Stephan Weil (SPD) steht mit einer medizinischen Maske in der Staatskanzlei. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-News-Ticker: Niedersachsen bleibt bei der Bund-Länder-Linie

Regierungschef Weil äußerte sich aus seiner Quarantäne via Video-Schalte zu den Gipfel-Beschlüssen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Daniel Günther hält eine Rede im Landtag. © NDR

Günther: Einzelhandel kann am Montag wieder öffnen

Schleswig-Holstein plant in der Corona-Pandemie weitere Lockerungen. Ministerpräsident Günther hat sich dazu im Landtag geäußert. mehr

Sonder-LPK in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Keine zusätzlichen Lockerungen in Hamburg geplant

So ordnet Hamburg die neuen Corona-Regeln ein, die ab Montag in Kraft treten werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 22:26 Uhr

Impfkommission empfiehlt AstraZeneca auch für Ältere

Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca kann in Deutschland nun auch Menschen verabreicht werden, die älter als 64 Jahre sind. Wie Bundesgesundheitsminister Spahn mitteilte, hat die Ständige Impfkommission auf Grundlage neuer Studiendaten eine entsprechende Empfehlung abgegeben. Sie rate außerdem dazu, die zweite Impfdosis erst zwölf Wochen nach der ersten zu spritzen - dies erhöhe die Wirksamkeit. Der Minister sprach von einer guten Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten. Sie könnten nun schneller einen Termin bekommen. Bislang hatte die Ständige Impfkommission empfohlen, das Präparat von AstraZeneca lediglich an 18- bis 64-Jährige auszugeben. Über die Wirksamkeit bei älteren Menschen sei noch zu wenig bekannt.

Link zu dieser Meldung

Bundestag verlängert epidemische Notlage

Die wegen der Corona-Pandemie ausgerufene epidemische Notlage in Deutschland gilt bis mindestens Ende Juni dieses Jahres. Der Bundestag hat mit der Mehrheit von Union und SPD einer dreimonatigen Verlängerung zugestimmt - die alte Regelung wäre Ende des Monats ausgelaufen. Zur Begründung heißt es, die Gefahr durch das Coronavirus bestehe fort. Die Lage werde zusätzlich durch die Mutanten verschärft. Gegen den Antrag der Regierungskoalition stimmte nur die AfD, die FDP enthielt sich der Stimme. Die Ausrufung einer epidemischen Notlage ist rechtliche Grundlage für Kontaktbeschränkungen und andere Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus. Sie gibt außerdem dem Bund die Befugnis, ohne Zustimmung der Länder Verordnungen zu erlassen.

Link zu dieser Meldung

Corona-Fahrplan: Kritik der Opposition

Die Opposition hat die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern kritisiert. AfD-Fraktionschefin Weidel sprach von einer plan- und nutzlosen Lockdown-Politik. Von einer Ausstiegsperspektive könne keine Rede sein. FDP-Chef Lindner sagte, die Abwägung zwischen den gesundheitlichen Risiken und den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen sei zu einseitig. Es wäre schon heute möglich, mit Hygienekonzepten Teile des Einzelhandels und der Gastronomie zu öffnen. Der Linken-Fraktionsvorsitzende Bartsch sagte, statt einen klaren Stufenplan gebe es einen Corona-Irrgarten, der nur schwer nachvollziehbar sei. Der Grünen-Vorsitzende Habeck erklärte, auf Hoffnungen zu setzen sei keine Strategie. Es müsse erst getestet werden, dann könne es Öffnungen geben.

Link zu dieser Meldung

Schleswig-Holstein öffnet Einzelhandel am Montag

In Schleswig-Holstein darf der Einzelhandel vom kommenden Montag an wieder öffnen. Das kündigte Ministerpräsident Günther im Kieler Landtag an. Dabei werde in Geschäften bis 800 Quadratmeter eine Beschränkung von zehn Quadratmetern pro Kunde gelten, so Günther. Oberhalb dieser Größe müssten 20 Quadratmeter pro Kunde zur Verfügung stehen. In Hamburg öffnen Anfang nächster Woche Buch- und Blumenläden sowie Gartencenter. Auch Kosmetik- und Tattoo-Studios dürfen wieder Kunden empfangen. Das teilte Bürgermeister Tschentscher nach einer Sitzung des Senats mit.

Link zu dieser Meldung

Neue Ordnungsmaßnahmen im Bundestag

Störungen im Bundestag können künftig ein Ordnungsgeld für Abgeordnete nach sich ziehen. Bei Verstö

Link zu dieser Meldung

Drei Staaten gründen Impfallianz

Israel sowie die beiden EU-Länder Österreich und Dänemark wollen sich mit einer Impfstoff-Allianz gegen Produktions- und Lieferschwierigkeiten wappnen. Die Regierungschefs der drei Staaten vereinbarten in Jerusalem eine vertiefte Kooperation. Benjamin Netanjahu, Sebastian Kurz und Mette Frederiksen wollen unter anderem, dass ihre Länder bei der Forschung enger zusammenarbeiten. Die Corona-Impfkampagne in Israel ist deutlich weiter als die in der EU. Experten verweisen unter anderem auf das digitalisierte Gesundheitssystem.

Link zu dieser Meldung

Angreifer in Schweden steht nicht mehr unter Terrorverdacht

Nach dem Messerangriff in der schwedischen Kleinstadt Vetlanda schließt die Polizei inzwischen einen terroristischen Hintergrund aus. Auch eine Verbindung zwischen dem Täter und den Opfern habe man nicht feststellen können, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Gegen den Mann werde nun wegen siebenfachen Mordversuchs ermittelt. Er war gestern bei seiner Festnahme in Vetlanda angeschossen worden. Der 22-Jährige hatte in der schwedischen Stadt sieben Menschen mit einem Messer verletzt, drei von ihnen schwer.

Link zu dieser Meldung

Erdbeben vor Küste Neuseelands

Vor der Küste Neuseelands hat es erneut ein heftiges Erdbeben gegeben. Der nationale Katastrophenschutz rief Bewohner in einigen Regionen der Nordinsel auf, sich in Sicherheit zu bringen. Nach US-Angaben hatte das Beben um die Inselgruppe Kermadec Islands eine Stärke von 8,1. Über mögliche Schäden oder Verletzte liegen bisher keine Informationen vor. In der Region in Neusseland war kurz zuvor ein Beben der Stärke 7,1 registriert worden.

Link zu dieser Meldung

Handball. Siege für Flensburg und Kiel

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich den Gruppensieg in der Vorrunde der Handball-Champions-League gesichert. Die Flensburger setzten sich mit 31:28 beim polnischen Meister Kielce durch. Der THW Kiel beendete die Gruppenphase der Champions League auf dem dritten Platz. Die Kieler besiegten HC Zagreb mit 36:30.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Nachts regional erst noch leichter Regen möglich, später klarer Himmel bei Tiefstwerten von 0 bis minus 6 Grad. Morgen verbreitet sonnig, daneben zeitweise bewölkt sowie vereinzelt Schnee- oder Schneeregenschauer. Höchstwerte 3 bis 7 Grad. Am Sonnabend wechselhaft und vereinzelt Schauer, 4 bis 8 Grad. Am Sonntag viele Wolken, örtlich geringer Regen, in Südniedersachsen freundlicher, 4 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Auf einem Schild in einer Innenstadt steht "Wir haben geöffnet". © dpa bildfunk Foto: Sina Schuldt

Lockdown und Lockerungen: Die neuen Corona-Regeln

Bund und Länder haben sich auf einen Stufenplan zum Ausstieg aus dem Corona-Lockdown verständigt. Kontaktbeschränkungen werden gelockert. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Höheres Corona-Infektionsrisiko für ärmere Menschen

Das Coronavirus ist nicht der große Gleichmacher: Arme Menschen und prekär Beschäftigte sind deutlich häufiger betroffen. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Glock 17 Pistole liegt samt Munition auf einem Tisch. © picture alliance/Frank Duenzl Foto: Franz Duenzl

Waffen vom Spezialeinsatzkommando der Polizei verschwunden

Sie sollen bei einer Übung in Schleswig-Holstein abhanden gekommen sein. Es ist nicht der erste Fall dieser Art. mehr

Die historische Saline bei Salzderhelden brennt bei Nacht. © Kreisfeuerwehr Northeim/Konstantin Mennecke Foto: Konstantin Mennecke

Brandserie in Einbeck: 24-Jähriger gesteht Taten vor Gericht

Ihm werden rund 50 Straftaten vorgeworfen, darunter auch 33 Fälle von Betrug. Als Grund nannte er eine "Zwangslage". mehr

Schleswig-Holstein

Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

SH will AstraZeneca-Impfstoff auch über 65-Jährigen impfen

Außerdem öffnet das nördlichste Bundesland die Impf-Terminvergabe für die Prioritätengruppe 2 - los geht es am 9. März. mehr

Im 1. Stock steht eine Ermitlerin mit einem Spürhund an einer langen Leine. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Nach Explosion in Nortorf: Ermittler finden Leiche

Es wird vermutet, dass es sich um die seit der Explosion vermisste Bewohnerin des zerstörten Hauses handelt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum bei der Bearbeitung einer Aufgabe. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

MV plant Lockerungen der Corona-Regeln für Schulen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Überlegungen, die Klassen 7 bis 11 in gut einer Woche wieder zurück in die Schulen zu schicken. mehr

Die "Akademik Tscherski" wird aus dem Hafen Wimsar geschleppt. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Nord Stream 2: Verlegeschiff verlässt Hafen Wismar

Nachdem es fünf Wochen lang umgerüstet wurde, hat das russische Rohrverlegeschiff "Akademik Tscherski" den Hafen Wismar wieder verlassen. mehr

Hamburg

Dunkle Wolken ziehen über den Werkstoren des Flugzeugherstellers Airbus in Hamburg-Finkenwerder auf. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Klüter

Airbus: Keine betriebsbedingten Kündigungen in Corona-Krise

Bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder und anderen Standorten im Norden sind damit Tausende Jobs vorerst wieder sicher. mehr

Die Baustelle für Wohnungen in Hamburg, aufgenommen vor dem Richtfest. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Gutachten: Baukosten in Hamburg sind gestiegen

In Hamburg sind die Baukosten für Wohnungen in den vergangenen Jahren gestiegen und dürften 2021 weiter anziehen. mehr