Vieles verboten: Ostern in Zeiten der Pandemie

Öffentliche Osterfeuer, Eiersuche mit befreundeten Familien, Kirchenbesuche - vieles davon fällt in diesem Jahr flach. Denn in der Corona-Krise muss auch an Ostern Abstand gewahrt werden. mehr

Corona-Regeln: Bußgeldkatalog beschlossen

Die Landesregierung hat festgelegt, wie viel Verstöße gegen die Sonderregeln in der Corona-Krise kosten: Zwischen 150 und 4.000 Euro. Der Bußgeldkatalog tritt sofort in Kraft. mehr

Coronavirus-Live-Ticker: Die Lage im Norden

Geduld ist gefragt im Kampf gegen die Ausweitung des Coronavirus - auch in Norddeutschland. Die Maßnahmen zeigen aber laut Experten bereits Wirkung. Mehr News im Live-Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 04:00 Uhr

US-Regierung rät jetzt zu Gesichtsmasken

Washington: Die US-Regierung rät entgegen einer bisher geltenden Richtlinie nun auch zum Tragen von Gesichtsmasken als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Präsident Trump sagte, die Empfehlung beziehe sich auf Masken aus Stoff, die man selbst zu Hause herstellen könne. Diese ersetzten nicht die bisher empfohlenen Schutzmaßnahmen, sondern ergänzten sie. Trump betonte, das Tragen der Masken sei freiwillig. Er selbst habe sich entschieden, es nicht zu tun. In den USA haben sich nach aktuellen Daten der Johns-Hopkins-Universität inzwischen mehr als 270.000 Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt. Mehr als 7.000 Infizierte starben.

Link zu dieser Meldung

Wirtschaftsweiser Feld gegen Euro-Bonds

Berlin: In der Debatte um die Finanzierung der Coronakrisen-Folgen in der EU unterstützt der Chef der Wirtschaftsweisen, Feld, den Kurs der Bundesregierung. Eine Kombination aus EU-Haushalt, europäischer Investitionsbank und ESM-Rettungsschirm sollte genügen, um die stärker betroffenen Staaten finanziell zu stützen, sagte Feld der "Rheinischen Post". Zu einer echten Vergemeinschaftung von Schulden im Euroraum dürfe es nicht kommen. Vor allem Italien fordert gemeinsame Anleihen in Form von Euro-Bonds, Deutschland und andere nordeuropäische Länder lehnen sie bislang ab.

Link zu dieser Meldung

Kritik an Statistik zu infizierten Ärzten

Dortmund: Die Deutsche Stiftung Patientenschutz wirft den Behörden von Bund und Ländern ein Versagen mit Blick auf die ambulante Versorgung von Corona-Infizierten vor. Stiftungsvorstand Brysch nannte es in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" einen Skandal, dass bei Altenpflegekräften, niedergelassenen Ärzten und Arzthelfern Infektionen nicht statistisch erfasst werden. Die meisten der Infizierten in Deutschland würden nicht in Krankenhäusern behandelt, sondern außerhalb, erklärte Brysch. Es gebe aber keinen Überblick, wie viele Mediziner und Pfleger außerhalb der Kliniken erkrankt seien.

Link zu dieser Meldung

Ab Montag Verteilung von Flüchtlingskindern

Brüssel: Die Verteilung von etwa 1.600 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus Griechenland soll laut EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen in der kommenden Woche starten. In der ARD kündigte von der Leyen an, dass Luxemburg als erstes Land Minderjährige aufnehmen wird. Insgesamt acht EU-Staaten haben sich dazu bereit erklärt. Zu ihnen zählt auch Deutschland.

Link zu dieser Meldung

Trauer um Bill Withers

Los Angeles: Der amerikanische Sänger und Komponist Bill Withers ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb er bereits am Montag im Alter von 81 Jahren an Herzproblemen. Withers gewann unter anderem drei Grammys. Zu seinen größten Erfolgen gehörten Songs wie "Ain"t no sunshine", "Lean on me" und "Lovely Day".

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Am Tage heiter bis wolkig und weitgehend trocken. Höchstwerte 8 Grad in Hof bis 18 Grad in Weil am Rhein. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag verbreitet viel Sonne und trocken bei 15 bis 22 Grad, an der See frischer. Am Montag weiterhin meist sonnig und trocken bei 16 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar: Merkel, die Corona-Krisen-Kanzlerin

Noch vor wenigen Wochen war das undenkbar: Die Zustimmung aus der Bevölkerung für die Regierung Merkel ist groß in diesen Zeiten der Corona-Krise. Georg Schwarte kommentiert. mehr

30:08

Corona-Podcast: Handy-Apps können eine Perspektive bieten

Wenn viele Menschen teilnehmen und sie richtig eingesetzt werden, können Apps einen Lockdown verhindern und Gesundheitsämter entlasten. Und: Ein Rückblick auf die Woche. Audio (30:08 min)

ZAPP

Johns Hopkins: Woher stammen die Corona-Zahlen?

ZAPP

Die Corona-Zahlen der Johns-Hopkins-Uni gelten als Maß aller Dinge. Woher sie stammen, erklärt die US-Hochschule bisher nicht. ZAPP-Recherchen zeigen: Deutsche Quellen sind Tageszeitungen. mehr

Niedersachsen

Zoff um Datenschutz: Polizei bekommt Corona-Daten

Niedersachsens Gesundheitsbehörden übermitteln Corona-Daten an die Polizei. Gemeldet werden positiv Getestete in Quarantäne. Die Datenschutzbeauftragte des Landes ist verärgert. mehr

Ab heute: Öffnung der Bau- und Gartenmärkte

In Niedersachsen dürfen von heute an nach einer Kehrtwende der Landesregierung die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Die Entscheidung stößt vor allem an der Küste auf Widerstand. mehr

01:36
Hallo Niedersachsen
05:58
Hallo Niedersachsen
03:57
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Günther: "Die meisten sind diszipliniert"

Kontaktsperre, Abitur, Soforthilfen, Unterstützung für Kultur und Sport - die Menschen in SH haben viele Fragen zum Thema Coronavirus. Ministerpräsident Günther beantwortete einige live im Studio. mehr

Coronavirus: Land verteilt Schutzkleidung zentral

Masken und Kittel sind derzeit rar. Was der Bund schickt, verteilt Schleswig-Holstein jetzt zentral. Das teilte das Gesundheitsministerium am Freitag im Sozialausschuss mit. mehr

02:14
Schleswig-Holstein Magazin
02:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:44
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

50 Millionen Euro Soforthilfen ausgezahlt

Das Landesförderinstitut hat bereits 50 Millionen Euro an Zuschüssen für Corona-geschädigte Unternehmen ausgezahlt. mehr

Verstärkte Corona-Einreisekontrollen in MV

Mecklenburg-Vorpommern hat seine Einreisekontrollen verstärkt. Das Innenministerium rechnet wegen der Osterferien in einigen Bundesländern trotz Verbots mit einer Zunahme von Ausflüglern. mehr

Hamburg

Leonhard ruft zu "Kultur des Hinschauens" auf

Wie geht es den Obdachlosen in der Stadt? Und was tun, wenn auf schmalen Gehwegen der gebotene Abstand nicht eingehalten werden kann? Hörerinnen und Hörer haben Sozialsenatorin Melanie Leonhard bei NDR 90,3 Fragen gestellt. mehr

Todesfall im Pflegeheim in Wellingsbüttel

In einem Hamburger Pflegeheim ist ein Corona-Patient verstorben. Am Donnerstag war bekannt geworden, dass sich dort insgesamt 45 Personen mit dem Coronavirus infiziert haben. mehr

02:30
Hamburg Journal
02:46
Hamburg Journal