Frau beim Essen © Fotolia.com Foto: drubig-photo

Wie gesund sind vegetarische Brotaufstriche?

Stand: 20.08.2021 17:43 Uhr

Viele suchen nach pflanzlichen Alternativen zu Wurst und Schinken. Doch vegetarische oder vegane Brotaufstriche sind nicht immer so gesund, wie viele glauben. Oft enthalten sie viel Zucker und Fett.

Ein Grund für den Trend zu pflanzlichen Alternativen: Die Weltgesundheitsorganisation WHO und führende Krebsforschungsinstitute warnen davor, dass verarbeitetes Fleisch wie Wurst und Schinken zu Darmkrebs führen kann und vermutlich auch an der Entstehung anderer Krankheiten beteiligt ist.

Zusatzstoffe in vegetarischer Wurst

Gemüse ist in der Regel gesünder als Fleisch. Doch pflanzliche Wurstsorten sind nicht immer eine gesunde Wahl:

  • Damit vegetarische Wurstsorten so aussehen, riechen und schmecken wie das Original, enthalten sie oft große Mengen billiger Fette oder auch Hefeextrakte, die zum Beispiel Menschen mit Gicht ebenso meiden sollten wie Fleischprodukte.

  • Ebenso wie bei der Fleischverarbeitung kommen auch hier Salze und Geschmackverstärker zum Einsatz. Allerdings enthält vegetarischer Brotaufstrich meist deutlich weniger Salz als Wurst.

  • Einige vegetarische Brotaufstriche enthalten viel Zucker.

Pflanzliche Brotaufstriche: Gute Qualität erkennen

Die Auswahl an pflanzlichen Brotaufstrichen auf Gemüsebasis wird immer größer. Doch in nicht allen Produkten ist der Gemüseanteil hoch genug, um gesund zu sein. Als Faustregel gilt: Ein Gemüseanteil von mehr als 50 Prozent spricht für ein hochwertiges Produkt. Je geringer der Gemüseanteil ist, desto weniger Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe sind enthalten. Je weiter vorn Gemüse auf der Zutatenliste steht, desto mehr ist drin und desto gesünder ist der Brotaufstrich.

Brot mit frischem Gemüse belegen

Ein geringer Gemüseanteil lässt sich ganz leicht ausgleichen, indem man das Brot mit Rohkost belegt: Ein paar Scheiben Gurke, Radieschen oder Paprika-Würfel liefern die fehlenden Vitamine und Ballaststoffe.

Wer nicht unbedingt ganz pflanzlich essen möchte, kann auch Krabben oder Lachs als Garnitur verwenden - die bringen noch gesunde Proteine und Omega-3-Fettsäuren aufs Brot.

Öl im Brotaufstrich vergleichen

In den meisten Fällen sorgt Sonnenblumenöl dafür, dass das Gemüse im Glas streichfähig wird. Es ist relativ billig und enthält deutlich weniger wertvolle Omega-3-Fettsäuren als andere Pflanzenöle. Auch wenn selbst das billige Sonnenblumenöl im Vergleich zum noch billigeren Schweinefett weit gesünder ist, raten Ernährungsexperten eher zu hochwertigen Brotaufstrichen mit Olivenöl oder Rapsöl.

Vegetarischen Brotaufstrich selbst zubereiten

Fleischloser Brotaufstrich mit wenig Kalorien lässt sich einfach selbst zubereiten. Dabei behält man den Überblick über die Qualität und die Menge der verwendeten Zutaten - und kann genauso würzen, wie man es am liebsten mag.

Weitere Informationen
Ein Mensch gießt einen Smoothie aus einer Plastikflasche in ein Glas (Nahaufnahme einer Hand). © picture alliance / dpa-tmn Foto: Christin Klose

So erkennen Sie tierische Inhaltsstoffe in Fertigprodukten

Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte beim Einkaufen die Zutatenliste von Lebensmitteln prüfen. mehr

Fleischlose Würstchen und Bratlinge liegen auf einem Brett neben Tomaten und Brot. © Colourbox Foto: -

Ist veganer Fleischersatz aus pflanzlichem Eiweiß gesund?

Vegetarische und vegane Ersatzprodukte enthalten oft viel Zucker, Fett, Salz - und häufig auch bedenkliche Zusatzstoffe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Tricks | 30.08.2021 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ernährung

Mehr Gesundheitsthemen

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme aus dem Jahr 2003, die von den Centers for Disease Control and Prevention zur Verfügung gestellt wurde, zeigt reife, ovale Affenpockenviren (l) und kugelförmige unreife Virionen. © CDC/AP/picture-alliance Foto: Russell Regner

Affenpocken auch in Deutschland bestätigt: Fragen und Antworten

In Deutschland gibt es bislang insgesamt sechs bestätigte Affenpocken-Infektionen. Wie gefährlich ist das Virus? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr