Donald Trump wird nach Schüssen auf ihn von Agenten des US-Geheimdienstes Secret Service umringt. © Evan Vucci/AP/dpa Foto: Evan Vucci

Was über das Attentat auf Donald Trump bekannt ist

Der Ex-US-Präsident ist bei einen Mordanschlag verletzt worden. Was ist passiert - und wie ist die aktuelle Lage? Mehr bei tagesschau.de. extern

Jiffer Bourguignon © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer
7 Min

Bourguignon: "Hoffentlich bleiben die Trump-Fans ruhig"

Ex-US-Präsident Trump hat nach dem Attentat seinen Anhängern zugerufen: "Kämpft!". Die US-Journalistin und Host des NDR Podcasts "Amerika, wir müssen reden", Jiffer Bourguignon, fürchtet weitere Waffengewalt. 7 Min

Eine Luftaufnahme von Häuser, die in der Gemeinde Lilienthal nahe Bremen überschwemmt sind. © dpa/picture alliance Foto: Sina Schuldt

Hochwasser in Niedersachsen: Erste Zahlen zu Soforthilfen

470.000 Euro für in Not geratene Bürger: Ein halbes Jahr nach der Flut sind erste Anträge zu Hochwasserhilfen genehmigt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Die Schule brennt

15:04 - 16:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:30 Uhr

Trump ruft zu Einigkeit auf, Biden stoppt Wahlkampf

Der amerikanische Präsidentschaftsbewerber Trump hat nach dem Attentat gegen sich zur Versöhnung aufgerufen. Trump erklärte, es sei jetzt wichtiger denn je, zusammenzustehen. Die Menschen müssten ihren wahren Charakter als Amerikaner zeigen und stark und entschlossen bleiben. Präsident Biden rief seine Landsleute dazu auf, derartige Gewalt vereint zu verurteilen. Bidens Team kündigte an, die Wahlwerbung für die Präsidentschaftswahl auszusetzen. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania hatte ein 20-Jähriger das Feuer eröffnet und auf Trump gezielt. Der frühere Präsident wurde am Ohr getroffen und leicht verletzt. Sicherheitskräfte töteten den Schützen, auch ein Zuschauer kam ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Das genaue Motiv für das Attentat ist unklar.

Link zu dieser Meldung

Steinmeier verurteilt Schüsse auf Trump

Bundespräsident Steinmeier hat den Anschlag auf Donald Trump scharf verurteilt. Steinmeier erklärte, Gewalt dürfe in einer Demokratie keinen Platz haben - nicht in Amerika und nicht bei uns. Hass und Hetze müssten aus Wahlkämpfen und Debatten zurückgedrängt werden. Ähnlich äußerten sich Bundeskanzler Scholz, der CDU-Vorsitzende Merz und andere deutsche Politiker. Sie wünschten Trump eine schnelle Genesung. Auch international löste der Angriff Empörung aus. Frankreichs Präsident Macron erklärte, sein Land teile den Schock des amerikanischen Volkes. Das Attentat sei eine Tragödie für unsere Demokratien. Der britische Premierminister Starmer meinte, politische Gewalt in jeder Form dürfe keinen Platz in der Gesellschaft haben.

Link zu dieser Meldung

Großeinsatz in Baden-Württemberg: Drei Tote

In Baden-Württemberg sind mindestens drei Menschen durch Schüsse getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde zwei weitere Personen in Albstadt auf der Schwäbischen Alb schwer verletzt. Die Ermittler gehen nach Angaben eines Sprechers davon aus, dass es sich um eine innerfamiliäre Tat handelt. Nach Informationen des SWR hat ein Jäger mehrere Familienangehörige erschossen.

Link zu dieser Meldung

Debatte über Grenzkontrollen

Die Bundesregierung will die verschärften Kontrollen an allen deutschen Außengrenzen nicht verlängern. Bundesinnenministerin Faeser hatte die Kontrollen bei der Europäischen Union bis zum 19. Juli angemeldet. Anlass war die Fußball-Europameisterschaft. Aus Faesers Ministerium hieß es jetzt, die Kontrollen seien zeitlich befristet und nur als letztes Mittel anzuwenden. An einigen Grenzabschnitten werde es aber weiterhin temporäre Kontrollen geben, an anderen das zulässige Instrument der Schleierfahndung. Union und FDP hatten sich für eine Verlängerung der schärferen Kontrollen an allen Außengrenzen ausgesprochen. Sie machen geltend, dass es während der EM zu einer hohen Zahl an Fahndungstreffern und Zurückweisungen gekommen ist. Die Polizeigewerkschaft wies die Vorschläge zurück: Die Bundespolizei habe für umfassende Kontrollen weder die Mittel noch das Personal.

Link zu dieser Meldung

Verwirrung über Gaza-Verhandlungen mit Hamas

Die Zukunft der Verhandlungen über eine Waffenruhe im Gaza-Streifen ist unklar. Der politische Flügel der Hamas wies Berichte zurück, wonach die Organisation die indirekten Gespräche abgebrochen hat. Es stimme nicht, dass die Hamas eine solche Entscheidung getroffen habe. Die Nachrichtenagentur AFP hatte zuvor über einen vorläufigen Abbruch der Gespräche berichtet. Ein Hamas-Vertreter haben den Schritt unter anderem mit dem jüngsten israelischen Angriff nahe Chan Junis im Süden des Gaza-Streifens begründet. Nach Angaben der Terrororganisation waren dabei gestern 92 Menschen getötet und 300 weitere verletzt worden. Die israelische Armee gibt an, der Angriff habe zwei ranghohen Mitgliedern der Hamas gegolten.

Link zu dieser Meldung

Militärparade zum Nationalfeiertag in Frankreich

In Frankreich ist der Nationalfeiertag mit der traditionellen Militärparade begangen worden. An dem Spektakel beteiligten sich etwa 4.000 Menschen, unter ihnen auch 100 junge Teilnehmer des Freiwilligendienstes. Sie wurden begleitet von 22 Hubschraubern und 45 Flugzeugen. Die Kunstfliegerstaffel "Patrouille de France" zog zum Abschluss eine Rauchspur in den Nationalfarben Blau Weiß Rot in den Himmel. Höhepunkt war die Ankunft der Olympischen Flamme am Mittag in Paris. Wegen der bevorstehenden Sportveranstaltung fiel die Militärparade in diesem Jahr kleiner aus als sonst. Ausländische Staatsgäste waren nicht geladen.

Link zu dieser Meldung

Airbeat-Veranstalter ziehen positive Bilanz

Die Veranstalter des Festivals "Airbeat One" im mecklenburgischen Neustadt-Glewe haben eine positive Bilanz gezogen. Sie zählten rund 200.000 Besucher, etwas weniger als im Vorjahr. Man sei trotzdem zufrieden, so ein Sprecher. Schließlich hätten alle Festivals in diesem Sommer mit der Inflation, der Fußball-EM und der Konkurrenz durch die Taylor-Swift-Konzerte zu kämpfen. Unter dem Motto "Vive la France" hatten während der vergangenen drei Tage knapp 230 DJs tanzbare Elektro-Musik aufgelegt.

Link zu dieser Meldung

EM-Finale in Berlin: Spanien gegen England

Bei der Fußball-Europameisterschaft steht am Abend das Finale an. Im Berliner Olympiastadion treffen Spanien und England aufeinander. Spanien spielt als dreimaliger Europameister das fünfte Finale. Die Engländer blicken hingegen auf überschaubare Erfolge bei dem Kontinentalturnier zurück. Nur 2021 ging es bis ins Endspiel. Die Partie um den EM-Titel beginnt um 21 Uhr.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute oft trocken und teils heiter, im Nordwesten gelegentlich Schauer oder Gewitter. Höchstwerte 18 bis 24 Grad. An der Nordsee stürmische Böen. Morgen viel Sonne und nur an der Nordsee einige Wolken und vereinzelt Schauer bei höchstens 19 bis 28 Grad. Am Dienstag Sonne, Schauer und Gewitter bei 20 bis 26 Grad. Am Mittwoch einzelne Schauer, im Verlauf freundlicher bei 19 bis 26 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der Politikwissenschaftler Thomas Jäger von der Uni Köln. © Uni Köln/Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Foto: Lisa Beller
5 Min

US-Experte: "Trumps Reaktion begeistert seine Anhänger"

Der Politikwissenschaftler Thomas Jäger zeigt sich skeptisch, ob das Attentat auf Donald Trump größere Auswirkungen auf die Wahl-Umfragen hat. 5 Min

Ein Ukrainer in Niedersachsen erzählt, warum er aus seinem Heimatland geflohen ist, obwohl er wehrpflichtig ist. © NDR Foto: Larissa Mass

Wehrpflichtige Ukrainer fliehen vor dem Krieg: Darf das so sein?

Es gibt Ukrainer, die ihr Land verlassen haben, um nicht in den Krieg ziehen zu müssen. Dem NDR nennen sie ihre Gründe. mehr

Nachrichten für den Norden

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Niedersachsen

Teilnehmende beim "Big Jump" Aktionstag an der Weser in Schwimmkleidung und Neoprenanzügen machen sich bereit. © NDR Foto: Luca Benincasa

"Big Jump": Ein Sprung ins kalte Wasser für mehr Gewässerschutz

Mehrere Dutzend Teilnehmer schwimmen bei Hann.-Münden neun Kilometer durch die Weser. Im Fokus steht die Wasserqualität in Flüssen. mehr

Dunkle Wolken über einem Getreidefeld und Windkraftanlagen in der Nähe von Wolgast. © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Unwetter in Niedersachsen: Schauer und Gewitter möglich

In den vergangenen Tagen hatte Starkregen etliche Feuerwehreinsätze ausgelöst. Die Notaufnahme einer Klinik musste schließen. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Mann präsentiert ein Tattoo auf seinem Arm © NDR Foto: Naïs Baier

Als Organspender sichtbar sein mit einem bestimmten Tattoo

Mit Tattoos wollen potenzielle Spender ihr Einverständnis zeigen. Bei einer Tätowierungsaktion in Lübeck war das Interesse groß. mehr

Wichtige Übungen lernen - Leichathleten mit geschlossen Augen auf dem Rasen, um die Feinmotorik zu schulen. © NDR Foto: Inessa Brauer

Eine Woche schulfrei für den Start als Jugendtrainer

90 Jugendliche bekommen schulfrei, um am Projekt "Werde Jugend-Coach" teilzunehmen. Das Ziel: dem akuten Trainer- und Übungsleiter-Mangel in Lübeck entgegenwirken. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Polizeisprecher Felix Zgonine beim Interview auf dem Festivalgelände © Screenshot

Polizeibilanz zur Airbeat One: "Friedlich und nahezu störungsfrei"

Seit 6 Uhr früh ist die Musik aus - die Airbeat One in Neustadt Glewe ist beendet. Bis in die Nacht feierten 65.000 Menschen. mehr

Segelboote ziehen am Leuchtturm von Warnemünde vorbei. © dpa Foto: Jens Büttner

86. Warnemünder Woche endet heute mit Drachenbootfestival

Nach neun Tagen endet am heutigen Sonntag die Warnemünder Woche. Auf dem Wasser und der Bummelmeile war viel los. mehr

Hamburg

Eisenbahnelbbrücken, am Bahnhof Ein ICE fährt über die Elbbrücken, im Hintergrund die Skyline von Hamburg,. © Jochen Tack

Bahnverkehr: Bauarbeiten an den Norderelbbrücken starten Montag

Die Norderelbbrücken in Hamburg sind ein Nadelöhr für die Bahn. Und ausgerechnet dort stehen in den Ferien Bauarbeiten an. mehr

Luftaufnahme der Autobahn A7 mit dem neu angelegten Park auf dem Autobahndeckel in Hamburg-Stellingen © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg-Stellingen: Park auf Autobahndeckel eröffnet

Wo früher nur Autobahn war, sind jetzt Wiesen, Spielplätze, Kleingärten. Der neue Park verbindet das ehemals geteilte Stellingen. mehr