Corona-Ticker: Nur zwei Neuinfektionen im Norden gemeldet

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen in Norddeutschland ist weiter überschaubar: Binnen 24 Stunden wurden nur zwei weitere Fälle registriert. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Corona-Tests: Kostenlos und ohne Anlass in Dänemark möglich

In Dänemark sind Corona-Tests auch ohne besonderen Grund kostenlos möglich - auch für Ausländer. In der Nähe der deutschen Grenze stehen zwei Testzentren. Eine Anmeldung ist dafür nicht nötig. mehr

Tote aus Weser: Vierter Verdächtiger in Haft

Im Fall der ertränkten 19-jährigen Andrea K. sitzt nun auch der vierte Verdächtige in Untersuchungshaft. Die drei Männer und eine Frau sollen das Opfer in der Weser versenkt haben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Forum

20:30 - 20:50 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 20:30 Uhr

Lauterbach: Mallorca neues Corona-Risikogebiet

Berlin: SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hat angesichts feiernder Urlauber Mallorca als neues Corona-Risikogebiet bezeichnet. Lauterbach sagte, als Konsequenz müssten alle Touristen nach ihrem Rückflug zu einem Corona-Test verpflichtet werden. Was sich auf Mallorca abspiele, könne eine zweite Infektions-Welle in Deutschland auslösen, so der Sozialdemokrat in der "Rheinischen Post". Ähnlich hatte sich zuvor Gesundheitsminister Spahn geäußert. Er appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, im Umgang mit der Pandemie nicht nachlässig zu werden. Auch in Urlaubszeiten müssten die Schutzmaßnahmen eingehalten werden, so Spahn. Auf Mallorca hatten am vergangenen Wochenende Hunderte deutsche Touristen miteinander gefeiert, ohne Abstandsregeln einzuhalten oder einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Link zu dieser Meldung

Merkel und Conte zu Corona: Schneller Hilfsfonds nötig

Meseberg: Bundeskanzlerin Merkel und Italiens Ministerpräsident Conte haben eine starke europäische Antwort auf die Corona-Pandemie geforderrt. Die beiden haben über die Folgen der Krise auf Schloss Meseberg bei Berlin diskutiert. Conte sagte nach dem Gespräch, es brauche eine schnelle Einigung in der EU auf einen Wiederaufbaufonds. Je länger dies dauere, umso schwieriger werde die Situation. Kanzlerin Merkel sagte, es sei zwar noch unklar, ob innerhalb der EU eine Einigung gelinge. Die Aufgabe sei wegen der Pandemie aber riesig und deshalb müsse der geplante Hilfsfonds etwas Wuchtiges sein. Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten am Wochenende über Corona-Hilfen für die Mitgliedsländer. Die EU-Kommission schlägt einen 750-Milliarden-Euro-Fonds vor. Der Großteil des Geldes soll als Zuschüsse an Länder gehen, die besonders von der Pandemie betroffen sind. Das bedeutet, dass die Staaten das Geld nicht zurückzahlen müssten.

Link zu dieser Meldung

Corona: Seehofer gegen neue Grenzkontrollen

Berlin: Bundesinnenminister Seehofer hat sich auch für den Fall wieder steigender Corona-Infektionen gegen neue Grenzkontrollen ausgesprochen. Mit Blick auf die Kontrollen im Frühjahr sagte Seehofer im Innenausschuss des Europaparlaments, man habe nicht die besten Erfahrungen damit gemacht. Der CSU-Politiker verwies auf grenzübergreifenden Austausch etwa im Bildungssystem, aber auch im wirtschaftlichen oder menschlichen Bereich. Er appellierte an mögliche betroffene Regionen, drohenden Infektionen durch andere Maßnahmen, wie Kontaktsperren oder Mund-Nasen-Schutz, entgegen zu wirken. Deutschland und weitere europäische Länder hatten aufgrund der Corona-Pandemie verstärkt Kontrollen an den Binnengrenzen durchgeführt. Dies hatte etwa negative Folgen für den Warenverkehr und pendelnde Arbeitnehmer.

Link zu dieser Meldung

Steinmeier gratuliert Duda zur Wiederwahl

Berlin: Bundespräsident Steinmeier hat dem polnischen Präsidenten Duda zur Wiederwahl gratuliert. Steinmeier schrieb an Duda, er wünsche ihm Mut und Kraft. Die wichtigste Herausforderung sei, das polnische Volk zusammenzuhalten. Außerdem wünsche er sich auch in Zukunft eine gute Nachbarschaft zwischen Polen und Deutschen. Präsident Duda hatte die Stichwahl gestern knapp für sich entschieden. Nach Auszählung fast aller Stimmen kommt der konservative Politiker auf rund 51 Prozent vor seinem liberalen Herausforderer - dem Warschauer Bürgermeister Trzaskowski, der 49 Prozent erreicht.

Link zu dieser Meldung

Weitere Anschuldigungen gegen Polizei in Hessen

Wiesbaden: Im Zusammenhang mit rechtsextremistischen Drohschreiben gibt es weitere Anschuldigungen gegen die hessische Polizei. Wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet, sollen auch persönliche Daten der deutschen Kabarettistin Idil Baydar von einem Dienstrechner in Hessen abgerufen worden sein. Das geht laut dem Bericht aus einem Polizeivermerk hervor. Die in Celle geborene Baydar erhält seit Monaten Schmäh- und Drohschreiben. Zuvor war bekannt geworden, dass Informationen über die Frankfurter Rechtsanwältin Basay-Yildiz und die hessische Linken-Fraktionschefin Wissler unerlaubt von Polizeirechnern in Hessen abgerufen wurden. Beide hatten mit "NSU 2.0" unterzeichnete Drohnachrichten erhalten. Hessens Innenminister Beuth hat dazu inzwischen einen Sonderermittler eingesetzt.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Nachts teils klar und trocken. Zum Morgen hin an der Nordsee etwas Regen, Tiefstwerte 14 bis 9 Grad. Morgen nach oft freundlichem Beginn wolkiger und von Nordwesten her Regen, vom Harz bis nach Mecklenburg-Vorpommern bis zum Abend trocken. Höchstwerte 18 bis 25 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselhaft und gelegentlich Schauer, später teils nachlassend bei 16 bis 22 Grad. Am Donnerstag zur Nordsee hin freundlich, sonst einzelne, teils kräftige Schauer, 18 bis 21 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

06:10

Urlaub in Corona-Zeiten - Erste Station: Niendorf

In diesen Sommerferien ist wegen der Corona-Krise vieles anders. NDR Info versucht, das besondere Urlaubsfeeling in Norddeutschland aufzuspüren. Zum Beispiel in Niendorf an der Ostsee. Audio (06:10 min)

Schulze zum Klimaschutz: "Es geht weiter nach vorne"

Bundesumweltministerin Schulze (SPD) will die Klimschutzziele erhöhen. NDR Info sagte sie, dass sie trotz der Corona-Krise an der europäischen Nachhaltigkeitsstrategie "Green Deal" festhalten will. mehr

Niedersachsen

Gefährden Reisen und Feiern niedrige Corona-Zahlen?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Niedersachsen niedrig. Doch jetzt beginnt die Urlaubszeit. Bundesgesundheitsminister Spahn warnt die Bürger vor Sorglosigkeit. mehr

Inseln wollen Besucherströme per App steuern

Die Ostfriesischen Inseln planen eine App für Gäste von Restaurants und anderen Einrichtungen, die anzeigt, wenn es dort zu voll ist. Sie soll helfen, die Abstandsregeln einzuhalten. mehr

03:01
Hallo Niedersachsen
00:50
Hallo Niedersachsen
02:25
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Boa Constrictor in Norderstedt: Halter gesucht

Der Reptilienbeauftragte des Kreises Segeberg hat in Norderstedt eine Drei-Meter-Schlange eingefangen. Die Polizei sucht den Halter des Tieres. mehr

Coronavirus in SH: Ostholstein meldet einen neuen Fall

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.207 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. 3.000 Infizierte gelten als genesen. Drei Menschen werden im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Neuer Schutzzaun gegen Schweinepest aus Polen

Entlang der deutsch-polnischen Grenze haben die Bauarbeiten für einen Wildschutzzaun begonnen. Ziel ist, die Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest durch Wildschweine zu verhindern. mehr

Sexueller Missbrauch: Haftbefehl erlassen

Das Amtsgericht Pasewalk hat Haftbefehl gegen einen 18-Jährigen aus der Uecker-Randow-Region erlassen. Behörden gehen davon aus, dass er ein sechsjähriges Mädchen schwer sexuell missbraucht hat. mehr

Hamburg

Hamburger CDU streitet über Frauenquote

Kommt die Frauenquote in der CDU? In Hamburg sorgt diese Frage für Streit, obwohl Parteichef Roland Heintze den Plan der Bundesspitze begrüßt. Die Diskussion birgt Zündstoff. mehr

Corona-Verstöße: Hamburg nimmt 650.000 Euro ein

Hamburg hat mit Bußgeldern für Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen bislang über 650.000 Euro eingenommen. Zudem hat es 10.000 Anzeigen gegeben. Bei den meisten ging es um das Kontaktverbot. mehr

00:47
NDR 90,3
02:59
Hamburg Journal