Stand: 04.02.2018 14:35 Uhr

Niedersachsen droht eine Pflege-Misere

Das niedersächsische Sozialministerium hat eine alarmierende Prognose veröffentlicht: In der Altenpflege fehlen demnach bis 2030 zwischen 21.000 und 52.000 Mitarbeiter. Das Ministerium stützt sich bei dieser Vorhersage auf den Landespflegebericht 2015. Die Zahl der fehlenden Kräfte dürfte sich dabei näher an den 52.000 bewegen, weil viele Pflegefachkräfte in Teilzeit arbeiten und schon jetzt eine Lücke besteht.

Zahl der Pflegebedürftigen steigt

Rund 112.000 Menschen arbeiteten 2013 und damit laut den aktuellsten erhobenen Daten in Niedersachsen in Pflegeberufen. Demgegenüber standen 288.000 pflegebedürftige Menschen. Es wird erwartet, dass die Zahl der Bedürftigen weiter steigt. 2030 dürften es landesweit knapp 379.000 sein - ein Plus von gut 30 Prozent.

Der Mangel ist längst spürbar

"Es gibt schon jetzt immer mehr Berichte von Engpässen bei Pflegediensten", sagte Sandra Mehmecke, stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Errichtungsausschusses der Pflegekammer Niedersachsen. Das bedeute, dass Patienten oder Pflegebedürftige keinen Pflegedienst finden, wenn sie einen brauchen. Es gibt einfach nicht genügend Nachwuchskräfte - dies muss sich schnell ändern, wenn dem Land ein noch dramatischerer Notstand erspart bleiben soll.

Weitere Informationen

Pflegepersonal: Überlastungsanzeigen unterdrückt?

Gefährdungsanzeigen sollen dazu dienen, auf eine Gefahr am Arbeitsplatz hinzuweisen. Genau dieses Mittel wurde einer Pflegerin zum Verhängnis: Sie wurde von der Klinikleitung abgemahnt. (23.01.2018) mehr

Zu wenig Pflegekräfte auf dem Land

Auf dem Land herrscht ein enormer Mangel an Fachkräften für Ambulante Pflegedienste. Personal zu finden wird zunehmend schwerer. (06.03.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.02.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:31
Hallo Niedersachsen

Geldtransporter-Überfall: Spur führt zur RAF

18.01.2016 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:07
Hallo Niedersachsen

Niedersachsen ist Stauland Nummer eins im Norden

17.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:34
Hallo Niedersachsen

Nordseewerke melden vierte Insolvenz an

17.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen