Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture-alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Bildungsverbände fordern deutlich mehr Geld für die Schulen

Stand: 08.06.2021 19:59 Uhr

Mehrere Bildungsverbände haben die Landesregierung aufgerufen, aus der Corona-Krise zu lernen. Damit Schüler Lernrückstände aufholen und Schulen pandemie-sicher werden, müsse massiv investiert werden.

Auf acht Seiten haben die Lehrerverbände aufgeschrieben, was sich im neuen Schuljahr ändern muss. Sie fordern kleinere Klassen und mehr Personal, schnelle Internetanschlüsse für alle Schulen und eine Luftfilter-Offensive. Zudem warnen sie vor hohen Schulabbrecherquoten und Kindern, die zurückbleiben. Das Land müsse es ermöglichen, dass Schulen unbürokratisch Studenten, pensionierte Lehrkräfte oder externe Helfer einkaufen können, um Defizite bei den Schüler auszugleichen.

Sorge, dass Schüler durchs Raster fallen

Ralph Böse, Landesvorsitzender des Berufsschullehrerverbandes (BLVN) warnt davor, Budgets an den Berufsschulen zu kürzen: Auch bei zurückgehenden Azubi- und Berufsschülerzahlen seien Angebote vor der Haustür der Lehrlinge extrem wichtig, so Böse. Torsten Neumann vom Verband Niedersächsischer Lehrkräfte (VNL) wirbt dafür, Sozialpädagogen und Psychologen an die Schulen zu holen. "Wir haben die große Sorge, dass uns Schüler durchs Raster fallen", so Neumann.

Tonne verspricht Unterstützung

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) verspricht Hilfe für die Schulen. Er sagt aber auch: nicht alle Wünsche werden zu erfüllen sein. Was Niedersachsen nach den Sommerferien plant, will Tonne noch vor Ende des laufenden Schuljahrs vorstellen.

Weitere Informationen
Ein Mädchen sitzt hinter einer Federtasche in der Schule und schreibt ©  Picture Alliance / dpa | Uli Deck Foto: Uli Deck

Schule und Kita: Das sind die Regeln in Niedersachsen

Wann dürfen alle Schüler gleichzeitig im Präsenzunterricht sein? Und welche Regeln sind zu beachten? Eine Übersicht. mehr

Ein Impfpass mit Impfstempel gegen das Coronavirus mit Klassenzimmer einer Schule im Hintergrund. © picture alliance Foto:  Jens Krick

Corona in Niedersachsen: Lehrkräfte nehmen Impfangebot gut an

Mehr als 80.000 Lehrerinnen und Lehrer sollen bereits mindestens einmal geimpft sein. Das entspricht rund 83 Prozent. (06.06.2021) mehr

Schülerinnen und Schüler einer 7. Klasse sitzen an eine Wand gelehnt und lernen mit iPads. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Digitale Schule: Göttinger Studie zeigt Lücken bei Technik

Demnach gibt es Defizite beim WLAN, bei digitaler Kompetenz und Geräten. Die Unterschiede seien gravierend, heißt es. (01.06.2021) mehr

Schüler gehen auf einem Gehweg. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Präsenzunterricht: Kultusministerium zufrieden mit Neustart

Aber es gibt auch Kritik: Der Philologenverband will Schutzmaßnahmen, der Bund den Einbau von Luftfiltern fördern. (31.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.06.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Kinderklinik am Klinikum Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto:  Mohssen Assanimoghaddam

Totes Frühchen: Staatsanwalt ermittelt gegen Klinik-Personal

Im Klinikum Oldenburg ist ein Säugling durch verunreinigte Spezialnahrung gestorben, ein weiterer erkrankte schwer. mehr