Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

Coronavirus-Blog: Covid-19-Impfungen ab April in Arztpraxen

Niedergelassene Ärzte sollen flächendeckend in die Impfkampagne einbezogen werden. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Innenminister Torsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Eigentlich sollen die Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern keinen Einkaufstourismus auslösen - Innenminister Torsten Renz aus Güstrow kaufte trotzdem in Rostock ein. mehr

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Möbelhaus.  Foto: Julian Stratenschulte

Einzelhändler in Niedersachsen beklagen Verordnungs-Chaos

Die neuen Regeln seien irreführend. Viele Unternehmer haben auf Inzidenz-unabhängiges Terminshopping gesetzt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 22:44 Uhr

Ärzte greifen im April ins Impfgeschehen ein

Von April an sollen die niedergelassenen Ärzte in Deutschland flächendeckend mit Corona-Impfungen beginnen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern heute verständigt. Demnach bekommen die Praxen den Impfstoff auf dem normalen Weg über Großhandel und Apotheken. Der bürokratische Aufwand für die Arztpraxen solle auf ein Minimum reduziert werden, hieß es. Die Impfzentren bleiben nach dem Willen der Minister vorerst bestehen. Auch bereits vereinbarte Termine behielten ihre Gültigkeit.

Link zu dieser Meldung

Schnelltests: Bund will Ländern helfen

Die Bundesregierung will es den Ländern offenbar erleichtern, Millionen Corona-Selbsttests zu bestellen. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, geht das aus einem Brief von Gesundheitsminister Spahn und Verkehrsminister Scheuer an die Ministerpräsidenten hervor. Demnach können die Länder bis morgen Mittag 10,5 Millionen der Tests beim Mannheimer Pharmakonzern Roche ordern. Ab Mittwoch sei das Unternehmen in der Lage, täglich 1,5 Millionen Antigen-Selbsttests auszuliefern.

Link zu dieser Meldung

Maskenaffäre: Fraktionsspitze will neuen Kodex

In der sogenannten Maskenaffäre nimmt der Druck trotz zweier Rücktritte auf die Unionsparteien zu. FDP-Chef Lindner schlug einen unabhängigen Sonderermittler vor. Gesundheitsminister Spahn kündigte volle Transparenz an. Der CDU-Politiker sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", er werde die Namen aller Abgeordneten nennen, die im Zusammenhang mit der Maskenbeschaffung gegenüber dem Ministerium aufgetreten seien. Die Fraktionsspitzen Brinkhaus und Dobrindt erklärten, man wolle einen Verhaltenskodex für Nebentätigkeiten einführen. Hintergrund sind die fragwürdigen Geschäfte der beiden Abgeordneten Nüßlein und Löbel. Nüßlein trat heute aus der CSU aus. Löbel legte seine Ämter in der CDU nieder.

Link zu dieser Meldung

Niederlande verlängern Ausgangssperre

In den Niederlanden werden der Corona-Lockdown und die umstrittene Ausgangssperre um zwei Wochen verlängert. Sie gelten dann mindestens bis Ende März. Ministerpräsident Rutte sagte, erst müssten die Infektions-Zahlen deutlich sinken. Dann könne es auch Lockerungen geben. Allerdings kündigte Rütte kleine Erleichterungen an. So dürfen Geschäfte vom 16. März an unter bestimmten Umständen bis zu 50 Kunden einlassen. Auf Reisen ins Ausland sollen die Niederländer aber nach dem Willen der Regierung noch bis Mitte April verzichten.

Link zu dieser Meldung

Pandemie: Mehr als 100.000 Tote in Italien

Italien hat heute die Marke von 100.000 Corona-Toten überschritten. Das teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit. Am stärksten betroffen ist demnach die Lombardei im Norden des Landes. In der Wirtschaftsregion starben fast 30.000 Menschen an oder mit dem Virus. Italien war im vergangenen Jahr das erste europäische Land, das mit voller Wucht von der Corona-Pandemie getroffen wurde.

Link zu dieser Meldung

Impfpass: Bekommt IBM den Zuschlag?

Der US-Konzern IBM soll den in Deutschland geplanten digitalen Impfpass erstellen. Das geht aus einem Bericht im Amtsblatt der Europäischen Union hervor. Noch ist der Vertrag demnach nicht abgeschlossen. IBM wollte keine Stellung nehmen. International entwickelt der Konzern bereits mit dem Pharmaunternehmen Moderna Technologien, um den Covid-19-Impfprozess zu unterstützen. Um den Auftrag hatte sich auch die Deutsche Telekom bemüht. Von dem Impfpass erhofft sich vor allem die Reisebranche eine Wiederbelebung ihres Geschäfts. Das Dokument soll EU-weit einheitlich gestaltet werden.

Link zu dieser Meldung

Gericht hebt Urteile gegen Lula da Silva auf

Brasiliens Oberstes Gericht hat die Korruptions-Urteile gegen den ehemaligen Präsidenten Lula da Silva aufgehoben. Der zuständige Richter kassierte alle vier Verurteilungen gegen den 75-Jährigen. Die Fälle müssen jetzt vor einem Bundesgericht neu aufgerollt werden. Da Silva wird unter anderem Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch vorgeworfen. Durch den Beschluss des Obersten Gerichts könnte der Politiker wieder bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr antreten.

Link zu dieser Meldung

Fast 100 Tote nach Explosion in Afrika

Bei den schweren Explosionen in einer Militärkaserne in Äquatorial-Guinea sind mindestens 98 Menschen ums Leben gekommen. Zunächst hatten die Behörden in dem westafrikanischen Land von 31 Todesopfern gesprochen. Es gab etwa 650 Verletzte. Das Unglück hatte sich gestern in der Stadt Bata ereignet. Als Ursache nannte Präsident Obiang Nguema Fahrlässigkeit und Unachtsamkeit.

Link zu dieser Meldung

EU bekommt Sophie-Scholl-Gebäude

Das Europaparlament bekommt ein Sophie-Scholl-Gebäude. Wie Parlamentssprecher Duch auf Twitter mitteilte, soll ein Parlamentsbau in Brüssel nach der NS-Widerstandskämpferin benannt werden. Sophie Scholl war am 18. Februar 1943 im Alter von 21 Jahren festgenommen worden. Sie hatte an der Münchner Universität Flugblätter verteilt. Scholl und zwei ihrer Mitstreiter wurden von den Nazis hingerichtet.

Link zu dieser Meldung

Liga II: HSV lässt Punkte gegen Kiel liegen

Fußball-Zeitligist Hamburger SV hat gegen Holstein Kiel wieder nicht gewonnen. Der HSV trennte sich von den Schleswig-Holsteinern 1:1. Damit haben die Hamburger wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg verpasst. Holstein Kiel liegt hinter Bochum auf Platz zwei, der HSV ist Dritter der Tabelle.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Nach Westen und Nordwesten hin Regen oder Schnee, örtlich Glätte. Sonst meist trocken. Tiefstwerte plus 3 bis minus 7 Grad. Morgen zeitweise Regen oder Schnee. Im Nordosten sowie vom Oberrhein bis südlich vom Bayerischen Wald freundlicher und trocken. Maximal 2 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselhaft bis heiter, in der Mitte und im Südosten abziehende Schauer, 3 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz. © dpa bildfunk/Reuters-Pool Foto: Hannibal Hanschke

Kommentar: Merkel hat für andere Frauen nicht viel erreicht

Ein Starkmachen für die Bürgerinnen im Land war von der Kanzlerin meist nicht zu sehen, meint Barbara Kostolnik im Kommentar zum Weltfrauentag. mehr

Mehrere Frauen unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit in einer bunten Grafik. © PantherMedia Foto: angelinabambina

Internationaler Frauentag: Wie steht es um die Gleichberechtigung?

Seit mehr als 100 Jahren demonstrieren Frauen am 8. März für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Das Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Seas" liegt in Bremerhaven. © Nord-West-Media-TV

Weitere Corona-Fälle auf Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft

Rund 1.000 Mitarbeitende saßen vorübergehend auf dem Luxusliner fest. Neun Personen wurden positiv getestet. mehr

Eingepackte Geldscheine liegen auf einem Tisch. © Polizei Osnabrück

Enkeltrick in Osnabrück: Schlag gegen Clan-Milieu

Die Ermittler haben zwei Verdächtige gefasst sowie Geld, Schmuck und Gold im Wert von einer Million Euro sichergestellt. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Probleme mit kostenlosen Schnelltests in Schleswig-Holstein

Eigentlich soll jedem Bürger ein Test pro Woche ermöglicht werden. Doch offenbar warten viele Kreise auf Vorgaben vom Land. mehr

Ein Flur im Kindergarten mit zwei Kindern und einer Betreuerin. © dpa Foto: Monika Skolimowska

Kitas: Rückkehr zum Regelbetrieb in Lübeck und im Kreis Pinneberg

In den Kreisen Segeberg und Stormarn drohen dagegen Einschränkungen. Die Entscheidung soll am Mittwoch fallen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Studentenwohnheim in Wismar © NDR Foto: Christoph Woest

Corona-Ausbruch in Wismar: Quarantäne in Studentenwohnheimen

Nach mittlerweile drei positiven Corona-Tests dürfen alle 190 Bewohner die beiden Gebäude nicht verlassen. Am Dienstag sollen die Bewohner getestet werden. mehr

Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Seenplatte: Am Dienstag treten Lockerungen in Kraft

Seit Tagen liegt die Mecklenburgische Seenplatte unter der kritischen Inzidenz von 50. Der Einzelhandel darf wieder öffnen. mehr

Hamburg

Die Europa Passage in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

Shopping mit Termin: Nur wenig Kundschaft in Hamburgs City

Viele Geschäfte bereiten sich laut City Management noch auf den Verkaufsstart mit "Click and Meet" vor. mehr

Weinberg an den St. Pauli-Landungsbrücken in Hamburg

Hamburg bekommt seinen Weinberg zurück

Am Stintfang an den Landungsbrücken auf St. Pauli soll künftig wieder Wein angebaut werden. mehr