Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Gesundheitsexperten: Patente behindern Impfstoffproduktion

Sollten Pharmakonzerne Wissen und Patente zur Herstellung der Corona-Impfstoffe freigeben? So könnte schneller produziert und die Pandemie früher besiegt werden, sagen Experten. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Heute Sondersitzung des Landtags von MV

Die Politiker in Schwerin beraten über die weiteren Schritte im Kampf gegen das Virus. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

US-Präsident Joe Biden unterzeichnet seine erste Anordnung im Oval Office des Weißen Hauses. © dpa Bildfunk/AP Foto: Evan Vucci

Neuer US-Präsident Joe Biden lässt sich nicht lange feiern

Schon kurz nach der feierlichen Zeremonie machte sich der Nachfolger von Donald Trump an die Arbeit. Mehr bei tagesschau.de. extern

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 07:14 Uhr

USA: Neuer Präsident Biden nimmt Arbeit auf

Die USA haben die Rückkehr ins Pariser Klimaabkommen und die Weltgesundheitsorganisation auf den Weg gebracht. Der neue Präsident Biden unterzeichnete direkt nach seinem Amtsantritt mehrere Dekrete, mit denen wichtige politische Entscheidungen seines Vorgängers Trump rückgängig gemacht werden. Biden stoppte zudem den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko und das Einreiseverbot für Menschen aus mehreren muslimischen Staaten. Auch im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Biden einen Kurswechsel eingeleitet. Er ordnete für die nächsten 100 Tage eine Maskenpflicht an. Nach Angaben des Weißen Hauses hat Biden mittlerweile auch den Zugang zu den Codes für das US-Atomwaffenarsenal erhalten.

Link zu dieser Meldung

Berlin erleichtert über Bidens Amtsantritt

Die Bundesregierung hat erleichtert auf den Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Biden reagiert. Kanzlerin Merkel sagte, sie freue sich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit. Die Amtseinführung von Biden und seiner Stellvertreterin Harris sei eine Feier der amerikanischen Demokratie gewesen. Außenminister Maas sagte in der ARD, es sei gut, dass die USA mit dem neuen Präsidenten zu einer verantwortungsvollen Politik auf die internationale Bühne zurückkehrten. Deutschland brauche Amerika zur Lösung großer Krisen und Konflikte in der Welt, aber auch für Herausforderungen wie den Klimawandel und die Globalisierung.

Link zu dieser Meldung

RKI registriert mehr als 20.000 Neuinfektionen

Die deutschen Gesundheitsämter haben fast 20.400 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Das Robert-Koch-Institut registrierte außerdem 1.013 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Gesunken ist der sogenannte 7-Tage-Inzidenz-Wert - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche. Er liegt jetzt bundesweit bei 119 - das ist der niedrigste Wert seit zweieinhalb Monaten. Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Die höchste Inzidenz hat Thüringen mit 225, die niedrigste Bremen mit 76,6. Die Politik strebt einen Inzidenzwert von unter 50 an.

Link zu dieser Meldung

Hausärzte warnen vor überhöhten Masken-Preisen

Der Deutsche Hausärzteverband fordert einen Festpreis für OP- und FFP2-Masken. Der Vorsitzende Weigeldt sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", es müsse verhindert werden, dass es zu Wucherpreisen komme - wie im vergangenen Frühjahr bei Schutzmasken, Desinfektionsmitteln und Toilettenpapier. Bund und Länder hatten sich darauf verständigt, dass in Bussen, Bahnen und Geschäften künftig OP- oder FFP2-Masken getragen werden müssen. Nach Ansicht des Hausärzteverbandes können diese Masken eine deutlich höhere Schutzwirkung als Alltagsmasken haben. Voraussetzung sei, dass sie zertifiziert sind und richtig verwendet werden.

Link zu dieser Meldung

EU berät über Kurs in der Corona-Pandemie

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten heute erneut über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Im Mittelpunkt der Video-Konferenz steht die Frage, wie die neuen Virus-Varianten eingedämmt werden können, die sich schneller verbreiten als der ursprüngliche Erreger. Im Gespräch sind systematische Gen-Analysen von Corona-Proben auf mutierte Viren. Außerdem gibt es offenbar den Vorschlag, Listen von Gebieten anzulegen, wo die Mutationen auftreten. Die "Times" berichtet, dass den EU-Staaten erlaubt werden soll, Briten die Einreise zu verbieten. In Südengland war eine der Virusmutationen als erstes aufgetaucht. Die europäischen Staats- und Regierungschefs wollen auch darüber sprechen, wie die Impfkampagnen beschleunigt werden können. Außerdem geht es um die Idee, einen europaweit einheitlichen Impfpass einzuführen.

Link zu dieser Meldung

BGH beschäftigt sich mit Mietpreisbremse

Der Bundesgerichtshof befasst sich heute mit der Mietpreisbremse. Es geht um die Frage, ob Mietern wegen Problemen beim Start der Verordnung Schadenersatz vom Staat zusteht. Die Bundesländer können seit 2015 Gebiete ausweisen, in denen der Wohnungsmarkt angespannt ist. Hier dürfen Vermieter höchstens zehn Prozent mehr als die örtliche Vergleichsmiete verlangen. In mehreren Ländern wurden die ersten Verordnungen allerdings nicht ordnungsgemäß begründet und hatten vor Gericht keinen Bestand. Deswegen haben viele Mieter zu viel für ihre Wohnung gezahlt. Geklagt hatte ein Internet-Dienstleister. Er hofft auf ein Grundsatzurteil.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: Wichtige Siege für Köln und Bielefeld

In der Fußball-Bundesliga baut Bayern München die Tabellenführung aus. Der Rekordmeister gewann in Augsburg mit 1:0. Verfolger RB Leipzig besiegte Union Berlin ebenfalls 1:0. Freiburg und Frankfurt spielten 2:2. Im Abstiegskampf konnten Bielefeld und Köln wichtige Punkte holen. Die Arminia gewann 3:0 gegen Stuttgart. Köln besiegte Schalke auswärts mit 2:1.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute wechselnd bewölkt, gelegentlich schauerartiger Regen möglich, daneben zeitweise auch Sonne. Temperaturen 7 bis 11 Grad. Stürmische Böen, im niedersächsischen Bergland und zur Nordsee hin Sturmböen. Morgen Richtung Harz und nach Vorpommern hin stark bewölkt und zeitweise Regen, ansonsten nur noch selten Schauer. Höchstwerte 5 bis 9 Grad. Stürmische Böen möglich. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend überwiegend stark bewölkt, etwas Regen oder Schneeregen möglich, 3 bis 5 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa Foto: Tobias Hase

Lockdown verlängert und verschärft: Das sind die neuen Regeln

Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert - und in einigen Punkten verschärft. Die neuen Regeln gelten vermutlich ab Anfang nächster Woche. mehr

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (l, SPD) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder geben eine Pressekonferenz im Bundeskanzleramt zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Beratungen. © dpa-Bildfunk Foto: Hannibal Hanschke/Reuters/Pool/dpa

Kommentar: Lockdown-Verschärfung - Gratwanderung ist gelungen

Der Runde im Bundeskanzleramt sind die Beschlüsse zwischen zu viel und zu wenig Reglement gelungen, meint Kommentator Uwe Jahn. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Der Niedersächsische Staatsgerichtshof in Bückeburg mit Landgericht, Amtsgericht und Staatsanwaltschaft. © picture-alliance / dpa Foto: Holger Hollemann

Corona: Oppositionsparteien klagen vor Staatsgerichtshof

Grüne und FDP kritisieren, dass die Regierung zumindest bis Ende Mai ihrer Unterrichtungspflicht nicht nachgekommen sei. mehr

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Proteste gegen drohenden Stellenabbau erwartet

Der Betriebsrat fordert weitere Informationen. Die Werftleitung will die unterbrochenen Gespräche fortsetzen. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Kleinwagen liegt in einem Graben am Straßenrand. Daneben mehrere Rettungswagen mit Blaulicht und Einsatzkräfte. © Daniel Friedrichs Foto: Daniel Friedrichs

Schwerer Unfall in Neumünster: Drei Fußgänger tot

Ein junger Autofahrer hat nach Angaben der Polizei am Abend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und fuhr in die Gruppe. mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 456 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Mittwochabend bei 88,3. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Stempel mit der Aufschrift: "Corona-Hilfen" neben einem Stilisierten Virus und Geldscheinen. © picture alliance Foto: Bildagentur-online/Ohde

Corona-Hilfen verursachen millionenschwere Bürokratie-Kosten

Die Corona-Hilfsprogramme für die Wirtschaft verursachen selbst millionenschwere Verwaltungsausgaben - das Land muss jetzt Geld zuschießen. mehr

Feuerwehrautos im Dunkeln vor einem Mehrfamilienhaus in Crivitz. © NDR

Crivitz: Leblose Person nach Brand in Dachgeschosswohnung gefunden

Nach einem Brand in Crivitz hat die Feuerwehr einen Leichnam gefunden. In Rostock rettete die Feuerwehr eine Seniorin. mehr

Hamburg

Schriftzug "Hamburg Süd" auf dem Gebäude der Konzernzentrale der Reederei Hamburg Süd © picture alliance / Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Reederei Hamburg Süd zieht um

Das denkmalgeschützte Hochhaus wird verkauft, die Mitarbeiter müssen umziehen - wohin ist noch ungewiss. mehr

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister in Hamburg, setzt nach einer Sonder-Landespressekonferenz im Kaisersaal im Rathaus seinen Mund-Nasenschutz auf. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Notbetreuung und Maskenpflicht: Hamburgs Corona-Beschlüsse

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr