Ein Plakat mit der Aufschrift "Ruhe bitte - Abitur" hängt an einer Tür in einem Flur vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Ticker: Schriftliches Abitur in Hamburg und MV beginnt

In der Hansestadt nehmen daran etwa 9.900, im Nordosten 5.500 Schülerinnen und Schüler teil. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Betriebsratsvorsitzende und Aufsichtsratsmitglied bei Volkswagen, Bernd Osterloh. © dpa Foto: Peter Steffen

VW-Betriebsratschef Osterloh gibt seinen Posten ab

Der 64-Jährige wird Personalvorstand der Lkw-Tochter Traton. Im Betriebsrat ersetzen soll ihn Daniela Cavallo. mehr

Menschen spazieren am Hamburger Jungfernstieg © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

"Bundes-Notbremse": Hamburg im Zweifel strenger

Keine Lockerungen durch die "Bundes-Notbremse" in Hamburg. Für Jogger und Spaziergänger wird es sogar strenger. mehr

Service

Screenshots zeigen zwei Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen © NDR

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 09:55 Uhr

Anhörung von Merkel im Wirecard-Ausschuss

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zum Bilanzskandal beim früheren Dax-Unternehmen Wirecard befragt heute Bundeskanzlerin Merkel. Es dürfte vor allem darum gehen, dass Merkel sich im September 2019 auf einer China-Reise für Wirecard einsetzte, obwohl zu dem Zeitpunkt bereits über Unregelmäßigkeiten bei dem Zahlungsdienstleister berichtet worden war. Wirecard hatte Mitte vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet und soll jahrelang die Bilanzen gefälscht haben. Der Untersuchungsausschuss soll die Vorkommnisse aufarbeiten und insbesondere das Vorgehen der Bundesregierung und der ihr unterstehenden Behörden untersuchen.

Link zu dieser Meldung

Braun: Wartezeiten auch ohne Impfpriorisierung

Kanzleramtschef Braun hat vor überzogenen Erwartungen bei einer möglichen Aufhebung der Priorisierung bei den Corona-Impfungen gewarnt. Auch dann werde es für Impfwillige noch Wartezeiten geben, sagte der CDU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". Er bekräftigte, dass man aller Voraussicht nach Anfang Juni auf die Gewichtung von Alters- oder Risikogruppen beim Impfen verzichten könne. Das bedeute aber nicht, dass dann schon für alle genug Impfstoff vorhanden sein werde. Die Bundesärztekammer forderte ein schnelleres und pragmatischeres Vorgehen beim Impfen. Kammerpräsident Reinhardt sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", es sei nicht hinnehmbar, dass in Deutschland mehr als fünf Millionen Impfdosen ungenutzt gelagert würden, während sich täglich tausende Menschen neu mit Corona infizierten.

Link zu dieser Meldung

RKI: Mehr als 27.000 Corona-Neuinfektionen

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 27.543 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind knapp sieben Prozent mehr als heute vor einer Woche. Außerdem wurden innerhalb von 24 Stunden 265 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verzeichnet. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner stieg wieder leicht an und lag laut RKI heute früh bundesweit bei 164.

Link zu dieser Meldung

Klima-Gipfel berät über technische Innovationen

US-Präsident Biden und zahlreiche weitere Staats- und Regierungschefs setzen heute ihren digitalen Klimagipfel fort. Im Mittelpunkt stehen die Themen Wirtschaft und Innovation. Dabei geht es um die Frage, ob es technische Möglichkeiten gibt, um die Erderwärmung aufzuhalten. Am ersten Konferenztag hatte Biden neue Klimaziele für sein Land verkündet. Die Vereinigten Staaten wollen demnach den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 halbieren. Der ehemalige Bundesumweltminister Töpfer hat vorgeschlagen, nach dem Vorbild der USA den Posten eines Sondergesandten für Klimafragen in der Bundesregierung zu schaffen. Auf NDR Info sagte Töpfer, Klimapolitik sei Sicherheitspolitik geworden. Deshalb sei es überlegenswert, für diese Position einen Kandidaten mit politischem Gewicht einzusetzen.

Link zu dieser Meldung

Zweite bemannte SpaceX-Mission vor dem Start

Mit einem Tag Verspätung soll heute die zweite bemannte SpaceX-Mission des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX starten. Die Trägerrakete soll nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Vormittag unserer Zeit vom Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida abheben. An Bord der "Crew Dragon" werden drei Männer und eine Frau zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Unter ihnen ist der Franzose Pesquet, der als erster Astronaut der europäischen Weltraumorganisation Esa an einer SpaceX-Mission teilnimmt. Der ursprünglich für gestern geplante Start war wegen ungünstiger Wetterbedingungen verschoben worden.

Link zu dieser Meldung

Müller: Afghanistan braucht weitere Hilfe

Bundesentwicklungsminister Müller hat weitere Hilfen für Afghanistan auch nach Abzug der Bundeswehr angekündigt. Um Flüchtlingsströmen vorzubeugen, brauchten die Menschen eine Perspektive vor Ort, sagte Müller den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dafür wolle die Bundesregierung künftig noch stärker als bisher unabhängige Organisationen einbinden, die besonders eng mit der lokalen Bevölkerung zusammenarbeiten. Aus Sicht von Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer sind wichtige Ziele des internationalen Militäreinsatzes in Afghanistan erreicht worden. Man habe Entwicklungen möglich gemacht, die mit den Taliban an der Macht unvorstellbar gewesen wären, sagte die CDU-Politikerin dem Deutschlandfunk. Die Nato will am 1. Mai mit dem Truppenabzug aus Afghanistan beginnen. Er soll am 11. September abgeschlossen sein.

Link zu dieser Meldung

Japan verhängt weiteren Corona-Lockdown

Drei Monate vor dem Start der Olympischen Spiele hat Japan einen weiteren Corona-Lockdown angekündigt. Ab Sonntag gelten in Tokio, Osaka und anderen Großstädten für zwei Wochen strenge Auflagen für Veranstaltungen und die Gastronomie. Viele Gaststätten müssen schließen, Alkoholausschank wird verboten, Sportveranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden. Gestern hatten die japanischen Behörden eine ersten offiziellen Corona-Fall beim landesweiten olympischen Fackellauf bestätigt. Die Sommerspiele in Tokio sollen vom 23. Juli bis 8. August stattfinden.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute heiter bis wolkig, zur Ostsee hin auch länger sonnig, überwiegend trocken, 9 bis 12 Grad. Morgen meist freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken, im weiteren Ostseeumfeld oft durchweg heiter, weitgehend trocken. Weiterhin kühl, maximal 9 bis 12 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag und Montag viel Sonne, im Binnenland auch Wolkenfelder und Quellwolken, meist trocken, maximal 8 bis 13 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Dirk Heinrich, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Hamburg, steht mit Mund-Nasen-Schutz im Impfzentrum in den Messehallen. © picture alliance/dpa | Christian Charisius Foto: Christian Charisius
6 Min

Impfen für alle "ab Ende Juni"

Es müsse aber weiterhin Wartezeit eingeplant werden, sagte Dirk Heinrich, Leiter des Hamburger Impfzentrums. 6 Min

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa-Pool/dpa Foto: Kay Nietfeld
3 Min

Merkel muss Fragen zum Wirecard-Skandal beantworten

Die Kanzlerin hatte sich 2019 auf einer China-Reise für Wirecard eingesetzt, obwohl bereits über Unregelmäßigkeiten berichtet worden war. 3 Min

NDR Aktionen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

NDR Info versorgt Radiohörer neuerdings auch nachts mit Informationen - in der bundesweiten ARD Infonacht. Machen Sie bei unserer Umfrage mit! mehr

Niedersachsen

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Eine FFP2-Maske liegt vor dem Logo der Firma Amazon © NDR/ARD Foto: Screenshot

Amazon verbietet Mitarbeitern FFP2-Masken

Im Februar teilte Amazon den Beschäftigten per Aushang mit, dass ausschließlich medizinische Einwegmasken (auch OP-Masken genannt) am Standort Winsen getragen werden dürfen. mehr

Schleswig-Holstein

Ferienhäuser in den Dünen am Sylter Strand. © Picture Alliance Foto: Wolfgang Diederich

Sylt-Urlaub: Was Touristen beachten müssen

Die Gemeinde Sylt war das letzte Puzzlestück, das für die touristische Modellregion des Kreises Nordfriesland noch fehlte. mehr

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein © NDR Foto: Lisa Kaltenbach

UKSH: 800 Servicemitarbeiter beteiligten sich an Streik

48 Stunden lang hatten die Beschäftigten in Kiel und Lübeck die Arbeit niedergelegt. Ihre Gewerkschaft fordert mehr Lohn. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der Eingangsbereich des Sana Krankenhauses in Bergen auf Rügen © Picture Alliance Foto: Stefan Sauer

Einzige stationäre Geburtshilfe auf Rügen muss schließen

Das Sana-Krankenhaus in Bergen auf Rügen muss die Station aufgrund von Personalmangel vorübergehend abmelden. mehr

Der Schatten von Vater und Kind fällt auf eine bunt mit Händen bedruckte Wand © dpa-Bildfunk Foto: Peter Kneffel/dpa

Kitas zu voll in Rostock - Kritik vom Senator

Mehr als die Hälfte der Kita-Kinder in Rostock ist in der Notbetreuung. Die Stadt prüft nun, ob sie schärfere Zugangsregeln erlassen kann. mehr

Hamburg

Die südlichen Gleise des Hauptbahnhofs könnten von einem wellenförmigen Park überbaut werden. © REICHWALDSCHULTZ.de / bloomimages.de

Hauptbahnhof: Grüner Wellen-Park kommt nicht

Hohe Kosten und lange Bauarbeiten: Die Idee eines Parks südlich des Hamburger Hauptbahnhofs wird nicht weiter verfolgt. mehr

Der Angeklagte hält sich in einem Gerichtssaal des Strafjustizgebäudes in Hamburg ein Blatt Papier vor das Gesicht. Für den Mord an einem jungen Brasilianer hat das Hamburger Landgericht einen 46-Jährigen am Donnerstag zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Lebenslange Freiheitsstrafe für Mord an Brasilianer

Das Hamburger Landgericht verurteilte einen 46-Jährigen, der sein Opfer unter Drogen gesetzt und umgebracht hat. mehr