Polizistinnen beobachten Gegner der Corona-Maßnahmen, die sich in Hamburg trotz Verbot versammelt haben © dpa Foto: Georg Wendt/

Corona-News-Ticker: Polizei verbietet erneut Großdemo in Hamburg

Am Sonnabend wollten Tausende Menschen unter anderem gegen die Maskenpflicht protestieren - ohne Mund-Nasen-Schutz. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Innenminister: Demos sollen sich an Regeln halten

Der Schweriner Landtag hat über die Frage diskutiert, wie mit den Anti-Corona-Protesten umgegangen werden sollte. mehr

Wellen schlagen an den Strand an der Nordseeküste. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Experten warnen vor Sturmflut an der Nordseeküste

Den höchsten Wasserstand erwartet das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in der Nacht zu Freitag. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:30 Uhr

Gedenkstunde im Bundestag an NS-Opfer

Mit einer Gedenkstunde hat der Bundestag an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Der israelische Parlamentspräsident Levy mahnte in seiner Rede, als Lehre aus der Geschichte die Demokratie zu verteidigen und die Erinnerung an den Holocaust wach zu halten. Dabei forderte er, das Gedenken nicht auf Zahlen zu reduzieren, sondern hinter ihnen jeweils eine Lebensgeschichte zu sehen. Die Holocaust-Überlebende Inge Auerbacher sagte im Bundestag, die Krankheit Judenhass müsse so schnell wie möglich geheilt werden. Ihr innigster Wunsch sei die Versöhnung aller Menschen.

Link zu dieser Meldung

Baerbock wirbt für Dialog mit Russland

Außenministerin Baerbock hat die Bedeutung der Diplomatie in der Ukraine-Krise betont. Baerbock sagte im Bundestag, wer rede, der schieße nicht. Sie verwies dabei auf die gestrigen Gespräche im Normandie-Format in Paris. Dabei hätten Vertreter Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine mehr als acht Stunden verhandelt. Die Außenministerin drohte Moskau für den Fall eines Angriffs auf das Nachbarland erneut mit einer harten Antwort.

Link zu dieser Meldung

Mindestens 43 Millionen Menschen haben Booster-Impfung erhalten

In Deutschland haben inzwischen mindestens 43 Millionen Menschen eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das teilte das Robert Koch-Institut mit. Knapp 52 Prozent der Bevölkerung sind demnach geboostert. Gar nicht gegen Corona geimpft sind laut RKI derzeit rund 20 Millionen Menschen. Das sind rund 24 Prozent der Bevölkerung. Die Zahl der Corona-Neu-Infektionen in Deutschland überschritt erstmals den Wert von 200.000.

Link zu dieser Meldung

Barmer-Studie: Digitalisierung stresst Arbeitnehmer nur anfangs

Die Digitalisierung im Job wirkt sich einer neuen Studie zufolge auf Arbeitnehmer zunächst negativ aus - auf längere Sicht hat sie demnach aber positive Effekte. In der Untersuchung der Barmer-Krankenkasse heißt es, wenn Unternehmen und Beschäftigte darauf achteten, Beruf und Privatleben zu trennen, hätten flexibles Arbeiten und der digitale Wandel keine negativen Folgen. Bei Einführung digitaler Arbeitsmethoden steigt der Stresspegel der Studie zufolge in der Regel um sechs Prozent. Danach falle er aber um mehr als 14 Prozent ab. Gleichzeitig arbeiten die Beschäftigten dank der neuen Arbeitsmethoden effizienter. Die Daten stammen aus einer Langzeitstudie über dreieinhalb Jahre mit etwa 8.000 Erwerbstätigen.

Link zu dieser Meldung

Trotz schwerer Vorwürfe: Marx will vorerst im Amt bleiben

Trotz der jüngsten Vorwürfe zum Umgang mit sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche will der Münchner Kardinal Marx seinen Posten als Erzbischof vorerst behalten. Auf einer Pressekonferenz sagte Marx, er klebe zwar nicht an seinem Amt. Er sei aber bereit, auch weiterhin seinen Dienst zu tun, wenn das bei den weiteren Schritten der Aufklärung helfe. Marx räumte ein, beim Umgang mit Opfern sexualisierter Gewalt versagt zu haben. Die Leiden der Betroffenen seien übersehen worden. Marx nannte dies unverzeihlich. Als amtierender Erzbischof trage er dafür die moralische Verantwortung, so der 68-Jährige. Vor einer Woche war ein unabhängiges Gutachten zum Umgang der katholischen Kirche mit sexualisierter Gewalt an Kindern vorgestellt worden. Unter anderem Marx wird darin Fehlverhalten zur Last gelegt.

Link zu dieser Meldung

Pseudonyme bei Facebook erlaubt

Facebook muss seinen Nutzern mit Altverträgen erlauben, Pseudonyme zu verwenden. Das hat der Bundesgerichtshof entscheiden. Die Klarnamenpflicht in den Nutzungsbedingungen vom Januar 2015 und vom April 2018 sei unwirksam. Die betroffenen Nutzer müssten dem Sozialen Netzwerk ihre wirklichen Namen mitteilen, dürften nach außen aber ein Pseudonym verwenden. Im konkreten Fall ging es um die Sperrung eines Mannes und einer Frau, die mit Fantasienamen auf Facebook agiert hatten.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Trockene Phasen, gelegentlich Schauer, im Bergland zum Teil mit Schnee. Höchstwerte 5 Grad in Duderstadt, bis 9 Grad in Neumünster. An der Nordsee und im Bergland stürmisch. Nachts örtlich Regen oder Schneeregen, Tiefstwerte 5 bis 1 Grad. An der Küste Sturmböen. Morgen gebietsweise heiter und überwiegend trocken bei 5 bis 8 Grad. Am Sonnabend viele Wolken, zeitweise Schauer, Temperaturen 6 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein sowjetischer Militärarzt untersucht kurz nach der Auschwitz-Befreiung einen bis auf die Knochen abgemagerten Häftling aus Wien. © picture alliance / akg-images Foto: akg-images

Auschwitz: "Das Schrecklichste, was ich je sah"

Am 27. Januar 1945 wurde das KZ befreit. Über eine Million Menschen wurden dort ermordet. Heute wird der NS-Opfer gedacht. mehr

Der Holocaust-Überlebende Ivar Buterfas-Frankenthal im September 2021 in seinem Haus. © picture alliance / dpa Foto: Philipp Schulze

Ivar Buterfas-Frankenthal: "Ich bin durch die Hölle gegangen"

Der Holocaust-Überlebende erzählt an Schulen vom Leben unter der NS-Diktatur. Deutliche Worte hat er zu Davidsternen auf Anti-Corona-Demos. mehr

Niedersachsen

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU). © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Havliza sieht in "Ungeimpft"-Stern Volksverhetzung

Sie warnt Gegner der Corona-Maßnahmen vor NS-Vergleichen. Ministerpräsident Weil spricht von Verhöhnung der Holocaust-Opfer. mehr

Eine Pflegefachkraft geht mit einer Bewohnerin durch das Seniorenheim "Mein Zuhause Nienburg". © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Landkreise kritisieren Aufwand durch Impfpflicht-Kontrollen

Niedersachsens Gesundheitsämter seien überlastet. Durch die Impfpflicht im Gesundheitswesen komme noch mehr Arbeit dazu. mehr

Schleswig-Holstein

Verschneite Gleise führen ins ehemalige Konzentrationslager Auschwitz. © picture alliance/dpa Foto: Alexandre Marchi

Gedenktag: Landtag in SH erinnert an Opfer der NS-Zeit

Vor 77 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Heute erinnert der Landtag an die Opfer der NS-Zeit. mehr

Goldmünze mit Tönninger Motiv. © Künker GmbH & Co. KG

Tönning als Motiv: Alte Goldmünze für 80.000 Euro versteigert

Sie ist 320 Jahre alt und zeigt unter anderem die Belagerung Tönnings während des Großen Nordischen Kriegs. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Dunkle Wolken über dem Staatstheater Schwerin © picture alliance/Rainer Jensen/dpa Foto: Rainer Jensen

Neue Corona-Verordnung in Kraft: Geänderte Regeln in MV

Die neue Verordnung bringt Lockerungen für die Kultur, mehr Ausnahmen von der Testpflicht, aber auch eine Verschärfung der Regeln in der Gastronomie. mehr

Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Kein Corona-Bonus für Praxispersonal

Die medizinischen Fachangestellten in Krankenhäusern und Pflegeheimen bekommen eine staatliche Bonuszahlung, Schwestern in Arztpraxen gehen leer aus. mehr

Hamburg

Das kühle und graue Wetter hält Hamburgerinnen und Hamburger nicht von einem Spaziergang ab. Bei trübem Novemberwetter gehen Passanten in Hamburg-Altona am Hafen spazieren. © Ulrich Perrey/dpa Foto: Ulrich Perrey

7.814 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz steigt weiter

Laut Sozialbehörde wurden am Donnerstag 1.400 mehr Neuinfektionen als vor einer Woche gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 2.124,8. mehr

Ein Mann und eine Frau öffnen einen Brief im Treppenhaus. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Christin Klose

Hamburg: Zehntausende Mieterhöhungen verschickt

Der Mieterverein zu Hamburg hat viel Arbeit: Nach dem Anstieg des Mietenspiegels müssen viele deutlich mehr zahlen. mehr