"Pik As" soll abgerissen und neu gebaut werden

Die Hamburger Obdachlosenunterkunft "Pik As" wird nach mehr als 100 Jahren abgerissen. Am gleichen Standort soll in vier Jahren ein neues Gebäude mit mehr Platz für Bedürftige stehen. mehr

List auf Sylt schafft Pflichtfeuerwehr wieder ab

In List auf Sylt gab es die erste Pflichtfeuerwehr in Schleswig-Holstein. 15 Jahre sind seit der Einführung vergangen. Inzwischen hat sich der Mitglieder-Trend auf der Nordseeinsel umgekehrt. mehr

HSV-Chef Hoffmann erpresst: Verdächtige festgenommen

Erst bestohlen, dann erpresst: Der HSV-Vorsitzende Bernd Hoffmann ist laut einem Medienbericht Opfer von Kriminellen geworden. Zwei Tatverdächtige sind demnach mittlerweile festgenommen worden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 10:45 Uhr

Schon 21 Tote nach Erdbeben in der Türkei

Ankara: Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei ist die Zahl der Toten auf 21 gestiegen. Nach offiziellen Angaben wurden mehr als 1.000 Menschen verletzt. Rettungskräfte sind im Erdbebengebiet im Einsatz, um Verschütteten zu helfen. Zwei Frauen und ein Kind konnten unversehrt aus den Resten eines eingestürzten Wohnhauses gerettet werden. Medien berichten noch von etwa 30 Vermissten. Das türkische Verteidigungsministerium teilte mit, es seien Krisenstäbe eingerichtet worden, um die Such- und Rettungseinsätze zu unterstützen. Die Katastrophenschutzbehörde schickte Hunderte Helfer sowie Zelte, Betten und Decken in das betroffene Gebiet. Das Erdbeben im Osten der Türkei hatte laut Behörden eine Stärke von 6,8. Die Region gilt als besonders erdbebengefährdet.

Link zu dieser Meldung

Lungenkrankheit: Corona-Virus auch in Europa

Peking: Das neuartige Corona-Virus hat sich nach Europa und Australien ausgebreitet. Aus Frankreich wurden drei bestätigte Krankheitsfälle gemeldet, aus Australien einer. In China stieg die Zahl der Toten auf mindestens 41. Es gibt laut den Behörden fast 1.300 Infizierte. In der Volksrepublik schränken die Verantwortlichen deswegen die Reisefreiheit immer mehr ein. Touristenziele wie Teile der Chinesischen Mauer oder die Verbotene Stadt in Peking wurden geschlossen. In zehn Städten in der Provinz Hubei wurde der öffentliche Personen-Nahverkehr ausgesetzt. Ausserdem richteten die Behörden landesweit Kontrollstationen ein. Hier soll bei Passagieren Fieber gemessen werden.

Link zu dieser Meldung

CDU: Digitale Anzeigen statt generelles Tempolimit

Hamburg: Die CDU lehnt ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen weiter ab. Statt im 21. Jahrhundert Blechschilder aufzustellen, sollte die Anpassung des Verkehrs durch digitale Berechnungen erfolgen, sagte der CDU-Verkehrspolitiker Ploß auf NDR Info. Der Bundestagsabgeordnete aus Hamburg schlägt vor, dass digitale Anzeigen je nach Wetter- und Verkehrslage flexible Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen vorgeben sollen. Mit Blick auf die Klimadebatte betonte Ploß, dass ein Tempolimit in Deutschland auf das Weltklima so gut wie keinen Einfluss hätte. Die Debatte war neu entfacht worden, nachdem der ADAC ein Tempolimit nicht mehr grundsätzlich ablehnt.

Link zu dieser Meldung

Greenpeace: Supermärkte setzen auf Billigfleisch

Hamburg: Der Großteil des von den großen Supermarktketten angebotenen Frischfleischs stammt laut Greenpeace aus problematischer Tierhaltung. Wie die Umweltorganisation mitteilte, hat das eine Umfrage bei neun deutschen Lebensmittel-Anbietern ergeben. Demnach sind 88 Prozent des Fleischs im Handel mit prekären Haltungsformen gekennzeichnet. Die Tiere würden unter qualvollen und häufig gesetzeswidrigen Bedingungen gehalten. Eine Greenpeace-Expertin erklärte, Billigfleisch schade Umwelt, Klima und Gesundheit. Der Handel müsse diese Ware aus den Regalen nehmen. In mehr als 50 Städten soll es heute deswegen Demonstrationen geben.

Link zu dieser Meldung

Umfrage: Wie an den Holocaust erinnern?

Berlin: Das Thema Holocaust-Erinnerungskultur wird von den Deutschen laut einer Umfrage sehr unterschiedlich beurteilt. Nach Angaben des Meinungsforschungsinstituts YouGov finden 22 Prozent der Befragten, dass das Gedenken im Vergleich zu anderen Themen zu viel Raum einnimmt. 24 Prozent meinen dagegen, es sollte ausgebaut werden. 45 Prozent der Studien-Teilnehmer vertreten demnach die Ansicht, der Umgang mit der Erinnerung an den Holocaust sei genau richtig. YouGov hatte im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur die Online-Umfrage gestartet. An ihr nahmen mehr als 2.000 Personen teil. Anlass ist der 75. Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz am Montag.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute oft dichte Wolken, von Nordfriesland bis nach Vorpommern etwas Regen oder Sprühregen. Höchstwerte 1 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

04:32

Rechte Provokationen in KZ-Gedenkstätten nehmen zu

In Gedenkstätten, wie Bergen-Belsen provozierten Besucher immer häufiger mit rechtem Gedankengut, sagte Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, NDR Info. Audio (04:32 min)

ADAC denkt beim Tempolimit um

Der ADAC ist von seinem eindeutigen "Nein" zu einem generellen Tempolimit abgerückt. Kommt nun Tempo 130 auf Autobahnen? Verkehrsminister Scheuer lehnt dies weiterhin ab. mehr

Niedersachsen

Neuer Job für Ex-SPD-Chef: Gabriel wird Banker

Ex-SPD-Chef Gabriel soll Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Bank werden. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Gewählt werden soll er bei der nächsten Hauptversammlung. mehr

Coronavirus oder Grippe? Verdacht im Landkreis Peine

Ein fiebriger Atemwegsinfekt eines China-Reisenden sorgt im Landkreis Peine für Aufsehen. Dass der Mann am Coronavirus erkrankt ist, ist laut Gesundheitsministerium aber unwahrscheinlich. mehr

03:49
Hallo Niedersachsen
02:05
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Brückenbau: B404 am Sonntag gesperrt

Die B404 wird am Sonntag zwischen Klein Barkau und Nettelsee gesperrt. Grund ist ein Brückenneubau. Der Verkehr wird bis in den Abend hinein umgeleitet. mehr

Nord-Ostsee-Kanal: Weniger Schiffe und Ladung

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal waren im vergangenen Jahr weniger Schiffe mit weniger Fracht unterwegs. Die Branche setzt auf eine Modernisierung, allerdings ist Geduld gefragt. mehr

03:46
Schleswig-Holstein Magazin
01:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:36
Schleswig-Holstein Magazin

Haushaltsüberschuss: Land investiert

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Sandsack-Wall am Strand von Lubmin wächst

In Lubmin nimmt der Wall aus Sandsäcken als Küstenschutzmaßnahme allmählich Gestalt an. Die Arbeiten am Geotextilwall sollen bis Oktober abgeschlossen sein. mehr

Fahrrad-Event Velo Classico zieht an die Seenplatte

Das Fahrrad-Event Velo Classico findet nicht mehr in Ludwigslust statt. Die Veranstalter verlegen die Hommage an die alte Zeit des Radsports in die Nähe von Neubrandenburg. mehr

02:01
Nordmagazin
02:36
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin

Hamburg

Zahl der Grippefälle in Hamburg steigt an

In den ersten drei Januar-Wochen ist die Zahl der Grippefälle in Hamburg deutlich angestiegen. Dennoch sieht die Gesundheitsbehörde bislang keinen Grund zur Besorgnis. mehr

Initiative gegen Schuldenbremse hat es schwer

Eine Volksinitiative fordert die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg. Doch bei den Politikern stößt sie auf Ablehnung. Der Senat hat den Verdacht, dass die Initiative unzulässig ist. mehr

02:20
Hamburg Journal
02:04
Hamburg Journal
02:20
Hamburg Journal