Impfstoff des Herstellers AstraZeneca steht in einem Karton in einem Kühlschrank. Daneben befindet sich ein geschlossener Karton des Impfstoffs. © picture alliance / empics Foto: Yui Mok

Corona-News-Ticker: MV gibt AstraZeneca für nächste Impfgruppe frei

Bereits in dieser Woche sollen Impfteams Beschäftigte in Kitas, Grund- und Förderschulen impfen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Daniela Behrens, designierte Sozialministerin in Niedersachsen. © Die Foto-Scheune OHZ

Niedersachsen: Daniela Behrens wird neue Gesundheitsministerin

Die 52-Jährige tritt die Nachfolge von Carola Reimann an. Ministerpräsident Weil gab die Personalie heute bekannt. mehr

Eine junge Frau vor einem Gebäude mit Schutzaske. © Colourbox Foto:  Kzenon

Corona und die Folgen: Diskussion ab 20.30 Uhr im Videostream

Experten diskutieren heute im Bucerius Kunst Forum in Hamburg über die Lehren aus der Pandemie. Stellen Sie Ihre Fragen! mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 14:27 Uhr

Entwurf für Lockerungsplan

Bund und Länder planen offenbar baldige Lockerungen der Corona-Auflagen In einem Beschlussentwurf für die morgigen Bund-Länder-Beratungen ist laut Medienberichten von abgestuften Lockerungen die Rede. So könnten sich ab der kommenden Woche wieder fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen, Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt. Außerdem sollten bundesweit Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte öffnen dürfen, heißt es. In einem nächsten Schritt soll dies - abhängig vom Infektionsgeschehen und unter Auflagen- auch für den Einzelhandel, Kultureinrichtungen und Sportstätten gelten. Begleitet werden soll dies von einem Ausbau der Corona-Impfungen und Tests. Die Beschlussvorlage wurde vom Kanzleramt, Finanzministerium und den Ländern Berlin und Bayern erarbeitet.

Link zu dieser Meldung

Koalition für Begleitgremium zu Corona im Bundestag

Der Bundestag soll nach den Vorstellungen von CDU, CSU und SPD mithilfe eines neuen Gremiums mehr Mitsprachemöglichkeiten beim Kampf gegen die Corona-Pandemie erhalten. In einem Antrag der Koalitionsfraktionen heißt es, das Gremium solle aktuelle sowie künftige gesundheitliche und soziale Fragen der Bewältigung der Pandemie behandeln. Außerdem könnte es auf wissenschaftlicher Grundlage Handlungsempfehlungen geben. 21 Abgeordnete sollen demnach dem Unterausschuss des Gesundheitsausschusses angehören. Die FDP kritisierte den Vorschlag. Der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Buschmann, sagte, die Frage, wie es in der Pandemie weitergehe, gehöre ins Plenum des Bundestages. So würden Transparenz und Öffentlichkeit gewährleistet.

Link zu dieser Meldung

Studie: Tierwohlabgabe prinzipiell rechtlich möglich

Um mehr Tierschutz in Ställen zu finanzieren sind laut einer Studie Preisaufschläge für die Verbraucher prinzipiell rechtlich möglich. Eine strikte Zweckbindung von Einnahmen nur zugunsten deutscher Tierhalter halten die Verfasser aber für problematisch. Sie verweisen auf das Benachteiligungsverbot für Tierhalter aus anderen EU-Ländern. Die Studie wurde von einer Anwaltskanzlei im Auftrag von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner erstellt. Die CDU-Politikerin kündigte parteiübergreifende Gespräche im Bundestag und mit den Ländern über die nächsten Schritte an. Eine von Klöckner eingesetzte Kommission hatte bereits vor einem Jahr eine sogenannte "Tierwohl-Abgabe" angeregt. Im Gespräch ist eine Verbrauchssteuer von 40 Cent pro Kilogramm Fleisch oder Wurst.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Arbeitslosen im Februar gestiegen

Anders als in den Vorjahren ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar leicht gestiegen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren 2 Millionen 904-Tausend Männer und Frauen als erwerbslos gemeldet. Das waren 4.000 mehr als im Januar und 500.000 mehr als im Vorjahresmonat. Die Quote bleibt unverändert bei 6,3 Prozent. In der Vergangenheit war die Zahl der Erwerbslosen im Februar zumeist zurückgegangen. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Scheele, sagte, einzelne Branchen spürten die Folgen des Lockdowns. Die Kurzarbeit sichere aber weiterhin in großem Umfang Beschäftigung und verhindere eine höhere Arbeitslosigkeit.

Link zu dieser Meldung

Daniela Behrens wird neue niedersächsische Sozialministerin

Daniela Behrens wird neue Sozial- und Gesundheitsministerin in Niedersachsen. Das gab Ministerpräsident Weil bekannt. Die 52-jährige SPD-Politikerin tritt die Nachfolge von Carola Reimann an, die gestern aus Gesundheitsgründen von dem Amt zurückgetreten war. Behrens leitet derzeit die Gleichstellungsabteilung im Bundesfamilienministerium. Sie war bis 2017 Staatssekretärin im niedersächsischen Wirtschaftsministerium.

Link zu dieser Meldung

Österreich will Impf-Allianz mit Dänemark und Israel

Österreich will sich bei Impfstoffen gegen das Coronavirus nicht mehr allein auf die EU verlassen. Kanzler Kurz sagte, die Europäische Arzneimittelagentur sei zu langsam bei den Zulassungen. Österreich werde deshalb künftig eng mit Dänemark und Israel zusammenarbeiten, um Impfstoffe zu erforschen und zu produzieren. Sein Land müsse sich auf weitere Mutationen des Virus vorbereiten. Israels Ministerpräsident Netanjahu sagte, man erörtere die Möglichkeit einer Covid-19-Allianz mit Österreich und Dänemark.

Link zu dieser Meldung

14.500 Jugendliche wegen Alkoholrausch im Krankenhaus

Rauschtrinken ist unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland in den vergangenen Jahren weiterhin verbreitet gewesen. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Danach mussten 2019 rund 14.500 Kinder und Jugendliche wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das sind etwas weniger als im Vorjahr aber immer noch doppelt so viele wie im Jahr 2000. Den Angaben zufolge neigen Jungen etwas stärker zum Rauschtrinken als Mädchen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Nachmittag meist sonnig, in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern teils weiter neblig-trüb. Temperaturen 2 Grad auf Hiddensee bis 15 Grad in Osnabrück. Morgen nach Auflösung von Nebel und Hochnebel meist freundlich, an den Küsten und im nördlichen Schleswig-Holstein längere Zeit oder anhaltend stark bewölkt oder neblig-trüb. Höchstwerte 3 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag stark bewölkt, gebietsweise etwas Regen möglich, 4 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Drei Personen sitzen im Wartebereich der Bundesagentur für Arbeit hinter einem Aufsteller mit dem Logo der Agentur. © dpa bildfunk Foto: Larissa Schwedes

Arbeitslosigkeit steigt im Norden nur leicht an

Die Folgen der Corona-Krise für den norddeutschen Arbeitsmarkt werden aber vor allem im Vergleich zum vergangenen Februar deutlich. mehr

Hinter einigen Stapeln Geld, schwebt eine unscharfe Schutzmaske. © panthermedia,  photocase Foto: Gemini13,  Helgi

Corona verschärft die Kluft zwischen Arm und Reich

Besonders Menschen mit geringen Einkommen leiden unter der Pandemie. Milliardäre werden noch wohlhabender. mehr

Machen Sie mit!

Ein Monitor mit dem Logo des Corona-Update Podcast. © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Ein Jahr Corona: Was hat Sie durch diese Zeit gebracht?

Seit einem Jahr informiert Virologe Drosten über die Entwicklungen in der Corona-Krise. Jetzt sind Sie dran: Wie haben Sie dieses Jahr erlebt? Was hat Ihnen geholfen? mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Fläschchen eines COVID-19-Impfstoffs stehen auf einem Glastisch. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum Foto:  Geisler-Fotopress

Unter-65-Jährige: AstraZeneca nehmen oder hinten anstellen

Ein anderer Corona-Impfstoff ist für diese Altersgruppe laut Regierungssprecherin Pörksen zurzeit nicht vorgesehen. mehr

Das Logo der MHH vor Gewitterwolken. © dpa - picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Fahrlässige Tötung? Ermittlungen gegen MHH-Sicherheitsdienst

Sicherheitsleute hatten einen aggressiven Mann überwältigt, der dabei starb. Er wollte das Krankenhaus nicht verlassen. mehr

Schleswig-Holstein

Nahaufnahme einer IG-Metall Flage bei einem Warnstreik. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Frey

Warnstreiks in Schleswig-Holsteins Metallbranche

Die IG Metall Küste fordert mehr Lohn und Maßnahmen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Standorten. mehr

Norderstedts Oberbürgermeisterin Elke.-Christina Röder und Segebergs Landrat Jan-Peter Schröder im Gespräch vorm Rathaus in Norderstedt © NDR Foto: Doreen Pelz

Norderstedt will Kreisfreiheit prüfen, doch es gibt Gegenwind

Zwischen der 80.000 Einwohnerstadt und dem Kreis gibt es immer wieder Streit. Ein Gutachten soll nun auf den Weg gebracht werden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Fläschchen eines COVID-19-Impfstoffs stehen auf einem Glastisch. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum Foto:  Geisler-Fotopress

MV bleibt auf AstraZeneca-Impfstoff sitzen

Im Kreis Nordwestmecklenburg wurden am Montag nur 26 von 150 Terminen zur Impfung mit dem Mittel gebucht. mehr

Das Gebäude des Landesrechnungshof MV von außen.

Rechnungshofbericht fällt im Wahljahr dünner aus als sonst

Unter anderem steht erneut der Strategiefonds in der Kritik: Vielfach fehle die angestrebte Leuchtturmwirkung. mehr

Hamburg

Marcel Schweitzer, Sprecher des Hamburger Senats, auf einer Landespressekonferenz.

Hamburger Senat ist an Öffnungsschritten interessiert

Die Zahl der Neuinfektionen und die Inzidenz steigt, dennoch ist Hamburg an weiteren Lockerungsmaßnahmen interessiert. mehr

Mehrere Personen stehen bei einem Warnstreik bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder neben einer Feuertonne. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Metall- und Elektroindustrie: Warnstreiks in Hamburg

In Hamburg legten unter anderem Beschäftigte des Flugzeugherstellers Airbus ihre Arbeit nieder. mehr