Eine Gewitterfront mit Blitzen zieht bei Bockenem über den Landkreis Hildesheim hinweg. © dpa Foto: Julia Stratenschulte

Tief "Emmelinde": Unwetter verläuft im Norden eher glimpflich

In Schleswig-Holstein, Hamburg und Nord-Niedersachsen gab es bisher kaum Schäden. Heftiger traf es Südniedersachsen. mehr

Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, bei einer Pressekonferenz. © dpa picture alliance/dpa Pool Foto: Michael Kappeler

Coronavirus-Blog: Wiesendanger darf Drosten keine Täuschung vorwerfen

Das Landgericht Hamburg bestätigte mit dem Urteil eine einstweilige Verfügung gegen den Physiker. Der Freitag im Blog. mehr

Eine Frau arbeitet im Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München © Bundeswehr/Handout/dpa Foto: Martin Bühler

Affenpocken auch in Deutschland bestätigt: Fragen und Antworten

Mit einem ersten in München bestätigten Fall haben die Affenpocken nun auch Deutschland erreicht. Wie gefährlich ist das Virus? mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 04:45 Uhr

Mariupol: Russland nimmt Stahlwerk ein

Russland hat nach eigenen Angaben das seit Wochen belagerte Stahlwerk in Mariupol - im Osten der Ukraine - komplett eingenommen. Laut dem Verteidigungsministerium in Moskau haben sich die letzten dort verbliebenen 500 Kämpfer ergeben. Damit ist die Hafenstadt am Asowschen Meer wohl vollständig unter russischer Kontrolle. Auch der ukrainische Präsident Selenskyj sprach davon, dass praktisch alle Personen das Tunnelsystem verlassen hätten. Er hofft jetzt darauf, dass die Kämpfer im Rahmen eines Gefangenenaustauschs frei kommen. Auch für andere Teile in der Ostukraine meldete die russische Armee Vorstöße - etwa in der Region Luhansk. Dort sollen nach ukrainischen Angaben erneut Wohnhäuser beschossen worden sein. Im Gebiet rund um die Stadt Charkiw sei ein Kulturzentrum von Raketen getroffen worden."

Link zu dieser Meldung

Russland stellt Gas-Lieferungen nach Finnland ein

Finnland soll von heute an kein russisches Erdgas mehr erhalten. Der Gazprom-Konzern hat angekündigt, die Versorgung heute einzustellen. Zur Begründung heißt es, dass Finnland sich weiter weigere, die Gaslieferungen - wie von Moskau gefordert - in Rubel zu bezahlen. Zu Engpässen werde es aber nicht kommen, erklärte das zuständige finnische Energieunternehmen. Die Versorgungslücken werde man mit anderen Quellen ausgleichen können.

Link zu dieser Meldung

Italien legt UNO Friedensplan vor

Um den Krieg in der Ukraine zu beenden, hat Italien bei den Vereinten Nationen einen Friedensplan vorgelegt. Laut Außenminister di Maio ist darin unter anderem vorgesehen, dass eine internationale Vermittlungsgruppe mit Vertretern der UNO, der EU und der OSZE gebildet wird. Ziel sei es, Schritt für Schritt vorzugehen - etwa mit lokal begrenzten Feuerpausen und der Einrichtung von Fluchtkorridoren. Am Ende solle dann ein dauerhaftes Friedensabkommen erreicht werden. Di Maio betonte, dass die Vorschläge bereits mit UN-Generalsekretär Guterres abgestimmt worden seien.

Link zu dieser Meldung

Unwetter: Ein Toter, viele Verletzte

Heftige Unwetter haben in Teilen Deutschlands schwere Schäden verursacht. Im Kreis Westerwald in Rheinland-Pfalz kam ein Mann ums Leben. Laut Polizei erlitt der 38-Jährige beim Betreten eines überfluteten Kellers einen Stromschlag und verletzte sich anschließend vermutlich bei einem Sturz tödlich. In anderen Teilen im Norden von Rheinland-Pfalz fielen Hagelkörner mit einem Durchmesser von rund fünf Zentimetern. In Paderborn in Nordrhein-Westfalen hinterließ eine Windhose eine Schneide der Verwüstung. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt, mindestens zehn von ihnen schwer. Dächer wurden abgedeckt, Fensterscheiben gingen zu Bruch und Autos wurden von herabfallenden Ästen beschädigt. In Mittelfranken stürzte eine Holzhütte ein. Dort wurden 14 Menschen verletzt.

Link zu dieser Meldung

Ärztetreffen: Marburger Bund warnt vor Ruhestands-Welle

Der Ärzteverband "Marburger Bund" kommt heute zu seiner zweitägigen Frühjahrs-Hauptversammlung zusammen. Bei dem Treffen in Bremen geht es unter anderem um die Frage, wie die Patientenversorgung in Zukunft sichergestellt werden kann. Der Verband warnt für die kommenden zehn Jahre vor einer Ruhestands-Welle bei Ärztinnen und Ärzten. Darauf müsse sich die Politik besser vorbereiten - beispielsweise, indem die Studienplätze sukzessive erhöht werden. Schon jetzt würde in zahlreichen Fachrichtungen händeringend Nachwuchs gesucht.

Link zu dieser Meldung

Seenotretter angeklagt - Vorverhandlung startet auf Sizilien

In Italien stehen von heute an mehrere Seenotretter vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, auf dem Mittelmeer mit Menschenschleppern aus Nordafrika zusammengearbeitet zu haben. Zu den Beschuldigten gehören vier deutsche Crew-Mitglieder des privaten Seenotrettungsschiffs "Iuventa". Sie sprechen von einem politisch motivierten Verfahren. Das Schiff wurde im August 2017 von den Behörden beschlagnahmt und liegt seitdem in einem sizilianischen Hafen. In der Vorverhandlung entscheidet das Gericht zunächst darüber, ob es zu einem Prozess kommt. Bei einer Verurteilung drohen den Beschuldigten jeweils bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Link zu dieser Meldung

Relegation: Dresden kann auf 2.Liga-Verbleib hoffen

Dynamo Dresden kann darauf hoffen, in der zweiten Fußball-Bundesliga zu bleiben. Das Relegations-Hinspiel beim Drittliga-Dritten 1. FC Kaiserslautern endete 0:0. Dresden geht nun mit einem kleinen Vorteil ins Rückspiel am kommenden Dienstag. Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland steht das deutsche Team nach dem 9:4 Erfolg über Italien vor dem Einzug ins Viertelfinale. Nächster Gegner der DEB-Auswahl ist am Sonntag Kasachstan.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Am Tage zeitweise sonnig, gelegentlich Niederschlag, Temperaturen 15 bis 20 Grad. Am Sonntag häufig trocken, freundliche Abschnitte, 15 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Eine Busfahrerin gibt einem Kunden in einem Hamburger Bus sein Neun-Euro-Ticket. © dpa/Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Bundesrat gibt grünes Licht: Neun-Euro-Ticket kann kommen

Das günstige Ticket für die Monate Juni, Juli und August ist bundesweit im Nah- und Regionalverkehr gültig. Alle Infos und Tipps für den Norden. mehr

Gerhard Schröder hält bei einer Veranstaltung des russischen Gasunternehmens Rosneft im Juni 2019 Zettel in der Hand. © picture alliance/dpa/TASS/Alexander Demianchuk Foto: Alexander Demianchuk

Gerhard Schröder gibt seinen Posten bei Rosneft auf

Altbundeskanzler Schröder will den Aufsichtsrat beim russischen Ölkonzern verlassen. Das teilte das Unternehmen mit. mehr

Niedersachsen

Elektroautos werden im Volkswagen-Werk in Emden gefertigt. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

VW mit Serienproduktion von E-Auto in Emden gestartet

In zunächst einer Schicht lief der ID.4 am Freitag erstmals vom Band. Es ist das erste Elektroauto aus Niedersachsen. mehr

Ein kirchliches Kreuz vor einer Regenbogenfahne. © picture alliance/dpa/Henning Kaiser Foto: Henning Kaiser

Bischof Adomeit bedauert Freispruch für Pastor Latzel

Das Gericht habe einen weiten Rahmen für Meinungsfreiheit gezogen, sagte Oldenburgs evangelischer Bischof Adomeit. mehr

Schleswig-Holstein

Aminata Touré, Grüne, schaut nach einem Interview in die Kamera. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Jamaika-Neuauflage gescheitert: Günther zwischen Grünen und FDP

Mit wem die CDU künftig in Schleswig-Holstein regiert, ist weiter unklar. NDR Schleswig-Holstein beleuchtet die Hintergründe. mehr

Eine Ärztin führt eine Anamnese bei einem Kind durch (gestellte Szene). © picture alliance / Zoonar Foto: Lev Dolgachov

Kinderschutz-Kongress: Kinder vor sich selbst und anderen schützen

Das Westküstenklinikum richtet in Heide erstmals den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin aus. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Dunkle Wolken über einem teilweise abgeernteten Getreidefeld. © NDR Foto: Angela Kittelmann aus Stavenhagen

Warnung für MV: Starkregen am Abend erwartet

Ein Unwetter zieht heute über Deutschland. Laut Meteorologe Stefan Kreibohm bekommt Mecklenburg-Vorpommern aber nur die "abgespeckte Version" ab. mehr

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Schweriner Landtag beschäftigt sich mit BUGA in Rostock

Weitere Themen sind die Energieproduktion in Mecklenburg-Vorpommern und die IT-Sicherheit in den Kommunen. mehr

Hamburg

Blick in den Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft von der Bank des Präsidiums. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Cum-Ex-Affäre: Tschentscher soll erneut als Zeuge aussagen

Die Anwälte der Warburg-Eigentümer wollen den Bürgermeister ein zweites Mal im Cum-Ex-Untersuchungsausschuss hören. mehr

Blick von oben auf den Hamburger Flughafen. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Hamburger Flughafen: Vorübergehende Sperrung und lange Wartezeiten

Grund der Sperrung war ein Schaden auf der Start- und Landebahn. Außerdem gab es wieder lange Wartezeiten vor der Sicherheitskontrolle. mehr