Stand: 22.09.2020 18:30 Uhr

Weihnachtsmärkte finden statt - trotz Coronavirus

Glühwein und gebrannte Mandeln auch in Zeiten von Corona? In Niedersachsen können die Weihnachtsmärkte geplant werden. Bei einem Gipfel einigten sich Vertreter von Wirtschafts- und Sozialministerium, Kommunen und Schaustellern am Dienstag auf grünes Licht für Veranstaltungen vor Weihnachten unter freiem Himmel - allerdings unter Corona-Bedingungen.

Reimann: "Infektionszahlen müssen stabil bleiben"

"Ich freue mich, dass es einen Konsens mit allen Beteiligten gibt und Weihnachtsmärkte - wenn auch unter anderen Bedingungen als sonst - möglich sein werden. Klar ist, dass der Infektionsschutz oberste Priorität hat, damit alle gesund durch die Vorweihnachtszeit kommen", sagte Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD). Hygienekonzepte und Abstandsregelungen müssten eingehalten werden. "Darüber hinaus müssen die Infektionszahlen in den nächsten Wochen stabil bleiben."

Videos
Ein Archivbild eines Weihnachtsmarktes.
1 Min

Land will Weihnachtsmärkte ermöglichen

Am 1. Oktober, wenn die neue Corona-Verordnung in Kraft tritt, können die Kommunen damit beginnen, Konzepte zu entwickeln, damit Weihnachtsmärkte auch 2020 stattfinden können. 1 Min

Althusmann: "Eng gedrängte Massen wird es nicht geben"

Zuvor hatte sich schon Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) für die Weihnachtsmärkte stark gemacht. Unter Beachtung des Infektionsgeschehens sei die Durchführung derzeit "sinnvoll und verantwortbar", sagte er am Dienstag. Sie hätten eine lange Tradition und für die Schausteller eine existenzielle Bedeutung. Zugänge werde man lenken müssen. "Sehr eng gedrängte Massen wird es nicht geben", so Althusmann weiter. Die Kommunen sollen in eigener Verantwortung und in Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden entscheiden, wie die Vorgaben jeweils umgesetzt werden können. Der Alkoholkonsum soll spätestens ab 22.00 Uhr eingeschränkt werden.

Auch der Niedersächsische Städtetag hatte sich vor wenigen Tagen für die Ausrichtung von Weihnachtsmärktenausgesprochen.

Weitere Informationen
Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Corona in Niedersachsen: Alle müssen Kontakte reduzieren

Das gilt für die gesamte Adventszeit. Weihnachten sollen Familien aber dann im größeren Kreis feiern dürfen. mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

Corona: 1.331 neue Fälle in Niedersachsen

Zudem wurden 18 weitere Todesfälle registriert. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Land bei 98. mehr

Heinrich-Hertz-Turm und Messehallen in Hamburg © picture alliance / blickwinkel Foto: McPHOTO/C. Ohde

Corona-Ticker: Hamburger Messehallen werden zum Impfzentrum

Bis zu 7.000 Menschen sollen sich dort täglich ab Mitte Dezember impfen lassen können - sofern Impfstoff eintrifft. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.09.2020 | 12:00 Uhr