Das Parlament im Schleswig-Holsteinischen Landtag © Landtag SH

SH-Landtag: Breite Zustimmung für Notkredite

Schleswig-Holsteins Finanzministerin Heinold hat im Landtag Zuspruch für ihre Pläne erhalten, wegen der Corona-Krise Notkredite in Milliardenhöhe aufzunehmen. Sie sollen die Infrastruktur stärken. mehr

Dana Guth. und Alexander Gauland von der AfD © picture alliance/dpa Foto: Wolfgang Kumm

Aus für AfD-Fraktion: Gauland will Guth rauswerfen

Nach dem Zerfall der AfD-Fraktion in Niedersachsen droht der bisherigen Landesvorsitzenden Guth der Ausschluss aus der Partei. Bundestags-Fraktionschef Gauland kündigte entsprechende Schritte an. mehr

Daniel Günther steht vor einem Gebäude und hält eine Rede. © NDR

Corona-Ticker: Günther ruft zu Reise-Verzicht auf

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther rät von Urlaubsreisen in den Herbstferien ab. Und: Weitere Lockerungen seien vorerst nicht geplant. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 17:05 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 15:15 Uhr

Kabinett beschließt Haushaltsentwurf 2021

Berlin: Die Bundesregierung hat den geplanten Bundeshaushalt 2021 auf den Weg gebracht. Das Kabinett stimmte dem Etatentwurf von Finanzminister Scholz zu. Er sieht vor, neue Kredite in Höhe von gut 96 Milliarden Euro aufzunehmen. Dies wäre die zweithöchste Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik. Der SPD-Politiker sagte zur Begründung, auch dieser Haushalt stehe ganz im Zeichen des Kampfes gegen das Corona-Virus. Der Bund gebe sehr viel Geld aus, was aber in dieser Krise genau richtig sei. Außerdem beschloss das Kabinett, die personelle Ausstattung in der Pflege zu verbessern. Dazu sollen im kommenden Jahr rund 20.000 neue Assistenzstellen geschaffen werden, finanziert aus der Pflegeversicherung.

Link zu dieser Meldung

EU-Kommission setzt auf schnellere Abschiebung

Brüssel: Die EU-Kommission hat ihre Pläne für eine gemeinsame Asylpolitik vorgestellt. Das Konzept sieht vor, überlastete Länder wie Italien und Griechenland vor allem durch effizientere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber zu entlasten. Alle EU-Staaten sollen einen Beitrag leisten, aber nur in Ausnahmefällen zur Aufnahme von Flüchtlingen verpflichtet werden. Stattdessen können sie Abschiebungen übernehmen. Nur wenn dies nicht gelingt, müssten sie die Migranten selbst aufnehmen. Um die Verfahren zu beschleunigen, sollen die Identität und Gesundheit von Flüchtlingen in den ersten fünf Tagen im Ankunftsstaat überprüft werden. Kommissionspräsidentin von der Leyen sagte, das alte System funktioniere nicht mehr. Europa müsse ein berechenbares und verlässliches Programm einführen, um Migration menschlich und effektiv zu managen.

Link zu dieser Meldung

Post und Verdi einigen sich auf fünf Prozent

Düsseldorf: Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf einen neuen Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 28 Monaten geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen demnach zum 1. Januar um drei Prozent und ein Jahr später um weitere zwei Prozent. Zusätzlich sollen Vollzeitbeschäftigte im November eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro erhalten. Der Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen wurde bis Ende 2023 verlängert.

Link zu dieser Meldung

Bischöfe warnen vor sozialer Spaltung

Fulda: Die katholischen Bischöfe in Deutschland haben vor einer tiefgreifenden sozialen Spaltung in Deutschland gewarnt. Verschwörungstheorien, Antisemitismus und Rassismus könnten die Gesellschaft auseinandertreiben, hieß es auf der Herbstversammlung der Bischofskonferenz. Der gesellschaftliche Frieden brauche Solidarität, aber auch ein gesundes Maß an Demut und Bescheidenheit. Weiteres Thema der zweitägigen Bischofskonferenz ist die Höhe der Entschädigungszahlung für Opfer von sexuellem Missbrauch durch Kleriker. Derzeit zahlt ihnen die katholische Kirche durchschnittlich 5.000 Euro.

Link zu dieser Meldung

Schauspieler Michael Gwisdek gestorben

Berlin: Michael Gwisdek ist tot. Der Schauspieler und Regisseur starb gestern im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Das teilte seine Familie heute mit. Gwisdek hatte seine Karriere zu DDR-Zeiten an der Volksbühne begonnen. Nach der Wende war er auch in vielen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen, etwa in "Good Bye, Lenin!" und "Nachtgestalten", im "Tatort" oder bei "Bella Block". Privat war Gwisdek viele Jahre mit der Schauspielerin Corinna Harfouch verheiratet, später mit der Drehbuchautorin und Schriftstellerin Gabriela Gwisdek.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax steigt um 1,3 Prozent auf 12.760 Punkte. Der Euro steht bei einem Dollar 16 93.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Nachmittag neben Wolkenfeldern zeitweise sonnig, westlich der Weser einzelne, teils gewittrige Schauer möglich. Höchstwerte 19 Grad auf Sylt bis 26 Grad in Pasewalk.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

"Spahns Fieberambulanzen haben wir längst"

Bundesgesundheitsminister Spahn wirbt im Kampf gegen das Coronavirus für "Fieberambulanzen". Aber im Norden gibt es schon seit Monaten spezielle Sprechstunden für Verdachtsfälle. mehr

Schild mit der Aufschrift "Bundeskriminalamt" © picture alliance Foto: Ulrich Baumgarten
4 Min

Kryptohandys: BKA wertet Geheimchats aus

Bei Kriminellen waren Kryptohandys beliebt. Scheinbar völlig sicher konnten sie sich über Straftaten unterhalten. Doch nun wertet das Bundeskriminalamt Hunderttausende dieser Chats aus. 4 Min

Dialog-Tag

Adrian Feuerbacher spricht mit Hörerinnen und Hörern. © NDR Info Foto: Hanna Grimm

NDR Info im Dialog - Diskutieren Sie mit uns über Ihr Programm

Die Macherinnen und Macher von NDR Info möchten mehr über Ihre Wünsche zum Fernseh-, Radio- und Online-Programm erfahren. Deshalb laden wir Sie ein - mit Abstand natürlich. mehr

Niedersachsen

Alexandra Vanin (M), Schulleiterin Otfried-Preußler-Schule, sitzt mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule nach der Preisverleihung des Deutschen Schulpreises vor den Fotografen. © dpa - Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Otfried-Preußler-Schule gewinnt Schulpreis

Die Otfried-Preußler-Grundschule aus Hannover hat den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis gewonnen. Auch die Berufsschulen aus Einbeck gehören zu den Preisträgern. mehr

Zwei Polizisten und eine Polizistin tragen bei einer Razzia Kartons mit beschlagnahmten Unterlagen vor einem Bürogebäude. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Fleischbranche: Arbeiter illegal eingeschleust?

Zeitarbeitsfirmen sollen Osteuropäer illegal als Arbeiter in Fleischbetriebe eingeschleust haben. Wirtschaftsminister Althusmann ist empört. Auch in Niedersachsen gab es Durchsuchungen. mehr

Schleswig-Holstein

Zwei Polizisten stehen neben Streifenwagen hinter Flatterband am Lübecker St. Annen Museum nach einer Bombendrohung. © Stefan Strehlau Foto: Stefan Strehlau

Bombendrohung im Lübecker St. Annen-Museum

Am Mittwochmorgen ist bei der Lübecker Polizei eine Bombendrohung gegen das St. Annen-Museum eingegangen. Die Beamten evakuierten das Gebäude und sperrten die Straße. Die Kripo ermittelt. mehr

Eine Entsorgungsfirma für schwach radioaktives Material

Wohin mit AKW-Bauschutt? Albrecht dementiert Festlegung

Umweltminister Albrecht weist einen Bericht der "Kieler Nachrichten" zurück, wonach er sich bereits festgelegt haben soll, Bauschutt aus dem Rückbau von Atomkraftwerken in Lübeck zu deponieren. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in der aktuellen Stunde zur "Bilanz 30 Jahre Mecklenburg-Vorpommern". © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Landtag zieht Bilanz nach 30 Jahren Wende

Der Landtag hat kontrovers über die Zeit nach der Wende vor 30 Jahren debattiert. Ministerpräsidentin Schwesig verwies auf Wirtschaftserfolge, die Opposition beklagte ungleiche Lebensverhältnisse. mehr

Vierow: Ein Kran hebt im Hafen das Modell einer Anlage mit schwimmende Windräder ins Wasser. (Luftaufnahme mit einer Drohne) Die Testanlage wird im Greifswalder Bodden verankert. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwimmende Windkraftanlage besteht Abnahme

Eine schwimmende Windkraftanlage wird derzeit im Greifswalder Bodden getestet. Inzwischen hat "Nezzy²" die Abnahme durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt bestanden. mehr

Hamburg

Eine Hand nimmt eine Tasche aus einem Fahrradkorb. © NDR Foto: Josephine Lütke

Diebstähle aus Fahrradkörben: Polizei fasst Mann

Fast 100 Fälle hat es seit Mai gegeben: Nach einer Serie von Diebstählen aus Fahrradkörben hat die Hamburger Polizei jetzt einen Mann in einem Hinterhof festgenommen. mehr

Wissenschaftler bei der Eröffnung des Extremwetterkongresses in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

Klimaforscher treffen sich zu Kongress in Hamburg

Führende Wetter- und Klimaforscher sind zum Extremwetterkongress nach Hamburg gekommen. Wissenschaftssenatorin Fegebank wies zu Beginn auf die große Bedeutung der Klimaforschung hin. mehr