Passanten auf dem Rathausmarkt. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Corona-News-Ticker: Hohe Inzidenz in Hamburg - Regeln sollen bleiben

Trotz des bundesweit höchsten Sieben-Tage-Inzidenzwertes wird die neue Verordnung wohl kaum Änderungen beinhalten. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Mann zieht eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca auf. © picture alliance / SvenSimon Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Impfpflicht-Debatte: Tourismusbranche in MV in Sorge

Hotel- und Restaurantbetreiber warnen vor einer Impfpflicht. mehr

Bei einem Mann wird ein Corona-Test in einem Schnelltest-Zentrum in Hannover genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Inzidenz in Hannover über 35er-Marke: Verschärfungen drohen

Die Regionsverwaltung wartet allerdings darauf, wie die Landesregierung reagiert. Klar ist, Discos müssen wohl schließen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:15 Uhr

Baerbock: Einschränkungen für Ungeimpfte nicht ausgeschlosssen

Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Baerbock, schließt angesichts steigender Corona-Infektionszahlen Einschränkungen für Ungeimpfte nicht aus. Baerbock sagte bei einer Wahlkampfveranstaltung in Brandenburg, das Wichtigste sei zunächst, jedem Menschen ein Impfangebot zu machen. Im nächsten Schritt gehe es dann darum, darüber zu sprechen, dass in manchen Bereichen Menschen, die geimpft wurden, Dinge tun können und andere nicht. Die Bundesregierung ließ offen, ob Ungeimpfte bei weiter steigenden Corona-Zahlen mit Einschränkungen rechnen müssen. Eine Sprecherin unterstrich aber, die Regierung wolle keine allgemeine Impfpflicht durch die Hintertür.

Link zu dieser Meldung

Innenausschuss berät über Flutkatastrophe

Der Innenausschuss des Bundestages berät über Konsequenzen aus der Unwetter-Katastrophe im Westen Deutschlands. Die Abgeordneten befragen unter anderen Innenminister Seehofer zu Versäumnissen der Behörden. Außerdem geht es darum, wie die Bundesregierung künftig den Katastrophenschutz verbessern will. Seehofer erklärte, die Kompetenz sollte bei den Bundesländern bleiben und nicht zentralisiert werden. Wichtig sei es, mehr Möglichkeiten zur Alarmierung der Bevölkerung zu schaffen.

Link zu dieser Meldung

Ifo-Index schwächelt

Die Stimmung in den Chefetagen deutscher Wirtschaftsunternehmen hat sich etwas eingetrübt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank im Juli um fast einen auf 100,8 Punkte. Das hat das Münchner Wirtschaftsforschungsinstitut bestätigt. Ifo-Präsident Fuest erklärte, insbesondere Lieferengpässe bei Vorprodukten wie Chips und Sorgen um wieder steigende Infektionszahlen belasteten die deutsche Wirtschaft.

Link zu dieser Meldung

Lage in Tunesien angespannt

In Tunesien ist die Lage nach der Entmachtung von Regierungschef Michichi angespannt. Soldaten umstellten das Parlament in der Hauptstadt Tunis. Demonstranten waren dorthin gezogen und forderten Zugang. Präsident Saied hatten den Regierungschef gestern entlassen und die Arbeit des Parlaments ausgesetzt. Er versicherte, sich im Rahmen der Verfassung zu bewegen. Kritiker sprechen hingegen von einem Putsch. In Tunesien kommt es wegen stark steigender Corona-Zahlen und der anhaltenden Wirtschaftskrise seit Tagen zu Protesten.

Link zu dieser Meldung

Frankreich erinnert an ermordeten Priester

Frankreich hat an den vor fünf Jahren von Islamisten ermordeten Priesters Jacques Hamel erinnert. Innenminister Darmanin sagte während einer Gedenkveranstaltung, die Terroristen hätten mit der Tat die Seele Frankreichs und alle Franzosen getroffen. Zwei Angreifer hatten am 26. Juli 2016 in einer katholischen Kirche in Saint-Étienne-du-Rouvray bei Rouen während der Morgenmesse zunächst Geiseln genommen. Anschließend töteten sie den damals 85 Jahre alten Priester. Die Polizei erschoss die beiden Angreifer. Die Terrororganisation Islamischer Staat reklamierte damals die Tat für sich.

Link zu dieser Meldung

Mieterbund begrüßt Aus für Megafusion

Der Deutsche Mieterbund hat das vorläufige Scheitern der Übernahme des Berliner Wohnungskonzerns Deutsche Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia begrüßt. Verbandspräsident Siebenkotten erklärte, den Mietern hätte eine Fusion nicht geholfen. Seine Organisation sehe keine Vorteile darin, wenn es immer großere Wohnungskonzerne gebe. Zugleich beurteilte Siebenkotten die Ankündigung von Vonovia skeptisch, sich weiter an die für den Fall der Fusion zugesagten Begrenzungen bei Mieterhöhungen und Modernisierungsumlagen zu halten. Bei Wohnungsunternehmen seien Ankündigungen und Handeln nicht immer deckungsgleich, so der Verbandspräsident. Vonovia hatte beim Übernahmeangebot für die Deutsche Wohnen das selbstgesetzte Ziel von 50 Prozent der Aktien nicht erreicht.

