Der Leuchtturm List West auf der Insel Sylt bei blauem Himmel. © digiphot/MEV-Verlag

Eilantrag gescheitert - In SH bleibt vorerst das Beherbergungsverbot

Eine ausreichende Begründung fehlt - so lautet das Fazit des Bundesverfassungsgerichtes. Die Tübinger Familie wollte nach Sylt. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Corona-Ticker: Negativ-Rekorde in Niedersachsen und Hamburg

Niedersachsen verzeichnet 754 neue Corona-Fälle, Hamburg 276. Bundesweiter Anstieg von 11.287. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

A1 bei Hamburg am Wochenende voll gesperrt

Ab Freitagabend 58 Stunden kein Verkehr: Betroffen ist der Abschnitt zwischen Billstedt und Moorfleet. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 17:05 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 13:00 Uhr

RKI-Chef empfiehlt strenges Maske-Tragen

Berlin: Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Wieler, hat angesichts der stark steigenden Zahl der Corona-Neuinfektionen an die Bundesbürger appelliert, sich streng an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Für alle Bereiche, in denen Menschen zusammenkämen, empfehle er das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, sagte Wieler auf einer Pressekonferenz. Er nannte die Situation ernst. Es gebe aber noch die Möglichkeit, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Das RKI hatte zuvor einen neuen Rekordstand an Corona-Neuinfektionen in Deutschland gemeldet. Danach wurde erstmals seit Ausbruch der Pandemie die Marke von 10.000 Fällen überschritten. Die Gesundheitsämter meldeten demnach innerhalb eines Tages 11.287 positive Testergebnisse.

Link zu dieser Meldung

Jugend akzeptiert Corona-Regeln

Berlin: Die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie treffen bei jungen Leuten auf eine hohe Akzeptanz. In einer von der TUI Stiftung in Auftrag gegebenen Umfrage bezeichneten 52 Prozent der Befragten die Regeln als angemessen. 23 Prozent wünschen sich noch stärkere Schutzvorkehrungen, 19 Prozent geben an, die Regeln seien übertrieben. Unter denen, die die Maßnahmen als nicht ausreichend erachten, sind mehr Frauen als Männer. Als wichtigste politische Aufgabe nannten 51 Prozent der Befragten den Umwelt- und Klimaschutz. Für die Jugendstudie hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov im September etwa 1.000 junge Erwachsene im Alter von 16 bis 26 Jahren befragt.

Link zu dieser Meldung

Eilantrag gegen Kieler Beherbergungsverbot abgelehnt

Karlsruhe: Das Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein bleibt bestehen. Das Bundesverfassungsgericht lehnte den Eilantrag einer Familie aus Tübingen gegen diese Regelung ab. Das höchste deutsche Gericht erklärte, der Einwand sei unzureichend begründet gewesen. Der Kläger habe nicht dargelegt, warum es ihm unmöglich sei, einen Corona-Test vorzulegen. Die Familie wollte auf Sylt Urlaub machen. Da sie aus einem Risikogebiet kommt, wäre dies nur mit einem negativen Test zulässig. Eine grundsätzliche Entscheidung darüber, ob das Beherbergungsverbot gegen die Verfassung verstößt, fällte das Bundesverfassungsgericht nicht.

Link zu dieser Meldung

Dritte Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Potsdam: Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes sind Arbeitgeber und Gewerkschaften heute zu ihrer dritten Verhandlungsrunde zusammengekommen. In der vergangenen Woche hatte die Arbeitgeberseite ein Angebot auf den Tisch gelegt. Die rund 2,5 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen sollen demnach in drei Stufen insgesamt 3,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt sowie eine Sonderzahlung bekommen. Die Gewerkschaften halten das Angebot für unzureichend und setzen deshalb ihre Warnstreiks fort. So sind etwa in Hamburg heute die Beschäftigten der Stadtreinigung und der Port Authority aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen.

Link zu dieser Meldung

Müller: 30 Millionen für Rohingya-Flüchtlinge

Berlin: Bundesentwicklungsminister Müller hat 30 Millionen Euro Soforthilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch zugesagt. Müller verwies darauf, dass im benachbarten Myanmar schwerste Verbrechen an der muslimischen Minderheit verübt worden seien. Der Konflikt müsse endlich beendet und die Täter zur Rechenschaft gezogen werden, erklärte der CSU-Politiker vor Beginn einer virtuellen Geberkonferenz. Insgesamt sind etwa eine Million Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Sie leben dort unter katastrophalen Bedingungen.

