Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Corona-Blog: Forscher entwickeln Vorhersage-Modell

Wissenschaftler aus Osnabrück und Jülich haben eine Methode entwickelt, um mögliche Verläufe von regionalen Corona-Ausbreitungen zu berechnen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dana Guth. und Alexander Gauland von der AfD © picture alliance/dpa Foto: Wolfgang Kumm

Aus für AfD-Fraktion: Gauland will Guth rauswerfen

Nach dem Zerfall der AfD-Fraktion in Niedersachsen droht der bisherigen Landesvorsitzenden Guth der Ausschluss aus der Partei. Bundestags-Fraktionschef Gauland kündigte entsprechende Schritte an. mehr

Daniel Günther steht vor einem Gebäude und hält eine Rede. © NDR

Keine Corona-Lockerungen - Günther ruft zu Reiseverzicht auf

Für Schleswig-Holstein sind vorerst keine weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen vorgesehen. Das haben am Mittwoch Ministerpräsident Günther und Gesundheitsminister Garg bekannt gegeben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 03:00 Uhr

Weitere EU-Regionen zu Risikogebieten erklärt

Berlin: Das Robert-Koch-Institut hat weitere Regionen in der Europäischen Union zu Corona-Risikogebieten erklärt. In den Niederlanden wurde die Region Utrecht als Risikogebiet eingestuft, in Portugal der Großraum Lissabon, in Frankreich unter anderem die Bretagne, in Dänemark die Region Hovedstaden mit der Hauptstadt Kopenhagen und in Österreich das Bundesland Vorarlberg. Neu hinzu gekommen sind zudem Gebiete in Rumänien, Kroatien, Tschechien und Irland. Das Auswärtige Amt sprach Reisewarnungen für die betroffenen Gebiete aus.

Link zu dieser Meldung

Auch Altmaier begibt sich in Corona-Quarantäne

Berlin: Nach Außenminister Maas hat sich auch der Chef des Wirtschafsressorts, Altmaier, in Corona-Quarantäne begeben. Altmaier erklärte auf Twitter, er habe zuvor erfahren, dass ein Mitarbeiter eines EU-Ministers positiv getestet worden sei. Der CDU-Politiker betonte, ein erster Test sei negativ gewesen und es gehe ihm sehr gut. Am Montag war Altmaier Gastgeber beim EU-Handelsministertreffen in Berlin.

Link zu dieser Meldung

Ärztevertreter kritisieren Corona-Warn-App

Berlin: Ärztevertreter schätzen die Wirksamkeit der Corona-Warn-App offenbar als gering ein. Die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Teichert, sagte den Funke-Zeitungen, die Daten würden nicht automatisch an die zuständigen Ämter weiter geleitet. Die App spiele in der alltäglichen Arbeit der deutschen Gesundheitsämter so gut wie keine Rolle. Es komme äußerst selten vor, dass sich ein Nutzer wegen eines entsprechenden Warnhinweises bei ihren Kollegen melde.

Link zu dieser Meldung

NRW-Polizeiskandal: Reul gibt neuen Stand

Düsseldorf: Im Skandal um Chatgruppen mit rechtsextremen Inhalten bei der NRW-Polizei will Innenminister Reul dem Landtag heute über neue Entwicklungen berichten. Offenbar sind zahlreiche Hinweise auf weitere Fälle eingegangen. Bislang wurden in Nordrhein-Westfalen 30 Beamte vom Dienst suspendiert. Danach hatte Reul alle 50 000 Beschäftigten der NRW-Polizei aufgerufen, strafrechtlich relevante Inhalte aus dem Kollegenkreis zu melden.

Link zu dieser Meldung

Urteil zum Haftbefehl gegen Maddie-Verdächtigen erwartet

Luxemburg: Beobachter erwarten zu den Versuchen des Tatverdächtigen im Fall Maddie, auf freien Fuß zu kommen, heute einen wichtigen Zwischenschritt. Der Europäische Gerichtshof will entscheiden, ob das Landgericht Braunschweig den 43-jährigen wegen der Vergewaltigung einer US-Amerikanerin verurteilen durfte. Der Mann fordert eine Aufhebung, weil er ursprünglich auf Grundlage eines Europäischen Haftbefehls für eine andere Straftat an Deutschland ausgeliefert worden war. Inzwischen wird gegen ihn auch im Fall der vor mehr als 13 Jahren in Portugal verschwundenen kleinen Madeleine McCann ermittelt.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Das Wetter in Deutschland: (Am Tage bei Sonne und Wolken einzelne Schauer und weniger warm bei 17 bis 25 Grad, Richtung Nordsee windig.) Am Tage Wechsel aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern, teils auch Gewittern. Höchstwerte 17 Grad an der Nordsee bis 25 Grad an der Neiße. An der Nordsee stürmische Böen. Die weiteren Aussichten: Am Freitag Regen oder Schauer, nach Nordwesten hin auch freundliche Phasen, bei 10 bis 18 Grad. Am Sonnabend regnerisch, in den Alpen bis auf 1000 bis 1500 m in Schnee übergehend, von Süd nach Nordost 5 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die dänische Flagge vor blauem Himmel. © Colourbox Foto: Brian Dreyer

Corona: Region Kopenhagen ist Risiko-Gebiet

Die Corona-Infektionszahlen in Dänemark steigen rapide. Die täglichen Neuinfektionen liegen inzwischen höher als im Frühjahr. Die Region Hovedstaden wurde nun zum Risikogebiet erklärt. mehr

Schild mit der Aufschrift "Bundeskriminalamt" © picture alliance Foto: Ulrich Baumgarten
4 Min

Kryptohandys: BKA wertet Geheimchats aus

Bei Kriminellen waren Kryptohandys beliebt. Scheinbar völlig sicher konnten sie sich über Straftaten unterhalten. Doch nun wertet das Bundeskriminalamt Hunderttausende dieser Chats aus. 4 Min

Dialog-Tag

Adrian Feuerbacher spricht mit Hörerinnen und Hörern. © NDR Info Foto: Hanna Grimm

NDR Info im Dialog - Diskutieren Sie mit uns über Ihr Programm

Die Macherinnen und Macher von NDR Info möchten mehr über Ihre Wünsche zum Fernseh-, Radio- und Online-Programm erfahren. Deshalb laden wir Sie ein - mit Abstand natürlich. mehr

Niedersachsen

Eine Polizistin trägt bei einer Razzia einen Karton in einen Transporter. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Fleisch-Razzien: Althusmann fordert "klare Kante"

In Niedersachsen sollen Leih- und Zeitarbeitsfirmen Osteuropäer illegal in Fleischbetriebe geschleust haben. Wirtschaftsminister Althusmann fordert ein schnelles Werkvertragsverbot. mehr

Durch Blätter ist das VW-Logo auf einem Dach in Wolfsburg zu sehen. © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Dieselbetrug: Anklage gegen weitere VW-Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig klagt acht weitere VW-Mitarbeiter wegen Softwaremanipulation an. Sie sollen sich durch die verfälschten Stickoxid-Werte auch selbst bereichert haben. mehr

Schleswig-Holstein

Griechenland, Moria: Frauen und Kinder stehen an, um Essen zu erhalten, in der Nähe des ausgebrannten Flüchtlingslagers Moria. Mehrere Brände haben das Lager fast vollständig zerstört.  Foto: picture alliance/Socrates Baltagiannis/dpa

Moria: Landtag spricht sich für Flüchtlingsaufnahme aus

CDU, SPD, Grüne, FDP und SSW in Schleswig-Holstein sind sich einig: Sie wollen vor allem Familien mit Kindern aus dem Flüchtlingslager Moria aufnehmen. Die AfD lehnt den Antrag ab. mehr

Kutter wird von LKW abgeladen © NDR Foto: Jörn Schaar

Wegen Fangquoten: Abwrackprämie für Ostseekutter

Ostseefischer können bald mit einer Abwrackprämie für ihre Kutter rechnen. Darauf haben sich in Brüssel Vertreter des EU-Parlaments, der Kommission und der Länder geeinigt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Krane stehen auf dem Gelände der MV-Werft in Rostock-Warnemünde © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner, dpa

Schwerin: Ringen um MV-Werften geht weiter

Bei der Rettung der MV-Werften setzt Mecklenburg-Vorpommern weiter auf Bundeshilfen. Es geht um eine Zwischenfinanzierung, bis die Schiffbauer unter den Corona-Schutzschirm des Bundes können. mehr

Ein Hinsweischild, dass hier ein Zebrastreifen ist.

MV will mehr Zebrastreifen auf dem Land

Mecklenburg-Vorpommern soll mehr Zebrastreifen bekommen. Dafür haben sich die Landtagsabgeordneten ausgesprochen. Sie erhoffen sich mehr Sicherheit vor allem in den Dörfern. mehr

Hamburg

Baggerschiffe verbreitern das Fahrwasser auf der Elbe. © NDR Foto: Screenshot

Hafenschlick bedroht die Elbvertiefung

Die Elbvertiefung ist offenbar durch den zunehmenden Schlick im Hamburger Hafen gefährdet. Die Stadt sucht deshalb in der Elbmündung nach einer neuen Deponie unter Wasser. mehr

Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg Mitte, ist in seinem Büro im Gespräch. © NDR Foto: NDR

Kiez-Besucher: Nur 30 Prozent mit Kontaktlisten erreichbar?

Sind 70 Prozent der Kiez--Besucher anhand von Corona-Kontaktlisten nicht erreichbar? Ein Fernseh-Auftritt von Falko Droßmann, dem Chef des Bezirksamts Hamburg-Mitte, wirft Fragen auf. mehr