Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

Coronavirus-Blog: Hamburgs Bürgermeister mahnt zur Vorsicht

Trotz Öffnungen müssten die geltenden Beschränkungen ernst genommen werden, so Peter Tschentscher in den "Tagesthemen". Mehr Corona-News im Blog. mehr

Daniel Günther hält eine Rede im Landtag. © NDR

Günther: Einzelhandel kann am Montag wieder öffnen

Schleswig-Holstein plant in der Corona-Pandemie weitere Lockerungen. Ministerpräsident Günther hat sich dazu im Landtag geäußert. mehr

Stephan Weil (SPD) steht mit einer medizinischen Maske in der Staatskanzlei. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Ministerpräsident Weil in Quarantäne

Infiziert hatte sich eine leitende Mitarbeiterin der Staatskanzlei in Hannover. Bisher sind alle Tests aus Weils Umfeld negativ ausgefallen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 04:22 Uhr

Tschentscher und Söder verteidigen Corona-Beschlüsse

Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher warnt bei kommenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen vor Sorglosigkeit. In den ARD-Tagesthemen verteidigte Tschentscher die neue Strategie von Bund und Ländern im Umgang mit der Pandemie. Es gebe großen Druck für Perspektiven, dem die Beschlüsse Rechnung trügen. Der Stufenplan ermögliche Öffnungsperspektiven, so der SPD-Politiker. Dennoch müsse man die noch geltenden Beschränkungen ernst nehmen, um einen Rückfall in der Pandemie zu verhindern. Auch Bayerns Landeschef Söder verteidigt die jüngsten Entscheidungen von Bund und Ländern. Er betonte vor allem die bundesweite Einheitlichkeit der angekündigten Lockerungen. Es handele sich um ein Konzept der Vorsicht und Sicherheit, das Luft für weitere Öffnungen lasse.

Link zu dieser Meldung

Hausärzte kritisieren Bund-Länder-Beschlüsse

Der Deutsche Hausärzteverband hat die Bund-Länder-Beschlüsse zu möglichen Corona-Lockerungen kritisiert. Der Stufenplan sei schwer nachvollziehbar, wenig durchdacht und teilweise unverständlich, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Weigeldt, der "Rheinischen Post". Nach langer Perspektivlosigkeit erwarteten die Menschen konkret umsetzbare Strategien, so Weigeldt. Außerdem gebe es erhebliche Mängel bei der Bereitstellung der zugesagten Corona-Schnelltests. Es sei viel zu spät und zu wenig bestellt worden. Bei einem zu erwartenden Ansturm auf Hausarztpraxen könnte es Enttäuschungen geben, weil keine Tests vorhanden seien.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandtrend: Viele wollen Lockerungen

Eine Mehrheit der Deutschen steht laut einer Umfrage weiter hinter den Corona-Maßnahmen. Im ARD-Deutschlandtrend schätzen knapp die Hälfte der Befragten die geltenden Beschränkungen als angemessen ein. Gleichzeitig wünschen sich viele ein regional differenziertes Vorgehen und sprechen sich für Lockerungen aus. Kritik gibt es an der Impfstrategie in Deutschland. Etwa drei Viertel der Wahlberechtigten waren weniger oder gar nicht zufrieden mit der Impfstoffbeschaffung und der Organisation der Impfungen. Die Umfrage wurde vor den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern zum weiteren Umgang mit der Pandemie durchgeführt.

Link zu dieser Meldung

Stiko empfiehlt AstraZeneca für Ältere

Auch Menschen, die älter als 65 Jahre sind, sollen künftig mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca immunisiert werden. Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts empfiehlt den Einsatz auch für Ältere. Bisher hatte die Ständige Impfkommission das Mittel nur für 18- bis 64-Jährige empfohlen, weil für Ältere zunächst nicht genügend Studiendaten vorlagen. Bundesgesundheitsminister Spahn sprach von einer guten Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten.

Link zu dieser Meldung

Neue Ordnungsmaßnahmen im Bundestag

Störungen im Bundestag können künftig ein Ordnungsgeld für Abgeordnete nach sich ziehen. Bei Verstößen gegen die Hausordnung sind dann 1000 Euro fällig und und im Wiederholungsfall 2000. Ein entsprechendes Gesetz verabschiedete der Bundestag am Abend. Hintergrund der Änderung des Abgeordnetengesetzes sind die Störaktionen von Gästen mehrerer AfD-Abgeordneter im vergangenen November.

Link zu dieser Meldung

Myanmar: USA verhängen weitere Sanktionen

Die USA haben weitere Sanktionen gegen die Militärjunta in Myanmar verhängt. Damit reagiere Washington auf die schockierende und tödliche Gewalt gegen Demonstrierende, sagte Außenminister Blinken. Er rief zur Wiederherstellung der Demokratie in Myanmar auf. Das US-Handelsministerium teilte mit, dass es Exportbeschränkungen geben werde - etwa für Güter, die für militärische Zwecke genutzt werden können. Das Militär in Myanmar geht seit Tagen gewaltsam gegen Proteste im Land vor. Allein am Mittwoch kamen nach UN-Angaben 38 Menschen ums Leben.

Link zu dieser Meldung

Seebeben: Neuseeland stoppt Evakuierung

Nach mehreren Seebeben vor der Küste Neuseelands ist die Tsunami-Warnung im Land wieder aufgehoben. Der Katastrophenschutz teilte mit, die größten Wellen seien vorbei. Zuvor waren Zehntausende Menschen, die an der Küste der Nordinsel leben, aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. In anderen Teilen des Pazifik besteht nach wie vor Tsunami-Gefahr - unter anderem in Vanuatu, Neukaledonien und im US-Bundesstaat Hawaii. Nahe der Kermadec-Inseln bei Neuseeland hatte es mehrere Seebeben gegeben. Das schwerste hatte eine Stärke von 8,1.

Link zu dieser Meldung

Handball: Siege für Flensburg und Kiel

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich den Gruppensieg in der Vorrunde der Handball-Champions-League gesichert. Die Flensburger setzten sich mit 31:28 beim polnischen Meister Kielce durch. Der THW Kiel beendete die Gruppenphase der Champions League auf dem dritten Platz. Die Kieler besiegten HC Zagreb mit 36:30.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

Am Tage im Süden zunächst noch Niederschlag, später überall freundlich. Maximal 0 bis 8 Grad. Morgen im Norden einzelne Schauer, im Süden sonnig. 2 bis 10 Grad. Am Sonntag überwiegend freundlich, im Norden stellenweise Regen. 3 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Auf einem Schild in einer Innenstadt steht "Wir haben geöffnet". © dpa bildfunk Foto: Sina Schuldt

Lockdown und Lockerungen: Die neuen Corona-Regeln

Bund und Länder haben sich auf einen Stufenplan zum Ausstieg aus dem Corona-Lockdown verständigt. Kontaktbeschränkungen werden gelockert. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Höheres Corona-Infektionsrisiko für ärmere Menschen

Das Coronavirus ist nicht der große Gleichmacher: Arme Menschen und prekär Beschäftigte sind deutlich häufiger betroffen. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Glock 17 Pistole liegt samt Munition auf einem Tisch. © picture alliance/Frank Duenzl Foto: Franz Duenzl

Waffen vom Spezialeinsatzkommando der Polizei verschwunden

Sie sollen bei einer Übung in Schleswig-Holstein abhanden gekommen sein. Es ist nicht der erste Fall dieser Art. mehr

Die historische Saline bei Salzderhelden brennt bei Nacht. © Kreisfeuerwehr Northeim/Konstantin Mennecke Foto: Konstantin Mennecke

Brandserie in Einbeck: 24-Jähriger gesteht Taten vor Gericht

Ihm werden rund 50 Straftaten vorgeworfen, darunter auch 33 Fälle von Betrug. Als Grund nannte er eine "Zwangslage". mehr

Schleswig-Holstein

Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

SH will AstraZeneca-Impfstoff auch über 65-Jährigen impfen

Außerdem öffnet das nördlichste Bundesland die Impf-Terminvergabe für die Prioritätengruppe 2 - los geht es am 9. März. mehr

Im 1. Stock steht eine Ermitlerin mit einem Spürhund an einer langen Leine. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Nach Explosion in Nortorf: Ermittler finden Leiche

Es wird vermutet, dass es sich um die seit der Explosion vermisste Bewohnerin des zerstörten Hauses handelt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum bei der Bearbeitung einer Aufgabe. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

MV plant Lockerungen der Corona-Regeln für Schulen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Überlegungen, die Klassen 7 bis 11 in gut einer Woche wieder zurück in die Schulen zu schicken. mehr

Die "Akademik Tscherski" wird aus dem Hafen Wimsar geschleppt. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Nord Stream 2: Verlegeschiff verlässt Hafen Wismar

Nachdem es fünf Wochen lang umgerüstet wurde, hat das russische Rohrverlegeschiff "Akademik Tscherski" den Hafen Wismar wieder verlassen. mehr

Hamburg

Sonder-LPK in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Keine zusätzlichen Lockerungen in Hamburg geplant

So ordnet Hamburg die neuen Corona-Regeln ein, die ab Montag in Kraft treten werden. mehr

Dunkle Wolken ziehen über den Werkstoren des Flugzeugherstellers Airbus in Hamburg-Finkenwerder auf. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Klüter

Airbus: Keine betriebsbedingten Kündigungen in Corona-Krise

Bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder und anderen Standorten im Norden sind damit Tausende Jobs vorerst wieder sicher. mehr