Armin Laschet (CDU, l), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lacht neben Daniel Günther (CDU).  Foto: Christian Charisius

Nord-Politiker gratulieren Laschet zum CDU-Vorsitz

Armin Laschet wird neuer Vorsitzender der CDU. Parteifreunde aus dem Norden übermittelten ihre Glückwünsche. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Corona-News-Ticker: Mehr als eine Million Menschen bundesweit geimpft

Die meisten Impfungen pro 1.000 Einwohner gab es in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Arzt hält eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff in der Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Tod nach Corona-Impfung: Obduktion zeigt keinen Zusammenhang

Das teilte die Staatsanwaltschaft Verden mit. Zuvor war in Weyhe eine 90-Jährige kurz nach der Immunisierung gestorben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Streitkräfte und Strategien

19:33 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 17:50 Uhr

Laschet übernimmt CDU-Bundesvorsitz

Neuer Bundesvorsitzender der CDU wird der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet. Beim digitalen Parteitag erhielt der 59-Jährige in einer Stichwahl 521 Stimmen. Für den früheren Unions-Fraktionschef Merz votierten 466 Delegierte. Der dritte Bewerber, der Außenpolitiker Röttgen, war im ersten Wahlgang ausgeschieden. Laschet wird damit Nachfolger der bisherigen Parteichefin Kramp-Karrenbauer. Er muss noch in einer Briefwahl bestätigt werden, um das Ergebnis rechtssicher zu machen. Der Vorsitzende der CSU, Söder, gratulierte Laschet und betonte die Gemeinsamkeit der beiden Unionsparteien. Er sei sich sicher, mit dem neuen CDU-Chef für alle anstehenden Fragen eine kluge und geschlossene Lösung zu finden, sagte der bayerische Ministerpräsident. Söder gilt ebenso wie Laschet als möglicher Kanzlerkandidat der Union für die bevorstehende Bundestagswahl.

Link zu dieser Meldung

Merz: Könnte Wirtschaftsminister werden

Der in der Wahl zum CDU-Chef unterlegene Friedrich Merz hat sich als Wirtschaftsminister ins Gespräch gebracht. Er habe dem neuen Parteichef Laschet angeboten, in die jetzige Bundesregierung einzutreten und den Posten von Minister Altmaier zu übernehmen, teilte Merz mit. Zugleich forderte er seine Anhänger auf, sich hinter den neuen CDU-Vorsitzenden zu stellen. Laschet habe jetzt die ganze Unterstützung der Partei verdient, so Merz. Regierungssprecher Seibert stellte inzwischen klar, dass Kanzlerin Merkel nicht beabsichtigt, das Kabinett umzubilden.

Link zu dieser Meldung

Günther fordert Perspektiven für Lockerungen

Vor den Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie fordert Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther auch eine Perspektive für Lockerungen. Natürlich sei die Zahl der Neuinfektionen nach wie vor zu hoch, aber sie gehe zurück, sagte Günther dem Sender "Phoenix". Daher dürfe am Dienstag beim Treffen von Kanzlerin Merkel mit den Länderchefs nicht nur darüber gesprochen werden, die Auflagen weiter zu verschärfen. Man müsse auch sehr viel klarer beschreiben, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht, so Günther. Der Präsident des Deutschen Städtetages, Jung, sagte der "Funke Mediengruppe", er sehe derzeit keine Perspektive, Schulen und Kitas zu öffnen. Auch dort müsse darauf geachtet werden, die Kontakte so gering wie möglich zu halten, auch wenn es Familien und Kindern viel abverlange, so Jung.

Link zu dieser Meldung

Tod einer Seniorin: Keine Verbindung zu Impfung

Nach dem Tod einer 90-jährigen Frau im niedersächsischen Weyhe sieht die Rechtsmedizin keinen Zusammenhang zu der kurz zuvor erfolgten Corona-Impfung. Das teilte die Staatsanwaltschaft Verden nach der Obduktion mit. Eine abschließende Bewertung des Paul-Ehrlich-Instituts stehe aber noch aus. Das Institut überwacht die Sicherheit von Impfstoffen. Die 90-jährige Bewohnerin eines Altenpflegeheimes war am Mittwoch eine Stunde nach ihrer Corona-Impfung verstorben, nachdem sich ihr Zustand plötzlich verschlechtert hatte.

Link zu dieser Meldung

Demonstration für Agrarwende in Berlin

Ein Bündnis aus Bauern sowie Tier- und Umweltschützern hat in Berlin gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert. Die Demonstranten forderten eine grundsätzliche Wende mit mehr kleinbäuerlichen Betrieben, weniger Massentierhaltung sowie ein Verbot von Gentechnik und Pestiziden. Sie warfen der Bundesregierung eine verfehlte Politik vor. Die "Wir haben es satt"-Demonstration findet traditionell anlässlich der weltgrößten Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin statt. In diesem Jahr wurden Messe und Protest wegen der Corona-Pandemie überwiegend digital organisiert. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner warnte angesichts der Proteste vor pauschalen Vorwürfen. Das trage nicht zur Lösung von Konflikten bei. Viele Bauernfamilien hätten sich bereits auf große Veränderungen eingelassen, so Klöckner.

