Entsetzen im Norden über Gewalttat von Hanau

In Norddeutschland hat der offensichtlich fremdenfeindlich motivierte zehnfache Mord von Hanau Bestürzung und Trauer ausgelöst. Viele Spitzenpolitiker verurteilten die Tat. mehr

MHH: Reist Clan-Chef am Freitag nach Istanbul?

Laut einem Bericht der HAZ steht die Ausreise von Igor K. kurz bevor. Angeblich will der mutmaßliche Clan-Boss nach Istanbul. Zuvor war ihm die Abschiebung angedroht worden. mehr

Greenpeace protestiert gegen "Defender"-Manöver

Für die NATO-Übung "Defender Europe 20" sind in Bremerhaven Panzer per Frachter angekommen. Sie sollen durch Niedersachsen Richtung Osten gebracht werden - jedoch nicht ohne Protest. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nachtclub

00:00 - 02:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 01:00 Uhr

Bundesweit Mahnwachen nach Hanau-Anschlag

Berlin: Bundesweit haben gestern Abend Tausende Menschen der Opfer des mutmaßlich rassistischen Angriffs im hessischen Hanau gedacht. In mehr als 50 Städten versammelten sich Bürger, Politiker und Kirchenvertreter zu Mahnwachen - unter anderem in Hanau, Hamburg, Magdeburg, Köln und Berlin. In der Hauptstadt nannte Bundespräsident Steinmeier die Tat einen brutalen Terroranschlag. Gleichzeitig rief er dazu auf, der Sprache der Gewalt Einhalt zu gebieten, die auch den Weg für solche Angriffe bereite. In Hanau hatte am Mittwochabend ein Mann in zwei Shisha-Bars neun Menschen erschossen und mehrere verletzt. Anschließend soll der 43-jährige Tatverdächtige seine Mutter und sich selbst getötet haben. Die Bundesanwaltschaft sieht gravierende Indizien für ein rassistisches Motiv.

Link zu dieser Meldung

Tesla darf Rodung in Brandenburg fortsetzen

Grünheide: Der US-Elektroautobauer Tesla darf auf dem Gelände seiner geplanten Fabrik in Brandenburg die Baumfällarbeiten fortsetzen. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg wies die Beschwerden zweier Umweltverbände zurück. Sie hatten Eilanträge gegen die vorzeitige Genehmigung der Waldrodung gestellt. Laut Gericht sind aber die gesetzlichen Voraussetzungen für die Baumfällarbeiten erfüllt. Der Beschluss sei nicht anfechtbar. Tesla will von Mitte 2021 an Elektro-Autos im Brandenburger Landkreis Oder-Spree bauen. Dann sollen jährlich 500.000 Fahrzeuge vom Band rollen.

Link zu dieser Meldung

Schwierige Regierungsbildung in Irland

Dublin: Der irische Premierminister Varadkar wird offiziell seinen Rücktritt anbieten. Das kündigte er gestern Abend an. Zuvor war es keiner der drei großen Parteien gelungen, bei der Abstimmung über den neuen Regierungschef ausreichend Stimmen zu bekommen. Bei der Parlamentswahl vor knapp zwei Wochen hatte die linksgerichtete Sinn Fein-Partei überraschend gewonnen. Sie galt früher als politischer Arm der Untergrundorganisation IRA. In Irland haben bislang die konservativen Parteien "Fine Gael" von Varadkar und "Fianna Fail" abwechselnd oder zusammen regiert. Eine Kooperation mit der Sinn Fein lehnen sie ab.

Link zu dieser Meldung

Deutsche Clubs gewinnen in der Europa-League

Zum Sport: Die deutschen Clubs sind mit Siegen in die K.o.-Runde der Fußball-Europa League gestartet. Der VfL Wolfsburg gewann gegen Malmö FF mit 2 zu 1. Bayer Leverkusen bezwang den FC Porto mit 2 zu 1 und Eintracht Frankfurt schlug Red Bull Salzburg mit 4 zu 1.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Im Osten Regen, an den Alpen bewölkt. Sonst überwiegend trocken. 6 Grad auf den Inseln, am Alpenrand bis minus 2 Grad. Am Tage im Norden und Osten Regen, im Südwesten und Süden trocken. 4 bis 11 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend im Norden Regen, im Süden freundlich, 8 bis 17 Grad. Am Sonntag in der Mitte und im Norden Regen, im Süden freundlich, Nord nach Süd 6 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:24

"Man muss dieser Bedrohung mit aller Macht entgegentreten"

Sind Deutschlands Strafverfolger auf dem rechten Auge blind? Für Terrorismus-Experte Georg Mascolo ein ungerechter Vorwurf. Derzeit gebe es eine Aufholjagd, um rechte Strukturen zu zerschlagen. Audio (03:24 min)

19:02
NDR Info

AfD-Politiker Nockemann will "vernünftige Klimapolitik"

NDR Info

Der AfD-Spitzenkandidat für die Hamburger Bürgerschaftswahl, Dirk Nockemann, hält den "Hype um Greta Thunberg für absurd und lächerlich". Er fordert im NDR Info Interview eine "Klimapolitik nach Vernunft und Verstand". Audio (19:02 min)

Hamburg-Wahl: Die Spitzenkandidaten im Interview

Am 23. Februar wählt Hamburg eine neue Bürgerschaft. Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der sechs aussichtsreichsten Parteien haben auf NDR Info ein Interview gegeben. mehr

Niedersachsen

"Weihegold"-Fohlen: BGH gibt Reitmeister recht

Im Streit um die Frage, wer als Züchter des Fohlens der Dressurstute "Weihegold" gilt, hat das BGH jetzt entschieden - und gibt dem Reitmeister Hinnemann recht. mehr

Hannover: Zoll stellt 717 Kilo Kokain sicher

Ermittler aus Hannover haben 717 Kilo Kokain sichergestellt. Das Rauschgift wurde im Hafen von Antwerpen entdeckt. Es hat einen Straßenverkaufswert von mehr als 50 Millionen Euro. mehr

04:38
Hallo Niedersachsen
04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Online-Glücksspiel: Vom Einzelgänger zum Pionier?

Der Landtag hat die geplante Reform des Glücksspielstaatsvertrags mehrheitlich begrüßt. Tritt die in Kraft, endet Schleswig-Holsteins jahrelanger Alleingang in dem Bereich. mehr

Bahn von Uetersen nach Tornesch im Testbetrieb

Nach über 50 Jahren fährt testweise wieder eine Nahverkehrsbahn zwischen Uetersen und Tornesch im Kreis Pinneberg. Die Eisenbahnstrecke soll besonders Pendler erreichen. mehr

03:47
Schleswig-Holstein Magazin
03:14
Schleswig-Holstein Magazin
02:46
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Blutkonservenknappheit in Mecklenburg-Vorpommern

In keinem Bundesland werden so viele Blut-Transfusionen verabreicht wie in Mecklenburg-Vorpommern. Die Krankenhäuser im Land versuchen gegenzusteuern. mehr

Vermittlung von Arztterminen in MV kaum genutzt

Die Vermittlung von Facharztterminen durch regionalen Servicestellen wird in MV kaum genutzt. Lediglich knapp 1.050 Facharzttermine wurden so im vergangenen Jahr vergeben. mehr

Hamburg

Touristenboom in Hamburg: Mehr Übernachtungen

Hamburg wird bei Touristen immer beliebter. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Übernachtungen laut Statistikamt Nord um mehr als sechs Prozent auf 15,4 Millionen. mehr

Moorburg: Kohlekraft soll früher vom Netz

Das Kohlekraftwerk Moorburg soll früher als geplant vom Netz gehen - stattdessen soll dort eine Wasserstoffanlage entstehen. So sieht es eine Idee vor, die Bürgermeister Tschentscher vorgestellt hat. mehr

03:24
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal