Feuerwehrleute stehen im Hamburger Stadtteil Winterhude vor einer in voller Ausdehnung brennenden Bootshalle. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Mehrere Bootshallen brennen in Hamburg nieder

Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr am Freitagabend: Am Goldbekkanal im Stadtteil Winterhude standen mehrere Bootsschuppen in Flammen. Verletzt wurde niemand. mehr

Online-Unterricht: Ein Junge sitzt an seinem Schreibtisch und hört seinem Lehrer über den Laptop zu. © imago

Corona-Ticker: Lehrer beraten über Digitalisierung

In Rostock beraten heute Pädagogen aus ganz Norddeutschland über Homeschooling und Werte an Schulen. Außerdem: Freischaffende Künstler demonstrieren in Hannover. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, presst seine Lippen zusammen. © picture alliance/dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

VW-Prozess: Ist Winterkorn verhandlungsfähig?

Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn soll gesundheitlich angeschlagen sein. Das könnte den anstehenden Betrugsprozess im Zusammenhang mit der Abgas-Affäre erschweren. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 06:15 Uhr

Deutschland erweitert Liste der Risikogebiete

Berlin: Die Bundesregierung hat die Liste der Corona-Risikogebiete erweitert. Demnach gehören jetzt auch Luxemburg, das österreichische Bundesland Tirol und ganz Tschechien dazu. Grund sind die stark steigenden Corona-Infektionszahlen. Damit gelten für 15 EU-Staaten ganz oder teilweise Reisewarnungen. Wer aus den entsprechenden Gebieten zurückkehrt, muss innerhalb von 48 Stunden einen Corona-Test machen und bis zum Ergebnis in Quarantäne bleiben. Der Deutsche Tourismusverband blickt mit Sorge auf die Entscheidung der Bundesregierung. Er rechnet für das erste Halbjahr mit Umsatzeinbußen in Höhe von 35 Milliarden Euro. DTV-Geschäftsführer Kunz forderte in der "Rheinischen Post" weitere Staatshilfen. In Deutschland arbeiten etwa drei Millionen Menschen in der Tourismusbranche.

Link zu dieser Meldung

Landkreistag für Obergrenze bei Privatfeiern

Berlin: Im Kampf gegen die Corona-Pandemie fordert der Deutsche Landkreistag eine bundesweite Obergrenze von weniger als 50 Menschen bei Privatfeiern. Der Verbandspräsident Sager sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", bei 50 und mehr Teilnehmern werde es extrem schwierig, die Kontakte nachzuverfolgen, wenn im Nachhinein einer der Gäste positiv auf Covid getestet werde. Der CDU-Politiker forderte, bei den Beratungen von Bund und Ländern in der kommenden Woche zu dieser Frage eine einheitliche Regelung zu vereinbaren. Der gegenwärtige Flickenteppich irritiere die Menschen.

Link zu dieser Meldung

Frankreich: Festnahme nach Messerangriff in Paris

Paris: Nach einem Messerangriff in der französischen Hauptstadt sitzt ein 18-Jähriger unter Tatverdacht in Untersuchungshaft. Innenminister Darmanin bezeichnete die Attacke als islamistischen Terrorakt. Der in Pakistan geborene Hauptverdächtige habe die Tat gestanden. Er habe bislang keine Anzeichen einer Radikalisierung gezeigt. Medienberichten zufolge wird gegen sieben weitere Verdächtige ermittelt. Bei dem Angriff gestern in der Nähe der ehemaligen Redaktionsräume des Satiremagazins "Charlie Hebdo" waren zwei Menschen verletzt worden. Sie gehören zu einem Filmteam, das eine Dokumentation über den "Charlie Hebdo"-Anschlag vor fünf Jahren gedreht hat. Damals waren zwölf Menschen getötet worden.

Link zu dieser Meldung

Trump will Ginsburg-Nachfolgerin benennen

Washington: US-Präsident Trump will heute bekanntgeben, wer Nachfolgerin der verstorbenen Verfassungsrichterin Ginsburg werden soll. Medienberichten zufolge hat sich Trump für die konservative Bundesrichterin Barrett entschieden. Die 48-Jährige gilt unter anderem als entschiedene Abtreibungsgegnerin. Die oppositionellen Demokraten verlangen, dass die Ernennung einer neuen Richterin für den Supreme Court auf die Zeit nach der Präsidentenwahl am 3. November verschoben wird. Die Nominierung durch den Präsidenten muss vom Senat bestätigt werden, in dem die Republikaner eine knappe Mehrheit haben.

Link zu dieser Meldung

Ostukraine: 25 Tote bei Absturz einer Militärmaschine

Kiew: Im Osten der Ukraine ist ein Militärflugzeug abgestürzt. Dabei sind nach Angaben des Zivilschutzes 25 Menschen ums Leben gekommen. Zwei Insassen haben das Unglück schwer verletzt überlebt. Sie sind kurz vor dem Absturz aus der Maschine gesprungen. Die Antonow war auf einem Übungsflug. Kurz vor der Landung soll ein Triebwerk ausgefallen sein. An Bord waren vor allem junge Rekruten einer Militärakademie. Die Absturzstelle liegt in der Nähe der russischen Grenze, aber nicht im Kriegsgebiet in der Ostukraine. Die hat der Ukraine ihr Beileid ausgedrückt. Präsident Selenskyj will heute den Unglücksort besuchen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute nach anfänglichen Auflockerungen zunehmend stark bewölkt und aufkommender Regen. Temperaturen 11 bis 17 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Teilnehmer der "Fridays for Future"-Großdemonstration laufen durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Fridays for Future: Tausende demonstrieren fürs Klima

Erstmals seit Beginn der Corona-Krise sind wieder Tausende Demonstranten der Klimabewegung im Norden auf die Straße gegangen. Allein in Hamburg versammelten sich mehr als 6.000 Menschen. mehr

Ein Aktivist von "Fridays for Future" (mit Schutzmaske) mit einer Fahne in der Hand. © NWM TV Foto: Julian Stratenschulte
2 Min

Kommentar: Trotz Corona das Klima nicht vergessen

Nach langer Corona-Zwangspause gab es Freitag weltweit "Friday for Future"- Demos. In Deutschland beteiligten sich Zehntausende. Wie steht es um die Klimaschutz-Bewegung? Christopher Jähnert kommentiert. 2 Min

Dialog-Tag

Adrian Feuerbacher spricht mit Hörerinnen und Hörern. © NDR Info Foto: Hanna Grimm

NDR Info im Dialog - Diskutieren Sie mit uns über Ihr Programm

Die Macherinnen und Macher von NDR Info möchten mehr über Ihre Wünsche zum Fernseh-, Radio- und Online-Programm erfahren. Deshalb laden wir Sie ein - mit Abstand natürlich. mehr

Niedersachsen

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) steht bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Ole Spata

Pistorius unterstützt GdP-Vorschlag für Studie

Die Gewerkschaft der Polizei möchte in einer Studie den Polizeialltag dokumentieren, um Rassismusvorwürfen entgegenzutreten. Innenminister Boris Pistorius unterstützt diese Idee. mehr

Die Gorch Fock bei Reparaturarbeiten auf der Elsflether Werft (Archiv) © NDR Foto: Oliver Gressieker

Ermittlungen im Fall "Gorch Fock" ausgeweitet

Korruption, Betrug und Untreue: Die Ermittlungen rund um das Segelschulschiff "Gorch Fock" weiten sich immer mehr aus. Mittlerweile gibt es laut Staatsanwaltschaft 105 Verfahren. mehr

Schleswig-Holstein

Frank Brodehl blick seriös in die Kamera. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

AfD-Fraktion in Schleswig-Holstein "erloschen"

Der AfD-Abgeordnete Frank Brodehl hat im Kieler Landtag überraschend seinen Austritt aus Fraktion und Partei bekannt gegeben. Damit verliert die AfD im Landtag ihren Fraktionsstatus. mehr

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt sitzt an ihrem Platz während der Tagung der II. Landessynode und applaudiert. © Susanne Hübner / Nordkiche Foto: Susanne Hübner

Landesbischöfin: Kirchensteuer nicht in Stein gemeißelt

Die Landesbischöfin der Nordkirche will die Finanzierung reformieren. Für Kristina Kühnbaum-Schmidt ist das Kirchensteuer-Modell nicht in Stein gemeißelt und will die Gläubigen befragen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Löscharbeiten in Neustrelitz © NDR Foto: Heike Becker

Neustrelitz: Verletzter Mann nach Brand verstorben

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt von Neustrelitz ist der schwer verletzte Mann in der Nacht zu Sonnabend verstorben. Alle weiteren Bewohner blieben unverletzt. mehr

Asklepios Klinik Parchim

Parchim: Kinderstation wird als Tagesklinik wiederbelebt

Im Fall der geschlossenen Kinderstation am Krankenhaus Parchim hat Gesundheitsminister Glawe eine Lösung präsentiert. Bis zum Januar soll dort eine Tagesklinik eingerichtet werden. mehr

Hamburg

Ein umgekippter Kranwagen blockiert die A23 bei Eidelstedt. © TV Elbnews

Autokran auf der A23 umgekippt

Auf der Autobahn 23 ist ein 60 Tonnen schwerer Autokran umgekippt. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig. Die Fahrbahn bei Hamburg-Eidelstedt wurde gesperrt. mehr

Ein Airbus 319 der Fluggesellschaft Eurowings rollt hinter einem "Follow-Me-Car" über das Vorfeld am Hamburg Airport. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Hamburger Flughafen: Das Vorfeld ist fertig saniert

Umfangreiche Bauarbeiten bei laufendem Flugbetrieb - und das viereinhalb Jahre lang. Nun ist die 120 Millionen Euro teure Sanierung des Hauptvorfelds am Hamburger Flughafen fertig. mehr