Blick in den Saal während des Bund-Länder-Gipfels zur Corona-Lage am 21. Dezember 2021 © picture alliance Foto: Guido Bergmann

Corona-News-Ticker: Bund und Länder beraten weiteres Vorgehen

Laut Beschlussvorlage soll an den geltenden Beschränkungen festgehalten werden. Lockerungen sind nicht zu erwarten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein buntes Mosaik mit Bildern der Interviewpartner der Doku "Wie Gott uns Schuf", in der Mitte ein bilden diese ein Kreuz. © Eyeopening Media/rbb/SWR/NDR

"Wie Gott uns schuf": Katholische Gläubige wagen Coming-out

100 nicht-heterosexuelle Menschen sprechen in einer ARD-Dokumentation - heute Abend im Ersten - über den Kampf um ihre Kirche. mehr

Das Containerschiff Jacques Saade fährt in den Hamburger Hafen ein. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Elbvertiefung jetzt endgültig abgeschlossen

Rund zwei Jahrzehnte hat die jüngste Elbvertiefung gedauert. Nun dürfen Frachter, die nach Hamburg kommen, deutlich mehr Tiefgang haben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 08:55 Uhr

USA ziehen Diplomatenfamilien aus Kiew ab

Das US-Außenministerium hat die Familien von Diplomaten aufgefordert, die amerikanische Botschaft in Kiew zu verlassen. Auch nicht unmittelbar benötigte Beschäftigte sollten ausreisen, hieß es aus dem Ministerium. Hintergrund sind die zunehmenden Spannungen mit Russland. Die USA befürchten, dass Moskau einen Einmarsch in die Ukraine plant. Die EU-Außenminister beraten heute in Brüssel über den Konflikt und mögliche Konsequenzen. Auch ihr US-Kollege Blinken soll zugeschaltet werden.

Link zu dieser Meldung

Corona-Beratungen: keine Lockerungen geplant

Bund und Länder wollen eine Öffnungsperspektive entwickeln, aber zunächst die Corona-Maßnahmen nicht lockern. Das geht aus einer Beschlussvorlage für die Konferenz der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten mit Kanzler Scholz hervor. Unter anderem hatten sich die Regierungschefs von Bayern und Hessen, Söder und Bouffier, für mehr Zuschauer bei Sport- und Kulturveranstaltungen einsetzen wollen. Die Auflagen sollen demnach aber auch nicht verschärft werden. Die Zahl der Neuinfektionen ist innerhalb eines Tages um 63.400 gestiegen, die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut jetzt bei 840.

Link zu dieser Meldung

RKI: Inzidenz bei 840

Das Robert-Koch-Institut meldet heute rund 63.400 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Das sind fast 30.000 mehr als vor einer Woche. Auch die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen - sie liegt jetzt bei 840. Außerdem starben laut RKI 28 weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Virus.

Link zu dieser Meldung

Regierung will Stromkunden besser schützen

Die Bundesregierung will Kunden besser vor plötzlichen Preiserhöhungen auf dem Strommarkt schützen. Eine Gesetzesreform soll kurzfristige Kündigungen von seiten der Anbieter verhindern. Künftig solle das Vertragsende mehrere Monate vorher angekündigt werden, damit Zeit bleibe, sich in Ruhe einen neuen Versorger zu suchen, so Wirtschaftsstaatssekretär Krischer. Für die Grundversorgung solle es einheitliche Tarife geben. Wegen der steigenden Energiepreise hatten mehrere Anbieter ihre günstigen Verträge gekündigt und Kunden so zu teuren Wechseln gezwungen.

Link zu dieser Meldung

Gefechte in Syrien: Mehr als 130 Tote

Nach dem Angriff der Terrororganisation Islamischer Staat auf ein syrisches Gefängnis sind bei anschließenden Gefechten mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Das hat die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Großbritannien mitgeteilt. Inzwischen habe sich die Lage aber etwas beruhigt, hieß es. IS-Kämpfer hatten am Donnerstag den Angriff auf das von Kurden verwaltete Gefängnis im Nordosten Syriens gestartet, um Häftlinge zu befreien. In der Haftanstalt saßen bislang nach Angaben der Beobachtungsstelle rund 3500 mutmaßliche IS-Mitglieder. Wie vielen Insassen die Flucht gelang, ist unklar.

Link zu dieser Meldung

Mitarbeiter der katholischen Kirche outen sich als queer

125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Kirche fordern ein Ende der Diskriminierung nicht-heterosexueller Partnerschaften. Auf einer gestern Abend freigeschalteten Website bekennen sie sich dazu, gleichgeschlechtliche oder andere Beziehungen zu unterhalten. Sie fordern eine Änderung des kirchlichen Arbeitsrechts, so dass beispielsweise eine homosexuelle Partnerschaft kein Kündigungsgrund mehr ist. Zudem sollen diffamierende Aussagen zur Sexualität aus der kirchlichen Lehre gestrichen werden. Unterzeichnet haben Priester, Gemeindereferentinnen, Religionslehrer und Verwaltungskräfte. Die Initiative trägt den Namen "Hashtag: OutInChurch. Für eine Kirche ohne Angst".

Link zu dieser Meldung

VfL Wolfsburg weiter sieglos

In der Fußball-Bundesliga ist der VfL Wolfsburg weiter abgerutscht. Die Niedersachsen verloren mit 0:2 bei RB Leipzig und liegen nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Im zweiten Sonntagsspiel verlor Hertha BSC gegen Bayern München mit 1:4. Bei der Handball-Europameisterschaft hat das deutsche Team keine Chance mehr auf das Halbfinale. Die Mannschaft von Bundestrainer Gislason verlor ihr drittes Hauptrundenspiel gegen Schweden mit 21:25.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute regional Auflockerungen mit etwas Sonne, teils noch stark bewölkt oder trüb, meist trocken. Höchstwerte 5 bis 8 Grad. Morgen nach einzelnen Nebelfeldern meist dicht bewölkt und gebietsweise etwas Regen. Höchstwerte 5 bis 7 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch auflebender Wind und gebietsweise Regen bei maximal 3 bis 7 Grad. Am Donnerstag wechselhaft und windig mit Regenschauern, 3 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kay-Achim Schönbach © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck
3 Min

Kommentar: Fall Schönbach ist ein außenpolitischer Totalschaden

Der deutsche Marinechef Kay-Achim Schönbach ist nach umstrittenen Äußerungen zum Ukraine-Konflikt zurückgetreten. Kai Küstner kommentiert. 3 Min

Ein Energiespeicher in der Wüste Gobi in China

Klima-Sünder und Klima-Pionier: Die zwei Gesichter Chinas

China ist aktuell der größte Klima-Verschmutzer der Welt. Aber zugleich treibt das Land die "grüne Energiewende" massiv voran. Reicht das? mehr

Niedersachsen

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Weil vor Bund-Länder-Treffen: Keine Maßnahmen-Verschärfung

Niedersachsens Ministerpräsident will den Kurs beibehalten. Heute treffen sich die Länder-Chefs mit Kanzler Scholz. mehr

Die Virologin Melanie Brinkmann steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Virologin Brinkmann ist für Impfpflicht ab 50 Jahren

Die Braunschweiger Professorin begründet dies mit der deutlich erhöhten Gefahr von schweren Krankheitsverläufen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Person hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona in SH: Inzidenzwert weiter deutlich über 900

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist im Vergleich zum Vortag leicht gesunken. Sie liegt nun bei 918,1. mehr

Grabsteine sind vor dem Kirchengebäude in Oldeswort zu sehen. © NDR

Mammutprojekt auf Eiderstedt: 16 Kirchen werden saniert

Die Sanierung der Gotteshäuser beginnt in wenigen Tagen in Oldeswort. Laut Projektleiterin sind hier die Schäden am größten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

MV Werften Logo mit roter Ampel © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Chef des MV-Werften-Eigners Genting ist zurückgetreten

Der malaysische Milliardär Lim Kom Thay räumt nach Angaben des Unternehmens den Posten als Vorsitzender und Geschäftsführer. mehr

Zwei Frauen stehen vor einer Wand mit Stellenausschreibungen auf einer Aus- und Weiterbildungsmesse. © dpa-Bildfunk Foto: Hendrik Schmidt

Mecklenburg-Vorpommern immer stärker auf Zuwanderung angewiesen

Im Nordosten sterben weiterhin mehr Menschen als geboren werden. Die Folge davon ist, dass ein Fachkräftemangel droht. mehr

Hamburg

Eine Stromrechnung mit Stecker und Taschenrechner. © fotolia.com Foto: Eisenhans

Energiekosten: Frust bei Verbrauchern in Hamburg wächst

Die massiv gestiegenen Energiekosten sorgen für Ärger bei Verbrauchern. Sie beschäftigen auch verstärkt die Verbraucherzentrale. mehr

Der Schriftsteller Uwe Timm (l.) bekommt im Thalia Theater von hamburgs Kultursenator Carsten Brosda den an ihn verliehenen Lessing-Preis der Stadt Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Schriftsteller Uwe Timm erhält Lessing-Preis in Hamburg

Kultursenator Brosda überreichte dem 81-Jährigen die Auszeichnung im Thalia Theater. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. mehr