Kommt Corona-Testpflicht für Kita-Kinder?

Stand: 13.01.2022 07:00 Uhr

Die Rufe nach einer Corona-Testpflicht für Kindergarten-Kinder in Niedersachsen werden lauter. Der Städtetag etwa verweist auf die hohen Infektionszahlen wegen der Omikron-Variante.

von Torben Hildebrandt

Mit verbindlichen Tests, ähnlich wie in der Schule, könnten die Kitas sicherer werden, heißt es. Dreimal pro Woche sollten Kita-Eltern ihre Kinder zu Hause testen und das negative Ergebnis mit ihrer Unterschrift bestätigen. Wer nicht mitmacht, darf nicht in die Kita - so zumindest die Idee des Geschäftsführers des Niedersächsischen Städtetags, Jan Arning. Das würde seiner Ansicht nach nicht nur den Kindern nützen, sondern auch Eltern und Kita-Beschäftigten. Tests seien ausreichend vorhanden, so Arning weiter, eine verbindliche Regelung sei schnell gemacht.

Kultusministerium: "Prüfung hält an"

Das Kultusministerium in Hannover bremst allerdings: Für die nächste Verordnung sei keine Kita-Testpflicht vorgesehen. Das Thema sei aber noch nicht vom Tisch. "Die Prüfung hält an", teilte das Ministerium auf Anfrage von NDR Niedersachsen mit. Die Kita-Landeselternvertretung hat sich offen für eine Testpflicht gezeigt; die Eltern seien mehrheitlich dafür, erklärte die Initiative. Allerdings sollten sich demnach auch alle Kita-Mitarbeitenden verbindlich testen müssen, auch wenn sie geimpft sind.

Kommunen teilweise schon weiter

Aus der Landtagsfraktion der Grünen heißt es, eine Testpflicht könne helfen, größere Corona-Ausbrüche zu verhindern. Das sei wichtig, um die Kitas offen zu halten. Im Moment können Eltern überwiegend selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder testen. Das Land stellt kostenlose Tests bereit - als Angebot. Manche Kommunen sind auf eigene Faust schon einen Schritt weiter gegangen und haben für ihre Kitas vor Ort verbindliche Tests eingeführt.

Weitere Informationen
Ein Kleines Kind auf einer Schaukel. © picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Tonne will Testpflicht für Kita-Kinder "genau prüfen"

Die entsprechende Debatte laufe, sagte Niedersachsens Kultusminister. Grund ist die Omikron-Variante. (10.01.22) mehr

Ein Schüler stapelt Schnelltestverpackungen übereinander. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen verlängert tägliche Testpflicht für Schüler

Statt nur in der ersten Woche nach den Ferien soll diese nun bis Ende Januar gelten - zunächst. (10.01.22) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.01.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Corona-Selbsttests verschiedener Hersteller liegen in einer Spielzeugkiste in einer Kindertagesstätte. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Ab 15. Februar gilt Corona-Testpflicht für Kita-Kinder

Kinder ab drei Jahren sollen sich dreimal in der Woche testen. Die Testpflicht in den Schulen bleibt auch im Februar. mehr