Link zu dieser Meldung

Nach Messerattacke: Diskussion um Abschiebungen

Dresden: Sachsens Innenminister Wöller hat gefordert, Gefährder und schwere Straftäter auch nach Syrien abzuschieben. Anlass ist die tödliche Messerattacke auf Touristen in Dresden Anfang Oktober. Wöller verlangte, einen generellen Abschiebestopp für Betroffene dürfe es nicht mehr geben. Zugleich betonte der CDU-Politiker, der Tatverdächtige habe sich nach Verbüßen einer Haftstrafe an alle Meldauflagen gehalten. Der Syrer hatte in Deutschland für die Terrororganisation IS geworben und war deshalb 2018 zu einer Jugendstrafe verurteilt worden. Er soll vor zwei Wochen in der Dresdner Altstadt zwei Männer mit einem Messer angegriffen haben. Einer von ihnen starb später im Krankenhaus.

Link zu dieser Meldung

Sacharow-Preis an Opposition in Belarus

Brüssel: Der Sacharow-Preis des Europaparlaments geht in diesem Jahr an die Oppositionsbewegung in Belarus. Das teilte Parlamentspräsident Sassoli mit. Er lobte den Mut der zehntausenden Menschen, die in dem osteuropäischen Land jede Woche trotz Drohungen der Behörden für Meinungsfreiheit und demokratische Reformen auf die Straße gehen. Mit dem Sacharow-Preis werden Kämpfer für die Menschenrechte geehrt. Er wird am 16. Dezember übergeben.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heute Nachmittag wechselnd bewölkt, hier und da Schauer, teils aber auch längere Zeit sonnig und trocken. Temperaturen 15 bis 20 Grad. An der Küste stürmische Böen. Morgen teils stark bewölkt, teils freundlich und im Tagesverlauf vorübergehend etwas Regen oder durchziehende Schauer möglich, Höchstwerte 13 bis 17 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend viele Wolken, aber nur vereinzelte Schauer, 13 bis 15 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Das russische Pipeline-Verlegeschiff "Akademik Cherskiy" wird für den Weiterbau der Ostsee-Pieline "Nord Stream 2" im Fährhafen Sassnitz-Mukran auf Rügen vorbereitet. © picture alliance / Jens Koehler

Nord Stream 2: USA schärfen Sanktionsleitlinien

Der Hafen Mukran soll innerhalb von 30 Tagen die entsprechenden Geschäfte einstellen. mehr

Deutsch-polnische Grenze © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Corona: RKI stuft Polen als Risikogebiet ein

Damit gilt eine Quarantänepflicht für Rückkehrer. Für Berufspendler gibt es keine Einschränkungen. mehr

Programm-Aktion

Ein Mann hält eine Kette aus Papiermänchen. © photocase.de Foto: complize

Höreraktion: Nicht meckern, machen!

NDR Info sucht Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. mehr

Niedersachsen

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Tonne will so lange wie möglich Präsenzunterricht an Schulen

Nach den Ferien gehen die Schüler zunächst weiter in die Schule. Mancherorts wird eine Maske im Unterricht empfohlen. mehr

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater nicht zu bestrafen. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: Stormarn und Ostholstein überschreiten Grenzwert

Die Infektionszahlen in SH steigen. Drei Kreise und eine kreisfreie Stadt liegen über dem kritischen Inzidenzwert. mehr

Autos fahren über den Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Deutschland ein Risikogebiet? Dänemark entscheidet heute

Es bahnt sich an, dass deutsche Touristen bald nicht mehr einreisen dürfen. Für SH soll aber wohl eine Ausnahme gelten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Blick auf meinen Balkongarten und den Wasserturm in Rostock. Ein Bild von Marlies Neubert aus Rostock. © NDR Foto: Marlies Neubert,Rostock

Rostock: Bürgerschaft entscheidet sich für die BUGA 2025

Die Mehrheit der Stadtvertreter hofft auf einen Schub für die Stadtentwicklung durch die Bundesgartenschau. mehr

Bei Zietlitz wird an einem großen Solarpark gebaut. © dpa Foto: Jens Büttner

Stärkster Solarpark in MV entsteht bei Linstow

190.000 Module auf einer Brachfläche bei Linstow sollen genug Energie erzeugen, um 21.000 Haushalte zu versorgen. mehr

Hamburg

Teilnehmer stehen bei einer Kundgebung im Rahmen eines Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi auf dem Fischmarkt zusammen. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Warnstreik heute bei Hamburger Stadtreinigung

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst geht in Hamburg weiter. Am Donnerstag blieben viele Mülltonnen stehen. mehr

NDR 90,3 Stadtreporter Karsten Sekund berichtet von Unsicherheiten auf dem Heiligengeistfeld. Wenige Tage vor Start des Winterdoms ist noch nicht bekannt, ob er stattfinden kann. © NDR Foto: Karsten Sekund

Schausteller hoffen noch auf den Winterdom

Auf dem Heiligengeistfeld wird trotz der steigenden Corona-Zahlen aufgebaut. Eine Entscheidung steht noch aus. mehr