Eine Bushaltestelle mit einem Wartehäuschen aus Holz. © Daniel Kummetz Foto: Daniel Kummetz

Nahverkehr in SH: Mehr als 400 Gemeinden abends abgehängt

In mehr als jeder dritten Gemeinde in Schleswig-Holstein fährt nach 20 Uhr weder Bus noch Bahn. Das ergab eine Fahrplan-Analyse des NDR. mehr

Gesundheitsminister Karl Lauterbach spricht im Bundestag. © dpa-Bildfunk

Corona-News-Ticker: Lauterbach schließt Schulschließungen nicht aus

Einen Lockdown als Schutzinstrument hält der Gesundheitsminister dagegen nicht mehr für nötig. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hält eine Rede. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Windräder in Naturschutzgebieten? Kritik an Tschentschers Vorstoß

Hamburgs Bürgermeister hat am Wochenende Windkraftanlagen in Naturschutzgebieten als vertretbar bezeichnet. Die Umweltschutzorganisation BUND ist empört. mehr

Krieg in der Ukraine

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, beantwortet Fragen von Journalisten während einer Pressekonferenz in einer U-Bahn unter einem zentralen Platz in Kiew. © dpa/AP Foto: Efrem Lukatsky

Krieg mit Russland: Marshall-Plan für die Ukraine

Delegationen aus fast 40 Ländern beraten heute im schweizerischen Lugano über den Wiederaufbau der Ukraine. Mehr News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Gasspeicherfüllstände in und Pipeline-Flüsse nach Deutschland © NDR

Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Der Krieg hat den Gasfluss ins Stocken gebracht. Daten zeigen, wie viel Gas noch von Osten kommt und wie voll die Gasspeicher sind. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 06:35 Uhr

Kopenhagen: Tatverdächtiger nach Schüssen in Einkaufszentrum festgenommen

Die dänische Polizei hat nach den Schüssen in einem Kopenhagener Einkaufszentrum einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 22-Jährige soll mindestens drei Menschen getötet haben. Die Polizei teilte mit, dass es außerdem mehrere Verletzte gebe. Einige seien in kritischem Zustand. Über ein mögliches Motiv ist noch nichts bekannt. Dänemarks Ministerpräsidentin Frederiksen sprach von einem grausamen Angriff. Sie verurteilte die Tat und rief ihre Landsleute zu gegenseitiger Unterstützung und Zusammenhalt auf.

Link zu dieser Meldung

Beratungen zu Inflation im Kanzleramt

Vertreterinnen und Vertreter der Bundesregierung, sowie von Gewerkschaften und Arbeitgeber wollen heute über den Umgang mit steigenden Verbraucherpreisen beraten. Zu dem Treffen im Kanzleramt wird auch Bundesbankpräsident Nagel erwartet. Im Mittelpunkt steht die Frage, was man gegen die aktuell hohe Inflation tun kann. Bundeskanzler Scholz sagte in der ARD, er sehe in den drastisch steigenden Preisen sozialen Sprengstoff.

Link zu dieser Meldung

Amtsärzte für Corona-Abwasseruntersuchungen in allen Städten

Die Amtsärzte fordern, das Abwasser in allen Kommunen auf Corona-Spuren zu untersuchen, um das Infektionsgeschehen besser einschätzen zu können. Die Methode koste wenig, der Aufwand sei gering, und man bekomme ein Echtzeit-Lagebild der Pandemie, sagte der Vorsitzende des Bundesverbands der Amtsärzte, Nießen, der Funke-Mediengruppe. In Köln sei durch die Analyse festgestellt worden, dass bei den offiziellen Corona-Meldezahlen nur die Hälfte der Infektionen erfasst würde. Bislang nehmen laut Nießen nur 20 deutsche Städte am Abwassermonitoring teil.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj: Ukrainische Armee zieht aus Lyssytschansk ab

In der Ostukraine haben sich die ukrainischen Streitkräfte offenbar aus der umkämpften Stadt Lyssytschansk zurückgezogen. Das bestätigte Ukraines Präsident Selenskyj in seiner nächtlichen Videobotschaft. Man gebe die Stadt in der Region Luhansk aber noch ganz verloren. Ziel sei es, dass die Ukraine die Kontrolle über das Gebiet wiederherstellt, so Selenskyj. Dazu würden die Taktik der Armee und neue, bessere Waffen beitragen. Lyssytschansk war die letzte größere Bastion der Ukrainer im Gebiet Luhansk.

Link zu dieser Meldung

Wiederaufbaukonferenz für Ukraine beginnt

Im schweizerischen Lugano beginnt heute eine Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine. Daran nehmen Delegationen aus fast 40 Ländern teil, außerdem Vertreterinnen und Vertreter verschiedener internationaler Organisationen. Ziel der Konferenz ist der Entwurf einer Art Marshall-Plan für das vom Krieg zerstörte Land. Die Regierung der Ukraine will zunächst ihre Prioritäten für den Wiederaufbau vorstellen. Für das Land nehmen Regierungschef Schmyhal und Außenminister Kuleba teil. Präsident Selenskyj wird per Video zugeschaltet.

Link zu dieser Meldung

Noch Vermisste nach Gletscherbruch in den Dolomiten

Nach dem Gletscherbruch in den italienischen Alpen könnte die Zahl der Todesopfer noch steigen. Nach übereinstimmenden Medienberichten werden noch immer mehrere Menschen vermisst. Bislang sind sechs Todesopfer bestätigt. Es gibt außerdem mehrere Verletzte. Am Marmolata-Gletscher in den Dolomiten war gestern eine Lawine aus Schnee und Eis auf eine der Haupt-Aufstiegsrouten gestürzt, auf der zahlreiche Bergsteiger unterwegs waren. Das Unglück ereignete sich einen Tag nachdem die Rekordtemperatur von zehn Grad auf dem Gipfel gemessen worden war.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Wechsel von Sonne und Wolken und gebietsweise etwas Regen, in Südniedersachsen und Vorpommern länger sonnig, bei maximal 19 bis 25 Grad. Morgen heiter bis wolkig und oft trocken. Höchstwerte 18 bis 24 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch zunehmend wolkig und gebietsweise Regen bei 17 bis 21 Grad. Am Donnerstag Durchzug von Regenschauern und windig bei maximal 18 bis 22 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Gesicht von Leonora Messing mit Kopftuch. Hinter ihr eine Flagge mit arabischen Schriftzeichen. © NDR/Fritz Gnad Foto: Fritz Gnad

Podcast: Leonora - Einmal IS-Terror und zurück

Erstmals seit ihrer Verurteilung äußert sich eine der bekanntesten deutschen IS-Anhängerinnen öffentlich und spricht über ihr neues Leben. mehr

Dion Vijgeboom von der Jeansmarke MUD Jeans steht vor einem Regal voller Jeans. © NDR Foto: Lia Gavi

Wie eine Jeans-Marke die Mode-Industrie revolutionieren will

Die Textil-Industrie ist ein großer Klimakiller. Eine niederländische Jeans-Firma geht neue Wege: Sie setzt auf Recycling und Hosen-Leasing. mehr

Niedersachsen

Ein Hof in Emsbüren, auf dem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen wurde. © dpa Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Afrikanische Schweinepest: 300 Schweinehalter in Sperrzone

Nach dem Ausbruch der Tierseuche in einem Betrieb im Emsland sollen weitere Bestände in der Region kontrolliert werden. mehr

Eine Kornnatter. © Polizei Harburg

Jesteburg: Würgeschlange auf Spielplatz entdeckt

Polizisten fingen die 1,20 Meter lange Kornnatter ein und übergaben sie dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg. mehr

Schleswig-Holstein

Auf der abgesperrten Straße steht ein Schild mit der Aufschrift "Umleitung". © picture alliance/Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Elbbrücke bei Geesthacht: B404 komplett gesperrt

Weil sie saniert wird, dürfen vom 4. Juli bis zum 24. August gar keine Fahrzeuge mehr über die Brücke fahren. mehr

Ein Arzt berät einen Patienten © colourbox

Modellprojekt "Share to care": Patienten auf Augenhöhe einbeziehen

Ein Modellprojekt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein hat gezeigt, wie Patienten besser über Behandlungen aufgeklärt werden können. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Wahlurne (Montage) © iStockphoto Foto: ericsphotography

Abwahlverfahren gescheitert: Teterows Bürgermeister bleibt im Amt

Zwar haben sich 73 Prozent für die Abwahl des parteilosen Bürgermeisters Andreas Lange ausgesprochen, aber die notwendige Beteiligung wurde nicht erreicht. mehr

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Schwere Unfälle zum Ferienstart: Zwei Tote, neun Verletzte

Die Unfälle ereigneten sich bei Stolpe, Leventorf, Neubrandenburg, Ducherow und Bergen auf Rügen. mehr

Hamburg

Nach einem Unfall liegt ein E-Scooter in Hamburg unter einem Lkw. © picture alliance

Weniger Unfälle mit E-Scootern in Hamburg

17.000 E-Scooter gibt es in Hamburg. Bei den Unfallzahlen zeichnet sich laut Polizei in diesem Jahr ein Rückgang ab. mehr

Große Affen-Skulpturen werden in der Hamburger Mönckebergstraße von einem Lkw mit einem Kran auf der Straße platziert. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Überdimensionale Affen-Skulpturen in der Mönckebergstraße aufgestellt

Zwei Wochen lang prägen 3,50 Meter große Gorilla-Figuren das Bild der Einkaufsstraße in der Hamburger Innenstadt. Sie sollen auf den Naturschutz hinweisen. mehr