Wie Corona die Basis trifft: TSV Schilksee in Sorge

Unter der Corona-Pandemie leiden auch viele kleine Sportvereine. Der TSV Schilksee hofft inständig darauf, dass die Mitglieder in dieser schweren Zeit im Verein bleiben. mehr

Kerber: Wimbledon-Absage "konsequent und richtig"

Kein Aufschlag auf dem "Heiligen Rasen", das legendäre Tennisturnier von Wimbledon fällt der Coronakrise zum Opfer. Angelique Kerber, Siegerin von 2018, ist enttäuscht, zeigt aber Verständnis. mehr

Ivan Klasnic: Appell aus der Risikogruppe

Der frühere Werder-Profi Ivan Klasnic verlässt in Zeiten der Corona-Krise nicht mehr das eigene Grundstück. Nach drei Nierentransplantationen gehört der 40-Jährige zur Risikogruppe. mehr

Coach Bauermann bleibt Rostock Seawolves treu

Dirk Bauermann ist auch in der kommenden Saison der Coach der Rostock Seawolves. Der Basketball-Zweitligist und der frühere Bundestrainer einigten sich auf eine Vertragsverlängerung. mehr

VfL muss warten: Europapokal erst im Sommer?

Für die Männer und Frauen des VfL Wolfsburg geht es im Europapokal wohl erst im Sommer weiter. Der europäische Fußball-Verband will die Wettbewerbe offenbar bis Juli aussetzen. mehr

Cherundolo zurück zu Hannover 96?

Fußball-Zweitligist Hannover 96 steht in der Corona-bedingten Pause vor wichtigen Personalentscheidungen. Im Hintergrund bereitet Clubchef Martin Kind offenbar die Rückkehr von Steven Cherundolo vor. mehr

Corona-Pause: Das treiben die Nordsportler

Die Coronavirus-Pandemie hat den Sportbetrieb zum Erliegen gebracht. Wie vertreiben sich die Athleten und Trainer hier im Norden die Zeit? Wir haben uns im Netz umgeschaut. mehr

Sport-Kurzmeldungen

FC St.Pauli schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit

Einen Tag nach dem Hamburger SV hat auch Stadtrivale FC St. Pauli Kurzarbeitergeld beantragt. Die staatlichen Hilfen sollen rückwirkend für den Monat März gelten, teilte der Fußball-Zweitligist mit. Der Verein wolle in der Corona-Krise seiner sozialen Verantwortung gerecht werden und die Beschäftigten halten, heißt es. Zusätzlich seien positive Signale von der Profimannschaft und den leitenden Angestellten gekommen, die sich "an einem solidarischen Gesamtpaket" beteiligen möchten. Die Bereitschaft, dem Verein unter die Arme zu greifen, sei "wirklich phänomenal", sagte Präsident Oke Göttlich. | 02.04.2020 11:41

Kind: Neustart ähnlich wie WM 1954 nach dem Krieg

Mehrheitsgesellschafter Martin Kind vom Zweitligisten Hannover 96 hofft in der Corona-Krise auch aus gesellschaftlichen Gründen auf eine schnelle Fortsetzung des Profifußball-Betriebs. "Es wäre ein emotionales und positives Signal, das den Menschen Vertrauen und Hoffnung gibt, wenn wir wieder spielen", sagte der 75-Jährige dem "Sportbuzzer". "Es beginnt wieder, es geht wieder los." Das sei "ein klein bisschen wie nach dem Krieg mit der Weltmeisterschaft 1954". Vorerst ist der Spielbetrieb in den beiden deutschen Profiligen bis zum 30. April ausgesetzt. | 02.04.2020 10:41

Stendel sorgt sich um schottische Liga

Der frühere Hannover-96-Coach Daniel Stendel, derzeit Teammanager des schottischen Traditionsclubs Heart of Midlothian aus Edinburgh, macht sich Sorgen um den schottischen Ligafußball. "Den kleinen Clubs wird es schwerfallen, die Ausgaben ohne Einnahmen finanzieren zu können", sagte er angesichts der Corona-Pandemie "t-online.de". Dass der Spielbetrieb fortgeführt wird, hält Stendel für nahezu ausgeschlossen: "Aus meiner Sicht ist es in Schottland schwierig, die Saison unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu beenden." Die TV-Einnahmen seien im Gegensatz zu den deutschen Profiligen minimal. | 02.04.2020 09:39

Holstein: Ex-Profi Peitz wird Nachwuchschef

Ex-Profi Dominic Peitz wird zur Saison 2020/2021 neuer Direktor des Nachwuchsleistungszentrums beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Das teilte der Club am Mittwoch mit. Aktuell ist der 35-Jährige noch für die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 in der Regionalliga Süd-West aktiv. Peitz tritt die Nachfolge von Fabian Müller an, der zum Ende der aktuellen Serie als Nachwuchschef der "Störche" aufhört und sich einer neuen Herausforderung abseits des Profi-Fußballs widmen will. | 01.04.2020 17:50

