Clan-Boss in der MHH: Ausweisung zugestellt

In der MHH wird seit Tagen ein mutmaßliches Clan-Mitglied aus Montenegro behandelt. Wie der NDR erfuhr, hat die Stadt Hannover ihm eine Ausweisungsverfügung zugestellt. mehr

Link

Elf Tote in Hanau: Fremdenfeindliches Motiv?

Bei dem mutmaßlichen Täter aus Hanau, der neun Menschen erschossen haben soll, handelt es sich um einen 43-jährigen Deutschen. Er wurde ebenso wie seine Mutter tot aufgefunden. Aktuelle Infos bei tagesschau.de. extern

Moorburg: Kohlekraft soll früher vom Netz

Das Kohlekraftwerk Moorburg soll früher als geplant vom Netz gehen - stattdessen soll dort eine Wasserstoffanlage entstehen. So sieht es eine Idee vor, die Bürgermeister Tschentscher vorgestellt hat. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Mittagsecho

13:05 - 14:00 Uhr

Zum Radioprogramm

Fernsehen

01:40
NDR Fernsehen

NDR Info Kompakt

20.02.2020 11:30 Uhr
NDR Fernsehen

MELDUNGEN| 13:00 Uhr

Herrmann: Angriff in Hanau rechtsradikal motiviert

München: Bayerns Innenminister Herrmann hat den Verdacht bestätigt, dass die tödlichen Schüsse in Hanau rechtsradikal motiviert waren. Der CSU-Politiker sagte nach einer Telefonschalte der Innenminister von Bund und Ländern, der Täter habe eine Reihe überwiegend aus dem Ausland stammender Menschen erschossen. Aufgrund der gefundenen Materialien müsse man davon ausgehen, dass die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund hatte. Der Angreifer hatte gestern Abend in zwei Shisha-Bars in Hanau mindestens neun Menschen erschossen. Kurz darauf stürmte die Polizei die Wohnung des Mannes. Sie fand dort die Leiche des 43-Jährigen sowie die seiner 72 Jahre alten Mutter. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Link zu dieser Meldung

Merkel zeigt sich bestürzt über Bluttat von Hanau

Berlin: Bundeskanzlerin Merkel hat sich erschüttert über die tödlichen Schüsse in Hanau gezeigt und einen entschlossenen Kampf der Behörden gegen Rassismus und Hass angekündigt. Noch sei es früh für eine abschließende Bewertung der Tat, sagte Merkel in Berlin. Doch weise vieles darauf hin, dass der Täter aus rechtsextremistischen, rassistischen Motiven gehandelt habe. Außenminister Maas rief mit Blick auf die Schüsse in Hanau zu einem verstärkten Kampf gegen rechten Terror auf. Die Demokratie müse sich wehren gegen die Feinde der Freiheit, sagte der SPD-Politiker. Dies gelte nicht nur für den Rechtsstaat, sondern für alle.

Link zu dieser Meldung

EU-Gipfel berät über Haushaltsplanung

Brüssel: Die Staats- und Regierungschefs der EU beraten am Nachmittag über den Haushalt für die kommenden sieben Jahre. Der Etat soll insgesamt etwa eine Billion Euro umfassen, allerdings gibt es Streit sowohl über die Finanzierung als auch über die Verwendung der Gelder. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission sollen die EU-Mitgliedsstaaten 1,11 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts beitragen. Deutschland pocht wie andere große Nettozahler darauf, dass der Beitrag auf 1,0 Prozent der Wirtschaftsleistung beschränkt wird. Erschwert werden die Haushaltsberatungen der EU durch den Austritt des Nettozahlers Großbritannien.

Link zu dieser Meldung

Hunderte Migranten in Griechenland angekommen

Athen: In Griechenland kommen unvermindert Migranten aus der Türkei an. Innerhalb von 24 Stunden kamen laut Behörden mehr als 300 Menschen auf Booten über die Ägais. Sie erreichten unter anderem die Inseln Lesbos, Chios und Samos. Dort leben schon jetzt mehr als 42.000 Menschen in völlig überfüllten Lagern. Hilfsorganisationen haben die Situation mehrfach kritisiert. Die griechische Regierung bemüht sich, die Lage durch schnellere Asylverfahren zu entspannen.

Link zu dieser Meldung

Menschenrechte von Mädchen weltweit missachtet

Frankfurt am Main: Mädchen leiden einem Bericht zufolge weltweit unter der Missachtung ihrer Menschenrechte. Nach Angaben der Initiative "Child Rights Now!" werden Mädchen weltweit unterbewertet und unterschätzt - nur wegen ihres Alters und ihres Geschlechts. Diese doppelte Last der Diskriminierung hindere sie daran, ihre Menschenrechte wahrzunehmen, Entscheidungen über ihr Leben zu treffen und ihr volles Potenzial zu erreichen. Zudem seien Mädchen oft Gewalt ausgesetzt. Am meisten betroffen seien Kinder aus besonders armen Haushalten.

Link zu dieser Meldung

Haftstrafen nach Goldmünzen-Raub verhängt

Berlin: Knapp drei Jahre nach dem Einbruch ins Bode-Museum hat das Landgericht drei Junge Männer zu Haftstrafen verurteilt. Gegen zwei von ihnen verhängten die Richter wegen Diebstahls eine Jugendstrafe von viereinhalb Jahren. Die beiden gehören einem bekannten arabisch-stämmigen Clan an. Ein Wachmann aus dem Museum muss für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Die Täter hatten im Bode-Museum die 100 Kilogramm schwere kanadische Goldmünze "Big Maple Leaf" gestohlen. Die Diebe waren durch ein Fenster eingestiegen und hatten die Münze mit einer Schubkarre und einem Rollbrett abtransportiert. Die Beute ist bis heute verschwunden.

Link zu dieser Meldung

Ältere Arbeitnehmer dopen häufiger

Hamburg: Rund zwei Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland nehmen leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente. Nach einer Studie der DAK betrifft das rund 700.000 Beschäftigte und damit etwa zwei Prozent der Gesamtbevölkerung. Vor allem Arbeitnehmer ab 60 Jahren nutzten entsprechende Medikamente im Beruf. Doping im Job sei damit in etwa so weit verbreitet wie bereits 2014.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Nachmittags kurze Schauer und längere trockene Abschnitte. Höchstwerte 6 Grad in Sassnitz, bis 11 Grad in Nordhorn. Nachts gebietsweise Regen oder Graupel, Tiefstwerte 6 bis 3 Grad, an der Nordsee stürmisch. Morgen zeitweise sonnig, trockene Abschnitte, vereinzelt Niederschlag, 7 bis 9 Grad. Am Sonnabend häufig Schauer bei 8 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

19:02
NDR Info

AfD-Politiker Nockemann will "vernünftige Klimapolitik"

NDR Info

Der AfD-Spitzenkandidat für die Hamburger Bürgerschaftswahl, Dirk Nockemann, hält den "Hype um Greta Thunberg für absurd und lächerlich". Er fordert im NDR Info Interview eine "Klimapolitik nach Vernunft und Verstand". Audio (19:02 min)

Hamburg-Wahl: Die Spitzenkandidaten im Interview

Am 23. Februar wählt Hamburg eine neue Bürgerschaft. Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der sechs aussichtsreichsten Parteien haben auf NDR Info ein Interview gegeben. mehr

Niedersachsen

Tennet muss Baumfällarbeiten bei Heckenbeck stoppen

Tennet muss die Baumfällarbeiten bei Heckenbeck vorerst einstellen. Das hat das Oberlandesgericht Celle am Mittwoch entschieden. Der Netzbetreiber möchte eine Hochspannungstrasse bauen. mehr

Pflegekammer nimmt Geld vom Land an

Die umstrittene Pflegekammer nimmt die nachträgliche Anschubfinanzierung des Landes Niedersachsen an. Damit müssen die Mitglieder bis einschließlich 2020 keine Beiträge zahlen. mehr

02:30
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Taufe: Aus Forschungsschiff wird Flüchtlingsschiff

Das Bündnis United4Rescue tauft heute in Kiel sein Schiff, das früher für die Forschung als "Poseidon" im Einsatz war. Bei der Zeremonie dabei ist auch der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm. mehr

Stieftochter enthauptet? Mann aus Tornesch vor Gericht

Ein Mann aus Tornesch soll seine Stieftochter getötet und enthauptet haben. Sechs Monate nach der Tat beginnt in Itzehoe der Prozess gegen den Tatverdächtigen. mehr

04:34
Schleswig-Holstein Magazin
01:00
Schleswig-Holstein Magazin
00:54
Schleswig-Holstein Magazin

Große Mengen von Treibsel angespült

Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Vermittlung von Arztterminen in MV kaum genutzt

Die Vermittlung von Facharztterminen durch regionalen Servicestellen wird in MV kaum genutzt. Lediglich knapp 1.050 Facharzttermine wurden so im vergangenen Jahr vergeben. mehr

Usedomer Fischer leiden unter sinkenden Fischfangquoten

Schwere Zeiten für Fischer in Mecklenburg-Vorpommern, weil die Fangquoten in der Ostsee erneut verringert wurden. Fischer auf Usedom fürchten um ihre Existenz. mehr

02:13
Nordmagazin
02:17
Nordmagazin

Hamburg

Hagenbeck bekommt vier Dino-Skelette

Sie sind rund 150 Millionen Jahre alt und bis zu 12,75 Meter lang: Im Tierpark Hagenbeck sollen bald vier vollständige Dinosaurier-Skelette zu sehen sein. Sie stammen aus den USA. mehr

Klimastreik: 30.000 Menschen, Greta und Staus erwartet

Sie wollen Druck machen - auch auf die Hamburg-Wahl: Rund 30.000 Menschen werden am Freitag zu einem neuen Klimastreik in der Innenstadt erwartet. Auch Greta Thunberg und Fettes Brot kommen. mehr

00:51
Hamburg Journal
02:04
Hamburg Journal
02:36
NDR Fernsehen