Link zu dieser Meldung

Kanute Tasiadis holt Bronze im Slalom

Bei den Olympischen Spielen hat das deutsche Team eine weitere Bronze-Medaille gewonnen. Der Slalom-Kanute Sideris Tasiadis musste sich im Canadier nur dem Slowenen Benjamin Savsek und dem Tschechen Lukas Rohan geschlagen geben. Für das deutsche Team war es die dritte Bronze-Medaille bei den Spielen in Tokio.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Stärker bewölkt, kräftige Schauer und Gewitter mit Gefahr von Starkregen. Temperaturen um 25 Grad, in Mecklenburg-Vorpommern bis 29 Grad. Nachts noch kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregengefahr, diese lassen allmählich nach. Tiefstwerte 19 bis 14 Grad. Morgen oftmals trocken, ein paar Schauer oder Gewitter. Temperaturen 21 bis 27 Grad. Am Mittwoch zum Teil lang anhaltender Regen, einzelne Gewitter, 20 bis 26 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Innenminister Boris Pistorius spricht vor einer Kamera. © NDR

Afghanistan: Niedersachsens Innenminister macht Druck

Boris Pistorius fordert Unterstützung für ehemalige Helfer der Bundeswehr. Nur ein Teil von ihnen bekommt ein Visum. mehr

Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke. © Picture Alliance Foto: Jörg Carstensen

Digitales Impfzertifikat: Sicherheitsleck besteht noch immer

Eigentlich sollten die Apotheken wieder das digitale Impfzertifikat ausstellen können. Doch die Sicherheitslücke ist noch nicht geschlossen. mehr

Niedersachsen

Eine FFP2-Maske liegt auf der Erde. © picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE Foto: Torsten Sukrow

Inzidenz bei 63: Ab morgen schärfere Regeln in Lüneburg

In Stadt und Landkreis gilt in der Gastronomie eine Sperrstunde ab 23 Uhr. Auch private Treffen werden eingeschränkt. mehr

Ein Polizist posiert für Fotoaufnahmen mit seiner Dienstwaffe HK P2000 9mm vor einem Polizeifahrzeug. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Verfolgungsjagd in Göttingen: Polizist schießt auf Fahrzeug

Ein 39-Jähriger hatte zuvor versucht, die Beamten mit Wendemanövern abzuschütteln und von der Straße zu drängen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Kellnerin bringt Getränke an einen Tisch.  Foto: Ralph Peters

Sylter Gastronomen: Testpflicht soll bleiben

Seit heute gibt es keine Testpflicht mehr für die Innengastronomie in SH. Sylter Gastronomen ist das aber zu unsicher. mehr

Im Vordergrund vor einer Gartenparty wird ein Teller mit Melone gezeigt. © imago-images Foto: ingimage

Corona-Regeln: Diese Lockerungen gelten ab heute

Es gibt Änderungen bei privaten Treffen und Veranstaltungen. Und auch die Testpflicht wird weiter gelockert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Feldbrand bei Rostock

Nach Feldbrand Ermittlungen gegen Quadfahrer

Bei dem Feuer südöstlich von Rostock sind am Sonntagnachmittag und -abend rund 40 Hektar Ackerfläche abgebrannt. mehr

Überfuellter Muelleimer in Hamburg. © picture alliance / Bildagentur-online / Ohde

Online-Portal für Mängelmeldungen gestartet

Bürger in mehreren ländlichen Regionen in MV können volle Mülleimer oder defekte Straßenbeleuchtung nun online melden. mehr

Hamburg

Beschädigtes Wahlplakat im Hamburger Stadtteil Harvestehude © NDR Foto: Alexander Heinz

Bundestagswahl: Zerstörte Wahlplakate in Hamburg

In Hamburg hat der Bundestagswahlkampf kaum Fahrt aufgenommen, da melden die Parteien beschädigte und zerstörte Plakate. mehr

Ein Plakat zeigt den Eingang des Impfzentrum in Hamburg. © NDR Screenshot

Hamburg: Impfen im Impfzentrum ab heute ohne Termin

Im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen können sich Menschen aus Hamburg nun ohne Termin impfen lassen. mehr

Programmaktionen

Ein Kästchen, in dem ein blauer Haken gesetzt wurde. © iStockphoto | Getty Images Foto: Peter Schreiber-Media

NDR Kandidat:innen-Check zur Bundestagswahl: 70 Prozent machen mit

Der NDR bietet zur Bundestagswahl am 26. September erstmalig den Kandidat:innen-Check für ganz Norddeutschland an. 70 Prozent der Kandidierenden nehmen teil. mehr

Ella hört Ronja zu  Foto: Sugárka Sielaff

"Deutschland spricht" - gemeinsam diskutieren

Abtreibung, Umweltschutz oder Glauben. Bei "Deutschland spricht" diskutieren Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. So wie Ella und Ronja. mehr