Dunbar-Syndrom: Beschwerden nach dem Essen

Stand: 21.10.2020 08:30 Uhr

Beim Dunbar-Syndrom handelt es sich um eine chronische Durchblutungsstörung des Darms. Betroffene leiden unter Übelkeit, Erbrechen, Krämpfen und Schmerzen im Oberbauch - meist direkt nach dem Essen.

Die Ursache für das Dunbar-Syndrom ist eine Verengung am Anfangsabschnitt von drei Arterien aus der Bauchaorta. Über die Arterien werden die Bauchorgane mit Sauerstoff versorgt. In der Nähe befindet sich das Nervengeflecht Solarplexus, das in einigen Fällen ebenfalls eingeengt wird.

Die typischen Symptome beim Dunbar-Syndrom können zu ungewolltem Gewichtsverlust führen. Die gestörte Durchblutung kann Gefäße und Nerven dauerhaft schädigen.

Diagnostik und Behandlung

Das Dunbar-Syndrom kann durch eine Gefäßuntersuchung per Ultraschall, CT oder MRT festgestellt werden. Oft ist es schwierig, die Diagnose zu stellen, sodass zunächst andere mögliche Erkrankungen ausgeschlossen werden.

Das Ziel der Behandlung ist es, die Ursache für die Einengung der Arterien zu beseitigen. Nach der OP treten die Beschwerden in der Regel nicht mehr auf.

Weitere Informationen
Ein Arzt schaut auf seine Unterlagen © NDR

Abenteuer Diagnose

Bei der "Fahndung" nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin zu wie bei einem Kriminalfall. Abenteuer Diagnose stellt spannende Patientengeschichten vor. mehr

Das Buchcover "Abenteuer Diagnose" © Heyne NDR Fernsehen

Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose

Die Arbeit von Ärzten kann spannend wie ein Krimi sein. Die besten Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose sind jetzt als Buch erhältlich. mehr

Experten zum Thema

Dr. Christopher Pohland, Leitender Oberarzt
Allgemein- und Viszeralchirurgie (GastroClinic)
Asklepios Klinik Altona
Paul-Ehrlich-Straße 1
22763 Hamburg
(040) 18 18 81-16 01
www.asklepios.com

Dr. Holger Burhorn, Gastroenterologe, Internist, Proktologe
Töpferstraße 1
23909 Ratzeburg
www.internisten-ratzeburg.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 20.10.2020 | 20:15 Uhr

Ein Arzt schaut auf seine Unterlagen © NDR

Abenteuer Diagnose

Bei der "Fahndung" nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin zu wie bei einem Kriminalfall. Abenteuer Diagnose stellt spannende Patientengeschichten vor. mehr

Das Buchcover "Abenteuer Diagnose" © Heyne NDR Fernsehen

Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose

Die Arbeit von Ärzten kann spannend wie ein Krimi sein. Die besten Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose sind jetzt als Buch erhältlich. mehr

Mehr Gesundheitsthemen

Zwei Nordic-Walker gehen mit Stöcken durch den Wald. © Colourbox Foto: Aleksander Mijatovic

Herz und Bluthochdruck: Sport machen trotz Pandemie

Gerade für Herzkranke ist regelmäßiges Training wichtig. Tipps für Übungen zu Hause und in der Natur. mehr

Hanfpflanzen © Colourbox Foto: Mykola Mazuryk

Hanf: Vielseitige Nutzpflanze für die gesunde Küche

Die Nutzpflanze wird zur Herstellung ganz unterschiedlicher Produkte genutzt. Vor allem die Samen gelten als äußerst gesund. mehr

Eine Person mit blauen Schutzhandschuhen hält eine Pipette in der Hand © Colourbox

Antikörper-Therapie gegen Corona: Wie weit ist die Forschung?

Die klinischen Erfahrungen mit der Übertragung von Blutplasma sind vielversprechend. Große Studien fehlen allerdings. mehr

Grafische Darstellung eines Coronavirus © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovyy

Corona-Pandemie: Wie ist die aktuelle Lage?

Bisher gibt es keinen deutlichen Rückgang bei der Zahl der Neuinfektionen, die Zahl der Intensivpatienten steigt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr