Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen wieder über 100

Das Land meldete 1.600 Neuinfektionen. Auch in Schleswig-Holstein stieg die Sieben-Tage-Inzidenz. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

In einer Arztpraxis wird mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Impfstart bei den Hausärzten: Neuer Schwung, viel Aufwand

In Niedersachsen wurden bisher mehr als 86.000 Menschen durch niedergelassene Ärzte geimpft. Offenbar kam nicht jede Lieferung an. mehr

Ein Junge schnupft sich aus. © Colourbox Foto: lovleah

MV: Kritik an Ministerin wegen neuer Regeln in Schulen und Kitas

Bei Erkältungssymptomen muss künftig ein PCR-Test vorgelegt werden. Die CDU kritisierte, Sozialministerin Drese habe sich "vergaloppiert". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Das Feature

15:04 - 16:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:10 Uhr

Söder offenbar bereit zur Kanzlerkandidatur

CSU-Chef Söder ist offenbar bereit, für die Union als Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl anzutreten. Wenn die CDU das wolle, stehe er zur Verfügung, wird Söder aus Teilnehmerkreisen der Klausurtagung der Unions-Fraktionsspitze zitiert. Sollte die Schwesterpartei seine Kandidatur nicht unterstützen, bliebe eine gute Zusammenarbeit in der Union, ohne Groll. Es müsse ein Konsens herbeigeführt werden, und zwar unter Beteiligung der betroffenen Personen, der Parteien und der Fraktion. Auch CDU-Chef Laschet erklärte demnach seine Bereitschaft, zu kandidieren. Es gebe zwei potenzielle Beweber, wird er zitiert. Laschet warb für eine zügige Entscheidung über die Kanzlerkandidatenfrage.

Link zu dieser Meldung

Heil will Testpflicht für Betriebe durchsetzen

Bundesarbeitsminister Heil will bereits in der kommenden Woche im Kabinett eine Corona-Testpflicht für Unternehmen durchsetzen. Der SPD-Politiker sagte in einem Interview, alle müssten jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen das Virus leisten, auch die Arbeitswelt. Das Testen schütze die Beschäftigten und halte die Betriebe offen. Unbestätigten Berichten zufolge sollen alle Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten, einen Corona-Test pro Woche erhalten, Beschäftigte mit viel Kundenkontakt zwei. Die Union hat eine Testpflicht für Betriebe bislang abgelehnt.

Link zu dieser Meldung

Pistorius kritisiert geplantes Corona-Gesetz

Niedersachsens Innenminister Pistoruis kritisiert die geplante Reform des Infektionsschutzgesetzes, durch die der Bund mehr Kompetenz erhalten soll. Pistorius sagte der Zeitung "Die Welt", fakt sei, dort, wo der Bund die Befugnisse gehabt habe, dort habe er zum Teil kläglich versagt. Als Beispiele nennt der SPD-Politiker die Beschaffung von Impfstoff und Schutzausrüstung. Pistoruis betonte, der Bund habe keine Expertise für Krisenbewältigung oder Krisenkommunikation. Deshalb halte er es auch für keine gute Idee, die Länder jetzt mitten in der Krise zu entmachten.

Link zu dieser Meldung

RKI: Corona- Neuinfektionen steigen weiter

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages knapp 17.900 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind rund 5.600 mehr als am Sonntag vor einer Woche. 104 Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden an und oder mit dem Virus gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 78.353. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert Koch-Institut mit 129 an. Gestern lag sie bei bei knapp 121. Allerdings weist das RKI erneut darauf hin, dass die Zahlen sonntags meist niedriger ausfallen, weil am Wochenende weniger getestet wird und nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten weitergeben.

Link zu dieser Meldung

AfD lehnt Familiennachzug für Geflüchtete ab

Die AfD spricht sich in ihrem Wahlprogramm gegen jeglichen Familiennachzug für Geflüchtete aus. Die Delegierten des Dresdner Parteitags beschlossen, eine entsprechende Verschärfung in das Programm einzufügen. Im Leitantrag der AfD-Spitze war ein Familiennachzug noch vorgesehen, allerdings nur unter strengen Bedingungen. Der Thüringer Landeschef Höcke hatte sich für die Verschärfung stark gemacht. Es gehe darum, ein politisches Zeichen zu setzen. Gegner einer solchen Änderung argumentierten, dass ein Verbot des Familiennachzugs gegen geltendes Recht verstoße.

Link zu dieser Meldung

Gedenken an Opfer des NS-Konzentrationslagers Buchenwald

Bundespräsident Steinmeier und Thüringens Regierungschefs Ramelow haben in Weimar der Opfer des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Buchenwald gedacht. Steinmeier sagte, Buchenwald stehe für Rassenwahn, Mord und Vernichtung. Ramleow betonte, gemeinsame Aufgabe der Demokraten sei es, die NS-Verbrechen nicht dem Vergessen preiszugeben. Beide Politiker äußerten sich bei einer Gedenkfeier zum 76. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora. Dort kamen etwa 76.000 Menschen ums Leben.

Link zu dieser Meldung

Myanmar: EU wirft Russland und China Blockadehaltung vor

Die Europäische Union wirft Russland und China eine Blockadehaltung beim Umgang mit den Militärmachthabern in Myanmar vor. Der EU-Außenbeauftrage Borrell sagte, die beiden Länder verhinderten etwa, dass der UN-Sicherheitsrat ein Waffenembargo verhänge. Es sei jedoch dringend nötig, weltweit einheitlich auf die Gewalt in Myanmar zu reagieren. China und Russland sind die wichtigsten Waffenlieferanten Myanmars. Das Militär geht weiter gewaltam gegen demoisntraten vor. Allein am Freitag sollen laut Bürgerrechtlern mehr als 80 Menschen getötet worden sein.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Zeitweise Regen, später ein paar Auflockerungen. Maximal 4 Grad an der dänischen Grenze und 18 Grad in Südvorpommern. In der Nacht Regen- oder Schneeschauer, vereinzelt Gewitter. Dabei örtlich Glättegefahr. Plus 4 bis minus 2 Grad. Morgen nach Niederschlägen etwas Sonne, später erneut Regen oder Graupel, gelegentlich Gewitter. Maximal 5 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag und Mittwoch oft freundlich, lokal Schauer und Gewitter, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa-Pool/dpa Foto: Kay Nietfeld

Die Meinung: Die hausgemachte CDU-Krise

Die Union wirkt in diesen Tagen wie ein Häufchen Elend. Doch die Misere von CDU und CSU ist hausgemacht, kommentiert Markus Feldenkirchen. mehr

Während des Wahlkampfs zur Thüringer Landtagswahl 2014 in Jena (Thüringen) scheint die Sonne durch einen Aufsteller der Partei Alternative für Deutschland. © picture alliance / dpa Foto: Candy Welz
4 Min

AfD-Parteitag: EU-Austritt ins Wahlprogramm aufgenommen

Die Delegierten stimmten bei dem Treffen in Dresden für diese Forderung, obwohl Parteichef Meuthen dagegen war. 4 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Arbeitgeberverband gegen Corona-Testpflicht am Arbeitsplatz

Der Verband Niedersachsenmetall verweist auf den Aufwand und die Kosten. Außerdem habe man schon viel investiert. mehr

Ein Polizist in Uniform steht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Paket als Vorwand: Unbekannte überfallen Ehepaar in Haus

Die 77-Jährige und der 81-Jährige wurden bei dem Raub in Bissendorf verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Auto ist in ein Haus in Ratekau (Kreis Ostholstein) gekracht.  Foto: Arne Jappe

Autofahrerin kracht mit Baby in Bungalow in Ratekau

Kurz zuvor war die Autofahrerin aus Dänemark auf der Autobahn 1 gestoppt worden, weil sie auf der falschen Seite unterwegs war. mehr

Zwei Personen spazieren in Büsum bei strahlender Sonne. © NDR

Corona: Vier Regionen als Tourismus-Modellprojekte ausgewählt

Vier Modellregionen in Schleswig-Holstein dürfen während der Corona-Pandemie den Tourismus jetzt vorsichtig wieder anlaufen lassen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der Schmaler Luzin - Eiszeitsee und Paradies für Wasserwanderungen. © NDR/Thomas Balzer

Entwarnung auf Breitem und Schmalem Luzin: Keine Verunreinigung

Der ölige Film auf den beiden Seen in der Feldberger Seenlandschaft ist laut Wasserschutzpolizei höchstwahrscheinlich natürlichen Ursprungs. mehr

Greifswald: Menschen warten vor dem Impfzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald an einem Schild mit der Aufschrift "Ab hier noch ca. eine Stunde". © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

AstraZeneca: Weitere Sonderimpfaktionen in MV

Am Sonnabend konnten sich Menschen über 60 Jahre an mehreren Orten ohne Termin mit AstraZeneca impfen lassen. mehr

Hamburg

Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Impfung in Hamburg: Nun auch über 70-Jährige aufgerufen

Impfstofflieferungen ermöglichen Tausende weitere Termine für zusätzliche Altersgruppen. Bei der Kommunikation gab es Probleme. mehr

Klimaaktivisten und Klimaaktivistinnen machen mit mehreren Transpareten auf die Klimakrise aufmerksam.  Foto: Finn Kessler

Klimaschützer blockieren Willy-Brandt-Straße in Hamburg

Anhängerinnen und Anhänger der Gruppe Extinction Rebellion sorgten mehrere Stunden lang für Verkehrsbehinderungen. mehr