Kamala Harris, Vizepräsidentin der USA, hält eine Rede. © picture alliance / NDZ/STAR MAX/IPx | NDZ/STAR MAX/IPx

Was man über Kamala Harris wissen sollte

Lange galt sie politisch als zu blass - nun will Kamala Harris US-Präsidentin werden. Sie wäre nicht nur die erste Frau im Amt, sondern auch die erste Person mit asiatischen Wurzeln. extern

Der US-Präsident Joe Biden und der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz stehen im Freien nebeneinander. © dpa Foto: Michael Kappeler
3 Min

Nach Rückzug von Biden: Wie reagiert das politische Berlin?

"Anerkennung", "Größe gezeigt" - nach seinem Rückzug aus dem Wahlkampf zollt die Bundespolitik US-Präsident Joe Biden Respekt. 3 Min

Porträtbild des Politikwissenschaftlers Thomas Greven aus Berlin. © Thomas Greven Foto: Sandy Hässner
6 Min

USA-Experte Greven: Trump würde es mit Harris schwer haben

Politikwissenschaftler Thomas Greven sagte auf NDR Info, eine Stärke der US-Vizepräsidentin liege in der direkten Auseinandersetzung. 6 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 11:35 Uhr

Harris erhält nach Biden-Rückzug Unterstützung

Nach dem Wahlkampf-Rückzug von US-Präsident Biden sprechen sich immer mehr führende Demokraten für Vizepräsidentin Kamala Harris als Kandidatin für die anstehenden Präsidentschaftswahlen aus. Zu den Unterstützern gehören etwa der frühere US-Präsident Clinton und Ex-Außenminister Kerry. Auch frühere Mitbewerber um die Kandidatur stärkten Harris den Rücken - so Kaliforniens Gouverneur Newsom, der Gouverneur von Pennsylvania, Shapiro, oder Verkehrsminister Buttigieg. Präsident Biden hatte Harris am Abend im Rahmen seines Rückzugs selbst vorgeschlagen. Neben öffentlichen Bekundungen sind seitdem auch zahlreiche Wahlkampfspenden für Harris eingegangen - umgerechnet kamen rund 43 Millionen Euro zusammen. Die Entscheidung, wer gegen den republikanischen Kandidaten Trump antritt, wird beim Nominierungsparteitag der Demokraten in knapp einem Monat gefällt. Der Parteivorsitzende der Demokraten, Harrison, versprach einen transparenten und geordneten Prozess für die Nominierung.

Link zu dieser Meldung

Reaktionen auf Bidens Rückzug

Der Rückzug von US-Präsident Biden aus dem Wahlkampf hat gemischte Reaktionen hervorgerufen. Der republikanische Präsidentschaftskandidat Trump warf den Demokraten Betrug vor. Sein Wahlkampfteam habe Zeit und Geld in den Kampf gegen Biden investiert, jetzt müsse man wieder von vorn anfangen, so Trump. Viele deutsche Spitzenpolitiker zollten Biden dagegen Respekt für seinen Schritt. Bundeskanzler Scholz schrieb, der Entschluss verdiene Anerkennung. Ähnlich äußerten sich Wirtschaftsminister Habeck von den Grünen und CDU-Chef Merz. Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Link von der FDP, sagte im Morgenmagazin von ARD und ZDF, Biden habe eigene Interessen zurückgestellt und den USA wieder einen offenen Wahlkampf bescherrt. In Russland sagte Kreml-Sprecher Peskow, Priorität habe die spezielle Militäroperation in der Ukraine, so Peskow. Mit Blick auf die Wahlen in den USA müsse man geduldig sein und genau beobachten, was passiert, so der Sprecher.

Link zu dieser Meldung

Netanjahu reist zu Gesprächen in die USA

Mitten im Trubel um den Rückzug von US-Präsident Biden reist Israels Ministerpräsident Netanjahu heute zu einem offiziellen Besuch in die USA. Nach Angaben seines Büros ist morgen ein Treffen mit Biden geplant. Dabei wird es vor allem um die Bemühungen um eine Waffenruhe für den Gaza-Streifen und eine Freilassung der Geiseln gehen. Das israelische Militär forderte unterdessen alle Zivilisten auf, den Osten der Stadt Chan Junis im Süden des Gazastreifens zu verlassen. Demnach steht dort ein Einsatz der Armee kurz bevor.

Link zu dieser Meldung

Außenminister beraten über Haltung zu Israel

Die EU-Außenminister beraten auf ihrem Treffen in Brüssel darüber, ob die Gemeinschaft eine härtere Haltung gegenüber Israel einnehmen sollte. Der Außenbeauftragte Borrell hat eine solche Forderung erhoben. Grund ist ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs, wonach die israelische Siedlungspolitik im Westjordanland und in Ost-Jerusalem rechtswidrig ist. Deutschlands Außenministerin Baerbock sagte, auch wenn das Gutachten nicht bindend ist, wäre die israelische Regierung gut beraten, den Weg für einen eigenständigen Palästinenserstaat freizumachen.

Link zu dieser Meldung

25. Welt-Aids-Konferenz beginnt in München

In München beginnt heute die 25. Welt-Aids-Konferenz. Tausende Fachleute beraten darüber, wie eine weitere Ausbreitung des HI-Virus verhindert werden kann. Außerdem soll es darum gehen, wie Infizierten besser geholfen werden kann. Nach Angaben der Vereinten Nationen stirbt aktuell immer noch jede Minute ein Mensch an den Folgen von Aids. In Osteuropa, sowie in Teilen Asiens, Südamerikas und Afrikas sind die Infektionszahlen zuletzt wieder gestiegen.

Link zu dieser Meldung

Russland fängt offenbar 75 ukrainische Drohnen ab

Das russische Militär hat nach eigenen Angaben in der vergangenen Nacht 75 ukrainische Drohnen abgefangen. Besonders betroffen war demnach die Region Rostow. Aber auch über anderen grenznahen Regionen wurden demnach Drohnen zerstört. In einer Erdölraffinerie am Schwarzen Meer sei durch Drohnensplitter ein Brand ausgelöst worden. Etwa 100 Einsatzkräfte bekämpften den Brand, heißt es.

Link zu dieser Meldung

Unwetter im Norden führt zu Problemen

Schwere Unwetter haben im Norden in einigen Regionen zu größeren Überschwemmungen geführt. In Quickborn in Schleswig-Holstein mussten Feuerwehr und Technisches Hilfswerk mehr als 200-mal ausrücken. Einige Menschen seien zeitweise von den Wassermassen eingeschlossen gewesen. Außerdem habe es einen großflächigen Stromausfall gegeben. In Delmenhorst in Niedersachsen wurden acht Menschen durch einen Blitzeinschlag verletzt. Alle gehören zu einer Familie. Laut Polizei wurden ein 5 Jahre alter Junge und ein 14 Jahre altes Mädchen reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Familie hatte wegen eines Unwetters Schutz unter einem Baum gesucht. In unmittelbarer Nähe war dann ein Blitz eingeschlagen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Sonne und Wolken im Wechsel, verbreitet trocken. Höchstwerte von 20 Grad in Niebüll bis 25 Grad in der Uecker-Randow-Region. Morgen ab und an Sonne, sonst bewölkt. Von West nach Ost durchziehende Schauer und Gewitter. Höchstens 21 bis 26 Grad. Die weiteren Aussichten Am Mittwoch wechselhaft, später sonnig,19 bis 23 Grad. Am Donnerstag heiter, meist trocken, 20 bis 25 Grad. Am Freitag regional Schauer, 20 bis 27 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Taylor Swift singt auf ihrer "The Eras Tour" © picture alliance / Chris Pizzello/Invision/AP | Chris Pizzello

Taylor Swift in Hamburg: So laufen die Konzerte ab

Taylor Swift trifft heute mit ihrem Privatflugzeug in Hamburg ein. Am Dienstag und Mittwoch singt sie im Volksparkstadion. mehr

Hendrik Streeck gibt in Saarbrücken ein Interview, wo er für die Landespressekonferenz Saar die Goldene Ente an seinen Kollegen Jürgen Rißland überreicht. © picture alliance / BeckerBredel | BeckerBredel
7 Min

Hendrik Streeck vor Welt-AIDS-Konferenz: "Regelmäßige Tests wichtig"

Das Erkennen des Virus und eine gute Behandlung seien die beste Kontrolle, sagt Virologe Hendrik Streeck von der Universität Bonn auf NDR Info. 7 Min

Nachrichten für den Norden

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Niedersachsen

Umgefallene Strandkörbe liegen am Badestrand in Dangast. © DLRG Varel

Unwetter: Strand evakuiert, Familie von Blitz getroffen

Zwei Kinder wurden in Delmenhorst lebensgefährlich verletzt. In Dangast mussten mehrere Hundert Badegäste Schutz suchen. mehr

Ein Kreuzfahrtschiff verlässt das überdachte Baudock der Meyer Werft. © picture alliance/dpa | Lars Penning Foto: Lars Penning

Angeschlagene Meyer Werft: Leitung betont Zukunftschancen

Das Unternehmen hat die Belegschaft in Papenburg informiert. Werftchef und Sanierer geben sich zuversichtlich. mehr

Schleswig-Holstein

Mehrere Einsatzkräfte stehen auf einem Steg bei Flensburg. © Benjamin Nolte

Vermisster Schwimmer löst Großeinsatz bei Flensburg aus

Der Mann wollte von Solitüde nach Dänemark schwimmen. Währenddessen meldeten ihn Bekannte als vermisst. mehr

Dr. Walter Hemmerling im Dosenmoor bei Neumünster © NDR Foto: Alexander Scheck

Ein Arbeitsleben für den Naturschutz

27 Jahre lang leitete Walter Hemmerling die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Jetzt geht er in den Ruhestand. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der denkmalgeschützte Pferdestall auf dem Gutshof in Gülzow © NDR Foto: Jürgen Drewes

Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe wird erweitert

Für die Erweiterung der in Gülzow bei Güstrow ansässigen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe werden 3,3 Millionen Euro investiert. mehr

Eine Wasserleiche wird am Rostocker Stadthafen geborgen. © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Mehrere Menschen am Wochenende beim Baden verunglückt

In Rostock wurde am Sonntag eine Wasserleiche im Stadthafen geborgen. In Graal-Müritz konnte ein Mädchen 100 Meter vom Ufer wieder gefunden werden. mehr

Hamburg

Ein leeres Rednerpult mit der Aufschrift SPD. © picture alliance / Panama Pictures | Dwi Anoraganingrum Foto: Dwi Anoraganingrum

Streit zwischen Mitgliedern der SPD Harburg eskaliert

Wurden türkisch-stämmige SPD-Mitglieder im Vorfeld der Kandidatenaufstellung für die Bürgerschaftswahl in Hamburg gezielt angeschwärzt? Ein Anwalt vermutet das. mehr

Ein Schild weist am Bahnhof Jungfernstieg auf eine Sperrung der U-Bahnstrecke hin. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

U1 ab heute zwischen Jungfernstieg und Hauptbahnhof gesperrt

Die Hamburger Hochbahn baut die Station Meßberg in den Sommerferien weiter aus. Das hat Folgen für die Fahrgäste der U1. mehr