Schnelltests für Kitas: Liefer-Probleme in Niedersachsen

Stand: 25.09.2021 16:09 Uhr

Bei der Versorgung von Kommunen mit Corona-Schnelltests für Kita-Kinder hat es nach Medienberichten wiederholt Verzögerungen gegeben.

Die Verzögerungen bei der Belieferung nach Angaben des Inneministeriums betreffen nahezu alle Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen. Das berichten "Oldenburgische Volkszeitung" und "Münsterländische Tageszeitung" am Sonnabend. Der Lieferant habe die vereinbarten Lieferzeitpunkte nicht eingehalten, die Lieferungen seien mehrfach kurzfristig verschoben worden und die Schnelltests deutlich verspätet im Zentrallager des Landes eingetroffen, heißt es weiter. Die Auslieferungen erfolgen mit Unterstützung von Fahrern der Hilfsorganisationen, die aber "im Auslieferungszeitraum nicht immer in ausreichender Zahl zur Verfügung standen", so das Innenministerium.

Nach neuer Lieferung soll dreimal wöchentlich getestet werden

Dem Bericht zufolge spitzte sich die Lage zuletzt im Landkreis Vechta zu, der Bestand an Lolli-Tests sei in einigen Betreuungseinrichtungen so knapp geworden, dass die Tests "zeitlich gestreckt wurden und die Vorgabe des Landes nicht eingehalten werden konnten", sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung. Mit einer neuen Lieferung, die am Freitag eingetroffen sei, könne nun wieder dreimal wöchentlich getestet werden.

Weitere Informationen
Ein Mädchen mit einem Zopf und weitere Kinder im Hintergrund.
4 Min

Studie: Kinder leiden besonders stark unter Corona-Maßnahmen

Der Lockdown hat einige aggressiv gemacht, andere depressiv. Hinzu kommen Ängste, Zwänge und Essstörungen. 4 Min

Schüler sitzen nach den Sommerferien mit Mund-Nasen-Schutz in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa/Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Schule und Kita: Diese Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

Für Erst- und Zweitklässler entfällt die Maskenpflicht im Unterricht. Zudem gibt's nach den Herbstferien tägliche Tests. mehr

Ein Schüler stapelt Schnelltestverpackungen übereinander. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen: Keine täglichen Corona-Tests mehr an Schulen

Ab sofort müssen sich Schüler nur noch dreimal pro Woche testen. Die Inzidenz an Schulen ist vielerorts gering. (13.09.2021) mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Bei einer Frau wird ein Corona-Abstrich in der Nase gemacht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Blog: Inzidenz in MV liegt bei mindestens 55,3

Der Wert dürfte noch höher liegen, denn erneut fehlen die Daten aus Schwerin und Ludwigslust-Parchim. Der Sonntag im Blog. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.09.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Studentin Vivien Dziuk sitzt bei Sonnenuntergang am Maschsee in Hannover. © NDR Foto: Tullio-Francesco Puoti

Uni-Beginn: Studierende sind die Vergessenen in der Pandemie

Vivien Dziuk lernt nun erst Hochschule und Mitstudierende kennen. Was hat die Zeit fern des Campus mit ihr gemacht? mehr