Verbot von "Combat 18" - Durchsuchungen auch in MV

Bundesinnenminister Seehofer hat die rechtsextreme Gruppe "Combat 18" verboten. Die Polizei hat am Morgen Objekte im ganzen Bundesgebiet durchsucht - so auch im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Mögliche Bombe: Evakuierung in Osnabrück läuft

Wegen eines möglichen Blindgängers ist der Osnabrücker Stadtteil Westerberg am Morgen evakuiert worden. Zurzeit prüfen Helfer, ob alle Anwohner das Sperrgebiet verlassen haben. mehr

Warnstreiks im Nahverkehr in MV dauern an

Die Gewerkschaft ver.di hat für heute zu einem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Fast überall im Land kommt es voraussichtlich bis zum Abend zu Ausfällen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

15:43

NDR Info 21:45 | 22.01.2020

22.01.2020 21:45 Uhr
03:01
Hallo Niedersachsen

MELDUNGEN| 10:45 Uhr

Holocaust-Gedenkveranstaltung in Israel

Jerusalem: In Israel wird heute an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren erinnert. An dem Internationalen Holocaust-Forum nehmen Staats- und Regierungschefs aus fast 50 Ländern teil. Bundespräsident Steinmeier hält als erstes deutsches Staatsoberhaupt eine Rede in der Gedenkstätte Yad Vashem. Israels Präsident Rivlin rief im Vorfeld zum Kampf gegen menschenfeindliche Ideologien auf. Von dem heutigen Treffen müsse die Botschaft ausgehen, dass die Staatsführer der Welt vereint sind im Kampf gegen Rassismus, Antisemitismus und Extremismus. Dies sei die Herausforderung unserer Zeit. Am 27. Januar 1945 hatten Soldaten der Roten Armee das deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau erreicht. Dort waren nach Schätzungen mehr als eine Million Menschen ermordet worden, die meisten von ihnen Juden.

Link zu dieser Meldung

Lungenkrankheit: China kappt Verkehr aus Wuhan

Peking: Im Kampf gegen das neue Coronavirus in China wird die Stadt Wuhan von der Außenwelt abgeschottet. Die Elf-Millionen-Metropole gilt als Ausgangspunkt der Lungenkrankheit, an der nach Angaben der Gesundheitsbehörden mittlerweile 17 Menschen gestorben und mehr als 540 erkrankt sind. Die Verwaltung von Wuhan gab bekannt, den kompletten öffentlichen Nah- und Fernverkehr auszusetzen. Das gelte für Züge, Busse, U-Bahnen, Fähren und Flugzeuge. Die Behörden riefen die Bürger dazu auf, in Wuhan zu bleiben. Die Krankheit war Ende Dezember in Wuhan ausgebrochen. Es wird vermutet, dass sie von illegal verkauften Tieren auf einem Markt auf Menschen übertragen wurde. Die Weltgesundheitsorganisation will heute weiter über die Situation beraten. Bislang hat sie darauf verzichtet, einen internationalen Gesundheitsnotstand auszurufen.

Link zu dieser Meldung

Seehofer: Rechtsextreme Gruppe "Combat 18" verboten

Berlin: Bundesinnenminister Seehofer hat die Neonazi-Gruppe "Combat 18" verboten. Zur Begründung erklärte der Minister, Rechtsextremismus und Antisemitismus hätten in der deutschen Gesellschaft keinen Platz. Die Polizei durchsuchte heute früh in sechs Bundesländern mehrere Objekte und beschlagnahmte unter anderem Laptops, Datenträger und NS-Devotionalien. "Combat 18" gilt als bewaffneter Arm des in Deutschland verbotenen Neonazi-Netzwerks "Blood and Honour". Die rechtsextreme Bewegung hat ihren Ursprung in Großbritannien und ist in mehreren europäischen Ländern aktiv. Die SPD begrüßte das Verbot. Generalsekretär Klingbeil wies allerdings darauf hin, dass die Sozialdemokraten diesen Schritt bereits im vergangenen Sommer gefordert hätten. Auch Linke und Grüne kritisierten, das Vebot sei längst überfällig gewesen.

Link zu dieser Meldung

Schulbusunfall: Zwei Kinder sterben in Thüringen

Eisenach: Bei einem schweren Schulbusunfall in Thüringen sind heute früh zwei Kinder ums Leben gekommen. 20 weitere Grundschüler sowie der Busfahrer wurden nach Behördenangaben verletzt. Der Bus war demnach im Wartburgkreis unterwegs, als er von der Straße abkam und einen Abhang hinunter in einen Wassergraben rutschte. Heute früh seien die Straßen in der Region sehr glatt gewesen, hieß es.

Link zu dieser Meldung

Löschflugzeug in Australien abgestürzt

Canberra: In Australien ist ein Löschflugzeug im Einsatz gegen die Brände abgestürzt. Dabei kamen laut Behörden drei amerikanische Feuerwehrleute ums Leben. Die Ursache für den Absturz der Hercules C-130 südlich von Canberra ist unklar. Die Feuerwehr hatte allerdings in einer früheren Stellungnahme gewarnt, starke Winde machten das Fliegen großer Löschflugzeuge sehr schwierig. Der Eigentümer der Maschine setzte weitere Löscheinsätze seiner Flotte vorerst aus. Der Flughafen der australischen Hauptstadt Canberra hat seinen Betrieb in Teilen wieder aufgenommen. Er war zwischenzeitlich wegen zwei Bränden in der Nähe gesperrt worden.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heute überwiegend trüb, stellenweise etwas Nieselregen, 2 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Erste: Panorama

Cum-Ex: US-Bank plünderte deutsche Staatskassen

Das Erste: Panorama

Die US-Bank Merrill Lynch hat in großem Umfang die deutsche Steuerkasse geplündert. Erstmals schildert ein Ex-Mitarbeiter das System steuergetriebener Aktiengeschäfte. mehr

Welche Gefahr geht vom neuen Coronavirus aus?

Ein neues Virus grassiert derzeit in China. Schlimmstenfalls kann die Infektion mit dem neuen Coronavirus tödlich verlaufen. Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. mehr

Niedersachsen

Jagd, aber kein Wolf - Viel Kritik an Lies

Die Jagd auf den Rodewalder Wolf ist aufwendig, teuer - und seit einem Jahr erfolglos. Umweltminister Lies muss eine Menge Kritik einstecken, nicht nur aus der Opposition. mehr

Hildesheims alte Stätten in neuem Licht

Von Donnerstag an sind in Hildesheim 24 Licht-Installationen zu sehen - unter anderem an Weltkulturerbestätten. Zum dritten Mal erstrahlt die Stadt bei der Lichtkunst Biennale. mehr

01:11
Niedersachsen 18.00
01:27
Niedersachsen 18.00
04:27
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Leiche zerstückelt: Angeklagter will aussagen

Er soll den Ex-Freund seiner Lebenspartnerin getötet, zerstückelt und einbetoniert haben. Heute will sich der Angeklagte zum ersten Mal zu diesem Vorwürfen äußern. mehr

Städtisches Krankenhaus Kiel: Erst Verluste, dann Fusion?

Knappe Finanzierung, harter Wettbewerb, fehlendes Personal: Kliniken stehen unter Druck, auch das Städtische Krankenhaus Kiel. Es macht hohe Verluste - und strebt nun eine Fusion an. mehr

02:57
Schleswig-Holstein Magazin

Landtag lehnt Tempolimit ab

Schleswig-Holstein Magazin
05:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Vergewaltigung bei Wismar: Urteil erwartet

Einem 19-Jährigen wird vorgeworfen, bei Wismar eine 51-jährige Frau vergewaltigt zu haben. Gegen Mittag wird vor dem Landgericht Schwerin das Urteil erwartet. mehr

"Defender 2020": Caffier nennt erste Einzelheiten

Bei dem Großmanöver "Defender 2020" werden laut Innenminister Caffier im Nordosten nur Nebenstrecken und die Route Hamburg-Berlin genutzt. Starten soll die Übung kommende Woche. mehr

02:29
Nordmagazin
02:30
Nordmagazin
02:14
Nordmagazin

Hamburg

Umfrage: Mehrheit der Hamburger für Mietendeckel

69 Prozent der befragten Hamburgerinnen und Hamburger wünschen sich mehr staatliche Eingriffe bei den Mieten. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR. mehr

Senat überlässt jüdischer Gemeinde Grundstück

"Historische Verantwortung": Der Hamburger Senat will der gewachsenen jüdischen Gemeinde ein Grundstück mit Gebäude im Grindelviertel überlassen und auf Pachteinnahmen verzichten. mehr

02:22
Hamburg Journal
00:34
Hamburg Journal