Wegen Corona: Alter Elbtunnel an Wochenenden gesperrt

Der Alte Elbtunnel auf St. Pauli bleibt wegen der Corona-Pandemie an Wochenenden vorerst geschlossen - auch über Ostern. Das hat die Hamburger Hafenverwaltung mitgeteilt. mehr

Coronavirus in Hamburg

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen Corona-Regeln

Wer in Hamburg während der Corona-Pandemie den Mindestabstand nicht einhält, muss künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro rechnen. Eine entsprechende Verordnung will der Senat beschließen. mehr

Coronavirus: Ihre Fragen an Cornelia Prüfer-Storcks

Heute beantwortet Cornelia Prüfer-Storcks von 11.30 bis 12.30 Uhr bei NDR 90,3 Fragen zur Corona-Krise. Was möchten Sie von der Gesundheitssenatorin wissen? Stellen Sie hier Ihre Fragen. mehr

Schüler starten neue Petition gegen Abitur-Pläne

Hamburger Schüler haben eine Online-Petition gegen die neuen Abitur-Termine gestartet. Sie verlangen eine weitere Verschiebung, um die Prüfungstermine zu entzerren. mehr

Grasbrook: Bürgerbeteiligung nur im Internet

Die Corona-Krise führt auch zu Einschnitten bei der Bürgerbeteiligung. Bei der Planung für den neuen Hamburger Stadtteil Grasbrook ist sie nur im Internet möglich. mehr

Corona-Krise: Hamburg hebt Schuldenbremse auf

Wegen der Corona-Pandemie will der Hamburger Senat 1,5 Milliarden Euro neue Schulden machen. Die Hamburgische Bürgerschaft hob dazu am Mittwoch die Schuldenbremse auf. mehr

Corona-Krise: Tschentscher bittet Hamburger um Geduld

In der Corona-Krise hat Hamburgs Bürgermeister Tschentscher die Bürger um Geduld gebeten. In seiner Regierungserklärung sprach er von einer "außergewöhnlichen Notsituation". mehr

Warenhauskonzern will Mietzahlungen in Hamburg stoppen

Das Unternehmen Galeria Karstadt Kaufhof will in Hamburg keine Miete mehr zahlen. Insgesamt acht Warenhäuser gibt es in der Stadt, die wegen der Corona-Pandemie nun geschlossen sind. mehr

Corona: Haftunterbrechung für bis zu 60 Straftäter

Wegen der Corona-Pandemie setzt die Hamburger Justizbehörde die Haftstrafen von bis zu 60 Straftätern aus. In den Gefängnissen soll Platz für Isolierstationen geschaffen werden. mehr

Coronavirus: 2.437 bestätigte Infektionen in Hamburg

In Hamburg ist die Zahl der Corona-Erkrankten seit Dienstag um 147 gestiegen - auf 2.437. Laut Gesundheitsbehörde werden 180 Menschen in Krankenhäusern behandelt, acht Personen starben. mehr

Videos

02:06
Hamburg Journal

Corona-Update: Zahlreiche Fälle in Pflegeheim

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal
06:39
Hamburg Journal

Tschentscher: Das Virus nicht unterschätzen

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal

Hamburger Labor führt Antikörpertests durch

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal

Die Cartoonisten vom "Hamburger Strich"

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:45
Hamburg Journal

Schwimmbad öffnet für Obdachlose

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:40
Hamburg Journal

Lizenz-Makler Michael Lou im Porträt

01.04.2020 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Hintergrund zum Coronavirus

Coronavirus in Hamburg: Informationen und Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Hamburg steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Coronavirus: Hier bekommen Sie Hilfe in Hamburg

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Coronavirus in Hamburg: Hilfe in sechs Sprachen

Coronavirus: Hier bekommen Sie Hilfe! فيروس كورونا: من هنا تحصل على المساعدة Ahsil ealaa almusaeadat huna! Get help here! Uzyskaj pomoc tutaj! Buradan yardım alın! از اینجا کمک بگیرید mehr

Weitere Nachrichten

NDR 90,3 legt in der Gunst der Hörerinnen und Hörer zu

In Hamburg bleibt NDR 90,3 das beliebteste Radioprogramm des NDR - und landet auf Platz zwei. Das zeigt die neueste Media-Analyse, die die Hörgewohnheiten der Deutschen aufzeigt. mehr

Ex-Freundin niedergestochen: 44-Jähriger vor Gericht

In Hamburg hat der Prozess gegen einen 44-Jährigen begonnen, der versucht haben soll, seine Ex-Freundin zu ermorden. Der Angeklagte soll die 32-Jährige in deren Wohnung niedergestochen haben. mehr

Kurzmeldungen

FC St. Pauli schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit

Einen Tag nach dem Hamburger SV hat auch der FC St. Pauli Kurzarbeitergeld beantragt. Der Verein wolle in der Corona-Krise seiner sozialen Verantwortung gerecht werden und die Beschäftigten halten, heißt es. Zusätzlich seien positive Signale von der Profimannschaft und den leitenden Angestellten gekommen, die sich "an einem solidarischen Gesamtpaket" beteiligen möchten. | Sendedatum NDR 90,3: 01.04.2020 12:00

Ärzte und Heime warten auf Schutzausrüstung

Hamburg fehlt in der Corona-Krise noch immer Schutzausrüstung. Bis jetzt habe die Bundesregierung nur ein Prozent der Menge geliefert, die nötig sei, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) in der Bürgerschaft. In Alten- und Pflegeheimen sind schon einfache Schutzmasken Mangelware. Krankenhäuser warten außerdem auf Beamtmungsgeräte, die die Bundesregierung organisieren will. | Sendedatum NDR 90,3: 02.04.2020 10:00

ADAC: Wegen Corona-Pandemie kaum noch Stau in Hamburg

Wegen der Corona-Pandemie fließt der Verkehr in Hamburg fast störungslos. Laut ADAC gingen die Staus innerhalb weniger Tage um 90 Prozent zurück. In der dritten Februar-Woche gab es insgesamt noch 779 Kilometer Stau, in der vergangenen Woche nur noch 52 Kilometer. Der ADAC ruft Autofahrer auf, sich auch über Ostern an die verordneten Einschränkungen zu halten. | Sendedatum NDR 90,3: 02.04.2020 06:30

Eklat in der Hamburgischen Bürgerschaft

In der neuen Hamburgischen Bürgerschaft hat es am Mittwochnachmittag einen ersten Eklat gegeben. SPD, Grüne, CDU und Linksfraktion hatten einen Antrag zur Änderung der Geschäftsordnung eingebracht, um die Zahl der Vizepräsidenten von sechs auf vier zu verringern. Die AfD fühlte sich ausgegrenzt, ihr Fraktionschef Dirk Nockemann nannte die Verringerrung "antidemokratisch". Die Verringerung wurde schließlich beschlossen, der AfD-Kandidat fiel bei der Wahl im Anschluss durch. | Sendedatum NDR 90,3: 01.04.2020 20:00

Forderung nach anonymen Krankenscheinen für Geflüchtete

Unterstützerinnen und Unterstützer geflüchteter Menschen warnen vor einer humanitären Katastrophe in Hamburg. Durch die Ausbreitung des Coronavirus seien 22.000 Menschen von der Gesundheitsversorgung ausgeschlossen. Wegen der Pandemie seien Anlaufstellen geschlossen. Möglicherweise Erkrankte könnten nicht auf das Virus getestet werden. Die Unterstützer schlagen die Einführung eines anonymen Krankenscheins vor, mit dem auch nichtregistrierte Flüchtlinge zu Ärzten gehen könnten. | Sendedatum NDR 90,3: 01.04.2020 18:00

Corona: Hamburg hält zusammen

Wie erleben Sie den Tag in dieser Zeit? Wem möchten Sie "Danke" sagen? Ist Ihnen etwas besonders Schönes passiert? Brauchen Sie Hilfe oder haben Sie ein Hilfsangebot? Schreiben Sie uns! mehr