Auf der Anzeige eines Busses auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs Autokraft in Kiel steht "DB Leerfahrt". © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Warnstreik-Woche im ÖPNV: Auch viele Städte im Norden betroffen

Ver.di ruft zu Arbeitsniederlegungen im Nahverkehr auf. In SH gehen die Streiks heute weiter, im übrigen Norden starten sie im Lauf der Woche. mehr

Dunkle Wolken ziehen über das Kreuz auf einer evangelischen Kirche in der Region Hannover hinweg. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Missbrauch in Kirchengemeinde: Kommission stellt Bericht vor

Eine unabhängige Kommission hat Missbrauchsfälle in Oesede untersucht. Heute stellt sie die Ergebnisse vor. mehr

Mehrere Windräder stehen auf einem Feld © picture alliance Foto: Marcus Brandt

NordOstLink: Planungen für Stromtrasse im Norden werden konkreter

Die Netzbetreiber haben ihre Pläne für den unterirdischen Verlauf vorgestellt. Die Trasse soll im Raum Heide beginnen und in der Nähe von Schwerin enden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:00 Uhr

Macron hält Truppenentsendung in Ukraine für möglich

Frankreichs Präsident Macron schließt nicht aus, westliche Soldaten in die Ukraine zu schicken. Zur Zeit gebe es zwar keine Einigkeit über eine Entsendung, aber es dürfe nichts ausgeschlossen werden, so Macron. Russland dürfe den Angriffskrieg nicht gewinnen. Mehr als 20 Staaten haben in Paris über die weitere Unterstützung der Ukraine beraten. Unter anderem wollen sie bei Waffenlieferungen enger und strategischer zusammenarbeiten.

Link zu dieser Meldung

Weil: keine Entsendung von Soldaten in die Ukraine

Niedersachsens Ministerpräsident Weil hat eine Diskussion über die Entsendung westlicher Soldaten in die Ukraine zurückgewiesen. Er glaube nicht, dass den Äußerungen von Frankreichs Präsident Macron Taten folgen würden, sagte Weil auf NDR Info. Ein Bundeswehr-Mandat für die Ukraine lehne er jedenfalls strikt ab. Die Ukraine solle besser mit Waffen unterstützt werden, so der SPD-Politiker. Grundsätzlich müsse mehr für die eigene Sicherheit getan werden, da das Vertrauen auf Frieden in Europa durch den Ukraine-Krieg erschüttert worden sei. Weil warnte aber, eine einsatzfähige Bundeswehr dürfe nicht mit sozialen Einschnitten finanziert werden.

Link zu dieser Meldung

Biden: Israel stimmt Waffenruhe im Ramadan zu

US-Präsident Biden hofft auf eine neue Feuerpause im Gazastreifen. Israel hat demnach zugestimmt, während des muslimischen Fastenmonats Ramadan auf Kämpfe zu verzichten. Der Ramadan beginnt am 10. März. Außerdem sollen sich die Menschen aus der Stadt Rafah an der ägyptischen Grenze vor einer israelischen Offensive in Sicherheit bringen können, sagte Biden in einem Fernsehinterview. Er hoffe, dass bis Montag ein Abkommen zwischen Israel und der islamistischen Hamas ausgehandelt sei.

Link zu dieser Meldung

Förderanträge für Heizungstausch ab heute möglich

Wer im eigenen Haus wohnt, kann ab sofort einen Förderantrag für neue Heizungen stellen. Mindestens 30 Prozent Zuschuss gibt es für den Austausch alter Öl- oder Gas-Heizungen gegen klimafreundliche Anlagen. Also zum Beispiel für den Einbau einer Wärmepumpe oder einer Biomasseheizung. Möglich sind weitere Zuschläge, zum Beispiel bei geringem Einkommen. Im Laufe des Jahres können dann auch Eigentümer von Mehrfamilienhäusern und vermieteten Wohnungen Anträge bei der KfW stellen.

Link zu dieser Meldung

Studie: Kinder nutzen Social Media zu oft und zu lange

Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland nutzen Social-Media-Angebote wie Messengerdienste und Videoplattformen zu häufig und zu lange. Das geht aus einer neuen Studie der Krankenkasse DAK und des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf hervor. Danach zeigt etwa jeder Vierte zwischen 10 und 17 Jahren ein problematisches Verhalten. Das sind laut der Studie dreimal so viele wie im Jahr 2019, also vor der Corona-Pandemie. Eine Social-Media-Nutzung, die sogar Suchtkriterien aufweist, haben demnach aktuell etwa 360.000 Kinder und Jugendliche, und damit fast doppelt so viele wie 2019. Als süchtig nach solchen Angeboten gilt, wer keine Kontrolle mehr über Dauer und Häufigkeit hat und wer Social Media wichtiger findet als andere Alltagsaktivitäten.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Verkehrstoten im vergangenen Jahr leicht gestiegen

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland mehr Menschen im Straßenverkehr gestorben als noch 2022. Laut dem Statistischen Bundesamt ist die Zahl um eineinhalb Prozent auf 2830 gestiegen. Außerdem hat es auch mehr Verletzte gegeben, und insgesamt mehr Unfälle. Allerdings bewegen die Zahlen sich immer noch unter den Werten von 2019. Das Jahr ist als Vergleichswert deshalb interessant, weil es danach durch die Coronapandemie massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens gegeben hatte. Gemessen an der Einwohnerzahl starben letztes Jahr die meisten Menschen in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, die wenigsten in den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen.

Link zu dieser Meldung

Grüne Bundestagsfraktion tagt in Leipzig

Die Demokratie stärken und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bewahren - wie das gehen kann, ist Thema bei den Bundestagsabgeordneten der Grünen. Die Fraktion trifft sich für drei Tage zu einer Klausur in Leipzig. Laut einem Beschlusspapier fordern die Grünen einen höheren Mindestlohn und einen dauerhaften Preis von 49 Euro für das Deutschlandticket. Außerdem geht es um den digitalen und und ökologischen Umbau der Wirtschaft.

Link zu dieser Meldung

Ernte von Bio-Gemüse in Deutschland steigt

Deutsche Bauern haben im vergangenen Jahr mehr Bio-Gemüse angebaut. Die Ernte war um 11 Prozent höher als im vergangenen Jahr. 480.000 Tonnen Gemüse kamen laut dem Statistischen Bundesamt aus ökologisch wirtschaftenden Betrieben. Das waren etwa 12 Prozent der gesamten Ernte. Auch insgesamt ist die eingefahrene Menge etwas gestiegen. Am meisten angbaut wurden in Deutschland übrigens Möhren, Zwiebeln, Weißkohl und Einlegegurken.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute nach wolkigen Phasen regional Aufheiterungen, in Vorpommern auch Regen. 4 bis 9 Grad. Morgen wolkig, gebietsweise etwas Regen, oft aber trocken. 6 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag wolkig und meist trocken, 7 bis 13 Grad. Am Freitag gebietsweise Schauer, teilweise trocken. 9 bis 14 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Wärmepumpe steht in einem Mehrfamilienhaus. © Klimaschutz- und Energieagentur Foto: Stefan Koch
1 Min

Heizungsgesetz: Ab heute können Förder-Anträge gestellt werden

Zunächst gilt das nur Hausbesitzer, die ihre eigenen vier Wände klimafreundlicher heizen wollen. Der Andrang auf dem KfW-Portal ist groß. 1 Min

Stephan Weil, Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. © dpa bildfunk Foto: Sina Schuldt
7 Min

Stephan Weil: "Bin gegen ein Bundeswehr-Mandat für die Ukraine"

Frankreichs Präsident Macron schließt den Einsatz westlicher Soldaten nicht aus. Niedersachsens Ministerpräsident sagt auf NDR Info: Waffen zu liefern würde mehr helfen. 7 Min

Ihre Meinung zählt

Jemand hält eine EC-Karte mit der Aufschrift "Bezahlkarte" vor ein Kartenlesegerät. © IMAGO / Bihlmayerfotografie

Heute mitdiskutieren: Was bewirkt die Bezahlkarte für Geflüchtete?

Die Karte soll Migration eindämmen und Verwaltungen entlasten. Sagen Sie uns Ihre Meinung - die NDR Info Redezeit ab 20.33 Uhr im Video-Livestream. mehr

Krieg in der Ukraine und Nahost

Ein Soldat der ukrainischen Armee hält Wache. © picture alliance / abaca Foto: Smoliyenko Dmytro/Ukrinform/ABACA
3 Min

Ukraine: Macron schließt NATO-Bodentruppen nicht aus

Um einen russischen Sieg zu verhindern, müsse man sich diese Möglichkeit erhalten, sagte der französische Präsident nach einer Hilfskonferenz in Paris. 3 Min

Die USA-Flagge weht vor dem Kapitol in Washington (Bildmontage). © Fotolia.com Foto: awenart, Rob Hill
4 Min

US-Hilfen für die Ukraine: Wie geht es weiter?

Präsident Biden trifft sich mit den Spitzen des US-Kongresses. Mehrere republikanische Abgeordnete stemmen sich gegen weitere Ukraine-Hilfen. 4 Min

Rauch steigt auf, nach israelischen Bombardierungen in Chan Junis im südlichen Gazastreifen. © AP/dpa Foto: Mohammed Dahman

Alle News und Infos zum Nahost-Krieg

Die neuesten Meldungen zu den Ereignissen im Gazastreifen und in Israel sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Klima- und Energie-Monitor

Niedersachsen

Rotorblätter von Windkrafträdern stehen auf einem Gelände. © BlueWatwrBREB-ELBREKLAME

Sperrung der A27: Keine Behelfsbrücke für Schwertransporte

Die Installation wäre zu aufwendig und würde keinen zeitlichen Vorteil bringen. Der Abschnitt wird stattdessen saniert. mehr

Ein Schild mit dem niedersächsischen Landeswappen hängt am Eingang zum Landgericht Aurich. © picture alliance/dpa | Lars Penning Foto: Lars Penning

Großbrand im Freibad Emden: Prozess gegen drei Männer beginnt

Zwei von ihnen sollen das Feuer im vergangenen Jahr gelegt haben. Es entstand ein Schaden von rund zwei Millionen Euro. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Auto fährt über eine Straße mit Schlaglöchern. © NDR Foto: Marian Schäfer

Kaputte Straßen in SH: Auf Umwegen nach Horst

Dort darf ein Teil der L288 gar nicht mehr befahren werden. Seit einem Jahr warten die Menschen auf die Sanierung. mehr

Nordseeurlauber im Wattenmeer vor Sahlenburg in Cuxhaven. © picture alliance/dpa Foto: Ingo Wagner

Nationalpark Wattenmeer: Studie sieht große wirtschaftliche Effekte

Der Untersuchung zufolge bringt der Nationalpark viele Touristen und damit viel Geld an die Westküste. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der Prozess im Landgericht Neubrandenburg gegen einen 15-Jährigen geht weiter. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Toter Junge in Pragsdorf: Zwölf Zeugen sollen im Prozess aussagen

Ein 15-Jähriger steht in Neubrandenburg weiter vor Gericht. Er wird verdächtigt, einen Nachbarsjungen erstochen zu haben. mehr

Ein großes LNG-Spezialschiff wird von Schleppern zum Hafen von Mukran begleitet. © Deutsche ReGas / Christian Morgenstern

Deutliche Kritik am Probebetrieb des LNG-Terminals in Mukran

Die Genehmigung zum Probebetrieb des LNG-Terminals vor Rügen sorgt für heftige Kritik aus Politik und Verbänden. Binz will weiterhin klagen. mehr

Hamburg

Blick auf das Gebäude der Hamburger Finanzbehörde. © IMAGO / Funke Foto Services

Hamburger Bezirke fordern mehr Geld für Stadtteilkultur

Für manche Einrichtungen sei die Lage existenzbedrohend, heißt es vom Dachverband Stadtkultur Hamburg. Laut Finanzbehörde laufen bereits Gespräche. mehr

Bei einer Informationsveranstaltung zur Zukunft der B73 in Hamburg schauen sich teilnehmende eine Karte an. © NDR Foto: Isabelle Wildberger

Wie soll die Zukunft der B73 im Süden Hamburgs aussehen?

Falls die A26-Ost kommt, könnte es weniger Verkehr auf der Bundesstraße geben. Der Bezirk Harburg sammelt Ideen der Anwohner für die künftige Gestaltung. mehr