Hamburg: BUND stellt Rot-Grün schlechtes Zeugnis aus

Die Umweltschützer vom BUND ziehen ein eigenes Fazit nach fünf Jahren rot-grüner Regierung in Hamburg. Demnach hat der Senat mangelhaft gearbeitet. Fortschritte seien kaum zu erkennen. mehr

Neuer Job für Ex-SPD-Chef: Niedersachse Gabriel wird Banker

Ex-SPD-Chef Gabriel soll Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Bank werden. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Gewählt werden soll er bei der nächsten Hauptversammlung. mehr

Der milde Winter treibt Blüten im Norden

Rekordtemperaturen im Januar, verfrühte Frühblüher und gestörter Winterschlaf der Wildtiere: Der milde Winter hat Folgen. Doch nicht für jede Spezies ist er gefährlich. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

19:00 - 19:50 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 19:15 Uhr

Erdogan fordert von EU mehr Engagement für Flüchtlinge

Istanbul: Der türkische Präsident Erdogan hat die EU aufgefordert, mehr Verantwortung bei der Versorgung der syrischen Flüchtlinge zu übernehmen. Nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Merkel sagte Erdogan, dies sei eine menschliche Verpflichtung. Die Türkei hat mehr als 3,6 Millionen Geflüchtete aus Syrien aufgenommen. Inzwischen gibt es eine neue Fluchtbewegung aus der umkämpften Region Idlib. Für diese Menschen sollen jetzt feste Unterkünfte errichtet werden. Merkel sagte, die Türkei stehe vor einem Riesenproblem. Sie stellte weitere Hilfen in Aussicht. Heute früh hatte Merkel an der Einweihung eines neuen Campus der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul teilgenommen. Dabei sprach sie sich dafür aus, die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auszubauen.

Link zu dieser Meldung

Neues Virus: China setzt Militär in Wuhan ein

Peking: Die chinesischen Behörden weiten den Kampf gegen das neuartige Corona-Virus aus. In der besonders betroffenen Stadt Wuhan werden Ärzte jetzt auch durch Mediziner des Militärs unterstützt. Die Armee übernimmt nach Medienberichten auch bestimmte Kontrollfunktionen in der Metropole. Innerhalb weniger Tage soll zudem ein neues Krankenhaus mit etwa 1.000 Betten eingerichtet werden. In der betroffenen Region haben die chinesischen Behörden inzwischen mehr als zehn Städte weitgehend abgeriegelt. Der öffentliche Nahverkehr wurde gestoppt. Mit dem neuartigen Virus haben sich bereits Hunderte Menschen infiziert, 26 von ihnen starben. Auch in anderen Ländern wurden Infektionen bekannt. Die Weltgesundheitsorganisation sieht bislang allerdings keinen Grund, einen internationalen Notstand auszurufen.

Link zu dieser Meldung

Spiegel: Bundestags-Pläne für mehr Abgeordnete

Berlin: Bundestag und Bundesregierung planen offenbar bereits für eine deutliche Vergrößerung des Parlaments. Nach einem Bericht des "Spiegel" hat das zuständige Bundesamt den Neubau von 400 provisorischen Abgeordnetenbüros im Parlamentsviertel ausgeschrieben. Sie sollen bereits zu der für Herbst 2021 geplanten Bundestagswahl bezugsfertig sein. Hintergrund ist laut Bericht, dass das Parlament bei der Wahl auf mehr als 800 Abgeordnete anwachsen könnte. Eigentlich sind nur 598 Parlamentarier vorgesehen. Wegen vieler Überhang- und Ausgleichsmandate sitzen seit der Wahl 2017 bereits 709 Abgeordnete im Bundestag. Eine Wahlrechtsreform, die die Zahl der Abgeordneten begrenzen könnte, kommt wegen Streitigkeiten zwischen den Parteien bislang nicht zustande.

Link zu dieser Meldung

Johnson unterzeichnet Brexit-Abkommen

London: Großbritanniens Premierminister Johnson hat das Abkommen über den EU-Austritt seines Landes unterzeichnet. Johnson erklärte, er würdige damit die demokratische Entscheidung des britischen Volkes. Die Unterschrift läute ein neues Kapitel in der Geschichte des Vereinigten Königreichs ein. Zuvor hatten schon EU-Ratspräsident Michel und Kommissionspräsidentin von der Leyen das Dokument unterzeichnet. Großbritannien wird die Europäische Union am 31. Januar verlassen. Bis Ende des Jahres gilt noch eine Übergangsfrist, während der vieles beim Alten bleibt. In der verbleibenden Zeit wollen Brüssel und London eine Vereinbarung über die künftigen Beziehungen treffen.

Link zu dieser Meldung

Frankreich - wieder Proteste gegen Rentenreform

Paris: In Frankreich sind erneut zehntausende Menschen gegen die geplante Rentenreform auf die Straße gegangen. Kundgebungen gab es unter anderem in Paris und in Marseille. Der Eiffelturm blieb für Besucher geschlossen, auch im Bahnverkehr gab es wieder Behinderungen. Aktueller Anlass der Proteste war eine Kabinettssitzung, in der der Gesetzentwurf auf den Weg gebracht wurde. Die Regierung will das Rentensystem vereinheitlichen, zahlreiche Sonderregelungen für einzelne Berufsgruppen sollen abgeschafft werden.

Link zu dieser Meldung

Kurzwetter

Nachts vielerorts stark bewölkter Himmel und lokal leichte Schauer. Tiefstwerte von plus 6 Grad auf den Nordfriesischen Inseln und bis zu minus 3 Grad in Duderstadt.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

ADAC denkt beim Tempolimit um

Der ADAC ist von seinem eindeutigen "Nein" zu einem generellen Tempolimit abgerückt. Kommt nun Tempo 130 auf Autobahnen? Verkehrsminister Scheuer lehnt dies weiterhin ab. mehr

Niedersachsen

Streckenausbau: Gutachten stärkt Alpha-E-Variante

Fünf Bürgerinitiativen haben eine neue Studie für Bahnstreckenausbau im Dreieck Hannover-Hamburg-Bremen vorgestellt. Sie stärkt die sogenannte Alpha-E-Variante im Nordosten Niedersachsens. mehr

E-Autos: Viel mehr Ladesäulen als gedacht?

Zwischen Walsrode und dem Harz gibt es deutlich mehr Ladestationen für E-Autos als bisher gedacht. Zu diesem Ergebnis kommt die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. mehr

Schleswig-Holstein

Koalition plant "fettes Infrastrukturpaket"

Der Haushaltsüberschuss von 557 Millionen Euro soll nach den Plänen der Landesregierung investiert werden. NDR.de hat aufgelistet, in welche Maßnahmen das Geld im Detail fließen soll. mehr

Mehr Wildnis in Schleswig-Holstein vorgesehen

Schleswig-Holstein will Wildnisgebiete schaffen - also Gebiete von unberührter Natur. In den kommenden fünf Jahren sollen zwei Prozent der Landesfläche zur Wildnis werden. mehr

01:24
Schleswig-Holstein Magazin
02:19
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Sandsack-Wall am Strand von Lubmin wächst

In Lubmin nimmt der Wall aus Sandsäcken als Küstenschutzmaßnahme allmählich Gestalt an. Die Arbeiten am Geotextilwall sollen bis Oktober abgeschlossen sein. mehr

Schwerin: Rohde wird Chefdirigent der Staatskapelle

Mark Rohde kommt als neuer Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle nach Schwerin. Rohde war zuletzt stellvertretender Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim. mehr

Hamburg

Dampfeisbrecher "Stettin" kommt in die Werft

2017 ist der Dampfeisbrecher "Stettin" bei der Hanse Sail in Rostock mit einer Fähre kollidiert. Nun wird der Schaden an dem Traditionsschiff auf der Hamburger Norderwerft repariert. mehr

Neues Konzept gegen wachsenden Lieferverkehr

Die Hamburger Wirtschaftsbehörde sucht Wege, um den zunehmenden Lieferverkehr durch Paketzusteller einzudämmen. Kleine Verteilstationen, sogenannte Micro-Hubs, sollen dabei helfen mehr