Die Logos von SPD, Die Grünen, FDP und CDU/CSU vor dem Reichstagsgebäude (Montage) © picture alliance Foto: Daniel Kalker, image Broker/Carsten Reisinger

"Ampel" oder "Jamaika"? Auf Grüne und FDP kommt es an

Nach dem Sieg der SPD bei der Bundestagswahl ist noch offen, wie die nächste Regierung aussehen wird. Als erstes wollen FDP und Grüne Gemeinsamkeiten suchen. mehr

Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat, geht nach der Berliner Runde des ZDF der Spitzenkandidaten und -kandidatinnen für die Bundestagswahl 2021 zu seinem Auto. © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Kumm

SPD gewinnt Bundestagswahl - Union stürzt auf Rekordtief

Laut des vorläufigen amtlichen Ergebnisses wird die SPD stärkste Kraft. Aber auch CDU und CSU streben eine Regierungsbildung an. mehr

Ein Wahlplakat der SPD zur Bundestagswahl 2021 hängt neben einem Plakat der CDU. © picture alliance / ROPI Foto: Antonio Pisacreta

SPD genießt, CDU hofft: Nord-Reaktionen zur Bundestagswahl

Niedersachsens Ministerpräsident Weil sieht SPD-Kandidat Scholz als "designierten Kanzler". SH-Ministerpräsident Günther hofft auf "Jamaika". mehr

Ein vom Regen aufgeweichtes Wahlplakat für den Spitzenkandidat der CDU bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Sack, steht an einer Straße am Stadtrand Schwerins, im Vordergrund fährt ein rotes Auto vorbei. © dpa Foto: Jens Büttner

Sondierungen nach der Landtagswahl in MV: Der Ball liegt bei der SPD

Wer koaliert mit wem? Am Tag nach der Landtagswahl hat die SPD alle Fäden in der Hand. Bei der CDU rumort es. mehr

Passanten auf dem Rathausmarkt. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Corona-News-Ticker: Hamburg meldet 112 Neuinfektionen

Es gibt zwei weitere Todesfälle durch Corona. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht an auf 61,4. Der Mehr Corona-News im Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 13:00 Uhr

Laschet: Kein direkter Regierungsanspruch für Union

Unions-Kanzlerkandidat Laschet sieht in dem Ergebnis der Bundestagswahl offenbar doch keinen direkten Regierungsanspruch für die CDU und CSU. Nach Angaben von Teilnehmern hat Laschet in der CDU-Vorstandssitzung erklärt, niemand habe gestern Abend von einem Regierungsauftrag für die Unionsparteien gesprochen. Man stehe bereit, wenn es mit einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP nicht klappe. Laschet räumte danach in der Sitzung ein, im Wahlkampf persönliche Fehler gemacht zu haben. CSU-Chef Söder erklärte nach Informationen von Nachrichtenagenturen in der Vorstandssitzung seiner Partei ebenfalls, dass die Union nicht zwingend Anspruch auf die Regierungsführung erheben könne, denn sie sei auf Platz zwei gelandet und nicht auf Platz eins. Gestern Abend hatte Laschet angekündigt, eine Regierung bilden zu wollen. SPD-Kanzlerkandidat Scholz wertete das Ergebnis der Bundestagswahl als Regierungsauftrag für eine Ampelkoalition. Die Wählerinnen und Wähler hätten sich sehr klar für ein Bündnis aus SPD, Grünen und FDP ausgesprochen, sagte Scholz in Berlin. Er wolle deshalb zügig Gespräche mit den beiden anderen Parteien aufnehmen und dann auch schnell zu einer Regierungsbildung kommen.

Link zu dieser Meldung

Bundestagswahl: Knapper Sieg der SPD

Die SPD war aus der Bundestagswahl als Siegerin hervorgegangen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommen die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz auf 25,7 Prozent der Stimmen. Die Union stürzt auf ein Rekordtief von 24,1 Prozent. Drittstärkste Kraft werden die Grünen, die 14,8 Prozent erreichen. Dahinter die FDP mit 11,5 und die AfD mit 10,3 Prozent. Die Linke bleibt im Bundestag. Sie liegt zwar nur bei 4,9 Prozent, holte jedoch drei Direktmandate in Berlin und Leipzig.

Link zu dieser Meldung

M-V: Schwesig hält sich Koalitionsoptionen offen

Nach ihrem Wahlsieg in Mecklenburg-Vorpommern hält sich Ministerpräsidentin Schwesig von der SPD offen, mit wem sie weiterregieren wird. Rechnerisch möglich wäre unter anderem eine Koalition mit den Linken, eine Ampelkoalition mit FDP und Grünen sowie die Fortsetzung einer Großen Koalition mit der CDU. Die SPD-Gremien wollen am Abend über das weitere Vorgehen beraten. Die CDU in Mecklenburg-Vorpommern hat deutliche Verluste eingefahren. Spitzenkandidat Sack ließ seine Zukunft als Landesvorsitzender offen.

Link zu dieser Meldung

Giffey will mit Grünen und CDU in Berlin sprechen

Nach ihrem Sieg bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl will SPD-Spitzenkandidatin Giffey sowohl mit den Grünen als auch mit der CDU über eine mögliche Koalition sprechen. Im RBB sagte sie, ihr Ziel sei es, so viel aus dem sozialdemokratischen Programm umzusetzen wie möglich. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis ist die SPD in Berlin stärkste Kraft - vor Grünen und CDU. Außerdem werden wieder die Linke, die AfD und die FDP im Abgeordnetenhaus vertreten sein. Bisher regierte in der Bundeshauptstadt ein Dreierbündnis aus SPD, Grünen und Linken.

Link zu dieser Meldung

Mehrere Verletzte bei Busunglück in Österreich

Im Südosten Österreichs hat sich ein schweres Busunglück ereignet. Dabei wurden nach Angaben der Polizei mehrere Insassen verletzt, einige von ihnen schwer. Insgesamt hätten sich etwa 30 Menschen in dem Bus befunden, als er vermutlich nach einer Kollision mit einem LKW umkippte. Der Unfall ereignete sich demnach auf einer Landstraße im steirischen Tiefenbach. Warum es zu der Kollision kam ist unklar.

Link zu dieser Meldung

Vulkaninsel La Palma verhängt Ausgangssperren

Auf der Vulkaninsel La Palma droht sich die Situation noch einmal zu verschärfen. Deswegen haben die Behörden für mehrere Ortschaften eine Ausgangssperre verhängt. Denn die fast 1000 Grad heißen Lavaströme sind nur noch knapp 1,6 Kilometer vom Meer entfernt. Kommen sie mit dem salzigen Meerwasser in Kontakt, könnten sich giftige Dämpfe bilden, meldet der TV Sender RTVE. Seit mehr als einer Woche spuckt der Vulkan Cumbre Vieja Asche, Rauch, Gesteinsbrocken und Lava aus. Experten können noch nicht vorhersagen, wann der Ausbruch und seine Nachwirkungen zuende sein werden. Der Flughafen der Insel ist gestern nach vorübergehender Schließung wieder freigegeben worden.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute Nachmittag wechselnd bewölkt, teils freundlich, einzelne Schauer, Temperaturen 18 Grad auf Fehmarn bis 23 Grad in Wolfsburg. Morgen Sonne und Wolken, in Vorpommern anfangs noch Regen, sonst meist trocken. Höchstwerte 16 bis 19 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselhaft mit Schauern, 15 bis 19 Grad. Am Donnerstag wechselnd bewölkt und einzelne Schauer, 14 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Adrian Feuerbacher © NDR Foto: Christian Spielmann

Kommentar: Regierungsbildung schwierig - aber sie wird klappen

Nach der Bundestagswahl gibt es mehrere Koalitionsoptionen. Dass keine funktioniert, sei unwahrscheinlich, meint NDR Chefredakteur Adrian Feuerbacher. mehr

Franziska Giffey, Spitzenkandidatin der Berliner SPD. © picture alliance/dpa Foto: Bernd Von Jutrczenka

SPD setzt sich bei Berlin-Wahl gegen Grüne und CDU durch

Die SPD konnte die meisten Stimmen auf sich vereinen, Grüne und CDU folgten nahezu gleichauf. Mehr dazu bei rbb24.de. extern

Niedersachsen

Hanna Naber, Generalsekretärin der SPD Niedersachsen, gibt ein Statement zum Ausgang der Bundestagswahl ab. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsens Politiker analysieren die Bundestagswahl

Die Parteien im Land haben am Montag eine erste Bilanz gezogen. Die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus. mehr

Mehrere Wahlbriefe der Stadt Papenburg stapeln sich in einem Karton. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Stichwahl: Etliche neue Oberbürgermeister in Niedersachsen

Unter anderem wechseln die Stadtoberhäupter in Braunschweig, Osnabrück und Lüneburg. Weitere Ergebnisse gibt's hier. mehr

Schleswig-Holstein

Stefan Seidler, Spitzenkandidat des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) schwenkt auf der Wahlparty der Partei der dänischen Minderheit und der nationalen Friesen Fähnchen mit dem Dannebrog und den friesischen Farben. © dpa-Bildfunk Foto: Birgitta von Gyldenfeldt

SSW: 55.330 Stimmen und ein Sitz im Bundestag

Der Südschleswigsche Wählerverband hat nach über 60 Jahren den Einzug in den Bundestag geschafft. mehr

Ein rotes Wahlkreuz neben einem roten Buntstift. © fotolia Foto: Patrick M. Pelz

Stichwahlen in Ahrensburg, Glückstadt und Kappeln

Die Bürger haben in Ahrensburg, Glückstadt, Kappeln und Lensahn über einen neuen Verwaltungschef entschieden. In drei Gemeinden kommt es zu Stichwahlen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Am Tag nach der Bundestagswahl, den Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, steht Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, auf der Bühne im Willy Brandt Haus. © dpa-Bildfunk Foto: Britta Pedersen

Landtagswahl MV: Schwesigs SPD triumphiert - CDU erlebt Debakel

Die SPD von Ministerpräsidentin Schwesig erreicht ihr bestes Ergebnis seit 2002. Die CDU stürzt dagegen ab. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Der neue Landtag bekommt acht zusätzliche Sitze

Weil die SPD fast alle Direktmandate gewinnt, bekommen die anderen Parteien Ausgleichsmandate. mehr

Hamburg

Melanie Leonhard (SPD, 4.v.r, erste Reihe), Gesundheitssenatorin Hamburgs, reagiert mit Teilnehmern der Hamburger Wahlparty der SPD im Mojo Club auf der Reeperbahn auf erste Hochrechnungen. © Picture Alliance/dpa Foto:  Jonas Walzberg

Bundestagswahl: SPD in Hamburg stärkste Kraft

In Hamburg landet die SPD bei der Bundestagswahl mit deutlichem Abstand vor der CDU. Zweitstärkste Kraft sind hier die Grünen. mehr

Christian Buhk im Gespräch mit Tanja Chawla und Malte Heyne.

Hamburg: So bewerten Wirtschaft und Gewerkschaften die Wahl

Nach der Bundestagswahl ruft die Hamburger Wirtschaft zu zügigen Koalitionsverhandlungen auf. Der DGB sieht Zeit für Veränderungen. mehr