Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz.

Corona-News-Ticker: Live - SH stellt nächste Lockerungen vor

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther erklärt, wie es weitergehen soll - NDR.de überträgt live. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Container-Verlade-Kran steht am Bahnhof in Lehrte. © Deutsche Bahn AG

Bahn nimmt neuen Megahub in Lehrte offiziell in Betrieb

Auf dem Bahnhof in der Region Hannover können Container direkt von einem Zug auf den anderen umgeladen werden. mehr

Eine Hand zeichnet die Gendersymbole an eine Tafel, in der Mitte ist ein "Ungleich"-Zeichen © Photocase Foto: Eliza

Gender Medizin - eine gerechte Medizin für alle

In der medizinischen Forschung ist der Mann das Maß der Dinge. Frauen werden dadurch benachteiligt. Einige Wissenschaftler wollen das ändern. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 12:15 Uhr

Kabinett beschließt Klimaschutz-Programm

Die Bundesregierung hat ein Sofortprogramm für mehr Klimaschutz auf den Weg gebracht. In den kommenden Jahren sollen acht Milliarden Euro zusätzlich dafür ausgegeben werden. Das Programm ist Teil des Haushaltsentwurfs für das kommende Jahr, der allerdings erst vom neuen Bundestag verabschiedet werden wird. Der Großteil der Gelder, nämlich 5,5 Milliarden Euro, ist für Verbesserungen im Gebäudesektor vorgesehen, beispielsweise eine bessere Wärmedämmung, ein Austausch alter Ölheizungen oder Energiesparmaßnahmen. Weiterhin sollen Radwege- und Elektroladestationen ausgebaut werden. Der vom Kabinett beschlossene Haushaltsentwurf für 2022 sieht eine Neuverschuldung von rund 100 Milliarden Euro vor. Begründet wird dies vor allem mit Mehrausgaben zur Bewältigung der Corona-Pandemie.

Link zu dieser Meldung

Corona-Arbeitsverordnung gelockert

Angesichts sinkender Infektionszahlen werden die Corona-Vorschriften am Arbeitsplatz etwas gelockert. Das Bundeskabinett billigte Anpassungen in der entsprechenden Corona-Verordnung. Sie treten am 1. Juli in Kraft und gelten bis zum 10. September. Die Betriebe müssen weiterhin Tests anbieten und Hygienepläne erstellen. Allerdings ist nicht mehr vorgeschrieben, dass sie die Kontakte so stark verringern wie bisher. Die strikte Vorgabe zu Homeoffice läuft zum 30. Juni aus. Seit Januar müssen Arbeitgeber überall dort wo es möglich ist, diese Form der Beschäftigung anbieten.

Link zu dieser Meldung

EU geht gegen ungarisches Homosexuellengesetz vor

Die Präsidentin der EU-Kommission, von der Leyen, will gegen das ungarische Gesetz zu Homosexualität vorgehen. Sie bezeichnete die vom Parlament in Budapest verabschiedete Regelung als eine Schande. Von der Leyen wies die zuständigen Kommissare an, der ungarischen Regierung die rechtlichen Bedenken der Brüsseler Behörde darzulegen. Die EU werde in Fragen der Menschenwürde und Gleichberechtigung keine Kompromisse eingehen, so von der Leyen. Das Gesetz schränkt die Möglichkeiten ein, über Homosexualität und Transsexualität zu informieren. Darüber hinaus soll Werbung verboten werden, in der Homosexuelle oder Transsexuelle als Teil einer Normalität erscheinen. Es ist vom Parlament verabschiedet worden, aber noch nicht in Kraft getreten.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung richtet Libyen-Konferenz aus

Die Bundesregierung richtet am Mittag die zweite internationale Libyen-Konferenz aus. Im Zentrum des Treffens stehen die für Dezember geplanten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in dem nordafrikanischen Land. In Gesprächen mit der Übergangsregierung und Ländern wie Russland und der Türkei will Deutschland zudem den Abzug ausländischer Truppen und Söldner erreichen. Er war im Waffenstillstand vom Oktober vereinbart worden. Mit US-Außenminister Blinken nimmt auch ein hochrangiger Vertreter der amerikanischen Regierung an den Beratungen teil. Bei der ersten Berliner Libyen-Konferenz Anfang 2020 hatten sich die Teilnehmer verpflichtet, alle Waffenlieferungen in das Land zu stoppen und die ausländische Einmischung zu beenden.

Link zu dieser Meldung

DB: Lokführerstreik in Sicht

Bei der Deutschen Bahn rücken Streiks der Lokführer näher.  Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat nach eigenen Angaben konkrete Arbeitskampfmaßnahmen beschlossen. Grund seien die gescheiterten Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband Move. Details sollen morgen bekannt gegeben werden. Es wäre erste Warnstreik bei der Bahn seit Dezember 2018, als die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ihre Mitglieder zum Arbeitskampf aufrief. Beide Gewerkschaften ringen miteinander um Einfluss in dem Staatskonzern.

Link zu dieser Meldung

Feuer auf Firmengelände in Papenburg

In Papenburg steht seit heute früh ein großes Firmengelände in Brand. Nach Angaben der Feuerwehr war zwischenzeitlich ein Großaufgebot von 160 Einsatzkräften vor Ort. Wie ein Sprecher mitteilte, dauern die Löscharbeiten vermutlich noch den ganzen Tag an. Demnach handelt es sich bei dem Firmengelände um ein Unternehmen, das Holz verarbeitet. Das Feuer sei in der Lagerhalle ausgebrochen - hier seien Recyclingkunststoffe in Brand geraten. Die Ursache war zunächst unklar. Wegen der starken Rauchentwicklung sind Anwohner dazu aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Link zu dieser Meldung

Kassel benennt Brücke nach Walter Lübcke

Die Stadt Kassel hat eine Fußgängerbrücke nach dem ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke benannt. Nach den Worten von Oberbürgermeister Geselle wird so ein Ort des bleibenden Gedenkens an einen aufrechten Demokraten geschaffen. Lübcke sei ein wichtiger Wegbereiter der Region gewesen, der es verstanden habe, Menschen zu verbinden. Der CDU-Politiker war in der Nacht zum 2. Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses in der Nähe von Kassel von einem Rechtsextremisten erschossen worden.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Nachmittags dichtere Wolken, gebietsweise sonnig, in Vorpommern ein paar Schauer. Temperaturen um 20 Grad, an Nord- und Ostsee um 15 Grad. Nachts oftmals trocken, örtlich etwas Nebel. Tiefstwerte 16 bis 9 Grad. Morgen freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken, es bleibt überwiegend trocken, in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern vereinzelt Regen oder Gewitter, 17 bis 25 Grad. Am Freitag neben dichten Wolken freundliche Abschnitte, vereinzelt Niederschlag, 18 bis 24 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Neue Wege in der Krise: Geschäftsführer Tim Karußeit baute in der Corona-Pandemie das Messebau-Unternehmen Hoffmann radikal um. © Jonas Wresch Foto: Jonas Wresch

Trotz Hilfe: Messebauer kämpft ums wirtschaftliche Überleben

Staatliche Hilfen und neue Geschäftsfelder: Ein Messebauer aus Niedersachsen kämpft weiter mit den Folgen der Pandemie. mehr

Christian Drosten © picture alliance Foto: Christophe Gatea

Drosten zur Delta-Variante: "Es muss nicht so kommen wie in England"

Der Virologe sieht gute Gründe, warum die Verbreitung der hochansteckenden Virusvariante in Deutschland anders verlaufen könnte. mehr

Niedersachsen

Blick auf das Klinikum Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verkeimte Frühchen-Milch: Ermittlungen gegen Klinikpersonal

Am Klinikum Oldenburg war ein Säugling durch die verunreinigte Nahrung gestorben. Ein weiteres Baby ist schwer erkrankt. mehr

Mädchen schaut aus dem Fenster. © fotolia Foto: bruiser

Missbrauchsprozess in Göttingen: Mutter will sensibilisieren

Heute soll das Urteil gegen den mutmaßlichen Täter Walter S. fallen, der fünf Kinder sexuell missbraucht haben soll. mehr

Schleswig-Holstein

Polizisten untersuchen ein Haus in Dänischenhagen, in dem zwei Tote gefunden wurden. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Fall Dänischenhagen: Ermittlungen gegen Helfer

Er soll eine der Tatwaffen besorgt und später entsorgt haben: eine Maschinenpistole. Damit hätte er gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen. mehr

Rettungskräfte auf der Elbe in Kollmar, bei der Suchaktion nach einem Mädchen © dpa-Bildfunk Foto: Jonas Walzberg

Vermisste Neunjährige in Haseldorfer Binnenelbe tot aufgefunden

Das Mädchen war am Sonnabend mit einer Freundin und deren Eltern am Strand in Kollmar baden gegangen. Laut Polizei wurde sie vom Elbsog mitgerissen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf das Heck des Kreuzfahrtschiffs "Hanseatic Inspiration" im Wismarer Hafen. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Erstes Kreuzfahrtschiff der Saison in Wismar

Es ist landesweit der erste Anlauf des Jahres. Anfang Juli kommt das erste Kreuzfahrtschiff der Saison nach Warnemünde. mehr

Eine Verkehrsampel zeigt grünes Licht. © Chromorange Foto: Karl-Heinz Spremberg

So funktioniert die neue Corona-Ampel in MV

Welche Corona-Regeln gelten in meiner Region? Neben der Sieben-Tage-Inzidenz hängt das künftig auch von den Hospitalisierungen und der Krankenhausauslastung ab. mehr

Hamburg

Eine Frau mit Schutzmaske arbeitet in einem Büro mit mehreren Angestellten. © Colourbox

Corona: Kontrollen am Arbeitsplatz - Behörde zieht Bilanz

Maskenpflicht und Schnelltests: Im Mai und Juni wurden in Hamburg rund 700 Betriebe kontrolliert. Eine Bilanz. mehr

Die Hamburger Elbphilharmonie erstrahlt am späten Abend in Regenbogenfarben. © citynewstv

Reaktion auf UEFA-Entscheidung: Buntes Leuchten in Hamburg

Nach der umstrittenen Nein der UEFA zu einem regenbogenfarbenen Olympiastadion gibt es bunte Reaktionen in Hamburg. mehr

Programmaktionen

Ein kleiner Junge arbeitet mit einer Frau im Garten. © Colourbox Foto: Mikhaylov Oleg

Wie sieht die Zukunft in Stadt und Land aus?

Wie wollen wir künftig in der Stadt und auf dem Dorf leben? Machen Sie mit bei der Online-Umfrage zur ARD-Themenwoche 2021. extern

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern