Corona-Ticker: Maskenpflicht in Schulen in MV ab Klasse fünf

In Mecklenburg-Vorpommern müssen Schüler und Lehrer künftig auf dem Schulgelände eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Tagestouristen aus anderen Bundesländern dürfen weiter nicht nach MV. Weitere News im Ticker. mehr

Corona-Bußgeld für Innensenator Grote

Die Bußgeld-Stelle hat entschieden, dass der umstrittene Stehempfang von Hamburgs Innensenator Andy Grote im Juni eine "verbotene private Zusammenkunft" war. Nun muss Grote ein Bußgeld bezahlen. mehr

Clubs pro DFL-Konzept zur Rückkehr von Zuschauern

Die Profi-Clubs haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zur möglichen Rückkehr der Zuschauer geeinigt. Auswärtsfans müssen verzichten, Stehplätze sind vorerst gesperrt und die Tickets personalisiert. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

NDR Info Themen des Tages

17:05 - 17:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 16:45 Uhr

Auch MV führt Maskenpflicht an Schulen ein

Schwerin: Nach Hamburg und Niedersachsen plant auch Mecklenburg-Vorpommern eine Maskenpflicht in Schulen. Das teilte Ministerpräsidentin Schwesig nach Beratungen ihres Kabinetts mit. Sie soll demnach auf dem Schulgelände außerhalb der Klassenzimmer gelten. Betroffen sind wie in Hamburg Schüler ab Jahrgangsstufe 5. Angesichts des Schulstarts in Mecklenburg-Vorpommern hatte zuvor die Diskussion an Fahrt gewonnen, wie gut die Bildungseinrichtungen in der Corona-Krise vorbereitet sind. Aus Teilen der Politik und von Lehrergewerkschaften kamen skeptische Stimmen. Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher betonte hingegen, es sei in der aktuellen Situation sehr vertretbar, mit dem Schulunterricht zu beginnen. Schwesig hob auch die soziale Bedeutung des Unterrichts für Kinder und Jugendliche hervor.

Link zu dieser Meldung

Keine Gästefans, kein Alkohol, keine Stehplätze

Frankfurt am Main: Die 36 Vereine der beiden höchsten deutschen Fußball-Ligen hoffen auf eine Rückkehr von Fans in die Stadien. In einer Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga stimmten sie einem Konzept für dieses Vorhaben zu. Bis Ende Oktober werden keine Stehplätze angeboten und kein Alkohol verkauft. Auch Fans der Gastmannschaften werden zunächst nicht zugelassen. Die Eintrittskarten werden online und personalisiert verkauft, damit Infektionsketten nachverfolgt werden können. Der Geschäftsführer der DFL, Seifert, sagte, Priorität hätten nicht volle Stadien, sondern der Schutz der Gesundheit. Ob tatsächlich wieder Spiele mit Zuschauern erlaubt werden, entscheidet die Politik.

Link zu dieser Meldung

Cum-Ex: Durchsuchungen beim Bankenverband

Berlin: Im Zusammenhang mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften haben Ermittler Büros des deutschen Bankenverbandes durchsucht. Das bestätigte die zuständige Staatsanwaltschaft in Köln. Ein Sprecher erklärte, die Aktion richte sich nicht gegen Mitarbeiter des Bankenverbandes. Es gehe lediglich darum, Beweismittel sicherzustellen, um einen komplexen Sachverhalt aufzuklären. Nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung sollen mehrere Beschuldigte in dem Skandal versucht haben, über den Bankenverband Einfluss auf die Cum-Ex-Gesetzgebung zu nehmen. Ziel sei es demnach gewesen, Schlupflöcher aufrecht zu erhalten, um die umstrittenen Geschäfte fortzusetzen. Dabei ließen sich Investoren Steuern, die sie auf Aktiendividenden gezahlt haben, mit Hilfe von Banken mehrfach erstatten. Der Schaden geht in die Milliarden.

Link zu dieser Meldung

Kalbitz lässt Amt als AfD-Fraktionschef ruhen

Potsdam: Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Brandenburger Landtag, Kalbitz, lässt sein Amt ruhen. Das teilte er nach einer Sondersitzung der Fraktion mit. Kalbitz zieht damit die Konsequenz aus seinem Partei-Ausschluss durch das Bundesschiedsgericht. Er will diesen Beschluss anfechten und jetzt eine juristische Klärung durch das Landgericht Berlin abwarten. Der Brandenburger zählt zu den führenden Köpfen des rechten Flügels der AfD, der inzwischen formal aufgelöst wurde. Der Bundesvorstand hatte den Parteiausschluss damit begründet, dass Kalbitz beim Eintritt eine frühere Mitgliedschaft in der "Heimattreuen Deutschen Jugend" verschwiegen hat. Kalbitz bestreitet, dass er jemals in dieser inzwischen verbotenen rechtsextremen Organisation war.

Link zu dieser Meldung

Ein Toter wegen Tropensturm "Isaias"

Washington: Im US-Bundesstaat North Carolina ist bei dem Tropensturm "Isaias" mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Laut Gouverneur Cooper starb er in einer Wohnwagensiedlung, nachdem der Sturm dort einen Tornado ausgelöst hatte. Die Aufräumarbeiten dauerten an, außerdem seien 55.000 Menschen noch ohne Strom. Insgesamt seien die Schäden durch den Tropensturm aber geringer als zunächst befürchtet.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Heiter, zeitweise mehr Wolken, Temperaturen um 20 Grad. Morgen zunehmend sonnig, gebietsweise Wolken, 21 bis 29 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

30 Grad: Der Norden muss sich kühl anziehen

Es wird heiß: In Norddeutschland steigen die Temperaturen in den kommenden Tagen zum Teil auf mehr als 30 Grad. Regen ist nicht in Sicht. Auf den Straßen wird es am Wochenende voll. mehr

Die Blendung: Wie Lügen die Debatte bestimmen

Donald Trump twittert tausendfach "alternative Fakten". Doch auch Helmut Kohls "blühende Landschaften" wurden nicht wahr. NDR Info blickt in einer Sommerserie auf die Lüge als politisches Mittel. mehr

Kommentar: Geltendes Recht gilt auch für Demonstranten

Auf der einen Seite wird gegen Corona-Auflagen demonstriert, auf der anderen Seite wird die Einhaltung der Corona-Maßnahmen nicht kontrolliert. Muss die Politik reagieren? Sabine Henkel kommentiert. mehr

Niedersachsen

Niedersachsen: Weiter keine Maskenpflicht im Unterricht

In NRW sollen Schüler auch im Unterricht eine Maske tragen müssen. Anders in Niedersachsen: Das Kultusministerium hält das angesichts der Infektionszahlen für nicht verhältnismäßig. mehr

Missbrauch in Lügde: Mann aus Northeim angeklagt

Ein Mann aus dem Landkreis Northeim ist wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt worden. Seine Taten sollen im Zusammenhang mit den Fällen in Lügde stehen. mehr

Schleswig-Holstein

Halstenbek: Reparaturarbeiten nach Zugentgleisung laufen

Nachdem ein Bauzug in Halstenbek entgleist ist, laufen die Reparaturarbeiten. 170 Meter Gleise müssen ausgetauscht werden. Ab Mittwochvormittag soll die Strecke teilweise befahrbar sein. mehr

Ausbildung trotz Corona: Eine Investition für die Zukunft

Die Corona-Pandemie hat viele Betriebe in Schleswig-Holstein schwer getroffen. Zum Ausbildungsstart im August entschieden sich dennoch einige, jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu bieten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Regenbogenflagge: Neustrelitz will hissen, darf aber nicht

In diesen Wochen weht deutschlandweit die Regenbogenflagge - auch an Rathäusern. In Mecklenburg-Vorpommern jedoch nicht. Der Stadt Neustrelitz wurde das Hissen untersagt. Eindeutig ist die Rechtslage nicht. mehr

Segelschulschiff "Greif" ist technisches Denkmal

Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern hat das sanierungsbedürftige Segelschulschiff "Greif" als Denkmal von nationaler Bedeutung eingestuft. mehr

Hamburg

Mordkommission hat neue Spur zu zerstückelter Leiche

Der grausige Fall hatte 2017 für viel Aufsehen gesorgt: Teile der Leiche einer 48-Jährigen waren über das Stadtgebiet verteilt gefunden worden. Heute präsentiert die Polizei eine neue Spur. mehr

Schulstart: Tschentscher unterstützt Rabes Planungen

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat die derzeitige Corona-Situation als beherrschbar eingeschätzt. Allerdings sei nach den Schulferien viel Vorsicht nötig. mehr