Stand: 16.03.2024 05:00 Uhr

Meyer-Burckhardts Zeitreisen: Auf historischer Spurensuche

Was erlebt Hubertus Meyer-Burckhardt, wenn er mit gut 100 Jahre alten Reiseführern durch Norddeutschland streift? Welche der Attraktionen von damals sind noch da? Was hat sich wie verändert? In drei neuen Teilen der Reihe "Meyer-Burckhardts Zeitreisen" geht der Moderator der NDR Talk Show wieder auf spannende Spurensuche. Dabei immer zur Hand: ein alter "Baedeker"-Reiseführer aus dem Jahr 1914, ergänzt durch Ausgaben aus den 1920er- oder 1930er-Jahren. Auf seinen Entdeckungsreisen präsentiert Meyer-Burckhardt auch historisches Filmmaterial, das die Zuschauerinnen und Zuschauer tief in die Vergangenheit eintauchen lässt.

"Der Baedeker", vor fast 200 Jahren von Karl Baedeker erfunden, war eine Art Bibel für die ersten touristisch Reisenden. Denn er enthielt - damals eine Neuigkeit - präzise Informationen zu Fahrverbindungen und -preisen für Dampfschiffe, Eisenbahn, Taxi-Droschken und Hotelzimmer. Und war zudem gespickt mit aus heutiger Sicht skurrilen Hinweisen - wie etwa dem, dass die "Unsitte des Trinkgeldgebens" überhandnehme.

2023 sind drei neue Folgen entstanden. In Folge 1 reist Hubertus Meyer-Burckhardt nach Sellin auf der Insel Rügen, anschließend nach Kühlungsborn, zu den Nordfriesischen Inseln und nach Hamburg. In der Hansestadt ist er zunächst noch in Folge 2, dazu noch auf dem Wilseder Berg, in der Holsteinischen Schweiz, in Wismar und in Waren an der Müritz. In Folge 3 ist der Moderator in Bad Pyrmont, Bückeburg, Alfeld, Hameln und Bad Karlshafen.

Weitere Informationen
Hubertus Meyer-Burckhardt mit Fotoapparat © Screenshot
ARD Mediathek

Mit 100 Jahre alten Reiseführern auf Spurensuche im Norden (1/3)

In der ersten Folge geht Hubertus Meyer-Burckhardt auf Spurensuche in Sachen Strandurlaub. Video

Hubertus Meyer-Burckhardt sitzt auf einer Bank. © Screenshot
ARD Mediathek

Mit 100 Jahre alten Reiseführern auf Spurensuche im Norden (2/3)

In der zweiten Folge macht der Moderator erstaunliche Entdeckungen in Hamburg, auf dem Wilseder Berg, in Preetz, Wismar und Waren. Video

Wiederholung der ersten Folgen von 2022

Bereits 2022 hat sich Hubertus Meyer-Burckhardt mit dem "Baedeker" auf Zeitreise begeben. Die drei Teile wurden im NDR Fernsehen wiederholt. Folge 1 führt ihn in den Harz des Jahres 1914: nach Clausthal-Zellerfeld, Wildemann, Romkerhall und Goslar. In Folge 2 ist der Moderator auf einer Zeitreise in der Mitte Niedersachsens unterwegs, in Göttingen, Hildesheim, Hannover, Ahlden und Lüneburg. In Folge 3 besucht er auf seiner Reise ins Jahr 1914 den Nordwesten Deutschlands: Lüneburg, Wietze, Hemmoor, Steinhude, Bremerhaven und Bremen.

Weitere Informationen
Hubertus Meyer-Burckhardt © Screenshot
ARD Mediathek

Mit einem Reiseführer von 1914 durch Norddeutschland (1/3)

Hubertus Meyer-Burckhardt geht auf spannende Spurensuche. Dabei immer zur Hand: ein alter "Baedeker"-Reiseführer. Video

Meyer-Burckhardt steht vor einem alten Gebäude und hält einen Reiseführer von 1914 in der Hand. © Screenshot
ARD Mediathek

Mit einem Reiseführer von 1914 durch Norddeutschland (2/3)

Hubertus Meyer-Burckhardt erkundet mit einem alten "Baedeker" Göttingen, Hildesheim, Hannover, Ahlden und Lüneburg. Video

Meyer-Burckhardt sitzt vor einem alten Gebäude und ließt in einem alten Reiseführer von 1914. © Screenshot
ARD Mediathek

Mit einem Reiseführer von 1914 durch Norddeutschland (3/3)

Hubertus Meyer-Burckhardt besucht auf seiner Reise diesmal Lüneburg, Wietze, Hemmoor, Steinhude, Bremerhaven und Bremen. Video

Dieses Thema im Programm:

Doku & Reportage | 09.01.2024 | 12:00 Uhr

Frühe Automobilisten in den 1920er-Jahren auf Tour © Wieduwilt Film & TV Production GmbH

Unterwegs mit "Baedeker" & Co: Reisen und Reiseführer damals

Als einer der ersten gab der "Baedeker" Tipps für Individualtouristen. Etwa zeitgleich erfand Thomas Cook den Pauschaltourismus. mehr

Reiseziele der neuen drei Folgen 2023

Reiseziele der ersten Staffel 2022

Mehr Geschichte

Ein Portrait von Uwe Friedichsen. © Maurizio Gambarini Foto: Maurizio Gambarini

Uwe Friedrichsen: Von "Faust" bis "Sesamstraße" war alles dabei

Uwe Friedrichsen begeisterte auch als Zollfahnder Zaluskowski und lieh "Columbo" seine Stimme. Heute vor 90 Jahren wurde er in Altona geboren. mehr

Norddeutsche Geschichte