VIDEO: Blähungen: Wie entstehen sie und was hilft? (7 Min)

Mit Gewürzen Blähungen durch Kohl vermeiden

Stand: 13.12.2023 14:10 Uhr

Kohlgemüse wie Grünkohl, Rosenkohl oder Weißkohl ist zwar gesund, kann aber zu Blähungen oder Bauchschmerzen führen. Mit den richtigen Gewürzen wird der Kohl bekömmlicher.

Kohl ist sehr gesund - unter anderem, weil er viele Ballaststoffe enthält. Sie werden beim Kauen und im Dünndarm nicht zerlegt und dienen den Darmbakterien im Dickdarm als Nahrung. Dabei produzieren die Bakterien Vitamine und andere wichtige Stoffe für unseren Körper und bauen giftige Stoffe ab. Aber es entstehen auch Gase, die den Darm dehnen und als Blähungenentweichen oder zu Bauchschmerzen führen können.

Gewürze gegen Blähungen

Mit verschiedenen Gewürzen lassen sich Blähungen und Bauchschmerzen durch Kohlgemüse verhindern oder lindern. Sie lassen sich dem Gericht ganz einfach hinzufügen und sorgen zusätzlich für Aroma. Diese Gewürze gelten als besonders wirksam:

So verursacht Kohl weniger Blähungen

Wer nach dem Verzehr von Kohl zu Blähungen neigt, kann auch Folgendes ausprobieren:

  • Kohl vor der Verarbeitung einfrieren. Kohl, der bereits einmal eingefroren war, verursacht weniger Blähungen.
  • Wer an Kohl gewöhnt ist, kann ihn besser vertragen. Am besten mit kleinen Portionen beginnen und regelmäßig Kohlgerichte essen. So kann sich die Darmflora darauf einstellen.
  • Nach dem Essen kann Bewegung Blähungen reduzieren, denn Sitzen klemmt die Gase im Darm ein. Ein Verdauungsspaziergang ist daher empfehlenswert.

Blähungen: Fett und Alkohol reduzieren

Wie verträglich Kohl ist, hängt auch von der Zubereitungsart ab. Die norddeutsche Küche kombiniert Kohl häufig mit fettreichen Speisen und viel Alkohol. Oft sind Beschwerden wie Blähungen vor allem darauf zurückzuführen. Es empfiehlt sich also, den Kohl auch mal mit weniger fettreichen Speisen zu kombinieren.

Um deftige und fettreiche Gerichte bekömmlicher zu machen, kann man außerdem Bitterstoffe zu sich nehmen. Sie regen die Verdauung an. Eine Möglichkeit wäre etwa, als Vorspeise einen Salat mit Radicchio, Chicorée oder Rucola essen. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Tasse Fenchel-, Anis- oder Kümmel-Tee nach dem Kohlgericht.

Weitere Informationen
Wintersalat mit Kartoffeln und Birnen auf einem weißen Teller angerichtet. © NDR Foto: Florian Kruck

Rezept: Winterlicher Blattsalat

Den Salat bereitet Rainer Sass mit leicht bitteren Sorten wie Radicchio zu. Er schmeckt als Hauptgericht oder Beilage. Rezept

Medikamente gegen Blähungen

Auch Medikamente aus der Apotheke können Abhilfe schaffen. Denn die Gase, die nach dem Verzehr von Kohl entstehen, bilden im Magen-Darm-Trakt einen trägen, feinblasigen Schaum. Das erschwert die normale Aufnahme der Gase durch die Darmwand oder macht sie völlig unmöglich. Sogenannte Entschäumer, die in der Apotheke erhältlich sind, sollen die Oberflächenspannung der Gasbläschen verringern und sie dadurch zerplatzen lassen. Die frei werdenden Gase sollen dann von der Darmwand aufgenommen oder mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Allerdings gibt nicht viele Studien, die die Wirksamkeit der Entschäumer belegen.

Weitere Informationen
Ein Teller mit Blumenkohl-Curry, garniert mit frischen Kräutern. © NDR Foto: Claudia Timmann

Kohl-Rezepte: Gesunde und vielfältige Ideen

Ob als Gemüsebeilage, Salat oder Roulade: Kohl ist vielfältig und gesund. Rezeptideen mit Blumenkohl, Brokkoli und Co. mehr

Brokkoli, Blumenkohl, Weißkohl und Rosenkohl © fotolia Foto: anjelagr

Kohl: Das gesunde Gemüse richtig zubereiten

Kohl ist in einer Vielzahl von Sorten erhältlich. Tipps zu Kauf und Lagerung sowie Ideen zur Zubereitung. mehr

Ein Korb mit frischem Grünkohl auf einem Tisch, daneben ein Messer © imago/Westend61

Grünkohl zubereiten: So wird das Wintergemüse richtig lecker

Grünkohl schmeckt nicht nur deftig mit Wurst und Kasseler, sondern auch vegetarisch. Rezepte und Tipps zur Zubereitung. mehr

Chinakohl liegt auf einem Holztisch. © panthermedia Foto: Serezniy

Chinakohl: Ideal für Wok-Gerichte und Kimchi

Die zarten Blätter des Chinakohls eignen sich gut zum Braten, schmecken aber auch roh im Salat oder eingelegt als Kimchi. mehr

Rosenkohl in einer Schüssel und Rosenkohlblätter. © fotolia.com Foto: nblxer

Rosenkohl kochen: Rezepte und Tipps zur Zubereitung

Als Auflauf, Suppe oder Beilage: Rosenkohl passt zu vielen Gerichten und ist sehr gesund. Wie lagert und kocht man ihn? mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 21.11.2023 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ernährung

Mehr Gesundheitsthemen

Jemand greift sich an die Ferse. © fotolia.com Foto: SENTELLO

Fersensporn: Das hilft gegen Fersenschmerzen

Die Fußschmerzen bei einem Fersensporn können schlimm sein. Dabei ist der Knochenfortsatz an sich oft nicht das Problem. mehr

Gesundheits-Themen

Ratgeber

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?