Link zu dieser Meldung

WhatsApp verschiebt neue Datenschutzregeln

Der Nachrichtendienst WhatsApp verschiebt die Einführung der neuen Datenschutzregeln um drei Monate. Sie sollen nun erst vom 15. Mai an gelten. Grund für die Verschiebung ist die anhaltende Kritik und eine Abwanderung von Nutzerinnen und Nutzern zu Konkurrenz-Anbietern. Die Novelle sieht vor, dass WhatsApp mehr Daten an den Mutterkonzern Facebook weitergeben darf. Das betrifft allerdings nur Nutzer außerhalb Europas. In der EU gelten laut WhatsApp Ausnahmen. So verbiete die Datenschutzgrundverordnung die Weitergabe von Informationen. Außerdem habe die EU-Kommission Facebook den Austausch bereits beim Kauf von WhatsApp untersagt.

Link zu dieser Meldung

Wolfsburg spielt unentschieden gegen Leipzig

In der Fußball-Bundesliga haben sich Wolfsburg und Leipzig 2:2 getrennt. Bremen besiegte Augsburg mit 2:0. Außerdem spielten: Dortmund - Mainz 1:1 Köln - Hertha BSC 0:0 Hoffenheim - Bielefeld 0:0 In der zweiten Bundesliga hat FC St. Pauli das Nord-Derby in Hannover mit 3:2 gewonnen. Bochum schlug Nürnberg mit 3:1 und ist jetzt Tabellenführer. Aue verlor gegen Düsseldorf mit 0:3.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Abends meist trocken, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim etwas Schnee, minus 3 bis plus 1 Grad. Nachts fast überall trocken, vom Emsland bis zur Weser leichter Schneefall, Tiefstwerte um minus 2 Grad. Morgen ein paar Auflockerungen, örtlich leichter Schneefall oder Schneeregen, minus 3 Grad in Ueckermünde, bis plus 5 Grad in Nordhorn. Am Montag gelegentlich Regen oder Schneeregen bei 0 bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Kanüle steckt in einem Fläschchen mit Impfstoff. © Colourbox Foto: Proxima Studio

Bald neuer Corona-Impfstoff mit Beteiligung aus Cuxhaven?

Die Firma Vibalogics hilft bei der Entwicklung, so der Bundestagsabgeordnete Ferlemann. Er rechne mit baldiger Zulassung. mehr

teaser impfungen ndr data corona

Corona-Impfung: MV und SH stehen bundesweit an der Spitze

In den beiden norddeutschen Ländern sind im Verhältnis zur Bevölkerungszahl bislang die meisten Menschen geimpft worden. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Jochen Tack
5 Min

Lockdown: ARD-Bildungsangebote für Jugendliche

NDR Info Spezial bietet täglich ein einstündiges Kinderprogramm. Um 16 Uhr lockt ein Hörspiel Jugendliche an die Kopfhörer. 5 Min

Niedersachsen

Einsatzkräfte der Polizei überwachen den Besucherstrom am Rodelhang am Wurmberg. © dpa/Matthias Bein Foto: Matthias Bein

Schneegebiete in Niedersachsen: Volle Parkplätze, kein Chaos

Am Sonnabend hielt sich der Andrang im Harz und Holzminden in Grenzen. Die Polizei hatte zuvor Kontrollen angekündigt. mehr

Schaufensterpuppen stehen hinter einem heruntergelassenen Rollgitter in einem Bekleidungsgeschäft in Hannover. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Unternehmerverbände gegen härteren Lockdown

Dieser könne etliche Existenzen zerstören. Bund und Länder haben ihr Beratungstreffen auf Dienstag vorgezogen. mehr

Schleswig-Holstein

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Corona-Mutationen in SH - Berliner Charité bestätigt Verdacht

Eine Coronavirus-Mutation wurde im Kreis Rendsburg-Eckernförde nachgewiesen. Ein Verdachtsfall ist noch in Flensburg bekannt. mehr

Ein Handwerker arbeitet in einem Bad an den Fliesen. © dpa-Bildfunk Foto: Martin Schutt

Beschwerden über Handwerker ohne Maske häufen sich

Der Verband Handwerk ruft auf, sich der Regeln wieder bewusst zu werden - und sie ernst zu nehmen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr

Eine Spritze wird von einer Person mit blauen Handschuhen in den Händen gehalten. Dahinter ein Arm. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Schmidt

Rostock und NWM: Corona-Impfungen in Arztpraxen geplant

In Rostock und Nordwestmecklenburg soll ab nächster beziehungsweise übernächster Woche in Arztpraxen geimpft werden können. mehr

Hamburg

Polizeiwagen stehen vor einer Shisha-Bar in Hamburg-Hamm © Blaulicht-News.de

Hamburg-Hamm: Polizei löst erneut illegale Shisharunde auf

Neun Männer haben sich mitten im Lockdown ohne Abstand und Mundschutz getroffen. Auch Minderjährige waren dabei. mehr

Schulranzen stehen in einer Grundschule. Kinder sitzen an ihren Tischen. © dpa picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weiterführende Schulen in Hamburg: Entscheiden ohne Info-Tag

Die meisten der 121 Stadtteilschulen und Gymnasien haben versucht, die direkte Begegnung zu ersetzen. mehr