Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz am 30.12.2020. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Sohn

Coronavirus-Blog: "Die richtige Balance in dieser Phase finden"

"Wir können jetzt lockern", sagte Spahn in der ARD. Die positive Stimmung dürfe aber nicht zu Übermut führen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Inzidenz sinkt - und Niedersachsen macht sich locker

Aber die Delta-Variante bereitet Sorgen. Ministerpräsident Weil mahnt zur Vorsicht, um Erreichtes nicht zu verspielen. mehr

Ein Absperrband der Polizei sperrt einen Teilbereich des Ufers am Einfelder See in Neumünster. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Einfelder See bei Neumünster: 13-Jährige tot aufgefunden

Im Einfelder See haben Einsatzkräfte ein beim Baden verunglücktes Mädchen tot geborgen. Auch in Kollmar und in Müssen gab es Badeunfälle. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 03:50 Uhr

Union einig über Wahlprogramm

Die Spitzen von CDU und CSU haben sich weitgehend auf ein gemeinsames Programm für die Bundestagswahl verständigt. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz betonten die beiden Vorsitzenden Laschet und Söder, Steuererhöhungen werde es mit der Union nicht geben. Weitere Kernpunkte des Programms sind demnach unter anderem der Erhalt des Industriestandorts Deutschland und mehr Klimaschutz. Die bis zuletzt von der CSU geforderte Mütterrente ist im Wahlprogramm nicht enthalten. Laut Söder will seine Partei den in der Union umstrittenen Punkt nach der Wahl in Koalitionsverhandlungen mit einbringen. Heute sollen die Vorstände von CDU und CSU den Programmentwurf offiziell beschließen.

Link zu dieser Meldung

Lockerungen in Italien

In Italien fallen heute weitere Corona-Beschränkungen weg. Betroffen sind viele beliebte Urlaubsregionen. Wegen gesunkener Infektionszahlen wird unter anderem die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben. In Bars und Restaurants darf auch wieder drinnen bedient werden. Freitzeitparks dürfen öffnen, ebenso Thermal- und Hallenbäder. Es bleibt jedoch vorerst größtenteils bei der Maskenpflicht im Freien. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt in Italien aktuell bei 14.

Link zu dieser Meldung

Kein Rechtsruck in Frankreich

Bei den Regionalwahlen in Frankreich hat die rechtsextreme Partei Rassemblement National schwächer abgeschnitten als erwartet. Ersten Hochrechnungen zufolge kam die Partei von Marine Le Pen landesweit auf rund 19 Prozent der Stimmen. An der Spitze lagen demnach die konservativen Republikaner mit gut 28 Prozent. Die Partei La Republique en Marche von Präsident Macron landete mit etwa elf Prozent auf dem fünften Platz hinter den Grünen und den Sozialisten.

Link zu dieser Meldung

Maas für neuen Flüchtlingsdeal mit Türkei

Außenminister Maas hat ein neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei gefordert. Man brauche ein Update der Migrationszusammenarbeit mit Ankara, sagte Maas der Zeitung "Die Welt". In diesem Rahmen müssten der Türkei auch weitere EU-Gelder zur Verfügung gestellt werden. Man müsse anerkennen, dass das Land eine nicht unerhebliche Migrationslast übernommen habe, so Maas. Es gehe um die "Betreuung" von etwa vier Millionen Menschen. Das Flüchtlingabkommen sieht unter anderem vor, dass die Türkei gegen unerlaubte Migration in die EU vorgeht und Griechenland Migranten zurück in die Türkei schicken kann. Im Gegenzug übernimmt die Europäische Union für jeden zurückgeschickten Syrer einen syrischen Geflüchteten aus der Türkei und unterstützt das Land finanziell bei der Versorgung der Migranten.

Link zu dieser Meldung

Arbeitsniederlegungen bei Amazon

Die Gewerkschaft Verdi hat zu Protestaktionen beim Online-Händler Amazon aufgerufen. Sie sollen von heute bis Mittwoch an sieben Versandzentren die Arbeit niederlegen. Anlass ist eine Rabattaktion bei Amazon. Verdi kritisiert, den Kundenansturm müssten die Beschäftigten bewältigen. Für die verschärfte Arbeitsbelastung bekämen sie aber keinen Cent mehr. Eine tarifvertragliche Entlohnung gebe es weiterhin nicht.

Link zu dieser Meldung

ISS: Sonnenkollektor erfolgreich installiert

Zwei Astronauten haben den ersten neuen Sonnenkollektor der Internationalen Raumstation ISS installiert. Der Weltraumspaziergang eines Franzosen und eines Amerikaners dauerte laut NASA mehr als sechs Stunden. Insgesamt sollen in den kommenden Jahren sechs neue Sonnensegel installiert werden, um die Stromversorgung auf der Raumstation zu gewährleisten. Zwei davon waren kürzlich mit einer Falcon-Rakete des privaten Raumfahrt-Unternehmens SpaceX auf die ISS gebracht worden.

Link zu dieser Meldung

Fussball-EM: Italien und Wales im Achtelfinale

Italien und Wales stehen im Achtelfinale der Fussball-Europameisterschaft. Die Italiener setzten sich in Rom gegen Wales mit 1:0 durch - und ziehen damit als Erster der Gruppe A in die nächste Runde ein. Wales erreichte trotz der Niederlage Platz 2. Im Parallel-Spiel gewann die Schweiz in Baku gegen die Türkei mit 3:1.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage Norddeutschland

Wechselnd bewölkt und im Verlauf von Süden her teils kräftige Regenfälle und Gewitter. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad. Am Tage vom Emsland bis zur Ostsee Schauer und Gewitter, teils kräftig ausfallend. In Südniedersachsen und in Vorpommern viel Sonnenschein. Höchstwerte 16 bis 32 Grad. Am Dienstag heiter bis wolkig und meist trocken bei 16 bis 25 Grad. Am Mittwoch Sonne, Wolken, einzelne Schauer und Gewitter möglich. Höchstwerte 16 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Ein Containerterminal im Hafen von Yantian in China. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Kommentar: Gemeinsam gegen China?

"HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt meint im NDR Info Wochenkommentar, im Umgang mit China müsse es erst um Politik gehen, und dann erst um Wirtschaftsinteressen. mehr

Niedersachsen

Blaualgen schwimmen im Wasser. © NDR Foto: Sara Höweler

Warnung vor Blaualgen in Niedersachsens Badeseen

Laut Gesundheitsamt sind acht von 273 Badestellen betroffen. Badeverbote gibt es aktuell noch nicht. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 4,9

Das Robert Koch-Institut meldet 54 neue Corona-Infektionen und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Schleswig-Holstein

Auf einer Strasse steht ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall bei einem Verkehrsunfall. © picture alliance Foto: Reiß

Mutter und zwei Kinder sterben nach Frontalzusammenstoß auf B76

Drei weitere Menschen wurden laut Polizei lebensgefährlich verletzt. Unter ihnen der Vater der Kinder. mehr

Schäden auf der Fahrbahn der A1. © TeleNewsNetwork

A1-Hitzeschäden bei Reinfeld und Scharbeutz repariert

Die Arbeiten zwischen Reinfeld und dem Kreuz Lübeck sind abgeschlossen. Der Abschnitt zwischen Scharbeutz und Pansdorf wurde notdürftig repariert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück  Foto: Ralf Drefin

Waldbrand bei Wöbbelin: Noch keine Entwarnung

Die Hoffnung auf Regen hat sich nicht erfüllt: Im Wald bei Wöbbelin müssen die Feuerwehren weiterhin wachsam sein. mehr

Ein Zug der Südbahn an einer Haltestelle.

Südbahn beginnt mit dem Saisonverkehr

Auf der Mecklenburger Südbahn rollen wieder Züge - allerdings nur im Saisonverkehr. mehr

Hamburg

Einsatzkräfte der Polizei laufen in Richtung von zahlreichen Menschen auf der Stadtpark-Wiese. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Stadtpark: Polizei löst Partys von mehreren tausend Menschen auf

Am Freitag schritt die Polizei ein, als sich 4.000 junge Menschen zum Feiern trafen. Am Sonnabend waren es rund 7.000. mehr

Eine Kriminaltechniker fotografiert einen Tatort. © TV Newskontor Foto: Screenshot

Messerangriff auf Jugendlichen nach Badeunfall

Ein 16-Jähriger ist am Sonnabendnachmittag niedergestochen worden. Die Tat scheint in einem Zusammenhang mit einem Badeunfall zu stehen. mehr

Programmaktionen

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr