Demonstration gegen die Corona-Politik in Rostock © Jürn-Jakob Gericke Foto: Jürn-Jakob Gericke

Corona-News-Ticker: Rostocker Montags-Demo verboten

Die Stadt geht davon aus, dass Maßnahmen-Gegner sich erneut nicht an Auflagen halten würden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Prof. Stefan Kluge vom UKE. © Screenshot

UKE in Hamburg: So viele Corona-Erkrankte wie noch nie

Immer mehr Menschen in Hamburg infizieren sich mit Corona. Das macht sich auch auf den Stationen im UKE bemerkbar. mehr

Wellen peitschen auf einen Fähranleger an der Nordsee. © Nord-West-Media TV

Ausläufer von Orkantief treffen Küste und Harz

Das stürmische Wetter hält sich voraussichtlich bis Montag. Höhepunkt wird das Wochenende. Am Sonntag drohen Orkanböen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 21:45 Uhr

Habeck zu KfW-Förderungen

Wirtschafts- und Klimaschutzminister Habeck hat nach dem umstrittenen Förderstopp für energieeffiziente Gebäude Lösungen für einige der noch offene Anträge angekündigt. Vor allem für Projekte mit hohen Standards oder besonderen sozialen Anliegen werde es noch Geld geben, sagte der Grünen-Politiker auf dem Bundesparteitag. Laut Habeck sind noch 1,8 Milliarden Euro Fördergelder übrig und es komme noch «ein bisschen was» dazu, so der Minister. Er sprach mit Blick auf den KfW-Förderstopp erneut von einem harten Einschnitt. Der Zorn vieler Menschen sei verständlich. Aber das Programm sei völlig aus dem Ruder gelaufen, sagte Habeck. Demnach wäre das Programm ohne Stopp auf 14 Milliarden Euro zugelaufen. Laut Wirtschaftsministerium habe die Antragsflut besonders für den Bau von Häusern nach dem Standard 55 die bereitgestellten Mittel deutlich überstiegen.

Link zu dieser Meldung

Weidel kritisiert Meuthen scharf

AfD-Fraktionschefin Weidel hat das Verhalten von dem aus der Partei ausgetretenen Vorsitzenden Meuthen kritisiert. Weidel erklörte, es zeuge von schlechtem Stil, mit Schmutz auf die Partei zu werfen. Ko-Parteichef Chrupalla sagte, er bedauere den Schritt. Allerdings habe die AfD zuletzt nicht mehr voll hinter Meuthen gestanden, so Chrupalla. Meuthen hatte seinen Schritt mit dem aus seiner Sicht verlorenen Richtungsstreit innerhalb der Partei begründet. Es gebe einige Strömungen, die nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stünden, erklärte der 60-Jährige.

Link zu dieser Meldung

Lauterbach: Omikron-Welle unter Kontrolle

Die Bundesregierung hat die Omikron-Welle nach den Worten von Gesundheitsminister Lauterbach bislang gut unter Kontrolle. Dennoch rechne er damit, dass die Zahl der Neuinfektionen noch auf bis zu 400.000 am Tag steigen könnte, sagte Lauterbach. Ziel bleibe es, die Folgen zu minimieren und Millionen ungeimpfte ältere Menschen zu schützen. Eine Lockerungsperspektive hält Lauterbach in der zweiten Februarhälfte oder Anfang März für möglich. Laut RKI-Präsident Wieler haben sich in den vergangenen sieben Tagen etwa 890.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, etwa ein Prozent der Bevölkerung.

Link zu dieser Meldung

Dänemark und USA verlegen Kampfjets ins Baltikum

In Litauen sind vier F-16-Kampfjets der dänischen Luftwaffe eingetroffen, um die Nato-Luftraumüberwachung über den baltischen Staaten zu verstärken. Zusammen mit vier polnischen Maschinen sollen sie den Himmmel über den EU- und Nato-Mitgliedsstaaten Estland, Lettland und Litauen kontrollieren. Der litauische Staatspräsident Nauseda nannte es erfreulich, zu sehen, wie die Verbündeten - insbesondere Freunde aus Dänemark - auf erste Anzeichen von Besorgnis an der Ostflanke der Nato reagierten. Nauseda äußerte sich im Rahmen der Begrüßung der Piloten auf dem Militärflughafen Siauliai.

Link zu dieser Meldung

Frei: Scholz muss Altkanzler Schröder widersprechen

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Frei, hat Äußerungen von Altkanzler Schröder zum Ukraine-Konflikt kritisiert. In der gegenwärtigen Lage der Ukraine Säbelrasseln vorzuwerfen, sei purer Zynismus. Schröder irritiere mit seinen Provokationen deutsche Nachbarn und Partner. Seine Verquickung von Wirtschaftslobbyismus und Politik drohe zu einer ernsthaften Belastung zu werden. Es sei höchste Zeit, dass Kanzler Scholz seinem Parteifreund widerspreche, verlangte Frei. Zuvor hatte Schröder die deutsche Absage an Waffenlieferungen in die Ukraine verteidigt und die Kritik aus Kiew daran zurückgewiesen. Wörtlich sprach der Altkanzler davon, dass er hoffe, dass endlich auch in der Ukraine das Säbelrasseln eingestellt werde. Zugleich warf der frühere SPD-Chef Außenministerin Baerbock Provokation Russlands vor, weil sie vor ihrem Antrittsbesuch in Moskau die Ukraine besucht habe.

Link zu dieser Meldung

Zweiter Schutzzaun wegen Afrikanischer Schweinepest

Zwei Monate nach dem ersten Fall von Afrikanischer Schweinepest bei Wildschweinen in Mecklenburg-Vorpommern soll das betroffene Gebiet mit einem zweiten Schutzzaun umschlossen werden. Dieser ist dem Landkreis Ludwigslust-Parchim zufolge in vier Kilometern Abstand um das Kerngebiet geplant. Die Region war bereits kurz nach den ersten Funden mit einem Elektrozaun gesichert worden. Bislang seien im Kerngebiet an der Grenze zu Brandenburg zehn Tiere entdeckt worden, bei denen die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen wurde.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Heute Nacht im Südosten gelegentlich Schneeregen oder Schnee, im Norden und Nordwesten aufkommender Regen, teils Schnee. Plus 6 bis Minus 5 Grad. Am Tage zeitweise Regen, vor allem im Bergland und im Südosten anfangs Schnee. Im Süden länger trocken, am Nachmittag auch im Nordwesten Auflockerungen. Höchstwerte 3 bis 12 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag wechselnd bewölkt, teils länger sonnig, meist trocken bzw. sich in den Südosten zurückziehende Schauer. 3 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Derr CSU-Politiker Joachim Herrmann sitzt bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Alexander Pohl

Innenministerkonferenz: "Den Gewaltbereiten entgegenstellen"

Die Innenminister von Bund und Ländern wollen stärker gegen Hass und Gewaltaufrufe bei Corona-Demonstrationen vorgehen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach © dpa-Bildfunk

Lauterbachs Kommunikationspanne: Der Minister übt noch

Trotz vieler Kritikpunkte ist der SPD-Politiker der richtige Mann im Gesundheitsministerium. Das meint Carsten Schmiester von NDR Info in seinem Kommentar. mehr

NDR Info Programm

Verschiedene Tageszeitungen in einem  Kiosk. © Picture Alliance Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

Umfrage: Wie gefallen Ihnen die NDR Info Standpunkte?

Was können wir im Programm von NDR Info verbessern? Wie bewerten Sie unsere Formate? Hier geht's zur Online-Umfrage. mehr

Niedersachsen

Das Besucherzentrum Torfhaus im Nationalpark Harz. Im Vordergrund Wanderschilder. © NDR Foto: Peter Jagla

Familien nutzen Zeugnisferien für Kurzurlaub in Niedersachsen

Manche Ferienorte im Harz und an der Küste sind fast ausgebucht. Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind jedoch trübe. mehr

Blick auf das St.Josefs Hospital in Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Offenbar kein Rauchmelder: Patient stirbt in Krankenhaus

Einsatzkräfte konnten den 66-Jährigen in seinem Zimmer nur noch tot bergen. Einige Umstände werfen Fragen auf. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Gebäude des ehemaligen Landeskrankenhauses Schleswig-Stadtfeld. © NDR Foto: Berit Ladewig

Heimkinder in SH: Abschlussbericht bestätigt Misshandlungen

Der Bericht belegt, dass Kinder und Jugendliche in Heimen für Behinderte und in Psychiatrien misshandelt und vernachlässigt wurden. mehr

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, hält eine Rede auf dem Online-Landesparteitag der CDU Schleswig-Holstein in der Holstenhalle in Neumünster. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

"Kurs halten" ist das CDU-Motto für die Landtagswahl

Auf einem digitalen Parteitag berät die CDU über ihr Wahlprogramm. Günther setzt auf eine Weiterführung der Jamaika-Koalition. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: Bauern treffen sich mit ihren Traktoren zu einer Protestfahrt rund um die Landeshauptstadt. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Bauernproteste: Hunderte Landwirte mit ihren Traktoren in Schwerin

Mit einer Kundgebung vor der Staatskanzlei und einem Treckerkonvoi durch Schwerin haben Bauern gegen verschärfte Vorgaben protestiert. mehr

Der Neubau des Kreuzfahrtschiffes "Global One" liegt im Januar 2022 in der Halle der MV Werft in Wismar. © NDR Foto: screenshot

Auch Genting-Tochter Dream Cruises stellt Insolvenzantrag

Die Reederei wollte ursprünglich das von den MV-Werften in Wismar gebaute Kreuzfahrtschiff "Global Dream" abnehmen. mehr

Hamburg

Die Silhouette eines Mannes mit Brille ist vor einem Bildschirm zu sehen. © NDR

Encrochat-Entschlüsselung: 200 Verhaftungen in Hamburg

Die Hamburger Polizei hat durch Encrochat mehr als 200 Verdächtige verhaftet. Vier weitere mutmaßliche Großdealer wurden gefasst. mehr

Ein Justizbeamter steht in Hamburg vor der leeren Richterbank im Gerichtssaal im Strafjustizgebäude. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Versuchter Mord in Hamburg: Opfer sagt vor Landgericht aus

Die 38-Jährige schilderte eine langjährige Beziehung der Tyrannei. mehr