Karl Lauterbach spricht während eines tagesthemen-Interviews. © ARD-tagesthemen

Corona-News-Ticker: Lauterbach sieht "große Schwierigkeiten im Herbst"

In den ARD-Tagesthemen warnte der Gesundheitsminister vor stark steigenden Fallzahlen wegen der Omikron-Subvariante BA.5. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein Foto: Matthias Bein

Kassenärzte wollen Corona-Tests nicht mehr abrechnen

Auch die niedersächsischen Ärzte wollen die neuen Vorgaben für die bislang kostenlosen Tests boykottieren. mehr

Verkehrschild mit dem Piktogramm des Coronavirus sowie ein Zusatzschild mit der Aufschrift: "Omikron-Variante" © picture alliance/SULUPRESS.DE/Torsten Sukrow Foto: Torsten Sukrow

Corona-Studie: "Alte" Omikron-Infektion schützt kaum vor BA.5

Forschende aus Göttingen, Hannover und Nürnberg haben dazu eine neue Studie vorgelegt. mehr

Krieg in der Ukraine

Auf diesem vom ukrainischen Rettungsdienst zur Verfügung gestellten Foto ist ein beschädigtes Wohnhaus in Odessa nach russischen Raketenangriffen zu sehen. (01.07.2022) © picture alliance/dpa/Ukrainian Emergency Service/AP

Krieg in der Ukraine: Bundesregierung verurteilt Angriff nahe Odessa

Der russische Aggressor nehme den Tod von Zivilisten bewusst in Kauf, so ein Sprecher. Mindestens 21 Menschen starben. News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Juli Zeh © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache Foto: Soeren Stache

Neuer offener Brief: Unterzeichnerin Juli Zeh im Gespräch

Wieder stellen deutsche Prominente Forderungen an die Politik: "Es geht vor allem darum, fatale Schäden zu vermeiden", erklärt die Schriftstellerin Juli Zeh. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 21:50 Uhr

Lauterbach: Schwerer Corona-Herbst vor uns

Bundesgesundheitsminister Lauterbach befürchtet nach eigenen Worten, dass sich im Herbst die Corona-Situation deutlich verschlechtert. Lauterbach sagte der ARD, er glaube, dass Deutschland mit der BA.5-Variante große Schwierigkeiten bekommen werde. Diese breite sich jetzt hierzulande aus. Er rechne mit sehr hohen Fallzahlen, was auch zu einer Überlastung der kritischen Infrastruktur führen könne, so Lauterbach. Zuvor hatte ein Sachverständigenausschuss ein lang erwartetes Gutachten über die Wirksamkeit bisheriger Corona-Schutzmaßnahmen vorgestellt. Demnach könne etwa das Tragen von Masken auch weiter gegen das Coronavirus hilfreich sein. Hinter viele andere bekannte Auflagen setzte der Ausschuss aber große Fragezeichen. Mangels ausreichender Daten seien keine sicheren Bewertungen möglich.

Link zu dieser Meldung

Regierung will Schuldenbremse wieder einhalten

Die Bundesregierung will die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse im kommenden Jahr wieder einhalten. Das Kabinett beschloss den von Finanzminister Lindner aufgestellten Etatentwurf. Er sieht Ausgaben von 445 Milliarden Euro vor, 50 Milliarden weniger als in diesem Jahr. Lindner sagte, bei sieben Ministerien seien die Ausgaben gekürzt worden, etwa 3.000 Stellen sollen gestrichen werden. Die Union kritisierte, der Minister habe Risiken wie den Ukraine-Krieg oder die Corona-Pandemie nicht berücksichtigt.

Link zu dieser Meldung

Commerzbank hat fast 7000 Stellen abgebaut

Die Commerzbank hat im Rahmen ihres Konzernumbaus bis Mitte Juni fast 7000 Stellen abgebaut. Die Bank setze dabei auf Altersteilzeit und andere sozialverträgliche Regeln für Mitarbeiter, die ausscheiden wollen, sagte Vorstandschef Knof der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er gehe davon aus, dass bis Jahresende mit dem größten Teil der Betroffenen entsprechende Vereinbarungen getroffen sein werden. Die Commerzbank will ein Viertel ihrer rund 40.000 Stellen abbauen. In Deutschland ist jeder dritte Job betroffen.

Link zu dieser Meldung

Ukraine: Russland hat Phosphorbomben gegen Schlangeninsel eingesetzt

Die Ukraine hat der russischen Armee vorgeworfen, sie habe die Schlangeninsel im Schwarzen Meer mit Phosphorbomben attackiert.Armeechef Saluschny schrieb auf Telegram, es habe zwei Luftangriffe gegeben. Erst gestern hatte die russische Armee ihren Rückzug von der Insel erklärt, die sie zuvor vier Monate lang besetzt gehalten hatte. Sie gilt als ein strategisch wichtig, um die Seewege im nordwestlichen Teil des Schwarzen Meeres zu überwachen.

Link zu dieser Meldung

Assange legt Berufung gegen Auslieferung ein

Wikileaks-Gründer Julian Assange wehrt sich gegen seine Auslieferung an die USA. Nach Angaben der britischen Justiz legte er Berufung gegen eine entsprechende Entscheidung der Regierung ein. Der 50-jährige Australier sitzt seit drei Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis nahe London ein. In den USA droht Assange eine Haftstrafe von bis zu 175 Jahren, weil er 2010 auf seiner Website Wikileaks rund 700.000 vertrauliche Dokumente veröffentlicht hatte; unter anderem zu Aktivitäten des US-Militärs im Irak und in Afghanistan.

Link zu dieser Meldung

Brasilien: Zerstörung des Regenwaldes klettert auf Rekordwert

Die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes in Brasilien hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Rekordwert erreicht. Im größten Regenwald der Welt seien im ersten Halbjahr 3750 Quadratkilometer Wald zerstört worden. Das hat die nationale Weltraumbehörde INPE unter Berufung auf Satellitenaufnahmen mitgeteilt. Dies sei der höchste Wert in den ersten sechs Monaten eines Jahres seit Beginn der Aufzeichnungen 2016. Unter dem rechtsextremen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro hat die Vernichtung des Regenwaldes massiv zugenommen.

Link zu dieser Meldung

UN-Ozeankonferenz beendet

Mit der Verabschiedung einer Abschlusserklärung ist in Lissabon die UN-Ozeankonferenz zu Ende gegangen. Darin verpflichten sich die Staats- und Regierungschefs, ihre Anstrengungen etwa bei der Vermeidung von Plastikmüll oder dem Ausbau nachhaltiger Fischerei zu erhöhen. Seit Montag hatten mehrere tausend Teilnehmer über einen besseren Schutz der Weltmeere beraten. Bundesumweltministerin Lemke erklärte, die Tagung sende einen Weckruf angesichts des dramatischen Zustands der Meere. Organisationen wie WWF und BUND sprachen dagegen von einer vertanen Chance.

Link zu dieser Meldung

Airbus verkauft fast 300 Jets an China

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus hat in China an einem Tag fast 300 Passagierjets verkauft. Der Hersteller und drei Gesellschaften aus der Volksrepublik gaben Großbestellungen für insgesamt 292 Mittelstreckenmaschinen aus der Modellfamilie A320neo bekannt. Damit punktete der Dax-Konzern erneut gegenüber seinem Konkurrenten Boeing aus den USA. Die Order kommen wenige Wochen vor der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough, auf der die Hersteller üblicherweise um große Aufträge buhlen. Laut Preisliste kommen die chinesischen Aufträge auf einen Gesamtwert von mehr als 37 Milliarden US-Dollar. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich.

Link zu dieser Meldung

493. Schützenfest beginnt in Hannover

In Hannover hat die 493. Ausgabe des traditionsreichen Schützenfestes begonnen. Bis zum 10. Juli werden mindestens 800 000 Besucher erwartet. Nach Angaben der niedersächsischen Landeshauptstadt gilt das Schützenfest Hannover als das größte der Welt. Auf dem zehn Hektar großen Gelände gibt es spektakuläre Fahrgeschäfte sowie drei Festzelte. Ein Höhepunkt ist am Sonntag der Schützenausmarsch mit mehr als 10 000 Aktiven durch die Innenstadt von Hannover.

Link zu dieser Meldung

Lampaert gewinnt Auftaktzeitfahren der Tour de France

Der belgische Radprofi Yves Lampaert hat das Auftaktzeitfahren der 109. Tour de France gewonnen und damit das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernommen. Auf dem mehr als 13 Kilometer langen Kurs in der Innenstadt von Kopenhagen setzte sich der 31-Jährige vom Team Quick-Step Alpha Vinyl vor seinem Landsmann Wout van Aert durch. Dritter wurde Titelverteidiger Tadej Pogacar aus Slowenien.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

In der Nacht noch einige abklingende Schauer, sonst verbreitet gering bewölkt bis klar. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad. Morgen viel Sonne, nur an den Küsten leichte Schauerneigung. Höchstwerte 20 bis 27 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag zur Ems sowie zur Nord- und Ostsee hin erneut Schauer möglich, sonst trocken bei 20 bis 28 Grad. Am Montag stellenweise Regen, 18 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Porträtfoto der NDR Info Redakteurin Korinna Hennig.

Kommentar: Höchste Zeit für eine vorausschauende Corona-Politik

Im Gutachten zu den Corona-Maßnahmen finden sich wichtige Hausaufgaben für die Politik etwa in Sachen Krisenmanagement, meint Korinna Hennig. mehr

Autos fahren im zäh fließenden Verkehr auf einer Autobahn. © picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Ferienreisewelle: ADAC erwartet staureiches Wochenende

Mit Ferienbeginn in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wird es wieder voll auf den Autobahnen. mehr

Niedersachsen

Ein Schild weist auf die Afrikanische Schweinepest hin. © picture alliance Foto: Torsten Sukrow

Erster Fall von Afrikanischer Schweinepest in Niedersachsen?

Das Virus wurde in einem Betrieb im Emsland nachgewiesen. Das Friedrich-Löffler-Institut muss das Ergebnis noch bestätigen. mehr

Das fünf Tage junges Mädchen wird von einer Hebamme in den Armen gehalten. © picture alliance/dpa | Holger Hollemann Foto: Holger Hollemann

Cloppenburg: Kreißsaal an Wochenenden dicht - Hebammen warnen

Im St. Josefs-Hospital in Cloppenburg können Schwangere im Juli und August nur von Montag bis Freitagmittag gebären. mehr

Schleswig-Holstein

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: 25 Hausdurchsuchungen

Die Tatverdächtigen in Neumünster und im Kreis Rendsburg-Eckernförde sollen Bilder besessen und verbreitet haben, die sexuellen Missbrauch zeigen. mehr

Eine Pflegerin schiebt eine Frau in ihrem Rollstuhl durch den Gang eines Altenheimes. © picture alliance/dpa | Federico Gambarini Foto: Federico Gambarini

Physiotherapie und Pflege studieren: Neumünster wird Hochschulstandort

Neumünster wird ab dem Sommersemester 2023 der Standort des neuen Pflegestudiengangs der Fachhochschule Kiel. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schüler © NDR Foto: NDR

MV startet in die Sommerferien - mehr bestandene Abi-Prüfungen

Mehr als 155.000 Schülerinnen und Schüler haben ihre Zeugnisse bekommen und sind in die Sommerferien gestartet. mehr

Gedenkschild an die Wiedervereinigung in der Nähe von Dömitz © Charleen Niemeyer und Ann-Katrin Haag Foto: Charleen Niemeyer und Ann-Katrin Haag

Koalition gibt MV bei Zentrum für Deutsche Einheit keine Chance

Die rot-rote Koalition verzichtet im Rennen um das geplante Zukunftszentrum "Europäische Transformation und Deutsche Einheit" auf eine eigene Bewerbung. mehr

Hamburg

Ties Rabe, Hamburgs Senator für Schule und Berufsbildung, spricht bei einer Pressekonferenz der Kultusministerkonferenz. © picture alliance / dpa Foto: Christoph Soeder

Studie: Viele Schüler haben wegen Corona große Lernrückstände

Die Schulschließungen in der Corona-Zeit haben Schüler laut einer Studie in ihrer sozialen Entwicklung und in ihrem Lernerfolg zurückgeworfen. mehr

Eukalyptusbad in der Sauna des Holthusenbad © Bäderland

Personalengpässe: Bäderland in Hamburg schließt alle Saunen

Wegen Personmangel und um Energie zu sparen schließt Bäderland mit Beginn der Sommerferien alle Saunen bis Ende August. mehr