27.08.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU, l) und Hamburgs Erstem Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD), bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.  Foto: Michele Tantussi

Corona-Ticker: Kommt ein eingeschränkter "Lockdown"?

Kanzlerin Merkel und die Länderchefs beraten heute über schärfere Maßnahmen gegen die Pandemie. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Eine Frau mit einer Mund-Nasen-Maske geht an einem Schild am Eingang des Hamburger Rathauses vorbei. © imago images/Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Corona-Krise: Sind "Mini-Lockdowns" die Lösung?

Flächendeckend oder dezentral? Experten sind uneins, wie die Corona-Ausbreitung am besten eingedämmt werden sollte. mehr

.

Angst vor Coronavirus? Weniger Menschen leisten Erste Hilfe

Kliniken in SH fallen seit Beginn der Pandemie zwei Dinge auf: Es gibt mehr Herztote - und weniger Wiederbelebungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 08:45 Uhr

Reimann: Corona-Welle muss gebrochen werden

Hannover: Niedersachsens Sozialministerin Reimann hat sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie für eine massive Reduzierung der Kontakte ausgesprochen. Die Infektionswelle müsse gebrochen werden, sagte Reimann auf NDR Info. Die Lage sei außerordentlich ernst, so die SPD-Politikerin. Sie verwies darauf, dass Schulen und Kitas weiter geöffnet bleiben sollen. Daher müssten andere Bereiche eingeschränkt werden. Bundeskanzlerin Merkel berät am Mittag in einer Video-Konferenz mit den Regierungschefs der Länder über das weitere Vorgehen. Medienberichten zufolge sieht die Beschlussvorlage des Bundes vor, Kontakte in der Öffentlichkeit auf Mitglieder zweier Haushalte zu beschränken. Gastronomiebetriebe, Theater und Schwimmbäder sollen ebenso wie Fitnessstudios und Kosmetiksalons wieder schließen. Bundestags-Vizepräsident Kubicki kritisierte die Pläne. Die Maßnahmen sollten sich lieber auf die Personengruppen konzentrieren, die wirklich geschützt werden müssten, sagte der FDP-Politiker im Deutschlandfunk.

Link zu dieser Meldung

RKI: Fast 15.000 Neuinfektionen in Deutschland

Berlin: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus steigt in Deutschland weiter an. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, meldeten die Gesundheitsämter gestern 14.964 neue Fälle. Das sind fast doppelt so viele wie vor einer Woche. Auch die Zahl der Covid-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung steigt. Sie liegt aktuell bei 1.470. Die Zahl der freien Intensivbetten ist zuletzt auf knapp 7.700 gesunken.

Link zu dieser Meldung

Proteste gegen Anti-Corona-Maßnahmen in Italien

Rom: In Italien sind aus Protest gegen die verschärften Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie erneut tausende Menschen auf die Straße gegangen. In mehreren Städten demonstrierten sie gestern Abend unter anderem gegen die frühe Sperrstunde für Restaurants und andere Geschäfte. Dabei kam es zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Regierung in Rom kündigte unterdessen Wirtschaftshilfen in Höhe von mehr als fünf Milliarden Euro für die am stärksten von der Pandemie betroffenen Bereiche an. Die Mittel würden in einem einfachen und schnellen Verfahren bis Mitte November ausgezahlt, versprach Wirtschaftsminister Gualtieri. Es sei unter anderem für Restaurants, Taxifahrer und die  Unterhaltungsbranche gedacht.

Link zu dieser Meldung

Trump-Wahlkampfseite im Internet gehackt

Washington: Der Internetauftritt der Wahlkampagne von US-Präsident Trump ist offenbar kurzzeitig gehackt worden. Auf der Online-Plattform, die normalerweise Informationen über Wahlkampfveranstaltungen und Spendenaufrufe enthält, erschien vorübergehend die Nachricht, die Seite sei beschlagnahmt worden. Danach folgten unbelegte Anschuldigungen gegen den Präsidenten und seine Regierung. Die Hintergründe sind noch unklar. Nach unbestätigten Berichten soll ein Erpressungsversuch hinter der Aktion stehen.

Link zu dieser Meldung

EuGH urteilt über deutsche Lkw-Maut

Luxemburg: Der Europäische Gerichtshof entscheidet heute über die Berechnung der deutschen Lkw-Maut.  Eine polnische Spedition moniert, in der Bundesrepublik verstoße die Höhe gegen EU-Recht. Sie hat auf Rückerstattung geklagt. Laut der entsprechenden Vorschrift beruht die Gebühr auf den Kosten für die Infrastruktur. Die Maut, die dem polnischen Unternehmen in Rechnung gestellt wurde, bezog jedoch unter anderem Kosten für die Verkehrspolizei mit ein. Der Prozess vor dem EuGH gilt als Musterverfahren für etliche weitere von polnischen Speditionsunternehmern betriebene Erstattungsklagen.

Link zu dieser Meldung

Gladbach spielt unentschieden gegen Real

Zum Sport: In der Fußball-Champions-League hat Borussia Mönchengladbach 2:2 gegen den spanischen Rekordmeister Real Madrid gespielt. Die Gladbacher kassierten die beiden Gegentreffer erst in der 87. und 93. Minute. Im zweiten Spiel setzte sich Bayern München mit 2:1 bei Lokomotive Moskau durch.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute wechselnd bewölkt mit Sonnenschein und einigen Schauern. Höchstwerte 11 bis 15 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Carola Reimann (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz. © NDR
5 Min

Reimann: "Muss um drastische Reduzierung der Kontakte gehen"

Niedersachsens Sozialministerin sagte vor der Bund-Länder-Konferenz auf NDR Info, die Infektionswelle müsse gebrochen werden. 5 Min

Christian Drosten © picture alliance Foto: Christophe Gatea

Drosten im Corona-Podcast: Ein kurzer "Lockdown" wäre eine gute Idee

Der Virologe spricht sich für einen zeitlich befristeten "Lockdown" aus, um die stark steigenden Neuinfektionen auszubremsen. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Eine Bildcollage der beiden Rathäuser von Hildesheim (l.) und Hannover. © Axel Franz / NDR Foto: Axel Franz

Europäische Kulturhauptstadt: Die Entscheidung im Livestream

Die Jury gibt heute bekannt, ob Hannover oder Hildesheim Kulturhauptstadt wird - oder keine von beiden Städten. mehr

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Castor-Transport am Sonnabend in Nordenham erwartet

Ein Schiff mit Atommüll aus der Wiederaufbereitungsanlage Sellafield hat laut Atomkraftgegnern in England abgelegt. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Luxusyacht liegt im Trockendock in Schräglage © Danfoto

Nobiskrug-Werft in Rendsburg: Luxusjacht in Schräglage

In der Werft wurde ein Schiff beschädigt, Treibstoff lief aus. Die Feuerwehr hat Ölsperren errichtet. mehr

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther lächelt in die Kamera bei einem Interview im Studio des NDR. © NDR

Sperrstunde und weniger Kontakte - SH verschärft Corona-Regeln

Der Ministerpräsident sagte, dass für drei Wochen landesweit das Regelwerk für 50er-Inzidenzen gelten soll. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Landtag will Milliarden-Schulden gegen Corona beschließen

Vorgesehen sind mehr als zwei Milliarden Euro neue Schulden, die bis 2045 getilgt sein sollen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 130 neue Infektionen, 2.340 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. Dort ist der Inzidenzwert jetzt auf über 35 gestiegen. mehr

Hamburg

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Regierungserklärung in der Bürgerschaft zur Corona-Krise

NDR.de überträgt die Regierungserklärung in der Hamburgischen Bürgerschaft heute ab 13.30 Uhr per Livestream. mehr

Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Hamburg.

Hamburg will Corona-Hilfen verlängern

Der Senat fordert aber auch Unterstützung vom Bund bei der Verlängerung der Hilfen. mehr