Stand: 12.09.2018 10:14 Uhr

Dürre-Ernte: Kartoffeln werden teurer

Bild vergrößern
Die Helfer auf den Kartoffelrodern haben in diesem Jahr weniger zu tun.

Monatelang hat es in Deutschland kaum geregnet. Auch die Kartoffelbauern bekommen das zu spüren. Sie gehen von einer äußerst schmalen Kartoffelernte aus. "Wir erwarten eine der kleinsten Kartoffelernten, die wir jemals in Deutschland hatten", sagte Martin Umhau von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) im Vorfeld der Fachmesse PotatoEurope, die am Mittwoch bei Springe (Region Hannover) beginnt. Dort präsentieren knapp 240 Aussteller auf einem großen Freigelände unter anderem Neuerungen aus den Bereichen Produktionstechnik und Pflanzenschutz.

Steigende Kartoffelpreise für Verbraucher

Videos
00:42

"PotatoEurope": Alles rund um die Kartoffel

240 Aussteller auf 300 Hektar Fläche: Bei der "PotatoEurope" bei Hannover präsentieren internationale Aussteller die neusten Techniken vom Anbau bis zur Vermarktung der Kartoffel. Video (00:42 min)

Die Folgen für die Verbraucher aus der schwachen Ernte: Sie müssten mit bis zu 30 Prozent höheren Preisen rechnen, hieß es. Die DLG verweist auf Prognosen, wonach die deutsche Kartoffelernte in diesem Jahr zwischen 8,5 Millionen und 10 Millionen Tonnen betragen könnte. Im Vorjahr waren es noch 11,7 Millionen Tonnen - davon etwas mehr als fünf Millionen in Niedersachsen.

Getreideernte ebenfalls schwach

Bereits vor einigen Wochen hatte das Landvolk bekannt gegeben, dass in diesem Jahr auch bei Getreide starke Ernteeinbußen erwartet werden. Es gebe rund eine Million Tonnen weniger als im Vorjahr.

Weitere Informationen
11 Bilder

Hässliche Kartoffeln verkaufen sich schlecht

Auch wenn es in manchem Jahr nicht trocken, sondern wechselhaft ist, klagen die Bauern. Dann verkaufen sich krumm gewachsene Kartoffeln schlecht. Bildergalerie

Dürre: Schäden für Bauern höher als angenommen?

Angesichts der Trockenheit haben die norddeutschen Länder dem Bund höhere Schäden gemeldet als bisher vermutet. Über die Bauernhilfen wird kommende Woche entschieden. (18.08.2018) mehr

Bauern fürchten kläglichste Ernte seit 20 Jahren

Die anhaltende Trockenheit sorgt für eine miserable Getreideernte. Im Nordosten Niedersachsens rechnen Landwirte mit 50 Prozent Einbußen. Auch Raps, Mais und Kartoffeln sind betroffen. (09.07.2018) mehr

"Kartoffel des Jahres": Preis für "Rote Emmalie"

Erst hat er die "Linda" gerettet - jetzt hat er die "Rote Emmalie" zur "Kartoffel des Jahres" gemacht: Karsten Ellenberg aus Barum bei Uelzen hat ein Händchen für die Knolle. (15.02.2018) mehr

Ernte schwierig - aber besser als erwartet

Spät-Frost, Dauerregen, Sturm "Xavier": Die Landwirte in Niedersachsen hatten dieses Jahr besonders mit dem Wetter zu kämpfen. Doch vor allem die Kartoffel macht die Verluste wett. (19.10.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.09.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:06
Hallo Niedersachsen

Moorbrand: Von der Leyen entschuldigt sich

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:09
Hallo Niedersachsen

Moorbrand bei Meppen: Löscharbeiten dauern an

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:14
Hallo Niedersachsen

Der VfL Wolfsburg und VW

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen