Im UKSH in Kiel stehen zwei für Corona-Patienten vorbereitete Intensivbetten in einem Raum mit mehreren Monitoren. © imago-images Foto: Petra Nowack

Corona-News-Ticker: Zahl der Intensivpatienten sinkt unter 1.000

Bundesweit sind momentan 964 Betten Corona-bedingt belegt. Erstmals seit 21. Oktober liegt die Zahl unter 1.000. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Stau bildet sich auf der Autobahn 1 bei Reinfeld. © Johannes Kahts

Ferienbeginn in SH: Staus auf Straßen und vor Fähren

An der Autozugverladung nach Sylt und am Fähranleger der Wyker Dampfschiff-Reederei in Dagebüll war viel los. Auf der A1 gab es Staus. mehr

DLRG, Polizei und Feuerwehr suchen nach einem vermissten Jungen. © TV Newskontor Foto: Screenshot

Jugendlicher wird von Strömung mitgerissen und in Elbe vermisst

Am Falkensteiner Ufer in Hamburg gab es am Freitagabend eine große Suchaktion. Ein 15-jähriger Junge wird weiter vermisst. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 17:58 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:35 Uhr

Weniger als 1.000 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen

Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich zunehmend. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen liegt das erste Mal seit dem 21. Oktober unter 1.000. Wie aus dem Intensivregister hervorgeht sind momentan 964 Betten Corona-bedingt belegt. Auf dem Höhepunkt der zweiten Infektionswelle wurden in Deutschland mehr als 5.700 Corona-Infizierte intensivmedizinisch behandelt. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz hat eine wichtige Marke unterschritten: Sie liegt laut Robert Koch-Institut bei 9,3 und ist damit erstmals seit September des letzten Jahres einstellig. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI 1.108 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden. Das sind 42 Prozent weniger als am vergangenen Sonnabend.

Link zu dieser Meldung

Linken-Parteitag: Hennig-Wellsow mahnt zu Geschlossenheit

Die Linke hat ihren zweitägigen Online-Parteitag begonnen. Partei-Chefin Hennig-Wellsow rief die Delegierten angesichts schlechter Umfragewerte und innerparteilicher Diskussionen über den richtigen Kurs zu Geschlossenheit auf. Die Linke steht in den Umfragen momentan zwischen sechs und sieben Prozent. Sie strebt bei der Bundestagswahl ein zweistelliges Ergebnis an. Bis morgen wollen die Delegierten über ihr Wahlprogramm entscheiden. Schwerpunktthema ist ein sozial gerechterer Kampf gegen den Klimawandel. Außerdem werden in dem Programmentwurf ein Mindestlohn von 13 Euro und eine Mindestrente von 1.200 Euro vorgeschlagen. Die Linke strebt zudem langfristig kostenlose öffentliche Verkehrsmittel an.

Link zu dieser Meldung

Doch keine Solardach-Pflicht bei Neubauten?

In der Regierungskoalition gibt es offenbar unterschiedlichen Meinungen darüber, ob Solardächer bei Neubauten verpflichtend vorgeschrieben werden sollen. Ein Regierungssprecher erklärte, man befinde sich weiterhin in der Ressortabstimmung. Die Bild-Zeitung hatte berichtet, die Verpflichtung sei aus dem Sofortprogramm Klimaschutz gestrichen worden. Bundesumweltministerin Schulze bezeichnete eine Pflicht für Solardächer dagegen im Deutschlandfunk als sinnvoll. Geplant ist, dass das Bundeskabinett am Mittwoch über Klimaschutzmaßnahmen berät.

Link zu dieser Meldung

Raisi neuer Präsident im Iran

Ebrahim Raisi wird neuer Präsident im Iran. Nach offiziellen Angaben liegt er bei der Auszählung der Stimmen der Präsidentenwahl uneinholbar in Front. Raisi gilt als ultrakonservativ. Er ist bisher Chef der Justiz im Iran und zugleich ein Vertrauter des geistlichen und politischen Oberhaupts, Ayatollah Chamenei. Der bisherige Präsident, der reformorientierte Hassan Ruhani, durfte nach zwei Amtszeiten nicht erneut antreten. Das Land durchlebt derzeit eine schwere Wirtschaftskrise. Die Arbeitslosigkeit liegt bei elf Prozent, die Inflation beträgt 39 Prozent. Dies ist zu einem Großteil auf die Sanktionen zurückzuführen, die die USA nach ihrem Ausstieg aus dem Atomabkommen 2018 verhängt haben.

Link zu dieser Meldung

Orban: Kompetenzen des EU-Parlaments beschneiden

Ungarns Ministerpräsident Orban hat sich dafür ausgesprochen, die Kompetenzen des EU-Parlaments einzuschränken. In einer Rede zum Unabhängigkeitstag sagte Orban in Budapest, das EU-Parlament habe sich in Bezug auf Kriterien der europäischen Demokratie als Sackgasse erwiesen. Die nationalen Parlamente der Mitgliedsstaaten sollten das Recht bekommen, Gesetzesprozesse im EU-Parlament zu stoppen. Mit dem Unabhängigkeitstag feiert Ungarn den Abzug der letzten sowjetischen Soldaten am 19. Juni 1991.

Link zu dieser Meldung

Mehr Hitzetote: Spahn für besseren Schutz von alten Menschen

Bundesgesundheitsminister Spahn will wegen einer steigenden Zahl an Hitzetoten im Sommer einen besseren Schutz vor allem für ältere Menschen. Dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" sagte der CDU-Politiker, seit einigen Jahren gebe es in den Sommermonaten aufgrund der hohen Temperaturen eine Übersterblichkeit. Er fordert deshalb, Krankenhäuser und Pflegeheime so umzubauen, dass die Räume nicht mehr überhitzen können. Für die Finanzierung werde er eine Debatte mit den Ländern führen, so Spahn. Außerdem sei eine Art Klimabudget für das Gesundheitsressort notwendig. Die Deutsche Stiftung Patientschutz äußerte sich kritisch zu den Plänen. Der Vorstand Brysch sagte, die Länder kämen jetzt schon nicht hinterher mit den Sanierungen ihrer Krankenhäuser und Pflegeheime.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Neben meist lockeren Wolkenfeldern viel Sonnenschein, vereinzelt Schauer und Gewitter möglich. 22 bis 35 Grad. Nachts meist locker bewölkt und trocken, zum Morgen hin örtlich Schauer und Gewitter. Tiefstwerte 21 bis 13 Grad. Morgen Wechsel aus Sonne und Quellwolken, im Tagesverlauf gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter mit Unwettergefahr, Richtung Vorpommern am freundlichsten und dort meist trocken. Höchstwerte 22 bis 34 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag Wechsel aus Sonne und Quellwolken, gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter mit Unwettergefahr. Maximal 20 bis 28 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Gewitter am Abend: Auf Sommerwetter folgt Donnerwetter

Nach einem schwülen und heißen Sonnabend drohen nun im Norden Gewitter mit Starkregen und Sturmböen - auch am Sonntag. mehr

Präsidentschaftskandidat Ebrahim Raisi nach einer TV-Debatte. © dpa picture alliance Foto: Young Journalists Club Morteza Fakhri Nezhad
5 Min

Wahl im Iran: Ultra-Konservativer Raisi vorn

Der ultrakonservative Kandidat Ebrahim Raisi hat wie erwartet die Präsidentschaftswahl im Iran gewonnen. 5 Min

Niedersachsen

Ein Mann trägt das Logo das "Flügels" der AfD auf einem Shirt. © Picture Alliance Foto: Hendrik Schmidt

Streit um "Flügel" und V-Männer: Weiter Grabenkämpfe bei AfD

Der Streit in Niedersachsens AfD dauert an - es geht um Abhörprotokolle und mutmaßliche V-Männer. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen eine brennende Lagerhalle. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Melbeck: Lagerhalle für Heu und Reet niedergebrannt

Die Ursache ist noch unklar. Der Schaden liegt laut ersten Schätzungen bei bis zu 130.000 Euro. Verletzt wurde niemand. mehr

Schleswig-Holstein

Die ehrenamtliche Rettungsschwimmerin Anneke und ihr Kollege Luca überwachen einen Badestrand an der Nordsee bei Schillig. © dpa/picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nachwuchsmangel bei der DLRG: Rettungstürme bleiben unbesetzt

Während der Corona-Pandemie blieben die Hallenbäder geschlossen, die DLRG konnte nicht ausbilden. mehr

Ein Absperrband der Polizei sperrt einen Teilbereich des Ufers am Einfelder See in Neumünster. © Danier Friederichs

Einsatzkräfte suchen 13-Jährige in Einfelder See bei Neumünster

Zeugenaussagen zufolge, soll die 13-jährige am Freitagnachmittag in Höhe der Badestelle an der Einfelder Schanze im Wasser verschwunden sein. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück.  Foto: Landwirtschaftsministerium MV

Waldbrand bei Wöbbelin: Löscharbeiten dauern an

Neun Hektar Wald stehen noch in Flammen. Das Feuer im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist der erste größere Waldbrand des Jahres. mehr

Manuela Schwesig, die Ministerpräsidentin und SPD-Landesvorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, spricht vor den Delegierten des Landesparteitags der SPD in Wismar. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

SPD verabschiedet "Regierungsprogramm" zur Landtagswahl

Nach der Wahl Manuela Schwesigs zur Spitzenkandidatin am Parteitags-Auftakt hat die SPD in MV am Sonnabend ihr Wahlprogramm beschlossen. mehr

Hamburg

Zahlreiche Menschen bei Sonnenschein am Hamburger Elbstrand in Övelgönne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

33 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenzwert sinkt weiter

Die Sozialbehörde hat am Sonnabend 16 neue Corona-Fälle weniger als vor einer Woche registriert. Der Inzidenzwert liegt bei 11,6. mehr

Das Rathaus in Hamburg © Colourbox Foto: Giovanni

Corona: Vorerst keine weiteren Lockerungen in Hamburg

Der Hamburger Senat hat eine Entscheidung über weitere Lockerungen verschoben. Angekündigt war, dass am Freitag eine Entscheidung fällt. mehr

Programmaktionen

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow beim Auftakt zum ARD-Zukunftsdialog 2021 ©  WDR/Annika Fußwinkel

Zukunftsdialog: Mitdiskutieren über die Zukunft der ARD

Was fehlt im Angebot der ARD? Was sollte in Zukunft angepackt werden? Wir freuen uns auf viele Ideen und Wünsche! extern

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr