Corona-Ticker: Hotelgäste dürfen auf Ostfriesische Inseln

Auch Hotelgäste können wieder auf die Ostfriesischen Inseln - ab Dienstag beziehungsweise Mittwoch. Tagestouristen sind noch nicht willkommen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Schadenersatz-Urteil: VW bietet Einmalzahlungen an

Der BGH hat entschieden: Käufer manipulierter VW-Autos haben Anspruch auf Schadenersatz. Gefahrene Kilometer müssen aber angerechnet werden. Der Konzern bietet "einfache Lösung" an. mehr

Nach Feier: 140 Personen in Corona-Quarantäne

Nach einer Restaurant-Feier in Moormerland sind 19 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, auch bei der Personalchefin der Meyer Werft. 140 Kontaktpersonen sind in Quarantäne. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

17:30 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 17:45 Uhr

Rettungspaket des Bundes für die Lufthansa steht

Frankfurt am Main: Die Bundesregierung hat sich darauf verständigt, die von der Corona-Krise schwer getroffene Lufthansa zu unterstützen. Wie das Bundeswirtschafts- und das Bundesfinanzministerium übereinstimmend erklärten, hat das Rettungspaket einen Gesamtumfang von neun Milliarden Euro. Die Lufthansa sei vor der Pandemie profitabel gewesen und sei durch die Corona-Krise in eine Notlage geraten. Das Hilfskonzept sieht vor, dass drei Milliarden Euro als Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau fließen. Die übrigen Mittel kommen als Kapitalerhöhung aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds. Die Lufthansa verpflichtet sich nach Angaben der Bundesregierung zudem, Nachhaltigkeitszielen zu verfolgen und die Vergütung der Konzernspitze zu beschränken. Dem Paket muss nun neben der EU-Kommission auch der Aufsichtsrat der Lufthansa zustimmen.

Link zu dieser Meldung

Nach BGH-Urteil: VW bietet Einmalzahlungen

Karlsruhe: Volkswagen will nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs Besitzern manipulierter Dieselautos eine Einmalzahlung anbieten, um ihre Klagen beizulegen. Der Konzern erklärte, er Konzern strebe eine pragmatische und einfache Lösung an. Die Höhe der Zahlungen hänge vom Einzelfall ab. Das Urteil sei ein Schlusspunkt und kläre für einen Großteil der noch anhängigen 60.000 Verfahren, wie das höchste Zivilgericht in Deutschland die Lage bewerte. Nach der Entscheidung der Karlsruher Richter haben Käufer manipulierter Dieselautos grundsätzlich Anspruch auf Schadenersatz. Sie können ihren Wagen zurückgeben und das Geld dafür einfordern. Allerdings müssen die Kunden sich auf den Kaufpreis die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen.

Link zu dieser Meldung

Ramelow: Maskenpflicht soll bestehen bleiben

Erfurt: Die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften in Thüringen soll bestehen bleiben. Das hat Ministerpräsident Ramelow angekündigt. Der Linken-Politiker sagte dem Mitteldeutschen Rundfunk, das Kabinett werde aber morgen darüber beraten, ob und wie die Kontaktverbote gelockert werden können. Zuvor hatte Ramelow bereits eine Abschaffung der landesweiten Kontaktbeschränkungen in Aussicht gestellt. Stattdessen soll es in Thüringen künftig nur noch regional begrenzte Empfehlungen geben - abhängig vom Infektionsgeschehen. Bundeskanzlerin Merkel plädierte hingegen dafür, an den verbindlichen Verhaltensvorgaben festzuhalten. Die Abstands- und Hygieneregeln müssten auch über den 5. Juni hinaus gelten, sagte Regierungssprecher Seibert.

Link zu dieser Meldung

Gästen von Restaurant im Kreis Leer droht Geldstrafe

Hannover: Aufgrund etlicher Corona-Infektionen im Landkreis Leer drohen auch Besuchern der Eröffnung eines Restaurants empfindliche Geldstrafen. Nach den Worten von Niedersachsens Gesundheitsministerin Reimann gehen die Behörden derzeit dem begründete Verdacht nach, dass gegen Auflagen verstoßen wurde. Unter anderem habe es vermutlich Händeschütteln und Umarmungen gegeben. Am 15. Mai war in dem Lokal in Moormerland gefeiert worden. Danach stieg die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Teilnehmer auf 14. Hinzu kamen vier weitere positive Befunde im Umfeld. Für mehr als 130 Menschen wurde häusliche Quarantäne angeordnet.

Link zu dieser Meldung

DFB-Bundestag für Fortsetzung der 3. Liga

Frankfurt am Main: Die Saison der 3. Fußball-Liga wird wie geplant am 30. Mai fortgesetzt. Dafür stimmte auf dem Außerordentlichen DFB-Bundestag eine große Mehrheit. Die Delegierten votierten auch dafür, dass der Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes künftig alle relevanten Fragen im Zuge der Coronakrise regeln kann. Somit würde das Gremium über einen vorzeitigen Saisonabbruch entscheiden. Der DFB-Bundestag gab auch grünes Licht für die Fortsetzung des Spielbetriebs in der Frauen-Bundesliga.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Gebietsweise aufgelockert, meist bleibt es trocken, 12 bis 18 Grad. Morgen etwas Sonne, auch dichte Wolken, 18 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Sager: "Lockerungsvorschläge sind falsches Signal"

Die Lockerungsvorschläge von Thüringens Ministerpräsident Ramelow sorgen für Diskussionen. Landkreistags-Präsident Sager nannte die Pläne auf NDR Info ein falsches Signal. mehr

04:56

Seestern-Pauly: "Kitas und Schulen schnell hochfahren"

"Kinder brauchen Kinder": Der Vorsitzende der Kinderkommission des Bundestags, Matthias Seestern-Pauly (FDP), plädiert im NDR Info Interview für die komplette Öffnung von Kitas und Schulen. Audio (04:56 min)

Reisen durch Dänemark wieder möglich

Wer zur Sylt-Fähre oder ins Ferienhaus nach Schweden will, darf ab heute die dänische Grenze wieder passieren. Dänemark hat die Einreise-Regeln etwas gelockert. mehr

Niedersachsen

Ministerin Reimann: "Erfolg kann man schnell verspielen"

Nach dem Corona-Ausbruch in Leer bittet Gesundheitsministerin Reimann die Niedersachsen, das Virus weiter ernst zu nehmen. Die Aufhebung aller Maßnahmen wäre ein schwerer Fehler. mehr

147 Corona-Infektionen auf grenznahem Schlachthof

Laut Medienberichten sind 147 Mitarbeiter eines Schlachthofs nahe der deutschen Grenze mit Corona infiziert. Der Betrieb gehört zu Vion-Gruppe, die auch in Niedersachsen vertreten ist. mehr

Schleswig-Holstein

Kiel: Bombe ist entschärft - Ostring wieder frei

Der Kampfmittelräumdienst hat am Ostufer der Kieler Förde eine etwa 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe entschärft. Der Ostring ist für den Verkehr wieder freigegeben. mehr

Mutter von ausgesetztem Baby in Psychiatrie

Die Mutter eines in einem Gebüsch in Norderstedt entdeckten Neugeborenen ist in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden. Ihr wird versuchter Totschlag vorgeworfen. mehr

00:59
Schleswig-Holstein Magazin

Sylt: Stau an Verladestation

Schleswig-Holstein Magazin
03:12
Schleswig-Holstein Magazin
04:02
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Reha- und Mutter-Kind-Kliniken in MV dürfen öffnen

Offiziell dürfen Kurkliniken in Mecklenburg-Vorpommern wieder öffnen. Trotzdem nehmen viele Einrichtungen vorerst keine Patienten auf. Noch werden Hygienekonzepte geschrieben. mehr

Coronavirus: Erneut keine neue Infektion in MV - 758 insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern sind den fünften Tag in Folge keine neuen Corona-Infektionen registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 758 gemeldete Fälle. mehr

Hamburg

Wieder große Sommer-Baustelle bei der U1

Die Hamburger Hochbahn baut weitere Stationen barrierefrei aus und sperrt dafür mehrere U1-Haltestellen. Einen Ersatzverkehr gibt es nicht, die Fahrgäste müssen andere Linien nutzen. mehr

Verstoß gegen Corona-Regeln: Lokal Zwick geräumt

Weil sich zu viele Menschen am Sonntagmorgen im Zwick in Pöseldorf aufhielten, räumte die Polizei das Lokal. Gäste und Betreiber müssen mit Geldbußen rechnen. mehr

02:43
Hamburg Journal
02:51
Hamburg Journal
02:58
Hamburg Journal