Zwei Häuser mit teilweise abgedeckten Dächern © NDR Foto: Konstantin Mennecke

Tief "Emmelinde": Regen, gesperrte Straßen und eine Windhose

In Schleswig-Holstein, Hamburg, MV und Nord-Niedersachsen gab es kaum Schäden. Heftiger traf es Südniedersachsen. mehr

Eine Rauchsäule steigt über eine große in Brand geratene Lagerhalle in Stangheck (Kreis Schleswig-Flensburg). © Westküsten-News

Millionenschaden: Lagerhalle in Stangheck brennt nieder

Am frühen Sonnabend ging eine Lagerhalle in Stangheck (Kreis Schleswig-Flensburg) in Flammen auf. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. mehr

Eine Frau arbeitet im Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München © Bundeswehr/Handout/dpa Foto: Martin Bühler

Affenpocken auch in Deutschland bestätigt: Fragen und Antworten

Mit einem ersten in München bestätigten Fall haben die Affenpocken nun auch Deutschland erreicht. Wie gefährlich ist das Virus? mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 13:55 Uhr

Marburger Bund beklagt Ärtzemangel Neue Meldung

Der Marburger Bund fordert, die Anzahl der Studienplätze für Medizin deutlich zu erhöhen. Die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft, Johna, sagte auf NDR Info, in den kommenden Jahren würden Ärztinnen und Ärzte der Babyboomer-Generation in den Ruhestand gehen. Die Politik müsse sich jetzt auf diese Entwicklung vorbereiten. Das Thema steht im Mittelpunkt der Frühjahrsversammlung der Ärztevertreter in Bremen, die heute beginnt.

Link zu dieser Meldung

Paderborn schwer betoffen von Tornado

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wüst und Landesinnenminister Reul wollen sich heute in Paderbon ein Bild von den Zerstörungen durch den Torndao machen. Nach Angaben der Stadt wurden durch den gestrigen Sturm 43 Menschen verletzt, 13 von ihnen schwer. Bürgermeister Dreier berichtete von großen Schäden. Zahlreiche Dächer wurden demnach abgedeckt. Bäume und Ampelmasten seien auf die Straßen gestürzt. Heftige Unwetter verursachten auch in anderen Teilen Deutschlands Schäden. In Rheinland-Pfalz kam ein Mann ums Leben.

Link zu dieser Meldung

DGB fordert weitere Entlastungen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert weitere finanzielle Entlastungen für die Bevölkerung. Auch Rentner und Studierende müssten von der Energiepauschale von 300 Euro profitieren, sagte die neue Vorsitzende des DGB, Fahimi, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Außerdem verlangte sie eine befristete Senkung der Mehrwertsteuer auf Energie und eine Begrenzung des Gaspreises. Die steuerlichen Entlastungen müssten zielgenauer sein, kritisierte Fahimi. Menschen mit geringem Einkommen hätten davon nicht genug.

Link zu dieser Meldung

Weitere Angriffe Russlands in Ukraine

Die Ukraine meldet zahlreiche russische Angriffe im Osten des Landes. Laut Generalstab konnten einige von ihnen abgewehrt werden. Panzer des Feindes seien zerstört worden. Russland hat nach eigenen Angaben westlich der Hauptstadt Kiew eine größere Lieferung Waffen aus den USA und europäischen Staaten zerstört. Das Stahlwerk der Hafenstadt Mariupol ist laut Verteidigungsministerium in Moskau mittlerweile komplett von russischen Truppen eingenommen worden. Die verbliebenen ukrainischen Kämpfer hätten sich ergeben. Unabhängig überprüfen lässt sich das nicht.

Link zu dieser Meldung

Parlamentswahl in Australien

In Australien ist ein neues Parlament gewählt worden. Mehr als 17 Millionen Menschen waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. In letzten Umfragen lag die konservative Liberale Partei von Premierminister Morrisson knapp hinter der oppositionellen sozialdemokratischen Labour-Partei. Viele Australier werfen Morrisson unter anderem ein schlechtes Krisenmanagement im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vor.

Link zu dieser Meldung

USA und Südkorea wollen gemeinsame Militärmanöver verstärken

Die USA und Südkorea wollen ihre gemeinsamen Militärmanöver verstärken. Das kündigten die Präsidenten Biden und Yoon nach einem Treffen in Seoul an. Auch die militärische Aus- und Fortbildung soll demnach ausgebaut werden. Die USA und Südkorea reagieren damit auf die Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm. Die Führung in Pjöngjang kritisiert die Militärmanöver. Sie wirft den beiden Staaten vor, einen Angriff auf Nordkorea vorzubereiten.

Link zu dieser Meldung

Eishockey-WM: Deutschland vorzeitg im Viertelfinale

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft in Finnland vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen. Die DEB-Auswahl profitierte von Frankreichs 0:3 Niederlage gegen Dänemark. Dadurch ist das Team von Bundestrainer Söderholm bereits vor den letzten beiden Vorrundenspielen nicht mehr von den ersten vier Plätzen in der Gruppe A zu verdrängen.

Link zu dieser Meldung

DFB-Pokal-Finale: Freiburg trifft auf Leipzig

Die Fußball-Bundesligisten SC Freiburg und RB Leipzig bestreiten am Abend in Berlin das Endspiel um den DFB-Pokal. Beide Mannschaften kämpfen um den erstenTitel ihrer Vereinsgeschichte. Die Partie im Olympiastadion wird um 20 Uhr angepfiffen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Nachmittag zwischendurch freundlicher, nur noch stellenweise Schauer, maximal 15 bis 20 Grad. Morgen viele Wolken und vor allem in Vorpommern einzelne Schauer, sonst meist trocken und im Verlauf freundlicher. Maximal 15 bis 23 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag erst Sonne, später teils Gewitter, 17 bis 24 Grad. Am Dienstag wechselhaft mit Schauern, 15 bis 21 Grad. Am Mittwoch zunächst freundlich, später Schauer, 15 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsens. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Schröder-Abgang bei Rosneft: Weil forderte weitere Konsequenzen

Altkanzler Schröder will den Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns verlassen. Den Parteikollegen reicht das noch nicht. mehr

Susanne Johna | Bild: obs/Marburger Bund - Bundesverband/LäK Hessen © obs/Marburger Bund - Bundesverband/LäK Hessen
10 Min

Ärztemangel: Marburger Bund fordert mehr Studienplätze

Die Situation werde sich in den kommenden Jahren noch verschlechtern, weil die Baby Boomer in Rente gehen, meint die Verbandsvorsitzende Susanne Johna. 10 Min

Niedersachsen

Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU Niedersachsen, spricht während der Vorstellung der Landtagswahlkampagne der niedersächsischen CDU. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

CDU entscheidet über Listenplätze für Landtagswahl

Gesetzt auf Platz eins in Niedersachsen: Bernd Althusmann. Alle weiteren Plätze werden heute beim Treffen in Bad Nenndorf vergeben. mehr

Das Logo der SPD ist beim digitalen Parteitag der SPD Baden-Württemberg zu sehen. © dpa-Bildfunk

SPD trifft sich heute zum Landesparteitag in Hildesheim

Die Sozialdemokraten stellen ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl auf. Auch Bundeskanzler Scholz kommt. mehr

Schleswig-Holstein

Polizisten sind auf dem Heider Südermarkt unterwegs. © ^NDR

Südermarkt in Heide bleibt ein "gefährlicher Ort"

Seit einigen Wochen treffen sich Jugendgruppen am Heider Südermarkt. Raub, Bedrohungen und Schlägereien sind an der Tagesordnung. mehr

Aminata Touré, Grüne, schaut nach einem Interview in die Kamera. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Jamaika-Neuauflage gescheitert: Günther zwischen Grünen und FDP

Mit wem die CDU künftig in Schleswig-Holstein regiert, ist weiter unklar. NDR Schleswig-Holstein beleuchtet die Hintergründe. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der FDP-Landesparteitag in Ulrichshusen. © IMAGO

Nordost-FDP trifft sich in Rostock zum 31. Landesparteitag

Hauptthema: Ein Leitantrag mit dem Titel „Für Frieden, Demokratie, Wohlstand und Verantwortung - Mecklenburg-Vorpommern nach der Zeitenwende“. mehr

Gewitter über der Ostsee. © NDR Foto: Luise Wacker Weitenhagen

Tief "Emmelinde" verläuft in MV glimpflich

Ein Unwetter ist in der Nacht zu Sonnabend über Deutschland hinweggezogen. Mecklenburg-Vorpommern hat aber nur die "abgespeckte Version" abbekommen. mehr

Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs, spricht auf einem Landesparteitag seiner Partei. © picture alliance/dpa Foto:  Markus Scholz

Hamburgs SPD-Landesparteitag stimmt für Waffenlieferungen

Hamburgs SPD hat auf ihrem Landesparteitag kontrovers über Waffenlieferungen an die Ukraine diskutiert. In der Kritik an der CDU war die SPD vereint. mehr

Blick in den Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft von der Bank des Präsidiums. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Cum-Ex-Affäre: Tschentscher soll erneut als Zeuge aussagen

Die Anwälte der Warburg-Eigentümer wollen den Bürgermeister ein zweites Mal im Cum-Ex-Untersuchungsausschuss hören. mehr