Eine Krankenpflegerin steht neben einem besetzten Bett auf einer Intensivstation. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Corona-Ticker: Weniger Covid-Patienten auf Intensivstationen

Deutsche Kliniken verzeichnen einen Rückgang. Die dritte Welle sei auch aus intensivmedizinischer Sicht gebrochen, hieß es. Mehr News im Ticker. mehr

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Viele Menschen stehen in einer langen Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum.

Fehlerhafte E-Mails: Lange Schlangen vor dem Impfzentrum

Wegen einer Panne bei der Terminvergabe sind am Sonnabend etwa tausend Menschen zu früh zum Hamburger Impfzentrum gekommen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Alles ist anders - Wirtschaft in Zeiten von Corona

14:34 - 15:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 13:25 Uhr

Klingbeil: Aufholjagd beginnt

Zum Auftakt des digitalen Bundesparteitags der SPD hat Generalsekretär Klingbeil die Delegierten auf den Bundestagswahlkampf eingeschworen. Heute sei Tag eins der Aufholjagd, sagte er mit Blick auf die schwachen Umfragewerte der Sozialdemokraten. Die SPD und ihr Kanzlerkandidat, Finanzminister Scholz, hätten mit dem Wahlprogramm einen Plan für die Zukunft. Zugleich grenzte er sich klar vom Koalitionspartner ab: Die Union sei kaputt und inhaltlich leer, so Klingbeil. Die von zu Hause zugeschalteten 600 Delegierten sollen das Wahlprogramm beschließen und Scholz zum Kanzlerkandidaten wählen. Der 62-Jährige war bereits im August vergangenen Jahres vom Parteivorstand vorgeschlagen worden. Schwerpunkte des SPD-Wahlprogramms sollen Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit sein.

Link zu dieser Meldung

Corona-Auflagen für Geimpfte und Genesene entfallen

Vollständig gegen Corona Geimpfte und von der Krankheit Genesene haben heute viele Freiheiten zurückerhalten. Das gilt für diejenigen, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, beim Präparat von Johnson & Johnson reicht eine Impfung. Bei Genesenen muss die Infektion mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate her sein. Für diese Gruppen entfallen zum Beispiel die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen und Kontaktregeln. Außerdem müssen Immunisierte und Genesene beim Einkaufen oder Friseurbesuch grundsätzlich keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen. Die Maskenpflicht an ausgewiesenen Orten und Abstandsgebote gelten aber weiterhin für alle.

Link zu dieser Meldung

Inzidenzwert sinkt auf 118,6

In Deutschland sinkt die Corona-Inzidenz weiter. Der Wert, der die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen auf 100.000 Einwohner beschreibt, liegt jetzt bundesweit bei 118,6. Am vergangenen Sonntag betrug er noch 146,5. Mittlerweile weisen acht der 16 Bundesländer eine Inzidenz von unter 100 auf - darunter sind alle norddeutschen Länder. Insgesamt haben die deutschen Gesundheitsämter innerhalb eines Tages 12.656 Corona-Neuinfektionen gemeldet - rund 3.600 weniger als vor einer Woche. Außerdem wurden 127 neue Todesfälle registriert.

Link zu dieser Meldung

Traditionelle Militärparaden in Russland

Russland hat mit Militärparaden den Sieg über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg gefeiert. An der zentralen Veranstaltung in Moskau nahmen mehr als 12.000 Soldaten teil. Auch Militärfahrzeuge und Kampfjets kamen zum Einsatz. Präsident Putin versprach seinen Landsleuten, die nationalen Interessen und das Völkerrecht entschieden zu verteidigen. Zugleich prangerte er eine schleichende Rückkehr der Ideologien aus der Weltkriegszeit an. Er nannte in diesem Zusammenhang eine rassistische Rhetorik, nationale Überlegenheit und Antisemitismus.

Link zu dieser Meldung

Trauer in Kabul nach Anschlag auf Schule

Einen Tag nach dem schweren Anschlag in Afghanistans Hauptstadt Kabul sind viele der Getöteten beigesetzt worden. Unter den 58 Todesopfern sind zahlreiche Schülerinnen. In der Nähe einer Schule waren gestern eine Autobombe und zwei Minen explodiert. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt. Am Ort des Geschehens in Kabul versammelten sich am Vormittag viele Trauernde. Bisher hat sich niemand zu der Tat bekannt. Die Taliban bestritten eine Beteiligung an dem Anschlag.

Link zu dieser Meldung

Italien streicht Quarantäne für Reisende

Italien will ab Mitte des Monats die Quarantäne-Vorschriften für Einreisende aus europäischen Ländern lockern. Laut Außenminister Di Maio gilt das für Reisende, die geimpft oder genesen sind oder einen negativen Corona-Test haben. In diesen Fällen fällt die Quarantäne weg. Mit der Maßnahme soll der Tourismus in Italien angekurbelt werden. Das Land zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. In der Corona-Pandemie ist die Zahl der Besucher um mehr als 60 Prozent zurückgegangen.

Link zu dieser Meldung

Startschuss für die Konferenz zur Zukunft Europas

In Straßburg startet am Nachmittag offiziell eine Konferenz zur Zukunft Europas. Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern der EU bei Reformen mehr Mitsprache zu geben. Hierfür wurde vor einigen Tagen eine Online-Plattform eingerichtet. Dort hat jeder die Möglichkeit, Vorschläge für eine effizientere und bürgerfreundliche EU einzureichen. Von September an sind außerdem sogenannte Bürgerdialoge geplant. Zufällig ausgewählte Personen werden dann beispielsweise nach Brüssel eingeladen um eine Erklärung zur Zukunft Europas zu erarbeiten. Im Frühjahr 2022 sollen die Ergebnisse der Beratungen vorgestellt werden. Das letzte Wort zu den Reformprojekten hat dann das Europaparlament.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Viel Sonne, vom Emsland bis zur Kieler Bucht Quellwolken und einzelne Schauer oder Gewitter, Temperaturen 20 Grad in Niebüll, bis 28 Grad in Stadthagen. Heute Nacht meist trocken, örtlich Schauer oder Gewitter, 17 Grad in Oldenburg, bis 11 Grad in Anklam. Morgen anfangs freundlich, später zum Teil kräftig ausfallende Schauer, 18 bis 27 Grad. Am Dienstag grau, häufig Regen, in Vorpommern freundliche Phasen, 14 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Person wird in den Oberarm geimpft. © picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Corona-Kommentar: Spritzen für die Freiheit

Impfneid ist eine durchaus gesunde Motivation, meint "Hinz&Kunzt"-Chefredakteurin Annette Bruhns im NDR Info Wochenkommentar. mehr

Diskussion um Grenzkontrollen im Osten © DPA Bildfunk Foto: Patrick Pleul

Polen ist kein Hochinzidenzgebiet mehr

Für Pendler und Reisende ändern sich die Corona-Regeln aber erst in zehn Tagen. mehr

Niedersachsen

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum verpackt. © dp-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz weiter fallend

Das Robert Koch-Institut meldet zudem 932 Neuinfektionen und 2 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. mehr

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit dem Schriftzug Notfallrettung / Krankentransport. © NDR Foto: Julius Matuschik

Illegales Straßenrennen? Vier Schwerverletzte auf B244

Zwei Fahrzeuge verunglückten bei Helmstedt und landeten auf dem Dach. Die Insassen wurden in eine Klinik gebracht. mehr

Schleswig-Holstein

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Corona in SH: Inzidenz sinkt auf 50,0

Landesweit sind 181 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Neumünster liegt den vierten Tag in Folge über einer Inzidenz von 100. mehr

Eine heutige Aufnahme des Gänsemarkts in Neumünster. © NDR Foto: Anne Passow

Neumünster wählt einen neuen Oberbürgermeister

Fünf Männer wollen sich heute zum Verwaltungschef wählen lassen. Wir stellen die OB-Kandidaten vor. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Ein Wahlhelfer steckt in einem Wahllokal den Stimmzettel eines Wählers zur Eurowahl in eine Wahlurne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Nordwestmecklenburg: Stichwahl um das Landratsamt

Beim ersten Wahlgang lag Herausforderer Tino Schomann (CDU) vor Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD). mehr

Hamburg

Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, trägt eine FFP2-Maske. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Corona-Genesene: Tschentscher kritisiert fehlenden Nachweis

Neben Geimpften gelten nun auch für Genesene Erleichterungen. Hamburgs Bürgermeister hält den Zeitpunkt für zu früh. mehr

Nur wenige Menschen schlendern trotz Sonnenscheins während des Lockdowns über die Elbpromenade. © IMAGO / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Corona-Zahlen: 148 neue Fälle in Hamburg - Inzidenz sinkt weiter

Laut Sozialbehörde sind am Sonntag 55 neue Fälle weniger als vor einer Woche registriert worden. Der Inzidenzwert sinkt auf 83,8. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

NDR Info versorgt Radiohörer auch nachts mit Informationen. Bei einer Umfrage sind jetzt Sie gefragt: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht? mehr