Stand: 02.03.2020 19:18 Uhr

Hohe Cholesterinwerte: Wie schädlich sind Eier?

Aufgeschlagenes Ei © Fotolia.com Foto:  NOBU
Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel?

Die Frage, ob und wie stark cholesterinhaltige Nahrungsmittel wie Eier den Cholesterinspiegel im Blut beeinflussen, sorgt immer wieder für Diskussionen unter Wissenschaftlern und Ärzten. Zuletzt galt das Cholesterin in Eiern als gesundheitlich unbedenklich. Doch eine amerikanische Beobachtungsstudie aus dem März 2019 kommt zu dem Ergebnis, dass Menschen, die viele Eier verzehren, ein höheres Risiko haben, an Herzinfarkten oder Schlaganfällen zu sterben. Bei weniger Cholesterin aus der Nahrung hingegen sinkt demnach das Risiko. Doch Wissenschaftler bezweifeln, dass die Ergebnisse grundsätzlich auf andere Länder übertragbar sind.

Cholesterin-Studie: Was die Forscher untersuchten

Die aktuelle Studie betrachtet 29.615 Personen aus sechs amerikanischen Langzeitstudien, deren Daten zwischen 1985 und 2016 erhoben wurden. Die Testpersonen wurden im Durchschnitt 17,5 Jahre begleitet. Erfasst wurden ihre Ernährungsgewohnheiten, vor allem die täglichen Cholesterinaufnahme, und die während der Untersuchungszeit aufgetretenen Erkrankungen. Insgesamt traten 5.400 kardiovaskuläre Vorfälle (Herzinfarkte, Schlaganfälle) auf. 6.132 Teilnehmer verstarben.

Kritik an der Cholesterin-Studie

Wissenschaftler warnen vor einer unkritischen Interpretation der Studienergebnisse. Sie geben zu bedenken, dass in Beobachtungsstudien immer nur ausgewählte Aspekte - in diesem Fall der Eierkonsum - betrachtet werden, und als Ursache für ein Ereignis, also zum Beispiel das Auftreten von Herzinfarkten, verantwortlich gemacht werden.

Problematisch ist, dass alle weiteren Aspekte, die das Ereignis auch beeinflussen könnten, unbeobachtet bleiben. Im Fall der Cholesterin-Studie wurde zum Beispiel nicht berücksichtigt, wie die Testpersonen die Eier zubereitet haben. In den USA werden Eier häufig gebraten und zusätzlich noch mit gebratenem Speck verzehrt. Dieser enthält viele gesättigte Fettsäuren, die das Serumcholesterin deutlich stärker erhöhen als das reine Cholesterin aus der Nahrung.

Was bei hohen Cholesterinwerten hilft

Erhöhte Cholesterinwerte lassen sich in einigen Fällen durch eine Veränderung des Lebensstils, Sport und Gewichtsreduktion senken. Mithilfe einer Nahrungsumstellung und Verzicht auf tierische Fette lässt sich der Cholesterinspiegel im Blut in vielen Fällen bereits um 10 bis 15 Prozent senken. Reichen die Maßnahmen nicht aus, können die Blutfettwerte medikamentöse gesenkt werden.

Wie Ernährung den Cholesterinwert beeinflussen kann

  • Den Cholesterinwert erhöhen können Lebenmittel mit einem hohen Anteil gesättigter Fettsäuren, zum Beispiel fettiges Fleisch, Wurst und Speck, und Lebensmittel mit sogenannten Transfettsäuren, die zum Beispiel in Pommes, Chips und Blätterteig vorkommen.

  • Den Cholesterinwert senken können Lebensmittel einem hohen Anteil ungesättiger Fettsäuren, zum Beispiel in Nüssen,  Avocados und pflanzlichen Ölen. Eine Studie der Universität München hat nachgewiesen, dass der tägliche Verzehr einer Handvoll Walnüsse (43 Gramm) pro Tag, die zu fast 50 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren bestehen, das LDL-Cholesterin im Blut um fünf Prozent absenken können.

  • Auch Hülsenfrüchten und Hafer können den Cholesterinspiegel senken.

  • Ein maßvoller Konsum von Eiern ist in der Regel unbedenklich. 

Weitere Informationen
Schematisch Darstellung: Blutgefäß mit durchfliegenden Teilchen und gelben Belägen an den Wänden. © NDR

Erhöhte Blutfette rechtzeitig behandeln

Fettstoffwechselstörungen sind heimtückisch, denn man spürt sie nicht - Betroffene fühlen sich meist wohl. Doch ist das Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko stark gesteigert. mehr

Blutprobe © picture alliance Foto: Media for Medical

Hohe Cholesterinwerte richtig behandeln

Hohe Cholesterinwerte im Blut können zu Arterienverkalkung und Herzinfarkt führen. Welche Werte sind gefährlich? Und welche Behandlung ist sinnvoll? mehr

Mann steht auf Wage und hält sein Bauchfett zusammen. © Fotolia.com Foto: yahyaikiz

Cholesterin: Schon in jungen Jahren ein Risiko

Eine Studie des Universitätsklinikums Eppendorf zeigt: Das Herzinfarkt-Risiko steigt deutlich, wenn man schon in jungen Jahren einen erhöhten Cholesterin-Spiegel hat. mehr

Experten zum Thema

Dr. Melanie Hümmelgen, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
Leitende Ärztin der Kardiologischen Abteilung und stellv. Ärztliche Direktorin
RehaCentrum Hamburg
Martinistraße 66
20246 Hamburg
www.rehahamburg.de


Prof. Dr. Jens Aberle
Ärztlicher Leiter Ambulanzzentrum des UKE GmbH
Fachbereich Endokrinologie, Diabetologie, Adipositas und Lipide
Martinistraße 52
20246 Hamburg
(040) 74 10 20901
www.uke.de

Drehort im Beitrag
Diabeteszentrum Hamburg West
Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin und Diabetologie
Beselerstraße 2a
22607 Hamburg
(040) 89 62 95
www.dzhw.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 03.03.2020 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Corona behandeln: Welche Therapien helfen bei Covid-19?

Ärzte können gezielt Medikamente verabreichen, um schwere Schäden durch das Coronavirus zu verhindern. mehr

Drei verschiedene Sorten Algen auf einem Teller Angerichtet © Colourbox

Frische Algen essen: Ideal für eine gesunde Ernährung

Algen sind reich an Nährstoffen und mittlerweile sehr beliebt. Doch bei einigen Produkten ist Vorsicht geboten. mehr

Eine 3D Grafik einer menschlichen Halsschlagader © panthermedia Foto: Eraxion

Verengte Halsschlagader: Schlaganfall vermeiden

Wer sollte seine Halsschlagadern regelmäßig untersuchen lassen? Und wie lässt sich eine verengte Arterie behandeln? mehr

Eine Frau fasst sich an ihren Bauch, der gerötet dargestellt wird. © Fotolia Foto:  Robert Kneschke

Darmentzündung durch Divertikel richtig behandeln

Divertikulose ist eine Darmerkrankung, die zu schweren Entzündungen führen kann. Was hilft bei Divertikulitis? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr