60.000 Euro aus Polizei-Tresor gestohlen

Ein Polizist soll in Lüneburg rund 60.000 Euro aus einem Asservatenraum entwendet haben. Auch in anderen Dienststellen gab es Diebstähle. Das Innenministerium spricht von Einzelfällen. mehr

Wildschweinzaun wird zur Todesfalle

Der kürzlich fertiggestellte Wildschweinzaun an der deutsch-dänischen Grenze ist auch eine Barriere für viele andere Wildtiere. Seit Wochen verletzen und verenden Hirsche und Rehe an dem Zaun. mehr

Panorama 3

Exklusive Zahlen: Gefahrenzone Luftraum

Panorama 3

170 gefährliche Annäherungen von Luftfahrzeugen hat es in den vergangenen vier Jahren im deutschen Luftraum gegeben. Einer 17-jährigen Segelfliegerin wäre dies fast zum Verhängnis geworden. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

13:28

NDR Info 21:45 | 10.12.2019

10.12.2019 21:45 Uhr
02:29
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 07:45 Uhr

BDI warnt vor neuen EU-Klimazielen

Berlin: Kurz vor der Vorstellung des neuen EU-Klimaprogramms hat die deutsche Industrie das Vorhaben als einseitig kritisiert. BDI-Präsident Kempf sagte, ständig verschärfte Zielsetzungen verunsicherten Konsumenten und Unternehmen. Das sei Gift für langlebige Investitionen. Die Grünen-Europa-Abgeordnete Keller begrüßte dagegen die klimapolitischen Pläne der EU-Kommission. Es komme jetzt aber darauf an, wie die einzelnen Gesetze umgesetzt werden, sagte Keller auf NDR Info. Am Vormittag präsentiert die neue EU-Kommissionschefin von der Leyen den sogenannten "Green Deal". Damit soll gesetzlich festgeschrieben werden, dass von 2050 an keine neuen Treibhausgase aus Europa in die Atmosphäre gelangen. Unter anderem sollen die Bereiche Energieversorgung, Industrie, Verkehr und Landwirtschaft klimafreundlich umgebaut werden.

Link zu dieser Meldung

Thomas-Cook-Pleite: Bund will einspringen

Berlin: Die Bundesregierung will Kunden des insolventen Reisekonzerns Thomas Cook entschädigen. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios soll das Kabinett noch heute einen entsprechenden Beschluss fassen. Demnach will der Bund einspringen, wenn die zuständige Versicherung an die betroffenen Pauschal-Urlauber keine Entschädigung zahlt. Hintergrund ist, dass die Summe, mit der die deutschen Kunden von Thomas Cook abgesichert waren, nicht ausreicht. In Deutschland gilt eine Obergrenze für die Haftung, sie liegt bei 110 Millionen Euro. Experten schätzen den durch die Thomas-Cook-Pleite entstandenen Schaden allerdings auf das drei- bis fünffache. Der britische Reisekonzern sowie deren deutsche Tochter waren im September Pleite gegangen.

Link zu dieser Meldung

WTO: Wichtigstes Gremium ist ausgehebelt

Genf: Die Welthandelsorganisation ist nicht mehr voll handlungsfähig. Nach dem Ruhestand zweier Richter kann das wichtigste WTO-Gremium seit Mitternacht keine internationalen Streitfälle mehr schlichten. Seit Jahren verhindern die USA die Nachbesetzung der Berufungsrichter. Die Regierung in Washington fordert Reformen. Unter anderem sieht sie sich durch die WTO-Regeln im Welthandel benachteiligt. Industrieverbände warnen angesichts der Situation vor weiteren Handelskonflikten. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Schweitzer, sagte, ohne eine funktionierende WTO gelte auf den Weltmärkten das Recht des Stärkeren.

Link zu dieser Meldung

Zehntausende Lebensmittelkontrollen fallen angeblich aus

Berlin: Jede dritte vorgeschriebene Lebensmittelkontrolle in Deutschland fällt offenbar aus. Das geht aus Daten der Verbraucherorganisation "Foodwatch" hervor, die dem Bayrischen Rundfunk und der "Welt" vorliegen. Grund für die Ausfälle soll ein Personalmangel bei den Aufsichtsbehörden sein. Etwa 250.000 Besuche in Restaurants, Imbissen und bei Lebensmittelherstellern seien ausgefallen. Mehr als 50 Ämter haben laut Foodwatch nicht einmal die Hälfte der vorgegebenen Kontrollbesuche geschafft. Darunter sollen Behörden in Bremen gewesen sein.

Link zu dieser Meldung

Viele Beinahe-Kollisionen im deutschen Luftraum

Hamburg: Im deutschen Luftraum ist es in den vergangenen vier Jahren zu mehr als 170 potentiell gefährlichen Situationen gekommen. Das geht aus Zahlen der Bundesstelle für Flugunfall-Untersuchung hervor, die dem NDR exklusiv vorliegen. Demnach handelte es sich zum Großteil um Fälle, bei denen Alarmsysteme vor einem möglichen Zusammenstoß gewarnt haben. Als Gründe für solche Zwischenfälle nennen Experten eine steigende Zahl von Flügen, nicht aufeinander abgestimmte Warnsysteme und fehlende Funktechnik bei Privatfliegern.

Link zu dieser Meldung

Nach Leipzig auch BVB im Achtelfinale

Zum Sport: Borussia Dortmund steht im Achtelfinale der Fußball-Champions-League. Die Dortmunder gewannen ihr letztes Gruppenspiel gegen Slavia Prag mit 2:1. RB Leipzig spielte 2:2 bei Olympique Lyon, hatte sich aber schon vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute oft bedeckt und Regen, nach Osten hin teils Schneeregen. Höchstwerte 2 bis 8 Grad. Anfangs teils starke Böen, später nachlassend.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:43

Wie von der Leyens Grüner Deal in Berlin ankommt

Bis 2050 soll Europa nach Ansicht von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen klimaneutral werden. Die Eckpunkte des "Green New Deal" sollen heute in Brüssel vorgestellt werden. Audio (03:43 min)

Niedersachsen

Prozess: Hannovers Ex-OB Schostok weist Vorwürfe zurück

In Hannover hat der Untreueprozess gegen den ehemaligen Oberbürgermeister Schostok und zwei leitende Beamte am Landgericht begonnen. Der frühere OB wies die Vorwürfe zurück. mehr

Bahngipfel soll Nordwestbahn ins Rollen bringen

Ein Bahngipfel soll die Lösung bringen: Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung treffen sich heute in Wilhelmshaven, um über die Nordwestbahn-Krise zu sprechen. mehr

04:41
Hallo Niedersachsen
03:30
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein ehrt Wacken-Erfinder

Die Wacken-Gründer Thomas Jensen und Holger Hübner haben den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein erhalten. Ministerpräsident Günther würdigte auch ihr gesellschaftliche Engagement. mehr

Gewerkschaft: Weiter angespannte Arbeitsbedingungen

Für die Mitarbeiter von Paketdiensten in Schleswig-Holstein steht mit dem Weihnachtsgeschäft die stressigste Zeit des Jahres an. Die Gewerkschaft ver.di spricht von angespannten Arbeitsbedingungen. mehr

01:52
Schleswig-Holstein Magazin
03:05
Schleswig-Holstein Magazin

Kampf gegen den Müll in Kiel-Gaarden

Schleswig-Holstein Magazin
02:34
Schleswig-Holstein Magazin

Wildschweinzaun wird zur Todesfalle

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Klinik-Nachverhandlungen: Betreiber überrascht

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung will noch einmal über die geplante Schließung der Geburtenstation in Crivitz verhandeln. Die Klinikbetreiber reagierten zurückhaltend. mehr

Hitzige Haushaltsdebatte im Landtag erwartet

Der Landtag will heute den Haushalt für die nächsten beiden Jahre verabschieden. In der Generaldebatte wird ein heftiger Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition erwartet. mehr

Hamburg

Wirtschaft diskutiert über Hamburger Klimaplan

Wir kommen Hamburgs Firmen mit dem Klimaschutzplan des Senats klar? In der Handelskammer diskutierten mehr als 300 Wirtschaftsfachleute mit Umweltsenator Kerstan. mehr

Bar-Mitarbeiter mit Messer verletzt

Ein Bar-Mitarbeiter ist am Montagabend bei einem Streit im Levantehaus in der Hamburger Innenstadt von einem Gast mit einem Messer verletzt worden. Die Mordkommission ermittelt. mehr

02:10
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal