Corona-Ticker: Maskenpflicht in Hamburgs Schulen kommt

Zum Schulstart am kommenden Donnerstag gilt in Hamburgs Schulen eine Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts. Ausgenommen davon sind die Grundschulen. Die Corona-News im Live-Ticker. mehr

MV-Bildungsministerin Martin für Maskenpflicht in den Schulen

Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin will auf Nummer sicher gehen: Sie plädiert für eine Maskenpflicht für Schüler - aber nur außerhalb der Klassenräume. mehr

Hochhaus-Randale in Göttingen: Ermittlungen gegen 36 Verdächtige

Nach Krawallen an einem unter Quarantäne stehenden Hochhaus in Göttingen ermittelt die Polizei gegen 36 Verdächtige. Bei den Vorfällen im Juni waren elf Polizisten verletzt worden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 17:05 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:45
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

03.08.2020 12:23 Uhr
NDR Fernsehen
03:21
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 14:15 Uhr

Bundesweite Debatte über Maskenpflicht an Schulen

Berlin: Zum Start des neuen Schuljahres planen immer mehr Bundesländer eine Maskenpflicht an Schulen. Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Martin plädierte am ersten Schultag in ihrem Bundesland dafür, mit einer solchen Pflicht auf Nummer sicher zu gehen. Die SPD-Politikerin sagte auf NDR Info, bisher hätten die Gesundheitsexperten zwar nicht dazu geraten, sie halte es aber angesichts der bundesweiten Entwicklungen für notwendig, darüber noch einmal zu sprechen. Auch Hamburgs Schulsenator Rabe kündigte auf NDR 90,3 an, für weiterführende Schulen eine Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts einzuführen. Auch Berlin, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg haben angekündigt, in Schulgebäuden das Tragen von Masken zur Pflicht zu machen. In NRW gilt die Maskenpflicht sogar im Unterricht. In Schleswig-Holstein gibt es bislang nur die dringende Empfehlung, in den ersten beiden Schulwochen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung verurteilt Verhalten auf Berliner Demo

Berlin: Die Bundesregierung hat das Verhalten der Teilnehmer an gegen die Corona-Regeln gerichteten Demonstrationen verurteilt. Eine Sprecherin sagte, friedliche Proteste seien auch in dieser schwierigen Zeit wichtig, um Meinungen öffentlich vertreten zu können. Dabei Hygiene- und andere Verhaltensregeln zu missachten, sei aber inakzeptabel. Zudem verurteilte sie menschenverachtende Äußerungen und eine Behinderung der Arbeit der Medien auf den Demonstrationen. Der Deutsche Städtetag forderte ein hartes Vorgehen gegen Regelbrecher. Zwar sei das Demonstrationsrecht ein hohes Gut, sagte Hauptgeschäftsführer Dedy der Funke Mediengruppe. Aus Demonstrationen heraus dürften sich aber keine neuen Corona-Hotspots entwickeln.

Link zu dieser Meldung

Trauerfeier für Hans-Jochen Vogel

München: Freunde, Familie und Weggefährten haben sich vom verstorbenen früheren SPD-Vorsitzenden Vogel verabschiedet. Dessen aktueller Nachfolger an der Parteispitze, Walter-Borjans, würdigte Vogel als einen ganz Großen der Sozialdemokratie. An der Trauerfeier in München nahmen unter anderem Bundespräsident Steinmeier, Alt-Bundeskanzler Schröder und Bundesfinanzminister Scholz teil. Oberbürgermeister Reiter nannte Vogel eine Ausnahmeerscheinung und ein Vorbild an Korrektheit und Gradlinigkeit. Vogel war selbst von 1960 bis 1972 Oberbürgermeister in München. Später wurde er Bundesbau- und Justizminister.

Link zu dieser Meldung

Nach brutalem Angriff Verbot von «Der dritte Weg» gefordert

Berlin: Nach der brutalen Attacke gegen drei Männer aus Guinea in Erfurt fordert das Internationale Auschwitz Komitee ein Verbot der rechtsextremistischen Partei "Der dritte Weg". Der Exekutiv-Vizepräsident des Auschwitz Komitees, Heubner, sagte, Überlebende des Holocaust verfolgten die Gewalttätigkeiten rechtsextremer Gruppen in Deutschland und die Reaktionen staatlicher Organe darauf mit zunehmender Sorge. Die Freilassung der zwölf, nach dem Angriff vorläufig festgenommenen Tatverdächtigen sei ein Skandal und völlig inakzeptabel. Nach Angaben der Linkspartei stammen sie unter anderem aus dem Umfeld der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg". Bei dem fremdenfeindlichen Angriff vor einem Objekt der rechtsextremen Szene in Erfurt wurden am Sonnabend drei Männer aus Guinea von zwölf Deutschen attackiert. Eines der Opfer wurde schwer, ein weiteres leicht verletzt.

Link zu dieser Meldung

Rückgang bei der Ausbildungsförderung

Wiesbaden: Die Zahl der BAföG-Empfänger ist 2019 deutlich zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bezogen im vergangenen Jahr 680.000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz. Das waren 47.000 Menschen und damit 6,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei lag der Frauenanteil bei 57 Prozent. Im Durchschnitt erhielten Studierende 514 Euro, Schülerinnen und Schüler 473 Euro. Die Ausgaben für die Bafög-Leistungen betrugen 2019 den Angaben zufolge insgesamt 2,6 Milliarden Euro.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax steigt um 2,4 Prozent auf 12.610 Punkte. Der Euro kostet einen Dollar 17 24.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Wechselnd wolkig, einzelne Schauer, in Niedersachsen kurze Gewitter, 19 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

06:45

Interview: Wie sind Lehrer auf Schulstart vorbereitet?

Zum Schulstart steht Mecklenburg-Vorpommern im Fokus. Wie sind die Lehrerinnen und Lehrer vorbereitet auf den Unterricht in Corona-Zeiten? Fragen an Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung. Audio (06:45 min)

04:01

Lauterbach: "Strafen für Corona-Leugner sind notwendig"

Nach den Protesten gegen Corona-Beschränkungen fordert der SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach Geldstrafen bei Verstößen gegen Hygiene-Bestimmungen. Das sagte er auf NDR Info. Audio (04:01 min)

Die Blendung: Wie Lügen die Debatte bestimmen

Donald Trump twittert tausendfach "alternative Fakten". Doch auch Helmut Kohls "blühende Landschaften" wurden nicht wahr. NDR Info blickt in einer Sommerserie auf die Lüge als politisches Mittel. mehr

Niedersachsen

Ab heute: Regelbetrieb in Kitas in Niedersachsen

Zum Start des neuen Kita-Jahres kehren die Kindertagesstätten zum Regelbetrieb zurück. Durchmischte Gruppen sind damit wieder möglich - genauso wie die Früh- und Spätbetreuung. mehr

Trockenheit: Fluss-Pegel in Niedersachsen sinken

Die Trockenheit lässt die Wasserstände in Niedersachsens Flüssen absinken. Auch die Schifffahrt ist bereits leicht eingeschränkt. Noch stützen aber die Talsperren die Pegel. mehr

03:08
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen
05:33
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Sechs Leichtverletzte bei Unfall auf A1 bei Bargteheide

Auf der A1 Hamburg Richtung Lübeck hat es am Morgen einen Auffahrunfall gegeben. Mehrere Fahrzeuge waren beteiligt. Sechs Menschen wurden leicht verletzt. mehr

Probleme bei der Bahn: Zugausfälle dauern an

Kein guter Wochenstart für Bahnpendler im Norden: Weil ein Bauzug in Halstenbek entgleist ist, ist die Strecke Hamburg-Pinneberg gesperrt - voraussichtlich bis Mittwoch. mehr

03:01
Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin

Pop-up-Camping gegen Stellplatzmangel

Schleswig-Holstein Magazin
02:52
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Schulstart in MV: Mit Hygieneplan, aber ohne Masken

Präsenzunterricht, feste Schülergruppen, aber keine Maskenpflicht: Als erstes Bundesland ist Mecklenburg-Vorpommern heute ins neue Schuljahr gestartet. Lehrerverbände haben "Bauchgrummeln". mehr

Deutlich weniger Verkehrstote in MV im ersten Halbjahr

In Mecklenburg-Vorpommern ist in den ersten sechs Monaten 2020 rund ein Drittel weniger Menschen im Verkehr zu Tode gekommen als in der ersten Jahreshälfte 2019. Ein Grund könnte die Corona-Pandemie sein. mehr

Hamburg

Hurtigruten stellt Kreuzfahrten ab Hamburg erst mal ein

Die Reederei Hurtigruten hat Fahrten ab Hamburg nach Norwegen mit der "Fridtjof Nansen" abgesagt. Grund ist ein Corona-Ausbruch auf einem anderen Schiff - trotz Sicherheitsmaßnahmen. mehr

Acht neue Coronavirus-Fälle in Hamburg gemeldet

Erstmals seit einer Woche sind wieder weniger als zehn Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet worden. Am Montag wurden acht neue Fälle bestätigt. mehr

02:41
Hamburg Journal
03:34
Hamburg Journal
04:03
Hamburg Journal