Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler/dpa

Corona-Ticker: Gesundheitsminister Spahn positiv getestet

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist in häuslicher Isolierung. Bislang zeigen sich bei ihm nur Erkältungssymptome. mehr

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat beschließt Doppelhaushalt

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Autos fahren über den Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Deutschland ein Risikogebiet? Dänemark entscheidet morgen

Es bahnt sich an, dass deutsche Touristen bald nicht mehr nach Dänemark reisen dürfen. Für SH gilt das aber nicht. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

17:30 - 18:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 18:15 Uhr

Spahn mit Coronavirus infiziert

Berlin: Bundesgesundheitsminister Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Wie ein Ministeriumssprecher mitteilte, ist der CDU-Politiker am frühen Nachmittag positiv auf das Virus getestet worden. Spahn habe sich umgehend in häusliche Isolation begeben; bislang hätten sich nur Erkältungssymptome entwickelt. Derzeit werden alle Kontaktpersonen des Bundesgesundheitsminister informiert. Am Vormittag hatte Spahn noch im Kanzleramt an der Kabinettssitzung teilgenommen. Auf Fotos ist er mit einem Mund-Nasen-Schutz zu sehen. Ein Regierungssprecher teilte mit, das Bundeskabinett müsse trotz Spahns Infektion nicht geschlossen in Quarantäne, weil die Sitzung unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln stattgefunden habe.

Link zu dieser Meldung

Auch Tschechien weitgehenden Lockdown

Prag: Wegen der rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus haben Tschechien und Irland als erste EU-Länder weitgehende Lockdowns verhängt. Tschechien schränkt der Regierung zufolge die Bewegungen und Kontakte der Bürger mit Ausnahme vom Gang zur Arbeit, Einkäufen und Arztbesuchen ein. Ab morgen früh müssen alle Geschäfte außer Lebensmittelläden, Drogerien und Apotheken zu machen. Vergangene Woche hatte die Regierung in Prag bereits die Schließung von Restaurants und Bars angeordnet und ein Alkoholverbot im öffentlichem Raum verhängt. In Irland gilt ab Mitternacht Ortszeit eine Ausgangssperre. Die Bürger dürfen sich demnach nur noch im Umkreis von fünf Kilometern von ihrem Wohnort entfernen. Die Regierung ordnete zudem die Schließung aller nicht notwendigen Geschäfte an. 

Link zu dieser Meldung

Angriff in Dresden - Bundesanwaltschaft ermittelt

Karlsruhe: Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen eines offenbar islamistisch motivierten Angriffs in Dresden. Tatverdächtig ist ein 20 Jahre alter Syrer. Er soll am 4. Oktober in der Dresdner Innenstadt zwei Touristen aus Nordrhein-Westfalen mit einem Messer angegriffen haben. Einer der beiden Männer erlag später seinen Verletzungen, der andere überlebte. Der Verdächtige wurde gestern Abend in Dresden festgenommen. Inzwischen erging Haftbefehl wegen Mordes. Bundesinnenminister Seehofer rief angesichts der Attacke zu Wachsamkeit gegenüber Extremismus und Terrorismus auf. Die Tat in Dresden zeige erneut die Gefährlichkeit islamistischer Gewalt, sagte der CSU-Politiker. Die Sicherheitsbehörden müssten ihre Arbeit optimal ausüben können und verdienten dafür die volle Unterstützung der Politik und alle dafür notwendigen Instrumente.

Link zu dieser Meldung

Umweltschützer kritisieren EU-Agrarreform

Berlin: Der Kompromiss der EU-Staaten zur künftigen Agrarpolitik wird in Deutschland unterschiedlich bewertet. Umweltschützer kritisierten vor allem den aus ihrer Sicht geringen Anteil von 20 Prozent für Öko-Regelungen und die Übergangsphase. Ein WWF-Sprecher sagte, die Landwirtschaftsminister setzten ihre zerstörerische Subventionspolitik zugunsten großer Konzerne fort. Damit werde die Agrarpolitik endgültig zur Katastrophe für den Natur- und Klimaschutz. Der Deutsche Bauernverband hingegen äußerte sich zufrieden. Verbanndspräsident Rukwied sagte, Ministerin Klöckner als Ratsvorsitzende habe sehr gute Arbeit geleistet. Ganz wichtig für die Landwirte sei, dass das EU-Budget für die Agrarpolitik stabil bleibe. Verhandelt wurde über den Etat für die Jahre 2021 bis 2027 - der mit knapp 390 Milliarden Euro etwa ein Drittel des gesamten EU-Haushalts ausmacht.

Link zu dieser Meldung

Börse

Der Dax schließt bei 12.558 Punkten. Das ist ein Minus von 1,4 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 28.251 Punkte. Minus 0,2 Prozent. Der Euro steht bei einem Dollar 18 67.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute Abend über Nord- und Ostsee abziehender Regen, vom südlichen Niedersachsen her vermehrt Auflockerungen. Temperaturen 12 bis 19 Grad. An der Nordsee Sturmböen. In der Nacht unterschiedlich bewölkt, im nördlichen Schleswig-Holstein einige Schauer, sonst nur geringe Niederschläge. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. An der See teils schwere Sturmböen.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Die Politiker Markus Söder (CSU), Angela Merkel (CDU) und Peter Tschentscher (SPD) sitzen bei einer Pressekonferenz nebeinander auf einem Podium. © dpa bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka
5 Min

Zu viel Verbotsrhetorik in der Politik: Wie kommen wir davon weg?

Verbote und Verordnungen: Demokratieforscher Wolfgang Merkel nennt das "Regieren durch Angst" - das NDR Info Interview. 5 Min

Die Virologin Prof. Dr. Sandra Ciesek © Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Ellen Lewis

Ciesek im Corona-Podcast: "Wir sind dem Virus nicht ausgeliefert"

Virologin Sandra Ciesek betont in der neuen Podcast-Folge, dass jeder die Ausbreitung des Coronavirus beeinflussen kann. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Bund will trotz Corona an Castor-Transport festhalten

Niedersachsens Innenminister Pistorius hatte die Bundesregierung in einem Brief gebeten, die Aktion zu verschieben. mehr

Schulkinder verfolgen den Unterricht. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Corona: Elternrat fordert Strategiewechsel bei Schulpolitik

Die Eltern dürften nicht wieder allein gelassen werden, wenn eine neue Phase des Homeschoolings kommen sollte. mehr

Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter in einem Corona-Testzentrum hält einen Corona-Test durch eine Lucke. © rtn - radio tele nord Foto: Peter Wuest

Corona: Auch Stormarn überschreitet Warnschwelle von 35

Der Kreis will nun mit verschärften Schutzmaßnahmen gegensteuern. mehr

Ein Landwirt erntet auf einem staubigen Feld Kartoffeln. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Agrarreform: Bauernverband lobt, NABU kritisiert

Seit vergangener Nacht gibt es einen Kompromiss zur geplanten Agrarreform. In SH wird er unterschiedlich bewertet. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Seenplatte: Besuchsverbot in allen Krankenhäusern

Auch die Behörden in der Haff-Müritz-Region schränken den Publikumsverkehr ein. mehr

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht mit ihrem Stellvertreter, Innenminister Lorenz Caffier (CDU) - beide tragen Corona-Masken. © dpa-bildfunk Foto: Jens Büttner

MV stemmt sich mit schärferen Regeln gegen Corona-Pandemie

Zu den beschlossenen Maßnahmen gehören Kontaktbeschränkungen, eine Sperrstunde und eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Hamburg

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Autofrei? Polizei kontrolliert Jungfernstieg

Der Hamburger Jungfernstieg ist seit Kurzem für den motorisierten Individualverkehr verboten. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Ver.di-Protest in Kanus auf der Hamburger Alster. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Ver.di setzt Warnstreik fort - Kanu-Demo auf der Alster

Stadtreinigung, Bücherhallen, Museen: Die Gewerkschaft ver.di hat in Hamburg den Warnstreik im öffentlichen Dienst fortgesetzt. mehr