Hand fokussiert mit Kugelschreiber Ausschnitt einer MRT-Aufnahme © Fotolia.com Foto: sudok1

Abenteuer Diagnose: Chiari-Malformation

Stand: 09.02.2021 10:05 Uhr  | Archiv

Eine Chiari-Malformation ist eine knöcherne Fehlbildung des Schädelrandes und des ersten Halswirbels. In einer Operation wird ein Teil des Knochens entfernt, um dem Gehirn Platz zu schaffen.

Infolge der Erkrankung findet sich unter der Schädeldecke nicht genügend Platz für Teile des Kleinhirns, die sich daher einen neuen Platz im Übergang zwischen Schädel und Wirbelsäule suchen und in den Rückenmarkskanal hineindrängen. Diese stören den Liquor-Fluss zwischen Hirn und Rückenmark.

Das kann zu folgenden Problemen führen:

  • Nackenbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Koordinations- oder Feinmotorikstörungen
  • Augenbewegungsstörungen
  • Atembeschwerden (nachts)
  • Sprachstörungen
  • Schluckbeschwerden
  • Missempfindungen an den Extremitäten
  • Therapie

Operation am offenen Gehirn

Per Kernspintomografie lässt sich der Grad der Kompression des Rückenmarks im Hinterhauptsloch bestimmen. In einer Operation am offenen Gehirn wird ein Teil des Knochens am Hinterhaupt entfernt (suboccipitale Kraniektomie), um den Durchgang vom Gehirn zum Rückenmark zu erweitern.

Meistens werden auch noch der erste und manchmal auch der zweite Halswirbelkörper entfernt. Nach ausreichender Entlastung des Gehirns wird abschließend eine Dura-Erweiterungsplastik auf die eröffnete harte Hirnhaut (Dura) aufgenäht. Dazu wird vorzugsweise körpereigenes Material verwendet, wie zum Beispiel Knochenhaut. 

 

Weitere Informationen
Abenteuer Diagnose © NDR/istockphoto.com Foto: Andrey Popov

Abenteuer Diagnose - der Medizin-Krimi-Podcast

Rätselhafte Erkrankungen, die nicht ins Lehrbuch passen. Ungewöhnliche Symptome und die Jagd nach ihrer Ursache. mehr

Eine Frau mit Erkältungssymptomen © Colourbox

PCD: Wenn die Selbstreinigung der Atemwege gestört ist

Ursache der Primären Ciliären Dyskinesie ist ein Gendefekt. In schweren Fällen ist eine Lungentransplantation erforderlich. mehr

Eine Person zeigt seinen überdehnten Zeigefinger, das Ehlers-Danlos-Syndrom © panthermedia Foto: Stephan Klapszus

Hypermobilität durch Bindegewebsschwäche

Menschen, die unter dem Ehlers-Danlos-Syndrom leiden, haben eine angeborene Bindegewebsschwäche. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 09.02.2021 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gehirn

Mehr Gesundheitsthemen

Ein Arzt zieht eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff auf. © picture alliance / dpa Foto: Bernd Weißbrod

Omikron-Impfstoffe: Wann kommt der angepasste Corona-Schutz?

Omikron-Impfstoffe werden derzeit entwickelt. Wer sollte sich dennoch jetzt die vierte Impfung holen, wer besser warten? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr