Lebensmittel: Mangelnde Kontrollen angeprangert

Verbraucherschützer von Foodwatch haben kritisiert, dass in Niedersachsen zu wenige Lebensmittelkontrollen stattfinden. Schlecht sei die Quote in den Landkreisen Celle und Helmstedt. mehr

Wildschweinzaun wird zur Todesfalle

Der kürzlich fertiggestellte Wildschweinzaun an der deutsch-dänischen Grenze ist auch eine Barriere für viele andere Wildtiere. Seit Wochen verenden Hirsche und Rehe an dem Zaun. mehr

Panorama 3

Exklusive Zahlen: Gefahrenzone Luftraum

Panorama 3

170 gefährliche Annäherungen von Luftfahrzeugen hat es in den vergangenen vier Jahren im deutschen Luftraum gegeben. Einer 17-jährigen Segelfliegerin wäre dies fast zum Verhängnis geworden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Mittagsecho

13:05 - 14:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:45
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

11.12.2019 11:28 Uhr
NDR Fernsehen
02:29
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 13:00 Uhr

Kabinett: Staat hilft Thomas-Cook-Kunden

Berlin: Kunden des insolventen Thomas Cook-Konzerns aus Deutschland können mit einer kompletten Entschädigung rechnen. Die Bundesregierung hat finanzielle Hilfen für sie beschlossen. Demnach wird der Bund für die Beträge einspringen, die nicht anderweitig erstattet werden. Das Verfahren für die staatliche Entschädigung soll möglichst unbürokratisch ablaufen. Die Haftungsgrenze beim zuständigen Versicherer von Thomas Cook beträgt 110 Millionen Euro. Experten schätzen, dass die tatsächlichen Ansprüche der Betroffenen weit darüber liegen. Die Opposition kritisierte, dass die Bundesregierung es verschlafen habe, eine EU-Richtlinie mit einer höheren Versicherungssumme umzusetzen. Grünen-Politiker nannten die jetzt versprochene Entschädigung durch den Bund ein Schuldeingeständnis. Von der FDP hieß es, für die Inkompetenz der Regierung müssten nun alle Steuerzahler haften.

Link zu dieser Meldung

Von der Leyen stellt "Green New Deal" vor

Brüssel: Die neue EU-Kommission stellt im Laufe des Tages die ersten Punkte ihres umfassenden Klimagesetzes vor. Kommissionschefin von der Leyen will den sogenannten Green Deal innerhalb der ersten hundert Tage ihrer Amtszeit auf den Weg bringen. Mit den Plänen soll die Europäische Union bis 2050 klimaneutral werden. Geplant ist zum Beispiel, die Bereiche Energieversorgung, Industrie, Verkehr und Landwirtschaft umzubauen. Emissionen, die nicht vermieden werden können, sollen ausgeglichen werden, beispielsweise durch Aufforstung. Umweltorganisationen bezeichnen die EU-Kommissionpläne als Schritt in die richtige Richtung. Industrievertreter warnen dagegen, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft sei in Gefahr.

Link zu dieser Meldung

Landsberg: Anfeindungen öffentlich machen

Berlin: Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat Kommunalpolitiker ermutigt, Drohungen und Gewalt gegen sie öffentlich zu machen. Hauptgeschäftsführer Landsberg erklärte, nur wenn die Menschen von solchen Anfeindungen wüssten, könnten sie sich hinter ihre Bürgermeister stellen. Seinen Angaben zufolge hat in einer Umfrage fast jeder fünfte Bürgermeister angegeben, mindestens einmal eingeschüchtert worden zu sein. Über das Thema spricht Bundespräsident Steinmeier zur Stunde auch mit Bürgern in der sächsischen Stadt Pulsnitz. Die Bürgermeisterin der Kleinstadt, Lüke, hatte ihre Erfahrungen mit Anfeindungen öffentlich gemacht.

Link zu dieser Meldung

Scheuer verteidigt Vorgehen bei Pkw-Maut

Berlin: Bundesverkehrsminister Scheuer hat sein Vorgehen bei der gescheiterten Pkw-Maut verteidigt. Es sei kein Fehler gewesen, bereits vor der abschließenden Gerichtsentscheidung die Betreiber-Verträge unterzeichnet zu haben, sagte der CSU-Politiker in Berlin. Er habe einen gesetzlichen Auftrag für sein Handeln gehabt. Der Bundestag hat zu der Problematik einen Untersuchungsausschuss eingesetzt. Er wird morgen mit der inhaltlichen Arbeit beginnen.

Link zu dieser Meldung

Aung San Suu Kyi weist Völkermord-Vorwürfe zurück

Den Haag: Die Friedensnobelpreisträgerin und Regierungschefin von Myanmar, Aung San Suu Kyi, hat den Vorwurf des Völkermordes gegen ihr Land zurückgewiesen. Sie sagte bei einer Anhörung vor dem Internationalen Gerichtshof, es gebe einen internen bewaffneten Konflikt. Die Armee verteidige Myanmar gegen Angriffe bewaffneter Rebellen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Soldaten dabei mit unangemessener Gewalt vorgegangen seien. Die Absicht eines Völkermordes habe es aber nicht gegeben. Gambia hat Myanmar wegen Verfolgung der muslimischen Minderheit der Rohingya verklagt. Seit Oktober 2016 sollen Soldaten dort Tausende Menschen getötet, Frauen sowie Kinder vergewaltigt und Dörfer verwüstet haben. Hundertausende flohen in das Nachbarland Bangladesch.

Link zu dieser Meldung

Saudi-Aramco erreicht höchsten Börsenwert der Welt

Riad: Der Ölkonzern Aramco aus Saudi-Arabien ist mit einem Rekordwert an der Börse gestartet. Das Unternehmen sammelte fast 26 Milliarden Dollar von Investoren ein. Damit wurde die bisherige Rekordmarke des chinesischen Online-Konzerns Alibaba aus dem Jahr 2014 geknackt. Die Aramco-Aktie stieg am ersten Handelstag in Riad um zehn Prozent. Damit erreichte der Konzern einen Börsenwert von fast 1,9 Billionen Dollar. Aramco gilt damit vor dem US-Unternehmen Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt.

Link zu dieser Meldung

Immer mehr SUV"s und Geländewagen

Flensburg: Die Menschen in Deutschland kaufen immer mehr SUV"s und Geländewagen. Laut Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes sind in diesem Jahr erstmals mehr als eine Million dieser Fahrzeuge neu zugelassen worden. Das sind 18 Prozent mehr als 2018. Die Eine-Million-Marke wurde bereits im November geknackt. Der Anteil der SUV"s und Geländewagen an den Auto-Neuzulassungen in Deutschland liegt damit bei mehr als 30 Prozent.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Meist bewölkt, zeitweise Regen, im Osten auch Schneeregen oder Schnee, Höchstwerte von 2 Grad im Harz bis 8 Grad auf den Nordseeinseln. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. Nachts im Osten noch Regen oder Schneeregen, in Vorpommern lang anhaltend, sonst nachlassend, Tiefstwerte 5 bis 0 Grad. Morgen trüb und meist trocken, stellenweise Sprühregen, 3 bis 6 Grad. Am Freitag gebeitsweise Regen oder Schneeregen bei 2 bis 6 Grad. Am Sonnabend Schauer und stürmisch bei 4 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Green Deal: EU-Grüne fordern rasche Umsetzung

Ska Keller, die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im EU-Parlament, hat auf NDR Info den angekündigten Green-Deal der EU-Kommission begrüßt. Nun komme es auf die Umsetzung an. mehr

Niedersachsen

60.000 Euro aus Polizei-Tresor gestohlen

Ein Polizist soll in Lüneburg rund 60.000 Euro aus einem Asservatenraum entwendet haben. Auch in anderen Dienststellen gab es Diebstähle. Das Innenministerium spricht von Einzelfällen. mehr

Tötungsdelikt in Sögel: Angeklagter schweigt

Beim Prozessbeginn um ein 24 Jahre zurückliegendes Tötungsdelikt in Sögel hat der Angeklagte geschwiegen. Dem heute 65-Jährigen wird vorgeworfen, eine junge Frau getötet zu haben. mehr

04:41
Hallo Niedersachsen
03:30
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Haushalt 2020: Einnahmen sollen Ausgaben decken

Schleswig-Holsteins Landtag will heute den Haushalt für 2020 beschließen. Das Land plant, im kommenden Jahr weiter zu investieren - aber zum Teil auch alte Schulden abzubauen. mehr

Gewerkschaft: Weiter angespannte Arbeitsbedingungen

Für die Mitarbeiter von Paketdiensten in Schleswig-Holstein steht mit dem Weihnachtsgeschäft die stressigste Zeit des Jahres an. Die Gewerkschaft ver.di spricht von angespannten Arbeitsbedingungen. mehr

01:52
Schleswig-Holstein Magazin
03:05
Schleswig-Holstein Magazin

Kampf gegen den Müll in Kiel-Gaarden

Schleswig-Holstein Magazin
02:34
Schleswig-Holstein Magazin

Wildschweinzaun wird zur Todesfalle

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Klinik-Nachverhandlungen: Betreiber überrascht

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung will noch einmal über die geplante Schließung der Geburtenstation in Crivitz verhandeln. Die Klinikbetreiber reagierten zurückhaltend. mehr

Hitzige Haushaltsdebatte im Landtag erwartet

Der Landtag will heute den Haushalt für die nächsten beiden Jahre verabschieden. In der Generaldebatte wird ein heftiger Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition erwartet. mehr

Hamburg

Lkw-Unfall im Hamburger Elbtunnel

Im Hamburger Elbtunnel hat es am Mittwoch einen Auffahrunfall mit zwei Lastwagen gegeben. Der Fahrer eines Lkw musste aus seiner Kabine befreit werden. Eine Röhre Richtung Norden wurde gesperrt. mehr

Gewinnrückgang bei Kupferhersteller Aurubis

Die Hamburger Kupferhütte Aurubis hat im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich weniger Gewinn gemacht. Gründe sind unter anderem die schwächelnde Weltwirtschaft und Abschreibungen. mehr

02:10
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal