Ein Helfer mit Sonnenhut steht vor Schildern, die auf den Eingang des Impfzentrums hinweisen. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Coronavirus-Blog: Erfolgreiche Spontan-Impfaktion in Hamburg

Fast 2.000 Hamburgerinnen und Hamburger haben das Angebot genutzt, sich ohne Termin in den Messehallen impfen zu lassen. Weitere Corona-News im Blog. mehr

Am Nürburgring stehen die Einsatzfahrzeuge des THW aus Schleswig-Holstein. © THW

Hochwassergebiete: Einsatz der Helfer aus SH wird verlängert

Die 700 Helfer sollen am Sonntag ausgewechselt werden und voraussichtlich bis Freitag im betroffenen Ahrweiler im Einsatz sein. mehr

Eine Schlange Autos im Stau © Colourbox Foto: Marian Vejcik

Verkehr staut sich zum Ferienstart - besonders auf A1 und A7

Aus fast allen Bundesländern fahren Reisende in den Urlaub. Rund um Hannover, Osnabrück, Bremen und Hamburg ist es voll. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 06:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 00:00 Uhr

Wieder Regen in Hochwassergebieten

Die von der Flut-Katastrophe besonders betroffenen Gebiete entlang der Ahr in Rheinland-Pfalz müssen sich auf neuen Starkregen einstellen. Örtlich muss mit Niederschlägen von 30 bis 40 Litern pro Quadratmeter gerechnet werden. Die Lage ist aber nach Behördenangaben nicht so verschärft wie in der vergangenen Woche.

Link zu dieser Meldung

115 Tote bei Monsun-Regenfällen in Indien

In Indien haben schwere Monsunregenfälle Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Die Zahl der Todesopfer ist auf mindestens 115 gestiegen. Fast 150.000 Menschen mussten vorsorglich ihre Häuser verlassen. Die indische Monsun-Saison dauert von Juni bis September. Die Regenfälle bringen oft alte und baufällige Gebäude zum Einsturz. Nach Einschätzung des "Potsdamer Instituts für Klimaforschung" sorgt die Erderwärmung für immer heftigere Monsun-Regenfälle.

Link zu dieser Meldung

Furcht vor vierter Welle wächst

Die Furcht vor einer vierten Corona-Welle als Folge von Urlaub, Delta-Variante des Virus und Impf-Unwilligkeit nimmt zu. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit zweieinhalb Wochen kontinuierlich an und liegt derzeit bei 13,6. Berlins Regierender Bürgermeister Müller forderte, das Impfen unkomplizierter zu machen. Gleichzeitig sollten Ungeimpfte verstärkt nachweisen müssen, dass sie nicht ansteckend sind. Bundesbildungsministerin Karliczek forderte Erwachsene auf, sich gegen Corona impfen zu lassen - auch aus Solidarität gegenüber Kindern und Jugendlichen.

Link zu dieser Meldung

Coronaproteste in Frankreich

In Paris und anderen französischen Städten haben erneut tausende Menschen gegen die Verschärfung der Corona-Regeln demonstriert. Dabei kam es in Paris am Rande des Protests zu Ausschreitungen. Nach Medienberichten setzte die Polizei Tränengas ein. Die Regierung von Premier Castex hatte angesichts eines Anstiegs der Corona-Zahlen strengere Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Link zu dieser Meldung

Immer mehr traumatisierte Soldaten

Die Zahl der traumatisierten Soldatinnen und Soldaten in der Bundeswehr steigt kontinuierlich. Das geht aus einer Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. Wurden im Jahr 2013 noch rund 600 Bundeswehrangehörige wegen einsatzbedingter psychischer Störungen behandelt, so waren es im vergangenen Jahr mehr als 1.100. Für die ersten fünf Monate des laufenden Jahres spricht das Ministerium von mehr als 760.

Link zu dieser Meldung

Die Unesco hat die drei deutschen Kurorte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen als neues Welterbe ausgezeichnet. Die drei deutschen Kandidaten hatten sich mit acht anderen europäischen Kurorten als "Great Spas of Europe" beworben. Dazu zählen Bäder, die vom späten 18. Jahrhundert bis ins frühe 20. Jahrhundert internationale Bedeutung erlangten. Außerdem wurde die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt zum Welterbe ernannt.

Link zu dieser Meldung

Zehntausende feiern CSD in Berlin

Zehntausende Menschen haben in Berlin den Christopher Street Daygefeiert. Nach Angaben der Polizei gab es rund 35.000 Teilnehmende. Berlins Regierender Bürgermeister Müller rief zur Solidarität mit verfolgten Schwulen, Lesben und Transgender auf. Die Parade führte unter anderem am Brandenburger Tor und der Siegessäule vorbei und fand unter strengen Hygieneauflagen wie Masken und Abstand statt.

