Ein Mann pipettiert in einem Labor des biopharmazeutischen Unternehmens Curevac eine blaue Flüssigkeit © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Corona-Blog: Curevac-Impfstoff verfehlt Wirksamkeitsziele

Das Vakzin des Tübinger Herstellers erzielt nach Unternehmensangaben nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent. Der Mittwoch im Blog. mehr

Eine Frau joggt am frühen Morgen beim Sonnenaufgang über einen Feldweg im Landkreis Hildesheim. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hitzewelle in Norddeutschland: Bis zu 37 Grad erwartet

Heute soll fast überall die 30-Grad-Marke geknackt werden, tropische Nächte sind möglich. Die Waldbrandgefahr steigt. mehr

Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Exzesse in Litauen: Soldaten aus Munster unter Verdacht

Die Panzergrenadiere sollen unter anderem rechtsradikale Lieder gesungen haben. Die Bundeswehr ermittelt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 00:10 Uhr

Corona-Impfstoff von Curevac verfehlt Zwischenziele

Im Ringen um die Markteinführung eines hochwirksamen Corona-Impfstoffs hat das Tübinger Pharma-Unternehmen Curevac nach eigenen Angaben einen Rückschlag erlitten. Das Vakzin weise vorläufigen Auswertungen zufolge nur eine geringe Wirksamkeit auf. Laut der Zwischenanalyse liege diese bei 47 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades. Das Unternehmen äußerte sich im Rahmen einer Pflichtmitteilung. Die in den USA gehandelte CureVac-Aktie brach im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um fast 40 Prozent ein.

Link zu dieser Meldung

Biden-Putin-Gipfel beendet - Gespräche "konstruktiv"

Russland und die USA haben die Rückkehr ihrer jeweils abgezogenen Botschafter vereinbart. Das ist ein konkretes Ergebnis des Gipfeltreffens von US-Präsident Biden mit Russlands Staatschef Putin in Genf. Nach den Beratungen sagte Biden, der persönliche Austausch sei wichtig gewesen. Er habe die US-Positionen bei Rüstung, Cyber-Sicherheit und internationalen Konflikten deutlich gemacht. Mit Blick auf mutmaßlich russische Hackerangriffe sagte Biden, er werde Angriffe auf die US-Demokratie nicht tolerieren. Es sei Teil des amerikanischen Selbstverständnisses, für Menschenrechte und Demokratie einzutreten. Putin bezeichnete die Gespräche als konstruktiv. Im Ukraine-Konflikt habe man sich auf die Minsker Vereinbarung als Verhandlungsgrundlage geeinigt.

Link zu dieser Meldung

30 Jahre deutsch-polnischer Vertrag

Bundespräsident Steinmeier reist heute zu Gesprächen mit seinem polnischen Kollegen Duda nach Warschau. Offizieller Anlass ist der 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrags. Beide Staatsoberhäupter wollen außerdem mit Jugendlichen aus beiden Ländern diskutieren. Der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag schreibt unter anderem die Unantastbarkeit der Grenzen fest. Er sicherte Polen darüber hinaus deutsche Unterstützung bei der Annäherung an die EU zu, der das Land dann 2004 beitrat.

Link zu dieser Meldung

Ungarn droht wegen homophobem Gesetz Ärger mit EU

Wegen des neuen homophoben Gesetzes droht Ungarn Ärger mit der EU-Kommission. Kommissionschefin von der Leyen teilte mit, man prüfe, ob EU-Recht verletzt werde. Niemand dürfe aufgrund von sexueller Orientierung diskriminiert werden. Ungarns Parlament hatte gestern ein Gesetz verabschiedet, das Informationsrechte von Jugendlichen zu Homo- und Transsexualität einschränkt. Etwa in der Werbung sollen nur noch heterosexuelle Lebensformen dargestellt werden dürfen.

Link zu dieser Meldung

Soldaten werden aus Litauen abgezogen

Nach dem Fehlverhalten von Bundeswehrsoldaten in Litauen wird die gesamte Einheit abgelöst. Die Entgleisungen beschädigten das Ansehen der Bundeswehr und Deutschlands, sagte Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer. Das werde mit aller Härte bestraft. Bei den Hauptbeschuldigten werde eine fristlose Entlassung nach dem Soldatengesetz geprüft. Im Raum stünden Straftaten wie sexuelle Nötigung und Beleidigung mit rassistischem oder antisemitischem Inhalt.

Link zu dieser Meldung

Kritik an Greenpeace-Aktion bei EM

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace steht nach der missglückten Protestaktion vor dem EM-Spiel Deutschland-Frankreich in der Kritik. Regierungssprecher Seibert sagte, die Aktion habe Menschen in Gefahr gebracht. CDU und FDP erklärten, die Gemeinnützigkeit der Organisation sollte auf den Prüfstand. Die Grünen bezeichneten den Vorfall als dämlich und gefährlich. Ein Greenpeace-Aktivist war mit einem Motor-Gleitschirm über der Arena ins Trudeln geraten. Zwei Männer wurden verletzt.

Link zu dieser Meldung

EM: Italien im Achtelfinale

Italien hat als erstes Team das Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft erreicht. Die Italiener gewannen gegen die Schweiz mit 3:0. Wales bezwang die Türkei mit 2:0. Außerdem siegte Russland gegen Finnland mit 1:0.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der russische Präsident Wladimir Putin (links) und US-Präsident Joe Biden (rechts) treffen sich vor der "Villa la Grange" in Genf. © Patrick Semansky/AP/dpa Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
1 Min

Biden-Putin-Gipfel: Einigung auf Gespräche zur Rüstungskontrolle

Das Klima beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Staatschefs war besser als erwartet. Und es gibt greifbare Ergebnisse. 1 Min

Die Virologin Prof. Dr. Sandra Ciesek © Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Ellen Lewis

Ciesek über Warnsignale aus England und das Dunkelfeld Long-Covid

Die Virologin spricht im Corona-Podcast über die Risiken im Sommer. Und sie erklärt die mögliche Impfnebenwirkung Herzmuskelentzündung. mehr

Niedersachsen

Claudia Menges (l.) und Manuela Burkhardt wurden als "Eisenbahnerinnen mit Herz" ausgezeichnet. © Lutz Bierwirth, Focke Strangmann/Allianz pro Schiene

Hilfe über den Dienst hinaus: Medaille für Zugbegleiterinnen

Manuela Burkhardt und Claudia Menges haben Bahnfahrenden nach verspäteten Zügen mit ihren Autos ans Ziel gebracht. mehr

Menschen stehen in einer Schlange vor einem Impfzentrum. © Nonstopnews

Impfzentrum in Friesland vergibt kurzfristig 1.000 Impfungen

Wegen eines Kühlkettenfehlers musste eine Biontech-Lieferung direkt verimpft werden. 200 Dosen gingen nach Wilhelmshaven. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter stellt in einem Testzentrum einen Corona-Test in ein Behältnis. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lübecker Testzentrum

Dort sollen negative Testergebnisse übermittelt worden sein, ohne das ein Abstrich genommen wurde. Das Testzentrum wurde geschlossen. mehr

Die Norwegenfähre "Colorline" lädt mit Landstrom vom Kieler Norwegenkai © NDR / SH Magazin

Kieler Hafen: Neue Landstromanlage offiziell eröffnet

Strom aus Wasserkraft für Kreuzfahrtschiffe in Kiel: Die Anlage soll den Kohlendioxid-Ausstoß an der Förde deutlich senken. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf das Land- und Amtsgericht in Schwerin © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Gewalttat in Friedrichsmoor: Lebenslange Haft für Hauptangeklagten

Im Prozess um die Gewalttat in Friedrichsmoor ist ein Urteil gefallen. Der Hauptangeklagte wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. mehr

Xavier Naidoo guckt mit Schirmmütze auf dem Kopf in die Fotokamera © NDR/Alexander Laljak Foto: Alexander Laljak

Rostock: Keine Bürgerschaftsmehrheit gegen Naidoo-Auftritt

Ein Antrag gegen den Auftritt des Sängers Xavier Naidoo hauchdünn ist gescheitert: Es fehlte eine Stimme. mehr

Hamburg

Dennis Thering, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Hamburgischen Bürgerschaft. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Lockerungen und Impftempo: Corona-Debatte in der Bürgerschaft

Corona-Regeln lockern oder vorsichtig bleiben? Darüber und über das Impftempo hat die Hamburgische Bürgerschaft diskutiert. mehr

Ein Mann zahlt an einem Automaten Parkgebühren neben dem Hamburger Rathaus. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Bürgerschaft: Streit über höhere Parkgebühren

Die vor Kurzem eingeführte Erhöhung der Parkgebühren in Hamburg löste in der Bürgerschaft eine intensive Debatte aus. mehr

Programmaktionen

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr