Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), bei einer Pressekonferenz in Schwerin. © NDR Foto: NDR

Corona-Ticker: Schwesig kündigt Beschluss zu Sputnik V an

Das Kabinett in Mecklenburg-Vorpommern werde morgen über die Option zur Sicherung des russischen Impfstoffes entscheiden. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Corona-Selbsttest liegt am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Testpflicht: Viel Frust zum Schulstart

Einige Schulen hätten zu wenige, andere die falschen Testkits erhalten. Niedersachsens Kultusministerium widerspricht der Kritik. mehr

Ein Mitarbeiter serviert Getränke auf der Außenterrasse des Café Wichtig am Timmendorfer Strand.  Foto: Christian Charisius

Lockerungen für Außengastronomie: "Es wurde mal wieder Zeit"

Quer durchs Land haben Café- und Restaurantbetreiber die neuen Möglichkeiten genutzt - doch einige sind noch skeptisch. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 22:35 Uhr

Wer wird Unions-Kanzlerkandidat?

CSU-Chef Söder hat ausgeschlossen, dass noch heute eine Entscheidung über den Kanzlerkandidaten der Union fallen wird. Nach einer CSU-Präsidiumssitzung machte Söder deutlich, dass voraussichtlich in den kommenden Tagen feststehen wird, ob er oder CDU-Chef Laschet die Union in den Bundestagswahlkampf führen wird. Es gebe noch viel Diskussionsbedarf, unter anderem in der Bundestagsfraktion von CDU und CSU. Das CSU-Präsidium hatte sich am Nachmittag für Söder als Kanzlerkandidaten ausgesprochen. Der CSU-Chef selbst nannte als Grund die Entwicklung der Umfragewerte. Zuvor hatten die Spitzengremien der CDU entschieden, dass sie den CDU-Vorsitzenden Laschet als Kanzlerkandidaten der Union favorisieren. Laschet erinnerte an Söders Erklärung vom Wochenende, nur mit Unterstützung der CDU Kanzlerkandidat werden zu wollen. Diese Unterstützung gebe es in den CDU-Gremien nicht.

Link zu dieser Meldung

KSK: Kramp-Karrenbauer weist Vorwürfe zurück

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat in der Munitionsaffäre des Kommandos Spezialkräfte Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit zurückgewiesen. Nach einer Sondersitzung des Verteidigungsausschusses bekräftigte sie, von einer umstrittenen Amnestieaktion erst Monate später erfahren zu haben. Der Ausschuss habe keine Belege dafür geliefert, dass sie die Unwahrheit gesagt habe, betonte die CDU-Politikerin. In der Sondersitzung ging es unter anderem um die Frage, ob KSK-Kommandeur Kreitmayr sein Amt weiter ausüben kann. Gegen ihn laufen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Tübingen wegen Strafvereitelung. In der Spezialeinheit waren einem internen Bericht zufolge mehrere tausend Schuss Munition sowie größere Mengen Sprengstoff verschwunden. Kreitmayr hatte daraufhin zur straffreien Rückgabe von gestohlener Munition aufgefordert. Grüne und FDP hatten Zweifel an der Darstellung Kramp-Karrenbauers geäußert, erst Monate später davon erfahren zu haben.

Link zu dieser Meldung

Einigung auf Agrarreform

Die Bundesministerien für Umwelt- und Landwirtschaft haben sich nach eigenen Angaben auf die künftige Verteilung der EU-Agrargelder in Deutschland geeinigt. Danach ist die Ressortabstimmung zu den geplanten Gesetzentwürfen abgeschlossen. Morgen sollen die Entwürfe im Kabinett beschlossen werden. Die Ministerien wollen dann Details vorstellen. Nach Medienberichten soll künftig ein deutlich größerer Teil der jährlich gut sechs Milliarden Euro, die aus Brüssel für die deutsche Landwirtschaft vorgesehen sind, an Umweltleistungen gebunden sein. Konkret sind es 25 Prozent der sogenannten Direktzahlungen. Das entspräche einem Betrag von etwas mehr als einer Milliarde Euro, den Landwirte ab 2023 dann nur noch für Öko-Maßnahmen abrufen könnten.

Link zu dieser Meldung

Angebotspflicht für Coronatests

Unternehmen sollen ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten MÜSSEN, wenn die zur Arbeit ins Büro kommen. Der Entwurf der Ministerverordnung von Arbeitsminister Heil liegt dem ARD-Hauptstadtstudio vor. Eine Testpflicht für Beschäftigte soll es demnach nicht geben. Zunächst soll jeder Arbeitnehmer einen Test pro Woche erhalten. Wer viele Kontakte hat, soll zwei Tests bekommen.

Link zu dieser Meldung

Griechenland lockert Einreiseregeln für Touristen

Ab Mitte Mai können EU-Bürger wieder ohne Quarantäneauflagen Urlaub in Griechenland machen. Das griechische Tourismusministerium hat bestätigt, dass die Einreisebestimmungen auch für Bürger aus einigen anderen Staaten wie Großbritannien oder Serbien geändert werden. Touristen müssen dann entweder eine Corona-Impfung nachweisen oder einen negativen PCR-Test vorlegen.

Link zu dieser Meldung

Iran setzt Kooperation mit EU teilweise aus

Als Reaktion auf neue Sanktionen der EU setzt der Iran seine Kooperation mit der Europäischen Union in mehreren Bereichen aus. Das Außenministerium in Teheran erklärte, suspendiert werde der Dialog zu Menschenrechtsfragen, zu Anti-Terror-Maßnahmen und zu Flüchtlingsangelegenheiten. Die EU hatte zuvor ihre Strafmaßnahmen wegen Menschenrechtsverletzungen im Iran ausgeweitet.

Link zu dieser Meldung

Tödlicher Polizeischuss in USA wohl Versehen

Der Tod eines Schwarzen bei einem Polizeieinsatz im US-Bundesstaat Minnesota ist möglicherweise auf einen versehentlichen Schuss zurückzuführen. Aufnahmen der Bodycams deuteten darauf hin, dass die Polizistin statt eines Elektroschockers irrtümlich ihre Pistole gezogen habe, teilte der zuständige Polizeichef mit. Das Opfer, ein 20-jähriger Schwarzer, war Sonntag bei einer Verkehrskontrolle gestoppt worden. Als er flüchten wollte, feuerte die Polizistin den tödlichen Schuss ab. An schließend war es zu Protesten gekommen.

Link zu dieser Meldung

Microsoft kauft Nuance Communications

Der US-Software-Konzern Microsoft kauft für knapp 20 Milliarden Dollar den Spezialisten für Künstliche Intelligenz, Nuance Communications. Beide Seiten gaben die Vereinbarung heute bekannt. Die Technik von Nuance wird vor allem im Gesundheitswesen eingesetzt. Mediziner können damit etwa Unterhaltungen mit Patienten aufnehmen und direkt in elektronische Patientenakten einfügen.

Link zu dieser Meldung

Hoffenheim und Leverkusen spielen unentschieden

In der Fußball-Bundesliga ist die Montagspartie ohne Tore geblieben. Die TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen trennten sich 0:0. In der Tabelle bleibt Leverkusen auf Rang sechs, Hoffenheim belegt Platz zwölf.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Nachts oft trocken, zur Nordsee und nach Schleswig-Holstein hin Schauer, stellenweise leichter Frost. Tiefstwerte plus 3 bis minus 3 Grad. Morgen zeitweise sonnig, im Verlauf einzelne Schauer oder Gewitter, 7 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch Sonne und Wolken mit etwas Regen, 6 bis 10 Grad. Am Donnerstag wechselnd bewölkt, 6 bis 12 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, steht vor einem Bildschirm, auf dem CSU-Chef Markus Söder zu sehen ist. © dpa picture alliance Foto: Federico Gambarini

Alles weiter offen bei der K-Frage der Union

Das Rennen um die Kanzlerkandidatur der Union geht weiter: CSU-Chef Söder oder CDU-Chef Laschet. Mehr bei tagesschau.de. extern

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe

Söder oder Laschet: Reaktionen aus dem Norden

Wer soll Kanzlerkandidat der Union werden? Die Politiker in Norddeutschland sind sich nicht ganz einig. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Schild mit der Aufschrift Landgericht vor dem Gebäude des Landgerichts Verden. © picture alliance / Carmen Jaspersen/dpa | Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Sohn in Wümme ertränkt? Prozess gegen Mutter beginnt

Die Frau muss sich in Verden wegen Totschlags verantworten. Der Vierjährige ertrank laut Obduktion in dem Fluss. mehr

Ein Fächer mit der Aufschrift "Wir sind es wert." liegt auf einem Tisch © picture alliance / dpa Foto: Arne Immanuel Bänsch

Klinikpersonal protestiert für besseren Personalschlüssel

Unter anderem in Oldenburg, Gifhorn und Osnabrück beteiligten sich Beschäftigte an einem Aktionstag von ver.di. mehr

Schleswig-Holstein

Das Gelände der Werft Nobiskrug am Nord-Ostsee-Kanal. © NDR Foto: Christian Wolf

Nobiskrug in Rendsburg: Werft beantragt Insolvenz

Finanzielle Probleme seit einiger Zeit, eine schwache Auftragslage: Der Schritt sei unvermeidlich, teilte die Werft mit. mehr

Das Holstentor in Lübeck wird am Abend mit rotem Licht angestrahlt. © NDR Foto: Linda Ebener

Corona-Notbremse-Pläne des Bundes: Gegenwind aus SH

Das Bundesinfektionsschutzgesetz soll angepasst werden. Die Jamaika-Koalition verlangt Nachbesserungen - etwa bei Ausgangssperren. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

100 Millionen Euro zusätzliche Hilfen für Wirtschaft in MV

Landesregierung will unter anderem Investitionen des verarbeitenden Gewerbes unterstützen. mehr

Eine Frau mit Mundschutz steht an einem Fenster und blickt ins Licht. © imago images Foto: Action Pictures/imago

Vorpommern-Greifswald: Verschärfte Quarantäneregeln treten in Kraft

Wer sich im Kreis Vorpommern-Greifswald mit dem Coronavirus infiziert, muss für 14 Tage in Quarantäne. mehr

Hamburg

Die Wege vor dem Planetarium im Hamburger Stadtpark sind während der Ausgangssperre menschenleer. © picture alliance Foto: x

Ausgangssperre in Hamburg: Tschentscher betont Wirkung

Trotz des zuletzt gestiegenen Inzidenzwertes sieht der Bürgermeister die Ausgangssperre in Hamburg als Erfolg. mehr

Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Corona-Impfung in Hamburg: Gesamte Prio-Gruppe 2 aufgerufen

Neben den über 70-Jährigen sind ab sofort etwa auch Kontaktpersonen von Schwangeren zum Impfen aufgerufen. mehr