Gericht kippt Oster-Reisebeschränkungen in MV

Die verschärften Corona-Reisebeschränkungen zu Ostern für Einheimische in MV sind vom Oberverwaltungsgericht in Greifswald gekippt worden. Die Landesregierung akzeptiert den Beschluss. mehr

Corona-Blog: Knapp 13.600 Fälle im Norden

In Norddeutschland haben sich knapp 13.600 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Kanzlerin Merkel appelierte an die Bürger, die Regeln auch über Ostern einzuhalten. Mehr News im Blog. mehr

Corona-Pandemie: Tempo sinkt, bleibt aber kritisch

Die Geschwindigkeit, mit der sich das Coronavirus ausbreitet, nimmt weiter ab, doch die Lage bleibt ernst. Eine Datenanalyse des NDR zeigt zudem, wie entscheidend das eigene Verhalten ist. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nachtclub

00:00 - 02:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 01:00 Uhr

Corona: EU beschließt Hilfspaket von halber Billion Euro

Brüssel: Die EU-Finanzminister haben sich in der Corona-Krise auf Hilfen von einer halben Billion Euro geeinigt. Bundesfinanzminister Scholz sprach am Abend von einem großen Tag europäischer Solidarität. Die Einigung zeige, dass die Europäische Union funktioniere. Insgesamt umfasst das Krisenpaket drei Teile: Neben Kreditzusagen des Euro-Rettungsfonds ESM von bis zu 240 Milliarden Euro gehören dazu Darlehen der Europäischen Investitionsbank für kleine und mittelständische Unternehmen von bis zu 200 Milliarden Euro sowie weitere 100 Milliarden Euro für ein europäisches Kurzarbeitergeld, um Entlassungen zu verhindern.

Link zu dieser Meldung

UN-Chef Guterres: Gefahr von Pandemien durch Terroristen

New York: UN-Generalsekretär Guterres sieht eine steigende Gefahr künftiger Angriffe durch Bioterroristen, die versuchen, eine Pandemie wie die gegenwärtige auszulösen.  Guterres sagte bei einer virtuellen Sitzung des UN-Sicherheitsrates, die Schwächen, die durch die Corona-Pandemie offengelegt worden seien, gäben Einblicke, wie ein bioterroristischer Angriff aussehen könne - und erhöhten möglicherweise das Risiko dafür. Der UN-Sicherheitsrat hatte sich zum ersten Mal mit den Auswirkungen der Coronakrise auf die internationale Sicherheit beschäftigt.

Link zu dieser Meldung

Johnson nicht mehr auf Intensivstation

London: Der an einer Coronavirus-Infektion erkrankte britische Premierminister Johnson hat die Intensivstation verlassen. In einer Erklärung hieß es, er werde nun auf einer normalen Station der Klinik überwacht. Johnson sei sehr guter Dinge, so ein Regierungssprecher. Der 55-Jährige war am Sonntag in ein Krankenhaus gebracht worden, nachdem die Symptome seiner Covid-19-Erkrankung nach eineinhalb Wochen noch nicht abgeklungen waren.

Link zu dieser Meldung

Lage auf "Alan Kurdi" spitzt sich zu

Rom: Die Lage auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" im Mittelmeer hat sich nach Angaben der Hilfsorganisation Sea-Eye verschlechtert. Die Kapitänin habe die italienische Rettungsleitstelle um Nahrungsmittel, Medikamente und Treibstoff für das unter deutscher Flagge fahrende Schiff gebeten, teilte die Organisation mit. Die 150 Migranten an Bord könnten wegen des Platzmangels auch kaum schlafen. Italien und Malta haben ihre Häfen wegen der Corona-Krise für Schiffe mit Geflüchteten geschlossen.

Link zu dieser Meldung

Opec+ einigt sich auf Rohöl-Förderbremse

London: Die im Verbund Opec+ vereinigten Ölförderländer haben sich darauf verständigt, die Fördermenge zu reduzieren. Damit wollen sie dem Preisrutsch ihres wichtigen Exportguts Einhalt gebieten. Die Staatengruppe Opec+, zu der neben den Mitgliedern des Exportkartells Opec weitere Staaten wie Russland gehören, vereinbarten eine Kürzung der Tagesproduktion um zehn Millionen Barrel. Das entspricht etwa zehn Prozent des weltweiten Angebots.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Es ist meist trocken bei Tiefstwerten von plus 11 bis minus 2 Grad. Tagsüber heiter, im Norden und in der Mitte etwas wolkiger, vereinzelt Schauer, 9 Grad auf Sylt bis 27 Grad am Oberrhein. Am Sonnabend meist freundlich und trocken, vereinzelt Schauer, 10 bis 26 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Was über Ostern im Norden erlaubt ist

In diesem Jahr fallen zu Ostern viele Aktivitäten wegen Corona flach. NDR.de informiert darüber, was genau in welchem der nördlichen Bundesländer am Osterwochenende erlaubt ist. mehr

Schluss mit dem Durcheinander bei Corona-Regeln!

Die Corona-Regeln sind vielerorts unterschiedlich. In einem Bundesland darf man ein Buch auf einer Bank lesen, in einem anderen ist das strafbar. Ein Kommentar von Verena Gonsch. mehr

NDR Fernsehen

Wirtschaften wir nach Corona klimafreundlicher?

NDR Fernsehen

Für Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia Kemfert ist die Zeit nach der Corona-Krise eine Chance, umzusteuern. Die Wirtschaft braucht Hilfe, aber die sollte man verbinden mit Auflagen für Klimaschutz. mehr

Corona-Podcast: Alle Folgen in der Übersicht

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Niedersachsen

Oster-Ansprache: Weil macht Niedersachsen Mut

Ostern in Corona-Zeiten - ein Fest unter schwierigen Bedingungen. Darum wendet sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil erstmals in einer Oster-Ansprache an die Bürger. mehr

Niedersachsen-Tourismus fürchtet Millionen-Minus

Leere Betten, geschlossene Läden - der Tourismus in Niedersachsen leidet. Der Branchenverband hat daher mit Unternehmen ein Sechs-Punkte-Programm erarbeitet und fordert Unterstützung. mehr

02:33
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen
01:24
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Ostern: Günther appelliert an Schleswig-Holsteiner

Bis zu zehn Familienmitglieder dürfen sich an Ostern treffen. Was viele als erste Lockerung der strengen Regeln empfanden, ist laut Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) keine. mehr

Corona: Wer bekommt die Beatmungsgeräte von Dräger?

Die Bundesregierung hat beim Lübecker Dräger-Konzern 10.000 Beatmungsgeräte bestellt. Jetzt ist klar, wie diese Geräte innerhalb Deutschlands verteilt werden. Auch Krankenhäuser in SH profitieren. mehr

02:47
Schleswig-Holstein Magazin
02:57
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Nach Kritik: Abi-Prüfungen in MV schon ab 8. Mai

Das Bildungsministerium hat auf die Kritik an den Zeitplänen für die Abiturprüfungen in Mecklenburg-Vorpommern reagiert. Zwei Prüfungstermine wurden umgelegt. mehr

Krankenhaus Crivitz: Betreiber kündigt Stations-Schließung an

Der Krankenhausbetreiber Mediclin hat die endgültige Schließung der Geburtshilfestation am Krankenhaus in Crivitz angekündigt. Landrat Sternberg reagierte mit Verwunderung. mehr

Hamburg

Kraftwerk Moorburg: Kerstan hält Kauf für möglich

Kauft die Stadt Hamburg dem Energiekonzern Vattenfall das Kohlekraftwerk Moorburg ab? Umweltsenator Kerstan von den Grünen sagt, seine Partei stehe solchen Plänen offen gegenüber. mehr

Tschentscher: "Zu früh, um Erwartungen zu wecken"

Wann erwartet Hamburgs Bürgermeister eine Lockerung der Maßnahmen aufgrund des Coronavirus? Peter Tschentscher hat Fragen von Hörerinnen und Hörern bei NDR 90,3 beantwortet. mehr

03:27
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:42
Hamburg Journal