Stand: 08.07.2020 11:43 Uhr

Ringelblumensalbe selbst herstellen

Ringelblumensalbe lässt sich mit wenig Aufwand selbst herstellen: Die fetthaltige Salbe pflegt die Haut und die Wirkstoffe der Pflanze heilen kleine Wunden. Die Blüten sollten an einem sonnigen Morgen gepflückt werden, kurz nach dem Öffnen der Knospen, wenn der Pflanzensaft mit den Wirkstoffen aufgestiegen ist und die Blüten vom Morgentau getrocknet sind. Wer keinen eigenen Garten hat, kann auch gekaufte getrocknete Blüten verwenden.

VIDEO: Ringelblumensalbe (3 Min)

Zutaten für eine Salbe mit Schweine- oder Kokosfett

Man rechnet 10 Gramm Blüten pro 100 Gramm Fett. In diesem Beispiel sind es:

  • 50 g frische Ringelblumen
  • 500 g Schweinefett (Flomen), gibt es beim Schlachter
  • alternativ: Kokosfett
  • 1 Sieb
  • 1 sauberes Tuch
  • kleine Weckgläser

Anleitung für eine einfache Ringelblumensalbe

  • Das Fett in einer Pfanne bei geringer Hitze langsam auslassen, es soll hell bleiben (Kokosfett im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen).
  • Ringelblüten kurz abbrausen, dann die Blütenblätter vom Stängel abzupfen.
  • Pfanne vom Herd nehmen, das Fett durch ein Sieb in eine Schüssel umfüllen (die übrig gebliebenen Grieben nochmal kross anbraten, sie schmecken gut auf frischem Brot).
  •  Die Ringelblumenblüten in das Fett geben, alle Blüten müssen bedeckt sein, damit sie ihre Wirkstoffe abgeben können.
  • Die Masse von Zeit zu Zeit durchrühren, mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  • Die Flüssigkeit durch ein Tuch abgießen und in kleine Weckgläser umfüllen. Kühl aufbewahrt hält sich die Salbe bis zu einem Jahr.

Weitere Informationen
Blühende Kamille auf einer Wiese. © NDR Foto: Anja Deuble

Heilpflanzen und Heilkräuter im Garten anbauen

Thymian-Tee gegen Husten, Kamillen-Salbe für die Haut: Heilpflanzen aus dem Garten können Beschwerden lindern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 12.07.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Blick auf einen belebten Fußweg mit Straßengastronomie. © picture alliance Foto:  Jonas Walzberg

Corona: Sind Lockerungen für Geimpfte medizinisch sinnvoll?

Studien zeigen, dass eine Impfung nicht nur sehr gut vor der Erkrankung schützt, sondern auch vor der Infektion an sich. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr