Einige Strandkörbe stehen an der Promenade in Büsum. © NDR Foto: Katharina Kücke

Alle Tourismus-Modellregionen in SH steigen aus Projekt aus

Ab 17. Mai sollen in Nordfriesland, Büsum, der Schleiregion und der inneren Lübecker Bucht die gleichen Regeln gelten wie im ganzen Land. mehr

Die ersten auswärtigen Urlauber ziehen nach der Auflösung der Reisesperre wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ihre Koffer im Hafen von Kloster auf der Insel Hiddensee zu ihren Urlaubsunterkünften. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Urlauber-Kinder dürfen doch mit nach MV

Von morgen an dürfen sie mit ihren vollständig geimpften oder genesenen Eltern zum familieneigenen Zweitwohnsitz reisen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Menschen sitzen in einem Straßencafe. © Picture Alliance / dpa Foto: Julian Stratenschulte

Meldeverzug kann verhindern, dass die "Notbremse" greift

Manche Landkreise im Norden kamen um die "Bundes-Notbremse" herum, weil nachgemeldete Corona-Zahlen nicht berücksichtigt werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:25 Uhr

Opposition kritisiert Klimaschutzgesetz

Die Opposition hat den Entwurf der Bundesregierung für ein neues Klimaschutzgesetz kritisiert. Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock bemängelte, bei dem Gesetz handele es sich lediglich um einen Rahmen, der jetzt mit konkreten Maßnahmen gefüllt werden müsse. Linken-Fraktionschefin Mohamed Ali plädierte dafür, Konzerne und Reiche stärker in die Pflicht zu nehmen. Die AfD spricht von Staatseingriffen und Planwirtschaft; die FDP hält das neue Klimaschutzgesetz für zu starr. Der Entwurf legt ehrgeizigere Ziele beim Klimaschutz fest. So soll Deutschland bereits 2045 klimaneutral sein, fünf Jahre früher als bislang angestrebt. Um dies zu erreichen, muss der Ausstoß an Treibhausgasen in den nächsten Jahren stärker reduziert werden.

Link zu dieser Meldung

Höhere Steuereinnahmen bis 2025 erwartet

Bund, Länder und Kommunen können in den kommenden Jahren mit höheren Steuereinnahmen rechnen. Der Arbeitskreis Steuerschätzung änderte seine Prognose vom Herbst und geht jetzt für die Jahre bis 2025 von zehn Milliarden Euro mehr aus. Vor allem das laufende Jahr werde wegen der Folgen der Corona-Pandemie aber noch schwierig. Bundesfinanzminister Scholz sagte bei der Vorstellung der Zahlen, die entschlossene Hilfspolitik der Bundesregierung wirke. Sie werde auch dafür sorgen, dass die Wirtschaft gut aus der Corona-Krise herauskomme.

Link zu dieser Meldung

Maas: Deutschland könnte Flüchtlinge aus Italien aufnehmen

Bundesaußenminister Maas hat Italien die Aufnahme von Flüchtlingen in Aussicht gestellt, die im Moment wieder verstärkt aus Afrika über das Mittelmeer kommen. Italien dürfe in dieser Frage nicht alleine gelassen werden, sagte der SPD-Politiker nach einem Gespräch mit seinem italienischen Amtskollegen Di Maio in Rom. Eine konkrete Zahl, wieviele Geflüchtete von Deutschland aufgenommen werden könnten, nannte Maas nicht. Auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa waren in den vergangenen Tagen mehr als 2.000 Bootsflüchtlinge aus Nordafrika angekommen.

Link zu dieser Meldung

Israels Verteidigungsminister erwartet langen Konflikt

Israels Verteidigungsminister Gantz hat die Bürger seines Landes auf einen längeren Militäreinsatz eingestimmt. Gantz sagte, die Streitkräfte würden ihre Angriffe gegen radikale Palästinenser fortsetzen, um vollständige und langfristige Ruhe zu erreichen. Es gebe dafür kein Enddatum. Militante Palästinenser haben nach Angaben der israelischen Armee seit Montag mehr als 1.000 Raketen auf Israel abgefeuert. Im Zentrum der Angriffe stand in der vergangenen Nacht die Küstenmetropole Tel Aviv. Im Gegenzug griff die israelische Luftwaffe vor allem Stellungen der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen an. In dem Autonomiegebiet kamen nach palästinensischen Angaben bisher mehr als 50 Menschen ums Leben, darunter mehrere Hamas-Anführer. Israel meldete bislang sechs Tote.

Link zu dieser Meldung

Niedersachsen verstärkt Schutz jüdischer Einrichtungen

Niedersachsen verstärkt den Schutz jüdischer Einrichtungen im Land. Innenminister Pistorius sagte, vor dem Hintergrund der Eskalation der Gewalt in Israel seien Polizei und Sicherheitsbehörden zu höchster Wachsamkeit aufgerufen. Er zeigte sich besorgt, dass auch in Deutschland die Auswirkungen des Konflikts spürbar seien. Vor Synagogen in Nordrhein-Westfalen war es gestern zu anti-israelischen Vorfällen gekommen. Auch dort sowie in Bayern erhöhten die Behörden die Schutzmaßnahmen für jüdische Einrichtungen. Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern hatte sich in den vergangenen Tagen wieder zugespitzt. Auf beiden Seiten gab es Tote. Der UN-Sondergesandte Wennesland sagte, die Spirale der Gewalt müsse enden. Er warnte vor einem Krieg.

Link zu dieser Meldung

Innenministerium warnt vor Drogenkartellen

Das Bundesinnenministerium sieht die Gefahr, dass mexikanische Drogenkartelle ihre Präsenz in Europa ausbauen. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag hervor, die NDR und WDR vorliegt. Darin heißt es, in Deutschland würden immer größere Mengen an Crystal Meth sichergestellt. Gleichzeitig habe sich die Produktion der gefährlichen Droge von Mexiko in die Niederlande verlagert. Es bestehe somit die Gefahr, dass sich lateinamerikanische Kartelle in Europa stärker etablieren. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Mihalic nannte die Einschätzung des Innenministeriums alarmierend. Sollten lateinamerikanische Drogenbanden in Europa weiter Fuß fassen, werde dadurch die Sicherheitslage erheblich verschlechtert.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Abends bewölkt, ein paar Auflockerungen, gebietsweise Regen, Temperaturen 10 bis 17 Grad. Nachts zeitweise Regen, zum Teil länger anhaltend, Tiefstwerte 11 bis 6 Grad. Morgen stark bewölkt, örtlich Schauer, selten Gewitter, in Vorpommern mehr Sonne. Höchstwerte 11 Grad in Cuxhaven, bis 18 Grad in Pasewalk. Am Freitag wechselnd wolkig und häufig Schauer bei 11 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Martin Polansky, ARD-Hörfunk-Korrespondent in Mexiko-City © RBB
3 Min

Kommentar: Aktionismus beim Klimaschutz bringt nichts

"Schnell noch das Klima retten - oder zumindest so tun im Angesicht des beginnenden Wahlkampfs." Für Hauptstadtkorrespondent Martin Polansky greift das Gesetz zu kurz. 3 Min

Jürgen Hardt, außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktionen in Berlin, spricht im Bundestag. © dpa picture alliance Foto: Christophe Gateau
10 Min

Hardt: Israel ist in der Pflicht, Siedlungspolitik zu überdenken

Auf NDR Info sagte der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, als Grundlage für ein friedliches Zusammenleben sei es notwendig, einen Schritt zurückzugehen und die Maßnahmen zu beenden. 10 Min

Niedersachsen

Der Mitarbeiter eines Krankenhauses behandelt einen Corona-Patienten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Fachkräftemangel in der Pflege verschärft sich dramatisch

Zum heutigen "Internationalen Tag der Pflegenden" zeichnen Pflegekräfte ein ernüchterndes Bild ihrer Arbeitsbedingungen. mehr

Synagoge in Hannover (innenansicht) ein Davidstern im Vordergrund © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen will jüdische Einrichtungen stärker schützen

Das sagte Innenminister Pistorius zu. Hintergrund sind befürchtete Übergriffe im Zusammenhang mit dem Nahost-Konflikt. mehr

Schleswig-Holstein

Gerhard Steinort zieht den Impfstoff in die Spritze.  Foto: Christian Charisius

Corona: Impfpriorisierung in Schleswig-Holsteins Arztpraxen bleibt

Gesundheitsminister Garg will die Priorisierung vorerst beibehalten, der Hausärzteverband hatte sich für ein Ende ausgesprochen. mehr

Zwei Schornsteine des Kohlekraftwerks in Wedel. © NDR Foto: Nadine Gräser

Lackschäden an Autos vom Kraftwerk Wedel? Prozess startet

In Schleswig werden heute Klagen von Anwohnern gegen Partikelemissionen des Kraftwerks verhandelt. Der Streit schwelt seit Jahren. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Frau betritt Geschäft in Rostock © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Corona: Verhaltene Reaktionen auf Öffnungsschritte in MV

Der Öffnungsplan setze darauf, dass die Menschen mit der wiedergewonnenen Freiheit verantwortungsvoll umgingen, meint Wismars Bürgermeister Beyer. mehr

Die Mitglieder des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, Henning Radtke (v-l), Yvonne Ott, Andreas L. Paulus, Susanne Baer, Stephan Harbarth, Vorsitzender des Senats, Johannes Masing, Gabriele Britz und Josef Christ stehen hinter der Richterbank. © dpa - Bildfunk Foto: Uli Deck

Fall aus MV: Karlsruhe pocht auf Schutz der Familie bei Betreuer-Auswahl

Die Mutter einer psychisch Kranken aus Neubrandenburg hatte Verfassungsbeschwerde gegen ihre Entlassung als deren Betreuerin eingereicht. mehr

Hamburg

Blick auf die Hamburger Kunsthalle. © NDR Foto: Eduard Valentin

Staatliche Museen und Ausstellungshäuser öffnen Dienstag

Auch Gedenkstätten und Galerien werden ab nächster Woche wieder geöffnet. Der Besuch ist nur mit einem negativen Test möglich. mehr

Ein Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd liegt am Terminal Burchardkai in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hafen Hamburg: Hapag-Lloyd startet Jahr mit kräftigem Gewinn

Hapag-Lloyd und HHLA können im ersten Quartal 2021 starke Gewinne für sich verbuchen. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr