Obst auf Balkon und Terrasse anbauen

Stand: 25.04.2022 14:42 Uhr

Mal eben eine Erdbeere oder Kirsche aus eigener Ernte naschen: Auch wer keinen Garten hat, kann auf Balkon oder Terrasse Obst anbauen. Ein Kübel oder Balkonkasten genügen zum Pflanzen.

Nicht jeder hat einen großen Garten, in dem er Obstbäume und üppige Beerensträucher pflanzen kann. Doch viele Sorten wachsen auch im Kübel. Dieser sollte bei Obstbäumen mindestens einen Durchmesser von 40 Zentimetern haben. Sträucher kommen mit etwas kleineren Gefäßen aus. Die Kübel sollten ein ausreichend großes Fassungsvermögen haben, ideal sind bei Bäumen etwa 70 Liter, bei kleineren Gewächsen rund 50 Liter. Für Beeren eignet sich auch ein möglichst breiter Balkonkasten. Wichtig: Kübel oder Kasten müssen unbedingt ein Loch im Boden haben, damit überschüssiges Wasser abfließen kann.

Säulenobst eignet sich gut für Balkon und Terrasse

Ein Pfirsichbaum in einem Topf © NDR Foto: Udo Tanske
Auch ein Pfirsichbaum eignet sich für den Terrassenanbau.

Für den Kübel geeignet sind viele Obstsorten, beispielsweise Kirsche, Birne, Apfel, Pfirsich, Brombeere, Stachelbeere, Himbeere, Johannisbeere und Kiwi. Wichtig ist, dass die Pflanzen - am besten Baumschulware - gut durchwurzelt und frei von Unkraut sind. Ideal sind schwachwachsende Sorten, insbesondere sogenanntes Säulenobst. Das sind spezielle Züchtungen, die eher schmal in die Höhe wachsen.

Auf selbstfruchtbare Sorten achten

Beim Kauf von Obstbäumen darauf achten, dass sie selbstfruchtbar sind. Das bedeutet, dass sie keinen zweiten Baum oder Strauch einer anderen Sorte in der Nähe für die Befruchtung benötigen, um Früchte bilden zu können. Der Standort sollte möglichst sonnig sein, damit die Früchte gut reifen.

Zwei Himbeeren am Busch © Colourbox
AUDIO: Naschgarten: Obst für den Garten und Balkon (37 Min)

Darauf kommt es beim Einpflanzen an

Dünner Baumstamm mit Veredelungsstelle © NDR Foto: Udo Tanske
Die Veredelungsstelle darf nicht mit eingepflanzt werden.

In den Boden des Pflanzgefäßes zunächst eine Drainageschicht und dann das Substrat einfüllen. Das Substrat sollte möglichst durchlässig sein. Blumenerde eignet sich dafür nicht, da die Pflanzen bis zu vier Jahre in dem Substrat stehen. Es gibt fertiges Substrat für Obstgehölze zu kaufen. Es lässt sich auch aus Kompost, Erde aus dem Garten und etwas Blumenerde selbst herstellen.

Vor dem Einpflanzen den Ballen ausreichend wässern und darauf achten, dass beispielsweise bei Apfel und Kirsche die Veredelungsstelle nicht mit Erde bedeckt ist. Idealerweise steht die Pflanze im neuen Kübel genauso tief wie in dem Topf, in dem sie gekauft wurde. Beste Pflanzzeit für die meisten Obstbäume und Beerensträucher ist der Herbst, man kann sie aber auch im Frühling setzen.

Spezielle Heidelbeer- und Erdbeersorten wählen

Erdbeerpflanze mit roter Blüte © NDR Foto: Udo Tanske
Viele mehrfach tragende Erdbeersorten haben hübsche Blüten.

Heidelbeeren benötigen sauren Boden, um richtig zu gedeihen, sie dürfen nicht in normale Gartenerde gepflanzt werden. Am besten eignet sich eine Spezialerde für Rhododendron. Moderne amerikanische Züchtungen, Kulturheidelbeeren, eignen sich bestens, um im Kübel zu wachsen. Wer gern Erdbeeren pflanzen möchte, kann sich für mehrfach tragende Sorten entscheiden, die im Frühling im Handel angeboten werden. Sie tragen im Vergleich zu klassischen Erdbeeren weniger oder kleinere Früchte, dafür blühen sie zwei bis drei Mal im Jahr. Es ist auch möglich, verschiedene Obstsorten in einen Kübel zu pflanzen, beispielsweise rankende Erdbeeren an den Rand einer Kirsche.

Rhabarber im Kübel pflanzen

Eine Rhabarber-Pflanze in einem Pflanzkübel © NDR Foto: Udo Tanske
Rhabarber wächst auch gut in einem großen Topf.

Rhabarber ist eigentlich ein Gemüse, passt aber perfekt zu vielen Früchten und lässt sich ebenfalls sehr gut im Kübel anbauen. Dieser sollte möglichst groß sein, da die Pflanze viel Platz braucht. Rhabarber ist ein Starkzehrer, der ausreichend Nährstoffe benötigt: Die Pflanze alle drei Wochen düngen, am besten mit Gemüsedünger, der direkt ins Gießwasser gegeben wird. Mit ihren großen Blätter braucht die Pflanze regelmäßig Wasser - dabei aber unbedingt Staunässe im Topf vermeiden. Rhabarber liebt sonnige bis halbschattige Plätze. In den ersten Jahren sollte sich die Pflanze entwickeln können, deswegen nur wenig oder gar nicht ernten. Prinzipiell wird Rhabarber bis zum 24. Juni, dem Johannistag, geerntet, danach geht die Pflanze in die Ruhephase und sammelt Kraft für die nächste Saison.

Zwei Himbeeren am Busch © Colourbox
AUDIO: Naschgarten: Obst für den Garten und Balkon (37 Min)
Weitere Informationen
Tomatenpflanzen in Töpfen auf dem Balkon © picture alliance/chromorange Foto: Guido Conrads

Tomaten auf dem Balkon pflanzen: So gelingt der Anbau im Topf

Tomaten lassen sich in einem Kübel auf Balkon oder Terrasse anbauen. Welche Sorten sind empfehlenswert? mehr

Salat, Erdbeeren, Kräuter und Blumen wachsen in einem Pflanzgefäß aus Holz auf einem Balkon © imago images / alimdi

Gemüse auf dem Balkon anbauen: So einfach geht es

Tomaten, Gurken oder Kartoffeln: Mit den richtigen Pflanzgefäßen gelingt der Anbau auch auf kleiner Fläche. mehr

Dieses Thema im Programm:

Rasch durch den Garten | 25.04.2022 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Balkon und Terrasse

Nutzgarten

Person schneidet einen Obstbaum aus - Nahaufnahme © Colourbox Foto: alho007

Obstbäume im Winter richtig schneiden

Ein frostfreier Tag im Winter ist der ideale Zeitpunkt, um Obstbäume zu verjüngen. Welche Äste werden geschnitten? mehr

Mehr Gartentipps

Blühende Akelei © Colourbox Foto: Frank L Junior

Akelei: Ideal für sonnige und halbschattige Standorte

Für einen Bauern- oder Naturgarten ist die Akelei eine perfekte Ergänzung. Ihre filigranen Blüten zeigen sich ab Mai. mehr

Gartenbank vor blühenden Rhododendron-Büschen © fotolia. Foto: Debu55y

Gartentipps für Mai

Im Mai sprießt das Unkraut und sollte gründlich entfernt werden. Die Blütezeit vieler Pflanzen beginnt, etwa von Päonien. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr