Das Bild zeigt eine Party in einer Disco. © picture-alliance Foto: Felix Kästle

Corona-News-Ticker: Disco-Partys ohne Masken und Abstand in SH

Drei Diskotheken machen bei einem Modellversuch mit. In Henstedt-Ulzburg feierten 300 Menschen fast so wie früher. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Fotograf F.C. Gundlach in einer Ausstellung. © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Hamburger Fotograf und Sammler F.C. Gundlach gestorben

Gundlach galt als einer der bedeutendsten Modefotografen der Nachkriegszeit. Er starb wenige Tage nach seinem 95. Geburtstag in Hamburg. mehr

Seenotrettungsboot "Peter Habig" der DGzRS mit Tauf-Girlande auf dem Wasser © Die Seenotretter - DGzRS

"Tag der Seenotretter": Heute digital an Bord gehen

Wegen Corona wird der Aktionstag ins Netz verlegt. Dort informieren die Retter über ihre Arbeit auf Nord- und Ostsee. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Das Feature

15:04 - 16:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 14:25 Uhr

Kritik an Kanzleramts-Vorstoß zu Impfungen

Der Vorstoß von Kanzleramtschef Braun zu zusätzlichen Einschränkungen für Ungeimpfte stößt auf Kritik. Für den Fall, dass die Corona-Fallzahlen im Herbst deutlich steigen, hatte Braun die Möglichkeit ins Spiel gebracht, dass Ungeimpfte auch nach einem negativen Test nicht mehr ins Restaurant, ins Kino oder ins Stadion dürfen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet sagte im ZDF-Sommerinterview, er lehne sowohl eine Impfpflicht als auch indirekten Druck ab. Bisher gelte die Regel, dass Geimpfte, Genesene und Getestete beim Zugang zu Veranstaltungen gleichgestellt sind. Dieses Prinzip sei gut: In einem freiheitlichen Staat gebe es Freiheitsrechte nicht nur für bestimmte Gruppen. Kritik kommt auch von FDP und Linken. FDP-Vize Kubicki sagte, Einschränkungen für Ungeimpfte kämen einer Impfpflicht durch die Hintertür gleich.

Link zu dieser Meldung

Kommunen: Lockdown im Herbst verhindern

Die Kommunen haben an Bund und Länder appelliert, einen weiteren Corona-Lockdown im Herbst zu verhindern. Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Landsberg, sagte den Zeitungen der "Funke Mediengruppe", ein Lockdown wäre sowohl für die Menschen als auch für die Wirtschaft verheerend. Viele Bürger würden solche Maßnahmen kaum akzeptieren. Bund und Länder müssten sich deshalb zeitnah darauf verständigen, welche Maßstäbe für Einschränkungen gelten. Konkret sprach Landsberg sich dafür aus, die bisherigen Grenzwerte bei der Inzidenz höher anzusetzen. Stark belastende Eingriffe sollten erst dann angeordnet werden, wenn das Gesundheitssystem absehbar überlastet ist.

Link zu dieser Meldung

Etwas mehr Covid-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen ist wieder etwas gestiegen. Laut Intensivregister waren zuletzt 372 Betten mit Corona-Infizierten belegt - das sind 17 mehr als am Vortag. Auf dem Höhepunkt der zweiten Welle hatte die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen bei mehr als 5.700 gelegen. Zuvor hatte das Robert-Koch-Institut mitgeteilt, dass auch die Zahl der Neuinfektionen erneut gestiegen ist - wenn auch etwas langsamer. Demnach meldeten die Gesundheitsämter binnen eines Tages 1.387 positive Tests: Das waren etwa sieben Prozent mehr als vor einer Woche. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt knapp unter 14.

Link zu dieser Meldung

Busunglück in Kroatien: Mindestens zehn Tote

Bei einem Busunglück in Kroatien an der Grenze zu Bosnien-Herzegowina sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 40 wurden verletzt, 15 von ihnen schwer. Der Bus war von Frankfurt am Main über die kroatische Hauptstadt Zagreb in das Kosovo unterwegs. Bei den Passagieren soll es sich um Kosovaren handeln, die in Deutschland arbeiten. Warum das Fahrzeug von der Straße abkam, ist unklar. In dem Bus befanden sich insgesamt 69 Menschen.

Link zu dieser Meldung

Türkische Soldaten in Nordsyrien getötet

Im Norden Syriens sind bei einem Anschlag zwei türkische Soldaten getötet worden. Wie das Verteidigungsministerium der Türkei mitteilte, wurden zwei weitere Einsatzkräfte verwundet. Den Angaben zufolge wurden die Soldaten angegriffen, als sie in einem gepanzerten Fahrzeug unterwegs waren. Noch ist unklar, wer für den Angriff verantwortlich ist. Der Anschlag ereignete sich in einem Gebiet im Norden Syriens, das seit 2016 unter türkischer Kontrolle ist. Die Türkei hatte die syrische Grenzregion im Rahmen einer Militäroffensive eingenommen, die sich sowohl gegen die Terror-Organisation "Islamischer Staat" richtete als auch gegen die Kurdenmiliz YPG.

Link zu dieser Meldung

Israel nimmt Direktflüge mit Marroko auf

Israel hat nach der Normalisierung der Beziehungen mit Marokko Direktflüge zwischen beiden Ländern aufgenommen. Eine Maschine der Gesellschaft "Israir" startete heute früh von Tel Aviv aus in Richtung Marrakesch. Auch die Fluggesellschaft "El Al" hat Verbindungen zwischen beiden Städten geplant. Ende vergangenen Jahres hatten Israel und Marokko sich darauf geeinigt, diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Zuvor hatten schon die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und der Sudan erklärt, ihre Beziehungen zu Israel zu normalisieren. Die Abkommen kamen auf Vermittlung der USA unter dem früheren Präsidenten Trump zustande. Zuvor waren Ägypten und Jordanien lange Zeit die einzigen arabischen Staaten gewesen, die diplomatische Beziehungen zu Israel unterhielten.

Link zu dieser Meldung

Fotograf F.C. Gundlach gestorben

Der Fotograf und Sammler F. C. Gundlach ist tot. Er starb nach Angaben des Altersheims in Hamburg, in dem er zuletzt lebte, im Alter von 95 Jahren. Gundlach galt als einer der bedeutendsten Modefotografen der deutschen Nachkriegszeit. Neben Models traten auch zahlreiche Stars wie Cary Grant, Romy Schneider und Zarah Leander vor seine Kamera. Später wurde Gundlach zum leidenschaftlichen Sammler und Ausstellungsmacher.

Link zu dieser Meldung

Zwei Bronzemedaillen für deutsches Olympia-Team

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio haben deutsche Sportlerinnen zwei Bronzemedaillen gewonnen. Die Bogenschützinnen Lisa Unruh, Michelle Kroppen und Charline Schwarz setzten sich im Teamwettbewerb beim Duell um Platz drei klar gegen Belarus durch. Zuvor hatten schon im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett Lena Hentschel und Tina Punzel den dritten Rang erreicht. Die Wasserspringerinnen holten damit die erste Medaille für das deutsche Team bei diesen Spielen.

Link zu dieser Meldung

Robert Lewandowski ist Fußballer des Jahres

Der Rekordstürmer Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist zum zweiten Mal Deutschlands Fußballer des Jahres. Er setzte sich bei der vom Fachmagazin "kicker" organisierten Wahl klar gegen seinen Teamkollegen Thomas Müller und gegen Borussia Dortmunds Jungstar Erling Haaland durch. Lewandowski hatte in der vergangenen Saison 41 Tore geschossen und so den bisherigen Rekord um einen Treffer geknackt. Fußballerin des Jahres wurde Nicole Billa von der TSG Hoffenheim. Thomas Tuchel vom FC Chelsea kann sich über die Ehrung als Trainer des Jahres freuen.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Einige kompakte Wolken, teils kräftige Schauer oder Gewitter, in Vorpommern meist trocken. Höchstwerte 22 Grad in Eckernförde, bis 30 Grad in Torgelow. In der Nacht noch Schauer oder Gewitter, später häufig trocken. Tiefstwerte 19 bis 14 Grd. Morgen wechselhaft, wieder kräftige Schauer oder Gewitter, mit Gefahr von Starkregen, aber auch längere freundliche Phasen. 23 bis 28 Grad. Am Dienstag neben Sonnenschein vereinzelt Regen oder Gewitter, 22 bis 27 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ein Stau auf der A7 bei Soltau. © Hannover Reporter

Mit dem Ferienbeginn kommen die Staus auf den Autobahnen

Betroffen sind vor allem A1 und A7. Rund um Hannover, Osnabrück, Bremen und Hamburg ist es an diesem Wochenende voll. mehr

Im kleinen Ort Schuld im Ahrtal laufen die Auräumungsarbeiten auf Hochtouren © picture alliance/dpa | Thomas Frey Foto: Thomas Frey

Kommentar: Welche Lehren ziehen wir aus der Hochwasserkatastrophe?

Wir werden mit dem Klimawandel leben lernen müssen, meint die freie Autorin Cora Stephan im Kommentar "Die Meinung". mehr

Niedersachsen

Blick auf das Herzogschloss in Celle. © picture-alliance/dpa Foto: Poguntke

Motte sitzt auf Lichtschranke - Feueralarm im Schloss Celle

Im Herzogschloss Celle ist am Sonntagmorgen ein Feueralarm ausgelöst worden. Gebrannt hat es aber nicht. mehr

Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover MHH, steht am Rande eines Pressetermins neben dem Logo der MHH.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

MHH-Lungenexperte: Corona-Lage im Klinikum derzeit entspannt

Pneumologie-Professor Tobias Welte kritisiert die Fokussierung auf die Inzidenzwerte. Das führe zu Verunsicherung. mehr

Schleswig-Holstein

Auf der abgesperrten Straße steht ein Schild mit der Aufschrift "Umleitung". © picture alliance/Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Straßensperrungen: L317 und L234 werden saniert

Auf der L234 (Kreis Segeberg) und der L317 zwischen Tarp und Jarplund (Kreis Schleswig Flensburg) werden die Fahrbahnen saniert. mehr

Am Nürburgring stehen die Einsatzfahrzeuge des THW aus Schleswig-Holstein. © THW

Hochwassergebiete: Einsatz der Helfer aus SH wird verlängert

Neue Kräfte aus Schleswig-Holstein lösen die Helfer im Hochwassergebiet Ahrweiler ab. Sie sollen bis Freitag im Einsatz sein. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Autos nach Kollision.  Foto: TILO WALLRODT

Schwere Verkehrsunfälle fordern 14 Verletzte

Bei zwei Verkehrsunfällen sind im Landkreis Vorpommern-Greifswald gestern insgesamt 14 Menschen verletzt worden. mehr

Ein Feuerwehrmann beim Löschen. (Themenbild) © Nord-West-Media

Helmshagen bei Greifswald: Feuer auf Wertstoffhof

Der Brand ist laut Landkreis mittlerweile unter Kontrolle. Anwohner sollen Türen und Fenster geschlossen halten. mehr

Hamburg

Eine Joggerin läuft an einem Segelboot auf der Außen Alster vorbei. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

72 neue Corona-Fälle in Hamburg: Inzidenzwert steigt weiter

Die Sozialbehörde hat am Sonntag 39 Neuinfektionen mehr als vor einer Woche verzeichnet. Der Inzidenzwert steigt auf 26,6. mehr

Ein Taxi liegt nach einem Unfall auf der Seite. © TV-Elbnews Foto: Screenshot

Taxi überschlägt sich in Hamburg bei einem Überholmanöver

Bei dem Unfall in Harvestehude wurden drei Autos stark beschädigt. Der Fahrer wollte offenbar auf dem Radstreifen überholen. mehr

Programmaktionen

Ein Kästchen, in dem ein blauer Haken gesetzt wurde. © iStockphoto | Getty Images Foto: Peter Schreiber-Media

NDR Kandidat:innen-Check zur Bundestagswahl: 70 Prozent machen mit

Der NDR bietet zur Bundestagswahl am 26. September erstmalig den Kandidat:innen-Check für ganz Norddeutschland an. 70 Prozent der Kandidierenden nehmen teil. mehr

Ella hört Ronja zu  Foto: Sugárka Sielaff

"Deutschland spricht" - gemeinsam diskutieren

Abtreibung, Umweltschutz oder Glauben. Bei "Deutschland spricht" diskutieren Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. So wie Ella und Ronja. mehr