Auf einem Smartphone-Display steht "Anruf fehlgeschlagen". © NDR Foto: Sven Glagow

Impftermin-Vergabe: Systeme in Niedersachsen völlig überlastet

Heute ist die Terminvergabe für Menschen ab 80 in Niedersachsen gestartet. Bereits am Morgen gab es kein Durchkommen. mehr

Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Corona-News-Ticker: AstraZeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

Das hat die Ständige Impfkommission aufgrund der verfügbaren Daten entschieden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Auto fährt bei Schneefall über eine verschneite Kopfsteinpflasterstraße. © NonstopNews

Tief "Olaf" bringt Blitzeis und viel Schnee

Die Temperaturen verharren in den nächsten Tagen zum Teil unter null Grad. Der Schnee bleibt liegen. Straßen können glatt sein. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 17:07 Uhr

Commerzbank will 10.000 Stellen abbauen

Die Commerzbank hat Einzelheiten ihrer Sparpläne vorgestellt. Nach Angaben des Vorstands sollen in den kommenden Jahren rund 10.000 Vollzeitstellen gestrichen werden. In Deutschland betreffe dies jeden dritten Arbeitsplatz, teilte das Unternehmen am Nachmittag mit. Das Filialnetz soll demnach von derzeit 790 auf 450 Standorte verkleinert werden. Im Gegenzug will die Commerzbank ihre digitalen Angebote ausbauen. Über die Sparpläne des Vorstands soll am kommenden Mittwoch der Aufsichtsrat entscheiden.

Link zu dieser Meldung

Astrazeneca-Impfstoff nicht für über 65-Jährige

Die Ständige Impfkommission empfiehlt offenbar, in Deutschland auch das Corona-Mittel des Herstellers Astrazeneca zu verwenden - allerdings mit Einschränkungen. In einem Entwurf der Kommission heißt es, der Impfstoff solle nur Menschen unter 65 Jahren verabreicht werden. Bei älteren Personen sei die Wirksamkeit des Präparats nicht ausreichend belegt. Der Impfstoff von Astrazeneca ist in der EU noch nicht zugelassen - darüber soll morgen entschieden werden. Die EU-Kommission liegt mit dem Pharmakonzern seit Tagen im Streit. Anlass ist die Ankündigung des Unternehmens, seine Liefermengen für die EU zu kürzen.

Link zu dieser Meldung

Weniger Covid-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen in Deutschland geht weiter zurück. Laut Intensivregister waren zuletzt 4.437 Betten mit Covid-19-Patienten belegt. Das sind 64 weniger als am Vortag und etwa 1.300 weniger als auf dem Höhepunkt Anfang Januar. Zuvor hatte das Robert-Koch-Institut mitgeteilt, dass auch die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weiter zurückgeht. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt erstmals seit drei Monaten wieder unter 100. Der Wert gibt an, wieviele Neuinfektionen es auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gegeben hat.

Link zu dieser Meldung

Hartz-IV-Empfänger erhalten kostenlos FFP2-Masken

Hartz-IV-Empfänger sollen jeweils zehn kostenlose FFP2-Masken erhalten. Das teilten Bundesgesundheitsminister Spahn und Sozialminister Heil mit. Demnach werden die rund fünf Millionen Empfänger der Grundsicherung ein entsprechendes Schreiben ihrer Krankenversicherung erhalten. Damit können sie in Apotheken FFP2-Masken abholen. Heil sagte, notwendige Schutzmittel dürften keine Frage des Geldbeutels sein. Hintergrund sind die neuen Corona-Auflagen im Nahverkehr und in Geschäften. Reisende und Kunden müssen dort eine sogenannte medizinische Maske tragen, also entweder eine einfache OP-Maske oder einen FFP2-Schutz. Einfache Stoffmasken sind nicht mehr erlaubt.

Link zu dieser Meldung

Lebenslange Haft für Lübcke-Mörder

Im Mordprozess um den CDU-Politiker Walter Lübcke ist der Hauptangeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main stellte zudem eine besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine Entlassung aus der Haft nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen. Über eine anschließende Sicherungsverwahrung wird erst später entschieden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Angeklagte den nordhessischen Regierungspräsidenten im Juni 2019 erschossen hat. Der 47-Jährige handelte demnach aus einem rechtsextremistischen und fremdenfeindlichen Motiv. Gegen einen anderen Angeklagten verhängte das Gericht eine Bewährungsstrafe wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Vom Vorwurf der Beihilfe wurde der Mann freigesprochen. Die Bundesanwaltschaft geht gegen Teile des Urteils in Revision.

Link zu dieser Meldung

Verdacht auf Insiderhandel bei Finanzaufsicht

Der Wirecard-Bilanz-Skandal könnte bei der Bundesfinanzaufsicht auch juristische Folgen haben. Die Bafin hat einen ihrer Mitarbeiter wegen des Verdachts auf Insiderhandel angezeigt. Im Raum steht der Verdacht, er könne sein Wissen genutzt haben, um Geschäfte mit Wirecard-Papieren zu machen. Die Finanzaufsicht prüft seit Monaten private Börsengeschäfte ihrer Mitarbeiter. Der frühere Dax-Konzern Wirecard hatte Luftbuchungen von 1,9 Milliarden Euro eingeräumt und in der Folge Insolvenz angemeldet

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Das Wetter: Abends meist trocken, in Niedersachsen etwas Schneeregen, hier Glättegefahr, minus 2 Grad in Leck, bis plus 3 Grad in Osnabrück. Nachts häufig trocken, in Niedersachsen erneut Regen oder Schnee, Tiefstwerte plus 3 Grad in der Grafschaft Bentheim, bis minus 4 Grad in Pasewalk. Morgen im Norden oft trocken, südlich der Elbe zum Teil kräftiger Schneefall, minus 1 Grad in Grabow, bis 9 Grad im Emsland. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend freundliche Abschnitte, örtlich noch etwas Niederschlag, minus 1 bis plus 3 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der Hauptangeklagte im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, Stephan E. (links), kommt in den Gerichtssaal. © Reuters/Pool/dpa Foto: Kai Pfaffenbach

Höchststrafe für Hauptangeklagten im Lübcke-Mordprozess

Er wurde zu lebenslanger Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt. Der Mitangeklagte erhielt eine Bewährungsstrafe. Mehr bei tagesschau.de. extern

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © picture alliance/dpa Foto: Michael Sohn
5 Min

Spahn zu Streit mit AstraZeneca: "Es geht um faire Verteilung"

Interview: Der Bundesgesundheitsminister ruft die EU-Kommission dazu auf, weiter mit dem Konzern über die Impfstoff-Lieferung zu verhandeln. 5 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Kinderspielzeug aus Holz auf einem Tisch. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Elternverbände fordern wegen Corona Erlass der Kitagebühren

Obwohl die Einrichtungen im Lockdown nur Notbetreuung anbieten, muss in vielen Kommunen weiter gezahlt werden. mehr

Eine Frau sitzt mit einer Tasse Kaffee an einem Arbeitstisch vor einem Laptop. © fotolia.com Foto: kantver

Umfrage: 40 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice

In der Privatwirtschaft arbeiten noch weniger Beschäftigte zu Hause. Ein Hindernis ist oft die digitale Infrastruktur. mehr

Schleswig-Holstein

Die Abgeordneten des schleswig-holsteinischen Landtags debattieren im Plenarsaal. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Landtag sorgt sich um Zukunft vieler Unternehmen

Der Landtag berät heute in Kiel über die Situation von Unternehmen in der Corona-Pandemie. mehr

Ein toter Delfin liegt auf dem Boden. © Peter Klink Foto: Peter Klink

Delfin aus Eckernförder Bucht ist tot

Taucher hatten das Tier am Meeresgrund gefunden. Der Kadaver wird im Meeresinstitut in Büsum untersucht. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ludwigslust: Ein Mitarbeiter schließt im Impfzentrum den Eine Mitarbeiterin begleitet eine Frau im Impfzentrum zu einer Kabine, in der sie gegen das Coronavirus geimpft werden soll. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Impfstoff-Engpass in MV: "Wir könnten viel mehr impfen"

Die Lieferengpässe beim Corona-Impfstoff bremsen auch in MV die Impfkampagne aus. Rufe nach einem Impfgipfel werden lauter. mehr

Blick auf die "AIDAperla" am Bubendey-Ufer in Hamburg. © NDR.de Foto: Ralf Meinders

AIDA: Hacker-Angriff nach IT-Problemen im Dezember bestätigt

Laut Rostocker Staatsanwaltschaft gibt es ein Bekennerschreiben. Die Ermittlungen wegen Computersabotage dauern an. mehr

Hamburg

Zwei Bahnen der U-Bahn-Linie 3 fahren zwischen den Haltestellen Rathausmarkt und Rödingsmarkt aus und in einen Tunnel. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Erste Sperrungen der U-Bahn-Linie 3 in Hamburgs Innenstadt

Die 14 Monate dauernde Sperrung der U3 beginnt eigentlich am Montag. Doch schon vorher sind Teilstücke nicht befahrbar. mehr

Eine Schülerin einer Grundschule nimmt an einem Fenster Unterlagen entgegen. © NDR Foto: Screenshot

Wie Hamburger Schüler trotz Corona an ihre Zeugnisse kommen

Schüler in Hamburg bekommen jetzt ihre Halbjahreszeugnisse - viele elektronisch, einige aus dem Fenster herausgereicht. mehr