Löwen Braunschweig erwarten hohen Fehlbetrag

Die Basketball Löwen Braunschweig erwarten angesichts der Coronavirus-Pandemie in dieser Bundesliga-Saison einen "Fehlbetrag im höheren sechsstelligen Bereich". Für den Standort Braunschweig sei die aktuelle Lage "aus wirtschaftlicher Sicht eine existenzbedrohende Situation", sagte Geschäftsführer Sebastian Schmidt auf der Club-Homepage. Er geht nicht mehr davon aus, dass in dieser Saison noch Spiele mit Zuschauern stattfinden. Derzeit ist der Spielbetrieb vorerst bis zum 30. April ausgesetzt. | 01.04.2020 16:38

Kurzarbeit beim HSV - Gespräche über Gehaltsverzicht

Beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV gehen ab April mehr als 100 Mitarbeiter für zwei Monate in Kurzarbeit. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung hat die HSV Fußball AG geschlossen. "Höchste Priorität hat für uns der langfristige Erhalt aller Arbeitsplätze unserer Stammbelegschaft", sagte Finanzvorstand Frank Wettstein. Bei der Kurzarbeit wird in zwei Gruppen unterschieden, deren Arbeitszeit auf 0 beziehungsweise 50 Prozent reduziert ist. Mit den Profis und Trainern habe man sich laut Sportvorstand Jonas Boldt darauf verständigt, "dass wir in detailliertere Gespräche treten werden, sobald noch etwas absehbarer ist, wann, wie und ob die aktuelle Saison beendet werden kann". | 01.04.2020 13:46

Fussball

Thioune: Neustart "ziemliche Herausforderung"

Sollte ab Mai tatsächlich wieder Fußball gespielt werden können, sieht Trainer Daniel Thioune vom Zweitligisten VfL Osnabrück große Herausforderungen: Vor allem hinsichtlich der Verletzungsgefahr. mehr

Proficlubs beschließen Bundesliga-Pause bis zum 30. April

Der Spielbetrieb in der Fußball-Bundesliga ruht wegen der Corona-Pandemie vorerst bis zum 30. April. Das haben die 36 Profivereine beschlossen. Wie es danach weitergehen soll, ist noch offen. mehr

VfL Osnabrück: Kurzarbeit und Gehaltsverzicht

Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück hat nun auch die Konsequenzen aus der Corona-Krise gezogen und Kurzarbeit angemeldet. Profis und Trainerteam verzichten zudem auf Teile ihrer Gehälter. mehr

Holstein-Fußballer verzichten auf Teile des Gehalts

Die Fußball-Profis von Holstein Kiel verzichten wegen der Cornavirus-Krise auf Teile ihres Gehalts. Zudem schickte der Zweitligist seine Belegschaft in Kurzarbeit. mehr

Gehaltsverzicht: "96-Familie hält zusammen"

Auch die Fußballer von Hannover 96 haben wegen der Coronavirus-Krise einem Gehaltsverzicht zugestimmt. Der Sportlicher Leiter Gerhard Zuber lobte den Zusammenhalt beim Zweitligisten. mehr

St. Paulis Fußballer wieder auf dem Rasen

Um trotz der Coronavirus-Krise ein abwechslungsreiches Training zu ermöglichen, hat sich Zweitligist FC St. Pauli ein besonderes Konzept ausgedacht, mit Schichtbetrieb auf dem Rasen. mehr

HSV: Kann Jansen Krisenmanagement?

Marcell Jansen ist mit gerade mal 34 Jahren Aufsichtsrats-Chef beim HSV. Kann der Novize den Zweitligisten durch die Krise führen? Und welche Rolle wird dabei Mäzen Klaus-Michael Kühne spielen? mehr

Handball

Hannover-Burgdorf beendet Rechtsstreit mit Papenburg

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat den Rechtsstreit mit dem Bauunternehmer Günter Papenburg beendet. Die "Recken" verzichten nach ihrer Niederlage vor Gericht auf eine Berufung. mehr

Mehr Sport

Hamburg-Marathon für den 13. September geplant

Der 35. Hamburg-Marathon soll am 13. September 2020 stattfinden. Das Laufspektakel in der Hansestadt hatte aufgrund der Coronakrise verschoben werden müssen. mehr

Podcast

Go To Tokio To Go – Der ARD Olympia-Podcast

Wir begleiten Sprint-Star Gina Lückenkemper, Ruderin Marie-Louise Dräger, Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock, Para-Athlet Phil Grolla und Handballer Hendrik Pekeler zu den Olympischen Spielen nach Tokio. mehr