Corona-Blog: Kritik wegen zu später Masken-Empfehlung

Recherchen des NDR zufolge kritisieren Experten das Robert Koch-Institut für die zu späte Empfehlung zum Tragen von Gesichtsmasken. Die Ereignisse vom Freitag im Corona-Blog. mehr

Corona auf Sylt: Touristenfamilie muss nach Hause fahren

Erstmals haben Gesundheitsbehörden eine komplette Urlauberfamilie von der Insel Sylt verwiesen. Ein Familienmitglied war positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Gruppe reiste am Freitag ab. mehr

Hunderte demonstrieren gegen Elbchaussee-Urteil

Nach dem ersten Urteil im Zusammenhang mit den G20-Ausschreitungen an der Elbchaussee haben am Freitag Hunderte dagegen demonstriert. Die Menschen liefen die Route der Randalierer ab. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

14:45

NDR Info 21:45 | 10.07.2020

10.07.2020 21:45 Uhr
02:58
Schleswig-Holstein Magazin

MELDUNGEN| 06:15 Uhr

Veto zu Hilfslieferungen für Syrien

New York: Im UN-Sicherheitsrat ist ein Vorschlag gescheitert, der die Fortsetzung der humanitären Hilfe für Millionen Syrer sicherstellen sollte. Russland und China legten ihr Veto gegen die deutsch-belgische Initiative ein. Damit könnten die internationalen Hilfslieferungen für die Menschen im Norden Syriens endgültig vor dem Aus stehen. Der Kompromißvorschlag sah vor, zwei Grenzübergänge von der Türkei aus für weitere sechs Monate offen zu halten. Entwicklungsminister Müller kritisierte das Veto Russlands und Chinas. Den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" sagte er, angesichts der dramatischen Versorgungslage der Flüchtlinge müsse es zu einem Aufschrei der Weltgemeinschaft kommen, der auch in Peking und Moskau gehört werden müsse.

Link zu dieser Meldung

Trump erlässt Ex-Berater Stone Gefängnisstrafe

Washington: US-Präsident Trump hat seinem langjährigen Vertrauten und früheren Wahlkampfmanager Roger Stone die Haftstrafe erlassen. Ein Sprecher des Weißen Hauses erklärte, der 67-Jährige wäre im Gefängnis einem ernsthaften medizinischem Risiko ausgesetzt gewesen. Er sei nun ein freier Mann. Stone war im Februar wegen seiner Rolle in der Russland-Affäre zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt worden. Eine Jury sah es als erwiesen an, dass er sich unter anderem der Falschaussage, der Behinderung von Ermittlungen und der Beeinflussung von Zeugen schuldig gemacht hat. Stone hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Link zu dieser Meldung

Twitter-Konten der "Identitären Bewegung" gesperrt

San Francisco: Twitter hat mehrere Konten der rechtsextremen Identitären Bewegung gesperrt. Ein Sprecher der Plattform sagte der ARD, die betreffenden Accounts hätten Terrorismus und Gewalt verherrlicht. Gesperrt wurden den Angaben zufolge Konten in Deutschland, Österreich, Dänemark, Italien und Frankreich. Der deutsche Verfassungsschutz stuft die Identitäre Bewegung als rechtsextrem ein. Bei der Vorstellung des diesjährigen Verfassungsschutzberichtes vor zwei Tagen hatte Präsident Haldenwang sie noch als "Superspreader" von Hass und Gewalt bezeichnet.

Link zu dieser Meldung

Gedenken an Völkermord-Opfer in Srebrenica

Srebrenica: In Bosnien-Herzegowina wird heute der Opfer des Massakers von vor 25 Jahren gedacht. Im Juli 1995 hatten bosnisch-serbische Milizen in Srebrenica innerhalb weniger Tage rund 8.000 muslimische Männer und Jungen getötet. Die Leichen wurden in zahlreichen Massengräbern verscharrt, die Identifizierung der Opfer läuft bis heute. Das Massaker vor 25 Jahren gilt als erster Völkermord in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Außenminister Maas erklärte, wie kein zweiter Ort stehe Srebrenica für die Gräuel und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Die internationale Gemeinschaft müsse nationalistischen Tendenzen - wo immer sie auftreten - entschieden entgegentreten.

Link zu dieser Meldung

Forscher: Masken hätten Tote verhindern können

Hamburg: Eine früher angeordnete Maskenpflicht hätte während der Corona-Pandemie in Europa möglicherweise zahlreiche Menschenleben retten können. Nach einem Bericht von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" sind Wissenschaftler der Ansicht, dass ein Mund-Nasen-Schutz die Ansteckungsrate reduziert hätte. Der Gießener Hygiene-Professor Zastrow erklärte, es sei ein Skandal, dass sich die Weltgesundheitsorganisation und das Robert-Koch-Institut gegen die Schutzmaßnahme gestellt hätten. Die WHO hatte zu Beginn der Pandemie trotz anderslautender Studien Masken für unwirksam erklärt. Einen ähnlichen Standpunkt vertrat anfangs auch das Robert-Koch-Institut. Ende April waren in Deutschland bereits 6.000 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute freundlich, später Quellwolken und einzelne Schauer bei 16 bis 20 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar zum G20-Prozess: Ein diplomatisches Urteil

NDR Gerichtsreporterin Elke Spanner kommentiert das Urteil im Prozess gegen die fünf Angeklagten nach den G20-Randalen auf der Elbchaussee in Hamburg als diplomatisch. mehr

Für ein paar Euro: Wenn Arbeit nichts mehr wert ist

Was bringt das Verbot von Werkverträgen? Wem droht die Minijob-Falle? Und wer profitiert von Leiharbeit? NDR Info schaut in einer Serie auf prekäre Arbeitsverhältnisse. mehr

"Es ist zu früh, den Sommer abzuschreiben"

Der Sommer in Norddeutschland lässt trotz Sommerferien auf sich warten. Seit Siebenschläfer ist das Wetter wechselhaft. Doch der Deutsche Wetterdienst macht Hoffnung. mehr

Niedersachsen

Tote aus Weser: Polizei nimmt vier Personen fest

Die Polizei hat vier Personen im Fall der ertränkten 19-jährigen Andrea K. festgenommen. Ihnen wird Mord vorgeworfen. Die Frau wurde mit einer Steinplatte beschwert in die Weser geworfen. mehr

Hannover: Corona-Testzentren werden geschlossen

Auch in und um Hannover sollen die Corona-Testzentren nun geschlossen werden. Die Infektionszahlen sinken und immer weniger Menschen lassen sich in den Einrichtungen testen. mehr

03:50
Hallo Niedersachsen
03:05
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Urlaub in Norwegen ab 15. Juli wieder möglich

Norwegen öffnet seine Grenzen für Touristen aus einigen Ländern. Ab dem 15. Juli können unter anderem Deutsche in Norwegen Urlaub machen - und auch die Fähre von Kiel nach Oslo nutzen. mehr

Ex-Staatsanwältin: Anklage fordert Bewährungsstrafe

Einer ehemaligen Staatsanwältin aus Kiel wird vorgeworfen, Tiere beschlagnahmt und notverkauft zu haben, ohne dass Besitzer sich wehren konnten. Die Anklage hielt am Freitag ihr Plädoyer. mehr

03:07
Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin
02:50
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Corona in MV: Eine Woche ohne neue Infektion

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit sieben Tagen keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt bleibt es damit im Nordosten bei 804 gemeldeten Fällen. mehr

Finanzminister Meyer: MV-Werften läuft Zeit davon

Landesfinanzminister Meyer erwartet vom Genting-Konzern mehr Bemühungen um die Werften-Hilfe des Bundes. Denn die erhoffte Unterstützung ist an Bedingungen geknüpft. mehr

01:58
Nordmagazin
02:28
Nordmagazin

Hamburg

Zuzug und Geburten: Hamburgs Bevölkerung wächst

Die Zahl der in Hamburg lebenden Personen ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr um rund 6.100 gestiegen. Das liegt vor allem daran, dass rund 5.000 Menschen mehr nach Hamburg gezogen als weggezogen sind. mehr

UKE-Studie: Kinder leiden psychisch stark unter Corona

Die psychische Gesundheit von Kindern hat sich während der Corona-Pandemie verschlechtert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des UKE. 70 Prozent der Befragten sind seelisch belastet. mehr

02:33
Hamburg Journal
02:10
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal