Eine Luftaufnahme zeigt die Insel Borkum. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Gasbohrung vor Borkum: Gericht hebt Baustopp für Plattform auf

Das höchste Gericht der Niederlande hat in einem Eilverfahren eine Klage von Umweltschützern abgewiesen. mehr

Unwetter in Ehmen. © NDR Foto: A. Zimmermann

Wetter im Norden: Gewitter sollen in der Nacht abziehen

Starkregen und Hagel sind zunächst weiter möglich. Eine Unwetterwarnung für Niedersachsen und Schleswig-Holstein wurde aufgehoben. mehr

Argentiniens Präsident Javier Milei. © picture alliance/KEYSTONE Foto: Denis Balibouse

Argentiniens Präsident Milei bekommt Auszeichnung in Hamburg

Der Rechtspopulist startet seinen Kurzbesuch in Deutschland in der Hansestadt. Seine geplante Auszeichnung sorgt für Proteste. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 01:25 Uhr

Corona-Masken: Bund droht Nachzahlung

Das Bundesgesundheitsministerium hat vor dem Kölner Oberlandesgericht eine empfindliche Niederlage kassiert. In dem Rechtsstreit ging es um den Ankauf von Schutzmasken zu Beginn der Corona-Pandemie 2020. Der Bund hatte den Unternehmen damals vorgeschrieben, bis zu einem bestimmten Stichtag zu liefern. Andernfalls müsse die Rechnung nicht bezahlt werden. Diese Vertragsklausel erklärte das Gericht nun in einem Fall für rechtswidig. Zahlreiche weitere Verfahren könnten folgen - dem Bund droht eine Milliardennachzahlung.

Link zu dieser Meldung

IKRK-Büro im Gazastreifen getroffen: Mindestens 22 Tote

Im Gazastreifen ist das Büro des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz beschossen worden. Die Hilfsorganisation spricht von mindestens 22 Toten und 45 Verletzten. Das Büro sei von schwerkalibrigen Geschossen getroffen und schwer beschädigt worden. Weitere Informationen liegen derzeit noch nicht vor. Auch wer für den Angriff verantwortlich ist, ist unklar.

Link zu dieser Meldung

Habeck: Solidarität mit Russland kostet China etwas

China zahlt nach Ansicht von Bundeswirtschaftsminister Habeck einen wirtschaftlichen Preis für die guten Beziehungen zu Russland. Dass westliche Länder versuchen, sich von Abhängigkeiten zu China zu befreien, habe mit der chinesischen Unterstützung Russlands im Ukraine-Krieg zu tun, sagte der Grünen-Politiker in Peking. Wäre das anders, würden Deutschland und Europa anders agieren. Der Vizekanzler will morgen in der chinesischen Hauptstadt Gespräche mit Politikern führen. 

Link zu dieser Meldung

Innenminister für Verschärfungen in der Migrationspolitik

Die Innenminister von Bund und Ländern arbeiten daran, Straftäter und Terrorverdächtige konsequenter abzuschieben - auch in Länder wie Syrien und Afghanistan. Hamburgs Innensenator Grote sagte, dass schon konkrete Fälle vorbereitet würden. Außerdem wird geprüft, ob auch Hetze als Ausweisungsgrund definiert werden kann. Bundesinnenministerin Faeser erklärte, um gegen illegale Zuwanderung vorzugehen, müssten vor allem die beschlossenen EU-Regeln schnell umgesetzt werden.

Link zu dieser Meldung

14 weitere Leichen nach Bootsunglück gefunden

Wenige Tage nach einem Bootsunglück mit Migranten im Mittelmeer hat die italienische Küstenwache 14 weitere Leichen geborgen. Damit stieg die Zahl der bestätigten Toten auf 34. Es wird befürchtet, dass es noch mehr Opfer gibt. Überlebende des Unglücks berichteten von mindestens 50 Menschen, die an Bord waren. Elf Menschen konnten gerettet werden. Sie wurden von einem Handelsschiff aufgenommen. Das Boot mit den Migranten war in der Nacht zu Montag vor der Küste der süditalienischen Region Kalabrien gekentert.

Link zu dieser Meldung

Dach einer Schule in Hamburg brennt

In Hamburg ist am Abend in einer Schule im Stadtteil St. Georg ein Feuer ausgebrochen. Das Dach der Brecht-Schule steht in Flammen. Dabei handelt es sich um eine Privatschule mit Grundschule, Gymnasium, Stadtteilschule, Abendgymnasium und Handelsschule. Ein Feuerwehrsprecher sprach von einer schwierigen Einsatzlage. Höhenretter und spezielles Löschgerät seien im Einsatz. Die Arbeiten würden noch längere Zeit dauern. Insgesamt sind rund 100 Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wegen der Rauchentwicklung wurden die Anwohner im Umkreis gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Link zu dieser Meldung

Olympia: Seine in Paris für Wettbewerbe noch zu dreckig

Fünf Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Paris ist die Seine immer noch zu dreckig, um darin Schwimmwettkämpfe auszutragen. Nach Angaben der Behörden entsprechen die Wasserproben noch nicht den gewünschten Werten. Man gehe aber davon aus, dass sich dies noch ändern wird. Im Rahmen der Pariser Sommerspiele sollen in dem Fluss die Triathlon- und Freiwasserwettbewerbe stattfinden. Falls die Wasserqualität an den geplanten Terminen zu schlecht ist, wollen die Veranstalter die Wettkämpfe um ein paar Tage verschieben. Frankreich hat bislang 1,4 Milliarden Euro investiert, um die Seine im Vorfeld der Olympischen Spiele zu reinigen.

Link zu dieser Meldung

EM: Niederlande und Frankreich trennen sich 0:0

Bei der Fußball-Europameisterschaft ist das Spitzenspiel des Tages ohne Tor geblieben. Die Niederlande und Frankreich trennten sich am späten Abend 0:0. Es war die erste torlose Partie dieser EM. Zuvor hatte sich Österreich mit 3:1 gegen Polen durchgesetzt. Polen hat damit keine Chance mehr, das Achtelfinale zu erreichen. Außerdem gewann die Ukraine mit 2:1 gegen die Slowakei.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Dichte Wolken, zeitweise Schauer und kräftige Gewitter. Örtlich Starkregen. 16 bis 24 Grad. Der Deutsche Wetterdienst warnt in Teilen Niedersachsens vor schweren Gewittern. Hier Starkregen und kleinkörniger Hagel. Nachts anfangs noch kräftige Gewitter, mehr und mehr lassen diese nach. Zum Teil neblig. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad. Morgen überwiegend trocken. Nordöstlich der Elbe noch etwas Regen. 18 bis 22 Grad. Am Sonntag bis auf einzelne Schauer trocken, 18 bis 23 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag meist trocken bei 18 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

FFP2-Msken werden in der Firma Technisat gefertigt. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Schackow

Spahns Corona-Masken-Käufe: Bund drohen Milliarden-Zahlungen

Ein neues Urteil gibt den Lieferanten Recht. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ beträgt der Streitwert 2,3 Milliarden Euro. Mehr bei tagesschau.de. extern

Wettkampf Rhythmische Sportgymnastik in Halle/Saale © NDR/privat

DDR-Doping: Rostocker Studie belegt Langzeitfolgen bei Opfern

Für eine Studie der Unimedizin haben Betroffene teils erneut, teils zum ersten Mal über ihre Erfahrungen im DDR-Leistungssportsystem gesprochen. mehr

In eigener Sache

Ein Mann steht vor einer fahrenden U-Bahn die unscharf abgebildet ist. © panthermedia Foto:  Cebas1

Thema Einsamkeit: Bürgerstiftungen Partner der NDR Benefizaktion 2024

"Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich mit den Bürgerstiftungen als Aktionspartner gegen die Einsamkeit ein. mehr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Niedersachsen

Zwei Festivalbesucher tragen Regenponchos, während dunkle Regenwolken über das Gelände des Hurricane Festivals in Scheeßel hinwegziehen. © Moritz Frankenberg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Moritz Frankenberg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Hurricane Festival: Regen zum Auftakt - Besserung in Sicht

Wegen Starkregens war am Freitag eine Bühne zwischenzeitlich nicht mehr bespielbar. Am Samstag und Sonntag soll der Regen nachlassen. mehr

Menschen stehen in Eschede im Landkreis Celle mit Fackeln und Trommeln in einem Kreis um eine brennende Rune aus Holz. © Recherche Nord

Wie Neonazis in Eschede auf Hitlerjugend machen

Auf einem Bauernhof bei Celle treffen sich Neonazis der "Jungen Nationalisten". Werden dort auch Kinder indoktriniert? mehr

Schleswig-Holstein

Zahlreiche Segelschiffe darunter auch Segelschulschiff "Gorch Fock" fahren auf der Kieler Förde bei der traditionellen Windjammerparade zur Kieler Woche. © NDR

Kieler Woche 2024: Programm, Musikhighlights und Feuerwerk

Jetzt dreht sich in der Landeshauptstadt alles um die Kieler Woche. Welche Höhepunkte und Aktionen in diesem Jahr warten - eine Übersicht. mehr

Ein Verkehrsschild vor klarem Himmel weist auf eine Baustelle hin. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Wegen Fahrbahnsanierung: A7 bis Montagmorgen gesperrt

Betroffen ist der Abschnitt zwischen Jagel und Bordesholm in Richtung Süden. Laut Autobahn GmbH können die Arbeiten nicht aufgeschoben werden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine syrische Familie sitzt vor einem Asylwohnheim. © picture alliance/Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Linke in MV hält nichts von Schwesigs hartem Asyl-Kurs

Die Koalitionspartner bewerten die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz ganz unterschiedlich. Die Linke will aber nicht mit Koalitionsbruch drohen. mehr

Die gelbe Flagge am DLRG-Rettungsturm im Ostseebad Graal-Müritz signalisiert "Baden und Schwimmen gefährlich". © NDR Foto: Bernd Wüstneck

Saisonauftakt an den Stränden: DLRG im Einsatz für Badegäste in MV

Zur Hochzeit der Badesaison sind vor allem die gefordert, die an den Stränden und Seen im Land für Sicherheit sorgen. mehr

Hamburg

Feuerwehrleute werden auf einer Drehleiter zum Dach der brennenden Brecht-Schule hochgefahren. © TNN

Großeinsatz für Feuerwehr an Schule in Hamburg-St.Georg

Feuer im Dachstuhl einer Schule: Rund 100 Einsatzkräfte sind am Abend ausgerückt. Die Feuerwehr warnte Anwohner vor der Rauchentwicklung. mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote. © picture alliance / dpa Foto: Sören Stache

Hamburgs Innensenator Grote rechnet mit baldigen Abschiebungen

Die Innenministerkonferenz hat sich dafür ausgesprochen, Straftäter und Gefährder auch in Krisenregionen wie Afghanistan abzuschieben. mehr