Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Ticker: Gericht kippt Beherbergungs-Beschränkungen für MV

Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald gab den Eilanträgen von zwei Hotelbetrieben statt. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Mitglieder des Hamburger Senats bei einer Pressekonferenz zur Corona-Situation.

Hamburger Senat denkt über Feier-Beschränkungen nach

Nach dem Überschreiten des Corona-Warnwerts sind weitere Einschränkungen möglich, zum Beispiel bei privaten Feiern. mehr

Ein schwarzen Schild mit der Schrift "Kreis Dithmarschen" hängt an der Aussenwand der Kreisverwaltung in Heide. © NDR

Corona: Dithmarschen überschreitet Warnschwelle

In Dithmarschen gab es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 36 Fälle pro 100.000 Einwohner. Das hat Konsequenzen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

NDR Info Themen des Tages

17:05 - 17:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 17:15 Uhr

Berchtesgaden im Lockdown

Bad Reichenhall: Im bayerischen Kreis Berchtesgadener Land gelten nun wieder strikte Corona-Maßnahmen. Grund sind die hohen Ansteckungszahlen. Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen ging zwar etwas zurück, liegt aber immer bei 236. Nach Angaben des Gesundheitsamtes gibt es auch wieder mehr Patienten mit schweren Krankheitsverläufen, die in der Klinik behandelt werden müssen. Landrat Kern sagte, die Maßnahmen würden von allen Gemeinden, Bürgermeistern und kommunalen Vertretern mitgetragen. Für die kommenden zwei Wochen bleiben im Berchtesgadener Land alle Schulen und Kitas geschlossen. Einwohner dürfen ihre Häuser nur noch aus triftigem Grund verlassen.

Link zu dieser Meldung

Gericht kippt Einreiseregeln im Nordosten

Greifswald: Das Oberverwaltungsgericht hat die bislang geltenden Beherbergungsbeschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern für Urlaubsgäste aus Corona-Risikogebieten gekippt. Die Richter gaben den Eilanträgen von zwei Hotelbetrieben statt, die gegen die geforderten Negativtests geklagt hatten. Die Landesregierung habe keinen sachlichen Grund darlegen können, weshalb Urlaubsgäste aus Risikogebieten anders zu behandeln seien als etwa Schüler, Studenten oder Berufspendler, teilte das Gericht zur Begründung mit. Der Beschluss sei unanfechtbar. Die Regierung in Mecklenburg-Vorpommern hatte am Wochenende angekündigt, die Einreise-Regeln für Urlauber aus innerdeutschen Risikogebieten von morgen an zu lockern.

Link zu dieser Meldung

Seehofer kündigt Studie zu Polizeialltag an

Berlin: Nach wochenlangem Streit um eine Studie zu Rassismus in den Sicherheitsbehörden will Bundesinnenminister Seehofer nun den Polizeialltag und die daraus folgenden Probleme untersuchen lassen. Der CSU-Politiker kündigte an, dass dabei die zunehmende Gewalt gegen Polizeibeamte eine Rolle spiele wie auch die Null-Toleranz-Linie der Behörden in Bezug auf Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Es werde aber keine Studie geben, die sich mit Unterstellungen und Vorwürfen gegen die Polizei richte, betonte Seehofer. Die überwältigende Mehrheit der Polizisten stehe zur Verfassung.

Link zu dieser Meldung

Kartellverfahren gegen Google in den USA

Washington: Google steht in den USA vor einem umfassenden Kartellverfahren. Das Justizministerium und 11 Bundesstaaten verklagen das Unternehmen wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht. Der Tochter des Internetkonzerns Alphabet wird vorgeworfen, bei Suchergebnissen und im Werbegeschäft Konkurrenten benachteiligt zu haben. Es könnte sich um das größte kartellrechtliche Verfahren in den USA seit Jahrzehnten handeln. Die Europäische Union hatte wegen Wettbewerbsverstößen gegen Google im vergangenen Jahr eine Milliardenstrafe verhängt.

Link zu dieser Meldung

Maas: Sahelzone bekommt mehr Unterstützung

Berlin: Deutschland will die Staaten der afrikanischen Sahelzone mit humanitärer Hilfe in Millionenhöhe unterstützen. Bundesaußenminister Maas sagte auf einer internationalen Geberkonferenz, im laufenden und den folgenden Jahren würden 100 Millionen Euro in die Region fließen. Die humanitäre Lage in Burkina Faso, Mali und Niger sei ernst und spitze sich schnell zu, sagte der SPD-Politiker. Mehr als 16 Millionen Menschen dort seien von Hunger bedroht. Maas forderte die internationale Gemeinschaft auf, stärker in die Beilegung von Konflikten und die Friedenssicherung zu investieren. Ziel der von EU und Vereinten Nationen ins Leben gerufenen Geberkonferenz ist es unter anderem, der staatlichen Instabilität in der Sahelzone und dem daraus resultierenden Migrationsdruck entgegenzuwirken.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax liegt bei 12.774 Punkten. Das ist ein Minus von 0,6 Prozent. Der Dow Jones: 28.288 Punkte; plus 0,3 Prozent. Der Euro steht bei einem Dollar 18 26 .

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Abend stark bewölkt, dabei zeit- und gebietsweise etwas Regen. Temperaturen 9 bis 13 Grad. An der See starke, vereinzelt auch stürmische Böen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

NDR Umfrage: Hälfte der Eltern mit Schulbetrieb unzufrieden

Den Ergebnissen der Umfrage zufolge hakt es beim Schulunterricht unter Pandemie-Bedingungen gleich an mehreren Stellen. mehr

Ein Fischer holt Heringsnetze auf der Ostsee ein. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner, dpa

Ostsee-Fangquoten: Mehr Dorsch, deutlich weniger Hering

Fischer sehen sich in ihrer Existenz bedroht, Umweltschützer sind positiv überrascht. mehr

Aktionen

Eine Gruppe Menschen steht im Kreis, sie legen strecken die Hände aus, und legen sie übereinander. © imago Foto: Ivan Gener Garcia

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

EIn Schild mit der Aufschrift "Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen" ist an einem Bauzaun befestigt. © dpa-Bildfunk Foto:  Swen Pförtner

Gesundheitsämter: Mehr Hilfe von Bundeswehr und Finanzamt?

Die Beschäftigten könnten bei der Kontakt-Nachverfolgung von Infizierten helfen. Details müssen noch koordiniert werden. mehr

Ein öffentliches Telefon aus der Froschperspektive fotografiert. © NDR

Schülerin gesteht Drohanruf an Osnabrücker Schule

Angaben zum Motiv machte die Polizei nicht. Die Einsatzkosten sollen der Jugendlichen in Rechnung gestellt werden. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Lübeck: Schwester angeschossen? Mann muss in U-Haft

Eine 31-Jährige ist in Lübeck nach Angaben der Polizei von ihrem Bruder angeschossen und erheblich verletzt worden. mehr

Ein Miniaturhaus und Geld liegen auf einer Hand. © Fotolia.com Foto: Robert Kneschke

Immobilienpreise in Schleswig-Holstein steigen und steigen

Die Corona-Pandemie hat daran nichts geändert - im Gegenteil. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht mit ihrem Stellvertreter, Innenminister Lorenz Caffier (CDU) - beide tragen Corona-Masken. © dpa-bildfunk Foto: Jens Büttner

Landes-Corona-Gipfel wegen Corona-Fall unterbrochen

Außerdem hat das Oberverwaltungsgericht vorerst die Corona-Test-Pflicht für Urlauber gekippt. mehr

Unfallstelle Rostocker Straßenbahn © Jürn-Jakob Gericke Foto: Jürn-Jakob Gericke

Straßenbahnen in Rostock zusammengestoßen - zehn Verletzte

Eine Straßenbahn ist auf gerader Strecke auf einen Wartungswagen aufgefahren, der Fahrer wurde eingeklemmt. mehr

Hamburg

Der Gerichtssaal im Prozess um die sogenannten Drei von der Parkbank. Der Angeklagte hält sich eine gelbe Mappe vor das Gesicht. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks/dpa

"Parkbank"-Prozess: Staatsanwalt fordert Gefängnisstrafen

Im Prozess um die "Drei von der Parkbank" hat der Oberstaatsanwalt Gefängnisstrafen von drei bis dreieinhalb Jahren gefordert. mehr

Teilnehmer stehen während einer Streikkundgebung auf dem Gelände des Forschungszentrums Desy in Hamburg-Bahrenfeld. © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Krankenhäuser und Kitas: Hunderte bei Warnstreik dabei

Geschlossene Kitas, Notbesetzungen in Krankenhäusern: Die Gewerkschaft ver.di erhöht den Druck auf die Arbeitgeber. mehr