Die Homepage des HVV ist auf einem Smartphone geöffnet. © Screenshot

49-Euro-Ticket soll zum 1. Mai kommen

Bund und Länder haben sich am Freitag geeinigt. Hamburgs Verkehrssenator sieht einen wichtigen Schritt für die Mobilitätswende. mehr

In Grevesmühlen demonstrierten vor der Sondersitzung des Kreistags rund 700 Menschen gegen ein geplantes Flüchtlings-Containerdorf in Upahl. © NDR

Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Pegel verurteilt "Eskalation"

Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zentrale Grundrechte, so der Innenminister. Es sei aber nicht hinnehmbar, wenn Rechtsextreme versuchten, solche Veranstaltungen zu okkupieren. mehr

Kerzen und Blumen stehen und liegen im Bahnhof Brokstedt in einem Wartehäuschen. Bei einer Messerattacke in einem Regionalzug von Kiel nach Hamburg waren am 25.01.2023 in Brokstedt zwei junge Menschen getötet und weitere verletzt worden. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

Messerattacke von Brokstedt: "Durch nichts zu rechtfertigen"

Bei dem Angriff starben zwei junge Menschen. Integrationsministerin Aminata Touré findet klare Worte zu der Tat und wie es jetzt weitergeht. mehr

Corona-Infos für den Norden

Logo und das Gebäude des Hauptsitzes der Weltgesundheitsorganisation in Genf © dpa-Bildfunk Foto: Salvatore Di Nolfi, KEYSTONE/dpa

Corona-News-Ticker: WHO berät über internationalen Gesundheitsnotstand

Die Entscheidung selbst wird voraussichtlich frühestens am Montag bekannt gegeben. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Mitarbeiter des Covid-Testzentrums "Corona Wacht" im Städtischen Krankenhaus in Kiel © NDR Foto: Andrea Schmidt

Entspannte Corona-Lage in Krankenhäusern

Weniger Corona-Patienten, genesenes Personal: Die Kliniken in SH atmen auf. Diskutiert wird nun über die strengen Besucher-Regeln. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Krieg in der Ukraine

Anastasia Gulej aus Kiew besucht die Gedenkstätte des Konzentrationslager Bergen-Belsen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
7 Min

Holocaust-Gedenktag: Ukrainische Erinnerungskultur in Kriegszeiten

Auch in der Ukraine wird der Opfer der Nationalsozialisten gedacht - trotz oder gerade wegen des russischen Angriffskrieges. 7 Min

Eine Frau geht vorbei an Panzersperren in Kiew © Daniel Cole/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:20 Uhr

49-Euro-Ticket kommt im Mai

Der Starttermin für das geplante sogenannte Deutschland-Ticket steht. Ab Mai sollen die Bürger damit für 49 Euro im Monat Bus und Bahn fahren können. Darauf verständigte sich eine Arbeitsgruppe von Bund und Ländern, wie der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Krischer, mitteilte. Nach den Worten des Grünen-Politikers kann die bundesweit gültige Monatskarte ab dem 3. April gekauft werden. Der Vereinbarung zufolge soll die Fahrkarte auch als sogenanntes Jobticket angeboten werden, bei dem Arbeitgeber für ihre Mitarbeitenden einen Teil der Kosten übernehmen.

Link zu dieser Meldung

Erinnerung an Opfer der Nationalsozialisten

Der Bundestag hat der Opfer des Nationalsozialimus gedacht. Die Holocaust-Überlebende Rozette Kats sagte in ihrer Rede, jeder Mensch, der damals verfolgt worden sei, verdiene achtungsvolle Erinnerung. Ähnlich äußerte sich Bundestagspräsidentin Bas. Sie sagte, es sei wichtig, die Geschichten aller Verfolgten zu erzählen. Ihr Unrecht sichtbar zu machen und ihr Leid anzuerkennen. Bei der Gedenkstunde standen zum ersten Mal Menschen im Mittelpunkt, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer sexuellen Minderheit von den Nationalsozialisten verfolgt und getötet wurden.

Link zu dieser Meldung

Wahlrechtsreform: Erste Lesung im Bundestag

Der Bundestag hat zum ersten Mal über die geplante Wahlrechtsreform debattiert. Dabei zeichnete sich kein Kompromiss ab. SPD, Grüne und FDP wollen erreichen, dass die Zahl der Abgeordneten im Bundestag auf die gesetzlich vorgesehene Regelgröße von 598 begrenzt wird. Dafür sollen die sogenannten Überhang- und Ausgleichsmandate abgeschafft werden. Die Union lehnt den Vorschlag weiter ab. Er kann dazu führen, dass Politikerinnen und Politiker, die in einem Wahlkreis mit der Erststimme direkt gewählt wurden, nicht in den Bundestag einziehen.

Link zu dieser Meldung

Lehrkräftemangel: Experten präsentieren Vorschläge

Voraussichtlich noch 20 Jahre wird es in Deutschland an Lehrern fehlen. Damit rechnet die wissenschaftliche Kommission der Kultusministerkonferenz. Sie präsentierte Vorschläge, wie der Lehrermangel kurzfristig entschärft werden kann. Unter anderem sollen Lehrer in Teilzeit mehr Stunden übernehmen. Hier liege die größte Beschäftigungsreserve. Außerdem sollten Lehrkräfte im Ruhestand zurückgewonnen werden. Und Studierende könnten helfen, Klassenarbeiten zu korrigieren. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Meidinger, nannte die Vorschläge praxisfremd und kontraproduktiv.

Link zu dieser Meldung

Pistorius: 100 Milliarden Euro reichen nicht

Das Sondervermögen von 100 Milliarden Euro zur Ertüchtigung der Bundeswehr ist nach Ansicht von Verteidigungsminister Pistorius nicht ausreichend. Der SPD-Politiker sagte der Süddeutschen Zeitung, mit jedem System, das neu beschafft werde, stiegen die Unterhaltungskosten. Auch der reguläre Etat von rund 50 Milliarden Euro werde nicht ausreichen. Pistorius räumte ein, dass die Bundeswehr auch durch die Waffen- und Panzerlieferungen an die Ukraine dringend und schnell Nachschub brauche. Er kündigte einen engen Schulterschluss mit der Industrie an, um Produktionskapazitäten auszuweiten und Lieferungen zu beschleunigen.

Link zu dieser Meldung

Landrat: Kommunen bei Flüchtlingen überfordert

Nach den Tumulten in Grevesmühlen in Mecklenburg-Vorpommern hat der Landrat des Kreises Nordwestmecklenburg, Schomann, Verständnis für die Proteste gegen eine Flüchtlingsunterkunft geäußert. Der CDU-Politiker sagte auf NDR Info, der Kreis sei mit der Unterbringung von Geflüchteten überfordert. Er sieht den Bund in der Pflicht. Die Forderungen der Kommunen würden in Berlin nicht wahrgenommen, so Schomann. Die Kommunen würden bei der Versorgung und Integration von Flüchtlingen allein gelassen. Notwendig sei eine Steuerung des Bundes. Gestern Abend hatten etwa 700 Menschen gegen den Bau einer Flüchtlingsunterkunft in dem Ort Upahl in der Nähe von Grevesmühlen demonstriert. Dabei hatten einige Personen laut Polizei versucht, in das Kreistagsgebäude vorzudringen.

Link zu dieser Meldung

Warnstreik bei der Post

Bei der Deutschen Post wird weiter gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will damit den Druck auf den Konzern im Tarifkonflikt erhöhen. Laut Verdi legten bundesweit 18.000 Beschäftigte an verschiedenen Standorten die Arbeit nieder. In Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind Postboten auch morgen zu Warnstreiks aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert 15 Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von einem Jahr. Die Post hält das für zu hoch.

Link zu dieser Meldung

Verkehrsgerichtstag gegen höhere Promillegrenze bei Fahrten mit E-Scootern

Der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar hat empfohlen, die aktuell geltenden Alkoholgrenzwerte bei Fahrten mit E-Scootern beizubehalten. Das festgestellte Fahrverhalten und Unfallgeschehen sprächen dafür, heißt es in einer Abschlussmitteilung. Zustimmung kam von Vertretern der Polizei. Wer E-Scooter benutzt, muss aktuell dieselben Promillegrenzen einhalten wie Autofahrer. Das heißt, ab einem Alkoholwert von 0,5 Promille handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, ab 1,1 Promille um eine Straftat.

Link zu dieser Meldung

Deutschlands Handballer besiegen Ägypten

Deutschlands Handballer haben ihre Chance auf den fünften Platz bei der Weltmeisterschaft gewahrt. Die Mannschaft von Bundestrainer Gislason schlug Afrikameister Ägypten mit 35:34 nach Verlängerung. Die DHB-Auswahl spielt nun gegen Norwegen oder Ungarn um den Sieg in der Platzierungsrunde.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Überwiegend trocken, nur in Südniedersachsen örtlich etwas Schnee. Minus 1 Grad in Schleswig bis plus 3 Grad in Nordhorn. In der Nacht bewölkt und meist trocken, Nebel ist möglich. Tiefstwerte plus 1 bis minus 5 Grad. Morgen heiter bis wolkig bei minus 1 bis plus 6 Grad. Am Sonntag viele Wolken und Schauer möglich, 1 bis 7 Grad. Am Montag stürmisches Schauerwetter, 3 bis 8 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Experten zeichnen düsteres Bild: Noch 20 Jahre Lehrermangel

Ein Gutachten macht Vorschläge zur Entspannung der Lage. Heftige Kritik kommt von den Lehrerverbänden in Niedersachsen. mehr

Blick in den Plenarsaal des Bundestags in Berlin während einer Sitzung. © picture alliance/dpa | Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen
4 Min

Wahlrechtsreform: Wie soll der Bundestag verkleinert werden?

SPD, FDP und Grüne wollen Überhang- und Ausgleichsmandate abschaffen. Unfair, finden CDU und CSU 4 Min

Energiekrise

Das Spezialschiff "Höegh Esperanza" wird in Wilhelmshaven angelegt. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

So viel Flüssiggas kommt derzeit in Deutschland an

Seit Ende 2022 hat Deutschland schwimmende LNG-Terminals. Hier sehen Sie, wie viel Gas dadurch importiert wird. mehr

Eine Euro-Münze steht auf dem Thermostatventil einer Heizung. © pressefoto_korb Foto: Micha Korb
5 Min

Strompreisdeckel - Wer kontrolliert Anbieter?

Zum ersten März greift die sogenannte Strompreisbremse. 80 Prozent des privaten Verbrauchs sollen gedeckelt werden. Wer schaut den Stromkonzernen auf die Finger? 5 Min

Niedersachsen

Kerzen, ein Kruzifix und ein Foto des gestorbenem Schülers stehen im Andachtsraum der IGS Wunstorf. In Wunstorf ist ein 14-Jähriger mutmaßlich getötet worden. © Lothar Veit/Landeskirche Hannover Foto: Lothar Veit

Getöteter 14-Jähriger aus Wunstorf: Obduktionsergebnis liegt vor

Laut Staatsanwaltschaft starb der Junge durch stumpfe Gewalt. An der IGS Wunstorf wurde mit einer Andacht an ihn erinnert. mehr

Zahlreiche Fahrzeuge fahren auf einer Autobahn. © NDR Foto: Julius Matuschik

A7 zwischen Seesen und Northeim-Nord nach Unfall gesperrt

Ein Sattelschlepper hat eine Mittelschutzplanke durchbrochen. Für die Bergung wurde eine Spezialfirma herangezogen. mehr

Schleswig-Holstein

Paketzusteller © picture alliance / dpa Foto: Oliver Berg

Weitere Warnstreiks bei der Post im Norden

Beschäftigte sollen heute und morgen nicht arbeiten. Laut Gewerkschaft könnten bis zu zwei Millionen Sendungen liegen bleiben. mehr

Ein Bagger verlädt den abgebauten Marschenton in einen Lkw bei Glückstadt. © NDR

Letzte Ziegelfabrik in SH stellt Betrieb ein

Das Ziegelwerk Glückstadt hat seinen Betrieb eingestellt. Grund sind offenbar vor allem die hohen Energiekosten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Steffen Z. auf der Grünen Woche in Berlin © NDR

Mecklenburg-Vorpommern wirbt mit Neonazi auf der Grünen Woche

Die Werbefigur im Wikinger-Look ist nicht nur Met-Ausschenker, sondern auch als Neonazi in der Szene bekannt.  mehr

Straße in Loitz © NDR Foto: NDR

Loitz: Vermeintliche Nötigung eines Mädchens nur ausgedacht

Ein vermeintlicher Übergriff auf ein Mädchen in Loitz hat nie stattgefunden. Das stellte die Polizei nun klar. Der Fall hatte die Diskussion um die Flüchtlings-Unterbringung angeheizt. mehr

Hamburg

Eine U-Bahn der Linie 3 in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth

Hochbahn verkürzt U3-Sperrung deutlich

Im nächsten Jahr sollte die gelbe Hamburger U-Bahnlinie gleich für sechs Monate gesperrt werden. Jetzt sind nur noch sechs Wochen geplant. mehr

Ein Polizei- und ein Feuerwehrwagen stehen bei Blaulicht an einem Einsatzort in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Toter Radfahrer in Rahlstedt: Polizei sucht Zeugen

Ein 65 Jahre alter Mann ist an einem Straßenkreisel gestürzt und ums Leben gekommen. Wurde er möglicherweise angefahren? mehr