Link zu dieser Meldung

Zweite Fußball-Bundesliga: Werder nur unentschieden

In der Zweiten Fußball-Bundesliga ist Werder Bremen nicht über ein unentschieden hinausgekommen. Der Bundesligaabsteiger spielte gegen Hannover 1:1 Zuvor hatte Hansa Rostock gegen Karlsruhe mit 1 : 3 verloren. In der dritten Liga siegte Halle gegen Meppen mit 3 : 1. Braunschweig spielte in Kaiserslautern 0:0. Havelse musste sich Saarbrücken mit 0:1 geschlagen geben.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Nachts Schauer und Gewitter, örtlich Unwettergefahr. Im Südwesten und Süden später abklingend. Von Vorpommern bis nach Ostsachsen meist trocken. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad. Am Tage Wolken, etwas Sonne und einige, teils kräftige Schauer und Gewitter. 20 bis 29 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag gebietsweise Schauer und Gewitter, auch freundliche Phasen. 20 bis 29 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Nach dem Hochwasser laufen in Bad Bodendorf die Aufräumarbeiten © NDR Foto: Wolfram Dietrich
3 Min

Lage im Hochwassergebiet Ahrweiler

Seit dem Sonnabendmittag regnet es wieder. Die Sorge vor erneuten Überschwemmungen steigt. Mit einer erneuten Flutwelle rechnen Meteorologen aber nicht. 3 Min

Jens Riewa am Spendentelefon © NDR Foto: Uwe Ernst

"Wir halten zusammen": Großes Echo auf ARD-Spendentag

Mehr als 16,5 Millionen Euro konnte die Spendenaktion der ARD bislang verbuchen. Wir danken allen, die gespendet haben! extern

Niedersachsen

Ein Mann hockt vor seinem Fahrrad auf einer Wiese. © Lutz Kröner Foto: Lutz Kröner

Göttinger Student radelt 70 Tage für den guten Zweck

Lutz Kröner aus Göttingen fährt durch Europa und sammelt Spenden für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. mehr

Ein Kontaktliste liegt auf einem Tresen in einem Restaurant. © picture alliance/dpa

Inzidenz steigt auf 51: Lüneburg verschärft Regeln

Ab Dienstag sollen in Stadt und Landkreis wieder strengere Regeln gelten. Vollständig Geimpfte sind davon ausgenommen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Gruppe von Menschen baut ein großes Zelt auf.

Ferienlager für Kinder aus Hochwassergebieten in Bosau gestartet

45 Kinder aus dem Katastrophengebiet sind nach Bosau an den Großen Plöner See gekommen. Mehr als 120 Helfer unterstützen die Aktion. mehr

Pierre Bertrand © picture alliance / Photoshot

Classical Beat Festival in Travemünde gestartet

In Travemünde startet das Classical Beat Festival. Musikalisches Highlight ist eine Reise durch den Orient. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Füße waten durch seichtes Meerwasser. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ostsee-Bakterien: 80-Jähriger durch Vibrionen erkrankt

Es ist der erste Infektionsfall in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr. mehr

Daniel Hope an der Geige. © picture alliance / Photoshot

Wieder Klassik und Picknick in Redefin

Daniel Hope und Nigel Kennedy spielen in der Reithalle des Landgestüts Mecklenburg-Vorpommerns. mehr

Hamburg

Ein Gedenktstein für Mehmet Kaymakci in Hamburg-Langenhorn. Eine Marmorsäule mit Inschrift wird an der Spitze zu einem verschnörkelten Buch.

Gedenkstein für Opfer von Neonazis in Langenhorn

Der Gedenkstein soll an die Gewalttat von Neonazis erinnern, die vor 36 Jahren stattfand. mehr

Ein Taxi liegt nach einem Unfall auf der Seite. © TV-Elbnews Foto: Screenshot

Taxi auf der Hochallee überschlägt sich bei Überholmanöver

Bei dem Unfall in Harvestehude wurden drei Kleinwagen stark beschädigt. Der Fahrer wollte offenbar einen anderen Wagen auf dem Fahrradstreifen überholen. mehr

Programmaktionen

Ein Kästchen, in dem ein blauer Haken gesetzt wurde. © iStockphoto | Getty Images Foto: Peter Schreiber-Media

NDR Kandidat:innen-Check zur Bundestagswahl: 70 Prozent machen mit

Der NDR bietet zur Bundestagswahl am 26. September erstmalig den Kandidat:innen-Check für ganz Norddeutschland an. 70 Prozent der Kandidierenden nehmen teil. mehr

Ella hört Ronja zu  Foto: Sugárka Sielaff

"Deutschland spricht" - gemeinsam diskutieren

Abtreibung, Umweltschutz oder Glauben. Bei "Deutschland spricht" diskutieren Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. So wie Ella und Ronja. mehr