Kohl: Gesundes Gemüse für Herbst und Winter

Stand: 23.10.2020 11:09 Uhr

Kohl ist kalorienarm und gesund. Die richtige Zubereitung macht Sorten wie Grünkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Weißkohl und Spitzkohl bekömmlich.

Kohlgemüse enthält reichlich Ballaststoffe, Vitamin C (besonders in Grünkohl, Brokkoli und Rosenkohl), B-Vitamine, Betacarotin und Folsäure, dazu Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium, Spurenelemente wie Eisen und sekundäre Pflanzenstoffe wie Senfölglykoside (Glucosinolate).

Nährstoffe in allen Kohlsorten

Grünkohl hat den höchsten Gehalt an besonders wertvollem Eiweiß und ist nach Möhren der zweitstärkste Lieferant des Provitamins A. Die Inhaltstoffe von Weißkohl und Rotkohl sind nahezu identisch.

Diese Nährstoffe stecken praktisch in allen Kohlsorten:

  • Provitamin A (Betacarotin) für die Augen

  • Vitamine B1 und B6 für die Nerven

  • Vitamin B2 für den Stoffwechsel und die Augenlinse

  • Vitamin C für die Abwehrkräfte (doppelt soviel wie Zitronen)

  • Folsäure für zahlreiche Stoffwechselprozesse und das Wachstum

  • Vitamin E für den Zellschutz

  • Vitamin K für die Blutgerinnung, das Zellwachstum und den Knochenstoffwechsel

  • Eiweiß - mehr als in jedem anderen Gemüse (4 Gramm pro 100 Gramm beim Grünkohl) und besonders hochwertig

  • Kalzium für Knochen, Muskeln und Nerven (doppelt soviel wie in Milch)

  • Magnesium für Knochen und Muskeln

  • Eisen - wichtig für den Sauerstofftransport im Blut

  • Flavonoide zum Schutz vor Entzündungen, Thrombosen und hohem Blutdruck

  • Alpha-Linolensäure (ALA) schützen Nerven und Gefäße vor Entzündungen

  • Ballaststoffe fördern die Verdauung, regulieren den Cholesterinspiegel, sättigen und ernähren die Darmflora

Brokkoli: Kalzium, Eisen und Kupfer

Der Brokkoli zählt zu den gesündesten Gemüsesorten. Er ist besonders reich an den Vitaminen C, K und Betacarotin. Anders als die meisten anderen Gemüsesorten liefert Brokkoli bedeutende Mengen von Kalzium, Eisen und Kupfer. Brokkoli enthält von allen Kohlsorten die meisten Senfölglycoside. Dabei haben Brokkolisprossen einen noch höheren Gehalt an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen als erwachsene Pflanzen. Sie sollen gegen Atemwegs- und Darmerkrankungen, Diabetes, verschiedene Krebsarten und das Magenbakterium Helicobacter pylori wirksam sein.

Bei Gicht auf Rosenkohl verzichten

Rosenkohl enthält besonders hohe Mengen entzündungshemmender Senfölglykoside, dazu cholesterinsenkende und verdauungsfördernde Bitterstoffe, Vitamin C, Folsäure, Kalium, Fluor, Magnesium und Zink. Wer unter Gicht leidet, sollte auf Rosenkohl allerdings eher verzichten, da er auch einen hohen Puringehalt aufweist.

Viel Vitamin C in Weißkohl und Spitzkohl

Auch Weißkohl und Spitzkohl haben wenige Kalorien, aber viel Vitamin C. Schon 100 Gramm decken den täglichen Vitamin-C-Bedarf. Deshalb wurde Weißkohl, verarbeitet zu Sauerkraut, im Mittelalter für lange Schiffsreisen eingelagert und über Monate verzehrt, um die Seefahrer vor Skorbut zu schützen. Außerdem sind Weißkohl und Spitzkohl reich an B-Vitaminen, Betacarotin, Kalium sowie Antioxidantien, die Zellen vor freien Radikalen schützen.

Gekocht sind beide bekömmlicher als roh:

  • Weißkohl kann sehr schwer im Magen liegen und Bauchschmerzen verursachen, vor allem, wenn man zu viel davon roh isst. Er eignet sich aber sehr gut zum Kochen und Braten. Durch das Kochen geht zwar Vitamin C verloren, die Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben aber erhalten.

  • Spitzkohl ist etwas bekömmlicher, denn er enthält weniger blähende Stoffe. Aber auch er wird magenfreundlicher, wenn man ihn zumindest blanchiert. Untersuchungen haben ergeben: Die Ballaststoffe gekochter Kohlstücke nehmen deutlich mehr Gallensäure und Cholesterin auf als roh zerkaute Blätter.

Vor Blähungen durch Kohl kann die Verwendung von Kümmel und anderen Gewürzen schützen.

Weitere Informationen
Verschiedene Kohlsorten wie Grün-, Rot-, Weiß- und Blumenkohl sowie Wurzelgemüse.  Foto: Wolfgang Jargstorff

Quiz: Was wissen Sie über Kohl?

Wie gut kennen Sie sich mit Kohlsorten aus? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz. Quiz

Massierter Grünkohl mit Romanesco, Quitten und Buchweizen

Grünkohl mit Romanesco, Quitten und Buchweizen

Für dieses vegane Gericht wird der Grünkohl roh verwendet. Damit er schön weich ist, muss er gut durchgeknetet werden. mehr

Spitzkohl-Rouladen gefüllt mit Weißkohl, Kürbis und Birne

Spitzkohl-Rouladen mit Weißkohl, Kürbis und Birne

Die Spitzkohlblätter werden zunächst mit geschmorten Gemüse gefüllt und dann mit Knoblauchbutter im Ofen überbacken. mehr

Rotkohl-Sauerkraut in einem Weckglas. © NDR Foto: Claudia Timmann

Rezepte mit Kohl

Ob als Gemüsebeilage, Salat oder Roulade: Kohl ist vielfältig und gesund. Rezeptideen zum Nachkochen mit Blumenkohl, Brokkoli und Co. mehr

Experten zum Thema

Thomas Sampl
Restaurant Hobenköök,
Stockmeyerstraße 43
20457 Hamburg
(040) 228 655 38
hobenkoeoek.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 27.10.2020 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Grafische Darstellung eines Coronavirus © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovyy

Corona-Pandemie: Wie ist die aktuelle Lage?

Bisher gibt es keinen deutlichen Rückgang bei der Zahl der Neuinfektionen, die Zahl der Intensivpatienten steigt. mehr

Hanfpflanzen © Colourbox Foto: Mykola Mazuryk

Hanf: Vielseitige Nutzpflanze für die gesunde Küche

Die Nutzpflanze wird zur Herstellung ganz unterschiedlicher Produkte genutzt. Vor allem die Samen gelten als äußerst gesund. mehr

Ein Frau hält sich vor Schmerzen das Handgelenk. © Colourbox Foto: Motortion

Rheuma: Organbeteiligung wird häufig übersehen

Bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen ist das Immunsystem fehlgesteuert. Abwehrstoffe richten sich gegen körpereigenes Gewebe. mehr

Eine Person mit blauen Schutzhandschuhen hält eine Pipette in der Hand © Colourbox

Antikörper-Therapie gegen Corona: Wie weit ist die Forschung?

Die klinischen Erfahrungen mit der Übertragung von Blutplasma sind vielversprechend. Große Studien fehlen allerdings. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr