Ein Schild mit der Aufschrift "Maske auf nicht vergessen!" wird an eine Tür geklebt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ticker: Verstöße gegen Corona-Regeln in Cloppenburg

Nach der Verschärfung der Corona-Regeln im Landkreis Cloppenburg hat die Polizei viele Verstöße festgestellt. In Norddeutschland wurden 141 Neuinfektionen gemeldet. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift: Dieser Betrieb wird bestreikt. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt

Auf die Bürger kommen Warnstreiks im öffentlichen Dienst zu. Erste Aktionen mit regionalem Bezug sollen am Dienstag beginnen, wie die Gewerkschaft ver.di ankündigte. Mehr bei tagesschau.de extern

Bauarbeiten an der A7

A7-Sperrung: Lange Staus auf Ausweichstrecken

Noch bis Montag um 5 Uhr ist die Autobahn 7 in Hamburg inklusive Elbtunnel wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Auf den Ausweichstrecken kommt es zu langen Wartezeiten, vor allem auf der A1. mehr

NDR Info im Radio

MELDUNGEN| 14:00 Uhr

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Potsdam: Auf die Menschen in Deutschland kommen neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst zu. Erste Ausstände in einzelnen Regionen beginnen an diesem Dienstag, wie die Gewerkschaft Verdi ankündigte. Wo und in welchen Branchen gestreikt wird, werde erst morgen klar. Auch die Eltern von Kita-Kindern müssen sich demnach auf Warnstreiks einstellen. Verdi-Chef Wernecke betonte, die Arbeitgeber hätten immer noch kein Angebot vorgelegt. Deshalb seien Warnstreiks unvermeidlich. Verdi und der Deutsche Beamtenbund fordern 4,8 Prozent höhere Löhne, monatlich jedoch mindestens 150 Euro mehr Geld. Zudem verlangen die Gewerkschaften eine Kürzung der längeren ostdeutschen Wochenarbeitszeit um eine Stunde und damit eine bundesweite Angleichung.

Link zu dieser Meldung

Minsk vor neuen Protesten

Minsk: In Belarus haben Sicherheitskräfte damit begonnen, die größeren Plätze in der Hauptstadt abzuriegeln. Außerdem warnte das Innenministerium die Menschen davor, sich an den für heute angekündigten Protesten gegen Präsident Lukaschenko zu beteiligen. Man werde massiv gegen alle vorgehen, die an nicht genehmigten Demonstrationen teilnähmen. Seit der Präsidentenwahl vom 9. August kommt es in Belarus fast täglich zu Protesten. Erst gestern haben landesweit Frauen gegen Lukaschenko demonstriert. Fast 400 von ihnen wurden nach Angaben des Innenministeriums festgenommen. Die Demonstranten fordern Neuwahlen, an denen Lukaschenko nicht mehr teilnimmt und die Freilassung aller politischen Gefangenen.

Link zu dieser Meldung

ByteDance überrascht wegen Spendenankündigung

Peking: In der Vereinbarung zwischen den USA und dem TikTok-Eigentümer ByteDance gibt es offenbar Unklarheiten. Konkret geht es um die Ankündigung von US-Präsident Trump, TikTok werde fünf Milliarden Dollar an einen Bildungsfonds in den USA spenden. Der chinesische Mutterkonzern ByteDance teilte mit, davon nichts gewusst zu haben. Zuvor hatte US-Präsident Trump angekündigt, die US-Unternehmen Oracle und Walmart hätten mit ByteDance eine Vereinbarung getroffen. Es werde eine neue Firma mit dem Namen "TikTok Global" und Sitz in den USA geben. Er selbst habe dem Geschäft zugestimmt, so Trump. Eigentlich sollte TikTok heute in den USA gesperrt werden. Dieser Schritt wurde um eine Woche verschoben.

Link zu dieser Meldung

Scheuer: Weitere Hilfe für Luftfahrtbranche

Berlin: Bundesverkehrsminister Scheuer hat neue Corona-Hilfen für die Luftfahrtbranche angekündigt. Er werde schnellstens zu einem Luftverkehrsgipfel einladen, sagte Scheuer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Es gehe vor allem um die 22 Flughäfen in Deutschland, die 180.000 Menschen beschäftigten. Bei einem Passagieraufkommen von 20 Prozent des normalen Niveaus habe er sehr große Sorge, dass der Erhalt dieser wichtigen Infrastruktur in Gefahr gerate. Deshalb werde er "ein Hilfskonzept für die Flughäfen" vorlegen. Einzelheiten nannte er nicht. Die Lufthansa erhält bereits milliardenschwere Staatshilfen.

Link zu dieser Meldung

Pro Asyl kritisiert Athen und EU-Kommission

Berlin: Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat den Umgang mit Flüchtlingen auf den griechischen Inseln kritisiert. Geschäftsführer Burkhardt warf der griechischen Regierung und der EU-Kommission vor, Kinder- und Menschenrechte mit Füßen zu treten. Die Behörden in Griechenland würden Tausenden Schutzsuchenden ihr Recht verweigern, Asyl zu beantragen. Heute wollen unter anderem in Berlin, Köln und München Menschen für die Aufnahme von Migranten demonstrieren. Nach Angaben der Veranstalter haben sich mehr als 60 Organisationen und Initiativen dem Aufruf angeschlossen. Anlass ist der Großbrand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos.

Link zu dieser Meldung

Bund hilft beim Kampf gegen Schweinepest

Berlin: Der Bund hat dem Land Brandenburg weitere Hilfe zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest zugesagt. Das Ministerium teilte mit, Staatssekretärin Kasch werde am Dienstag eine Sitzung des Krisenstabs für Tierseuchenbekämpfung in Potsdam leiten. Dann werde es darum gehen, wo der Bund die Behörden in Brandenburg unterstützen könne. Bisher wurde das Virus bei 13 Wildschweinen nachgewiesen. Der Erreger ist für den Menschen ungefährlich, für Haus- und Wildschweine aber meist tödlich.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Nachmittags viel Sonne bei Höchstwerten zwischen 17 Grad auf Sylt und 24 Grad in Hann. Münden. Morgen nach Nebelauflösung weiterhin sonnig, nur an der Nordsee bewölkt, 17 bis 25 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag zunächst viel Sonnenschein, im Tagesverlauf mehr Wolken, jedoch trocken, 19 bis 27 Grad. Am Mittwoch anfangs heiter, später von Westen her Schauer oder Gewitter, 19 bis 26 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Asylsuchende schlafen am Straßenrand in der Nähe des ausgebrannten Flüchtlingslagers Moria. © picture alliance/dpa Foto: Socrates Baltagiannis

Kommentar: Moria zeigt, dass die EU nichts gelernt hat

Die Regierungen in Europa haben aus dem Sommer 2015 überhaupt nichts gelernt, meint Lars Haider, Chefredakteur vom "Hamburger Abendblatt" im NDR Info Wochenkommentar nach dem Brand in Moria. mehr

Volker Wissing auf dem FDP-Parteitag © dpa-Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
4 Min

FDP-Parteitag: Wissing zum neuen Generalsekretär gewählt

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing ist neuer FDP-Generalsekretär. Der Parteitag in Berlin wählte ihn am Sonnabend mit 82,76 Prozent der Stimmen. 4 Min

Dialog-Tag

Adrian Feuerbacher spricht mit Hörerinnen und Hörern. © NDR Info Foto: Hanna Grimm

NDR Info im Dialog - Diskutieren Sie mit uns über Ihr Programm

Die Macherinnen und Macher von NDR Info möchten mehr über Ihre Wünsche zum Fernseh-, Radio- und Online-Programm erfahren. Deshalb laden wir Sie ein - mit Abstand natürlich. mehr

Niedersachsen

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa

Vor laufender Kamera: Polizist schlägt jungen Mann

In einem im Internet kursierenden Video ist zu sehen, wie ein Polizist einem jungen Mann in Göttingen kräftig ins Gesicht schlägt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. mehr

Eine abgesperrte Straße in Georgsmarienhütte. © Nordwestmedia TV

Bombenräumung: Rund 2.500 Menschen betroffen

Wegen einer Bombenräumung sind in Georgsmarienhütte mehr als 1.500 Wohnungen evakuiert worden. Um kurz vor 12 Uhr war die Evakuierung abgeschlossen, nun ist der Sprengmeister im Einsatz. mehr

Schleswig-Holstein

Das Stellwerkgebäude von Elmshorn. Oben Links das Bahnhofsschild "Elmshorn Gleis 2A". © NDR Foto: Sabine Alsleben

Stellwerk Elmshorn: Woran hakt es, wenn es hakt?

Bis zu 30.000 Menschen passieren täglich Bahnhof und Stellwerk Elmshorn. Kommt es dort zu einem Problem, hat das oft große Auswirkungen. Was macht dieses Stellwerk so anfällig? mehr

Portrait des Bürgermeisters Stefan Ploog der Gemeinde Kropp. © Stefan Ploog

Kropper Bürgermeister stellt sich zur Wiederwahl

In Kropp im Kreis Schleswig-Flensburg wird heute ein neuer Bürgermeister gewählt. Es gibt - wie bereits vor sechs Jahren - aber nur einen Kandidaten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Alpincenter Wittenburg © Alpincenter Wittenburg

Wittenburg Village: Investoren halten am Projekt fest

Trotz der Corona-Pandemie gehen die Planungen für das Großprojekt Wittenburg Village an der A24 weiter. In der ersten Jahreshälfte 2021 soll der Bauantrag gestellt werden. mehr

Nicole Bowe enthüllt die von ihr gestalteten Stelen am Gedenkpfad zum Gebietsaustausch. © NDR Foto: Thomas Nädler

Gedenkpfad erinnert an historischen Gebietstausch

Zwischen Ratzeburg und Gadebusch ist ein Gedenkpfad entstanden. Er erinnert an einen Gebietstausch kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und dessen weitreichende Folgen. mehr

Hamburg

Eine Halle im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg steht in Flammen. © TNN Foto: Screenshot

Wilhelmsburg: Explosionen bei Brand in Lagerhalle

Beim Brand einer Lagerhalle in Hamburg-Wilhelmsburg sind mehrere Propangas-Flaschen explodiert. Über dem Stadtteil hing eine große Rauchwolke. Nach ersten Erkenntnissen gab es keine Verletzten. mehr

Zuschauer bilden Reihe vor der Bühne beim Reeperbahn Festival 2020. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Trotz Corona: Reeperbahn Festival 2020 erfolgreich

Das Hamburger Reeperbahn Festival hat gezeigt, dass Musikevents auch mit Einschränkungen wieder möglich sind. Rund 8.000 Fans besuchten rund 120 Konzerte auf dem Kiez. mehr