Corona-Ticker: Drei neue Fälle in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind heute drei neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Außerdem im Ticker: Während der Pandemie finden in Hamburg weniger Hochzeiten statt. mehr

Barth: Kind stirbt bei Autounfall

Bei einem schweren Autounfall auf der Landstraße südlich von Barth ist ein dreijähriges Mädchen ums Leben gekommen. Nach ersten Polizeiangaben ereignete sich der Unfall nach einem missglückten Überholmanöver. mehr

Corona-Ausbruch in Göttingen: Schon 36 Personen infiziert

In Göttingen und Umgebung haben sich mindestens 36 Menschen bei Feiern mit dem Coronavirus angesteckt. Mehr als 300 Kontaktpersonen sind bekannt, sie sollen jetzt getestet werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Evangelischer Gottesdienst

10:00 - 11:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

14:53

NDR Info 21:45 | 29.05.2020

29.05.2020 21:45 Uhr
03:41
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 09:00 Uhr

Gewalt: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe

Washington: Der Tod des Afro-Amerikaners George Floyd bei einem Polizei-Einsatz sorgt in den USA weiter für Ausschreitungen. Das Zentrum der zum Teil gewaltsamen Proteste ist nach wie vor Minneapolis. Dort fuhr ein Tanklaster in eine demonstrierende Menschenmenge. Es soll aber keine Verletzten gegeben haben. Auch in zahlreichen anderen Städten kommt es zu Krawallen. In Washington und anderswo gelten nächtliche Ausgangssperren. In Kalifornien kam es zu Plünderungen. US-Präsident Trump gab inzwischen den oppositionellen Demokraten eine Mitschuld an den Unruhen. Trump twitterte, die demokratischen Bürgermeister und Gouverneure müssten härter durchgreifen. Für die Ausschreitungen machte er Linksradikale und die Antifa verantwortlich.

Link zu dieser Meldung

Türken, Russen und Briten lockern Corona-Regeln

Ankara: In mehreren Staaten sind heute weitere Lockerungen von Corona-Beschränkungen in Kraft getreten. In der Türkei haben Restaurants, Cafés und Parks wieder geöffnet. Das gilt zudem für Fitness-Studios, Schwimmbäder, Museen, Büchereien und Strände. Auch Intercity-Züge fahren seit heute wieder. In Russland dürfen die Menschen etwa in Moskau dreimal pro Woche wieder spazieren gehen und stundenweise draußen Sport treiben. Auch Einkaufszentren und viele Parks sollen wieder öffnen. Es gilt aber eine allgemeine Maskenpflicht. Auch Großbritannien hebt einige Corona-Beschränkungen auf. Geschäfte, Parks und Schulen stehen wieder offen. Experten halten das für zu früh. In Großbritannien gibt es noch vergleichsweise viele Neuinfektionen.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Fünf Milliarden für den Kauf von Autos

Berlin: Das Bundeswirtschaftsministerium will offenbar fünf Milliarden Euro für Auto-Kauf-Prämien bereitstellen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters ist der Vorschlag Teil des geplanten Konjunkturpakets. Es sehe Prämien für Elektroautos, aber auch für Diesel und Benziner vor. Je weniger CO2 ein Fahrzeug ausstößt, desto höher solle der Zuschuss sein. Die Prämie werde aber nur für Autos gezahlt, die nicht teurer als 77.000 Euro seien, schreibt Reuters. Die SPD kündigte Widerstand an. Parteichef Walter-Borjans sagte, Rabatte dürfe es nur für Autos mit Elektro-Antrieb geben. Union und SPD wollen morgen im Koalitionsausschuß über das Konjunkturpaket beraten.

Link zu dieser Meldung

Hilfspaket: Frankreich zahlt Autoprämien

Paris: In Frankreich bekommen Verbraucher beim Kauf eines umweltfreundlichen Autos von heute an eine Prämie. Der Zuschuss für neue Elektroautos beträgt bis zu 7.000 Euro; beim Kauf eines Hybridfahrzeugs gibt es einen Umweltbonus von 2.000 Euro. Zudem wird die Abwrackprämie für Diesel-Autos bis Ende des Jahres auf maximal 1.000 Euro verdoppelt. Das Hilfspaket hat einen Umfang von einer Milliarde Euro. Insgesamt will Präsident Macron die französische Automobilindustrie mit mehr als acht Milliarden Euro stützen. In der Branche arbeiten rund 400.000 Menschen.

Link zu dieser Meldung

Corona in Göttingen: Hunderte Kontaktpersonen

Göttingen: Nach zahlreichen Corona-Infektionsfällen müssen sich Hunderte Menschen auf das Virus testen lassen. Stadt und Landkreis Göttingen identifizierten bislang 170 Kontaktpersonen ersten Grades; etwa 140 weitere wurden Gesundheitsämtern in anderen Kommunen gemeldet. Derzeit sind 36 Personen in Göttingen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Einer von ihnen ist schwer erkrankt und muss nach NDR-Informationen künstlich beatmet werden. Auslöser des Corona-Ausbruchs waren Treffen mehrerer Großfamilien aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Link zu dieser Meldung

Bundespolizei setzt künftig auf leichte Drohnen

Potsdam: Die Bundespolizei will künftig Drohnen von ihren Schiffen aus starten lassen, um deren Überwachungsradius zu erweitern. Wie das Präsidium mitteilte, ist die derzeitige Technik aber noch nicht ausgereift. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt arbeite daran, wie die Drohnen auf den Schiffen landen können. Die Fluggeräte werden laut den Plänen nicht mehr als fünf Kilogramm wiegen. Ende 2021sollen die Drohnen einsatzfähig sein.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: Dortmund fertigt Paderborn ab

Zum Sport: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat seinen zweiten Tabellenplatz gefestigt. Der BvB gewann bei Schlusslicht Paderborn mit 6:1. Im zweiten Sonntagsspiel besiegte Mönchengladbach Union Berlin mit 4:1.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute vielfach sonnig und trocken, bei 19 Grad in Mecklenburg-Vorpommern und bis 26 Grad in Niedersachsen, direkt an der Ostsee bis 18 Grad. Morgen trotz Quellwolken recht viel Sonnenschein und meist trocken, 21 bis 29 Grad, auf den Inseln teils kühler. Am Mittwoch heiter bis wolkig und später einzelne Schauer oder Gewitter, 20 bis 27 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Pfingsten: Wetter, Verkehr und Corona-Regeln

Das gute Wetter mit viel Sonne lockt die Norddeutschen am langen Pfingst-Wochenende ins Freie. Aber was darf man wegen Corona überhaupt machen? NDR.de gibt einen Überblick. mehr

Warum wir immer noch sozial fasten müssen

Es ist ein bisschen wie beim Fasten, am Ende macht man die Erfolge mit wenigen Fehlern wieder kaputt. Das meint "Spiegel"-Redakteurin Annette Bruhns im NDR Info Wochenkommentar. mehr

Link

Gottesdienste in Corona-Zeiten

Eine Umfrage von WDR und NDR in Deutschland zeigt: In einem Drittel der katholischen und evangelischen Kirchen kann die Gemeinde "in reduzierter Form" singen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Niedersachsen

57 Corona-Fälle: Keine Übertragung im Gottesdienst?

Nach Angaben der Stadt Bremerhaven sind die Corona-Infektionen in einer Pfingstgemeinde nicht auf die Gottesdienste zurückzuführen. Stand Sonntagnachmittag gibt es 57 bestätigte Fälle. mehr

Kernkraftwerk Emsland nach Revision wieder am Netz

Nach einer Revision ist das Kernkraftwerk Emsland bei Lingen wieder ans Netz gegangen. Dabei gab es drei meldepflichtige Ereignisse, die geringe sicherheitstechnische Bedeutung hätten. mehr

04:50
Hallo Niedersachsen
04:07
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Macht der Bund Hohn zum Drohnenstandort?

Geht es nach den Willen von Politik und Wirtschaft, dann sollen auf dem Flugplatz Hohn bald Drohnen entwickelt werden. Die Luftwaffe hält sich aber noch bedeckt, was künftig hier passieren soll. mehr

Pfingsten in SH: Security kontrolliert Urlauber

Werden die Abstände in Cafés, auf Promenaden und am Strand eingehalten? Heiligenhafen hat Sicherheitskräfte eingestellt, die helfen, dass die Regeln eingehalten werden. Die Bilanz ist positiv. mehr

03:34
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Schleswig-Holstein Magazin
02:53
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Corona: Keine neue Infektion in MV - 761 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Sonnabend keine neue Coronavirus-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 761 gemeldete Fälle. mehr

Toter bei Wohnungsbrand - Ursache unklar

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Greifswald ist in der Nacht zum Sonntag ein 69-Jähriger ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Brandursache bleibt wohl unklar. mehr

Hamburg

Bodenspekulation: Mit Vorkaufsrecht gegen Mondpreise

Altonas grüne Bezirksamtsleiterin fordert die Stadt auf, das Vorkaufsrecht für große Flächen konsequenter zu nutzen. So könnten Spekulationen wie beim Holsten-Areal verhindert werden. mehr

Corona: Ja-Wort im kleinen Kreis statt großer Feier

Auch in Coronazeiten geben sich die Hamburger das Ja-Wort: Die Zahl der Trauungen hat wenig abgenommen. Große Feiern sind aber noch nicht möglich - was Eventlocations stark zu spüren bekommen. mehr

02:19
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
02:27
Hamburg Journal