Corona-Ticker: Polizei sperrt Steinhude für Tagesgäste

Die Polizei hat Steinhude am Steinhuder Meer heute für Tagestouristen gesperrt. Die Weltgesundheitsorganisation meldete einen weltweiten Rekordwert an neuen Corona-Infektionen gemeldet. Mehr News im Ticker. mehr

Häusliche Gewalt: Uneinheitliches Bild im Norden

Seit Beginn der Corona-Krise sind in Hamburg und MV mehr Fälle von häuslicher Gewalt gezählt worden. In Niedersachsen und SH sieht es anders aus. Das ergab eine Umfrage bei den Behörden. mehr

Durch Wehr gefahren: Kajakfahrer vermisst

Ein Kajakfahrer, der auf der Elbe bei Marschacht (Landkreis Harburg) unterwegs war, gilt seit Sonntag als vermisst. Offenbar geriet er in ein Wehr. Die Suche blieb erfolglos. mehr

NDR Info im Radio

Fernsehen

14:45

NDR Info 21:45 | 10.07.2020

10.07.2020 21:45 Uhr
04:00
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 22:30 Uhr

Dramatische Spannung nach Wahl in Polen

Warschau: Nach der Stichwahl in Polen ist unklar, wer neuer Präsident wird. Nach ersten Prognosen kommt der amtierende Staatschef Duda auf 50,4 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer, Warschaus Bürgermeister Trzaskowski, erreicht 49,6 Prozent. Die Prognosen beruhen auf Wählerberfragungen an rund 500 Orten. Hochrechungen wie in Deutschland gibt es nicht. Das Endergebnis wird erst morgen erwartet. Präsident Duda steht für den konservativen Kurs der Regierungspartei PiS - Trzaskowski gilt dagegen als eher liberal und setzt sich für eine engere Anbindung an die Europäische Union ein. Möglicherweise hat diese Richtungsentscheidung die Wählerinnen und Wähler verstärkt an die Urne getrieben. Die Beteiligung fiel mit rund 69 Prozent vergleichsweise hoch aus. Der polnische Präsident kann zwar nicht die Politik der Regierung bestimmen, per Veto aber Gesetzesentwürfe blockieren.

Link zu dieser Meldung

Neuer Rekordwert an Corona-Neuinfektionen

Genf: Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen ist auf einen neuen weltweiten Rekordwert gestiegen. Laut Weltgesundheitsorganisation wurden in den vergangenen 24 Stunden mehr als 230.000 weitere Covid-19-Erkrankungen auf der Erde registriert. Das waren so viele, wie noch nie an einem Tag. Besonders viele neue Infektionen gab es wieder in den USA, in Brasilien und Indien. In Europa ist die Situation zwar entspannter. Deutlich mehr neue Fälle als zuletzt gab es aber in Ländern wie der Türkei, Portugal, Großbritannien und Rumänien.

Link zu dieser Meldung

Steinmeier kritisiert Chinas Hongkong-Politik

Berlin: Bundespräsident Steinmeier hat China zur Kurskorrektur in seiner Hongkong-Politik aufgefordert. Das neue sogenannte Sicherheitsgesetz für die Sonderverwaltungszone stufte Steinmeier als doppelten Rechtsbruch ein. Es verstoße gegen das für Hongkong geltende Grundgesetz und gegen die internationalen Vereinbarungen, so Steinmeier im ZDF. Bleibe es bei dem Gesetz, könnten sich die Beziehungen der EU und anderer westlicher Staaten zu China verschlechtern. Daran könne Peking kein Interesse haben. Kritiker befürchten, dass das neue Sicherheitsgesetz die Bürgerrechte in Hongkong massiv einschränkt. Es erlaubt den chinesischen Behörden ein härteres Vorgehen gegen alle Aktivitäten, die nach ihrer Auffassung die nationale Sicherheit bedrohen.

Link zu dieser Meldung

Maas: Erleichtert und besorgt nach Syrien-Einigung

Berlin: Außenminister Maas hat erleichtert auf die Syrien-Einigung im UN-Sicherheitsrat reagiert. Maas sagte, es sei gut, dass es überhaupt einen Kompromiss gebe. Gleichzeitig bedauerte er, dass nun weniger Hilfslieferungen nach Syrien möglich sind. Hilfsorganisationen befürchten, dass künftig hunderttausende Kinder nicht versorgt werden können. Der UN-Sicherheitsrat hatte sich in der vergangenen Nacht darauf geeinigt, dass Hilfslieferungen nach Syrien auch künftig möglich sind. Dafür steht aber nur ein Grenzübergang von der Türkei aus zur Verfügung. Deutschland und andere westliche Länder hatten mindestens zwei Übergänge gefordert. Vor allem Russland als Verbündeter des syrischen Assad-Regimes lehnte dies aber ab, weil dann auch Regionen beliefert worden wären, die nicht von dem Regime kontrolliert werden.

Link zu dieser Meldung

Zu großer Andrang: Steinhuder Meer teilweise abgesperrt

Steinhude: In Niedersachsen ist das Steinhuder Meer erneut wegen eines zu großen Andrangs für Tagestouristen gesperrt worden. In Steinhude am Südufer des Sees waren bereits am Mittag keine Parkplätze mehr frei. Die wegen der Pandemie vorgeschriebenen Abstände zwischen den Besuchern konnten nicht mehr eingehalten werden. Die Polizei stellte deshalb Sperren an den Zufahrten nach Steinhude auf. Eine ähnliche Situation gab es bereits an Pfingsten an dem See. Heute Abend entspannte sich die Situation und die Sperrungen wurden aufgehoben.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Es ist nur leicht bewölkt und trocken. Tiefstwerte 13 Grad auf Föhr bis 6 Grad in der Lüneburger Heide. Am Tage oft freundlich mit längeren sonnigen Abschnitten, im Verlauf einige Quellwolken, überwiegend trocken. Höchstwerte 18 bis 24 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag zunächst heiter, von Westen her Regenwolken, 18 bis 25 Grad. Am Mittwoch Wechsel aus Sonne und Wolken, gelegentlich Schauer, 17 bis 22 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar: Polizei braucht starken Rückhalt

Polizistinnen und Polizisten dürfen nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Das meint Armin Maus, Chefredakteur der "Braunschweiger Zeitung", zur Diskussion über Rechtsextremismus in Polizeikreisen. mehr

Niedersachsen

Großteil der Landgasthöfe steht vor der Pleite

Die Corona-Krise setzt den Landgasthöfen zu. Sie leben vor allem von Feiern, doch dazu sind nur 50 Personen zugelassen. Der Dehoga Niedersachsen sieht 80 Prozent der Betriebe bedroht. mehr

Corona-Krise: Luft in Städten viel sauberer

Weniger Verkehr in der Corona-Krise hat zu einer besseren Luftqualität geführt. Das belegen vorläufige Messdaten des Umweltministeriums aus sieben niedersächsischen Städten. mehr

03:01
Hallo Niedersachsen
00:50
Hallo Niedersachsen
02:25
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Trittau: Oliver Mesch bleibt Bürgermeister

Oliver Mesch ist in der Gemeinde Trittau (Kreis Stormarn) am Sonntag erneut zum Bürgermeister gewählt worden. Er war einziger Kandidat und erhielt 86,49 Prozent der Stimmen. mehr

Keine Neuinfektion im Land gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.206 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Diese Zahl hat sich gegenüber dem Vortag nicht verändert. 3.000 Infizierte gelten als genesen. mehr

02:55
Schleswig-Holstein Magazin
02:47
Schleswig-Holstein Magazin
05:12
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Corona: Angespannte Lage im öffentlichen Nahverkehr

Der Städte- und Gemeindetag sieht aufgrund der Corona-Pandemie den öffentlichen Nahverkehr in Gefahr. Auch in Mecklenburg-Vorpommern rechnen viele Verkehrsbetriebe mit hohen Einbußen. mehr

Corona-Soforthilfe: Schon 345 Millionen Euro in MV ausgezahlt

In Mecklenburg-Vorpommern sind bisher rund 36.200 Anträge auf Corona-Soforthilfe bewilligt worden. Wirtschaftsverbände fordern Anschlusshilfen, denn bei vielen Unternehmen gehe es um die Existenz. mehr

Hamburg

Rotlicht-Demo für Sex-Arbeit trotz Corona

Sexarbeitende und Bordell-Betreibende aus ganz Deutschland haben in Hamburg für die Wiedereröffnung der Bordelle demonstriert. Rund 400 Menschen kamen in die Herbertstraße. mehr

Polizei entdeckt zwei Marihuana-Plantagen

Durch einen Zufall hat die Hamburger Polizei in der Nacht zu Sonntag zwei private Marihuana-Plantagen entdeckt. Zwei Männern im Alter von 34 und 35 Jahren droht nun ein Strafverfahren. mehr

02:59
Hamburg Journal
02:51
Hamburg Journal
03:58
Hamburg Journal