Stand: 14.04.2020 14:45 Uhr  | Archiv

Coronavirus: Warum Männer oft schwerer erkranken als Frauen

Ein Mann steht mit einer Maske vor dem Mund auf einem Balkon und schaut auf sein Handy. © photocase Foto: Antonio Gravante
Das Coronavirus trifft Männer offenbar härter als Frauen.

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 haben Männer ein höheres Risiko, an einer Covid-19-Erkrankung zu sterben. Der Krankheitsverlauf ist oft schwerer als bei Frauen, wie Daten aus vielen Ländern zeigen.

Das Immunsystem von Frauen reagiert nach Ansicht von Experten schneller und stärker auf Virus-Infektionen als das Immunsystem von Männern. Das senkt das Risiko eines schweren Verlaufs. Eine Corona-Infektion kann bei Frauen also schneller eingedämmt werden. Dadurch kommt es seltener als bei Männern zu massiven Schäden am Lungengewebe.

Immunsystem: Ursachen für Unterschiede im Covid-19-Krankheitsverlauf

Warum das Immunsystem von Frauen und Männern bei einer Covid-19-Erkrankung unterschiedlich reagiert, ist noch nicht bekannt. Es gibt drei Erklärungsansätze:

  • Hormone: In einer Studie mit dem Sars-Virus von 2002 starben weibliche Mäuse seltener als männliche Mäuse - bis die Forscher die Wirkung des weiblichen Sexualhormons Östrogen ausschalteten.

  • Erbgut: Frauen verfügen über zwei X-Chromosomen, Männer nur über eines. Lange Zeit dachte man, das zweite X-Chromosom bei den Frauen sei inaktiv. Das stimmt so nicht, haben Forschungen in den letzten Jahren gezeigt. Auf dem X-Chromosom liegt eine ganze Reihe wichtiger Gene, die das Immunsystem regulieren. Das könnte die effektivere Reaktion des weiblichen Immunsystems hervorrufen und die unterschiedliche Abwehrbereitschaft der Geschlechter zumindest teilweise erklären.

  • Evolution: Das Immunsystem von Frauen entwickelte sich dahin, ungeborenes und neugeborenes Leben zu schützen. Ein gesundes Immunsystem kann verhindern, dass ein Virus den Fötus schädigt. Nach der Geburt wird das Neugeborene über die Muttermilch mit mütterlichen Antikörpern versorgt.

Weitere Informationen
Ein Arzt horcht eine hustende Frau ab © fotolia.com Foto: Jean Paul CHASSENET

Coronavirus: So verläuft die Erkrankung Covid-19

Fieber, Husten, manchmal Schnupfen - die Symptome nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 sind eher unspezifisch. mehr

Medizinisches Gerät neben einem Krankenhausbett, in dem ein Patient liegt. © Colourbox Foto: ponsulak

Coronavirus: Auch jüngere Patienten in Kliniken

Unter den Patienten, die mit einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus liegen, sind auffallend viele männlich. Die meisten kommen mit Atembeschwerden ins Krankenhaus. mehr

Experte zum Thema

Dr. Sven-Christian Birkholz
Lungenzentrum Stade
Harsefelder Straße 6, 21680 Stade
www.lungenzentrum-stade.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 14.04.2020 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine ältere Frau wird in einem Seniorenheim gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi

Vierte Corona-Impfung: Für wen ist der Doppel-Booster sinnvoll?

Eine vierte Impfung kann für ältere Menschen sinnvoll sein, damit sich bei ihnen ein ausreichender Impfschutz aufbaut. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr