Stephan Weil (SPD) sitzt in der Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen bei einer Pressekonferenz und stützt seinen Kopf auf seine Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Ticker: Weil sieht Korrekturbedarf bei Bundes-"Notbremse"

Niedersachsen könne mit der geplanten Verschärfung "gut leben", die eigenen Regeln seien ohnehin "eher strenger", so der Regierungschef. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe

Laschet und Söder bereit zu Kanzlerkandidatur

Sowohl CDU-Chef Laschet als auch CSU-Chef Söder sind bereit für die Übernahme der Kanzlerkandidatur für die Union. extern

Ein Junge schnupft sich aus. © Colourbox Foto: lovleah

MV: Kritik an Ministerin wegen neuer Regeln in Schulen und Kitas

Bei Erkältungssymptomen muss künftig ein PCR-Test vorgelegt werden. Die CDU kritisierte, Sozialministerin Drese habe sich "vergaloppiert". mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Themen des Tages

18:34 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:25 Uhr

Söder und Laschet bereit zur Kanzlerkandidatur

CDU-Chef Laschet und der CSU-Vorsitzende Söder haben beide ihre Bereitschaft zu einer Kanzlerkandidatur signalisiert. Söder sagte nach einer Klausur der Spitze der Unionsfraktion in Berlin, er habe bereits gestern lange und ausführlich mit Laschet beraten - die Gespräche seien jedoch nicht abschließend gewesen. Seine Kandidatur knüpfte der bayrische Ministerpräsident an eine breite Unterstützung aus der Schwesterpartei. Wenn die CDU das tue, sei er bereit, diesen Schritt zu gehen. Laschet sagte, Ziel von ihm und Söder sei es, in dieser Lage, in der sich das Land befinde, mit einer Kanzlerin, die aus dem Amt scheide, so viel Einigkeit wie möglich zwischen CDU und CSU zu bewahren. Es gehe um viel.

Link zu dieser Meldung

Weil steht im Grundsatz zu Infektionsschutzgesetz

Niedersachsens Ministerpräsident Weil ist im Grundsatz mit mehr bundeseinheitlichen Coronaschutzmaßnahmen im Infektionsschutzgesetz einverstanden. Der SPD-Politiker sagte, rechtstechnisch und im Hinblick auf zahlreiche Details müsse der Entwurf aus dem Innenministerium allerdings überarbeitet werden. Er kritisiert die mangelnden Erfahrungen der Bundesregierung. Den Juristinnen und Juristen im Bund fehlten die in den Ländern in den letzten Monaten gemachten Erfahrungen. Die Regelungen in der niedersächsischen Corona-Verordnung seien eher strenger und würden das auch bleiben, betonte Weil. Das Land habe - anders als einige andere Länder - die vor Ostern vereinbarte Notbremse vollständig umgesetzt.

Link zu dieser Meldung

Heil will Testpflicht für Betriebe durchsetzen

Bundesarbeitsminister Heil will bereits in der kommenden Woche im Kabinett eine Corona-Testpflicht für Unternehmen durchsetzen. Der SPD-Politiker sagte in einem Interview, alle müssten jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen das Virus leisten, auch die Arbeitswelt. Das Testen schütze die Beschäftigten und halte die Betriebe offen. Unbestätigten Berichten zufolge sollen alle Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten, einen Corona-Test pro Woche erhalten, Beschäftigte mit viel Kundenkontakt zwei. Die Union hat eine Testpflicht für Betriebe bislang abgelehnt.

Link zu dieser Meldung

RKI: Corona- Neuinfektionen steigen weiter

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages knapp 17.900 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind rund 5.600 mehr als am Sonntag vor einer Woche. 104 Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden an und oder mit dem Virus gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 78.353. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert Koch-Institut mit 129 an. Gestern lag sie bei bei knapp 121. Allerdings weist das RKI erneut darauf hin, dass die Zahlen sonntags meist niedriger ausfallen, weil am Wochenende weniger getestet wird und nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten weitergeben.

Link zu dieser Meldung

AfD lehnt Familiennachzug für Geflüchtete ab

Die AfD spricht sich in ihrem Wahlprogramm gegen jeglichen Familiennachzug für Geflüchtete aus. Die Delegierten des Dresdner Parteitags beschlossen, eine entsprechende Verschärfung in das Programm einzufügen. Im Leitantrag der AfD-Spitze war ein Familiennachzug noch vorgesehen, allerdings nur unter strengen Bedingungen. Der Thüringer Landeschef Höcke hatte sich für die Verschärfung stark gemacht. Es gehe darum, ein politisches Zeichen zu setzen. Gegner einer solchen Änderung argumentierten, dass ein Verbot des Familiennachzugs gegen geltendes Recht verstoße.

Link zu dieser Meldung

Gedenken an Opfer des NS-Konzentrationslagers Buchenwald

Bundespräsident Steinmeier und Thüringens Regierungschefs Ramelow haben in Weimar der Opfer des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Buchenwald gedacht. Steinmeier sagte, Buchenwald stehe für Rassenwahn, Mord und Vernichtung. Ramleow betonte, gemeinsame Aufgabe der Demokraten sei es, die NS-Verbrechen nicht dem Vergessen preiszugeben. Beide Politiker äußerten sich bei einer Gedenkfeier zum 76. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora. Dort kamen etwa 76.000 Menschen ums Leben.

Link zu dieser Meldung

Myanmar: EU wirft Russland und China Blockadehaltung vor

Die Europäische Union wirft Russland und China eine Blockadehaltung beim Umgang mit den Militärmachthabern in Myanmar vor. Der EU-Außenbeauftrage Borrell sagte, die beiden Länder verhinderten etwa, dass der UN-Sicherheitsrat ein Waffenembargo verhänge. Es sei jedoch dringend nötig, weltweit einheitlich auf die Gewalt in Myanmar zu reagieren. China und Russland sind die wichtigsten Waffenlieferanten Myanmars. Das Militär geht weiter gewaltam gegen demoisntraten vor. Allein am Freitag sollen laut Bürgerrechtlern mehr als 80 Menschen getötet worden sein.

Link zu dieser Meldung

Schalke gewinnt in der Fußball-Bundesliga

In der Fußball-Bundesliga hat Schalke 04 den zweiten Saisonsieg geholt. Die Gelsenkirchener gewannen gegen den FC Augsburg zuhause mit 1 zu 0. In der zweiten Fußball-Bundesliga hat Braunschweig in Osnabrück mit 4:0 gewonnen und den ersten Auswärtssieg in dieser Saison erzielt. Außerdem verlor Hannover gegen Heidenheim 1:3 In der Handball-Bundesliga setzte sich Flensburg mit 29:23 gegen Leipzig durch und bleibt Tabellenführer. Nordhorn-Lingen unterlag Magdeburg mit 26 zu 33

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Das Wetter in Norddeutschland: Heute Abend nach Regen oft trocken. Maximal 3 bis 16 Grad. In der Nacht erneut Regen, vereinzelt auch Schneeschauer oder Gewitter. Örtlich Glättegefahr. Plus 4 bis minus 2 Grad. Morgen nach Niederschlägen etwas Sonne, später wieder Regen oder Graupel, gelegentlich Gewitter. Maximal 5 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag und Mittwoch freundlich, lokal Schauer und Gewitter, 6 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Janosch Dahmen | Bild: S. Kaminski © Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion/S. Kaminski Foto: S. Kaminski
3 Min

Grünen-Experte: Wirtschaft konsequent zu Maßnahmen verpflichten

Der Arzt Janosch Dahmen hält die vom Bund geplante Corona-Testpflicht in Unternehmen für einen überfälligen Schritt. 3 Min

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa-Pool/dpa Foto: Kay Nietfeld

Die Meinung: Die hausgemachte CDU-Krise

Die Union wirkt in diesen Tagen wie ein Häufchen Elend. Doch die Misere von CDU und CSU ist hausgemacht, kommentiert Markus Feldenkirchen. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Arbeitgeberverband gegen Corona-Testpflicht am Arbeitsplatz

Der Verband Niedersachsenmetall verweist auf den Aufwand und die Kosten. Außerdem habe man schon viel investiert. mehr

Ein Polizist in Uniform steht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Paket als Vorwand: Unbekannte überfallen Ehepaar in Haus

Die 77-Jährige und der 81-Jährige wurden bei dem Raub in Bissendorf verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. mehr

Schleswig-Holstein

Mitarbeiter stellen Stühle auf für den Außenbereich einer Gastronomie.

Nach langer Corona-Pause: Außengastronomie vor Wiedereröffnung

Ein Lichtblick - oder doch nicht? Morgen öffnet die Außengastronomie im Land wieder - doch nicht alle sind optimistisch. mehr

Ein Auto ist in ein Haus in Ratekau (Kreis Ostholstein) gekracht.  Foto: Arne Jappe

Autofahrerin kracht mit Baby in Bungalow in Ratekau

Kurz zuvor war die Autofahrerin aus Dänemark auf der Autobahn 1 gestoppt worden, weil sie auf der falschen Seite unterwegs war. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Der Schmaler Luzin - Eiszeitsee und Paradies für Wasserwanderungen. © NDR/Thomas Balzer

Entwarnung auf Breitem und Schmalem Luzin: Keine Verunreinigung

Der ölige Film auf den beiden Seen in der Feldberger Seenlandschaft ist laut Wasserschutzpolizei höchstwahrscheinlich natürlichen Ursprungs. mehr

Greifswald: Menschen warten vor dem Impfzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald an einem Schild mit der Aufschrift "Ab hier noch ca. eine Stunde". © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

AstraZeneca: Weitere Sonderimpfaktionen in MV

Am Sonnabend konnten sich Menschen über 60 Jahre an mehreren Orten ohne Termin mit AstraZeneca impfen lassen. mehr

Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Infektionsschutz: Tschentscher sieht Lücken in Gesetzentwurf

Hamburgs Bürgermeister hält den Entwurf für ein neues Infektionsschutzgesetz aus dem Kanzleramt für nicht streng genug. mehr

Ein Polizeiauto in Hamburg mit dem Schriftug "Polizei" auf der Tür. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Messerattacke in Farmsen-Berne: Polizei fasst Verdächtigen

Fast zwei Wochen nach einem Messerangriff in Farmsen-Berne hat die Hamburger Polizei einen 18-Jährigen verhaftet. mehr