Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona-Ticker: Experten fordern "Kontaktbremse" auch für Geimpfte

Mehrere Mediziner halten die jüngsten staatlichen Beschlüsse für unzureichend. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Bundeskanzleramt  Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Neue Corona-Regeln: Bundesweite Einschränkungen für Ungeimpfte

Im Einzelhandel sowie bei Kultur- und Freizeit-Veranstaltungen gilt künftig bundesweit die 2G-Regel. Für Ungeimpfte gibt es Kontaktbeschränkungen. Auch ein Böllerverbot kommt. mehr

Eine Mitarbeiterin in einem Schnelltestzentrum hält einen Corona-Schnelltest in den Händen. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Corona in SH: Impfstatus vieler Neu-Infizierter unbekannt

Das macht die Ausweisung aktueller Inzidenzen schwierig. Es kommt schon mal vor, dass bei fast 40 Prozent entsprechende Daten fehlen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 07:10 Uhr

Großer Zapfenstreich: Verabschiedung von Merkel

Die scheidende Bundeskanzlerin Merkel ist mit einem Großen Zapfenstreich von der Bundeswehr verabschiedet worden. Die Zeremonie ist die höchste Würdigung der Streitkräfte und vor allem Bundespräsidenten und Kanzlern vorbehalten. Merkel rief in ihrer Rede dazu auf, die Demokratie gegen Hass, Gewalt und Falschinformationen zu verteidigen. Offiziell tritt Merkel kommende Woche ab. Ihr designierter Nachfolger Scholz würdigte ihr politisches Handeln der vergangenen 16 Jahre auf Twitter. Er schrieb, Merkel habe sich unermüdlich für Deutschland eingesetzt.

Link zu dieser Meldung

Bundesärztekammer: Corona-Beschlüsse nicht ausreichend

Die jüngsten Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern stoßen bei der Bundesärztekammer auf Kritik. Ärztepräsident Reinhardt bezeichnete sie in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" als unzureichend. Um das Gesundheitswesen vor Überlastung zu schützen, müsse es weitergehende Maßnahmen geben. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund sieht die neuen Maßnahmen grundsätzlich positiv. Hauptgeschäftsführer Landsberg sagte der "Rheinischen Post", die Auflagen kämen zwar spät. Es sei aber richtig, die 2G-Regel auf große Bereiche des Einzelhandels auszuweiten.

Link zu dieser Meldung

RKI-Zahlen

Die Gesundheitsämter haben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts innerhalb von 24 Stunden etwa 74.350 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind etwa 2.000 weniger als heute vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gestiegen und liegt heute früh bei 442 - ein Plus von drei Punkten im Vergleich zu gestern. Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gibt das RKI mit 5,47 an.

Link zu dieser Meldung

Corona: USA verschärfen Einreiseregeln

Die USA verschärfen ihre Einreiseregeln. Von Montag an müssen alle Menschen, die in die Vereinigten Staaten kommen, vor ihrem Abflug einen negativen Corona-Test vorweisen. Präsident Biden sagte, es gehe darum, gewappnet zu sein für die nächsten Monate. Zu der neuen Omikron-Variante sagte er, diese sei Grund zur Sorge, aber kein Grund zur Panik. In den USA wurden bisher zwei Omikron-Fälle registriert.

Link zu dieser Meldung

Ärmelkanal: Frankreich lehnt Patroullien mit Großbritannien ab

Frankreich hat den Vorschlag Großbritanniens für gemeinsame Einsätze im Ärmelkanal abgelehnt. Premierminister Castex sagte, allein aus Gründen der Souveränität könne Frankreich nicht akzeptieren, dass britische Polizisten oder Soldaten an den französischen Küsten patroullierten. Der britische Regierungschef Johnson hatte sich für solche Einsätze ausgesprochen. Dadurch sollen Migranten daran gehindert werden, über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu kommen. London wirft Paris seit längerem vor, zu wenig gegen die Überfahrten zu tun.

Link zu dieser Meldung

Belgien berät über Atomausstieg

In Belgien berät die Regierung von heute an über den für 2025 geplanten Atomausstieg. Grundlage ist ein Bericht des Energieministeriums. Medienberichten zufolge könnte die Regierung damit zwei Reaktoren rund 36 Jahre länger am 2025 am Netz lassen, wenn die Versorgungssicherheit nicht gewährleistet ist. Deutschland und Luxemburg drängen Belgien seit Jahren, seine Atomkraftwerke sicherer zu machen, weil sie teilweise als pannenanfällig gelten. Kernkraftgegner in der Grenzregion fordern schon lange, unter anderem den Reaktorblock bei Lüttich unweit der deutschen Grenze abzuschalten. Experten hatten hier bereits 2012 gravierende Mängel festgestellt.

Link zu dieser Meldung

ISS: Außeneinsatz erfolgreich verlaufen

Zwei Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS defekte Funkantennen ersetzt. Die Arbeiten der beiden US-Amerikaner dauerten laut NASA etwa sechs-einhalb Stunden. Ursprünglich sollte der Einsatz bereits am Dienstag stattfinden - wegen herumfliegender Trümmer musste er aber verschoben werden. An Bord der ISS befinden zur Zeit insgesamt sieben Astronauten - unter ihnen der Deutsche Matthias Maurer.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Heute zeitweise Regen oder Schnee, in Niedersachsen oft einige Zeit trocken. 1 bis 7 Grad. Morgen stark bewölkt, etwas Regen oder Sprühregen, in Südostniedersachsen und im südlichen Mecklenburg-Vorpommern vorübergehend auch Schneefall. Maximal 2 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag zeitweise Regen oder Schnee, 1 bis 5 Grad. Am Montag wolkig und nur örtlich Schauer, 0 bis 3 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz. © NDR
2 Min

Kommentar: "Wir werden Merkel noch vermissen"

Auch nach 16 Jahren steht Angela Merkel im Politiker-Ranking ganz oben. Die Kanzlerin blieb uneitel und ohne Skandale, kommentiert Martin Ganslmeier. 2 Min

Großer Zapfenstreich am 2. Dezember 2021 für Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.), neben ihr Verteidigungsministerin Annegret Kamp-Karrenbauer © picture alliance / ASSOCIATED PRESS Foto: Odd Andersen

Zapfenstreich für Merkel: "Fröhlichkeit im Herzen" und mahnende Worte

Die Kanzlerin rief bei ihrem Abschied zur Verteidigung der Demokratie gegen Hass, Gewalt und Falschinformationen auf. Mehr bei tagesschau.de extern

NDR Benefizaktion

Im Rückspiegel eines Autos ist ein junges Mädchen mit Mundschutz zu sehen. © Photocase Foto: luna4

"Hand in Hand für Norddeutschland" - Hilfen für unsere Kinder

Für Kinder ist die Corona-Pandemie besonders hart. Die NDR Benefizaktion hilft, Partner ist der Deutsche Kinderschutzbund. mehr

Niedersachsen

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Osnabrück. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Auch Weihnachtsmärkte in Hameln und Osnabrück schließen

Immer mehr Städte und Gemeinden in Niedersachsen sagen die Veranstaltungen ab. Auf den geöffneten Märkten gilt 2G-Plus. mehr

Beschäftigte von Premium Aerotec bei einem Warnstreik in Varel. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Premium Aerotec in Varel: Warnstreik dauert bis Sonnabend

Auch in Nordenham folgen Mitarbeitende dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall. Betroffen ist auch das Airbus-Werk in Stade. mehr

Schleswig-Holstein

In einem Geschäft hängt ein Schild mit der Aufschrift "2G Regel". © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: SPD nennt Regeln "notwendig"

Die FDP sagt: Sie hätte gut auf die 2G-Regelung im Einzelhandel, die in Schleswig-Holstein ab Sonnabend gilt, verzichten können. mehr

Ein Schild "Impfung 3" ist an der Tür zu einem Impfraum zu sehen. © dpa Foto: Friso Gentsch

Impftermine für alle: Start verlief offenbar reibungslos

Bis Donnerstagnachmittag wurden rund 100.000 Impftermine vergeben. Noch gibt es freie Tage. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Warnemünde: Laufkatzen hängen am Bockkran der MV Werft in Rostock-Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Weitere Millionen nötig: MV-Werften droht erneut die Pleite

Zur Fertigstellung des ersten Schiffes der Global Class braucht der Werftenverbund Zugriff auf eine Reserve. mehr

Themenbild -Impfung mit dem Moderna mRnA Impfstoff im Impfzentrum in Freising, Impfdose mit Impfstoff zur Injektion mit einer Kanuele. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Kreis Vorpommern-Greifswald verimpft vorerst nur noch Moderna

Der Kreis hat damit begonnen, auf der Impfstoff Moderna umzustellen. Der Grund: Es gibt weniger Biontech. mehr

Hamburg

Menschen warten vor einer Apotheke. © picture alliance / SvenSimon Foto: Malte Ossowski/SVEN SIMON

Hamburg: Apotheken bereiten sich aufs Impfen vor

Auch in Hamburger Apotheken kann man sich bald die Corona-Impfung abholen. Doch noch fehlt die Gesetzesänderung. mehr

Polizisten stehen vor einem Haus im Hamburger Stadtteil Ottensen, dessen Fassade eingestürzt ist. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Hauswand in Ottensen nach Explosion eingestürzt

Im Hamburger Stadtteil Ottensen ist die Hauswand eines mehrstöckigen Gebäudes eingestürzt. Zwei Menschen wurden verletzt. mehr