Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-News-Ticker: Weil fordert Impfpflicht und erwägt Lockdown

Niedersachsens Ministerpräsident sagte, mit der Omikron-Variante gebe es eine neue Lage. Mehr Corona-News im Live-Ticker.ker. mehr

"Hier: 2G PLUS - Nur mit extra Test!" steht auf einem Schild an der geschlossenen Tür einer Bar. © dpa Foto: Daniel Karmann

Niedersachsen ab Mittwoch fast flächendeckend in Warnstufe 2

Der Hospitalisierungswert über 6, die Inzidenzen meist über 100: Ab Mittwoch gelten fast überall strengere Coronaregeln. mehr

Rauchsäulen stehen über dem Stahlwerk der Salzgitter AG in Salzgitter. © dpa Foto: Christophe Gateau

Wie ein Stahlriese den Klimaschutz entdeckt

Die Salzgitter AG stößt noch riesige Mengen CO2 aus. Aber spätestens 2045 will der Konzern nahezu klimaneutral Stahl herstellen. Wie kann das gelingen? mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Nachrichten

22:00 - 22:03 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 20:00 Uhr

Weil besorgt wegen Corona-Variante

Niedersachsens Ministerpräsident Weil hat besorgt auf die Verbreitung der neuen Corona-Variante Omikron reagiert Mit Omikron sei eine neue Situation entstanden, sagte der SPD-Politiker der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Er forderte eine allgemeine Impfpflicht, um die Lage zu verbessern. Weil schloss auch einen harten Lockdown nicht mehr aus. Auch Politiker von CDU und CSU sprachen sich für Verschärfungen aus - und für eine schnelle Abstimmung zwischen den Landesregierungen. In zahlreichen europäischen Ländern sind inzwischen Omikron-Fälle unter Südafrika-Rückkehrern nachgewiesen worden, nach Belgien und Italien auch in den Niederlanden und Deutschland. Die EU-Gesundheitsbehörde befürchtet, dass die Omikron-Variante die Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe bremsen könnte. Genaue Erkenntnisse gibt es aber noch nicht.

Link zu dieser Meldung

Südafrika kündigt Impfpflicht für bestimmte Bereiche an

Südafrika verschärft seine Corona-Maßnahmen. Das Land reagiert damit auf die Omikron-Virusvariante sowie den starken Anstieg der Neuinfektionen. Präsident Ramaphosa kündigte unter anderem eine Impfpflicht für bestimmte Bereiche an, ließ aber offen, welche das sind. Auch soll es Einschränkungen bei Versammlungen geben. Ramaphosa kritisierte die zahlreichen Reiserestriktionen gegen Südafrika als wissenschaftlich unbegründet und rief dazu auf, sie aufzuheben. Am Donnerstag hatten südafrikanische Virologen die Entdeckung der neuen Variante bekanntgegeben.

Link zu dieser Meldung

Airbus bringt weitere Covid-Patienten in den Norden

Ein Spezial-Airbus der Bundeswehr hat am Nachmittag fünf Covid-19-Intensivpatienten von München nach Hamburg geflogen. Die Schwerkranken aus Bayern werden auf Kliniken in Schleswig-Holstein verteilt und dort weiter betreut. Hintergrund ist die hohe Auslastung der bayerischen Intensivstationen. Bisher wurden etwa 30 Patienten in unterschiedliche Bundesländer verlegt - neben Schleswig-Holstein auch nach Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und ins Saarland.

Link zu dieser Meldung

Schweizer stimmen für 3G-Zertifikat

Die Schweizerinnen und Schweizer haben sich in einer Volksabstimmung klar für das sogenannte Covid-19-Zertifikat ausgesprochen. Laut amtlichen Endergebnis votierten etwa 62 Prozent für den Pass, mit dem die drei Gs - geimpft, genesen, getestet - nachgewiesen werden müssen. Die rechtskonservative SVP hatte gemeinsam mit anderen Gegnern der Maßnahme argumentiert, der Covid-Pass führe zu einem indirekten Impfzwang. Er muss in der Schweiz unter anderem für einen Zutritt in der Gastronomie, bei Veranstaltungen und in Freizeiteinrichtungen vorgelegt werden.

Link zu dieser Meldung

Giffey: Einigung auf Koalitionsvertrag in Berlin

Zwei Monate nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin haben sich SPD, Grüne und Linke auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Das teilte die Landesvorsitzende der Sozialdemokraten, Giffey, mit. Sie sagte, es gebe eine politische Einigung über alle noch offenen Punkte im Koalitionsvertrag für die Bildung einer neuen Berliner Landesregierung. Das Dokument soll laut Giffey morgen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Link zu dieser Meldung

Tarifrunde für Angestellte der Länder dauert an

Die Tarifverhandlungen für die mehr als 800.000 Angestellten der Bundesländer dauern an. Vertreter der Gewerkschaften sprachen von schwierigen Gesprächen. Derzeit werde über das Angebot der Arbeitgeber beraten. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Niedersachsens Finanzminister Hilbers, hatte zuvor gesagt, er sei zuversichtlich, dass eine Einigung gelingen könnte. Die Gewerkschaft Verdi und der Deutsche Beamtenbund dbb fordern ein Lohnplus von fünf Prozent, mindestens aber 150 Euro monatlich. 

Link zu dieser Meldung

EU-Länder wollen Kampf gegen Schleuser verstärken

Frankreich, Belgien, die Niederlande und Deutschland wollen entschlossener gegen Schleuser vorgehen. Das haben die Länder bei einem Krisentreffen im französischen Calais vereinbart. Die Staaten fordern Großbritannien auf, legale Migrationswege zu schaffen und die illegale Beschäftigung von Flüchtlingen zu erschweren. Zudem soll ein Flugzeug der europäischen Grenzschutz-Agentur Frontex künftig die Küsten des Ärmelkanals überwachen. Großbritannien war nicht zu dem Treffen geladen worden, nachdem Premierminister Johnson ein Abkommen mit Frankreich zur Rücknahme von Migranten gefordert hatte.

Link zu dieser Meldung

Fußball: Leverkusen gewinnt in Leipzig

In der Fußball-Bundesliga hat Leverkusen in Leipzig mit 3:1 gewonnen ist nun Tabellendritter. Frankfurt bezwang Union Berlin mit 2:1. In der zweiten Liga bleibt St. Pauli nach dem 3:2-Erfolg in Nürnberg Tabellenführer, der Hamburger SV schlug Ingolstadt mit 3:0, Hansa Rostock kam in Paderborn zu einem 1:1. In der Handball-Bundesliga gewann Kiel gegen Leipzig mit 32:28, Flensburg besiegte Wetzlar mit 27:25, Hannover setzte sich in Lemgo mit 33:31 durch und Hamburg bezwang Melsungen mit 26:25.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

In der Nacht aufgelockert bis dicht bewölkt und weitere Niederschläge, meist als Schnee oder Schneeregen. Minimal plus 3 bis minus 2 Grad. Morgen nach abziehenden Schneefällen vereinzelt noch etwas Niederschlag und gebietweise heiter, 1 bis 6 Grad. Am Dienstag bei dichten Wolken zeitweiliger Niederschlag, meist als Schneeregen oder Schnee, in Vorpommern Glättegefahr. 4 bis 9 Grad. Am Mittwoch immer wieder Regen und windig, 8 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier © picture alliance/dpa

Steinmeier ruft zu Kontaktreduzierung auf

"Tun wir es, damit Schulen und Kitas nicht wieder schließen müssen", schrieb der Bundespräsident. Er appellierte zudem erneut an die Menschen, sich impfen zu lassen. extern

Norbert Walter-Borjans (SPD), Annalena Baerbock, Robert Habeck (beide Bündnis 90/Die Grünen) Olaf Scholz (SPD), Christian Lindner, Volker Wissing (beide FDP) und Saskia Esken (SPD, v.l.n.r.) © dpa Foto: Kay Nietfeld

Kommentar zur Ampel-Koalition: Das Land braucht Entscheidungen

"HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt hinterfragt im NDR Info Wochenkommentar, ob in der "alten" Normalität wirklich alles prima war. mehr

Hand in Hand für Norddeutschland

Ein kleiner Junge legt erschöpft seinen Kopf auf einen Tisch mit  Büchern. © Photocase Foto: Sure_Production

Hilfen für unsere Kinder: NDR startet Benefizaktion

Kinder leiden ganz besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Niedersachsen

Ein auf einer Jacke aufgebrachter Aufnäher zeigt das Wappen der niedersächsischen Polizei. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: Niedersachsens Polizei startet mit Booster-Impfung

Ab Montag sollen die Polizistinnen und Polizisten im Land ihre Auffrischungsimpfungen erhalten. Los geht es in Hannover. mehr

Hannover: Polizisten laufen über den Weihnachtsmarkt. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Weihnachtsmärkte: Viele Verfahren wegen fehlender Masken

Die Polizei hat am Sonnabend bei Kontrollen allein in Hannover 65 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. mehr

Schleswig-Holstein

Rettungskräfte verteilen Corona-Patienten aus Bayern in einem Hangar am Helmut-Schmidt-Airport auf Rettungsfahrzeuge. © dpa-Bildfunk Foto: Jonas Walzberg

Corona-Patienten aus Bayern werden in SH behandelt

Die Covid-Kranken sind mit einem Spezial-Airbus der Bundeswehr zunächst nach Hamburg transportiert worden. mehr

Eine Frau bekommt ein Pflaster auf den Arm. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Nicht zugelassener Impfstoff? Behörden stoppen Impfaktion in Lübeck

Am Flughafen Lübeck soll an etwa 50 Menschen ein offenbar nicht zugelassener Impfstoff verabreicht worden sein. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Die ersten Autos fahren über die Trasse in Richtung Westen der neugebauten Ostseeautobahn bei Tribsees.

A20 zwischen Bad Sülze und Tribsees wird gesperrt

Ab Montag 7.00 Uhr ist die A20 für zwei Wochen lang in beide Richtungen gesperrt. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 28. November 2021. © NDR

Corona in MV: 447 Neuinfektionen, Warnampel bleibt landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 10,6. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Hamburg

Eine Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams bereitet die Impfspritzen während einer Impfaktion in Hamburg vor. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Boostern: Hamburg bietet weitere Impfzentren an

Die Öffnungszeiten der zusätzlichen Impfzentren für den Dezember stehen fest. Hamburg weitet damit die Möglichkeiten aus. mehr

Eine lange Schlange von Impfwilligen wartet vor dem Impfzentrum im Islamischen Zentrum Brennerstrasse im Hamburger Stadtteil St. Georg, um dort das offene Impfangebot wahrzunehmen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Impfzentrum in Hamburg öffnet nicht: Ärger bei Wartenden

In Altona haben zahlreiche Menschen vergeblich für eine Corona-Impfung angestanden. Doch das Impfzentrum blieb geschlossen. mehr