Anlegerbetrug mit Containern: "Da wurde Luft verkauft"

Hunderte Anleger aus dem Norden haben in P&R-Container investiert. Doch die Container, die sie glaubten gekauft zu haben, existierten oft nicht. Jetzt ist die Firma P&R insolvent. mehr

Lehrermangel überschattet Start ins neue Schuljahr

Wenn in Schleswig-Holstein am kommenden Montag das neue Schuljahr offiziell startet, fehlen im Land mehr als 170 Lehrer. Eine schnelle Besserung ist nicht in Sicht. mehr

Boostedt: Flucht ohne Ankommen

In Boostedt leben 1.300 Menschen in der Landesunterkunft für Flüchtlinge. Viele von ihnen haben keine Aussicht darauf bleiben zu dürfen. Wie geht es ihnen? Ein Ortsbesuch. mehr

Dauermeister Dassendorf: Aufstieg? Nein danke!

Die TuS Dassendorf trifft am Sonnabend im DFB-Pokal auf Duisburg. Es ist eine schöne Abwechslung für den Verein, der trotz Ausnahmestellung in Hamburgs Stadtliga keinerlei Aufstiegsinteresse hat. mehr

Gericht lehnt Eilantrag gegen "Werner"-Rennen ab

Das geplante "Werner"-Rennen in Hartenholm kann wohl stattfinden. Das Verwaltungsgericht Schleswig hat einen von zwei Eilanträgen gegen die Veranstaltung abgelehnt. mehr

Aktuelle Videos

02:46
Schleswig-Holstein Magazin

Kitesurf-DM: Vom Nischensport zum Großevent

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:57
Schleswig-Holstein Magazin

Schleswig-Holstein geht auf Lehrersuche

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin

Dänemark: Wo kommt der Wildschweinzaun hin?

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:34
Schleswig-Holstein Magazin

Schiffsfinanzierung: Prozess um Millionenbetrug

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:52
Schleswig-Holstein Magazin

Entlang der Eider: Angeln am Kanal

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:36
Schleswig-Holstein Magazin

Aubergine mit Schwarzwälder Miso

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:51
Schleswig-Holstein Magazin

Anlegergruppe P&R: Luft statt Container verkauft?

16.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Kurzmeldungen

Hörnumer Hafen offenbar vor dem Aus

Der Hörnumer Hafen ist dringend sanierungsbedürftig, doch einen Neubau kann die Gemeinde nach Angaben von Bürgermeister Rolf Speth finanziell nicht stemmen. Noch gehört der Hafen dem Bund. Einem aktuellen Wertgutachten zufolge müsste die Gemeinde allein rund acht Millionen Euro für den Kauf zahlen. Hinzu kämen acht Millionen Euro Sanierungskosten. Trotz eines Sanierungsstaus wolle der Bund davon aber lediglich die Hälfte tragen. Wenn nicht bald etwas passiert, müssten die maroden Molen mit einer Stein-Aufschüttung gesichert werden. Das aber könnte die Hafeneinfahrt verengen und problematisch für die Schifffahrt werden, befürchtet der Bürgermeister. | 16.08.2018 13:44

Feuer im historischen Krug Oeversee wurde nicht gelegt

Zweieinhalb Wochen nach dem verheerenden Feuer im historischen Krug in Oeversee bei Flensburg schließt die Polizei Brandstiftung aus. Das haben laut Polizei die Ermittlungen ergeben. Das genaue Gutachten des LKA-Sachverständigen wird in der kommenden Woche erwartet. Das historische Reetdachhaus aus dem Jahre 1519 war Ende Juli durch ein Feuer zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf mehr als eine Millionen Euro geschätzt. | 16.08.2018 13:34

Entlang der Eider: Von der Quelle bis zur Mündung

Das Schleswig-Holstein Magazin begibt sich auf Spurensuche entlang der Eider. Reporter Carsten Prehn startete bei Wattenbek und war am Westensee, Nun berichtet er aus der Nähe von Bovenau. mehr

"Haben Sie Stroh?" - Stroh- und Heupreise steigen

Die Dürreperiode im Land macht auch den Heu- und Strohbauern zu schaffen. Sie können 50 Prozent weniger ernten als in den vergangenen Jahren. Das treibt die Preise in die Höhe. mehr

Feuer in Lensahn: Die Pizza-Retter vom THW

Ein Pizzaabend für 188 Kinder in der Grömitzer Rehaklinik wäre um ein Haar ausgefallen - wenn nicht die freiwilligen Helfer des THW gewesen wären. mehr

Schleswig-Holstein steigt auf im Bildungsmonitor

Schleswig-Holstein hat im Bildungswesen im Ländervergleich den Tabellenkeller verlassen. In der jüngsten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft rückt der Norden auf Rang 10 vor. mehr

Sisyphusarbeit auf Sylt mit tonnenweise Sand

Die Sandvorspülungen auf Sylt kommen gut voran. In diesem Jahr werden damit die Verluste in fünf besonders betroffenen Abschnitten auf der Insel ausgeglichen - eine Sisyphusarbeit. mehr