Ministerpräsident Wüst von Nordrhein-Westfalen und Ministerpräsident Weil von Niedersachsen kommen nach der Ministerpräsidentenkonferenz in der Landesvertretung von Niedersachsen zu einer Pressekonferenz. © Britta Pedersen/dpa

Energiepreisbremse: Bund und Länder beraten über Entlastungspaket

Bei dem Treffen von Kanzler Scholz und den Ministerpräsidenten und -präsidentinnen soll es vorrangig um die Kostenverteilung gehen. mehr

Ein gedeckter Tisch in einem Restaurant © picture alliance/dpa Foto: Annette Riedl

Explodierende Kosten: Künftig Eintrittsgeld für Restaurants?

Hohe Strom- und Gaspreise, Inflation, Mindestlohn: Gastronomen diskutieren über eine Pauschale für Restaurantbesucher. mehr

Ein Schild hängt am Eingang der Staatsanwaltschaft in Hannover. © picture alliance / dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

AfD-Landesvize: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreue

Niedersächsische Parteimitglieder sollen für einen sicheren Listenplatz zahlen. Das berichtet das ZDF. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:55 Uhr

Bund-Länder-Beratungen über Entlastungspakete

In Berlin haben Bund-Länder-Beratungen über den weiteren Kurs in der Energiekrise begonnen. Spitzenvertreter der Länder mahnten vor ihrem Treffen mit Kanzler Scholz erneut Klarheit zur geplanten Gas- und Strompreisbremse an. Niedersachsens Ministerpräsident Weil forderte von Scholz dazu konkrete Aussagen. Erst dann könne gesagt werden, wer entlastet werde und in welchen Bereichen zusätzliche Hilfen gebraucht würden, so der SPD-Politiker.

Link zu dieser Meldung

RWE-Braunkohlekraftwerke länger am Netz

Zwei Braunkohlekraftwerke in Nordrhein-Westfalen sollen wegen der aktuellen Energiekrise 15 Monate länger am Netz bleiben. Der Bund hat mit dem Land NRW und dem Betreiber RWE eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Im Gegenzug solle der Braunkohleausstieg im rheinischen Revier um acht Jahre auf 2030 vorgezogen werden, teilte Bundeswirtschaftsminister Habeck mit. Für den Weiterbetrieb der Kraftwerke muss am Tagebau Garzweiler ein weiteres Dorf abgebaggert werden. Umweltaktivisten haben bereits massiven Widerstand angekündigt.

Link zu dieser Meldung

Teilmobilmachung: 200.000 Russen bereits eingezogen

Im Zuge der Teilmobilmachung in Russland sind nach Angaben von Verteidigungsminister Schoigu bereits mehr als 200.000 Menschen eingezogen worden. Schoigu sagte, die Ausbildung erfolge auf 80 Übungsplätzen und in sechs Ausbildungszentren. Die zuständigen Stellen seien angewiesen worden, den Rekruten die notwendige Kleidung und Ausrüstung zur Verfügung zu stellen und sie einzuweisen. Nach Schoigus Darstellung haben sich viele Freiwillige gemeldet. Zahlen nannte er nicht. Experten des britischen Verteidigungsministeriums hatten zuvor noch von erheblichen Problemen berichtet. Russland sei nicht mehr in der Lage, ausreichend Ausrüstung und militärisches Training für die große Zahl an Rekruten bereitzustellen, hieß es.

Link zu dieser Meldung

Einheitliche Ladekabel in der EU

Das EU-Parlament hat einen europaweit einheitlichen Ladestandard für Smartphones und viele andere Geräte auf den Weg gebracht. Die Abgeordneten stimmten fast einstimmig dafür, dass künftig unter anderem alle Handys, Tablets und Digitalkameras mit Geräten geladen werden können, die einen USB-C-Anschluss haben. Vertreter mehrerer Parteien begrüßte die Entscheidung als Vereinfachung für Verbraucher. Der IT-Branchenverband Bitkom kritisierte dagegen, das Vorhaben laufe dem Grundsatz der Technologie-Offenheit zuwider.

Link zu dieser Meldung

Geywitz hält an Wohnungsbauzielen fest

Ungeachtet des erwarteten Einbruchs der Baukonjunktur hält Bundesbauministerin Geywitz grundsätzlich am Ziel von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr fest. Als ein Mittel, um schneller zu bauen, nannte die SPD-Politikerin auf einer Immobilienmesse in München die Digitalisierung des gesamten Verfahrens von der Bauplanung bis zur Ausführung. Fachleute aus der Immobilienbranche erwarten für dieses Jahr zunächst einen kräftigen Rückgang des Neubaus. Gründe sind steigende Kosten, höhere Zinsen sowie ein Mangel an Material und Fachkräften.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsen gewährt Kinderpornografie-Ermittlern mehr Urlaub

In Niedersachsen erhalten Polizeibeamte sowie Richterinnen und Richter, die kinderpornografische Schriften begutachten, ab sofort vier Tage mehr Urlaub. Das hat die Landesregierung beschlossen. Die Ermittler müssten aus Gründen der Fürsorge und des Gesundheitsschutzes entlastet werden. Sie seien physisch und psychisch in überdurchschnittlich hohem Maße belastet. Niedersachsens Innenminister Pistorius sagte, die Auswirkungen der Arbeit mit kinderpornografischen Dokumenten, Dateien oder Medien reichten von Schwierigkeiten in Beziehungen über Schlafprobleme bis hin zu einem veränderten Verhalten gegenüber den eigenen Kindern.

Link zu dieser Meldung

Nobelpreis für Physik

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr der Franzose Alain Aspect, de US-Amerikaner John F. Clauser und der Österreicher Anton Zeilinger. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften mit. Sie werden für ihre Forschung auf dem Gebiet der Quantenphysik ausgezeichnet. Gestern war bereits der in Leipzig forschende Evolutionsforscher Svante Pääbo aus Schweden mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnet worden. Die Auszeichnungen sind mit umgerechnet rund 920.000 Euro dotiert.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

In der Nacht in Nordfriesland Regen, im Süden und Osten Nebel möglich. Tiefstwerte 14 bis 8 Grad. Morgen heiter bis wolkig, an der Nordsee stürmisch und später Regen möglich. Maximal 16 Grad auf Sylt bis 22 Grad in Lingen. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag und Freitag heiter, 15 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Deutschland und die Welt

Eine Medaille mit dem Konterfei von Alfred Nobel ist am im Nobel Museum zu sehen. © picture-alliance/Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Nobelpreis für drei Forscher der Quantenphysik

Der Nobelpreis für Physik geht an den Franzosen Alain Aspect, den US-Amerikaner John F. Clauser und den Österreicher Anton Zeilinger. Mehr bei tagesschau.de extern

Die Sonne scheint hinter einem Thermometer mit der 40 Grad Anzeige. © Picture Alliance/dpa Foto: Patrick Seeger

Extremwetter– wie gelingt uns die Anpassung?

Waldbrände, Starkregen, Hitzewellen: Neben der konkreten Politik gegen die fortschreitende Erderwärmung ist Anpassung das neue Schlagwort. Aber wie? Schreiben Sie uns! mehr

Niedersachsen

Ein Reisebus steht hinter einer Leitplanke schräg an einem Hang auf der B204 bei Meppen. © Nord-West-Media TV

Unfall bei Meppen: Busfahrer stirbt - Bus drohte abzustürzen

Der 67-Jährige kam vermutlich in Folge eines medizinischen Notfalls auf der B402 ums Leben. Passagiere waren keine im Bus. mehr

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) spricht im NDR-Interview. © NDR

Afrikanische Schweinepest: Otte-Kinast für lockerere EU-Regeln

Das Regelwerk müsse auf den Prüfstand, so die Agrarministerin. Es habe sich für das Land als "Hemmschuh" erwiesen. mehr

Landtagswahl in Niedersachsen

Der FDP Spitzenkandidat Stefan Birkner auf einer Wahlkampfveranstaltung. © Screenshot
2 Min

Wahlkampf in Niedersachsen: Die FDP

Die Partei tut sich in diesem Wahlkampf besonders schwer. Ihre Themen finden angesichts der Energiekrise wenig Zuspruch. 2 Min

Der niedersächsische Ministerpräsident und Spitzendkandidat der SPD in Niedersachsen, Stephan Weil (SPD, r.), sitzt bei einem Wahlspezial von Hallo Niedersachsen zur Landtagswahl neben den NDR Moderatoren Arne-Torben Voigts (l.) und Martina Thorausch. © NDR

Stephan Weil im NDR Wahlspezial zur Landtagswahl

Der SPD-Spitzenkandidat hat in der Sondersendung von Hallo Niedersachsen Fragen von Zuschauenden beantwortet. mehr

Handy in der Hand vor unscharfem hellen Hintergrund © istockphoto.com/AndreyPopov Foto: AndreyPopov

Wen wollen Sie wählen? Der Kandidaten-Check zur Landtagswahl

Was sind die Ziele der Direktkandidierenden - ganz konkret in Ihrem Wahlkreis? Im NDR Kandidaten-Check bekommen Sie Antworten. mehr

Schleswig-Holstein

Das Küstenkraftwerk der Stadtwerke Kiel AG am Kieler Ostufer. © picture alliance/dpa | Soeren Stache Foto: Soeren Stache

Energiekrise: Millionen-Bürgschaften für Stadtwerke

Das Land kommt mit einem Schutzschild zu Hilfe - damit kommunale Energieversorger Kredite aufnehmen können und so zahlungsfähig bleiben. mehr

Piktogramm einer Frau vor vielen Männern © picture alliance/imageBROKER Foto: Christian Ohde

Landesregierung will verbindliche Frauenquote in Landesunternehmen

Das Kabinett hat zugestimmt, dass Posten in Führungsgremien bestimmter Unternehmen in Schleswig-Holstein zukünftig zu 50 Prozent von Frauen besetzt werden müssen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Wohnwagen am Strand eines Campingplatzes in Prerow. © NDR Foto: Sebastian Paul Fründt aus Schwerin

Prerow und Trassenheide: Dauercamper müssen weichen

Auf dem Darß und auf der Insel Usedom sorgen Kündigungen auf Campingplätzen aktuell für Unmut. mehr

Plakat der Alternative für Deutschland (AfD), Landesverband Mecklenburg-Vorpommern © dpa-Bildfunk Foto: Wüstneck, Bernd

AfD-Fraktionschef Kramer schrammt an Niederlage vorbei

Der Chef der AfD-Landtagsfraktion, Nikolaus Kramer, hat sich bei der Wahl zum Fraktionsvorstand nur mit Mühe durchgesetzt. mehr

Hamburg

Blauer Himmel über dem Rathaus in Hamburg. © picture alliance / imageBROKER Foto: Stefan Ziese

Hamburg plant Zusatzausgaben über 450 Millionen Euro ein

Mit dem zusätzlichen Geld will der Senat in diesem Jahr unter anderem die Folgen der Energiekrise abfedern. mehr

Die "Ever Apex" läuft in den Hamburger Hafen ein. © NDR Foto: Anna Rüter

"Ever Apex": Der nächste Riesen-Frachter ist in Hamburg

Nachdem jüngst der weltgrößte Frachter "Ever Alot" in Hamburg war, hat jetzt das Schwesterschiff die Hansestadt angelaufen. mehr