Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein Foto: Matthias Bein

Kassenärzte wollen Corona-Tests nicht mehr abrechnen

Auch die niedersächsischen Ärzte wollen die neuen Vorgaben für die bislang kostenlosen Tests boykottieren. mehr

Verkehrschild mit dem Piktogramm des Coronavirus sowie ein Zusatzschild mit der Aufschrift: "Omikron-Variante" © picture alliance/SULUPRESS.DE/Torsten Sukrow Foto: Torsten Sukrow

Corona-Studie: "Alte" Omikron-Infektion schützt kaum vor BA.5

Forschende aus Göttingen, Hannover und Nürnberg haben dazu eine neue Studie vorgelegt. mehr

Werftarbeiter stehen vor dem Stapellauf der Fähre "Gardenia Seaways" auf der Werft der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder/dpa

Eine Chronik: Die wechselvolle Geschichte der FSG

Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft existiert seit 150 Jahren. Immer wieder gibt es Höhen und Tiefen in der Firmengeschichte. NDR.de bietet einen Überblick. mehr

Krieg in der Ukraine

Dieses Satellitenbild von Maxar Technologies zeigt einen brennenden Pier und Gebäude am nördlichen Ende der Schlangeninsel in der Ukraine. © dpa-Bildfunk/Maxar Technologies

Krieg in der Ukraine: Vorwurf des Einsatzes von Phosphorbomben

Es habe zwei Luftangriffe auf die Schlangeninsel im Schwarzen Meer gegeben, so der ukrainische Armeechef. News zum Russland-Ukraine-Krieg. mehr

Gasspeicherfüllstände in und Pipeline-Flüsse nach Deutschland © NDR

Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Der Krieg hat den Gasfluss ins Stocken gebracht. Daten zeigen, wie viel Gas noch von Osten kommt und wie voll die Gasspeicher sind. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 19:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 06:10 Uhr

Lauterbach erwartet harten Pandemie-Herbst

Bundesgesundheitsminister Lauterbach warnt vor einem schwierigen Corona-Herbst. Die sich BA.5-Variante breite sich aus, das werde noch große Schwierigkeiten machen, sagte Lauterbach in der ARD. Der SPD-Politiker rechnet mit hohen Fallzahlen, die dann auch zu einer Überlastung der kritischen Infrastruktur führen könnten. Deshalb müsse man früh vorbereitet sein. Lauterbach sagte, er verhandle jetzt mit Justizminister Buschmann von der FDP über ein neues Infektionsschutzgesetz. Zur Kritik des Sachverständigenrats an der mangelhaften Datenlage verwies Lauterbach darauf, dass im Kabinett bereits eine bessere Datenerfassung über Corona-Patienten in den Krankenhäusern vereinbart worden sei - das dauere aber bis September. Die Gesundheitsministerkonferenz forderte, den Ländern noch vor der Sommerpause einen Gesetzentwurf vorzulegen. Sie wollen weitreichende Befugnisse, zum Beispiel, um Masken in Innenräumen oder Tests in Schulen oder Pflegeheimen vorzuschreiben.

Link zu dieser Meldung

Städte- und Gemeindebund will zurück zu kostenlosen Bürgertests

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert, spätestens im Herbst wieder kostenlose Corona-Tests für alle einzuführen. Die flächendeckenden Tests seien ein wichtiger Baustein für die Pandemiebekämpfung, wenn die nächste große Welle drohe, sagte Hauptgeschäftsführer Landsberg dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Seit vorgestern muss für die Tests drei Euro dazubezahlt werden, ausgenommen sind zum Beispiel Risikogruppen und Besucher in Pflegeheimen.

Link zu dieser Meldung

DGB kritisiert Lindners Haushaltspläne

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat den Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Lindner scharf kritisiert. Vorstandsmitglied Körzell sprach von einem Spardiktat. Dringend notwendige Entlastungspakete und Investitionen müssten auch über Kredite finanziert werden können. Sonst drohe der soziale Frieden ins Schwanken zu geraten. Lindner plant, die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse kommendes Jahr wieder einzuhalten. Die Neuverschuldung soll deshalb von fast 140 Milliarden auf knapp 10 Milliarden Euro sinken.

Link zu dieser Meldung

Selenskyj: Angriff auf Wohnhaus war gezielter Terror

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat den russischen Raketen-Angriff in der Region Odessa als gezielten Terror kritisiert. Es sei ein Wohnhaus getroffen worden, in dem etwa 160 zivile Personen lebten und keine militärische Ausrüstung gewesen sei, so Selenskyj. Bisher seien 21 Tote gefunden worden, doch die Zahl steige. Moskau bestreitet weiter, zivile Ziele in der Ukraine anzugreifen.

Link zu dieser Meldung

Ukraine: Russland hat Phosphorbomben gegen Schlangeninsel eingesetzt

Die Ukraine hat der russischen Armee vorgeworfen, die Schlangeninsel im Schwarzen Meer mit Phosphorbomben attackiert zu haben. Armeechef Saluschny schrieb auf Telegram, es habe zwei Luftangriffe gegeben, die aber offenbar ihr Ziel verfehlten. Erst am Tag zuvor hatte die russische Armee ihren Rückzug von der Insel erklärt, die sie zuvor vier Monate lang besetzt gehalten hatte. Sie gilt als strategisch wichtig, um die Seewege im nordwestlichen Teil des Schwarzen Meeres zu überwachen. Das US-Verteidigungsministerium bezeichnete die Behauptung Russlands als unglaubwürdig, der Abzug sei eine Geste des guten Willens gewesen. Vielmehr sei die Rückeroberung der Insel ein Erfolg des ukrainischen Militärs.

Link zu dieser Meldung

Assange legt Berufung gegen Auslieferung ein

Wikileaks-Gründer Julian Assange wehrt sich gegen seine Auslieferung an die USA. Nach Angaben der britischen Justiz legte er Berufung gegen eine entsprechende Entscheidung der Regierung ein. Der 50-jährige Australier sitzt seit drei Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis nahe London ein. In den USA droht Assange eine Haftstrafe von bis zu 175 Jahren, weil er 2010 auf seiner Website Wikileaks rund 700.000 vertrauliche Dokumente veröffentlicht hatte; unter anderem zu Aktivitäten des US-Militärs im Irak und in Afghanistan.

Link zu dieser Meldung

Proteste in Spanien nach Todesfällen in Melilla

In mehreren Städten Spaniens haben Tausende gegen den gewaltsamen Umgang mit Migranten in der Exklave Melilla protestiert. Die Demonstrationen unter anderem in Madrid und Barcelona standen unter dem Motto "Schwarze Leben zählen" und wandten sich auch grundsätzlich gegen Rassismus und Kolonialismus. Vor einer Woche war es bei Fluchtversuchen am Grenzzaun in Marokko zu einer Massenpanik gekommen, mindestens 23 Menschen starben. Videoaufnahmen vom Vorgehen der Sicherheitskräfte lösten Empörung aus.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute viel Sonne, an den Küsten vereinzelt Schauer. Höchstwerte bei 20 Grad auf Föhr 20 bis 28 Grad in Neustrelitz. Morgen oft heiter, zwischen dem südlichen Niedersachsen und Vorpommern sonnig, später mehr Wolken, zur Nord- und Ostsee hin Schauer möglich. Maximal 20 bis 28 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag mal Sonne, mal Wolken, örtlich Schauer, 18 bis 25 Grad. Am Dienstag heiter bis wolkig, an Nord- und Ostsee zeitweise etwas Regen, 17 bis 24 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Porträtfoto der NDR Info Redakteurin Korinna Hennig.

Kommentar: Höchste Zeit für eine vorausschauende Corona-Politik

Im Gutachten zu den Corona-Maßnahmen finden sich wichtige Hausaufgaben für die Politik etwa in Sachen Krisenmanagement, meint Korinna Hennig. mehr

Gesundheitsexperte Markus Grill im Gespräch üner die Wirksamkeit der Corona Maßnahmen. © Screenshot
2 Min

Wie wirksam waren die Corona-Maßnahmen?

Der Sachverständigenrat hat ein Gutachten über die Wirksamkeit der Corona-Maßnahmen vorgelegt. Es bleiben viele Fragezeichen. 2 Min

Niedersachsen

Ein Schild weist auf die Afrikanische Schweinepest hin. © picture alliance Foto: Torsten Sukrow

Erster Fall von Afrikanischer Schweinepest in Niedersachsen?

Das Virus wurde in einem Betrieb im Emsland nachgewiesen. Das Friedrich-Löffler-Institut muss das Ergebnis noch bestätigen. mehr

Vanessa Smorra ist die erste Bruchmeisterin in der Geschichte des Schützenfestes in Hannover. © Foto: Michael Matthey/dpa Foto: Foto: Michael Matthey/dpa

Hannover feiert Schützenfest - und die erste Bruchmeisterin

Viel Tradition und ein Novum: Erstmals seit dem Jahr 1303 repräsentiert eine Frau in Frack und Zylinder das Volksfest. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Person hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona in SH: Inzidenz bei 1.078,5

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 1.078,5. Neu gemeldet wurden 5.044 Fälle. Die höchste Inzidenz hat der Kreis Plön. mehr

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: 25 Hausdurchsuchungen

Die Tatverdächtigen in Neumünster und im Kreis Rendsburg-Eckernförde sollen Bilder besessen und verbreitet haben, die sexuellen Missbrauch zeigen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schüler © NDR Foto: NDR

MV startet in die Sommerferien - mehr bestandene Abi-Prüfungen

Mehr als 155.000 Schülerinnen und Schüler haben ihre Zeugnisse bekommen und sind in die Sommerferien gestartet. mehr

Gedenkschild an die Wiedervereinigung in der Nähe von Dömitz © Charleen Niemeyer und Ann-Katrin Haag Foto: Charleen Niemeyer und Ann-Katrin Haag

Koalition gibt MV bei Zentrum für Deutsche Einheit keine Chance

Die rot-rote Koalition verzichtet im Rennen um das geplante Zukunftszentrum "Europäische Transformation und Deutsche Einheit" auf eine eigene Bewerbung. mehr

Hamburg

Teilnehmer des Schlagermoves. © dpa - Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Schlagermove-Karawane zieht wieder durch Hamburg

Zum ersten Schlagermove seit Beginn der Corona-Pandemie werden heute bis zu 500.000 Schlagerfans in Hamburg erwartet. mehr

Eukalyptusbad in der Sauna des Holthusenbad © Bäderland

Personalengpässe: Bäderland in Hamburg schließt alle Saunen

Wegen Personmangel und um Energie zu sparen schließt Bäderland mit Beginn der Sommerferien alle Saunen bis Ende August. mehr