Krypische Zahlenkombinationen wandern über einen Bildschirm. © NDR

Cyber-Attacke: "Ich hätte nicht gedacht, dass es so krass ist!"

Das Handwerksunternehmen PLA aus Kaltenkirchen wird Opfer eines Hackerangriffes. Was folgt, ähnelt einer Geiselnahme - einer Daten-Geiselnahme. mehr

Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof Burgstraße in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Corona-News-Ticker: Keine Maskenpflicht im Bahn-Fernverkehr mehr

Auch im ÖPNV in Niedersachsen, Bremen und MV müssen nun keine Masken mehr getragen werden. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

In der Linse eines Überwachungskamera spiegeln sich Personen in einem Bahnhof. © NDR

Nach Brokstedt: Sütterlin-Waack fordert mehr Videoüberwachung in Zügen

Außerdem schlägt die Innenministerin vor, einen stillen Alarm in Zügen einzurichten und Polizisten kostenlos Bahnfahren zu lassen. mehr

Corona-Infos für den Norden

Porträtfoto der NDR Info Redakteurin Korinna Hennig. © NDR

Kommentar zum Ende der Corona-Maßnahmen: Politik war verantwortlich

In der Wissenschaft Schuldige für Fehlentscheidungen in der Corona-Pandemie zu suchen, sei falsch. Das meint Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 07:05 Uhr

Maskenpflicht in Bussen und Zügen entfällt

In Bussen und Zügen müssen von heute an keine Masken mehr getragen werden. Bei der Bahn entfällt die Pflicht sowohl im Fern-, als auch im Regional- und Nahverkehr. Bundesgesundheitsminister Lauterbach rät Reisenden aber dazu, die Mund-Nase-Bedeckung als Schutz vor einer Corona-Infektion freiwillig zu tragen. Die Maskenpflicht hatte in Zügen oft für Ärger gesorgt. Die Bahn registrierte im vergangenen Jahr ein Viertel mehr Übergriffe auf Beschäftigte als im Jahr zuvor. Für Patienten und Besucher in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen gilt die Maskenpflicht noch bis April.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj warnt vor Zunahme von Angriffen

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat vor einer Zunahme der russischen Angriffe gewarnt. Mit Blick auf den Jahrestag des Kriegsbeginns am 24. Februar hätte Moskau das Ziel, Errungenschaften vorzuweisen, sagte Selenskyj. Am Abend wurden neue Angriffe auf die Stadt Kramatorsk im Osten der Ukraine gemeldet. Nach ukrainischen Angaben schlug eine russische Rakete in ein Wohnhaus ein, mindestens drei Menschen seien dabei getötet worden.

Link zu dieser Meldung

Israel greift Ziele im Gaza-Streifen an

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht Ziele im palästinensischen Gazastreifen angegriffen. Laut Militär richteten sich die Angriffe gegen die Waffenproduktion der radikal-islamischen Hamas. Man habe damit auf Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen reagiert, hieß es. Erst kurz vor den Angriffen hatte US-Außenminister Blinken die Region besucht und zur Mäßigung im Nahost-Konflikt aufgerufen. Er bekräftigte die Haltung der USA, dass eine Zwei-Staaten-Lösung der einzige Weg für dauerhaften Frieden sei.

Link zu dieser Meldung

Urteile im Prozess um Wiener Terror-Anschlag

Bei dem Prozess um den Wiener Terror-Anschlag von 2020 sind am Abend die Urteile gefällt worden. Gegen zwei Unterstützer des getöteten Attentäters verhängte das Gericht lebenslange Haftstrafen wegen Mordes. Zwei weitere Männer müssen für 19 beziehungsweise 20 Jahre ins Gefängnis. Sie sollen unter anderem bei der Auswahl des Anschlagsziels geholfen haben. Die beiden übrigen Angeklagten wurden zwar von dem Hauptanklagepunkt freigesprochen, aber wegen der Verbreitung von islamistischer Terror-Propaganda verurteilt. Ein Sympathisant des "Islamischen Staates" hatte Anfang November 2020 im Wiener Stadtzentrum vier Menschen getötet, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Link zu dieser Meldung

Pro Bahn fordert Ausbau des Nahverkehrs

Mit Blick auf das geplante 49-Euro-Ticket fordert der Fahrgastverband Pro Bahn den Ausbau des Nahverkehrs. Dies sei nötig, damit die steigende Nachfrage befriedigt werden könne, sagte der Ehrenvorsitzende von Pro Bahn, Naumann, dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland". Er rechnet mit einem zweistelligen Milliardenbetrag, um notwendige Investitionen zu finanzieren. Das Bundeskabinett hatte gestern das sogenannte Deutschland-Ticket auf den Weg gebracht. Damit kann ab Mai jeder für 49 Euro im Monat bundesweit Busse und Bahnen im Regional- und Nahverkehr nutzen. Allerdings müssen Bundestag und Bundesrat noch zustimmen.

Link zu dieser Meldung

2022 weniger Staus als 2019

Obwohl sich der Verkehr auf den Autobahnen im vergangenen Jahr wieder normalisiert hat, hat der ADAC deutlich weniger Staus als im Vor-Corona-Jahr 2019 registriert. Der Verkehrsclub zählte insgesamt rund 470.000 Staus. Sie hatten eine Gesamtlänge von mehr als 730.000 Kilometern und kosteten die Autofahrer 333.000 Stunden. Laut ADAC war 2022 der staureichste Wochentag der Donnerstag - die wenigsten Verzögerungen gab es an den Wochenenden.

Link zu dieser Meldung

Bayern München und Leipzig im Pokal weiter

Bayern München und RB Leipzig haben das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht. Die Bayern gewannen bei Mainz 05 mit 4:0. Leipzig besiegte Hoffenheim mit 3:1. Die restlichen DFB-Achtelfinal-Spiele werden in der kommenden Woche ausgetragen. Dann trifft Sandhausen auf Freiburg, Frankfurt auf Darmstadt, Nürnberg auf Düsseldorf und Bochum auf Dortmund.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Nach Abzug letzter Schauer neben Wolken zeitweiliger Sonnenschein, im Tagesverlauf von der Ems her aufkommender Regen. Temperaturen 2 bis 8 Grad. An der See noch stürmische Böen. Morgen zunächst viele Wolken, im Tagesverlauf abziehende Niederschläge, dann freundlicher und meist trocken. Höchstwerte 5 bis 10 Grad. An der See Sturmböen, teils schwere Sturmböen. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend wolkig und später Schauer, 3 bis 9 Grad. Am Sonntag abziehender Regen, dann freundlicher, 2 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Mann benutzt ein Smartphone. © Imago Images

11KM: Geständnis eines falschen Polizisten

Sie sitzen in der Türkei und geben sich in Deutschland als falsche Polizisten aus: Telefon-Trickbetrüger haben sich organisiert und professionalisiert. extern

Auf einem Smartphone wird die Software ChatGPT angezeigt. Der Chatbot beruht auf künstlicher Intelligenz. © picture alliance / NurPhoto Foto: Jonathan Raa

Hype um ChatGPT: Wann übernimmt die Künstliche Intelligenz - und was?

Das Programm ChatGPT macht KI greifbar für alle. Wo liegen Chancen und Gefahren? Diskutieren Sie am Donnerstag mit in der Redezeit - auch im Video-Livestream. mehr

Krieg in der Ukraine

Ärzte operieren einen Patienten

Bisher 30 schwerverletzte ukrainische Soldaten in Kliniken in MV behandelt

Kriegsversehrte aus der Ukraine werden auch in Mecklenburg-Vorpommern behandelt - die meisten bei Helios in Schwerin. mehr

Ein Mann steckt sich Geldscheine in die Innentasche seines Jacketts. © Fotolia Foto: Igor Stevanovic
3 Min

Korruption in der Ukraine: Seit Jahrzehnten ein Problem

Mittlerweile wird in der Ukraine aber ein neuer "Schuldiger" für die zahlreichen Korruptionsfälle benannt: Russland. 3 Min

Eine Frau geht vorbei an Panzersperren in Kiew © Daniel Cole/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Niedersachsen

Weidetierhalter demonstrieren vor dem Landtag mit einem Banner: "Weide statt Wolf!" © dpa-Bildunk Foto: Julian Stratenschulte

Wolf: Land nimmt Dialog mit Weidetierhaltern wieder auf

Der "Arbeitskreis Wolf" tagte laut Ministerium seit Jahren nicht mehr. Nun soll ein neuer Versuch unternommen werden. mehr

Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Lehrermangel auf Rekordniveau: "Handlungsbedarf ist groß"

Als Gründe dafür nennt Niedersachsens Kultusministerin Hamburg mehr Schüler sowie mehr Krankheitsausfälle und Teilzeitbeschäftigungen. mehr

Schleswig-Holstein

Wellen schlagen an den Strand an der Nordseeküste. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Sturmflutwarnung: "Oleg" lässt die Pegel im Norden steigen

An der Nordseeküste lagen die Wasserstände rund einen Meter über dem mittleren Hochwasser. mehr

Aminata Touré (l-r, Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung, Kerstin von der Decken (CDU), Ministerin für Justiz und Gesundheit, und Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Ministerin für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport, sitzen im Innen- und Rechtsausschuss des Landtags im Landhaus. © +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Marcus Brandt

Brokstedt: Touré und BAMF kritisieren Hamburger Justiz

Die Kieler Ausländerbehörde habe zu wenig Informationen über Strafverfahren, die U-Haft und die Verurteilung des mutmaßlichen Täters erhalten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Katapult-Chef Benjamin Fredrich

"Katapult"-Gründer Benjamin Fredrich tritt nach Vorwürfen zurück

Zuvor hatten ihm ukrainische Journalisten vorgeworfen, Gehälter nicht in der vereinbarten Höhe gezahlt zu haben. Der Greifswalder weist die Vorwürfe zurück. mehr

Das Wappen der Polizei Mecklenburg-Vorpommern an der Uniform eines Polizeibeamten. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Karlsruhe: Polizeigesetz von MV teils verfassungswidrig

Mehrere Vorschriften zu Überwachungsmaßnahmen durch die Polizei sind nicht verhältnismäßig. Das Innenministerium will die Vorgaben eins zu eins umsetzen. mehr

Hamburg

Fahrgäste sind zwischen zwei S-Bahnen auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof unterwegs. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Warnstreik beendet: Busse und U-Bahnen fahren in Hamburg wieder

Ein Warnstreik hat den U-Bahnverkehr und große Teile des Busverkehrs lahmgelegt. Heute will die Hochbahn wieder fahren - und es wird verhandelt. mehr

Anna Gallina bei einer Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft. © Screenshot

Messerattacke in Zug: Hitzige Debatte in der Bürgerschaft

Der mutmaßliche Täter war kurz zuvor in Hamburg aus der U-Haft freigekommen. Justizsenatorin Gallina wehrte sich gegen Vorwürfe der Opposition. mehr