Blick in die leere Basketball-Arena von Rasta Vechta © imago images/Nordphoto

Keine Zuschauer: Proficlubs kritisieren Politik scharf

Im Handball, Basketball und Eishockey geht es ohne Ticket-Einnahmen um die Existenz. Die Clubs verweisen auf ihre Hygiene-Konzepte. mehr

Der Politiker Wolfgang Kubicki steht vor einer Hafenkulisse. © Kirche im NDR/ Christine Leibold Foto: Christine Leibold

Corona-Maßnahmen und Schließungen: Kubicki rät zur Klage

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende hält die neuen Regelungen teilweise für rechtswidrig. Auch von anderen gibt es Kritik. mehr

Ein Bier wir an eine Tresen gezapft. © picture alliance/Christophe Gateau/dpa Foto: Christophe Gateau/dpa

Corona-Ticker: Gericht kippt Sperrstunde in Niedersachsen

Auch der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol ist nach dem Beschluss wieder zulässig. Geklagt hatte eine Delmenhorster Wirtin. Mehr News im Live-Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 17:05 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 15:45 Uhr

Opposition kritisiert Corona-Beschlüsse

Berlin: Die Opposition im Bundestag hat die von Kanzlerin Merkel und den Länder-Regierungschefs beschlossenen neuen Corona-Einschränkungen scharf kritisiert. AfD-Fraktionschef Gauland bezeichnete die Beschlüsse als maßlos und sprach von einer Corona-Diktatur. Der FDP-Vorsitzende Lindner sagte in der Bundestagsdebatte, die Wirtschaft müsse den Preis für die aktionistischen und teils widersprüchlichen Maßnahmen zahlen. Beide forderten ebenso wie Grüne und Linke, das Parlament im Kampf gegen die Pandemie stärker zu beteiligen. Merkel verteidigte die Beschlüsse. Sie verstehe die Frustration und Verzweiflung aller, die trotz ihrer Anstrengungen und Hygienekonzepte schließen müssten, erklärte die Kanzlerin. Es gebe aber gegenwärtig kein milderes Mittel als konsequente Kontaktbeschränkungen.

Link zu dieser Meldung

Gericht kippt Sperrstunde in Niedersachsen

Lüneburg: In Niedersachsen hat das Oberverwaltungsgericht die nächtliche Sperrstunde und das Alkohol-Außerhaus-Verkaufsverbot für Gastronomen gekippt. Das Gericht in Lüneburg gab der Klage einer Barbeitreiberin aus Delmenhorst statt. Zur Begründung hieß es, die Verordnung sei nicht schlüssig begründet worden. Die Verknüpfung in allen Regionen mit einem sogenannten Sieben-Tage-Inzidenzwert von 35 oder 50 Infizierten pro 100.000 Einwohnern sei nicht ausreichend. Das Urteil ist nicht mehr anfechtbar.

Link zu dieser Meldung

Attacke von Nizza: Merkel erschüttert

Berlin: Nach der tödlichen Messerattacke in einer Kirche im südfranzösischen Nizza hat sich Bundeskanzlerin Merkel erschüttert gezeigt. Ihre Gedanken seien bei den Angehörigen der Ermordeten und bei den Verletzten, erklärte Merkel. Der französischen Nation gelte in diesen schweren Stunden die Solidarität Deutschlands. Bei dem mutmaßlich islamistischen Messerangriff in der Basilika Notre-Dame in Nizza waren heute früh drei Menschen ums Leben gekommen. Der Angreifer wurde festgenommen. Die französische Regierung rief inzwischen landesweit die höchste Terror-Warnstufe aus.

Link zu dieser Meldung

Mehr Kindergeld ab Januar

Berlin : Familien mit Kindern sollen im kommenden Jahr mehr Kindergeld bekommen. Wie der Bundestag beschloss, soll der monatliche Zuschuss ab Januar um 15 Euro steigen. Zugleich werden sie steuerlich entlastet: Der Kinderfreibetrag wird um mehr als 500 Euro auf knapp 8.400 Euro angehoben. Insgesamt sparten die Familien in Deutschland dadurch rund zwölf Milliarden Euro im Jahr, hieß es vom Finanzministerium. Der Bundesrat muss den Plänen allerdings noch zustimmen. Darüber hinaus sollen alle Steuerzahler bei der Einkommensteuer entlastet werden. So wird der Grundfreibetrag, auf den keine Steuern gezahlt werden müssen, von 9408 Euro auf 9744 Euro angehoben.

Link zu dieser Meldung

Daimler-Erpresser muss ins Gefängnis

Stuttgart: In Baden-Württemberg ist ein Mann wegen versuchter Erpressung des Autobauers Daimler zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Stuttgarter Landgericht sah es als erwiesen an, dass der 31-Jährige insgesamt elf Erpresserschreiben verfasste. Der zuletzt in Berlin lebende Mann hatte zwischen Dezember 2019 und April mehrfach hohe Millionenbeträge von dem Konzern gefordert. Er hatte unter anderem damit gedroht, Quecksilber in Fahrzeugen der Marke Mercedes zu verteilen.

Link zu dieser Meldung

Jugendliche bewegen sich zu wenig

Essen: Die meisten Kinder und Jugendlichen in Deutschland bewegen sich im Alltag zu wenig. Zu diesem Ergebnis kommt der vierte deutsche Kinder- und Jugendsportbericht der Krupp-Stiftung, an dem die Sporthochschule Köln beteiligt war. Demnach treiben 80 Prozent der Mädchen und Jungen weniger Sport als von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen. Laut WHO sollte es mindestens eine Stunde pro Tag sein. Die Autoren des Berichts warnen vor negativen gesundheitlichen Folgen durch Bewegungsmangel. Dies könne die motorische Entwicklung und auch die Psyche betreffen. Problematisch sei in diesem Zusammenhang das wachsende Angebot an digitalen Medien und Spielen.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heitere Abschnitte, einige Wolken, auch kurze Schauer möglich, 10 bis 13 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Volker Wissing auf dem FDP-Parteitag © dpa-Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

FDP zum Teil-"Lockdown": Verfassungsrechtlich "sehr dünnes Eis"

FDP-Generalsekretär Wissing hat auf NDR Info die rechtliche Grundlage für die neuen Corona-Einschränkungen angezweifelt. mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Arbeitsmarkt trotz Corona weiter leicht entspannt

Die Zahl der Arbeitslosen im Norden ist im Oktober erneut gesunken. Corona-bedingt liegen die Werte aber höher als 2019. mehr

Niedersachsen

Rollkoffer am Empfangstresen © Fotolia.com Foto: contrastwerkstatt

Neue Corona-Regeln: Müssen Urlauber die Inseln verlassen?

Das wegen der Corona-Lage ab Montag geltende Beherbergungsverbot lässt laut Inselbürgermeistern noch viele Fragen offen. mehr

Eine Biene sitzt auf einer Blüte. © NDR Foto: Annafried Stürmer

"Niedersächsischer Weg": Tinte auf dem Vertrag ist trocken

Umweltminister Olaf Lies (SPD) bezeichnet die Vereinbarung für mehr Artenschutz als beispielloses "Aufbruchssignal". mehr

Schleswig-Holstein

Daniel Günther und Ralf Stegner stehen sich im Landtag gegenüber. © dpa Foto: Frank Molter/dpa

Regierungserklärung von Günther: "Das sind vier harte Wochen"

Der Ministerpräsident sagte, das Land müsse kompromissbereit sein. Oppositionsführer Stegner kritisiert eine "Kehrtwende". mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Höchststand: 280 neue Corona-Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 7.499 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschrämkungen am 29. Oktober 2010. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Bei einer jungen Frau wird mit einem digitalen Messgerät Fieber gemessen. © imago images / photothek Foto: Florian Gaertner

Corona: 19 Schulen in MV messen Fieber

Die Grundschule in Röbel ist eine von landesweit 19 Schulen, in denen die Kinder freiwillig Fieber messen lassen können. mehr

Hamburg

Ein PKW in der Waitzstraße hat erneut eine Schaufensterscheibe zerstört. © NDR Foto: Carl-Georg Salzwedel

Der nächste Schaufenster-Unfall in der Waitzstraße

Die Hamburger Waitzstraße soll nach vielen Unfällen sicherer werden, doch jetzt hat es erneut gekracht. mehr

Hamburgs Sozial- und Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) am Telefon / On Air mit Jacqueline Heemann. © NDR Foto: Ari Ahmadi

Melanie Leonhard: "Es geht darum, Kontakte zu vermeiden"

Viele Einschränkungen wegen Corona: Hamburgs Gesundheitssenatorin erläuterte bei NDR 90,3 die Beschlüsse. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr