Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Mundschutz in einem Raum im Kanzleramt. © dpa bildfunk Foto: Michael Kappeler

Corona-Blog: Teil-Lockdown wird bis Januar verlängert

Die Corona-Regeln bleiben bis mindestens 10. Januar bestehen, wie Bundeskanzlerin Merkel mitteilte. Der Mittwoch im Blog. mehr

Wolken ziehen über den Firmensitz der Tui Group hinweg. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Neues Rettungspaket: TUI bekommt fast zwei Milliarden Euro

Der Reisekonzern ist durch die Pandemie finanziell angeschlagen. TUI-Chef Fritz Joussen hofft auf die Zeit nach Corona. mehr

Dr. Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut fuer Dynamik und Selbstorganisation) sitzt in der ARD-Talkshow "Anne Will". © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Corona-Expertin: "Nur ein harter 3-Wochen-Lockdown hilft"

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann erwartet, dass die Infektionszahlen andernfalls nicht ausreichend sinken. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 05:38 Uhr

Merkel: Deutschland in Pandemie weit vom Ziel entfernt

Bund und Länder wollen die gegenwärtigen Corona-Auflagen bis zum 10. Januar verlängern. Darauf verständigten sich Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder. Ursprünglich waren die gegenwärtigen Auflagen bis zum 20. Dezember befristet. Restaurants,Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben damit auch in den Weihnachtsferien geschlossen. Spätestens am 4. Januar wollen Bund und Länder erneut über das weitere Vorgehen beraten. Nach den Worten von Kanzlerin Merkel ist Deutschland in der Corona-Pandemie noch weit entfernt von den Zielwerten. Man habe eine sehr hohe Zahl von Todesopfern zu beklagen.

Link zu dieser Meldung

RKI: Zahl der neuen Corona-Fälle bleibt hoch

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in Deutschland bleibt im Vergleich zur Vorwoche beinahe unverändert hoch. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts registrierten die Gesundheitsämter innerhalb eines Tages etwas mehr als 22.000 weitere Fälle. Das sind rund 200 weniger als vor einer Woche. Gestern hatte das RKI knapp 17.300 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 stieg demnach um 479 auf etwa 17.600.

Link zu dieser Meldung

Spahn: Lehrer sollen sich selbst auf Corona testen

Lehrer und Erzieher sollen sich künftig selbst auf das Corona-Virus testen können. Wie Bundesgesundheitsminister Spahn den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" sagte, tritt morgen eine entsprechende Verordnung in Kraft. Voraussetzung ist eine Schulung. Bisher darf nur medizinisch geschultes Personal die Antigen-Schnelltests vornehmen. Nach den Worten Spahns können Kitas und Schulen eigenständig Schnelltests beziehen und nutzen. Demzufolge hat es in den vergangenen vier Wochen an Schulen rund 64 Corona-Ausbrüche in der Woche gegeben.

Link zu dieser Meldung

Covid-19: Biden warnt vor steigenden Todeszahlen

Der designierte US-Präsident Biden hat seine Landsleute vor dramatisch steigenden Todeszahlen aufgrund der Corona-Pandemie gewarnt. Auf einem Online-Kongress sagte er, man werde in den kommenden Wochen möglicherweise weitere 250.000 Menschen verlieren. Biden rief die Amerikaner eindringlich dazu auf, sich zu schützen. Die Ausbreitung des Virus müsse eingedämmt werden. Die Zahl der Corona-Toten binnen 24 Stunden hat in den USA mit knapp 2.600 zuletzt einen neuen Höchststand seit Mitte April erreicht. Etwa 13,7 Millionen Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie infiziert, mehr als 270.000 sind gestorben.

Link zu dieser Meldung

UN-Sondergipfel berät über Corona-Pandemie

In New York beginnt heute ein Sondergipfel der Vereinten Nationen zur Corona-Pandemie. Bei dem Treffen geht es unter anderem um die Frage, wie Impfstoffe verteilt werden sollen. Außerdem beschäftigen sich die Vertreter mit den Folgen aus der Pandemie. Dazu wollen etliche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt voraufgezeichnete Videobotschaften schicken. Auch Kanzlerin Merkel will eine Rede senden. Von morgen an soll dann der Chef der Weltgesundheitsorganisation WHO, Tedros eine Diskussionsrunde leiten.

Link zu dieser Meldung

Immer mehr Schäden in deutschen Wäldern

Stürme, Dürre und Schädlinge hinterlassen immer deutlichere Spuren in deutschen Wäldern. Das geht laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP hervor. Danach steigt die Menge des sogenannten Schadholzes in diesem Jahr voraussichtlich auf gut 72 Millionen Kubikmeter - 2018 war es nur halb so viel. Die größten Schäden gebe es in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg.

Link zu dieser Meldung

Champions-League: Dortmund steht im Achtelfinale

In der Fußball-Champions-League hat Borussia Dortmund vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Dem BvB genügte ein 1:1 gegen Lazio Rom. Und RB Leipzig hat 4:3 bei Istanbul Basaksehir gewonnen. In der Gruppe H steht Leipzig damit auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Manchester United.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Das Wetter in Norddeutschland: Heute viele Wolken, vom Emsland bis zur Nordseeküste etwas Regen und Sprühregen, einige Auflockerungen vor allem in Vorpommern. Dazu maximal 0 bis 6 Grad. Morgen wechselnd bis stark bewölkt und vor allem zur Nordsee hin sowie in der Weser-Ems-Region etwas Regen oder Schneeregen möglich bei Höchstwerten von 2 bis 7 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend und Sonntag zeit- und gebietsweise Regen, Schneeregen oder Schnee möglich, hin und wieder auch Sonnenschein.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Christine Lambrecht (SPD), Bundesjustizministerin, spricht bei einer Pressekonferenz © picture alliance/Michael Kappeler/dpa

Lambrecht: "Rechtsextremismus größte Gefahr für Demokratie"

Die Bundesjustizministerin hat im Interview auf NDR Info die Bedeutung des Kampfes gegen Rassismus hervorgehoben. mehr

Prof. Leif Erik Sander, Infektiologe und Impfstoffforscher, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Interview: Wie sicher sind die neuen Corona-Impfstoffe?

Der Impfstoff-Forscher Leif-Erik Sander ist von den beiden mRNA-Impfkandidaten überzeugt. Schwere Nebenwirkungen erwartet er nicht. mehr

NDR Benefizaktion

Ein Kind steht zwischen zwei blauen Abstandmarkierungen auf einer Straße. © Photocase Foto: David W.

"Hand in Hand für Norddeutschland": Corona-Hilfe für den Norden

"Hand in Hand für Norddeutschland" widmet sich den Menschen, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Niedersachsen

Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, vor einem VW e-Golf. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/picture alliance Foto: Martin Schutt

Thomas Ulbrich - Vorstand der Elektroauto-Sparte verlässt VW

Ein Konzernsprecher führt für den Abgang rein private Gründe an. Konzern-Chef Diess habe nichts damit zu tun, heißt es. mehr

Ein Intensivbett mit einem Beatmungsgerät.  Foto: Roland Weyrauch

Corona: Todesfälle erreichen hohes Niveau der ersten Welle

Binnen eines Tages gab es 23 Corona-Todesfälle. Am Tag zuvor waren es 25 - so viele wie noch nie in der zweiten Welle. mehr

Schleswig-Holstein

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Neuer Versuch für Elbfähre von Brunsbüttel nach Cuxhaven

An der Elbmündung soll vom kommenden Jahr an wieder eine Fähre fahren. In der Vergangenheit waren mehrere Betreiber gescheitert. mehr

Ein Schild mit der Beschriftung Sammelpunkt Bombenräumung hängt vor einem Rettungs- und einem Polizeiwagen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Bombe in Schwentinental wird am Freitag entschärft

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ist in Schwentinental bei Kiel ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

Debatte um Verlängerung der Weihnachtsferien in MV

Lehrergewerkschaften plädieren wegen der Corona-Pandemie für eine Verlängerung der Weihnachtsferien um drei bis sieben Tage. mehr

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sitzt bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner

Amri-Untersuchungsausschuss: Keine Aussage von Caffier

Der frühere MV-Innenminister hat sich bis Ende des Jahres krank gemeldet und kann deshalb nicht befragt werden. mehr

Hamburg

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona: Opposition soll in Hamburg stärker mitreden dürfen

Das Parlament soll bei der Corona-Politik stärker einbezogen werden. Darauf haben sich SPD und Grüne mit der CDU geeinigt. mehr

Dampf steigt aus dem Schornstein des Kraftwerks Moorburg (Vattenfall) im Hamburger Hafen.  Foto: Daniel Reinhardt

Aus für Kraftwerk Moorburg: Fragen und Antworten

Das umstrittene Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg soll 2021 vom Netz gehen. Was hat das für Auswirkungen? mehr