Wie der Klimawandel dem Wattenmeer zusetzt

Das Wattenmeer ist durch den Klimawandel und den Meeresspiegelanstieg massiv bedroht. Schon jetzt verändert sich die Tier- und Pflanzenwelt des einzigartigen Lebensraums gravierend. mehr

Cum-Ex-Vorwürfe: Altmaier fordert Aufklärung

In die Steueraffäre um die Hamburger Warburg Bank hat Bundeswirtschaftsminister Altmaier die Klärung offener Fragen von der SPD gefordert. Bürgermeister Tschentscher wies die Vorwürfe erneut zurück. mehr

Diesel-Musterklage: Was ist das VW-Angebot wert?

Nach dem geplatzten Vergleich zur Diesel-Musterklage fordern Verbraucherschützer, dass alle VW-Dieselfahrer profitieren. VW hatte zuvor den Klägern einen Direktvergleich angeboten. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:40
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

18.02.2020 12:13 Uhr
NDR Fernsehen
29:38
NDR Fernsehen

MELDUNGEN| 12:15 Uhr

Röttgen kandidiert für CDU-Vorsitz

Berlin: Der CDU-Außenexperte Röttgen hat offiziell seine Kandidatur für den Parteivorsitz bekanntgegeben. Der frühere Bundesumweltminister und heutige Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses teilte als erster Unions-Politiker mit, dass er die Nachfolge von CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer antreten wolle. Röttgen betonte, es gehe jetzt nicht allein um eine Personalentscheidung für den Parteivorsitz, sondern auch um die politisch strategische Positionierung der CDU. Diese sei eine Partei der Mitte, die klare Grenzen zur AfD und zur Linkspartei ziehen müsse. Die AfD trage mit ihrem nationalistischen Denken Unfrieden in die Gesellschaft. Die Linke habe noch nicht begonnen, das Erbe der SED-Vergangenheit aufzuarbeiten und distanziere sich nicht eindeutig vom Linksextremismus.

Link zu dieser Meldung

Thüringen: Ältestenrat sagt Sitzung ab

Erfurt: Nach dem überraschenden Vorstoß der Linken für eine CDU-geführte Übergangsregierung in Thüringen ist eine geplante Sitzung des Ältestenrats des Landtags abgesagt worden. Das Gremium wollte heute eigentlich über die nächsten Schritte aus der Regierungskrise beraten. Bei einem Treffen von Rot-Rot-Grün mit der CDU gestern hatte Ex-Ministerpräsident Ramelow von der Linken vorgeschlagen, seine Amtsvorgängerin Lieberknecht solle das Amt noch einmal übernehmen. Die CDU-Politikerin soll demnach etwa 70 Tage lang eine technische Regierung mit drei Ministern bilden, bis ein neuer Landtag gewählt ist.

Link zu dieser Meldung

Altmaier warnt vor Verzögerungen bei Tesla-Werk

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat vor Verzögerungen beim Bau der Fabrik des Elektro-Autobauers Tesla in Brandenburg gewarnt. Das Werk des US-Konzerns sei von großer Bedeutung für mehr Klimaschutz und eine der wichtigsten Industrieansiedlungen in Ostdeutschland seit langer Zeit, sagte Altmaier der "Funke-Mediengruppe". Deutschland könne mit dem Tesla-Projekt zeigen, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze seien und wichtige Projekte ähnlich schnell wie in anderen Ländern geplant und gebaut werden könnten. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte am Wochenende die Rodung des Geländes im brandenburgischen Grünheide vorerst gestoppt, bis endgültig über eine Beschwerde von Umweltschützern entschieden ist.

Link zu dieser Meldung

Prozess um tödlichen Unfall nach Verfolgungsjagd

Braunschweig: Vor dem Landgericht der niedersächsischen Stadt hat ein Prozess um die tödlichen Folgen einer Verfolgungsfahrt begonnen. Angeklagt ist ein 38-jähriger Mann, der im vergangenen August auf der Autobahn 39 vor der Polizei davongerast war. In Braunschweig war er später mit hoher Geschwindigkeit in zwei Autos gefahren, die auf einem Abbiegestreifen warteten. Der Fahrer eines der beteiligten Autos kam dabei ums Leben, der des anderen wurde schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten unter anderem fahrlässige Tötung vor.

Link zu dieser Meldung

Missbrauchs-Skandal: US-Pfadfinder insolvent

Washington: In den USA hat der Verband der Pfadfinder Konkurs angemeldet. Hintergrund ist der Missbrauchs-Skandal innerhalb der Jugendorganisation, der im Jahr 2012 an die Öffentlichkeit kam. In einer Erklärung der "Boy Scouts of America" heißt es, durch das Insolvenzverfahren könne ein Fonds geschaffen werden, durch den die Missbrauchs-Opfer angemessen entschädigt werden könnten. Außerdem könnten die Gruppen auf lokaler Ebene weiterarbeiten. Nach Angaben von Opfer-Anwälten sind mehr als 12.000 Mitglieder der Pfadfinder Opfer sexuellen Missbrauchs geworden. Etwa 7.800 mutmaßliche Täter seien aktenkundig.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax fällt um 0,7 Prozent auf 13.685 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt um 1,4 Prozent niedriger bei 23.194 . Der Euro kostet einen Dollar 08 34 .

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Am Nachmittag meist dicht bewölkt, vorübergehend etwas Sonne und gelegentlich Regen- oder Graupelschauer. Höchstwerte 6 bis 9 Grad. Mäßiger bis frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen, örtlich Sturmböen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

19:45

Tschentscher: Es ist wichtig, dem Hafen Raum zu geben

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher sieht keinen Widerspruch zwischen Hafenwirtschaft und Klimaschutz. Das sagte der SPD-Spitzenkandidat NDR Info. Eine Neuauflage der Straßenbahn lehnt er ab. Audio (19:45 min)

Hamburg-Wahl: Spitzenkandidaten im TV

TV-Duelle im NDR Fernsehen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg: In zwei Live-Sendungen diskutieren heute die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der im Parlament vertretenen Parteien miteinander. mehr

Niedersachsen

Rechte Terrorzelle: Sprengstoffe bei Tony E.?

Tony E. aus Wriedel (Landkreis Uelzen) sitzt wegen Terrorverdachts in Untersuchungshaft. Nach NDR Informationen soll er Material zur Herstellung von Sprengstoffen gehortet haben. mehr

Schutz für Clan-Boss: Kritik an Einsatz wächst

Der Einsatz um den mutmaßlichen Clan-Boss an der MHH sorgt für Kritik. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter und die Politik fordern Aufklärung. Aber wird überhaupt der Richtige geschützt? mehr

03:00
Hallo Niedersachsen
03:25
Hallo Niedersachsen
01:10
Niedersachsen 18.00

Schleswig-Holstein

FBQ: Klagen von Großenbrode und Fehmarn abgewiesen

Die Klagen von Großenbrode und Fehmarn gegen den B207-Ausbau bei Heiligenhafen hat das Oberverwaltungsgericht in Schleswig abgewiesen. Die B207 soll als Hinterlandanbindung der Fehmarnbeltquerung dienen. mehr

Bald schwimmendes Labor auf der Elbe

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht erleichtert sich die Arbeit. Wasserproben der Elbe wurden bisher per Hand entnommen, ins Labor gebracht und untersucht. Das wird jetzt anders. mehr

02:58
Schleswig-Holstein Magazin
03:06
Schleswig-Holstein Magazin
03:12
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Erneut Warnstreik beim Rostocker Nahverkehr

In der Hansestadt Rostock und im Landkreis Rostock bleiben Busse und Straßenbahnen heute in den Depots. Die Gewerkschaft ver.di hat zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. mehr

Haushalt für Vorpommern-Greifswald genehmigt

Das Innenministerium hat den Doppelhaushalt 2020/21 des Landkreises Vorpommern-Greifswald genehmigt. Die Haushaltslage habe sich stabilisiert, so Innenminister Caffier. mehr

Hamburg

Wegen Oberleitungen: Wohnungspläne gestoppt

Wegen Oberleitungen von Bahngleisen stoppen Hamburgs Behörden überraschend die Planungen für den Bau von 200 meist günstigen Wohnungen in der Hafencity. Es geht um die Sorge vor Elektrosmog. mehr

Es bleibt windig - Sturmflut in Hamburg undramatisch

In Hamburg ist am Dienstag erneut vor einer Sturmflut gewarnt worden - sie hatte aber kaum Auswirkungen. Windig bleibt es in Norddeutschland auch in den nächsten Tagen. mehr

01:37
Hamburg Journal
03:29
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal