Das Bild zeigt Menschen in Hannover am Vatertag 2022. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Verletzte bei Vatertagstouren in Niedersachsen

Am Ith im Weserbergland stürzte ein Mann in die Tiefe - offenbar nach einem Streit. Auch in Salzgitter wurde eine Person verletzt. mehr

Wilhelmshaven: Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" der Marine verlässt den Hafen am Marinestützpunkt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

NATO-Einsatz: Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" ausgelaufen

Das Marineschiff hat am Donnerstag Wilhelmshaven verlassen. Es soll die Sicherung der NATO-Nordflanke unterstützen. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei einer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz. © dpa picture alliance/Keystone Foto: Laurent Gillieron

Krieg in der Ukraine: Scholz wertet Russlands Angriff als Fehlschlag

Der Kanzler sagte, Putin habe "all seine strategischen Ziele verfehlt". Es gelte, sich dessen Machtanspruch entgegenzustellen. News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 02:45 Uhr

Putin: Getreideblockade endet mit Ende der Sanktionen

Russland hat angesichts blockierter Getreideexporte den Westen erneut zum Ende der Sanktionen aufgerufen. Moskau sei bereit, durch den Transport von Getreide und Dünger einen großen Beitrag für die Überwindung der Lebensmittelkrise zu leisten, sagte Präsident Putin bei einem Telefonat mit dem italienischen Regierungschef Draghi. Bedingung sei das Ende der politisch motivierten Beschränkungen seitens des Westens. Draghi betonte im Anschluss, er erkenne eine Bereitschaft bei Putin, einen Weg aus der Lebensmittelkrise zu finden. Nun werde er mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj sprechen, kündigte Draghi an. Zuvor hatte Kremlsprecher Peskow gesagt, die Getreideexporte aus der Ukraine könnten wieder laufen, wenn die Sanktionen gegen Russland aufgehoben würden. Die Ukraine forderte, die Sanktionen unter keinen Umständen aufzuheben.

Link zu dieser Meldung

USA planen großes Militärmanöver rund um Ostsee

Die USA planen im Juni ein großes, multinationales Manöver im Ostseeraum. Laut Verteidigungsministerium nehmen daran 14 Nato-Staaten sowie die Partnerländer Schweden und Finnland teil. Die beiden Staaten haben wegen des russischen Einmarschs in der Ukraine eine Nato-Mitgliedschaft beantragt. Das große maritime Manöver finden jedes Jahr statt. Dieses Mal steht es aber unter dem Eindruck des Ukraine-Krieges. Es nehmen 45 Marineeinheiten, 75 Flugzeuge und etwa 7.000 Soldaten teil. Geübt werden zum Beispiel U-Boot-Bekämpfung, Luftverteidigung sowie Taucheinsätze. Das Manöver startet am 5. Juni und dauert fast zwei Wochen. Auch deutsche Soldaten sind daran beteiligt.

Link zu dieser Meldung

G7-Minister beenden Beratungen in Berlin

Die Klima-, Umwelt- und Energieminister der sieben großen Industriestaaten beenden heute ihre Beratungen in Berlin im Kampf gegen Klima- und Umweltkrisen. Die deutschen Ressortchefs Habeck und Lemke wollen am Mittag Ergebnisse vorstellen. In den Beratungen ging es laut Habeck etwa darum, was die G7 als starke Industrienationen beitragen können, um den Ausstieg aus der Kohleverstromung voranzubringen. Lemke äußerte unter anderem die Hoffnung, dass sich die Staaten auf verbindliche Standards für den Tiefseebergbau und für ein Schutzabkommen für die Antarktis einigen. Außerdem sollte aus Sicht von Lemke der Finanzrahmen für Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt erhöht werden. Deutschland hat derzeit den Vorsitz der Staatengruppe, zu der auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die USA und Großbritannien gehören. .

Link zu dieser Meldung

Nach Schulmassaker: Ehemann von getöteter Lehrerin stirbt

Nach dem Massaker an einer Schule im US-Bundesstaat Texas ist der Ehemann einer der getöteten Lehrerinnen gestorben. Nach Medienberichten erlitt der Mann einen Herzinfarkt, kurz nachdem er eine Gedenkstätte für die Erschossenen besucht hatte. In der Grundschule in Uvalde in Texas hatte ein 18-Jähriger am Dienstag 19 Kinder und zwei Lehrerinnen getötet. Er wurde schließlich von Polizisten erschossen.

Link zu dieser Meldung

Verletzte nach Massenschlägerei in Hamburger Musikclub

In Hamburg ist es während eines Rap-Konzerts zu einer Massenschlägerei gekommen. Daran waren laut Polizei mehr als 100 Menschen beteiligt. Auslöser war eine Band, die während ihres Auftritts "Viva HSV" gerufen haben soll. Daraufhin gerieten Anhänger des Hamburger SV und des FC St. Pauli aneinander. Laut Polizei wurden mehrere Menschen verletzt.

Link zu dieser Meldung

Depeche Mode: Andrew Fletcher ist tot

Das Gründungsmitglied der britischen Band Depeche Mode, Andrew Fletcher, ist tot. Das hat die Gruppe auf ihren Social Media Accounts bestätigt. Über die Todesursache des 60-jährigen Keyboarders wurde zunächst nichts bekannt. Depeche Mode gilt als eine der einflussreichsten Bands im Bereich der elektronischen Musik.

Link zu dieser Meldung

Nordwetter am Freitag

Tagesüber Wechsel aus Sonne und Wolken; Regen und kurze Gewitter. Höchstwerte 13 bis 18 Grad. Zum Teil stürmisch. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend und Sonntag stark bewölkt und ein paar Regenschauer bei 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Elektronenmikroskopische Aufnahme von Affenpocken-Viren. © RKI/dpa Foto: Andrea Männel/Andrea Schnartendorff

FLI: Geringes Risiko für stabiles Affenpocken-Vorkommen

Laut Friedrich-Loeffler-Institut ist es fraglich, ob es in Europa überhaupt Tierspezies gibt, die als geeignete Wirte infrage kommen. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei einer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz. © dpa picture alliance/Keystone Foto: Laurent Gillieron
1 Min

Davos: Scholz hält Rede zum Abschluss des Weltwirtschaftsforums

Die Weltwirtschaft stehe vor einem Epochenbruch, so der Kanzler. Es sei mehr internationale Zusammenarbeit nötig. 1 Min

Niedersachsen

Kim aus den Niederlanden zeigt Besuchern an einem Verkaufsstand in Emden, wie ein Doppelmatjes nach alter Tradition gegessen wird. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Nach langer Corona-Pause: Emden feiert wieder Matjestage

Zwei Jahre war es still um die Matjestage - die Pandemie war schuld. Doch in diesem Jahr wird der Fisch wieder gefeiert. mehr

In einem Garten werden im Rahmen der Kulturellen Landpartie mehrere Steinskulpturen ausgestellt. © Elbe-Jeetzel-Zeitung Foto: Christiane Beyer

Wendland feiert Kulturelle Landpartie und Gorlebens Atom-Aus

Das Festival dauert noch bis Pfingstmontag. Höhepunkt ist die Kulturelle Widerstandspartie in Gorleben. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Antigen-Schnelltest zeigt ein positives Ergebnis an. © picture alliance/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Corona in SH: Inzidenz sinkt weiter auf 420,7

Innerhalb eines Tages wurden 2.176 neue Infektionen in Schleswig-Holstein registriert. Die Hospitalisierungsrate liegt bei 3,44. mehr

Ein befestigtes Kupferkabel an einem Bahnhof © NDR

Bahnhof Bad Oldesloe gleich mehrfach Ziel von Kupfer-Dieben

Bei Diebstählen in den vergangenen Wochen wurden Kupferkabel im Wert von mehr als 10.000 Euro gestohlen. Maßnahmen der Bahn zeigen aber erste Erfolge. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Kind wird von einem Arzt untersucht. © Sebastian Gollnow Foto: picture alliance/dpa

MV will mit finanziellen Anreizen mehr Kinderärzte gewinnen

Dafür stehen laut Gesundheitsministerium des Landes bis 2025 insgesamt rund 4,8 Millionen Euro zur Verfügung. mehr

Boote liegen in einem Hafen vor einer Stadt. © NDR Foto: Anne Lubomierski aus Dargun

Maritimes und Musik: Müritz Sail in Waren gestartet

Es ist die 20. Auflage des maritimen Volksfestes. Erstmals gibt es einen zweiten Standort in Rechlin. mehr

Hamburg

Blick auf die Schaugewächshäuser in Planten un Blomen in Hamburg. © Screenshot

Planten un Blomen: Wie geht es weiter mit den Tropenhäusern?

Seit Jahren sind die Schaugewächshäuser in dem Hamburger Park geschlossen. Dabei hatte der Bund Geld für die Sanierung zugesagt. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

Lockerungen in Hamburg: Neue Corona-Verordnung gilt ab heute

Beim Pflegeheim-Besuch reichen jetzt medizinische Masken. Corona-Infizierte müssen nicht mehr unbedingt einen PCR-Test machen. mehr