Stand: 10.10.2019 09:30 Uhr  | Archiv

Kübel und Balkonkästen herbstlich bepflanzen

Pflanzschale mit Heide und Stiefmütterchen © picture alliance Foto: Thomas Kottal
Heide, Stiefmütterchen und viele andere Pflanzen wirken sehr dekorativ.

Der Herbst läutet das Ende des Gartenjahrs ein, doch auch dann blühen noch manche Pflanzen. Andere, wie etwa die Kupferfelsenbirne oder der Feuerdorn, beeindrucken durch intensive Laubverfärbung oder leuchtende Beeren. Wer auf der Terrasse oder dem Balkon bis in den Winter farbliche Akzente setzen möchte, kann Kübel und Kästen entsprechend bepflanzen.

Darauf kommt es beim Pflanzen an

Wichtig ist ein guter Wasserabzug, die Pflanzen sollten in der kalten Jahreszeit keine nassen Füße bekommen. Kübel und Töpfe, die draußen stehen, brauchen deshalb ein Loch im Boden, um Staunässe zu verhindern. Über das Loch kommt eine Tonscherbe und darüber eine etwa fünf Zentimeter dicke Drainageschicht, zum Beispiel aus Blähton. Erst dann wird Blumenerde eingefüllt. Vorgedüngte Erde versorgt die Pflanzen ausreichend mit Nährstoffen.

Gepflanzt wird dicht an dicht, damit sich ein geschlossenes Bild ergibt. Da die Pflanzen im Herbst und Winter nicht mehr stark wachsen, ist das kein Problem. Die höchste Pflanze sollte zuerst eingesetzt werden. Moorbeetpflanzen wie Heide müssen vorher gut gewässert werden. Die Ballen kann man vor dem Einpflanzen ruhig etwas verformen, damit sie auch in kleine Flächen passen. 

Folgende Pflanzen eignen sich gut für eine hübsche herbstliche Kübel-Bepflanzung:

Der Standort des Kübels spielt keine große Rolle, denn die herbstliche Sonne ist nicht mehr so stark. Die Pflanzen müssen nach dem Einsetzen allerdings gut angegossen werden, danach nur noch ab und zu. Ein Nachdüngen ist nicht mehr erforderlich, denn in der kälteren Jahreszeit sind die Pflanzen anspruchslos. Wer mag, kann die Erde zum Schluss mit Pinienrinde bedecken. Das sieht nicht nur schön aus, sondern schützt auch vor dem Austrocknen.

Tipp: Blumenzwiebeln mit in den Kübel pflanzen

Damit der Kübel auch im Frühjahr toll aussieht, können vor dem Einsetzen der Herbstpflanzen Blumenzwiebeln in die Erde gesetzt werden, am besten schichtweise mit der sogenannten Lasagne-Methode: Zu empfehlen ist zunächst eine Lage mit Tulpenzwiebeln, dann folgen Narzissen, Hyazinthen und zuletzt Krokusse. Die Zwiebeln jeweils mit einer Schicht Erde bedecken und zuletzt die Herbstbepflanzung einsetzen.

Weitere Tipps
Japanisches Blutgras "Red Baron" wächst in einem Balkonkasten © imago images / CHROMORANGE

Mit Ziergräsern Kübel herbstlich bepflanzen

Ziergräser verleihen Balkon und Terrasse im Herbst einen zauberhaften Charme. Worauf sollte man beim Pflanzen achten? mehr

Jemand stülpt ein Schutzvlies über einen Olivenbaum. © picture alliance Foto: Caroline Seidel

Kübelpflanzen richtig überwintern

Empfindliche Gewächse sollten vor dem ersten Nachtfrost nach drinnen gebracht werden, robustere benötigen Winterschutz. mehr

Eine Blaumeise sitzt auf einem Ast mit schneebedeckten Sanddornbeeren © imago images / imagebroker

Sträucher mit Beeren: Schöne Deko und Vogelfutter

Mit ihren leuchtenden Beeren sind viele Sträucher eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel. Welche sind besonders schön? mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 20.09.2018 | 16:20 Uhr

Pflanzgefäße

Blick in einen Blumentopf mit Blähton © NDR Foto: Udo Tanske

Den richtigen Kübel finden und Pflanzen pflegen

Terrakotta oder Kunststoff? Bei der Auswahl des richtigen Topfs sollte nicht allein die Optik entscheiden. Ein Überblick über Vor- und Nachteile verschiedener Pflanzgefäße. mehr

Bepflanzte Schuhe und Jeans © ndr.de Foto: Udo Tanske

Schuh statt Kübel: Ideen für Pflanzgefäße

Gummistiefel, Essgeschirr und Jeans: Viele Gegenstände können zum Pflanzgefäß umgestaltet werden. So kommen Farbe und Abwechslung in den Herbstgarten und auf den Balkon. mehr

Blumentöpfe und eine Vogeltränke aus Zement.  Foto: Udo Tanske

Blumentöpfe aus Zement selber herstellen

Jetzt ist Schluss mit der Langeweile auf Balkon und Terrasse, weg mit den Standardtöpfen: So lassen sich aus Zement ausgefallene Blumenkübel ganz einfach selbst herstellen. mehr

Mehr Gartentipps

Ein blühender Winterjasmin. © imago images Foto: Karina Hessland

Winterjasmin bringt Farbe in den Garten

Viele leuchtend gelbe Blüten während der Wintermonate: Winterjasmin sorgt für farbige Akzente im tristen Garten. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die lästigen Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. mehr

Rosa blühendes Alpenveilchen © fotolia Foto: Irra

Alpenveilchen: Schön für Haus und Garten

Es gibt zahlreiche Sorten mit attraktiven Blüten. Manche eignen sich für drinnen, andere können im Garten wachsen. mehr

Rote Blüte einer Chrysantheme © picture alliance / Zoonar | Artush Foto

Staudenbeet anlegen: Die besten Tipps fürs Pflanzen

Auch wenn es draußen winterlich kalt ist: Die Zeit bis zum Frühling lässt sich wunderbar mit der Beetplanung überbrücken. mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr