Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

Corona-Blog: Kritik von Tschentscher - Schnelltests zu spät zugelassen

Hamburgs Erster Bürgermeister will die verfügbaren Schnelltests zuerst in Kitas und Schulen einsetzen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Ein Huhh, davor ein Abstrichröhrchen. © picture alliance/Fotostand/Fotostand/Freitag Foto: Freitag

Geflügelpest im Kreis Plön: 76.000 Hühner werden getötet

Deren Keulung soll verhindern, dass sich die Vogelgrippe weiter ausbreitet. mehr

Montage aus mehreren Gesichtern hinter einer zerbrochenen Glasscheibe. © photocase Foto: pollography

Zerrwelt der Frauenhasser: Wie gefährlich ist die "Incel"-Szene?

Der neue Kieler Tatort spielt in der "Incel"-Szene. Welche Gefahr geht real von ihr aus? Was treibt die Frauenhasser an? mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 03:19 Uhr

Unionsinterner Druck auf Nüßlein und Löbel wächst

In der Affäre um Provisionen für Geschäfte mit Schutzmasken wächst der Druck auf die beiden Unions-Abgeordneten auch in den eigenen Reihen. Der CSU-Politiker Nüßlein und der CDU-Politiker Löbel haben zwar angekündigt, aus der Fraktion auszutreten - ihre Bundestagsmandate wollen sie aber vorerst behalten. CDU-Generalsekretär Ziemiak sagte in "Bild live", der Rückzug müsse sofort erfolgen. Es seien zwei Abgeordnete, die die Hand aufgehalten hätten und sie beschmutzten das Ansehen aller Abgeordneten. Auch Unions-Fraktionschef Brinkhaus und die Vorsitzenden von CDU und CSU, Laschet und Brinkhaus, dringen auf umgehende Konsequenzen.

Link zu dieser Meldung

Weitere Corona-Lockerungen treten in Kraft

In den meisten Bundesländern werden heute weitere Corona-Auflagen gelockert. Dazu zählt unter anderem die bisher strenge Begrenzung privater Kontakte. So dürfen sich jetzt wieder an vielen Orten bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten treffen - Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Außerdem können in mehr Regionen Buchläden, Blumengeschäfte und Gartenmärkte wieder öffnen. Der Einzelhandel darf Shopping-Termine für eine begrenzte Zahl von Kunden vergeben.

Link zu dieser Meldung

Weiter Kritik an Teststrategie des Bundes

Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher hat den Bund wegen des Mangels an Corona-Schnelltests kritisiert. In der ARD sagte der SPD-Politiker, er bemängele, dass erst Ansagen gemacht würden und dann die Pläne entstünden, um die Ansagen umzusetzen. Das wecke oft Erwartungen, die dann enttäuscht würden. Tschentscher betonte aber auch, dass man in Hamburg alle Tests, die verfügbar seien, auch nutze, etwa in Schulen und Kitas. Auch die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Schwesig hatte dem Bund Versäumnisse bei der Versorgung mit kostenlosen Schnelltests vorgeworfen. Ähnlich äußerte sich die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Dreyer.

Link zu dieser Meldung

Meghan Markle kritisiert Königsfamilie

Meghan Markle hat sich sehr kritisch zu ihrer Zeit am britischen Königshof geäußert. Die Frau von Prinz Harry sagte in einem Interview mit der amerikanischen Moderatorin Oprah Winfrey, sie habe sich wie in einem goldenen Käfig gefühlt. Sie sei zum Schweigen verdammt gewesen. Markle sprach auch von rassistischem Verhalten während ihrer Schwangerschaft. Es habe Bedenken gegeben, wie dunkel die Haut ihres Sohnes Archie sein könnte. Außerdem sei ein Vorfall mit ihrer Schwägerin Kate komplett falsch dargestellt worden. Das sei für sie der Beginn von Rufmord gewesen, so die 39-Jährige.

Link zu dieser Meldung

Tote durch Explosionen in Äquatorialguinea

Bei Explosionen in einem Militärkomplex im westafrikanischen Äquatorialguinea sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten gibt das Verteidigungsministerium jetzt mit etwa 600 an. Präsident Obiang Nguema machte Nachlässigkeit beim Umgang mit Sprengstoff für das Unglück in der Stadt Bata verantworrtlich. In Medienberichten heißt es, die Druckwellen seien enorm gewesen. Viele Gebäude wurden demnach beschädigt. Bata ist mit knapp 200 000 Einwohnern die größte Stadt Äquatorialguineas.

Link zu dieser Meldung

100 Flüchtlinge vor Kanaren aus Seenot gerettet

Die spanische Küstenwache hat vor den Kanarischen Inseln mehr als einhundert Migranten aus Seenot gerettet. Sie wurden am Wochenende von drei Booten aufgenommen, die vor Teneriffa und Gran Canaria trieben. Nach Angaben der Behörden sind in den ersten beiden Monaten dieses Jahres auf den Kanaren schon mehr als 2.300 Asylsuchende angekommen - rund 110 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Aufnahmezentren auf den Inseln sind überfüllt. Viele Migranten werden deshalb in provisorischen Zeltlagern untergebracht.

Link zu dieser Meldung

Geflügelpest in SH und NDS

In Norddeutschland gibt es in mehreren landwirtschaftlichen Betrieben Fälle von Geflügelpest. Im Landkreis Plön in Schleswig-Holstein müssen Zehntausende Legehennen getötet werden. So soll eine weitere Ausbreitung des Virus verhindert werden. Ähnliches gilt für den niedersächsischen Kreis Vechta. Dort müssen mehr als 100.000 Legehennen getötet werden.

Link zu dieser Meldung

Beide Bundesliga-Sonntagsspiele enden unentschieden

In der Ersten Fußball Bundesliga haben Köln und Bremen 1 zu 1 gespielt. Auch im zweiten Sonntagsspiel gab es ein unentschieden: Bielefeld und Union Berlin trennten sich 0 zu 0. Im Halbfinale des DFB-Pokals muss Holstein Kiel bei Borussia Dortmund antreten. RB Leipzig trifft auf Werder Bremen oder Zweitligist Jahn Regensburg. Die Viertelfinal-Begegnung zwischen Bremen und Regensburg war wegen eines Corona-Ausbruchs abgesagt worden - sie wird Anfang April nachgeholt.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Das Wetter in Deutschland: (Am Tage in einem Streifen vom Nordwesten bis in die Mitte etwas Regen oder Schnee. An den Alpen einzelne Schauer. Sonst heiter bis wolkig, trocken. 1 bis 10 Grad.) Im Norden, in der Mitte und am Alpenrand Regen oder Schnee, im Süden leicht bewölkt. Plus 2 bis minus 8 Grad. Am Tage vom Nordwesten bis in die Mitte dichte Wolken und Regen oder Schnee, im Süden klar bis leicht bewölkt. 1 bis 10 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag bewölkt immer wieder Regen, zum Teil als Schneeregen. Im Nordosten und Südwesten trocken. 2 bis 10 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der Internationale Frauentag 1982 am 08.03.1982 in Düsseldorf. © picture-alliance /dpa Foto: Klaus Rose

Der Frauentag und der lange Kampf um Gleichberechtigung

Seit mehr als 100 Jahren kämpfen Frauen für mehr Rechte. In Deutschland erfolgt der Aufruf zum ersten Internationalen Frauentag im März 1911. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Kommentar: Der Corona-Nebel deckt Wichtiges zu

Viele Themen, die uns alle angehen, verschwinden im Corona-Nebel, meint "Hinz&Kunzt"-Chefredakteurin Annette Bruhns im NDR Info Wochenkommentar. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-Impfung: Grundschullehrer und Erzieher sind nun dran

In einem entsprechenden Erlass werden die Impfzentren aufgefordert, ab sofort Termine mit den Impfwilligen auszumachen. mehr

Ein Schild informiert über den Ausbruch der Geflügelpest in einem Mastputenbetrieb in Heinrichswalde. © NDR

Weitere Geflügelpest-Ausbrüche in Bakum und Bösel

Betroffen sind zwei Betriebe mit 103.000 Legehennen beziehungsweise 12.000 Puten. Die Tiere müssen getötet werden. mehr

Schleswig-Holstein

Ein rotes Wahlkreuz neben einem roten Buntstift. © fotolia Foto: Patrick M. Pelz

Stichwahlen auf Sylt und Fehmarn

Weder auf Sylt noch auf Fehmarn hatte es im ersten Wahlgang eine Entscheidung bei der Bürgermeisterwahl gegeben. In Preetz gab es nur einen Bewerber. mehr

Eine Frau mit FFP2-Maske lehnt mit ihrem Gesicht an der Fensterscheibe und guckt hinaus. © Imago | Action Pictures Foto: Action Pictures

Neue Corona-Regeln in SH: Das ist erlaubt, das ist verboten

Was Schleswig-Holsteiner bis zum 28. März 2021 beachten müssen - von A wie Abstandsgebot bis Z wie Zweitwohnung. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 7. März 2021

Corona in MV: 48 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt aktuell bei 68,3. Die meisten Neuinfektionen gab es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr

Türschild mit der Aufschrift "geschlossen" © fotolia.com Foto: Friedberg

Wirtschaft "maximal enttäuscht" von MV-Gipfel

Unternehmensverbände und Gastgewerbe äußerten sich nach der Präsentation der Beschlüsse des MV-Gipfels unzufrieden. mehr

Hamburg

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

170 neue Corona-Fälle in Hamburg

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Behörde insgesamt 53.359 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Coronavirus getestet. mehr

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Hamburger Polizei löst illegale Treffen auf

In Hamburg-Billstedt hatten sich offenbar rund 20 Menschen zum Glücksspiel verabredet. mehr