Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Corona-News-Ticker: Bald Wechselunterricht ab Klasse 7 in SH

Bildungsministerin Prien kündigte weitere Lockerungsschritte für die Schulen im Land an. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Innenminister Torsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Eigentlich sollen die Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern keinen Einkaufstourismus auslösen - Innenminister Torsten Renz aus Güstrow kaufte trotzdem in Rostock ein. mehr

Mehrere Frauen unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit in einer bunten Grafik. © PantherMedia Foto: angelinabambina

Internationaler Frauentag: Wie steht es um die Gleichberechtigung?

Seit mehr als 100 Jahren demonstrieren Frauen am 8. März für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 18:58 Uhr

Maskenaffäre: CSU begrüßt Nüßleins Austritt

Das CSU-Präsidium begrüßt den Parteiaustritt des ehemaligen Unionsfraktions-Vizes Nüßlein. In einer Erklärung heißt es, Nüßleins Entscheidung sei unausweichlich gewesen, um weiteren Schaden von der CSU abzuwenden. Die Parteispitze verurteile, dass Volksvertreter mit der Corona-Krise Geschäfte machten. Unterdessen will die Unions-Bundestagsfraktion Konsequenzen aus der Affäre ziehen. In einem Schreiben kündigten der Vorsitzende Brinkhaus und CSU-Landesgruppenchef Dobrindt eine umfassende Aufklärung aller Fälle an. Es solle auch einen neuen Verhaltenskodex geben. Nach dem Austritt Nüßleins aus der CDU hatte heute der CDU-Politiker Löbel sein Bundestagsmandat niedergelegt. Gesundheitsminister Spahn will schnell eine Liste aller Abgeordneten vorlegen, die mit der Beschaffung von Masken zu tun hatten.

Link zu dieser Meldung

RKI: Drei Prozent mit komplettem Impfschutz

In Deutschland sind mindestens drei Prozent der Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts hervor. Rund zweieinhalb Millionen Menschen haben demnach die zweite Dosis Impfstoff erhalten. Gut fünf Millionen haben mindestens eine Dosis injiziert bekommen. Begonnen hatten die bundesweiten Impfungen offiziell am 27. Dezember. Im Fokus standen zunächst ältere Menschen in Heimen. Aktuell werden gut 200.000 Impfungen pro Tag durchgeführt, hieß es.

Link zu dieser Meldung

Norden öffnet: Schlangen vor Geschäften

In fast ganz Schleswig-Holstein haben seit heute wieder die Geschäfte geöffnet. In Lübeck gab es in der Altstadt vor einigen Läden Schlangen. Größeren Einkaufs-Tourismus etwa aus Hamburg habe es nicht gegeben, hieß es. In Hamburg wird seit heute Einkaufen mit Termin angeboten. In Mecklenburg-Vorpommern können die Menschen in Rostock und Vorpommern-Rügen auch ohne Termin einkaufen. Ansonsten entscheiden dort wie auch in Niedersachsen die regionalen Corona-Fallzahlen, ob der Handel auf die Terminvergabe verzichten kann. Es gelten überall weiter Abstands- und Hygieneregeln.

Link zu dieser Meldung

Pandemie: Mehr als 100.000 Tote in Italien

Italien hat heute die Marke von 100.000 Corona-Toten überschritten. Das teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit. Am stärksten betroffen ist demnach die Lombardei im Norden des Landes. In der Wirtschaftsregion starben fast 30.000 Menschen an oder mit dem Virus. Italien war im vergangenen Jahr das erste europäische Land, das mit voller Wucht von der Corona-Pandemie getroffen wurde.

Link zu dieser Meldung

Wieder Tote bei Protesten in Myanmar

In Myanmar reißen die Proteste gegen das Militärregime nicht ab. Es kam erneut zu schweren Ausschreitungen. Sicherheitskräfte schossen auf Demonstranten. Im Norden Myanmars wurden mindestens zwei Männer getötet, ein weiterer Demonstrant starb in der Nähe von Yangon, dem früheren Rangun. Es soll mehrere Verletzte gegeben haben. Insgesamt demonstrierten Zehntausende gegen den Militärputsch Anfang Februar.

Link zu dieser Meldung

Prozess um Tod von George Floyd gestartet

Zehn Monate nach dem gewaltsamen Tod des schwarzen US-Bürgers George Floyd bei einer polizeilichen Maßnahme hat der Gerichtsprozess begonnen. Hauptbeschuldigter ist ein inzwischen entlassener Polizist. Er hatte mehr als acht Minuten auf Floyds Hals gekniet. Dem ehemaligen Beamten drohen bis zu 40 Jahre Gefängnis. Dem Mann wird unter anderem Mord zweiten Grades vorgeworfen. Darauf stehen im Bundesstaat Minnesota bis zu 40 Jahre Haft. Die ersten Zeugen sollen dann Ende März vernommen werden.

Link zu dieser Meldung

EBA offenbar Ziel von Hacker-Angriff

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde ist offenbar Ziel eines Hackerangriffs geworden. Wie die EBA mitteilte, wurden die Systeme vorsichtshalber abgeschaltet. Bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass bei der EBA Daten abgezapft worden seien. Der Angriff steht offenbar in Zusammenhang mit einer Sicherheitslücke bei der E-Mail-Software "Exchange" von Microsoft. Das Unternehmen macht eine staatlich unterstützte Hackergruppe aus China für die Angriffe verantwortlich. Sie waren vergangene Woche bekannt geworden.

Link zu dieser Meldung

Bahn und Lufthansa arbeiten enger zusammen

Deutsche Bahn und Lufthansa bauen ihre Zusammenarbeit aus. Damit wollen beide Unternehmen mehr Reisende auf innerdeutschen Strecken vom Flugzeug auf den Zug locken. Nach den Angaben von Bahn und Fluggesellschaft sollen mit durchgehenden Tickets und schnelleren ICE-Direktverbindungen zum Flughafen Frankfurt die Bahnverbindungen für Flugreisende attraktiver werden. So werden mit Hamburg, München, Berlin, Bremen und Münster fünf weitere Städte in das bereits bestehende System „Lufthansa Express Rail“ aufgenommen.

Link zu dieser Meldung

BGH: Audi muss vorerst keinen Schadenersatz zahlen

Der Autohersteller Audi muss wegen des Einbaus manipulierter Dieselmotoren von VW vorerst keinen Schadenersatz zahlen. Wie der Bundesgerichtshof entschied, wäre das nur der Fall, sollte das Management von der Manipulation gewusst haben. Der BGH verwies den Fall an das Oberlandesgericht Naumburg zurück. Es muss nun prüfen, ob es Belege dafür gibt, dass Audi als Tochterkonzern von VW über die illegale Abgastechnik Kenntnis hatte. Das OLG Naumburg hatte Audi zuvor zu Schadenersatz wegen sittenwidriger Schädigung verurteilt.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Am Abend und in der Nacht von Westen her Niederschläge, teils als Schnee. Nordöstlich der Elbe meist trocken. Tiefstwerte plus 3 bis minus 6 Grad. Morgen wolkig, in Niedersachsen teils Regen oder Schneeregen, an der Ostsee freundlicher. Höchstwerte 2 bis 8 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch etwas Sonne, später aufkommender Regen, 4 bis 9 Grad. Am Donnerstag häufig Regen, stürmisch, 6 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz. © dpa bildfunk/Reuters-Pool Foto: Hannibal Hanschke

Kommentar: Merkel hat für andere Frauen nicht viel erreicht

Ein Starkmachen für die Bürgerinnen im Land war von der Kanzlerin meist nicht zu sehen, meint Barbara Kostolnik im Kommentar zum Weltfrauentag. mehr

Annalena Baerbock (Bild: NDR/Wolfgang Borrs) © NDR/Wolfgang Borrs Foto: Wolfgang Borrs
6 Min

Grünen-Vorsitzende Baerbock sieht Frauen weiter benachteiligt

"Wir sind bei der Gleichstellung gerade im letzten Pandemie-Jahr weiter zurückgefallen", sagte sie im NDR Info Interview. 6 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Das Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Seas" liegt in Bremerhaven. © Nord-West-Media-TV

Weitere Corona-Fälle auf Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft

Rund 1.000 Mitarbeitende saßen vorübergehend auf dem Luxusliner fest. Neun Personen wurden positiv getestet. mehr

Eingepackte Geldscheine liegen auf einem Tisch. © Polizei Osnabrück

Enkeltrick in Osnabrück: Schlag gegen Clan-Milieu

Die Ermittler haben zwei Verdächtige gefasst sowie Geld, Schmuck und Gold im Wert von einer Million Euro sichergestellt. mehr

Schleswig-Holstein

Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Wechselunterricht für Schüler ab Klasse 7 in Schleswig-Holstein

Bildungsministerin Prien hat weitere Lockerungen angekündigt. In einigen Kreisen wird die Entwicklung noch beobachtet. mehr

Eine Spritze holt Flüssigkeit aus einem Behälter dahinter sind Symbole von Viren. © picture alliance Foto: Klaus Ohlenschläger

SH erweitert Impf-Terminvergabe für Prioritätsgruppe 2

Auch 70- bis 79-Jährige dürfen sich am Dienstag, 9. März, online für einen Impftermin anmelden. Aber es ist Geduld gefragt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Studentenwohnheim in Wismar © Picture Alliance/ZUMA Press Foto: Cdc/Cdc

Corona-Ausbruch in Wismar: Quarantäne in Studentenwohnheimen

Nach mittlerweile drei positiven Corona-Tests dürfen alle 190 Bewohner die beiden Gebäude nicht verlassen. Am Dienstag sollen die Bewohner getestet werden. mehr

Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Seenplatte: Treten am Dienstag Lockerungen in Kraft?

Seit Tagen liegt die Mecklenburgische Seenplatte unter der kritischen Inzidenz von 50. Morgen könnten demnach Lockerungen in Kraft treten. mehr

Hamburg

Ein Airbus A330-343 der Lufthansa steht in Hamburg vor einer Halle der Lufthansa Technik AG. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Krise: Lufthansa Technik rutscht tief ins Minus

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hat im vergangenen Jahr mehr als 380 Millionen Euro Verlust eingefahren. mehr

Ein Coronaschnelltest liegt auf Unterlagen. © NDR

Erste kostenlose Corona-Schnelltests in Hamburg

Seit Montag stehen erste kostenlose Tests zu Verfügung. Das Angebot ist noch begrenzt, wird aber ausgebaut. mehr