Ansicht der Stadt Sousse in Tunesien. © dpa bildfunk

Corona-News-Ticker: Weitere Länder als Hochrisikogebiet gelistet

Seit heute stehen 19 weitere Länder auf der Liste. Darunter sind Tunesien, Marokko, Rumänien und die Malediven. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Hamburg. Es sind Schilder mit der Aufschrift "Kein digitaler Impfpass"“ und "Nein zu 1G, 2G und 3G!" zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Demonstrationen in Hamburg gegen Corona-Maßnahmen

In Hamburg sind am Sonnabend erneut Kritiker der Corona-Politik auf die Straße gegangen. Mehr als 3.000 Menschen versammelten sich in Barmbek. mehr

Friedrich Merz, künftiger CDU- Bundesvorsitzender, lächelt beim Bundesparteitag der CDU im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. © picture alliance / dpa Foto: Michael Kappeler

Kommentar: Aus politischen Niederlagen gestärkt hervorgehen

Friedrich Merz triumphiert als neuer CDU-Vorsitzender: Geben andere Politiker viel zu schnell auf? Ein Kommentar von Lars Haider vom "Hamburger Abendblatt". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Zwischen Hamburg und Haiti

09:34 - 10:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 08:35 Uhr

Erste Details zu Impfpflicht-Antrag

Wenige Tage vor der ersten Debatte im Bundestag zur Corona-Impfpflicht gibt es Details zu einem der Anträge. Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Wiese arbeitet mit anderen Abgeordneten der Ampel-Koalition an einem Vorschlag für eine Impfpflicht ab 18 Jahren. Der Innenpolitiker sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Impfpflicht solle nach drei Immunisierungen erfüllt sein. Außerdem wollen die Abgeordneten um Wiese die Impfpflicht auf ein bis zwei Jahre befristen und über Bußgelder durchsetzen. Neben diesem Antrag gibt es noch weitere - darunter einen, der eine Impfpflicht ab 50 Jahren vorsieht und zwei, die eine Verpflichtung, sich immunisieren zu lassen, ablehnen.

Link zu dieser Meldung

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf mehr als 800

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen liegt jetzt bei mehr als 800. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts ist der Wert auf fast 807 gestiegen - gestern betrug er noch knapp 773. Die Gesundheitsämter haben innerhalb eines Tages rund 85.000 neue Fälle registriert - knapp 33.000 mehr als am vergangenen Sonntag. 54 weitere Menschen starben mit oder an dem Virus. Die Bundesregierung startet am Dienstag eine neue Kampagne, um die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen. Gesundheitsminister Lauterbach kündigte in der "Bild am Sonntag" unter anderem an, dass es Plakate sowie Radio- und TV-Spots in mehreren Sprachen geben wird.

Link zu dieser Meldung

Umstrittene Ukraine-Äußerungen: Marinechef Schönbach räumt Posten

Der deutsche Marinechef Schönbach gibt seinen Posten nach umstrittenen Äußerungen zum Ukraine-Konflikt auf. Verteidigungsministerin Lambrecht nahm seine Bitte an, ihn umgehend von seinen Aufgaben und Pflichten freizustellen. Admiral Schönbach hatte bei einem Besuch in Indien gesagt, die von Russland annektierte Krim sei für Kiew verloren. Diese Haltung steht klar im Widerspruch zur Position der Bundesregierung und ihren Partnern. Die Sorge der westlichen Staaten vor einem russischen Einmarsch in die Ukraine bezeichnete Schönbach als Nonsens. Putin wolle lediglich Respekt auf Augenhöhe und diesen verdiene er wahrscheinlich auch. Der Ukraine geht der Rücktritt des Marinechefs nicht weit genug. Der Botschafter in Berlin, Melnyk, sagte der Zeitung "Die Welt", der Eklat hinterlasse einen Scherbenhaufen. Die internationale Glaubwürdigkeit Deutschlands sei massiv in Frage gestellt.

Link zu dieser Meldung

London wirft Moskau Einflussnahme in Kiew vor

Großbritannien hat Russland vorgeworfen, die Ukraine massiv politisch beeinflussen zu wollen. Das Außenministerium in London erklärte, ihm lägen Informationen vor, die darauf hindeuteten, dass Moskau versuche, eine pro-russische Führung in Kiew zu installieren. Das russische Außenministerium wies den Vorwurf zurück und sprach von gezielter Falschinformation. Diese sei ein weiteres Zeichen dafür, dass es die NATO-Mitglieder seien, die die Spannungen um die Ukraine verschärften. Wegen des russischen Truppenaufmarschs an der Grenze zur Ukraine haben die USA und Großbritannien schon Waffen an Kiew geliefert.

Link zu dieser Meldung

Italien: Berlusconi kandidiert nicht als Präsident

Der frühere Ministerpräsident von Italien, Berlusconi, kandidiert doch nicht für das Amt des Staatspräsidenten. Das gab der 85-Jährige in einer Mitteilung bekannt. Berlusconi hatte wochenlang Wahlkampf betrieben, um Amtsinhaber Mattarella abzulösen. Beobachter räumten ihm aber kaum Siegchancen bei der Wahl ein. Das Staatsoberhaupt wird in Italien vom Parlament gewählt. Die Abstimmung dauert voraussichtlich mehrere Tage. Offizielle Bewerber gibt es traditionell nicht.

Link zu dieser Meldung

Jahr der Kulturhauptstädte ist eröffnet

In Litauens zweitgrößter Stadt Kaunas ist das Jahr der europäischen Kulturhauptstädte eröffnet worden. Hauptattraktion war gestern Abend eine Lichtshow unter freiem Himmel, die von Musik und Tanz begleitet wurde. Neben Kaunas hat die EU 2022 Novi Sad in Serbien und Esch in Luxemburg zu Kulturhauptstädten ernannt. Dort finden über das Jahr verteilt viele Kunstaktionen, Festivals und Ausstellungen statt.

Link zu dieser Meldung

Dortmund gewinnt in Hoffenheim

In der Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund in Hoffenheim mit 3:2 gewonnen. Außerdem spielten: Leverkusen - Augsburg 5:1 Mönchengladbach - Union Berlin 1:2 Freiburg - Stuttgart 2:0 Greuther Fürth - Mainz 2:1 und Bochum - Köln 2:2. Im Abendspiel der Zweiten Liga siegte Schalke in Aue mit 5 zu 0.

Link zu dieser Meldung

Zverev bei Australian Open ausgeschieden

Tennisprofi Alexander Zverev ist bei den Australian Open ausgeschieden. Der Olympiasieger verlor sein Achtelfinale gegen den Kanadier Denis Shapovalov klar in drei Sätzen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute meist stark bewölkt oder trüb, zunächst gebietsweise etwas Nieselregen, später häufig trocken. Höchstwerte 5 bis 9 Grad. Morgen Auflockerungen mit etwas Sonne, teils noch stark bewölkt aber meist trocken. Höchstwerte 5 bis 8 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag bewölkt, gebietsweise Nieselregen möglich, 4 bis 7 Grad. Am Mittwoch auflebender Wind und gebietsweise Regen bei maximal 4 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kay-Achim Schönbach
2 Min

Umstrittene Ukraine-Äußerungen: Marinechef Schönbach tritt zurück

Der Vize-Admiral hatte unter anderem die Sorge vor einem russischen Einmarsch in die Ukraine als "Nonsens" bezeichnet. 2 Min

Die olympischen Ringe vor einem Baumwollfeld und eine blaue Maske, der von einer roten Hand der Mund zugehalten wird (Symbolbild, Fotomontage).

Schmutzige Spiele: Wie das IOC Zwangsarbeit in China unterstützt

Hunderttausende Uiguren sind in Chinas Region Xinjiang eingesperrt. Ein IOC-Sponsor lässt dort trotz Zwangsarbeit produzieren, wie die Sportclub Story des NDR zeigt. mehr

Niedersachsen

Das Bild zeigt Polizisten die einer Gruppe Menschen in Braunschweig gegenüberstehen, die sich nicht an die Corona-Regeln halten. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Havliza will schnelle Urteile für Straftäter bei Corona-Demos

Niedersachsens Justizministerin spricht von "Signalcharakter". Beschleunigte Verfahren verhinderten Abtauchen der Täter. mehr

Menschen demonstrieren vor der Brennelementefabrik Lingen für die Stilllegung aller Atomanlagen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Hibbeler

Anti-Atom-Demo in Lingen: Protest gegen russischen Einstieg

Der Atomkonzern Rosatom will sich an der Brennelementefabrik beteiligen. Die Kundgebung verlief friedlich, so die Polizei. mehr

Schleswig-Holstein

Karin Prien, Bildungsministerin in Schleswig Holstein und Kandidatin als stellvertretende Vorsitzende der CDU, spricht beim Bundesparteitag der CDU im Konrad-Adenauer-Haus. © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

Prien als Stellvertreterin von CDU-Chef Merz gewählt

Als eine von fünf vertritt die schleswig-holsteinische Bildungsministerin den frisch gewählten Vorsitzenden zukünftig. mehr

Monika Heinold (Bündnis90/Die Grünen, l) und Aminata Touré (Bündnis90/Die Grünen), Spitzenkandidatinnen ihrer Partei für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 08.Mai 2022, halten das Wahlprogramm ihrer Partei in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Grüne in SH stellen auf Parteitag Weichen für die Landtagswahl

Zum einen haben die Grünen ihren Programmentwurf vorgestellt, zum anderen ergänzte die Partei weitere Listenplätze. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Auf einer Straßenkreuzung in Rostock steht ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Im Hintergrund ziehen Demonstranten vorbei, im Vordergrund sind mehrere Polizisten zu sehen. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Corona-Demos: Polizei laut Gewerkschaft an Belastungsgrenze

Durchschnittlich sind montags landesweit 1.100 Polizisten im Einsatz - rund ein Fünftel aller Polizeibeamten. mehr

Anschlag auf das Haus des Bürgermeisters von Wolgast, Stefan Weigler  Foto: Tilo Wallrodt

Anschlag auf Haus von Wolgaster Bürgermeister

Als Unbekannte die Fensterscheibe einwarfen, war der Amtsträger nicht zu Hause - seine Frau und Kinder schon. mehr

Hamburg

Polizei und Feurwehr sichern das Gelände in Hamburgs Neuallermöhe nach einem Gasalarm. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Gasleck sorgt für Großeinsatz in Neuallermöhe

Ein Bagger hatte eine größere Gasleitung in dem Hamburger Stadtteil beschädigt. Die A25 und Bahnstrecken wurden zwischenzeitlich gesperrt. mehr

Christoph Ploß (CDU), Landesvorsitzender in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger CDU gratuliert Merz zur Wahl als Parteichef

Hamburgs CDU-Vorsitzender Ploß erklärte, Merz stehe für die Themen, die in den nächsten Jahren von großer Bedeutung seien. mehr