Kein Coronavirus: Peiner Mann an Grippe erkrankt

Analysen bestätigen: Der Mann aus Peine, bei dem der Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus bestand, ist an Grippe erkrankt. Das Gesundheitsministerium gibt Entwarnung. mehr

Vermummungsverbot: Kehrtwende der Grünen?

Die Hamburger Grünen wollen ihre umstrittene Forderung nach einer Lockerung des Vermummungsverbots überdenken. Das kündigten Spitzenkandidatin Fegebank und Justizsenator Steffen an. mehr

Greenpeace-Protestaktion gegen Billigfleisch

Fast 90 Prozent des von Supermarktketten angebotenen Frischfleischs stammt laut Greenpeace von Tieren aus klimaschädlicher und tierschutzwidriger Haltung. Dagegen gab es Protest - auch in Hamburg. mehr

NDR Info im Radio

Fernsehen

15:13

NDR Info 21:45 | 24.01.2020

24.01.2020 21:45 Uhr
03:52
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 08:00 Uhr

Zahl der Coronavirus-Opfer in China steigt

Peking: Aus China werden weitere Todesfälle durch das neuartige Corona-Virus gemeldet. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua stieg die Zahl der Opfer auf 56. Außerdem gebe es fast 2.000 bestätigte Infektionsfälle. Die chinesischen Behörden haben inzwischen landesweit Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der Lungenkrankheit einzudämmen. Im gesamten öffentlichen Verkehr sind Fieber-Messstationen eingerichtet. Betroffene müssen sofort in ein Krankenhaus gebracht werden. In Peking werden heute zudem sämtliche Busverbindungen in andere Provinzen eingestellt. Besonders betroffen ist nach wie vor die Millionenmetropole Wuhan, wo die Krankheit das erste Mal aufgetreten war. Aus anderen Teilen Chinas wurden mehr als 1500 Ärzte und Pfleger entsandt. Berichten zufolge sind die Krankenhäuser der Stadt völlig überlastet.

Link zu dieser Meldung

UNO: Waffenembargo in Libyen wird gebrochen

Tripolis: Die Vereinten Nationen haben ausländischen Unterstützern der Konfliktparteien in Libyen vorgeworfen, weiter Waffen in das Bürgerkriegsland zu liefern. Demnach sind in den vergangenen zehn Tagen mehrere Maschinen im Osten und Westen Libyens gelandet. An Bord seien sowohl Waffen und gepanzerte Fahrzeuge als auch Kämpfer und Berater gewesen. Vertreter der zuständigen UN-Mission ließen zwar offen, wer das Embargo gebrochen hat. Allerdings stellten sie fest, dass mehrere Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz beteiligt seien. Auf dem Treffen vor einer Woche hatten sich 16 Staaten und internationale Organisationen darauf verständigt, die Einmischung von außen in den libyschen Bürgerkrieg zu beenden.

Link zu dieser Meldung

Impeachment: Trump-Anwälte weisen Vorwürfe zurück

Washington: Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump haben dessen Anwälte die Vorwürfe der demokratischen Ankläger zurückgewiesen. Einer seiner Verteidiger sagte zum Auftakt des Plädoyers im Senat, der Präsident habe im Umgang mit der Ukraine absolut nichts falsch gemacht. Die Demokraten hätten das Impeachment nur angestrengt, um die Ergebnisse der letzten Präsidentenwahl zu kippen. Trump ist erst der dritte Präsident in der Geschichte der USA, der sich einem Amtsenthebungsverfahren stellen muss. Die Demokraten werfen ihm vor, seine Macht missbraucht zu haben, um mit ausländischer Hilfe seine Chancen auf eine Wiederwahl zu erhöhen. Da Trumps Republikaner im Senat eine Mehrheit haben, wird nicht mit einem Schuldspruch gerechnet.

Link zu dieser Meldung

Wichtige Regionalwahl in Italien

Bologna: In der norditalienischen Region Emilia-Romagna finden heute Wahlen statt. In den Umfragen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den regierenden Sozialdemokraten und der rechtsextremen Lega des früheren Innenministers Salvini ab. Salvini will offenbar im Falle eines Erfolgs bei der Regionalwahl versuchen, die Regierung in Rom zu stürzen. Allerdings gibt es Widerstand gegen den Lega-Chef. Am vergangenen Wochenende waren in Bologna Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen, um vor einem Sieg der rechtsextremen Partei zu warnen.

Link zu dieser Meldung

30 Tote durch Unwetter in Brasilien

Belo Horizonte: Im Süden Brasiliens hat es bei schweren Unwettern mindestens 30 Tote gegeben. 17 weitere Menschen werden nach Angaben der Behörden noch vermisst. Die meisten Opfer starben bei Erdrutschen oder wurden unter den Trümmern ihrer Häuser begraben. Fernsehaufnahmen zeigten Bilder von überfluteten Gebäuden. Zahlreiche Straßen in der Region waren wegen Hochwassers unpassierbar, mehrere Brücken stürzten ein. Laut dem brasilianischen Wetterdienst gab es in der Metropole Belo Horizonte in den vergangenen zwei Tagen die stärksten Regenfälle seit mehr als 100 Jahren.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: Schalke verliert gegen München

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga ist Bayern München bis auf einen Punkt an den Tabellenführer RB Leipzig herangerückt. Die Bayern gewannen mit 5 zu 0 gegen Schalke. Leipzig verlor mit 0 zu 2 bei Eintracht Frankfurt. Die weiteren Ergebnisse: VfL Wolfsburg - Hertha BSC 1:2 Borussia Mönchengladbach - Mainz 3:1 Union Berlin - Augsburg 2:0 und Freiburg - Paderborn 0:2.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute oft dichte Wolken, vor allem in Niedersachsen und Bremen Auflockerungen möglich, in Vorpommern etwas Sprühregen. Höchstwerte 3 Grad auf Rügen bis 9 Grad in Nordhorn. In der Nacht oft stark bewölkt, gelegentlich Regen oder Nebel. Tiefstwerte plus 6 bis 0 Grad. Morgen viele Wolken, stellenweise Regen, bei 5 bis 9 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag und Mittwoch oft bedeckt mit Regen, auch Schneeregen sowie Gewitter möglich. 4 bis 7 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

NDR Info: Kommentar

Von der Infantilisierung in der Politik

NDR Info: Kommentar

Kann man von einer Infantilisierung der Politik sprechen, wenn man sich den Auftritt von US-Präsident Trump in Davos anschaut? Die Meinung von "Cicero"-Chefredakteur Christoph Schwennicke. mehr

Niedersachsen

Landarztquote für Niedersachsen soll kommen

Eine Quote für junge Ärzte auf dem Land? Darauf haben sich in Niedersachsen SPD und CDU nach einem Streit geeinigt. Wie genau die Quote aussehen soll, ist aber noch unklar. mehr

Verband für Muslime zieht positive Zwischenbilanz

Seit einem Jahr gibt es den Verband für Muslime in Niedersachsen. Der Vorstand hat nun ein erstes positives Fazit der bisherigen Arbeit gezogen. mehr

04:37
Hallo Niedersachsen
03:16
Hallo Niedersachsen
03:23
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Aktivisten verüben Brandanschlag auf Vonovia in Kiel

In der Nacht zu Sonnabend hat es in Kiel einen Brandanschlag auf ein Gebäude des Immobilienkonzerns Vonovia gegeben. In einem Schreiben bekennt sich die Gruppe "Freiräume Schaffen Kiel" zu der Aktion. mehr

Ideenschmiede für Nahverkehr im Norden geplant

Autonom fahrende Busse und Fähren könnten bald in Kiel zum Alltag gehören. Das Land will jetzt ein entsprechendes Projekt mit einer halben Million Euro fördern. mehr

03:24
Schleswig-Holstein Magazin

Imam will Angst vor Islam nehmen

Schleswig-Holstein Magazin
03:31
Schleswig-Holstein Magazin
03:46
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Güstrow: Agrarkonferenz fordert europäische Standards

Agrarexperten haben sich in Güstrow über die Landwirtschaft der Zukunft ausgetauscht. Ein Weiter-so dürfe es nicht geben, hieß es unisono. Unterschiedliche Meinungen gab es über das Wie. mehr

Fahrrad-Event Velo Classico zieht an die Seenplatte

Das Fahrrad-Event Velo Classico findet nicht mehr in Ludwigslust statt. Die Veranstalter verlegen die Hommage an die alte Zeit des Radsports in die Nähe von Neubrandenburg. mehr

Hamburg

Streit um mögliche Fahrradstraße in Niendorf

Es gibt wieder Streit um eine mögliche Fahrradstraße in Hamburg: Eimsbüttels grün-schwarze Koalition will in Niendorf den König-Heinrich-Weg umbauen. Die SPD hält das für Geldverschwendung. mehr

Obdachlosen-Unterkunft "Pik As" wird neu gebaut

Die Hamburger Obdachlosen-Unterkunft "Pik As" wird nach mehr als 100 Jahren abgerissen. Am gleichen Standort soll in vier Jahren ein neues Gebäude mit mehr Platz für Bedürftige stehen. mehr

02:55
Hamburg Journal
02:40
Hamburg Journal
03:03
Hamburg Journal