Logo an der Hochschulverwaltung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. © Imago Images Foto: Stephan Wallocha

Nach Sylter Rassismus-Eklat: Studentin wird nicht exmatrikuliert

Eine an dem ausländerfeindlichen Gegröle junger Party-Gäste beteiligte Studentin darf weiter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg studieren. mehr

Eine rote Ampel leuchtet vor dem Wort "Asyl" auf einem Wegweiser zur Erstaufnahme-Einrichtung (EAE) in Eisenhüttenstadt des Landes Brandenburg. © picture alliance/dpa | Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Vor Ländertreffen: Ministerin Behrens mahnt Migrationsabkommen an

Niedersachsens Innenministerin will abgelehnte Asylsuchende schneller zurückführen. Irreguläre Zuwanderung ist Thema der Konferenz. mehr

Eine junge Frau mit Kippa © picture alliance / dpa Foto: Britta Pedersen

Zahl antisemitischer Vorfälle in Niedersachsen deutlich gestiegen

331 Fälle registrierte die Informationsstelle RIAS für 2023. Insbesondere ab Oktober stiegen die Zahlen sprunghaft an. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:25 Uhr

Treffen der Ministerpräsidenten zur Migrationspolitik

In Berlin läuft ein Treffen der Regierungschefs der Bundesländer zur Migrationspolitik. Dabei geht es etwa um die Frage, ob und wie Antragsverfahren auf Asyl in Drittstaaten außerhalb der EU verlagert werden können. Vor allem die unionsgeführten Länder wollen, dass das ermöglicht wird. Am Nachmittag treffen sich die Ministerpräsidenten dann mit Bundeskanzler Scholz. Sie diskutieren auch darüber, ob es für Immobilienbesitzer eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden etwa durch Hochwasser geben soll.

Link zu dieser Meldung

Neue Sanktionen gegen Russland

Die EU-Staaten haben sich darauf geeinigt, die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen. Die belgische Ratspräsidentschaft in Brüssel teilte mit, dass die Wirkung bestehender Strafmaßnahmen maximiert werde, weil Schlupflöcher geschlossen würden. Es ist das 14. Sanktionspaket seit dem russischen Angriff auf die Ukraine. Die neuen Maßnahmen zielen vor allem auf die milliardenschweren Geschäfte mit russischem Flüssigerdgas.

Link zu dieser Meldung

Nato-Generalsekretär: Weg frei für Mark Rutte

In der Nato ist die Entscheidung gefallen, wer die Nachfolge von Generalsekretär Stoltenberg antreten soll. Mit Rumänien hat nun auch der letzte Bündnisstaat erklärt, die Kandidatur des scheidenden niederländischen Regierungschefs Rutte zu unterstützen. Die Regierung in Bukarest hatte die Vergabe des Spitzenpostens monatelang blockiert und angekündigt, den rumänischen Präsidenten Iohannis ins Rennen zu schicken. Dieser hat nun aber seine Kandidatur zurückgezogen. Damit ist der Weg frei für Rutte, Anfang Oktober den bisherigen Nato-Generalsekretär Stoltenberg abzulösen.

Link zu dieser Meldung

EU-Verhandlungen über "Chat-Kontrolle" vorerst gescheitert

Die Verhandlungen zwischen den EU-Staaten über ein anlassloses Ausspähen privater Online-Chats im Kampf gegen Darstellungen von Kindesmissbrauch sind vorerst gescheitert. Es habe sich abgezeichnet, dass bei der Abstimmung keine ausreichende Mehrheit erreicht werden würde, hieß es von der belgischen Ratspräsidentschaft. Deshalb habe man den Punkt kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Bedenken hatte es unter anderem aus Deutschland gegeben. Der Entwurf sah vor, dass Anbieter von Online-Messengerdiensten unter bestimmten Voraussetzungen private Chats auf Fotos und Videos durchsuchen müssen, die sexuelle Gewalt gegen Kinder abbilden.

Link zu dieser Meldung

Mutmaßliche Schumacher-Erpresser festgenommen

Ermittler haben in Wuppertal mehrere Verdächtige festgenommen, die einen Prominenten erpresst haben sollen. Das bestätigte die dortige Staatsanwaltschaft, nannte aber keine Einzelheiten. Nach WDR-Informationen sollen die Verdächtigen versucht haben, die Familie von Ex-Rennfahrer Michael Schumacher um Millionen zu erpressen.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Mehr als Tausend Tote bei Hadsch

Bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka sollen inzwischen mehr als tausend Menschen gestorben sein. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP. In den meisten Fällen habe extreme Hitze, die zurzeit in Saudi-Arabien herrscht, zum Tod geführt. Teilweise steigen die Temperaturen dort auf über 50 Grad.

Link zu dieser Meldung

Desinfektionsmittel-Werbung "hautfreundlich" verboten

Desinfektionsmittel dürfen nicht als "hautfreundlich" beworben werden. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden. Nach Auffassung der Richter ist die Bezeichnung "hautfreundlich" bei Desinfektionsmitteln irreführend, weil sie schädliche Nebenwirkungen relativiert und der Eindruck entstehen könnte, dass ein solches Produkt gut für die Haut sei. Anlass war die Klage von Verbraucherschützern in Deutschland gegen die Drogeriemarktkette dm, die ein entsprechendes Mittel vermarktet.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Neben längerem Sonnenschein mal mehr, mal weniger Wolken und verbreitet trocken. 17 bis 23 Grad. Nachts meist trocken, teils aufgelockert, gebietsweise Schauer oder Regen. 15 bis 9 Grad. Morgen wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei 19 bis 27 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend nach wechselhaftem Beginn aus Westen Auflockerungen, 18 bis 23 Grad. Am Sonntag Sonne und Wolken im Wechsel, 18 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die Messehallen in Laatzen, die als Unterkunft für Geflüchtete dienen © NDR Foto: Amelia Wischnewski
6 Min

Ärzte ohne Grenzen: Asylverfahren in Drittstaaten keine Lösung

Ein solcher Schritt würde nur zur Verlagerung von Fluchtrouten führen, sagt Felix Braunsdorf von Ärzte ohne Grenzen. 6 Min

Geflüchtete in der Ausländerbehörde in Ratzeburg © NDR Foto: Clea Schnitzlein
8 Min

Vor Bund-Länder-Treffen: Wie geht es weiter mit dem Asylrecht?

Insbesondere die unionsgeführten Länder drängen auf Asylverfahren in Drittstaaten. Außerdem: Wie läuft die Umsetzung der Bezahlkarte für Geflüchtete? 8 Min

Ihre Meinung zählt

NDR Moderatorin Mirja Fiedler, Fan- und Fußballforscher Harald Lange, Sportökonom Timo Zimmermann und NDR Sportreporterin Sina Braun auf einem Splitscreen. © Screenshot
35 Min

NDR Info live: EM-Fieber - Geht das Sommermärchen 2.0 weiter?

Wir haben mit Experten über die EM diskutiert und Ihre Fragen beantwortet. Die Sendung in voller Länge als Video-Mitschnitt. 35 Min

Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz im Auswaertigen Amt in Berlin © picture alliance / photothek Foto: Janine Schmitz

Im Gespräch mit Annalena Baerbock: Ihre Frage an die Ministerin

Die Außenministerin ist zu Gast bei "Politik vor Ort" in Hannover. Sie können dabei sein und hier schon Ihre Fragen stellen. mehr

Niedersachsen

Das Archivfoto zeigt das Frachtschiff "Verity" vor Kiel. © Dietmar Hasenpusch/Dietmar Hasenpusch Photo-Productions/dpa Foto: Dietmar Hasenpusch

Gesunkene "Verity": Bergung des Frachters vor Helgoland beginnt

Ab heute sollen zunächst Betriebsmittel aus dem Wrack entfernt werden. Bis zum Spätsommer soll es gehoben sein. mehr

Archäologen arbeiten an einer Grabungsstelle zur Vorbereitung der Stromtrasse von Suedlink in Einbeck. © Swen Pförtner / dpa Foto: Swen Pförtner

Überreste aus Jungsteinzeit? Altes Grab bei Einbeck entdeckt

Die bei Untersuchungen für die neue Stromleitung Suedlink gefundenen Überreste sind wohl mehrere Tausend Jahre alt. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Kiel: Mann übergießt Frau nach Streit mit Säure

Die 28-Jährige erlitt laut Polizei großflächige Verätzungen der Haut und kam ins Krankenhaus. Der Mann hat sich gestellt. mehr

Eine Sitzung im Landeshaus Kiel. © NDR Foto: Constantin Gill

Landtag SH diskutiert Lachgas-Verbot für Jugendliche

Gerade bei jüngeren Menschen kann die Partydroge aus Sicht der Experten Schäden verursachen. Die Regierungskoalition wollen deshalb eine gesetzliche Regelung. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der Ploggenseering in Grevesmühlen © NDR Screenshots

Grevesmühlen: War ein Messer im Spiel?

Die Ermittler prüfen, ob nach dem mutmaßlich rassistischem Vorfall in Grevesmühlen ein "gefährlicher Gegenstand" im Spiel war. mehr

Mann zeigt den Vogel © photocase.de Foto: David-W

Schiedsleute entlasten die Gerichte in MV enorm

250 Frauen und Männer schlichten als Schiedsleute Streitigkeiten in den Kommunen des Landes. mehr

Hamburg

Das Containerschiff "MSC Irene" der Reederei MSC wird am HHLA-Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen abgefertigt. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Öffentliche Anhörung zum umstrittenen MSC-Deal in Hamburg

Am geplanten Einstieg der Reederei MSC beim Hamburger Hafenbetreiber HHLA gibt es Kritik von mehreren Seiten. Heute können sich die Bürger zu Wort melden. mehr

Zwei Angeklagte verberge ihre Gesichter bei einem Prozess in Hamburg. Sie sind wegen Mordes angeklagt, weil sie einen 35-Jährigen erstochen haben sollen. © NDR Foto: Elke Spanner

35-Jähriger ermordet: Zwei Männer in Hamburg vor Gericht

Den 19 und 20 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, im Januar einen Mann im Stadtteil Neuallermöhe aus Habgier getötet zu haben. mehr