Airbus-Mitarbeiter montieren einen Airbus A321 © picture alliance/dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-News-Ticker: Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Der Flugzeughersteller schickte rund 500 Beschäftigte vorsorglich in Quarantäne. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Flensburg und Pinneberg schärfen wegen 200er-Inzidenz nach

Die Stadt Flensburg erweitert die Maskenpflicht, der Kreis Pinneberg verschärft weitere Corona-Maßnahmen. mehr

Gewöhnlicher Schweinswal schwimmt in einem Aquarium. © xblickwinkel/McPHOTO/W.xRolfesx

Immer weniger Schweinswale in Nord- und Ostsee

Zu dem Ergebnis kommt die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Der Bestand ist stark geschrumpft. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Moin! Die Reportage

20:33 - 21:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 19:57 Uhr

Hamburger UKE wird neue Corona-Antikörper-Medikamente einsetzen

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wird die beiden vom Bund gekauften neuen Corona-Antikörper-Medikamente einsetzen. Das hat die Leiterin der Infektiologie, Addo, dem NDR bestätigt. Das UKE ist damit eigenen Angaben zufolge eine der ersten Kliniken in Deutschland, die das Medikament verabreichen wird. Gesundheitsminister Spahn hatte zuvor bekannt gegeben, dass sich die Bundesregierung 200.000 Dosen des Mittels gesichert hat. Die Antikörper können Risikopatienten in der Frühphase helfen, einen schweren Krankheitsverlauf zu verhindern.

Link zu dieser Meldung

Spahn will offenbar Tests für zuhause

Die Menschen in Deutschland sollen Corona-Schnelltests offenbar künftig selbst zuhause vornehmen können. Die "Rheinische Post" schreibt, dazu wolle Bundesgesundheitsminister Spahn die Verordnung zur Abgabe von Medizinprodukten ändern. Damit werde der so genannte Arztvorbehalt für die Tests aufgehoben. Der Apothekerverband Nordrhein erklärte, laut Studien könnten auch Laien gute Ergebnisse erzielen. Der Test werde voraussichtlich als Spuck- oder Gurgeltest kommen. Dieser sei leichter zu handhaben als bei Rachenabstrichen per Wattestäbchen. Der Verband rechnet nach eigenen Angaben damit, dass die Tests ab Ende Januar in den Apotheken erhältlich seien. Voraussichtlich würden sie dann zehn bis 15 Euro kosten.

Link zu dieser Meldung

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Das Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder hat für rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Quarantäne angeordnet. Grund ist ein Corona-Ausbruch in dem Werk. 21 Beschäftigte sind positiv auf das Virus getestet worden, wie ein Sprecher der Gesundheitsbehörde bestätigte. Gegenwärtig wird untersucht, ob es sich um eine mutierte Variante handelt. In dem Airbus-Werk in Hamburg arbeiten mehr als 12.000 Männer und Frauen.

Link zu dieser Meldung

In mehreren niederländischen Städten hat es gewaltsame Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. In Amsterdam setzten die Beamten bei Protesten gegen die neue nächtliche Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie unter anderem Wasserwerfer ein. In Eindhoven gingen die Sicherheitskräfte mit Tränengas gegen die Demonstranten vor. In Urk war bereits gestern ein Corona-Testzentrum in Brand gesteckt worden. Mehrere Menschen wurden festgenommen.  Das Ausgangsverbot zwischen 21 Uhr und 04 Uhr 30 war gestern Abend in Kraft getreten. Es soll zunächst bis zum 9. Februar gelten.

Link zu dieser Meldung

"Ocean Viking" darf Sizilien anlaufen

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" darf mit mehr als 370 Migranten den Hafen Augusta in Sizilien anlaufen. Das hat die Betreiberorganisation SOS Mediterranee auf Twitter mitgeteilt. Unter den Geretteten sind den Angaben zufolge mehr als 20 Säuglinge und zwei schwangere Frauen und mehr als 130 unbegleitete Minderjährige. Die Menschen seien bei vier verschiedenen Einsätzen Ende der Woche vor der libyschen Küste von Schlauchbooten in Seenot geborgen worden.

Link zu dieser Meldung

Elf Bergleute nach Unglück in China gerettet

Zwei Wochen nach einem Grubenunglück in China konnten jetzt elf Bergleute gerettet werden. Nach Berichten staatlicher Medien gelang es Einsatzkräften, die Verschütteten über einen Belüftungsschacht an die Oberfläche zu holen. Einer der Arbeiter weise Verletzungen auf, einer sei körperlich erschöpft; den übrigen gehe es den Umständen entsprechend gut, heißt es in den Medien. In der Goldmine im Osten Chinas gab es am 10. Januar eine Explosion. Zehn Arbeiter werden noch immer vermisst. Die Suche nach ihnen wird fortgesetzt.

Link zu dieser Meldung

Bayern siegt, Nordclubs auch

In der ersten Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München seine Tabellenführung ausgebaut. Bei Schalke 04 gewann der Rekordmeister mit 4 zu 0. Außerdem hat die TSG Hoffenheim den 1. FC Köln mit 3:0 geschlagen. In der 2. Liga haben heute gleich drei norddeutsche Vereine ihre Spiele gewonnen. Hannover 96 setzte sich beim 1. FC Nürnberg mit 5:2 durch und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz 6. Holstein Kiel gewann in Darmstadt 2:0 und ist jetzt Dritter. Der FC St. Pauli hat nach einem 2:0-Sieg gegen Jahn Regenburg die Abstiegsplätze verlassen. Sandhausen und Bochum trennten sich 1:1.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Das Wetter in Norddeutschland: Oft stark bewölkt und regnerisch, teils auch Schnee mit Glätte bei 1 bis 3 Grad. In der Nacht noch gelegentlich Schneeregen und Schnee; Glättegefahr bei plus 1 bis minus 5 Grad. Morgen wechselnd bis stark bewölkt, im Verlauf einzelne Schauer. 0 bis 5 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag wechselhaft mit Schauern, 1 bis 5 Grad. Am Mittwoch überwiegend trocken und Sonnenschein, 1 bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

US-Präsident Joe Biden unterzeichnet eine Verordnung zur Coronavirus-Pandemie. © imago images / ZUMA Wire

Kommentar: Das neue Amerika unter Joe Biden

Möge die friedliche Amtseinführung auch ein Versprechen auf eine wirklich neue Präsidentschaft sein, meint Bettina Gaus von der "taz" im NDR Info Wochenkommentar. mehr

Eine Kanüle steckt in einem Fläschchen mit Impfstoff. © Colourbox Foto: Proxima Studio
3 Min

AstraZeneca: EU-Kommission verärgert über Lieferverzögerung

Noch ist der Impfstoff in der EU nicht zugelassen. Aber schon jetzt ist klar, dass AstraZeneca weniger als geplant liefern kann. 3 Min

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Eine Luftaufnahme zeigt ein brennendes Fachwerkhaus in der Altstadt von Hann. Münden. © Thomas Meder Foto: Thomas Meder

Hann. Münden: Löscharbeiten nach Großbrand abgeschlossen

Laut Polizei liegt der Schaden im hohen sechsstelligen Bereich. Fremdverschulden kann wohl ausgeschlossen werden. mehr

Schleswig-Holstein

Ärzte stehen auf einem Krankenhausflur, Ansicht der Beine. © Colourbox Foto: Phovoir

Corona-Ausbruch in Sana-Kliniken in Lübeck

Den Angaben einer Sprecherin zufolge wurden bis Sonnabend 79 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. mehr

Eine Person hält Laborproben. © picture alliance Foto: Peter Steffen

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 477 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Sonnabend bei 96,2. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

In einem leeren Klassenraum einer Grundschule sind die Stühle hochgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ludwigslust-Parchim: Schule und Kita nur noch mit Notbetreuung

Bis einschließlich 14. Februar gibt es für Schul- und Kita-Kinder im Kreis lediglich Notbetreuung - sofern die Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. mehr

Zwei Nandus gehen im Schneeregen über eine Wiese. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kontroverse Nandu-Jagd in MV

Weil die Schäden in der Landwirtschaft zu groß waren, dürfen die Laufvögel in MV seit knapp einem Jahr bejagt werden. mehr

Hamburg

Dennis Diekmann von der Feuerwehr Hamburg  Foto: Kai Salander

Mensch stirbt bei Feuer in Billstedter Flüchtlingsunterkunft

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten eine Person nur noch tot bergen. Alle anderen Bewohner konnten sich ins Freie retten. mehr

.

Corona-Krise erschwert Jobsuche für Menschen mit Behinderung

Durch die Pandemie sind viele Menschen mit Einschränkungen arbeitslos geworden. Doch es gibt auch Positiv-Beispiele. mehr