Coronavirus - Die Lage in Norddeutschland

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Auch in Norddeutschland gibt es jetzt eine bestätigte Infektion. Der NDR.de Live-Blog zu den Ereignissen am Freitag zum Nachlesen. mehr

Mehr Gewinn: VW glänzt mit starken Verkäufen

Volkswagen hat seinen Gewinn trotz Konjunkturschwäche im Jahr 2019 deutlich steigern können. Der Konzern hat am Freitag in Wolfsburg die Eckdaten seiner Bilanz vorgelegt. mehr

Februar: Kaum weniger Arbeitslose im Norden

Im Februar sind weniger Menschen ohne festen Job gewesen, als noch vor einem Jahr und im Januar. Nur Hamburg verzeichnet einen Anstieg im Jahresvergleich. Die Konjunktur kühlt sich ab. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Berichte von heute

23:30 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 23:00 Uhr

Krisenstab beschließt Maßnahmen gegen Corona-Virus

Berlin: Der Krisenstab der Bundesregierung hat weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus beschlossen. Wie Gesundheits- und Innenministerium mitteilten, gelten im Luft- und Schiffsverkehr künftig strengere Vorschriften für Reisende aus Südkorea, Japan, Italien und dem Iran. Demnach muss der Gesundheitsstatus der Passagiere vor der Einreise gemeldet werden. Bislang galt diese Regelung nur für China. Außerdem werden die Meldepflichten bei Bahnreisen verschärft. Um die Ausbreitung des Erregers einzudämmen, empfiehlt die Bundesregierung zudem, Großveranstaltungen von bestimmten Auflagen abhängig zu machen. In Deutschland haben sich bislang etwa 60 Menschen mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert. Im Norden wurde der Erreger bei einem Arzt des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf nachgewiesen.

Link zu dieser Meldung

Tourismusmesse ITB wegen Corona abgesagt

Berlin: Das Corona-Virus hat immer mehr konkrete Auswirkungen auf das Wirtschaftsleben in Deutschland In Berlin wurde die Internationale Tourismusmesse ITB abgesagt. Zur Begründung erklärten die Veranstalter, das zuständige Gesundheitsamt habe die Auflagen immer weiter verschärft. Sie seien nicht mehr umsetzbar. Die größte Reisemesse der Welt sollte am kommenden Mittwoch starten; erwartet wurden mehr als 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern. Die Lufthansa hat unterdessen angekündigt, ihre Kurzstreckenflüge in der kommenden Woche deutlich zu verringern. Das Angebot könne um bis zu 25 Prozent sinken. Auch auf der Langstrecke soll es Einschränkungen geben. Der Konzern erwägt zudem, in verschiedenen Bereichen Kurzarbeit zu beantragen.

Link zu dieser Meldung

Idlib: Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates

New York: Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen berät zur Stunde über die Lage in Syrien. Die amerikanische UN-Botschafterin Craft forderte in der Sitzung ein Ende der Gewalt in der Provinz Idlib. Sie verwies auf die Lage der Zivilbevölkerung. Ähnlich äußerte sich der deutsche Diplomat Heusgen. Er forderte eine humanitäre Feuerpause. Der französische Vertreter warf dem Assad-Regime und seinem Verbündeten Russland vor, wiederholt humanitäres Völkerrecht gebrochen zu haben. Anlass der Dringlichkeitssitzung ist die Eskalation in der syrischen Provinz Idlib. Dort wurden bei einem Luftangriff mindestens 33 türkische Soldaten getötet. In Idlib kämpfen das Assad-Regime und Russland gegen die letzten großen Gruppen von Aufständischen. Durch die Kämpfe wurden in den vergangenen Wochen Hunderttausende Menschen aus der Region vertrieben.

Link zu dieser Meldung

Trump: USA und Taliban unterzeichnen Abkommen

Washington: Die USA werden das geplante Abkommen mit den afghanischen Taliban unterzeichnen. Das hat Präsident Trump bestätigt. Die Unterzeichnung wird für morgen in Doha im Golfemirat Katar erwartet. Trump erklärte, Außenminister Pompeo werde an der Zeremonie teilnehmen. Außerdem werde es eine gemeinsame Erklärung von Verteidigungsminister Esper und der afghanischen Regierung geben. Das Abkommen zwischen den USA und den Taliban soll einen Abzug von US-Truppen aus Afghanistan einleiten. Im Gegenzug sollen die Aufständischen Garantien geben, dass sie Friedensgespräche mit der Regierung aufnehmen und dass das Land kein sicherer Hafen für Terroristen wird. Details des Abkommens sind noch nicht bekannt.

Link zu dieser Meldung

Arbeitslosenzahl im Jahresvergleich gestiegen

Nürnberg: Die schwache Konjunktur hinterlässt Spuren am Arbeitsmarkt. Wie die Bundesagentur mitteilte, stieg die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen zwölf Monaten um 23.000. Insgesamt waren im Februar knapp 2,4 Millionen Menschen ohne Arbeit, die Quote lag unverändert bei 5,3 Prozent.

Link zu dieser Meldung

Remis zwischen Düsseldorf und Hertha BSC

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga haben Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC unentschieden gespielt. Die Partie endete 3 zu 3. In der zweiten Bundesliga hat Karlsruhe 0 zu 1 gegen Nürnberg verloren. Jahn Regensburg unterlag Dresden mit 1 zu 2. In der Europa-League ist Eintracht Frankfurt ins Achtelfinale eingezogen. Die Hessen spielten gegen RB Salzburg 2:2. Das Hinspiel hatten sie mit 4:1 gewonnen. In der nächsten Runde trifft Frankfurt auf den FC Basel.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Vom Emsland her in Richtung Ost und Nordost rasch aufkommender Regen, kurzzeitig auch Schneeregen sowie Schnee. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad. Morgen überwiegend bewölkt und regenerisch, in Niedersachsen vermehrt trocken. Höchstwerte 8 bis 13 Grad. Im Tagesverlauf in Niedersachsen sowie an der Elbe und an der Nordsee Sturmböen. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

NDR Info Podcast informiert über Coronavirus

NDR Info reagiert auf das wachsende Informationsbedürfnis zum Coronavirus: In einem Podcast beantwortet einer der führenden Virus-Forscher Deutschlands Fragen und erläutert Hintergründe. mehr

02:23

Coronavirus: Altmaier, der Seelsorgeminister

Das neue Coronavirus wird die deutsche Wirtschaft empfindlich treffen, da sind sich die Experten einig. Tobias Betz kritisiert in seinem Kommentar Bundeswirtschaftsminister Altmaier. Audio (02:23 min)

FAQ: Fragen und Antworten zur Masern-Impfpflicht

Die Impfpflicht gegen Masern tritt am 1. März 2020 in Kraft. Gesundheitsminister Spahn brachte sie vergangenes Jahr auf den Weg. Wer ist davon betroffen? Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Niedersachsen

Bombendrohung: Strafverfahren gegen zwei Schüler

Zwei Göttinger Schüler sollen ihrer Schule eine Bombendrohung geschickt haben. Offenbar ahmten die 15- und 17-jährigen Gymnasiasten die Drohung gegen das Hainberg-Gymnasium nach. mehr

Klinikum Oldenburg immer tiefer in roten Zahlen

Tiefrote Zahlen aus Oldenburg: Das Klinikum hat 2019 einen Fehlbetrag von 17,5 Millionen Euro erwirtschaftet - das Defizit fällt damit deutlich höher aus als prognostiziert. mehr

01:53
Hallo Niedersachsen
02:33
Hallo Niedersachsen
03:08
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

583 Millionen Euro: Haushalt der Nordkirche steht fest

Im Rahmen der Synode der Nordkirche in Travemünde ist der Haushalt 2020 beschlossen worden. Wegen der Corona-Krise gab die Kirche außerdem Handlungsempfehlungen für Gottesdienste heraus. mehr

Elmshorn: Höhenwarnanlage an Unfallbrücke fertig

Immer wieder blieben zuletzt Lkw in einer Bahnunterführung in Elmshorn stecken. Reparaturen sorgten für Zugausfälle. Eine Warnanlage soll jetzt auf die niedrige Durchfahrtshöhe aufmerksam machen. mehr

03:43
Schleswig-Holstein Magazin
03:22
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: Land lockt Fachkräfte mit Extra-Zulage

Die rot-schwarze Landesregierung will Ärzte, Ingenieure und IT-Spezialisten in der öffentlichen Verwaltung wegen des Personalmangels besser bezahlen. Es geht um 1.000 Euro monatlich mehr. mehr

Viele Pflegebedürftige rufen Geld nicht ab

Fast jeder zweite Pflegebedürftige in Mecklenburg-Vorpommern lässt Geld liegen, das ihm zusteht. Der sogenannte Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro pro Monat kann vielfältig eingesetzt werden. mehr

02:10
Nordmagazin
02:43
Nordmagazin

Hamburg

Sondierungsgespräche von SPD und Grünen

Nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg haben die Sondierungsgespräche von SPD und Grünen begonnen. Unterschiedliche Auffassungen gibt es bei den Themen Klimaschutz, Verkehr und Innere Sicherheit. mehr

Nach FDP-Pleite: Treuenfels nimmt Mandat an

Die FDP war bei der Bürgerschaftswahl an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert, aber Spitzenkandidatin von Treuenfels hatte ein Wahlkreismandat errungen. Jetzt steht fest: Sie will es antreten. mehr

Zur Cum-Ex-Berichterstattung

Vor zwei Wochen hat das ARD-Magazin "Panorama" zum Thema "Hamburger Warburg Bank im Cum-Ex-Skandal" berichtet. Die Redaktion nimmt zu Kritik an der Berichterstattung Stellung. mehr

09:39
Hamburg Journal
01:19
Hamburg Journal
01:49
Hamburg Journal