Ein Schlüssel mit einem Anhänger mit der Nummer 11 steckt in einer geöffneten Hotelzimmertür, im Hintergrund ist ein Bett zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Corona-Ticker: Touristen in Niedersachsen können bleiben

Aufenthalte mit Übernachtung, die bereits vor dem 2. November angetreten worden seien, müssen nicht abgebrochen werden. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Ein winddicht angezogenes Paar geht am Strand spazieren. © dpa Picture Alliance Foto: Carsten Rehder

Touristen müssen Schleswig-Holstein verlassen

Urlauber auf dem Festland müssen bis 2. November abreisen, auf den Inseln gilt eine Frist bis 5. November. mehr

Der Hamburger Senat stellt Beschlüsse zu Corona-Maßnahmen vor. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Senat beschließt Teil-Lockdown wegen Corona

Die von Bund und Ländern ausgehandelten Corona-Maßnahmen sollen auch in Hamburg gelten. An Schulen gibt es eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Echo des Tages

18:30 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 18:15 Uhr

Corona: Steinmeier mahnt Bundesbürger

Berlin: Kurz vor erneuten massiven Corona-Beschränkungen in Deutschland hat Bundespräsident Steinmeier die Bürger aufgerufen, sich gemeinsam anzustrengen. Der Teil-Lockdown im November sei zwar eine Belastung und bedeute, nochmals zu verzichten. Trotzdem rate er allen, nicht zu resignieren und vor allen Dingen nicht die Geduld zu verlieren. Die Situation sei heute eigentlich besser als im Frühjahr. So sei das Wissen über das Virus größer geworden. Die Behandlungsmöglichkeiten hätten sich durch mehr Erfahrung von Ärzten und Pflegepersonal verbessert. Und es sei eher die Frage, wann ein Impfstoff kommen werde und nicht mehr ob. Das Staatsoberhaupt äußerte sich nach einem Besuch in einem Berliner Gesundheitsamt.

Link zu dieser Meldung

Frankreich schützt Schulen und Kirchen

Paris: Als Reaktion auf den Messerangriff in Nizza verstärkt Frankreich den Schutz von Schulen und Gotteshäusern. Der Verteidigungsrat unter Leitung von Präsident Macron beschloss, dafür auch Soldaten einer Anti-Terroreinheit einzusetzen. In der Region um Nizza werden die Schutzvorkehrungen besonders verstärkt. Bei einem Messerangriff in einer Kirche in der Stadt am Mittelmeer waren gestern mindestens drei Menschen getötet und weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Weil er angeschossen wurde, ist er derzeit nicht vernehmungsfähig. Der 21-Jährige stammt aus Tunesien. Die dortigen Behörden haben den französischen Ermittlern angeboten, bei der Aufklärung zu helfen.

Link zu dieser Meldung

Beben: EU will Türkei und Griechenland helfen

Brüssel: Die EU hat der Türkei und Griechenland nach dem schweren Erbeben in der östlichen Ägäis Hilfe angeboten. Ratspräsident Michel twitterte, die Europäische Union halte sich bereit, Unterstützung zu leisten. Bei dem Erdbeben sind mindestens acht Menschen getötet und 200 verletzt worden. Am stärksten betroffen ist die Provinz Izmir im Westen der Türkei. Zahlreiche Gebäude wurden beschädigt oder stürzten ein. Viele Menschen konnten aus den Trümmern geborgen werden. Das Epizentrum lag in der Nähe der griechischen Insel Samos. Dort kam es nach Angaben des deutschen Geoforschungszentrums zu einem Tsunami mit Wellen von mindestens 1,5 Metern Höhe.

Link zu dieser Meldung

Wirtschaft wächst im Sommer deutlich

Berlin: Die deutsche Wirtschaft kommt mit der Corona-Krise offenbar etwas besser zurecht als zunächst befürchtet. Im dritten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt um 8,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu. Bundeswirtschaftsminister Altmaier sagte, die Zahl liege oberhalb der Erwartungen. Das Vorkrisenniveau hat die deutsche Wirtschaft aber noch nicht wieder erreicht. Mit Blick auf die weitere Entwicklung sagte Altmaier, man stehe jetzt an einem Scheideweg. Das Pendel könne in die eine oder in die andere Richtung ausschlagen.

Link zu dieser Meldung

BKA sprengt kriminelle Chats bei "Telegram"

Wiesbaden: Im Kampf gegen Cyberkriminalität haben Ermittler mehrere Chatgruppen des Messengerdienstes "Telegram" gesprengt. Wie das Bundeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Frankfurt mitteilten, wurde in den Gruppen unter anderem mit Drogen und Waffen gehandelt. In den ingesamt neun Foren seien 8.000 Mitglieder aktiv gewesen. Bisher habe man 28 Beschuldigte aus Deutschland und Österreich identifiziert. Bei Razzien wurden gestern größere Mengen Drogen, Waffen und Bargeld sichergestellt.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax schließt bei 11.556 Punkten. Das ist ein Minus von 0,4 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 26.333 Punkte. Minus 1,2 Prozent. Der Euro steht bei einem Dollar 16 47.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Abend und in der Nacht stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen oder Sprühregen, in Schleswig-Holstein auch längere trockene Abschnitte. Tiefstwerte 13 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Aiman Mazyek © picture alliance / AA Foto: Abdulhamid Hosbas

Mazyek verurteilt Anschlag von Nizza: "Prophet hätte Milde gezeigt"

Wer Terror über die Menschen bringe, steht gegen die Werte des Islam. Das sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Rede im Bundestag. © dpa bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Kommentar: Eine wertvolle Debatte im Bundestag

Nach der Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel habe sich gezeigt, welche Parteien solidarisch sind, kommentiert Sabine Henkel. mehr

Niedersachsen

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen Julia Willie Hamburg spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR

Corona: Fraktionen im Landtag streiten über Krisen-Strategie

Grüne und FDP werfen der rot-schwarzen Landesregierung vor, nicht aus den vergangenen Monaten gelernt zu haben. mehr

Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Ab Montag gelten diese Corona-Regeln in Niedersachsen

Kaum Kontakte, kein privates Reisen, keine Bars - Ministerpräsident Weil hat die Einschnitte im Landtag gerechtfertigt. mehr

Schleswig-Holstein

Windrad und Photovoltaik-Anlage auf der Insel Pellworm. © dpa Foto: Sönke Mohl

Schleswig-Holstein setzt voll auf erneuerbare Energien

Klimaschutz als Standard - das ist das Ziel der Jamaika-Koalition in Kiel. Es soll unter anderem mehr Photovoltaikanlagen geben. mehr

Ein Blick von der kieler Förde auf das Landeshaus in Kiel © Schleswig-Holsteinischer Landtag

Landtag in SH beschließt Rekord-Neuverschuldung

Das Paket beinhaltet eine Erhöhung der Kreditermächtigung um 1,3 Milliarden Euro, um Steuerausfälle auszugleichen. Hinzu kommt ein Notkredit von 4,5 Milliarden Euro. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Touristen am Strand des Seebades Lubmin © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Minister: Urlauber müssen nicht abreisen

Bereits nach MV angereiste Urlauber müssen trotz der strengeren Corona-Regeln nicht vorzeitig die Koffer packen. mehr

Mitarbeiter eines Schlachthofs arbeiten an einem Fließband.  Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Grimmen: 58 Corona-Infektionen in Fleischverarbeitung

Der Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen hat für die gesamte Belegschaft des Betriebes Quarantäne angeordnet. mehr

Hamburg

Ein Virussymbol schwebt zwischen roten Lichreflexen. © picture alliance Foto: Geisler Fotopress Christoph Hardt

Neuer Höchstwert: 410 Corona-Fälle in Hamburg an einem Tag

Wieder ein Höchstwert: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg lag am Freitag bei 410. Der Sieben-Tage-Wert stieg auf 121,8. mehr

Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Erstmals ist in Hamburg eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. Es handele sich um einen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). © picture alliance Foto: Bodo Marks

Weitere Corona-Fälle im Hamburger UKE

In der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wurden nach Patienten auch Pflegekräfte positiv getestet. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr