Live-Ticker: Hamburg gibt Ferientipps in Corona-Zeiten

Hamburgs Wirtschaftssenator stellt jetzt im Livestream Ferientipps für Hamburger und Gäste vor. Der Philologenverband hält die Notenvergabe trotz Corona für aussagekräftig. Mehr im Live-Ticker. mehr

Jetzt live: Landespressekonferenz in Hamburg

Bei der Landespressekonferenz geht es um den Tourismus und Ferientipps in Corona-Zeiten. NDR.de überträgt die Landespressekonferenz per Livestream. mehr

Landeselternrat fordert Extra-Urlaub für Familien

Familien sollten zehn zusätzliche Tage Urlaub bekommen, fordert der niedersächsische Landeselternrat. Viele Eltern hätten wegen der Corona-Pandemie ihren Urlaub aufgebraucht. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:40
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

14.07.2020 12:23 Uhr
NDR Fernsehen

MELDUNGEN| 12:15 Uhr

Kommunen sind gegen Ausreiseverbote

Berlin: Der Städte- und Gemeindebund hält Ausreisebeschränkungen im Fall von regionalen Corona-Ausbrüchen für nicht durchsetzbar. Hauptgeschäftsführer Landsberg sagte im Morgenmagazin von ARD und ZDF, man müsste die Verbote ja auch kontrollieren, um festzustellen, ob jemand aus seinem Heimatkreis woanders hinfahre. Das sei bei der Größe vieler Landkreise fast unmöglich. Landsberg unterstützte aber generell den Vorstoß von Bund und Ländern, regionale Corona-Ausbrüche mit gezielten Maßnahmen zu bekämpfen. Kanzleramtschef Braun hat sich mit den Chefs der Staatskanzleien der Bundesländer darauf verständigt, auf solche Fälle noch schneller zu reagieren und mehr zu testen. Vorgesehen sind auch Reisebeschränkungen.

Link zu dieser Meldung

412 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Berlin: Die deutschen Gesundheitsämter haben innerhalb eines Tages 412 neue Corona-Infektionen verzeichnet. Gestern waren es deutlich weniger, das kann aber darauf zurückzuführen sein, dass Meldungen wegen des Wochenendes erst verspätet erfolgten. Insgesamt sind in der Bundesrepublik seit Beginn der Pandemie etwa 199.400 Menschen nachweislich erkrankt. 9.068 davon sind gestorben, in den letzten 24 Stunden kamen vier Todesopfer hinzu.

Link zu dieser Meldung

Arbeitgeber warnen vor Lieferketten-Gesetz

Berlin: Die meisten großen deutschen Firmen schaffen es nach Erkenntnissen der Bundesregierung nicht, bei ihren Zulieferern aus aller Welt die Einhaltung von Arbeits- und Umweltstandards ausreichend zu überwachen. Das ergab nach ARD-Informationen eine Umfrage, die das Kabinett in Auftrag gegeben hat. Es geht beispielsweise um die Vermeidung von Kinderarbeit und angemessene Löhne. Näheres wollen die zuständigen Minister am Nachmittag bekanntgeben. Die Arbeitgeberverbände warnten davor, jetzt gesetzliche Auflagen zu machen. Der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung BDA, Kampeter, sagte im Deutschlandfunk, es sei inakzeptabel, wenn Unternehmen für Missstände aufkommen müssten, die auf Dritte zurückzuführen seien und nicht in ihrem eigenen Verschulden lägen.

Link zu dieser Meldung

Drohmails: Neue Vorwürfe gegen hessische Polizei

Wiesbaden: Im Zusammenhang mit rechtsextremistischen Drohschreiben sind neue Vorwürfe gegen die hessische Polizei laut geworden. Wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet, sollen auch persönliche Daten der Kabarettistin Idil Baydar von einem Dienstrechner abgerufen worden sein. Das gehe aus einem Polizeivermerk hervor. Die in Celle geborene Baydar erhält seit Monaten Schmäh- und Drohschreiben, ebenso wie die hessische Linksfraktions-Chefin Wissler und die Frankfurter Anwältin Basay-Yildiz. Auch Daten der Politikerin und der Juristin waren unerlaubt von Polizeirechnern in Hessen abgefragt worden.

Link zu dieser Meldung

China kämpft gegen extremes Hochwasser

Peking: In China haben die heftigen Regenfälle der vergangenen Wochen zu schweren Überschwemmungen geführt. Nach Berichten von Staatsmedien kamen bereits mehr als 140 Menschen ums Leben. Die chinesischen Behörden warnen vor weiteren Niederschlägen. Allein im Juni hat es entlang des Jangtse-Stromes so viel Regen gegeben wie seit 1961 nicht mehr. Etliche andere Regionen sind ebenfalls betroffen. Zehntausende Helfer sind im Einsatz, um gegen die Wassermassen anzukämpfen.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Verkehrstoten sinkt 2019 abermals

Wiesbaden: In Deutschland sind bei Verkehrsunfällen im vergangenen Jahr so wenig Menschen gestorben wie seit mehr als 60 Jahren nicht mehr. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, kamen 2019 etwas mehr als 3.000 Personen ums Leben. Verglichen mit 2018 waren das sieben Prozent weniger.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax fällt um 1,5 Prozent auf 12.606 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt um 0,9 Prozent niedriger bei 22.587. Der Euro kostet einen Dollar 13 58.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Oft grau, an Ems und Nordsee erster Regen, im Osten und im Wendland noch länger sonnig, 16 Grad in Nordfriesland, bis 27 Grad in Wolfsburg.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

05:26

Urlaub im Norden: Wie läuft es in Hooksiel?

Urlaub im Norden: Wie läuft es in der Hochsaison in den Urlaubsorten - unter den speziellen Corona-Bedingungen? Reporterin Charlotte Horn berichtet aus Hooksiel bei Wilhelmshaven. Audio (05:26 min)

07:05

Meyer: "Ballermann wird es so nicht mehr geben"

Till Meyer, Programmchef des Inselradios, freut sich, dass die Maskenpflicht auf Mallorca nicht ganz so streng ist wie befürchtet. Dem Ballermann, wie man ihn kannte, prophezeit er ein Ende. Audio (07:05 min)

Niedersachsen

Bestechlichkeit? Polizist ab heute vor Gericht

Ein Polizeibeamter soll interne Erkenntnisse von Kollegen beschafft und sie an Dritte verkauft haben. Er muss sich von heute an vor dem Landgericht Hannover verantworten. mehr

Hannover: Rechtsextremer bedroht Gastronomen

In Hannover bereiten Drohbriefe türkischen Geschäftsinhabern Sorgen. Der unbekannte Verfasser hat ihnen mit dem Tod gedroht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Volksverhetzung. mehr

02:32
Hallo Niedersachsen
02:53
Hallo Niedersachsen
02:14
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

UKSH-Studie zu Langzeitfolgen nach Covid-19

Am UKSH soll eine Studie starten, in der die Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion untersucht werden. Aktuell werden Patienten angeschrieben, die die Erkrankung hinter sich haben. mehr

Finanzministerin erwartet weitere Corona-Milliarde

Finanzministerin Monika Heinold rechnet damit, dass durch die Corona-Krise noch mindestens eine weitere Milliarde Euro an Ausgaben auf das Land zukommt. Doch das Geld sei gut angelegt. mehr

02:09
Schleswig-Holstein Magazin
03:32
Schleswig-Holstein Magazin
02:30
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Eisengießerei Torgelow meldet Insolvenz an

Die Eisengießerei Torgelow hat beim Amtsgericht Neubrandenburg Insolvenz angemeldet. Nach Angaben der Geschäftsführung will sich das Unternehmen in Eigenverwaltung sanieren. mehr

Rassismus-Studie: Caffier warnt vor Vereinfachungen

In der Debatte über eine Studie zu Rassismus bei der Polizei hat Innenminister Caffier vor Vereinfachungen gewarnt. Caffier will in erster Linie auf Schulung und Weiterbildung setzen. mehr

Hamburg

Hamburg plant "Pop-up-Radwege" auf Autospuren

Die Hamburger Verkehrsbehörde will schon im Herbst Fahrradwege auf Autospuren ermöglichen. Einer dieser "Pop-up-Radwege" ist schon auf dem Sievekingdamm in Hamm entstanden - eher unfreiwillig. mehr

Corona: Genesene kämpfen mit Langzeitfolgen

Genesene Corona-Patienten haben oft unter Folgeerscheinungen zu leiden. Zwei Menschen aus Hamburg kämpfen sich langsam in ihr altes Leben zurück. Das geht nicht ohne Hilfe. mehr

02:17
Hamburg Journal
02:59
Hamburg Journal
03:16
Hamburg Journal