Corona-Ticker: Mehr als 10.000 Reiserückkehrer in SH getestet

An den Teststationen in Schleswig-Holstein haben sich bislang mehr als 10.000 Reiserückkehrer testen lassen. Dabei sollen Ergebnisse binnen 24 Stunden vorliegen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Graal-Müritz: Corona-Test war fehlerhaft - Schule öffnet wieder

Ein positiver Corona-Test eines Schülers, der die Schließung der Ostsee-Grundschule in Graal-Müritz zur Folge hatte, war fehlerhaft. Die Quarantäne wurde aufgehoben, die Schule geht Freitag wieder los. mehr

Lübeck: Autofahrerin verletzt vier Menschen

In Lübeck hat eine Frau heute früh aus noch ungeklärten Gründen mehrere Unfälle verursacht und vier Menschen dabei verletzt. Sie versuchte auch an die Waffe einer Polizistin zu gelangen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

19:00 - 19:50 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 18:15 Uhr

Bayern informiert positiv auf Corona getestete

München: Die Behörden in Bayern sind dabei, die mehr als 900 positiv auf das Corona-Virus getesteten Reiserückkehrer zu informieren Das gab Gesundheitsministerin Huml bekannt. Sie konnte allerdings noch nicht sagen, aus welchen Bundesländern die Betroffenen kommen. Sie sprach von einem laufenden Prozeß. Ministerpräsident Söder entschuldigte sich für die Corona-Test-Panne. Es tue ihm leid, dass der Fehler passiert sei und Menschen verunsichert wurden. Der CSU-Chef kündigte an, künftig mehr Personal einzusetzen, um in dem Bereich schneller arbeiten zu können. Einen von der Gesundheitsministerin angebotenen Rücktritt lehnte Söder ab. Er habe weiter Vertrauen zu ihr. Huml wolle die Scharte auswetzen. Sie hatte gestern bekanntgegeben, dass 44.000 Reiserückkehrer nach Tests in Bayern noch kein Ergebnis bekommen haben, darunter auch die mehr als 900 nachweislich Infizierten.

Link zu dieser Meldung

Corona-Probleme an 16 Schulen in Schleswig-Holstein

Kiel: An 16 Schulen in Schleswig-Holstein gibt es Corona-Infizierte oder Verdachtsfälle. Das Bildungsministerium in Kiel erklärte, heute seien fünf Einrichtungen neu hinzu gekommen. Schüler einzelner Jahrgangsstufen seien in Quarantäne, bis die jeweiligen Testergebnisse vorlägen. Es gehe dabei meist nur um ein paar Tage. Komplett wegen Corona geschlossene pädagogische Einrichtungen gebe es in Schleswig-Holstein aktuell nicht. Die heute neu hinzugekommen Schulen befinden sich in Kiel und den Kreisen Dithmarschen, Steinburg, Schleswig-Flensburg und Segeberg.

Link zu dieser Meldung

Bildungsminister beraten mit Merkel und Esken

Berlin: Im Kanzleramt sprechen zu Stunde die Bildungsminister von Bund und Ländern über die Schulpolitik in der Corona-Pandemie. Das Treffen soll nach den Worten von Regierungssprecher Seibert nur ein informeller Austausch sein. An diesem Charakter der Zusammenkunft gab es Kritik. Der Verband Erziehung und Bildung etwa fordert, konkrete Maßnahmen müssten her, wie die Situation an den Schulen verbessert werden könne. Die Probleme lägen auf dem Tisch: verschlafene Digitalisierung, Uneinigkeit und ein Dschungel an Hygienevorgaben.

Link zu dieser Meldung

Israel und Emirate normalisieren Beziehung

Washington: Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich auf die Aufnahme diplomatischer Beziehungen verständigt. Wie US-Präsident Trump mitteilte, sei die Einigung durch die Vermittlung seiner Regierung zustande gekommen. Israel habe dafür zugesagt, Ansprüche auf bestimmte, von Palästinensern bewohnte Gebiete im Westjordanland aufzugeben. Trump nannte den Beschluss einen großen Durchbruch. Es handele sich um ein historisches Friedensabkommen zwischen zwei guten Freunden der USA. Der Kronprinz von Abu Dhabi bestätigte Trumps Angaben.

Link zu dieser Meldung

Kieler Woche: Windjammer-Parade findet statt

Kiel: Trotz der Corona-Pandemie wird die traditionelle Windjammer-Parade auf der Kieler Woche im September stattfinden. Wie die Stadt mitteilte, ist sie für den 12. September geplant. 120 Segelschiffe werden an der Parade teilnehmen, angeführt von der Bark "Alexander von Humboldt II", die zuletzt vor acht Jahren vorneweg segelte. Die Kieler Woche findet in diesem Jahr vom 5. bis 13. September statt. Wegen der Corona-Einschränkungen gibt es keine frei zugänglichen Veranstaltungsflächen. Im Mittelpunkt stehen neben dem Segelprogramm neue digitale Formate und kleinere Veranstaltungen, für die sich die Zuschauer vorab anmelden müssen.

Link zu dieser Meldung

Die Börse

Der Dax schließt bei 12.994 Punkten. Das ist ein Minus von 0,5 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 27.931 Punkte. Minus 0,2 Prozent. Der Euro kostet einen Dollar 18 19.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Es ist verbreitet sonnig, im südlichen Niedersachsen sind Schauer oder Gewitter möglich, im Emsland teils kräftig. Höchstwerte 25 bis 30 Grad, an der Ostsee 20 bis 24 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Mehr Menschen im Norden von Armut bedroht

Laut Statistischem Bundesamt steigt die Armutsgefährdung im Norden. Nur in Mecklenburg-Vorpommern sind die Zahlen im Zehnjahresvergleich gesunken. Bremen verzeichnet die höchste Quote. mehr

03:36

Bundesregierung überprüft TikTok

Die Bundesregierung prüft, ob die chinesische Videoplattform TikTok gegen Datenschutz-Bestimmungen verstößt. Beweise gibt es dafür aber bislang nicht. Audio (03:36 min)

04:37

Drohende Reisewarnung für die Balearen

Für einige spanische Provinzen gilt wegen Corona eine Reisewarnung. Auch auf den Balearen-Inseln wächst die Zahl der Corona-Fälle und damit die Sorge. Audio (04:37 min)

Niedersachsen

Braunschweig: 16 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall

In Braunschweig sind am Donnerstagmittag zwei Straßenbahnen zusammengestoßen. Dabei wurden 16 Fahrgäste verletzt, vier davon schwer. Offenbar war eine Weiche falsch gestellt. mehr

Vollsperrung nach Waldbrand neben A7 aufgehoben

Die Vollsperrung der A7 zwischen Westenholz und Schwarmstedt wegen eines Waldbrands ist am Nachmittag aufgehoben worden. Es kommt aber weiter zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mehr

Schleswig-Holstein

Corona-Test-Panne in Bayern: Garg ärgert sich über Söder

Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg hat sehr verärgert auf die Corona-Test-Panne in Bayern reagiert. Er kritisierte die anlasslose Massentestung von Reiserückkehrern scharf. mehr

Ostholstein: Trinkwasserleitung durchtrennt

Ein Landwirt hat auf einem Feld eine der Haupt-Trinkwasserleitungen für den nördlichen Kreis Ostholstein beschädigt. Bis nach Fehmarn soll der Verbrauch "auf das Notwendigste" reduziert werden. mehr

02:31
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

Baumschulen fehlt der Nachwuchs

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

MV Werften: Sanierung durch Jobabbau?

Mit der Ankündigung eines "umfangreichen Restrukturierungsprogramms" haben die MV Werften Spekulationen über drohende Entlassungen befeuert. Die IG Metall zeigte sich "äußerst irritiert". mehr

Massiver US-Druck: Scheitert Nord Stream 2?

Wird die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 überhaupt noch fertiggestellt? CDU-Außenpolitiker Röttgen hat seine Zweifel - warnt jedoch vor einer Spirale von Sanktionen und Gegensanktionen. mehr

Hamburg

Polizei-Appell: Nicht mit Auto zu Elbstrand und Badeseen

Vor dem nächsten Hitze-Wochenende appelliert die Polizei an die Hamburger, nicht mit dem Auto zur Elbe oder zu den Badeseen zu fahren. Zuletzt hatten zugeparkte Straßen für Probleme gesorgt. mehr

Grundsteinlegung für großes Bauprojekt in Bramfeld

Im Hamburger Stadtteil Bramfeld ist der Grundstein für das derzeit größte Neubauprojekt des Bezirks Wandsbek gelegt worden. Neben der Zentrale des Otto-Konzerns entsteht die "Bramfelder Spitze". mehr