Jens Spahn (CDU, r), Bundesminister für Gesundheit, und Lothar Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts, geben eine gemeinsame Pressekonferenz zur Corona-Lage. © dpa-Bildfunk Foto: Tobias Schwarz

Corona-News-Ticker: Streit um Inzidenzwert als "Leitindikator"

RKI-Chef Wieler will daran festhalten und widerspricht damit auch Gesundheitsminister Spahn. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

In Hamburg wird eine Seniorin gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Niedersachsen: Dritte Corona-Impfung für Senioren geplant

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens rechnet damit, dass der Schutz jährlich erneuert werden muss. mehr

Passanten gehen durch die Fußgängerzone in Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona-Inzidenz steigt auf 74: Schärfere Regeln in Lüneburg

In Stadt und Landkreis gilt in der Gastronomie ab 23 Uhr eine Sperrstunde. Private Treffen werden eingeschränkt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 08:40 Uhr

Söder: Testpflicht bei Einreisen kommt früher

Der Bund will die Corona-Auflagen bei Einreisen aus dem Ausland offenbar früher verschärfen als zunächst geplant. Dabei geht es um eine Testpflicht auch für Menschen, die mit dem Auto oder mit der Bahn kommen. Bayerns Ministerpräsident Söder sagte in der ARD, der Bund habe den Ländern zugesichert, hier bis Anfang August alles zu probieren. Das ursprünglich angedachte Datum für eine neue Einreiseverordnung ab dem elften September wäre laut Söder ein Witz gewesen - da sei der Urlaub selbst in den Ländern mit späten Ferien vorbei. Derzeit gilt die Testpflicht nur für Menschen, die per Flugzeug nach Deutschland einreisen.

Link zu dieser Meldung

Bericht: Wieler will an Inzidenz als Leitwert festhalten

Das Robert-Koch-Institut und die Mehrheit der Bundesländer sind offenbar uneins beim Umgang mit der Corona-Epidemie. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung plädiert RKI-Chef Wieler dafür, an der Inzidenz als Richtwert für Auflagen festzuhalten. Vertreter der Länder hätten sich bei einer Schaltkonferenz aber überwiegend dagegen ausgesprochen. Sie machten demnach geltend, dass die gefährdeten Gruppen geimpft seien und steigende Inzidenzwerte nicht mehr zu einem starken Anstieg von Krankenhaus-Einweisungen führten. Dem Bericht zufolge dringt Kanzleramtschef Braun auf eine Grundsatzentscheidung. Demnach sollen Bund und Länder bis zum zehnten August entscheiden, ob sie lediglich eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern oder die Fallzahlen weiterhin möglichst niedrig halten wollen.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsen plant dritte Impfung für Senioren

Niedersachsen bereitet sich auf eine dritte Impfung für ältere Menschen im Herbst vor. Senioren in Alten- und Pflegeheimen sollten ab Ende des Sommers eine Auffrischungsimpfung bekommen, sagte Gesundheitsministerin Behrens der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Im September würden die Impfzentren schließen. Mobile Impfteams würden dann in die Alten- und Pflegeheime gehen, kündigte die SPD-Politikerin an. Voraussetzung sei, dass es bis dahin einen zugelassenen Impfstoff für die Auffrischungsdosis gebe. Behrens rechnet damit, dass der Schutz ähnlich wie bei der Grippeimpfung jährlich erneuert werden muss.

Link zu dieser Meldung

Leverkusen: Fünf Menschen weiter vermisst

Nach der Explosion in einer Leverkusener Müllverbrennungsanlage suchen Einsatzkräfte noch immer nach fünf vermissten Personen. Zwei Menschen sind nach Angaben des Chemiepark-Betreibers gestorben, 31 wurden verletzt. Gestern waren aus ungeklärten Gründen drei Tanks mit Lösungsmitteln in Brand geraten. Die gewaltige Explosion war nach Zeugenberichten im Umkreis von vielen Kilometern zu hören. Laut Chempark-Leiter Friedrich haben unter anderem chlorierte Lösungsmittel gebrannt. Man könne nicht ausschließen, dass in der Rußwolke Giftstoffe enthalten seien.

Link zu dieser Meldung

Erstes BGH-Urteil zu Cum-Ex-Deals

Der Bundesgerichtshof entscheidet heute zum ersten Mal über einen sogenannten Cum-Ex-Fall. Dabei geht es um Aktiengeschäfte, bei denen sich Händler Kapitalertragssteuer erstatten ließen, die sie nie gezahlt hatten. Ob die Händler damit nur ein Schlupfloch ausnutzten oder Steuerhinterziehung begingen, war lange umstritten. Die Karlsruher Entscheidung ist deshalb von großer Bedeutung für die Aufarbeitung des Skandals. Konkret muss der BGH klären, ob ein Urteil des Bonner Landgerichts gegen zwei britische Börsenhändler rechtens ist. Die Bonner Richter hatten Bewährungsstrafen verhängt und von einem der Männer 14 Millionen Euro eingezogen.

Link zu dieser Meldung

EU verzichtet auf weitere Schritte gegen GB

Im Streit über das Nordirland-Protokoll verzichtet die Europäische Union vorerst auf weitere Schritte gegen Großbritannien. Eine Sprecherin der EU-Kommission erklärte, man komme damit einer Bitte der Regierung in London nach. Die Kommission will nun intern und dann zusammen mit dem EU-Parlament Vorschläge der britischen Seite prüfen. Das Nordirland-Protokoll soll offene Grenzen der britischen Provinz zur Republik Irland sicherstellen und gleichzeitig den europäischen Binnenmarkt schützen. Die nordirische Wirtschaft beklagt jedoch Handelshemmnisse.

Link zu dieser Meldung

Biden warnt vor Folgen von Cyberangriffen

US-Präsident Biden hat eindringlich vor den Folgen groß angelegter Hacker-Angriffe im Internet gewarnt. Bei einem Treffen mit Geheimdienstvertretern sagte Biden, wenn es einen Cyberangriff von großer Tragweite gebe, dann sei auch ein echter Krieg mit einer Großmacht mehr als wahrscheinlich. Diese Gefahr nehme deutlich zu. Als eine wachsende Bedrohung nannte Biden vor allem China und Russland. Cyberangriffe auf US-Firmen hatten zuletzt auch Auswirkungen auf die Kraftstoff- und Lebensmittelversorgung.

Link zu dieser Meldung

Olympia-Bronze für Schwimmerin Sarah Köhler

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hat Schwimmerin Sarah Köhler Bronze gewonnen. Die 27-Jährige wurde im Finale über 1500 Meter Freistil mit deutschem Rekord Dritte. Köhler holte damit die erste Olympia-Medaille der deutschen Beckenschwimmer seit 2008.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute wechselnd bewölkt und zunächst meist trocken. Später gelegentlich Schauer und einzelne Gewitter. Höchstwerte 21 bis 26 Grad. Morgen neben heiteren auch wolkige Abschnitte mit einzelnen Schauern. Zwischen Südniedersachsen und Vorpommern länger freundlich. 18 bis 25 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag von Südniedersachsen bis Vorpommern freundlich, sonst wechselhaft mit Schauern oder Regen, 18 bis 24 Grad. Am Sonnabend wechselhaft mit Schauern, etwas Sonne, 18 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen unweit einer Zufahrt zum Chempark über dem eine dunkle Rauchwolke aufsteigt. © dpa Foto: Oliver Berg

Vermisstensuche nach Explosion in Leverkusen geht weiter

Nach der Explosion in Leverkusen geht die Suche nach fünf Vermissten weiter. Es gibt bislang zwei Todesopfer und 31 Verletzte. Alle Infos auf wdr.de. extern

NDR Info Redakteurin Katharina Mahrenholtz © Katja Nitsche Foto: Katja Nitsche
3 Min

Kommentar zu Kinderimpfungen: Abwarten ist keine Lösung

Die Inzidenzen steigen, die Impfkampagne der Erwachsenen stagniert. Und zu Kinderimpfungen gebe es ein Informationsvakuum, meint Katharina Mahrenholtz. 3 Min

Niedersachsen

Eine Bildcollage zeigt ein Modell der Nanobodies neben einem Lama. © Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie/Thomas Güttler/Carmen Rotte Foto: Thomas Güttler/Carmen Rotte

Göttinger entwickeln Corona-Antikörper mithilfe von Alpakas

Forschende in Göttingen haben Mini-Antikörper gegen das Coronavirus entwickelt. Die Nanobodies stammen aus Alpakas. mehr

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Vereinheim in Braunschweig. © NonstopNews

Brandserie: Elf Nacht-Einsätze für Feuerwehr Braunschweig

In Lehndorf brannte es vor der Polizei, Teile eines Vereinsheim wurde zerstört. Ein Verdächtiger wurde gefasst. mehr

Schleswig-Holstein

Zwei Personen halten einen Schweinswal im Wasser fest. © Polizeidirektion Lübeck

Toter Schweinswal vor Grömitz: Mann aus NRW meldet sich

Mehrere Menschen sollen einen Schweinswal in der Lübecker Bucht eingekesselt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. mehr

Ein Finger zeigt auf einen Rentenbescheid in einem Ordner. © NDR

Grundrente gegen Altersarmut: Viele im Norden gehen leer aus

Nach langen Verzögerungen geht es los mit der Grundrente: Doch viele Neurentner in Schleswig-Holstein werden enttäuscht sein. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Themenbild: Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Ferienlager in Nordwestmecklenburg wegen Corona abgebrochen

Ausgangspunkt der Infektionen war ein Betreuer, der zuvor in Spanien Urlaub gemacht hatte. mehr

Schönes Wetter am Königsstuhl © NDR Foto: Gerhard Weber aus Thesenvitz

Nationalpark-Ranger bekommen Selbstverteidigungskurse

Wegen zunehmender Angriffe bekommen die Ranger nun Selbstverteidigungskurse. mehr

Hamburg

Menschen sitzen auf dem Anleger "Rabenstraße" an der Außenalster in Hamburg. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg

Was passiert mit den Corona-Regeln ab einer Inzidenz von 35?

Laut Infektionsschutz-Gesetz müssten Einschränkungen folgen. Der Hamburger Senat sieht aber noch keinen Handlungsbedarf. mehr

Blick von oben auf den Hamburger Flughafen. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Flughafen-Bilanz: Vor Corona über doppelt so viele Passagiere

Nach den Sommerferien eine gemischte Bilanz am Hamburger Flughafen: Passagierzahlen sind ausbaufähig, Abläufe funktionieren gut. mehr

Programmaktionen

Ein Kästchen, in dem ein blauer Haken gesetzt wurde. © iStockphoto | Getty Images Foto: Peter Schreiber-Media

NDR Kandidat:innen-Check zur Bundestagswahl: 70 Prozent machen mit

Der NDR bietet zur Bundestagswahl am 26. September erstmalig den Kandidat:innen-Check für ganz Norddeutschland an. 70 Prozent der Kandidierenden nehmen teil. mehr

Ella hört Ronja zu  Foto: Sugárka Sielaff

"Deutschland spricht" - gemeinsam diskutieren

Abtreibung, Umweltschutz oder Glauben. Bei "Deutschland spricht" diskutieren Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. So wie Ella und Ronja. mehr