Annalena Baerbock (Grüne) spricht während einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa-Bildfunk/Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Annalena Baerbock wird Kanzlerkandidatin der Grünen

Die Entscheidung ist gefallen. Co-Parteichef Robert Habeck wird die aus Hannover stammende Baerbock im Wahlkampf unterstützen. mehr

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther spricht mit Medienvertretern. © dpa / picture alliance Foto: Axel Heimken
6 Min

Günther: Union braucht schnelle Klärung zwischen Söder und Laschet

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident hält Armin Laschet für den besseren Kandidaten. Er habe Führungsstärke und sei ein überzeugter Europäer, so Günther auf NDR Info. 6 Min

In einer Sporthalle schreiben Schüler Abitur unter Corona-Bedingungen. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Corona-News-Ticker: Niedersachsen startet ins Abi - unter Auflagen

Die 32.000 Schüler müssen keinen negativen Corona-Test vorlegen, was nicht nur Eltern kritisieren. Mehr News im Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 11:05 Uhr

Grüne nominieren Baerbock als Kanzlerkandidatin

Die Grünen haben Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin nominiert. Der Parteivorstand gab diese Entscheidung soeben bekannt - die Zustimmung eines Bundesparteitags im Juni gilt als sicher. Die Grünen befinden sich seit längerem in einem Umfragehoch und hoffen deshalb, die Union bei der Bundestagswahl als stärkste Kraft ablösen zu können.  Von den beiden Vorsitzenden galt Habeck lange Zeit als der bekanntere; Baerbock holte allerdings auf und hatte zuletzt in den Umfragen sogar höhere Zustimmungswerte als ihr Ko-Vorsitzender erzielt.

Link zu dieser Meldung

Söder denkt laut dpa nicht an Rückzug

Der Machtkampf um die Kanzlerkandidatur in der Union ist weiter offen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur fällt auch heute keine Entscheidung, ob der CDU-Vorsitzende Laschet oder CSU-Chef Söder die Partei in den Bundestagswahlkampf führen wird. Auch die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass Söder vorerst an seiner Kandidatur festhalten wolle. Am Mittag kommt in München das CSU-Präsidium zusammen, danach will sich Söder auf einer Pressekonferenz äußern. Laschet berät sich in Berlin zur Stunde mit führenden CDU-Politikern. Teile der Partei unterstützen CSU-Chef Söder. Unklar ist, von wem der Unions-Kanzlerkandidat nominiert werden soll. Diskutiert werden unter anderem eine Abstimmung in der gemeinsamen Bundestagsfraktion und eine Umfrage unter den Kreisvorsitzenden.

Link zu dieser Meldung

RKI: 11.437 Corona-Neuinfektionen erfasst

In Deutschland sind innerhalb eines Tages 11.437 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Dass sind rund 1.800 oder etwa 14% weniger als vor einer Woche. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die vor einer Woche noch rund 136 betragen hatte, steigt weiter und liegt nun bei etwas über 165. Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert-Koch-Institut zudem 92 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19; das ist im Wochenvergleich ein Rückgang um etwa sieben Prozent. Insgesamt sind damit in Deutschland inzwischen mehr als 80.000 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.

Link zu dieser Meldung

Regierungsfraktionen beraten Infektionsschutzgesetz

Die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD wollen am Vormittag noch einmal über Änderungen am Infektionsschutzgesetz beraten. Aus einigen Bundesländern und aus der Opposition im Bundestag gibt es Kritik – vor allem an den vorgesehenen nächtlichen Ausgangsbeschränkungen. Die FDP kündigte bereits eine Verfassungsklage an, wenn das Gesetz so bleibt. Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie kritisierte die Novelle scharf. Verbandspräsident Russwurm sagte, anstelle pauschaler Lockdown-Maßnahmen und der Fokussierung auf die Sieben-Tage Inzidenz bedürfe es einer differenzierten Betrachtung und der Einbeziehung von Erfahrungen aus Modellprojekten.

Link zu dieser Meldung

Experten sehen Versorgung von Krebspatienten in Gefahr

Experten sehen angesichts der Corona-Lage die Versorgung von Krebspatienten in Deutschland in Gefahr. Das Deutsche Krebsforschungszentrum, die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft warnen mit Blick auf die Intensivstationen vor einem drohenden Kollaps des Versorgungssystems für schwer kranke Menschen. Die Krebssterblichkeit werde dadurch nach oben schnellen, hieß es. Die drei großen deutschen Krebsorganisationen fordern die Politik auf, die Versorgungskapazitäten in den Kliniken für Tumorpatienten sicherzustellen. Es müssten alle Ressourcen uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Nach der ersten Corona-Welle sei es versäumt worden, eine krisensichere Strategie für das Gesundheitssystem zu entwickeln, kritisieren die Krebsexperten.

Link zu dieser Meldung

Großfeuer in Kapstadt breitet sich aus

Das Großfeuer in Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt breitet sich aus. Starker Wind hat die Flammen neu entfacht. Der Brand hat einige Hänge des berühmten Tafelbergs erfasst, mehrere historische Gebäude wurden zerstört. Tausende Studenten mussten ihre Wohnheime verlassen, auch Teile des Uni-Campus sind betroffen. Behördenvertreter sprechen von einem Bild der Verwüstung. Die Feuerwehr geht davon aus, dass die Löscharbeiten noch mehrere Tage dauern werden. Als Brandursache vermuten die Behörden ein von Obdachlosen entzündetes Lagerfeuer.

Link zu dieser Meldung

Fussball-Bundesliga: Werder verliert

In der Fußball-Bundesliga hat Werder Bremen bei Borussia Dortmund mit 1:4 verloren.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Das Wetter in Norddeutschland: Heute nach Nebelauflösung bewölkt, in Niedersachsen noch vereinzelt Schauer, später von der Ostsee her zunehmend freundlich. Höchsttemperaturen zwischen 10 Grad in Heiligenhafen und 17 Grad in Parchim. Morgen viel Sonnenschein, daneben auch Wolken und ein paar Schauer, maximal 10 bis 18 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch mal Sonne, mal Wolken, gebietsweise Schauer, 9 bis 15 Grad. Am Donnerstag unbeständig mit Regen- und Graupelschauern, örtlich Aufheiterungen, 7 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Ursula Münch | Bild: Jan Roeder © Akademie für politische Bildung Tutzing Foto: Jan Roeder
6 Min

Politikwissenschaftlerin: Söder interpretiert Spielregeln in seinem Sinne

Der Streit um die Kanzlerkandidatur ist mehr als ein Stresstest für die Unionsparteien CDU und CSU. Fragen dazu an die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch. 6 Min

In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wird ein ökumenischer Gottesdienst für die Verstorbenen der Corona-Pandemie gefeiert.  Foto: Gordon Welters/KNA-POOL/dpa

Gedenkfeiern für die Todesopfer in der Corona-Pandemie

Auch in Norddeutschland ist der an Covid-19 verstorbenen Menschen gedacht worden. Die zentrale Veranstaltung fand in Berlin statt. mehr

Zu Hause lernen

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling während Corona-Pandemie: Bildungsangebote im NDR

Um Familien im Lockdown zu unterstützen, erweitern die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Bildungsangebot. mehr

Niedersachsen

Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona-Verordnung - Ab heute mehr Ausnahmen für Geimpfte

Der Lockdown in Niedersachsen bleibt, auch sonst gibt es kaum Änderungen - außer für jene mit vollständigem Impfschutz. mehr

Außenansicht des Oberlandesgerichts Celle. © NDR Foto: Hans-Christian Hoffmann

Mutmaßlicher IS-Unterstützer in Celle vor Gericht

Der 38-Jährige soll Anhänger von "Abu Walaa" und Unterstützer der Terrormiliz "Islamischer Staat" gewesen sein. mehr

Schleswig-Holstein

Urlauber in Liegestühlen blicken auf das Ostseeresort Olpenitz. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Modellregionen Eckernförde und Schlei starten Tourismusprojekt

In Eckernförde und in der Schlei-Region darf von heute an wieder vieles öffnen - auch Urlauber dürfen kommen. mehr

Eine Hand mit einem Corona-Schnelltest über einem Mäppchen. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Ferienende in SH: Ab heute gilt Testpflicht an allen Schulen

Dafür stellt das Land nach eigenen Angaben zwei Selbsttests pro Woche zur Verfügung. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Seit Mitternacht harter Lockdown in MV

In Mecklenburg-Vorpommern gelten seit heute die verschärften Corona-Regeln. Die Kontakte wurden weiter eingeschränkt, Geschäfte müssen wieder schließen. mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Grimmen: Warnschuss und verletzte Polizisten bei Verfolgungsjagd

Zwei Beamte wurden bei dem Einsatz in der Umgebung von Grimmen verletzt, es fiel auch ein Schuss. mehr

Der Marktplatz von Neustrelitz. © NDR/doc.station GmbH

Neustrelitz: Stichwahl für Bürgermeisteramt nötig

Zum ersten Mal seit 1990 stand auch eine Frau für den Bürgermeisterposten zur Wahl. mehr

Hamburg

Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg bietet Zusatz-Impftermine für AstraZeneca an

Tausende zusätzliche Termine für Menschen ab 60: Sie können von Mittwoch bis Freitag mit AstraZeneca geimpft werden. mehr

Ein Angeklagter sitzt im Sitzungssaal des Amtsgerichts St. Georg zu Beginn des Prozesses gegen ihn und einen Mittäter wegen gemeinschaftlichen versuchten Schwangerschaftsabbruchs. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Angriffe auf Schwangere: Angeklagte schweigen

Eine schwangere 17-Jährige war in Hamburg gleich zweimal brutal attackiert worden. Offenbar sollte sie das Kind verlieren. mehr