Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden. © Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska

MV kündigt Öffnungen für Schulen, Gastronomie und Tourismus an

Am kommenden Montag sollen Kitas und Schulen wieder öffnen. Tourismus, Gastronomie und Einzelhandel müssen noch etwas länger warten. mehr

Eine selbstgenähte Schutzmaske neben Zählstrichen und einem Stift. © COLOURBOX, panthermedia Foto: Everydayplus, belchonock

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz in SH sinkt unter 50

Auch in Niedersachsen sowie bundesweit hält der Trend an: Die Neuinfektionen gehen weiter zurück. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter spricht bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka
6 Min

Klimaschutz: Hofreiter fordert konkrete Schritte

Als Beispiel für ein wirkungsvolles Vorgehen nannte der Fraktionschef der Grünen auf NDR Info einen verbindlichen Termin für den Kohleausstieg. 6 Min

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 09:00 Uhr

Klimaschutz: Hofreiter fordert konkrete Schritte

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bundestag, Hofreiter, vermisst in dem neuen Klimaschutzgesetz konkrete Maßnahmen. Auf NDR Info sagte er, Ziele allein sparten noch keine Treibhausgase ein. Als Beispiel für ein wirkungsvolles Vorgehen nannte er einen verbindlichen Termin für den Kohleausstieg. Auch sollten schnell mehr Ladesäulen für Elektroautos entstehen und der CO2-Preis erhöht werden. Aus Hofreiters Sicht sind die Ziele im Klimaschutz außerdem nicht ambitioniert genug. Bis 2030 sollten 70 statt 65 Prozent weniger klimaschädliche Gase ausgestoßen werden, fordert der Grünen-Politiker. Das Bundeskabinett will heute eine veränderte Fassung des Klimaschutzgesetzes beschließen. Das Bundesverfassungsgericht hatte Teile des Gesetzes beanstandet.

Link zu dieser Meldung

Gewalt in Nahost: Raketenalarm in Tel Aviv

Die Gewalt zwischen Israel und den Palästinensern eskaliert trotz internationaler Appelle weiter. Nach Angaben der israelischen Armee haben militante Palästinenser mehr als 1.000 Raketen auf Israel abgefeuert. Dabei starben fünf Menschen. Als Reaktion flog das israelische Militär Luftangriffe auf die Häuser hochrangiger Mitglieder der radikal-islamischen Hamas. Insgesamt wurden mindestens 30 Palästinenser getötet. Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Hardt, sieht Israel in der Pflicht, seine Siedlungspolitik zu überdenken. Auf NDR Info sagte Hardt, als Grundlage für ein friedliches Zusammenleben sei es notwendig, einen Schritt zurückzugehen und die Maßnahmen zu beenden. Außerdem müssten Waffenlieferungen an die radikal-islamische Hamas aus dem Iran und aus Syrien unterbunden werden, um die Gewalt gegen Israel zu verhindern.

Link zu dieser Meldung

Corona-Lockerungen im Norden

Angesichts weiter sinkender Corona-Infektionszahlen werden in immer mehr Bundesländern die Einschränkungen der sogenannten Notbremse gelockert. In Hamburg gilt seit Mitternacht die nächtliche Ausgangsbeschränkung nicht mehr. Schleswig-Holstein kündigte für den kommenden Montag Lockerungen vor allem im Tourismus und der Gastronomie sowie bei Kontakten im Freien und in der Freizeit an. In Mecklenburg-Vorpommern stellte Ministerpräsidentin Schwesig gestern Abend in Aussicht, dass von Montag an die Kitas wieder öffnen; in den Schulen gibt es dann mehr Wechselunterricht. Restaurants dürfen dort ab Pfingstsonntag wieder Gäste empfangen. Touristen aus ganz Deutschland können ab 14. Juni wieder nach Mecklenburg-Vorpommern kommen.

Link zu dieser Meldung

RKI registriert 14.900 Corona-Neuinfektionen

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut binnen eines Tages rund 14.900 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind etwa 17 Prozent weniger als heute vor einer Woche. Außerdem wurden innerhalb von 24 Stunden 268 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verzeichnet. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ging weiter zurück. Die Zahl der binnen einer Woche gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI heute früh bundesweit bei 107,8.

Link zu dieser Meldung

Aktionen zum Tag der Pflegenden

Zum Internationalen Tag der Pflegenden soll heute mit bundesweiten Aktionen die Bedeutung der Pflegeberufe hervorgehoben werden. Die Beschäftigten in diesem Bereich seien eine tragende Säule des Gesundheitssystems, betonte die Pflegekammer NRW. Sie will am Vormittag in Münster öffentlich auf die schwierigen Arbeitsbedingungen und eine nicht angemessene Bezahlung in der Pflege hinweisen. Die Gewerkschaft Verdi verwies auf die verschärfte Situation in der Corona-Krise. Seit Monaten arbeite das Pflegepersonal am Anschlag - von Entlastung und Verbesserungen sei aber nach wie vor nichts zu spüren.

Link zu dieser Meldung

Scholz: Schuldenbremse ab 2023 wieder einhalten

Vor der Vorstellung der Steuerschätzung hat Bundesfinanzminister Scholz erneut in Aussicht gestellt, dass die Schuldenbremse im Bundeshaushalt von 2023 an wieder eingehalten werden kann. Deutschland werde aus den Schulden herauswachsen - genau wie nach der Finanzkrise, sagte der SPD-Kanzlerkandidat der "Rheinischen Post". Dann könnten bis 2030 auch wieder die Kriterien des EU-Stabilitätspakts erfüllt werden. Die Haushaltsplanungen der Bundesregierung seien realistisch, da sich schon jetzt eine Erholung der Wirtschaft abzeichne, erklärte Scholz. Er wird am Nachmittag die Frühjahrsprognose des Arbeitskreises Steuerschätzung vorstellen. Medienberichten zufolge könnte die Voraussage der Einnahmen zumindest mittelfristig günstiger ausfallen als bislang erwartet. Die Prognosen sind Grundlage der staatlichen Haushaltsplanung. 

Link zu dieser Meldung

DFB-Präsident Keller gibt Amt auf

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Keller, tritt zurück. Nach Angaben des DFB hat er sich bereit erklärt, nach der Verhandlung des Sportgerichts am kommenden Montag zurückzutreten. Keller wird sich dort verantworten müssen, weil er seinen Stellvertreter Koch mit dem Nazi-Richter Freisler verglichen hat. Auch der Vertrag mit DFB-Generalsekretär Curtius soll aufgelöst werden. Vizepräsident Koch und Schatzmeister Osnabrügge werden bis zu den Neuwahlen im Amt bleiben, dann aber nicht erneut kandidieren.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute viele Wolken und gelegentlich etwas Regen möglich, regional auch Aufheiterungen. Temperaturen 12 Grad auf Sylt bis 19 Grad im südlichen Vorpommern. Morgen unbeständig mit Regenfällen, in Vorpommern und westlich der Weser auch freundliche Abschnitte, aber auch Schauer möglich. Höchstwerte 11 bis 18 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag häufig Schauer oder Regen, daneben etwas Sonne, 11 bis 17 Grad. Am Sonnabend und Sonntag weiter wechselhaft mit Schauern, 11 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Öltank steht in der Nähe der Stadt Ashkelon in Flammen, nachdem er von einer Rakete aus dem Gaza-Streifen getroffen wurde. © dpa bildfunk/AP Foto: Tsafrir Abayov
5 Min

Raketenbeschuss: ARD-Korrespondent Tim Assmann berichtet aus Tel Aviv

Die Gewalt zwischen Israel und den Palästinensern eskaliert trotz internationaler Appelle weiter. 5 Min

Der Mitarbeiter eines Krankenhauses behandelt einen Corona-Patienten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Fachkräftemangel in der Pflege verschärft sich dramatisch

Zum heutigen "Internationalen Tag der Pflegenden" zeichnen Pflegekräfte ein ernüchterndes Bild ihrer Arbeitsbedingungen. mehr

Niedersachsen

Mehrere Spritzen liegen auf einem weißen Tablett, im Hintergrund sind Papiere und ein Impfbuch zu erkennen. © Photocase Foto: David W.

Modellprojekt: Betriebsärzte beginnen mit Corona-Impfungen

In zwei der fünf ausgewählten Unternehmen soll es heute losgehen - allerdings nur mit begrenzter Impfstoffmenge. mehr

Tjark Bartels, Ex-Landrat im Landkreis Hameln-Pyrmont. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Missbrauch in Lügde: Ex-Landrat wirft Behörden Versagen vor

Bartels hat gegenüber dem Untersuchungsausschuss in NRW erklärt, dass die Kinder besser hätten geschützt werden können. mehr

Schleswig-Holstein

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Corona-Maßnahmen werden gelockert: Das gilt ab Montag

Mehr Sport, Kultur und Gastronomie - für Schleswig-Holsteiner ist ab kommender Woche wieder mehr möglich. mehr

Der Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson. © picture alliance / ZUMAPRESS.com

Land vergibt 10.000 Impftermine mit Johnson & Johnson

Am Freitag, 14. Mai, ab 17 Uhr können Schleswig-Holsteiner über 70 Jahre online Termine für Impfungen in den Impfzentren buchen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Hühner auf einer Wiese. © NDR Foto: Ina Kast

Stadtvertreter gegen Bio-Legehennenanlage in Mirow

Das letzte Wort zur Genehmigung hat allerdings die untere Baubehörde des Kreises Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Blick auf die MV Werften in Warnemünde - Kräne und eine Halle  Foto: Martin Möller

Maritime Konferenz: Wie Aufträge für deutschen Schiffbau sichern?

Klare Perspektiven für deutsche Schiffbau-Beschäftigte bei den MV Werften oder bei der Meyer Werft gab es auch zum Abschluss nicht. mehr

Hamburg

Impfpass, Impfspritze und Smartphone, digitaler Impfpass. © picture alliance / Bildagentur-online/Ohde | Bildagentur-online/Ohde Foto: Bildagentur-online/Ohde

Corona: Noch einige offene Fragen zum digitalen Impfpass

Mit einer App sollen Geimpfte und Genesene sich auch in Hamburg bald "ausweisen" können. Schon im Juni soll sie kommen. mehr

Innensenator Andy Grote (SPD) bei einer LPK.

Hamburger Senat hebt die Ausgangssperre auf

Weil die Inzidenz mehrere Tage unter 100 lag, hat der Senat sie aufgehoben. Die Hamburger könnnen sich abends wieder frei bewegen. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

NDR Info versorgt Radiohörer auch nachts mit Informationen. Bei einer Umfrage sind jetzt Sie gefragt: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht? mehr