Stand: 11.02.2019 10:03 Uhr  | Archiv

Wundheilung: Forschung an Axolotl und Dorsch

Zwei Axolotl am 23.02.2016 im Artenschutzzentrum in Leiferde (Niedersachsen) in einem Aquarium. Die Anzahl der 2015 versorgten Amphibien und Reptilien lag bei 179 Tieren aus 28 Arten. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann
Ein abgetrenntes Bein wächst beim Axolotl einfach nach.

Der mexikanische Schwanzlurch Axolotl ist für seine erstaunlichen Fähigkeiten bei der Wundheilung bekannt: Verliert das Tier beispielsweise im Kampf ein Bein, wächst einfach ein neues Bein nach. Das funktioniert auch mit anderen Gliedmaßen. Forscher versuchen, daraus Erkenntnisse für die Heilung großflächiger Wunden beim Menschen zu gewinnen.

Axolotl: Enzym für Wundheilung entdeckt

Forscher haben ein Enzym entdeckt, das beim Axolotl an der Wundheilung beteiligt ist. Außerdem haben sie eine Methode entwickelt, das Enzym in Bakterien zu vervielfältigen. Bei Versuchen mit menschlichen Zellkulturen konnten sie nachweisen, dass Zellen sich schneller bewegen und neu bilden, wenn sie mit dem Enzym in Kontakt kommen.

In anderen Laboren versuchen Wissenschaftler ein Gen zu finden, dass die Selbstheilung des Axolotls aktiviert. In einer Studie haben Forscher aus Kentucky herausgefunden, welche Gene den Axolotl von seinem nächsten Verwandten, den Tigersalamander, unterscheiden.

Ziel der Forschung ist die Entwicklung eines Stoffes, der Wunden beim Menschen schneller heilen lässt. Doch das wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wunden heilen mit Dorschhaut

Die Wundheilung positiv beeinflussen kann offenbar aufbereitete Dorschhaut. Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) werden damit zum Beispiel schwer heilende Wunden bei Diabetikern erfolgreich behandelt. Dorschhaut wirkt durch das enthaltene Omega 3 antientzündlich. Noch fehlen allerdings abschließende klinische Studien.

Weitere Informationen
Sauerstoff-Therapie

Hyperbare Sauerstofftherapie heilt Wunden

Offene Wunden machen Betroffene nicht selten zu Pflegefällen. Die hyperbare Sauerstofftherapie kann helfen. Dabei kurbelt konzentrierter Sauerstoff die Wundheilung an. mehr

Nahansicht von Maden © imago/Science Photo Library

Eklig oder genial? Heilen mit Maden, Egeln und Co.

Maden zur Wundheilung, Aderlass gegen Bluthochdruck, Blutegel gegen Tennisarm: Was ist dran an diesen Ekeltherapien? Können sie wirklich Krankheiten heilen? Ein Überblick. mehr

Experten zum Thema

Dr. rer. nat. Sarah Strauß
Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
(0511) 532 88 63
www.mhh-phw.de

Prof. Thomas Eschenhagen, Institutsdirektor
Zentrum für Experimentelle Medizin
Institut für Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie 
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
www.uke.de

Dr. med. Holger Diener
Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH (UHZ)
Klinik und Poliklinik für Gefäßmedizin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
www.uke.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 12.02.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Frau steht auf einer Waage und hält einen Doughnut und einen Apfel in den Händen © Fotolia.com Foto: Maksymiv Iurii

Kalorien sind nicht gleich Kalorien: Was bringt das Zählen?

Kalorien werden unterschiedlich vom Körper verarbeitet. Welche Kalorien machen weniger dick? Was bringt das Zählen? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Auf einer Tafel, die zwischen Eiern, Butter, Lachs und Pilzen liegt, steht das Wort Vitamin D. © fotolia.com Foto: bit24

Vitamin-D-Mangel im Winter: Was hilft dagegen?

Im Norden hat der Körper im Winter keine Chance, genügend wichtiges Vitamin D zu bilden. Dem kann man aber vorbeugen. mehr

Ein Mann trägt Salbe aus einer Tube auf seinen Ellenbogen auf. © PantherMedia Foto: Chamille White

Natur statt Chemie: So wirkt Naturheilkunde

Wie alternative Verfahren Krankheiten wie Rheuma oder Arthrose lindern und heilen können. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr