Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation am Klinikum Braunschweig einen an Covid-19 erkrankten Patienten. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Ole Spata

Corona-News-Ticker: Drei Viertel der Kliniken müssen OPs verschieben

Laut Krankenhausgesellschaft ist die Lage "zunehmend dramatisch". Die bundesweite Inzidenz erreicht einen neuen Höchstwert. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier © picture alliance/dpa

Steinmeier ruft zu Kontaktreduzierung auf

"Tun wir es, damit Schulen und Kitas nicht wieder schließen müssen", schrieb der Bundespräsident. Er appellierte zudem erneut an die Menschen, sich impfen zu lassen. extern

Norbert Walter-Borjans (SPD), Annalena Baerbock, Robert Habeck (beide Bündnis 90/Die Grünen) Olaf Scholz (SPD), Christian Lindner, Volker Wissing (beide FDP) und Saskia Esken (SPD, v.l.n.r.) © dpa Foto: Kay Nietfeld

Kommentar zur Ampel-Koalition: Das Land braucht Entscheidungen

"HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt hinterfragt im NDR Info Wochenkommentar, ob in der "alten" Normalität wirklich alles prima war. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Evangelischer Gottesdienst

10:00 - 11:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:30 Uhr

Steinmeier appelliert - Omikron breitet sich aus

Bundespräsident Steinmeier hat die Bürger erneut dazu aufgerufen, ihre Kontakte freiwillig zu verringern, um einen Lockdown zu verhindern. Steinmeier betonte in der "Bild am Sonntag", wichtig sei jetzt, gemeinsam zu handeln. Das Staatsoberhaupt appellierte zugleich zum wiederholten Male an die Menschen, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. In München sind unterdessen die ersten beiden Fälle der neuen Omikron-Variante des Virus in Deutschland bestätigt worden. Das Ehepaar habe selbst nach seiner Rückkehr aus Südafrika eine entsprechende Untersuchung veranlasst, sagte Bayerns Minister Holetschek. Die Bundesregierung hat die Einreise aus insgesamt acht Ländern des südlichen Afrikas seit Mitternacht drastisch eingeschränkt: Fluggesellschaften dürfen unter anderem aus Südafrika, Namibia, Simbabwe, Botswana und Mosambik nur noch deutsche Staatsbürger oder hier lebende Personen in die Bundesrepublik befördern. Zudem gilt auch für Geimpfte und Genesene eine zweiwöchige Quarantänepflicht, die nicht durch negative Tests verkürzt werden kann.

Link zu dieser Meldung

Südafrika: Omikron-Patienten bislang nicht in Lebensgefahr

Die mit der neuen Coronavirus-Variante Omikron infizierten Menschen in Südafrika sind nach Angaben der dortigen Mediziner-Vereinigung bislang nicht schwer erkrankt. Die Vorsitzende des Verbands, Coetzee, sagte der BBC, die Symptome der neuen Variante seien ungewöhnlich, aber mild. Die Patienten klagten meist über einen schmerzenden Körper und extreme Müdigkeit, beispielsweise aber nicht über Geschmacks- oder Geruchsverlust. Es seien auch keine direkten Krankenhauseinlieferungen nötig. Coetzee betonte, die Untersuchungen zu dieser Variante seien aber noch in einem sehr frühen Stadium. Zudem seien bislang vor allem jüngere Menschen betroffen.

Link zu dieser Meldung

Sieben-Tage-Inzidenz auf neuem Höchststand

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen hat einen neuen Höchststand erreicht. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts stieg der Wert auf 447. Am Sonntag vergangener Woche hatte er bei 373 gelegen. Bundesweit wurden binnen 24 Stunden 44.400 Neuinfektionen mit dem Coronavirus erfasst, rund 1.700 mehr als vor einer Woche. Zudem verzeichneten die Gesundheitsämter mehr als 100 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Link zu dieser Meldung

Drei Viertel aller Kliniken verschieben OPs

Aufgrund der vielen Covid-Patienten auf Intensivstationen müssen immer mehr Kliniken in Deutschland planbare Operationen verschieben. Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft kann der Normalbetrieb in mehr als drei Viertel aller Krankenhäuser mittlerweile nicht mehr aufrechterhalten werden, und diese Häuser müssen planbare Operationen verschieben. Der Vorstandsvorsitzende der Organisation, Gaß, sagte, die Lage sei zunehmend dramatisch und führe bei einem Teil der abgesetzten Behandlungen auch zu körperlichen und psychischen Belastungen bei den betroffenen Patienten. Zu den typischen planbaren Operationen gehören den Angaben zufolge vor allem orthopädische OPs. Doch auch bei Krebsbehandlungen müssten Einschränkungen gemacht werden, hieß es.

Link zu dieser Meldung

Tarifrunde für Angestellte der Länder geht weiter

Für die mehr als 800.000 Angestellten der Bundesländer mit Ausnahme Hessens geht heute die dritte Tarifrunde weiter. Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in Potsdam mit. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Hilbers, hatte ein erstes Angebot mit einer linearen Tariferhöhung in nicht näher genannter Höhe in Aussicht gestellt. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Deutsche Beamtenbund dbb fordern fünf Prozent Plus. Beschäftigte im Gesundheitswesen sollen mindestens 300 Euro mehr erhalten.  In der Tarifrunde gibt es keine Schlichtungsvereinbarung. Gewerkschaften könnten bei einem Scheitern der Tarifgespräche bundesweit Streiks einleiten, um einen Abschluss zu erzwingen.

Link zu dieser Meldung

Aktion "Brot für die Welt" startet

Die kirchlichen Hilfswerke „Brot für die Welt“ und Adveniat eröffnen heute in Detmold und Münster ihre bundesweiten Spendenaktionen. Die 63. Auflage von „Brot für die Welt“ rückt unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft“ die Klimagerechtigkeit für ärmere Länder in den Mittelpunkt. Die diesjährige Weihnachtsaktion des katholischen Hilfswerks Adveniat richtet den Blick auf die prekären Lebensverhältnisse der Menschen in den Armenvierteln der Großstädte.

Link zu dieser Meldung

Von der Leyen und Stoltenberg besuchen Baltikum

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen und Nato-Generalsekretär Stoltenberg werden heute im Baltikum erwartet. In der litauischen Hauptstadt Vilnius sind Beratungen mit Präsident Nauseda geplant. Dabei dürfte es vor allem um den Flüchtlingskonflikt mit Belarus gehen. Anschließend reisen von der Leyen und Stoltenberg nach Lettland weiter. Von Dienstag an findet in Riga ein zweitägiges Außenministertreffen der Allianz statt.

Link zu dieser Meldung

Kirgistan: Autoritärer Präsident hofft auf Wiederwahl

Das zentralasiatische Land Kirgistan wählt heute ein neues Parlament Meinungsumfragen deuten auf einen Rückhalt für die Regierung von Präsident Schaparow hin. Im April hatte er seine Macht ausgebaut, indem er das 6,5-Millionen-Einwohner-Land mit einem Referendum von einer Parlamentsrepublik zurück zu einer Präsidialrepublik führte. Menschenrechtler befürchten, dass sich in der ehemaligen Sowjetrepublik an der Grenze zu China autoritäre Strukturen wieder festigen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute viele Wolken, nur selten auch etwas Sonne, zeitweise Regen oder Schneeregen, vor allem im Bergland Schnee. Höchstwerte 1 bis 5 Grad. Morgen vor allem von Südniedersachsen bis Vorpommern etwas Schnee oder Schneeregen, sonst freundlicher, maximal 2 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag zeitweise Niederschlag, anfangs teils Schneeregen oder Schnee, 2 bis 10 Grad. Am Mittwoch immer wieder Regen und windig, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Michael Hallek | Bild: Medizin PhotoKöln, Uniklinik Köln © Medizin PhotoKöln, Uniklinik Köln
8 Min

"Schnell handeln": Leopoldina für harte Anti-Corona-Maßnahmen

Die Akademie der Wissenschaften ist für sofortige Kontaktbeschränkungen - und notfalls eine Impfpflicht. Interview mit Akademie-Mitglied Michael Hallek. 8 Min

Eine Kiefer wird für den Transport vorbereitet. © NDR

"Methusalems" Reise: Ammerländer Kiefer kommt in die Schweiz

Sie stand 80 Jahre lang in Bad Zwischenahn, nun wird sie ins Museum gepflanzt. Kein leichter Abschied für Stephan Bonk. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

Ein kleiner Junge legt erschöpft seinen Kopf auf einen Tisch mit  Büchern. © Photocase Foto: Sure_Production

Hilfen für unsere Kinder: NDR startet Benefizaktion

Kinder leiden ganz besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Niedersachsen

Eine Hand wirft einen Zettel in einen Schlitz. © picture alliance / dpa Foto: Uwe Anspach

Bürgerentscheide: Niedersachsen stellt Rekord ein

Am Sonntag findet in Sande der landesweit elfte Bürgerentscheid des Jahres statt. So viele hat es zuvor nur 2019 gegeben. mehr

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Archiv) © dpa-Bildfunk Foto: Nicolas Armer

19-Jähriger verursacht schweren Unfall in Wathlingen

Um einen Auffahrunfall zu verhindern, lenkte der Autofahrer im Kreis Celle in den Gegenverkehr: sechs Verletzte. mehr

Schleswig-Holstein

Laura Pooth bekommt nach ihrer Wahl zur DGB-Vorsitzenden einen Blumenstrauß. © NDR, Foto: Christian Wolf

Laura Pooth neue Vorsitzende des DGB-Nord

88,37 Prozent der rund 100 Delegierten der DGB-Bezirkskonferenz stimmten in Timmendorfer Strand für sie. mehr

Vier Jugendliche sitzen in einem Raum bei einer Auszeichnung für das Retten einer Person. © NDR

Günther ehrt junge Lebensretter

Ausgezeichnet wurden unter anderem vier Jugendliche, die Anfang November einen Mann in Tönning retteten, der ins Hafenbecken gefallen war. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona-Regeln in MV: Was bedeutet die landesweite Warnstufe "Rot"?

Bleibt die risikogewichtete Einstufung des Landes über einen längeren Zeitraum "rot", ändern sich die geltenden Corona-Regeln teils erheblich. mehr

Eine Person teilt ein Laib Brot (Themenbild). © Hermann Bredehorst/Brot für die Welt Foto: Hermann Bredehorst

Spendenaktion "Brot für die Welt" startet

Der landesweite Eröffnungsgottesdienst findet im Greifswalder Dom St. Nikolai statt. Das Motto lautet in diesem Jahr "Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft." mehr

Hamburg

Demonstration von Impfgegnern in Hamburg. Sie halten ein Plakat mit "Hände weg von unseren Kindern" hoch. © Georg Wendt/dpa Foto: Gerog Wendt

Friedliche Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Hamburg

Mehr als 3.000 Teilnehmende zogen am Sonnabend durch die Hamburger City und demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen. mehr

St. Paulis Trainer Timo Schultz © IMAGO / Fotostand

FC St. Pauli: Coach Schultz an Covid-19 erkrankt

Die Hamburger müssen heute im Spiel beim 1. FC Nürnberg ohne ihren Cheftrainer auskommen. mehr