Mutter in Malente getötet - Sohn in Haft

Eine 64 Jahre alte Frau ist in einem Ferienhaus in Malente gewaltsam ums Leben gekommen. Verdächtigt wird ihr Sohn. Der 36-Jährige sitzt seit heute in Untersuchungshaft. mehr

Waffenfund in Neumünster und Grevenkrug

Ermittler des LKA haben etliche Waffen sowie Munition und Sprengstoff in Neumünster und Grevenkrug gefunden. Im Fokus der Polizei: ein 55 Jahre alter Mann aus Neumünster. mehr

Daniel Günther ist neuer Bundesratspräsident

Daniel Günther ist einstimmig zum Bundesratspräsidenten gewählt worden. Der Kieler Politiker hat einige Kritik an der Länderkammer geäußert und bereits Verbesserungsvorschläge im Gepäck. mehr

Richtfest im Freilichtmuseum Molfsee

Der Neubau in Molfsee soll 2020 eröffnet werden. Die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen jetzt bereits ein Bürger- und Richtfest. Die Arbeiten sind gut im Zeitplan. mehr

"Störche": Wiedersehen mit Ex-Trainer Anfang

Dem Zweitligisten Holstein Kiel steht ein besonderes Spiel bevor. Am Sonnabend kommt es zu Hause zum Duell mit dem Aufstiegsfavoriten 1. FC Köln und Ex-Trainer Markus Anfang. mehr

Aktuelle Videos

02:36
Schleswig-Holstein Magazin

Wildschweine wüten am Lehmwohld

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:17
Schleswig-Holstein Magazin

Puppenflüsterer Tomkins - im Kolosseum

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:23
Schleswig-Holstein Magazin

Lkw-Kontrollen im Norden

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:44
Schleswig-Holstein Magazin

Volker Fuhrwerk kocht Birnen, Bohnen, Speck

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:27
Schleswig-Holstein Magazin

Domsanierung: Bestandsaufnahme per Ballon

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:47
Schleswig-Holstein Magazin

Verein Feste Unterelbquerung stellt Studie vor

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:45
Schleswig-Holstein Magazin

Vermisste in Seth: Suchaktion geht weiter

18.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Kurzmeldungen

Suche nach vermisster Frau in Seth eingestellt

Die Suche nach sterblichen Überresten einer seit 36 Jahren vermissten Frau in Seth (Kreis Segeberg) ist am Freitag ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Es seien keine weiteren Objekte gefunden worden, sagte eine Sprecherin der Polizei Kiel. Nach dem Hinweis eines Landwirts hatte die Polizei seit Mittwoch mit schwerem Gerät in einem ausgetrockneten Teich nach Gegenständen gesucht, die mit dem Vermisstenfall in Zusammenhang stehen könnten. Die damals 20 Jahre alte schwangere Frau, war 1982 nach einem Ball spurlos verschwunden. Ihre Leiche wurde trotz intensiver Suche bislang nicht gefunden. | 19.10.2018 15:00

Verletzter Schwan behindert Bahnverkehr

Ein Schwan auf den Gleisen hat am Donnerstagabend den Zugverkehr auf der Strecke Westerland - Hamburg für eine Dreiviertelstunde unterbrochen. Das Tier war nach Angaben der Bundespolizei offensichtlich am Bahnhof in Glückstadt (Kreis Steinburg) gegen eine Oberleitung geflogen und ins Gleis gefallen. Eine Tierarzthelferin fing den Schwan mit einem Handtuch ein. Das Tier hatte Prellungen und wurde zu einer Schwanenauffangstation gebracht. | 19.10.2018 14:10

Brunsbüttel: Keine Gefahr für geplanten LNG-Hafen

Die Chancen für einen großen Importterminal für flüssiges Erdgas (LNG) in Brunsbüttel stehen nach Einschätzung des Hafens weiterhin gut, obwohl auch Rostock in das Geschäft einsteigen will. "Wir stehen mit Rostock nicht im direkten Wettbewerb um den ersten Importterminal", sagte der Geschäftsführer von Brunsbüttel Ports, Frank Schnabel. Der russische Energiekonzern Novatek und der belgische Netzbetreiber Fluxys hatten am vergangenen Mittwoch den Pachtvertrag für ein Gelände zum Bau eines LNG-Terminals im Rostocker Hafen unterzeichnet. Für den Standort Brunsbüttel und seinen Investor ändere sich dadurch nichts. Brunsbüttel konkurriert mit Wilhelmshaven und Stade um den Standort für ein großes LNG-Terminal für den deutschen Markt. Das würde ein Investment von rund 500 Millionen Euro bedeuten. | 19.10.2018 10:45

Erschreckend wenig Personal in der Gastronomie

Ein Super-Sommer, der sich bis in den Herbst hineinzieht: Man sollte meinen, die Tourismusbranche ist mehr als zufrieden. Doch der Fachkräftemangel in der Gastronomie macht große Sorgen. mehr

Der letzte Kap-Hoornier ist tot

Hans Peter Jürgens aus Kiel-Holtenau umrundete 1939 als Schiffsjunge auf einem Frachtsegler das Kap Hoorn. Damals war das noch lebensgefährlich. Jetzt ist Jürgens mit 94 Jahren gestorben. mehr

Mit Ballons zu gestochen scharfen Bildern

Bevor der Lübecker Dom saniert werden kann, müssen die Schäden von Innen dokumentiert werden. Eine Kamera steigt dafür mit zwei Helium-Ballons hoch in die Türme und schießt hunderte Fotos. mehr

Studie: Elbtunnel bei Glückstadt würde sich lohnen

Eines Tages soll die A20 die Elbe queren - wann genau, steht noch nicht fest. Die Studie eines Förderkreises soll nun Tempo in die Sache bringen: Sie zeigt die Wirtschaftlichkeit der Querung. mehr

Fast jeder zweite Einbruchsversuch scheitert

Jetzt steigt wieder die Zahl der Wohnungseinbrüche. So hat es im September schon deutlich mehr Einbrüche gegeben als im Mai. Doch: Jeder zweite Einbruchsversuch ist gescheitert. mehr

Umweltminister Albrecht: Grüner Senkrechtstarter

Smart, freundlich, bisweilen zurückhaltend, Markenzeichen blau-weiße Ringel-Shirts: So gibt sich Schleswig-Holsteins neuer Umweltminister Jan Philipp Albrecht. In "Zur Sache" auf Welle Nord beantwortet er Fragen unserer Hörer. mehr

KZ Wittmoor: Wo die Nazis auf Umerziehung setzten

Vor 85 Jahren, am 18. Oktober 1933, lösten die Nationalsozialisten ihr erstes Hamburger KZ schon wieder auf. In Wittmoor gab es noch keine systematische Folter wie in späteren Lagern. mehr

Die Horst & Hoof Band in Ahrensburg

Die Horst & Hoof Band hat in Ahrensburg zu Gunsten des Sozialkaufhauses Stormarn gespielt. Der Verein zur Integration langzeitarbeitsloser Menschen hilft dort vielen Schleswig-Holsteinern. mehr