Eine Mutter hat ihr Kind auf dem Schoß und die beiden halten einen Corona-Schnelltest in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Schnelltests für Kitas: Liefer-Probleme in Niedersachsen

Stand: 25.09.2021 16:09 Uhr

Bei der Versorgung von Kommunen mit Corona-Schnelltests für Kita-Kinder hat es nach Medienberichten wiederholt Verzögerungen gegeben.

Die Verzögerungen bei der Belieferung nach Angaben des Inneministeriums betreffen nahezu alle Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen. Das berichten "Oldenburgische Volkszeitung" und "Münsterländische Tageszeitung" am Sonnabend. Der Lieferant habe die vereinbarten Lieferzeitpunkte nicht eingehalten, die Lieferungen seien mehrfach kurzfristig verschoben worden und die Schnelltests deutlich verspätet im Zentrallager des Landes eingetroffen, heißt es weiter. Die Auslieferungen erfolgen mit Unterstützung von Fahrern der Hilfsorganisationen, die aber "im Auslieferungszeitraum nicht immer in ausreichender Zahl zur Verfügung standen", so das Innenministerium.

Nach neuer Lieferung soll dreimal wöchentlich getestet werden

Dem Bericht zufolge spitzte sich die Lage zuletzt im Landkreis Vechta zu, der Bestand an Lolli-Tests sei in einigen Betreuungseinrichtungen so knapp geworden, dass die Tests "zeitlich gestreckt wurden und die Vorgabe des Landes nicht eingehalten werden konnten", sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung. Mit einer neuen Lieferung, die am Freitag eingetroffen sei, könne nun wieder dreimal wöchentlich getestet werden.

Weitere Informationen
Schüler melden sich während eine Lehrerin etwas an die Tafel schreibt. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona in Niedersachsen: Was gilt in Schulen und Kitas?

An Schulen und Kitas gibt es kaum noch Corona-Regeln. Das neue Schuljahr beginnt ohne Testpflicht. Ein Überblick. mehr

Ein Schüler stapelt Schnelltestverpackungen übereinander. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen: Keine täglichen Corona-Tests mehr an Schulen

Ab sofort müssen sich Schüler nur noch dreimal pro Woche testen. Die Inzidenz an Schulen ist vielerorts gering. (13.09.2021) mehr

Eine Mitarbeiterin einer Teststelle führt einen Corona-Schnelltest durch. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in Niedersachsen: Inzidenz liegt bei 501,3

Das RKI meldet 14.461 Neuinfektionen. Weitere wichtige Zahlen aus dem Land und Ihrem Landkreis finden Sie hier. mehr

Pflegebedürftige Menschen sitzen versammelt an einem großen Tisch.  Foto: Inga Martens

Coronavirus-Blog: Umfassender Schutz für Pflegebedürftige gefordert

Gesundheitsminister Lauterbach, Kassen, Verbände und Kommunen veröffentlichen ein gemeinsames Konzept. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.09.2021 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ermittler der Polizei sind zur Spurensicherung in der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Hannover nachdem dort am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur ein Fenster eingeworfen wurde. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Angriff auf Synagoge in Hannover: Hintergründe unklar

Ein Fenster wurde am Feiertag Jom Kippur offenbar eingeworfen. Politik und Religionsgemeinschaften verurteilen die Tat. mehr