Stand: 14.08.2018 17:10 Uhr

Nordseeküsten-Radweg: Von Ostfriesland nach Hamburg

Von Wilhelmshaven nach Cuxhaven (175 Kilometer)

Ein Ausflugsschiff legt in Dangast am Jadebusen ab. © NDR Fernsehen / Nordtour
Wer auf der Tour mal eine Pause einlegen möchte, kann einen Schiffsausflug auf dem Jadebusen machen.

Südlich von Wilhelmshaven schlängelt sich der Radweg am Jadebusen entlang, dieser befindet sich zwischen Ems- und Wesermündung und ist nach dem Fluss Jade benannt. Heute gehört das Gebiet zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Bekannter Ausflugsort ist das älteste Nordseebad Dangast (1797), beliebter Anlaufpunkt das "Alte Kurhaus". Hier können Besucher von der Terrasse aus auf den Jadebusen blicken, denn der Ort liegt erhöht auf einem Geestrücken und benötigt keinen Deich.

Das Schwimmende Moor am Jadebusen. © NDR Foto: Ingo Wagner
Diese Besonderheit sollten sich Radler nicht entgehen lassen: das schwimmende Moor ist ein einzigartiges Naturdenkmal.

Vorbei an der ehemaligen Seeräuberstadt Varel und Seefeld, der Hochburg für die friesischen Sportarten Boßeln und Klootschießen, führt der Radweg zum Naturschutzgebiet Sehestedter Außendeichsmoor. Das "Schwimmende Moor" liegt direkt am Strand und ist das einzige Außendeichsmoor der Welt. Sehenswert ist auch Augustengroden - ein großes Salzwiesengebiet. Neben typischen Pflanzen wie Strandflieder oder Queller sind hier auch viele Vogelarten zu Hause. Eine Besonderheit rund um den Jadebusen ist der Skulpturenpfad. Verschiedene Arbeiten zu den sieben Tagen der Schöpfung sind hier zu sehen.

Über die Halbinsel Butjadingen nach Bremerhaven

An den Jadebusen schließt sich die Halbinsel Butjadingen an. Vom kleinen Fischerort Fedderwardersiel finden regelmäßig Fahrten zu einer der größten Seehundsbänke im niedersächsischen Wattenmeer statt. Weiter führt der Nordseeküsten-Radweg geradewegs über die Weser nach Bremerhaven, der größten Stadt an der deutschen Nordseeküste. Bis 1974 sind von hier aus rund sieben Millionen Menschen ausgewandert. Viele scheiterten in der Neuen Welt, aber viele schafften es auch. Seit 2005 dokumentiert das Auswanderermuseum die Geschichte der Menschen, die ihr Glück auf einem anderen Kontinent suchten.

Cuxhaven und die Insel Neuwerk

Blick auf den Sandstrand von Cuxhaven aus der Luft. © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH
Strand und Meer: Cuxhaven gehört zu den beliebtesten deutschen Kurorten.

Immer dicht an der Küste entlang geht es weiter Richtung Norden nach Cuxhaven. Wichtiger Anziehungspunkt des Seebades ist der Elbanleger "Alte Liebe". Er wurde im 18. Jahrhundert aus drei versenkten Schiffen gebaut und bietet einen tollen Blick auf den gesamten Schiffsverkehr in der weiten Elbmündung. Nicht immer war die Seefahrt so sicher wie heutzutage. In der Elbe und Nordsee versanken im Laufe der Zeit viele Hundert Schiffe. Erinnerungsstücke an diese oft grausamen Unglücke sind im Cuxhavener Wrackmuseum zu sehen.

Pferdekutschen im Watt zwischen Cuxhaven und Neuwerk. © imago/Hofer
Mit der Kutsche geht es bei Ebbe über das Watt nach Neuwerk. Die Insel gehört zu Hamburg.

Ein Muss für jeden Cuxhaven-Besucher ist eine Wagenfahrt übers Watt und durch die Priele zur Insel Neuwerk - das einzig bewohnte Eiland im Hamburgischen Wattenmeer. Nach etwa anderthalb Stunden Fahrt erblickt der Besucher das Wahrzeichen Neuwerks - den imposanten Leuchtturm. Er wurde 1310 zum Schutz des Handelsweges vor Seeräubern errichtet. Heute ist in dem Leuchtturm das Nationalpark-Haus untergebracht. Hier können Besucher Interessantes über das Wattenmeer und die Natur und Geschichte von Neuwerk erfahren.

Wer auf den Abstecher nach Hamburg verzichten will, kann von Cuxhaven aus mit der Fähre ins schleswig-holsteinische Brunsbüttel übersetzen und seine Radtour entlang der Nordsee Richtung dänische Grenze fortsetzen.

Blumenwiese am Prinzen-Teich bei Buntenbock in Niedersachsen. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden