Stand: 22.01.2020 08:58 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Immer mehr Unis setzen auf Unisex-Toiletten

Bild vergrößern
Einige niedersächsische Hochschulen bieten Toiletten "für alle" an. (Themenbild)

"D" und "H"- wer in einem Restaurant, einem Kaufhaus oder in einem anderen öffentlichen Gebäude auf die Toilette geht, hält Ausschau nach der passenden Tür. Aber welche Toilette nutzen Menschen, die sich weder als Mann noch als Frau fühlen? Einige niedersächsische Hochschulen haben sich bereits mit dem Thema beschäftigt und entschieden, Unisex-Toiletten anzubieten.

17 Unisex-Toiletten an HAWK

Das Gleichstellungsbüro der Hochschule Hildesheim-Göttingen-Holzminden (HAWK) hat die gender-neutralen Toiletten nach einem Präsidiumsbeschluss 2018 eingeführt, um die Gleichbehandlung sicherzustellen, wie die Hochschule mitteilte. Seitdem sind nach eigenen Angaben bereits 17 Unisex-Toiletten eingerichtet worden. In fast jedem Gebäude gebe es mindestens eine derartige WC-Anlage, so eine Sprecherin.

Kürzere Schlangen in Göttingen

An der Universität Göttingen werden ebenfalls kontinuierlich Toiletten umgewidmet. Dabei seien die gender-neutralen Toiletten eine Alternative und Ergänzung zu den gängigen WC-Räumen, sie würden diese nicht ersetzen. Die Reaktionen darauf seien bisher positiv, so eine Sprecherin. Alle Studierenden könnten so problemlos die Toilettenräume ihrer Wahl nutzen. Die Unisex-Toiletten sorgen zudem dafür, dass sich - etwa bei Veranstaltungen - vor den Frauenklos keine langen Schlangen bildeten. Männer sowie Frauen könnten die Unisex-Toiletten bei großem Andrang mitbenutzen.

Videos
03:25
Hallo Niedersachsen

Der lange Weg vom Fußballer zur Fußballerin

11.05.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Bis vor einem Jahr hieß Sarah Dederscheck noch Sven und spielte Fußball bei den Männern des SV Ottensen bei Buxtehude - nun ist sie linke Verteidigerin in der Frauenmannschaft. Video (03:25 min)

Kein Bedarf in Hannover?

An der Uni Hannover gebe es die Forderung nach gender-neutralen Toiletten bisher nicht, so eine Sprecherin. Ohne entsprechende Forderungen sei die Trennung in männlich und weiblich - also der aktuelle Stand der Dinge - in Ordnung. In Oldenburg gibt es bisher ebenfalls keine Unisex-Klos. Allerdings werde das Thema derzeit diskutiert.

Göttinger Schule hat ebenfalls gender-neutrale Klos

Doch nicht nur Hochschulen befassen sich mit dem Thema: Am Göttinger Hainberggymnasium gibt es seit dem Schuljahr 2018/2019 ebenfalls Unisex-Toiletten. Sie seien einfach da und im Schulalltag kein großes Thema, heißt es.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Unser Thema | 08.08.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:03
Hallo Niedersachsen
02:38
Hallo Niedersachsen
05:23
Hallo Niedersachsen