Hamburger Rathaus © fotolia.com Foto: VRD

Paukenschlag im Rathaus: Hamburger Senat wird umgebildet

Drei Posten sollen neu besetzt werden. Wirtschaftssenator Westhagemann und Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt hören auf. mehr

Ein Mann beobachtet Zugvögel. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt/dpa

Wilhelmshaven: Konferenz zum Schutz des Wattenmeers startet

Bei dem Drei-Länder-Treffen geht es auch um Maßnahmen, mit denen in Salz- und Seegraswiesen CO2 gespeichert werden kann. mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Zahl der Wolfsrudel im Norden ist stabil

Niedersachsen hat erneut bundesweit die zweithöchste Zahl an Wolfsrudeln. Die Debatte über Abschüsse dürfte weitergehen. mehr

Energie-Krise

Ein Windpark befindet sich im Meer. © Zoonar Foto: Fokke Baarssen
5 Min

Fehlender Hafenausbau für Offshore-Windenergie

Der zügige Ausbau von Offshore-Windkraftanlagen scheitert oft am mangelnden Ausbau der Hafenanlagen. 5 Min

Ein Smart Meter genannter intelligenter Stromzähler, vor den einige Geldscheine gehalten werden. © Fotolia Foto: galaxy67
7 Min

CDU-Chef Merz kritisiert geplante Energiepreis-Bremsen

Ob die Union dem Gesetzentwurf der Ampel-Koalition zustimmt, ließ Merz in einem ARD-Interview offen. 7 Min

Ein Finger zeigt auf eine Stromrechnung. © Screenshot
2 Min

Spartipps: Energieexperten helfen Menschen mit wenig Einkommen

Stromsparhelfer Peter Kaletta von der Caritas weiß, wie man Energie auch ohne viele Umbauten einsparen kann. 2 Min

Corona-Infos für den Norden

Zwei Jugendliche mit Mund-Nasen-Schutz blicken auf ihre Smartphones © photocase.de Foto: przemekklos

Corona-News-Ticker: Ethikrat warnt vor erneuter Benachteiligung Jüngerer

Sie hätten Solidarität während der Corona-Pandemie gezeigt, doch ihre eigene Notlage werde bis heute wenig beachtet. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:50 Uhr

Kokain-Kartell zerschlagen

Die europäische Polizeibehörde Europol ist in mehreren Ländern gegen ein internationales Netzwerk von Kokain-Schmugglern vorgegangen. Wie ein Sprecher mitteilte, gab es Razzien in Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Insgesamt seien 49 Verdächtige festgenommen und rund 30 Tonnen Drogen beschlagnahmt worden. Laut Europol hat das Netzwerk ein Drittel des Kokainhandels in Europa kontrolliert. Unter den Fesetgenommenen seien auch die mutmaßlichen Drahtzieher, die sich zu einem sogenannten Superkartell zusammengeschlossen hätten.

Link zu dieser Meldung

Proteste in China: Sorge vor Eskalation

Nach den Protesten in mehreren chinesischen Städten gegen die Corona-Politik des Staatsführung befürchten deutsche Politiker eine Eskalation der Lage. Die Kommunistische Partei halte vor allem an ihrer strengen Null-Covid-Strategie fest, um ihre Macht zu sichern, sagte, der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Schmid. Nach Einschätzung von FDP-Generalsekretär Djir-Sarai zeigen die Proteste das Ausmaß der aktuellen Unzufriedenheit mit der repressiven Politik der Staatsführung. China stehe vor enormen außen- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen und nun kämen auch noch innenpolitische Schwierigkeiten hinzu. Die China-Strategie der Bundesregierung muss dem Rechnung tragen.

Link zu dieser Meldung

Union gegen SPD-Pläne für Einbürgerung

In der Union regt sich weiter Widerstand gegen die von Innenministerin Faeser angestoßene Einbürgerungs-Reform. Bayerns Innenminister Herrmann sagte im Deutschlandfunk, es gebe keinen Grund, an den Jahresvorgaben für den Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft etwas zu ändern. Selbstverständlich brauche Deutschland eine qualifizierte Zuwanderung, sagte der CSU-Politiker. Am Beginn stehe aber nicht der deutsche Pass, vielmehr sei er das Ergebnis einer erfolgreichen Integration. Faeser will ein vereinfachtes Einbürgerungsverfahren vor allem für Einwanderer, die besondere schulische, berufliche oder ehrenamtliche Leistungen zeigen oder besonders gut Deutsch sprechen.

Link zu dieser Meldung

Treffen im Kanzleramt zur Rüstungsindustrie

Im Bundeskanzleram kommt es heute zu einem informellen Treffen mit Vertretern der Rüstungsindustrie. Im Mittelpunkt stehen die Ausrüstungsmängel der Bundeswehr und die Frage, wie die Produktion etwa von Munition erweitert und beschleunigt werden kann. SPD-Chef Klingbeil forderte die Unternehmen auf, schnell Produktionskapazitäten aufzubauen. Die Bundeswehr müsse gut ausgerüstet sein, sagte Klingbeil in der ARD. Wenn die deutsche Industrie das nicht hinbekomme, müsse man sich auch im Ausland nach Rüstungsgütern umsehen.

Link zu dieser Meldung

Buschmann will Kriegsverbrechen in Ukraine aufklären

Bundesjustizminister Buschmann will sich gemeinsam mit seinen Kollegen aus den anderen G7-Staaten dafür einsetzen, dass Kriegsverbrechen in der Ukraine verfolgt und aufgeklärt werden. Unter anderem solle Beweismaterial zwischen den unterschiedlichen Rechtssystemen künftig leichter ausgetauscht werden, sagte der FDP-Politiker der "Süddeutschen Zeitung". In Deutschland etwa verjährten Kriegsverbrechen nicht, deshalb werde man einen langen Atem haben. Kriegsverbrechen dürften nicht straflos bleiben, egal wo sie begangen würden und wer sie verübe, so Buschmann. Die Justizminister der G7-Staaten kommen heute und morgen in Berlin zu Beratungen zusammen.

Link zu dieser Meldung

Bahnstreik in Österreich mit Auswirkungen auf Deutschland

In Österreich hat ein Streik der Eisenbahner den gesamten Bahnverkehr im Land zum Stillstand gebracht. Auch in Deutschland kam es in der Folge zu Zugausfällen. Die Deutsche Bahn teilte mit, dass auch in der kommenden Nacht noch Züge in und aus dem Alpenland betroffen sein werden. Angesichts der hohen Inflation fordern die Eisenbahn-Mitarbeiter in Österreich Lohnerhöhungen von durchschnittlich 12 Prozent. Nachdem die Arbeitgeber 8,4 Prozent angeboten hatten, wurden die Verhandlungen am Wochenende vorerst abgebrochen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute zum Teil länger anhaltender Regen, nach Vorpommern hin überwiegend trocken, Höchstwerte 4 bis 9 Grad. Morgen unbeständig mit Schauern bei maximal 3 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch und Donnerstag bewölkt und oft trocken, gebietsweise auch etwas Regen, 0 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

In Butscha bietet sich ein Bild des Grauens. © picture alliance Foto: Rodrigo Abd
4 Min

G7-Justizminister: Welche Strafen für russische Kriegsverbrechen?

Seit Monaten werden den russischen Truppen in der Ukraine Kriegsverbrechen vorgeworfen. Die G7-Staaten wollen die Ermittlungen dazu besser koordinieren. 4 Min

Bewohner holen Wasser vom Ufer des Flusses Dnipro im Süden der Ukraine. © Bernat Armangue/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Nationalspieler Niclas Füllkrug im WM-Spiel gegen Spanien. Der Werder-Profi erzielte den Treffer zum 1:1-Endstand. © IMAGO / Sports Press Photo Foto: Andrey Heuler

Werder-Profi Füllkrug: Vom DFB-Neuling zum deutschen Hoffnungsträger

Der Bremer Angreifer hat gegen Spanien als Top-Joker die DFB-Elf vor dem drohenden WM-Aus bewahrt. Nun will er gegen Costa Rica mehr. mehr

Diskussionsrunde mit Alexandra Borchardt, Adrian Feuerbacher, Jens Schröder, Sham Jaff und Georg Mascolo (v.l.) beim Constructive Journalism Day 2021. © NDR Foto: Jann Wilken

"Constructive Journalism Day": Besserer Journalismus in Krisenzeiten

Klima, Corona, Krieg - Krisen gibt es derzeit genug. NDR Info lädt Sie dazu ein mitzudiskutieren, wie die Medien darüber konstruktiv berichten können. mehr

Niedersachsen

Containerschiff auf der Elbe © fotolia.com Foto: Kara

Schlickproblem in der Elbe: Niedersachsen will mit Hamburg reden

Niedersachsens Ministerpräsident Weil bietet Hamburg und Schleswig-Holstein ein Dreiergespräch an. Der Elbschlick hatte Streit in Norddeutschland ausgelöst. mehr

Schafe stehen auf einem Autobahnzubringer. © Polizei Braunschweig

Braunschweig: Schafherde blockiert Autobahnauffahrt zur A39

Ein Schäfer mit seiner Herde scheiterte beim Versuch, die Auffahrt zu queren. Neue Leitplanken versperrten den Weg. mehr

Schleswig-Holstein

Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, steht vor einem Bagger auf der Moorbaustelle im Herrenmoor. © dpa-Bildfunk Foto: Marcus Brandt/dpa

Günther besucht Schleswig-Holsteins größte Moorbaustelle

Im Herrenmoor wird auf 260 Hektar Fläche der natürliche Wasserstand wiederhergestellt. Ziel ist das Einsparen von CO2. mehr

Ein Apotheker steht an einem Medikamentenregal © Colourbox Foto: Diego Cervo

Medikamentenmangel in Schleswig-Holstein

Apotheker und Hausärzte sorgen sich: Eine Vielzahl von Medikamenten ist aktuell gar nicht oder nur sehr schwierig zu bekommen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eva Maria Kröger nach ihrem Sieg bei der OB-Wahl in Rostock am 27.11.2022. © dpa Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Rostock: Eva-Maria Kröger zur Oberbürgermeisterin gewählt

Die Linken-Politikerin Kröger gewann die Stichwahl gegen den parteilosen Michael Ebert, der von CDU, FDP und UFR nominiert worden war. mehr

Ein ausgebrnnter Sattelzug steht am Rande eines Tankstellen-Geländes bei Ducherow im Kreis Vorpommern-Greifswald. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Gaskocher in der Fahrerkabine: Sattelzug brennt aus

Auf einem Parkplatz bei Ducherow ist ein Sattelzug ausgebrannt. Offenbar wollte der Fahrer in der Kabine kochen. mehr

Hamburg

So wie in dieser Visualisierung soll der Elbtower aussehen. © SIGNA / David Chipperfield Architects

Elbtower: SPD-Fraktionschef Kienscherf zuversichtlich

Entscheidende Woche für den Bau des Elbtowers: Die Stadt Hamburg muss beschließen, ob sie ihr Grundstück an den Investor Signa übergibt. mehr

Zwei beschädigte Autos nach einem Unfall im Rahlstedter Weg in Hamburg. © HamburgNews Foto: Christoph Seemann

Drei Verletzte nach Unfall in Rahlstedt

Ein Autofahrer fuhr am Sonntagabend mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. mehr