Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Corona-News-Ticker: EU verärgert über AstraZeneca

Nach den angekündigten Lieferverzögerungen fordert die EU, das Unternehmen müsse den ausgehandelten Vertrag erfüllen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Streit um Impfstoff: CDU wirft Schwesig Falschaussagen vor

Acht Monate vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird der Ton zwischen SPD und CDU ruppig. mehr

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (l-r, SPD), Dirk Koslowski und Anthony Lee von der Bauern-Bewegung Land schafft Verbindung sowie Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) stehen bei einer Mahnwache von Landwirten in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Lies und Otte-Kinast gehen bei Mahnwache auf Landwirte zu

Seit Sonntag protestieren Bauern in Hannover gegen die Düngeregeln. Am Dienstag ist eine Demo in Berlin geplant. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 23:04 Uhr

Schützt AstraZeneca-Wirkstoff Senioren nur bedingt?

Der ohnehin in die Diskussion geratene Corona-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca könnte in der EU nur eine altersbeschränkte Zulassung erhalten. Das 'Handelsblatt' über einen gerade einmal 8-Prozentigen Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung bei alten Menschen. Laut 'Bild-Zeitung' erwartet die Bundesregierung, dass die Europäische Arzneimittelbehörde den Impfstoff nur für Menschen unter 65 zulässt. Unterdessen hat AstraZeneca offenbar bei der EMA kurzfristig eine Studie eingereicht, die eine hohe Schutzwirkung bei älteren Menschen belegen soll. An den bislang bekannten Studien, die in Großbritannien durchgeführt worden waren, waren überwiegend Menschen in einem Alter zwischen 19 und 55 Jahren beteiligt. Eigentlich wollte die Behörde in diesen Tagen über den Einsatz des Impfstoffes entscheiden, es war sogar fest von einer Zulassung ausgegangen worden. Ob und wie sich die Berichte nun auf das Verfahren auswirken, ist noch offen.

Link zu dieser Meldung

Einreiseverbot für Europäer in USA verlängert

Der neue US-Präsident Biden hat die Einreiseverbote für Europäer wegen der Corona-Pandemie verlängert. Er unterzeichnete einen entsprechenden Erlass. Damit sind Reisen aus den 26 Schengenstaaten, Großbritannien und Irland in die USA untersagt. Verlängert wurde auch das Einreiseverbot für Menschen aus Brasilien. Neu auf die Verbotsliste wurde Südafrika gesetzt, wo eine neue Variante des Coronavirus aufgetaucht war.

Link zu dieser Meldung

Deutschland erhöht Klimahilfen

Deutschland will die ärmsten Länder der Welt stärker im Kampf gegen den Klimawandel unterstützen. Kanzlerin Merkel versprach bei einem Online-Gipfel zur Vorbereitung der Weltklimakonferenz 220 Millionen Euro an zusätzlichen Hilfen. Merkel rief außerdem zu mehr internationaler Zusammenarbeit auf. Die Staaten hätten es gemeinsam in der Hand, die Folgen des Klimawandels auf Umwelt, Wirtschaft und Sicherheit einzudämmen. Entwicklungsminister Müller sagte, schon heute gebe es 20 Millionen Klimaflüchtlinge, die in ihrer Heimat ihre Lebensgrundlagen verloren hätten. Nach Einschätzung der Weltbank könnten daraus in wenigen Jahren 140 Millionen Klimaflüchtlinge werden.

Link zu dieser Meldung

Italien: Conte kündigt Rücktritt an

Italiens Ministerpräsident Conte will zurücktreten. Der Regierungschef hat angekündigt, morgen in einer Kabinettssitzung seinen Rückzug anzubieten. In der vergangenen Woche hatte Conte zwei Vertrauensabstimmungen im italienischen Parlament knapp gewonnen. Das Koalitionsbündnis war nach dem Ausstieg der Partei des früheren Ministerpräsidenten Renzi zerbrochen. Berichten zufolge will sich Conte mit dem Rücktritt nun das Mandat für die Bildung einer neuen Regierung sichern.

Link zu dieser Meldung

NL: Wieder Krawalle wegen Ausgangssperre

In den Niederlanden hat es den zweiten Tag in Folge Ausschreitungen wegen der coronabedingten nächtlichen Ausgangssperre gegeben. Laut Polizei kam es unter anderem in Amsterdam, Rotterdam und Geleen in der Nähe von Maastricht zu Zusammenstößen. Sicherheitskräfte gingen mit Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor. Mehrere Menschen wurden festgenommen. Am Sonnabend war in den Niederlanden erstmals seit Beginn der Pandemie eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft getreten.

Link zu dieser Meldung

Deutsche Handballer spielen unentschieden gegen Polen

Die deutschen Handballer haben die Weltmeisterschaft in Ägypten mit der schlechtesten Platzierung in der Verbandsgeschichte abgeschlossen. Im letzten WM-Hauptrundenspiel kam die deutsche Nationalmannschaft gegen Polen nicht über ein 23:23 hinaus. Die DHB-Auswahl beendete das Turnier damit auf dem zwölften Platz.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Deutschland

In der Nacht gebietsweise Regen, Schneeregen und Schnee, vereinzelt Gewitter.+2 bis -6 Grad. Am Tage in der Mitte und im Südosten teils Schneeregen oder Schnee, im Norden nur einzelne Schauer und etwas Sonne. -2 Grad im Allgäu bis +6 Grad an der Ems. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch gebietsweise Regen, Schneeregen oder Schnee. -1 bis +6 Grad.Am Donnerstag zeitweise Regen, anfangs auch Schnee. 1 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ralph Sina © WDR Foto: Herby Sachs
3 Min

Kommentar: EU keine Geisel von Big Pharma

Die EU hätte bei den Verhandlungen über Impfstoffe nicht auf den Preis schielen sollen, meint Ralph Sina von NDR Info. 3 Min

Ein Mitarbeiter beobachtet zwei Roboter in der Strukturmontage der Airbus A320-Familie im Airbus Werk in Finkenwerder. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Ausbruch trifft Airbus

21 Mitarbeiter positiv getestet, 500 befinden sich in Quarantäne: Ein Corona-Ausbruch stellt den Flugzeugbauer vor Probleme. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Region Hannover: Frau mit mutiertem Coronavirus infiziert

Knapp 90 Kontaktpersonen müssen nun in eine verlängerte Quarantäne. Wie sich die Frau angesteckt hat, ist noch unklar. mehr

Martin Winterkorn verlässt eine Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestags. © picture alliance/dpa/Bernd von Jutrczenka Foto: Bernd von Jutrczenka

VW: Betrugsprozess gegen Martin Winterkorn verschoben

Die Hauptverhandlung im zentralen "Dieselgate"-Verfahren soll statt am 25. Februar erst am 20. April starten. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Schild steht vor dem Klinikum Nordfriesland. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Positive Corona-Tests: Klinikum Nordfriesland bleibt zu

Die Sicherheitslücke ist noch nicht gefunden. Die Standorte in Husum und Niebüll nehmen für eine weitere Woche keine Patienten auf. mehr

Westküstenklinikum Heide © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Runge, dpa

Ausgleichszahlungen für Kliniken abhängig vom Inzidenzwert

Viele Kliniken bekommen kein Geld aus dem Rettungsschirm des Bundes, obwohl sie Corona-Patienten aus anderen Kreisen aufnehmen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in MV: Polizei beendet Veranstaltungen

Am Wochenende musste die Polizei mehrere Anzeigen aufnehmen. In Neubrandenburg stehen zudem drei Gerichtsverfahren an. mehr

Auf einem Smartphone-Monitor ist die Position des russischen Verlegeschiffs "Fortuna" vor der Ostseeinsel Bornholm (Dänemark) zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nord Stream: Russisches Verlegeschiff nimmt Arbeit vor Bornholm auf

An der Ostseepipeline Nord Stream 2 haben die Arbeiten zur Fertigstellung der Leitung begonnen. mehr

Hamburg

Eine junge Frau erhält als Test-Impfling bei einem Probelauf des Hamburger Corona-Impfzentrums eine fingierte Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Bislang knapp 40.000 Corona-Schutzimpfungen in Hamburg

Die Impfquote in der Hansestadt stieg nach jüngsten Angaben des Robert Koch-Instituts auf zwei Prozent. mehr

Zahlreiche Menschen sind bei sonnigem Wetter am Anleger Teufelsbrück unterwegs. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Wetter-Rekord: Hamburg seit zwei Jahren ohne Dauerfrost

Vor 731 Tagen blieb die Temperatur zuletzt 24 Stunden lang unter dem Gefrierpunkt, wie die Umweltbehörde mitteilte. mehr