Stand: 11.02.2021 15:20 Uhr

Diese Regeln gelten für Schulen und Kitas in Niedersachsen

In Niedersachsen geht das zweite Halbjahr an den meisten Schulen zunächst bis Ende Februar mit Distanzunterricht weiter. Nur Grundschüler und Schüler aus Abschlussklassen dürfen im Wechselmodell zur Schule gehen. Im März könnte dieses Szenario B auch auf weitere Jahrgänge ausgeweitet werden. Auch Kitas dürften dann wieder für alle Kinder öffnen. Was gilt für wen - und wann? Ein Überblick.

Kindergarten und Krippe

Kindertagesstätten bleiben im Februar weiterhin im Szenario C. Es gibt lediglich eine Notbetreuung für maximal die Hälfte der Gruppe - also acht Kinder in der Krippe, 13 im Kindergarten und 10 im Hort. Tagesmütter oder -väter können ihre ohnehin sehr kleinen Gruppen von maximal fünf Kindern ohne Einschränkungen betreuen. Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz weiter fallen, gilt im März in den Kitas das Szenario B: Alle Kinder werden wieder betreut, aber in geschlossenen Gruppen. Nach Ostern soll sich der Kita-Betrieb am inzidenzbasierten Stufenplan orientieren. Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz unter 50 Fällen pro 100.000 Einwohnern wäre ein eingeschränkter Regelbetrieb im Szenario A möglich. Bei einer Inzidenz über 50 müsste die Betreuung wieder in festen Gruppen stattfinden. Bei einer Inzidenz über 100 wäre wieder Notbetreuung angesagt

 

Weitere Informationen
Eine Schülerin meldet sich im Unterricht. © picture alliance Foto: Andreas Arnold

Tonne: Rückkehr zum Präsenzunterricht ab März geplant

Der Kultusminister hat heute eine "10-Punkte-Agenda" für Schule und Kita präsentiert. Diese sieht diverse Maßnahmen vor. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht bei der Landespressekonferenz. © NDR

Corona-Gipfel: Weil verteidigt Lockdown-Verlängerung

Vorerst bleibt es bis zum 7. März bei den Beschränkungen. Ob das Wechselmodell an Schulen ausgeweitet wird, ist offen. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Stufenplan im Detail: Wann wird gelockert - oder verschärft?

Der Entwurf sieht sechs Stufen mit unterschiedlichen Corona-Regeln vor. Kritik kommt vom Hotel- und Gaststättenverband. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona in Niedersachsen: Leichte Anpassungen beim Impfen

Künftig wird weniger Impfstoff zurückgestellt. Außerdem soll das Anmeldeverfahren verändert werden. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 1.068 Neuinfektionen, Inzidenz bei 66,0

Das Landesgesundheitsamt hat zudem 37 weitere Todesfälle gemeldet. Am Vortag lag der Inzidenzwert bei 66,5. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 11.02.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Abu Walaa (r.), mutmaßlicher Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Deutschland, begrüßt im Oberlandesgericht in Celle durch eine Glasscheibe seinen Anwalt Thomas Koll. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Urteil gegen IS-Chef: Zehneinhalb Jahre Haft für "Abu Walaa"

37-jähriger vor Gericht als Statthalter der Terrormiliz in Deutschland verurteilt. Verteidigung kündigt Revision an. mehr