Corona-Ticker: Starker Passagier-Rückgang auf Flughäfen

Die Flughäfen in Niedersachsen und Bremen haben im 1. Halbjahr einen starken Rückgang der Passagierzahlen erlitten. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal fuhren deutlich weniger Schiffe. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Reimann: Debatte über Ende der Maskenpflicht verfrüht

Die niedersächsische Gesundheitsministerin Carola Reimann hält eine Aufhebung der Maskenpflicht für verfrüht. Noch immer gebe es Corona-Neuinfektionen, Sorglosigkeit könne man sich noch nicht erlauben. mehr

Viel Gegenwind für Glawes Masken-Vorschlag

Der Vorschlag von Wirtschaftsminister Glawe, die Maskenpflicht im Handel abzuschaffen, ist auf wenig Zustimmung gestoßen. Laut Ministerpräsidentin Schwesig ist noch nichts entschieden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

15:35

NDR Info 21:45 | 03.07.2020

03.07.2020 21:45 Uhr
02:28
Nordmagazin

MELDUNGEN| 08:45 Uhr

Spahn für Maskenpflicht in Geschäften

Berlin: Bundesgesundheitsminister Spahn hat vor einer Abschaffung der Maskenpflicht im Einzelhandel gewarnt. Er verstehe zwar die Ungeduld und den Wunsch nach Normalität, schrieb Spahn auf Twitter. Wo in geschlossenen Räumen der nötige Abstand nicht immer gesichert sei, bleibe jedoch die Alltagsmaske geboten. Das Virus sei noch da. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach betonte im NDR, Schutzmasken seien ein zentraler Pfeiler im Kampf gegen die Corona-Pandemie. SPD-Chef Walter-Borjans plädierte ebenfalls für die Beibehaltung der Maskenpflicht. Wenn alle Bürger in den Geschäften weiter einen Atemschutz trügen, sei ein großer Teil von Infektionsmöglichkeiten eingedämmt, sagte er im Internetprogramm "Bild live". Er sei sich mit Bundeskanzlerin Merkel einig, dass das Maskentragen im Handel eine "zumutbare Zumutung" sei. Angestoßen hatte die Debatte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Glawe. Der CDU-Politiker erwägt, die Mundschutz-Pflicht beim Einkaufen in seinem Bundesland Anfang August aufzuheben.

Link zu dieser Meldung

Schäuble für Asylzentren außerhalb der EU

Berlin: Bundestagspräsident Schäuble hat sich in der Debatte über die Migration nach Europa für Rettungs- und Asylzentren außerhalb der EU ausgesprochen. In einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt der CDU-Politiker, in den Zentren müssten menschliche Lebensbedingungen garantiert werden und sie müssten durch ziviles und militärisches Engagement der EU geschützt werden. An einer solchen Mission würden sich Schäuble zufolge auch jene Staaten beteiligen, die sich der Verteilung von Migranten bislang verweigern. Mit Blick auf die innere Sicherheit und Stabilität der EU wie auch deren Glaubwürdigkeit als Wertegemeinschaft brauche es ein gemeinsames europäisches Asylrecht mit einheitlichen Standards und praktikablen Anerkennungsverfahren.

Link zu dieser Meldung

CDU-Chefin AKK rechnet mit Kampfkandidatur

Berlin: CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer geht von einer Kampfkandidatur um ihre Nachfolge beim Parteitag im Dezember aus. Im "ARD-Sommerinterview" sagte sie, es gebe keine Signale, dass einer der drei Bewerber verzichtet. Kandidaten sind der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet, der frühere Unions-Fraktionschef Merz und der Außenpolitiker Röttgen. Kramp-Karrenbauer warnte ihre Partei davor, sich auf den aktuell guten Umfragewerten auszuruhen. Die Zahlen sagten nichts darüber aus, wie die CDU im nächsten Wahljahr dastehen werde. Bei der heutigen letzten Sitzung der CDU-Spitze vor der Sommerpause dürften auch die jüngsten Aussagen von CSU-Chef Söder eine Rolle spielen. Der bayerische Ministerpräsident hatte erklärt, der künftige Unions-Kanzlerkandidat müsse sich in der Corona-Krise bewiesen haben.

Link zu dieser Meldung

23. Welt-Aids-Konferenz beginnt

San Francisco: Heute beginnt die 23. Welt-Aids-Konferenz. In mehr als 600 Veranstaltungen beraten Experten über die Immunschwächekrankheit. Wegen der Corona-Pandemie tauschen sie sich eine Woche lang im Internet aus und nicht, wie ursprünglich geplant, in Kalifornien. In Afrika drohen die Maßnahmen gegen Covid-19 die Bekämpfung von Aids um Jahre zurückzuwerfen. Der Geschäftsführer der Stiftung Weltbevölkerung, Kreutzberg, warnte, dass durch die Lieferengpässe bei Medikamenten 500.000 Menschen zusätzlich an den Folgen von Aids sterben könnten. Weltweit sind knapp 38 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert. Die internationale Gemeinschaft hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Krankheit bis 2030 auszurotten.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute heiter bis wolkig, teils kräftige Schauer, örtlich Gewitter möglich. Höchstwerte 16 bis 21 Grad. An den Küsten sowie in Schauer- und Gewitternähe Sturmböen möglich.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

07:59

Corona-Beschränkungen in Heimen: Ende der Isolation?

Nach Wochen der Isolation hat Schleswig-Holstein das Betretungsverbot für Heime im Juni aufgehoben. Doch viele Einrichtungen waren zögerlich - aus Angst, Fehler zu machen. Audio (07:59 min)

03:09

Kramp-Karrenbauer: "Ich bin eine Quotenfrau"

Im ARD Sommerinterview hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer betont, dass sie ohne Frauenquote nicht so weit gekommen wäre. Beim KSK will sie gegen rechte Vorfälle durchgreifen und eine Kompanie auflösen. Audio (03:09 min)

03:25

Kanye West - ein Rapper als US-Präsident?

Rap und Politik, Pop und Populismus - das gehört bei Kanye West zusammen. Nun will der Trump-Unterstützer, der oft mit umstrittenen Aussagen auffiel, selbst zur Präsidentschaftswahl antreten. Audio (03:25 min)

Niedersachsen

Diese Corona-Lockerungen gelten ab heute

Fußballtraining mit 30 Spielern und Veranstaltungen mit 500 Personen: Ab heute gelten in Niedersachsen weitere Lockerungen der Corona-Regeln. Auch die Kinderbetreuung wird vereinfacht. mehr

Corona-Krise: Land bereitet Etat für 2021 vor

Heute will die Landesregierung ihren Etat-Entwurf für 2021 präsentieren. Klar sei bereits, dass der finanzielle Spielraum enger werde, heißt es aus dem Finanzministerium. mehr

08:11
Hallo Niedersachsen
03:40
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Coronavirus in SH: Sechs neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.187 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind sechs gemeldete Ansteckungen mehr als am Vortag. mehr

Gesundheitsminister Garg gegen Abschaffung der Maskenpflicht

Mehrere Bundesländer erwägen eine Abschaffung der Maskenpflicht im Handel. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg lehnt das ab. Er erinnerte daran, dass man sich mitten in der Pandemie befände. mehr

02:25
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin
03:02
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Stromkosten in MV auf dem Land deutlich höher

Verbraucher in ländlichen Gebieten müssen für Strom generell meist mehr bezahlen als Stadtbewohner. In MV unterschieden sich die Stromkosten zwischen Stadt und Land sogar um neun Prozent. mehr

Corona: Keine neue Infektion in MV - 804 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Freitag keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 804 gemeldete Fälle. mehr

03:10
Nordmagazin
03:12
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin

Hamburg

Polizei erteilt Ex-BDK-Chef Hausverbot

Die Hamburger Polizei hat ein "Verbot der Dienstgeschäfte" gegen den früheren BDK-Chef Schulz ausgesprochen. Er soll jahrelang zu Unrecht Geld kassiert haben. Sein Gehalt bekommt er weiter. mehr

G20: Freispruch im Bierdosen-Prozess

Vor dem Amtsgericht Altona ist ein früherer Polizist freigesprochen worden. Der 38-Jährige hatte während des G20-Gipfels in Hamburg eine Bierdosen auf seine Kollegen geworfen. mehr

02:33
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal