CDU-Chef Althusmann: Neuen Lockdown vermeiden

Stand: 28.07.2021 16:00 Uhr

Trotz steigender Infektionszahlen: Schulen, Kitas und Wirtschaft müssen weiterlaufen, sagt Niedersachsens CDU-Chef Althusmann im NDR Sommerinterview.

Das öffentliche Leben wieder herunterzufahren, hält Althusmann für falsch. Vor allem, weil das Impfgeschehen voranschreite. "Wir müssen die Schulen offen halten, wir müssen die Kindertagesstätten offen halten, wir müssen dafür sorgen, dass die Wirtschaft läuft", so Althusmann im NDR Sommerinterview. Einen Lockdown zu vermeiden, hält der CDU-Mann für möglich, weil Niedersachsen "sämtliche Schutzmaßnahmen ergriffen" habe.

Videos
Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) spricht in einem Interview. © NDR
1 Min

Althusmann zu Impfpflicht: Appelle statt Drohungen

Der Wirtschaftsminister hält eine Impfpflicht für falsch. (26.07.2021) 1 Min

Schwierige Abstimmung zwischen Bund und Land

Selbstkritisch äußerte sich Althusmann zur Frage nach Corona-Hilfen für die Wirtschaft. Zwar hätten Bund und Land mehrere Milliarden Euro ausgezahlt. Die Frage sei aber, wie man solche Hilfen noch schneller zu den Unternehmen bringen könne. Die Abstimmungen zwischen Bund und Ländern "waren sehr komplex, um es vorsichtig zu sagen". Eine vierte Corona-Welle, so der CDU-Landeschef, empfinde die Wirtschaft in jedem Fall als Bedrohung.

Die Landtagswahl wirft ihre Schatten voraus

Mit Blick auf die Landtagswahlen im kommenden Jahr warf Althusmann SPD-Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) vor, sich zu sehr auf ein rot-grünes Bündnis festzulegen. Weils Wunschkoalition sei "Nostalgie" und ein "Zurück in die Vergangenheit", so Althusmann. Es gebe klügere und erfrischendere Koalitionen für Niedersachsen. Konkret nannte Althusmann ein Bündnis zwischen CDU und Grünen oder ein Jamaika-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP. Für das kommende Jahr sagte Althusmann voraus, dass sich das Verhältnis zwischen ihm und Weil verschärfen werde.

Keine politischen Ambitionen in Berlin

Zu CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet habe er "ein sehr gutes, sehr enges" Verhältnis, betonte Althusmann. Trotz des unglücklichen Auftritts im Hochwassergebiet sei Laschet "ein zutiefst anständiger Kerl". Auf die Frage, ob Althusmann für seine Loyalität mit einem Ministerposten in Berlin belohnt werde, sagte Althusmann: "Nein, das Schönste an Berlin für mich ist nach wie vor die Autobahn nach Hannover."

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD) spricht im Interview. © NDR

Niedersächsische Spitzenpolitiker im NDR Sommerinterview

Corona-Politik und Superwahljahr 2021: Spitzenkräfte der Landtagsfraktionen in Niedersachsen beziehen Position. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 28.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Parteien-Anstecker auf einem Stimmzettel, Koalition aus CDU/CSU, SPD und Grünen, Kenia-Koalition © picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde Foto: Christian Ohde

SPD in Niedersachsen deutlich vorn - knappes Rennen im Bund

Laut Niedersachsen Trend schaffen die Sozialdemokraten fast 32 Prozent - die CDU kommt auf knapp 25 Prozent. mehr