Solaranlage auf einem Wohnhaus © colourbox Foto: Gollander Photo

Solarstrom: Niedersachsen gibt 75 Millionen Euro Zuschuss

Stand: 21.11.2020 12:44 Uhr

Niedersachsen will die Produktion von Solarstrom im Land fördern. Dafür stellt die Landesregierung 75 Millionen Euro bereit. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Wer ab der kommenden Woche eine neue Solarstromanlage installiert oder seine alte Anlage erweitert und gleichzeitig einen Batteriespeicher einbaut, bekommt Geld vom Land Niedersachsen. Der Speicher wird mit bis zu 40 Prozent der Nettokosten bezuschusst, erläuterte Umweltminister Olaf Lies (SPD). Dafür stehen 75 Millionen Euro bereit.

Videos
Ein Modell zeigt die Verteilung von Solarplatten auf einem Hausdach.
8 Min

Solarstrom vom eigenen Dach

Energieberater Sascha Beetz erklärt, was bei der Anschaffung einer Photovoltaikanlage zu beachten ist. 8 Min

Lies erwartet regelrechten Nachfrageschub

Lies geht von einem regelrechten Nachfrageschub für die niedersächsische Wirtschaft aus. Er hofft, dass durch die Förderung Investitionen von bis zu 500 Millionen Euro ausgelöst werden. Zudem werde etwas gegen den Klimawandel getan. Man habe die Chance, an diesem Beispiel zu zeigen, dass Klimaschutz und Innovationen, aber auch die Sicherheit von Beschäftigung in Mittelstand und Handwerk zusammen gehen können, so Lies.

Kritik an EEG

In diesem Zusammenhang kritisierte Niedersachsens Umweltminister die Bundesregierung scharf. Mit dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG), das gerade novelliert werde, werde der Ausbau der Photovoltaik mehr behindert als gefördert. Der Bundesverband Solarwirtschaft lobte das niedersächsische Förderprogramm. Es sei eine "Traumkombination für den Klimaschutz".

Weitere Informationen
Windrad und Photovoltaik-Anlage auf der Insel Pellworm. © dpa Foto: Sönke Mohl

Niederländer wollen Austausch von Ökostrom erleichtern

Bislang ist grenzüberschreitender Austausch nur per Hochspannungsleitung erlaubt. Eine Ausnahmegenehmigung ist beantragt. mehr

Aus erhöhter Perspektive sieht man über Felder auf denen Windräder stehen. © NDR

Lies fordert mehr "Windenergie statt Ausbauflaute"

Niedersachsen positioniert sich für die Energiewende. Minister Lies, Unternehmen und Gewerkschaften fordern im "Auricher Appell" einen zügigen Ausbau von Ökostrom und Windenergie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.11.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Landwirte blockieren Lager des Discounters Lidl. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Millionenangebot von Lidl bringt Bauern auf die Palme

Sollte Lidl nicht nachbessern, drohen neue Blockaden. Landwirte nennen die Offerte "Schweigegeld" und "Trostpflaster". mehr

Carlos Vaz (r.), Geschäftsführer vom Restaurant "VidaLoca" bedient Jürgen Digiacomo und Regina Knoll aus Fallersleben in einem Wohnmobil auf dem Großraumparkplatz am Restaurant "VidaLoca". Das "VidaLoca" in Wolfsburg bietet im Teil-Lockdown einen außergewöhnlichen "Wohnmobil-Dinner" als "Außer-Haus-Verkauf" an. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Corona-Kreativität: Restaurants bringen Essen ans Wohnmobil

In allen Teilen Niedersachsens gibt es inzwischen Gastronomiebetriebe, die den Service für Leute mit Caravan anbieten. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona in Niedersachsen: Weil sieht Etappenziel erreicht

Im ganzen Land gibt es keinen Landkreis und keine kreisfreie Stadt mehr mit einer Sieben-Tages-Inzidenz über 200. mehr