Jahrhundertbau Nord-Ostsee-Kanal

Faszination Nord-Ostsee-Kanal: Die Planung des Vorzeigeprojekts des Deutschen Reiches entzweit zunächst Politiker und teilt das Land Schleswig-Holstein. Aber der Jahrhundertbau - heute eine der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraßen der Welt - ist auch das gemeinsame Werk Tausender Menschen: Ingenieure und Arbeiter schaffen es, die fast 100 Kilometer lange Wasserstraße bis 1895 in acht Jahren Bauzeit - ohne Verzögerung und Mehrkosten - aus dem Boden zu stampfen. Der Kanal wird das Leben von Generationen bestimmen: von Familien, die damals und heute mit und vom Kanal leben und ihm ein Gesicht geben.

Sprengung Alte Kreuzermole © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH LSH_N10_BV_36b

Von der Vision zum technischen Meisterwerk

Mit dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals, seinen Brücken und Schleusen betreten die Ingenieure Ende des 19. Jahrhunderts technologisches Neuland. In nur acht Jahren Bauzeit entsteht ein Wunderwerk der Ingenieurskunst. Wie gingen die Beteiligten vor? mehr

Otto von Bismarck und Helmuth von Moltke bei Königgrätz © picture-alliance / akg-images Foto: akg-images

Bau des Nord-Ostsee-Kanals wird zum politischen Machtkampf

In Moltke hat Bismarck seinen größten Gegner beim Plan des Nord-Ostsee-Kanals. Mit einer Finte kann sich der Reichskanzler durchsetzen. mehr

Fertiges Baugerüst für den nördlichen Kragträger zum Bau der Hochbrücke Rendsburg © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH LSH_1000096604016

Schweiß und Blut: Leben auf der Baustelle Nord-Ostsee-Kanal

Tausende Arbeiter schuften ab 1888 beim Bau des Nord-Ostsee-Kanals. Die Bedingungen sind vergleichsweise gut. Dennoch sterben 90 Menschen. mehr

Eine Eisenbahn fährt über eine Transportbrücke beim Bau des Nord-Ostsee-Kanals © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH 51_III_59, Abt. 2003.8 Nr. 904

Jahrhundertwerk Nord-Ostsee-Kanal: Der Bau in Bildern

9.000 Arbeiter, 56 Bagger, 90 Lokomotiven und 2.500 Kippwagen sind im Einsatz beim Bau des Nord-Ostsee-Kanals ab 1888. Bildergalerie

Meldung aus der "Kanal-Zeitung" vom 23. Oktober 1888 über eine Schlägerei. © Stadtarchiv Brunsbüttel, Kanalzeitung 23.10.1888 gray0113

Unfälle, Mord und Totschlag: "Kanal-Zeitung" zum Bau des NOK

Die "Kanal-Zeitung" wird am 1. Juli 1888 gegründet und verfolgt das Geschehen rund um den Bau des Nord-Ostsee-Kanals. Bildergalerie

Die kaiserliche Jacht "Hohenzollern" im Nord-Ostsee-Kanal am 21. Juni 1895 (Farblithographie). © picture-alliance / akg-images

Drei Tage Pomp: Des Kaisers neuer Kanal wird eröffnet

Im Juni 1895 wird der Nord-Ostsee-Kanal in Kiel eröffnet. Drei Tage lässt Kaiser Wilhelm II. die Wasserstraße bejubeln. mehr

Fischer Thomas Philipson bei seiner Arbeit auf dem Nord-Ostsee-Kanal. © NDR Foto: Christian Wolf

Der letzte Fischer am Nord-Ostsee-Kanal

Der Nord-Ostsee-Kanal ist 125 Jahre alt. Thomas Philipson leitet den letzten Betrieb, der an der künstlichen Wasserstraße noch Fischfang betreibt. Im Boot mit einem, der eine lange Tradition fortführt. mehr

Der Findling wurde vom Bagger "Löwe" ausgegraben. © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH 99_V_518, Abt. 2003.8 Nr. 344

Chronologie: 125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal

Der Nord-Ostsee-Kanal gilt als Prestige-Bau des Deutschen Reiches. Heute ist er die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. mehr

Ein historischer Vergleich des Nord-Ostsee-Kanals. © NDR Foto: Christian Wolf

Nord-Ostsee-Kanal: Zahlen und Hintergründe

Der Nord-Ostsee-Kanal kann für Schiffe eine gigantische Abkürzung sein - aber auch ein Flaschenhals - Hintergründe und Historisches. mehr

Ein Mann guckt von der Uferkante aus auf den Nord-Ostsee-Kanal. © NDR Foto: Christian Wolf

Zwischen den Ufern - 14 Fähren im Einsatz auf dem NOK

Wie der Schnitt einer Rasierklinge trennt der rund 100 Kilometer lange Nord-Ostsee-Kanal das Land Schleswig-Holstein in zwei Hälften. 14 Fähren sorgen für die Verbindung zwischen Nord und Süd. mehr

Bau und Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals in Videos

Baustelle am Nord-Ostsee-Kanal (Spielszene) © NDR/jumpmedientv GmbH
89 Min

Doku-Drama: 125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal

Der Nord-Ostsee-Kanal wurde vor 125 Jahren eröffnet. Er ist der gewaltigste Bau Norddeutschlands. 89 Min

Nord-Ostsee-Kanal als Wirtschaftsfaktor

Auf dem Weg von Rauma (Finnland) nach Bremerhaven, durch den Nord-Ostsee-Kanal: Die "VERA RAMBOW". © NDR/Ulrich Patzwahl
59 Min

Nord-Ostsee-Kanal - Seefahrt unter Druck

Drei Männer - ein Schiff: Ein Kapitän, ein Lotse und ein Verkehrsplaner sorgen für die sichere Passage der "Vera Rambow". Schließlich geht es durch den engen Nord-Ostsee-Kanal. 59 Min

Der Nord-Ostsee-Kanal aus der Vogelperspektive © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Weniger Schiffsverkehr auf dem NOK

Sinkende Rohölpreise und das Coronavirus sorgen dafür, dass derzeit weniger Schiffe den Nord-Ostsee-Kanal passieren. Die Kanalsteurer müssen deswegen in Kurzarbeit gehen. mehr

Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal 1964
27 Min

Es geht ums Geld: Land zwischen den Schleusen

In den 60ern ist der Nord-Ostsee-Kanals bereits der meist befahrene Kanal der Welt. Viel Industrie ist hier angesiedelt. Die Nordschau wirft 1964 einen Blick auf den NOK als Wirtchaftsfaktor. 27 Min

Nord-Ostsee-Kanal als Ausflugsziel

Zwei große Passagierschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal © WSA Kiel-Holtenau

Nord-Ostsee-Kanal: Schiffe und Schleusen zum Greifen nah

Wenn Container- und Kreuzfahrtschiffe durch Schleswig-Holstein gleiten, bieten sich spektakuläre Perspektiven. mehr

Blick auf die Eisenbahn-Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg. © picture alliance Foto: Fotostand / Gelhot

Rendsburg: Altstadt und Hochbrücke am Kanal

Wahrzeichen Rendsburgs ist die Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal. In der Altstadt können Besucher auf der "blue line" die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkunden. mehr

Nachrichten zum Nord-Ostsee-Kanal

Ministerpräsident Daniel Günther (links) und Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Verkehrsminister Andreas Scheuer zu Besuch am Nord-Ostsee-Kanal

Bundesverkehrsminister Scheuer hat sich am Montag gemeinsam mit Daniel Günther über die Bauarbeiten am NOK informiert. (12.10.2020) mehr

Brunsbüttel: Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal.  Foto: Carsten Rehder/dpa

Kanalschleuse in Brunsbüttel: Kritik an Kostenexplosion

Die neue Schleuse soll nun 1,2 Milliarden Euro kosten - zuletzt war von 830 Millionen die Rede. Wirtschaft und Lotsen üben Kritik. (30.09.2020) mehr

Stau vor dem Rendsburger Kanaltunnel © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Rendsburger Kanaltunnel: Weitere Verzögerung

Er wird und wird nicht fertig: der Rendsburger Kanaltunnel. Wann das Nadelöhr Geschichte sein wird, ist offen. (14.09.2020) mehr

Brunsbüttel: Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal.  Foto: Carsten Rehder/dpa

Neue Schleusenkammer in Brunsbüttel nicht vor 2026 fertig

Der Bau der fünften Schleusenkammer am NOK in Brunsbüttel verzögert sich weiter. Die zuständige Behörde erwartet, dass der Bau frühestens 2026 fertig ist - sechs Jahre später als geplant. (16.06.2020) mehr

Mehrere Strommasten stehen am Nord-Ostsee-Kanal. © TenneT TSO GmbH

NOK nach Arbeiten an "Mittelachse" wieder frei

Nach täglichen Sperrungen wegen Arbeiten an der "Mittelachse" ist der Nord-Ostsee-Kanal wieder durchgehend befahrbar. Die Hochspannungsleitung soll im Herbst von Hamburg bis Dänemark in Betrieb sein. (02.04.2020) mehr

Mehr Geschichte

Marianne Bachmeier umringt von Fotografen am ersten Prozesstag 1982 © picture-alliance / dpa Foto: Cornelia Gus

Annas Tod und die Rache der Marianne Bachmeier

In einem Lübecker Gerichtssaal erschießt Marianne Bachmeier am 6. März 1981 den mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter. mehr

Norddeutsche Geschichte