Am zukünftigen Anleger für das FSRU (floating Storage and Regasification Units) für den Flüssiggasimport nach Deutschland in Wilhelmshaven findet der erste Rammschlag statt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

LNG-Terminal in Wilhelmshaven darf ab sofort gebaut werden

Das staatliche Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg hat die Zulassung für den vorzeitigen Baubeginn erteilt. mehr

Eine Mitarbeiterin testet in einem Testzentrum in Hannover eine Person in einem Auto auf das Coronavirus. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus-Blog: Lauterbach und Kassenärzte einigen sich bei Bürgertests

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung soll weiterhin die Abrechnung der Tests vornehmen. Die Corona-News von Montag im Blog. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (M., SPD), Yasmin Fahimi, DGB-Chefin, und Rainer Dulger, Arbeitgeberpräsident, kommen im Bundeskanzleramt zur Pressekonferenz nach den Gesprächen zur sogenannten konzertierten Aktion gegen die Inflation in Deutschland. © picture alliance/dpa Foto: Kay Nietfeld

Krisengipfel: Scholz stimmt Bürger auf lange Inflationskrise ein

Der Kanzler hat sich mit Spitzenvertretern von Arbeitgebern und Gewerkschaften getroffen. Sie wollen gemeinsam gegen Preissteigerungen vorgehen. mehr

Krieg in der Ukraine

Selenskyj, Präsident der Ukraine, hält eine Rede per Videokonferenz während der Wiederaufbaukonferenz in der Schweiz in Lugano. © Michael Buholzer/KEYSTONE/EDA/dpa

Krieg in der Ukraine: Selenskyj bittet um Unterstützung für Wiederaufbau

Der ukrainische Präsident bezeichnete den Wiederaufbau als "gemeinsame Aufgabe der zivilisierten Welt". Mehr News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Gasspeicherfüllstände in und Pipeline-Flüsse nach Deutschland © NDR

Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Der Krieg hat den Gasfluss ins Stocken gebracht. Daten zeigen, wie viel Gas noch von Osten kommt und wie voll die Gasspeicher sind. mehr

Tanja Koktash und ihr Mann Viktor richten ihre neue Wohnung Bilder ein. © Sabine Hausherr / NDR

Tanja Koktash: Einzug in die neue Wohnung

Tanja Koktash und Familie sind aus Mariupol nach Helmstedt geflohen. Nun ist sie mit ihrem Mann Viktor in eine eigene Wohnung gezogen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 04:35 Uhr

Verdächtiger nach Schüssen auf US-Parade gefasst

Nach den tödlichen Schüssen bei einer Parade zum US-Unabhängigkeitstag nahe Chicago hat die Polizei den Verdächtigen gefasst. Nach Angaben der Ermittler handelt es sich um einen 22-Jährigen. Bei dem Angriff waren in der Stadt Highland Park im Bundesstaat Illinois mindestens sechs Menschen getötet worden. Zahlreiche weitere wurden verletzt. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Präsident Biden zeigte sich erschüttert über den Angriff und erklärte, er werde den Kampf gegen die Epidemie der Waffengewalt nicht aufgeben.

Link zu dieser Meldung

Merz-Kritik an Spitzentreffen zu Inflation

CDU-Chef Merz hat das erste Spitzentreffen im Kanzleramt über den Umgang mit der hohen Inflation kritisiert. Kanzler Scholz sei jede Antwort schuldig geblieben, sagte Merz dem Fernsehsender Welt. Die Beschreibung der Lage sei noch keine Lösung des Problems. Scholz habe es versäumt, mehr Kostendisziplin in diesen Krisenzeiten einzufordern und sich um eine geringere Staatsverschuldung zu bemühen. Der Bundeskanzler hatte nach dem Treffen mit Vertretern von Arbeitgebern und Gewerkschaften von einer Krise gesprochen, die nicht in wenigen Monaten vorübergehen werde. Ziel der Bundesregierung ist es, im Herbst Ergebnisse der sogenannten konzertierten Aktion gegen die Inflation vorzulegen.

Link zu dieser Meldung

Lauterbach und Kassenärzte einigen sich im Streit über Corona-Tests

Das Bundesgesundheitsministerium und die Kassenärztlichen Vereinigungen haben ihren Streit über die Abrechnung von Corona-Tests beigelegt. Das teilten beide Seiten nach Gesprächen mit. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sind demnach zwar weiter für die Abrechnungen zuständig. Sie müssten aber die neuen Bedingungen für einen Anspruch auf einen kostenlosen Test nicht prüfen. Die Kassenärzte hatten zuvor kritisiert, die neuen Voraussetzungen kaum kontrollieren zu können. Die sogenannten Bürgertests sind nur noch für bestimmte Risikogruppen und Anlässe kostenlos.

Link zu dieser Meldung

Krankenhausgesellschaft warnt vor zunehmenden Personalausfällen

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sieht die steigende Zahl von Personalausfällen durch Corona-Erkrankungen und Quarantäne mit großer Sorge. Der Vorstandschef der Krankenhausgesellschaft Gaß sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, aus allen Bundesländern gebe es Meldungen, dass einzelne Stationen und Abteilungen auch wegen Personalmangels abgemeldet werden müssten. Die Kliniken seien zudem vermehrt gezwungen, zeitweise die Notaufnahmen bei den Rettungsleitstellen abzumelden. Gaß erklärte, die Zahl der mit Corona infizierten Patienten überlaste die Kliniken nicht. Das Hauptproblem seien die teils massiven Personalausfälle.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj: Wiederaufbau vor Kriegsende beginnen

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat dazu aufgerufen, mit dem Wiederaufbau seines Landes nicht bis zu einem Ende des russischen Angriffskrieges zu warten. Vieles müsse unverzüglich getan werden, sagte Selenskyj in seiner jüngsten Videoansprache. Zehntausende Häuser seien zerstört, die Wirtschaft lahmgelegt und man müsse sich jetzt schon auf den Winter vorbereiten, etwa was die Energieversorgung angehe. In Lugano in der Schweiz wird heute die erste große Konferenz zum Wiederaufbau der Ukraine fortgesetzt.

Link zu dieser Meldung

Nato-Staaten unterzeichnen Beitrittsprotokolle für Schweden und Finnland

Im Hauptquartier der Nato wollen Vertreter der 30 Mitgliedsstaaten heute die Beitrittsprotokolle für die Aufnahme von Schweden und Finnland unterzeichnen. Damit können die beiden Länder an allen Treffen des Militärbündnisses teilnehmen, aber nicht abstimmen. Die einzelnen Nato-Länder müssen die Beitritte zuerst noch offiziell billigen. Schätzungen zufolge könnte es deswegen noch sechs bis acht Monate dauern, bis Finnland und Schweden tatsächlich in das Bündnis aufgenommen werden können.

Link zu dieser Meldung

Dürre-Notstand in fünf italienischen Regionen

Wegen der massiven Trockenheit in Italien hat die Regierung einen Dürre-Notstand beschlossen. Er gilt demnach bis Ende des Jahres in fünf besonders betroffenen Regionen im Norden des Landes: Lombardei, Piemont, Emilia-Romagna, Venetien sowie Friaul-Julisch Venetien. Der Notstand ermöglicht es der Regierung einfacher Gelder und Hilfsmittel freizugeben, um die Folgen des Wassermangels zu bekämpfen. Rom stellt zunächst knapp 37 Millionen Euro zur Verfügung. Wegen der anhaltenden Trockenheit schränken einige Städte wie Pisa und Verona schon die Wassernutzung ein. Venedig und Mailand haben mehrere Brunnen abgedreht.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Am Tage heiter bis wolkig, am Nachmittag zwischen Ems, Nord- und Ostsee gebietsweise Regenschauer, von Südniedersachsen bis Vorpommern vielerorts trocken. 18 Grad in Handewitt, 22 Grad in Osnabrück bis 24 Grad in Göttingen. Morgen sich ausbreitende Wolken, später gebietsweise Regen oder Schauer. 18 bis 21 Grad. Am Donnerstag Durchzug von Regenschauern und windig. 18 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Gasflamme brennt
3 Min

Kommentar: Umlage oder Preisdeckel - was ist nötig gegen eine Gaskrise?

Die Lage ist ernster, als sie von weiten Teilen der Bevölkerung wahrgenommen wird. Der Winter könnte sehr teuer werden, meint Ulrich Czisla. 3 Min

Bei einer Parade anlässlich des Nationalfeiertags in den USA sind in einem Vorort von Chicago im Bundesstaat Illinois Schüsse gefallen. © Reuters

Chicago: Mehrere Tote nach Schüssen auf Parade zum US-Unabhängigkeitstag

Rund zwei Dutzend Menschen kamen in Krankenhäuser. Wer die Schüsse in Highland Park abfeuerte, ist unklar. Mehr bei tagesschau.de extern

Niedersachsen

Ein Hof in Emsbüren, auf dem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen wurde. © dpa Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Afrikanische Schweinepest: Sperrzone im Landkreis Emsland

Ab Dienstag gelten im Umkreis des Hofs in Emsbüren strenge Regeln. Noch ist unklar, ob ein Kontaktbetrieb betroffen ist. mehr

Feuerwehrleute löschen mit Schaum eine im Wald stehende brennende Forstmaschine. © Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Hohe Waldbrandgefahr: Alarmstufe 5 in Nordostniedersachsen

Wegen fehlender Niederschläge steigt die Waldbrandgefahr. Aber auch durch Fahrlässigkeit brechen immer wieder Feuer aus. mehr

Schleswig-Holstein

Erdgaszuleitungen sind vor dem Heizkraftwerk 3 Stuttgart-Gaisburg zu sehen. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Stadtwerke in SH befürchten weiter steigende Gaspreise

Kalt duschen und auf Sparflamme kochen. So versuchen Verbraucher zu sparen. Doch viele Stadtwerke befürchten weitere Preissteigerungen. mehr

Eine Bushaltestelle mit einem Wartehäuschen aus Holz. © Daniel Kummetz Foto: Daniel Kummetz

Nahverkehr in SH: Mehr als 400 Gemeinden abends abgehängt

In mehr als jeder dritten Gemeinde in Schleswig-Holstein fährt nach 20 Uhr weder Bus noch Bahn. Das ergab eine Fahrplan-Analyse des NDR. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Schild weist auf eine Bushaltestelle hin © picture alliance Foto: Stefan Sauer

Gemeinsamer Verkehrsverbund für ganz Westmecklenburg geplant

Künftig soll es möglich sein, mit einer Fahrkarte durch Schwerin und die Kreise Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim zu fahren. mehr

Toter Kormoran in einem "Geisternetz" © WWF

Taucher holen Geisternetze aus der Ostsee bei Poel

Taucher bargen Geisternetze an alten Schiffswracks mit einem Gewicht von mehr als einer halben Tonne nordwestlich der Insel Poel. mehr

Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) steht vor Windrädern. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Tschentscher: Klimaschutz mit Nachdruck voranbringen

Hamburgs Bürgermeister hat Windkraftanlagen in Naturschutzgebieten als vertretbar bezeichnet. Er erntet viel Kritik, verteidigte sich aber noch mal. mehr

Andy Grote (r, SPD), Senator für Inneres und Sport, und Torsten Voß, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz, stellen den neuen Verfassungsschutzbericht auf einer Pressekonferenz vor. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Grote sieht "Zeitenwende" auch beim Hamburger Verfassungsschutz

Der Krieg in der Ukraine beeinflusst auch die Arbeit des Hamburger Verfassungsschutzes. Jetzt liegt der aktuelle Bericht vor. mehr