Polizisten bringen ein Schild in Salzgitter an. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Corona-News-Ticker: Viele Hochinzidenz-Gebiete in Niedersachsen

31 der 45 Landkreise und Städte übertreffen die Marke von 100. Salzgitter und Vechta liegen sogar über 300. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Manuela Schwesig © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jens Büttner

Schwesig: Coronavirus ist Staatsfeind Nummer 1

Der Landtag von MV stellt sich hinter den Lockdown-Kurs der Landesregierung. Nur die AfD stimmte dagegen. mehr

In einer Sporthalle schreiben Schüler Abitur unter Corona-Bedingungen. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Abi in Niedersachsen: Testpflicht für Prüflinge aufgehoben

Rund 32.000 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag mit den Abschlussprüfungen. Es ist das zweite Corona-Abitur. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:45 Uhr

Merkel: Notbremse muss schnell kommen

Bundeskanzlerin Merkel hat dazu aufgerufen, die geplante bundesweite sogenannte Notbremse gegen die dritte Corona-Welle schnell auf den Weg zu bringen. In der ersten Lesung über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes im Bundestag sagte Merkel, bei der umstrittenen nächtlichen Ausgangssperre überwögen die Vorteile die Nachteile. Reduziert werden sollten abendliche Besuche, bei denen häufig ja auch der öffentliche Nahverkehr benutzt werde. Die Kanzlerin räumte zugleich ein, dass den Menschen durch die Maßnahmen der Politik viel zugemutet werde. Viele brächten aber Geduld und Einsicht auf.  Vertreter der Opposition kritisierten den Gesetzentwurf. Die AfD etwa bezeichnete die Ausgangssperre als unverhältnismäßig und verfassungswidrig.

Link zu dieser Meldung

Notbremse in MV: Schwesig wirbt für Akzeptanz

Mecklenburg-Vorpommern verschärft wegen der hohen Corona-Infektionszahlen die Schutzmaßnahmen. Der Landtag beschloss, die sogenannate Notbremse zu ziehen. Danach schließen von Montag an wieder die Schulen, Kitas gehen in den Notbetrieb. Die meisten Geschäfte dürfen nicht mehr öffnen. Private Treffen sind nur noch mit einer Person außerhalb des eigenen Haushaltes erlaubt. Ministerpräsdentin Schwesig warb für Akzeptanz der verschärften Auflagen. Konsequentes Handeln sei unausweichlich. Andernfalls drohe die Überforderung des Gesundheitssystems. Die SPD-Politikerin sagte, es bestehe die Chance, das Infektionsgeschehen innerhalb von fünf Wochen wieder zu beherrschen.

Link zu dieser Meldung

Großbritannien von Corona-Risikoliste gestrichen

Die Bundesregierung streicht Großbritannien von der Liste der Risikogebiete. Grund sind die stark gesunkenen Infektionszahlen. Ausgenommen sind einzelne britische Überseegebiete. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts gilt die Änderung von Sonntag an. Für Einreisende aus Großbritannien fällt dann die Quarantänepflicht weg. Zwei Regionen in Portugal werden dagegen wieder als Risikogebiete eingestuft. Dazu gehören die Algarve und die Azoren.

Link zu dieser Meldung

Schäuble will Laschet als Kanzlerkandidaten

Bundestagspräsident Schäuble ist gegen eine Kanzlerkandidatur von CSU-Chef Söder. Schäuble sagte im SWR, er sei für den CDU-Vorsitzenden Laschet. Für die Entscheidung, wer Kanzlerkandidat der Union werde, könnten nicht Meinungsumfragen ausschlaggebend sein. Eine Abstimmung in der Unionsfraktion lehnte der CDU-Politiker erneut ab. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther bekräftigte gegenüber dem CDU-Landesvorstand seine Unterstützung für Laschet. Neun der 15 Kreisvorsitzenden der Jungen Union in dem Bundesland hatten sich zuvor in einem offenen Brief an Günther für Söder ausgesprochen.

Link zu dieser Meldung

Neuer Bußgeldkastalog beschlossen

Verkehrs-Verstöße werden für Autofahrer künftig deutlich teurer. Bund und Länder einigten sich auf einen neuen Bußgeldkatalog. Wer etwa bei einem Stau keine Rettungsgasse bildet oder diese sogar selbst nutzt, muss dafür künftig zwischen 200 und 320 Euro zahlen sowie mit einem Monat Fahrverbot rechnen. Auch Falschparken wird teurer. Hier ist künftig ein Bußgeld von bis zu 55 Euro fällig. Bisher betrug es maximal 15 Euro. Die umstrittene Verschärfung für Fahrverbote ist dagegen vom Tisch.

Link zu dieser Meldung

Tarifabschluss für Nord-Metaller

Die Beschäftigten der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie erhalten in den kommenden beiden Jahren Einmalzahlungen statt einer Lohnerhöhung. Der Arbeitgeberverband Nordmetall und die IG Metall Küste verständigten sich in Hamburg auf die Übernahme eines entsprechenden Pilotabschlusses aus Nordrhein-Westfalen. Die Einmalzahlung 2022 beträgt demnach 18,4 Prozent des monatlichen Bruttogehalts; im Jahr darauf 27,6 Prozent. Bereits in diesem Jahr bekommen die Beschäftigten eine pauschale Corona-Beihilfe in Höhe von 500 Euro. Der Tarifvertrag betrifft etwa 140.000 Metaller in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestniedersachsen und Schleswig-Holstein.

Link zu dieser Meldung

Atomkraftwerk Grohnde wieder am Netz

Das Atomkraftwerk Grohnde in Niedersachsen ist nach seiner letzten Revision wieder ans Netz gegangen. Landesumweltminister Lies sagte, die Corona-Pandemie habe die Rahmenbedingungen ziemlich erschwert. Trotzdem seien alle sicherheitsrelevanten Arbeiten und erforderlichen Prüfungen wie geplant und vollständig erfolgt. Während der jährlichen Revision wurden 28 der insgesamt 193 Brennelemente im Reaktorkern gegen neue ausgetauscht. Das Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont läuft seit 1984, Ende des Jahres soll es stillgelegt werden. Der Rückbau ist dann bis 2030 geplant.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Am Abend neben Sonnenschein Durchzug von Wolken, in Mecklenburg-Vorpommern stärker bewölkt. Trocken bei 5 bis 11 Grad. In der Nacht teils locker bewölkt, von Ostniedersachsen bis Vorpommern etwas Regen oder Schneeregen möglich. Tiefstwerte plus 5 bis minus 1 Grad. Morgen oft freundlich, vom Leinebergland bis nach Vorpommern gebietsweise etwas Regen. Höchstwerte 8 bis 13 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag viele Wolken, hier und da etwas Regen, teils auch freundliche Phasen bei 9 bis 15 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Bundestag am 16.04.2021.
2 Min

Bundestag debattiert über Corona-Notbremse

Kanzlerin Merkel betonte die ernste Lage in den Krankenhäusern. FDP und Linke kritisierten die geplanten Maßnahmen. 2 Min

Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes schweißt eine Naht an einem Werkstück. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Metall- und Elektroindustrie im Norden übernimmt Abschluss

Der NRW-Pilotabschluss sieht vor: Statt einer Lohnerhöhung im nächsten und übernächsten Jahr gibt es Einmalzahlungen. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Schutzmaske fliegt über einen Deich mit Leuchtturm. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: ts-fotografik.de,  Gemini13

Falsche Atteste ausgestellt? Polizei durchsucht Arztpraxis

Dem Mediziner aus Westoverledingen wird vorgeworfen, Atteste ausgestellt zu haben, die von der Maskenpflicht befreien. mehr

Menschen stehen an einem Studio für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Veranstalter mit rein digitaler Hannover Messe zufrieden

Insgesamt 90.000 Teilnehmende verfolgten die Schau online. Im kommenden Jahr sollen wieder Besucher empfangen werden. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Blick von außen auf das Landgericht Itzehoe.  Foto: Bodo Marks

Todesschüsse von Meldorf: Acht Jahre Gefängnis

Der Restaurantbesitzer aus Meldorf soll dem Sohn seiner ehemaligen Lebensgefährtin in den Kopf geschossen haben. mehr

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt über den Hindenburgdamm zwischen Sylt und Niebüll. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Marschbahn-Strecke: Höhere Kapazitäten angekündigt

Laut Verkehrsminister Buchholz sollen ab Anfang Mai zwischen Niebüll und Westerland täglich 8.500 Sitzplätze mehr zur Verfügung stehen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Stühle stehen oben auf Tischen in einem Klassenzimmer. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Schulschließungen: Landeselternrat empört

Der Vorsitzende Czerwinski spricht von Verunsicherung in der Elternschaft. Versäumter Lernstoff sei kaum mehr aufzuholen. mehr

Vor dem Impfzentrum in Greifswald hat sich eine lange Schlange gebildet. © Pressestelle Kreis Vorpommern-Greifswald Foto: Pressestelle Kreis Vorpommern-Greifswald

Großer Andrang bei spontaner Impf-Aktion in Greifswald

Über 70-Jährigen und Impfwilligen der Prioritätsgruppen 1 und 2 soll der Impfstoff von Biontech/Pfizer verabreicht werden. Wegen des Andrangs bittet der Kreis Impfwillige, erst am Nachmittag zu kommen. mehr

Hamburg

Blick auf die gesperrte Autobahn 1 in Hamburg: Fertigteile einer Brücke werden eingehoben. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg wird für 55 Stunden gesperrt

Brückenbauarbeiten: Die A1 ist von heute um 22 Uhr bis Montag früh zwischen Moorfleet und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost nicht befahrbar. mehr

Eine Frau lässt sich impfen und bekommt eine Spritze in den Oberarm. © dpa Foto: Christoph Soeder

Ärzte fordern eigenes Corona-Impfzentrum für die Veddel

In dem Hamburger Stadtteil gibt es viele Corona-Fälle. Ärzte und Sozialarbeiter der Poliklinik auf der Veddel fordern eine Impfoffensive. mehr