Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) besichtigt eine Apotheke der Bundeswehr, in der Corona-Impfstoff gelagert wird. © picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Impf-Priorisierung endet ab 7. Juni

Darauf einigten sich die Gesundheitsminister der Länder nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Menschen stehen in der Schlange vom Impfzentrum bis zur Station Sternschanze. © TV- NEWS KONTOR / Ekberg & Ekberg GbR / DSLR News Foto: Screenshot

Lange Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum

Impfnachzügler haben für Stau am Hamburger Impfzentrum gesorgt. Viele wollten offenbar nicht eingehaltene Termine nachholen. mehr

Einsatzkräfte der Polizei laufen auf die Eingangstür eines Einfamilienhauses zu.

Bispingen: Mutter und Sohn getötet, Tochter wird vermisst

Am Sonntag ist der Lebensgefährte der Frau als Verdächtiger festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 22:15 Uhr

Impfpriorisierung endet am 7. Juni

Für die Corona-Impfungen in Deutschland soll es vom 7. Juni an keine festgelegte Reihenfolge mehr geben. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf diesen Termin für ein Ende der Priorisierung geeinigt. Bundesminister Spahn kündigte für die kommenden drei Wochen noch rund 15 Millionen Erst- oder Zweitimpfungen für priorisierte Gruppen an. Danach werde die Reihenfolge in den Arztpraxen und Impfzentren beendet. Mit dem Datum 7. Juni sollen laut Spahn auch die Betriebs- und Privatärzte voll in die Kampagne eingebunden werden. Der Gesundheitsminister wies darauf hin, dass dies nicht bedeute, dass bereits im kommenden Monat alle Menschen geimpft werden können, die dies möchten. Der CDU-Politiker sagte, die Kampagne müsse bis weit in den Sommer hinein fortgesetzt werden.

Link zu dieser Meldung

Pinneberg: Indische Variante nachgewiesen

Im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein ist die indische Coronavirus-Variante erstmals nachgewiesen worden. Nach Behördenangaben hat ein Speziallabor die Infektion eines Reiserückkehrers aus Indien bestätigt. Drei weitere Familienmitglieder hätten sich ebenfalls infiziert. Sie seien alle in häuslicher Quarantäne. Weitere Kontaktpersonen sollen nicht betroffen sein. Die indische Virusvariante hatte auf dem asiatischen Subkontinent zu einer drastischen Welle an Infektionen und Todesfällen geführt. Die Weltgesundheitsorganisation hat die Mutante als besorgniserregend eingestuft.

Link zu dieser Meldung

Palästinenser rufen zu Generalstreik auf

Palästinense Organisationen haben für morgen zu einem landesweiten Generalstreik aufgerufen. Wie örtliche Medien berichten, soll damit gegen israelische Angriffe auf Gaza, Zwangsvertreibung aus Jerusalem sowie Gewalt durch israelische Siedler protestiert werden. Es werde mit Kundgebungen in allen größeren Städten sowie an Kontrollpunkten zwischen Israel und dem Westjordanland gerechnet. Schulen, Universitäten, Geschäfte und Büros in den besetzten palästinensischen Gebieten sollen geschlossen bleiben. Die Kampfhandlungen zwischen Israel und militanten Palästinensern wurden auch heute fortgesetzt. Die israelische Armee tötete nach eigenen Angaben gezielt einen ranghohen Militärkommandeur der Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad. Im Gazastreifen wurden Raketen auf die südlichen israelischen Städte Beerscheva, Aschkelon und Aschdod abgefeuert.

Link zu dieser Meldung

Sudan soll milliardenschwere Schuldenerleichterungen bekommen

Mehrere Staaten unterstützen den finanziell angeschlagenen Sudan. Frankreichs Präsident Macron kündigte nach einer Hilfskonferenz in Paris an, sein Land wolle die gesamten bilateralen Schulden von rund vier Milliarden Euro streichen. Ziel sei es, das ostafrikanische Land von dieser Last zu befreien. Macron lobte zugleich den demokratischen Übergang Sudans, der ein Modell für die gesamte Region sein könne. Deutschland erlässt dem Land bilaterale Schulden in Höhe von 360 Millionen Euro.

Link zu dieser Meldung

Fast 3.000 Migranten erreichen spanische Exklave Ceuta

Fast 3.000 Migranten haben heute von Marokko aus die benachbarte spanische Enklave Ceuta erreicht. Laut Behörden waren unter ihnen etwa 700 Minderjährige. Einige hätten mit Schwimmringen oder in kleinen Schlauchbooten das spanische Territorium erreicht. Die Migranten wurden in ein Auffanglager gebracht. Alle seien wohlauf, sagte ein Sprecher. Ceuta und die andere spanische Exklave Melilla haben die einzige Landgrenze der Europäischen Union mit Afrika.

Link zu dieser Meldung

Tod eines 19-Jährigen: Ermittlungen gegen Polizisten eingestellt

Nach dem Tod eines in Delmenhorst festgenommenen 19-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen die an dem Einsatz beteiligten Polizisten eingestellt. Ein Sprecher der Behörde sagte, den Beamten könne kein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten zur Last gelegt werden. Warum der junge Mann starb, ist weiter unklar. Er war Anfang März in Delmenhorst wegen möglichen Drogenkonsums kontrolliert worden. Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der Polizisten auch Pfefferspray einsetzten. Später in der Gewahrsamszelle brach der 19-Jährige zusammen. Er starb später in Oldenburg im Krankenhaus. Angehörige und Freunde des Opfers erhoben schwere Vorwürfe gegen die Polizei. -

Link zu dieser Meldung

Nach Nazi-Vergleich: DFB-Präsident Keller zurückgetreten

Fritz Keller ist wie angekündigt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes zurückgetreten. Er zieht damit die Konsequenz nach einer Äußerung über DFB-Vize Koch. Keller hatte Koch mit NS-Richter Roland Freisler verglichen. Aus diesem Grund musste sich Keller als erster DFB-Präsident vor dem verbandsinternen Sportgericht verantworten. Ein Urteil wird für die kommenden Tage erwartet. Fritz Keller war nur 20 Monate im Amt. Die Zeit war geprägt von einer zerstrittenen Führung und einem ständigen Machtkampf. Wer neuer DFB-Chef wird, ist noch unklar. Vorerst übernehmen die Vizepräsidenten Koch und Peters.

Link zu dieser Meldung

VlB Lübeck steigt auis dritter Liga ab

Der VfB Lübeck steigt aus der dritten Fußball-Liga ab. Die Mannschaft unterlag am vorletzten Spieltag Zwickau mit 1:2 und hat keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage für Deutschland

In der Nacht im Nordosten einige Auflockerungen, dennoch zeitweise Schauer. 5 bis 10 Grad. Im Süden lebhafter Wind. Am Tage bewölkt, daneben Aufheiterungen und häufig Schauer, vereinzelt gewittrig. Im Norden und Nordosten auch freundliche Phasen mit mehr Sonnenschein. Höchstwerte 11 bis 18 Grad. Schwacher bis mäßiger, nach Süden hin teils frischer, in Böen starker bis stürmischer westlicher Wind. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt, von Westen her Schauer möglich, vereinzelt Gewitter. 10 bis 17 Grad. Am Donnerstag nach Südosten hin häufiger Schauer, sonst freundlich bei 12 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister, steht vor einer Stellwand mit den Buchstaben "geht !". Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Baubeginn der neuen S-Bahnlinie S4 (Ost) begangen. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz
2 Min

Kommentar: Scheuer, der Ankündigungsminister

Der CSU-Politiker hat es in den vergangenen vier Jahren verpasst, mit voller Kraft in die Verkehrswende zu starten. Er führt lieber Scheingefechte, kommentiert Uli Hauck. 2 Min

Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht während der Pressekonferenz zum Abschluss der Innenministerkonferenz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Martin Schutt
5 Min

Pistorius: "Angriffe auf Juden dürfen wir nicht zulassen"

Nach Ausschreitungen bei anti-israelischen Protesten in Deutschland kündigte Niedersachsens Innenminister harte Strafen an. 5 Min

Niedersachsen

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Energieversorger EWE. © NDR

Tod von Qosay K.: Verfahren gegen Polizisten eingestellt

Laut Staatsanwaltschaft Oldenburg gibt es keine Anhaltspunkte für unterlassene Hilfeleistung durch die Beamten. mehr

Schülerinnen und Schüler im Klassenraum © picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Offener Brief an Tonne: Schüler fordern Absage von Klausuren

Begründet wird dies mit der hohen Belastung durch die Corona-Krise. Viele seien am Ende ihrer Kräfte angelangt. mehr

Schleswig-Holstein

Bunte Hummerbuden am Hafen von Helgoland. © imago images Foto: McPHOTO

Erste Urlauber seit Monaten erreichen Helgoland

Seit Herbst vergangenen Jahres durften keine Touristen mehr auf die Insel. mehr

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Diese Lockerungen gelten jetzt in Schleswig-Holstein

Sport, Kultur oder Gastronomie: Im nördlichsten Bundesland ist unter Corona-Auflagen wieder mehr möglich. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Besucher sind zwischen den Ständen des MV-Tags unterwegs. © NDR Foto: Bernd Wüstneck

MV-Tag: Absage des Landesfests rückt näher

Alle sechs Landkreise und das DRK lehnen eine Teilnahme an der zentralen Veranstaltung im Juli in Greifswald ab. mehr

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Chaos am ersten Schultag in MV: Was gilt überhaupt?

Es sollte der erste Schritt in die Normalität für viele Schüler in MV sein, doch viele Eltern, Lehrer und Kinder und Jugendliche standen heute vor Fragezeichen. mehr

Hamburg

Bürgermeister Peter Tschentscher beim Spatenstich zum Glasfaser-Ausbau in Hamburg.

Hamburg: Glasfaserverbindungen für halbe Million Haushalte

Spatenstich für schnellere Internetverbindungen: Die Telekom hat in Hamburg ein großes Ausbauprojekt gestartet. mehr

Der Angeklagte "Milliarden-Mike" steht zu Beginn des Prozesses im Sitzungssaal. © picture alliance/dpa/dpa Pool Foto: Marcus Brandt

Bestechung: "Milliarden-Mike" und Polizistin verurteilt

Der bekannte Hamburger Betrüger hatte sich von einer spielsüchtigen Beamtin Informationen aus dem Polizeicomputer erkauft. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr