Stand: 20.08.2019 14:50 Uhr

Krebs: Wann ist Naturheilkunde sinnvoll?

Bild vergrößern
Krebszelle: In Deutschland gibt es mehr als 500 "biologische" Mittel gegen die Krankheit.

Diagnose Krebs: Nach dem ersten Schock folgen belastende Therapien mit Operation, Bestrahlung und Chemo. In dieser Situation hoffen viele Betroffene auf unterstützende und lindernde Effekte aus der Naturheilkunde, zum Beispiel durch Pflanzenextrakte, Akupunktur oder Vitamine. Tatsächlich können natürliche Mittel Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie lindern, die Widerstandskräfte des Körpers stärken und manchmal sogar das Rückfallrisiko verringern. Wichtig ist jedoch eine kundige ärztliche Beratung, um eine sichere und wirksame Behandlung der individuellen Beschwerden zu erreichen.

Nahaufnahme von Akupunktur-Nadeln

Krebs: Wann ist Naturheilkunde sinnvoll?

Visite -

Als Ergänzung zur Schulmedizin hoffen viele Krebskranke auf Therapien aus der Naturheilkunde. Wann sind die Verfahren der komplementären Krebsmedizin sinnvoll?

4 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Komplementäre Krebstherapie ist keine Alternativmedizin

Beim Einsatz von Naturheilkunde in der Krebsmedizin geht es nicht um Alternativen zur klassischen Krebsmedizin, sondern um deren Ergänzung - und unter anderem darum, dass die schulmedizinischen Therapien besser vertragen werden. Ärzte sprechen deshalb von Komplementärmedizin. Wer schulmedizinische Therapien abbricht, gibt auch einen Teil seiner Heilungschancen auf. Daher sollten Chemotherapie und Bestrahlung nicht wegen einer naturheilkundlichen Therapie aufgegeben werden.

Im Gespräch

Chat-Protokoll: Komplementäre Krebstherapie

Viele Menschen mit Krebserkrankungen hoffen auf Hilfe durch Naturheilkunde. Die Onkologin Dr. Mirjam Wüsthof hat im Visite Chat Fragen zum Thema beantwortet. mehr

Ziele der Komplementärmedizin

Die unterstützenden Therapien werden beispielsweise bei den folgenden Beschwerden erfolgreich eingesetzt:

  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Nervenstörungen: Nervenschmerzen und Missempfindungen (Polyneuropathie)
  • Infektanfälligkeit
  • Schlafstörungen
  • Schweißausbrüche
  • Schwäche
  • Konzentrationsschwierigkeiten

Darüber hinaus können komplementäre Naturheilverfahren in Einzelfällen die Wirksamkeit der Schulmedizin verstärken. Dass sie sogar das Rückfallrisiko verringern können, gilt insbesondere für Sport- und Bewegungstherapien.

Verfahren der Komplementärmedizin

Die Komplementärmedizin nutzt Verfahren aus fünf großen Bereichen:

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Achtsamkeit
  • manuelle Therapien
  • Gabe von verschiedenen Substanzen

Einzelne Bausteine gehen dabei auch auf Traditionelle Chinesische und Ayurvedische Medizin zurück.

Die Auswahl der geeigneten Methode richtet sich nach der individuellen Situation und den aktuellen Beschwerden. Denn jedes wirksame Verfahren kann unter Umständen auch schaden. Es kommt aber nicht nur darauf an, welche naturheilkundlichen Therapien eingesetzt werden, sondern auch wann. Zum Beispiel haben einzelne Substanzen unerwünschte Wechselwirkungen mit wichtigen Krebsmedikamenten und dürfen entsprechend nicht während der Chemotherapie eingenommen werden.

Auch wenn es zunehmend gesicherte Erkenntnisse über die Wirksamkeit einzelner Verfahren gibt, fehlen derzeit oft noch abschließende wissenschaftliche Beweise. Außerdem kann ein Erfolg des einzelnen Verfahrens in der individuellen Situation des Erkrankten nicht garantiert werden. Oft ist die Studienlage unsicher und der Einsatz beruht auf traditioneller Erfahrungsmedizin. Darauf sollte der behandelnde Arzt den Erkrankten hinweisen.

Ernährung in der komplementären Krebstherapie

  • Eine Ernährungstherapie soll einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen vorbeugen. Bei fortgeschrittener Krebserkrankung gilt es außerdem, gefährlichen Gewichtsverlust und Mangelernährung zu vermeiden. Bei Betroffenen mit Leberkrebs und Darmkrebs sollen ernährungsmedizinische Ansätze sogar lebensverlängernd wirken können.
  • Kurzzeitfasten während der Chemotherapie soll nach aktuellen Forschungsergebnissen die Verträglichkeit der Medikamente verbessern können.
  • Nach einer Krebserkrankung kann bei Übergewicht eine Gewichtsnormalisierung dazu beitragen, das Risiko für einen Rückfall zu verringern.

Bewegung in der komplementären Krebstherapie

  • Körperliche Aktivität kann die Nebenwirkungen einer Chemotherapie oder antihormonellen Therapie messbar reduzieren. Bewegung hat auch direkten Einfluss auf die Entstehung von Krebserkrankungen, ihren Verlauf und das Rückfallrisiko.
  • Eine onkologische Sporttherapie soll das Immunsystem stärken, die Leistungsfähigkeit und die Lebensqualität erhöhen. Dabei kommen Ausdauersportarten und Muskelkräftigung zum Einsatz. Auch Yoga, Tai-Chi und Quigong werden Krebskranken häufig empfohlen.

Achtsamkeit in der komplementären Krebstherapie

Die sogenannte Mind-Body-Medizin nutzt das Zusammenwirken von Körper und Geist, um die negativen psychischen Folgen einer Krebserkrankung zu reduzieren und die Selbstheilungskräfte zu stärken. Dazu gehören:

  • Hypnose
  • Meditation
  • Psychologische Beratung, Stressmanagement und Mentales Training 
  • Entspannungsmethoden wie Autogenes Training oder Muskelrelaxation

Manuelle Therapien in der komplementären Krebsmedizin

Neben vielfältigen manuellen Therapien aus der Physiotherapie kommt insbesondere Akupunktur zum Einsatz. Sie hilft laut Studien vielen Brustkrebskranken bei Gelenk- und Muskelschmerzen, Nachtschweiß und Hitzewallungen.

Substanzen der komplementären Krebstherapie

  • Aus der Hanfpflanze synthetisch gewonnen Substanzen (Cannabinoide) sollen Schmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen bei Strahlen- und Chemotherapien lindern. In Deutschland sind Cannabinoide ab 2017 kontrolliert zugelassen.
  • Der Effekt von Mistelextrakt auf die Stärkung des Immunsystems ist wissenschaftlich umstritten. Eine Misteltherapie kann subjektiv die Lebensqualität steigern. Bei bestimmten Krebsarten kann die Einnahme aber gefährlich sein.
  • Weihrauch wird bei Hirntumoren als zusätzliches Mittel gegen Gewebeschwellungen eingesetzt.
  • Bei einer Strahlen- oder Chemotherapie sollen Enzyme (Papain, Chemotrypsin, Trypsin, Glutathion) und  Pflanzen (Ingwerwurzel, Shiitake-Pilze) Nebenwirkungen wie Haarverlust, Erbrechen und Nerven-Gefühlsstörungen lindern.
  • Das Gewürz Kurkuma wirkt zwar antientzündlich, verändert aber die Blutgerinnung. Das kann zum Beispiel zu Blutungen an den von einer Chemotherapie angegriffenen Schleimhäuten führen. Mit der Einnahme sollte man daher erst nach dem Ende der Chemotherapie beginnen.

Selen nicht immer sinnvoll

Das Spurenelement Selen kann der Körper nicht selber herstellen, sondern muss es mit der Nahrung aufnehmen. Sowohl in der Prävention als auch in der Krebstherapie wird Selen als unerlässlich angesehen: Das Mineral hilft, schädliche Radikale einzufangen, stabilisiert Immunzellen und kann die DNA reparieren. Zudem soll der Stoff vor Nebenwirkungen einer Strahlen- oder Chemotherapie schützen. Allerdings stehen zellschützende Mittel wie Selen oder bestimmte Vitamine im Verdacht, auch die Krebszellen zu schützen. Daher sollten diese Mittel erst als Nachsorge zur Chemotherapie in der Aufbauphase eingenommen werden.

Nahrungsergänzungsmittel: Blutwerte überprüfen

Vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Selen, Omega-3-Fettsäuren, Magnesium und Vitamin D sollte der Arzt mit einer Blutuntersuchung herausfinden, ob wirklich ein Mangel vorliegt. Die Blutwerte sollten während der Therapie mindestens alle drei Monate überprüft werden.

Mit dem Arzt offen über komplementäre Therapie sprechen

Zwei Drittel der Erkrankten verschweigen ihren Ärzten den Gebrauch von Komplementärmedizin auf biologischer Basis. Der betreuende Arzt, Onkologe und Hausarzt sollte jedoch immer wissen, welche Therapien der Krebskranke zusätzlich anwendet. Denn zusätzliche Behandlungen können die Haupttherapie beeinträchtigen oder den Krebs sogar verschlimmern. Nicht alles hilft bei jedem Krebs und in verschiedenen Stadien der Erkrankung. Schädlich ist eine Zusatztherapie auch, wenn sie nichts nützt, den Erkrankten aber finanziell belastet.

Unseriöse Krebstherapeuten erkennen

Immer wieder werden Fälle von unseriösen Therapeuten bekannt. Bei alternativen Krebstherapien ist in folgenden Fällen große Vorsicht geboten:

  • Der Anbieter besteht darauf, dass alle schulmedizinischen Behandlungen wie Chemo- und Strahlentherapie abgebrochen werden.
  • Er besteht auf einen langfristigen privaten Behandlungsvertrag.
  • Die Wirksamkeit der Therapie wird allein mit Referenzen, Empfehlungen und Fallberichten "belegt", aber ohne anerkannte wissenschaftliche Publikationen.
  • Die Sprache der "Belege" klingt wissenschaftlich und ist für Nicht-Mediziner schwer zu verstehen.
  • Die Therapie wirkt angeblich gegen alle Krebserkrankungen in allen Stadien und gegen andere schwere Erkrankungen wie AIDS und Multiple Sklerose.
  • Die Methode wird als natürlich, sanft und zugleich nebenwirkungsfrei angepriesen.
  • Angeblich wurde eine Vielzahl von Erkrankten geheilt, die von Schulmedizinern bereits aufgegeben wurden.
  • Der Anbieter verweist auf eine Verschwörung schulmedizinischer Ärzten und der Pharmaindustrie, die den Durchbruch einer alternativen Methode verhindern soll.

Weitere Informationen
06:24
NDR Info

Naturheilverfahren bei Krebs

NDR Info

Naturheilmittel können eine Strahlen- oder Chemotherapie nicht ersetzen. Manchmal können sie eine Krebstherapie unterstützen, erklärt UKE-Onkologin Mirjam Wüsthof. Audio (06:24 min)

Mit Immuntherapien den Krebs bekämpfen

Bei der Behandlung von Krebs spielen Immuntherapien eine immer größere Rolle. Sie sollen das körpereigene Abwehrsystem aktivieren, sodass es Krebszellen erkennt und vernichtet. mehr

Medizin-Nobelpreis: Immuntherapie gegen Krebs

Für die Entdeckung der Immuntherapie bei Krebs haben Forscher den Medizin-Nobelpreis erhalten. Die Behandlung unterstützt das Immunsystem, Tumoren zu bekämpfen. mehr

Wunden heilen mit dem Plasma-Pen

Plasma ist ionisiertes Gas, das zum Beispiel in Blitzen entsteht. Plasma-Energie wird auch in der Medizin genutzt - im Kampf gegen chronische Wunden und in der Krebsforschung. mehr

Wie Heilpilze helfen können

Chinesische Heilpilze wie Reishi, Fu Ling und Cordyceps sollen das Immunsystem stärken und den Blutzucker senken. In welchen Fällen können Pilze heilen? mehr

Experten zum Thema

Dr. Mirjam A. Wüsthof, Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie
Sprechstunde für integrative Onkologie und Komplementärmedizin
Klinik für Onkologie, Hämatologie, Stammzelltransplantation mit Sektion Pneumologie
Hubertus Wald Tumorzentrum - University Cancer Center Hamburg
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
www.uke.de
und
Medizinicum Hamburg
Stephansplatz 3
20354 Hamburg
(040) 32 08 83 10
www.medizinicum.de

Dr. Jörn Klasen, Facharzt für Innere Medizin, Anthroposophische Medizin, Naturheilverfahren, Dipl. Heilpädagoge
Medizinicum Hamburg
Stephansplatz 3
20354 Hamburg
(040) 32 08 83 10
www.medizinicum.de

Dr. Olaf Katzler, Gynäkologe
Barbara Kirschbaum, Heilpraktikerin, TCM-Expertin
Mammazentrum Hamburg - Brustklinik am Krankenhaus Jerusalem
Jerusalem Krankenhaus Hamburg
Moorkamp 2-6,  20357 Hamburg
(040) 44 19 05 00
www.mammazentrum-hamburg.de

Weitere Informationen
Deutsche Krebshilfe e. V.
Buschstraße 32, 53113 Bonn
Informations- und Beratungsdienst: (0228) 729 90 95 (Mo-Fr 8-17 Uhr)
www.krebshilfe.de

Ratgeber "Bewegung und Sport bei Krebs" (PDF zum Herunterladen): www.krebshilfe.de
                                                          
Krebsinformationsdienst (KID)
Deutsches Krebsforschungszentrum
Tel. (0800) 420 30 40 (8-20 Uhr, kostenlos aus dem deutschen Festnetz)
www.krebsinformation.de

Infoblatt "Alternative und komplementäre Krebsmedizin" (PDF zum Herunterladen): www.krebsinformationsdienst.de

Kompetenznetz Komplementärmedizin in der Onkologie - KOKON  
www.kokoninfo.de

Onkopedia
www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines  

Dieses Thema im Programm:

Visite | 20.08.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

09:18
Mein Nachmittag
09:42
Mein Nachmittag