Das Bild zeigt Altkanzler Gerhard Schröder. © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

EU-Parlament stimmt für Sanktionen gegen Altkanzler Schröder

Die Abgeordneten haben sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen. Sein Vermögen könnte eingefroren werden. mehr

Richter des Bundesverfassungsgerichts © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck

Corona-News-Ticker: Impfpflicht in Pflege ist verfassungskonform

Das Bundesverfassungsgericht wies eine Beschwerde zahlreicher Betroffener zurück. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist vor einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Schüsse an Schule in Bremerhaven: Frau schwer verletzt

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der mutmaßliche Täter war offenbar kein Schüler des betroffenen Gymnasiums. mehr

Krieg in der Ukraine

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) spricht im Bundestag. © picture alliance Foto: Kay Nietfeld

Ukraine-Krieg: EU muss laut Scholz bei Verteidigung zusammenrücken

Deutschland trage dafür eine besondere Verantwortung, sagte der Kanzler in einer Regierungserklärung. Mehr zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Ein Bundeswehr-Flugzeug auf dem Flughafen in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Sven Hoppe

Bundeswehr-Flugzeug bringt ukrainische Verletzte nach Hamburg

Die Maschine wird am Nachmittag erwartet. 35 Patienten werden in Hamburg und weiteren norddeutschen Bundesländern behandelt. mehr

Fliegende Geldscheine © Fotolia Foto: Fantasista

Redezeit: Kriegsfolgen, Corona, Energiewende - wer soll das bezahlen?

Erst die Pandemie, nun der Krieg gegen die Ukraine: in diesem Jahr erwarten den deutschen Staat und ebenso die EU hohe Ausgaben, um diese Krisen zu bewältigen. Wohin führt das? Schreiben Sie uns! mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 13:25 Uhr

Scholz sagt Ukraine weitere Hilfe zu

Bundeskanzler Scholz hat der Ukraine weitere Unterstützung zugesagt. In einer Regierungserklärung im Bundestag sagte der SPD-Politiker, Russlands Präsident Putin glaube, dass er einen Diktatfrieden herbeibomben könne. Dies würden die Menschen in der Ukraine aber nicht akzeptieren - und die Bundesregierung auch nicht. Zugleich äußerte Scholz die Einschätzung, dass die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine keine Eskalation darstelle. Die Union warf dem Bundeskanzler in diesem Zusammenhang Zögerlichkeit vor; AfD und Linke drängen auf verstärkte Bemühungen um eine Verhandlungslösung.

Link zu dieser Meldung

IKRK registriert Gefangene in Mariupol

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz hat Hunderte ukrainische Kämpfer in Mariupol registriert, die sich nun in russischer Gefangenschaft befinden. Wie das IKRK mitteilte, wurden dazu ihre Namen und Geburtsdaten sowie die Namen der engsten Angehörigen aufgenommen. Die Organisation will nun dafür sorgen, dass die Betroffenen in Kontakt mit Familienmitgliedern treten können. Nach russischen Angaben wurden in den vergangenen Tagen in Mariupol mehr als 1.700 ukrainische Kämpfer festgenommen; eine unabhängige Bestätigung gibt es nicht.

Link zu dieser Meldung

Bundestag entscheidet über Tankrabatt und 9-Euro-Ticket

Angesichts der hohen Energiepreise entscheidet der Bundestag am Abend über weitere Entlastungen. So sieht ein Gesetzentwurf der Regierung vor, dass es im Sommer ein 9-Euro-Monatsticket für den Nah- und Regionalverkehr gibt. Das Gesetz muss auch noch durch den Bundesrat - dort fordern einige Länder mehr finanzielle Unterstützung vom Bund. Außerdem stimmt der Bundestag heute über eine Steuersenkung für Benzin und Diesel ab - im Gesamtvolumen von 3,2 Milliarden Euro.

Link zu dieser Meldung

Gesundheitsminister der G7 beraten über Pandemievorsorge

Die Gesundheitsministerinnen und -minister der G7-Staaten beraten in Berlin über die Bekämpfung künftiger Pandemien. Ziel sei es, bei weiteren Ausbrüchen weltweit schneller zu reagieren, sagte Bundesgesundheitsminister Lauterbach im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Es müsse zum Beispiel mehr Fachpersonal ausgebildet werden, um sofort zu erfassen, ob ein Erreger gefährlich sei. Dazu solle ein globaler Pandemiepakt beschlossen werden. Geplant ist dazu auch ein Austausch mit den Entwicklungsministern der wichtigsten Industriestaaten, die ebenfalls in Berlin tagen.

Link zu dieser Meldung

BVerfG: Einrichtungsbezogene Impfpflicht rechtens

Das Bundesverfassungsgericht hat die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen für rechtens erklärt. Die Richter entschieden, dass zwar ein Eingriff in Grundrechte vorliege. Es sei verfassungsmäßig aber nicht zu beanstanden, dass der Gesetzgeber dem Schutz vulnerabler Menschen Vorrang gegeben habe. Mit dem Beschluss wies das Bundesverfassungsgericht Beschwerden zahlreicher Betroffener zurück. Nach der einrichtungsbezogenen Impfpflicht müssen etwa Beschäftigte in Pflegeheimen und Kliniken nachweisen, dass sie voll geimpft oder kürzlich genesen sind.

Link zu dieser Meldung

Polizeieinsatz an Schule in Bremerhaven

An einem Gymnasium in Bremerhaven hat ein Bewaffneter eine Frau verletzt. Laut Polizei musste das Opfer - eine Beschäftigte der Schule - ins Krankenhaus gebracht werden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Spezialkräfte durchsuchten das Gymnasium, die Lage sei zur Zeit aber sicher, hieß es. Weitere Einzelheiten und die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Sonnige Phasen, auch mehr Wolken, gebietsweise Schauer oder Gewitter, Höchstwerte um 20 Grad in Husum, bis 30 Grad in Wolfsburg. Nachts Schauer und Gewitter, in Vorpommern trocken, Tiefstwerte 17 bis 11 Grad. Morgen zum Teil kräftige Schauer und Gewitter, vor allem in Vorpommern noch trocken. 18 Grad in Cuxhaven bis 25 Grad in Braunschweig. Am Sonnabend dichte Wolken mit Schauern, später sonnige Phasen, 15 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Dunkle Gewitterwolken ziehen über Windräder hinweg. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Starkregen und Unwetter in Norddeutschland erwartet

Nach regenarmen Wochen kommen ab heute Regen und teils starke Gewitter vor allem auf Niedersachsen zu. mehr

Das Hauptgebäude der Universität Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block
5 Min

Chinas Militär profitiert von deutscher Forschung

Einer Recherche zufolge nutzt China die Zusammenarbeit mit deutschen Unis, um systematisch militärisches Wissen abzuschöpfen. Besonders betroffen: die Uni Hamburg. 5 Min

Niedersachsen

Die Abgeordneten sitzen im Plenum im niedersächsischen Landtag. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Jetzt live: Landtag entscheidet über Gasförderung vor Borkum

Damit würden die Abgeordneten einen Beschluss von Oktober 2021 aufheben. NDR.de überträgt die Sitzung im Livestream. Video-Livestream

Ein "9 Euro ÖPNV"-Ticket wird vor einer Rostocker Straßenbahn in die Höhe gehalten © imago Foto: imago

Neun-Euro-Ticket: Verkehrsbetriebe fürchten Probleme

Nur wenige können zusätzliche Busse und Bahnen bereitstellen, wenn ab 1. Juni mehr Menschen den Nahverkehr nutzen. mehr

Schleswig-Holstein

Führende Politikerinnen, Daniel Günther und Tobias Koch stehen vor Pressevertretern. © dpa Bildfunk

Erstmals Sondierung zu dritt: CDU in SH berät mit Grünen und FDP

Am frühen Nachmittag soll die erste Drei-Parteien-Sondierung starten. Kritik an den Jamaika-Plänen kommt von der SPD. mehr

Hallig Hooge von oben betrachtet. © NDR

Stellenausschreibung von der Hallig: Hooge sucht einen Kümmerer

Auf der Hallig Hooge wohnen nur etwa 100 Menschen. Um ihren Zusammenhalt wieder zu stärken, wird jetzt ein Halligkümmerer gesucht. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Verlassener Landgasthof in Norddeutschland. © NDR

Rot-rote Koalition entdeckt Herz für Dorfkneipe

SPD und Linke wollen ein Kneipensterben auf dem Land verhindern - mehr Förderung soll es vorerst aber nicht geben. mehr

Abgebrannte Bootsschuppen in Neubrandenburg. © Anette Ewen Foto: Anette Ewen

Bootsschuppen in Neubrandenburg: Brandstiftung bestätigt

Bei ähnlichen Bränden waren in den vergangenen Wochen Millionenschäden entstanden. mehr

Hamburg

Ein Auto fährt am Jungfernstieg in Hamburg. © IMAGO / Jürgen Ritter Foto: Jürgen Ritter

Jungfernstieg soll im nächsten Jahr noch mal umgebaut werden

Die Fahrbahn soll laut Verkehrsbehörde fünf Meter schmaler werden. Das wurde bei einer Diskussion der Stadtwerkstatt Hamburg bekannt. mehr

Ein Wasserstöpsel in Form eines Hamburger Gullideckels ist in einem Waschbecken zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Bilanz für 2021: Weniger Trinkwasser in Hamburg verbraucht

Weniger Trinkwasser geliefert, mehr Abwasser verarbeitet: So lautet zusammengefasst die Bilanz von Hamburg Wasser für das vergangene Jahr. mehr