Tausende Menschen haben sich auf der Edmund-Siemers-Allee in Hamburg zu einer Demonstrationen gegen Rechtsextremismus versammelt. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Zehntausende bei Großdemo gegen Rechtsextremismus in Hamburg

Etwa 40 Organisationen und Verbände hatten zu der Demonstration aufgerufen. Mehr als 50.000 Teilnehmenden zogen durch die Innenstadt. mehr

Die Huntebrücke ist nach einer Kollision mit einem Binnenschiff beschädigt. © NonstopNews

Schiff fährt gegen Huntebrücke - Zugverkehr lange gestört

In der Nacht zu Sonntag stieß das Schiff bei Elsfleth gegen die Bahnbrücke. Die Brücke muss wohl abgebaut werden. mehr

Rostock gedenkt Mehmet Turgut © NDR Foto: Jürn-Jakob Gericke

NSU-Mord vor 20 Jahren: Rostock gedenkt Mehmet Turguts

Mehmet Turgut ist von der rechtsextremen Terrorgruppe in einem Imbiss erschossen worden. Hinterbliebene wollen, dass die Straße dort nach dem NSU-Opfer benannt wird. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Tagesschau

20:00 - 20:15 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:20 Uhr

Hamburg: 50.000 demonstrieren gegen Rechtsextremismus

In Hamburg haben erneut Zehntausende Menschen gegen Rechtsextremismus demonstriert. Aufgerufen zu der Kundgebung unter dem Motto "Wir sind die Brandmauer - Zusammen gegen Rechtsextremismus" hatten rund 40 Verbände und Organisationen, darunter die Klimabewegung Fridays for Future. Diese sprach von mehr als 50.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Es war die dritte Großdemonstration gegen Rechtsextremismus in der Hansestadt.

Link zu dieser Meldung

Baerbock muss Besuch in Ukraine abbrechen

Außenministerin Baerbock hat ihren Besuch in der südukrainischen Stadt Mykolajew aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen. Beim Besuch der Ministerin in der Hafenstadt wurde eine russische Aufklärungs-Dohne gesichtet. Baerbock und ihre Begleiter wurden daraufhin in gepanzerten Fahrzeugen in Sicherheit gebracht. Baerbock hatte der Ukraine zuvor weitere Wiederaufbauhilfen in Höhe von 100 Millionen Euro zugesichert. Mit dem Geld sollen unter anderem Wasserversorgung und Krankenhäuser wieder instand gesetzt werden. Baerbock befindet sich inzwischen auf der Rückreise.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj: 31 000 ukrainische Soldaten getötet

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine sind nach Angaben von Präsident Selenskyj 31.000 ukrainische Soldaten getötet worden. Es seien keinesfalls so viele, wie der Kreml behaupte, sagte Selenskyj am Abend. Nichtsdestotrotz bedeute jeder Tote ein großes Opfer für die Ukraine. Es ist das erste Mal, dass die ukrainische Führung Zahlen zu den getöteten Soldaten in den eigenen Reihen veröffentlicht. Von unabhängiger Seite lassen sich die Angaben nur schwer überprüfen.

Link zu dieser Meldung

Polnische Bauern blockieren Autobahn an der Grenze

Polnische Bauern haben die Autobahn nach Deutschland nahe der Grenze bei Frankfurt an der Oder mit Traktoren blockiert.   Angesichts der Protestaktion waren auf deutscher Seite keine Autos mehr unterwegs. Die Polizei in Brandenburg rief vor allem Spediteure auf, die Autobahn möglichst zu meiden. Die seit Wochen dauernden Proteste polnischer Bauern richten sich gegen die EU-Agrarpolitik, aber auch gegen die Einfuhr günstiger Agrarprodukte aus der Ukraine.

Link zu dieser Meldung

Donald Trump gewinnt auch in South Carolina

In den USA ist Donald Trump der Präsidentschaftskandidatur der Republikaner einen weiteren Schritt nähergekommen. Bei der Vorwahl im Bundesstaat South Carolina setzte er sich gegen Konkurrentin Nikki Haley durch. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag Trump rund 20 Prozentpunkte vorn. Für die frühere UN-Botschafterin ist die Niederlage in ihrem Heimatstaat South Carolina besonders bitter: Sie war dort sechs Jahre lang Gouverneurin und hatte sich von der Abstimmung Rückenwind erhofft. Trotz der inzwischen fünften Vorwahlniederlage will sie weiter im Rennen bleiben. Auch die Demokraten halten Vorwahlen ab. Der amtierende Präsident Biden steht aber als Kandidat praktisch fest.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: VfL Wolfsburg tritt auf der Stelle

Der VfL Wolfsburg tritt in der Fußball-Bundesliga weiter auf der Stelle. Bei Eintracht Frankfurt kam die Mannschaft von Trainer Niko Kovac heute nicht über ein 2:2 hinaus. In der zweiten Liga hat der Hamburger SV einen Heimsieg gefeiert. Gegen Elversberg gab's ein 1:0. Hansa Rostock muss hingegen weiter um den Klassenerhalt bangen. Die Rostocker verloren in Düsseldorf mit 0:2.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Wechselnd bewölkt mit durchziehenden Schauern, Richtung Süden meist trocken. Höchstwerte 5 bis 8 Grad. In der Nacht noch einzelne Schauer, von Süden her locker bewölkt, später stellenweise Nebel möglich. Tiefstwerte plus 4 bis minus 2 Grad. Morgen viele Wolken oder trüb, in Teilen Niedersachsens Regen, im Nordosten heiter. Höchstwerte 6 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag vor allem im Süden etwas Regen, im Norden trockener und etwas Sonne, 5 bis 9 Grad. Am Mittwoch örtlich etwas Regen möglich, 5 bis 9 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) und der Gouverneur der ukrainischen Oblast Mykolajiw, Witalij Kim, stehen vor dem zerstörten ehemaligen Sitz der Regionalverwaltung. © dpa Foto: Kay Nietfeld
6 Min

Drohender Luftangriff: Baerbock muss Ukraine-Besuch abbrechen

Während des Besuchs der Außenministerin in Mykolajiw kreiste eine russische Aufklärungsdrohne am Himmel. Die Kolonne musste vorzeitig abfahren. 6 Min

Das Kreuzfahrtschiff "Silver Ray" wird ausgedockt. © dpa Foto: Lars Penning

Meyer Werft in Papenburg dockt Kreuzfahrtschiff "Silver Ray" aus

Der Luxusliner hat Platz für 728 Passagiere. Die Überführung des 240 Meter langen Schiffes ist für April geplant. mehr

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine

Anna, die Ehefrau eines vor zwei Monaten getöteten Soldaten, und der Vater Oleksandr stellen auf dem Friedhof der Hafenstadt Odessa die ukrainische Nationalflagge am Grab ihres Ehemannes auf. (Foto vom 24. Februar 2024) © Kay Nietfeld/dpa

Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Russlands Überfall und die Folgen

Am 24. Februar 2022 begann der Angriff. In der Ukraine starben mindestens 10.000 Zivilisten. mehr

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock und ihr ukrainischer Amtskollege Dmytro Kuleba zünden beim Besuch der Verklärungskathedrale in der Hafenstadt Odessa eine Kerze an © dpa Foto: Kay Nietfeld
3 Min

Von Trümmern und Träumen - Baerbock in Odessa

Hat Deutschland genug getan, wurde die Außenministerin bei ihrem Besuch in der Ukraine gefragt. "Wir waren zu langsam", sagte sie und versprach weitere Unterstützung. 3 Min

Der 16-jährige Ukrainer Nikita feiert seine Abschiedsfeier in Hamburg. © NDR / Marvin Weber Foto: Marvin Weber

Geflüchtete Ukrainer im Norden: Gehen oder bleiben?

Nach zwei Jahren Krieg will der 16-jährige Nikita Sema zurück in die Heimat. Familie Haliuk hingegen sieht ihre Zukunft in Deutschland. mehr

Klima- und Energie-Monitor

Niedersachsen

Polizeifahrzeuge stehen vor dem Stadion von Eintracht Braunschweig. © dpa Foto: David Inderlied

Braunschweig: Zahlreiche Verletzte bei Ausschreitungen im Stadion

Polizei und Verein machen nach dem Zweitliga-Fußballspiel vom Samstag unterschiedliche Angaben zur Ursache der Eskalation. mehr

Polizistinnen und Polizisten des Bachelorstudienjahrgangs der Polizeiakademie Niedersachsen sitzen bei ihrer Abschlussfeier in der Swiss Life Hall. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Zahl der Bewerber bei der Polizei erneut gesunken

Bereits im vergangenen Jahr ging in Niedersachsen die Zahl derer, die sich für den Polizeiberuf interessieren, zurück. mehr

Schleswig-Holstein

Einsatzkräfte vom Ordnungsamt gehen über eine Straße. © NDR

Zu wenig Polizei: Städte sorgen selbst für Sicherheit

Nach Kiel, Lübeck oder Neumünster rufen auch immer mehr kleinere Städte in Schleswig-Holstein einen Kommunalen Ordnungsdienst ins Leben. mehr

Eine Ratte sitzt unter einer Mülltonne zwischen Müll. © Imago Images / Michael Schick Foto: Michael Schick

Der Kampf gegen die Ratten in Schleswig-Holsteins Kommunen

In einigen Orten in Schleswig-Holstein ist die Rattenpopulation zuletzt vermutlich wegen der milden Witterung stark gestiegen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein gelbes Schild mit der Aufschrift: Betreten der Baustelle verboten © NDR Foto: Lukas Knauer

SPD in MV will landeseigenen Schulbau-Betrieb gründen

Ein landeseigenes Unternehmen soll künftig den Schulneubau in Mecklenburg-Vorpommern zentral steuern und umsetzen. mehr

Unfall in Wismar © NDR

Fünf Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in Wismar

Aus noch ungeklärten Gründen geriet ein Auto auf der Westtangente in den Gegenverkehr. Es kam zu einem schweren Unfall. mehr

Hamburg

Umriss eines menschlichen Kopfes vor einem Leuchtdisplay. © dpa Foto: Peter Steffen

Rot-Grün will Digitalisierungsgesetz für Hamburg

Die Fraktionen der Regierungsparteien wollen den Einsatz digitaler Verwaltungsleistungen jetzt per Gesetz weiter forcieren. mehr

Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und die ukranische Generalkonsulin Iryna Tybinka stehen am Rathausmarkt an der Ernst-Barlach-Stele. Anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Überfalls auf die Ukraine legten sie dort Kränze nieder. © NDR Foto: Screenshot

Krieg in der Ukraine: Gedenken in Hamburg am zweiten Jahrestag

Schweigeminute, Kranzniederlegung und Demonstration: Hamburg gedenkt am zweiten Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine der Opfer des Krieges. mehr