Morgen Warnstreiks im Nahverkehr in MV

Die Gewerkschaft ver.di hat für morgen zu einem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Bis auf einige Ausnahmen ist ganz Mecklenburg-Vorpommern betroffen. mehr

Online-Glücksspiele sollen erlaubt werden

Lange war umstritten, ob Glücksspiele im Internet zugelassen werden sollen - nun haben sich die Länder darauf geeinigt, diese zu erlauben. Bislang hat nur Schleswig-Holstein Lizenzen dafür vergeben. mehr

Durchsuchung in Hamburger Tierheim

Ist das Hamburger Tierheim in der Süderstraße überbelegt? Nach anonymen Anzeigen und Hinweisen hat es jetzt eine Durchsuchung durch mehrere Tierärzte des Bezirksamts Hamburg-Mitte gegeben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:36
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

22.01.2020 15:00 Uhr
NDR Fernsehen

MELDUNGEN| 16:45 Uhr

Von der Leyen: CO2-Bepreisung an EU-Grenzen

Davos: EU-Kommissionschefin von der Leyen hat Wirtschaftsführern und Politikern bei klimaschädlichen Einfuhren in die EU mit zusätzlichen Kosten gedroht. Ein Weg, um einerseits das Klima zu schützen und andererseits europäische Unternehmen und Arbeiter vor unfairer Konkurrenz, sei ein Ausgleichssystem für CO2 an den Grenzen, sagte von der Leyen beim Weltwirtschaftsforum. Es habe keinen Sinn, Treibhausgas-Emissionen zu Hause zu senken und gleichzeitig den Import von CO2 aus dem Ausland zu erhöhen. Die Kommissionspräsidentin stellte auf der Konferenz ihren sogenannten "Green Deal" vor. Damit soll Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent werden. Vorgesehen ist dabei auch, dass der Preis von Einfuhren deren Gehalt an klimaschädlichem CO2 widerspiegelt. Das würde die Wirtschaft in der EU gegenüber Wettbewerbern besserstellen, die in Drittländern klimaschädlicher produzieren und dabei Kosten sparen.

Link zu dieser Meldung

Glücksspiel im Internet: bald generell erlaubt?

Berlin: Im Ringen um eine Regulierung des Online-Glücksspielmarkts haben sich die Bundesländer auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. Nach Angaben der schleswig-holsteinischen Landesregierung verständigten sie sich nach jahrelangen Verhandlungen auf einen Staatsvertrag, der Onlineangebote wie Poker und sogenannte Automatenspiele bundesweit erlaubt. Eine neue Aufsichtsbehörde soll Lizenzen vergeben und die Anbieter kontrollieren. Wie die Kieler Staatskanzlei weiter mitteilte, wird die neue Behörde auch für den Schutz vor Spielsucht sowie den grundsätzlichen Schutz von Kindern und Jugendlichen zuständig sein. Derzeit sind Online-Glücksspiele nur in Schleswig-Holstein erlaubt.

Link zu dieser Meldung

Bewegung im Lufthansa-Tarifkonflikt

Frankfurt am Main: Die Lufthansa und die Flugbegleitergewerkschaft UFO kommen in ihren Tarifverhandlungen offenbar gut voran. UFO sprach von einem ernstzunehmenden Angebot des Konzerns. Dieses wolle man bis Ende der Woche prüfen und in konkrete Vereinbarungen umwandeln. Auch eine Lufthansa-Sprecherin äußerte sich positiv über den Fortgang der Gespräche. Die Gewerkschaft hatte vor zwei Tagen ihre Vorbereitungen für unbefristete Streiks ausgesetzt, nachdem von der Lufthansa ein neuer Lösungsvorschlag gemacht worden war. Der Tarifkonflikt zwischen Konzern und Gewerkschaft schwelt seit Monaten. UFO hatte dreimal verschiedene Bereiche der Lufthansa bestreikt, rund 2.000 Flüge fielen aus.

Link zu dieser Meldung

Corona-Virus: Keine Reisewarnung für China

Genf: Die Ausbreitung des Corona-Virus in Ostasien beschäftigt heute die Weltgesundheitsorganisation. Die WHO hat Experten zu einer Krisensitzung geladen. Ein Notfallausschuss könnte wegen der Lungenkrankheit einen internationalen Gesundheitsnotstand ausrufen und damit schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung der Seuche empfehlen. Auch die EU-Kommission hat eine Risikoanalyse angekündigt. In Europa gibt es bislang keine bestätigten Corona-Fälle. Betroffen ist weiter hauptsächlich China mit mindestens 440 Infektionen. Die Bundesregierung sieht aktuell keinen Anlass, von Reisen nach China abzuraten. Es gebe keinen Grund für Alarmismus, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums.

Link zu dieser Meldung

Regierung: Waffenruhe in Libyen weiter brüchig

Tripolis: Die Regierung in Libyen hat Rebellengeneral Haftar erneut vorgeworfen, sich nicht an die Waffenruhe zu halten. Ein Sprecher sagte, Haftars Truppen hätten den Flughafen der Hauptstadt Tripolis angegriffen. Sechs Raketen seien dort eingeschlagen. Opfer oder Schäden soll es nicht geben. Die Waffenruhe gilt seit zehn Tagen. Seitdem hatten sich beide Seiten mehrfach Verstöße vorgeworfen. Einen dauerhaften Waffenstillstand gibt es bisher nicht. Die libyschen Konfliktparteien hatten darüber zuletzt bei einer internationalen Konferenz in Berlin verhandelt.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Abends meist trocken, im Süden Niedersachsens trüb mit etwas Niesel, 1 bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Welche Gefahr geht vom neuen Coronavirus aus?

Ein neues Virus grassiert derzeit in China. Schlimmstenfalls kann die Infektion mit dem neuen Coronavirus tödlich verlaufen. Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. mehr

03:16

Von der Leyen wirbt in Davos für "Green Deal"

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos für ihren sogenannten "Green Deal" geworben. Demnach soll Europa ab 2050 kein neues CO2 mehr ausstoßen. Audio (03:16 min)

Niedersachsen

Meteorit über dem Nordwesten? Uni sucht Zeugen

Wer kann Hinweise geben? Die Universität Oldenburg sucht nach Augenzeugen, die am Sonnabend eine Feuerkugel gesehen haben. Es könnte sich um einen Meteoriten gehandelt haben. mehr

Städte gehen gegen illegale Müllhaufen vor

In Hannover etwa können Bürger illegale Müllhaufen per App melden. Mehr als 16.000 Mal sind Müllfahnder 2019 dafür ausgerückt. Auch andere Städte wollen Müll-Fahnder einsetzen. mehr

Schleswig-Holstein

Spurensuche nach Unfall im Baumarkt

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall in einem Baumarkt in Nortorf hat sich die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Ein Gutachter soll klären, ob es einen technischen Defekt am Wagen gab. mehr

Landtag und Klimaschutz: Differenzen häufen sich

Ein Thema, bei dem sich die Jamaika-Koalition nicht immer einig ist: Der Klimaschutz hat heute für rege Diskussionen im Landtag in Kiel gesorgt - vor allem im Zusammenhang mit dem Tempolimit. mehr

05:00
Schleswig-Holstein Magazin
01:02
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Leiser Riese: Neues Forschungsschiff für Thünen-Institut

Freude am Rostocker Thünen-Institut für Ostseefischerei: Die deutsche Fischerei-Forschung bekommt ein neues, hochmodernes Flaggschiff. Im Frühjahr wird die erste Stahlplatte zugeschnitten. mehr

Vogelgrippe in Brandenburg: Zoos in MV bereiten sich vor

Nach dem im Nachbarbundesland Brandenburg ein Vogel mit dem Virus gefunden wurde, treffen die Zoos und Tierparks im Land Schutzmaßnahmen. mehr

Hamburg

Hamburger Senat will 130 neue Sporthallen bauen

Hamburg rechnet mit stark steigenden Schülerzahlen. Deshalb will der Senat in den kommenden Jahren 130 neue Sporthallen bauen. Auch die Vereine sollen davon profitieren. mehr

Hamburg: Millionenbetrag für Abbiegeassistenten

Hamburg macht Ernst mit dem Plan, städtische Lkw mit Abbiegeassistenten auszustatten. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Ungefähre Kosten: Fünf bis sechs Millionen Euro. mehr

02:58
Hamburg Journal
01:54
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal