Die Grenzen sollen aber grundsätzlich für Waren und Pendler offen bleiben.

Coronavirus-Blog: EU rät von nicht notwendigen Reisen ab

Die Grenzen sollen aber grundsätzlich für Waren und Pendler offen bleiben. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Ein Mann trägt in einer S-Bahn Haltestelle eine KN95-Schutzmaske. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Strengere Maskenpflicht gilt in Hamburg ab Freitag

Dann reichen in Bussen, Bahnen und Geschäften einfache Stoffmasken nicht mehr aus. mehr

Ein Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloß. © Fotolia Foto: Mapics

Umfrage sieht SPD mit Vorsprung im Landtagswahlkampf in MV

Würde Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag den Landtag wählen, läge die SPD trotz leichter Verluste noch vor der CDU. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 23:55 Uhr

EU-Gipfel zu Corona beendet

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind Einschränkungen der Reisefreiheit in der EU nicht mehr ausgeschlossen. Von allen nicht unbedingt notwendigen Reisen sollte dringend abgeraten werden - sowohl innerhalb eines Landes als auch grenzüberschreitend, sagte EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen nach dem Video-Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am Abend. Grundsätzlich sollen die Grenzen demnach aber offen bleiben. Nach Worten von EU-Ratschef Michel sollen außerdem neue Virus-Varianten gezielter aufgespürt werden und die Impfkampagne besser in Schwung kommen.

Link zu dieser Meldung

Biden stelllt US-Strategie gegen Corona vor

US-Präsident Biden hat seine Strategie im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie vorgestellt. Der Plan umfasst etwa 200 Seiten und nennt unter anderem eine effektive Impfkampagne, eine Steigerung der Testkapazitäten und die sichere Wiedereröffnung von Schulen und Unternehmen als Ziele. Vorgesehen ist beispielsweise, dass sich Reisende in die USA direkt nach ihrer Ankunft in Quarantäne begeben müssen. Außerdem rief Biden die Bevölkerung auf, die kommenden 100 Tage eine Maske zu tragen. In einer Ansprache am Abend warnte der US-Präsident, dass sich die Infektionslage weiter verschlechtern könne. Vermutlich werde die Zahl der Toten in den USA im kommenden Monat die Marke von einer halben Million überschreiten.

Link zu dieser Meldung

Historisch: Niederlande erlassen Ausgangssperre

Die Niederlande verhängen im Kampf gegen das Corona-Virus eine Ausgangssperre. Das haben die Abgeordneten des Parlaments beschlossen. Demnach ist es von Sonnabend an verboten, in der Zeit zwischen 21 und 4 Uhr 30 auf die Straße zu gehen. Die Maßnahme soll zunächst bis 9. Februar gelten. Es ist die erste Ausgangssperre seit dem Zweiten Weltkrieg. In den Niederlanden sinken die Infektionszahlen zwar, Experten fürchten jedoch die neuen, ansteckenderen Virus-Varianten.

Link zu dieser Meldung

Nordirland verlängert Lockdown bis Anfang März

Nordirland verlängert den Lockdown wegen der Corona-Pandemie bis zum 5. März. Das hat die Regionalregierung in Belfast beschlossen. Es gebe zwar Fortschritte, aber noch sei der Kampf gegen das Virus nicht gewonnen, sagte Regierungschefin Foster. In Nordirland bleiben damit Schulen und nicht lebensnotwendige Geschäfte geschlossen. Außerdem gelten weitreichende Ausgangs- und Reisebeschränkungen.

Link zu dieser Meldung

Linke Grüne kritisieren Pläne zu Spitzenkandidatur

Eine linke Basisgruppierung der Grünen stößt sich an der geplanten Benennung eines Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. Wie mehrere Medien berichten, geht das aus einem Brief von zwölf Politikern hervor. Demnach wehren sich die Unterzeichner gegen einen Personenkult. Dieser widerspreche den Partei-Idealen. Als Kandidaten sind bei den Grünen die Parteichefs Baerbock und Habeck im Gespräch. Die linke Gruppierung fordert, beide sollten als Team in den Wahlkampf ziehen. Die Grünen wollen im April oder Mai einen Vorschlag zur Kandidatur bekanntgeben.

Link zu dieser Meldung

Landwirtschaft: Höfesterben geht weiter

In Deutschland gibt es immer weniger Bauernhöfe. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wachsen im Gegenzug die verbliebenen Betriebe. Demnach kommt ein Bauernhof inzwischen durchschnittlich auf 63 Hektar. Das seien sieben Hektar mehr als vor zehn Jahren. Im selben Zeitraum sank die Zahl der Betriebe um zwölf Prozent. Allerdings nahm der Ökolandbau zu. Die Betriebe bewirtschaften laut Statistik inzwischen knapp zehn Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Fläche. Vor zehn Jahren waren es sechs Prozent.

Link zu dieser Meldung

Mehr als 30 Tote nach Anschlag in Bagdad

In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind bei einem Selbstmordanschlag mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden gibt es mehr als 110 Verletzte. Zwei Attentäter hatten sich demnach auf einem belebten Platz in Bagdad in die Luft gesprengt. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand. Es war der schwerste Anschlag in der irakischen Hauptstadt seit drei Jahren.

Link zu dieser Meldung

DHB-Auswahl verliert erneut bei der WM

Bei der Handball-Weltmeisterschaft hat Deutschland sein erstes Hauptrundenspiel gegen Spanien verloren. Die DHB-Auswahl unterlag 28:32 gegen den amtierenden Europameister. Damit können die deutschen Handballer das Viertelfinale nicht mehr aus eigener Kraft erreichen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Zeitweilig Regen, in Bayern gebietsweise größere Auflockerungen. +10 bis -2 Grad. Teils stürmische Böen oder Sturmböen. Am Tage zeitweise Regen. Nach Südosten und Nordwesten hin etwas Sonne und nur einzelne Schauer, 4 bis 14 Grad. Gebietsweise stürmische Böen oder Sturmböen. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend gebietsweise Regen, Schneeregen oder Schnee. Regional Sonne möglich. 0 bis 8 Grad. Am Sonntag verbreitet Regen, Schneeregen oder nasser Schnee. -1 bis +5 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die Jugendarrestanstalt Moltsfelde in Neumünster von außen. © NDR

Neumünster: Einrichtung für Quarantäne-Verweigerer startklar

Laut Infektionsschutzgesetz ist eine Unterbringung dort letztes Mittel. Jemand muss sich erkennbar weigern, Auflagen einzuhalten. mehr

Möwen an der Ostsee. © NDR Foto: Rene Dobbertin - Ribnitz - Damgarten

Nord- und Ostsee waren 2020 zu warm

Für die Ostsee war es laut Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie sogar das wärmste Jahr überhaupt. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Der Auspuff eines Volkswagen-Pkw ist vor der Silhouette des VW-Verwaltungshauses in Wolfsburg zu sehen. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Volkswagen-Konzern verfehlt 2020 die CO2-Ziele der EU

Den Autobauer erwartet nun eine Geldstrafe, die allerdings durch eine Allianz mit anderen Unternehmen gemildert wird. mehr

Zwei Männer bedienen Baumaschinen. © NDR Foto: Björn Ahrend

Coca-Cola startet Anfang Februar umstrittenen Pumpversuch

Der Konzern will bei Reppenstedt einen dritten Brunnen bauen. Der Landkreis Lüneburg hat den Test genehmigt. mehr

Schleswig-Holstein

Der Finder Christian Hüttner steht hinter zwei der gefundenen Chiffriermaschinen. © Christian Hüttner Foto: Christian Hüttner

Schleimünde: Taucher findet sechs weitere Enigma-Chiffriermaschinen

Bereits im November vergangenen Jahres fanden Forscher eine Enigma aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Grund der Geltinger Bucht. mehr

Fahnen mit der Aufschrift "Höffner" wehen im Wind. © picture-alliance/ dpa Foto: Jens Ressing

Möbel Höffner hat offenbar gegen Naturschutzauflagen verstoßen

Laut Kieler Rathaus haben Bagger die Ausgleichsflächen um eine Baustelle herum stärker abgeholzt als vorgesehen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Schwesig verteidigt längeren Corona-Lockdown

Im Landtag bekommt die Regierungschefin von der Opposition sowohl Unterstützung als auch Gegenwind. mehr

Ein Mund-Nasen-Schutz hängt in einer Schulklasse. © imago images / Michael Weber

Abiprüfungen in MV werden um zehn Tage verschoben

Die Prüfungen beginnen am 23. April. Das Bildungsministerium will außerdem den Notendruck reduzieren. mehr

Hamburg

Eine 92-jährige Frau fährt in der Waitzstraße in den Gegenverkehr. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Neuer Zwischenfall in der Waitzstraße

Diesmal fuhr eine Seniorin in der falschen Richtung in die unfallträchtige Straße in Groß Flottbek. mehr

Ein Flur im Kindergarten mit zwei Kindern und einer Betreuerin. © dpa Foto: Monika Skolimowska

Kitas im Notbetrieb: Mehr Kinderkrankentage

In Hamburg gehen die Kitas ab Montag in den "erweiterten Notbetrieb". Betroffene Eltern sollen über das Kinderkrankengeld entlastet werden. mehr