Auswärtsspiel in Leverkusen mit 5:1 deutlich für sich. Vier der fünf Bayern-Tore fielen innerhalb von nur sieben Minuten. In der Tabelle steht München mit einem Punkt Vorsprung vor Dortmund an der Spitze. Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Augsburg und Bielefeld 1:1.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Meist stark bewölkt und gelegentlich Regen, im Verlauf in Niedersachsen von Süden her Auflockerungen. Tiefstwerte 12 Grad auf Amrum, 9 Grad in Plau am See, 8 Grad in Papenburg bis 2 Grad in Friedland. Am Tage vor allem in Niedersachsen vorübergehend freundlicher, sonst noch viele Wolken, von Nordfriesland und Dithmarschen bis Vorpommern etwas Regen. Höchstwerte 12 Grad in Greifswald, 14 Grad in Flensburg, 15 Grad an der Elbe bis 17 Grad in Hannover. Am Dienstag zeit- und gebietsweise Regen, 13 bis 18 Grad. Am Mittwoch erst freundlich, später stark bewölkt und aufkommender Regen, teils auch Gewitter, windig mit Sturmböen, 16 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Porträtfoto von Anja Günther, Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. © ARD-Hauptstadtstudio Foto: Reiner Freese
3 Min

Kommentar: Die Union muss alte Probleme endlich lösen

Keiner aus der Führungsriege schaffe es, überzeugende Antworten auf drängende Fragen des Parteinachwuchses zu geben, meint Anja Günther in ihrem Kommentar. 3 Min

Ein Techniker der Polizei geht nach einer Gewalttat mit fünf Toten und zwei Verletzten in ein Gebäude, vor dem ein Polizist Wache steht. © dpa-Bildfunk/NTB Foto: Terje Bendiksby

Anschlag in Norwegen: Ein Opfer offenbar gebürtige Hannoveranerin

Unter den fünf Toten ist laut Polizei auch eine 52-jährige Deutsche. Sie soll Medienberichten zufolge schon längere Zeit in Kongsberg gelebt haben. mehr

Niedersachsen

Frank-Walter Steinmeier (SPD), Bundespräsident von Deutschland, bei seiner Ankunft an der St.-Victor-Kirche in Victorbur. © picture alliance/dpa Foto:  Mohssen Assanimoghaddam

Steinmeiers Landpartie: Erntedankfest in Ostfriesland

Der Bundespräsident ist am Sonntag nach Victorbur im Landkreis Aurich gereist. Er feierte dort einen Gottesdienst. mehr

Eine entschärfte Bombe liegt gesichert auf einer Europalette. © NDR Foto: Josephine Lütke

Entwarnung in Osnabrück: Bombe entschärft

Laut Polizei können die Menschen in ihre Häuser zurückkehren. Tausende waren von der Evakuierung am Sonntag betroffen. mehr

Schleswig-Holstein

SPD-Kandidat bei der Bürgermeisterwahl in Ahrensburg Eckart Boege steht in der Altstadt von Ahrensburg und lächelt in die Kamera. © Eckart Boege Foto: Frank Jasper

SPD-Mann Boege zum neuen Ahrensburger Bürgermeister gewählt

Er setzte sich am Sonntag in einer Stichwahl knapp gegen den von der CDU unterstützten Thomas Schreitmüller durch. mehr

Besucher des HansaParks sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen in einem Fahrgeschäft. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Freizeitparks in Schleswig-Holstein: "Keine leichte Saison"

Der Hansa-Park und die Tolk-Schau verabschieden sich in die Winterpause. Die Betreiber hoffen auf bessere Zeiten nach der Corona-Krise. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine KI-Wissenschaftlerin des Landeskriminalamt Niedersachsen arbeitet an Computerbildschirmen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Cyberangriff: Bürgerbüros in Westmecklenburg am Montag geschlossen

Nach der Attacke auf die Server eines IT-Dienstleisters prüfen Fachleute weiterhin, wie groß der Schaden ist. mehr

Zwei Schüler sitzen im Unterricht in einem Klassenraum und tragen eine medizinische Maske © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Mehrere Tage "gelb": Schärfere Corona-Regeln in Rostock

Die verschärften Maßnahmen betreffen insbesondere Testpflichten für ungeimpfte Erwachsene und die Maskenpflicht an Schulen. mehr

Hamburg

Hamburgs Tim Leibold (r.) im Zweikampf mit Düsseldorfs Khaled Narey. © picture alliance

Rassismus gegen Narey: HSV reagiert auf Vorwürfe

HSV-Anhänger haben am Sonnabend offenbar Düsseldorfs Khaled Narey, aber auch eigene Profis rassistisch beleidigt. Der HSV sprach von "inakzeptablen Vorkommnissen". mehr

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz. © dpa/ picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

S-Bahn-Wilhelmsburg: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer

Am Hamburger S-Bahnhof Wilhelmsburg hat ein alkoholisierter Mann Wartende mit einem Messer bedroht. Er wurde festgesetzt. mehr