Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-News-Ticker: Zehntausende Schüler kehren zurück

Zumeist im Wechsel gibt es in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern wieder Präsenzunterricht in den Schulen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Tisch für zwei Personen steht vor einem Schild mit der Aufschrift "Mittagstisch mit Suppe+Salat+Dessert" vor einem Lokal. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Öffnung der Außengastronomie in Hamburg ab Pfingsten

Kneipen und Restaurants können wieder ihre Tische nach draußen stellen - ab Pfingsten ist die Außengastronomie erlaubt. mehr

Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht während der Pressekonferenz zum Abschluss der Innenministerkonferenz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Martin Schutt
5 Min

Pistorius: "Angriffe auf Juden dürfen wir nicht zulassen"

Nach Ausschreitungen bei anti-israelischen Protesten in Deutschland kündigte Niedersachsens Innenminister harte Strafen an. 5 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:50 Uhr

Unterschiedlicher Umgang mit Tourismus im Norden

Kurz vor Pfingsten hat ganz Schleswig-Holstein seine touristischen Angebote geöffnet. Voraussetzung ist unter anderem ein negativer Corona-Test vor der Anreise, der anschließend alle drei Tage wiederholt werden muss. Lokale dürfen in Schleswig-Holstein ihre Innenbereiche wieder öffnen, ebenfalls unter Auflagen. Mecklenburg-Vorpommern geht einen deutlich vorsichtigeren Weg. Dort ist eine Öffnung für Touristen aus anderen Bundesländern erst für Mitte Juni geplant. Nach Kritik kündigte Ministerpräsidentin Schwesig im Interview mit dem "Nordkurier" aber an, diese Entscheidung Ende Mai zu überprüfen. Die Hamburger Schulen sind heute in den Wechselunterricht und die Kitas der Hansestadt in einen eingeschränkten Regelbetrieb gestartet. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es in vielen Gebieten für die meisten Klassenstufen seit heute wieder täglichen Präsenzunterricht.

Link zu dieser Meldung

HH+NDS: Weitere Impfberechtigte in Gruppe 3

Hamburg und Niedersachsen rufen innerhalb der Priorisierungsgruppe 3 die nächsten Berechtigten zur Corona-Schutzimpfung auf. In der Hansestadt können sich von heute an Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen gegen das Virus immunisieren lassen. In Niedersachsen sind neu das Personal im Lebensmitteleinzelhandel und weitere Berufsgruppen aufgerufen, darunter bestimmte Mitarbeiter von Polizei, Justiz, Verwaltung und Katastrophenschutz. In Hamburg und in Niedersachsen werden die Mitglieder der sehr großen Gruppe 3 stufenweise zur Impfung zugelassen; in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind bereits alle Bürgerinnen und Bürger aus der dritten Priorisierungsgruppe impfberechtigt.

Link zu dieser Meldung

Spahn: Mehr als 40 Millionen Impfdosen verabreicht

In Deutschland sind seit Beginn der Corona-Impfkampagne Ende Dezember mehr als 40 Millionen Dosen verabreicht worden. Wie Bundesgesundheitsminister Spahn mitteilte, konnten bislang mehr als 30 Millionen Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft werden. Etwa elf Prozent der Deutschen hätten bereits den vollen Schutz. Parallel dazu geht die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter zurück. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, haben die Gesundheitsämter innerhalb von 24 Stunden gut 5.400 neue Fälle gemeldet. Das sind rund 1.500 weniger als vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit gestern bei 83.

Link zu dieser Meldung

Ärzte warnen vor Aufhebung der Impfpriorisierung in Praxen

Der Ärzteverband Marburger Bund warnt vor einer Aufhebung der Impfpriorisierung in Arztpraxen. Dadurch gebe es nicht mehr Impfstoff, sondern nur noch mehr Menschen, die um ein knappes Gut konkurrierten, sagte die Chefin des Marburger Bunds, Johna, im Deutschlandfunk. Wer besonders drängele, komme dadurch möglicherweise früher zum Zug als Menschen, die besonders geschützt werden müssten. Berlin und Baden-Württemberg haben heute die Impfpriorisierung in Arztpraxen aufgehoben. Bayern will im Laufe dieser Woche nachziehen. In den Impfzentren ist die Priorisierung weiter gültig.

Link zu dieser Meldung

Politiker verurteilen antisemitische Proteste

Führende Politiker in Deutschland haben die jüngsten Ausschreitungen bei anti-israelischen Protesten verurteilt. Vize-Kanzler Scholz sagte der Funke-Mediengruppe, wer Anschläge auf jüdische Einrichtungen verübe oder antisemitische Parolen verbreite, müsse die volle Härte des Gesetzes spüren. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Röttgen, sagte, jeder dürfe die Politik der israelischen Regierung kritisieren. Antisemitische Hetze und Hass gegen ein Land und gegen Juden seien aber inakzeptabel. Niedersachsens Innenminister Pistorius sagte auf NDR Info, der Rechtsstaat dulde es nicht, dass Juden beleidigt und jüdische Einrichtungen angegriffen werden. Angesichts der Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der palästinensischen Hamas waren am Wochenende Tausende Menschen in deutschen Städten auf die Straße gegangen, um ihre Solidarität mit den Palästinensern zu bekunden. Bei mehreren Kundgebungen kam es zu Ausschreitungen.

Link zu dieser Meldung

Schnellbahnstrecke Berlin-Wien geplant

Deutschland, Tschechien und Österreich wollen gemeinsam eine Schnellbahnstrecke zwischen Berlin und Wien bauen. Darauf haben sich die drei Länder nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums geeinigt. Es rechnet mit einer Fertigstellung des Abschnitts zwischen Berlin und Dresden in etwa vier Jahren. Die komplette Strecke soll Mitte der 2030er Jahre vollständig ausgebaut sein. Dann wird eine Bahnfahrt von Berlin über Dresden und Prag nach Wien den Plänen zufolge nur noch etwa fünf Stunden dauern. Die Strecke ist Teil eines europäischen Konzepts, über das zur Stunde im Verkehrsministerium beraten wird.

Link zu dieser Meldung

Deutlich weniger Auto-Diebstähle

Die Polizei hat im vergangenen Jahr bundesweit deutlich weniger Fälle von Auto-Diebstählen registriert. Laut dem Bundeskriminalamt ging die Zahl im Vergleich zu 2019 um fast 15 Prozent zurück. Im Lagebericht zur KfZ-Kriminalität seien etwa 14.000 gestohlene Autos aufgeführt. Als Grund für den Rückgang nennen die Experten die Einschränkungen im grenzüberschreitenden Verkehr im Corona-Jahr 2020. Im Hinblick auf die Ziel- und Transitregionen gestohlener Fahrzeuge spiele Osteuropa nach wie vor eine wichtige Rolle.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute zeitweise heiter, vermehrt Wolken und häufig Schauer, vereinzelt kräftige Gewitter, an Nord- und Ostsee sowie in Vorpommern mehr Sonne, Temperaturen von 13 bis 18 Grad. Morgen Regenschauer, heitere Abschnitte, 12 bis 16 Grad. Am Mittwoch trockene Phasen, gebietsweise Schauer, Höchstwerte 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Rauch steigt auf nach einem israelischen Luftangriff auf ein Wohngebiet im Gazastreifen © picture alliance / dpa/XinHua | Khaled Omar Foto: Khaled Omar
4 Min

Nahost-Konflikt: Weiter Angriffe von beiden Seiten

Israels Luftwaffe hat erneut die radikal-islamische Hamas im Gazastreifen angegriffen. Von dort wurden wieder Raketen auf Israel abgefeuert. 4 Min

Bettina Kohlrausch ist Professorin und wissenschaftliche Direktorin des Forschungsinstitus der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung © Karsten Schöne Foto: Karsten Schöne
10 Min

Forscherin: "Vor allem untere Einkommen von Corona-Einbußen betroffen"

Corona-Regeln werden gelockert, auch Reisen sind wieder möglich. Doch wer kann sich Urlaub noch leisten? Interview mit Armutsforscherin Bettina Kohlrausch. 10 Min

Niedersachsen

Senioren warten in einer Impfstraße des Impfzentrums auf dem Messegelände in Hannover. © picture alliance Foto: Ole Spata

Corona-Impfung in Niedersachsen: Weitere Berufsgruppen dran

Unter anderem können Mitarbeiter von Supermärkten und Hilfsorganisationen Termine machen - doch die Warteliste ist lang. mehr

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Gegner von Corona-Maßnahmen vor Schulen aktiv

Das LKA hat im Mai zwei Aktionen vor Grundschulen in Hannover und eine vor einer Schule in Peine registriert. mehr

Schleswig-Holstein

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Corona-Maßnahmen werden gelockert: Das gilt ab heute

Mehr Sport, Kultur und Gastronomie - für Schleswig-Holsteiner ist ab heute wieder mehr möglich. mehr

Eine Bildcollage zeigt zwei Kandidaten bei der kommenden Bürgermeisterwahl in Timmendorfer Strand: Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke. © NDR

Bürgermeisterwahl Timmendorfer Strand: Stichwahl Ende Mai nötig

Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke haben die meisten Stimmen bekommen und treten am 30. Mai gegeneinander an. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Das Rohr-Verlegeschiff "Fortuna" im Dezember 2020 auf dem Weg aus dem Hafen von Wismar in die Ostsee. © NDR Foto: Christoph Woest

BSH-Anordnung: Nord Stream 2 kann weitergebaut werden

Das zuständige Bundesamt hat die Genehmigung für zwei Kilometer im deutschen Bereich der Ostsee reaktiviert. mehr

Haus in Friedrichsmoor mit einer Polizeiabsperrung © NDR Foto: NDR

Prozess um Raubmord an Rentnerin in Friedrichsmoor beginnt

Wegen Raubmordes an einer 66-Jährigen in Friedrichsmoor müssen sich zwei Männer vor dem Landgericht Schwerin verantworten. mehr

Hamburg

Lange Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum. © NDR Foto: Karsten Sekund

Impfzentrum in Hamburg: Zweite Impfung wird geschwänzt

In Hamburg kommen einige Menschen nicht zu ihrem Termin für die Zweitimpfung ins Impfzentrum. Sie gehen womöglich zu ihren Hausärzten. mehr

Ein Flur im Kindergarten mit zwei Kindern und einer Betreuerin. © dpa Foto: Monika Skolimowska

Kitas in Hamburg: Eingeschränkter Regelbetrieb und Selbsttests

In Hamburg können ab Montag wieder alle Kinder in die Kitas. Zum Start erhalten Kinder im Elementarbereich ein Selbsttestangebot. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr