Bei einer Razzia gegen sogenannte Reichsbürger führen maskierte Polizisten den Verdächtigen Heinrich R. in Frankfurt zu einem Polizeifahrzeug. © dpa Foto: Boris Roessler

Razzia in Reichsbürger-Szene: Festnahmen in Niedersachsen

Zu der mutmaßlich terroristischen Gruppe gehört laut Bundesanwaltschaft auch Ex-Polizist Michael F. aus Hannover. mehr

Eine auf "Grün" geschaltete Ampel in der Dunkelheit. © NDR

Kritische Infrastruktur: Wie leicht Ampeln manipuliert werden können

Viele Ampelsysteme im Norden können offenbar manipuliert werden. Denn fast alle Städte setzen auf eine Technik, die 40 Jahre alt ist. mehr

Das NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein in Kiel. © Chrisitan Spielmann Foto: Chrisitan Spielmann

NDR Kiel: Keine systematischen Verstöße gegen Programmgrundsätze

Die Beratungsfirma Deloitte hat ihren Prüfbericht vorgelegt. Demnach gab es mangelhafte Kommunikation, aber keinen politischen Filter. mehr

Corona-Infos für den Norden

Eine Pflegekraft kümmert sich um einen Covid-19-Patienten im UKSH © dpa Foto: Frank Molter

Corona-News-Ticker: Frust bei Pflegekräften über Prämien

Viele warten nach Verbandsangaben immer noch auf die Auszahlung. Zudem sei das System ungerecht. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Energie-Krise

Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, steht vor seiner Behörde. © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Energiekrise: Handwerkskammer berät mit Bundesnetzagentur

Ohne mindestens 20 Prozent Gas- Einsparungen komme man nicht gut durch den Winter, so der Präsident der Bundesnetzagentur. mehr

Drei 100-Euro-Scheine stehen aufgerollt auf einer Heizung. © Colourbox Foto: graja

Gas-Abschlag im Dezember: So funktioniert die Erstattung

Im Dezember sollen Gas- und Fernwärmekunden eine Einmalzahlung erhalten. Darauf sollten Verbraucher achten. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 13:30 Uhr

Landesweite Razzien in der Reichsbürgerszene

Mitglieder aus der Reichsbürgerszene stehen im Verdacht, sich zu einem terroristischen Netzwerk zusammengetan zu haben. Die Bundesanwaltschaft ließ heute früh 25 Menschen festnehmen. Ihnen wird vorgeworfen, einen bewaffneten Überfall auf Verfassungsorgane geplant zu haben. An den Razzien in mehreren Bundesländern waren etwa 3.000 Polizeibeamte beteiligt. Bundesinnenministerin Faeser sagte, die Pläne der Verdächtigen ließen in den Abgrund einer terroristischen Bedrohung blicken. Die Initiatoren seien von gewaltsamen Umsturzfantasien und Verschwörungsideologien getrieben. Die meist rechtsgerichteten Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an.

Link zu dieser Meldung

Besserer Schutz für kritische Infrastruktur

Die kritische Infrastruktur in Deutschland soll besser geschützt werden. Das Kabinett hat am Vormittag Eckpunkte eines entsprechenden Gesetzes beschlossen. Die Bundesregierung will zum Beispiel Betreiber von Krankenhäusern, Stadtwerken oder Telekommunikation in die Pflicht nehmen. Sie müssen künftig Risiken regelmäßig bewerten und Pläne entwickeln, was im Falle eines Angriffs passiert. Der Bund will die Unternehmen bei den Schutzvorkehrungen unterstützen, beraten und schulen.

Link zu dieser Meldung

Lemke: Weniger konsumieren für den Artenschutz

Anlässlich der Weltnaturkonferenz hat Deutschlands Umweltministerin Lemke an die Bundesbürger appelliert, bewusster zu konsumieren. Jeder Einzelne können einen Beitrag zum Schutz der Tier- und Pflanzenarten leisten, sagte Lemke im ARD-Morgenmagazin. Sie rief dazu auf, weniger Fleisch zu essen sowie weniger zu konsumieren. Auf der Konferenz in Montreal beraten Vertreter nahezu aller Länder der Welt über ein zentrales Abkommen, um das Artensterben zu stoppen.

Link zu dieser Meldung

Mehr Strom aus Kohle, weniger aus Kernkraft

Die Kohle hat bei der Stromerzeugung in Deutschland im dritten Quartal wieder eine größere Rolle gespielt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stammte 36,3 Prozent der erzeugten Strommenge aus diesem Brennstoff. Kohle tritt vor allem an die Stelle der Atomenergie, deren Anteil deutlich zurückging. Die erneuerbaren Energien deckten 44 Prozent des Strombedarfs ab - das ist ein Prozentpunkt mehr als vor einem Jahr. Vor allem bei der Photovaltaik gab es einen größeren Anstieg.

Link zu dieser Meldung

Weiteres Gerichtsverfahren um Fehmarnbelt-Tunnel

Vor dem Bundesverwaltungsgericht hat ein weiterer Prozess um den Fehmarnbelt-Tunnel begonnen. Der Naturschutzbund hat Klage eingereicht. Seiner Ansicht nach sind die vorgesehenen Ausgleichsflächen für zerstörte Riffe nicht ausreichend. Wann ein Urteil fällt, ist offen. Der 18 Kilometer lange Straßen- und Eisenbahntunnel zwischen Fehmarn und Lolland wird bereits gebaut. Er soll 2029 in Betrieb gehen.

Link zu dieser Meldung

Externer Prüfbericht zum NDR in Kiel vorgestellt

Nach Vorwürfen gegen einzelne Führungskräfte des NDR in Schleswig-Holstein haben heute externe Gutachter ihren Prüfbericht vorgestellt. Demnach wurden keine systematischen Verstöße gegen die Programmgrundsätze im Landesfunkhaus festgestellt. Mehrere Medien hatten berichtet, es gebe einen - so wörtlich - politischen Filter im Landesfunkhaus. Im Gutachten der Beratungsfirma Deloitte finden sich dafür aber keine Belege. Bei geprüften Fällen machen die Prüfer mangelhafte Kommunikation, ein unklares Rollenverständnis einzelner Führungskräfte, sowie mangelnde Sensibilität im Hinblick auf Beschwerden von außen und Compliance-Fragen als zentralen Probleme beim NDR in Kiel aus. Journalistische Prinzipien sind demnach aber nicht systematisch verletzt worden. Eine NDR-interne Untersuchung war zuvor bereits zu einem ähnlichen Schluss gekommen. Die Schwachstellen seien identifiziert - nun müsse der NDR schnell reagieren, sagte die Vorsitzende des Landesrundfunkrats in Schleswig-Holstein, Laura Pooth. Schon der Anschein von Parteilichkeit müsse unbedingt vermieden werden - es dürften keine Zweifel an der Unabhängigkeit der Berichterstattung aufkommen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Meist grau. Ein paar Aufhellungen. Häufig trocken. Gebietsweise Regen oder Graupel. Höchstwerte 2 Grad in Anklam bis 7 Grad in Lingen. Nachts örtlich Regen, Schneeregen oder Schnee. Glättegefahr. Plus 2 bis minus 2 Grad; lokal etwas kühler. Morgen viele Wolken. Trockene Abschnitte. Etwas Regen oder Schnee. 0 bis 5 Grad. Am Freitag neblig. Fast überall trocken. 0 bis 4 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Thumbnail: Drei russische Soldaten, unkenntlich gemacht. © NDR Foto: screenshot
4 Min

Kriegsgefangene in der Ukraine schildern ihren Alltag

Ein Team der ARD hat ein Gefängnis in der Westukraine besucht und mit Insassen gesprochen, die für Russland gekämpft hatten. 4 Min

Bombenschäden in Donetsk © ALEXANDER ERMOCHENKO

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Menschen blockieren sitzend eine Straße. © Letzte Generation

NDR Info Redezeit: Streit um Klimaproteste - Gibt es einen Ausweg?

Die Aktivisten der "Letzten Generation" haben ihre Straßenproteste verstärkt. Im Moment sind die Fronten verhärtet - bleibt das so? Schreiben Sie uns Ihre Meinung! mehr

Die Hamburger Apothekerin Petra Kolle zeigt auf eine Lücke im Regal. © NDR Foto: Wiebke Neelsen
5 Min

Medikamentenmangel: "Das ist schon sehr frustrierend"

Manche Medikamente sind gerade schwer bis gar nicht zu bekommen. Einige Apotheken sind nun dazu übergegangen, etwa Fiebersäfte selbst herzustellen. 5 Min

Niedersachsen

Blick auf das Werksgelände von Volkswagen in Wolfsburg aus der Vogelperspektive. © Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner/dpa

Betriebsversammlung bei VW: Wie steht es ums Trinity-Werk?

Konzernchef Blume hat den Bau der Fabrik für das Elektroauto auf Eis gelegt. Die Belegschaft in Wolfsburg ist verunsichert. mehr

Hannover: Der Angeklagte sitzt beim Prozessauftakt in einen Saal vom Landgericht Hannover, seine Verteidiger stehen vor ihm. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Ehepaar in Hagen erstochen: 28-jähriger Sohn vor Gericht

Der Angeklagte soll seine Mutter und seinen Stiefvater im Mai in ihrem Haus in der Region Hannover getötet haben. mehr

Schleswig-Holstein

Mehrere Autos fahren über eine einspurig befahrbare Brücke. © NDR Foto: Carsten Salzwedel

Kiel: Autos fahren wieder über die Holtenauer Hochbrücke

Auf der westlichen Prinz-Heinrich-Brücke wurde eine Spur pro Richtung freigegeben. Die östliche Brücke wurde bei der Schiffskollision stärker beschädigt. mehr

Eine Assistenzärztin schiebt auf einer Intensivstation das Krankenbett eines Patienten. © dpa Foto: Christoph Soeder

Personalnot der Krankenhäuser in SH spitzt sich zu

Viele Kliniken können ihre Patienten nur noch mit großer Mühe versorgen. Das hat eine Recherche von NDR Schleswig-Holstein ergeben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein leeres Krankenbett auf der Covid-19-Station im AMEOS Klinikum Ueckermünde. © NDR

Kliniken: Reform soll finanziellen Druck senken

Die Finanzierung der Krankenhäuser soll bundesweit geändert werden. In MV fallen die Reaktionen unterschiedlich aus. mehr

Ein Apotheker steht an einem Medikamentenregal © Colourbox Foto: Diego Cervo

Rund 300 Medikamente in MV derzeit nur begrenzt verfügbar

Grund sind unter anderem Produktions- und Lieferverzögerungen und zu lange Lieferketten aus Asien nach Deutschland. mehr

Hamburg

Menschen bei Regen an den Hamburger Landungsbrücken. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg: Niederschlag zeitlich ungewöhnlich verteilt

Trotz mehrerer ungewöhnlicher Monate ist die Niederschlagsmenge laut Hamburg Wasser aber insgesamt gleich geblieben. mehr

Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, steht vor seiner Behörde. © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Energiekrise: Handwerkskammer berät mit Bundesnetzagentur

Ohne mindestens 20 Prozent Gas- Einsparungen komme man nicht gut durch den Winter, so der Präsident der Bundesnetzagentur. mehr