Eine junge Frau bekommt nach einer Impfung ein Pflaster auf die Einstichstelle geklebt. © picture alliance / Sven Simon / Frank Hoermann

Corona-News-Ticker: Jeder dritte Einwohner in MV vollständig geimpft

Damit liegt Mecklenburg-Vorpommern bundesweit auf Platz zwei. Bei den Erstimpfungen liegt Bremen vorn. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Das Rathaus in Hamburg. © picture alliance / rtn - radio tele nord

Ab Dienstag weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Hamburg

Am Dienstag treten in Hamburg weitere Lockerungen in Kraft, zum Beispiel bei privaten Kontakten, Sport und in der Gastronomie. mehr

Ein Warnschild an einem Baum weist auf die Waldbrandgefahr hin © Christine Raczka Foto: Christine Raczka

Steigende Waldbrandgefahr: Boden trotz Regen noch sehr trocken

Die heißen Tage haben den Waldboden extrem ausgetrocknet. Damit die Waldbrandgefahr nachhaltig sinkt, braucht es noch mehr Regen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 20:20 Uhr

Kritik am Unions-Wahlprogramm

Das Wahlprogramm von CDU und CSU ist von den anderen Parteien mit Kritik aufgenommen worden. Die SPD-Vorsitzende Esken meinte, die Umsetzung des Programms würde nur die Reichen reicher machen. Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Baerbock, beklagte einen Mangel an Konzepten für den Klimaschutz und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Der Fraktionsgeschäftsführer der Linken, Korte, sprach von einem - so wörtlich - Abstiegsprogramm, das die soziale Schieflage im Land nicht behebe. CDU-Chef Laschet und der CSU-Vorsitzende Söder hatten am Mittag das Unions-Wahlprogramm vorgestellt. Kernpunkte sind der Erhalt des Industriestandorts Deutschland bei gleichzeitiger Stärkung des Klimaschutzes, eine Sicherung des Rentensystems sowie ein Nein zu Steuererhöhungen. 

Link zu dieser Meldung

Merkel: Neues EU-Türkei-Abkommen notwendig

Deutschland und Italien wollen sich für ein neues Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei einsetzen. Bundeskanzlerin Merkel sagte nach einem Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Draghi, ohne eine Zusammenarbeit mit der Regierung in Ankara komme man nicht weiter. Die Türkei beherberge mehr als drei Millionen Flüchtlinge und müsse daher weiter unterstützt werden. Über die Zukunft des Abkommens sprechen die EU-Länder auf ihrem Gipfeltreffen in Brüssel am kommenden Donnerstag.

Link zu dieser Meldung

Bundeswehr: Erster Militärrabbiner im Amt

In der Bundeswehr ist der erste Militärbundesrabbiner offiziell im Amt. Der 42-jährige Zsolt Balla erhielt heute in Leipzig seine Ernennungsurkunde. Bei der Feierstunde sagte Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, es gehe nicht nur darum, jüdisches Leben in der Bundeswehr sichtbar zu machen, sondern um konkrete Seelsorge und persönliche Begegnungen vor Ort. Schätzungen zufolge gibt es etwa 300 Soldatinnen und Soldaten jüdischen Glaubens. Angaben zur Religion sind in der Bundeswehr allerdings freiwillig. Sitz des Rabbinats ist Berlin, gleichzeitig bleibt Balla Landesrabbiner von Sachsen.

Link zu dieser Meldung

Myanmar: EU verhängt neue Sanktionen gegen Militärs

Die EU hat weitere Sanktionen gegen die Militärführung in Myanmar verhängt. Davon betroffen sind unter anderem mehrere Armeeangehörige, die aktuell Ministerposten besetzen. Für sie gelten nun Einreise- und Vermögenssperren. Zudem setzte die EU drei Handels-Unternehmen auf die Sanktionsliste, die vom Militär kontrolliert werden. Sie können nun in Europa keine Geschäfte mehr machen. Die Europäische Union reagiert damit auf den Militärputsch in Myanmar von Anfang Februar.

Link zu dieser Meldung

Schweden: Löfven verliert Misstrauenvotum

Die Regierung des schwedischen Ministerpräsidenten Löfven ist durch ein Misstrauensvotum im Parlament gestürzt worden. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte gegen den seit 2014 regierenden Sozialdemokraten. Die rechtspopulistischen Schweden-Demokraten hatten das Misstrauensvotum beantragt. Auch Linke, Liberale und Konservative haben gegen Löfven gestimmt. Sie hatten die Minderheitsregierung aus Sozialdemokraten und Grünen bislang toleriert. Nach der verlorenen Misstrauensabstimmung kann Löfven jetzt entweder mitsamt der Regierung zurücktreten oder innerhalb von einer Woche Neuwahlen ausrufen. Wie er sich entscheidet, ist noch offen.

Link zu dieser Meldung

Verbraucherschützer: Klimaschutz zu fairen Preisen

Verbraucherschützer haben die Politik davor gewarnt, Bürgerinnen und Bürger durch den Klimaschutz finanziell zu stark zu belasten. Der Vorsitzende des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Müller, forderte eine entsprechende Garantie von der nächsten Bundesregierung. Diese müsse etwa dafür sorgen, dass Mehreinnahmen durch einen höheren CO2-Preis zu 100 Prozent an die Verbraucher zurückgegeben werden. Möglich sei dies beispielsweise durch eine steuerliche Senkung des Strompreises, sagte Müller in seiner Rede zum heutigen Deutschen Verbrauchertag.

Link zu dieser Meldung

Fussball-EM: Niederlande und Österreich im Achtelfinale

Bei der Fussball-Europameisterschaft sind die Niederlande und Österreich ins Achtelfinale eingezogen. Die Österreicher sicherten sich mit einem 1:0-Sieg gegen die Ukraine den zweiten Platz. Die Niederlande setzte sich im Parallel-Spiel der Gruppe C mit 3:0 gegen Nordmazedonien durch. Ihr Gruppen-Sieg stand bereits vor dem Spiel fest. Heute Abend trifft dann noch Finnland auf Belgien - und Russland spielt gegen Dänemark.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Meist grau, gebietsweise Regen, 14 Grad in Flensburg, bis 29 Grad in Neustrelitz. Nachts lassen die Niederschläge nach, Tiefstwerte 17 bis 11 Grad. Morgen Wolken, auch sonnige Abschnitte, zeitweise etwas Regen, Temperaturen um 22 Grad; an der Nordsee kühler. Am Mittwoch einzelne Schauer oder Gewitter, in Vorpommern trocken, 16 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat und Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, geben nach der Klausur der Spitzen von CDU und CSU eine Pressekonferenz zum gemeinsamen Wahlprogramm für die Bundestagswahl. © picture alliance / /dpa | Kay Nietfeld Foto: /dpa | Kay Nietfeld

Union schenkt Klimawandel im Wahlprogramm wenig Beachtung

CDU und CSU haben offensichtlich das wichtigste Zukunftsthema noch immer nicht erkannt: den Klimawandel, meint Sabine Henkel in ihrem Kommentar. mehr

Die CDU-Politikerin Julia Klöckner. © dpa picture alliance Foto: Thomas Frey

Ministerin Klöckner will Abschüsse von Wölfen erleichtern

Niedersachsens rot-schwarze Landesregierung hatte sich bereits im Februar für eine Aufnahme ins Jagdrecht ausgesprochen. mehr

Niedersachsen

Auf einem Smartphone ist "Impfpass" zu lesen, daneben liegt ein gelber Papier-Impfausweis. © picture alliance/Kirchner-Media/Wedel Foto: Kirchner-Media/Wedel

Corona: Digitaler Impfpass jetzt auch in Impfzentren

Niedersachsen, die vollständig geimpft sind, können den Code nachträglich anfordern. Das geht online oder telefonisch. mehr

Ein zerstörtes Auto steht in einer hecke.

Emsland: Vater lässt dreijährige Tochter nach Unfall zurück

Der 31-Jährige überließ das leicht verletzte Mädchen Ersthelfern an der Unfallstelle. Er selbst flüchtete. mehr

Schleswig-Holstein

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Modellprojekt: Drei Diskotheken in SH dürfen wieder öffnen

Im Rahmen eines Modellprojekts sollen erste Diskotheken öffnen dürfen, und zwar mit unterschiedlicher Anzahl von Gästen. mehr

Zwei DLRG-Rettungsschwimmer beobachten das Strandgeschehen in der Eckernförder Bucht © NDR Foto: Sabrina Santoro

DLRG warnt vor Risiken beim Baden in Flüssen und Seen

In Schleswig-Holstein hat es am vergangenen Wochenende mehrere Badeunfälle gegeben. Zwei junge Menschen kamen dabei ums Leben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Löschfahrzeug

Waldbrand bei Wöbbelin: Landrat lobt Löscharbeiten

Beim Waldbrand in Wöbbelin hat der Wetterumschwung die Situation entspannt. Seit Montagmittag ist das Feuer so gut wie aus. mehr

Schonerbrigg "Greif". © picture-alliance / ZB Foto: Stefan Sauer

Mehr Zeit für den Umbau der Traditionsschiffe gefordert

Die Sicherheitsvorkehrungen auf Traditionsschiffen sollen erweitert werden - das war 2018 beschlossen worden. Die Betreiber fordern einen Aufschub. mehr

Hamburg

Kleinere und größere Menschengruppen auf der Stadtpark-Wiese vor dem Lichtmast der Polizei. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Diskussion über feiernde Massen im Hamburger Stadtpark

Der Hamburger Stadtpark hat sich zum Party-Hotspot entwickelt. Die Polizei könnte demnächst noch schneller durchgreifen. mehr

Stefanie Harder, Leiterin Passagiermanagement Hamburg Airport, erklärt Flughafenchef Michael Eggenschwiler und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (r.) die neue Leitstelle "Passagiermanager vom Dienst" am Flughafen Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Flughafen: Passagiermanager als "Problemlöser"

Zu Beginn der Ferienzeit gibt es wieder mehr Betrieb am Airport. Passagiermanager sollen dort für einen reibungslosen Ablauf sorgen. mehr

Programmaktionen

Ein kleiner Junge arbeitet mit einer Frau im Garten. © Colourbox Foto: Mikhaylov Oleg

Wie sieht die Zukunft in Stadt und Land aus?

Wie wollen wir künftig in der Stadt und auf dem Dorf leben? Machen Sie mit bei der Online-Umfrage zur ARD-Themenwoche 2021. extern

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern