Zwei Tassen mit Glühwein  Foto: Alina Stiegler

Corona-Ticker: Keine Getränke an Lüneburgs Weihnachtsständen

Die Stadt hat den Getränkeverkauf untersagt - der Bürgermeister befürchtet zu viel Andrang. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ostsee-Pipeline: Wird jetzt weitergebaut?

Trotz weiterer US-Sanktionsdrohungen könnten dieses Wochenende die Arbeiten an "Nord Stream 2" wiederaufgenommen werden. mehr

Auf einem Trecker ist ein Banner mit der Aufschrift "Lebensmittel sind keine Ramschwaren" befestigt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Bauern lehnen Angebot von Lidl ab - drohen neue Blockaden?

Sie kämpfen für langfristig bessere Erzeugerpreise - dafür wollen sie notfalls auch wieder Discounter-Lager blockieren. mehr

NDR Info im Radio

MELDUNGEN| 21:32 Uhr

Stahlknecht tritt als CDU-Landeschef in Sachsen-Anhalt zurück

Nach seiner Entlassung als Innenminister von Sachsen-Anhalt wird Holger Stahlknecht als CDU-Landeschef zurücktreten. Das hat der 56-jährige am Abend in einer persönlichen Erklärung angekündigt. Demnach wird er sein Amt als CDU-Landesvorsitzender in vier Tagen, am 8. Dezember, niederlegen. Hintergrund der schweren Krise innerhalb der Christdemokraten in Sachsen-Anhalt ist ein Streit über die Erhöhung des Rundfunkbeitrags. Ministerpräsident Haseloff hatte Stahlknecht entlassen, nachdem dieser in einem Interview eine CDU-Minderheitsregierung bis zur regulären Landtagswahl im Juni 2021 ins Spiel gebracht hatte. Die Koalition in Sachsen-Anhalt aus CDU, SPD und Grünen steht auf der Kippe. Die Christdemokraten lehnen ebenso wie die AfD die Beitragsanhebung für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ab. SPD und Grüne sind dafür und drohen mit einem Bruch der Koalition, sollte die CDU gemeinsam mit der AfD stimmen.

Link zu dieser Meldung

Gespräche über Brexit-Handelspaket unterbrochen

Die Gespräche über ein Handelsabkommen nach dem Brexit zwischen der EU und Großbritannien sind am Abend unterbrochen worden. Grund sind nach Aussage der Verhandlungsführer bedeutende Meinungsverschiedenheiten. EU-Chefunterhändler Barnier schrieb auf Twitter, die Bedingungen für eine Einigung seien nicht erfüllt. Morgen sollen EU-Kommissionspräsidetin von der Leyen und der britische Premierminister Johnson über die Zukunft der Gespräche beraten. Gelingt keine rechtzeitige Einigung, drohen zum Jahreswechsel Zölle und hohe Handelshürden.

Link zu dieser Meldung

Spahn: Pflegeheimbesuch unter Bedingungen

Bundesgesundheitsminister Spahn möchte Besuche in Alten- und Pflegeheimen während der Corona-Pandemie sicherer machen. Er setzt dabei auf Abstand halten, Maske tragen und Tests. Spahn empfiehlt, Besuchern mit Erkältungssymptomen generell keinen Zutritt zu den Heimen zu gewähren. In Extremsituationen wie der Sterbebegleitung sollten jedoch Ausnahmen möglich sein. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Westerfellhaus, sagte, die Beschäftigten in den Einrichtungen stünden vor unglaublichen Herausforderungen. Aber der persönliche Kontakt sei für die Bewohner unverzichtbarer Bestandteil ihres Lebens und dürfe deshalb nicht infrage gestellt werden.

Link zu dieser Meldung

Mehr Corona-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten auf deutschen Intensivstationen ist erstmals über die Marke von 4.000 gestiegen. Das meldet die Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Genau sind es danach 4.011 Patienten, 31 mehr als gestern. 60 Prozent der Patienten müssen beatmet werden. Aktuell gibt es laut der Vereinigung noch rund 5.000 freie Intensivbetten. Die Zahl der neu gemeldeten Todesfälle hat laut Robert Koch-Institut mit 432 den dritthöchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht.

Link zu dieser Meldung

Corona-Impfung wird kostenlos sein

Die Corona-Schutzimpfung wird in Deutschland kostenlos sein - egal ob und wie jemand versichert ist. Das hat ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums bestätigt. Regierungssprecher Seibert hat nochmal ausdrücklich gesagt, dass die Impfung freiwillig sein wird. Die Regierung geht davon aus, dass es die ersten Impfungen zum Jahreswechsel gibt.

Link zu dieser Meldung

OVG Bremen: Querdenker-Demo bleibt verboten

Eine für morgen geplante Großdemonstration der Querdenker-Bewegung in Bremen gegen die Corona-Politik von Bund und Ländern darf nicht stattfinden. Das Oberverwaltungsgericht hat eine Beschwerde der Organisatoren gegen das Verbot zurückgeweisen. Das Ordnungsamt hatte die Demo Anfang der Woche untersagt und das mit der erheblichen Infektionsgefahr für Teilnehmer, Polizeibeamte und Passanten begründet.

Link zu dieser Meldung

Holocaust-Leugnerin Haverbeck wieder verurteilt

Die mehrfach verurteilte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck muss erneut ins Gefängnis. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten verurteilte die 92-Jährige wegen Volksverhetzung. Der Vorsitzende Richter sagte, die Äußerungen Haverbecks seien schlichtweg unerträglich und geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören. Die 92-jährige war erst vor wenigen Wochen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Link zu dieser Meldung

Hardt begrüßt möglichen Stopp des US-Truppenabzugs

Die Initiative des US-Kongresses, den geplanten Truppenabbau in Deutschland zu blockieren, wird von Politikern hierzulande begrüßt. Der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Hardt, sprach von einem guten Signal. Hardt sagte auf NDR Info, er gehe davon aus, dass die Rückzugspläne von Präsident Trump in der Schublade verschwinden. Die Soldaten wollten gar nicht weg aus Deutschland. Erleichterte Stimmen kommen auch aus Bundesländern, in denen US-Truppen stationiert sind. In einem Entwurf des Kongresses in Washington heißt es, der Verteidigungsminister müsse darlegen, ob ein Abzug des Militärs aus Deutschland im nationalen Interesse der USA sei. Erst 120 Tage nach Vorlage des Berichts dürfe die Zahl der Soldaten reduziert werden. Sie liegt derzeit bei 34.500.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Das Wetter: Heute Abend wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise Regen. Temperaturen 1 bis 7 Grad. In der Nacht von der Nordsee bis ins Osnabrücker Land gebietsweise Regen, zum Morgen hin im Bergland meist Schnee. Tiefstwerte plus 3 bis minus 2 Grad. Morgen viele Wolken und gebietsweise Regen oder Schneeregen, anfangs teils Schnee. Östlich der Weser und Richtung Vorpommern freundliche Abschnitte. Höchstwerte 3 bis 8 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag wechselnd bis stark bewölkt, zeit- und gebietsweise etwas Regen, Schneeregen oder Schnee möglich, nach Vorpommern hin freundlicher. Temperaturen 2 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Isabel Reifenrath © ARD
2 Min

Kommentar: Politik lässt Heime im Stich

Isolieren oder Besuche zulassen? Wie sollten wir umgehen in Corona-Zeiten mit unseren Eltern und Großeltern in Pflegeeinrichtungen? 2 Min

Holger Stahlknecht (CDU), Innenminister von Sachsen-Anhalt. © dpa Foto: Julian Stratenschulte
6 Min

Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht entlassen

Der Streit um die Erhöhung des Rundfunkbeitrags erreicht einen neuen Höhepunkt. Der Politologe Benjamin Höhne dazu im Interview. 6 Min

NDR Benefizaktion

Ein Kind steht zwischen zwei blauen Abstandmarkierungen auf einer Straße. © Photocase Foto: David W.

"Hand in Hand für Norddeutschland": Corona-Hilfe für den Norden

"Hand in Hand für Norddeutschland" widmet sich den Menschen, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Niedersachsen

Arbeiter stehen auf der "Gorch Fock". © NonstopNews

lllegales Teakholz für "Gorch Fock?" Gericht prüft Eilantrag

Umweltschützer wollen einen sofortigen Baustopp erwirken. Die Arbeiten auf der Lürssen-Werft laufen derweil weiter. mehr

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Polizeimütze mit dem Wappen von Schleswig-Holstein © NDR Foto: Robert Holm

Grote und die Polizeispitze: Führung bot selbst Versetzung an

Ein Papier aus dem Innenministerium zeigt, wie belastet das Verhältnis zwischen Minister und Polizeiführung war. mehr

Die Außenfassade mit dem Karstadtlogo der Filiale in Lübeck.  Foto: Mechthild Mäsker

Nach drohender Schließung: Karstadt bleibt in Lübeck

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Lübeck sind nach Angaben des Betriebsrats erstmal gesichert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Regionalbahn fährt in Hamburg in den Hauptbahnhof ein. Zwei Reisende stehen am Bahnsteig. © dpa picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Azubi-Ticket in MV startet im Februar 2021

Im Februar 2021 startet in MV das sogenannte Azubi-Ticket. Für Berufs- und Fachschüler kostet es einen Euro pro Tag. mehr

Legehennbetrieb in Lärz © NDR.de Foto: Peter Schmidt

Vogelgrippe in Lärz: Alle 29.000 Legehennen sind getötet

In dem Betrieb an der Seenplatte wurde laut Veterinäramt mit der Reinigung und Desinfektion der Ställe begonnen. mehr

Hamburg

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr