Medizinisches Personal lässt sich impfen. © dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Ärzte nicht in Sorge wegen vierter Corona-Welle

Stand: 24.07.2021 09:43 Uhr

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen sehen Ärzte und Krankenhäuser keinen Grund zu besonderer Aufregung. Eine vierte Welle dürfe und werde deswegen nicht zu einem vierten Lockdown führen.

"Corona wird für Geimpfte ungefährlicher, das sehen wir bislang an den Zahlen in Großbritannien und auch an den bisherigen Daten aus Deutschland. Impfen ist der beste Individual-Schutz", sagte Andreas Gassen, Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (Sonnabend). Neben der reinen Fallzahl würden zusätzliche Parameter benötigt, sagte Gassen. "Es braucht einen Plan, wie genau die Länder und der Bund bei steigenden Infektionszahlen unter zusätzlicher Berücksichtigung weiterer Parameter reagieren, um überhastetes und unvorbereitetes Vorgehen nach altem holzschnittartigem Muster zu verhindern."

Weitere Informationen
Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Gassen: Es muss nicht jedes Kind geimpft werden

Vor allem in den Schulen müssten die Vorbereitungen für eine vierte Welle getroffen werden. "Es ist niemandem mehr zu vermitteln, dass wir eineinhalb Jahre nach Corona die Schulen immer noch nicht fit haben für das neue Schuljahr." Es sei aber nicht notwendig, dass sich jedes Kind impfen lasse. "Das geben die wissenschaftlichen Daten zumindest bisher nicht her." Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, sagte: "Die weitere Entwicklung der Pandemie hängt maßgeblich an Impfquote und Impfgeschwindigkeit." Auch er sieht bei steigenden Inzidenzen keinen direkten Zwang zu Lockdowns, anders als noch im Frühjahr. Denn die besonders gefährdeten Gruppen seien größtenteils durchgeimpft.

Weigeldt: Zu viel "Katastrophenalarm"

Der Vorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, forderte, die Bürgerinnen und Bürger klüger zum Impfen zu motivieren. "Die Frage sollte nicht sein, ob die vierte Welle den bisherigen Impferfolg bremst, sondern wie sehr unser Impferfolg eine vierte Welle bremsen kann." In Deutschland fehle eine Kommunikation, die "motiviert durch positive Botschaften und nicht immer nur auf Katastrophenalarm setzt".

Weitere Informationen
Vor einer Bar im Hamburger Stadtteil St. Georg steht ein Hinweisschild, welches auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona in Niedersachsen: 2G und ein neuer Leitindikator

Für Geimpfte und Genesene soll es mehr Freiheiten geben. Zudem hat das Land die drei Warnstufen präzisiert. mehr

Eine Mitarbeiterin in einem Schnelltestzentrum hält einen Corona-Schnelltest in den Händen. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Eine Frau sucht in einem öffentlichen Mülleimer nach Pfandflaschen. © dpa/picture alliance Foto: Bildagentur-online/Schoening

Corona-News-Ticker: Verband warnt vor Ausgrenzung von Ärmeren durch 2G

2G-Regeln schränkten deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben weiter ein, kritisiert Niedersachsens Armutskonferenz. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine Person schaut auf einem Smartphone Bildschirm aktuelle Corona-Infos in der NDR Niedersachsen App an. © NDR

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.07.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Parteien-Anstecker auf einem Stimmzettel, Koalition aus CDU/CSU, SPD und Grünen, Kenia-Koalition © picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde Foto: Christian Ohde

SPD in Niedersachsen deutlich vorn - knappes Rennen im Bund

Laut Niedersachsen Trend schaffen die Sozialdemokraten fast 32 Prozent - die CDU kommt auf knapp 25 Prozent. mehr