Der damalige Hildesheimer Bischof Heinrich Maria Janssen auf einem Porträtfoto aus dem Jahr 1979. © picture alliance / dpa | Portraitdienst

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Hildesheimer Ex-Bischof Janssen

Der verstorbene Geistliche soll drei Kindern jahrelang sexuelle Gewalt angetan haben. Das Bistum nennt die Schilderungen plausibel. mehr

Rettungswagen stehen vor einer Schule im Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg. © HamburgNews Foto: HamburgNews

Reizgas: Großeinsatz an Hamburger Stadtteilschule

Weil ein Jugendlicher in einem Klassenraum Pfefferspray versprüht hat, sind in der Stadtteilschule Mümmelmannsberg 28 Schüler und Lehrer leicht verletzt worden. mehr

Ein im Bett liegender Mann hält sich mit einer Hand den Kopf, in der anderen ein Smartphone © colourbox

Internetsucht: Neues Behandlungsangebot am UKSH in Lübeck

Damit ist das Klinikum Vorreiter in Schleswig-Holstein. Digitales Suchtverhalten wird durch Onlinespiele, Social Media oder auch Online-Shopping hervorgerufen. mehr

Ihre Meinung zählt

Am Anleger "Alte Liebe" in Cuxhaven zieht ein Schiff vorbei. © imago/ARCO IMAGES

NDR Info auf Tour im Norden: Kommen Sie vorbei!

Bis Freitag sendet NDR Info die TV-Nachrichtensendungen aus verschiedenen norddeutschen Städten. Heute erleben Sie uns in Cuxhaven. mehr

Altbauwohnung, Mehrfamilienhaus in Hamburg © picture alliance / Ralf Gosch/Shotshop | Ralf Gosch

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?

#NDRfragt: Müssen Sie für die Miete an anderer Stelle sparen? Was muss sich an der Wohnungspolitik verbessern? Sagen Sie es uns! mehr

Zerstörte Häuser und Autos in der ukrainischen Stadt Lwiw © Mykola Tys/AP Foto: Mykola Tys/AP

Mitdiskutieren: Wie geht es weiter mit der Ukraine?

Während Russland die Infrastruktur beschießt, wird in Berlin über den Wiederaufbau beraten. Wie kann der aussehen? Unser Thema heute bei "Mitreden!". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:45 Uhr

Bundestag beschließt Bafög-Reform

Die Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag hat der Bafög-Reform zugestimmt. Damit steigt der sogenannte Grundbedarf für Studierende zum nächsten Wintersemester um 23 auf 475 Euro pro Monat. Außerdem wird die Wohnpauschale für alle, die nicht mehr bei den Eltern wohnen, um 20 auf 380 Euro angehoben. Studienanfänger aus ärmeren Haushalten bekommen laut den Plänen eine Einmalzahlung von 1.000 Euro. Mit der Reform werden auch die Bafög-Sätze für Schüler angehoben.

Link zu dieser Meldung

G7-Gipfel beginnt in Apulien

Im süditalienischen Apulien beginnt heute ein Gipfeltreffen der sieben wichtigsten demokratischen Industriestaaten. Auf Einladung von Italien kommen die Staats- und Regierungschefs aus den USA, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Kanada und Japan zum Tagungsort in die Nähe der Stadt Bari. Am ersten G7-Gipfeltag steht die Ukraine im Mittelpunkt; an den Beratungen nimmt auch Präsident Selenskyj teil. Unter anderem geht es um die Verwendung der Zinsen auf eingefrorenes russisches Vermögen. Am Rande des Treffens wollen US-Präsident Biden und Selenskyj ein bilaterales Sicherheitsabkommen unterzeichnen.

Link zu dieser Meldung

UNHCR: 120 Millionen Menschen auf der Flucht

Weltweit sind so viele Menschen wie nie zuvor vor Gewalt, Krieg, Konflikten und Verfolgung auf der Flucht. Laut UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR waren es im Mai 120 Millionen Menschen, fast zehn Prozent mehr als vor einem Jahr. Rund 1,5 Prozent der gesamten Weltbevölkerung wurde damit aus ihrer Heimat vertrieben. Mit großem Abstand registrierten die USA im vergangenen Jahr weltweit die meisten Asylanträge, insgesamt 1,2 Millionen. Dahinter folgen Deutschland, Ägypten, Spanien und Kanada.

Link zu dieser Meldung

Finanzielle Sanktionen gegen Ungarn

Der Europäische Gerichtshof stuft Ungarns Asylpolitik als unsolidarisch ein und hat finanzielle Sanktionen verhängt. Der Mitgliedsstaat verletze europäisches Recht außergewöhnlich schwer, hieß es zur Begründung. Ungarn muss ein Zwangsgeld von rückwirkend pauschal 200 Millionen Euro bezahlen und ab sofort eine Million Euro für jeden weiteren Tag, an dem es den Forderungen eines EuGH-Urteils vom Dezember 2020 nicht nachkommt. Damals hatte der Europäische Gerichtshof über eine Klage der EU-Kommission entschieden. Sie kritisierte, dass Ungarn Flüchtlinge ohne Rechtsschutz nach Serbien zurückschicke oder sie in sogenannten Transitzonen inhaftiere.

Link zu dieser Meldung

Weiter Debatte über Wehrdienstmodell

Auch am Tag nach der Vorstellung der Pläne wird weiter über die Zukunft des Wehrdienstes debattiert. Der stellvertretende Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Bohnert, begrüßte die Initiative des Verteidigungsministers auf NDR Info grundsätzlich als Einstieg. Allerdings werde das Vorhaben nicht dazu führen, dass die Bundeswehr unmittelbar zur Landes- und Bündnisverteidigung befähigt wird. Nach Pistorius' Plänen sollen wehrfähige Männer verpflichtet werden, Angaben zu einem möglichen Interesse an der Bundeswehr zu machen. Auf dieser Grundlage soll ein Teil von ihnen zur Musterung eingeladen werden.

Link zu dieser Meldung

Männer ziehen oft spät bei den Eltern aus

Jeder dritte 25-jährige Mann lebt noch bei den Eltern. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2023 hervor. Demnach verlassen Töchter ihr Elternhaus deutlich früher als junge Männer. Insgesamt lebte im vergangenen Jahr mehr als ein Viertel der 25-Jährigen im elterlichen Haushalt. Das durchschnittliche Alter beim Auszug liegt in Deutschland bei 24 Jahren und damit unter dem EU-Durchschnitt. Das niedrigste Auszugsalter mit 21,4 Jahren hat Finnland, das höchste mit 31,8 Jahren Kroatien.

Link zu dieser Meldung

Durchsuchungen in Niedersachsen

Seit heute früh durchsuchen Einsatzkräfte der Polizei mehrere Objekte in Niedersachsen. Dabei geht es um Drogen und illegale Waffen. Im Fokus der Ermittler stehe dabei auch ein mutmaßlicher Reichsbürger, teilte die Polizeidirektion Osnabrück mit. Razzien gibt es in Hannover, in Salzgitter, in der Stadt und im Landkreis Osnabrück und auch in Nordrhein-Westfalen.

Link zu dieser Meldung

Helmstedt: Kein Lachgasverkauf an Minderjährige

Als erster Landkreis hat Helmstedt den Verkauf von Lachgas an Minderjährige verboten. Auch aus Automaten müssen die Kartuschen entfernt werden, sofern es keine Möglichkeit eines elektronischen Altersnachweises gibt. Das hat der Kreistag in Helmstedt beschlossen. Bundesgesundheitsminister Lauterbach will ein bundesweites Verkaufsverbot der Partydroge an Jugendliche durchsetzen. Durch den Konsum von Lachgas besteht laut Experten ein erhebliches Gesundheitsrisiko.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute an Nord- und Ostsee sowie in Schleswig-Holstein wenig Sonne und zeitweise Regen. Weiter südlich freundlicher. 14 bis 19 Grad. Morgen mehr Wolken als Sonne, von Nordsee und Ems her etwas Regen, sonst länger trocken. 17 bis 22 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend teils kräftiger Regen, aus Westen freundlicher, 17 bis 23 Grad. Am Sonntag Schauerwetter bei 18 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Bundeswehr-Rekrut in Uniform blickt durch ein Fernglas. © dpa Foto: Arno Burgi

Pistorius stellt neues Wehrdienst-Modell vor - Kritik aus dem Norden

Um das Nachwuchsproblem der Bundeswehr zu entschärfen, will der Verteidigungsminister junge Menschen systematisch erfassen. mehr

Marcel Bohnert vom Deutschen Bundeswehrverband steht in einer grauen Uniformjacke vor einem Mikrofon und spricht. © picture alliance / epd-bild Foto: Rolf Zöllner
7 Min

Neues Wehrdienst-Modell "ist ein Einstieg und ein Puzzleteil"

Die Pläne des Verteidigungsministers seien begrüßenswert, gingen aber nicht weit genug, meint Marcel Bohnert vom Deutschen Bundeswehrverband. 7 Min

Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagt vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss aus. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Gehalt von Büroleiterin: Ministerpräsident Weil verteidigt sich

Ist die Bezahlung der Mitarbeiterin rechtens? Diese Frage will der Untersuchungsausschuss im Niedersächsischen Landtag klären. mehr

Eine Gaskartusche liegt im Korb eines geparkten Fahrrades. © picture alliance / dpa | Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Landkreis Helmstedt verbietet Verkauf von Lachgas an Minderjährige

Bisher gibt es in Deutschland keine Gesetze, die den Verkauf regulieren. Jugendliche nutzen Lachgas als Partydroge. mehr

Schleswig-Holstein

Strandkörbe stehen aufgereiht am Westerlander Strand. © Cornelia Göricke-Penquitt Foto: Cornelia Göricke-Penquitt

Illegale Ferienwohnungen auf Sylt: Ungewissheit für Vermieter

Seit Monaten sorgen illegale Ferienwohnungen in den Tourismusorten in Schleswig-Holstein für Aufregung. Die Lage auf Sylt ist weiter unübersichtlich. mehr

Ein Kind hält sich an der Hand des Vaters fest. © Colourbox Foto: #105402

Erhöhte Nachfrage bei Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Beklagt wurden unter anderem fragwürdige pädagogische Methoden in Heimen oder Wohneinrichtungen in Schleswig-Holstein. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Computersimulation des Mehrzweckkampfschiffes MKS 180 auf dem Meer. So sollen die neuen Fregatten F126 aussehen. © picture alliance/dpa/Damen Shipyards | Damen Shipyard Foto: Damen Shipyards

3,2 Milliarden Euro für zusätzliche Fregatten: Bau in Wolgast möglich

Ein erstes Schiff der neuen Baureihe von Fregatten des Typs 126 wurde in der vergangenen Woche in Wolgast auf Kiel gelegt. mehr

Plenarsaal des Landtags in Schwerin © picture alliance/dpa Foto: Marek Majewsky

Landtag befasst sich mit Zukunft der Ärzteausbildung

In den nächsten Jahren gehen 20 Prozent der Ärztinnen und Ärzte in den Ruhestand. In MV mangelt es besonders an Hausärzten. mehr

Hamburg

Zahlreiche Geflüchtete stehen in einer Schlange zur Registrierung am Ankunftszentrum Rahlstedt im Bargkoppelweg. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Ankunftszentrum für Geflüchtete in Hamburg soll umziehen

Die Innenbehörde will ein ehemaliges Telekom-Gebäude in Wandsbek mieten. Für das bisherige Ankunftszentrum läuft der Mietvertrag aus. mehr

Die Köhlbrandrücke überspannt im Hamburger Hafen die Süderelbe. © dpa Foto: Markus Scholz

Bürgerschaft macht Weg frei für neue Köhlbrandbrücke

Die Hamburgische Bürgerschaft gab rund 290 Millionen Euro für die Planung frei. Der Senat rechnet damit, dass die neue Brücke in 20 Jahren fertig sein könnte. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?