Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, spricht während eines Pressetermins vor der Kieler Staatskanzlei. Der CDU-Landesvorstand hatte sich zuvor über den Verlauf der Sondierungsgespräche mit FDP und Grünen beraten. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

CDU in Schleswig-Holstein strebt Bündnis mit Grünen an

Schleswig-Holsteins CDU will die Grünen zu Gesprächen über die Bildung einer schwarz-grünen Landesregierung einladen. mehr

Ein kleines Mädchen legt erschöpft seinen Kopf auf einen Schreibtisch. © picture alliance / photothek Foto: Ute Grabowsky

Corona-News-Ticker: Ärztetag berät über Pandemie-Folgen für Kinder

Zur Eröffnung in Bremen wird auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) erwartet. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Die HSV-Spieler verabschieden sich von den Fans. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

0:2 gegen Hertha BSC: HSV verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Hamburger konnten am Montagabend im Relegations-Rückspiel nicht an ihre gute Leistung beim 1:0-Sieg in Berlin anknüpfen. mehr

Krieg in der Ukraine

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 10:45 Uhr

Kiel: CDU und Grüne sondieren mögliche Koalition

CDU und Grüne in Schleswig-Holstein kommen am Vormittag in Kiel zu einem Sondierungsgespräch über die Bildung einer Landesregierung zusammen. Der CDU-Landesvorstand hat sich gestern Abend für den Vorschlag von Ministerpräsident Günther ausgesprochen, eine schwarz-grüne Koalition anzustreben. Die FDP sprach von einer herben Enttäuschung. Auch ein Zweierbündnis der CDU mit den Liberalen wäre nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein rechnerisch möglich. Ursprünglich wollte Günther seine bisherige Jamaika-Koalition fortsetzen - das lehnten die Grünen aber ab.

Link zu dieser Meldung

Heil: Ukrainische Arbeitskräfte schneller anerkennen

Bundesarbeitsminister Heil setzt sich dafür ein, dass Geflüchtete aus der Ukraine schneller einen Job antreten können. Die Berufsanerkennungs-Verfahren müssten beschleunigt werden, sagte Heil auf NDR Info. Erleichterungen in dieser Frage seien in Deutschland ohnehin seit 20 Jahren überfällig. Der SPD-Politiker verwies in diesem Zusammenhang auf den Fachkräftemangel in Deutschland und die angestrebte Einwanderung, um ihn zu beheben. Um Verbesserungen in diesem Bereich zu erreichen, sollte Deutschland auch von anderen lernen, so Heil. Deshalb stehe das Thema heute auch auf der Tagesordnung einer Konferenz der G7-Arbeitsminister in Wolfsburg.

Link zu dieser Meldung

Fachkräftemangel nimmt weiter zu

Der Fachkräftemangel in der deutschen Wirtschaft hat einen neuen Höchststand erreicht. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und beruft sich auf eine neue Umfrage. Laut KfW-ifo-Fachkräftebarometer haben im April 44 Prozent der Unternehmen angegeben, duch fehlende Fachkräfte in ihren Geschäften gebremst worden zu sein. Der Generalsekretär des Handwerksverbandes, Schwannecke, nannte dafür im ARD-Morgenmagazin mehrere Gründe. Zum einen gebe es rund 100.000 weniger Schulabgänger als vor zehn Jahren, zudem fehle es an Wertschätzung.

Link zu dieser Meldung

Zweiter Tag beim Weltwirtschaftsforum in Davos

Auch der zweite Tag des Weltwirtschaftsforums in Davos steht wieder im Zeichen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und dessen Folgen. Am Vormittag werden dazu EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen und Nato-Generalsekretär Stoltenberg im Tagungsort in den Schweizer Alpen sprechen. Bei dem viertägigen Treffen diskutieren fast 2.500 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über Lösungen für internationale Probleme.

Link zu dieser Meldung

Deutscher Ärztetag berät in Bremen

In Bremen hat die Jahrestagung des Deutschen Ärztetages begonnen. Zentrale Themen des viertägigen Treffens sind die psychosozialen Auswirkungen der Corona-Pandemie für Kinder und der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen. Ärztepräsident Reinhardt sagte vor Beginn der Tagung, die Pandemie verdeutliche, wie dünn die Personaldecke schon heute sei. Zudem stehe eine massive Ruhestandswelle insbesondere bei niedergelassenen Ärzten bevor. Der Ärztetag wird auch als „Parlament der Ärzteschaft“ bezeichnet. Die 17 deutschen Ärztekammern entsenden insgesamt 250 Abgeordnete.

Link zu dieser Meldung

Kinderärzte beklagen Affenpocken-Panikmache

Führende Kinderärzte warnen im Blick auf erste Fälle von Affenpocken in Deutschland vor übertriebenen Reaktionen und sprechen von Panikmache. Das Virus sei weit weniger ansteckend als Corona und werde fast ausschließlich durch engen Körperkontakt übertragen, sagte der Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Fischbach, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Daten aus Afrika seien nicht auf Europa übertragbar, weil dort die Gesundheitssysteme häufig schlechter seien.

Link zu dieser Meldung

Bundeskanzler Scholz beendet Afrika-Reise

Mit einem Besuch in Südafrika beendet Bundeskanzler Scholz heute seine dreitägige Afrika-Reise. In der Hauptstadt Pretoria steht ein Treffen mit Präsident Ramaphosa auf dem Programm. Südafrika gilt als das wichtigste deutsche Partnerland in Afrika südlich der Sahara. Der 60-Millionen-Einwohner-Staat gehört als einziges afrikanisches Land der G20-Gruppe führender Wirtschaftsmächte an. Scholz hat Südafrika auch als eines von fünf Gastländern zum G7-Gipfel im nächsten Monat im bayerischen Elmau eingeladen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Wechselhaft und windig mit Regenschauern, zeitweise auch länger heiter und trocken. Temperaturen 16 Grad auf Amrum bis 22 Grad in Penkun. An der Nordsee stürmische Böen. Morgen zunächst oft heiter und meist trocken, im Tagesverlauf gebietsweise Schauer. Höchstwerte 15 bis 21 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag wechselhaft, später freundlicher bei 15 bis 20 Grad. Am Freitag anfangs im Süden, später von den Küsten her Schauer, zwischendurch heiter, 14 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Hubertus Heil © BMAS
7 Min

Heil: Berufsanerkennungsverfahren für Ukrainer beschleunigen

Erleichterungen seien - auch mit Blick auf die angestrebte Fachkräfte-Einwanderung in Deutschland - überfällig, sagte der Bundesarbeitsminister auf NDR Info. 7 Min

Die ukrainische Flagge ist an einem Radschützenpanzer angebracht, aus dessen Luke ein ukrainischer Soldat guckt. © dpa Bildfunk/AP Foto: Vadim Ghirda
7 Min

Blick zurück und voraus: Drei Monate Krieg in der Ukraine

Seit dem 24. Februar 2022 ist in Europa nichts mehr wie zuvor. Ein ausführlicher Bericht sowie ein Kommentar zum russischen Angriff auf sein Nachbarland. 7 Min

Niedersachsen

Mehrere ineinander verkeilte Lkw stehen nach einem Unfall auf der A2. © Matthias Strauß Foto: Matthias Strauß

A2 bei Helmstedt: Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall

In Richtung Braunschweig ist nur eine Spur frei. Auch die Umleitungsstrecke über die B1 ist stark ausgelastet. mehr

Gelände der Autostadt in Wolfsburg mit Autotürmen © Autostadt / Udo Geisler

Wolfsburg: G7-Arbeitsminister sprechen über Arbeit und Zukunft

Bundesarbeitsminister Heil besucht heute mit ihnen die Autostadt. Bei VW ist ein Treffen mit Azubis geplant. mehr

Schleswig-Holstein

Das Holstein Stadion in Kiel aus der Luft. © ARD

Bau des Holstein-Stadions in Kiel verzögert sich

Stark steigende Baukosten und Lieferengpässe sind der Grund. Der Bebauungsplan ist laut Stadt "fast fertig". mehr

Passanten gehen in der Innenstadt an einem Schild vorbei, das auf eine Corona- Teststation und kostenlose Corona-Tests hinweist. © dpa Foto: Ole Spata

Corona in SH: Inzidenz liegt bei 462,6

Innerhalb eines Tages wurden 3.692 neue Infektionen in Schleswig-Holstein registriert. Die Hospitalisierungsrate liegt bei 2,51. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Auf einem Privatgrundstück liegt eine mit Steinen beschwerte Palette neben einem Sandhaufen. Links im Hintergrund eine Hecke, darüber das rote Ziegeldach eines Wohnhauses. © NDR Foto: Peter Schmidt

Rosenow: Dorf wird heute für Bombenentschärfung evakuiert

Experten des Munitionsbergungsdienstes sollen die 100 Kilogramm schwere Bombe am Nachmittag unschädlich machen. mehr

Große Pipeline-Rohre liegen auf Gestellen in einer Fabrikhalle. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Akte Nord Stream 2: FDP fordert Aufarbeitung von Russland-Kontakten

Nicht nur auf Landes-, sondern auch auf Bundesebene müssten die Vorgänge aufgeklärt werden, so Generalsekretär Djir-Sarai im NDR MV Podcast. mehr

Hamburg

Die 1926 fertiggestellte Freihafenelbbrücke zwischen Rothenburgsort und der Veddel. © picture alliance / Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Hamburger Freihafenelbbrücke soll wieder freigegeben werden

Vier Monate musste die Brücke für den Autoverkehr gesperrt werden. Ein Binnenschiff war im Januar dagegen gefahren. mehr

Viel Auto- und Fahrradverkehr auf einer Straße. © dpa picture alliance Foto: Markus Scholz

Autoarmes Ottensen: Konzept im Verkehrsausschuss diskutiert

Mit den Plänen, die Autos weitgehend aus dem Hamburger Stadtteil rauszubekommen, waren die meisten Zuhörer einverstanden. mehr