Christian Drosten © picture alliance Foto: Christophe Gatea

Drosten: "Schnelltests sind wohl weniger zuverlässig als gedacht"

Der Virologe weist auf Beobachtungen hin, wonach Antigen-Tests eine Infektion in der hochansteckenden Phase zu Beginn oft nicht nachweisen können. mehr

Eine Person schiebt ein Krankenhausbett über einen Flur © Colourbox Foto: Syda Productions

Corona-News-Ticker: Dritte Welle auch bei Zahl der Toten

Die Zahl der Verstorbenen in Norddeutschland ist höher als im April 2020 und ähnlich hoch wie Anfang Dezember. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Wird der Corona-Lockdown in Niedersachsen verlängert?

Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse soll die Landesverordnung mit ihren Beschränkungen weiter gelten. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 00:05 Uhr

Minister: Zweitimpfung nach Astra mit Biontech

Alle Menschen unter 60, die eine erste Corona-Impfung mit Astrazeneca erhalten haben, sollen für die zweite ein anderes Präparat bekommen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern geeinigt. Die Minister folgen einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission, mit der sie beraten hatten. Nach der Impfung mit AstraZeneca waren mehrere Fälle von Hirnvenen-Thrombosen aufgetreten. Experten vermuten, dass vor allem Jüngere betroffen sind. Das Mittel wird in Deutschland nur an Über-60-Jährige gegeben.

Link zu dieser Meldung

Günther will Infektionsschutzgesetz so nicht akzeptieren

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther will geplante Änderungen am Infektionsschutzgesetz nicht mittragen. Der CDU-Politiker nannte die Ideen für den Einzelhandel nicht akzeptabel. Click & Collect müsse auch bei einer Inzidenz über 100 möglich bleiben. Auch pauschale Ausgangssperren lehne die schleswig-holsteinische Landesregierung ab. Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher hält an den strengen Regeln für die Hansestadt fest. Der Senat werde die Verordnung über den 18. April hinaus verlängern, auch die Ausgangsbeschränkungen. Das Bundeskabinett hatte am Vormittag die Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf den Weg gebracht.

Link zu dieser Meldung

K-Frage-Entscheidung der Union diese Woche

Die Entscheidung, wer Kanzlerkandidat der Union wird, soll noch in dieser Woche fallen. Das kündigten der CDU-Vorsitzende Laschet und CSU-Chef Söder nach ihrem Auftritt in der Unions-Bundestagsfraktion an. Söder sagte, er und Laschet seien fest überzeugt, dass man am Ende zu einem sehr guten Ergebnis kommen werde. Die Parteivorsitzenden hatten bei den Abgeordneten jeweils für sich um Unterstützung geworben. Nach Angaben von Teilnehmern warnte Laschet davor, die Grünen zu kopieren. Söder verwies darauf, dass er in Umfragen bessere Werte habe als sein Konkurrent.

Link zu dieser Meldung

US-Abzug aus Afghanistan bis 11. September

US-Präsident Biden will die amerikanischen Truppen in Afghanistan bis zum 11. September abziehen - dem 20. Jahrestag der Terroranschläge in New York und Washington. Das bestätigte ein Regierungsvertreter. Noch in diesem Monat würden die ersten Soldaten das Land verlassen. Eigentlich sollten die US-Truppen Afghanistan bereits bis zum 1. Mai verlassen haben - dies hatte Bidens Vorgänger Trump mit den Taliban vereinbart.

Link zu dieser Meldung

Atomkonflikt: Iran will Uran weiter anreichern

Der Iran plant, den Grad seiner Urananreicherung auf 60 Prozent zu erhöhen. Wie Staatsmedien berichten, ist das eine Reaktion auf den Angriff auf die Anlage in Natans am vergangenen Wochenende. Die Führung in Teheran macht Israel für die Attacke verantwortlich. Die Internationale Atombehörde wurde nach eigenen Angaben vom Iran über die geplante Urananreicherung unterrichtet.

Link zu dieser Meldung

EU-Behörde kristiert Ausbau der E-Mobilität

Der Europäische Rechnungshof hat den Ausbau der Lade-Infrastruktur für Elektroautos in der EU kritisiert. Man brauche deutlich mehr Tempo, um die selbstgesteckten Ziele zu erreichen, erklärte der Rechnungshof. Vorgesehen sei bis 2025 ein Netz von mehr als einer Million Ladestellen. Im vergangenen Jahr habe die Zahl aber noch bei 250.000 gelegen. Die Behörde sieht aber auch Fortschritte beim Ausbau der Elektro-Mobilität. So gebe es Bemühungen zu einem gemeinsamen Standard etwa für Aufladestecker.

Link zu dieser Meldung

Aus für Bayern in Champions League

Bayern München ist im Viertelfinale der Fußball-Champions-League gescheitert. Der 1:0 Sieg bei Paris Saint-Germain reichte nicht zum Weiterkommen. Das Hinspiel hatte Paris mit 3:2 gewonnen. In einer weiteren Viertelfinalpartie verlor Chelsea gegen Porto mit 0:1, steht aber nach dem 2:0 Sieg im Hinspiel im Halbfinale.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Überwiegend gering bewölkt oder klar und meist trocken. Nur vereinzelt Regen. Tiefstwerte plus 3 bis minus 3 Grad. Am Tage Sonne und Wolken im Wechsel mit einzelnen Schauern, 6 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag wechselnd bewölkt mit leichter Schauerneigung bei 6 bis 11 Grad. Am Freitag sonnig mit Quellwolken, weitgehend trocken, 7 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe
5 Min

Wie kanzlertauglich ist Laschet?

Autor Tobias Blasius hat eine Biografie über Laschet geschrieben. CDU und CSU zusammenführen werde schwer, sagt er. 5 Min

Eine illegale Mülldeponie in Güstrow. © NDR Foto: NDR

Güstrow: Giftiger Müll in Trinkwasserschutzzone

Auf einer illegalen Deponie in Güstrow lagern knapp 20.000 Kubikmeter giftiger Müll - mitten in der Trinkwasserschutzzone. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Auf einer Uhr wird "21:00" angezeigt. © Nord-West-Media TV

Salzgitter verlängert Ausgangssperre um zwei Wochen

Die Stadt hat weiterhin hohe Inzidenzwerte. In Wolfsburg und Peine enden die Ausgangssperren hingegen. mehr

Auf einer Strasse steht ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall bei einem Verkehrsunfall. © picture alliance Foto: Reiß

Pandemie: So wenig Verkehrstote in Niedersachsen wie nie

2020 sind 370 Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben, 62 weniger als ein Jahr zuvor. Hauptursache: zu hohes Tempo. mehr

Schleswig-Holstein

Mehrere Baumstämme sind aufeinander gestapelt. © picture alliance/dpa/Stephan Schulz Foto: Stephan Schulz

Holz plötzlich Mangelware - Lieferengpass bei Firmen in SH

Hohe Nachfrage in den USA, Werksschließungen, Schadholz: Die Branche der Holzbauer in SH leidet massiv. Manche denken um. mehr

Ein Schild weist auf eine wegen Corona gesperrte Sportanlage in Hamburg hin. © IMAGO / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sieben Modellprojekte sollen Sport möglich machen

Die ausgewählten Bewerber kommen unter anderem aus Kiel und Dithmarschen, die Sportarten gehen von Schwimmen bis zum Turnen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Baustellen-Hinweisschild an der Autobahn. © picture alliance / Arno Burgi Foto: Arno Burgi

A20: Vollsperrung zwischen Tribsees und Bad Sülze am Mittwoch

Die beidseitige Vollsperrung soll von 7 Uhr morgens bis 20 Uhr abends andauern. Grund sind Bauarbeiten. mehr

Eine Frau schreibt mit Kreide auf eine Schultafel.

MV muss 500 Lehrerstellen neu besetzen

Um den Unterricht an den Schulen abzusichern, sucht Bildungsministerin Martin auch Seiteneinsteiger. mehr

Hamburg

In einem abgedunkeltem Raum sitzt eine Person vor mehreren Bildschirmen. © Colourbox Foto: Maksim Shmeljov

Hamburger Polizei warnt vor Online-Betrugsmasche

Über eine gefälschte Internetseite abgezockt: Rund 100 Hamburger sind bereits auf den Trick reingefallen. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einer LPK.

Tschentscher: Lockdown bleibt bis zur "Bundesnotbremse"

Die strengen Hamburger Corona-Regeln sollen bis zum Inkrafttreten der vom Bund beschlossenen "Notbremse" bestehen bleiben. mehr