Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto:  Sebastian Gollnow

Corona-News-Ticker: Selbsttests ab heute im Handel erhältlich

Der großflächige Verkauf von Schnelltests zur Selbstanwendung startet in Discountern. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin im Sonnenlicht.

MV-Gipfel: Ergebnisse erst am Nachmittag

Es wird weiter beraten, wie die jüngsten Corona-Beschlüsse in Mecklenburg-Vorpommern umgesetzt werden. mehr

Zwei Senioren gehen durch das Impfzentrum in den Messehallen zu ihrer Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Impfzentrum gut ausgelastet am Wochenende

Die Nachfrage unter den rund 27.000 Impfberechtigten sei groß, heißt es aus der Sozialbehörde. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 11:55 Uhr

Braun: Im Sommer gewisse Normalität möglich

Kanzleramtsminister Braun hat eine vollständige Rücknahme der Corona-Beschränkungen für den Sommer unter Bedingungen in Aussicht gestellt. Den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" sagte der CDU-Politiker, wenn jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht worden sei, könne man zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren. Voraussetzung sei allerdings, dass die Impfstoffhersteller ihre Lieferversprechen einhalten. Außerdem dürfe keine Mutante auftauchen, die den ganzen Impferfolg infrage stelle. Braun fügte hinzu, in einem Zwischenstadium könnten drei Gruppen ihre Freiheitsrechte schon früher zurückbekommen. Der Kanzleramtschef nannte konkret Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete.

Link zu dieser Meldung

Stiko-Chef: Ab April gibt es höheres Impftempo

Der Chef der Ständigen Impfkommission, Mertens, erwartet nach dem April ein deutlich höheres Tempo bei den Impfungen. Wie er der "Augsburger Allgemeinen" sagte, versteht er den Frust über das Management. Kern des Problems sei aber fraglos der bisher fehlende Impfstoff. Er gehe jedoch davon aus, dass im zweiten und dritten Quartal so viel zur Verfügung stehen wird, dass ihn die Zentren nicht mehr verimpfen könnten. Kritik, dass Hausärzte nicht eher bei den Impfungen eingesetzt wurden, wies Mertens zurück. Es habe gute Argumente dafür gegeben.

Link zu dieser Meldung

MV legt neue Corona-Regeln fest

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig will am Nachmittag die Ergebnisse des Corona-Gipfels im Nord-Osten bekannt geben. Die Landesregierung berät seit gestern mit Vertretern von Kommunen, Sozialverbänden, der Wirtschaft und Gewerkschaften über die Umsetzung der jüngsten Corona-Beschlüsse. Dabei geht es vor allem darum, welche Öffnungsschritte angesichts der aktuellen Infektionszahlen möglich sind. Es wird nicht erwartet, dass Mecklenburg-Vorpommern von den am Mittwoch beschlossenen Regeln abweicht. Gastronomen und Ladenbesitzer hatten gestern in Schwerin für schnelle Öffnungen demonstriert. Von Gewerkschaftsseite gab es diesbezüglich schon eine Absage.

Link zu dieser Meldung

Große Nachfrage nach Selbsttests bei Aldi

In Deutschland gibt es seit heute im Einzelhandel Corona-Schnelltests zu kaufen. Damit können Menschen bei sich einen Nasenabstrich machen. Die Ergebnisse sollen zu 96 Prozent zuverlässig sein. Als erstes hat der Discounter Aldi die Selbsttests angeboten. Auf Twitter berichten User allerdings, die Tests seien in mehreren Filialen schon kurz nach der Öffnung ausverkauft gewesen. Weitere Discounter, Supermärkte und Drogerieketten wollen in den nächsten Tagen mit eigenen Angeboten nachziehen. Kritiker warnen jedoch, die Schnelltests könnten zu einer größeren Sorglosigkeit führen.

Link zu dieser Meldung

RKI: Infektionszahlen sinken nur leicht

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 9.557 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind 205 Fälle weniger als vor einer Woche. Nach Angaben des RKI sind zudem weitere 300 Menschen an oder mit dem Krankheitserreger gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt demzufolge 65,5. Der Wert gibt die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnern an.

Link zu dieser Meldung

Ungarn meldet Höchstwert bei Neu-Infektionen

Ungarn meldet mit fast 7.300 Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchstwert. Wie die Behörden mitteilten, sind das fast 14 Prozent als gestern. Das Land mit rund zehn Millionen Einwohnern weist eine der höchsten Infektions- und Todesraten weltweit auf. Zuletzt stiegen die Zahlen trotz eines Teil-Lockdowns rasant an. Die ungarischen Behörden registrieren vor allem eine zunehmende Ausbreitung der Virus-Mutanten aus Großbritannien und Südafrika.

Link zu dieser Meldung

Papst verurteilt Extremismus in jeder Form

Papst Franziskus hat im Irak bei einem interreligiösen Treffen jede Form von Extremismus verurteilt. In einem gemeinsamen Gebet mit Muslimen, Jesiden und anderen Gruppen in der Stadt Ur sagte er, Feindseligkeit, Extremismus und Gewalt seien Verrat an der Religion. Ur ist laut biblischer Überlieferung die Geburtsstätte Abrahams, des Stammvaters von Juden, Christen und Muslimen. Zuvor war Papst Franziskus in Nadschaf von dem Schiitenführer al-Sistani zu einem Gespräch empfangen worden. Das Büro des Großajatollahs veröffentlichte anschließend eine Erklärung. Danach sagte al-Sistani Franziskus zu, auf die die Sicherheit von Christen im Irak zu achten.

Link zu dieser Meldung

Mars mobil: "Perseverance" auf kleiner Fahrt

Der Mars-Rover "Perseverance" hat zum ersten Mal eine Erkundungsfahrt gemacht. Wie die US-Weltraumbehörde NASA erklärte, ist das Fahrzeug dabei etwa mehr als 6,50 Meter gefahren. Es brauchte dafür eine gute halbe Stunde. Die NASA sprach von einem Meilenstein für die Mission. Der Rover war Mitte Februar auf dem Mars gelandet. Er soll dort nach Spuren von früherem mikrobiellen Leben suchen.

Link zu dieser Meldung

Künstler Alexander Klee in der Schweiz gestorben

Der Maler und Grafiker Alexander Klee ist tot. Das Berner Kunstmuseum und das Zentrum Paul Klee bestätigten, dass der Enkel des Malers Paul Klee schon am 1. März in der Schweiz gestorben sei. Der Künstler wurde 80 Jahre alt. Alexander Klee galt als einer der Mitbegründer des Zentrums Paul Klee in Bern. Der Maler war auch Kunstsammler.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Neben dichten Wolkenfeldern auch sonnige Abschnitte. Dabei einzelne Regenschauer möglich. Maximal 4 bis 8 Grad. Morgen viele Wolken, gelegentlich leichter Regen oder Schneeregen. Höchstwerte 3 bis 7 Grad. Zur Ostsee hin teils stürmisch. Die weiteren Aussichten: Am Montag wolkig, gebietsweise etwas Regen oder Schneeregen, nordöstlich der Elbe heitere Phasen, 3 bis 7 Grad. Am Dienstag wolkig, stellenweise Regen, aber auch etwas Sonne, 4 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier führt im Schloss Bellevue ein Gespräch mit Hinterbliebenen, die in der Corona-Pandemie Angehörige verloren haben. Kirstin Grieshaber, die auch auf dem Bildschirm zu sehen ist, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Aslan Mahmood.
4 Min

Corona: Hinterbliebene sprechen mit Bundespräsident Steinmeier

Mehr als 71.500 Menschen sind bislang nach einer Corona-Infektion gestorben. Bundespräsident Steinmeier sprach mit Hinterbliebenen. 4 Min

Eine Hand setzt einen Plastikdeckel auf einen Einweg-Kaffeebecher © NDR
4 Min

"Plastikfreie Stadt" - eine Initiative aus Rostock

Seit 2019 gibt es in Rostock die Initiative Plastikfreie Stadt. Hansesail, Märkte und Bars machen mit. 4 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Ein Kind winkt vom Ufer aus dem Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Sea" auf der Ems zu © Meyer Werft

Meyer Werft: Zwei Corona-Fälle auf der "Odyssey of the Seas"

Alle Mitarbeitenden dürfen das in Bremerhaven liegende Schiff nicht verlassen. Die Probefahrten verschieben sich. mehr

Ein Mitarbeiter entfernt eine Schutzfolie vom VW-Logo am Montageband für die Produktion des Elektroautos ID.3. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

VW will Elektro-Anteil bis 2030 auf 70 Prozent verdoppeln

Volkswagen beschleunigt den Ausbau seiner Elektro-Flotte. Bis 2030 sollen in Europa 70 Prozent E-Autos verkauft werden. mehr

Schleswig-Holstein

Spritze mit Corona-Impfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Über 80-Jährige können sich Corona-Impfstoff aussuchen

In Schleswig-Holstein haben sie die Wahl zwischen dem AstraZeneca-Impfstoff und den Impfstoffen von Biontech oder Moderna. mehr

Im 1. Stock steht eine Ermitlerin mit einem Spürhund an einer langen Leine. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Nach Explosion in Nortorf: Haftbefehl erlassen

Das Amtsgericht in Rendsburg hat Haftbefehl gegen den 56-jährigen Bewohner erlassen. Er befindet sich nun in der JVA in Neumünster. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Grafik: Tunnelführung Swinemünde. © Stadt Swinemünde

Usedom: Bohrung für den Swinetunnel gestartet

Ende 2022 soll das Bauwerk fertig sein, 2023 die ersten Autos durch den Swinetunnel rollen. mehr

Drohnenaufnahme der MV Werften in Stralsund © NDR

Stralsund will angeschlagenen MV-Werften Flächen abkaufen

Der Kauf von rund 35 Hektar für 10 Millionen Euro solle eine Liquiditätshilfe für den Konzern sein, so der Bürgermeister. mehr

Hamburg

Zwei Menschen gehen mit vollen Einkaufstaschen durch die Stadt. © Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska

Handelsverband und Citymanagement sehen Click and Meet kritisch

Mit dem sogenannten Click and Meet wollen viele Einzelhändler ihren Kunden ermöglichen, nach vorheriger Anmeldung einzukaufen. mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Verfolgungsjagd im Jenischpark: Ermittlungen gegen Polizisten

Mit einem Streifenwagen waren ein oder mehrere Beamte im Rahmen einer Corona-Kontrolle einem Jugendlichen hinterhergefahren. mehr