Stand: 22.09.2015 12:28 Uhr  | Archiv

Mais: Reich an Kohlehydraten, frei von Gluten

Bild vergrößern
Mais zählt zu den glutenfreien Getreidesorten.

Ob im Salat oder gegrillt - Mais ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Kolumbus brachte ihn aus Südamerika mit nach Europa. Aber Mais ist nicht gleich Mais. In Deutschland wird vor allem Futtermais angebaut, Gemüsemais stammt vorwiegend aus den USA. Botanisch gesehen ist Mais kein Gemüse, sondern ein Getreide. Zuckermais enthält relativ viele Kohlehydrate und damit auch viele Kalorien: fast 90 Kilokalorien pro 100 Gramm. Die gleiche Menge Tomaten enthält dagegen im Vergleich nur 17 und Blumenkohl nur 22 Kilokalorien.

Viel Kalium und Magnesium

Im Mais stecken gesunde Inhaltsstoffe. Neben Beta-Carotin enthält er insbesondere Kalium und Magnesium - eine gesunde Mischung für Muskeln und Herz. Als sekundäre Pflanzenstoffe schützen die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin die Sehkraft des Auges und wirken als freie Radikale positiv gegen Krebs- und Herz-Kreislauferkrankungen. Der hohe Ballaststoffanteil im Mais fördert die Verdauung.

Zudem ist Mais eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle. Besonders gesund ist die Kombination aus Mais und Bohnen, da die Hülsenfrüchte essenzielle Aminosäuren liefern, die dem Mais fehlen. Während Weizen und andere Getreidesorten bis zu 80 Prozent aus Gluten bestehen, zählt Mais zu den glutenfreien Getreidesorten.

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Sibylle Adam
Diplom-Ökotrophologin
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fakultät Life Sciences
Department Ökotrophologie
Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Tel. (040) 428 75 61 17
E-Mail: sibylle.adam@haw-hamburg.de

Roman Witt
Koch
Kurkuma - Die vegane Kochschule
Methfesselstraße 28
20257 Hamburg
E-Mail: roman@kurkuma-hamburg.com
Internet: www.kurkuma-hamburg.de/

Dieses Thema im Programm:

Visite | 22.09.2015 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

06:29
Mein Nachmittag
08:03
Mein Nachmittag