Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht zu Beginn eines Trainings zusammen. © picture alliance/dpa Foto: Marijan Murat

Coronavirus-Blog: Fünf weitere Handballer positiv getestet

Damit fallen insgesamt sieben Spieler der deutschen Nationalmannschaft für das EM-Spiel am Dienstag aus. Mehr Corona-News Blog. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei der Pressekonferenz in Schwerin. © Quelle

Lauterbach in Schwerin: "Es kommt auf die nächsten zehn Tage an"

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will in sieben bis zehn Tagen beurteilen, ob weitere Corona-Schutzmaßnahmen notwendig sind. mehr

Schiffe, auf denen Baufahrzeuge stehen, sind vor der Insel Fehmarn positioniert. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Nach Entscheidung zu Fehmarnbelttunnel: Naturverbände jubeln

Sie werten die Entscheidung zur teilweisen Bauruhe vor Fehmarn als Erfolg. Tunnelbauer und Landesbetrieb wollen nicht gegen die Entscheidung vorgehen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 22:35 Uhr

Telefonische Krankschreibungen sollen verlängert werden

Die Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder haben den niedergelassenen Ärzten mit Blick auf die schnelle Verbreitung der Corona-Variante Omikron Unterstützung zugesagt. In einer Videoschalte baten sie das Bundesgesundheitsministerium, die Regelungen zur telefonischen Krankschreibung bei Atemwegserkrankungen zu verlängern. Die Ärzte bräuchten diese Unterstützung wegen des zu erwartenden Andrangs von Patienten, sagte Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerin Grimm-Benne nach den Beratungen. Die SPD-Politikerin ist aktuell Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz. Zudem soll es weiterhin möglich sein, dass ärztliche und psychotherapeutische Konsultationen digital erfolgen. Auch einen Rettungsschirm für Praxen soll es geben, wenn diese einen hohen Personalausfall haben oder nicht akute Behandlungen verschoben werden müssten.

Link zu dieser Meldung

Bundesweiter Protest gegen die Corona-Politik

Bundesweit haben wieder Zehntausende Menschen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen und eine mögliche Impfpflicht protestiert. Die zum Teil nicht angemeldeten Kundgebungen wurden von einem großen Polizeiaufgebot begleitet; es kam nur vereinzelt zu Zwischenfällen. Mehrere Versammlungen wurden aufgelöst, unter anderem weil die Teilnehmer keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Die höchsten Teilnehmerzahlen meldete die Polizei aus Thüringen, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern. In vielen Städten gingen am Abend auch Menschen auf die Straße, um ein Zeichen für Solidarität in der Pandemie zu setzen und um der Corona-Toten zu gedenken.

Link zu dieser Meldung

UN-Chef: Fehlende globale Solidarität lähmt Weltwirtschaft

Fehlende globale Solidarität lähmt nach Ansicht der Vereinten Nationen die Erholung der Weltwirtschaft. UN-Generalsekretär Gutteres sagte bei einer virtuellen Tagung des Weltwirtschaftsforums in Davos, es müsse gelingen, Ungleichheiten abzubauen. Die vergangenen zwei Jahre hätten gezeigt, dass der Weg aus der Pandemie nur gelingen könne, wenn kein Land zurückgelassen werde. Genau dies passiere aber, vor allem bei der ungerechten Verteilung der Impfstoffe, so Guterres. Ärmere Länder müssten zudem in die Lage versetzt werden, selbst Vakzine nachzuproduzieren, genauso wie Tests oder Arzneien.

Link zu dieser Meldung

Schwangerschaftsabbrüche: Buschmann präsentiert Gesetzentwurf

Justizminister Buschmann hat einen Entwurf zur Abschaffung des Paragrafen 219a über sogenannte Werbung für Schwangerschaftsabbrüche vorgestellt. Der FDP-Politiker sagte, damit werde ein unhaltbarer Rechtszustand beendet. Ärztinnen und Ärzte könnten künftig auch auf ihren Internetseiten sachlich über Schwangerschaftsabbrüche aufklären. Ein zwischen CDU, CSU und SPD ausgehandelter Kompromiss ermöglicht es Artpraxen bislang nur, darüber zu informieren, dass sie Abbrüche vornehmen - nicht aber darüber, welche Methoden sie anwenden. Die Information darüber steht unter Strafe.

Link zu dieser Meldung

MV muss Kredit an Werfteneigner nicht auszahlen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern muss einen Millionenkredit an den Mutterkonzern der insolventen MV Werften vorerst nicht auszahlen. Das hat das Landgericht Schwerin entschieden und einen Antrag auf Einstweilige Verfügung abgelehnt. Dabei geht es um 78 Millionen Euro. Der Mutterkonzern Genting Hongkong hatte sich auf das Vorliegen eines gültigen Kreditvertrags berufen und die Auszahlung gefordert. Das Land Mecklenburg-Vorpommern verweigert dies unter anderem mit der Begründung, dass die Zukunft der MV Werften nicht gesichert sei.

Link zu dieser Meldung

Längere Frist für Führerscheinumtausch

Ältere Autofahrer sollen länger Zeit für den Umtausch alter Führerscheine bekommen. Die Innenminister-Konferenz hat beschlossen, die Frist um ein halbes Jahr bis zum 19. Juli dieses Jahres zu verlängern. Dies gilt für alle Autofahrer der Geburtsjahre 1953 bis 1958 mit alten Papierführerscheinen, die bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden. Ohne eine Fristverlängerung hätte ihnen ein Verwarngeld von zehn Euro gedroht. Bis zum Jahr 2033 müssen in Deutschland rund 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Grund sind EU-Vorgaben.

Link zu dieser Meldung

Handballer reagieren auf Corona-Ausbruch

Handball-Bundestrainer Gislason hat umgehend auf den Corona-Ausbruch in der Nationalmannschaft reagiert. Er nominierte fünf Spieler für die Europameisterschaft nach. Dazu gehören unter anderem Torwart Johannes Bitter und Rückraumspieler Paul Drux. Ob sie schon morgen im abschließenden Vorrundenspiel gegen Polen mitwirken können, ist noch unklar. Insgesamt hat die deutsche Mannschaft nun sieben Corona-Fälle in den eigenen Reihen. Alle Spieler wurden umgehend isoliert und müssen laut der Turnier-Regeln mindestens fünf Tage in Quarantäne bleiben.

Link zu dieser Meldung

Lewandowski Weltfußballer des Jahres

Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski ist zum zweiten Mal nacheinander zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Der 33 Jahre alte Pole setzte sich bei der Abstimmung des Weltverbands FIFA gegen Lionel Messi von Paris Saint-Germain und Mohamed Salah vom FC Liverpool durch. Weltfußballerin des Jahres wurde die spanische Nationalspielerin Alexia Putellas vom FC Barcelona. Der Titel Welttrainer des Jahres ging an Thomas Tuchel vom FC Chelsea.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Am Abend vom Emsland bis Südniedersachsen Schauer, nordöstlich der Elbe aufklarend. Maximal 2 bis 7 Grad. In der Nacht bewölkt, teils Auflockerungen und meist trocken. Plus 5 bis minus 3 Grad. Morgen dichte Wolkenfelder, teils freundlich und kaum Regen. 4 bis 8 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselhaft mit Schauern, 3 bis 6 Grad. Am Donnerstag teils heiter, teils Regen und Sturmböen bei 1 bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die Sonne scheint auf die "Gorch Fock". © picture-alliance Foto: Frank Molter

Korruption bei "Gorch Fock"-Sanierung: Erste Anklagen erhoben

Unter den Beschuldigten sind damalige Vorstände der insolventen Elsflether Werft und ein Kostenprüfer der Marine. mehr

In Hamburg weist ein Schild auf Antigen-Schnelltests hin, daneben warten Menschen. © dpa Foto: Christian Charisius

Die drei häufigsten Irrtümer über Omikron - und was Fakt ist

Mit der Omikron-Variante lohnt sich ein Booster nicht mehr? Das ist eins von mehreren Missverständnissen. NDR Info klärt über die wichtigsten Fakten auf. mehr

Niedersachsen

Die Polizei beobachtet Impfgegner, Querdenker und Corona-Leugner während einer unangemeldeten Veranstaltung mit mehreren Personen als Protest gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Anti-Corona-Protest: Polizei leitet Dutzende Verfahren ein

Teilnehmende haben laut Polizei unter anderem gegen die Maskenpflicht verstoßen. Derweil wächst der Gegenprotest. mehr

Ein Güterzug fährt in der Nacht über eine Eisenbahnbrücke. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Mädchen überlebt einstündige Trittbrettfahrt auf Güterzug

Die 17-Jährige hatte laut Bundespolizei "Riesenglück". Nur durch einen Zufall konnte sie sich retten. mehr

Schleswig-Holstein

Eine große Tafel an der Auffahrt weist auf die Klinik Eckernförde hin, die im Hintergrund zu sehen ist © NDR Foto: Daniel Friederichs

Imland Klinik Eckernförde: Geburtenstation auf dem Prüfstand

Hätten zahlreiche Entbindungen in Eckernförde gar nicht stattfinden dürfen? Ein Gutachten kommt zu diesem Ergebnis. mehr

Die Gegendemonstration in Lübeck © Screenshot

Corona-Proteste und Gegendemo in Lübeck

Corona-Demonstranten und Gegendemonstranten sind in Lübeck auf die Straße gegangen. Die Demos verliefen ruhig. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Landgericht Schwerin © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Gericht: MV muss Genting vorerst keinen Millionenkredit zahlen

Mit dem Abschluss des Eilverfahrens geht Genting vorerst leer aus. Allerdings muss noch die Entscheidung in der Hauptsache abgewartet werden. mehr

Polizeibeamter mit Fährtensuchhund © NDR Foto: NDR

Rostock: Dritter Vorfall mit falschem Paketboten

Zwei Senioren wurden am Sonntag auf ähnliche Weise niedergestochen und beraubt. Einen dritten Vorfall gab es am Montagvormittag. mehr

Hamburg

Rapper Gzuz neben seinem Anwalt vor dem Hamburger Gericht. © picture alliance/dpa/dpa pool | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Berufungsprozess: Hamburger Rapper Gzuz legt Teilgeständnisse ab

Nach Vorwürfen um Drogen, Waffen und Körperverletzung hat Rapper Gzuz im Berufungsprozess einige Taten gestanden. mehr

Männer joggen bei nassgrauem Wetter vor dem Stadtpanorama mit St. Nikolai-Kirche, Rathaus und Elbphilharmonie an der Außenalster entlang. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

4.055 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz nun über 1.000

In Hamburg sind 2.157 Neuinfektionen mehr gemeldet worden als vor einer Woche. Der Inzidenzwert liegt nun bei 1055,8. mehr