Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Corona-News-Ticker: Ein Viertel der Norddeutschen komplett geimpft

Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein belegen im Ländervergleich Spitzenränge. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Cansu Özdemir © picture alliance / dpa Foto: Carsten Koall

Linken-Fraktionschefin Özdemir an Ausreise gehindert

Die Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft wollte mit einer Gruppe in den Nord-Irak fliegen, doch sie wurde von der Bundespolizei gestoppt. mehr

Viele Menschen haben sich auf einer Wiese versammelt und im Hintergrund hängt ein Schild mit der Aufschrift "Dansk Armsmode". © NDR Foto: Peer-Axel Kröeske

Jubiläum: Steinmeier besucht deutsch-dänische Grenzregion

Zwei Tage ist der Bundespräsident im südlichen Dänemark. Grund ist das 100. Jubiläum der Grenzziehung. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:40 Uhr

Baerbock offiziell Grünen-Kanzlerkandidatin

Die Grünen haben auf ihrem Online-Parteitag Annalena Baerbock offiziell zur Kanzlerkandidatin gekürt. Zugleich bestätigten sie Baerbock und den Co-Vorsitzenden Habeck mit 98,5 Prozent der Stimmen als Spitzenduo für den Bundestagswahlkampf. In ihrer Rede betonte Baerbock, die große Aufgabe dieser Zeit sei, die Klimakrise abzuwenden. Als Ziel nannte sie, einen klimagerechten Wohlstand zu schaffen. Dafür sollte der Staat Unternehmen bei der Entwicklung neuer Technologien unterstützen. Zuvor hatte der Parteitag mehrere Beschlüsse zum Wahlprogramm gefasst. Dazu gehört die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde, einer Anhebung der Hartz IV-Sätze um 50 Euro und mehr Investitionen in Bildung und Forschung.

Link zu dieser Meldung

G7 planen globales Infrastrukturprojekt

Die Staats- und Regierungschefs der G7-Industrieländer planen eine weltweite Infrastruktur-Initiative. Das teilte das Weiße Haus mit. Es gehe um ein Gegengewicht zum chinesischen Seidenstraßen-Projekt und darum, ärmere Länder zu unterstützen. Interessierten Staaten solle eine an Werten orientierte und transparente Partnerschaft angeboten werden. Bisher hätten demokratische Staaten keine Alternative zu dem chinesischen Projekt geliefert, das von Druck geprägt sei sowie mangelhaftem Arbeits- und Umweltschutz, sagte ein US-Regierungsvertreter. Neben wirtschaftspolitischen Fragen beraten die Staats- und Regierungschefs weiter über die Bekämpfung der Corona-Krise. Der britische Premierminister Johnson hatte vorgeschlagen, auf dem Gipfel eine "Gesundheitserklärung" zu vereinbaren für einen besseren Schutz vor Pandemien.

Link zu dieser Meldung

Laschet: Ökonomie und Ökologie versöhnen

Der CDU-Vorsitzende Laschet hat eine Versöhnung von Ökonomie und Ökologie als wichtigste Zukunftsaufgabe bezeichnet. Auf einer CDU-Vertreterversammlung in Neumünster sagte Laschet, Ziel müsse ein klimaneutrales Industrieland sein. Auch eine Auto- und Stahlindustrie oder Werften müssten darin Platz haben. Laschet plädierte in seiner Rede weiterhin dafür, Lehren aus der Corona-Pandemie zu ziehen. So habe sich gezeigt, dass schnellere Genehmigungsverfahren möglich seien. Die CDU in Schleswig-Holstein wählte Johann Wadephul zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im September.

Link zu dieser Meldung

Kubicki für Corona-Untersuchungsausschuss

Der Vize-Vorsitzende der Liberalen, Kubicki, hat sich dafür ausgesprochen, dass sich ein Bundestagsuntersuchungsausschuss mit dem Corona-Management der Regierung befassen sollte. Die FDP werde dies beantragen, sagte Kubicki auf einem Parteitag der Thüringer FDP. Er kritisierte unter anderem den Einkauf mangelhafter Masken durch das Gesundheitsministerium und die Teststrategie. Auch die Behauptung, die Intensivstationen seien wegen der Pandemie bundesweit an der Belastungsgrenze gewesen, müsse man untersuchen.

Link zu dieser Meldung

Weiterer Impfstoff an Betriebsärzte

Betriebsärzte erhalten in der übernächsten Woche einen weiteren Corona-Impfstoff zugewiesen. Wie das Bundesgesundheitsministerium mitteilte, können sie vom 21. Juni an auch das Präparat von Johnson & Johnson verabreichen. Knapp 200.000 Dosen sollen geliefert werden. Hinzu kommen rund 600.000 Dosen von Biontech/Pfizer. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland ist inzwischen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Laut Robert-Koch-Institut liegt die Impfquote bei rund 26 Prozent. Eine Erstimpfung haben gut 48 Prozent der Bundesbürger erhalten.

Link zu dieser Meldung

Kinderarbeit: Kritik am neuen Lieferkettengesetz

Zum Internationalen Tag gegen Kinderarbeit gibt es Kritik am Lieferkettengesetz der Bundesregierung. Die Sprecherin der Kinderrechtsorganisation SAVE THE CHILDREN, Kepp, sagte auf NDR Info, im Kampf gegen Kinderarbeit könne das nur ein Anfang sein. Das Gesetz verpflichte Unternehmen zwar zu sozialen Mindeststandards bei der Produktion, aber nur bis zum ersten Lieferanten. Auch Entwicklungsminister Müller fordert, Kinder besser vor Ausbeutung zu schützen. In Afrika arbeite jedes fünfte Kind für unseren Konsum - auf Kaffee- und Kakaoplantagen oder in Coltan-Minen für unsere Handys, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". Nach UN-Schätzungen können weltweit etwa 160 Millionen Mädchen und Jungen nicht zur Schule gehen, weil sie arbeiten müssen.

Link zu dieser Meldung

Saudi-Arabien beschränkt Teilnehmerzahl

Wegen der Corona-Pandemie beschränkt Saudi-Arabien auch in diesem Jahr die Teilnehmerzahl an der muslimischen Pilgerfahrt nach Mekka, der Hadsch. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur SPA dürfen daran 60.000 Gläubige teilnehmen. Sie müssen in Saudi-Arabien leben und geimpft sein. Bereits 2020 war die Zahl der Teilnehmer reglementiert worden. In den Jahren vor der Pandemie zogen oftmals mehr als zwei Millionen Muslime nach Mekka. Die Wallfahrt ist für das Königreich auch eine wichtige Einnahmequelle.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Am Nachmittag Wechsel von heiteren und wolkigen Phasen, dazu einzelne Schauer. Höchstwerte 17 bis 22 Grad. Morgen neben ein paar Wolkenfeldern viel Sonnenschein und trocken, maximal 17 bis 23 Grad. An der See teils starker Wind. Die weiteren Aussichten: Am Montag verbreitet sonnig, später bewölkt, 20 bis 28 Grad. Am Dienstag heiter bis wolkig bei maximal 16 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Annalena Baerbock steht bei der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen auf der Bühne © dpa Foto:  Kay Nietfeld

Annalena Baerbock offiziell zur Kanzlerkandidatin gekürt

Die Grünen wählten sie auf ihrem digitalen Parteitag mit 98,55 Prozent zur Kanzlerkandidatin. Mehr bei tagesschau.de. extern

Eine Hand hält in einem Öko-Weizenfeld Bio-Weizenähren. © dpa / picture-alliance
5 Min

Gegen das Höfesterben: 40 Freiwillige bewirtschaften Bio-Betrieb

Südlich von Bremen wird das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft praktiziert. 5 Min

Niedersachsen

Delegierte stimmen beim Parteitag der AfD ab. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte/dpa

AfD Niedersachsen stellt neue Liste für Bundestagswahl auf

Eine im Winter erstellte Liste könnte von der Wahlleitung wegen Fehlern abgelehnt werden. Für die Partei drängt die Zeit. mehr

Zahlreiche PCR-Testampullen werden in einem Labor bearbeitet. © picture-alliance Foto: Waltraud Grubitzsch

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 35 Mal nachgewiesen

Krankheitsverläufe seien bislang eher mild. Für Kontaktpersonen gelten schärfere Regeln. mehr

Schleswig-Holstein

Johann Wadephul (CDU).  Foto: Jonas Walzberg

SH: Johann Wadephul CDU-Spitzenkandidat für Bundestagswahl

Bei der Wahl auf der Landesvertreterversammlung erhielt der 58-Jährige 198 Stimmen. Er führt die Nord-CDU damit zum vierten Mal in den Wahlkampf. mehr

Der Innenraum des Schwimmbads in Damp, Kieler Bucht. © icture alliance/imageBROKER Foto: Katja Kreder

Corona-Regeln in SH: Schwimm- und Spaßbäder dürfen wieder öffnen

Außerdem sind bei Veranstaltungen wieder mehr Teilnehmer zugelassen. Das teilte Ministerpräsident Günther am Freitagmittag mit. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: In der Stadthalle hat der Landesparteitag der Linken in Mecklenburg-Vorpommern begonnen. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Linke in MV will wieder in die Regierung

Die Linke in MV hat ihren Anspruch auf eine Regierungsbeteiligung nach der Landtagswahl im September deutlich gemacht. mehr

FDP-Landesparteichef René Domke. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Landtagswahlprogramm: FDP will "Digitalisierungsturbo" zünden

Die FDP moniert massive Defizite bei den Themen Bildung, Digitalisierung und Wirtschaft in MV. Mit dem Wahlprogramm soll die entsprechende Weichenstellung erfolgen. mehr

Hamburg

Polizisten und Jugendliche nachts im Stadtpark Hamburg © NDR / Ingmar Schmidt Foto: Ingmar Schmidt

Alster, Elbe, Stadtpark: Tausende Jugendliche treffen sich

Das Wochenende hat in Hamburg wieder mit zahlreichen Feiern begonnen. Die Polizei löste größere Gruppen auf, die gegen Abstandsregeln verstießen. mehr

Eine leere Schaukel auf einem Spielplatz. © DPA/picture alliance Foto: Federico Gambarini

Pilotprojekt für Beleuchtung von Spielplätzen in Hamburg

Kinder sollen auch im Winter länger draußen spielen können. SPD und Grüne wollen deshalb eine Spielplatzbeleuchtung testen. mehr

Programmaktionen

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern

Ein Junge trägt eine Maske mit der Aufschrift "Abi '20" © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Lass mal reden: Erzählt uns, wie Ihr durch die Krise kommt

Die Corona-Pandemie hat auch jungen Menschen viel abverlangt. Wir wollen wissen, wie es Euch aktuell geht. Schickt uns ein Video! mehr