Stand: 10.01.2017 09:58 Uhr  - Die Ernährungs-Docs  | Archiv

Chat-Protokoll zu Arthrose, Divertikulose, Sodbrennen

Bild vergrößern
Ernährungsmediziner Jörn Klasen hat Fragen im Chat beantwortet.

Essen als Medizin: Wie packe ich eine Ernährungsumstellung richtig an? Und was muss ich insbesondere bei Arthrose, Divertikulose oder Sodbrennen beachten? Das war am 9. Januar Thema bei den Ernährungs-Docs. Nach der Sendung war Dr. Jörn Klasen live im Chat. Der erfahrene Ernährungsmediziner hat Ihre Fragen beantwortet. Hier finden Sie das Chatprotokoll im Klartext zum Nachlesen.

Unbekannt: Gilt beim Intervallfasten auch die Nacht mit? Zum Beispiel von 17 bis 9 Uhr?

Dr. Jörn Klasen: Ja, beim Intervallfasten gilt auch die Nacht mit. 16 Stunden sind 16 Stunden.

Garfield: Ich habe eine Facettengelenkarthrose am dritten Lendenwirbel. Was kann ich unternehmen, damit ich mein Gewicht reduziere? Ich habe keine Galle mehr und auch häufig Sodbrennen.

Klasen: Weniger Kohlenhydrate, abends nicht zu spät essen, insgesamt Kalorienreduktion und ggf. Intervallfasten. Bewegung nicht vergessen.

Unbekannt: Habe oft Probleme mit Sodbrennen. Täglich mehrmals Stuhlgang in Form von Durchfällen, manchmal aber auch sehr anstrengender, zu fester Stuhlgang. War im vergangenen Jahr zur Ernährungsberatung in einer Hamburger Praxis, fühlte mich aber im Nachhinein nicht ausreichend ärztlich betreut. Weit entfernt von dem, was im Fernsehen gezeigt wird. Sehr, sehr schade, hatte mir sehr viel mehr von einer Ernährungsberatung versprochen. Bin 164 cm groß, wiege 103 kg und bin 70 Jahre jung.

Klasen: Zunächst einmal müssen Sie sich regelmäßig täglich bewegen: mindestens 30 Minuten spazieren gehen. Dann besonders Zucker und Saures reduzieren. Nicht zu viel auf einmal essen, eher mehrere kleinere Portionen. Nicht zu spät abends essen und in der Nacht das Kopfende des Bettes 30 Grad anheben.

Unbekannt: Haben Sie Ratschläge für Gallen-Reflux?

Klasen: Das Beste ist, die Magenmotorik in die richtige Richtung anzuregen. Dafür gibt es gute Medikamente und auch einige Nahrungsmittel, die das unterstützen, vor allem sind das Ballaststoffe von Obst, Gemüse und Nüssen.

Unbekannt: Ich hatte schon eine schwere Divertikulitis mit OP und künstlichem Darmausgang. Zum Glück geheilt. Mein Arzt hat mir ketogene Ernährung empfohlen. Ist das hilfreich für mich?

Klasen: Eine strenge ketogene Ernährung kann man nur unter ärztlicher Aufsicht durchführen. In Zukunft muss es keine strenge ketogene Ernährung sein, es würde ausreichen, auf zu viele Kohlenhydrate zu verzichten.

Unbekannt: Ich leide unter nachgewiesenen Divertikeln. Aufgrund einer Fructose-Intoleranz vertrage ich kaum Obst und nur wenige Gemüsesorten. Auch Hülsenfrüchte vertrage ich kaum. Zudem leide ich an einer Glutenunverträglichkeit. Die Ernährung ist daher einseitig, was tun?

Klasen: Zunächst sollte versucht werden, die Fructose-Malabsorption (es ist keine Intoleranz!) weitgehend auszuheilen, damit Sie dann mehr Ballaststoffe wegen der Divertikulose zu sich nehmen können.

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 09.01.2017 | 21:00 Uhr

Die Ernährungs-Docs

Die Ernährungs-Docs | Folge 10

09.02.2020 13:45 Uhr
Die Ernährungs-Docs

Sandy schluckt täglich Säureblocker gegen ihr Sodbrennen - die Ernährungs-Docs haben da ganz andere Rezepte für die 18-Jährige. Zudem helfen sie bei Divertikulose und Arthrose. mehr

Mehr Ratgeber

06:27
Visite
03:35
Nordtour