Werkvertragsarbeiter zerlegen Schweine. © NDR

Corona-Ticker: Ausbruch in Schlachthof bei Grimmen

57 Mitarbeiter wurden positiv auf Covid-19 getestet. Niedersachsen verzeichnet Rekordwert an Neuinfektionen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Ein winddicht angezogenes Paar geht am Strand spazieren. © dpa Picture Alliance Foto: Carsten Rehder

Abreise wegen Corona: Land arbeitet an Regelung für Inseln

Mehr als 1.000 verunsicherte Urlauber haben gestern beim Kreis Nordfriesland angerufen. Minister Buchholz hat sich jetzt geäußert. mehr

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 12:15 Uhr

Regierung erwartet geringere Wirtschaftsleistung

Berlin: Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr mit einem Einbruch der Wirtschaftsleistung um 5,5 Prozent. Das teilte Wirtschaftsminister Altmeier bei der Vorstellung der Herbstprognose. Die Vorhersage hat sich damit leicht verbessert. Im September hatte die Regierung noch ein Minus von 5,8 Prozent erwartet. Die deutsche Wirtschaft hat sich über den Sommer etwas von ihrem Absturz im Frühjahr erholt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt in der Zeit von Juli bis September um 8,2 Prozent. Die Wirtschaftsleistung liegt allerdings immer noch unter dem Vorkrisenniveau. Zudem hat sich das Wachstum zuletzt wieder verlangsamt.

Link zu dieser Meldung

Landeskabinette setzen Corona-Maßnahmen um

Berlin: In mehreren Bundesländern beraten die Kabinette über die Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse zur Corona-Epidemie. Unter anderem in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern wollen die Regierungen die von Bundeskanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten beschlossenen Maßnahmen ins jeweilige Landesrecht übertragen. In mehreren Bundesländern sind zudem Sondersitzungen der Landtage geplant. So wollen die Ministerpräsidenten von Niedersachsen und Bayern, Weil und Söder, ihren Kurs in Regierungserklärungen erläutern. Zur Eindämmung des Corona-Virus sollen sich von Montag an nur noch maximal zehn Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen. Gastronomiebetriebe sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben bis Ende November geschlossen.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsen: Polizei wird verstärkt kontrollieren

Hannover: In Niedersachsen wird die Polizei die neuen Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus streng kontrollieren. Innenminister Pistorius kündigte im Landtag an, die Ordnungskräfte würden von Montag an verstärkt sichtbar sein. Die Kontrollen würden landesweit intensiviert, vor allem an Orten, an denen es zuletzt Verstöße gegen Corona-Verordnungen gab.

Link zu dieser Meldung

Höhere Hürden für Umwandlung von Mietwohnungen

Berlin: Die Bundesregierung plant offenbar doch größere Hürden für die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen. Die Deutsche Presseagentur beruft sich auf einen neuen Entwurf für das sogenannte Baulandmobilisierungsgesetz. In Gebieten mit einem angespannten Wohnungsmarkt soll demnach künftig eine Genehmigung durch Behörden notwendig sein, damit Miet- zu Eigentumswohnungen werden dürfen. Entsprechende Regelungen waren bereits im ersten Gesetzentwurf vorgesehen, dann aber nach Kritik aus den Ländern wieder gestrichen. Dies stieß wiederum auf Proteste der SPD.

Link zu dieser Meldung

BKA sprengt kriminelle Chats bei "Telegram"

Wiesbaden: Im Kampf gegen Cyberkriminalität haben Ermittler mehrere Chatgruppen des Messengerdienstes "Telegram" gesprengt. Wie das Bundeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Frankfurt mitteilten, wurde in den Gruppen unter anderem mit Drogen und Waffen gehandelt. In den ingesamt neun Foren seien 8.000 Mitglieder aktiv gewesen. Bisher habe man 28 Beschuldigte aus Deutschland und Österreich identifiziert. Bei Razzien wurden gestern größere Mengen Drogen, Waffen und Bargeld sichergestellt.

Link zu dieser Meldung

Zahl der freilebenden Wölfe gestiegen

Bonn: Die Zahl der freilebenden Wölfe ist in Deutschland erneut gestiegen. Wie das Bundesamt für Naturschutz in Bonn mitteilte, wurden im Untersuchungszeitraum 2019/2020 insgesamt 128 Wolfsrudel gezählt. Das waren 23 Rudel mehr als im vorangegangenen Beobachtungszeitraum. Hinzu kamen noch 35 Wolfspaare und zehn sesshafte Einzeltiere. Nach wie vor lebt der größte Teil der Wölfe in einem breiten Gebietsstreifen in der Mitte Deutschlands, der von Brandenburg und Sachsen-Anhalt über Mecklenburg-Vorpommern bis nach Niedersachsen reicht.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax liegt unverändert bei 11.594 Punkten. Der japanische Nikkei-Index schließt um 1,5 Prozent niedriger bei 22.977. Der Euro steht bei einem Dollar 16 73 .

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Nachmittag meist stark bewölkt und zeitweise Regen, nach Vorpommern hin teils ergiebig. Höchstwerte 11 bis 16 Grad. An der Nordsee starke Böen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein hochgehaltener Koran und geballte Fäuste auf einer Demonstration © imago/Olaf Döring
6 Min

Zentralrat der Muslime: Terror in Frankreich "ein Anschlag auf uns alle"

Muslime sollen gegen Extremismus vorgehen, fordert der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Islamismus könne nur mit dem Islam bekämpft werden, sagt Aiman Mazyek. 6 Min

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Rede im Bundestag. © dpa bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Kommentar: Eine wertvolle Debatte im Bundestag

Nach der Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel habe sich gezeigt, welche Parteien solidarisch sind, kommentiert Sabine Henkel. mehr

Niedersachsen

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Plenum des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag berät heute über neue Corona-Regelungen

Die strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stoßen vor allem bei der Wirtschaft auf erhebliche Bedenken. Video-Livestream

Bei der der Landespressekonferenz mit dem niedersächsischen Corona-Krisenstab blättert jemand im markierten Handout zur neuen Verordnung. © NDR

Grüne wollen Verbände bei Corona-Verordnungen einbeziehen

So könnten Fehler in den Verordnungen im Vorfeld vermieden werden, sagt Fraktionschefin Julia Hamburg. mehr

Schleswig-Holstein

Der gefüllte Plenarsaal während einer Tagung des Innen- und Rechtsausschuss des Landtags Kiel. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Landtag entscheidet über Rekord-Neuverschuldung

Das Land will in diesem Jahr insgesamt 6,7 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen. Der Grund: Corona und die Folgen. mehr

Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz trägt ein Tablett mit Biergläsern. © dpa Foto: Felix Hörhager

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen in SH enttäuscht

Viele Restaurant-Betreiber stellen die Schließungen von Gastronomie-Betrieben in Frage. Sie fordern ein Überdenken. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Touristen am Strand des Seebades Lubmin © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Minister: Urlauber müssen nicht abreisen

Bereits nach MV angereiste Urlauber müssen trotz der strengeren Corona-Regeln nicht vorzeitig die Koffer packen. mehr

.

Rostocker Weihnachtsmarkt fällt aus

Mecklenburg-Vorpommerns größter Weihnachtsmarkt ist gestrichen. In den vergangenen Jahren kamen mehr als eine Million Besucher. mehr

Hamburg

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Schulen: Keine Tage der offenen Tür wegen Corona

Wohin in die fünfte Klasse? Normalerweise stellen sich Hamburger Schulen aufwendig vor, doch wegen Corona diesmal nicht. mehr

Pedram Emami

Was die Ärztekammer von den neuen Corona-Regeln hält

Hamburgs Ärztekammerpräsident Emami wünscht sich mehr wissenschaftliche Beratung vor großen Corona-Entscheidungen. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr