Ein Wolf steht im Wald. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Landvolk fordert Abschüsse von Wölfen und wolfsfreie Zonen

Stand: 07.01.2021 16:51 Uhr

Abschussquoten für Wölfe bis hin zu wolfsfreien Zonen: Niedersachsens Landvolk will so die Weidetierhaltung besser schützen. Dem Naturschutzbund (NABU) wirft das Landvolk Unkenntnis vor.

Niedersachsens Landvolk setzt beim Thema Wolf auf Abschussquoten. Abschüsse seien die einzige Möglichkeit, die Ausbreitung der Tiere in dem Bundesland einzudämmen, sagte Landvolk-Vize Jörn Ehlers am Donnerstag in Hannover. Wolfsfreie Zonen seien an der Küste "ein Muss", sie könnten nur mit Abschussquoten erreicht werden.

Mehr als 400 Wölfe leben in Niedersachsen

Scharfe Kritik übte Ehlers am NABU. Der Verband hatte zu Wochenbeginn eine EU-Beschwerde gegen die Wolfsverordnung des Landes Niedersachsen angekündigt. Die Verordnung soll den Abschuss von Wölfen erleichtern, die Nutztiere reißen. Nach Ansicht des NABU verstößt sie gegen den Artenschutz. Die Zahl der Wölfe in Niedersachsen beträgt aktuell nach Schätzungen der Landesjägerschaft Niedersachsen "gut 400 Tiere". Vor einem Jahr dürften es mindestens 230 Wölfe gewesen sein, die Population wachse stark und solange genügend Raum für die Rudel vorhanden sei sogar exponentiell, bestätigte ein Sprecher der Landesjägerschaft dem NDR in Niedersachsen.

Wettrüsten auf dem Rücken der Weidetiere?

Der NABU-Vorstoß sei "an Sarkasmus nicht mehr zu übertreffen", sagte Ehlers: "Das ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Weidetierhalters in Niedersachsen, die mit ihrem wertvollen Engagement für den Naturschutz arbeiten." Der NABU solle öfter mit Weidetierhaltern vor Ort reden - "dann wüsste er, wovon sie sprechen". Mit den vom Umweltverband geforderten Maßnahmen - wolfsabweisende Herdenschutzzäune und Entschädigungszahlungen - sei es jedenfalls nicht getan. "So ein Wettrüsten können unsere Weidetiere nur verlieren", betonte Ehlers.

Weitere Informationen
Ein Wolf steht im Freigehege im Tierpark Wisentgehege. © picture alliance/Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

NABU reicht Beschwerde gegen Wolfsverordnung bei EU ein

Die Naturschützer sehen die Verordnung als Verstoß gegen den Artenschutz. Die Zahl der Tiere in Niedersachsen steigt. (05.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Hannover: Polizisten laufen über den Weihnachtsmarkt. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Weihnachtsmärkte: Viele Verfahren wegen fehlender Masken

Die Polizei hat am Sonnabend bei Kontrollen allein in Hannover 65 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. mehr