Blick aus der Luft auf den Strand, die Dünen und die Uferstraße in Scharbeutz an der Ostsee. © imago/Westend61

Corona-News-Ticker: Lübecker Bucht ab heute dritte Modellregion in SH

Dort sind wieder Restaurantbesuche und touristische Übernachtungen möglich - unter Hygiene-Auflagen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Flatterband mit der Aufschrift: "Polizeibasperrung". © fotolia Foto: VRD

Bombenentschärfung in Flensburg: 16.500 Menschen betroffen

Heute soll der Kampfmittelräumdienst den Blindgänger entschärfen. Er liegt im Stadtteil Westliche Höhe. mehr

Die Außenbestuhlung eines gastronomischen Betriebs steht aufgestapelt in einer Innenstadt. © picture alliance/dpa/Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Ab Montag gilt in Neumünster die Notbremse

Dann gibt es eine nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr - und an den Schulen geht es wieder komplett in den Distanz-Unterricht. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 07:25 Uhr

Gewalttätige Zusammenstöße in Jerusalem

Bei Ausschreitungen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften in Jerusalem hat es viele Verletzte gegeben. Wie die Polizei mitteilte, warfen überwiegend junge Gläubige nach dem Freitagsgebet auf dem Tempelberg Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper auf die Sicherheitskräfte. Dabei seien 17 Beamte verletzt worden. Die Polizei feuerte Gummigeschosse und Blendgranaten auf die Angreifer. Die Hilfsorganisation Roter Halbmond sprach von fast 180 verletzten Palästinensern. Hintergrund der Gewalt ist die drohende Räumung von palästinensischen Häusern in Ost-Jerusalem. Das Land, auf dem sie stehen, wird von jüdischen Siedlern beansprucht. Die USA und die Vereinten Nationen riefen zur Deeskalation auf. Palästinenserpräsident Abbas machte Israel für die Unruhen verantwortlich und bezeichnete die Protestierenden als Helden.

Link zu dieser Meldung

EU-Länder skeptisch über Freigabe von Patenten

Eine Freigabe von Patenten ist aus Sicht der meisten EU-Staaten nicht das geeignete Mittel, den weltweiten Mangel an Impfstoffen zu beseitigen. Das wurde nach Angaben mehrerer Nachrichtenagenturen auf dem EU-Sozialgipfel in Porto deutlich. Auch Bundeskanzlerin Merkel habe sich erneut gegen eine Patentfreigabe ausgesprochen. Dabei soll sie auch das Argument vorgebracht haben, dass Fachwissen über mRNA-Impfstoffe nach China gelangen könne. Die US-Regierung hatte sich Mitte der Woche hinter die Forderung ärmerer Länder gestellt, den Patentschutz auszusetzen. In einem solchen Fall könnten Hersteller aus aller Welt Vakzine ohne Lizenzgebühren produzieren. Kritiker wenden ein, nicht Patente seien das Hindernis, sondern fehlende Produktionskapazitäten und Rohstoffe. Heute beraten die Teilnehmer der Konferenz in Porto über die Umsetzung sozialer Rechte.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Corona-Neuinfektionen geht zurück

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist weiterhin rückläufig. Die Gesundheitsminister meldeten dem Robert-Koch-Institut innerhalb eines Tages knapp 15.700 neue Fälle. Das waren 3.200 weniger als am Sonnabend der Vorwoche. Zudem wurden 238 neue Todesfälle registriert. Der bundesweite Inzidenzwert sank auf 121,5. Vor einer Woche lag er bei 148.

Link zu dieser Meldung

Bundesärztekammer fordert Impfpriorität für Jugendliche

Der Präsident der Bundesärztekammer, Reinhardt, hat die Bundesregierung aufgefordert, Jugendlichen bevorzugt ein Impfangebot zu machen. Reinhardt sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", Jugendliche sollten in die dritte Priorisierungsgruppe aufgenommen werden. Angesichts sinkender Infektionszahlen sei die Öffnung von Schulen, Hochschulen und Ausbildungsstätten besonders wichtig. Außerdem sei der Impfstoff von Biontech/Pfizer für 16- und 17-Jährige in der EU bereits zugelassen.

Link zu dieser Meldung

Spahn: Sommerurlaub in EU-Ländern möglich

Bundesgesundheitsminister Spahn hält es für möglich, dass Menschen in diesem Jahr unabhängig von ihrem Impfstatus Sommerurlaub in einem EU-Land machen können. Der CDU-Politiker sagte der "Rheinischen Post", Reisen innerhalb Europas seien auch auf der Grundlage von negativen Testergebnissen realistisch. Im Hinblick auf eine Lockerung von Corona-Auflagen mahnte Spahn zur Vorsicht. Wer zu schnell öffne, verstolpere den bisherigen Erfolg. Vorrangig sollten Veranstaltungen im Freien wieder möglich sein.

Link zu dieser Meldung

Bombenentschärfung in Flensburg

In Flensburg entschärft der Kampfmittelräumdienst heute eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Mehr als 16.000 Menschen sind aufgerufen, am Vormittag ihre Wohnungen zu verlassen. Der Beginn der Bombenentschärfung ist für die Mittagszeit geplant. Der Blindgänger wurde im Frühjahr bei Bauarbeiten auf einem Sportplatz entdeckt. Am Spätnachmittag rechnet die Stadt Flensburg mit einer Aufhebung der Sperre.

Link zu dieser Meldung

Stuttgart gewinnt gegen Augsburg

In der Fußball-Bundesliga bleibt der FC Augsburg im Abstiegskampf unter Druck. Die Augsburger verloren gestern Abend beim VfB Stuttgart mit 1:2. In der zweiten Liga hat Holstein Kiel wichtige Punkte im Aufstiegskampf gesammelt. Die Kieler besiegten den FC St. Pauli mit 4:0. Hannover 96 verlor sein Heimspiel gegen Darmstadt mit 1:2. Die Eisbären Berlin sind Deutscher Eishockey-Meister. Die Berliner gewannen das dritte Finalspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg 2:1.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Wechsel aus Sonne und Wolken, später stärker bewölkt und vor allem zwischen Ems und Unterelbe Regen. Höchstwerte 11 bis 16 Grad. Morgen von Südniedersachsen bis Vorpommern länger Sonne, weiter nach Westen hin neben Sonne auch Wolken, vom Emsland bis Schleswig-Holstein später Schauer und Gewitter. Deutliche Erwärmung, Höchstwerte 18 bis 28 Grad. Die weiteren Aussichten Am Montag von Westen her Schauer und Gewitter, 18 bis 27 Grad. Am Dienstag wieder wechselhafter mit häufigen Schauern und Gewittern, 14 bis 20 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Annalena Baerbock | Bild: gruene.de © gruene.de
3 Min

ARD-Deutschlandtrend: Grüne überholen Union

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, könnten laut ARD-Deutschlandtrend die Grünen als stärkste Kraft ins Parlament einziehen. 3 Min

Ankommende Gäste stehen in einer Schlange vor dem StrandGut Resort. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter
4 Min

Erste Woche Tourismus-Modellprojekt auf Föhr

Die Insel gehört zur Tourismus-Modellregion Nordfriesland. Lukas Knauer zieht eine erste Zwischenbilanz. 4 Min

Niedersachsen

Ein Mitarbeiter wischt Tische vor einem Cafe in einer Innenstadt ab. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Niedersachsen schraubt an Corona-Test-Regeln: Kritik bleibt

Den Vertretern von Handel, Gastronomie und Tourismus gehen die geplanten Lockerungen nicht weit genug. mehr

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Kochsalzlösung geimpft: Polizei prüft auch politisches Motiv

Die Mitarbeiterin hatte Kritik an Corona-Maßnahmen im Netz geteilt. Dieser Aspekt solle zumindest untersucht werden. mehr

Schleswig-Holstein

Auf einer kleinen Fahne ist das Logo des Südschleswigscher Wählerverband abgebildet. © dpa-Bildfunk

SSW: Wer wird Spitzenkandidat für die Bundestagswahl?

Es ist das erste Mal seit 60 Jahren, dass der SSW bei einer Bundestagswahl antritt. Auf einem Parteitag nominiert die Partei ihren Spitzenkandidaten. mehr

Eine Frau hält lächelnd ein Bild in die Kamera. © NDR Foto: Sabine Alsleben

Wie die Kultur nach Rellingen kam

Dass Rellingen heute etablierter Kulturstandort ist, ist vor allem einer Frau zu verdanken: Marianne Stock - seit mehr als 40 Jahren politisch aktiv. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der "Große Stein" auf dem Klosterberg in Altentreptow wird gehoben © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Größe des Findlings in Altentreptow ist rekordverdächtig

Die neue mutmaßliche Touristenattraktion der Stadt wiegt 65 Tonnen mehr als angenommen. mehr

In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Nach Feuer in Alt Tellin: MV will Obergrenze für Nutztierbestände

Nach dem Großbrand in einer Schweinezuchtanlage in Alt Tellin setzt sich MV für eine Bundes-Obergrenze bei Nutztierbeständen ein. mehr

Hamburg

Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Senat will Ausgangssperre aufheben

Voraussichtlich am 12. Mai könnten die Ausgangsbeschränkungen in Hamburg aufgehoben werden, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher am Freitag. mehr

Ein Busfahrer fährt durch Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Hannah Wagner

Hamburg gibt Impftermine für weitere Berufsgruppen frei

Jetzt sind auch Fahrer von Bussen, Bahnen und Taxis sowie Beschäftigte von Apotheken und Laboren zum Impfen aufgerufen. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

NDR Info versorgt Radiohörer auch nachts mit Informationen. Bei einer Umfrage sind jetzt Sie gefragt: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht? mehr