Fachärzte: Erst leere Wartezimmer, jetzt Termin-Stau

In der Hochphase der Corona-Pandemie in Deutschland ist die Zahl der Facharztbesuche massiv zurückgegangen - um bis zu 80 Prozent. Das zeigen Recherchen des NDR. Jetzt drohen lange Wartezeiten. mehr

Coronavirus-Blog: Maskenpflicht, bis Impfstoff da ist?

Niedersachsen will an der Maskenpflicht festhalten, bis ein Impfstoff verfügbar ist. In MV fordern Politiker dagegen eine Wende in der Corona-Politik. Mehr Nachrichten aus dem Norden im Blog. mehr

Schadenersatz-Urteil: VW bietet Einmalzahlungen an

Der BGH hat entschieden: Käufer manipulierter VW-Autos haben Anspruch auf Schadenersatz. Gefahrene Kilometer müssen aber angerechnet werden. Der Konzern bietet eine "einfache Lösung" an. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

15:18

NDR Info 21:45 | 25.05.2020

25.05.2020 21:45 Uhr
05:39
Hallo Niedersachsen

MELDUNGEN| 05:00 Uhr

Gefahren durch ausbleibende Facharztbesuche

Hamburg: Weil in der Pandemie-Zeit viel weniger Menschen zum Facharzt gehen, könnten Risikopatienten in Gefahr geraten. In einer Umfrage des NDR haben Berufsverbände, Kassenärztliche und Kassenzahnärztliche Vereinigungen entsprechende Sorgen geäußert. So meldeten zum Beispiel Kardiologen und Onkologen bis zu 50 Prozent weniger Patiententermine in den vergangenen Wochen. Die Menschen hätten oft Angst gehabt, sich beim Arzt mit dem Coronavirus zu infizieren. Die ausbleibenden Termine könnten für manche lebensbedrohlich sein. Die Kassenärztlichen Vereinigungen und Berufsverbände rufen dazu auf, Facharztbesuche jetzt dringend nachzuholen - trotz Terminstaus in manchen Praxen.

Link zu dieser Meldung

Weltweite Reisewarnung vor Teil-Aufhebung

Berlin: Der Beschluss der Bundesregierung für ein Ende der weltweiten Reisewarnung steht offenbar fest. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, soll mit dem Schritt der innereuropäische Tourismus unterstützt werden. Die Reisewarnung solle am 15. Juni für alle EU-Staaten fallen sowie für Großbritannien, die Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein. Voraussetzung sei, dass sich die Corona-Infektionszahlen weiter positiv entwickeln.

Link zu dieser Meldung

Ramelow: Mittel müssen angemessen sein

Berlin: Thüringens Ministerpräsident Ramelow wehrt sich gegen Kritik an seinem Plan, die Corona-Beschränkungen deutlich zu lockern. Ramelow sagte in der ARD, Infektionen müssten weiter verhindert werden. Die Frage sei aber, ob Mittel und Methoden noch angemessen seien. Er verwies darauf, dass es in Thüringen derzeit noch 250 Infizierte gebe. Diese könnten von den Gesundheitsämtern gut begleitet werden. Der Ministerpräsident hatte vorgeschlagen, auf landesweite Corona-Beschränkungen wie einen allgemeinen Mindestabstand zu verzichten.

Link zu dieser Meldung

Alle Geschäfte in England bald wieder geöffnet?

London: In England sollen von Mitte Juni an alle Geschäfte wieder öffnen dürfen. Das hat Premierminister Johnson angekündigt. Voraussetzung sei aber, dass sich die Infektionszahlen gut entwickeln. Friseure und Hotels sollen hingegen noch geschlossen bleiben. Bereits gestern hatte Johnson bekannt gegeben, von Juni an die Schulen in England für einzelne Jahrgangsstufen sowie die Kitas zu öffnen. Schottland, Wales und Nordirland entscheiden eigenständig.

Link zu dieser Meldung

Post plant Coronatests für tausende Mitarbeiter

Berlin: Die Deutsche Post will als erster deutscher Konzern tausende Mitarbeiter ohne konkreten Anlass auf das Coronavirus testen lassen. Ein Vorstandsmitglied kündigte in der "Rheinischen Post" eine - so wörtlich - prophylaktische Teststrategie an. Mehr als 10.000 Mitarbeitern an vor allem größeren Standorten soll angeboten werden, sich vorsorglich testen zu lassen. Das Unternehmen habe dabei zum Beispiel die Paketzentren im Blick.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Am Tage viel Sonnenschein. Es sind höchstens kurze Schauer möglich. Höchstwerte 16 bis 23 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch meistens sonnig bei 17 bis 25 Grad. Und auch am Donnerstag viel Sonne, 15 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Link

Corona-Krise: Lufthansa bekommt Milliardenhilfen

Die Bundesregierung und die Lufthansa haben sich auf ein Rettungspaket geeinigt. Die Airline soll neun Milliarden Euro aus dem staatlichen Wirtschaftsstabilisierungsfonds bekommen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Corona: "Offen und unideologisch diskutieren"

Thüringens Ministerpräsident Ramelow muss Kritik einstecken für seinen Vorstoß zum künftigen Umgang mit Corona-Schutzmaßnahmen. Dabei muss jetzt offen und unideologisch diskutiert werden, kommentiert Franka Welz. mehr

Sager: "Lockerungsvorschläge sind falsches Signal"

Die Lockerungsvorschläge von Thüringens Ministerpräsident Ramelow sorgen für Diskussionen. Landkreistags-Präsident Sager nannte die Pläne auf NDR Info ein falsches Signal. mehr

Niedersachsen

Nach Feier: Fast 150 Personen in Corona-Quarantäne

Nach einer Restaurant-Feier in Moormerland sind 21 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, auch bei der Personalchefin der Meyer Werft. Fast 150 Kontaktpersonen sind in Quarantäne. mehr

Karstadt Kaufhof: Welche Filialen machen dicht?

80 Filialen des Warenhaus-Konzerns Galeria Karstadt Kaufhof könnten schließen. 15 gibt es in Niedersachsen - noch? Am Dienstag will die Gewerkschaft ver.di über den Stand informieren. mehr

02:35
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Schulstart für weitere Klassen geht mit Kritik einher

Schritt für Schritt gibt es für die Schüler in Schleswig-Holstein in der Corona-Krise wieder Unterricht. Viele Mediziner fordern eine uneingeschränkte Öffnung. Die Bildungsministerin verteidigt ihren Kurs. mehr

Fehmarnbelt-Querung: Vergleich im Lärmschutz-Streit

Durch den geplanten Fehmarnbelt-Tunnel dürfen Güterzüge nur fahren, wenn der Erschütterungs- und Lärmschutz gewährleistet ist. Darauf haben sich der Betreiber, das Land und drei Kommunen verständigt. mehr

02:46
Schleswig-Holstein Magazin
02:55
Schleswig-Holstein Magazin
02:38
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Nach Corona-Pause: Urlauber kehren nach MV zurück

Nach rund zweimonatigem Tourismus-Stopp sind in Mecklenburg-Vorpommern wieder Übernachtungsgäste aus anderen Bundesländern angekommen. Bis Pfingsten wollen 90 Prozent aller Betrieben öffnen. mehr

Rostock: Polizei stoppt Protest gegen Corona-Auflagen

In Rostock ist ein Spaziergang gegen Corona-Auflagen von der Polizei gestoppt worden. Der Protest sei nicht angemeldet gewesen und habe gegen Corona-Schutzmaßnahmen verstoßen, hieß es von der Polizei. mehr

Hamburg

Rot-Grün: Viel Einigkeit, aber nicht beim Cannabis

Hamburgs SPD und Grüne haben weitere Ergebnisse ihrer Koalitionsgespräche vorgestellt. Dabei ging es auch um Soziales und Flüchtlingspolitik. Beim Thema Cannabis konnten sich die Parteien nicht einigen. mehr

Wieder große Sommer-Baustelle bei der U1

Die Hamburger Hochbahn baut weitere Stationen barrierefrei aus und sperrt dafür mehrere U1-Haltestellen. Einen Ersatzverkehr gibt es nicht, die Fahrgäste müssen andere Linien nutzen. mehr

03:01
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal