Ländertag: MV auf der Grünen Woche

Auf der Grünen Woche in Berlin ist am Vormittag der traditionelle Ländertag gestartet. Für den Nordosten gestaltet ihn in diesem Jahr der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Rot-Grün will mehr gegen Obdachlosigkeit tun

In Hamburg wollen SPD und Grüne dafür sorgen, dass weniger Menschen auf der Straße leben. Geplant ist unter anderem eine neue Unterkunft für Arbeitssuchende aus anderen EU-Staaten. mehr

Gegen das Agrarpaket: Traktor-Demos im Norden

Tausende Landwirte sind am Freitag mit ihren Treckern zu Protestveranstaltungen in Hannover, Kiel, Heide und Bremen unterwegs gewesen. In Mecklenburg-Vorpommern gab es "Rundkurs-Demos". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 11:45 Uhr

CDU-Klausur arbeitet an Grundsatzprogramm

Hamburg: Der CDU-Bundesvorstand berät auf seiner Klausurtagung das neue Grundsatzprogramm der Partei. Generalsekretär Ziemiak sagte, als das derzeit gültige Programm beschlossen worden sei, habe es noch kein iPhone gegeben. Seither habe sich die Welt rasant verändert. Die CDU brauche neue Antworten auf neue Fragen. In den vergangenen Monaten hatte die Partei Vorschläge der Basis gesammelt, die die Vorstandsmitglieder nun in Hamburg in mehreren Arbeitsgruppen diskutieren. Am frühen Nachmittag will CDU-Parteichefin Kramp-Karrenbauer vor die Presse treten. Sie warnte angesichts der parteiinternen Diskussion über die künftige Kanzlerkandidatur die Union vor Selbstbeschäftigung. Die Bürger hätten Fragen zu Krieg und Frieden, ihren Arbeitsplätzen und der Zukunft, nicht aber zur Kandidatur.

Link zu dieser Meldung

Bundesumweltministerin Schulze für Agrarwende

Berlin: Bundesumweltministerin Schulze hat für einen grundlegenden Wandel in der Landwirtschaft geworben. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die SPD-Politikerin, man könne nicht immer weiter die Preise drücken und gleichzeitig hohe Qualität und Umweltschutz verlangen. Stattdessen sei eine Art Gesellschaftsvertrag nötig. Der müsse sicherstellen, dass die Bauern ausreichend Geld bekommen, damit sie die Erwartungen erfüllen können - auch von der EU. Konkret bedeute das, auf Subventionen für Flächenbesitz zu verzichten und stattdessen Landschaftserhalt und artgerechte Tierhaltung zu fördern. Heute will das Bündnis "Wir haben es satt" in Berlin für eine nachhaltige Landwirtschaft werben.

Link zu dieser Meldung

Grüne: Libyen-Konferenz falsch zusammengesetzt

Berlin: Grünen-Chefin Baerbock hat kritisiert, dass Griechenland und Tunesien nicht zur Libyen-Konferenz eingeladen worden sind. Baerbock sprach im SWR von einem Fehler. Gerade Tunesien als Nachbarland verhalte sich in dem Konflikt konstruktiv. Mit der Zusammensetzung der Konferenz bestrafe man eigentlich die Länder, die nicht eskalierten, sondern um Frieden bemüht seien. Sowohl Griechenland als auch Tunesien sollen sich beschwert haben, dass sie bei dem morgigen Treffen in Berlin nicht dabei sind. Die Bundesregierung wollte den Teilnehmerkreis nach eigenen Angaben auf Länder beschränken, die auf den Konflikt einwirken - zum Beispiel mit Waffenlieferungen und Söldnern. Erklärtes Ziel der Konferenz ist eine dauerhafte Waffenruhe in Libyen.

Link zu dieser Meldung

Türkei schiebt mutmaßliche IS-Anhängerin ab

Frankfurt am Main: Die Türkei hat erneut eine mutmaßliche Anhängerin der Terrororganisation IS nach Deutschland abgeschoben. Laut Bundespolizei wurde die 29-Jährige aus Rheinland-Pfalz nach ihrer Ankunft auf dem Frankfurter Flughafen festgenommen. Ihre drei Kinder nahmen Mitarbeiter des Jugendamtes in Obhut. Der zuständigen Generalstaatsanwaltschaft Koblenz zufolge war die Frau 2014 über die Türkei nach Syrien ausgereist. Sie soll von dort aus im Internet für den IS geworben haben. Kurdische Kämpfer setzten die 29-Jährige im vergangenen Jahr fest und brachten sie in ein Camp in Nordsyrien. Im Oktober wurde das Gebiet von der türkischen Armee eingenommen.

Link zu dieser Meldung

Neues Software-Problem bei 737 Max

Chicago: Der US-Flugzeugbauer Boeing hat ein weiteres Softwareproblem bei Maschinen des Typs 737 Max entdeckt. Wie das Unternehmen mitteilte, arbeitet es derzeit an den notwendigen Änderungen. Nach Medienberichten hat das Problem Auswirkungen auf den korrekten Betrieb bestimmter Bildschirme. Es könnte demnach eine Wiederzulassung der Flugzeuge erschweren. Die Boeing 737 Max ist seit März vergangenen Jahres weltweit mit Flugverboten belegt. Grund sind zwei Abstürze, bei denen mehr als 340 Menschen ums Leben kamen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Nachmittag viele Wolken mit kurzen sonnigen Abschnitten, dabei Regen, vereinzelt Gewitter. Höchstwerte 5 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:48

Iran-Reisende hoffen auf ruhigere Zeiten

Mit welchen Gefühlen besteigen Passagiere in Hamburg Flugzeuge in Richtung Iran - und mit welchen Eindrücken aus dem Iran kommen sie in der Hansestadt an? Eine NDR Info Reportage. Audio (03:48 min)

Niedersachsen

Notfall-Übung in Fürstenau: Krankenhaus brennt

In Fürstenau trainieren heute rund 200 Einsatzkräfte in einem leer stehenden Krankenhaus für den Notfall. Sie testen ein neues System, das Krankenhäuser und Einsatzkräfte vernetzt. mehr

"Leinewelle": Surfen in Hannover noch 2020?

Der Verein "Leinewelle" will noch in diesem Jahr eine Surf-Anlage in Hannover bauen - auf der Leine. Vorher muss jedoch ein Streit mit Gegnern des Projekts beigelegt werden. mehr

02:59
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Erneute Vollsperrung des Rendsburger Kanaltunnels

Die Bauarbeiten im Kanaltunnel strapazieren seit Jahren die Nerven der Pendler. In der Nacht zu Sonnabend gab es erneut eine Vollsperrung - und bis Anfang Februar folgen noch weitere. mehr

Castoren dürfen ohne Frist in Brunsbüttel bleiben

Die Castoren am AKW Brunsbüttel dürfen weiter ohne Genehmigung dort bleiben. Das hat die Atomaufsicht in Kiel angeordnet. Erstmals setzt die Behörde dem Betreiber sogar keine Frist. mehr

07:10
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern protestieren gegen Agrarpaket

Schleswig-Holstein Magazin
03:33
Schleswig-Holstein Magazin
01:22
Schleswig-Holstein Magazin

Plattdeutsche Geschichten gesucht

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Gastronomen in MV sorgen sich wegen Fangquoten

In MV sorgen sich Gastronomen zunehmend wegen der Reduzierung der Fangquoten für Ostseefisch. Der Gaststättenverband rechnet mit negativen Auswirkungen für das Geschäft. mehr

Petersdorfer Brücke: Blitzer werden abgebaut

Die Blitzeranlage an der Petersdorfer Brücke bei Malchow soll noch in diesem Jahr abgebaut werden. Sie brachte dem Kreis in den vergangenen Jahren rund 10 Millionen Euro. mehr

02:22
Nordmagazin
02:18
Nordmagazin

Hamburg

Schnelsen-Tunnel: Letzte Vollsperrung beendet

Seit heute früh rollt der Verkehr auf der A7 über alle sechs Spuren durch den Lärmschutztunnel in Hamburg-Schnelsen. Die letzte nächtliche Vollsperrung wurde planmäßig beendet. mehr

CDU-Bundesvorstand setzt Beratungen in Hamburg fort

Am zweiten Tag der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstandes im Martimen Museum geht es heute um das neue Grundsatzprogramm der Partei. Es soll im Dezember verabschiedet werden. mehr

01:59
Hamburg Journal
03:11
Hamburg Journal
02:50
Hamburg Journal