Stephan Weil bei der Tourismus-Initiative "Wir zeigen Flagge" in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Tourismus: Branche protestiert mit Laken gegen neue Regeln

Stand: 06.05.2021 19:37 Uhr

Mit einem Aktionstag stellen sich Hoteliers, Vermieter von Ferienwohnungen und Campingplatzbetreiber gegen die neuen Regeln der Landesregierung zum Tourismus. TUI erwartet aber einen "starken Sommer".

Die neue Landesverordnung sieht ab 10. Mai unter anderem ein umfangreiches Testkonzept für das Beherbergen von Feriengästen und Urlaubern vor. Die Anforderungen seien zu hoch, findet die Branche - und protestiert mit einem Aktionstag: Rund 25.000 Betriebe wurden von den Tourismusverbänden des Landes für diesen Donnerstag aufgerufen für die Initiative "Wir zeigen Flagge", weiße Bettlaken oder Tischdecken aus den Fenstern zu hängen. Symbolisch soll so das Land aufgefordert werden, die Regeln dringend zu überarbeiten. Vertreterinnen und Vertreter der Verbände trafen dazu auch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in Hannover.

"Urlaub nur für Niedersachsen ist unwirtschaftlich"

Die Branche hält die neuen Regeln für unpraktikabel und realitätsfern. Unter anderem verlange das Land tägliche Tests von Besuchenden von Campingplätzen, Jugendherbergen und Hotels, sehe dafür aber keine Selbsttests vor. Für dieses Konzept gebe es zu wenig Test-Stationen, so die Tourismusverbände. Sie fordern, auch vor Zeugen gemachte Selbsttests gelten zu lassen. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Regel, dass vorerst nur Niedersachsen in ihrem Bundesland Urlaub machen dürfen. Das sei unwirtschaftlich, so die Unternehmen, denn bis zu 90 Prozent der für die kommenden Wochenenden angemeldeten Personen seien auswärtige Gäste. Es sei egal, ob der Gast aus Bayern, Brandenburg oder Niedersachsen komme, wenn regelmäßig getestet werde.

Weitere Informationen
Leere Strandkörbe stehen bei trübem Wetter am Strand im Ortsteil Döse. Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird der Tourismus in Niedersachsen massiv beeinträchtigt. Die Strände der Stadt Cuxhaven dürfen derzeit lediglich von Einwohnern der Stadt oder dem Landkreis Cuxhaven genutzt werden. © picture-alliance / dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Lockerung: Gastronomie und Hotels reagieren verhalten

Zumindest sieht Begeisterung anders aus: Die von Ministerpräsident Weil angekündigten Schritte seien zu umständlich. (04.05.2021) mehr

TUI erwartet "starken Sommer" - vor allem an der Küste

Der Reisekonzern TUI sieht die geplanten stufenweisen Lockerungen hingegen positiv. Sie könnten noch rechtzeitig für eine stabile Sommersaison auch im Inland kommen, sagt Nicole Sohnrey, bei der TUI unter anderem für Auto- und Städtereisen zuständig. "Insbesondere in den Küstenregionen und in den Bergen wird es einen Run auf Urlaubshotels geben", glaubt Sohnrey. Für die inländischen Ziele werde aus derzeitiger Sicht ein "starker Sommer" erwartet. Wichtigste Urlaubsgegend dürfte zwar wieder die Ostseeküste werden. Aber auch das Interesse an Ferien in Ostfriesland ist laut TUI hoch.

Weitere Informationen
Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Corona in Niedersachsen: Schulstrategie und mehr Impfstoff

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt leicht auf 4,1

Das Robert Koch-Institut meldet 73 neue Corona-Infektionen und 7 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Menschen stehen vor einem Corona-Testmobil einer Apotheke am Campingplatz am Kellersee in Eutin. © NDR Foto: Julian Marxen

Corona-News-Ticker: SH erlaubt größere Events und lockert Testpflicht

Touristen müssen sich nur noch zum Urlaubsbeginn testen lassen. Auch weitere Lockerungen treten Montag in Kraft. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.05.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Kinder missbraucht: Mehr als sechs Jahre Haft für Walter S.

Das Landgericht Göttingen hat sein Urteil gefällt. Der Verurteilte S. hatte Kontakt zu Andreas V. aus Lügde. mehr