Joe Biden wird von Chief Justice John Roberts als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. © Saul Loeb/Pool AFP/AP/dpa

Joe Biden als 46. US-Präsident vereidigt

Der 78-Jährige rief bei einer feierlichen Zeremonie in Washington zu Einheit und Versöhnung auf. Mehr im Blog bei tagesschau.de. extern

Spielzeugfiguren stehen in einem Kindergarten in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona-News-Ticker: Ab Montag Kita-Notbetreuung in Hamburg

Bislang konnten Eltern ihre Kinder ohne Begründung in der Kita betreuen lassen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Blick in ein leeres Klassenzimmer der Klasse 1 a einer Grundschule © picture alliance/Inderlied/Kirchner-Media / Inderlied/Kirchner-Media

Szenario C wie Chaos? Krisen-Konzept in der Kritik

Grundschüler haben in Niedersachsen die Wahl: Schule oder zu Hause lernen. Verbänden und Opposition gefällt das nicht. mehr

NDR Info im Radio

MELDUNGEN| 20:37 Uhr

Biden und Harris legen Amtseid ab

In Washington hat Joe Biden seinen Amtseid als Präsident der Vereinigten Staaten abgelegt. Kamala Harris wurde als seine Stellvertreterin vereidigt. In seiner Antrittsrede würdigte Biden das demokratische System. Der 78-Jährige rief die Amerikaner zum Zusammenhalt auf und sagte Rassismus und Spaltung den Kampf an. Wenn alle vereint stünden, könnten die USA zu alter Stärke zurückkehren, so Biden - er sei sicher, dass das gelinge. Die Feier zur Amtseinführung findet auf den Stufen an der Westseite des Kapitols statt. Viele Ehrengäste nehmen daran teil, unter ihnen die früheren Präsidenten Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton. Der scheidende Präsident Trump ist - entgegen der Tradition - nicht anwesend. Er reiste nach Florida, seinem neuen Wohnort. Wegen der Corona-Pandemie gibt es in Washington kein Massenpublikum. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden aus Sorge vor Ausschreitungen von Trump-Anhängern verschärft.

Link zu dieser Meldung

Glückwünsche für Biden und Harris

Biden und Harris haben erste internationale Glückwünsche erhalten. EU-Ratspräsident Michel gratulierte und äußerte gleichzeitig die Hoffnung auf einen Neuanfang in den Beziehungen zu den USA. Bundespräsident Steinmeier sprach in seinen Glückwünschen von einem guten Tag für die Demokratie, ebenso Italiens Ministerpräsident Conte. Sein Kollege aus Israel, Netanjahu, sagte, er freue sich auf die Zusammenarbeit, auch hinsichtlich gemeinsamer Herausforderungen, vor allem der Bedrohung durch den Iran. Großbritanniens Premierminister Johnson erklärte, die Führung der USA sei unverzichtbar in internationalen Fragen, vom Klimawandel bis zu Covid. Glückwünsche an Biden und Harris kamen auch von Papst Franziskus.

Link zu dieser Meldung

Heimarbeit: Heil stellt Homeoffice-Regeln vor

Die neuen Vereinbarungen für mehr Homeoffice in Deutschland sollen in der kommenden Woche in Kraft treten. Das kündigte Arbeitsminister Heil an. Die Regeln gelten nach seinen Worten befristet bis zum 15. März. Damit werden Arbeitgeber verpflichtet, ihren Beschäftigten Homeoffice anzubieten, wenn dem keine zwingenden betrieblichen Gründe entgegenstehen. Beschäftigte müssen das Angebot aber nicht annehmen. Zudem werden die Corona-Schutzregeln am Arbeitsplatz verschärft. Heil zufolge sollen die Vorschriften zumindest stichprobenartig kontrolliert werden. Wirtschaftsvertreter kritsierten die Verordnung bereits. Sie befürchten noch mehr Bürokratie in den Betrieben.

Link zu dieser Meldung

SH übernimmt Kita-Gebühren zunächst weiter

Das Land Schleswig-Holstein übernimmt die Kita-Gebühren weiterhin so lange, wie die Einrichtungen grundsätzlich geschlossen bleiben. Dies sagte Ministerpräsident Günther in einer Sondersitzung des Landtags zur Verlängerung der Lockdown-Maßnahmen bis Mitte Februar. Analog werde mit den Betreuungskosten bei den Grundschulen verfahren. Hamburg schränkt den Betrieb seiner Kitas weiter ein. Von Montag an ist dort nur eine erweiterte Notbetreuung vorgesehen. In Schulen in der Hansestadt sollen allein Kinder und Jugendliche unterrichtet werden, bei denen ein Homeschooling nicht möglich ist. Niedersachsen hebt angesichts des verschärften Lockdowns die Präsenzpflicht an Grundschulen sowie in den Prüfungsklassen der weiterführenden Schulen auf. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig kündigte dagegen an, Schulen und Kitas so weit wie möglich offen zu halten.

Link zu dieser Meldung

Zahlreiche Migranten vor Libyen ertrunken

Vor der libyschen Küste sind mindestens 43 Migranten ertrunken. Nach Angaben der Vereinten Nationen kenterte ihr Boot bei schlechten Bedingungen auf See, als der Motor aussetzte. Bei den Ertrunkenen handelt es sich demnach offenbar um Männer aus Westafrika. Zehn Menschen konnten gerettet werden; sie wurden zurück nach Libyen gebracht. Das Bürgerkriegsland ist seit Jahren eines der wichtigsten Transitgebiete für Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa.

Link zu dieser Meldung

Drei Tote bei Explosion in Madrid

Im Zentrum der spanischen Hauptstadt Madrid sind bei einer Explosion mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden gab es mehrere Verletzte. Ein sechsstöckiges Gebäude stürzte ein. Die Explosion ist laut Behörden in Madrid auf ein Gasleck zurückzuführen.

Link zu dieser Meldung

Schalke unterliegt Köln

In der Fußball-Bundesliga hat Schalke gegen Köln mit 1:2 verloren. Die Gelsenkirchener sind Tabellenletzter, Köln steht auf Rang 15.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Abends meist trocken, in Schleswig-Holstein etwas Regen, Temperaturen 4 bis 9 Grad. An der Nordsee und im Harz stürmische Böen. Nachts fast überall trocken, Tiefstwerte 8 Grad in Osnabrück, bis 3 Grad in Neustrelitz. Morgen zeitweise sonnig, im Emsland und an der Nordsee gelegentlich Schauer, 7 bis 11 Grad. Am Freitag einige Aufheiterungen, auch etwas Regen, 5 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Nur wenige Passanten sind während des Lockdowns in der Mönckebergstraße der Hamburger Innenstadt unterwegs. © dpa Foto: Christian Charisius

Lockdown verlängert und verschärft: Das sind die neuen Regeln

Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert - und in einigen Punkten verschärft. Die neuen Regeln gelten vermutlich ab Anfang nächster Woche. mehr

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (l, SPD) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder geben eine Pressekonferenz im Bundeskanzleramt zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Beratungen. © dpa-Bildfunk Foto: Hannibal Hanschke/Reuters/Pool/dpa

Kommentar: Lockdown-Verschärfung - Gratwanderung ist gelungen

Der Runde im Bundeskanzleramt sind die Beschlüsse zwischen zu viel und zu wenig Reglement gelungen, meint Kommentator Uwe Jahn. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Postbote fährt Briefe in der historischen Innenstadt von Lüneburg aus. © dpa - Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ministerium verschickte Impfstart-Info auch an Verstorbene

Nach Angaben eines Sprechers handelt es sich um Einzelfälle. Das Ministerium hatte 210.000 Haushalte angeschrieben. mehr

Lüneburg: Polizisten stehen in einer Straße nahe des Parkplatzes, auf dem eine Frauenleiche in einem Auto gefunden wurde. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Getötete Frau in Lüneburg: Mordverdacht gegen 19-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft hat Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der Tatverdächtige war am Dienstag festgenommen worden. mehr

Schleswig-Holstein

Daniel Günther spricht im Landtag. © NDR

Günther: Schritte Richtung Normalität nach Ostern

Der Ministerpräsident sagte, er will den Menschen Perspektiven aufzeigen. Die SPD erklärte, den Kurs der Regierung mitzutragen. mehr

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. © dpa Foto: Uwe Anspach

Kita-Kosten: Land übernimmt auch weiter die Gebühren

Solange die Kitas geschlossen sind, müssen Eltern nichts für die Betreuung zahlen. Für unter 3-Jährige gibt es weitere Änderungen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Mutter klingelt mit zwei Kindern an einer Tür. © picture alliance/dpa Foto: Uwe Zucchi

MV: Notbetreuung in Schulen und Kitas bei 150er-Inzidenz

Am Donnerstag wird entschieden, ob die Kitas und Schulen in den Kreisen Ludwigslust-Parchim und Vorpommern-Greifswald tatsächlich nur noch Notbetreuung anbieten. mehr

Eine Reihe von Tischen und Stühlen, die mit Absperrband abgesperrt sind. © dpa Bildfunk

Corona-Beschlüsse: Wirtschaft in MV reagiert gemischt

Die Wirtschaft lobt, dass es keinen harten Lockdown geben werde, der Arbeitgeberverband lehnt eine Home-Office-Pflicht ab. mehr

Hamburg

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hamburger Gastronomen: Corona-Hilfen kommen zu langsam

Die Verlängerung des Corona-Lockdowns sorgt für Frust in Hamburgs Gastronomie: "Lasst uns nicht verhungern". mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Innenstadt: Umbau der Steinstraße wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr