Statt Containern: Supermarkt verschenkt unverkäufliche Ware

Stand: 24.01.2023 08:01 Uhr

In Deutschland landen tonnenweise Lebensmittel im Müll. Supermärkte lassen Waren entsorgen, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. In Osnabrück möchte man dem mit einer Idee entgegenwirken.

Dort hat Guido Gartmann die "Goldene Tonne" ins Leben gerufen. Gartmann besitzt 14 Supermärkte im Osnabrücker Südkreis. Hinter der Kasse liegt Ware, die so im Einzelhandel nicht mehr verkauft werden kann. Kunden können sie einfach mitnehmen. "Das Wichtigste ist, dass möglichst viele Geschäfte dazu gebracht werden, nichts mehr wegzuwerfen", erklärt Gartmann. Wenn sich jede und jeder so eine Tonne vor die Tür stellen würde, gäbe es auch keinen Grund mehr zum Containern.

Vorstoß zum Legalisieren von Containern

In einer goldfarbene Mülltonne in einem Supermarkt stehen Lebensmittel, die verschenkt werden. © NDR
Mit der "Goldenen Tonne" hat Einzelhändler Guido Gartmann die Idee seiner Tochter umgesetzt, um Lebensmittelverschwendung zu verhindern.

Denn wer derzeit Lebensmittel aus Supermarkt-Mülltonnen holt, macht sich strafbar - rein rechtlich gesehen handelt es sich um Diebstahl. Das wollen Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) und Justizminister Marco Buschmann (FDP) ändern: Sie setzen sich dafür ein, dass noch genießbare Lebensmittel zugunsten von Menschen aus Müllcontainern geholt werden dürfen - zumindest teilweise. Wer Hausfriedensbruch oder eine Sachbeschädigung begeht, soll auch künftig belangt werden.

Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll

Hintergrund für den Vorstoß sind die elf bis zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel, die jährlich in Deutschland im Müll landen. Mehr als die Hälfte wird von Privathaushalten verursacht. Auch Supermärkte entsorgen Lebensmittel, wenn beispielsweise das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Lebensmittelretterinnen und Lebensmittelretter fordern ein System, um genau das zu verhindern. "Es gibt sicherlich genug Plätze, wo man so was lassen kann, dass es einfach nicht in der Tonne landet ohne genutzt zu werden," sagte eine Lebensmittelretterin dem NDR Niedersachsen.

Handelsverband kritisiert den Vorstoß

Der Handelsverband kritisiert den Vorstoß, das Containern zu entkriminalisieren. Damit ließe sich Lebensmittelverschwendung nicht bekämpfen. Es sei zudem nicht geklärt, wer haftet, sollten die Lebensmittel verunreinigt sein - etwa durch Metall- oder Glassplitter.

Weitere Informationen
Essbare Lebensmittel liegen einer Mülltonne. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Christiane Raatz Foto: Christiane Raatz

Lebensmittelverschwendung: Niedersachsen plant Initiativen

Agrarministerin Staudte (Grüne) will unter anderem in Schulmensen ansetzen. Zudem soll das ZEHN in Oldenburg erweitert werden. (23.01.2023) mehr

Ein Mitarbeiter eines Supermarkts kippt Bananen in einen Müllcontainer. © picture alliance/dpa | Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Raus aus der Tonne: Lebensmittel retten ohne Strafe

Im tagesschau-Podcast 11KM gehen wir der Frage auf den Grund, warum das Retten von Lebensmitteln gar nicht so einfach ist. (17.01.2023) extern

Verschiedene Lebensmittel liegen im Müll. © dpa Foto: Patrick Pleul
36 Min

Weniger Lebensmittel verschwenden: So kann es gelingen!

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten, das Obst hat Druckstellen oder es wurde einfach zuviel gekauft. NDR 1 Niedersachsen zeigt, wie weniger weggeworfen wird. (05.12.2022) 36 Min

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 23.01.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Soziales Engagement

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Buffet mit chinesischem Essen © picture alliance / PantherMedia

Nicht aufgegessen? Asia-Restaurant verlangt "Bußgeld"

Dies soll die Lebensmittelverschwendung stoppen. Denn Buffet-Gäste laden sich den Teller voll und essen dann nicht auf. mehr