Urlauber sonnen sich am Strand vor dem Grand Hotel Seeschlösschen an der Ostsee in Timmendorfer Strand. © imago images Foto: Christian Ohde

Corona-Blog: 35 Hotel-Mitarbeiter positiv getestet

In einem Hotel in Timmendorfer Strand haben sich viel mehr Beschäftigte angesteckt als bisher bekannt. Mehr Corona-News im Blog. mehr

.

Hamburg überschreitet Corona-Warnwert

93 Corona-Neuinfektionen am Montag. Damit liegt Hamburg bei der Inzidenz über dem kritischen Wert von 50. mehr

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona-Inzidenz: Schärfere Maßnahmen in der Region Hannover

Auch Delmenhorst reagiert auf kritische Zahlen. In weiten Teilen Niedersachsens steigen die Zahlen ohne lokale Hotspots. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 05:00 Uhr

Bayern: Corona-Regeln im LK Berchtesgardener Land

Bad Reichenhall: Wegen der ungebremsten Ausbreitung des Coronavirus gelten im bayerischen Kreis Berchtesgadener Land ab heute Mittag wieder Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen. Die Menschen dürfen die eigene Wohnung nur noch aus bestimmten Gründen verlassen. Schulen, Kitas, Freizeiteinrichtungen und Restaurants müssen schließen, Veranstaltungen werden untersagt. Der Landkreis verzeichnete am Abend bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz einen neuen Rekordwert - mit 273 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern. In zahlreichen Bundesländern wird heute über schärfere Corona-Regeln in Risikogebieten beraten.

Link zu dieser Meldung

Ausgangssperren: Irland verkündet zweiten Lockdown

Dublin: Als erster EU-Staat kehrt Irland in den Corona-Lockdown zurück. Dazu gehören laut Ministerpräsident Martin eine Ausgangssperre für die Bevölkerung und die Schließung aller nicht notwendigen Geschäfte. Bars und Restaurants dürfen nur noch Außer-Haus-Service anbieten. Anders als beim ersten Lockdown im Frühjahr bleiben Schulen und Kindergärten offen. Die Maßnahmen gelten für sechs Wochen.

Link zu dieser Meldung

Frankreich: Zahl der Covid-Intensivpatienten steigt

Paris: In Frankreich liegen immer mehr Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. Die Zahl der schweren Fälle ist auf mehr als 2.000 gestiegen - dass sind fast 1.500 mehr als vor einer Woche. Laut Gesundheitsministerium reichen die Kapazitäten noch aus. Im stark betroffenen Paris liegt die Auslastung aktuell bei etwa 50 Prozent. Mit Brandenburg und Hamburg haben weitere deutsche Bundesländer angeboten, Intensivpatienten aus EU-Ländern zu übernehmen.

Link zu dieser Meldung

WHO: Corona-Impfstoff nicht vor Mitte 2021

Genf: Die Weltgesundheitsorganisation rechnet erst Mitte nächsten Jahres mit dem Beginn von flächendeckenden Impfungen gegen das Coronavirus. Eine WHO-Expertin sagte, Anfang 2021 sollten die Daten der dritten Testphase vorliegen. Nach der Auswertung könne man einen Starttermin festlegen. Die bisherigen Studienergebnisse nannte die Expertin ermutigend - speziell die Wirksamkeit bei älteren Menschen. Risikogruppen will die WHO als erstes versorgen.

Link zu dieser Meldung

Rassismus: Scholz kündigt Polizei-Studie an

Berlin: Die Bundesregierung wird offenbar doch eine Studie über Rassismus innerhalb der Polizei in Auftrag geben. Vizekanzler Scholz sagte dem WDR, er führe darüber intensive Gespräche mit Innenminister Seehofer. Ob es sich bei der Untersuchung um eine unabhängige, wissenschaftliche Studie handeln wird, sei unklar. Entsprechende Forderungen hatte Seehofer bislang abgelehnt.

Link zu dieser Meldung

Bolivien: Opposition erkennt Wahlsieg Arces an

La Paz: Nach der Präsidentenwahl in Bolivien hat die Opposition den Sieg des linken Kandidaten Arce anerkannt. Seine Konkurrent, der neoliberale Politiker Mesa sagte, die Prognosen seien eindeutig. Demnach erreicht Arce etwa 53 Prozent der Stimmen. Mesa gut 33. Arce war für Sozialisten von Ex-Präsident Morales angetreten, der vor einem Jahr auf Druck des Militärs zurückgetreten war.

Link zu dieser Meldung

Deutschlandwetter

Das Wetter in Deutschland: Am Tage vielerorts Sonne, nur im Nordwesten eventuell Regen, 12 bis 20 Grad. Die weiteren Aussichten: Es bleibt freundlich, Mittwoch 18 bis 21 - Donnerstag sogar bis 22 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © picture alliance/dpa Foto: Michael Sohn

Pro und Kontra: Mehr Kompetenzen für Spahn - ist das sinnvoll?

Die Regierung, allen voran Gesundheitsminister Spahn, soll im Seuchenfall mehr Kompetenzen bekommen. Ein Pro und Kontra. mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Aktionen

Eine Gruppe Menschen steht im Kreis, sie legen strecken die Hände aus, und legen sie übereinander. © imago Foto: Ivan Gener Garcia

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Delmenhorsts Oberbürgermeister Axel Jahnz trägt einen Mund-Nasen-Schutz bei einer Pressekonferenz. © NDR

Delmenhorst verschärft Corona-Regeln wegen Infektionszahlen

Das öffentliche Leben in der Stadt wird erheblich eingeschränkt. Das teilte Oberbürgermeister Jahnz am Montag mit. mehr

Ein Güterwaggon hat einen Castor geladen. © NDR Foto: Thorsten Hapke

Castor-Transport: Göttinger Anti-Atom-Bündnis plant Aktion

Drei Tage will die Initiative auf den "unsinnigen" Transport hinweisen. Er soll kommende Woche in Nordenham landen. mehr

Schleswig-Holstein

Hinter Absperrband steht ein silbernes Auto sowie Rettungswagen mit Blaulicht und Polizisten. © NDR

Zwischenfall nach Anti-AfD-Demo: Staatsschutz ermittelt

Der Staatsschutz ermittelt nach einem Unfall am Rande einer Anti-AfD-Demo in Henstedt-Ulzburg. Vieles ist ungeklärt. mehr

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Geschwisterstreit in Lübeck: Schwester angeschossen?

Eine 31-Jährige ist in Lübeck nach Angaben der Polizei von ihrem Bruder angeschossen und erheblich verletzt worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Corona-Maßnahmen: Soll der Landtag mehr Mitsprache bekommen?

Die Debatte um eine stärkere Beteiligung der Parlamente an den Corona-Maßnahmen beschäftigt jetzt den Landtag in MV. mehr

Ein Poster trägt die Aufschrift "Warnstreik!". © NDR Foto: Screenshot

Warnstreiks in MV: Für mehr Lohn auf die Straße

Arbeitnehmer aus MV haben sich an bundesweiten Warnstreiks im Tarifstreit im öffentlichen Dienst beteiligt. mehr

Hamburg

Ein Mann trägt eine ver.di-Fahne. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Heute Warnstreik in Hamburg: Krankenhäuser und Kitas betroffen

Ver.di hat Pflegekräfte in den Asklepios-Kliniken und dem UKE aufgerufen, die Arbeit ruhen zu lassen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Hamburg - Urteil im Prozess gegen einen Lkw-Fahrer, der einen Radfahrer überfahren hat. © NDR Foto: Elke Spanner

Tödlicher Abbiegeunfall: Bewährungsstrafe für Lkw-Fahrer

Nach dem Tod eines Radfahrers bei einem Abbiegeunfall ist ein Lkw-Fahrer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. mehr