Stand: 30.07.2018 13:49 Uhr

"PreMap": Einbrecherjagd per App bald landesweit

Auf der Jagd nach Einbrechern setzt die Polizei in Niedersachsen künftig landesweit auf "PreMap": Die Verbrechensvorhersage-Software, die in mehreren Städten seit Monaten in einem Test genutzt wird, soll nun schrittweise im ganzen Land eingeführt werden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Montag. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet.

App zeigt vergangene Einbrüche an

Die über Tabletcomputer bediente App "PreMap" (Predictive Mobile Analytics for Police) soll Polizisten als Vorbereitung für ihre Streifenfahrten dienen. Sie zeigt an, wo in den zurückliegenden vier Wochen eingebrochen wurde. Rund um die Brennpunkte können die Beamten dann genauer hinschauen. Die Theorie dahinter: Einbrecher kommen häufig dahin zurück, wo sie schon einmal erfolgreich zugeschlagen haben. "Repeat-Near-Victimisation" nennt sich dieses Phänomen. Die empirischen Daten legen nahe, dass Täter nach einer ersten Tat innerhalb der nächsten 72 Stunden oft im Umkreis von 500 Metern erneut zuschlagen.

Pilotversuch seit Februar 2017

Seit Februar 2017 können Polizisten in Salzgitter, Peine, Wolfenbüttel sowie Wolfsburg die App nutzen. Im November 2017 wurde der Test auf Hannover und Osnabrück ausgedehnt. Das Programm ist eine Eigenentwicklung des Landeskriminalamtes und der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen. Für die Pilotphase von "PreMap" hatte das LKA rund 100.000 Euro zur Verfügung. Wie hoch die Kosten für die landesweite Einführung des Systems sind, ist nicht bekannt.

BDK: App-Einsatz auch für Einsatz gegen Autodiebe

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) unterstützt den landesweiten Einsatz der App. Der BDK-Landesvorsitzende Matthias Karsch hält auch eine Ausweitung der Verbrechensvorhersage-Software auf andere Gebiete für vorstellbar. Laut Karsch könnte die App möglicherweise auch gegen Autodiebe oder extremistische Gewalttäter zum Einsatz kommen. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.07.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:48
Hallo Niedersachsen
00:32
NDR Fernsehen
02:49
Hallo Niedersachsen