Stand: 06.06.2018 09:20 Uhr  - Visite  | Archiv

Chat-Protokoll: Herz-OP - Bypass oder Stent?

KJ120: Ich, männlich, 66 Jahre, kein Übergeweicht, Nichtraucher, Sportler, Vegetarier, sehr, sehr wenig Wein, hatte 2009 einen Herzinfarkt. Ich bekam einen unbeschichteten Stent, 2011 wurde ohne Herzinfarkt in den ersten Stent ein zweiter beschichteter Stent gesetzt. Wie kann ich ohne Kathetereingriff erfahren, wie gut durchlässig diese Stentkombination ist?

Haverich: Hier hilft nur ein neuer Herzkatheter, den man aber nur bei erneuten Beschwerden durchführen würde.

Anne: Ich hatte im Juli 2017 eine Vierer-Bypass-OP. Hatte bis vor zwei Monaten keine Beschwerden und habe jetzt extrem schwankenden Blutdruck. Hat das etwas mit den Bypässen zu tun? Habe öfter starkes Herzklopfen, was mir Angst macht.

Haverich: Der Blutdruck hat mit der Bypass-Versorgung nichts zu tun. Wegen des Herzklopfens wird eine kardiologische Untersuchung empfohlen.

Traumprinz: Habe Bypässe aus Venen bekommen. Die sind ja angeblich nicht so haltbar. Muss ich mit einer erneuten Operation in den nächsten Jahren rechnen?

Haverich: Wenn bei der Operation mit den Venen besonders sorgsam umgegangen wurde, können auch diese bis zu 20 Jahre halten.

Klaus: 90 Prozent Stenose im Riva direkt oberhalb der Abzweigung D1. Bifurkationsstent, MIDCAP oder klassischer Bypass?

Haverich: MIDCAP, wenn kein besonderer anatomischer Verlauf vorliegt.

Christel: Ich war im Februar 2018 in MHH. Dort wurde mir eine Micra-Kardiokapsel eingesetzt, weil das Gefäß mit alten Pacer-Elektroden verstopft war. Die Elektroden können nicht mehr entfernt werden, weil zu lange her. Ist dort auch ein Bypass möglich?

Haverich: Einen Bypass braucht man nur, wenn der Venenverschluss Beschwerden macht. Die Ergebnisse sind hier allerdings nicht sehr günstig.

Kreinsen: Mein Mann hat 36 Kathetereingriffe und 16 Stents - elf um das Herz, drei Subclavia, der Rest Niere. Kann man überhaupt noch einen Bypass legen?

Haverich: Das wird schwierig, aber zur genauen Beurteilung muss man die Herzkatheteruntersuchung anschauen.

Steffen: Wie lange hält ein Stent? Und was bedeutet diese Haltbarkeit?

Haverich: Die Frage ist so nicht zu beantworten, weil jeder Patient anders auf das Implantat reagiert. Fehlende Haltbarkeit bedeutet einen Verschluss des Stents.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 05.06.2018 | 20:15 Uhr

Koronare Herzerkrankung: Bypass oder Stent?

Durchblutungsstörungen am Herzen lassen sich mit einer Gefäßstütze (Stent) oder einer Bypass-Operation behandeln. Wie unterscheiden sich die Therapien? mehr

Vorhofflimmern: Ist Katheterablation sinnvoll?

Vorhofflimmern ist eine Herzrhythmusstörung, die das Risiko für einen Schlaganfall erhöht. In welchen Fällen ist eine Katheterablation sinnvoll? mehr

Mehr Ratgeber

03:21
Schleswig-Holstein Magazin

Rosenzucht: Wie entstehen neue Sorten?

Schleswig-Holstein Magazin
26:05
NDR Fernsehen