Eine Luftaufnahme zeigt ein Auto, das auf einer geräumten Straße durch eine verschneite Winterlandschaft fährt. © picture alliance/dpa | Jens Büttner

Winterwetter: Glätteunfälle auf den Straßen im Norden

Heute Morgen hat es mehrere Autobahnunfälle mit Sperrungen und Staus gegeben. In Niedersachsen und Schleswig-Holstein streiken erneut die Straßenmeistereien. mehr

Container stapeln sich am in Hamburg am Burchardkai. © picture alliance / Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Hamburg: Leonhard glaubt an erforderliche Quote für MSC-Deal

Hamburgs Wirtschaftssenatorin stand in einer Marathonsitzung Rede und Antwort zum Einstieg der Reederei MSC beim Hafenbetreiber HHLA. mehr

Eine Frau liegt in einer Wohnung krank im Bett und putzt sich die Nase. © picture alliance / Christin Klose

Telefonische Krankschreibung nun doch früher möglich

Schon ab morgen könnten sich Menschen per Telefon vom Hausarzt krankschreiben lassen. Die wichtigsten Infos im Überblick. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:00 Uhr

Schwere Kämpfe in und um Chan Junis

Das israelische Militär hat seine Angriffe im Süden des Gazastreifens nach eigenen Angaben intensiviert. Man sei in der Stadt Chan Junis weiter vorgedrungen. Die Truppen seien dort in erbitterte Gefechte verwickelt, teilte das Militär mit. Ein Armeesprecher sagte zudem, es sei im Gaza-Streifen ein großes Waffenlager entdeckt worden. Dort habe man hunderte Panzerfäuste, sowie Raketen, Granaten und Drohnen gefunden. Das Lager habe sich unweit eines Krankenhauses und einer Schule befunden.

Link zu dieser Meldung

Innenminister beraten über Sicherheitslage

Die Innenminister von Bund und Ländern kommen heute zu Beratungen über die Auswirkungen des Nahost-Krieges auf Deutschland, mögliche Anschläge und Antisemitismus zusammen. Bundesinnenministerin Faeser sagte dem Nachrichtenportal "T-Online", für sie gehe es bei der Konferenz vor allem darum, weiter gemeinsam gegen die zunehmende islamistische Terrorgefahr und gegen den Hass gegenüber Juden und Israel vorzugehen. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei, Kopelke, sagte auf NDR Info, man sei auf die verschärfte Bedrohungslage gut eingestellt. Der Fokus liege auf dem Schutz jüdischer Einrichtungen und der Sicherheit auf Weihnachtsmärkten.

Link zu dieser Meldung

Zunehmend antisemitische Angriffe

Ein Drittel der jüdischen Gemeinden in Deutschland haben einer Umfrage zufolge seit dem Terror-Angriff der Hamas auf Israel antisemitische Angriffe erlebt. Nach Angaben des Zentralrats der Juden reichen die Fälle von Schmierereien bis zu persönlichen Beleidigungen. Die betroffenen Gemeinden berichteten auch von psychischem Druck durch Drohanrufe und Drohmails. Zugleich bewerten nahezu alle Gemeinden die Zusammenarbeit mit der Polizei und den Sicherheitsbehörden positiv.

Link zu dieser Meldung

Strategie für Klima-Außenpolitik verabschiedet

Das Bundeskabinett hat erstmals eine eigene Klimaaußenpolitik-Strategie verabschiedet. Es handle sich um die umfassendste Strategie dieser Art weltweit, erklärte das Auswärtige Amt. Das Papier bündele die klimapolitischen Ziele und Maßnahmen der verschiedenen Ressorts. Zudem definiere es Prioritäten und schaffe einen Fahrplan für einheitliches Regierungshandeln in der Klimaaußenpolitik. Die Verabschiedung der Strategie sei auch ein Zeichen an die Welt, dass Deutschland im internationalen Klimaschutz vorangehe, hieß es.

Link zu dieser Meldung

COP: Deutsche Delegation vorsichtig optimistisch

Die deutsche Delegation hat sich zur Halbzeit der Weltklimakonferenz in Dubai vorsichtig optimistisch über die Aussichten für ehrgeizige Beschlüsse bis zum Konferenzende geäußert. Ein gutes Ergebnis sei möglich, aber es werde nicht einfach, sagte die deutsche Klima-Beauftragte, Morgan. Noch lägen alle ehrgeizigen Optionen auf dem Tisch. Knackpunkt ist nach wie vor der Ausstieg aus fossilen Energien: Vor allem Saudi-Arabien und Indien wehren sich dagegen.

Link zu dieser Meldung

Arbeitkreis gegen Stadion-Gewalt

Nach den jüngsten gewalttätigen Ausschreitungen bei Fußballspielen will Niedersachsens Innenministerin Behrens zusammen mit den Vereinen das Problem durch einen Arbeitskreis in den Griff bekommen. Es müsse darum gehen, die Gewalt in den Stadien enzudämmen, sagte Behrens nach einem Treffen mit Vertretern von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig. Unter anderem sollen Einlasskontrollen verstärkt und die Infrastruktur in Stadien gestärkt werden. Bei einem Derby der beiden Vereine haben gewaltbereite Fans Pyrotechnik gezündet und es kam zu Rangeleien mit mehreren Verletzten.

Link zu dieser Meldung

Deutsche verändern Mobilitätsverhalten

Etwa 97 Prozent der Deutschen haben ihr Mobilitätsverhalten in den vergangenen fünf Jahren verändert. Häufigster Grund dafür ist die Klimakrise, wie aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervorgeht. Der Umweltschutz war demnach für 65 Prozent entscheidend für das veränderte Verhalten. Bei 44 Prozent steckten gestiegene Benzin- und Energiepreise dahinter, 23 Prozent haben ihr Mobilitätsverhalten durch die Einführung des Deutschlandtickets angepasst. Das Fahrrad erlebte dabei den stärksten Zuwachs. 45 Prozent der Befragten setzen häufiger auf das eigene Fahrrad.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Dicht bewölkt und zeitweise Regen oder Schneeregen, teils auch Schnee, dabei Glättegefahr. Höchstwerte minus 1 bis plus 5 Grad. Morgen teils stark bewölkt, teils aufgelockert und etwas Sonne, hier und da etwas Regen oder Schnee, meist aber trocken, null bis plus 4 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag gebietsweise Regen, teils Schnee, null bis 6 Grad. Am Sonnabend viele Wolken, einzelne Schauer, später Regen, 1 bis 9 Grad. Am Sonntag unbeständig bei 5 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die Wörter "PISA Studie" stehen auf einer Glasscheibe in einer Schulklasse, während Schüler den Unterricht verfolgen. © dpa Foto: Julian Stratenschulte
6 Min

Nach PISA-Studie: Schüler sollen Wesentliches lernen

Wir müssen die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler verstehen lernen, sagte Yvonne Heimbüchel von der GEW Hamburg im Gespräch mit NDR Info. 6 Min

Hannover: Polizisten laufen über den Weihnachtsmarkt. © dpa Foto: Julian Stratenschulte
6 Min

Erhöhte Terrorgefahr: GdP sieht Polizei gut vorbereitet

Im Fokus stünden jüdische Einrichtungen, sagte Jochen Kopelke, Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft. Für Weihnachtsmärkte gebe es verbesserte Schutzkonzepte. 6 Min

Krieg in der Ukraine und in Nahost

Ukrainische Soldaten feuern aus einer von den USA gelieferten M777 Haubitze Munition ab (Archivbild). © AP/dpa Foto: Libkos
4 Min

Gezerre um neue US-Militärhilfe für die Ukraine

Bis zum Jahresende sind die bewilligten Mittel aufgebraucht. Die Republikaner im Kongress blockieren ein 106-Milliarden-Dollar-Paket. 4 Min

Ein Logo des Wohlfahrtsverbands Caritas. © picture alliance
4 Min

Hilfsorganisation Caritas: "Lage in Gaza ist dramatisch"

Es sei fast unmöglich, lebensnotwendige Dinge in den Gaza-Streifen zu bringen, meint Patrick Kuebart von Caritas International. Die Spendenbereitschaft sei niedriger als bei anderen Krisen. 4 Min

Krieg und Terror – die Lage im Nahen Osten und der Ukraine © NDR

Podcast: Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und der Ukraine

Russland führt Krieg gegen die Ukraine, die Hamas greift Israel an. Aktuelle Nachrichten und Berichte in diesem Podcast. mehr

Ihre Meinung zählt

Die Wörter "PISA Studie" stehen auf einer Glasscheibe in einer Schulklasse, während Schüler den Unterricht verfolgen. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Heute mitdiskutieren: PISA-Studie - was läuft schief an unseren Schulen?

Deutsche Schüler sind so schlecht wie nie. Was sind die Gründe? Und was muss sich ändern? Diskutieren Sie mit - in der NDR Info Redezeit heute ab 20.33 Uhr. mehr

Eine Frau hält ein Smarthphone in die Kamera, auf dem Display steht "#NDRfragt" © PantherMedia Foto: Yuri Arcurs

Umfrage: Weihnachten - Stress oder Besinnlichkeit?

#NDRfragt: Was ist Ihnen an Weihnachten dieses Jahr wichtig? Geschenke, Besinnlichkeit, etwas anderes? Sagen Sie es uns! mehr

Klima und Energie

Rauchsäulen stehen über dem Stahlwerk der Salzgitter AG in Salzgitter. © picture-alliance/dpa/Norbert Neetz Foto: Norbert Neetz

Weltweite CO2-Emissionen erreichen neuen Höchstwert

Der Ausstoß von Kohlendioxid aus fossilen Energieträgern ist auch dieses Jahr auf Rekordniveau. In der EU und den USA ist der Wert gesunken. extern

Bei einer Klimastreik-Demo in Hamburg hält ein Junge eine Erdkugel, die weint. © Marcus Brandt/dpa

Der Klimawandel und der Norden

Die weltweite Klimakrise trifft auch Norddeutschland. Wie kann die Energiewende gelingen? Welches sind die besten Lösungen? mehr

Klima- und Energie-Monitor

Niedersachsen

Polizisten stehen vor dem Block von Hannover 96 im Millerntor-Stadion © Imago / Jan Huebner

Gewalt im Stadion: Vereine und Polizei planen gemeinsames Konzept

Eine Projektgruppe soll Vorschläge machen. Darauf hat sich Innenministerin Behrens mit Hannover und Braunschweig geeinigt. mehr

Ein Metronom-Zug steht am Bahnsteig zur Abfahrt bereit. © NDR.de Foto: Kerstin Geisel

Landesnahverkehrsgesellschaft droht Metronom mit Vertragsstrafen

Kein anderes Bahnunternehmen in Niedersachsen hat laut LNVG ähnliche Probleme. Der Metronom bietet ab Sonntag weniger Fahrten an. mehr

Schleswig-Holstein

Im Zuge eines Warnstreiks tragen Menschen ein Banner vor sich mit der Aufschrift: "Zusammen stark". © NDR Foto: Julia Jänisch

Warnstreik im öffentlichen Dienst: Tausende demonstrieren in Kiel

In ganz Schleswig-Holstein legen Landesbeschäftigte heute ihre Arbeit nieder. Viele von ihnen sind zur großen Demo nach Kiel gekommen. mehr

Thomas Losse-Mueller blickt ernst © IMAGO Foto: Reiner Zensen

SH: Oppositionsführer Thomas Losse-Müller wirft das Handtuch

In einem Schreiben an die Mitglieder der SPD Schleswig-Holstein kündigte der 50-Jährige sein Aus als Fraktionschef an. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Hand hält Geldscheine vor dem Eingang zum Rathaus von Parchim. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Rechnungshof sieht Kommunen in MV weiter "im grünen Bereich"

Die Prüfer warnen in ihrem neuesten Bericht zu den Finanzen der Kreise, Städte und Gemeinden allerdings vor einer Trendwende. mehr

Rostock: Mitarbeiter der Universitätsmedizin Rostock und Greifswald sowie von Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Land, Straßenbauverwaltungen, Landesministerien, Landesämter und -instituten versammeln sich zu einem Warnstreik. © Bernd Wüstneck/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Bernd Wüstneck/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Streiks im öffentlichen Dienst: Auch Unikliniken in MV betroffen

Rund 1.000 Beschäftigte aus ganz Mecklenburg-Vorpommern sind in Rostock zu einer Kungebung zusammengekommen. mehr

Hamburg

Katharina Fegebank (Bündnis 90/Grüne), Zweite Bürgermeisterin Hamburgs. © picture alliance / dpa | R4358 Georg Wendt Foto: Georg Wendt

Fegebank fordert Reform der Schuldenbremse

Künftig soll es nach Ansicht von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin möglich sein, deutlich mehr Kredite für Investitionen aufzunehmen. mehr

Ein Hochspannungsmast vor bedecktem Himmel in Hamburg. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

Stromerzeugung in Hamburg: Drei Viertel aus fossilen Energieträgern

In Hamburg wurde 2022 der meiste Strom aus Kohle produziert. Erneuerbare Energien hatten einen Anteil von gut einem Fünftel. mehr