Atomares Zwischenlager Gorleben (Luftaufnahme aus einem Flugzeug). © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze/dpa

Endlagersuche: Fliegt Gorleben von der Liste?

Heute benennt die Bundesgesellschaft für Endlagerung in einem Zwischenbericht potenzielle Standorte für ein atomares Lager. Medienberichten zufolge scheidet der Salzstock Gorleben aus. mehr

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, begrüßt ihren Stellvertreter, Innenminister Lorenz Caffier (CDU) - beide tragen Corona-Masken © dpa-bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-Ticker: MV-Regierung berät über Wege aus der Krise

Mecklenburg-Vorpommerns Regierung berät heute und morgen über die nächsten Schritte aus der Corona-Krise. Thema ist auch der geplante Nachtragshaushalt für 2021. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Viele Kitas blieben am Dienstag dicht. © dpa Foto: David Ebener

Warnstreiks in Hamburger Kitas und Krankenhäusern

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes haben Warnstreiks in Hamburger Krankenhäusern und Kitas begonnen. Betroffen sind mehr als 220 Kindertagesstätten verschiedener Träger. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 08:45 Uhr

Gorleben offenbar nicht mehr als Endlager geeignet

Gorleben: Der Salzstock in der niedersächsischen Gemeinde kommt übereinstimmenden Medienberichten zufolge nicht mehr als dauerhaftes Atommüll-Endlager infrage. Demnach hat die "Bundesgesellschaft für Endlagerung" Gorleben von der Liste möglicher Standorte gestrichen. Grund sei, dass sich der Salzstock stetig verändere. Die BGE will am Vormittag einen Zwischenbericht ihrer Endlagersuche vorstellen. Sie hat in den vergangenen Jahren geologische Daten aus allen 16 Bundesländern ausgewertet, auf deren Grundlage geeignete Standorte aufgelistet werden. Grünen-Chef Habeck sagte, es sei wichtig, dass die Endlagersuche nach rein wissenschaftlichen Kritierien erfolge. Es dürfe keine politische Einflussnahme geben, sagte Habeck im ARD-Morgenmagazin. Der Standort, der am Ende auf der Liste oben stehe, müsse von allen akzeptiert werden. Die Bundesregierung will bis 2031 festlegen, wo ein Endlager für radioaktiven Müll entstehen soll.

Link zu dieser Meldung

Diskussion über bundesweite Corona-Regeln

Berlin: Kurz vor Beginn des nächsten Gipfeltreffens von Kanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder zum Umgang mit der Corona-Krise gibt es weiter Diskussionen über bundeseinheitliche Regelungen. Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Scholz sprach sich dagegen aus, generelle Obergrenzen für die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern festzulegen. Man müsse die Lage regional betrachten, sagte Scholz in der ARD. Bayerns Ministerpräsident Söder spricht sich dagegen für ein bundesweites Ampel-Modell aus. Wenn sich in einem Landkreis binnen einer Woche mehr als 35 von 100.000 Einwohnern infizieren, solle die Ampel auf "gelb" springen, sagte Söder der "Süddeutschen Zeitung". Steige die Zahl auf mehr als 50, gelte "rot", was dann unter anderem weniger Teilnehmer bei privaten Veranstaltungen bedeuten würde. Kanzlerin Merkel will morgen in einer Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten die künftige Corona-Politik abstimmen.

Link zu dieser Meldung

Erfolg für Grüne bei Stichwahlen in NRW

Düsseldorf: Die Grünen besetzen erstmals die Rathäuser in drei nordrhein-westfälischen Großstädten. In Aachen, Bonn und Wuppertal setzten sich jeweils die Kandidaten der Grünen in den Stichwahlen um das Oberbürgermeisteramt durch. Parteichefin Baerbock sagte der "Rheinischen Post", dies sei ein großartiger Erfolg. In Köln gewann die von Grünen und CDU unterstützte parteilose Amtsinhaberin Reker die Stichwahl. Die SPD setzte sich bei den Stichwahlen um das Oberbürgermeisteramt unter anderem in Dortmund und Mönchengladbach durch. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf verliert dagegen der bisherige Rathauschef Geisel von der SPD das Amt an den CDU-Politiker Keller.

Link zu dieser Meldung

Zahl der E-Bikes in Deutschland verdreifacht

Berlin: Die Zahl der Elektrofahrräder in deutschen Haushalten hat sich in den vergangenen fünf Jahren fast verdreifacht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts besaßen zum Jahresbeginn mehr als vier Millionen Haushalte mindestens ein E-Bike. Die meisten Nutzer von E-Bikes finden sich in der Altersgruppe zwischen 65 und 69 Jahren.

Link zu dieser Meldung

Wolfsburg spielt unentschieden in Freiburg

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg auch im zweiten Saisonspiel einen Sieg verpasst. Die Niedersachsen kamen beim SC Freiburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Im anderen Sonntagsspiel gewann die TSG Hoffenheim mit 4:1 gegen Bayern München. Für den Titelverteidiger war es die erste Pflichtspiel-Niederlage in diesem Jahr. In der zweiten Liga siegte der FC St. Pauli gegen Heidenheim mit 4:2.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute zunächst bewölkt und über die Weser abziehender Regen, von Vorpommern her freundlicher und trocken. Höchstwerte 14 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Porträtbild der ARD-Korrespondentin Martha Wilczynski. © ARD
5 Min

Krieg um Berg-Karabach? "Genaue Lage sehr unklar"

Armenien und Aserbaidschan haben ihre Kämpfe um die Region Berg-Karabach in der Nacht fortgesetzt. Korrespondentin Martha Wilczynski erklärt, worum es in dem Konflikt geht. 5 Min

Demonstranten schwenken vor dem Supreme Court in Washington eine amerikanische Flagge als Protest gegen das umstrittene Einreiseverbot von Präsident Donald Trump. © dpa - Bildfunk Foto: Alex Brandon
3 Min

USA - Kampf um den Supreme Court

Trotz heftiger Proteste wollen die US-Republikaner die erzkonservative Amy Coney Barrett als Richterin am Supreme Court ins Amt hieven. Es wäre auch ein "Wahl-Geschenk" Trumps ans christlich-konservative Lager. 3 Min

Dialog-Tag

Adrian Feuerbacher spricht mit Hörerinnen und Hörern. © NDR Info Foto: Hanna Grimm

NDR Info im Dialog - Diskutieren Sie mit uns über Ihr Programm

Die Macherinnen und Macher von NDR Info möchten mehr über Ihre Wünsche zum Fernseh-, Radio- und Online-Programm erfahren. Deshalb laden wir Sie ein - mit Abstand natürlich. mehr

Niedersachsen

Rote Trillerpfeifen von ver.di liegen auf einem Haufen. © picture alliance/ZUMA Press Foto: Sachelle Babbar

Beschäftigte in Niedersachsen streiken ab heute

Viele Niedersachsen werden diese Woche auf eine Geduldsprobe gestellt. Ver.di schickt im Tarifstreit Tausende öffentlich Beschäftigte in den Warnstreik. Ein Schwerpunkt ist Hannover. mehr

Ein Holzhaus ist zu großen Teilen abgebrannt.

Schulenberg: Waldpädagogikzentrum brennt nieder

Das Waldpädagogikzentrum in Schulenberg im Oberharz ist am Sonntag von einem Feuer fast komplett zerstört worden. Teile des Haupthauses stürzten ein, verletzt wurde niemand. mehr

Schleswig-Holstein

Positiver Coronatest © PantherMedia Foto: RECSTOCKFOOTAGE

Verschärfte Corona-Lage in Flensburg, Wesselburen und Rendsburg

Weil die Fälle bestätigter Corona-Infektionen in Flensburg, Rendsburg und Wesselburen zugenommen haben, reagierten die Behörden am Wochenende mit Massentests und härteren Auflagen. mehr

Behälter mit hoch radioaktiven Abfällen (hinten) und einige Transporthauben stehen im Transportbehälterlager im atomaren Zwischenlager. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Suche nach Atommüll-Endlager: Kommen Gebiete aus SH infrage?

Die erste Phase der Suche nach einem Atommüll-Endlager geht zu Ende. Am Montag wird bekannt gegeben, welche Gebiete weiter geprüft werden. Bei früheren Studien wurden auch Standorte in SH diskutiert. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Stau in Zinnowitz auf Usedom © dpa/Picture alliance Foto: dpa/Picture alliance

MV: Weitere Baustellen behindern den Verkehr

In Vorpommern und im mittleren Mecklenburg behindern weitere Baustellen den Verkehr. In der Region müssen Autofahrer wegen Vollsperrungen vielerorts Umleitungen fahren. mehr

Gelbes Fass mit der Aufschrift "radioaktiv" © picture alliance / dpa Foto: Jens Wolf

Atommüll-Endlager in MV? BGE stellt Zwischenbericht vor

Heute gibt die Bundesgesellschaft für Endlagerung geologisch geeignete Gebiete für ein Atommüll-Endlager bekannt. Auch in Mecklenburg-Vorpommern könnten Standorte infrage kommen. mehr

Hamburg

Eine Sandbank vor der Insel Scharhörn. © picture alliance / blickwinkel Foto: Luftbild Bertram

Wo Hamburg den Hafenschlick entsorgen will

Wohin mit dem Schlick, der dem Hamburger Hafen immer mehr zu schaffen macht? Am besten auf eigenem Gebiet in der Elbmündung verklappen, meint Wirtschaftssenator Westhagemann. mehr

Feuerwehrleute stehen vor einem Wohnhaus in Hamburg-Othmarschen. © NDR

Feuer in Othmarschen: 50 Menschen evakuiert

Die Hamburger Feuerwehr ist am Sonntag erneut ausgerückt: In Othmarschen brannte es in einem achtgeschossigen Haus, in dem sich auch ein Seniorenheim befindet. Die Bewohner mussten gerettet werden. mehr