Corona-Ticker: Reisewarnung für Spanien ausgeweitet

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Corona-Pandemie nun auch vor Reisen in Spaniens Hauptstadt Madrid und ins Baskenland. Und: Knapp 200 neue Corona-Fälle im Norden gemeldet. Mehr News im Ticker. mehr

Blohm+Voss: Ab Mittwoch darf wieder gearbeitet werden

Auf der Werft Blohm+Voss-Werft kann nach einem Corona-Ausbruch ab Mittwoch wieder gearbeitet werden. Darauf hat sich das Unternehmen mit der Gesundheitsbehörde geeinigt. Die Schutzmaßnahmen werden verschärft. mehr

Corona: Testlauf für Lübecker Weihnachtsmarkt

Seit Dienstag gibt es auf dem Lübecker Rathausplatz einen Vorgeschmack auf einen möglichen Weihnachtsmarkt. Es ist der Testlauf für einen Winter unter Corona-Bedingungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 03:00 Uhr

Biden für Harris als Vizepräsidenten-Kandidatin

Washington: US-Senatorin Kamala Harris wird Vize-Kandidatin des designierten Präsidentschaftsbewerbers der Demokraten, Biden. Bei der Bekanntgabe seiner Entscheidung würdigte Biden die 55-Jährige mit jamaikanisch-indischen Wurzeln als furchtlose Kämpferin für den kleinen Mann. Harris war unter anderem Generalstaatsanwältin in ihrem Heimatstaat Kalifornien. Sollte Biden die Präsidentenwahl gegen Amtsinhaber Trump gewinnen, würde sie als erste Frau und gleichzeitg als erste Schwarze in der Geschichte der USA den Vizepräsidenten-Posten übernehmen.

Link zu dieser Meldung

AA gibt Reisewarnung für Madrid aus

Berlin: Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für Spanien erweitert. Sie gilt jetzt auch für die Hauptstadt Madrid und das Baskenland. Das Ministerium begründet den Schritt mit deutlich gestiegenen Infektionszahlen. Für drei weitere Gebiete besteht schon seit Ende Juli eine Reisewarnung, unter anderem für Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava. Für Rückkehrer aus den betroffenen Regionen gilt in Deutschland eine Test- und Quarantäne-Pflicht.

Link zu dieser Meldung

UNO: Schwere Pandemie-Folgen für Junge

Genf: Die Vereinten Nationen befürchten schwere und dauerhafte Auswirkungen der Corona-Krise auf junge Erwachsene. Die Pandemie verschlechtere die Karriereaussichten der 18- bis 29-Jährigen sowie die Bildungschancen von Studenten, heißt es im Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ILO. Viele junge Arbeiter hätten wegen der Krise ihren Job verloren und keine Aussicht auf Besserung. In der Studie wurden mehr als 12.000 Teilnehmern in 112 Ländern befragt.

Link zu dieser Meldung

Wieder Festnahmen bei Protesten in Belarus

Minsk: Bei den Protesten in Belarus hat es den dritten Abend in Folge viele Festnahmen gegeben. Auf Internetvideos ist außerdem zu sehen, wie Sicherheitskräfte brutal gegen Demonstranten vorgingen. Die Proteste hatten nach der Präsidentenwahl am Sonntag begonnen, die Amtsinhaber Lukaschenko nach offiziellen Angaben mit 80 Prozent gewonnen hat. Wegen mutmaßlichen Wahlbetrugs droht die Europäische Union der Führung in Minsk inzwischen mit Sanktionen.

Link zu dieser Meldung

US-Sänger Trini Lopez gestorben

Palm Springs: Der US-Sänger Trini Lopez ist tot. Nach übereinstimmenden Berichten starb Lopez im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus in Kalifornien. Er soll mit dem Corona-Virus infiziert gewesen sein. Lopez hatte seine größten musikalischen Erfolge in den 1960er Jahren, unter anderem mit seinen Interpretationen der Songs "If I Had a Hammer", "Lemon Tree" und "La Bamba".

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Im Süden und Westen örtlich Schauer und Gewitter, sonst gering bewölkt oder klar, Tiefstwerte 22 bis 13 Grad. Am Tag sonnig, in der Südwesthälfte Gewitter, örtlich mit Unwettergefahr, sonst meist trocken, 26 bis 37 Grad, an der Ostsee etwas kühler. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag nach Norden und Osten hin sonnig, sonst wieder Hitzegewitter, 23 bis 36 Grad. Am Freitag Gewitter, im Nordosten oft noch trocken, 21 bis 33 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Russland prescht vor: Kommentar zum ersten Corona-Impfstoff

Russland behauptet, einen Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden zu haben. Doch ist der in so kurzer Zeit ausreichend getestet worden? NDR Wissenschaftsredakteurin Anja Martini bezweifelt das. mehr

09:14

Kipping wirbt für Regierungsbündnis mit der SPD

Mit Olaf Scholz als Kanzlerkandidat geht die SPD in den Wahlkampf im kommenden Jahr. Welche Koalitionen sind mit ihm denkbar? Der Stand der Dinge - und ein Interview mit Katja Kipping von den Linken. Audio (09:14 min)

05:13

Schmidt-Chanasit: Schulöffnungen sind wichtig

Müssen wir in Deutschland mit einem weiteren Anstieg der Corona-Infektionen rechnen? Fragen zu Schulbeginn und Urlaubsrückkehrern an den Virologen Jonas Schmidt-Chanasit aus Hamburg. Audio (05:13 min)

Niedersachsen

Zoo Osnabrück vermisst Baumstachler "Ben"

Baumstachler "Ben" ist offenbar aus seinem Gehege im Zoo Osnabrück ausgebüxt - zumindest fehlt von dem Tier seit Montagnachmittag jede Spur. Wer ihn findet, sollte ihn nicht anfassen. mehr

Polizist nach Rede auf Corona-Demo suspendiert

Ein Polizist aus Hannover hat auf einer Corona-Demonstration öffentlich behauptet, Politik und Medien seien Lügner. Er wurde freigestellt. Die Gewerkschaften kritisieren sein Verhalten. mehr

02:37
Hallo Niedersachsen
04:47
Hallo Niedersachsen
04:47
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Fehmarn: Mann schlägt Autoscheibe ein und befreit Baby

Auf Fehmarn haben Eltern ihr Baby allein im Auto gelassen - bei Temperaturen um die 30 Grad. Ein Mann schlug daraufhin die Scheibe ein. Der Vater erstattete jedoch Anzeige. mehr

Corona: System lenkt Besucher in St. Peter-Ording

In St. Peter-Ording ist ein automatisiertes System zur Besucher-Lenkung an den Start gegangen. Lasersensorik und Kameras werten aus, wie voll es an Knotenpunkten im Ort und am Strand ist. mehr

02:58
Schleswig-Holstein Magazin
00:55
Schleswig-Holstein Magazin
03:11
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Nord Stream 2: Schwesig will Weiterbau der Pipeline

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung und die Nord Stream 2 AG haben sich zum Weiterbau der Ostseepipeline bekannt. Der Energiekonzern Uniper hält ein Scheitern des Projekts für möglich. mehr

Corona-Verstöße: Höhere Bußgelder in MV

Verstöße gegen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern werden künftig mit 150 Euro Bußgeld geahndet. Auch andere Corona-Delikte werden deutlich härter sanktioniert. mehr

Hamburg

Komiker Fips Asmussen mit 82 Jahren gestorben

Der Komiker Fips Asmussen ist tot. Der gebürtige Hamburger starb am Sonntag in einem Krankenhaus im sachsen-anhaltischen Querfurt. Asmussen wurde 82 Jahre alt. mehr

Mehrwertsteuersenkung: Rabatte auf einzelne HVV-Tickets

Der Hamburger Verkehrsverbund gibt die Senkung der Mehrwertsteuer zum Teil an die Kunden weiter. Zwar verbilligt er nicht jeden einzelnen Fahrschein, gewährt aber drei unterschiedliche Ermäßigungen. mehr