Corona-Live-Ticker: Mit Abstand ins Wochenende

Im Norden steht das zweite Wochenende bevor, an dem die verschärften Maßnahmen im Kampf gegen die Coronavirus-Ausbreitung gelten. Infos dazu und weitere News finden Sie im NDR.de Live-Ticker. mehr

Kurswechsel: Erntehelfer dürfen doch einreisen

Um Ernteausfälle zu vermeiden, dürfen nun doch etwa 80.000 Saisonarbeiter aus dem Osten Europas einreisen - allerdings unter strengen Auflagen. Bauern begrüßen die Regelung. mehr

Trauer um Überlebenskünstler Rüdiger Nehberg

Rüdiger Nehberg ist tot, er starb im Alter von 84 Jahren. Bekannt wurde er durch spektakuläre Aktionen als Überlebenskünstler. Bis zuletzt engagierte er sich für die Menschenrechte. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 07:45 Uhr

Umfrage: Mehrheit mit Kontaktsperren einverstanden

Berlin: Die Menschen in Deutschland stimmen mehrheitlich den Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu. Das geht aus dem neuen ARD-Deutschlandtrend hervor. Danach befürworten 93 Prozent der Befragten, dass man sich derzeit nur noch in der eigenen häuslichen Gemeinschaft oder mit einer weiteren Person treffen darf. Auch die Akzeptanz einer möglichen Handy-App, mit der die Infektionsketten des Coronavirus nachverfolgt werden sollen, wurde im Deutschlandtrend abgefragt. Danach gab fast jeder zweite der Befragten an, dass er eine solche Anwendung auf seinem Smartphone installieren würde. 45 Prozent lehnten dies aus Datenschutzgründen ab.

Link zu dieser Meldung

Heil fordert mehr Geld für Gesundheit und Pflege

Berlin: Bundesarbeitsminister Heil hat sich dafür ausgesprochen, dauerhaft mehr Geld für Gesundheit und Pflege auszugeben. Nach der Bewältigung der Corona-Krise müsse die Ausrichtung des deutschen Gesundheitssystems überprüft werden, sagte Heil der "Rheinischen Post". Gesundheit sei kein rein marktwirtschaftliches Gut. Darauf müsse der Staat reagieren und den öffentlichen Bereich stärken. Einige Krankenhäuser seien kaputtgespart worden. Und die Gesellschaft müsse endlich begreifen, dass Pflegekräfte eine bessere Bezahlung verdient hätten. Heil sprach sich außerdem dafür aus, über die Trägerstruktur von Krankenhäusern in den Kommunen zu entscheiden. Grundsätzlich sei aber der Staat für die Gewährleistung verantwortlich.

Link zu dieser Meldung

Brinkhaus: Liberaler Rechtsstaat nicht gefährdet

Berlin: Unionsfraktionschef Brinkhaus sieht den Rechtsstaat in der Corona-Krise nicht gefährdet. Alle beschlossenen Maßnahmen hätten eine gesetzliche Grundlage wie etwa das Infektionsschutzgesetz, sagte der CDU-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Es handle sich um einen Ausnahmezustand, der beendet werde, sobald es möglich sei. Die frühere Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger forderte dagegen, die Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus schnellstmöglich zu lockern. Andernfalls drohten ernste Gefahren für den Rechtsstaat und die Grundrechte.

Link zu dieser Meldung

Lehrerverband: Schrittweise Rückkehr an Schulen

Berlin: Der deutsche Lehrerverband rechnet angesichts der Corona-Krise mit einer längeren Ausnahmesituation für die Schulen. Die Einrichtungen würden auf absehbare Zeit nicht mehr so sein wie vor der Pandemie, sagte Verbandspräsident Meidinger der Funke Mediengruppe. Schulkonzerte, Ausflüge und Klassenfahrten werde es vorerst nicht mehr geben. Meidinger plädierte für eine schrittweise Wiedereröffnung der Schulen. Nach der Osterpause könnten zunächst nur die Abschlussklassen wieder in die Schulen kommen. Abhängig von der weiteren Entwicklung könnten dann nach und nach die anderen Klassenstufen wieder hinzukommen.

Link zu dieser Meldung

Menschenrechtsaktivist Rüdiger Nehberg gestorben

Hamburg: Der Abenteurer und Menschenrechtsaktivist Rüdiger Nehberg ist tot. Er starb im Alter von 84 Jahren in seinem Heimatort Rausdorf in der Nähe von Hamburg. Das teilte der von ihm gegründete Verein Target gestern Abend auf seiner Internetseite mit. Nehberg war durch zahlreiche spektakuläre Expeditionen bekannt geworden, etwa auf dem Atlantik, im Dschungel oder in der Wüste. Darüber hinaus setzte er sich in den 80er Jahren für das indigene Volk der Yanomami im brasilianischen Regenwald ein. Später kämpfte Nehberg gemeinsam mit seiner Frau gegen den Brauch der weiblichen Genitalverstümmelung in Afrika und Asien.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Sonne-Wolken-Mix mit ein paar Regen- und Graupelschauern, im südlichen Niedersachsen insgesamt mehr Wolken. Höchstwerte 6 Grad in Niebüll bis 10 Grad in Wolfsburg. Stürmische Böen an der See.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:59

Immer mehr Ärzte und Pfleger mit Coronavirus infiziert

Immer öfter infizieren sich Ärzte und Pflegekräfte mit dem Coronavirus. Nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" hat bundesweit niemand einen Überblick, wie viel Medizin-Personal bereits ausfällt. Audio (03:59 min)

40:45

Coronavirus-Update: Genbasierte Impfstoffe haben Potenzial

Virologe Drosten spricht über verschiedene Ansätze der Impfstoff-Forschung und ihre Fallstricke. Außerdem Thema: Wer in zwölf Monaten zuerst geimpft werden könnte - und wer das alles bezahlt. Audio (40:45 min)

Kommentar: Klimagipfel-Verschiebung ist problematisch

Wegen der weltweiten Corona-Krise wird der Weltklimagipfel in Glasgow auf nächstes Jahr verschoben. Welche Folgen hat das für den Kampf gegen den Klimawandel? Werner Eckert kommentiert. mehr

Informationen zu Corona: Fakten oder Fake News?

Rund um die Coronavirus-Krise kursieren derzeit Falschnachrichten, Gerüchte und Verschwörungstheorien im Netz. Wie gefährlich sind Fake News? Wie erkennt man verlässliche Informationen? mehr

Niedersachsen

Landräte und OB gegen Öffnung der Gartenmärkte

In Niedersachsen öffnen die Baumärkte wieder. Doch die Verwaltungschefs von Wittmund, Friesland, der Wesermarsch und Wilhelmshaven halten das in der Corona-Krise für verfrüht. mehr

Land: Kein Verbot für Osterausflügler

Es wird in Niedersachsen kein Verbot von Ausflügen an Ostern wegen des Coronavirus geben. Voraussichtlich ab kommender Woche soll ein einheitlicher Bußgeldkatalog im Land gelten. mehr

06:05
Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen
03:26
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Keine Osterfeuer wegen Coronavirus

Im Norden Deutschlands brennen in diesem Jahr keine Osterfeuer. Die wegen der Corona-Pandemie erlassenen Verbote und Einschränkungen gelten auch an den Osterfeiertagen. mehr

Landesregierung will Corona-Hilfe ausweiten

Die Landesregierung will das Hilfspaket in der Corona-Krise aufstocken: Firmen mit 11 bis 50 Mitarbeitern sollen auch direkte Zuschüsse bekommen können. Außerdem geplant: ein Bonus für Pflegekräfte. mehr

02:40
Schleswig-Holstein Magazin
03:01
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Abitur in MV: Prüfungen beginnen am 11. Mai

Die wegen der Coronakrise verschobenen schriftlichen Abiturprüfungen beginnen in Mecklenburg-Vorpommern am 11. Mai. Manche Prüfungen werden auch an üblicherweise schulfreien Samstagen abgehalten. mehr

Coronakrise: Weitere Einschränkungen zu Ostern

Wegen der Corona-Krise sind Osterspaziergänge in Mecklenburg-Vorpommern nur in der eigenen Region erlaubt. Tagesausflüge an Ostsee, Seenplatte und auf die Inseln sind über die Feiertage untersagt. mehr

Hamburg

45 Corona-Infizierte im Pflegeheim in Wellingsbüttel

In einem Hamburger Pflegeheim sind nach Informationen von NDR 90,3 45 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit hat sich die Zahl seit Dienstag vervielfacht. mehr

Corona: Sport-Abiturprüfungen in Hamburg finden statt

Alle Abiturprüfungen im Fach Sport sollen in Hamburg stattfinden. Das gab Schulsenator Ties Rabe bekannt. Zuvor hatte es großen Protest gegen Prüfungen in Ersatzfächern gegeben. mehr

02:33
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal