Die Polizei bewacht das Krankenhaus in Stade nach der Einlieferung des schwerverletzen Khaled El-Zein. © Stader Tageblatt Foto: Stader Tageblatt

Clankriminalität: Der Shisha-Krieg von Stade

Im März wird ein Mann auf offener Straße erstochen. Es ist die Eskalation eines Clan-Konflikts. Wie konnte es dazu kommen? mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote. © picture alliance / dpa Foto: Christoph Soeder

Hamburgs Innensenator Grote begrüßt "Compact"-Verbot

Die Bundesinnenministerin verbietet das rechtsextreme Magazin "Compact". Hamburgs Innensenator nennt das einen "Schlag des Rechtsstaats gegen seine Feinde". mehr

Geschäftsführer Martin Kind von Fußball-Zweitligist Hannover 96 © picture alliance / Maximilian Koch | Maximilian Koch

BGH-Urteil: Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer von Hannover 96

Der Bundesgerichtshof urteilte, dass die Abberufung des Profi-Chefs durch den Stammverein rechtens ist. Kind liegt mit dem e.V. seit Jahren im Clinch. mehr

Ihre Meinung zählt

Strandkörbe stehen in der Sonne am Strand von St. Peter Ording. © Sabine Maaß Foto: Sabine Maaß

Umfrage: Schleswig-Holstein beliebteste Urlaubsregion im Norden

Wohin verreist die #NDRfragt-Community im Sommer? Die Mehrheit zieht es ins nördlichste Bundesland - und dort vor allem an die Küsten. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 19:33 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 12:50 Uhr

AfD: Compact-Verbot Schlag gegen die Pressefreiheit

Die AfD sieht im Verbot des Magazins "Compact" einen schweren Schlag gegen die Pressefreiheit. Die Parteivorsitzenden Weidel und Chrupalla erklärten, ein Presseorgan zu verbieten sei eine Verweigerung von Diskurs und Meinungsvielfalt. Das Verbot hat Bundes-Innenministerin Faeser verkündet. Sie begründet dies damit, dass das Monatsmagazin Compact antisemitische, rassistische und minderheitenfeindliche Inhalte verbreite. Der Verfassungsschutz beobachtet das Blatt als rechtsextremistische Bestrebung.

Link zu dieser Meldung

Urteil: AfD-Einstufung in Sachsen war rechtens

Die Einstufung der AfD in Sachsen als gesichert rechtsextremistische Bestrebung durch den Verfassungsschutz ist rechtens gewesen. Das Verwaltungsgericht Dresden lehnte einen Eilantrag des sächsischen AfD-Landesverbandes ab. Es lägen hinreichende Anhaltspunkte dafür vor, dass die Partei sich gegen die Menschenwürde bestimmter Personengruppen sowie gegen das Demokratieprinzip richte, hieß es zur Begründung. Die AfD kann gegen das Urteil noch vor das Oberverwaltungsgericht ziehen. Das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz führt den Landesverband der Partei seit vergangenen Dezember als gesichert rechtsextremistisch. 

Link zu dieser Meldung

Metsola als EU-Parlamentspräsidentin wiedergewählt

Roberta Metsola ist als Präsidentin des EU-Parlaments wiedergewählt worden. Die maltesische Politikerin aus der EVP-Fraktion erhielt 562 von 720 abgegebenen Stimmen. Jetzt wird das Parlament in seiner konstituierenden Sitzung über die 14 Vizepräsidenten entscheiden. Aus Deutschland steht die SPD-Politikerin Barley zur Abstimmung.

Link zu dieser Meldung

EU sanktioniert israelische Siedler

Die Europäische Union verhängt Sanktionen gegen extremistische Siedler in Israel. Betroffene dürfen laut Medienberichten nicht mehr in die EU einreisen. Ihr Vermögen werde eingefroren und die Finanzierung von Siedler-Organisationen verboten. Zuvor hatten die USA, Kanada, Großbritannien und Frankreich Sanktionen gegen Siedler verhängt. Am Freitag will der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag über Recht und Unrecht der israelischen Besatzung des Westjordanlands urteilen.

Link zu dieser Meldung

EU-Kommission distanziert sich von Ungarns Ratspräsident Orban

Die EU-Kommission schränkt ihre Kontakte zur ungarischen Ratspräsidentschaft ein. Ein Sprecher von Präsidentin von der Leyen teilte mit, dass an informellen Ministertreffen keine Kommissions-Mitglieder teilnehmen. Den traditionellen Antrittsbesuch bei der Ratspräsidentschaft hat Brüssel abgesagt. Grund für das Vorgehen seien die jüngsten Entwicklungen, hieß es. Ungarns Ministerpräsident Orban war nach Kiew, Moskau und Peking gereist, um über Möglichkeiten einer Friedenslösung für die Ukraine zu sprechen.

Link zu dieser Meldung

Buschmann sieht Chancen auf legale Eizellenspende

Bundesjustizminister Buschmann treibt die Legalisierung von Eizellenspenden in Deutschland voran. Der FDP-Politiker sieht nach eigenen Worten gute Chancen für eine Gesetzesreform noch in dieser Wahlperiode, die das geltende Verbot aufhebt. Eine Kommission hatte zuletzt erklärt, es gebe keine überragenden medizinischen oder psychologischen Risiken der Eizellenspende. Bei der ebenfalls diskutierten Reform des Paragrafen 218 zum Schwangerschaftsabbruch erwartet Buschmann dagegen keine Einigung der Ampel. Hier stellten sich besonders schwierige verfassungsrechtliche Fragen.

Link zu dieser Meldung

Urteil: Kind nicht mehr Profi-Boss bei Hannover 96

Der Unternehmer Martin Kind ist nicht mehr Chef der Profi-Abteilung von Fußball-Zweitligist Hannover 96. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Abberufung von Kind vor zwei Jahren rechtmäßig war. Der 80-jährige Hörgeräte-Unternehmer hatte gegen die Entscheidung von Hannover 96 geklagt und war zunächst in zwei unteren Instanzen erfolgreich. Nach dem Urteil des BGH hat Kind nach fast 27 Jahren im Amt jetzt keine Entscheidungsbefugnis mehr bei den Profis und kann weder Verträge machen noch Manager oder Trainer entlassen. Ein neuer Geschäftsführer steht bislang nicht fest.

Link zu dieser Meldung

Englands Nationalcoach Southgate schmeißt hin

Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hat zwei Tage nach dem verlorenen EM-Finale gegen Spanien seinen Rücktritt erklärt. Zur Begründung sagte er, es sei Zeit für eine Veränderung. Southgate war seit 2016 Englands Nationalcoach. Unter seiner Führung erreichte das Team zweimal ein EM-Finale sowie bei den vergangenen Weltmeisterschaften ein Halb- und ein Viertelfinale. Während der diesjährigen EM war aber auch Kritik an Southgate laut geworden; Fans warfen ihm und der Mannschaft eine destruktive Spielweise vor.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Wechsel aus Sonne und Wolken, trockene Phasen und Schauer. Höchstwerte 21 bis 26 Grad. Morgen einzelne Schauer, im Verlauf freundlicher. 19 bis 24 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag viel Sonne und meist trocken bei 20 bis 27 Grad. Am Freitag freundlich und überwiegend trocken, 21 bis 30 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Präsidentschaftskandidat Donald Trump und der Vizepräsidents-Kandidat J.D. Vance applaudieren nach ihrer erfolgreichen Nominierung auf dem Parteitag der Republikaner im US-Wahlkampf © dpa-Bildfunk / AP Foto: Evan Vucci
8 Min

Experte Völz: "Trump ist Erlöserfigur für die Evangelikalen"

Für die Evangelikalen in den USA steht die Welt im Kampf zwischen Gut und Böse - und Trump ist für sie ein starker Kämpfer, sagte der Amerikanist Johannes Völz auf NDR Info. 8 Min

Der republikanische Präsidentschaftskandidat und ehemalige US-Präsident Donald Trump und der republikanische Vizepräsidentschaftskandidat J.D. Vance geben sich die Hand. © dpa-Bildfunk/AP Foto: Evan Vucci
5 Min

Republikaner nominieren Trump - und J.D. Vance als seinen Vize

Der 39-jährige Senator aus Ohio liegt voll auf Linie des Präsidentschaftskandidaten. Die Stimmung auf dem Parteitag: feierlich bis jubelnd. 5 Min

Nachrichten für den Norden

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Niedersachsen

Schüler melden sich im Unterricht © Fotolia Foto: Robert Kneschke

Mehr Schüler in Niedersachsen erwartet - weitere Lehrer gesucht

Nach den Sommerferien wird es voraussichtlich 890.000 Schülerinnen und Schüler geben - 13.000 mehr als im Schuljahr davor. mehr

Mehrere Pkw stehen nach einem schweren Unfall an einer Straße in Werlte. © Nord-West-Media TV

Auto fährt bei Werlte in den Gegenverkehr - mehrere Verletzte

Sechs Menschen schweben in Lebensgefahr. Zwei Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen sind im Einsatz. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Porträt der Sturmfluthelferin Anja Jaich. © NDR Foto: Anja Jaich

Ostsee-Sturmflut: Helferin aus Arnis wird geehrt

Viele haben bei der Jahrhundertflut im vergangenen Jahr ehrenamtlich geholfen. Dafür werden sie jetzt geehrt. Anja Jaich ist eine von ihnen. mehr

Ein Mann blättert durch ein Buch an einem Flohmarktstand. © Imago Images

Trödelmärkte in SH: Hier gibt es Schnäppchen und Schätze

Entrümpeln, Stöbern und Feilschen: Hier finden in den Sommerferien und im Herbst Floh- und Trödelmärkte statt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Festnahme eines mutmaßlichen Tankstellenräubers © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Rostock: Mehr als vier Jahre Haft für sieben Tankstellenüberfälle

Das Landgericht verurteilte einen 29-Jährigen. Er hatte im Dezember 2023 unter anderem in Gnoien, Bad Doberan und Neukloster Überfälle begangen. mehr

Schiffe auf der Ostsee © Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Forscher untersuchen Einsatz von Grundschleppnetz-Fischerei

Vor Kühlungsborn wollen die Forschenden mit einem Netz Schleppspuren am Boden erzeugen und zum Beispiel aufgewirbelte Stoffe untersuchen. mehr

Hamburg

Zwei Männer stehen zwischen auslieferungsfertigen Schiffspropellern. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Schiffbauzulieferer blicken optimistisch in die Zukunft

Mehr Aufträge und mehr Umsatz: Die deutsche Schiffbauzuliefererindustrie macht im Moment gute Geschäfte - und blickt positiv auf die kommenden Jahre. mehr

Das Logo der Hamburger SAGA ist an der Geschäftsstelle Eimsbüttel zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

SAGA-Mieter können mit Rückzahlungen rechnen

Bei Hamburgs städtischem Wohnungsunternehmen sanken die Heizkosten. Mittlerweile stehen 100.000 Menschen auf der Warteliste für eine SAGA-Wohnung. mehr