Hausdurchsuchung bei HSV-Spieler Bakery Jatta

Die Hamburger Polizei hat am Donnerstag die Wohnräume von HSV-Profi Bakéry Jatta durchsucht. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft. Es geht erneut um die Identität des Gambiers. mehr

Corona-Ticker: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

Niedersachsen will offenbar ab dem 6. Juli Veranstaltungen mit bis zu 500 Besuchern erlauben. Auch die Sportvereine im Land können mit Lockerungen rechnen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Kindesmissbrauch in Münster: Norderstedter gesteht

Ein Mann aus Norderstedt hat laut Polizei gestanden, im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen von Münster ein zehnjähriges Kind schwer sexuell missbraucht zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 17:05 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:44
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

02.07.2020 12:23 Uhr
NDR Fernsehen

MELDUNGEN| 14:45 Uhr

Grundrente und Nachtragshaushalt beschlossen

Berlin: Der Bundestag hat heute wichtige Vorhaben der Bundesregierung beschlossen. Am frühen Nachmittag billigten die Abgeordneten die Grundrente. Demnach erhalten Menschen mit geringer Rente ab dem kommenden Jahr mehr Geld. Davon sollen etwa 1,3 Millionen Rentner profitieren, die mindestens 33 Beitragsjahre vorweisen können. Morgen muss der Bundesrat dem Gesetz noch zustimmen. Die Kosten belaufen sich auf bis zu 1,6 Milliarden Euro im Jahr. Zuvor hatte das Parlament auch den zweiten Nachtragshaushalt für dieses Jahr verabschiedet. Damit kann der Bund neue Schulden von insgesamt fast 218 Milliarden Euro aufnehmen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Die Hilfen sollen an Unternehmen und Kommunen gehen, für Familien und Verbraucher sind Entlastungen vorgesehen.

Link zu dieser Meldung

Werksverträge in NDS

Hannover: Die Regierung in Niedersachsen unterstützt den Plan des Bundes zum Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie. Wirtschaftsminister Althusmann sagte im Landtag, die Selbstverpflichtung sei gescheitert. Die Arbeit solle wie geplant ab dem Jahreswechsel nur noch von Beschäftigten des eigenen Unternehmens geleistet werden. Der Lohn müsse voll ausgezahlt werden und es dürfe keine pauschalen Abzüge etwa für die Unterbringung geben, so der CDU-Politiker. Er forderte zudem eine manipulationssichere Zeiterfassung. Zur Wahrheit gehöre, dass die Verbraucher für Fleisch künftig mehr bezahlen müssten.

Link zu dieser Meldung

SH will die Ostsee schützen

Kiel: Schleswig-Holstein hat für ein Jahr die Vizepräsidentschaft im Ostseeschutz übernommen. Umweltminister Albrecht sagte, ein Schwerpunkt werde das Thema Munitionsaltlasten sein. Es sei ein Screening geplant, um Munitionsreste an deutschen Küstengewässern zu orten. Albrecht will den wirtschaftlichen Aufbau nach der Corona-Krise dazu nutzen, Fortschritte beim Meereschutz zu erreichen. Künftige Entscheidungen sollten auf ihre Relevanz für Klima und biologische Vielfalt überprüft werden. Seit gestern hat Deutschland für zwei Jahre den Vorsitz der Helsinki Kommission zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee inne. In der Kommission arbeiten die Anliegerstaaten wie Dänemark, die baltischen Länder, Russland und Schweden sowie die Europäische Union zusammen.

Link zu dieser Meldung

Missbrauchsfall Münster: Norderstedter in U-Haft

Norderstedt: Im Kindesmissbrauchsfall von Münster ist gegen einen Tatverdächtigen aus Schleswig-Holstein Haftbefehl erlassen worden. Es handelt sich um einen 51-jährigen Mann aus Norderstedt. Ihm wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. Nach Angaben der Ermittler legte der Beschuldigte bei seiner Vernehmung ein Geständnis ab. Die Polizei hatte ihn vorgestern bei einer Razzia festgenommen. Insgesamt gibt es in dem Missbrauchfall von Münster nun 21 Verdächtige, von denen elf in Untersuchungsaft sitzen.

Link zu dieser Meldung

HB: Pastor wegen Volksverhetzung angeklagt

Bremen: Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Pastor wegen Volksverhetzung erhoben. Der Seelsorger der Bremer Gemeinde Sankt Martini war durch beleidigende Äußerungen gegenüber Homosexuellen aufgefallen. Zudem soll er zuvor den Islam und den Papst verbal attackiert haben. Innerhalb der Evangelischen Kirche läuft bereits ein Disziplinarverfahren gegen den Pastor.

Link zu dieser Meldung

Beschluss: 200 Millionen Euro für den Sport

Berlin: Mehrere deutsche Sportverbände können mit einem staatlichen Rettungspaket rechnen. Der Bundestag gab grünes Licht für Finanzhilfen im Umfang von 200 Millionen Euro. Hintergrund sind die erheblichen Belastungen durch die Corona-Krise. Die Mittel sollen an die Profiligen im Handball, Basketball, Eishockey, Volleyball und an betroffene Vereine in kleineren Sportarten gehen. Geld erhalten zudem die Klubs der 3. Fußball-Liga sowie der Frauenfußball-Bundesliga.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Gebietsweise Schauer oder Gewitter, lokal Starkregen mit Unwettergefahr, auch freundliche Abschnitte. 20 Grad in Schleswig, bis 24 Grad in Braunschweig.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

06:29

Interview: Wie viel Macht hat Wladimir Putin jetzt?

Durch die neue Verfassung kann Russlands Präsident Putin theoretisch bis 2036 Präsident bleiben. Fragen zu den deutsch-russischen Beziehungen an Dirk Wiese, Russland-Beauftragter der Bundesregierung Audio (06:29 min)

05:40

Interview: Was taugt der Grundrenten-Kompromiss?

Lange hatte sich die Union gegen die Grundrenten-Pläne der SPD gesperrt. Nun gibt es einen Kompromiss. Fragen dazu an Johannes Geyer, Rentenexperte beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Audio (05:40 min)

Sozialdemokrat Gabriel beriet Fleischmogul Tönnies

Der frühere Bundeswirtschaftsminister Gabriel ist von Deutschlands größtem Fleischproduzenten Tönnies als Berater bezahlt worden. Dies belegen Dokumente, die dem ARD-Fernsehmagazin Panorama vorliegen. mehr

Niedersachsen

Fleischbranche: Althusmann fordert Systemwechsel

Für Niedersachsens Wirtschaftsminister Althusmann ist die Selbstverpflichtung der Fleischbranche gescheitert. Die Opposition wirft der Landesregierung vor, nicht zu handeln. mehr

Fall "Maddie": 800 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Seit Anfang Juni sind im Fall "Maddie" mehr als 800 neue Hinweise eingegangen. Laut BKA sind einige davon weiterführend für die Ermittlungen. Ob es für eine Anklage reicht, ist unklar. mehr

04:00
Hallo Niedersachsen
03:48
Hallo Niedersachsen
02:26
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Fall Baris Karabulut: Polizei-Einsatz in Bad Segeberg

Der Fall des vermissten Baris Karabulut steht möglicherweise vor der Aufklärung. Laut Polizei gibt es einen Tatverdächtigen. In Bad Segeberg wird ein Grundstück durchkämmt. mehr

Batterieforschung: Land fördert Projekt der Uni Kiel

Aus Sicht der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WTSH kann Schleswig-Holstein eine deutschlandweit führende Rolle bei der Batterieforschung einnehmen. Dazu soll ein Projekt der Uni Kiel beitragen. mehr

03:50
Schleswig-Holstein Magazin
03:58
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin

Tesa - mehr als Klebeband

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Mann ertrinkt nach Rettung seiner Kinder in der Ostsee

Nachdem er seine zwei Kinder aus der Ostsee bei Ahrenshoop gerettet hatte, ist ein 32-jähriger Mann in den Fluten verschwunden. Taucher konnten ihn Stunden später nur noch tot bergen. mehr

Neues Kreuzfahrtterminal für Warnemünde fast fertig

In Rostock-Warnemünde ist das neue Kreuzfahrtterminal vorgestellt worden. Es soll den Komfort für Passagiere verbessern. 2020 werden wegen der Corona-Krise jedoch keine Schiffe mehr anlegen. mehr

Hamburg

Junge Nachbarin getötet: Lebenslang für 35-Jährigen

Das Hamburger Landgericht hat einen 35-Jährigen zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Mann hatte im April 2019 eine 22-jährige Frau getötet, die erst kurz zuvor in die Nachbarwohnung gezogen war. mehr

Millionenverluste für öffentliche Unternehmen

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel rechnet für die meisten öffentlichen Unternehmen mit hohen Verlusten wegen der Corona-Krise. Das Minus könnte 350 Millionen Euro betragen. mehr