Bürgerschaftswahl in Hamburg: SPD und Grüne feiern

Nach der Bürgerschaftswahl bleibt die SPD deutlich stärkste Partei in Hamburg. Die Zeichen stehen auf Fortsetzung der rot-grünen Koalition. FDP und AfD bleiben nach langer Zitterpartie wohl im Parlament. mehr

Was hat die Hamburg-Wahl entschieden?

Hamburg hat eine neue Bürgerschaft gewählt. Aber warum hat wer wie gewählt? Darüber geben Umfrageergebnisse vor und nach der Wahl Auskunft. mehr

"Grandioser" SPD-Sieg, "historische" CDU-Pleite

Auch Landes- und Bundespolitiker von SPD und Grünen freuen sich über das Wahlergebnis in Hamburg. CDU, FDP und AfD suchen dagegen Erklärungen für ihr schlechtes Abschneiden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nachtclub Domingo

00:00 - 02:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

11:19
02:03
Hallo Niedersachsen

MELDUNGEN| 00:00 Uhr

SPD gewinnt Bürgerschaftswahl in Hamburg

Hamburg: Die SPD hat die Bürgerschaftswahl in der Hansestadt klar gewonnen. Wie die Landeswahlleitung mitteilte, kommen die Sozialdemokraten nach vereinfachter Auszählung trotz Verlusten auf 39,0 Prozent. Die Grünen erreichen demnach 24,2 Prozent, fast doppelt so viel wie bei der letzten Hamburger Bürgerschaftswahl. Die CDU fällt mit 11,2 Prozent auf ihr bislang schlechtestes Ergebnis in Hamburg zurück; die Linke erreicht 9,1 Prozent. AfD und FDP bleiben laut den aktuellen Zahlen mit 5,3 beziehungsweise 5,0 Prozent in der Bürgerschaft. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,3 Prozent, fast sieben Prozentpunkte mehr als 2015. Das vorläufige amtliche Endergebnis wird wegen des relativ komplizierten Wahlsystems erst heute Abend erwartet. SPD und Grüne können nach der Bürgerschaftswahl ihre Koalition fortsetzen. Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher kündigte bereits an, Sondierungsgespräche mit den Grünen zu führen. Der SPD-Politiker will aber auch mit der CDU sprechen.

Link zu dieser Meldung

Reaktionen auf Hamburg-Wahl

Schwerin: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig von der SPD hat das gute Abschneiden ihrer Partei als außerordentlichen Wahlerfolg in turbulenten Zeiten bezeichnet. Das Wahlergebnis bedeute politischen Rückenwind für die SPD und zeige, dass zuverlässige Regierungspolitik von den Menschen anerkannt werde, betonte Schwesig. Bundesgesundheitsminister Spahn nannte die Wahlniederlage der CDU in Hamburg einen schweren Schlag. Das Ergebnis müsse die Partei ein Stück wachrütteln, dass es gerade um viel gehe, sagte Spahn. Linken-Chefin Kipping erklärte, CDU und FDP seien für die Ereignisse in Thüringen abgestraft worden. Ähnlich äußerten sich die Grünen. AfD und FDP zeigten sich erleichtert über den knappen Wiedereinzug in die Hamburgische Bürgerschaft.

Link zu dieser Meldung

Corona-Virus: Zugverkehr am Brenner vorübergehend eingestellt

Wien: Aus Sorge vor dem Corona-Virus hat Österreich den Zugverkehr auf der zentralen Brenner-Route vorübergehend eingestellt. In einem Zug aus Italien saßen laut Eisenbahngesellschaft ÖBB zwei Passagiere, bei denen der Verdacht auf eine Infektion bestand. Alle Zugverbindungen über den italienisch-österreichischen Grenzübergang Brenner wurden deshalb für mehrere Stunden ausgesetzt. Am späten Abend gaben die österreichischen Behörden grünes Licht für die Weiterreise des Zugs, der auf dem Weg von Venedig nach München war. Die beiden Reisenden mit grippeähnlichen Symptomen mussten laut italienischer Bahnhofspolizei in Verona aussteigen. In Italien sind inzwischen drei Menschen an den Folgen des Corona-Virus gestorben, mehr als 150 sind erkrankt. Um eine Ausbreitung zu vermeiden, haben die Behörden mehrere Gemeinden in den Regionen Lombardei und Venetien abgeriegelt. Betroffen sind etwa 50.000 Einwohner.

Link zu dieser Meldung

Thüringen: Ramelow kritisiert Bundes-CDU

Erfurt: Thüringens Ex-Ministerpräsident Ramelow wirft der Bundes-CDU vor, den Kompromiss von Linken, SPD, Grünen und CDU auf Landesebene für ein Ende der Regierungskrise falsch zu interpretieren. Es gebe keine Vereinbarung, dass die Erfurter CDU-Fraktion ihm bei der Ministerpräsidentenwahl die nötige Mehrheit verschaffe, erklärte der Linken-Politiker. Bei den Gesprächen in Erfurt sei es nicht das Ziel gewesen, dass sich Unionspolitiker in einen Widerspruch zu einem Parteitagsbeschluss bringen. Der Kompromiss sieht vor, dass die CDU in Thüringen einer rot-rot-grünen Minderheits-Regierung projektbezogen zu Mehrheiten verhelfen soll. Für April kommenden Jahres sind demnach Neuwahlen geplant.

Link zu dieser Meldung

Polizei bricht Schwertransport im Emsland ab

Meppen: Im Emsland hat die Polizei einen Schwertransport abgebrochen. Einer der beiden 35 Meter langen Tanks sei umgekippt, teilte die Polizei im niedersächsischen Sögel mit. Es gebe keine Verletzten. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. In Sögel gibt es in den nächsten Tagen deswegen Verkehrsbehinderungen. Der Schwertransport war gestern früh in Haselünne gestartet. Er hat ein Gesamtgewicht von 430 Tonnen. Ziel war der Hafen im nahegelegenen Dörpen. Von dort aus sollten die zwei Speicher für Kohlendioxid nach Dänemark verschifft werden.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Wolfsburg gewinnt gegen Mainz

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg gegen Mainz 05 klar mit 4:0 gewonnen. Wolfsburg klettert in der Tabelle damit auf Platz 7. Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich Leverkusen mit 2:0 gegen Augsburg durch. In der zweiten Liga verlor Hannover 96 in Bielefeld mit 0:1. In der Handball-Bundesliga gewann Flensburg-Handewitt gegen Wetzlar mit 31:28, Hannover-Burgdorf unterlag beim Bergischen HC 27:28.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Zunächst noch bedeckt und abklingende Regenschauer, später Auflockerungen. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad. Tagsüber anfangs Sonne, im Verlauf dichte Wolken und aufkommender Regen, Höchstwerte 6 bis 11 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag neben Sonne auch Schauerwolken bei 6 bis 9 Grad. Am Mittwoch Schauer, teils mit Graupel oder Schneeregen, 3 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar: "Keine Trendwende für Bundes-SPD"

Die SPD geht als stärkste Partei aus der Hamburg-Wahl hervor - und darf weiter den Bürgermeister stellen. Eine Trendwende auf Bundesebene sei daraus nicht abzuleiten, kommentiert Christiane Uebing. mehr

Panorama 3

Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank: Fragen und Antworten

Panorama 3

Verjährte Steuermillionen, Treffen zwischen SPD-Spitzenpolitikern und dem Chef der Warburg Bank - Fragen und Antworten zur Affäre um die Cum-Ex-Geschäfte. mehr

Niedersachsen

Schwertransport in Sögel verunglückt

Der 430-Tonnen-Schwertransport durchs Emsland musste abgebrochen werden: Einer der beiden Gastanks ist in Sögel in einen Graben gekippt. Die Straße bleibt bis auf Weiteres gesperrt. mehr

Umstrittener MHH-Patient: Politisches Nachspiel

Die Behandlung eines mutmaßlichen Clan-Mitglieds aus Montenegro in der MHH wird Thema im Niedersächsischen Landtag. Die Landesregierung will das Parlament über den Fall informieren. mehr

02:38
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Marschbahn-Ausbau: Strecke Heide - Husum gestört

Die Bauarbeiten auf der Marschbahnstrecke gehen weiter. Seit Sonntag gibt es deshalb Zugausfälle zwischen Heide und Husum. Bis April wird hier gebaut. mehr

1.500 Menschen demonstrieren gegen Tierversuchslabor

Am Sonnabend haben in Kiel rund 1.500 Menschen gegen ein LPT-Tierversuchslabor in Löhndorf demonstriert. Sie fordern die Schließung, ähnlich wie an den Standorten Hamburg und Niedersachsen. mehr

02:50
Schleswig-Holstein Magazin

Baumfällen per Fernsteuerung

Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin
03:09
Schleswig-Holstein Magazin

Artenschutz mit Spürhund

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

MV: Zum Schulstart keine Warnstreiks im Nahverkehr

Die Gewerkschaft ver.di verzichtet am ersten Tag nach den Winterferien auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr. Im weiteren Verlauf der Woche sind sie nicht ausgeschlossen. mehr

Kommunen streiten über Rügens Tiernotstation

Die Kommunen auf Rügen streiten darüber, wer Reparaturen für die Tiernotstation in Bergen bezahlt. Der Tierschutzverein kann und will das Geld nicht vorschießen. mehr

02:59
Nordmagazin
06:35
Nordmagazin
03:00
Nordmagazin

Hamburg

Demo in Hamburg gegen rechten Terror

In Hamburg haben rund 500 Menschen gegen rechten Terror demonstriert. Zunächst gedachten sie vor dem Hauptbahnhof der Opfer der Bluttat von Hanau, danach zogen sie durch die Innenstadt. mehr

Vor Stadt-Derby: Elf Verletzte bei Angriff auf Lokal

St. Pauli-Anhänger haben in einem Lokal am Großneumarkt HSV-Fans angegriffen. Am Spieltag war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz, um die Fan-Gruppen zu trennen. mehr

04:37
Hamburg Journal
03:18
Hamburg Journal
01:43
Hamburg Journal