Vor einem Laden in einem Einkaufszentrum in Stralsund steht ein Schild mit dem Schriftzug "Bei uns gilt die 2G+Regelung+Test - gut gelaunt - glücklich"- © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-News-Ticker: 2G-Plus gilt in weiten Teilen Niedersachsens

Auch in MV treten landesweit schärfere Regeln in Kraft - sie treffen vor allem Ungeimpfte. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

In Wilhelmshaven ist die Nordsee dank Sturmtief "Sabine" aufgewühlt. (Archivfoto) © picture alliance / dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Sturmtief zieht heute über Norddeutschland

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor teils orkanartigen Böen an der Nordsee. Auch eine leichte Sturmflut ist möglich. mehr

Die Virologin Prof. Dr. Sandra Ciesek © Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Ellen Lewis

Ciesek über Omikron: Nicht verharmlosen, nicht in Panik verfallen

Die neue Virusvariante trägt mehr als 50 Mutationen. Aufmerksamkeit erregen vor allem jene, die zu einem Immune Escape führen könnten, sagt die Virologin. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:05 Uhr

Schwesig für weitere Kontaktbeschränkungen

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat sich für weitere Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausgesprochen. Der Bund müsse dafür die Rechtslage ändern, sagte Schwesig im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Es müsse möglich sein, auch Geimpfte in die Regelung miteinzubeziehen. Große Familienfeiern mit 50 Leuten etwa dürfe es in den nächsten Wochen nicht mehr geben. Die SPD-Politikerin plädierte außerdem dafür, flächendeckend in Deutschland die 2G-Regel einzuführen. Sie müsse für Freizeitaktivitäten wie Kino oder Theater gelten, aber auch für den Einzelhandel mit Ausnahme der Grundversorgung.

Link zu dieser Meldung

Corona: Inzidenz sinkt, Zahl der Toten steigt

Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland hat sich etwas verlangsamt. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Robert-Koch-Institut den zweiten Tag in Folge gesunken - sie liegt aktuell bei 443. Gestern waren es noch 452. Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich innerhalb einer Woche mit dem Virus anstecken. Gestiegen ist dagegen die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Corona. Es starben weitere 446 Menschen. Das sind 58 mehr als gestern.

Link zu dieser Meldung

Schärfere Corona-Regeln in Niedersachsen und MV

In Niedersachsen gelten von heute an strengere Corona-Regeln. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ist ab sofort 2G-Plus vorgeschrieben - Geimpfte und Genesene müssen also zusätzlich ein negatives Testergebnis vorlegen. Dies gilt etwa für Restaurants, Hotels und Friseure. In Mecklenburg-Vorpommern gilt 2G-Plus ab sofort auch auf Weihnachtsmärkten. Zusätzlich werden die Kontaktmöglichkeiten für Ungeimpfte eingeschränkt. Sie dürfen sich in Innenräumen nur noch zu fünft aus maximal zwei Haushalten treffen, draußen zu zehnt.

Link zu dieser Meldung

Stiko: Tests schlagen auch Omikron an

Die neue Virus-Variante Omikron kann nach Erkenntnissen der Ständigen Impfkommission mit den allgemein verwendeten Coronatests nachgewiesen werden. Der Vorsitzende der Kommission, Mertens, sprach in der Schwäbischen Zeitung von einer sehr guten Nachricht. Für die Omikron-Variante gebe es in Deutschland bereits erste Nachweise. Inzwischen meldet auch Nordrhein-Westfalen einen ersten Fall der Variante. Jetzt gehe es darum herauszufinden, wie die Krankheitsverläufe zum Beispiel bei älteren und vorerkrankten Menschen seien, so Mertens. Es werde dauern bis es hier Klarheit gebe.

Link zu dieser Meldung

Pflegekräfte fehlen

Die Krankenkasse Barmer geht davon aus, dass in den kommenden Jahren in Deutschland Hunderttausende Pflegekräfte fehlen werden. Darauf weist der neue Pflegereport der Kasse hin. Die Autoren erwarten, dass bis 2030 mehr als 180tausend zusätzliche Pflegerinnen und Pfleger gebraucht werden. Die Berechnungen zeigen auch, dass die Zahl der Pflegebedürftigen von derzeit 4einhalb Millionen auf rund sechs Millionen steigen dürfte. Der Chef der Barmer, Straub, sagte, Deutschland sei auf dem besten Wege, in einen "prekären Pflegenotstand" zu geraten. Um das zu vermeiden, müsse die künftige Bundesregierung unter anderem die Ausbildung für Pflegerinnen und Pfleger attraktiver machen.

Link zu dieser Meldung

Bundesweiter Aktionstag gegen Hass im Internet

Die Polizei geht zur Stunde in ganz Deutschland gegen strafbare Posts im Internet vor. Seit dem frühen Morgen werden Wohnungen durchsucht und Verdächtige vernommen. Hintergrund ist der bundesweite Aktionstag zur Bekämpfung von Hasspostings im Internet, der vom Bundeskriminalamt koordiniert wird. Die Zahl der Bedrohungen, Nötigungen und Volksverhetzungen im Netz war auch im vergangenen Jahr stark gestiegen. Es handelt sich um Straftaten, die mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden können.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Zunächst eine Unwetterwarnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt für heute Nachmittag bis in den späten Abend vor orkanartigen Böen bis 115 Kilometern in der Stunde an der Nordseeküste, vereinzelt auch Orkanböen bis 125 Kilometern in der Stunde aus Südwest, später Nordwest bis Nord. Die Vorhersage: Im ganzen Norden ist es heute stürmisch, es regnet immer wieder, die Temperaturen liegen zwischen 7 und 10 Grad. Morgen gebietsweise Niederschläge, später etwas freundlicher, Höchstwerte 1 bis 5 Grad, an der Ostsee stürmische Böen. Die weiteren Aussichten: Am Freitag anfangs freundlich, später unbeständig, teils stürmisch, 2 bis 5 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Stefanie Drese  Foto: Cornelius Kettler
8 Min

MV im roten Bereich: "Die Zeit der Freiwilligkeit ist vorbei"

Im ganzen Land greifen strengere Schutzmaßnahmen. Gesundheitsministerin Drese begrüßt, dass eine allgmeine Impfpflicht kommen soll. 8 Min

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Regeln: Bund und Länder bereiten strengere Maßnahmen vor

Beschränkungen vor allem für Ungeimpfte sind im Gespräch. Außerdem könnte das Infektionsschutzgesetz angepasst werden. Und: Die allgemeine Impfpflicht rückt näher. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

Im Rückspiegel eines Autos ist ein junges Mädchen mit Mundschutz zu sehen. © Photocase Foto: luna4

"Hand in Hand für Norddeutschland" - Hilfen für unsere Kinder

Für Kinder ist die Corona-Pandemie besonders hart. Die NDR Benefizaktion hilft, Partner ist der Deutsche Kinderschutzbund. mehr

Niedersachsen

Stephan Weil (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. © NDR

Weil: "Breite Mehrheit für Impfpflicht zeichnet sich ab"

Niedersachsens Ministerpräsident zeigte sich mit dem Bund-Länder-Gipfel zufrieden. Es ging auch um 2G im Einzelhandel. mehr

Mitarbeiter vom Ordnungsamt Salzgitter kontrollieren Fahrgäste an einer Bushaltestelle. © NDR Foto: Birte Olig

Corona-Verstöße: Pistorius kündigt hartes Durchgreifen an

Die Landesregierung arbeitet an einem neuen Bußgeldkatalog. Der Entwurf sieht hohe Strafen für Betreiber und Kunden vor. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Handel in SH kritisiert Pläne für 2G in Geschäften

Für kleinere Geschäfte sei dies schwer zu kontrollieren, hieß es. Bund und Länder hatten vereinbart, dass die Regel voraussichtlich ab Sonnabend gilt. mehr

Ein Corona-Impfstoff wird aus einer Ampulle in eine Spritze gezogen. © picture alliance Foto: Lino Mirgeler

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 152,7

Innerhalb von 24 Stunden sind 907 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 4,05. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Zwei Zuschauer auf leeren Rängen beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © imago images/Fotostand Foto: Fotostand

FC Hansa kritisiert Zuschauer-Limit: "Absolut nicht nachvollziehbar"

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock kritisiert das Limit von 1.000 Menschen für Veranstaltungen im Freien. mehr

Ein Polizist hält ein Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" hoch. © dpa Foto: Bodo Marks

Polizei in MV kontrolliert auf Alkohol und Drogen

Den ganzen Dezember über steht das Fahren unter Alkohol und Drogen im Fokus. Es gibt stationäre und mobile Kontrollen. mehr

Hamburg

Ein Mann fährt auf einem Lastenfahrrad. © picture alliance/dpa Foto: Gregor Fischer

Bewohnerparken: Lastenfahrräder dürfen gratis auf Parkplätze

In den Bewohnerparkzonen in Hamburg, beispielsweise in Altona oder Eimsbüttel, wird der Kampf um Parkplätze immer härter. mehr

Einkaufen in der Weihnachtszeit in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

2G beim Shopping: Handelsverband kritisiert Entscheidung

Ab Sonnabend kann man in Hamburg nur noch mit 2G-Nachweis shoppen. Der Einzelhandel fürchtet um große Einbußen im Weihnachtsgeschäft. mehr