Stand: 09.05.2019 17:24 Uhr

Bunte Sommerblumen auf dem Balkon pflanzen

Nach den Eisheiligen Mitte Mai ist wieder Pflanzzeit für üppig blühende, bunte Sommerblumen. Als Sommerblumen werden gemeinhin Blühpflanzen bezeichnet, deren Blüten sich während der Sommermonate öffnen. Viele davon, sogenannte Einjährige, sind frostempfindlich und überdauern nur eine Gartensaison. Sommerblühende Stauden wie Sonnenhut und Katzenminze ziehen sich dagegen im Winter zurück und treiben neu aus.

Unterschiedliche Topfblumen.

Schöne Blumenampeln für den Balkon

Mein Nachmittag -

Gärtner Ole Beeker stellt schöne Dauerblüher für sonnige, aber auch schattige Balkone vor und zeigt, wie man tolle Sommerblumen-Kombinationen in sogenannte Hanging Baskets pflanzt.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Pflanzen geschickt kombinieren

Wer länger Freude an der Bepflanzung von Blumenampeln und Kübeln haben möchte, kombiniert mehrjährige mit einjährigen Blumen. Eine attraktive Ergänzung sind auch Ziergräser und sogar Kräuter und Gemüsepflanzen. Damit alle Pflanzen gut gedeihen, sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass diese dieselben Ansprüche an Licht und Wasser stellen. Nicht zuletzt sollten die Pflanzen auch optisch zueinander passen.

Pflanzen für sonnige Standorte

Die Auswahl an Pflanzen für sonnige Standorte ist groß. Es eignen sich beispielsweise:

  • Verbenen
  • Pelargonien (Geranien)
  • Petunien
  • Bergrauke
  • Zauberglöckchen (Calibrachoa)
  • Basilikum
  • Zweizahn (Bidens)
  • Spanisches Gänseblümchen
  • Zauberschnee "Diamant Frost"
  • Mehliger Salbei
  • Tomaten
  • Paprika
  • Chili
  • Erdbeeren

Pflanzen für überwiegend schattige Standorte

Auch für den Schatten gibt es hübsche Kombinationsmöglichkeiten:

"Hanging Baskets": Ideen für Pflanzgefäße

Bild vergrößern
"Hanging Baskets" werden von allen Seiten bepflanzt.

Für viele sind Blumenampeln der Klassiker in Sachen Balkonbepflanzung, insbesondere bei wenig Platz. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, beispielsweise die sogenannten Hanging Baskets. Das sind Gitterkörbe aus Metall oder Kunststoff, die mit einem natürlichen, luftdurchlässigen Material wie Kokos oder Moos ausgekleidet werden. Das Besondere: Diese Körbe werden auch seitlich bepflanzt, sodass auch auf engstem Raum eine üppige Blütenpracht entsteht. Statt Blumenampeln gibt es seit einiger Zeit außerdem stehende Blumenampeln mit unterschiedlichen Höhen, sie ergeben ebenfalls ein schönes gestaffeltes Bild.

Welche Blumenerde ist empfehlenswert?

Welche Erde sich am besten eignet, hängt davon ab, was gepflanzt werden soll. Für einen reinen Blumenkasten ist eine Erde mit Langzeitdünger am besten. So haben die Pflanzen für den Anfang eine optimale Grundversorgung. Dieser hält jedoch nicht allzu lange vor, die Pflanzen müssen über den Sommer regelmäßig gedüngt werden. Wer Gemüse oder Kräuter pflanzen möchte, sollte auf jeden Fall auf Bio-Gartenerde zurückgreifen.

Kräuter, Blumen und Gemüse im Kübel kombinieren

Unterschiede: Sommerblumen und Stauden

Einjährige Sommerblumen wie Löwenmaul und Ringelblume blühen nach ihrer Aussaat im Frühjahr oder Spätherbst des Vorjahres bis in den Herbst hinein. Sie bilden Samen und sterben dann ab. Sie werden zwischen Stauden gepflanzt und ergänzen optisch das Gesamtbeet.

Zweijährige sommerblühende Pflanzen wie Marienglockenblume, Stockrose und Bartnelke werden im Juni ausgesät und entwickeln sich bis zum Herbst zu kräftigen Pflanzen. Sie blühen im darauffolgenden Jahr und beenden ihren "Blühauftrag" nach der Blüte.

Ausdauernde Stauden sind winterhart und blühen Jahr für Jahr. Klassiker sind hier Rittersporn, Tränendes Herz und Pfingstrose.

Weitere Informationen
13 Bilder

Diese Stauden eignen sich für den Balkon

Sommerblumen sind schön, aber leider nur einjährig. Wer den Balkon nicht jedes Jahr neu bepflanzen möchte, sollte Stauden wählen. Tipps für sonnige und schattige Lagen. Bildergalerie

Blumentöpfe aus Zement selber herstellen

Jetzt ist Schluss mit der Langeweile auf Balkon und Terrasse, weg mit den Standardtöpfen: So lassen sich aus Zement ausgefallene Blumenkübel ganz einfach selbst herstellen. mehr

Schön und robust: Blumenkasten selbst bauen

Gartenprofi Peter Rasch zaubert einen Hingucker für den Balkon: Er baut einen Blumenkasten aus Terrassendielen und bepflanzt ihn mit schönen frostfesten Blumen. mehr

Pflanzgefäße: Welches eignet sich wofür?

Terrakotta oder Kunststoff? Bei der Auswahl des richtigen Topfs sollte nicht allein die Optik entscheiden. Ein Überblick über Vor- und Nachteile verschiedener Pflanzgefäße. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 09.05.2019 | 16:20 Uhr

Mehr Ratgeber

01:55
Rund um den Michel