Eine Hand hält einen Glasbehälter mit dem Impfstoff der Firma Biontech. © Biontech

Corona-Ticker: Impfung in Deutschland rückt näher

Die Pharmaunternehmen Biontech und Pfizer haben die Zulassung ihres Corona-Impfstoffs in der EU beantragt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine junge Frau mit Mundschutz in einem Bekleidungsgeschäft. © Colourbox Foto: Kzenon

Jetzt live: Krisenstab stellt neue Corona-Maßnahmen vor

Das Land hat neue Katastrophenschutz-Maßnahmen beschlossen. NDR.de überträgt die Pressekonferenz im Livestream. Video-Livestream

Das Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Hamburg: Vattenfall kann Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Der Betreiber Vattenfall hatte sich an einer Auktion bei der Netzagentur beteiligt - und erhält jetzt die Genehmigung. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Mittagsecho

13:05 - 14:00 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 12:57 Uhr

Corona-Impfstoff: Auch BioNTech beantragt Zulassung

In der EU steigen die Chancen auf einen Corona-Impfstoff. Nach dem US-Konzern Moderna haben auch das Mainzer Unternehmen „BioNTech“ und sein US-Partner "Pfizer" eine Notfall-Zulassung bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA beantragt. Der Behörde zufolge liegt ausreichend Datenmaterial aus klinischen Studien vor. BioNTech-Chef Sahin sprach von einem Meilenstein für sein Unternehmen. Sollte die EMA das neu entwickelte Mittel zulassen, könnte es in der EU noch im Dezember die ersten Corona-Impfungen geben. Genau wie Moderna, haben "BioNTech" und "Pfizer" auch in den USA eine Schnell-Zulassung beantragt. Die EU hatte mit beiden potentiellen Anbietern Vorverträge über die Lieferung von Millionen Impfdosen abgeschlossen.

Link zu dieser Meldung

Zahl der Arbeitslosen im November

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November trotz des wegen der Corona-Krise angeordneten Teil-Lockdowns leicht gesunken. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, waren im vergangenen Monat knapp 2,7 Millionen Menschen erwerbslos gemeldet. Das waren 61.000 weniger als im Oktober, aber 519.000 mehr als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 5,9 Prozent. Die Corona-Maßnahmen hatten im November vor allem Auswirkungen auf die Kurzarbeit. Den Angaben der Arbeitsagentur zufolge haben Unternehmen insgesamt für mehr als eine halbe Million Beschäftigte Kurzarbeit beantragt. Das sei ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Oktober.

Link zu dieser Meldung

Aus für Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg

Das Hamburger Steinkohlekraftwerk Moorburg geht vom Netz. Der schwedische Betreiber Vattenfall hat von der Bundesnetzagentur den Zuschlag für eine entsprechende Stilllegungsprämie erhalten. Die Behörde zahlt in einem ersten Schritt zum Ausstieg Deutschlands aus der Kohleverstromung insgesamt rund 317 Millionen Euro. Dafür legen die Energiekonzerne bundesweit elf Kraftwerksblöcke still. Sie dürfen ab Januar 2021 keinen Strom aus diesen Anlagen mehr verkaufen. Das Kraftwerk in Hamburg-Moorburg ist erst 2015 ans Netz gegangen. Vattenfall-Chefin Borg sagte, obwohl die Anlage eine der modernsten in Deutschland sei, entspreche die frühzeitige Stilllegung sowohl den Plänen des Bundesregierung als auch der Strategie des Unternehmens für ein Leben ohne fossile Brennstoffe.

Link zu dieser Meldung

Innenminister Seehofer verbietet Neonazi-Gruppe

Bundesinnenminister Seehofer hat die rechtsextreme Gruppierung "Sturmbrigade 44" verboten. Die Vereinigung wurde laut Seehofer aufgelöst, weil sie die Grundwerte der Demokratie bekämpft und für die Wiedererrichtung eines nationalsozialistischen Staates eintritt. Bei Razzien bei elf Vereinsmitgliedern in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen wurden Waffen, Hakenkreuzfahnen und Propagandamaterial sichergestellt. Die Zahl 44 im Namen der Gruppe ist laut Ministerium ein Code für eine Division der Waffen-SS, die im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Kriegsverbrechen verübt hatte. Seit anderthalb Jahren ermittelt auch die Bundesanwaltschaft wegen des Verdachts auf politisch motivierte Gewalttaten.

Link zu dieser Meldung

Barmer-Studie: Pflegekräfte sind zu stark belastet

Altenpflegekräfte in Deutschland sind offenbar deutlich häufiger krankgeschrieben als Erwerbstätige in anderen Berufen. Nach Angaben der Barmer-Krankenkasse gehen die Pflegerinnen und Pfleger auch früher in Rente. Durch bessere Arbeitsbedingungen könnte man demnach den Notstand in Deutschland abmildern. Laut Pflegereport der Barmer gäbe es auf einen Schlag 26.000 Pflegekräfte mehr, wenn die Arbeits-Situation der Beschäftigten besser wäre. Zwischen 2016 und 2018 waren demzufolge 8,7 Prozent aller Hilfskräfte und 7,2 Prozent der Fachkräfte krankgeschrieben. In anderen Berufen lag der Krankenstand im Schnitt bei fünf Prozent.

Link zu dieser Meldung

Wildtier-Stiftung: Fischotter Tier des Jahres 2021

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat den Fischotter zum Tier des Jahres 2021 gekürt. Kaum ein anderes Säugetier verbinde die Elemente Land und Wasser so perfekt wie er. Mit der Wahl will die Stiftung darauf aufmerksam machen, dass die Lebensräume der Fischotter immer mehr eingeschränkt werden. Verbaute Gewässer und trockengelegte Feuchtgebiete minimierten die Überlebenschancen der Wassermarder-Art. Wie viele Otter es in Deutschland gibt, lässt sich den Experten zufolge schwer schätzen. Tier des Jahres 2020 war der Maulwurf.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heute Nachmittag dicht bewölkt, teils trüb und zeitweise noch etwas Regen oder Sprühregen möglich. Höchstwerte 2 bis 9 Grad. Morgen ebenfalls stark bewölkt, örtlich etwas Sprühregen möglich. In Mecklenburg-Vorpommern im Tagesverlauf Auflockerungen mit Sonnenschein und trocken. Temperaturen 1 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag neben dichten Wolken auch Auflockerungen, in Vorpommern auch freundlich, vom Emsland bis zur Nordseeküste gelegentlich etwas Regen möglich, null bis 6 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. mehr

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Innenminister Seehofer verbietet rechtsextreme "Sturmbrigade 44"

Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios gab es zuvor Razzien bei 13 Verdächtigen - unter anderem in Mecklenburg-Vorpommern. extern

NDR Benefizaktion

Ein Kind steht zwischen zwei blauen Abstandmarkierungen auf einer Straße. © Photocase Foto: David W.

"Hand in Hand für Norddeutschland": Corona-Hilfe für den Norden

Die NDR Benefizaktion widmet sich den Menschen im Norden, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Niedersachsen

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Heute Showdown bei VW? Wie geht es weiter mit Herbert Diess?

Heute tagt außer der Reihe das Aufsichtsratspräsidium. Der Streit zwischen Konzernchef und Betriebsrat spitzt sich zu. mehr

Ein Mitarbeiter sitzt während eines Pressetermins in der Zentralen Unterstützung der Kontaktnachverfolgung vor einem Computer, auf dessen Bildschirm der Hamburger Pandemie-Manager angezeigt wird. © picture alliance / Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Kontakte: Immer mehr Gesundheitsämter überfordert

Bundesweit melden 60 von 400 Ämtern Engpässe. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt registriert aktuell vier Fälle. mehr

Schleswig-Holstein

Zwei Maschinengewehre stehen auf einem Tisch. © NDR Foto: Joerg Jacobsen

Prozessauftakt gegen Waffensammler aus Winnert

Bei dem Mann aus Nordfriesland sind eine Vielzahl von Sprengmitteln sowie Kriegs- und Schusswaffen gefunden worden. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona in SH: 81 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 14.336 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Spritze wird von einer Person mit blauen Handschuhen in den Händen gehalten. Dahinter ein Arm. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Schmidt

Bis März Impfkapazität für 250.000 Menschen in MV eingeplant

Die Landesregierung berät zur Stunde das Corona-Impfkonzept. Details dazu liegen dem NDR bereits jetzt vor. mehr

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

Corona in MV: So sollen die Finanzhilfen ausgezahlt werden

Mit dem Teil-Lockdown sind auch die Corona-Hilfen verlängert worden. Details haben Bund und Länder Montagabend beraten. mehr

Hamburg

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

289 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Auch am Dienstag gab es weniger Neuinfektionen als vor einer Woche. Allerdings stieg die Zahl der Krankenhaus-Patienten. mehr

Die "Peking" liegt im Hafenmuseum.

Die "Peking" als Vorbild für neue Antriebe - Bund gibt Geld

Unter dem Namen "Peking 2" will der Bund dem Segelantrieb zu einer neuen Chance verhelfen - mit einer Millionensumme. mehr