Protest gegen Arbeitsplatzabbau bei Philips

Hunderte Philips-Beschäftigte haben in Hamburg gegen den geplanten Stellenabbau protestiert. Der Elektronik-Konzern will 215 Arbeitsplätze in der Hansestadt streichen. mehr

Fliegerbombe in Wilhelmsburg gefunden

In Hamburg-Wilhelmsburg ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Kampfmittelräumdienst ist am Fundort an der Rotenhäuser Straße im Einsatz. mehr

Frau mit Messer lebensgefährlich verletzt

Im Hamburger Stadtteil Barmbek soll ein Mann eine 47-Jährige mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben. Hintergrund ist offenbar ein Nachbarschaftsstreit. mehr

Videos

02:11
Hamburg Journal

Was bringt das Diesel-Fahrverbot in Hamburg?

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal

Neue Einblicke in das Leben von Albert Ballin

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:44
Hamburg Journal

Nachwuchs-Maler messen sich in Hamburg

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:55
Hamburg Journal

Aktion "Klön-Korb" gegen Einsamkeit

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal

Eimsbüttel hat die glücklichsten Kinder

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:10
Hamburg Journal

Lass uns reden über… Hannelore Hoger

20.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:42
Hamburg Journal 18.00

Unterricht gegen Antisemitismus an Schulen

20.11.2018 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
00:42
Hamburg Journal 18.00

G20-Razzia in Hamburg und Lüneburg

20.11.2018 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00

Deicherhöhung: Eigentümer sollen Land abgeben

In Neuenfelde und Cranz soll der Deich an der Elbe höher und breiter werden. Rund 40 Eigentümer sollen deshalb auf der anderen Deichseite Teile ihrer Grundstücke abgeben. mehr

Zoll entdeckt 2.500 Jahre alte Osiris-Figur

Der Hamburger Zoll hat eine 2.500 Jahre alte Osiris-Figur in einem Paket aus Dubai sichergestellt. Der Käufer habe keine Einfuhrgenehmigung besessen und gegen das Kulturschutzgesetz verstoßen. mehr

Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Eimsbüttel

Ein 87-Jähriger ist bei einem Wohnungsbrand im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ums Leben gekommen. Die Ursache für das Feuer in der Goebenstraße ist noch unklar. mehr

Elbvertiefung deutlich teurer als geplant

Hamburg und der Bund rechnen bei der Elbvertiefung mit Gesamtkosten von insgesamt 776 Millionen Euro. Ursprünglich war weniger als die Hälfte der Summe für das Projekt veranschlagt worden. mehr

Jungfernstieg soll sicherer und grüner werden

Die Grünen im Bezirk Hamburg-Mitte fordern mehr Sicherheit für die Radfahrer und Fußgänger am Jungfernstieg. Dazu soll die berühmte Prachtmeile erneut umgestaltet werden. mehr

Wirtschaftsprofessor: Lage beim HSV desaströs

Der Hamburger SV steckt in einer prekären finanziellen Lage. Wirtschaftsprofesser Carl-Christian Freidank findet deutliche Worte bei seiner Einschätzung der Situation. mehr

Kurzmeldungen

Acht Festnahmen bei Polizeieinsatz am Hansaplatz

Bei einem Polizeieinsatz in St. Georg hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch sechs Männer wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts festgenommen. Drei seien nach einer Überprüfung wieder freigelassen worden, teilte die Polizei mit. Die drei anderen seien ins Untersuchungsgefängnis gebracht worden. Bei einem 27-Jährigen sei eine geringe Menge Kokain gefunden worden. Die Beamten nahmen noch zwei weitere Männer fest, gegen die Haftbefehle vorlagen. Der Einsatz fand am Hansaplatz statt, der als sozialer Brennpunkt gilt. | Sendedatum NDR 90,3: 21.11.2018 13:00

Caspar: Bedenken gegen automatische Kennzeichenkontrollen

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar hält eine automatische Kennzeichenerfassung zur Überwachung von Diesel-Fahrverboten für verfassungsrechtlich bedenklich. "Die automatische Erfassung von Halter- und Fahrerdaten ohne unverzügliche Auswertung und Löschung im Nichttrefferfall greift in das Grundrecht der informationellen Selbstbestimmung ein", sagte er dem "Handelsblatt". Die Bundesregierung plant, dass Behörden künftig Kfz-Kennzeichen scannen dürfen, etwa um Fahrverbote zu kontrollieren. | Sendedatum NDR 90,3: 21.11.2018 13:00

A26 Stade-Hamburg kann ein kleines Stück weiter gebaut werden

Die Autobahn 26 kann von Stade bis nach Hamburg weitergebaut werden. Der Planfeststellungsbeschluss für den 800 Meter langen Abschnitt bis zur Hamburger Stadtgrenze ist seit Anfang des Monats nicht mehr anfechtbar. Das teilte das niedersächsische Verkehrsministerium am Dienstag mit. Die geplante Autobahn soll weitere knapp acht Kilometer über Hamburger Gebiet bis zur A7 gehen. | Sendedatum NDR 90,3: 20.11.2018 20:00

Tote Obdachlose am Michel gefunden

Eine obdachlose Frau ist tot am Michel gefunden worden. Wie das Straßenmagazin "Hinz und Kunzt" am Dienstag mitteilte, hatte die 64-Jährige am vergangenen Wochenende im Freien übernachtet. Damit habe der frühe Kälteeinbruch in diesem Herbst möglicherweise ein drittes Todesopfer in Hamburg gefordert. | Sendedatum NDR Hamburg Journal: 20.11.2018 19:30

Zahl der Baugenehmigungen nimmt ab

In Hamburg liegt die Zahl neuer Baugenehmigungen deutlich unter dem Rekord des vergangenen Jahres. Bis Ende Oktober gab es grünes Licht für rund 8.600 neue Wohnungen - 2.000 weniger als vor einem Jahr. Das Ziel von jährlich 10.000 genehmigten Wohnungen wird laut Stadtentwicklungsbehörde dennoch erreicht. | Sendedatum NDR 90,3: 20.11.2018 18:30

Wo Hamburgs glücklichste Kinder leben sollen

Die Organisation SOS-Kinderdorf hat anhand von Statistiken versucht, Kinderglück in Hamburg zu messen. Ergebnis: In Eimsbüttel geht es den Kleinen meistens gut, in Dulsberg eher nicht. mehr