Ministerpräsidentin Manuela Schwesig © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-Ticker: Schwesig erklärt harte Maßnahmen

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern gibt eine Regierungserklärung ab. Jetzt im Livestream. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Zwei Gartenstühle lehnen an einem Gartentisch. Der Tisch ist dadurch sichtlich gesperrt. © picture alliance Foto: Karl-Heinz Spremberg

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen entsetzt

Die verschärften Corona-Maßnahmen treffen zahlreiche Branchen in Hamburg. Vor allem Gastronomen haben kein Verständnis. mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Arbeitsmarkt trotz Corona weiter leicht entspannt

Die Zahl der Arbeitslosen im Norden ist im Oktober erneut gesunken. Corona-bedingt liegen die Werte aber höher als 2019. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 11:15 Uhr

Gauland: Angst ist ein schlechter Ratgeber

Berlin: Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Gauland, hat Bund und Ländern vorgeworfen, in der Corona-Krise maßlos und unangemessen zu reagieren. Angst sei ein schlechter Ratgeber, sagte Gauland in einer Aussprache des Bundestages. Man müsse abwägen, auch um den Preis, dass Menschen sterben. Der AfD-Politiker fuhr fort, Deutschland werde derzeit von einem "Kriegs-Kabinett" regiert. Es sei höchste Zeit, dass der Bundestag das Verfahren wieder übernehme. Zuvor hatte Kanzlerin Merkel die Corona-Lage in Deutschland als dramatisch bezeichnet. Die Zahl der Neuinfektionen sei in den vergangenen Wochen deutlich in die Höhe geschnellt, sagte Merkel in einer Regierungserklärung. Die gestern beschlossenen Maßnahmen seien daher verhältnismäßig, geeignet und erforderlich.

Link zu dieser Meldung

Wieder Nizza: Zwei Tote bei neuem Terroranschlag

Nizza: Bei einem Messerangriff sind in der südfranzösischen Stadt mindestens zwei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Opfern um eine Frau und einen Mann. Mehrere Menschen seien verletzt worden. Laut den Behörden ereignete sich die Tat in einer Kirche. Der mutmaßliche Täter wurde demnach festgenommen und bereits vernommen. Alles deute auf einen terroristischen Hintergrund hin, hieß es. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Vor vier Jahren hatte es in Nizza schon einmal einen Terroranschlag gegeben. Ein Attentäter fuhr damals mit einem LKW durch eine Menschenmenge und tötete fast 90 Menschen.

Link zu dieser Meldung

Corona: 16.774 Neuinfektionen in Deutschland

Berlin: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland steigt weiter. Wie das Robert-Koch-Institut heute früh mitteilte, wurden von den Gesundheitsämtern 16.774 Fälle gemeldet - ein neuer Höchstwert. Gestern hatte die offizielle Zahl der Neuinfektionen noch bei knapp 15.000 gelegen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 89 auf insgesamt 10.272. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert liegt derzeit schätzungsweise bei 1,17. Er gibt an, wieviele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt, und bezieht sich auf die Entwicklung vor ein bis zwei Wochen.

Link zu dieser Meldung

Trotz Corona: Zahl der Arbeitslosen gesunken

Nürnberg: Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober saisonbedingt noch einmal gesunken. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im auslaufenden Monat 2,76 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 87.000 weniger als im September, aber 556.000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank im Monatsvergleich um 0,2 Punkte auf sechs Prozent. BA-Chef Scheele sagte, trotz der positiven Entwicklung zeigten sich noch immer deutliche Spuren der ersten Corona-Welle.

Link zu dieser Meldung

EKD-Vorsitz: Bedford-Strohm kandidiert nicht mehr

Hannover: Bayerns evangelischer Landesbischof Bedford-Strohm wird sich nicht mehr um den EKD-Ratsvorsitz bewerben. Das berichtet der Bayerische Rundfunk unter Berufung auf den Theologen. Bedford-Strohm sagte, es sei gut, wenn jemand Neues komme und neue Akzente setze. Er begründete seinen Schritt damit, dass 2023 auch seine Amtszeit als bayerischer Landesbischof endet. In der Regel wird der EKD-Ratsvorsitz nur an einen amtierenden Bischof vergeben. Bedford-Strohm steht seit 2014 an der Spitze der deutschen Protestanten. Im kommenden Herbst läuft die Amtszeit des 60-Jährigen als EKD-Vorsitzender aus.

Link zu dieser Meldung

Börse Kompakt

Der Dax steigt um 0,8 Prozent auf 11.650 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt um 0,4 Prozent niedriger bei 23.332. Der Euro steht bei einem Dollar 17 25.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Sonne und Wolken im Wechsel, besonders nördlich der Elbe immer wieder Regenschauer und vereinzelt Gewitter. Höchstwerte 10 bis 13 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Volker Wissing auf dem FDP-Parteitag © dpa-Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

FDP zum Teil-"Lockdown": Verfassungsrechtlich "sehr dünnes Eis"

FDP-Generalsekretär Wissing hat auf NDR Info die rechtliche Grundlage für die neuen Corona-Einschränkungen angezweifelt. mehr

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Niedersachsen

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Castortransport: Polizeigewerkschaft fordert Absage

Die eingesetzten Beamten würden einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt, kritisierte der Gewerkschaftsvize Radek. mehr

Eine Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden vor dem Rathaus. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Kontakte reduzieren: Weil appelliert an alle Niedersachsen

Bundeskanzlerin Merkel und die Länderchefs haben neue Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. mehr

Schleswig-Holstein

Daniel Günther hält eine Pressekonferenz. © NDR

Verschärfte Corona-Maßnahmen: SH trägt alle Entscheidungen mit

Bei der Bund-Länder-Schalte haben die Teilnehmer drastische Maßnahmen beschlossen. Schleswig-Holstein Ministerpräsident Günther trägt den härteren Kurs mit. mehr

Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht sitzt mit Maske im Landtag von Schleswig-Holstein. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Landtag debattiert über Not der Schweinebetriebe

Die Schlachtung von 40.000 Schweinen in Schleswig-Holstein ist überfällig - und die Fleischpreise sind im Keller. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig © NDR Foto: NDR

Schwesig zu neuen Corona-Regeln: Ein harter Schritt

Dem Coronavirus müsse "schnell, zügig und klar" die Stirn geboten werden, so Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin. mehr

Schwerin: Die Abgeordneten der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Jörg Heydorn (l), Rainer Albrecht (hinten M), Philipp da Cunha (vorn M) und Julian Barlen sprechen mit Mund-Nasen-Schutz vor Beginn der Plenarsitzung an ihrem Abgeordnetenplatz zwischen den als Corona-Schutzmaßnahme errichteten Trennwänden aus Plexiglas miteinander. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona in MV: Landtag berät Rekord-Neuverschuldung

Die Regierung will 2,15 Milliarden Euro Kredite aufnehmen, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern. mehr

Hamburg

Eine Animation des neues Eisbrechers der Pellas Sietas Werft. © Pella Sietas Werft

Sietas-Werft: Großer Eisbrecher auf Kiel gelegt

Der größte jemals in Deutschland gebaute Eisbrecher wird rund 120 Meter lang und soll im Osten Russlands eingesetzt werden. mehr

Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Erstmals ist in Hamburg eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. Es handele sich um einen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). © picture alliance Foto: Bodo Marks

Mehrere Corona-Fälle im Hamburger UKE

Drei Patienten auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wurden positiv getestet. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr