Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) besichtigt eine Apotheke der Bundeswehr, in der Corona-Impfstoff gelagert wird. © picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Impf-Priorisierung endet ab 7. Juni

Darauf einigten sich die Gesundheitsminister der Länder nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Einsatzkräfte der Polizei laufen auf die Eingangstür eines Einfamilienhauses zu.

Bispingen: Mutter und Sohn getötet, Tochter wird vermisst

Am Sonntag ist der Lebensgefährte der Frau als Verdächtiger festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. mehr

Bunte Hummerbuden am Hafen von Helgoland. © imago images Foto: McPHOTO

Erste Urlauber seit Monaten erreichen Helgoland

Seit Herbst vergangenen Jahres durften keine Touristen mehr auf die Insel. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 18:00 Uhr

Impfpriorisierung endet am 7. Juni

Für die Corona-Impfungen in Deutschland soll es vom 7. Juni an keine festgelegte Reihenfolge mehr geben. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf diesen Termin für ein Ende der Priorisierung geeinigt. Bundesminister Spahn kündigte für die kommenden drei Wochen noch rund 15 Millionen Erst- oder Zweitimpfungen für priorisierte Gruppen an. Danach werde die Reihenfolge in den Arztpraxen und Impfzentren beendet. Mit dem Datum 7. Juni sollen laut Spahn auch die Betriebs- und Privatärzte voll in die Kampagne eingebunden werden. Der Gesundheitsminister wies darauf hin, dass dies nicht bedeute, dass bereits im kommenden Monat alle Menschen geimpft werden können, die dies möchten. Der CDU-Politiker sagte, die Kampagne müsse bis weit in den Sommer hinein fortgesetzt werden.

Link zu dieser Meldung

Pinneberg: Indische Variante nachgewiesen

Im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein ist die indische Coronavirus-Variante erstmals nachgewiesen worden. Nach Behördenangaben hat ein Speziallabor die Infektion eines Reiserückkehrers aus Indien bestätigt. Drei weitere Familienmitglieder hätten sich ebenfalls infiziert. Sie seien alle in häuslicher Quarantäne. Weitere Kontaktpersonen sollen nicht betroffen sein. Die indische Virusvariante hatte auf dem asiatischen Subkontinent zu einer drastischen Welle an Infektionen und Todesfällen geführt. Die Weltgesundheitsorganisation hat die Mutante als besorgniserregend eingestuft.

Link zu dieser Meldung

Merkel sichert Netanjahu Solidarität zu

Kanzlerin Merkel hat der israelischen Regierung mit Blick auf den Nahost-Konflikt die Solidarität Deutschlands zugesichert. In einem Telefonat mit Ministerpräsident Netanjahu verurteilte die CDU-Politikerin die Raketenangriffe der radikal-islamischen Hamas. Zugleich habe Merkel in dem Gespräch das Selbstverteidigungsrecht Israels bekräftigt, sagte ein Regierungssprecher. Israel hat inzwischen seine Angriffe auf Ziele im Gazastreifen fortgesetzt. Dabei soll auch ein Anführer der Extremistengruppe Islamischer Dschihad getötet worden sein. Zehntausende Palästinenser sind wegen der Bombardierungen auf der Flucht.

Link zu dieser Meldung

Polizei prüft antiisraelische Demo in Berlin

Die Polizei prüft, ob bei den anti-israelischen Protesten am Wochenende in Berlin strafrechtlich relevante Parolen gerufen worden sind. Nach Angaben der Ermittler werden dazu Tonaufnahmen ausgewertet. Darauf seien antisemitische Parolen zu hören. Laut Polizei kommen auch Dolmetscher zum Einsatz. In Berlin-Neukölln hatten am Sonnabend tausende Menschen gegen israelische Angriffe auf Palästinensergebiete protestiert. Unter den Demonstranten sollen auch Anhänger islamistischer und rechtsradikaler Gruppen gewesen sein. Randalierer warfen Steine und Flaschen auf Polizisten. Fast 100 Beamte wurden verletzt.

Link zu dieser Meldung

Von der Leyen: Wir brauchen Bahnverkehr für Klimaziele

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat die Bedeutung der Bahn für die europäischen Klimaziele betont. Die verkehrsbedingten Emissionen müssten bis 2050 um 90 Prozent gesenkt werden, sagte von der Leyen auf einer Online-Konferenz zum Schienenverkehr. Um dieses Ziel zu erreichen, müssten der Hochgeschwindigkeits-Zugverkehr und der Schienengüterverkehr massiv ausgebaut werden. Auch hätten Nachtzüge ein enormes Potenzial, um mehr Fahrgäste für die Eisenbahn zu gewinnen. An der Online-Konferenz zum Schienenverkehr nehmen Vertreter aus mehreren EU-Staaten teil. Sie planen grenzüberschreitende Verbindungen und und einen europäischen Taktfahrplan.

Link zu dieser Meldung

Materialmangel trifft Baubranche in Deutschland

Es fehlt an Holz, Stahl und Kunststoff: Der Materialmangel hat die deutsche Baubranche erreicht. Das geht aus einer Umfrage des Münchener Ifo-Instituts hervor. Danach hat der Materialmangel im April zumindest vorübergehend die Bautätigkeit beeinträchtigt. Das Ifo-Institut spricht von einem beispiellosen Engpass seit 30 Jahren. Die Folge seien steigende Preise. Die Forscher vermuten, dass die Produktion von Baustoffen in der Corona-Krise heruntergefahren wurde. Nun sei die Nachfrage schneller angezogen als erwartet.

Link zu dieser Meldung

Nach Nazi-Vergleich: DFB-Präsident Keller zurückgetreten

Fritz Keller ist wie angekündigt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes zurückgetreten. Er zieht damit die Konsequenz nach einer Äußerung über DFB-Vize Koch. Keller hatte Koch mit NS-Richter Roland Freisler verglichen. Aus diesem Grund musste sich Keller als erster DFB-Präsident vor dem verbandsinternen Sportgericht verantworten. Ein Urteil wird für die kommenden Tage erwartet. Fritz Keller war nur 20 Monate im Amt. Die Zeit war geprägt von einer zerstrittenen Führung und einem ständigen Machtkampf. Wer neuer DFB-Chef wird, ist noch unklar. Vorerst übernehmen die Vizepräsidenten Koch und Peters.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute Abend noch etwas Sonne, daneben dichte Wolken und verbreitet Schauer, vereinzelt Gewitter, Temperaturen 10 bis 17 Grad. In der Nacht Wolkenfelder, zeitweise aufgelockert und noch einzelne Schauer. Tiefstwerte 9 bis 6 Grad. Morgen teils freundlich, teils bewölkt mit Schauern. Höchstwerte 12 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch neben teils kräftigen Schauern auch etwas Sonne. 12 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister, steht vor einer Stellwand mit den Buchstaben "geht !". Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Baubeginn der neuen S-Bahnlinie S4 (Ost) begangen. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz
2 Min

Kommentar: Scheuer, der Ankündigungsminister

Der CSU-Politiker hat es in den vergangenen vier Jahren verpasst, mit voller Kraft in die Verkehrswende zu starten. Er führt lieber Scheingefechte, kommentiert Uli Hauck. 2 Min

Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht während der Pressekonferenz zum Abschluss der Innenministerkonferenz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Martin Schutt
5 Min

Pistorius: "Angriffe auf Juden dürfen wir nicht zulassen"

Nach Ausschreitungen bei anti-israelischen Protesten in Deutschland kündigte Niedersachsens Innenminister harte Strafen an. 5 Min

Niedersachsen

Schülerinnen und Schüler im Klassenraum © picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Offener Brief an Tonne: Schüler fordern Absage von Klausuren

Begründet wird dies mit der hohen Belastung durch die Corona-Krise. Viele seien am Ende ihrer Kräfte angelangt. mehr

Ein Erntehelfer steht auf einem Feld vom Spargelhof Heuer in Fuhrberg in der Region Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona auf Spargelhof: Erntehelfer kritisieren Betreiber

Einige Beschäftigte fühlen sich nicht ausreichend geschützt. Tests seien nach dem Ausbruch zu spät durchgeführt worden. mehr

Schleswig-Holstein

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Diese Lockerungen gelten jetzt in Schleswig-Holstein

Sport, Kultur oder Gastronomie: Im nördlichsten Bundesland ist unter Corona-Auflagen wieder mehr möglich. mehr

Ein leerer Kinosaal mit roten Sitzen © Picture Alliance Foto: Klaus Ohlenschlaeger

Wann dürfen die Kinos wieder öffnen?

Noch sind die Kinos im Land zu. Der Kinoverbund Schleswig-Holstein hat jetzt aber eine Idee auf den Weg gebracht. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Chaos am ersten Schultag in MV: Was gilt überhaupt?

Es sollte der erste Schritt in die Normalität für viele Schüler in MV sein, doch viele Eltern, Lehrer und Kinder und Jugendliche standen heute vor Fragezeichen. mehr

Das Rohr-Verlegeschiff "Fortuna" im Dezember 2020 auf dem Weg aus dem Hafen von Wismar in die Ostsee. © NDR Foto: Christoph Woest

BSH-Anordnung: Nord Stream 2 kann weitergebaut werden

Das zuständige Bundesamt hat die Genehmigung für zwei Kilometer im deutschen Bereich der Ostsee reaktiviert. mehr

Hamburg

Der Angeklagte "Milliarden-Mike" steht zu Beginn des Prozesses im Sitzungssaal. © picture alliance/dpa/dpa Pool Foto: Marcus Brandt

Bestechung: "Milliarden-Mike" und Polizistin verurteilt

Der bekannte Hamburger Betrüger hatte sich von einer spielsüchtigen Beamtin Informationen aus dem Polizeicomputer erkauft. mehr

Ein Bündel Glasfaserkabel vor einem Haus. © picture alliance / dpa Foto: Uwe Anspach

Hamburg: Glasfaserverbindungen für halbe Million Haushalte

Spatenstich für schnellere Internetverbindungen: Die Telekom hat in Hamburg ein großes Ausbauprojekt gestartet. mehr

NDR Aktionen und Angebote

Zwei Frauen reden bei einem Kaffee. © dpa picture-alliance

"Deutschland spricht": NDR ermöglicht Eins-zu-eins-Gespräche

Der NDR beteiligt sich an der Aktion "Deutschland spricht". Diese bringt Menschen zusammen, die unterschiedlicher Meinung sind. mehr

Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr