NDR MV Live Reporterin Heike Becker im Gespräch mit Kapitän Martin Bocklage © NDR Foto: Screenshot

Fischsterben: Tourismusbetriebe in Vorpommern in Sorge

Die Umweltkatastrophe in der Oder hat Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht erreicht. Alle aktuellen Entwicklungen zum Fischsterben werden im Live-Blog zusammengefasst. mehr

Diverse FFP-2-Masken © NDR

Corona-News-Ticker: Hamburg, MV und SH verlängern Verordnungen

In den Bundesländern bleibt beispielsweise die Maskenpflicht in Bussen, Bahnen, Kliniken und Pflegeheimen bestehen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Stein liegt trocken im Bett der Weser. © Klaus Matthes

Pegelstände an der Oberweser fallen derzeit rasant

Hauptgrund ist der gedrosselte Zufluss von der Edertalsperre in Hessen. Schifffahrt ist nur noch eingeschränkt möglich. mehr

Krieg in der Ukraine

Mehrere Pontons und Schwimmkräne liegen an der Baustelle für das geplante LNG-Terminal in der Nordsee vor Wilhelmshaven. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Russland-Ukraine-Krieg: Vereinbarung zu LNG-Terminals im Norden

Bundesregierung und Gas-Importeure verständigten sich auf eine Belieferung der geplanten Nordsee-Terminals. Mehr zum Krieg in der Ukraine und den Folgen im Überblick. mehr

Das Hamburger Rathaus ohne Beleuchtung. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Hamburg legt Energiesparplan vor

Weniger Licht und weniger Wärme: Ein 25-Punkte-Sparplan soll helfen, in Hamburg den Gasverbrauch deutlich runterzufahren. mehr

Ein Gaszähler mit 100-Euro-Scheinen im Hintergrund. © picture alliance Foto: Ulrich Wagner

Gasumlage: Wie viel müssen Verbraucher wann zahlen?

Ab Oktober müssen Gaskunden eine Umlage in Höhe von 2,4 Cent pro Kilowattstunde zahlen. So sollen Unternehmen entlastet werden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 16:45 Uhr

EU: Mehrwertsteuer bei Gasumlage bleibt

Für die Verbraucher in Deutschland wird es keine Ausnahme bei der Mehrwertsteuer auf die Gasumlage geben. Das hat die EU-Kommission klargestellt. Anders als von der Bundesregierung erhofft, sei es nicht möglich, die Steuer zu streichen. Die Kommission werde aber gemeinsam mit Berlin nach einer Lösung suchen. Es gehe darum, dass der Endkunde genauso wie bei einem Verzicht auf die Steuer entlastet werde. Die Gasumlage ist auf rund 2,4 Cent pro Kilowattstunde festgelegt worden. Für einen vierköpfigen Haushalt kann dies eine jährliche Belastung von etwa 480 Euro bedeuten - mit 19 Prozent Mehrwertsteuer wären es mehr als 570 Euro.

Link zu dieser Meldung

Habeck treibt Planungen für deutsche LNG-Terminals voran

Bundeswirtschaftsminister Habeck treibt die Planungen für die ersten Flüssigerdgas-Terminals in Deutschland voran. In Wilhelmshaven und in Brunsbüttel sollen zum Jahreswechsel schwimmende LNG-Terminals mit einer Leitungsanbindung in Betrieb gehen, um die Kapazitäten ins Netz zu bringen. Das sagte Habeck in Berlin. Er unterzeichnete eine Absichtserklärung mit Energieunternehmen, dass die LNG-Schiffe bis zum März 2024 maximal mit Gas beliefert werden.

Link zu dieser Meldung

Rassismus häufigster Grund für Diskrimnierung

Die meisten dem Bund gemeldeten Fälle von Diskriminierung haben einen rassistischen Hintergrund. Das geht aus dem Jahresbericht 2021 hervor, den die neue Antidiskriminierungsbeauftragte Ataman in Berlin vorstellte. Danach beziehen sich 37 Prozent der Fälle auf rassistische Diskriminierung. An zweiter Stelle folgten Benachteiligungen wegen einer Behinderung oder chronischen Krankheit. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr mehr als 5.600 Anfragen. Das ist den Angaben zufolge der zweithöchste Wert seit Gründung der Antidiskriminierungsstelle 2006.

Link zu dieser Meldung

Russland: Moskau spricht nach Explosion von Munitionsdepot auf der Krim

Russland vermutet hinter der Explosion in einem Munitionsdepot auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim einen Sabotageakt. Das Verteidigungsministerium in Moskau erklärte, das Depot sei beschädigt worden, ebenso wie zivile Infrastruktur, darunter eine Hochspannungsleitung, ein Kraftwerk, eine Eisenbahnstrecke und mehrere Häuser. Wer dahinter stehen könnte, wurde nicht gesagt. Nach Angaben der Behörden auf der von Russland annektierten Krim mussten mehr als 3000 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Der Leiter des ukrainischen Präsidialamts, Jermak, bezeichnete die Explosion auf Telegram als eine "Operation 'Entmilitarisierung'" und lobte sie als Meisterleistung der eigenen Streitkräfte.

Link zu dieser Meldung

Trier: Lebenslange Haft für Amokfahrer

Im Prozess um die Amokfahrt von Trier hat das Landgericht den Angeklagte wegen mehrfachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter stellten zudem die besondere Schwere der Schuld fest und ordneten an, den Mann in der Psychiatrie unterzubringen. In Folge der Amokfahrt in der Innenstadt von Trier im Dezember 2020 waren sechs Menschen ums Leben gekommen, viele weitere wurden verletzt.

Link zu dieser Meldung

Piloten bei Eurowings stimmen über Arbeitskampf ab

Bei der Lufthansa-Tochter Eurowings könnte es zu einem Streik der Piloten kommen. Die Gewerkschaft Cockpit erklärte, der Arbeitgeber habe kein verhandlungsfähiges Tarifangebot vorgelegt. Deshalb werde eine Urabstimmung eingeleitet. Sie läuft bis Ende des Monats. Ein Sprecher sagte, Cockpit sei weiter gesprächsbereit und wolle eine Lösung auf dem Verhandlungsweg erreichen.

Link zu dieser Meldung

SH: Maskenplicht im Nahverkehr bleibt zunächst

In Schleswig-Holstein muss in Bussen und Bahnen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Landesregierung verlängerte die entsprechenden Corona-Regeln um vier Wochen bis 15. September. Eine Maskenpflicht gilt neben dem öffentlichen Nahverkehr auch in Krankenhäusern, Pflegeheimen sowie bei ambulanten Pflegediensten und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.

Link zu dieser Meldung

Martin Kind darf bei Hannover 96 ersteinmal weitermachen

Im Gerichtsverfahren über die Machtverhältnisse beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 hat Mehrheitsgesellschafter Martin Kind einen Teilerfolg errungen. Das Landgericht Hannover entschied in einem Eilverfahren, dass Kind vorläufig weiter als Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH arbeiten darf. Das gilt so lange, bis in der Hauptsache entschieden ist. Der Verein Hannover 96 hatte Kind Ende Juli als Geschäftsführer der Management GmbH abberufen. Dagegen legte er Widerspruch ein.

Link zu dieser Meldung

Geher Linke holt EM-Silber

Der Geher Christopher Linke hat bei den European Championships in München über die 35-km-Distanz eine weitere Medaille für das deutsche Team geholt. Der 33-jährige Potsdamer gewann Silber, Gold ging an den Spanier Miguel Ángel López. Für Linke ist der zweite Platz bei einer Europameisterschaft der bisher größter internationaler Erfolg.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Am Nachmittag Sonne und Wolken, vereinzelt Schauer, örtlich Gewitter, in vielen Regionen auch trocken. Temperaturen 24 auf den Nord- und Ostseeinseln bis 32 Grad in Barsinghausen. Morgen zunächst freundlich, im Verlauf mehr Wolken und stellenweise Schauer und Gewitter, regional auch länger trocken. Höchstwerte 23 bis 33 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag unbeständiges Wetter bei 22 bis 32 Grad. Am Freitag zeitweise Schauer oder Gewitter, zwischendurch freundliche Abschnitte, 21 bis 28 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Frauen protestieren an einer Demonstration gegen Tötungsdelikte an Frauen (11. Dezember 2021  Zürich) © picture alliance/KEYSTONE | MICHAEL BUHOLZER Foto: MICHAEL BUHOLZER

Femizide: Wie schutzlos sind Frauen in Deutschland?

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 100 Frauen ermordet, von Partnern oder Ex-Partnern: Um Macht auszuüben, sich für eine Trennung zu rächen oder einfach aus verletztem Stolz. mehr

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) spricht in der Bundespressekonferenz während der Sommer-Pressekonferenz über Themen der Innen-und Außenpolitik. © Kay Nietfeld/dpa

Cum-Ex: Hamburger Anwalt scheitert mit Strafanzeige gegen Scholz

Die Generalstaatsanwaltschaft Hamburg sieht keine Hinweise auf einen Verdacht zur Beihilfe auf Steuerhinterziehung durch den heutigen Bundeskanzler Olaf Scholz. mehr

Niedersachsen

Einsatzkräfte der Fire Spezialeinheit schauen ein Waldbrand-Gebiet im Harz an. © dpa Foto: Matthias Bein

Brandgefährlich oder gut für die Natur: Wohin mit dem Totholz?

Spätestens nach den Bränden im Harz steht der Umgang mit abgestorbenen Bäumen in Niedersachsens Wäldern zur Diskussion. mehr

Tote Fische liegen in einer Wanne. © TeleNewsNetwork

Experten warnen vor Sauerstoffmangel in Flüssen und Teichen

Hält die Hitze an, kann es für Fische in Seen und Flüssen gefährlich werden - auch ohne Unfall in einer Chemiefabrik. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Lkw mit beschädigtem Anhänger steht an einer Unfallstelle auf der Autobahn 23 zwischen den Abfahrten Itzehoe-Nord und Schenefeld. © Westküsten-News Foto: Florian Sprenger

Vollsperrung der A23 nach einem Unfall mit zwei Lkw

Auf der A23 kam es am Dienstagmittag zu einem Zusammenstoß zweier Lkw. Einer von ihnen hatte Lebensmittel geladen. Die Aufräumarbeiten laufen. mehr

Eine kleine Pfütze ist an der Stelle der Alsterquelle zu sehen. Rund herum grüne Bäume und Büsche. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Trockenheit: Alsterquelle nahezu versiegt

Viel Hitze, wenig Regen: Die Quelle der Alster in Henstedt-Ulzburg liegt trocken. Kein Grund zur Panik, sagen die Behörden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Die Offshore-Plattform BorWin beta auf der Werft von Nordic Yards in Rostock-Warnemünde. © picture alliance / ZB Foto: Bernd Wüstneck

Ein Traditionsname kehrt zurück nach Warnemünde

Das neue Marinearsenal in Rostock auf dem Gelände an der Warnow wird wieder "Warnowwerft" heißen. mehr

Freest: Fischkutter liegen im Fischereihafen. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Elf Anträge auf Abwrackprämie für Fischkutter in MV

Die Prämien sollen Anreiz für die Fischer sein, ihre Flotte zu verkleinern. Fischarten wie Dorsch und Hering stehen in der Ostsee stark unter Druck. mehr

Hamburg

Bestandsaufnahme nach einem Feuer unter der Bahnstation Elbbrücken. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Nach Feuer: Reparatur der Elbbrücken dauert länger

Unter einer Bahnbrücke hatte ein Lastwagen gebrannt. Eine Untersuchung ergab jetzt: Bis Mitte September ist kein Normalbetrieb möglich. mehr

Feuerwehrleute stehen vor explodierter Schule in Finkenwerder © NDR/Finn Kessler Foto: Finn Kessler

Explosion an Stadtteilschule Finkenwerder: Ursache steht fest

Brandermittler haben herausgefunden, dass eine defekte Gasleitung schuld war an dem Großbrand an der Schule. mehr