Corona in Restaurant: Betreiber plant Neueröffnung

Der Betreiber eines Restaurants im Landkreis Leer, in dem sich 38 Menschen mit Corona infizierten, will nach der Schließung offenbar weitermachen. Dazu will er eine Gesellschaft gründen. mehr

Corona-Blog: Am Freitag 162 neue Fälle im Norden

Am Freitag sind in den norddeutschen Ländern 162 neue Corona-Fälle registriert worden. Von Montag an kehren die Krankenhäuser in Hamburg zum Normalbetrieb zurück. Weitere News im Blog. mehr

Pfingsten: Wetter, Verkehr und Corona-Regeln

Vor allem an den Küsten soll es am langen Pfingst-Wochenende viel Sonnenschein geben. Aber darf man da wegen Corona überhaupt hin? Und wie voll wird es auf den Autobahnen? mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Morgenandacht

05:56 - 06:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 04:00 Uhr

US-Proteste gegen Polizeigewalt eskalieren

Washington: In mehreren amerikanischen Städten eskalieren die Proteste gegen Polizeigewalt. Auslöser ist der Tod eines Afroamerikaners in Minneapolis. Der 46-Jährige starb, als ihn ein Polizist minutenlang mit dem Knie auf den Boden drückte. Eigentlich gilt in Minneapolis und der Nachbarstadt St. Paul seit drei Uhr unserer Zeit eine Ausgangssperre. Aber viele Demonstranten weigern sich, die Straßen zu verlassen. Die Einsatzkräfte setzen Tränengas ein, um sie zurückzudrängen. In Atlanta attackierten Protestierende das Hauptquartier von CNN. In Washington kam es in Sichtweite des Weißen Hauses zu Rangeleien zwischen Demonstranten und Einsatzkräften. In Minneapolis ist der Polizist, der den Afroamerikaner gewaltsam am Boden gehalten hat, inzwischen wegen Totschlags angeklagt worden. Aber viele fordern, dass auch die anderen Polizisten vom Tatort verhaftet werden.

Link zu dieser Meldung

LH-Vorstand akzeptiert EU-Auflagen für Hilfspaket

Frankfurt am Main: Der Lufthansa-Vorstand akzeptiert die Auflagen der EU-Kommission im Gegenzug für milliardenschwere Staatshilfen. Die Bundesregierung und die EU-Kommission hatten den Kompromiss zuvor ausgehandelt. Er sieht vor, dass die Lufthansa an den Flughäfen Frankfurt am Main und München je einem Wettbewerber die Stationierung von jeweils bis zu vier Flugzeugen überlässt. Das entspricht bis zu 24 Start- und Landerechten. Diese Slots sollen in einem Bieterverfahren vergeben werden. Teilnehmen dürfen nur europäische Fluggesellschaften, die selbst keine Corona-Hilfen bekommen haben. Der Lufthansa-Aufsichtsrat und die Aktionäre müssen dem staatlichen Rettungspaket mit den neuen Bedingungen noch zustimmen.

Link zu dieser Meldung

Brasilien meldet immer mehr Corona-Tote

Brasília: In Brasilien sind weitere 1.124 Menschen gestorben, die sich mit dem Coronavirus angesteckt hatten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums stieg damit die Zahl der Toten auf fast 28.000. Mindestens 465.000 Brasilianer seien infiziert. Nur in den USA gibt es mehr registrierte Fälle.

Link zu dieser Meldung

Zweiter SpaceX-Start in Florida geplant

Cape Canaveral: SpaceX will heute erneut versuchen, als erstes privates Raumfahrtunternehmen Astronauten zur ISS zu bringen. Die Falcon 9-Rakete soll am Abend von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida starten. An Bord der Crew Dragon-Raumkapsel werden die beiden Amerikaner Robert Behnken und Douglas Hurley sein. Sie sollen rund einen Monat auf der Internationalen Raumstation bleiben. Ein erster Versuch war am Mittwoch wegen schlechter Wetterbedingungen rund eine Viertelstunde vor dem Start abgebrochen worden.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: Freiburg unterliegt Leverkusen

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga hat Freiburg gegen Leverkusen mit 0 zu 1 verloren.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Nachts locker bewölkt oder klar, in Südostbayern rasch abklingende vereinzelte Schauer, Tiefstwerte 11 bis 4 Grad. Tagsüber nach freundlichem Start ab dem Vormittag häufig Aufzug dichter Wolken und in der Osthälfte vereinzelte Schauer. Höchstwerte 14 bis 24 Grad. Am Pfingstsonntag gebietsweise freundlich, im Osten und Südosten zeitweise stark bewölkt bei 13 bis 23 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:12

Kommentar: China-Politik - EU wirkt ohnmächtig

Im Juli übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. Solange die Bundesregierung schweige, werde es keine europäische China-Politik geben, kommentiert Ralph Sina. Audio (03:12 min)

03:18

Corona-Förderung: Kritik an Wirtschaftsminister Altmaier

Nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" wären für das Corona-Förderprogramm für kleine Firmen und Freiberufler 130 statt der 15 Millionen Euro nötig gewesen. Die Kritik an Bundeswirtschaftsminister Altmaier (CDU) ist groß. Audio (03:18 min)

02:55

Dekret: US-Präsident Trump greift Twitter und Co. an

Donald Trump hat ein Dekret unterzeichnet, mit dem soziale Netzwerke stärker reglementiert werden können. Twitter hatte zuletzt zwei Tweets des US-Präsidenten als irreführend gekennzeichnet. Audio (02:55 min)

Niedersachsen

Pfingstgemeinde: Schon fast 50 Corona-Infektionen

Mindestens 49 Menschen aus dem Umfeld einer Pfingstgemeinde aus Bremerhaven und Cuxhaven haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Krisenstab befürchtet weitere Fälle. mehr

Corona: Vierte Lockerungs-Stufe wohl ab 8. Juni

Niedersachsen strebt weitere Lockerungen der Corona-Einschränkungen an. Laut Claudia Schröder vom Krisenstab soll voraussichtlich am 8. Juni eine neue Verordnung in Kraft treten. mehr

03:12
Hallo Niedersachsen
03:41
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Dänemark öffnet Grenze für deutsche Touristen ab 15. Juni

Urlaub im Ferienhaus in Dänemark wird für deutsche Touristen wieder möglich. Ab dem 15. Juni dürfen sie die Grenze nach Dänemark passieren. Das hat die dänische Ministerpräsidentin Frederiksen mitgeteilt. mehr

Böklund und Satrup: 13 Corona-Fälle in Fleischbetrieben

Die Massentests bei fast 1.900 Mitarbeitern zweier fleischverarbeitender Betriebe im Kreis Schleswig-Flensburg sind beendet. Der Kreis zeigt sich erleichtert über die geringe Zahl der Fälle. mehr

01:28
Schleswig-Holstein Magazin
01:30
Schleswig-Holstein Magazin
03:09
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Tierschutz: Schwere Vorwürfe gegen Milchviehbetrieb

Tierschützer erheben schwere Vorwürfe gegen einen Milchviehbetrieb in der Nähe von Ludwigslust. Dort sollen Rinder so gehalten worden sein, dass sie Verletzungen aufweisen. mehr

Land wirbt für ein besseres Tourismus-Klima

Zu Beginn der Corona-Krise haben sich manche Einheimische nicht allzu freundlich gegenüber Auswärtigen gezeigt. Eine teure Werbekampagne soll das angekratzte Image aufpolieren. mehr

Hamburg

Elbvertiefung vor Gericht: Entscheidung noch offen

Das Bundesverwaltungsgericht hat erneut über eine Klage zur Elbvertiefung verhandelt. Eine Entscheidung wird kommende Woche verkündet. Die Umweltschützer sind zuversichtlich. mehr

Trotz Corona: Hamburgs Mieter zahlen

Wegen der Corona-Krise haben viele Menschen in Hamburg finanzielle Ausfälle. Die Miete wird aber trotzdem in den allermeisten Fällen zuverlässig gezahlt, wie eine Umfrage ergab. mehr

02:57
Hamburg Journal
04:07
Hamburg Journal
02:16
Hamburg Journal