Fußgänger gehen während der Corona-Pandemie mit und ohne Mundschutz vor der Hamburger Europa-Passage. © picture alliance /dpa Foto: Markus Scholz

Corona-Ticker: Bundesrat stimmt Lockerungen für Geimpfte zu

Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für vollständig Immunisierte werden aufgehoben, auch die Testpflicht entfällt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Arzt setzt eine Spritze in den Arm eines Mannes. © Photocase Foto: David Pereiras

Osnabrück: Große Impf-Aktion in benachteiligtem Stadtteil

Ab heute sollen in Schinkel 3.000 Personen geimpft werden. Auch andere Landkreise planen ähnliche Angebote. mehr

Eine Flasche des Impfstoffes von AstraZeneca steht vor einer Verpackung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow Foto: Bodo Schackow

Corona-Impfstoff: Priorisierung für AstraZeneca aufgehoben

Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt. In Niedersachsen lagern noch knapp 35.000 Dosen des Vakzins. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:15 Uhr

Bundesrat stimmt Lockerungen für Geimpfte zu

Für Menschen, die vollständig gegen das Corona-Virus geimpft sind oder eine Infektion hinter sich haben, werden die Einschränkungen gelockert. Einen Tag nach dem Bundestag passierte die entsprechende Verordnung auch den Bundesrat. Die Lockerungen sollen bereits am Wochenende in Kraft treten. Konkret fallen für Geimpfte und Genesene die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen weg. Zudem müssen sie beim Einkaufen und beim Friseurbesuch künftig kein negatives Testergebnis mehr vorlegen, auch wenn sie Gebieten leben, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz über 100 liegt. Die Betroffenen müssen sich allerdings weiter an Masken- und Abstandspflicht halten. Das Robert Koch-Institut geht nach derzeitigem Kenntnisstand davon aus, dass das Risiko einer Corona-Übertragung durch vollständig geimpfte und genesene Menschen sehr gering ist.

Link zu dieser Meldung

Tourismusbeauftragter: Sommerurlaub wird möglich

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Bareiß, hat sich optimistisch gezeigt, dass im Sommer in Deutschland wieder Urlaub möglich sein wird. Er gehe davon aus, dass ab Juni sehr viele Menschen geimpft sein werden, sagte der CDU-Politiker im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Mit der Menge der zur Verfügung stehenden Impfdosen könnte dann fast jeder in Deutschland zumindest einmal geimpft sein. Grundsätzlich werde in diesem Jahr aber der Tourismus im Inland im Mittelpunkt stehen, erklärte Bareiß. Die große Fernreise werde wahrscheinlich noch ausfallen.

Link zu dieser Meldung

Bundestag stimmt über Gesetz zu Wohnungsarkt ab

Der Bundestag stimmt heute über ein Gesetz ab, mit dem die Situation in Regionen mit einem Mangel an Mietwohnungen entspannt werden soll. Unter anderem ist vorgesehen, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu erschweren. Kommunen sollen ein Vorkaufsrecht für brachliegende Grundstücke erhalten. Außerdem soll es möglich werden, in Bebauungsplänen Flächen für den sozialen Wohnungsbau zu reservieren. Zur Stunde berät der Bundestag über einen Gesetzentwurf, der dem Verfassungsschutz neue Befugnisse geben soll. Kernstück der geplanten Reform ist eine Regelung, die dem Geheimdienst unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, auch die Kommunikation über verschlüsselte Messenger-Dienste zu überwachen.

Link zu dieser Meldung

Scheuer für Steuerbonus bei Fahrradkauf

Bundesverkehrsminister Scheuer hat einen Steuerbonus beim Kauf klimafreundlicher Fortbewegungsmittel gefordert. In der Zeitung "Die Welt" schlug der CSU-Politiker einen ähnlichen Bonus wie bei der Nutzung von Handwerkerleistungen vor. Demnach sollen Steuerpflichtige 20 Prozent der Aufwendungen von der Einkommensteuer absetzen können, wenn sie zum Beispiel Fahrräder oder E-Bikes kaufen. Die Politik müsse klimafreundliches Verhalten unterstützen, erklärte Scheuer. Im "Handelsblatt" forderte der Minister außerdem, die sogenannten Job-Tickets für den Nahverkehr noch attraktiver zu machen. Für Arbeitgeber sollte es demnach möglich werden, nicht nur einen Zuschuss zu dem Ticket zu zahlen, sondern auch die kompletten Kosten zu übernehmen.

Link zu dieser Meldung

EU-Länder beraten über Sozialpolitik

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beraten von heute an darüber, wie die Sozialpolitik in Europa gestärkt werden könnte. Grundlage ist ein Aktionsplan der EU-Kommission. Darin verlangt die Behörde unter anderem, dass bis 2030 eine Beschäftigungsquote von mindestens 78 Prozent in der EU erreicht wird. Die Vize-Präsidentin des EU-Parlaments, Barley, forderte die Mitgliedsstaaten auf, die Ziele schnell umzusetzen. Konkret gehe es etwa darum, einen einheitlichen Mindestlohn festzulegen, so die SPD-Politikerin. Bundeskanzlerin Merkel nimmt an dem zweitägigen Treffen in der portugiesischen Hafenstadt Porto per Videoschalte teil.

Link zu dieser Meldung

Studie: China bei Emissionen mit Abstand vorn

Chinas jährlicher Ausstoß von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. Nach einer Studie des US-Forschungsinstituts Rhodium lag er bei 27 Prozent der weltweiten Emissionen, gefolgt von den USA mit elf und Indien mit 6,6 Prozent. Das starke Wachstum und der hohe Anteil der Kohle an Chinas Energieerzeugung gelten als wesentliche Ursachen für den Anstieg seines CO2-Ausstoßes. Als größter Kohleverbraucher der Welt hat das Land zuletzt neue Anstrengungen im Klimaschutz versprochen.

Link zu dieser Meldung

Schreibwaren-Pionier Edding gestorben

Carl-Wilhelm Edding, der Mitbegründer des gleichnamigen Schreibwarenherstellers, ist tot. Nach Firmenangaben starb er bereits in der vergangenen Woche in Hamburg im Alter von 90 Jahren. Edding hatte das Unternehmen 1960 gemeinsam mit einem Schulfreund gegründet. Es ist vor allem für seine Textmarker und Filzstifte bekannt.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute erneut sehr wechselhaft mit Schauern und vereinzelten Gewittern. Höchstwerte 8 bis 13 Grad, vereinzelt stürmische Böen. Morgen teils sonnig, teils bewölkt, im Verlauf vor allem zwischen Ems und Weser etwas Regen. Höchstwerte 11 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag und Montag weiterhin wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei 17 bis 27 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Annalena Baerbock | Bild: gruene.de © gruene.de
3 Min

ARD-Deutschlandtrend: Grüne überholen Union

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, könnten laut ARD-Deutschlandtrend die Grünen als stärkste Kraft ins Parlament einziehen. 3 Min

Schutzmaske an einem Holzpfeiler am Strand von Scharbeutz. © Imago Images / Christian Ohde Foto: Christian Ohde
5 Min

Modellregion Lübecker Bucht: "Wir sind auf der sicheren Seite"

Die Lübecker Bucht öffnet wieder für Touristen. Landrat Reinhard Sager erklärt im Interview mit NDR Info, warum er an den Erfolg des Modellprojekts glaubt. 5 Min

NDR Aktionen und Angebote

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

NDR Info versorgt Radiohörer auch nachts mit Informationen. Bei einer Umfrage sind jetzt Sie gefragt: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht? mehr

Niedersachsen

Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden. © Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska

Kita-Gesetz: Proteste vor Anhörung im Landtag geplant

Der Wunsch nach einer dritten Fachkraft ist Hauptkritikpunkt. Im Entwurf fehle dazu eine Perspektive, monieren viele. mehr

Ein Streufahrzeug fährt auf einer Straße im schneebedeckten Harz. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Schneefall im Landkreis Goslar sorgt für Verkehrschaos

Nach Schneefällen im Harz behindern am Freitagmorgen zahlreiche quergestellte Lkw den Verkehr. mehr

Schleswig-Holstein

Die Fundstelle einer Leiche in Fitzbek wird von der Polizei untersucht. © Westküsten News

Fitzbek an der L123: Frauenleiche in Straßengraben gefunden

Laut Polizei lag der Leichnam neben der Straße zwischen Rade und Hennstedt. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. mehr

Gummistiefel stehen in einem Regal in einer Kita. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Ende der "Bundes-Notbremse" nach Stormarn auch in Pinneberg

Die Inzidenzwerte liegen in beiden Kreisen wieder stabil unter 100. Damit gibt es auch keine Ausgangssperren mehr. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Auf dem Mecklenburg-Vorpommern-Tag tanzt der Verein "Dörpschaft Witzin e.V. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa

MV-Tag nach Absagen auf der Kippe?

Nach Corona-bedingten Absagen des DRK und des Landkreises Ludwigslust-Parchim steht das Landesfest vor dem Aus. mehr

Im Rostocker Stadthafen ragt der Mast eines gesunkenen Kutters aus dem Wasser.  Foto: Stefan Tretrop

Stadthafen Rostock: Gesunkener Kutter soll gehoben werden

Das Hafenamt will heute entscheiden, mit welcher Methode das Schiff gehoben wird. Die Unglücksursache ist weiter unklar. mehr

Hamburg

Andy Grote (SPD), Innen- und Sportsenator in Hamburg, spricht bei einer Pressekonferenz der Polizei Hamburg. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg: Lockerungen für Sportvereine in Aussicht

Schon kommende Woche soll es laut Sportsenator Andy Grote (SPD) erste Öffnungen in den Vereinen geben. mehr

Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / Markus Scholz

Corona: Senat berät über mögliche Lockerungen

Zu den ersten Schritten könnten eine Rücknahme der Ausgangssperre gehören. NDR.de zeigt die Pressekonferenz am Nachmittag per Livestream. mehr