Butterstücke auf einem Holzbrett. © fotolia Foto: photocrew

Butter: Was steckt drin?

Stand: 08.08.2022 11:08 Uhr

Butter ist ein beliebter Brotaufstrich und wird häufig zum Kochen und Backen verwendet. Doch wer genau hinschaut, erkennt: Butter ist nicht gleich Butter - es gibt unterschiedliche Sorten.

von Dorothea Voscherau

Vollfettbutter besteht aus mindestens 80 Prozent Fett und höchstens 16 Prozent Wasser. Der Rest setzt sich aus Eiweiß, Milchzucker und Mineralstoffen zusammen. Bei der Herstellung wird der Rahm so lange geschlagen, bis sich feste und flüssige Bestandteile trennen. Es bleiben feine Butterkügelchen und Buttermilch. Die Kügelchen werden zu Butter weiterverarbeitet.

Mildgesäuerte Butter

Bei der mildgesäuerten Butter werden nach der Trennung von Butterkügelchen und Buttermilch Milchsäurekulturen hinzugefügt. Mehr als 80 Prozent der in Deutschland angebotenen Butter hat einen mildgesäuerten Geschmack.

Sauerrahmbutter

Butter © Adobe Stock Foto: Africa Studio
Butter besteht aus Fett, Wasser, Eiweiß, Milchzucker und Mineralstoffen.

Auch Sauerrahmbutter wird während der Herstellung mit Milchsäurekulturen versetzt. Allerdings geschieht das gleich zu Anfang, also noch bevor der Rahm geschlagen wird und sich feste und flüssige Bestandteile trennen. Dadurch wird auch die Buttermilch sauer, die während des Schlagens entsteht. Sie kann weder pur noch für die Herstellung von Käse verwendet werden. Das finden viele Produzenten nicht lukrativ - in den Kühlregalen der Supermärkte und Discounter ist Sauerrahmbutter deshalb eher eine Ausnahme. Geschmacklich ist sie kaum von der mildgesäuerten Butter zu unterscheiden.

Süßrahmbutter

Süßrahmbutter ist die zweitbeliebteste Butter hierzulande. Im Gegensatz zu mildgesäuerter und Sauerrahmbutter wird auf die Zugabe von Milchsäurekulturen verzichtet. Süßrahmbutter schmeckt etwas milder und süßlicher als die beiden anderen Sorten.

Gelbe und weiße Butter

Ob Butter eher gelb oder weiß aussieht, hängt vom Futter der Kühe ab:

  • Wenn die Tiere viel frisches Gras fressen, ist die Butter intensiv gelb. Denn Gras enthält Betacarotin: Der Farbstoff geht in die Butter über.
  • Je mehr Heu die Kühe fressen, umso weißer ist die Butter.
Um Farbunterschiede auszugleichen, dürfen die Hersteller der Butter Carotin zusetzen.

Streichfett aus Butter und Öl

Bei Mischstreichfetten wird ein Teil der Butter durch Öl ersetzt. Weil Öl bei niedrigerer Temperatur schmilzt als Butter, wird Mischstreichfett auch im Kühlschrank nie ganz hart und lässt sich besser auf dem Brot verstreichen. Dadurch ist das Fett streichzart.

Rezepte mit Butter
Butter Chicken von Dave Hänsel. © NDR Foto: Dave Hänsel

Hähnchen in Tomaten-Sahnesoße (Butter Chicken)

Ein beliebtes Rezept aus der indischen Küche. Das marinierte Fleisch wird im Ofen gegart und kommt dann in eine würzige Soße. Rezept

Gebratene Hummerschwänze mit Couscous und mit Kartoffelpüree auf Tellern serviert. © NDR Foto: Frank von Wieding

Hummerschwänze in Vanille-Butter mit Couscous und Kartoffelpüree

Rainer Sass brät den Hummer mit viel Butter auf der Schale. Den Geschmackskick liefern Vanille-Schoten. Rezept

Ein Fischfilet à la Bordelaise auf einem Teller serviert. © picture alliance / imageBROKER Foto: gourmet-vision

Schlemmer-Fischfilet à la bordelaise

Für das beliebte Gericht wird Fisch mit einer Soße aus Butter, Weißbrotbröseln und Kräutern überbacken. Rezept

Weitere Informationen
Kräuterbutter in einem Schälchen, mit Blüten verziert. Daneben sind einige Kräuter im Anschnitt zu sehen. © NDR
7 Min

Kräuterbutter: Welche schmeckt am besten?

Wie gut ist Fertig-Kräuterbutter aus Supermärkten und Discountern im Vergleich? Und was steckt außer Kräutern noch drin? 7 Min

Dieses Thema im Programm:

Markt | 15.08.2022 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lebensmittel

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Butter-Sorten-im-Vergleich,butter154.html

Mehr Verbrauchertipps

Cannabis in einem Plastiktütchen und auf einer Holzfläche. © Colourbox Foto: Nils Weymann

Cannabis: Was bedeutet die Teil-Legalisierung in Deutschland?

Besitz und Erwerb von Cannabis soll ab 1. April teilweise legal werden. Der Bundestag hat ein entsprechendes Gesetz beschlossen. mehr