Corona-Ticker: Maskenpflicht in Hamburgs Schulen kommt

Zum Schulstart am kommenden Donnerstag gilt in Hamburgs Schulen eine Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts. Ausgenommen davon sind die Grundschulen. Die Corona-News im Live-Ticker. mehr

MV-Bildungsministerin Martin für Maskenpflicht in den Schulen

Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin will auf Nummer Sicher gehen: Sie plädiert für eine Maskenpflicht für Schüler - aber nur außerhalb der Klassenräume. mehr

Ab heute: Regelbetrieb in Kitas in Niedersachsen

Zum Start des neuen Kita-Jahres kehren die Kindertagesstätten zum Regelbetrieb zurück. Durchmischte Gruppen sind damit wieder möglich - genauso wie die Früh- und Spätbetreuung. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:45
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

03.08.2020 12:23 Uhr
NDR Fernsehen
03:21
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 11:45 Uhr

Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: In Mecklenburg-Vorpommern hat das erste Schuljahr unter Pandemie-Bedingungen begonnen. Erstmals seit Mitte März werden wieder alle Schülerinnen und Schüler in den Schulen unterrichtet. Das Landesbildungsministerium garantiert jedem Grundschüler vier Stunden Unterricht am Tag, in den weiterführenden Schulen fünf Stunden. Bildungsministerin Martin kündigte auf NDR Info an, dem Kabinett eine Maskenpflicht außerhalb der Klassenräume vorzuschlagen. Mecklenburg-Vorpommern sei mit seinen niedrigen Infektionszahlen bisher am besten von allen Bundesländern durch die Corona-Krise gekommen. Sie wolle, dass dies auch so bleibe. Auch an Hamburgs Schulen soll ein Mund-Nase-Schutz vorgeschrieben werden, wie Schulsenator Rabe auf NDR 90,3 sagte. In der Hansestadt beginnt der Unterricht am Donnerstag. Nach Rabes Worten soll dann für Schüler, Lehrer und Besucher auf dem gesamten Schulgelände eine Maskenpflicht gelten. Ausgenommen seien nur Grundschüler bis zehn Jahre und der Unterricht selbst.

Link zu dieser Meldung

Debatte über Demonstrationsrecht

Berlin: Nach den Protesten gegen Corona-Beschränkungen fordert der SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach Geldstrafen bei Verstößen gegen Hygiene-Bestimmungen. Auf NDR Info sagte Lauterbach, wenn Zehntausende aggressiv dafür werben, Abstandsregeln nicht einzuhalten, dann sei dies eine Gefährdung der öffentlichen Gesundheit. Gerade am Beginn einer neuen Infektionswelle könne dies wie ein Brandbeschleuniger wirken. Der SPD-Politiker sprach sich dafür aus, bei Demonstrationen eine Ausweispflicht zu verhängen, um Bußgelder auch durchzusetzen. Der CDU-Innenexperte Schuster stellte Demonstrationen dieser Art generell infrage. Aus seiner Sicht wäre es verhältnismäßig, solche Versammlungen nur noch unter sehr viel strengeren Auflagen oder gar nicht mehr zu genehmigen, sagte er der "Rheinischen Post".

Link zu dieser Meldung

509 Corona-Neuinfektionen

Berlin: Die Behörden haben in Deutschland innerhalb eines Tages 509 Corona-Neuinfektionen registriert. Das teilte das Robert-Koch-Institut heute früh mit. Die Zahl liegt niedriger als in den vergangenen Tagen, was aber vor allem auf verzögerte Meldeketten am Wochenende zurückzuführen sein dürfte. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Deutschland 210.400 Menschen angesteckt.

Link zu dieser Meldung

KKH: Mehr psychische Erkrankungen wegen Corona

Hannover: In der Corona-Krise ist die Zahl der psychischen Erkrankungen nach Angaben der Kaufmännischen Krankenkasse deutlich gestiegen. Von Januar bis Juni verzeichnete die Kasse demnach unter ihren etwa 1,7 Millionen Versicherten rund 26.700 Krankmeldungen wegen seelischer Probleme. Das seien gut 80 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2019. Als Gründe für die Entwicklung vermutet die KKH Existenzängste durch Jobverlust und Kurzarbeit sowie die Furcht vor dem neuen Virus. Zur Frage, ob die Zahl der Krankmeldungen insgesamt durch die Corona-Krise gestiegen ist, gibt es widersprüchliche Angaben. Die KKH verweist auf einen Rekord-Krankenstand in März. Die Krankenkasse DAK meldete dagegen, ihre Versicherten hätten im ersten Halbjahr durchschnittlich genauso viele Fehltage gehabt wie im Vorjahreszeitraum.

Link zu dieser Meldung

Nordirischer Friedensnobelpreisträger John Hume gestorben

London: Der nordirische Politiker und Friedensnobelpreisträger John Hume ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb er heute früh im Alter von 83 Jahren. Hume gehörte zu den prägenden Politikern seines Landes. Den Nobelpreis erhielt er im Jahr 1998 gemeinsam mit David Trimble für seine friedlichen Bemühungen für die Lösung des Nordirlandkonflikts. Beide waren an der Aushandlung des Karfreitagsabkommens von 1998 beteiligt, mit dem der jahrzehntelange blutige Nordirland-Konflikt überwunden wurde.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Wechselnd wolkig, einzelne Schauer, in Niedersachsen kurze Gewitter, 19 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

06:45

Interview: Wie sind Lehrer auf Schulstart vorbereitet?

Zum Schulstart steht Mecklenburg-Vorpommern im Fokus. Wie sind die Lehrerinnen und Lehrer vorbereitet auf den Unterricht in Corona-Zeiten? Fragen an Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung. Audio (06:45 min)

04:01

Lauterbach: "Strafen für Corona-Leugner sind notwendig"

Nach den Protesten gegen Corona-Beschränkungen fordert der SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach Geldstrafen bei Verstößen gegen Hygiene-Bestimmungen. Das sagte er auf NDR Info. Audio (04:01 min)

Die Blendung: Wie Lügen die Debatte bestimmen

Donald Trump twittert tausendfach "alternative Fakten". Doch auch Helmut Kohls "blühende Landschaften" wurden nicht wahr. NDR Info blickt in einer Sommerserie auf die Lüge als politisches Mittel. mehr

Niedersachsen

Trockenheit: Fluss-Pegel in Niedersachsen sinken

Die Trockenheit lässt die Wasserstände in Niedersachsens Flüssen absinken. Auch die Schifffahrt ist bereits leicht eingeschränkt. Noch stützen aber die Talsperren die Pegel. mehr

Rehren: Fünf Verletzte bei Unfall auf der A2

Bei einem Unfall auf der A2 in der Nähe von Rehren (Landkreis Schaumburg) sind am Sonntag fünf Menschen verletzt worden. Ihr Wagen hatte sich nach einem Ausweichmanöver überschlagen. mehr

03:08
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen
05:33
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Sechs Leichtverletzte bei Unfall auf A1 bei Bargteheide

Auf der A1 Hamburg Richtung Lübeck hat es am Morgen einen Auffahrunfall gegeben. Mehrere Fahrzeuge waren beteiligt. Sechs Menschen wurden leicht verletzt. mehr

Waggons entgleist: Zugausfälle bis Mittwoch

Zwischen Hamburg, Kiel und Westerland auf Sylt fallen noch immer viele Bahn-Verbindungen aus. Der Grund: In der Nacht zu Sonntag ist ein Arbeitszug entgleist. mehr

03:01
Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin

Pop-up-Camping gegen Stellplatzmangel

Schleswig-Holstein Magazin
02:52
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Schulstart in MV: Mit Hygieneplan, aber ohne Masken

Präsenzunterricht, feste Schülergruppen, aber keine Maskenpflicht: Als erstes Bundesland ist Mecklenburg-Vorpommern heute ins neue Schuljahr gestartet. Lehrerverbände haben "Bauchgrummeln". mehr

Ausbildungsstart: Viele Leerstellen bei Lehrstellen

Zum Ausbildungsstart sind in Mecklenburg-Vorpommern noch 4.700 Lehrstellen offen. Auf der anderen Seite suchen noch rund 2.600 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. mehr

Hamburg

Acht neue Coronavirus-Fälle in Hamburg gemeldet

Erstmals seit einer Woche sind wieder weniger als zehn Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet worden. Am Montag wurden acht neue Fälle bestätigt. mehr

AIDA Cruises verschiebt kurzfristig Neustart

AIDA Cruises hat ihren Neustart nach der Corona-Zwangspause kurzfristig abgesagt. Dies betrifft die geplanten Mini-Kreuzfahrten auf der Ostsee in der ersten Augusthälfte. mehr

02:41
Hamburg Journal
03:34
Hamburg Journal
04:03
Hamburg Journal