Ein Nord-Stream-Gasleck in der Ostsee, fotografiert von einem Satelliten aus dem Weltall. © Planet Labs PBC Foto: Planet Labs PBC

Sabotage an Ostsee-Pipelines? Nord Stream spricht von "Riesenriss"

Die EU hält Sabotage für wahrscheinlich und droht mit Sanktionen. Bis zu 30 Millionen Tonnen CO2 könnten austreten. In Lubmin wurde der Schutz der Anlandestationen verstärkt. mehr

Gefahrgutzeichen hängen an einem Tanklaster. (Symbolbild) © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Gefahrgut-Unfall: A7 bei Seesen bleibt bis morgen gesperrt

Insgesamt waren vier Lkw an dem Unfall beteiligt. Der Fahrbahnbelag der Autobahn in Richtung Kassel muss saniert werden. mehr

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) steht am Rednerpult im Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Treffen der Ministerpräsidenten: Günther kritisiert Bund

Die Ministerpräsidenten der Länder beraten heute über weitere Entlastungen - ohne den an Corona erkrankten Bundeskanzler Scholz. mehr

Energie-Krise

Das Landesfunkhaus des NDR in Kiel in der Morgendämmerung © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Personelle Konsequenzen nach Vorwürfen im Landesfunkhaus in Kiel

Nach Vorwürfen gegen das NDR Landesfunkhaus in Kiel sollen Chefredakteur Lorentzen und Politikchefin Stein nun andere Aufgaben übernehmen. mehr

Eine Euro-Münze steht zwischen Gasflammen auf einem Herd. © picture-alliance/ ZB Foto: Hans Wiedl
5 Min

Diskussion über Gaspreis-Deckel als Kostenpuffer

Lion Hirth von der Hertie School in Berlin spricht sich für einen Heizkostenzuschuss aus, der gleichzeitig Anreize zum Energiesparen schafft. 5 Min

Hand mit Geldscheinen vor einem Heizkörper © picture-alliance Foto: Armin Weigel

Heizkosten: Große Steigerungen schon im vergangenen Winter

Der Deutsche Mieterbund hat den Heizspiegel 2022 vorgestellt. In Hamburg stiegen die Kosten um bis zu 50 Prozent. mehr

Corona-Infos für den Norden

Olaf Scholz, Bundesfinanzminister, und Klara Geywitz, Brandenburger Landtagsabgeordnete, sitzen in der Bundespressekonferenz, um ihre Kandidatur für den Vorsitz der SPD anzukündigen. © picture alliance/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-News-Ticker: Neuer Corona-Fall im Bundeskabinett

Nach Kanzler Scholz und Innenministerin Faeser ist nun auch Bauministerin Geywitz positiv getestet worden. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:50 Uhr

Ministerpräsidenten beraten über Entlastungspaket

Auf einer Sonderkonferenz befassen sich die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten derzeit mit dem geplanten dritten Entlastungspaket der Bundesregierung. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther und Bremens Bürgermeister Bovenschulte betonten, man sei bereit, sich an der Entlastung der Bürger wegen der hohen Energiekosten zu beteiligen. Die Belastungen müssten aber fair verteilt werden. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wüst sagte in der ARD, die Länder streckten dem Bund die Hand aus, gemeinsam dafür zu sorgen, dass die Menschen gut durch den Winter kommen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig forderte auf NDR Info zudem einen zeitlich befristeten Energiepreisdeckel. Ähnlich äußerte sich Berlins Regierende Bürgermeisterin Giffey.

Link zu dieser Meldung

Scholz sagt Selenskyj weitere Hilfe zu

Bundeskanzler Scholz hat in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj betont, dass Deutschland die Scheinreferenden in russisch besetzten Gebieten nicht akzeptieren werde. Ein Regierungssprecher sagte, Scholz habe Selenskyj zudem versichert, dass die Bundesrepublik bei der Unterstützung der Ukraine nicht nachlassen werde. Das gelte für politische, finanzielle und humanitäre Hilfen, aber auch für Waffenlieferungen.

Link zu dieser Meldung

EU-Kommission schlägt neues Russland-Sanktionspaket vor

Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland wegen des Angriffs auf die Ukraine vorgelegt. Laut Kommissionspräsidetin von der Leyen enthält es die Rechtsgrundlage für einen Preisdeckel für Ölimporte aus Russland. Vorgesehen sind zudem weitere Einfuhrbeschränkungen im Wert von sieben Milliarden Euro. Nun müssesn die EU-Staaten über den Vorschlag beraten und einstimmig darüber entscheiden.

Link zu dieser Meldung

Pipeline-Lecks: Russland weist Verantwortung zurück

Russland hat eine Verantwortung für die Lecks an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 zurückgewiesen. Kreml-Sprecher Peskow nannte entsprechende Vorwürfe dumm und absurd. Aus der Ukraine hatte es zuvor geheißen, Russland habe die Pipelines gezielt sabotiert, um die Energiekrise in Europa zu verschärfen und Panik vor dem Winter auszulösen. Vertreter der Europäischen Union halten Sabotage als Ursache für die Pipeline-Lecks für wahrscheinlich, ebenso wie Nato-Generalsekretär Stoltenberg, die Bundesregierung sowie die Regierungen von Dänemark und Schweden.

Link zu dieser Meldung

Razzia in AfD-Zentrale

In Berlin haben Ermittler die Parteizentrale der AfD und weitere Räume durchsucht. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, besteht Verdacht auf Verstoß gegen das Parteiengesetz und auf Untreue. Es gebe in diesem Zusammenhang Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Vorsitzenden Meuthen und den früheren Bundesschatzmeister Fohrmann, die für Rechenschaftsberichte der AfD für die Jahre 2016 bis 2018 verantwortlich seien. Laut Staatsanwaltschaft sollen darin falsche Angaben über Parteispenden gemacht worden sein. Die beiden Parteichefs Weidel und Chrupalla kritisierten die Razzia als unverhältnismäßige Maßnahme zur Einschüchterung der AfD.

Link zu dieser Meldung

Bahn erhöht Preise im Fernverkehr

Die Bahn hebt die Preise im Fernverkehr an. Von Mitte Dezember an kosten die Tickets im Schnitt knapp fünf Prozent mehr. Auch die Bahncards sollen teurer werden. Die Deutsche Bahn teilte zur Begründung mit, wie viele andere Unternehmen sei man gezwungen, auf die massiven Teuerungen mit einer Anpassung der Preise zu reagieren. Man liege damit aber noch deutlich unter der aktuellen Inflationsrate.

Link zu dieser Meldung

Aachener Bischof Dieser neuer Missbrauchsbeauftragter

Der Aachener Bischof Helmut Dieser wird neuer Missbrauchsbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz. Er tritt die Nachfolge des Trierer Bischofs Stephan Ackermann an, der das Amt zwölf Jahre inne hatte. Ackermann sagte auf der Herbstvollversammlung in Fulda, mit dem Wechsel gehe auch eine Neustrukturierung des Arbeitsbereichs einher. So werde ein unabhängiger Expertenrat gegründet. Das Gremium soll unter anderem verbindliche Empfehlungen für die Bischofskonferenz erarbeiten. Auch will die katholische Kirche enger mit der Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung zusammenarbeiten.

Link zu dieser Meldung

Deutsche Schulpreise nach MV und NDS

Der Deutsche Schulpreis geht in diesem Jahr nach Mecklenburg-Vorpommern. Gewonnen hat das Regionale Berufliche Bildungszentrum Müritz in Waren. Es wird unter anderem für besonders praxisbezogenen Unterricht ausgezeichnet. In Waren werden rund 1.400 Jugendliche in verschiedenen Fachbereichen auf die Berufswelt vorbereitet. Der Schulpreis ist mit 100.000 Euro dotiert. Ebenfalls ausgezeichnet wird die IGS Buchholz in Niedersachsen. Die Gesamtschule im Landkreis Harburg legt besonderen Wert auf Kompetenzen wie Kommunikation und Kreativität. Weitere Preise vergab die Jury an eine Grundschule in Berlin, ein Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen und die "Deutsche Europäische Schule" in Singapur. Am Nachmittag werden die Auszeichnungen in Berlin von Bildungsministerin Stark-Watzinger offiziell übergeben.

Link zu dieser Meldung

NDR Kiel zieht personelle Konsequenzen

Nach Vorwürfen gegen einzelne Führungskräfte im NDR-Landesfunkhaus Schleswig-Holstein gibt es personelle Konsequenzen. Politikchefin Julia Stein und Chefredakteur Norbert Lorenzen werden in ihrer bisherigen Funktion nicht mehr im LFH Kiel tätig sein. Landesfunkhausdirektor Volker Thormählen sagte, er wolle einen Neuanfang. Stein und Lorentzen waren bislang auf eigenen Wunsch von ihren Aufgaben entbunden worden, jetzt sollen sie neue Aufgaben außerhalb des Landesfunkhauses bekommen. Kolleginnen und Kollegen seien eingeschüchtert, abgebügelt und unter Druck gesetzt worden, sagte Thormählen. Ein solches Arbeitsklima sei nicht akzeptabel und dürfe sich nicht wiederholen. Der Landesfunkhausdirektor selbst hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe unbezahlten Urlaub genommen. Jetzt ist er an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt. An der Aufarbeitung der Vorwürfe waren auch Journalisten des NDR aus Hannover und Hamburg beteiligt. Sie hatten gestern ihren Bericht zur Lage vorgestellt. Demnach hat es zwar keine Eingriffe in die Berichterstattung gegeben - wie es in einigen Medien zu lesen war. Als Hauptproblem machten die Prüfer mangelnde Kommunikation und ein schlechtes Betriebsklima - vor allem im Fernsehbereich aus.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Wechselnd bis stark bewölkt, gelegentlich Schauer, örtlich auch länger trocken und aufgelockert. Temperaturen 7 bis 13 Grad. In der Nacht teils wolkig, an den Küsten weitere Schauer, im Verlauf in vielen Regionen trocken. Tiefstwerte 9 bis 1 Grad. Morgen anfangs örtlich Nebel oder Dunst, tagsüber neben kompakten Wolken Aufheiterungen, im Verlauf einzelne Schauer, am Abend abklingend. Höchstwerte 11 bis 15 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag anfangs vereinzelt Schauer, später freundlich und meist trocken, 14 bis 17 Grad. Am Sonnabend Durchzug von Regenwolken, dazwischen Aufheiterungen, 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Der Leiter der Zentralen Wahlkommission in der von den von Russland unterstützten Separatisten kontrollierten Volksrepublik Donetsk, Wladimir Wyssotski, inspiziert das Wahllokal vor dem Scheinreferendum. © Uncredited/AP/dpa
6 Min

Wie geht es nach den "Referenden" in der Ukraine weiter?

In den russisch kontrollierten Gebieten in der Ukraine hat sich angeblich eine große Mehrheit für einen Anschluss an Russland ausgesprochen. 6 Min

Russische Armee setzt Luftabwehrraketen ein. © Russian Defence Ministry Foto: Russian Defence Ministry

Ukraine-Krieg: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Ein interaktiver Globus beim Extremwetterkongress in Hamburg. © picture alliance / dpa

Extremwetterkongress in Hamburg: Intensive Hitzewellen nehmen zu

Rund 100 Experten diskutieren bis Freitag im Maritimen Museum über Wetterereignisse im Zusammenhang mit dem Klimawandel. mehr

Die Vorsitzende der rechtsradikalen Partei Fratelli d'Italia (Brüder Italiens), Giorgia Meloni, hält ein Schild mit der Aufschrift "Grazie Italia" ("Danke Italien") während einer Pressekonferenz in der Wahlkampfzentrale ihrer Partei. © dpa Foto: Oliver Weiken

Redezeit: Was macht Europa aus dem Rechtsruck?

Polen, Ungarn, Schweden und jetzt auch Italien - die Rechten sind erfolgreich in Europa. Was bedeutet das für die EU? Schreiben Sie uns! mehr

Niedersachsen

Die beiden Förster Stefan Heidecke (l) und Knut Sierk inspizieren illegal entsorgten Müll auf einem Waldparkplatz. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Zunehmende illegale Müllentsorgung: Förster schlagen Alarm

Sie kann Schäden im Wald anrichten und heimische Pflanzenarten verdrängen. Für die Verursacher drohen hohe Geldstrafen. mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe abgelichtetes Polizeiauto fährt mit Blaulicht eine Straße entlang. © NDR Foto: Julius Matuschik

Frau in Bremerhaven getötet: Polizei fahndet mit Plakaten

Die Ermittler erhoffen sich dadurch neue Hinweise. Ein Spaziergänger hatte die Leiche de 45-Jährigen entdeckt. mehr

Landtagswahl in Niedersachsen

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU, l) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stehen vor Beginn des TV-Duell zur Landtagswahl in Niedersachsen im NDR Studio in Hildesheim. © dpa Foto: Ole Spata
76 Min

NDR Info Wahl: Das Duell

Am 9. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. Die beiden Spitzenkandidaten treffen in einem Duell aufeinander. 76 Min

Die Spitzenkandidierenden Julia Willie Hamburg (Grüne), Stefan Birkner (FDP) und Stefan Marzischewski-Drewes (AfD) diskutieren kurz vor der Landtagswahl 2022 im NDR Fernsehen. © NDR
60 Min

NDR Info Wahl: Das Triell

Die Spitzenkandidaten Julia Willie Hamburg (Grüne), Stefan Birkner (FDP) und Stefan Marzischewski-Drewes (AfD) stellen sich den Fragen. 60 Min

Schleswig-Holstein

Der Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags © NDR Foto: Eric Klitzke

Energiepreise: Landtag verabschiedet dritten Nachtragshaushalt

CDU und Grüne in Schleswig-Holstein haben am Vormittag dafür gestimmt, um die Folgen der Energiekrise abzufedern. Kritik kommt von der Opposition. mehr

Das Landesfunkhaus des NDR in Kiel in der Morgendämmerung © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Personelle Konsequenzen nach Vorwürfen im Landesfunkhaus in Kiel

Nach Vorwürfen gegen das NDR Landesfunkhaus in Kiel sollen Chefredakteur Lorentzen und Politikchefin Stein nun andere Aufgaben übernehmen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Alexander Badrow (CDU) ist amtierender Bürgermeister in Stralsund. © Stadt Stralsund Foto: Stadt Stralsund

Demo-Aufruf geteilt: Kein Disziplinarverfahren gegen OB Badrow

Das Agieren des Stralsunder Oberbürgermeisters Alexander Badrow (CDU) bleibt ohne Folgen, so das Innenministerium. mehr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht bei einer Veranstaltungstehend in seinem Amtszimmer neben der Bundesfahne. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Britta Pedersen

Bundespräsident Steinmeier verlegt Amtssitz für drei Tage nach Neustrelitz

Neustrelitz statt Schloss Bellevue: Vom 11. bis zum 13. Oktober führt Steinmeier seine Geschäfte von der Residenzstadt aus. Einen Staatsgast will er dort auch empfangen. mehr

Hamburg

"Maske? Na Klar." steht auf einem Plakat in einer U-Bahnhaltestelle. © dpa Foto: Marcus Brandt

Maskenpflicht in Bussen und Bahnen: Kleine Änderung in Hamburg

In Hamburg soll es auch in Zukunft eine Maskenpflicht in Bus und Bahn geben. Allerdings muss es demnächst nicht mehr eine FFP2-Maske sein. mehr

Die Zielfahndung des Hamburger Landeskriminalamtes fahndet international nach diesem Mann. © LKA Hamburg

Hamburger Polizei fahndet europaweit nach Drogenhändler

Er gilt als bewaffnet und gefährlich: Mit einer Fotofahndung sucht die Polizei international nach einem mutmaßlichen Drogendealer. mehr