Boris Pistorius (SPD, l-r), Innenminister des Landes Niedersachsen, Ulrich Mäurer (SPD), Innensenator der Freien Hansestadt Bremen, und Christian Pegel (SPD), Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, nehmen an einer Pressekonferenz teil. © dpa Foto: Lino Mirgeler

Nord-Innenminister fordern mehr Geld für Katastrophenschutz

Bei ihrem Treffen in Osnabrück haben die fünf norddeutschen Länder eine engere Zusammenarbeit beim Zivilschutz vereinbart. mehr

Urlaubsverkehr staut sich auf der Autobahn A7 an einer Baustelle. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Feiertagsverkehr rollt an: Erste Staus vor Baustellen im Norden

Am Mittag stockte der Verkehr besonders auf der A1 und der A2. Der ADAC hatte zuvor vor vollen Straßen rund um Himmelfahrt gewarnt. mehr

Bei der Einreise an einem Flughafen kontrolliert ein Polizeibeamter das Corona-Zertifikat von einem Passagier. © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler

Corona-News-Ticker: Einreiseregeln sollen gelockert werden

Im Sommer werde die 3G-Regel für Reiserückkehrer ausgesetzt, so Gesundheitsminister Lauterbach in einem Interview. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 17:50 Uhr

Entlastung bei Klimaabgabe für Mieter

Die Bundesregierung will Mieterinnen und Mieter bei der Klimaabgabe für Wohngebäude entlasten. Das Kabinett brachte einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg. Danach sollen sich vom kommenden Jahr an auch Vermieter an den Kosten der CO2-Abgabe auf Heizöl und Erdgas beteiligen. Geplant ist, dass sie bis zu 90 Prozent der Kosten tragen, abhängig davon, wie energieeffizient ihr Haus ist. Damit soll ein Anreiz geschaffen werden, alte Heizungen und Fenster auszutauschen. Die Klimaabgabe wird seit Anfang vergangenen Jahres erhoben. Die Änderungen dürften Millionen Mieter betreffen.

Link zu dieser Meldung

Pflegebeiträge: Lauterbach sagt fristgerechte Umsetzung zu

Die Bundesregierung will die vom Bundesverfassungsgericht geforderte Änderung der Beitragsregelung bei der Pflegeversicherung fristgerecht umsetzen. Das kündigte Gesundheitsminister Lauterbach an. Das Gericht verlangt, Eltern mit mehreren Kindern bei der gesetzlichen Pflegeversicherung besser zu stellen als Kinderlose und kleinere Familien. Die Beitragssätze müssten entsprechend der konkreten Zahl der Kinder angepasst werden. Der Gesetzgeber hat jetzt gut ein Jahr Zeit für eine Neuregelung.

Link zu dieser Meldung

Norden will enger bei Katastrophenschutz kooperieren

Die norddeutschen Bundesländer wollen beim Katastrophenschutz und der Gefahrenabwehr enger zusammenarbeiten. Laut Niedersachsens Innenminister Pistorius gehören dazu gemeinsame Übungen, eine bessere Vernetzung zwischen Bund und Ländern sowie mehr Investitionen. In den kommenden Jahren seien zehn Milliarden Euro notwendig, um zum Beispiel Hubschrauber, Trinkwasseraufbereitungsanlange und Notstromaggregate zu kaufen. Gemeinsam mit seinen norddeutschen Kollegen verabschiedete Pistorius ein Positionspapier zum Zivil- und Katastrophenschutz. Es soll bei der Innenministerkonferenz in der kommenden Woche vorgestellt werden.

Link zu dieser Meldung

Kiel: Fahrplan für Koalitionsverhandlungen steht

CDU und Grüne in Schleswig-Holstein haben bei ihrem ersten Koalitionsgespräch den weiteren Fahrplan festgelegt. Danach soll Ende Juni die Regierung stehen. Vertreter beider Parteien sprachen nach der ersten Sitzung von einer sehr guten und konstruktiven Atmosphäre. Ministerpräsident Günther von der CDU sagte, beide Parteien hätten den Ehrgeiz, für Schleswig-Holstein großes zu erreichen. Zehn Arbeitsgruppen wurden gebildet, um die unterschiedlichen Politikfelder zu bearbeiten.

Link zu dieser Meldung

Politiker reagieren entsetzt auf Schulmassaker in Texas

Bundespräsident Steinmeier und Kanzler Scholz haben erschüttert auf das Schulmassaker im US-Bundesstaat Texas reagiert. Beide sprachen den Hinterbliebenen und Verletzten ihr Beileid aus. Scholz erklärte, das unfassbare Massaker lasse sich kaum in Worte fassen. Ähnlich äußerten sich die Präsidenten Frankreichs und der Ukraine, Macron und Selenskyj. Papst Franziskus sagte, er sei untröstlich angesichts der Ereignisse in Texas. Ein 18-Jähriger hatte gestern an einer Grundschule in der texanischen Kleinstadt Uvalde 19 Kinder und zwei Lehrer erschossen.

Link zu dieser Meldung

Schweden: Unterstützen keine Terrororganisationen

Schweden hat den Vorwurf der Türkei zurückgewiesen, Terrororganisationen zu unterstützen. Ministerpräsidentin Andersson sagte, ihr Land schicke natürlich kein Geld an Terrororganiastionen und auch keine Waffen. Die Türkei hatte die Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem geplanten Nato-Beitritt Schwedens und Finnland geäußert. Beide Staaten schickten heute Delegationen nach Ankara. Sie sollen die türkische Regierung von ihrem Widerstand gegen den Beitritt der beiden Nordländer zur Nato abbringen.

Link zu dieser Meldung

Probleme beim bezahlen mit Girokarte

In Deutschland gibt es Probleme, mit Giro- oder Kreditkarte zu bezahlen. Zu Einschränkungen kommt es laut Zahlungsdienstleistern und Banken seit gestern Abend. Ursache sei ersten Erkenntnissen zufolge eine Software-Störung bei einem bestimmen Kartenzahlungsterminal. In Absprache mit dem Hersteller werde daran gearbeitet, das Problem zu beheben, heißt es.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Etwas Sonne und viele Wolken, gebietsweise Regen, vereinzelt Gewitter, 15 bis 19 Grad. Nachts zeitweise Schauer, auch trockene Abschnitte, Tiefstwerte 14 bis 9 Grad. Morgen häufig bewölkt, gelegentlich Regen, ein paar Aufheiterungen, 15 Grad in Husum bis 20 Grad in Braunschweig. Am Freitag wechselhaft, einige Regenschauer, zeitweise stürmisch, 13 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Gustavo Garcia Seller (r), Erzbischof von San Antonio, tröstet Familien nach dem Amoklauf an einer Grundschule in der Kleinstadt Uvalde im US-Bundesstaat Texas. © Dario Lopez-Mills/AP/dpa

Kommentar: Schulkinder sind Opfer einer beschädigten Demokratie

Der Amoklauf von Texas legt einmal mehr die tiefen Gräben offen, die die US-Gesellschaft spalten. Korrespondent Torsten Teichmann kommentiert. mehr

Ein Mann schiebt eine ec-Karte in ein Lesegerät. © dpa Foto: Daniel Karmann

Girokarten-Terminals sind bundesweit gestört

Mehrere Finanzdienstleister melden Probleme bei Zahlungen per Kredit- oder Girokarte. An einer Fehlerbehebung werde gearbeitet. Mehr bei tagesschau.de. extern

Niedersachsen

Ein Mitarbeiter der Spurensicherung fotografiert einen Mercedes mit Einschußloch in der Frontscheibe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Hannover: Zehn Jahre Haft nach tödlichen Schüssen an Ampel

Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert, weil ihr Mandant zuvor mit einer Holzlatte attackiert worden war. mehr

Der deutsche Sänger Herbert Grönemeyer steht bei einem Konzert auf der Bühne. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt Foto: Hendrik Schmidt

Keine Konzerte im Norden: Grönemeyer sagt Tour wegen Corona ab

Der Sänger wollte seine Jubiläumstournee "20 Jahre Mensch" morgen in Hannover starten. Auch die Show in Hamburg Anfang Juni fällt aus. mehr

Schleswig-Holstein

Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU, links), und Monika Heinold, (Bündnis 90/Die Grünen, mitte) und Aminata Touré (Bündnis 90/Die Grünen, rechts), geben nach Sondierungsgesprächen beider Parteien ein gemeinsames Statement ab. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

CDU und Grüne einigen sich auf Fahrplan zur Regierungsbildung in SH

Die Koalitionsgespräche zwischen CDU und Grünen in Schleswig-Holstein haben begonnen. Bis Ende Juni soll eine Regierung stehen. mehr

Einige Menschen sitzen auf hellen Stufen richtung Wasser, andere spazieren die Promenade entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Travemünde: Neue Travepromenade übergeben

Nun ist der Promenaden-Rundlauf in Lübeck-Travemünde vollständig. Zur Einweihung findet ein Seebad-Kulturfestival statt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Rotorblatt des Windkraftanlagen-Herstellers Nordex. © dpa-Bildfund/Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Nordex Rostock: Werksschließung beschlossene Sache

Ende Juni soll das Werk des Windkraftanlagen-Herstellers endgültig schließen. Die Beschäftigten können mit Abfindungen und einer Transfergesellschaft rechnen. mehr

Eine Luftaufnahme zeigt die beidseitig abgesackte A 20 bei Tribsees. © NDR Foto: Stefan Tretropp

Abgesackte A20: Ministerium nennt Ursache für Fahrbahn-Bruch

Laut Bundesverkehrsministerium waren mehrere Trockenmörtel-Säulen im moorigen Untergrund der Fahrbahn gebrochen. mehr

Hamburg

Besucherinnen und Besucher stehen auf der Plaza der Elbphilharmonie in Hamburg. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

Besuch der Elbphilharmonie-Plaza könnte bald Eintritt kosten

Hintergrund ist, dass Hamburgs stadteigene Gesellschaft, die die Immobilie Elbphilharmonie verwaltet, Verluste schreibt. mehr

Roboterhund der Hafenverwaltung HPA. © Screenshot Foto: Screenshot

Hamburg: Hafenverwaltung testet Roboterhund für Köhlbrandbrücke

Der Roboterhund soll helfen, die Brücke bis zu ihrem Abriss instand zu halten. mehr