Eine Bahn mit einem Warnstreik-Schild im Fenster © imago images/Die Videomanufaktur

Warnstreiks im Norden: Viele Pendler betroffen

Im ganzen Norden sind im Nahverkehr Busse und Bahnen zum Stillstand gekommen. In vielen Städten waren Staus die Folge. mehr

Das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 6" vor blauem Himmel. © dpa - picture alliance/chromorange Foto: Marcel Ibold

Corona-Ticker: TUI Cruises spricht von Fehlalarm auf "Mein Schiff 6"

Die zuvor positiv getesteten Crew-Mitglieder sollen doch nicht infiziert sein. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Blick in den Flur eines Pflegeheims. © dpa

45 Corona-Infektionen in Altenheim in Neu Wulmstorf

36 Bewohner und neun Beschäftigte sind mit dem Virus infiziert. Das Heim im Landkreis Harburg steht unter Quarantäne. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Mittagsecho

13:05 - 14:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 13:00 Uhr

Scholz verteidigt Haushaltsentwurf 2021

Berlin: Bundesfinanzminister Scholz hat die Aufnahme neuer Schulden in Höhe von rund 96 Milliarden Euro im kommenden Jahr verteidigt. Wenn der Staat dies nicht täte, würde er riskieren, später noch viel mehr Geld auszugeben und die Zukunft des Landes aufs Spiel zu setzen, sagte der SPD-Politiker zum Auftakt der Haushaltsdebatte des Bundestages. Die zur Abfederung der Corona-Krise begonnenen Hilfsprogramme müssten fortgesetzt werden. Oppositionspolitiker warfen Scholz Wahlkampfmanöver vor. Der FDP-Politiker Fricke sagte, der Minister habe einen Kanzlerkandidaten-Haushalt vorgelegt, der weder umsichtig noch vernünftig sei. Der AfD-Abgeordnete Boehringer erklärte, die derzeitige Wirtschaftskrise sei nicht durch das Coronavirus verursacht, sondern durch eine staatliche Überreaktion darauf.

Link zu dieser Meldung

Bundesweite Warnstreiks beim ÖPNV

Hamburg: Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr haben heute früh in ganz Deutschland zu massiven Behinderungen geführt. In zahlreichen Städten blieben Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen in den Depots. Pendler und Schüler mussten auf Alternativen ausweichen. Schwerpunkte gab es unter anderem in Hamburg, Hannover, Berlin, München und großen Teilen Nordrhein-Westfalens. Die Gewerkschaft Verdi will für die etwa 87.000 Beschäftigten des ÖPNV einen bundesweiten Tarifvertrag durchsetzen, in dem unter anderem der Ausgleich von Überstunden und der Urlaubsanspruch geregelt werden.

Link zu dieser Meldung

Kommen wieder strengere Corona-Regeln?

Berlin: Bundeskanzlerin Merkel berät am Nachmittag mit den Ministerpräsidenten der Länder über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Wie bereits vorab bekannt wurde, will die Bundesregierung angesichts steigender Infektionszahlen neue Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie durchsetzen. Im Gespräch ist demnach eine Obergrenze von 25 Teilnehmern für private Partys und Familienfeiern. In öffentlichen Räumen will die Bundesregierung ein Maximum von 50 Gästen durchsetzen. Der saarländische Ministerpräsident Hans sprach sich für bundesweit einheitliche Maßstäbe für den Kampf gegen das Corona-Virus aus. Die konkreten Maßnahmen sollten aber weiterhin auf die Entwicklungen in den einzelnen Regionen ausgerichtet sein, sagte Hans im ARD-Morgenmagazin.

Link zu dieser Meldung

Digitale Schule: PISA sieht deutsche Defizite

Berlin: Bildungsexperten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sehen in Deutschland deutliche Defizite bei der Digitalisierung der Schulen. Die OECD veröffentlichte eine Auswertung von Daten der internationalen Pisa-Studie. Demnach hat 2018 nur ein Drittel der deutschen Schüler eine Schule besucht, die über eine effektive Lernplattform im Internet verfügte. Im Durchschnitt der OECD-Staaten seien dies mehr als der Hälfte der Schüler gewesen. Auch die Zahl der verfügbaren Schul-Computer lag in Deutschland unter dem Durchschnitt.

Link zu dieser Meldung

Lebenserwartung in Deutschland gestiegen

Wiesbaden: Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland ist weiter gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes könnte ein heute geborenes Mädchen älter als 83 Jahre werden. Für neugeborene Jungen betrage die durchschnittliche Lebenserwartung knapp 79 Jahre. Betrachte man zusätzlich zur aktuellen Situation auch die künftige Entwicklung auf Basis gegenwärtig absehbarer Trends, könnten heute geborene Kinder sogar noch älter werden: Mädchen bis zu 93 und Jungen bis zu 90 Jahre.

Link zu dieser Meldung

Macron trifft Tichanowskaja

Vilnius: Im Rahmen seiner Baltikum-Reise ist Frankreichs Staatschef Macron mit der belarusischen Oppositionsführerin Tichanowskaja zusammengetroffen. In dem halbstündigen Gespräch habe Macron zugesichert, sich in Verhandlungen für ein Ende der politischen Krise in Belarus einzusetzen, sagte Tichanowskaja im Anschluss. Macron hatte bereits zuvor nach einem Treffen mit Litauens Präsident Nauseda betonte, Frankreich erkenne das Wahlergebnis von Anfang August nicht an und fordere einen friedlichen Übergang in dem osteuropäischen Land. Es sei klar, dass Machthaber Lukaschenko gehen müsse. Tichanowskaja war auf Druck der Regierung Lukaschenkos ins benachbarte EU-Land Litauen geflüchtet.

Link zu dieser Meldung

Weitere Tote durch Brände in Kalifornien

San Francisco: Bei den anhaltenden Waldbränden in Kalifornien sind weitere Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden starben mindestens drei Personen durch das sogenannte Zogg Fire im Norden des Bundesstaates. Das seit Sonntag brennende Feuer habe sich auf 126 Quadratkilometern ausgebreitet, hieß es. Zehntausende Menschen mussten aus ihren Häusern fliehen. Ein weiteres Feuer in der Weinregion Napa Valley brannte seit Sonntag laut Behörden eine Fläche von mehr als 145 Quadratkilometern nieder.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heute Nachmittag meist heiter, im westlichen Niedersachsen und zur Nordsee hin allgemein wolkiger und gelegentlich etwas Regen. Höchstwerte 15 bis 20 Grad. Morgen Sonne und dichte Wolken im Wechsel, einzelne Schauer möglich, in Mecklenburg und Vorpommern längerer Sonnenschein. Höchstwerte 16 bis 20 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag häufig freundlich, von Westen her Regen, 17 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

27.08.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU, l) und Hamburgs Erstem Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD), bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.  Foto: Michele Tantussi
4 Min

Corona-Gipfel: Kanzlerin Merkel und Ministerpräsidenten beraten

Heute beraten Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. 4 Min

Joe Biden (l), Präsidentschaftskandidat der Demokraten, und Donald Trump (r), Präsident der USA © picture alliance/Rourke/Semansky/AP/dpa
4 Min

Erste TV-Debatte im Wahlkampf: Donald Trump contra Joe Biden

Heute treffen Donald Trump und Joe Biden im ersten von drei Fernsehduellen im Präsidentschaftswahlkampf aufeinander. 4 Min

Dialog-Tag

Schüler bei einer Videokonferenz © Iserv

NDR Info - Der Tag im Dialog

Heute stehen den ganzen Tag lang die Macherinnen und Macher von NDR Info in Videoschalten für Ihre Fragen und Anregungen bereit. Verfolgen Sie hier die Zusammenfassungen. mehr

Niedersachsen

Polizisten stehen vor einem abgesperrten Gebäude.

Celle: Toter und Verletzter nach Messerangriffen

In zwei Celler Stadtteilen sind am Montagabend zwei Männer mit einem Messer angegriffen worden: Ein 54-Jähriger starb noch am Tatort. Ein 59-Jähriger wurde schwer verletzt. mehr

Continental-Mitarbeiter gehen durch das Continental-Werk, im Vordergrund ist das Continental-Logo zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Conti-Mitarbeiter protestieren gegen geplanten Stellenabbau

In Hannover haben am Mittag Tausende Beschäftigte anlässlich einer Sitzung des Continental-Aufsichtsrates demonstriert. mehr

Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Statement vor dem Landtag. © NDR Foto: NDR

Corona: Günther informiert nach Bund-Länder-Beratungen

Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten beraten über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Wir übertragen live ab 17.30 Uhr. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona in SH: 38 neue Fälle bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.724 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 38 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen unverändert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

Corona-Krise treibt MV in die Neuverschuldung

Wegen der Corona-Krise plant Mecklenburg-Vorpommerns Regierung neue Schulden in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro im laufenden Jahr. Die Landesfinanzen hätten sich "massiv verschlechtert". mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) - das Bild wirkt durch einen Lichtreflex verfremdet © dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Schwesig gegen strikte bundeseinheitliche Corona-Regeln

Die Regierung von Mecklenburg-Vorpommern lehnt bundesweite Corona-Feierregeln ab: Ministerpräsidentin Schwesig sagte, Alltagsfragen könnten viel besser in den Ländern festgelegt werden. mehr

Hamburg

Rapper Gzuz (bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß) sitzt in einem Gerichtssaal in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburger Rapper Gzuz muss ins Gefängnis

Das Mitglied der Band "187 Strassenbande" ist wegen mehrerer Delikte zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden. mehr

Das Karstadt-Gebäude am Wandsbeker Marktplatz in Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block

Galeria Karstadt Kaufhof: Filiale in Wandsbek vorerst gerettet

Der Kaufhauskonzern hat sich mit dem Vermieter überraschend doch noch auf einen neuen Mietvertrag geeinigt. mehr