Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Ticker: Fast 1.000 Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Behörden melden so viele neue Fälle binnen eines Tages wie noch nie während der Pandemie. Mehr Nachrichten im Live-Ticker. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Niedersachsen: Lehrerverbände für Maskenpflicht im Unterricht

Der Kurs von Kultusminister Tonne geht ihnen nicht weit genug. Er empfiehlt lediglich die Maske an Schulen in Hotspots. mehr

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Neue Corona-Verordnung tritt in Niedersachsen in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 10:15 Uhr

Biden: Trump für zahlreiche Tote verantwortlich

Nashville: Der Kandidat der Demokraten für die US-Präsidentenwahl, Biden, hat das Corona-Krisenmanagement von Amtsinhaber Trump kritisiert. Beim letzten TV-Duell vor der Wahl beschuldigte Biden den Präsidenten, für eine hohe Zahl an Corona-Opfern verantwortlich zu sein. Trump dürfe daher nicht im Amt bleiben. Der Republikaner wies die Kritik zurück. Seine Regierung kämpfe intensiv gegen die Krise. Es sei nun wichtig, dass die Beschränkungen zurückgefahren werden, so Trump. In der Klimapolitik warf er seinem Herausforderer vor, mit der Abkehr von fossilen Brennstoffen der Wirtschaft zu schaden. Biden kündigte an, im Falle eines Wahlsiegs in klimafreundliche Arbeitsplätze zu investieren. Laut dem Demokraten könnten dadurch mehr als 18 Millionen neue Jobs entstehen.

Link zu dieser Meldung

Marburger Bund: Personal-Engpässe vorstellbar

Hamburg: Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund warnt für den Fall weiter steigender Corona-Infektionszahlen vor Personal-Engpässen in den Krankenhäusern. Die Vorsitzende der Organisation, Johna, sagte auf NDR Info, es gebe bereits wieder mehr schwer verlaufende Fälle. Noch könnten die Kliniken die Situation bewältigen. Es sei aber klar, dass im Winter mehr Personal ausfalle als in den Sommermonaten. Das bereite ihr Sorgen, so Johna. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts haben sich in Deutschland den zweiten Tag infolge mehr als 11.000 Menschen mit dem Virus angesteckt.

Link zu dieser Meldung

Rekordwerte: Corona breitet sich in Europa aus

Paris: Auch zahlreiche andere Staaten in der EU kämpfen gegen steigende Infektionszahlen. In Frankreich zählten die Behörden mehr als 40.000 Corona- Neuansteckungen. In Italien waren es mehr als 16.000. Besonders stark fällt der Anstieg auch in Slowenien und der Slowakei aus. Beide Länder schränken von morgen an das öffentliche Leben weiter ein. In der Slowakei sollen zudem in den kommenden zwei Wochen die etwa fünf Millionen Bürgerinnen und Bürger auf das Virus getestet werden.

Link zu dieser Meldung

Bisher 13 Milliarden Euro an Soforthilfen gezahlt

Berlin: Von den Corona-Soforthilfen für Unternehmen ist bislang offenbar weniger als ein Drittel der zur Verfügung stehenden Mittel ausgezahlt worden. Laut Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten De Masi sind seit März 13,6 Milliarden Euro gewährt worden. Der Fördertopf für Selbständige, Freiberufler, Landwirte und kleine Unternehmen umfasst 50 Milliarden Euro. Anträge kann stellen, wer wegen der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist. De Masi sagte, dies zeige, dass das Programm falsch konzipiert sei. Die Soforthilfen gingen an den kleinen Unternehmen vorbei.

Link zu dieser Meldung

Japanisch-britisches Freihandelsabkommen

Tokio: Die Regierungen Japans und Großbritanniens haben ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Falls die Parlamente es ratifizieren, tritt das Abkommen am 1. Januar in Kraft. Es soll dazu führen, dass der Handel auch nach dem EU-Austritt der Briten weiterhin reibungslos funktionieren kann. Die Bestimmungen orientieren sich am Freihandelsabkommen Japans mit der EU.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax fällt um 0,8 Prozent auf 12.646 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt um 0,2 Prozent höher bei 23.516. Der Euro steht bei einem Dollar 18 32.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute teils stark bewölkt, teils freundlich, dabei nur vereinzelt Schauer. Zum Weser- und Leinebergland sowie zum Harz hin immer wieder Regen. Maximal 14 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet: MV hilft polnischen Pendlern

Polen wird als Risikogebiet eingestuft. Polnische Berufspendler müssen in Quarantäne. Wer bleibt, bekommt Geld vom Land. mehr

Das russische Pipeline-Verlegeschiff "Akademik Cherskiy" wird für den Weiterbau der Ostsee-Pieline "Nord Stream 2" im Fährhafen Sassnitz-Mukran auf Rügen vorbereitet. © picture alliance / Jens Koehler

Nord Stream 2: USA schärfen Sanktionsleitlinien

Der Hafen Mukran soll innerhalb von 30 Tagen die entsprechenden Geschäfte einstellen. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Auf einem Findling steht "Niedersachsen Kaserne". © HannoverReporter

Corona-Ausbruch in Bergen: Hygienekonzept nicht eingehalten?

Eine belgische Brigade mit rund 1.000 Soldaten war auf dem Truppenübungsplatz. 68 von ihnen sind mit Corona infiziert. mehr

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Tonne will so lange wie möglich Präsenzunterricht an Schulen

Aus der ersten Corona-Welle habe man gelernt: Einschnitte in Schulen und Kitas dürften erst an letzter Stelle stehen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Frau trägt ein Face Shield. © NDR Foto: Thomas Viet Dang

Maskenpflicht: Face Shields grundsätzlich nicht mehr erlaubt

Nur Lehrpersonal darf statt Masken weiterhin auch Kunststoffvisiere nutzen. Von morgen an gelten weitere Neuregelungen. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: 136 neue Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 6.284 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Mund-Nasen-Bedeckung © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Ludwigslust-Parchim: Seit Mitternacht verschärfte Maßnahmen

Begrenzte Teilnehmerzahl bei Feiern, verschärfte Maskenpflicht: Landrat Sternberg sieht Familienfeiern kritisch. mehr

Eine Frau steht im Testzentrum und trägt einen Kittel.

Usedom: Erstes privates Corona-Testzentrum in MV startet

In der Grundschule in Bansin können sich Urlauber und Einheimische für 59 Euro testen lassen. mehr

Hamburg

Eine Baustelle an der A1 nahe Hamburg - dort werden neue Brückenteile mit einem Kran eingesetzt. © NDR Foto: Anna Rüter

Vollsperrung: A1 ab heute Abend 58 Stunden dicht

Wieder eine Vollsperrung übers Wochenende: Betroffen ist diesmal der Abschnitt zwischen Billstedt und Moorfleet. mehr

Obdachlose und Bedürftige stehen vor einer Kneipe und warten auf die Verteilung von Kleidung, Suppe und anderen Lebensmitteln. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Hamburg weitet Winternotprogramm aus

Für Obdachlose soll es mehr Schlafplätze und eine neue Tagesaufenthaltsstätte geben. mehr