Grundschüler beim Corona-Selbsttest © picture alliance/dpa Foto: Matthias Balk

Corona-Ticker: Besonders viele Ansteckungen in MV unter Kindern

In Mecklenburg-Vorpommern liegt bei den 5- bis 14-Jährigen die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell über 1.300. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Jens Kerstan © picture alliance / PublicAd Foto: Mirko Hannemann

Hamburgs Umweltsenator Kerstan an Krebs erkrankt

Der 55-Jährige muss sich einer Operation unterziehen. Die Amtsgeschäfte übernimmt Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt. mehr

Schiffe, auf denen Baufahrzeuge stehen, sind vor der Insel Fehmarn positioniert. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Nach Entscheidung zu Fehmarnbelttunnel: Naturverbände jubeln

Sie werten die Entscheidung zur teilweisen Bauruhe vor Fehmarn als Erfolg. Tunnelbauer und Landesbetrieb wollen nicht gegen die Entscheidung vorgehen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 08:55 Uhr

Telefonische Krankschreibungen sollen verlängert werden

Die Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder setzen sich angesichts der schnellen Ausbreitung der Corona-Variante Omikron dafür ein, niedergelassene Ärzte zu entlasten. Die Ressortchefs haben das Bundesgesundheitsministerium gebeten, die Regelungen zur telefonischen Krankschreibung bei Atemwegsinfekten zu verlängern. Die Ärzte bräuchten diese Unterstützung wegen des zu erwartenden Andrangs von Patienten, hieß es nach Beratungen gestern Abend. Außerdem sollen weiterhin auch Videosprechstunden möglich sein.

Link zu dieser Meldung

RKI: Erneut Höchstwert bei Sieben-Tage-Inzidenz

Der Inzidenzwert bei den Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat den nächsten Höchststand erreicht. Laut Robert-Koch-Institut stieg der Wert von 528 gestern auf 553. Es war bereits der fünfte Tag in Folge mit einem neuen Rekordwert. Die Gesundheitsämter meldeten knapp 75.000 Neuinfektionen und 193 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Link zu dieser Meldung

Bundesweiter Protest gegen die Corona-Politik

Bundesweit haben erneut zehntausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Nach offiziellen Angaben verliefen die meisten Demonstrationen friedlich. Die Polizei löste mehrere Versammlungen auf, weil Auflagen nicht eingehalten wurden. Dabei gab es erneut Festnahmen und Verletzte. In vielen Städten gingen gestern Abend auch Menschen auf die Straße, um ein Zeichen für Solidarität in der Pandemie zu setzen und um der Corona-Toten zu gedenken.

Link zu dieser Meldung

Baerbock vor Besuch in Moskau

Bundesaußenministerin Baerbock kommt heute in Moskau mit ihrem russischen Kollegen Lawrow zusammen. Zentrales Thema dürfte dabei die aktuelle Entwicklung im Ukraine-Konflikt sein. Der Westen befürchtet angesichts eines massiven russischen Truppenaufmarschs an der Grenze einen Einmarsch in das Nachbarland. Bei ihren Gesprächen gestern in der ukrainischen Hauptstadt Kiew hatte Baerbock noch einmal angeboten, dass Deutschland und Frankreich als Vermittler auftreten könnten. Waffenlieferungen an die Ukraine und das Aus für die Gaspipeline Nordstream 2 lehnte sie aber erneut ab.

Link zu dieser Meldung

Bootsunglück: 43 Menschen ertrinken im Atlantik

Beim Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der Küste Marokkos sind mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen, darunter drei Babys und 14 Frauen. Die meisten Opfer stammen offenbar aus südafrikanischen Ländern und wollten über den Atlantik die Kanaren erreichen. Eine spanische Hilfsorganisation berichtet, die Überlebenden hätten um vier Uhr morgens einen ersten Notruf abgesetzt. Es habe Stunden gedauert, bis marokkanische Rettungskräfte das Boot gefunden und geborgen hätten.

Link zu dieser Meldung

Norwegen: vorzeitige Haftentlassung von Breivik wird geprüft

In Norwegen wird von heute an über die vorzeitige Haftentlassung des Massenmörders Breivik verhandelt. Mehr als zehn Jahre nach den rechtsextremen Terroranschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya prüft ein Bezirksgericht einen Antrag Breiviks. Demzufolge will der 42-Jährige nach Ablauf der Mindestdauer auf Bewährung aus der Sicherheitsverwahrung entlassen werden. Breivik hatte im Juli 2011 insgesamt 77 Menschen getötet. Ein Jahr später war er zur damaligen Höchststrafe von 21 Jahren Sicherheitsverwahrung mit einer Mindestdauer von zehn Jahren verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hält eine längere Verwahrung für notwendig, um die Gesellschaft vor Breivik zu schützen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Das Wetter in Norddeutschland: Oft Wolkenfelder, vor allem in Schleswig-Holstein und Ostfriesland auch freundliche Abschnitte, meist trocken. Höchstwerte 4 bis 8 Grad. Morgen wolkig, später von Nordsee und Ems her Regen, am Abend teils Schneeregen, 3 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Donnerstag neben heiteren Abschnitten weitere Schauer, auch Sturmböen, 1 bis 5 Grad. Freitag regional Schauer, oft freundlich bei 1 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Person führt einen Schnelltest durch. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt Foto: Christoph Hardt

Häufigere Schnelltests zum Erkennen der Omikron-Variante sinnvoll

Schnelltests schlagen anders als PCR-Tests nicht immer oder erst später an. Wie gut erkennen sie die Omikron-Variante? mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei der Pressekonferenz in Schwerin. © Quelle

Lauterbach in Schwerin: "Es kommt auf die nächsten zehn Tage an"

Bundesgesundheitsminister Lauterbach will in etwa einer Woche beurteilen, ob weitere Corona-Maßnahmen notwendig sind. mehr

Niedersachsen

Die Polizei beobachtet Impfgegner, Querdenker und Corona-Leugner während einer unangemeldeten Veranstaltung mit mehreren Personen als Protest gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Tausende Menschen demonstrieren gegen und für Corona-Politik

In ganz Niedersachsen gab es am Montag Versammlungen. Bei Maßnahmen-Gegnern stellte die Polizei zahlreiche Verstöße fest. mehr

Ein Angeklagter befindet sich in einem Gerichtssaal. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Dreifachmord in Bispingen: Prozess steht kurz vor dem Ende

Heute werden am Landgericht Lüneburg die Plädoyers erwartet. Das Urteil könnte noch in dieser Woche fallen. mehr

Schleswig-Holstein

André Frenzel, wissenschaftlicher Leiter im Unternehmen Corat Therapeutics, blickt auf eine Mikroplatte. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 717,1

Innerhalb von 24 Stunden sind 3.811 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die höchste Inzidenz gibt es in Kiel mit 984,2. mehr

Die Gegendemonstration in Lübeck © Screenshot

Corona-Proteste und Gegendemo in Lübeck

Corona-Demonstranten und Gegendemonstranten sind in Lübeck auf die Straße gegangen. Die Demos verliefen ruhig. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Kind schwimmt auf einen Mann zu. © imago images Foto: biky

Corona-Lockerungen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Schwimmbäder, soziokulturelle Zentren und Kultureinrichtungen können wieder öffnen, viele Theater bleiben aber vorerst geschlossen. mehr

Auf einer Straßenkreuzung in Rostock steht ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Im Hintergrund ziehen Demonstranten vorbei, im Vordergrund sind mehrere Polizisten zu sehen. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Proteste gegen Corona-Politik - Festnahmen in Rostock

Demonstrationen zur Corona-Politik gab es in mehr als 25 Städten. In Rostock und Grimmen blieb es nicht friedlich. mehr

Hamburg

Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg © picture alliance / dpa Foto: Sebastian Gollnow

Hamburgs Erzbischof Heße sagt als Zeuge in Missbrauchsprozess aus

Es geht um einen Fall im Erzbistum Köln, wo Heße von 2006 bis 2012 Personalverantwortlicher war. Angeklagt ist ein Priester. mehr

Eine Frau geht vor einem geschlossenen Geschäft entlang. © picture alliance Foto:  Axel Heimken dpa

Corona macht der Hamburger Wirtschaft noch länger Probleme

Die Corona-Krise macht der Hamburger Wirtschaft zu schaffen. Dennoch zeigten sich einige Vertreter im Übersee-Club vorsichtig optimistisch. mehr