Corona-Ticker: MV berät über Lockerungen

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns berät heute über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. In Berlin verhandeln die Koalitionsspitzen über das Konjunkturpaket. Alle Corona-News im Ticker. mehr

Corona-Ausbruch: Göttingen schließt alle Schulen

In Göttingen werden wegen eines Massenausbruchs des Coronavirus alle Schulen bis zum Wochenende geschlossen. Die Zahl der Infizierten ist mittlerweile auf 80 gestiegen. mehr

Koalitionsvertrag: Wirtschaft reagiert verhalten

Wirtschaftsverbände reagieren verhalten bis skeptisch auf den neuen Koalitionsvertrag. Ihrer Meinung nach fehlt es an Ideen, um den Wirtschaftsstandort Hamburg zu stärken. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

14:56

NDR Info 21:45 | 02.06.2020

02.06.2020 21:45 Uhr
04:11
Hallo Niedersachsen

MELDUNGEN| 07:45 Uhr

Ausschreitungen und Plünderungen in den USA

Washington: Die Proteste in den USA gegen Rassismus und Diskriminierung sind teilweise wieder in Gewalt umgeschlagen. Aus mehreren Städten werden Ausschreitungen gemeldet. Auf der Fifth Avenue in New York zertrümmerten Demonstranten Schaufensterscheiben und plünderten Luxusgeschäfte. In Los Angeles setzten Gewalttäter ein Einkaufszentrum in Brand. Auch Schüsse sollen gefallen sein. Das US-Militär hat inzwischen nach eigenen Angaben rund 1.600 Soldaten auf Stützpunkte rund um Washington verlegt. Sie sollen die Sicherheitskräfte in der Hauptstadt unterstützen. Anlass der Proteste ist ein Polizeieinsatz gegen einen Schwarzen in Minneapolis Anfang vergangener Woche. Der 46-jährige George Floyd war dabei ums Leben gekommen.

Link zu dieser Meldung

Ermittlungen gegen Polizei von Minneapolis

Minneapolis: Die Polizei in der US-Stadt muss sich nach dem Tod von George Floyd Ermittlungen wegen möglicher diskriminierender Praktiken stellen. Der Gouverneur des Bundesstaates Minnesota, Walz, sagte, die Menschenrechtsabteilung seiner Verwaltung habe eine Bürgerrechtsklage gegen die Polizeibehörde eingebracht. Nun würden deren Richtlinien und Verfahren der vergangenen zehn Jahre untersucht, um herauszufinden, ob die Beamten in Minneapolis systematisch Minderheiten diskriminierten.

Link zu dieser Meldung

Koalition verhandelt weiter über Konjunkturpaket

Berlin: Die Verhandlungen der großen Koalition über ein milliardenschweres Konjunkturprogramm gehen in die Verlängerung. Union und SPD konnten sich bis Mitternacht nicht auf einen Kompromissvorschlag verständigen. Die Gespräche im Kanzleramt sollen deshalb heute nach der Kabinettssitzung fortgesetzt werden. Zu den strittigsten Punkten des geplanten Konjunkturpakets zählen die Finanzhilfen für Kommunen und die Prämie für den Autokauf. So fordert die SPD-Spitze beispielsweise, lediglich die Anschaffung von E-Autos finanziell zu fördern. Der Vorschlag von Bundesfinanzminister Scholz, die Altschulden der Kommunen zu übernehmen, stößt wiederum bei der CSU auf Ablehnung. Entscheidungen sollen nun heute fallen.

Link zu dieser Meldung

Göttingen will gesamte Wohnanlage testen lassen

Göttingen: Nach dem Corona-Ausbruch in der niedersächsischen Stadt wollen die Behörden alle etwa 700 Mieter eines Wohnkomplexes auf Covid-19 testen lassen. Die Anlage ist nach Angaben von Oberbürgermeister Köhler der Schwerpunkt der Infektionen. Der Krisenstab spricht aktuell in mehreren Großfamilien von 80 bestätigten Infektionen. Etwa 230 Kontaktpersonen sind demnach in Quarantäne. Alle Schulen in Göttingen und einige im Landkreis bleiben bis zum Wochenende geschlossen. Als Ursache für den Corona-Ausbruch sehen die Behörden private Feiern im Rahmen des islamischen Zuckerfestes.

Link zu dieser Meldung

BND-Gesetz: Kanzleramt drückt aufs Tempo

Berlin: Die Bundesregierung drängt offenbar darauf, die geplante Änderung des BND-Gesetzes noch in diesem Jahr durch den Bundestag zu bringen. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, will das Kanzleramt bis Anfang Juli dazu ein erstes Eckpunktepapier vorlegen. Nach der parlamentarischen Sommerpause solle dann ein Gesetzentwurf ins Parlament eingebracht werden. Kanzleramtsminister Braun erklärte, das neue Gesetz müsse sowohl den Schutz der Grundrechte gewährleisten als auch dem Bundesnachrichtendienst ein effektives Arbeiten ermöglichen. Vor zwei Wochen hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass sich der BND auch bei der weltweiten Auswertung von Datenströmen an deutsche Grundrechte halten muss. Der Gesetzgeber wurde aufgefordert, die Befugnisse in diesem Bereich stärker einzugrenzen.

Link zu dieser Meldung

Kurzwetter

Heute erst lange freundlich und trocken; später teils kräftige Schauer und Gewitter. Höchstwerte 20 bis 28 Grad, an der Ostsee frischer.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

41:25

Abstandsgebot auch draußen ernst nehmen

Vorsicht vor dem Präventions-Paradox! Außerdem: Wie die verbesserten RKI-Zahlen zu lesen sind. Und was über die Forschung an Remdesivir und die BCG-Impfung gegen Tuberkulose bekannt ist. Audio (41:25 min)

Kommentar: "Deutschlands Bildungssystem ist abgehängt"

In der Corona-Krise zeigt sich, dass viele Schulen für Digitalunterricht nicht gerüstet sind. Es wäre aber zu kurz gegriffen, das Lehrkräften anzulasten, kommentiert Verena Gonsch. mehr

Lambrecht: "Keine Verharmlosung von Rechtsextremismus"

Bundesjustizministerin Lambrecht hat ein Jahr nach dem Mord an Walter Lübcke zu einem vehementen Kampf gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Dieser sei die größte Gefahr für die Demokratie. mehr

Niedersachsen

Maskenpflicht gilt auch in Strand-Umkleiden

Die Wangerland Touristik GmbH prangert das laxe Verhalten einiger Strandbesucher an. Ein Mund-Nasen-Schutz sei auch in Umkleidekabinen und öffentlichen Toiletten Pflicht. mehr

Online-Befragung zur Pflegekammer beginnt heute

Wollen Pflegekräfte in Niedersachsen die beitragsfreie Pflegekammer oder nicht? Darüber dürfen sie ab heute online abstimmen. Damit soll der Dauerkonflikt enden, so das Ministerium. mehr

01:15
Niedersachsen 18.00
01:49
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Weitere Corona-Lockerungen in SH ab 8. Juni

Ab 8. Juni sollen die Corona-Regeln in Schleswig-Holstein weiter gelockert werden. Unter anderem dürfen Freibäder und Freizeitparks öffnen. Menschen aus mehr als zwei Hausständen dürfen sich treffen. mehr

App soll Ansturm auf Strände in SH begrenzen

Am Wochenende waren die Ostseestrände so voll, dass einige Zufahrtsstraßen gesperrt wurden. Nun gibt es Pläne für eine App, mit der sich Besucher einen Platz am Strand reservieren sollen. mehr

02:49
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin

Rantzau: Das Heimatmuseum und der Wolf

Schleswig-Holstein Magazin
02:54
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Landesregierung berät über Corona-Maßnahmen

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns berät heute über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Voraussichtlich werden die Kontaktbeschränkungen verlängert, aber auch etwas gelockert. mehr

Polizei sucht Hinweise: Wer ist der Tote von der Steilküste?

Im Februar ist am Fuß der Steilküste von Rügen ein Toter entdeckt worden. Die Identität des Mannes ist noch immer nicht geklärt. Nun bittet die Polizei um Hinweise. mehr

Hamburg

Koalitionsvertrag: Es geht um Mobilität, Wohnen und Corona

200 Seiten stark ist der Koalitionsvertrag, den SPD und Grüne in Hamburg vorgelegt haben. Viele Senatoren bleiben auf ihren Posten, es gibt aber auch Veränderungen im Personaltableau. mehr

Radfahrer wird von Lastwagen überfahren und getötet

Bei einem Unfall in Billstedt ist ein 46 Jahre alter Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Er wurde von einem Hinterrad eines Lkw erfasst und überrollt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. mehr

02:04
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal
00:28
Hamburg Journal