Corona-Ticker: Reisewarnung für Spanien ausgeweitet

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Corona-Pandemie nun auch vor Reisen in Spaniens Hauptstadt Madrid und ins Baskenland. Und: Knapp 200 neue Corona-Fälle im Norden gemeldet. Mehr News im Ticker. mehr

Blohm+Voss: Ab Mittwoch darf wieder gearbeitet werden

Auf der Werft Blohm+Voss-Werft kann nach einem Corona-Ausbruch ab Mittwoch wieder gearbeitet werden. Darauf hat sich das Unternehmen mit der Gesundheitsbehörde geeinigt. Die Schutzmaßnahmen werden verschärft. mehr

Corona: Testlauf für Lübecker Weihnachtsmarkt

Seit Dienstag gibt es auf dem Lübecker Rathausplatz einen Vorgeschmack auf einen möglichen Weihnachtsmarkt. Es ist der Testlauf für einen Winter unter Corona-Bedingungen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nachtclub In Concert

00:05 - 02:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 00:00 Uhr

Biden für Harris als Vizepräsidenten-Kandidatin

Washington: Der designierte Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Biden, zieht mit Kamala Harris als seine Stellvertreterin in den Wahlkampf gegen Amtsinhaber Trump. Dies hat sein Team angekündigt. Biden hatte zuvor erklärt, für das Vizepräsidentenamt eine Frau zu nominieren. Die 55-jährige Senatorin Harris aus Kalifornien galt als eine der Favoritinnen. Ihre Eltern stammen aus Jamaika und Indien. Biden war selbst unter Präsident Obama acht Jahre Vize-Präsident. Er soll in der kommenden Woche offiziell als Kandidat für die Demokraten nominiert werden.

Link zu dieser Meldung

Deutsche Bedenken zu russischem Impfstoff

Berlin: Das Bundesforschungsministerium hat zurückhaltend auf die russische Meldung zu einem Corona-Impfstoff reagiert. Ein Sprecher sagte, grundsätzlich sei jeder Schritt hin zu einem sicheren und wirksamen Impfstoff zu begrüßen. Leider gebe es nur sehr wenige Informationen zu dem Mittel. Bedenken äußerte auch der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Cichutek. Er warnte vor zu großer Eile bei Zulassungsverfahren. Durch reguläre und kontrollierte klinische Prüfungen könnten neben der Wirksamkeit auch mögliche gelegentliche oder seltene Nebenwirkungen identifiziert werden, so Cichutek. Dazu würden in der Regel bis zu zehntausend Probanden benötigt. Russlands Präsident Putin hatte am Vormittag die weltweit erste staatliche Zulassung eines Corona-Impfstoffs bekanntgegeben. Er räumte ein, dass das Mittel nur an wenigen Menschen getestet wurde.

Link zu dieser Meldung

AA gibt Reisewarnung für Madrid aus

Berlin: Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für Spanien erweitert. Sie gilt jetzt auch für die Hauptstadt Madrid und das Baskenland. Das Ministerium begründet den Schritt mit deutlich gestiegenen Infektionszahlen. Für drei weitere Gebiete besteht schon seit Ende Juli eine Reisewarnung. Das sind Aragon, Navarra und Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava. Für Rückkehrer aus den betroffenen Regionen gilt in Deutschland eine Test- und Quarantäne-Pflicht.

Link zu dieser Meldung

Neue Proteste in Belarus

Minsk: In Belarus hat es bei neuen Protesten gegen mögliche Wahlfälschungen wieder zahlreiche Festnahmen gegeben. Auf Internetvideos ist außerdem zu sehen, wie Sicherheitskräfte brutal gegen Demonstranten vorgingen. Seit der Präsidentenwahl am Sonntag gibt es in Weißrussland landesweite Proteste. Laut offiziellem Ergebnis stimmten 80 Prozent der Wahlberechtigten für Amtsinhaber Lukaschenko. Die Europäische Union drohte Belarus mit Sanktionen. Die Abstimmung sei weder frei noch fair gewesen, hieß es in einer Erklärung.

Link zu dieser Meldung

Trauermarsch für die Opfer von Beirut

Beirut: Tausende Menschen haben in der libanesischen Hauptstadt an einem Trauermarsch für die Opfer der Explosionskatastrophe teilgenommen. Die Demonstranten zogen schweigend in Richtung Hafen. Viele trugen weiße Rosen oder hatten sich in die libanesische Flagge gehüllt. Kirchenglocken läuteten, eine Moschee übertrug Koranverse. Während einer Veranstaltung am Rande des Trauermarsches wurden die Namen der Toten verlesen. Vor einer Woche waren im Hafen von Beirut große Mengen Ammoniumnitrat explodiert. Dadurch wurde die halbe Stadt zerstört. Mindestens 165 Menschen wurden getötet, 6.000 weitere verletzt. Bis zu 300.000 Bewohner von Beirut verloren ihr Zuhause.

Link zu dieser Meldung

Hongkong-Aktivist Lai kommt auf Kaution frei

Hongkong: Der Medienunternehmer und führende Vertreter der Demokratiebewegung, Jimmy Lai, ist auf Kaution freigelassen worden. Der 71-Jährige musste einem Zeitungsbericht zufolge unter anderem umgerechnet rund 32.000 Euro zahlen. Er war am Montag auf Grundlage des neuen Sicherheitsgesetzes festgenommen worden. Die Behörden werfen dem Medienunternehmer geheime Absprachen mit ausländischen Mächten vor. Im vergangenen Jahr hatte Lai mehrfach zur Teilnahme an den Hongkonger Protestmärschen gegen China aufgerufen. Weitere Aktivisten, die gemeinsam mit ihm festgenommen worden waren, kamen ebenfalls gegen Kaution frei.

Link zu dieser Meldung

Gegen Angriffe: Startschuss für neue Cyberagentur

Berlin: Die Bundesregierung hat den Startschuss für die neue Cyberagentur gegeben. Die Minister für Verteidigung und Inneres, Kramp-Karrenbauer und Seehofer, unterzeichneten die Gründungs-Urkunde der Bundesagentur. Sie hat einen Etat von mehreren Hundert Millionen Euro und die Aufgabe, die Cybersicherheit in Deutschland zu stärken. Dies soll etwa durch die Förderung von Innovationen im digitalen Bereich geschehen. Sitz der Behörde ist am Flughafen Leipzig/Halle.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Das Wetter: Es ist wolkenlos und trocken. Im südlichen Niedersachsen stellenweise Schauer oder Gewitter. Tiefstwerte 21 Grad in Lingen bis 14 Grad in Anklam. Am Tag sehr sonnig bei 27 bis 35 Grad, an der Ostsee im Seewind 23 bis 26 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag reichlich Sonne, in Niedersachsen gebietsweise Hitzegewitter möglich. Maximal 28 bis 35 Grad. Am Freitag gebietsweise Schauer und Gewitter, 26 bis 32 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Russland prescht vor: Kommentar zum ersten Corona-Impfstoff

Russland behauptet, einen Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden zu haben. Doch ist der in so kurzer Zeit ausreichend getestet worden? NDR Wissenschaftsredakteurin Anja Martini bezweifelt das. mehr

09:14

Kipping wirbt für Regierungsbündnis mit der SPD

Mit Olaf Scholz als Kanzlerkandidat geht die SPD in den Wahlkampf im kommenden Jahr. Welche Koalitionen sind mit ihm denkbar? Der Stand der Dinge - und ein Interview mit Katja Kipping von den Linken. Audio (09:14 min)

05:13

Schmidt-Chanasit: Schulöffnungen sind wichtig

Müssen wir in Deutschland mit einem weiteren Anstieg der Corona-Infektionen rechnen? Fragen zu Schulbeginn und Urlaubsrückkehrern an den Virologen Jonas Schmidt-Chanasit aus Hamburg. Audio (05:13 min)

Niedersachsen

Zoo Osnabrück vermisst Baumstachler "Ben"

Baumstachler "Ben" ist offenbar aus seinem Gehege im Zoo Osnabrück ausgebüxt - zumindest fehlt von dem Tier seit Montagnachmittag jede Spur. Wer ihn findet, sollte ihn nicht anfassen. mehr

Polizist nach Rede auf Corona-Demo suspendiert

Ein Polizist aus Hannover hat auf einer Corona-Demonstration öffentlich behauptet, Politik und Medien seien Lügner. Er wurde freigestellt. Die Gewerkschaften kritisieren sein Verhalten. mehr

02:37
Hallo Niedersachsen
04:47
Hallo Niedersachsen
04:47
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Fehmarn: Mann schlägt Autoscheibe ein und befreit Baby

Auf Fehmarn haben Eltern ihr Baby allein im Auto gelassen - bei Temperaturen um die 30 Grad. Ein Mann schlug daraufhin die Scheibe ein. Der Vater erstattete jedoch Anzeige. mehr

Corona: System lenkt Besucher in St. Peter-Ording

In St. Peter-Ording ist ein automatisiertes System zur Besucher-Lenkung an den Start gegangen. Lasersensorik und Kameras werten aus, wie voll es an Knotenpunkten im Ort und am Strand ist. mehr

02:58
Schleswig-Holstein Magazin
00:55
Schleswig-Holstein Magazin
03:11
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Nord Stream 2: Schwesig will Weiterbau der Pipeline

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung und die Nord Stream 2 AG haben sich zum Weiterbau der Ostseepipeline bekannt. Der Energiekonzern Uniper hält ein Scheitern des Projekts für möglich. mehr

Corona-Verstöße: Höhere Bußgelder in MV

Verstöße gegen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern werden künftig mit 150 Euro Bußgeld geahndet. Auch andere Corona-Delikte werden deutlich härter sanktioniert. mehr

Hamburg

Komiker Fips Asmussen mit 82 Jahren gestorben

Der Komiker Fips Asmussen ist tot. Der gebürtige Hamburger starb am Sonntag in einem Krankenhaus im sachsen-anhaltischen Querfurt. Asmussen wurde 82 Jahre alt. mehr

Mehrwertsteuersenkung: Rabatte auf einzelne HVV-Tickets

Der Hamburger Verkehrsverbund gibt die Senkung der Mehrwertsteuer zum Teil an die Kunden weiter. Zwar verbilligt er nicht jeden einzelnen Fahrschein, gewährt aber drei unterschiedliche Ermäßigungen. mehr