Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU, links), und Monika Heinold, (Bündnis 90/Die Grünen, mitte) und Aminata Touré (Bündnis 90/Die Grünen, rechts), geben nach Sondierungsgesprächen beider Parteien ein gemeinsames Statement ab. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

SH: CDU stimmt für Koalitions-Verhandlungen mit den Grünen

Der geschäftsführende Vorstand der Partei votierte dafür, die Grünen hatten bereits zugestimmt. Die Gespräche beginnen am Nachmittag. mehr

Bei der Einreise an einem Flughafen kontrolliert ein Polizeibeamter das Corona-Zertifikat von einem Passagier. © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler

Corona-News-Ticker: Einreiseregeln sollen gelockert werden

Im Sommer werde die 3G-Regel für Reiserückkehrer ausgesetzt, so Gesundheitsminister Lauterbach in einem Interview. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Mellendorf: Fahrzeugkolonnen sind dicht gedrängt auf der Autobahn 2 Richtung Norden in der Region Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

ADAC: Am Himmelfahrts-Wochenende Staus Richtung Küste

Es wird eng auf Norddeutschlands Straßen: Schon ab heute droht das große Warten - besonders um Hannover und Hamburg. mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 11:50 Uhr

Kiel: Nord-CDU stimmt für Koalitionsgespräche

In Schleswig-Holstein will die CDU Koalitionsverhandlungen mit den Grünen aufnehmen. Der Landesvorstand hat Gesprächen über eine Regierungsbildung zugestimmt. Gestern Abend hatte sich schon ein Parteitag der Grünen dafür ausgesprochen. Damit können die Verhandlungen heute Nachmittag losgehen. Ministerpräsident Günther hat als Ziel ausgegeben, innerhalb von drei Wochen eine Regierung zu bilden.

Link zu dieser Meldung

Pflegeversicherung: Entlastungen für Eltern

Das Beitragssystem für die gesetzliche Pflegeversicherung muss geändert werden. Das Bundesverfassungsgericht hat es für grundgesetzwidrig erklärt, dass die Zahl der Kinder bei den Beiträgen nicht berücksichtigt wird. Momentan zahlen Kinderlose bei der Pflegeversicherung höhere Beiträge als Eltern; die Kinderzahl spielt aber keine Rolle. Der Gesetzgeber hat jetzt gut ein Jahr Zeit für eine Neuregelung.

Link zu dieser Meldung

Schulmassaker: Biden will schärfere Waffengesetze

US-Präsident Biden hat nach dem Schulmassaker in Texas gefordert, die Waffengesetze zu verschärfen. Biden sagte, es sei falsch, dass ein 18-jähriger Junge in ein Waffengeschäft gehen und zwei Sturmgewehre kaufen könne. Die Gesetze seien zu lasch. Er rief dazu auf, der Waffenlobby die Stirn zu bieten. Ein 18-Jähriger hatte in der texanischen Kleinstadt Uvalde 19 Grundschulkinder und eine Lehrerin erschossen. Die Tat gilt als eines der schwersten Schulmassaker der US-Geschichte.

Link zu dieser Meldung

Verhandlungen: Selenskyj nennt Bedingungen

Im Donbass gerät die ukrainische Armee immer stärker unter Druck. Russland und seine verbündeten Separatisten kontrollieren mittlerweile 90 Prozent der Region Luhansk. US-Militärexperten melden, dass die russische Armee zuletzt deutlich schneller vorgerückt ist als noch vor einigen Wochen. Der ukrainische Präsident Selenskyj sagte, er sei zu Verhandlungen bereit, wenn sich Russland in die Gebiete zurückziehe, in denen es vor Kriegsbeginn im Februar war. Er werde aber nur mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin selbst sprechen.

Link zu dieser Meldung

CO2-Abgabe: Ampel entlastet Mieter

Die Bundesregierung bringt heute ein Gesetz auf den Weg, das Millionen Mieterinnen und Mieter entlasten soll. Es geht um eine Kostenteilung bei der Klimaabgabe für Wohngebäude. Das Kabinett will dazu einen Stufenplan beschliessen. Je schlechter die Energiebilanz des Gebäudes ist, desto mehr muss künftig der Vermieter zahlen. Bislang tragen Mieter die Kosten allein. Die CO2-Kosten für einen Musterhaushalt schätzt der Mieterbund auf 130 Euro bei einer Gas- und 190 Euro bei einer Ölheizung. Bei Gewerbeimmobilien sollen Vermieter die Klimaabgabe zur Hälfte übernehmen.

Link zu dieser Meldung

Probleme bei Zahlung mit Girokarten

Seit gestern Abend gibt es bundesweit erhebliche Probleme, wenn man mit Giro- oder Kreditkarte bezahlen will. Nach Angaben von zwei Zahlungsdienstleistern ist die Verarbeitung von Transaktionen erheblich eingeschränkt. Ursache ist offenbar eine Software-Störung bei einem bestimmen Kartenzahlungsterminal. Die Unternehmen erklärten, dass sie mit dem Hersteller in Kontakt stünden und an der Behebung des Problems arbeiteten.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Zeitweise heiter, oft bewölkt und einige Schauer, einzelne Gewitter, 17 Grad in Schleswig bis 21 Grad in Wolfsburg. Nachts einige Schauer bei Tiefstwerten von 14 bis 9 Grad. Morgen wechselnd wolkig, gelegentlichen Regen, ein paar Aufhellungen, Höchstwerte 14 bis 20 Grad. Am Freitag Sonne und Wolken, gelegentlich Regenschauer, zum Teil stürmisch, 13 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Polizisten am Einsatzort nach Schüssen in einer Grundschule im texanischen Uvalde © AP/dpa Foto: Dario Lopez-Mills

Texas: Schütze tötet 19 Kinder in Grundschule

Bei der Tat kamen auch zwei Erwachsene ums Leben. Die Polizei erschoss den Angreifer. Mehr bei tagesschau.de. extern

Der Armutsforscher Christoph Butterwegge  Foto: Wolfgang Schmidt
9 Min

Inflation: "Entlastungen gehen an Besserverdienende"

Die Teuerungen treffen besonders arme Menschen. Die Entlastungspakete müssten passgenauer geschnürt werden, sagt Armutsforscher Butterwegge. 9 Min

Niedersachsen

Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Impfempfehlung für junge Menschen: Behrens kritisiert Stiko

Jugendliche in anderen Ländern seien längst geimpft worden, während die Stiko immer noch geprüft habe, sagte Behrens. mehr

Ein Kameramann und eine Pressesprecherin der Polizei stehen an einer Mülltonne im Stadtteil Misburg-Nord in Hannover. © dpa-Bildfunk

Toter Säugling in Mülltonne: Todesumstände werden untersucht

Rechtsmediziner wollen herausfinden, wann das Baby starb - und warum. Die Mutter hatte selbst die Polizei gerufen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine große Tafel an der Auffahrt weist auf die Klinik Eckernförde hin, die im Hintergrund zu sehen ist © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Eckernförde: Initiative für Geburtsklinik erfolgreich?

Nach eigenen Angaben hat sie genug Unterschriften gesammelt, um ein Bürgerbegehren gegen den Umbau der Imland-Kliniken zu starten. mehr

Mehrere Grabsteine stehen auf dem Gelände eines Friedhofs in Lübeck. © NDR

Bestattungen in Schleswig-Holstein werden teurer

Die aktuelle Inflation sorgt für höhere Kosten bei Bestattungsunternehmen. Viele heben deshalb ihre Preise an. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Nordex stellt seine Rotorblatt-Fertigung am Standort
Rostock Ende Juni ein © picture alliance Foto: Bernd Wüstneck

Nordex vor Werksschließung in Rostock

Nach Informationen des NDR werden die 500 Beschäftigten am Nachmittag bei einer Betriebsversammlung darüber informiert. mehr

Eingang der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwerin. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

IHK-Umfragen: Unternehmen fordern Entlastungen

Gestörte Lieferketten, höhere Energiekosten und wachsende Bürokratie: Die Unternehmen in MV sehen ihre Belastungsgrenze erreicht. mehr

Hamburg

Besucherinnen und Besucher stehen auf der Plaza der Elbphilharmonie in Hamburg. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

Besuch der Elbphilharmonie-Plaza könnte bald Eintritt kosten

Hintergrund ist, dass Hamburgs stadteigene Gesellschaft, die die Immobilie Elbphilharmonie verwaltet, Verluste schreibt. mehr

Ein Schild weist auf eine Baustelle auf einer Autobahn hin. © picture alliance Foto: Jan Woitas

A7 in Hamburg nach Bauarbeiten wieder freigegeben

Die Asphaltierungsarbeiten sind beendet. Der Abschnitt der Autobahn zwischen Volkspark und dem Dreieck Nordwest ist wieder frei. mehr