Manuela Schwesig © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Schwesig wirbt um Akzeptanz für harten Lockdown

Die MV-Ministerpräsidentin sagte, drastisch gestiegene Infektionszahlen machten die Maßnahmen unausweichlich. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Vor dem Impfzentrum in Greifswald hat sich eine lange Schlange gebildet. © Pressestelle Kreis Vorpommern-Greifswald Foto: Pressestelle Kreis Vorpommern-Greifswald

Großer Andrang bei spontaner Impf-Aktion in Greifswald

Über 70-Jährigen und Impfwilligen der Prioritätsgruppen 1 und 2 soll der Impfstoff von Biontech/Pfizer verabreicht werden. Wegen des Andrangs bittet der Kreis Impfwillige, erst am Nachmittag zu kommen. mehr

Hinweisschilder stehen vor dem Restaurant "Alte Scheune". © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Corona in Restaurant: Staatsanwaltschaft Aurich ermittelt noch immer

Im Mai 2020 hatte es in Moormerland einen Corona-Ausbruch bei einer Feier gegeben. Zwei Menschen waren danach gestorben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 12:15 Uhr

Merkel: Corona-Notbremse dringend überfällig

Kanzlerin Merkel hat die geplante bundesweite Corona-Notbremse im Bundestag verteidigt. Merkel sagte, sie halte es für dringend und überfällig, die Kräfte von Bund, Ländern und Kommunen besser zu bündeln. Das Virus verzeihe kein Zögern. Jetzt helfe nur entschlossenes Handeln, und dabei zähle jeder Tag. Die Kanzlerin betonte, die Ausgangssperren seien zwar kein Allheilmittel, aber in Kombination mit Kontaktbeschränkungen wirksam. Es gehe nicht um den Aufenthalt im Freien, sondern darum, Treffen und Mobilität zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln zu reduzieren. Die Pandemie zu bekämpfen überwiegt nach ihrer Ansicht den Nachteil, die persönliche Freiheit einzuschränken. Die AfD-Fraktionsvorsitzende Weidel entgegnete in der Debatte, sie halte Ausgangssperren für unverhältnismäßig und verfassungswidrig. Das Gesetz zeige, dass Merkel den Bürgern und Kommunen nicht vertraue. Stattdessen würden die Menschen gegängelt und eingesperrt.

Link zu dieser Meldung

Schwesig rechtfertigt neue Beschränkungen in MV

Mecklenburg Vorpommerns Regierungschefin Schwesig hat den bevorstehenden Lockdown verteidigt und um Akzeptanz geworben. Schwesig sagte im Landtag, jetzt konsequent und zügig zu handeln, sichere, dass das Gesundheitssystem nicht überfordert werde. Die drastisch gestiegenen Infektionszahlen machten es unausweichlich, Lockerungen wieder zurückzunehmen. Persönliche Kontakte müssten um die Hälfte reduziert werden, betonte die SPD-Politikerin. Dann bestehe die Chance, innerhalb von fünf Wochen wieder auf ein beherrschbares Niveau zu kommen. Die Regierung in Mecklenburg Vorpommern will von Montag an die meisten Geschäfte, Freizeiteinrichtungen und Schulen wieder schließen und eine nächtliche Ausgangssperre verhängen.

Link zu dieser Meldung

Aufruf der Länderchefs: Innehalten für Corona-Opfer

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder haben zu einem bundesweiten Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie in Deutschland aufgerufen. In einer gemeinsamen Erklärung fordern sie die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, von heute an bis Sonntag abends Kerzen in ihre Fenster zu stellen. Niedersachsens Ministerpräsident Weil mahnte, dass das Sterben in der Pandemie nicht auf Zahlen reduziert werden dürfe. Deshalb wolle man der Opfer gedenken und an das Leid und die Trauer der Angehörigen erinnern, so Weil. Zudem dürfe nicht vergessen werden, dass viele Menschen auch nach einer überstandenen Infektion noch lange unter schweren gesundheitlichen Folgen litten. Bundespräsident Steinmeier hat für übermorgen zu einer zentralen Gedenkfeier in Berlin eingeladen.

Link zu dieser Meldung

CSU pocht auf Umfragewerte bei K-Frage

In der Frage der Unions-Kanzlerkandidatur dringt die CSU weiter auf die Berücksichtigung von Umfragewerten als wichtiges Kriterium. Digital-Staatssekretärin Bär sagte im Deutschlandfunk, die Schwesterparteien solten denjenigen nominieren, der die besten Aussichten auf das Kanzleramt habe. Bär verwies auf einen großen Rückhalt für CSU-Chef Söder in der Bevölkerung. Er sei es, dem die Menschen am meisten zutrauten. In Umfragen steht Söder deutlich besser da als sein Kontrahent, der CDU-Vorsitzende Laschet.

Link zu dieser Meldung

Bahntarife: GdL zu Streik bereit

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zeigt sich zu Beginn der Tarifrunde bei der Deutschen Bahn streikbereit. Gewerkschaftschef Weselsky sagte, die Kollegen seien vorbereitet, für ihre Rechte zu kämpfen. Die Bahn lege es auf einen Arbeitskampf an. Konzern-Personalvorstand Seiler wies den Vorwurf zurück. Die GDL habe schwierige Forderungen vorgelegt. Die Bahn sei durch die Pandemie schwer getroffen, es gehe daher um ein ausgewogenes, solidarisches Corona-Tarifpaket. Die GDL will für die Beschäftigten 4,8 Prozent mehr Geld rückwirkend zum 1. März sowie eine Corona-Prämie von 1300 Euro. Zudem macht sie Einschnitte bei den Erfolgsbeteiligungen mehrerer tausend Führungskräfte zur Bedingung.

Link zu dieser Meldung

Hongkong: Ein Jahr Haft für Medienunternehmer Jimmy Lai

Der Hongkonger Medienunternehmer Jimmy Lai muss für ein Jahr ins Gefängnis. Das hat ein Gericht entschieden. Hintergrund ist die Teilnahme des Demokratieaktivisten an einer nicht genehmigten Protestaktion im Sommer 2019. Lai war bereits Anfang des Monats mit sechs weiteren Oppositionellen verurteilt worden. Das Strafmaß stand jedoch noch aus. Lai gilt als einer der prominentesten Kritiker der Zentralregierung in Peking. Er war in der Vergangenheit bereits mehrmals festgenommen worden und sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute Nachmittag neben Sonnenschein Durchzug von Wolken, von Niedersachsen bis nach Vorpommern mitunter stärker bewölkt. Höchstwerte 7 bis 13 Grad. Morgen vom Emsland bis zur Flensburger Förde oft freundlich, vom Leinebergland bis nach Vorpommern gebietsweise etwas Regen, sonst trocken. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag viele Wolken, gebietsweise etwas Regen, 9 bis 15 Grad. Am Montag freundlich, in Niedersachsen häufig wolkig, dort etwas Regen, 10 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Karl Lauterbach
6 Min

Lauterbach: "Inzidenzwert ist wichtigster Parameter"

Daraus lasse sich mit etwa drei Wochen Vorlauf auch die Situation auf den Intensivstationen gut vorhersagen, so der SPD-Gesundheitsexperte auf NDR Info. 6 Min

Der FDP-Gesundheitsexperte Andrew Ullmann spricht im Bundestag. © IMAGO / Christian Spicker
3 Min

FDP-Politiker Ullmann kritisiert Ausrichtung am Inzidenzwert

In der jetzigen Form werde seine Partei die Änderungen am Infektionsschutzgesetz ablehnen, sagte er im NDR Info Interview. 3 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Wildgans liegt auf einem Feld im Landkreis Leer. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

Geflügelpest: Hunderte tote Wildvögel im Landkreis Leer

Die Kommune hat erneut an alle Geflügelhalter appelliert, die angeordnete Aufstallpflicht unbedingt einzuhalten. mehr

Eine Maske und ein Selbsttest liegen auf einer Federmappe. © Picture Alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig

Niedersachsen: Ministerium warnt Lehrer vor Selbsttest-Weigerung

In einem solchen Fall würden erhebliche Konsequenzen drohen, sagte ein Sprecher. Die Anweisung gelte für alle Schulen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt über den Hindenburgdamm zwischen Sylt und Niebüll. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Marschbahn-Strecke: Höhere Kapazitäten angekündigt

Laut Verkehrsminister Buchholz sollen ab Anfang Mai zwischen Niebüll und Westerland täglich 8.500 Sitzplätze mehr zur Verfügung stehen. mehr

Ein Blick von außen auf das Landgericht Itzehoe.  Foto: Bodo Marks

Todesschüsse von Meldorf: Acht Jahre Gefängnis

Der Restaurantbesitzer aus Meldorf soll dem Sohn seiner ehemaligen Lebensgefährtin in den Kopf geschossen haben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Menschenleer sind der lange Strand, die Strandpromenade und die Seebrücke im Ostseebad Ahlbeck (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Einreiseverbot für Vorpommern-Greifswald - Kontrollen angekündigt

Auch der Kreis Vorpommern-Greifswald hat ein Einreiseverbot verfügt. Wochenendausflüge nach Usedom sind damit tabu. Die Polizei will kontrollieren. mehr

Zwei Polizisten überwachen das Einreiseverbot für Touristen in Mecklenburg-Vorpommern.

Mecklenburgische Seenplatte: Einreiseverbot und Ausgangssperre

Von heute an gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen, eine nächtliche Ausgangssperre sowie weitere Einschränkungen. mehr

Hamburg

Eine Frau sitzt im Frauenhaus auf einem Bett © dpa / picture alliance Foto: Maja Hitij

Häusliche Gewalt in Hamburg: Weniger Frauen suchten Schutz

Die Anfragen in den Frauenhäusern gingen im Corona-Jahr 2020 leicht zurück. Gleichzeitig registrierte die Polizei mehr Gewaltopfer. mehr

Blick auf die gesperrte Autobahn 1 in Hamburg: Fertigteile einer Brücke werden eingehoben. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg wird für 55 Stunden gesperrt

Brückenbauarbeiten: Die A1 ist von heute um 22 Uhr bis Montag früh zwischen Moorfleet und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost nicht befahrbar. mehr