Ein Schulkind meldet sich in der Klasse. © picture alliance/Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Corona-News-Ticker: Weiter Präsenzunterricht rund um Rostock

Gestern hatte der Landkreis den Inzidenz-Wert 50 überschritten. Für die Klassen 1 bis 6 ändert das vorerst aber nichts. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Zum Verkauf aufgestellte Zwergnarzissen in einem hannoverschen Gartencenter. © NDR-Online Foto: Eric Klitzke

Corona in MV: Gartenmärkte dürfen Anfang März öffnen

Das ist ein Ergebnis des MV-Gipfels am Mittwoch. Zoos können landesweit ab 8. März wieder öffnen, ebenso Nagelstudios. mehr

Eine geschlossene Haustür auf der das Wort "Quarantäne" steht. © picture alliance Foto: Jochen Tack

Corona-Mutationen: Landkreis Leer verlängert Quarantäne-Zeit

Ab sofort gelten drei Wochen. Hintergrund ist der hohe Anteil der ansteckenderen britischen Coronavirus-Variante. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 12:07 Uhr

EU-Gipfel berät über Impfprobleme

Der Kampf gegen das Corona-Virus steht heute im Mittelpunkt eines zweitägigen Sondergipfels der EU-Staats- und Regierungschefs. Dabei geht es insbesondere um die Beschleunigung der Corona-Impfungen und ein Abbremsen der gefürchteten Virusvarianten. Thema soll auch der Streit über verschärfte Grenzkontrollen Deutschlands und anderer Länder sein. Der EU-einheitliche Corona-Impfpass steht ebenfalls auf der Tagesordnung. Österreichs Kanzler Kurz sagte in der ARD, er stelle sich eine App auf dem Mobiltelefon vor, mit der dokumentiert werde, ob man entweder geimpft, genesen oder getestet sei. Es gehe darum, dass sich möglichst viele Menschen spätestens im Sommer wieder frei in Europa bewegen könnten. Ob mit einem solchen Dokument Vorteile verbunden sein sollen, ist aber in der EU umstritten. Deutschland, Frankreich und andere haben Vorbehalte.

Link zu dieser Meldung

Brinkhaus hat Sorge vor zu starken Lockerungen

Der Vorsitzende der Unionsfraktion, Brinkhaus, hat angesichts der weiterhin hohen Zahl an Corona-Infektionen vor zu starken Lockerungen gewarnt. Es sei zwar gut, wenn jedes Bundesland seine eigenen Werte im Blick habe, sagte Brinkhaus auf NDR Info. Das Vorgehen müsse aber abgestimmt sein. Wenn in einem Land beispielsweise wieder Baumärkte öffnen dürften, im Nachbarland aber nicht, sei ein Einkaufstourismus zu befürchten. Was die Probleme mit den Corona-Impfungen angehe, rechne er damit, dass nun alles zügig klappen werde. Es würden immer mehr Impfdosen ankommen und auch die Impfbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger sei inzwischen sehr hoch.

Link zu dieser Meldung

Großrazzia: Berlin verbietet Islamistengruppe

Die Landesregierung in Berlin hat die islamistische Gruppierung Jamaatu verboten. Innensenator Geisel sagte, die Gruppe befürworte den bewaffneten Glaubenskrieg, Terroranschläge auf Zivilisten und Selbstmordattentate. Sie werbe zudem für Ziele des sogenannten Islamischen Staates und lehne Demokratie ab. Mit einer Großrazzia setzte die Polizei in Berlin und Brandenburg das Verbot durch. Etwa 850 Beamte waren im Einsatz. Sie durchsuchten rund 25 Objekte. Jamaatu war eine Nachfolge-Organisation der 2017 geschlossenen Fussilet-Moschee, die der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt besucht hatte.

Link zu dieser Meldung

Anklage wegen Weitergabe von Bundestagsgrundrissen

Die Bundesanwaltschaft hat einen Deutschen angeklagt, weil er Grundrisse von Bundestags-Gebäuden an Russland weitergegeben haben soll. Bei dem Verdächtigen handele es sich um einen Mitarbeiter eines Unternehmens, das mehrfach für den Bundestag elektrische Geräte gewartet habe, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Der Mann habe Zugriff auf PDF-Dateien mit den Grundrissen der vom Bundestag genutzten Liegenschaften gehabt. Er soll aus eigenem Antrieb im Jahr 2017 Informationen darüber an russische Nachrichtendienste weitergegeben haben. Die Anklage lautet auf Spionage.

Link zu dieser Meldung

Razzia bei CSU-Vize-Fraktionschef

Ermittler haben wegen des Verdachts der Bestechlichkeit Büroräume von CSU-Vize-Fraktionschef Nüßlein durchsucht. Die Generalstaatsanwaltschaft München bestätigte, dass in insgesamt 13 mit Nüßlein in Zusammenhang stehenden Objekten nach Beweismitteln gesucht wurde. Es gehe um den Anfangsverdacht der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern und es werde gegen zwei Beschuldigte im Zusammenhang mit dem Ankauf von Corona-Atemschutzmasken ermittelt. Der Bundestag hatte zuvor einstimmig die Immunität von Nüßlein aufgehoben, um damit den Weg für die Durchsuchungen freizumachen. Nüßlein ist Gesundheitsexperte der CSU, aber auch für den Bereich Klimaschutz zuständig.

Link zu dieser Meldung

Erneut Zusammenstöße in Myanmar

In Myanmar ist es erneut zu Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des Militärs gekommen. In der Wirtschaftsmetropole Yangon griffen bewaffnete Unterstützer der Armee Demonstranten an. Einige warfen Steine und schossen mit Zwillen. Gleichzeitig hinderten staatliche Einsatzkräfte Hunderte Studenten daran, ihren Campus zu verlassen und sich den Protesten anzuschließen. In Myanmar hatte das Militär vor dreieinhalb Wochen die Macht übernommen und führende Politiker festgesetzt. Seither kommt es immer wieder zu Protesten gegen den Putsch. Der Internetkonzern Facebook hat sich inzwischen in den Machtkampf eingeschaltet und sämtliche Konten der Armee gesperrt.

Link zu dieser Meldung

Weniger Verkehrstote 2020

Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit Einführung der Statistik vor mehr als 60 Jahren gesunken. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, starben 2020 auf deutschen Straßen 2.724 Menschen. Das waren 322 weniger als 2019. Dies wird vor allem darauf zurückgeführt, dass wegen der Corona-Beschränkungen weniger Personen unterwegs waren. Die Zahl der Verletzten sank auf 328.000, das ist ein Rückgang um 14 Prozent.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute Nachmittag von Südniedersachsen bis nach Vorpommern noch sonnig und trocken, zur Ems und Nordsee hin wolkiger, dort zum Abend hin örtlich etwas Regen möglich. Höchstwerte 8 Grad auf den Nordfriesischen Inseln bis 19 Grad in Helmstedt. Morgen wechselnd bewölkt, in Südniedersachsen anfangs etwas Regen, im Verlauf freundlicher und oft sonnig. Temperaturen 6 bis 12 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend und Sonntag teils wolkig, teils sonnig, meist trocken, Höchstwerte 5 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, spricht auf dem Deutschlandtag der Jungen Union. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder
8 Min

Unions-Fraktionschef Brinkhaus befürchtet zu starke Lockerungen

Es sei nicht gut, wenn jedes Bundesland seine eigenen Corona-Werte anders interpretiere, sagte der CDU-Politiker auf NDR Info. 8 Min

NDR Info Moderatorin Korinna Hennig im Studio. © NDR/ Foto: Christian Spielmann
9 Min

Medien und Wissenschaft: Kollision fremder Welten?

Expertinnen und Experten wollen alles ganz genau erklären - Medienleute brauchen zumindest eine prägnante Überschrift. Wie geht das zusammen? 9 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Kreuz steht am Rand einer Landstraße, dahinter vorbeifahrende Autos und der Nachthimmel © dpa-Bildfunk / picture-alliance Foto: Julian Stratenschulte

Deutlich weniger Verkehrstote auf Niedersachsens Straßen

Laut Statistik sind im vergangenen Jahr 59 Menschen weniger im Straßenverkehr gestorben. Grund sei die Corona-Lage. mehr

Rathaus von Sögel(aufgenommen von öffentlichem Grund aus). © picture alliance / Christine Koenig Foto:  Christine Koenig

Vorteilsnahme im Amt? Kommunalaufsicht prüft Fall Wigbers

Der Sögeler Samtgemeindebürgermeister ist mit seiner Firma gleichzeitig auch Vermieter einer kommunalen Kita. mehr

Schleswig-Holstein

Zwei kleine Ziegenkider stehen kuschelnd und sonnenerhellt vor der Kamera © NDR Foto: Annafried Stürmer

Nach langem Lockdown: Tierparks bereiten sich auf Öffnung vor

Ab Montag können die Tierparks wieder Besucher empfangen. Unklar ist aber nach wie vor, unter welchen Auflagen. mehr

Impressionen vom Campen in der Natur. © no more lookism / photocase.de Foto: no more lookism / photocase.de

Campen auf Bauernhöfen in SH: Ausnahmsweise noch geduldet

Kleinstcampingplätze mit bis zu fünf Fahrzeugstellplätzen sollten abgeschafft werden - wegen der Pandemie dürfen sie noch bis Ende 2022 bestehen bleiben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Verpackte Atemschutzmasken liegen an einem Verkaufsstand. © dpa picture alliance Foto: Ole Spata

Ver.di kritisiert Masken-Verteil-Aktion der Landesregierung

Die Gewerkschaft bezweifelt, dass die Zusteller für die Auslieferung der Masken angemessen bezahlt werden. mehr

Der angeklagte Stiefvater der gewaltsam zu Tode gekommenen Leonie verdeckt im Prozess in Neubrandenburg sein Gesicht. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Revisionsprozess Mordfall Leonie: Urteil erwartet

Das Gericht muss entscheiden, ob die lebenslange Haftstrafe für den Stiefvater bestehen bleibt oder geringer ausfällt. mehr

Hamburg

Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Impfzentrum: Viele Leute machen falsche Angaben

Zwar mit Termin, jedoch noch ohne Anspruch auf eine Impfung: Rund 200 Impfwillige wurden zuletzt nach Hause geschickt. mehr

Eine Frau mit Kopftuch sitzt an einem Weg. © picture alliance/dpa Foto: Wolfram Steinberg

Rauswurf wegen Kopftuch: Hamburger Fall beschäftigt EU-Gericht

Darf eine Kita einer Erzieherin das Kopftuch-Tragen verbieten? Ein Fall aus Hamburg beschäftigt den Europäischen Gerichtshof. mehr