Ein Polizeifahrzeug fährt Christi Himmelfahrt am Maschsee in Hannover entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Corona-News-Ticker: Kaum Vatertags-Ausflügler unterwegs

Bei Regenwetter fällt es offensichtlich leicht, auf Bollerwagen-Touren zu verzichten. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Polizeifahrzeug fährt Christi Himmelfahrt am Maschsee in Hannover entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Vatertag läuft in Niedersachsen sehr gesittet ab

Bis zum Nachmittag hat die Polizei nur wenige Verstöße registriert. Vereinzelt mussten Treffen aufgelöst werden. mehr

Ein Asthmatiker hält einen Asthmaspray in der Hand © picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth

Corona: Hamburg gibt Impftermine für weitere Gruppe frei

Ab Montag sind weitere Menschen der Priorisierungsgruppe 3 zum Impfen aufgerufen. Dabei sind Vorerkrankungen entscheidend. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

familientreffen

17:04 - 17:30 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:30 Uhr

Kein Ende der Kämpfe in Nahost

Im Nahen Osten zeichnet sich kein Ende der Kämpfe ab. Israel flog erneut zahlreiche Luftangriffe auf den Gazastreifen, die radikal-islamische Hamas feuerte weitere Raketen auf Israel. Auch die Spannungen zwischen jüdischen und arabischen Israelis nahmen in vielen Städten stark zu. Verteidigungsminister Gantz kündigte eine "deutliche Verstärkung" der Sicherheitskräfte an. Ein Polizeisprecher sagte, die Gewalt innerhalb Israels habe ein Ausmaß erreicht, wie man es seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen habe. Der israelische Präsident Rivlin rief zu einem Ende der Gewalt auf. Es gelte, die Grundsätze von Rechtsstaatlichkeit und friedlichem Zusammenleben zu sichern.

Link zu dieser Meldung

Antiisraelische Demonstrationen in mehreren Städten

Angesichts der Gewalteskalation in Nahost haben in Deutschland erneut in mehreren Städten Menschen gegen Israel protestiert. Unter anderem in Gelsenkirchen und in Hannover stoppte die Polizei antiisraelische Demonstrationen. In Gelsenkirchen hätten sich etwa 180 Menschen vom Bahnhofsvorplatz in Richtung Synagoge in Bewegung gesetzt. In einem per Twitter verbreiteten Video des Zentralrats der Juden sind Sprechchöre mit antisemitischen Inhalten zu hören. In Hannover löste die Polizei eine antiisraelische Versammlung wegen Verstößen gegen Corona-Maßnahmen auf. Nach Angaben der Polizei nahmen rund 550 Menschen teil; zwei von ihnen versuchten, Israelflaggen zu verbrennen, und wurden von der Polizei daran gehindert. 

Link zu dieser Meldung

Polizei besorgt wegen Impfpass-Fälschungen

Angesichts der Lockerungen für Geimpfte warnen die Sicherheitsbehörden vor einer Zunahme von gefälschten Impfpässen. Abnehmer seien zum Beispiel Impfverweigerer sowie Ein- oder Ausreisewillige, die sich Quarantänepflichten entziehen wollten, sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Fiedler, dem "Handelsblatt". Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Wendt, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", für die Polizei sei eine Fälschung auf dem Papier äußerst schwer zu erkennen, wenn sie nicht allzu plump sei. Er sprach sich dafür aus, dass Polizisten, Grenzbeamte und kommunale Ordnungskräfte Zugriff auf die digitalen Informationen des Robert Koch-Instituts bekommen.

Link zu dieser Meldung

Berlin hebt Priorisierung auf - KV empört

Berlin hebt ab Montag die Priorisierung für alle verfügbaren Corona-Impfstoffe bei Haus- und Betriebsärzten auf. Ein Sprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit bestätigte inzwischen entsprechende Medienberichte. Berlins Kassenärzte reagierten allerdings mit deutlicher Kritik. Dadurch würden falsche Erwartungen bei den Berlinerinnen und Berlinern geweckt, Chaos in den Praxen sei programmiert. Noch immer mangele es den Ärzten an Impfstoff, so dass selbst Menschen aus den Vorranggruppen bislang nicht umfassend geimpft werden könnten, betonte die Kassenärztliche Vereinigung der Hauptstadt. Man rate den Praxen daher, auch weiter an Kriterien wie Alter, Vorerkrankung und Zugehörigkeit zu bestimmten Berufsgruppen festzuhalten. Es habe vorab keine Absprachen zu dem Thema gegeben.

Link zu dieser Meldung

Greenpeace: Antibiotikaresistente Keime in Abwässern

Mit Abwässern aus Schlachthöfen gelangen Greenpeace zufolge antibiotikaresistente Keime direkt in die Umwelt. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Umweltschutzorganisation, für die Abwasserproben aus sieben Schlachtbetrieben in drei Bundesländern analysiert wurden. Unter anderem seien Betriebe von Tönnies, Westfleisch und Wiesenhof beprobt worden, hieß es. 30 der insgesamt 33 an der Universität Greifswald untersuchten Proben hätten antibiotikaresistente Keime enthalten. Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Zimmermann sagte, auch Schlachthöfe verbreiteten Resistenzen gegen Antibiotika und trügen damit dazu bei, dass Infektionskrankheiten immer schwerer zu behandeln seien.

Link zu dieser Meldung

Regenwetter: Kaum Polizeieinsätze zum Vatertag

Das durchwachsene Wetter hat der Polizei in weiten Teilen Norddeutschlands einen entspannten Vatertag beschert. Bis zum Nachmittag gab es keine nennenswerten Einsätze, wie ein Rostocker Polizeisprecher mitteilte. Aus Schleswig-Holstein hieß es, es sei unterdurchschnittlich wenig los. Die Polizei hatte ihre Präsenz für heute verstärkt, um bei eventuell größeren Zusammenkünften die Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen zu können.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Bewölkt, gebietsweise Regen, auch Gewitter, in Niedersachsen und in Vorpommern freundliche Abschnitte, 12 Grad in Neustrelitz, bis 17 Grad in Osnabrück. Nachts zeitweise Regen, in Niedersachsen und in Vorpommern trockene Phasen, örtlich Nebel, Tiefstwerte 10 bis 6 Grad. Morgen bewölkt, vermehrt Regen, zum Teil auch längere Zeit sonnig, 11 bis 18 Grad. Am Sonnabend heitere Abschnitte, später Schauer und ein paar Gewitter, 12 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Gelbe und rote Ferienhäuser stehen am Meer in Dänemark. © imago images Foto: Dirk Hinz

Neue Einreiseverordnung: Urlaub in Dänemark wieder möglich

Seit Donnerstag gilt eine neue bundesweite Einreiseverordnung. Auch das Verreisen nach Dänemark wird dadurch einfacher. mehr

Ein Mitarbeiter wischt einen Tisch an der Strandpromenade auf Norderney ab. © Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommentar: Können wir uns auf einen Sommerurlaub freuen?

Urlaub oder zu Hause bleiben? Wohin geht die Reise mit den regierungsamtlichen Maßnahmen? Ein Kommentar von Cora Stephan. mehr

Niedersachsen

Polizisten sichern einen abgesperrten Tatort in Celle. © NonstopNews

Hambühren: Drei Verletzte bei Polizeieinsatz

Ein Mann und zwei Polizistinnen sind durch Schüsse verletzt worden. Der Auslöser für die Auseinandersetzung ist unklar. mehr

Zwei Frauen schwimmen in einem Becken des Lister Bads in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Freibadsaison in Hannover startet - trotz Regens und Corona

Besuchende müssen vorab Bahnen oder halbe Becken buchen. Nur die Hälfte der Bahnen wird vermietet. mehr

Schleswig-Holstein

Ein altes Passbild des ermordeten Herbert Kahrs. © Polizeidirektion Itzehoe

37 Jahre alter Mordfall bei "Aktenzeichen XY": Neue Hinweise

Im Fall eines toten Mannes in der Gemarkung Holm im Kreis Pinneberg aus dem Jahr 1983 sind nach der Sendung Hinweise eingegangen. mehr

Ein 13 Jahre alter Schüler arbeitet an einem iPad. © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck

Jugendmedienfestival in Bad Segeberg startet digital

Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich in diesem Jahr virtuell, um sich mit Medienthemen auseinander zu setzen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Familie auf einem modernen Hausboot © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: TMV/Roth

Hausboot-Anbieter verlegt Flotte nach Brandenburg

Aus Protest gegen die Tourismuspolitik des Landes MV verlegt der Hausboot-Anbieter Kuhnle Teile seiner Flotte nach Brandenburg. mehr

Ein toter Schweinswal liegt am Strand.

Tote Schweinswale bei Boltenhagen und am Darßer Weststrand

Offenbar handelt es sich um ein sehr junges Tier, das Spaziergänger bei Brook gefunden haben. mehr

Hamburg

Schauspielerin Rhea Harder beim Solidaritäts-Festival "Einer kommt, alle machen mit" © Gute Leude Fabrik

"Einer kommt, alle machen mit": Gemeinsam für die Kultur

Acht Bühnen, viele Stars: Die Solidaritäts-Streaming-Show hat zum zweiten Mal stattgefunden - für Kulturschaffende in Not. mehr

Blick auf die Hamburger Kunsthalle. © NDR Foto: Eduard Valentin

Staatliche Museen und Ausstellungshäuser öffnen am Dienstag

Auch Gedenkstätten und Galerien sind ab kommender Woche wieder offen. Der Besuch ist nur mit einem negativen Test möglich. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr