TV-Duell: Schlagabtausch zur Cum-Ex-Affäre

Wenige Tage vor der Hamburg-Wahl sind Peter Tschentscher (SPD) und Katharina Fegebank (Grüne) beim TV-Duell aufeinandergetroffen. Dabei ging es neben der Cum-Ex-Affäre auch um Wohnungs- und Verkehrspolitik. mehr

Irritationen um Wikingeck-Sanierung in Schleswig

Der Boden der Wiking-Halbinsel ist mit giftigen Chemikalien verseucht. Stadt, Kreis und Land sind sich einig, dass das Erdreich ausgetauscht werden soll. Eine Grundbuchübertragung wirft aber Fragen auf. mehr

MHH: Chefärzte äußern sich zu Mafia-Boss

Tagelang hat die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in Sachen Mafia-Boss aus Montenegro geschwiegen. Nun haben sich vier Chefärzte in einer E-Mail, die dem NDR vorliegt, gegenüber den Mitarbeitenden erklärt. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 06:45 Uhr

"Cum-Ex" bestimmt Hamburger Wahlkampf

Hamburg: Der "Cum-Ex"-Skandal bestimmt die letzten Wahlkampftage vor der Bürgerschaftswahl am Sonntag. In einem Duell im NDR-Fernsehen verlangte die Bürgermeisterkandidatin der Grünen, Fegebank, von SPD-Amtsinhaber Tschentscher Aufklärung zum Umgang der Finanzbehörden mit der Warburg Bank. Im Raum stehe der Vorwurf der politischen Einflussnahme, sagte Fegebank. Tschentscher wies die Anschuldigungen zurück und betonte, Finanzämter und Steuerverwaltung handelten streng nach rechtlichen Gesichtspunkten. Auch die Spitzenkandidaten der Hamburger Oppositionsparteien forderten Antworten in der "Cum-Ex"-Affäre. Es müsse geklärt werden, warum die Behörden eine Steuerrückforderung in Höhe von 47 Millionen Euro gegen die Warburg Bank nicht erhoben haben, sagte CDU-Spitzenkandidat Weinberg am frühen Abend in einem Streitgespräch im NDR Fernsehen. Der AfD-Politiker Nockemann nannte es einen billigen Trick von Tschentscher, sich auf das Steuergeheimnis zu berufen.

Link zu dieser Meldung

Kritik an Grundrente wächst

Berlin: Vor dem für heute geplanten Kabinettsbeschluss zur Grundrente wächst die Kritik an den Plänen der Bundesregierung. Nach Ansicht von Arbeitgeberpräsident Kramer sorgt die Grundrente für gravierende Ungerechtigkeiten und leistet keinen zielgenauen Beitrag gegen Altersarmut. Der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisiert das Verfahren zur Berechnung der Grundrente als höchst kompliziert. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht vor, dass mehr als eine Million Bezieher kleiner Renten vom kommenden Jahr an einen Aufschlag erhalten. Voraussetzung sind mindestens 33 Beitragsjahre in der Rentenversicherung. Die Grundrente soll durch eine neue Transaktionssteuer auf Börsengeschäfte finanziert werden. Deren Einführung auf europäischer oder nationaler Ebene ist aber noch offen.

Link zu dieser Meldung

AKK spricht mit Laschet und Spahn

Berlin: Innerhalb der CDU geht das Ringen um die künftige Führung heute in eine weitere Runde. Die scheidende Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer trifft sich zu Einzelgesprächen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet und Gesundheitsminister Spahn. Beide gelten ebenso wie der frühere Unionsfraktionschef Merz als mögliche Bewerber für ihre Nachfolge. Mit Merz hatte Kramp-Karrenbauer bereits gestern beraten; Inhalte des Gesprächs wurden nicht mitgeteilt. Gestern hatte außerdem der CDU-Außenpolitiker und frühere Umweltminister Röttgen seine Kandidatur bekannt gegeben.

Link zu dieser Meldung

Coronavirus unter Kreuzfahrern - Ausschiffung beginnt

Yokohama: Nach zwei Wochen Quarantäne haben in Japan die ersten Passagiere das vom Corona-Virus betroffene Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" verlassen. Nach Behördenangaben sollen zunächst vor allem hunderte ältere Reisende in Yokohama von Bord gehen, die negativ auf den Erreger getestet wurden. Bis Freitag könnten dann alle 3.000 Passagiere das Schiff verlassen haben. An Bord des Luxusliners war bei mehr als 540 Menschen die Lungenkrankheit nachgewiesen worden, darunter bei zwei Deutschen. Alle Betroffenen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Link zu dieser Meldung

CL: Dortmund siegt gegen Paris SG

Zum Sport: In der Fußball-Champions-League hat Borussia Dortmund sein Achtelfinal-Hinspiel gewonnen. Die Westfalen setzten sich vor eigenem Publikum mit 2:1 gegen Paris St. Germain durch. Beide Tore für Dortmund erzielte Winter-Neuzugang Erling Haaland. Im zweiten Achtelfinal-Spiel des Abends gewann Atletico Madrid gegen den FC Liverpool mit 1:0.

Link zu dieser Meldung

Wetter

Heute gelegentlich Sonne und teilst kräftiger Regen-, Schneeregen- oder Graupelschauer möglich. Maximal 5 bis 8 Grad. Ortsweise stark böiger Wind.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Grundrente: Tafel und Theater

Heute verabschiedet die Bundesregierung die Grundrente. Darüber freut sich auch Rentnerin Anke Boisens aus Lübeck, denn dann muss sie nicht jeden Euro zweimal umdrehen. mehr

FAQ: Fragen und Antworten zur Grundrente

Ab 2021 sollen 1,3 Millionen Menschen von der Grundrente profitieren. Wer bekommt sie und wie hoch können die Zuschläge sein? Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Niedersachsen

Mehr Bedarf: KVN genehmigt neue 311 Kassen-Sitze

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen hat 311 neue Arztsitze ermittelt. Es werden vor allem Haus- und Kinderärzte gebraucht. Allerdings gibt es zu wenig Mediziner im Land. mehr

Klöckner: Weniger düngen, mehr digitalisieren

Bei einem Treffen mit Jungbauern in Burgdorf hat Bundesagrarministerin Klöckner die strengeren Düngeregeln verteidigt. Für eine Diskussion hatte die Ministerin keine Zeit. mehr

03:08
Hallo Niedersachsen
03:32
Hallo Niedersachsen
03:06
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Thüringen-Krise: Aktuelle Stunde im Landtag in Kiel

In einer Aktuellen Stunde befasst sich der Landtag in Kiel heute mit den Ereignissen von vor zwei Wochen in Thüringen. Fünf Parteien kündigten an, ein Zeichen gegen rechts setzen zu wollen. mehr

Geomar-Messgerät nach halbem Jahr gefunden

Es ist 300.000 Euro wert und liefert wichtige Daten zum Ökosystem der Ostsee: Nach sechs Monaten ist ein verschwundenes Unterwasserobservatorium von Kieler Meeresforschern wieder da. mehr

02:29
Schleswig-Holstein Magazin
02:45
Schleswig-Holstein Magazin
04:01
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Prozess um Betrug an Bankautomaten beginnt

Wegen mehrfachen Computerbetrugs an Bankautomaten muss sich ein 30-Jähriger aus Stralsund vor dem Landgericht Schwerin verantworten. Er soll bis zu 64.000 Euro erbeutet haben. mehr

Inklusionsprojekt aus MV wird ausgezeichnet

Ein Inklusions-Initiative aus MV wird ausgezeichnet. In ihrem Projekt haben die Lebenshilfe Hagenow und das Staatliche Museum Schwerin Menschen mit Behinderung zu Museumsführern ausgebildet. mehr

04:18
Nordmagazin
02:18
Nordmagazin
03:33
Nordmagazin

Hamburg

"Auto Wichert": Hamburgs größter VW-Händler insolvent

"Auto Wichert" hat ein Insolvenzverfahren beantragt. Ziel ist eine Sanierung von Hamburgs größtem VW-Händler, der an mehr als 20 Standorten etwa 1.400 Menschen beschäftigt. mehr

Hohes Interesse an Briefwahl in Hamburg

Gut ein Fünftel der Wahlberechtigten in Hamburg hat sich wenige Tage vor Ende der Frist für die Briefwahl entschieden. Auch die Zentrale Briefwahlstelle wird gut angenommen. mehr

02:06
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal
03:04
Hamburg Journal