Sanierte Schnellfahrstrecke: Grünes Licht für ICE

Ab Sonntag haben die ICE und IC auf der Schnellfahrstrecke zwischen Hannover und Göttingen wieder freie Fahrt. Die Sanierungsarbeiten sind nach sechs Monaten pünktlich abgeschlossen. mehr

Anschlag auf Wagen von Hamburgs Innensenator Grote

Auf den Dienstwagen von Hamburgs Innensenator Grote ist am Freitag ein Anschlag verübt worden. Unbekannte warfen Steine und Farbbeutel, auch ein zweiter Wagen wurde beschädigt. mehr

Crivitz: Landtag für Erhalt der Geburtsstation

Der Landtag hat sich einstimmig für den Erhalt der Geburtsstation in Crivitz und eine neue Lösung für die Kinderklinik in Parchim ausgesprochen. Gesundheitsminister Glawe soll neu verhandeln. mehr

Aktion

Schicken Sie uns Ihr Bild des Jahres!

Wir suchen Ihr Highlight des Jahres 2019: Schicken Sie uns jetzt Ihr ganz persönliches Bild über die NDR Info App. Die besten Fotos werden bei NDR Info und in der App gezeigt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 15:15 Uhr

Waffenrecht wird verschärft

Berlin: Der Bundestag hat eine Verschärfung des Waffenrechts beschlossen. Für den Kauf und den Besitz gibt es künftig höhere Hürden. Vor Erteilung eines Waffenscheins müssen die Behörden beim Verfassungsschutz nachfragen, ob der Antragsteller wegen extremisticher Überzeugungen registriert ist. In diesem Fall muss die Erlaubnis verwehrt werden. Ferner werden die Bundesländer durch das Gesetz ermächtigt, an belebten Orten sowie rund um Schulen Messerverbotszonen einzurichten. Meldepflichten für Waffen-Hersteller und -Händler werden verschärft. Ziel ist es, sämtliche Schusswaffen leichter rückverfolgen zu können.

Link zu dieser Meldung

EU drückt beim Brexit aufs Tempo

Brüssel: Nach dem Wahlsieg der Konservativen in Großbritannien erhöht die Europäische Union bei den Brexit-Verhandlungen den Druck. Kommissionspräsidentin von der Leyen sagte zum Abschluss des Gipfeltreffens der EU-Staats- und Regierungschefs, der Fahrplan sei herausfordernd. Die Arbeit müsse so schnell wie möglich beginnen, man habe nur bis Ende 2020 Zeit, ein Handelsabkommen auszuhandeln. Auch über die Bereiche Verkehr und Fischerei müsse geredet werden. Von der Leyen betonte, dass die EU weiter ein sehr enges Verhältnis mit Großbritannien anstrebe. Im Abschlusspapier des Gipfels sprachen sich die Teilnehmer außerdem dafür aus, die Eurozone weiter umzugestalten und gegen Krisen zu wappnen. So solle der Euro-Rettungsschirm ausgebaut und das einheitliche europäische Bankensystem gestärkt werden.

Link zu dieser Meldung

Hass im Netz: Gesetzentwurf vorgestellt

Berlin: Bundesjustizministerin Lambrecht hat den Entwurf des Gesetzes gegen Hasskriminalität im Internet vorgestellt. Demnach müssen Betreiber sozialer Netzwerke mit Bußgeldern von bis zu 50 Millionen Euro rechnen, wenn sie der künftigen Meldepflicht für strafbare Inhalte nicht nachkommen. Dazu gehören unter anderem Morddrohungen, Volksverhetzung und Gewaltdarstellungen. Für Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung soll die Meldepflicht nicht gelten. Hier sollen die Opfer weiterhin selbst entscheiden, ob sie eine Strafverfolgung wollen oder nicht.

Link zu dieser Meldung

Ein Toter nach Explosion in Blankenburg

Blankenburg: Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt in Sachsen-Anhalt ist ein Mensch ums Leben gekommen. 15 weitere wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Todesopfer um den 78 Jahre alten Mieter der Wohnung, in der es zu der Detonation kam. Die Beamten vermuten, dass die Explosion durch Flüssiggas ausgelöst wurde, das in der Wohnung lagerte. Alle 60 Wohnungen in dem Plattenbau wurden geräumt. Das Technische Hilfswerk prüft nun, ob das Gebäude einsturzgefährdet ist.

Link zu dieser Meldung

Bundestag stimmt für Mahnmal für Kommunismus-Opfer

Berlin: In Deutschland soll nach dem Willen des Bundestags ein Mahnmal für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft errichtet werden. Die Abgeordneten von Union, SPD und FDP stimmten für einen entsprechenden Antrag. Der Kommunismus habe unendlich viel Leid gebracht, heißt es darin. Details zur Ausgestaltung und wo ein solches Mahnmal stehen könnte, werden nicht genannt. Die Bundesregierung solle bis Mai 2020 ein Konzept vorzulegen. Die Linke stimmte gegen die Pläne, Grüne und AfD enthielten sich. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Barrientos sagte, sie käme nicht im Traum darauf, die DDR als Gewaltherrschaft zu bezeichnen.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax steigt um 0,8 Prozent auf 13.324 Punkte. Der Euro kostet einen Dollar 11 65 .

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Viele Wolken und gebietsweise Regen oder etwas Schnee, nordöstlich der Elbe noch einige Auflockerungen. Höchstwerte 2 bis 5 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

McAllister: "Labours Kurs hat Wähler verschreckt"

Der Europaabgeordnete David McAllister (CDU) wertet den Wahlsieg von Großbritanniens Premier Boris Johnson als klares Votum für den Brexit. Labour habe versagt, meint er. mehr

Niedersachsen

Aurich: Busfahrer streiken für höhere Löhne

Im Landkreis Aurich streiken heute 40 Busfahrer. Es werden erhebliche Einschränkungen im Nahverkehr erwartet. Zahlreiche Schulen werden von den Bussen nicht angefahren. mehr

Hyperloop: 290.000 Euro für geplantes Testzentrum

Niedersachsen fördert das geplante Hyperloop-Testzentrum mit 290.000 Euro. Das Geld fließt an die Hochschulen Oldenburg und Leer-Emden, die an der Technik forschen. mehr

Schleswig-Holstein

Kreis beschließt: Schlei soll besser geschützt werden

Der Kreis Schleswig-Flensburg hat das sogenannte Schleiprogramm auf den Weg gebracht. Damit soll die Region, deren Ruf gelitten hat, wieder aufgewertet werden. mehr

Kreis Pinneberg: Radmuttern an Schulbussen gelöst

Ein Schulbus, der bei voller Fahrt einen Reifen verliert. Ein Albtraum. Im Kreis Pinneberg sind nun an gleich zwei Bussen gelöste Radmuttern festgestellt worden. Die Polizei ermittelt. mehr

02:20
Schleswig-Holstein Magazin

Kita-Reform beschlossen

Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin

Neue Blitzer auf der Rader Hochbrücke

Schleswig-Holstein Magazin
03:59
Schleswig-Holstein Magazin

Paketboten im Weihnachtsstress

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Tote und Schwerverletzte bei Unfällen in MV

Im Nordosten sind bei Verkehrsunfällen innerhalb kurzer Zeit zwei Menschen ums Leben gekommen und mehrere schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin starb bei Remplin, ein Fußgänger bei Teterow. mehr

Rügener Tourismuszentrale: Binz zahlt nicht mehr

Das Ostseebad Binz wird sich vorerst nicht mehr an der Finanzierung der Rügener Tourismuszentrale beteiligen. Die Stadtvertreter streben eine grundsätzliche Neuausrichtung an. mehr

Hamburg

Reeder beklagen Repressalien gegen Seeleute

Der Verband Deutscher Reeder beklagt die Inhaftierung von Seeleuten in Mexiko wegen angeblichen Drogenschmuggels. Zwei Schiffe deutscher Reeder werden zurzeit dort festgehalten. mehr

Streit um Spielbank Hamburg vor Gericht

Wer darf künftig die Spielbank Hamburg betreiben? Ein unterlegener Bewerber zieht vor Gericht. Weil die Konzession ausläuft, wird die Zeit knapp - auch für die Mitarbeiter. mehr