Emil Reisinger, Leiter der Abteilung für Tropenmedizin und Infektiologie der Unimedizin Rostock, in seinem Büro. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Ticker: Infektiologe hält Impfen für "gesellschaftlich notwendig"

Geimpfte hätten kein Verständnis mehr für Ungeimpfte, sagt der Rostocker Experte Reisinger. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt im Norden: "Der Herbst-Aufschwung ist robust"

Der Arbeitsmarkt trotzt weiter der Corona-Pandemie. Auch für die norddeutschen Länder sehen die aktuellen Zahlen gut aus. mehr

Claudia Kemfert im Portrait. © picture alliance Foto: Kay Nietfeld

"Klimaschutz wird zu einem neuen Wirtschaftswunder führen"

Ein Gespräch mit der Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia Kemfert über die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Glasgow. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

22:00 - 00:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 22:10 Uhr

Zuckerberg benennt Facebook in Meta um

Der Facebook-Konzern heißt künftig "Meta". Das hat Unternehmens-Gründer Zuckerberg mitgeteilt. Mit dem neuen Namen für die Dachgesellschaft, zu der Dienste wie Facebook, Instagram und WhatsApp gehören, will Zuckerberg den Fokus auf die neue virtuelle Umgebung "Metaverse" lenken, in der er die Zukunft der digitalen Kommunikation sieht. Der Name Facebook spiegele dafür nicht die ganze Angebotspalette des Konzerns wider, so der Konzern-Chef.

Link zu dieser Meldung

UKE-Mediziner warnen vor neuen Engpässen

Intensivmediziner warnen angesichts der stark steigenden Corona-Zahlen vor einer Überlastung der Krankenhäuser. Der Direktor der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Kluge, sagte auf NDR Info, es drohten erneut Engpässe wie schon im vergangenen Winter. In einigen Regionen etwa in Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg gebe es schon jetzt nur noch wenige freie Betten. Derzeit werden bundesweit fast 1.800 Covid-19-Patienten auf der Intensivstation behandelt und knapp 4.300 auf der Normalstation.

Link zu dieser Meldung

EMA soll gestärkt werden

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA soll auf Gesundheitskrisen wie die Corona-Pandemie in Zukunft schlagkräftiger reagieren können. Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten haben sich darauf geeinigt, das Mandat der Behörde in Amsterdam zu stärken. Die EMA soll dafür sorgen, dass im Fall einer Krise neue sichere Medikamente entwickelt werden und dass es zu keinen Versorgungsengpässen bei Medizinprodukten kommt.

Link zu dieser Meldung

Proteste in Polen gegen Gesetzentwurf

In Warschau sind am Nachmittag Menschen auf die Straße gegangen, um gegen ein geplantes Verbot von Demonstrationen für Lesben und Schwule zu protestieren. Vor dem polnischen Parlament versammelten sich etwa 300 Teilnehmer. Dort wollen die Abgeordneten später in erster Lesung über den Gesetzentwurf beraten. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verurteilte die Pläne als hasserfüllt und diskriminierend.

Link zu dieser Meldung

Corona-Ausbruch in Seniorenheim in Geesthacht

In einem Seniorenheim in Geesthacht ist es zu mehreren Corona-Infektionen gekommen. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden im Kreis Herzogtum-Lauenburg sind insgesamt sechs Bewohner, zwei Mitarbeiter und ein externer Dienstleister betroffen. Die meisten von ihnen hätten nur leichte Symptome. In dem Seniorenheim seien die meisten Bewohner und Angestellten geimpft. Trotzdem gelte vorerst wieder im gesamten Gebäude die Maskenpflicht, außerdem seien Gruppenveranstaltungen und Besuche bis auf weiteres untersagt.

Link zu dieser Meldung

Handball: Hannover gewinnt gegen Minden

In der Handball-Bundesliga hat Hannover-Burgdorf den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Gegen Tabellenschlusslicht GWD Minden gewannen die Niedersachsen mit 30:29.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Nachts oft klar nur gebietsweise Nebel. Tiefstwerte 10 bis 2 Grad. Morgen viel Sonne bei 12 bis 19 Grad. Die weiteren Aussichten: Sonnabend wolkig mit Aufheiterungen, im Tagesverlauf vom Emsland bis zur Nordsee etwas Regen, bei 12 bis 17 Grad. Am Sonntag von Ems und Nordsee her etwas Regen. Nur vom Leinebergland bis nach Vorpommern freundlich und trocken, bei 12 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Der Auspuff eines Autos. © NDR
3 Min

Umweltschädliche Subventionen abbauen? Vorsicht Luftnummer!

Die Ampel-Parteien haben sich das Projekt für die kommenden Jahre fest vorgenommen. Hans-Joachim Vieweger ist in seinem Kommentar skeptisch. 3 Min

Moderatorin Susanne Stichler debattiert mit der Autorin Elisabeth Herrmann (l.) und Frauke Untiedt, Direktorin der Hamburger Bücherhallen. © NDR

"Kein Streit ... ist auch keine Lösung": Verdirbt E-Book-Ausleihe den Buchmarkt?

Im neuen Streit-Format von NDR Info debattieren die Autorin Elisabeth Herrmann und Frauke Untiedt, Direktorin der Hamburger Bücherhallen. mehr

Niedersachsen

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

VW-Krise: Konzernchef Diess kündigt Jobabbau in Wolfsburg an

Nur so könne man sich Konkurrent Tesla stellen. Der Quartals-Gewinn ist wegen Chip-Mangels um 12,1 Prozent eingebrochen. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzanzügen bergen Gefahrstoffe nach einem Unfall auf der Autobahn A7 bei Hannover. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

A7 nach Lkw-Unfall Richtung Norden wieder einspurig befahrbar

Ein brennender Gefahrguttransporter hat für einen Großeinsatz der Einsatzkräfte auf der A7 bei Hannover gesorgt. mehr

Schleswig-Holstein

Coronahilfen mit Buchstaben, Buchstabenspiel auf blauer Einwegschutzmaske © picture alliance/dpa

Investitionsbank fordert zu viel gezahlte Corona-Hilfen zurück

Mehr als 50.000 Freiberufler und Kleinunternehmer müssen jetzt belegen, wie viel des ausgezahlten Geldes sie tatsächlich gebraucht haben. mehr

Ein ausgebrannter Linienbus steht auf der A1 bei Oldenburg Holstein. © Freiwillige Feuerwehr Oldenburg

Bus auf der A1 ausgebrannt - keine Verletzten

Auf der A1 zwischen Oldenburg und Lensahn ist am Donnerstag ein Bus in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich retten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein historisches Industriegebäude, davor Sommerwiese © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

MV schlägt HTM Peenemünde nun doch nicht für Unesco-Welterbe vor

Stattdessen soll die Astronomische Uhr in der Rostocker Marienkirche auf die Vorschlagsliste für das Unesco-Welterbe. mehr

Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Nach Applaus & Corona-Prämie: Wie geht es weiter mit der Pflege?

Das Wort Pflege-Notstand kennt man schon seit langem. Geändert hat sich aber nicht viel. Inzwischen warnen Fachleute vor einer Pflege-Katastrophe. mehr

Hamburg

Gerichtssaal in Hamburg Barmbek, es beginnt ein Prozess wegen Kinderpornographie. © NDR Foto: Elke Spanner

Kinderpornografie: 37-Jähriger muss ins Gefängnis

Ein Hamburger hatte über 10.000 Bilder und Videos auf seinem Computer, die die Vergewaltigung kleiner Kinder zeigen. mehr

Ein Arzt untersucht ein Kleinkind © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow

RS-Viren: Mehr Atemwegs-Infekte bei Kleinkindern in Hamburg

Viele Kleinkinder infizieren sich derzeit mit RS-Viren. Einige müssen im Krankenhaus behandelt werden, doch dort ist es mitunter voll. mehr