Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Hamburgs Schüler dürfen wieder in die Schulen

Ab morgen gilt Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen. Auch Kitas starten eingeschränkten Regelbetrieb. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine Bildcollage zeigt zwei Kandidaten bei der kommenden Bürgermeisterwahl in Timmendorfer Strand: Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke. © NDR

Bürgermeisterwahl Timmendorfer Strand: Stichwahl Ende Mai nötig

Melanie Puschaddel-Freitag und Sven Partheil-Böhnke haben die meisten Stimmen bekommen und treten am 30. Mai gegeneinander an. mehr

Fahrzeuge fahren durch den Lärmschutztunnel der Autobahn 7 in Schnelsen - vorerst teilen sich beide Richtungen noch eine Röhre. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Spezialisten warten Lärmschutztunnel über der A7

Durch die Arbeiten müssen Reisende von Sonntagabend an mit Behinderungen rechnen. Betroffen ist der Abschnitt Schnelsen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

she likes tech

20:33 - 21:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 20:30 Uhr

Nahost: Guterres fordert Ende der Gewalt

UN-Generalsekretär Guterres hat ein Ende der Gewalt in Nahost gefordert. Vor einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates sprach Guterres von einem sinnlosen Kreislauf aus Blutvergießen, Terror und Zerstörung. Dieser müsse sofort aufhören. Zuvor hatten militante Palästinser im Gaza-Streifen erneut den Süden Israels unter Beschuss genommen. Sie feuerten Raketen auf Aschkelon, Aschdod und andere Gemeinden. Die israelische Luftwaffe griff nach eigenen Angaben erneut Ziele im Gaza-Streifen an, unter ihnen die Häuser ranghoher Funktionäre der Hamas. Nach palästinensischen Angaben sind im Gaza-Streifen seit Beginn der Eskalation mehr als 180 Menschen getötet worden, auf israelischer Seite gab es laut Rettungskräften zehn Tote.

Link zu dieser Meldung

SPD: Angriffe auf Juden hart bestrafen

Die SPD hat sich für harte Strafen bei Angriffen auf jüdische Einrichtungen und Juden ausgesprochen. Parteichef Walter-Borjans sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", jede Form der Gewalt gegen Jüdinnen und Juden müsse mit der ganzen Härte der Gesetze verfolgt und bestraft werden. Die Ereignisse in Israel und Gaza als Vorwand zu nehmen, sei nichts anderes als eine Maskerade für üblen Antisemitismus. Ähnlich äußerte sich Unions-Innenexperte Middelberg. Er sprach von antisemitischen Ausfällen vor allem arabischstämmiger Jugendlicher oder türkischstämmiger Rechtsextremisten, die rechtlich geahndet werden müssten. Bei mehreren pro-palästinensischen Kundgebungen war er zu Ausschreitungen gekommen. Zudem gab es Angriffe auf Synagogen.

Link zu dieser Meldung

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Die FDP hat auf einem digitalen Parteitag ihr Programm für die Bundestagswahl beschlossen. Die Delegierten stimmten dem Papier nach zweitägiger Debatte mit 98 Prozent der abgegebenen Stimmen zu. FDP-Generalsekretär Wissing sprach in seinem Schlusswort von einem Angebot an die Bürgerinnen und Bürger, um das Land nach vorne zu bringen. In ihrem Wahlprogramm versprechen die Liberalen eine spürbare Abgabenentlastung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie zusätzliche Investitionen in Bildung. Eine Aufweichung der Schuldenbremse lehnt die FDP ab. Die Amtszeit eines Bundeskanzlers will die Partei auf zwei volle Wahlperioden begrenzen und die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen.

Link zu dieser Meldung

Kritik der Industrie am Klimaschutzgesetz

Industrieverbände haben das geänderte Klimaschutzgesetz als Gefahr für die Produktionsstandort Deutschland kritisiert. Die Präsidentin des Automobilverbands, Müller, sagte, es helfe dem Weltklima nicht, wenn die innovative Industrie in Deutschland zerstört werde. Die Produktion drohe in Regionen abzuwandern, in denen für das gleiche Ergebnis wesentlich mehr Kohlendioxid ausgestoßen werde. Ähnlich äußerte sich der Präsident des Maschinenbauverbands VDMA, Haeusgen. Die Bundesregierung hatte ein geändertes Klimaschutzgesetz mit strengeren Emissionszielen auf den Weg gebracht. Es sieht unter anderem vor, dass Deutschland bis 2045 klimaneutral wird; also nur noch so viele Treibhausgase ausstößt, wie wieder gebunden werden können.

Link zu dieser Meldung

Wieder etwas mehr Corona-Intensivpatienten

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen ist wieder leicht gestiegen. Wie das Intensivregister mitteilte, waren zuletzt 4.123 Betten mit Corona-Infizierten belegt - das sind 34 mehr als gestern. An den meisten Tagen in den vergangenen drei Wochen war die Zahl der Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen zurückgegangen - der Höchststand der dritten Welle wurde Ende April erreicht. Die Zahl der erfassten Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ist weiter rückläufig. Sie lag laut Robert-Koch-Institut zuletzt bei 8.500 - das sind gut 30 Prozent weniger als vor einer Woche.

Link zu dieser Meldung

Giftstoffe aus Beirut zur Entsorgung in Deutschland

In Wilhelmshaven ist ein Containerschiff mit giftigen Stoffen aus dem Libanon angekommen. Laut Behörden sind in den 59 Containern unter anderem belasteter Schlamm, Säuren, Spraydosen und Sperrmüll. Das Material soll in Bremen, Hamburg, Brunsbüttel und Kassel wiederaufbereitet oder entsorgt werden. Die Kosten der Aktion sind nicht bekannt, sie sollen von der EU-Kommission und dem Libanon getragen werden. Deutsche Experten hatten die Chemikalien in den vergangenen Wochen im Hafen von Beirut geborgen. Dort war es vergangenes Jahr zu einer verheerenden Explosion gekommen.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Dortmund sichert sich CL-Teilnahme

In der Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund mit 3:1 in Mainz gewonnen und sich damit die Teilnahme an der Champions-League in der kommenden Saison gesichert. In der zweiten Liga ist die Entscheidung über den direkten Aufstieg vertagt. Der Tabellenzweite Holstein Kiel verlor in Karlsruhe mit 2:3, Spitzenreiter Bochum spielte in Nürnberg 1:1. Fürth siegte dagegen mit 4:2 in Paderborn und hat nun den Relegationsplatz sicher. Der Hamburger SV spielt nach der 2:3 Niederlage beim VfL Osnabrück nicht mehr um den Aufstieg mit. Die Osnabrücker sind jetzt 16. der Tabelle, Vorletzter ist nun Braunschweig nach der 1:2 Niederlage gegen Würzburg. St. Pauli verlor gegen Hannover 96 mit 1:2 In der Handball-Bundesliga gewann Flensburg-Handewitt bei Schlusslicht Coburg mit 29:25, Nordhorn siegte in Ludwigshafen mit 28:26.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage für Norddeutschland

In der Nacht abklingende Schauer und Auflockerungen bei Tiefstwerten von 8 bis 5 Grad. Morgen nach teils heiterem Beginn, wiederholt Schauer und einzelne kräftige Gewitter möglich. Maximal 12 bis 18 Grad. Am Dienstag viele Wolken mit Schauern, zwischendurch Sonne. 12 bis 16 Grad. Am Mittwoch wechselhaft, 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Containerschiff "Amoenitas" in deutschen Gewässern auf dem Weg zu seinem Zielhafen in Wilhelmshaven. © Nord-West-Media TV/dpa

Chemie-Müll aus Beirut in Wilhelmshaven eingetroffen

Der hochgiftige Abfall stammt von der Explosion im August. Er wird zunächst in den Landkreis Friesland gebracht. mehr

Pablo Iglesias, der Podemos-Parteichef in Spanien. © dpa picture alliance Foto: Juan Carlos Cardenas
4 Min

Zehn Jahre "spanischer Frühling" - Wo sind die "Empörten"?

Vor zehn Jahren besetzten die "Empörten" einen Platz in Madrid. Was ist aus den Indignados geworden? 4 Min

Niedersachsen

Senioren warten in einer Impfstraße des Impfzentrums auf dem Messegelände in Hannover. © picture alliance Foto: Ole Spata

Corona-Impfung in Niedersachsen: Weitere Berufsgruppen dran

Unter anderem können Mitarbeiter von Supermärkten und Hilfsorganisationen Termine machen - doch die Warteliste ist lang. mehr

An einem Tatort sind Ermittler und Ermittlerinnen mit Taschenlampe und in Ganzkörperanzügen unterwegs. © Nord-West-Media TV

Bad Essen: Verdächtiger nach Messerangriff im Gefängnis

Am Sonntag ist Haftbefehl gegen den 24-Jährigen erlassen worden. Der Mann soll zwei Menschen schwer verletzt haben. mehr

Schleswig-Holstein

Kiels Spieler sind enttäuscht. © IMAGO / Jan Huebner

Holstein Kiel verliert beim KSC: Der Bundesliga-Himmel muss warten

Mit einer Niederlage in Karlsruhe haben die "Störche" den vorzeitigen Aufstieg verpasst. Nun muss ein Sieg gegen Darmstadt her. mehr

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Corona-Maßnahmen werden gelockert: Das gilt ab Montag

Mehr Sport, Kultur und Gastronomie - für Schleswig-Holsteiner ist ab kommender Woche wieder mehr möglich. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Kemnitz: Nikolaus Kramer, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, nimmt an der Landeswahlversammlung teil. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Nikolaus Kramer führt AfD in Landtagswahl in MV

Kramer wurde bei einer Landeswahlversammlung in Kemnitz mit 133 Stimmen auf Listenplatz 1 zur Landtagswahl gewählt. mehr

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag in MV - was gilt wo?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr

Hamburg

Ein Polizist steht in Hamburg mit einer Kelle auf der Straße. © dpa Foto: Axel Heimken

Zufall: Polizei entdeckt Kokain bei Autokontrolle in Altona

Die Polizei stoppte vier Männer, weil eine Zigarette aus dem Auto flog. Dann sahen die Beamten einen Kokain-Beutel. mehr

Hamburgs Simon Terodde ist enttäuscht. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Enttäuschender HSV bleibt Zweitligist

Durch das 2:3 im Nordduell hat der HSV alle Aufstiegschancen verspielt. Der VfL rückte auf den Relegationsrang vor. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr